Sie sind auf Seite 1von 39

SU_FW_Update_x2x_V1-2-1

Ergänzung zur Bedienungsanleitung - DEUTSCH


Firmware-Update x2x

Supplement to user manual - ENGLISH


Firmware update x2x

FLUXUS F721

FLUXUS G721

FLUXUS F721WD

PIOX S721
FLUXUS is a registered trademark of FLEXIM GmbH.

FLEXIM GmbH
Wolfener Straße 36
12681 Berlin
Germany

Tel.: +49 (30) 936 67 660


Fax: +49 (30) 936 67 680
E-mail: flexim@flexim.de
www.flexim.com

Supplement to user manual FLUXUS


SU_FW_Update_x2x_V1-2-1, 2017-02-28
Firmware version: V7.16
Copyright (©) FLEXIM GmbH 2017
Subject to change without notification.
Supplement to user manual Firmware update x2x

Table of Contents

Ergänzung zur Bedienungsanleitung - DEUTSCH


Firmware-Update ..................................................................................................................................................................5
Supplement to user manual - ENGLISH
Firmware-Update ................................................................................................................................................................23

SU_FW_Update_x2x_V1-2-1, 2017-02-28 3
Firmware update x2x Supplement to user manual

4 SU_FW_Update_x2x_V1-2-1, 2017-02-28
Ergänzung zur Bedienungsanleitung - DEUTSCH

Ergänzung zur Bedienungsanleitung - DEUTSCH

Firmware-Update

Firmware-Update x2x

FLUXUS F721

FLUXUS G721

FLUXUS F721WD

PIOX S721

SU_FW_Update_x2x_V1-2-1, 2017-02-28 5
Firmware update x2x Ergänzung zur Bedienungsanleitung - DEUTSCH

6 SU_FW_Update_x2x_V1-2-1, 2017-02-28
Ergänzung zur Bedienungsanleitung - DEUTSCH Firmware update x2x

Inhaltsverzeichnis

Zu dieser Ergänzung...........................................................................................................................................................9
Firmware-Version 7.12......................................................................................................................................................10
Informationen zum Messumformer................................................................................................................................10
Parametereingabe.........................................................................................................................................................10
Konfiguration Messwertspeicher ...................................................................................................................................10
Ferngesteuerte Funktionen ...........................................................................................................................................11
Messeinstellungen.........................................................................................................................................................11
Dialoge und Menüs .......................................................................................................................................................12
StandardUser-Modus ....................................................................................................................................................12
SuperUser- Modus und SuperUser erw.-Modus ...........................................................................................................12
SuperUser- Modus und SuperUser erw.-Modus ...........................................................................................................12
Parameter anzeigen ......................................................................................................................................................13
Konfiguration des Ausgangs .........................................................................................................................................13
Firmware-Version 7.14......................................................................................................................................................16
Einstellungen bei erster Inbetriebnahme des Messumformers .....................................................................................16
Initialisierung .................................................................................................................................................................17
HotCodes ......................................................................................................................................................................17
Parametereingabe.........................................................................................................................................................18
Ereignisprotokoll............................................................................................................................................................18
Konfiguration des Ausgangs .........................................................................................................................................18
Konfiguration des Frequenzausgangs als Impulsausgangs ..........................................................................................19
Anwendermodi ..............................................................................................................................................................20
Parametereingabe.........................................................................................................................................................20
Firmware-Version 7.16......................................................................................................................................................21
Hintergrundbeleuchtung Ein-/Ausschalten ....................................................................................................................21
Anzeigen der Prozessschnittstelle ................................................................................................................................21
Hinweis zur Eingabe der Dämpfungszahl .....................................................................................................................21

SU_FW_Update_x2x_V1-2-1, 2017-02-28 7
Firmware update x2x Ergänzung zur Bedienungsanleitung - DEUTSCH

8 SU_FW_Update_x2x_V1-2-1, 2017-02-28
Ergänzung zur Bedienungsanleitung - DEUTSCH Firmware update x2x

Zu dieser Ergänzung
Diese Ergänzung gilt zusammen mit der Bedienungsanleitung – Grundlegende Funktionen und der Bedienungsanleitung
– Erweiterte Funktionen des Ultraschall-Durchflussmessgeräts FLUXUS. Hier sind alle Änderungen für die jeweils aktuelle
Firmware-Version beschrieben. Menüpunkte werden ergänzt, geändert oder entfallen.
Jeder Abschnitt beginnt mit einer Übersicht zur besseren Orientierung mit folgenden Informationen:

Referenz Abschnitt aus der Bedienungsanleitung


Messumformer Messumformer, für die die Beschreibung gelten
Beschreibung Beschreibung für den Abschnitt

Sie sollten diese Ergänzung, die Bedienungsanleitungen und die Sicherheitshinweise vollständig gelesen und verstanden
haben, bevor Sie das Messgerät einsetzen.
Beachten Sie die Sicherheitshinweise!

SU_FW_Update_x2x_V1-2-1, 2017-02-28 9
Firmware-Version 7.12 Ergänzung zur Bedienungsanleitung - DEUTSCH

Firmware-Version 7.12
 Informationen zum Messumformer
Referenz Bedienungsanleitung – Grundlegende Funktionen, Kapitel "Inbetriebnahme des Messumformers",
Abschnitt "Informationen zum Messumformer"
Messumformer FLUXUS *721
Beschreibung Anzeige Herstellungsdatum des Messumformers ergänzt

Sonderfunktionen\System-Einstel.\Info Messumform.

• Wählen Sie Info Messumform..


• Drücken Sie ENTER.
• Drücken Sie Taste oder & , um durch die Liste zu scrollen.
• Verlassen Sie das Menü durch Drücken der Taste .
Folgende Informationen zum Messumformer werden angezeigt:

Anzeige Beschreibung
Gerätetyp Typ des Messumformers
Seriennummer Seriennummer des Messumformers
Firmwareversion Versionsnummer der installierten Firmware
Firmwaredatum Erstellungsdatum der installierten Firmware
Herstell.-datum Herstellungsdatum des Messumformers
MAC-Adresse MAC-Adresse des Messumformers

 Parametereingabe
Referenz Bedienungsanleitung – Grundlegende Funktionen, Kapitel "Messung", Abschnitt "Parametereingabe"
Messumformer FLUXUS *721
Beschreibung Menüpunkt Verläng.-kabel im Programmzweig Parameter ergänzt

Parameter\...\Verläng.-kabel

Der Menüpunkt Verläng.-kabel im Programmzweig Parameter wird im Standard-Modus angezeigt.


• Wählen Sie im Programmzweig Parameter den Menüpunkt Verläng.-kabel.
• Geben Sie die Länge des Verlängerungskabels ein.
• Drücken Sie ENTER.

 Konfiguration Messwertspeicher
Referenz Bedienungsanleitung – Grundlegende Funktionen, Kapitel "Messwertspeicher",
Abschnitt "Konfiguration"
Messumformer FLUXUS *721
Beschreibung Menüpunkte c Fluid speich. und Amplitude speich entfallen

Sonderfunktionen\Messwertspeicher\Konfiguration\...

• Wählen Sie im Programmzweig Sonderfunktionen\Messwertspeicher den Menüpunkt Konfiguration.


