Sie sind auf Seite 1von 7

Bremsanlage BR-27

VORDERE-SCHEIBENBREMSE
BAUTEILE-ÜBERSICHT

SXMBR0060L

1. Führungsstangenschraube 5. Inneres Zwischenblech


2. Entlüftungsschraube 6. Bremsbelag
3. Bremssattelträger 7. Bremsbelaghalter
4. Sattelkörper
BR-28 Bremsanlage
Ausbau AUS- UND EINBAU
1. Vorderräder und -reifen abmontieren. BREMSKLÖTZE VORN
Anzugsdrehmoment. 1. Die Schraube (B) des Führungsbolzens lösen und die
88,3 ~ 107,9 Nm (9,0 ~ 11,0 kgm) Kolbenmanschette (A) nach oben aus dem Weg sch-
wenken.
2. Die Hohlschraube (B) des Schlauchs und die Befesti-
gungsschrauben (C) des Bremssattels lösen, dann d- Anzugsdrehmoment.
en Vorderradbremssattel (A) ausbauen. 21,6 ~ 31,4 Nm (2,2 ~ 3,2 kgm)

Anzugsdrehmoment.
Bremsschlauch zum Sattel:
24,5 ~ 29,4 Nm (2,5 ~ 3,0 kgm)
Bremssattel an Achsschenkel:
78,5 ~ 98,1 Nm (8,0 ~ 10,0 kgm)

SXMBR9063D

2. Zwischenblech (D), Belaghalter (C) und Bremsklötze


(B) in der Bremssattelhalterung (A) ersetzen.

SXMBR9061D

3. Bremsscheibe vorn durch Lösen der Schrauben (A)


abmontieren.

SXMBR9064D

SXMBR9062D
Bremsanlage BR-29
PRÜFUNG BREMSKLÖTZE VORN PRÜFEN
BREMSSCHEIBENSTÄRKE VORN PRÜFEN 1. Bremsklötze auf Verschleiß prüfen. Stärke der Brem-
1. Bremsbeläge auf Verschleiß und Abnutzung prüfen. sklötze messen und Klötze ersetzen, wenn der Vers-
chleißwert unterschritten wird.
2. Bremsscheibe auf Schäden und Risse prüfen.
3. Sämtlichen Rost und sämtliche Verunreinigungen von Belagstärke der Bremsklötze
der Oberfläche entfernen und die Dicke der Scheibe Standardwert: 10,4 mm
mindestens an 8 Stellen messen, die vorne den gleic- Verschleißgrenze: 2,0 mm
hen Abstand (5 mm) zum Außenumfang der Bremss- 2. berprüfen, ob Schmierfett auf die gleitenden Kontakt-
cheibe haben. stellen aufgetragen wurde, und sicherstellen, dass B-
Stärke der Bremsscheibe remsklotz und Trägerplatte nicht beschädigt sind.
Standardwert: 28 mm
Verschleißgrenze: 26,4 mm
Abweichung: unter 0,005 mm

SXMBR9066D

SXMBR9065D

4. Wenn der Verschleiß den Grenzwert überschreitet, d-


ie Baugruppe aus Scheibe und Belag links und rechts
am Fahrzeug auswechseln.
BR-30 Bremsanlage
BERPRÜFEN DES TAUMELSCHLAGS AN DER Einbau
VORDEREN BREMSSCHEIBE 1. Der Einbau erfolgt in umgekehrter Reihenfolge des A-
1. Ein Lehre mit Anzeige ca. 5mm (0,2 in.) von der äuß- usbaus
eren Umfang der Bremsscheibe ansetzen und den R- 2. Mit einem Spezialwerkzeug (09581-11000) den Bre-
undlauf der Scheibe messen. mssattel montieren.
Bremsscheibenschlag
Grenzwert: 0,025 mm oder weniger (neu)

SXMBR9068D

3. Nach dem Einbau die Bremsanlage entüften. (Siehe


SXMBR9067D Entlüften der Bremsanlage)
2. Wenn der Bremsscheibenschlag den Grenzwert über-
schreitet, Bremsscheiben ersetzen. Anschließend M-
essung wiederholen.
3. Wenn der Schlag den Grenzwert nicht überschreitet,
Bremsscheibe versuchsweise um 180° versetzt anba-
uen und Bremsscheibenschlag erneut messen.
4. Wenn der Taumelschlag durch die Veränderung der
Position der Bremsscheibe nicht korrigiert werden ka-
nn, Bremsscheibe ersetzen.
Bremsanlage BR-31
Hinterrad-Scheibenbremse
BAUTEILE-ÜBERSICHT

