Sie sind auf Seite 1von 1

Wenn Sie einen Sub-Bus für einen Gruppen- oder Effekt- Externe Instrumente/Effekte (nur

kanal im Surround-Format hinzufügen möchten, gehen Sie


folgendermaßen vor:
Cubase)
1. Öffnen Sie das Fenster »VST-Verbindungen« und Cubase unterstützt die Integration von externen Effektge-
wählen Sie die Registerkarte »Gruppen/Effekte«. räten und externen Instrumenten, z.B. Hardware-Synthesi-
zern, in den Signalfluss des Sequenzers.
2. Wählen Sie in der Liste einen Gruppen- bzw. Effektka-
nal aus und klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf. Im Fenster »VST-Verbindungen« finden Sie die Register-
karte »Externe Instrumente«, auf der Sie die benötigten
3. Wählen Sie im Untermenü »Sub-Bus hinzufügen« eine Ports für Send- und Return-Busse festlegen können. Im
Kanalkonfiguration aus. Fenster »VST-Instrumente« können Sie auf externe Instru-
Der hinzugefügte Sub-Bus ist jetzt für das direkte Routing mente/Effekte zugreifen.
im Mixer verfügbar. Er ist Teil des übergeordneten Grup-
pen- bzw. Effektkanals, d.h. es ist kein separater Kanalzug
! Externe Instrumente werden in den Einblendmenüs
für den Sub-Bus verfügbar. durch ein »x« vor dem Namen gekennzeichnet.

Voraussetzungen
Mithören (Monitoring) • Wenn Sie externe Effekte verwenden möchten, benöti-
Standardmäßig wird der Control Room zum Mithören ver- gen Sie eine Audiokarte mit mehreren Ein- und Ausgän-
wendet (siehe Kapitel »Control Room (nur Cubase)« auf gen. Um mit externen Instrumenten arbeiten zu können,
Seite 152). Wenn der Control Room auf der Studio-Regis- muss eine MIDI-Schnittstelle an Ihren Computer ange-
terkarte im Fenster »VST-Verbindungen« ausgeschaltet ist, schlossen sein.
wird stattdessen der Main-Mix-Bus verwendet (siehe »Ein- Der externe Effekt benötigt mindestens einen Eingang und einen Aus-
richten des Main-Mix-Busses (Standard-Ausgangsbus)« gang (oder Eingangs-/Ausgangskanalpaare bei Stereoeffekten) – zu-
sätzlich zu den Eingangs- und Ausgangs-Ports, die Sie für die Aufnahme
auf Seite 17).
und das Mithören verwenden.
Ö In Cubase Studio wird immer der Main-Mix-Bus zum • Wie immer sind Audiokarten empfehlenswert, deren
Mithören verwendet. Treiber eine geringe Latenz haben.
Cubase kompensiert die Eingangs-/Ausgangslatenz und stellt sicher,
Einstellen des Monitorpegels dass das im externen Effekt bearbeitete Material das richtige Timing bei-
behält.
Wenn Sie den Control Room zum Mithören verwenden,
wird der Monitorpegel im Control-Room-Mixer eingestellt
(siehe »Das Fenster »Control Room – Mixer«« auf Seite Anschließen des externen Effekts/Instruments
158). Wenn Sie den Main-Mix-Bus zum Mithören verwen- Wenn Sie einen externen Effekt bzw. ein externes Instru-
den, können Sie den Pegel im normalen Projekt-Mixer ein- ment einrichten möchten, gehen Sie folgendermaßen vor:
stellen.
1. Verbinden Sie ein freies Ausgangspaar Ihrer Audiokar-
te mit dem Eingangspaar Ihres externen Hardware-Geräts.
In diesem Beispiel wird davon ausgegangen, dass das Hardware-Gerät
über Stereo-Eingänge und -Ausgänge verfügt.

21
VST-Verbindungen: Einrichten von Ein- und Ausgangsbussen