• Drücken Sie ENTER, bis der Menüpunkt Mengen speichern angezeigt wird.
• Drücken Sie ENTER.
Für folgende Parameter können Sie festlegen, ob diese zusammen mit den Messwerten gespeichert werden sollen (siehe
Tab. 1).

10 SU_FW_Update_x2x_V1-2-1, 2017-02-28
Ergänzung zur Bedienungsanleitung - DEUTSCH Firmware-Version 7.12

Tab. 1: Parameter zum Speichern

Anzeige Beschreibung der Parameter


Mengen speichern Werte der Mengenzähler
Diagn. speich. Diagnosewerte
Keiltemp. speich. Sensortemperatur

• Wählen Sie Ja, wenn der Wert gespeichert werden soll, Nein, wenn der Wert nicht gespeichert werden soll.
Die Menüpunkte c Fluid speich. und Amplitude speich entfallen. Diese Werte werden gespeichert, wenn der
Menüpunkt Diagn. speich. mit Ja gewählt wurde.

 Ferngesteuerte Funktionen
Referenz Bedienungsanleitung – Erweiterte Funktionen, Kapitel "Weitere Funktionen des Messumformers",
Abschnitt "Ferngesteuerte Funktionen"
Messumformer FLUXUS *721
Beschreibung Menüpunkt Nicht verrechnen im Programmzweig Fernsteuerung ergänzt

Optionen\Kanal …\Fernsteuerung

Nicht verrechnen
Mit dieser Funktion kann eine ereignisbasierte Kanalauswahl für Verrechnungskanäle definiert werden. Auf dem Ausgang
zu dem jeweiligen Verrechnungskanal kann dann zwischen mehreren Kanälen umgeschaltet werden.
• Wählen Sie im Programmzweig Optionen einen Messkanal aus, für den eine ferngesteuerte Funktion aktiviert werden
soll.
• Drücken Sie ENTER.
• Wählen Sie den Menüpunkt Fernsteuerung
• Drücken Sie ENTER.
• Wählen Sie den Listeneintrag Nicht verrechnen
• Drücken Sie ENTER.
Ist die Bedingung für die ferngesteuerte Funktion erfüllt, wird dieser Messkanal im Verrechnungskanal nicht verrechnet.
Die Messung auf dem Messkanal läuft weiter. Die Quelle dieser ferngesteuerten Funktion kann ein Ereignistrigger oder
ein Prozesseingang sein.
Der Messkanal ist wieder im Verrechnungskanal verfügbar, sobald die Bedingung für die ferngesteuerte Funktion nicht
mehr erfüllt ist.
• Wählen Sie den Eingang, über den die gewählte ferngesteuerte Funktion ausgelöst werden soll.
• Drücken Sie ENTER.
• Um die ferngesteuerte Funktion zu deaktivieren, wählen Sie Keine Verbindung.
• Drücken Sie ENTER.

 Messeinstellungen
Referenz Bedienungsanleitung – Erweiterte Funktionen, Kapitel "Einstellungen", Abschnitt
"Messeinstellungen" und Kapitel "Wärmestrommessung", Abschnitt "Dampf im Vorlauf"
Messumformer FLUXUS F721
Beschreibung Menüpunkt Dampf im Vorlauf entfällt

Sonderfunktionen\Messung\Messeinstell.

Die Dampfphase wird immer berücksichtigt, wenn Koeffizienten vorhanden sind.

SU_FW_Update_x2x_V1-2-1, 2017-02-28 11
Firmware-Version 7.12 Ergänzung zur Bedienungsanleitung - DEUTSCH

 Dialoge und Menüs


Referenz Bedienungsanleitung – Erweiterte Funktionen, Kapitel "Einstellungen", Abschnitt "Dialoge und
Menüs"
Messumformer FLUXUS *721
Beschreibung Menüpunkt Fluiddruck edit. entfällt

Sonderfunktionen\Dialoge/Menüs

Der Menüpunkt Fluiddruck edit. wird im Programmzweig Parameter angezeigt, wenn für die Messung der Wert
des Drucks erforderlich ist.

 StandardUser-Modus
Referenz Bedienungsanleitung – Erweiterte Funktionen, Kapitel "Anwendermodi", Abschnitt "StandardUser-
Modus"
Messumformer FLUXUS *721
Beschreibung Menüpunkt Start im Messmodus geändert

Optionen\Spez. Einstell.\Start im Messmodus

Der Menüpunkt Start im Messmodus wird nur angezeigt, wenn FastFood oder NoiseTrek freig. freigegeben
wurde.

 SuperUser- Modus und SuperUser erw.-Modus


Referenz Bedienungsanleitung – Erweiterte Funktionen, Kapitel "Anwendermodi", Abschnitt "SuperUser-
Modus und SuperUser erw.-Modus"
Messumformer FLUXUS G721
Beschreibung Menüpunkt Gasmessung entfällt, wird jetzt im StandardUser-Modus angezeigt

In den globalen Einstellungen eines Messumformers für Gasmessung kann die Messung von Flüssigkeiten aktiviert wer-
den. Im Menü Optionen, Menüpunkt Gasmessung, kann für jeden Messkanal Ein oder Aus gewählt werden.
Diese Einstellung kann jetzt im StandardUser-Modus vorgenommen werden.

Optionen\Spez. Einstell.\Gasmessung

• Wählen Sie im Programmzweig Optionen den Menüpunkt Spez. Einstell.


• Drücken Sie ENTER, bis der Menüpunkt Gasmessung angezeigt wird.
• Wählen Sie Globale Einstel., wenn mit den globalen Einstellungen des Messumformers gemessen werden soll.
• Wenn die globalen Geräteeinstellungen im Menüpunkt Sonderfunktionen\Gasmessung auf Aus gesetzt sind und
das Fluid ein Gas ist, wählen Sie für diesen Messkanal Ein.
• Drücken Sie ENTER.
• Wenn die globalen Geräteeinstellungen im Menüpunkt Sonderfunktionen\Gasmessung auf Ein gesetzt sind und
das Fluid eine Flüssigkeit ist, wählen Sie für diesen Messkanal Aus.
• Drücken Sie ENTER.

 SuperUser- Modus und SuperUser erw.-Modus


Referenz Bedienungsanleitung – Erweiterte Funktionen, Kapitel "Anwendermodi", Abschnitt "SuperUser-
Modus und SuperUser erw.-Modus"
Messumformer FLUXUS *721
Beschreibung Menüpunkt LWT Dispersion entfällt

Optionen\Spez. Einstell.\LWT Dispersion

12 SU_FW_Update_x2x_V1-2-1, 2017-02-28
Ergänzung zur Bedienungsanleitung - DEUTSCH Firmware-Version 7.12

 Parameter anzeigen
Referenz Bedienungsanleitung – Grundlegende Funktionen, Kapitel "Messung", Abschnitt "Parameter
anzeigen"
Messumformer FLUXUS *721
Beschreibung Sensortemperatur kann angezeigt werden

Während der Messung kann die Sensortemperatur angezeigt werden, wenn der Messumformer im SuperUser- oder Su-
perUser erw.-Modus arbeitet.
Auswahl des Anwendermodus

Sonderfunktionen\System-Einstel.\Anwendermodus

• Wählen Sie im Programmzweig Sonderfunktionen\System-Einstel. den Menüpunkt Anwendermodus


• Drücken Sie ENTER.
• Wählen Sie SuperUser oder SuperUser erw. aus.
• Drücken Sie ENTER.
Anzeigen der Sensortemperatur
Während der Messung kann die Sensortemperatur angezeigt werden.
Durch Drücken der Taste oder können während der Messung alle zur Verfügung stehenden Messgrößen an-
gezeigt werden (siehe Abb. 1 und Bedienungsanleitung – Grundlegende Funktionen, Abschnitt "Messwerte anzeigen").