SXMBR0080L

1. Führungsstangenschraube 5. Inneres Zwischenblech


2. Entlüftungsschraube 6. Bremsbelag
3. Bremssattelträger 7. Bremsbelaghalter
4. Sattelkörper
BR-32 Bremsanlage
Ausbau AUS- UND EINBAU
1. Hinterräder und -reifen abmontieren. BREMSKLÖTZE HINTEN
Anzugsdrehmoment. 1. Die Schraube (B) des Führungsbolzens lösen und die
88,3 ~ 107,9 Nm (9,0 ~ 11,0 kgm) Kolbenmanschette (A) nach oben aus dem Weg sch-
wenken.
2. Die Hohlschraube (B) des Schlauchs und die Befesti-
gungsschrauben (C) des Bremssattels lösen, dann d- Anzugsdrehmoment.
en Hinterradbremssattel (A) ausbauen. 21,6 ~ 31,4 Nm (2,2 ~ 3,2 kgm)

Anzugsdrehmoment.
Bremsschlauch zum Sattel:
24,5 ~ 29,4 Nm (2,5 ~ 3,0 kgm)
Bremssattel an Träger:
63,7 ~ 73,5 Nm (6,5 ~ 7,5 kgm)

SXMBR9083D

2. Zwischenblech (D), Belaghalter (C) und Bremsklötze


(B) in der Bremssattelhalterung (A) ersetzen.

SXMBR9081D

3. Bremsscheibe hinten durch Lösen der Schrauben (A)


abmontieren.

SXMBR9084D

SXMBR9082D
Bremsanlage BR-33
PRÜFUNG BREMSSCHEIBEN HINTEN AUF SCHLAG PRÜF -
BREMSSCHEIBENSTÄRKE HINTEN PRÜFEN EN
1. Bremsbeläge auf Verschleiß und Abnutzung prüfen. 1. Ein Lehre mit Anzeige ca. 5mm (0,2 in.) von der äuß-
eren Umfang der Bremsscheibe ansetzen und den R-
2. Bremsscheibe auf Schäden und Risse prüfen.
undlauf der Scheibe messen.
3. Sämtlichen Rost und sämtliche Verunreinigungen von
der Oberfläche entfernen und die Dicke der Scheibe Bremsscheibenschlag
mindestens an 8 Stellen messen, die vorne den gleic- Grenzwert: 0,03 mm oder weniger (neu)
hen Abstand (5 mm) zum Außenumfang der Bremss-
cheibe haben.
Stärke der Bremsscheibe
Standardwert : 11 mm)
Verschleißgrenze : 9,4 mm
Abweichung: unter 0,005 mm

SXMBR9086D

2. Wenn der Bremsscheibenschlag den Grenzwert über-


schreitet, Bremsscheiben ersetzen. Anschließend M-
essung wiederholen.
3. Wenn der Schlag den Grenzwert nicht überschreitet,
Bremsscheibe versuchsweise um 180° versetzt anba-
SXMBR9085D uen und Bremsscheibenschlag erneut messen.
4. Wenn der Verschleiß den Grenzwert überschreitet, d- 4. Wenn der Taumelschlag durch die Veränderung der
ie Baugruppe aus Scheibe und Belag links und rechts Position der Bremsscheibe nicht korrigiert werden ka-
am Fahrzeug auswechseln. nn, Bremsscheibe ersetzen.
BREMSKLÖTZE HINTEN PRÜFEN Einbau
1. Bremsklötze auf Verschleiß prüfen. Stärke der Brem- 1. Der Einbau erfolgt in umgekehrter Reihenfolge des A-
sklötze messen und Klötze ersetzen, wenn der Vers- usbaus
chleißwert unterschritten wird. 2. Mit einem Spezialwerkzeug (09581-11000) den Bre-
mssattel montieren.
Belagstärke der Bremsklötze
Standardwert: 10 mm
Verschleißgrenze: 2,0 mm
2. berprüfen, ob Schmierfett auf die gleitenden Kontakt-
stellen aufgetragen wurde, und sicherstellen, dass B-
remsklotz und Trägerplatte nicht beschädigt sind.

SXMBR9087D

3. Nach dem Einbau die Bremsanlage entüften. (Siehe


Entlüften der Bremsanlage)