Abb. 1: Anzeige Sensortemperatur

 Konfiguration des Ausgangs


Referenz Bedienungsanleitung – Erweiterte Funktionen, Kapitel "Weitere Funktionen des Messumformers",
Abschnitt "Verrechnungskanäle"
Messumformer FLUXUS *721
Beschreibung Quellgröße Erweit. Diagnose im ExpertUser-Modus ergänzt

Bei den Verrechnungskanälen stehen im ExpertUser-, SuperUser-, und SuperUser erw.-Modus erweiterte Diagnosewerte
zur Verfügung. Ziel der erweiterten Diagnosewerte ist die Erkennung von Fehlern auf einzelnen Messkanälen. Die Diag-
nosewerte können über die Ausgänge des Messumformers ausgegeben oder als Quelle der Ereignistrigger definiert wer-
den.
Auswahl des Verrechnungskanals

Optionen\Kanal Y

• Wählen Sie den Programmzweig Optionen.


• Drücken Sie ENTER.
• Wählen Sie den Verrechnungskanal, der einem Ausgang zugeordnet werden soll (hier: Kanal Y).
• Drücken Sie ENTER.

SU_FW_Update_x2x_V1-2-1, 2017-02-28 13
Firmware-Version 7.12 Ergänzung zur Bedienungsanleitung - DEUTSCH

Zuordnung eines Ausgangs


• Wählen Sie Ausgänge.
• Drücken Sie ENTER.

Optionen\Kanal Y\Ausgänge\Strom I1(--)

• Wählen Sie den Ausgang, der dem Verrechnungskanal zugeordnet werden soll (hier: Strom I1(--)).
• Drücken Sie ENTER.
Die Auswahlliste enthält alle im Messumformer verfügbaren Ausgänge:
– Strom IX (--)
– Spannung UX (--)
– Binär BX (--)
– Frequenz FX (--)
Wenn der Ausgang bereits einem Kanal zugeordnet ist, wird das wie folgt angezeigt: Strom I1 (Y:).

Optionen\Kanal Y\Ausgänge\Strom I1\I1 freigeben

• Wählen Sie Ja, um die Einstellungen für einen bereits zugeordneten Ausgang zu ändern oder um einen neuen Ausgang
zuzuordnen.
• Wählen Sie Nein, um die Zuordnung zu löschen und zum vorherigen Menüpunkt zurückzukehren.
• Drücken Sie ENTER.
Zuordnung einer Quellgröße
Jedem ausgewählten Ausgang muss eine Quellgröße zugeordnet werden.

Optionen\Kanal Y\Ausgänge\...\Quellgröße

• Wählen Sie als Quellgröße Erweit. Diagnose.


• Drücken Sie ENTER.
• Wählen Sie den Listeneintrag für die Größe, die ausgegeben werden soll (siehe Tab. 2)
• Drücken Sie ENTER.

Tab. 2: Quellgröße Erweiterte Diagnosewerte

Quellgröße Listeneintrag Ausgabe


Erweit. Diagnose Gültige Kanäle prozentuale Anzahl der physikalischen Kanäle, die einen gültigen Messstatus
liefern
σ(Schallgeschw.) Standardabweichung der Schallgeschwindigkeit
σ(Strömungsgeschw.) Standardabweichung der Strömungsgeschwindigkeit
σ(Verstärkung) Standardabweichung der Verstärkung
σ(Amplitude) Standardabweichung der Signalamplitude
σ(Qualität) Standardabweichung der Signalqualität
σ(SNR) Standardabweichung SNR
σ(SCNR) Standardabweichung SCNR
σ(Vari. Amplitude) Standardabweichung der Amplitudenschwankung
σ(Vari. Zeit) Standardabweichung der Laufzeitschwankung

Der Listeneintrag Gültige Kanäle erscheint nicht, wenn ein Binärausgang als Ausgang gewählt wurde.
Der Status einer Standardabweichung ist OK wenn auf mindestens 2 Messkanälen ein Messwert zur Berechnung zur Ver-
fügung steht.
Für die Ausgabe der Messwerte siehe Bedienungsanleitung – Grundlegende Funktionen, Abschnitt "Messeinstellungen".

14 SU_FW_Update_x2x_V1-2-1, 2017-02-28
Ergänzung zur Bedienungsanleitung - DEUTSCH Firmware-Version 7.12

Ereignistrigger definieren

Optionen\Kanal Y

• Wählen Sie im Programmzweig Optionen einen Verrechnungskanal aus, für den ein Ereignistrigger aktiviert werden
soll (hier: Kanal Y).
• Drücken Sie ENTER.
• Wählen Sie den Menüpunkt Ereignistrigger.
• Drücken Sie ENTER.

Optionen\Kanal Y\Ereignistrigger\Rx(-)

• Wählen Sie den Ereignistrigger.


Wenn der Ereignistrigger bereits installiert ist, wird das wie folgt angezeigt:
Beispiel: R1(+)

Optionen\Kanal Y\Ereignistrigger\Rx freigeben

• Wählen Sie Ja, um die Einstellungen für einen bereits zugeordneten Ereignistrigger zu ändern oder um einen neuen Er-
eignistrigger zuzuordnen.
• Wählen Sie Nein, um die Zuordnung aufzuheben und zum vorherigen Menüpunkt zurückzukehren
• Drücken Sie ENTER.

Optionen\Kanal Y\Ereignistrigger\Rx freigeben\Quellgröße

• Wählen Sie die Quellgröße Erweit. Diagnose.


• Drücken Sie ENTER.
• Wählen Sie den Listeneintrag für den eine Bedingung definiert werden soll (siehe Tab. 2)
• Drücken Sie ENTER.
Für die Definition der Eigenschaften Schaltbedingung und Rückstellverhalten für den Ereignistrigger siehe Bedienungsan-
leitung – Erweiterte Funktionen, Abschnitt "Ereignistrigger".

SU_FW_Update_x2x_V1-2-1, 2017-02-28 15
Firmware-Version 7.14 Ergänzung zur Bedienungsanleitung - DEUTSCH

Firmware-Version 7.14
 Einstellungen bei erster Inbetriebnahme des Messumformers
Referenz neu
Messumformer FLUXUS *x2x
Beschreibung Einstellung bei erster Inbetriebnahme des Messumformers

Bei der ersten Inbetriebnahme des Messumformers müssen folgende Einstellungen vorgenommen werden:
• Sprache
• Uhrzeit/Datum
• Maßeinheiten
Diese Anzeigen erscheinen nur einmal nach dem ersten Einschalten des Messumformers.

Language

Die verfügbaren Sprachen des Messumformers werden in der jeweiligen Sprache angezeigt.
• Wählen Sie eine Sprache aus.
• Drücken Sie ENTER.
Die Menüs werden in der gewählten Sprache angezeigt.

Zeit einstellen

Die aktuelle Uhrzeit wird angezeigt.


• Drücken Sie ENTER, um die Uhrzeit zu bestätigen, oder geben Sie die aktuelle Uhrzeit über das Ziffernfeld ein.
• Drücken Sie ENTER.

Datum einstellen

Das aktuelle Datum wird angezeigt.


• Drücken Sie ENTER, um das Datum zu bestätigen, oder geben Sie das aktuelle Datum über das Ziffernfeld ein.
• Drücken Sie ENTER.

Maßeinheiten

• Wählen Sie Metrisch oder Imperial.


• Drücken Sie ENTER.

Canada region

• Wählen Sie, ob der Messumformer in der Region Kanada zum Einsatz kommt.
• Drücken Sie ENTER.
Diese Anzeige erscheint nur, wenn Imperial ausgewählt ist.

16 SU_FW_Update_x2x_V1-2-1, 2017-02-28
Ergänzung zur Bedienungsanleitung - DEUTSCH Firmware-Version 7.14

 Initialisierung
Referenz Bedienungsanleitung – Grundlegende Funktionen, Kapitel "Inbetriebnahme des Messumformers",
Abschnitt "Initialisierung"
Messumformer FLUXUS *721
Beschreibung Abfrage bei Initialisierung des Messumformers

Eine Initialisierung wird folgendermaßen ausgeführt:


• Beim Einschalten des Messumformers: Halten Sie die Tasten und C gedrückt.
Die Frage, ob die initiale Einstellungen vorgenommen werden sollen, erscheint.
•Initiale Einstell.
Wenn Sie Ja gewählt haben, erscheinen folgende Dialoge für die Einstellungen:
• Sprache (siehe Abschnitt "Einstellungen bei erster Inbetriebnahme des Messumformers")
• Uhrzeit/Datum (siehe Abschnitt "Einstellungen bei erster Inbetriebnahme des Messumformers")
• Maßeinheiten (siehe Abschnitt "Einstellungen bei erster Inbetriebnahme des Messumformers")
• Messw. löschen (wenn nicht leer)
•Snaps löschen
• User-Stoffe löschen (es werden alle benutzerdefinierten Stoffe, die nach Auslieferung des Gerätes gespeichert
wurden, gelöscht)
•Mengenz. nullen
Bei einer Initialisierung wird geprüft, ob die Tastensperre aktiviert ist. Wenn ja, dann muss die Tastensperre erst deakti-
viert werden.
Wenn eine Messung läuft, wird diese gestoppt.

 HotCodes
Referenz Bedienungsanleitung – Erweiterte Funktionen, Kapitel "Einstellungen", Abschnitt "HotCodes"
Messumformer FLUXUS *721
Beschreibung neue HotCodes für Initialisierung und Sprachauswahl

Initialisierung
Die Anwender-Initialisierung kann zusätzlich mit dem HotCode 909000 gestartet werden.
Sprachauswahl
Neben den Einstellungen im Programmzweig Sonderfunktionen, kann die Sprachauswahl auch über die Eingabe ei-
nes HotCodes erfolgen:
Tab. 3: HotCodes für die Sprachauswahl

Sprachauswahl HotCode
Niederländisch 909031
Spanisch 909034

Nach Eingabe der letzten Ziffer wird das Hauptmenü in der gewählten Sprache angezeigt.
Die gewählte Sprache bleibt nach Aus- und Wiedereinschalten des Messumformers erhalten. Bei einer Initialisierung des
Messumformers wird die Sprache auf die voreingestellte Sprache des Herstellers zurückgesetzt.

SU_FW_Update_x2x_V1-2-1, 2017-02-28 17
Firmware-Version 7.14 Ergänzung zur Bedienungsanleitung - DEUTSCH

 Parametereingabe
Referenz Bedienungsanleitung – Grundlegende Funktionen, Kapitel "Messung", Abschnitt "Parametereingabe"
Messumformer FLUXUS *721
Beschreibung Menüpunkt c Material in den Menüpunkten Rohrmaterial, Auskleidung 1, Auskleidung 2,
Ummantelung erweitert

Parameter\...\Anderes Material\c Material

Wird beim Eingeben der Rohrparameter in den Menüpunkten Rohrmaterial, Auskleidung 1, Auskleidung 2, Um-
mantelung "Anderes Material" gewählt, muss im Menüpunkt c Material nach der Eingabe der Schallgeschwin-
digkeit ausgewählt werden, ob es sich um eine Transversal- oder Longitudinalwelle handelt.
Der Menüpunkt c Material wird in den Menüpunkten Rohrmaterial, Auskleidung 1, Auskleidung 2, Umman-
telung angezeigt.
• Geben Sie die Schallgeschwindigkeit des Rohrmaterials ein.
• Drücken Sie ENTER.
• Wählen Sie Transversalwelle oder Longitudinalwelle.
• Drücken Sie ENTER.
Diese Anzeigen erscheinen nur, wenn Anderes Material ausgewählt ist.

 Ereignisprotokoll
Referenz Bedienungsanleitung – Erweiterte Funktionen, Kapitel "Weitere Funktionen des Messumformers",
Abschnitt "Ereignisprotokoll"
Messumformer FLUXUS *721
Beschreibung Sensortemp. verletz. wird angezeigt

Wenn der spezifizierte Temperaturbereich verletzt wird (Sensortemperatur zu niedrig oder zu hoch), wird auf dem Display
eine Fehlermeldung eingeblendet (als Popup-Nachricht). In der Statusleiste erscheint das Symbol . Die Fehlermel-
dung wird im Ereignisprotokoll gespeichert. Wenn die Sensortemperatur den zulässigen Bereich wieder erreicht, wird die-
ses Ereignis im Ereignisprotokoll vermerkt. Die Ereignisse im Ereignisprotokoll werden für beide Sensoren getrennt abge-
legt.
Wenn der Messwertspeicher aktiviert ist, wird neben den Messwerten die Information gespeichert, ob der Sensortem-
perturbereich verletzt wurde.

 Konfiguration des Ausgangs


Referenz Bedienungsanleitung – Grundlegende Funktionen, Kapitel "Messung", Abschnitt "Messeinstellungen"
Messumformer FLUXUS *721
Beschreibung Quellgröße Diagnosewerte im SuperUser- und SuperUser erw.-Modus erweitert

Bei der Konfiguration von Prozessausgängen im SuperUser-, und SuperUser erw.-Modus stehen im Menüpunkt Diagno-
sewerte Sensortemperatur und Sensortemp. verletz. zur Verfügung. Die Diagnosewerte können über die Aus-
gänge des Messumformers ausgegeben oder als Quelle der Ereignistrigger definiert werden. Der Diagnosewert Sen-
sortemperatur ist nur auf physikalischen Kanälen verfügbar.
Zuordnung einer Quellgröße
Jedem ausgewählten Ausgang muss eine Quellgröße zugeordnet werden.

Optionen\Kanal...\Ausgänge\...\Quellgröße

• Wählen Sie als Quellgröße Diagnosewerte.


• Drücken Sie ENTER.
• Wählen Sie den Listeneintrag für die Größe, die ausgegeben werden soll (siehe Tab. 4)
• Drücken Sie ENTER.
Tab. 4: Quellgröße Diagnosewerte

Quellgröße Listeneintrag Ausgabe


Diagnosewerte Sensortemperatur Mittelwert der Temperaturen der beiden Sensoren
Sensortemp. verletz. reine Statusinformation Ja/Nein

18 SU_FW_Update_x2x_V1-2-1, 2017-02-28
Ergänzung zur Bedienungsanleitung - DEUTSCH Firmware-Version 7.14

 Konfiguration des Frequenzausgangs als Impulsausgangs


Referenz Bedienungsanleitung – Erweiterte Funktionen, Kapitel "Ausgänge"
Messumformer FLUXUS *721
Beschreibung Frequenzausgang kann als Impulsausgang konfiguriert werden

• Wählen Sie den Programmzweig Optionen.


• Drücken Sie ENTER.

Optionen\Kanal A\Ausgänge\Frequenz F1\Quellgröße\Impuls

• Für die Zuordnung der Quellgröße siehe Bedienungsanleitung – Grundlegende Funktionen, Abschnitt "Konfiguration des
Ausgangs".
• Wählen Sie als Quellgröße Impuls.
• Drücken Sie ENTER.

Optionen\Kanal A\Ausgänge\Frequenz F1\Quellgröße\Impuls\Impuls +V

• Wählen Sie einen Listeneintrag (hier: Impuls +V).


• Drücken Sie ENTER.

Optionen\...\Frequenz F1\Quellgröße\Impuls\F1 Ausgabebereich

• Wählen Sie einen Listeneintrag aus.


– 0...1 kHz
– 0...5 kHz
– Anderer Bereich
• Drücken Sie ENTER.
Wenn Anderer Bereich gewählt wird, geben Sie einen Wert für Ausgabe MAX ein.

Optionen\...\Frequenz F1\Quellgröße\Impuls\F1 Ausgabebereich\Pulse pro Einheit

• Geben Sie einen Wert für die Anzahl der Pulse pro Einheit ein.
• Drücken Sie ENTER.
Die Maßeinheit wird entsprechend der aktuellen Messgröße angezeigt.

Optionen\Kanal A\Frequenz F1\...\Info Ausgang

Die Klemmen für den Anschluss des Ausgangs werden angezeigt.


Durch Drücken der Taste oder & werden weitere Informationen angezeigt.
• Drücken Sie 2 x Taste
Der maximale Wert der Messgröße wird angezeigt.
• Drücken Sie ENTER.
Der Impulsausgang gibt eine Frequenz aus, die sich aus der Messgröße des an der Messstelle vorbei strömenden Fluids
und der gegebenen Pulse pro Einheit ergibt.

Beispiel: Impuls: Impuls +V


Ausgabebereich: 0...1 kHz
Pulse pro Einheit: 100 /m³
An der Messstelle strömen 5 m³ Fluid vorbei. Am Impulsausgang wird eine Frequenz von
0.5 kHz ausgegeben.
Anzeige: Maximum 36000.00 m3/h

SU_FW_Update_x2x_V1-2-1, 2017-02-28 19
Firmware-Version 7.14 Ergänzung zur Bedienungsanleitung - DEUTSCH

 Anwendermodi
Referenz Bedienungsanleitung – Erweiterte Funktionen, Kapitel "Anwendermodi", Abschnitt "SuperUser- Modus
und SuperUser erw.-Modus"
Messumformer FLUXUS *721
Beschreibung abweichende Geräteeinstellung für Art des Fluids entfällt

Gasmessung
Die abweichende Geräteeinstellung für Art des Fluids erfolgt im Programmzweig Parameter und ist nur bei Geräten für
Gasmessung möglich (siehe Abschnitt "Parametereingabe").

 Parametereingabe
Referenz Bedienungsanleitung – Grundlegende Funktionen, Kapitel "Messung", Abschnitt "Parametereingabe"
Messumformer FLUXUS G721
Beschreibung abweichende Einstellung für Art des Fluids

Gasmessung
Die kanalbezogene abweichende Einstellung für die Art des Fluids erfolgt im Programmzweig Parameter und ist nur bei
Geräten für Gasmessung möglich.

Parameter\...\Gasmessung

Die Anzeige erscheint nur, wenn Gasmessung im Menü Sonderfunktionen\Messung\Messmodi aktiviert wurde.
• Wählen Sie Ja, wenn Gasmessung aktiviert bleiben soll, wählen Sie Nein, wenn Gasmessung deaktiviert werden soll.
• Drücken Sie ENTER.
Die Auswahl der Fluide im Menüpunkt Fluid wird angepasst.

20 SU_FW_Update_x2x_V1-2-1, 2017-02-28
Ergänzung zur Bedienungsanleitung - DEUTSCH Firmware-Version 7.16

Firmware-Version 7.16
 Hintergrundbeleuchtung Ein-/Ausschalten
Referenz Bedienungsanleitung – Erweiterte Funktionen, Kapitel "Einstellungen", Abschnitt "Dialoge und Menüs"
Messumformer FLUXUS *x2x, PIOX S721
Beschreibung Ausschalten der Hintergrundbeleuchtung der Anzeige

Sonderfunktionen\Dialoge/Menüs\Licht autom. aus

• Wählen Sie Ja, wenn Sie die automatische Abschaltung der Hintergrundbeleuchtung aktivieren wollen.
• Drücken Sie ENTER.
Wenn die automatische Abschaltung der Hintergrundbeleuchtung aktiviert wurde, wird die Hintergrundbeleuchtung nach
30 s ausgeschaltet. Wenn eine Taste gedrückt oder das USB-Kabel angeschlossen wird, wird die Hintergrundbeleuchtung
eingeschaltet.

 Anzeigen der Prozessschnittstelle


Referenz Bedienungsanleitung – Grundlegende Funktionen, Kapitel "Datenübertragung", Abschnitt "Schnitt-
stellen des Messumformers"
Messumformer FLUXUS *x2x, PIOX S721
Beschreibung Anzeigen der Prozessschnittstelle

Die Prozessschnittstelle wird im Menüpunkt Sonderfunktionen\Kommunikation angezeigt.

Sonderfunktionen\Kommunikation

• Wählen Sie im Programmzweig Sonderfunktionen den Menüpunkt Kommunikation.


• Drücken Sie ENTER.
• Wählen Sie einen Listeneintrag.
• Drücken Sie ENTER.
• Durch Scrollen mit Taste können Firmwareversion und Geräterevision der Prozessschnittstelle angezeigt werden.
• Drücken Sie Taste , um zum Programmzweig Sonderfunktionen zurückzukehren.

 Hinweis zur Eingabe der Dämpfungszahl


Referenz Bedienungsanleitung – Erweiterte Funktionen, Kapitel "Weitere Funktionen des Messumformers",
Abschnitt "Verrechnungskanäle"
Messumformer FLUXUS *x2x, PIOX S721
Beschreibung Eingabe der Dämpfungszahl

Die Dämpfungszahl darf nur im Messkanal oder im Verrechnungskanal eingegeben werden.

Optionen\Messung\...\Dämpfung

• Geben Sie die Dämpfungszahl ein.


Wenn im Programmzweig Optionen für die Messkanäle A oder B die Dämpfungszahl bereits eingegeben wurde (siehe
Bedienungsanleitung – Grundlegende Funktionen, Kapitel "Messung", Abschnitt "Messeinstellungen", Unterabschnitt
"Eingeben der Dämpfungszahl"), geben Sie hier den Wert 0 (Null) ein.
• Drücken Sie ENTER.

SU_FW_Update_x2x_V1-2-1, 2017-02-28 21
Firmware-Version 7.16 Ergänzung zur Bedienungsanleitung - DEUTSCH

22 SU_FW_Update_x2x_V1-2-1, 2017-02-28
Supplement to user manual - ENGLISH

Supplement to user manual - ENGLISH

Firmware-Update

Firmware update x2x

FLUXUS F721

FLUXUS G721

FLUXUS F721WD

PIOX S721

SU_FW_Update_x2x_V1-2-1, 2017-02-28 23
Firmware Update Supplement to User Manual - ENGLISH

24 SU_FW_Update_x2x_V1-2-1, 2017-02-28
Supplement to user manual - ENGLISH Firmware update x2x

Table of contents

Regarding this supplement..............................................................................................................................................27


Firmware version 7.12 ......................................................................................................................................................28
Information regarding the transmitter ............................................................................................................................28
Parameter input .............................................................................................................................................................28
Configuration of the data logger ....................................................................................................................................28
Remote functions ..........................................................................................................................................................29
Measurement settings ...................................................................................................................................................29
Dialogs and menus........................................................................................................................................................30
StandardUser mode ......................................................................................................................................................30
SuperUser mode and ext. SuperUser mode .................................................................................................................30
SuperUser mode and ext. SuperUser mode .................................................................................................................30
Show parameters ..........................................................................................................................................................31
Configuration of the output ............................................................................................................................................31
Firmware version 7.14 ......................................................................................................................................................34
Start-up settings ............................................................................................................................................................34
Initialization....................................................................................................................................................................35
HotCodes ......................................................................................................................................................................35
Parameter input .............................................................................................................................................................36
Event protocol ...............................................................................................................................................................36
Configuration of the output ............................................................................................................................................36
Configuration of a frequency output as a pulse output ..................................................................................................37
User modes ...................................................................................................................................................................38
Parameter input .............................................................................................................................................................38
Firmware version 7.16 ......................................................................................................................................................39
Switching on/off the display backlight............................................................................................................................39
Displaying the process interface ...................................................................................................................................39
Notes on the damping factor input ................................................................................................................................39

SU_FW_Update_x2x_V1-2-1, 2017-02-28 25
Firmware update x2x Supplement to user manual - ENGLISH

26 SU_FW_Update_x2x_V1-2-1, 2017-02-28
Supplement to user manual - ENGLISH Firmware update x2x

Regarding this supplement


This supplement has to be used together with the user manual – Basic functions and the user manual Advanced functions
of the FLUXUS ultrasonic flowmeter. All changes made for the current firmware version are described. Menu items are
added, changed or do not longer apply.
For better orientation, each section begins with an overview with the following information:

reference section
transmitter transmitters
description description for the section

Make sure you have fully read and understood this supplement, the user manuals and the safety instructions before using
the measuring instrument.
Observe the safety instructions!

SU_FW_Update_x2x_V1-2-1, 2017-02-28 27
Firmware version 7.12 Supplement to user manual - ENGLISH

Firmware version 7.12


 Information regarding the transmitter
reference user manual – Basic functions, chapter "Start-up of the transmitter" section "Instrument information"
transmitter FLUXUS *721
description the manufacturing date of the transmitter is displayed now

Spec. functions\System settings\Device info

• Select Device info.


• Press ENTER.
• Press key or & to scroll through the list.
• Quit the menu by pressing key .
The following information relating to the transmitter are displayed:

display description
Device type transmitter type
Serial number serial number of the transmitter
Firmware version version number of the installed firmware
Firmware date creation date of the installed firmware
Production date manufacturing date of the transmitter
MAC address MAC-address of the transmitter

 Parameter input
reference user manual – Basic functions, chapter "Measurement", section "Parameter input"
transmitter FLUXUS *721
description the menu item Extension cable was added in the program branch Parameter

Parameter\...\Extension cable

The menu item Extension cable in the program branch Parameter is displayed in the Standard mode.
• Select the menu item Extension cable in the program branch Parameter.
• Enter the length of the extension cable.
• Press ENTER.

 Configuration of the data logger


reference user manual – Basic functions, chapter "Data logger", section "Configuration"
transmitter FLUXUS *721
description the menu items Store c fluid and Store amplitude no longer apply

Spec. functions\Data logger\Configuration\...

• Select the menu item Configuration in the program branch Spec. functions\Data logger.
• Press ENTER until the menu item Store totalizers is displayed.
• Press ENTER.
For the following parameters it can be defined if these are to be stored together with the measured values (see Tab. 1).

28 SU_FW_Update_x2x_V1-2-1, 2017-02-28
Supplement to user manual - ENGLISH Firmware version 7.12

Tab. 1: Parameters for storing

display description of the parameters


Store totalizers values of the totalizers
Store diagnostic diagnostic values
Store Transd temp. transducer temperature

• Select Yes if the value is to be stored, No if the value is not to be stored.


The menu items Store c fluid and Store amplitude no longer apply. These values will be stored if the menu item
Store diagnostic was selected with Yes.

 Remote functions
reference user manual – Advanced functions, chapter "Further transmitter functions", section
"Remote functions"
transmitter FLUXUS *721
description the menu item Not for calc. was added in the program branch Remote actions

Options\Channel…\Remote actions

Not for calculation


This function enables the user to define an event-based channel selection for calculation channels. It is then possible to
toggle between different channels on the output of the corresponding calculation channel.
• Select in the program branch Options the measuring channel for which an remote function is to be activated.
• Press ENTER.
• Select the menu item Remote actions.
• Press ENTER.
• Select the list item Not for calc..
• Press ENTER.
If the condition for the remote function is met, this measuring channel will not be calculated in the calculation channel. The
measurement on the measuring channel continues running. The source of this remote function can be an event trigger or
a process input.
The measuring channel is available again in the calculation channel, as soon as the condition for the remote function is no
longer met.
• Select the input which is to be used to trigger the selected remote function.
• Press ENTER.
• To deactivate the remote function, select No linkage.
• Press ENTER.

 Measurement settings
reference user manual – Advanced functions, chapter "Settings", section "Measurement settings" and chapter
"Heat flow measurement", section "Steam in supply line"
transmitter FLUXUS F721
description the menu item Steam in supply no longer applies

Spec. functions\Measurement\Meas. settings

If there are coefficients, the vapor phase is always taken into account.

SU_FW_Update_x2x_V1-2-1, 2017-02-28 29
Firmware version 7.12 Supplement to user manual - ENGLISH

 Dialogs and menus


reference user manual – Advanced functions, chapter "Settings", section "Dialogs and menus"
transmitter FLUXUS *721
description the menu item Edit fluid pres. no longer applies

Spec. functions\Dialogs/Menus

The menu item Edit fluid pres. will be displayed in the program branch Parameter if the pressure value is import-
ant for the measurement.

 StandardUser mode
reference user manual – Advanced functions, chapter "User modes", section "StandardUser mode"
transmitter FLUXUS *721
description the menu item Start in meas-mode was changed

Options\Special settings\Start in meas-mode

The menu item Start in meas-mode will only be displayed if FastFood or Enable NoiseTrek are enabled.

 SuperUser mode and ext. SuperUser mode


reference user manual – Advanced functions, chapter "User modes", section "SuperUser and SuperUser ext.
mode"
transmitter FLUXUS G721
description the menu item Gas measurement no longer applies and will be displayed in the StandardUser mode

In the global settings of the transmitter for gas measurement, the measurement of liquids can be activated. In menu item
Gas measurement within the program branch Options, it is possible to select On or Off for each measuring channel.
This setting can now be made in the StandardUser mode.

Options\Special settings\Gas measurement

• Select the menu item Special settings in the program branch Options.
• Press ENTER until the menu item Gas measurement is displayed.
• Select Global setting if the measurement is to be carried out using the global settings of the transmitter.
• If the global device settings in the menu item Spec. functions\Gas measurement have been set to Off and gas is
the fluid, select On for this measuring channel.
• Press ENTER.
• If the global device settings in the menu item Spec. functions\Gas measurement have been set to On and liquid id
the fluid, select Off for this measuring channel.
• Press ENTER.

 SuperUser mode and ext. SuperUser mode


reference user manual – Advanced functions, chapter "User modes", section "SuperUser and SuperUser ext.
mode"
transmitter FLUXUS *721
description the menu item LWT Dispersion no longer applies

Options\Special settings\LWT Dispersion

30 SU_FW_Update_x2x_V1-2-1, 2017-02-28
Supplement to user manual - ENGLISH Firmware version 7.12

 Show parameters
reference user manual – Basic functions, chapter "Measurement", section "Display parameters"
transmitter FLUXUS *721
description the transducer temperature can be displayed

If the transmitter is operating in the SuperUser or SuperUser ext. mode, the transducer temperature can be displayed
during the measurement.
Selection of the user mode

Spec. functions\System settings\User mode

• Select the menu item User mode in the program branch Spec. functions\System settings.
• Press ENTER.
• Select SuperUser or SuperUser ext..
• Press ENTER.
Displaying the transducer temperature
The transducer temperature can be displayed during the measurement.
All available physical quantities can be displayed during the measurement by pressing key or (see Fig. 1 and
user manual – Basic functions, section "Displaying the measured values").

Fig. 1: Display of transducer temperature

 Configuration of the output


reference user manual – Advanced functions, chapter "Further transmitter functions", section "Calculation chan-
nels"
transmitter FLUXUS *721
description the source item Extended diagn. was added in the ExpertUser mode

There are extended diagnostic values available in the ExpertUser, SuperUser and SuperUser ext. mode for the calculation
channels. The aim of extended diagnostic values is to detect errors on individual measuring channels. The diagnostic val-
ues can either be transmitted via the output of the transmitter or defined as source of the event trigger.
Selection of the calculation channel

Options\Channel Y

• Select the program branch Options.


• Press ENTER.
• Select the calculation channel to be assigned to an output (here: Channel Y).
• Press ENTER.

SU_FW_Update_x2x_V1-2-1, 2017-02-28 31
Firmware version 7.12 Supplement to user manual - ENGLISH

Assignment of an output
• Select Outputs.
• Press ENTER.

Options\Channel Y\Outputs\Current I1(--)

• Select the output to be assigned to a calculation channel (here: Current I1(--)).


• Press ENTER.
The scroll list contains all available outputs of the transmitter.
– Current IX (--)
– Voltage UX (--)
– Binary BX (--)
– Frequency FX (--)
If the output has already been assigned to a channel, it is displayed as follows: Current I1 (Y:).

Options\Channel Y\Outputs\Current I1\I1 enable

• Select Yes to change the settings for an already assigned output or to assign a new output.
• Select No to cancel the assignment and to return to the previous menu item.
• Press ENTER.
Assignment of a source item
One source item has to be assigned to each selected output.

Options\Channel A\Outputs\...\Source item

• Select Extended diagn. as source item.


• Press ENTER.
• Select a list item for the quantity that is to be used for the output (see Tab. 2).
• Press ENTER.

Tab. 2: Source item extended diagnostic values

source item list item output


Extended diagn. Valid channels percentage quantity of physical channels, supplying a valid measuring state
σ(Sound speed) standard deviation of the sound speed
σ(Flow velocity) standard deviation of the flow velocity
σ(Gain) standard deviation of the gain
σ(Amplitude) standard deviation of the signal amplitude
σ(Quality) standard deviation of the signal quality
σ(SNR) standard deviation SNR
σ(SCNR) standard deviation SCNR
σ(Vari. amplitude) standard deviation of the amplitude fluctuation
σ(Vari. time) standard deviation of transit time fluctuation

The list item Valid channels will not be indicated if the binary output is selected as output.
The status of a standard deviation is OK if on at least 2 measuring channels a measured value is available for calculation.
For the output of measured values see user manual – Basic functions, section "Measurement settings".

32 SU_FW_Update_x2x_V1-2-1, 2017-02-28
Supplement to user manual - ENGLISH Firmware version 7.12

Definition of the event trigger

Options\Channel Y

• Select a calculation channel in the program branch Options, for which the event trigger is to be activated (here: Chan-
nel Y).
• Press ENTER.
• Select the menu item Event trigger.
• Press ENTER.

Options\Channel Y\Event trigger\Rx(-)

• Select the event trigger.


If the event trigger was already installed, it is displayed as follows:
example: R1(+)

Options\Channel Y\Event trigger\Rx enable

• Select Yes to change the settings for an already assigned event trigger or to assign a new one.
• Select No to cancel the assignment and to return to the previous menu item.
• Press ENTER.

Options\Channel Y\Event trigger\Rx enable\Source item

• Select the source item Extended diagn..


• Press ENTER.
• Select the list item for which a condition is to be defined (see Tab. 2).
• Press ENTER.
For the definition of the characteristics of the switching condition and the holding behavior for the event trigger see user
manual – Advanced functions, section "Event trigger".

SU_FW_Update_x2x_V1-2-1, 2017-02-28 33
Firmware version 7.14 Supplement to user manual - ENGLISH

Firmware version 7.14


 Start-up settings
reference new
transmitter FLUXUS *x2x
description settings when starting up the transmitter

When starting up the transmitter for the first time, the following settings are required:
• language
• time/date
• units of measurement
These displays will be indicated only once when switching on the transmitter for the first time.

Language

The available languages of the transmitter are displayed in the relevant language.
• Select a language.
• Press ENTER.
The menus are displayed in the selected language.

Set time

The current time is displayed.


• Press ENTER to confirm the time or to set the current time via the numeric field.
• Press ENTER.

Set date

The current date is displayed.


• Press ENTER to confirm the date or to set the current date via the numeric field.
• Press ENTER.

Units of measurement

• Select Metrical or Imperial.


• Press ENTER.

Region of Canada

• Select whether the transmitter is used in the region of Canada or not.


• Press ENTER.
This display will only be indicated if Imperial has bee selected.

34 SU_FW_Update_x2x_V1-2-1, 2017-02-28
Supplement to user manual - ENGLISH Firmware version 7.14

 Initialization
reference user manual - Basic functions, chapter "Start-up of the transmitter", section "Initialization"
transmitter FLUXUS *721
description query when initializing the transmitter

Proceed as follows to execute an initialization:


• When switching on the transmitter: keep keys and C pressed.
It will be requested whether the initial settings are to be carried out.
•Initial settings
If Yes is selected, the following setting dialogs are displayed:
• language (see section "Start-up settings")
• time/date (see section "Start-up settings")
• units of measurement (see section "Start-up settings")
• Delete meas.val. (in case it is not empty)
•Delete snaps
• Delete user subst. (all user substances which were stored after delivery will be deleted)
•Reset totalizers
When initializing, it is tested whether the key lock is activated. If yes, the key lock has to be deactivated first.
The measurement currently running will be stopped.

 HotCodes
reference user manual - Advanced functions, chapter "Settings", section "HotCodes"
transmitter FLUXUS *721
description new HotCodes for initialization and language selection

Initialization
The user initialization can additionally be started with the HotCode 909000.
Language selection
Besides the settings in the program branch Spec. functions, the language selection can be carried out via a HotCode:
Tab. 3: Language HotCodes

language selection HotCode


Dutch 909031
Spanish 909034

After entering the last digit, the main menu is displayed in the selected language.
The selected language remains activated when the transmitter is switched off and on again. After an initialization of the
transmitter, the language is reset to the default language.

SU_FW_Update_x2x_V1-2-1, 2017-02-28 35
Firmware version 7.14 Supplement to user manual - ENGLISH

 Parameter input
reference user manual - Basic functions, chapter "Measurement", section "Parameter input"
transmitter FLUXUS *721
description the menu item c material within the menu items Pipe material, Lining 1, Lining 2, Coat-
ing was extended

Parameter\...\Other material\c material

If "Other material" was selected when entering the pipe parameter in the menu items Pipe material, Lining 1, Lin-
ing 2, Coating, after entering the sound speed in the menu item c material it has to be selected whether it is a trans-
verse or longitudinal wave.
The menu item c material is displayed in the menu items Pipe material, Lining 1, Lining 2, Coating.
• Enter the sound speed of the pipe material.
• Press ENTER.
• Select Transverse wave or Longitudinal wave.
• Press ENTER.
These displays will only be indicated if Other material is selected.

 Event protocol
reference user manual - Advanced functions, chapter "Further transmitter functions", section "Event memory"
transmitter FLUXUS *721
description Transd.temp.viol is displayed

When violating the specified temperature range (transducer temperature is too low or too high) an error message will be
displayed (pop-up message). The symbol appears in the status bar. The error message will be stored in the event pro-
tocol. If the transducer temperature reaches again the permitted range, this event will be recorded in the event protocol.
The events are stored separately for both transducers in the event protocol.
If the data logger is activated, measured values and possible transducer temperature range violations are stored.

 Configuration of the output


reference user manual - Basic functions, chapter "Measurement", section "Measurement settings"
transmitter FLUXUS *721
description the source item Diagn. values in the SuperUser and SuperUser ext. mode was extended

When configuring the process outputs in the SuperUser and SuperUser ext. mode, the values Transducer temp. and
Transd.temp. viol. are available in the menu item Diagn. values. The diagnostic values can either be transmitted
via the output of the transmitter or defined as source of the event trigger. The diagnostic value Transducer temp. is
available on physical channels only.
Assignment of a source item
One source item has to be assigned to each selected output.

Options\Channel...\Outputs\...\Source item

• Select Diagn. values as source item.


• Press ENTER.
• Select a list item for the quantity to be output (see Tab. 4).
• Press ENTER.
Tab. 4: Source item diagnostic values

source item list item output


Diagn. values Transducer temp. average temperature of both transducers
Transd.temp.viol only status information Yes/No

36 SU_FW_Update_x2x_V1-2-1, 2017-02-28
Supplement to user manual - ENGLISH Firmware version 7.14

 Configuration of a frequency output as a pulse output


reference user manual - Advanced functions, chapter "Outputs"
transmitter FLUXUS *721
description the frequency output can be configured as a pulse output

• Select the program branch Options.


• Press ENTER.

Options\channel A\Outputs\Frequency F1\Source item\Pulse

• For the assignation of the source item see user manual - Basic functions, section "Configuration of the output".
• Select Pulse as source item.
• Press ENTER.

Options\channel A\Outputs\Frequency F1\Source item\Pulse\Pulse +V

• Select a list item (here: Pulse +V).


• Press ENTER.

Options\...\Frequency F1\Source item\Pulse\F1 Output range

• Select a list item.


– 0...1 kHz
– 0...5 kHz
– Other range
• Press ENTER.
If Other range is selected, enter a value for Output MAX.

Options\...\Frequency F1\Source item\Pulse\F1 Output range\Pulses per unit

• Enter a value for the number of pulses per unit.


• Press ENTER.
The unit of measurement will be displayed according to the current physical quantity.

Options\Channel A\Frequency F1\...\Output info

The terminals for the connection of the output are displayed.


By pressing key or & further information is displayed.
• Press key twice.
The max. value of the physical quantity is displayed.
• Press ENTER.
The pulse output emits a frequency resulting from the physical quantity of the fluid flowing at the measuring point and the
given pulses per unit.

Example: pulse: pulse +V


output range: 0...1 kHz
pulse per unit: 100/m³
5 m³ of the fluid is flowing at the measuring point. A frequency of 0.5 kHz is transmitted at the
pulse output.
display: Maximum 36000.00 m3/h

SU_FW_Update_x2x_V1-2-1, 2017-02-28 37
Firmware version 7.14 Supplement to user manual - ENGLISH

 User modes
reference user manual - Advanced functions, chapter "User modes", section "SuperUser and SuperUser ext.
mode"
transmitter FLUXUS *721
description divergent device settings for the fluid type no longer apply

Gas measurement
The divergent device setting for the fluid type is carried out in the program branch Parameter and is only possible in
transmitters with gas measurement (see section "Parameter input").

 Parameter input
reference user manual - Basic functions, chapter "Measurement", section "Parameter input"
transmitter FLUXUS G721
description divergent settings for the fluid type

Gas measurement
The channel related divergent setting for the fluid type is carried out in the program branch Parameter and is only avail-
able in transmitters with gas measurement.

Parameter\...\Gas measurement

This display will only be indicated if Gas measurement has been activated in the menu Spec. functions\Measure-
ment\Measurem. modes.
• Select Yes if Gas measurement has to remain activated, select No if Gas measurement has to be deactivated.
• Press ENTER.
The fluid selection is adapted in the menu item Fluid.

38 SU_FW_Update_x2x_V1-2-1, 2017-02-28
Supplement to user manual - ENGLISH Firmware version 7.16

Firmware version 7.16


 Switching on/off the display backlight
reference user manual – Advanced functions, chapter "Settings", section "Dialogs and menus"
transmitter FLUXUS *x2x, PIOX S721
description switching off the display backlight

Special functions\Dialogs/Menus\Light autom. off

• Select Yes to activate the automatic switch-off of the display backlight.


• Press ENTER.
If the automatic switch-off of the display backlight is activated, the backlight is switched off after about 30 s. When press-
ing a key or connecting a USB cable, the backlight is switched on.

 Displaying the process interface


reference user manual – Basic functions, chapter "Transmission of data", section "Interfaces of the transmitter"
transmitter FLUXUS *x2x, PIOX S721
description displaying the process interface

The process interface is displayed in the menu item Special functions\Communication.

Special functions\Communication

• Select the menu item Communication in the program branch Special functions.
• Press ENTER.
• Select a list item.
• Press ENTER.
• By pressing key the firmware version and device version of the process interface are displayed.
• Press key to return to the program branch Special functions.

 Notes on the damping factor input


reference user manual – Advanced functions, chapter "Further transmitter functions", section "Calculation channels"
transmitter FLUXUS *x2x, PIOX S721
description input of the damping factor

The damping factor may only be entered in the measuring channel or calculation channel.

Options\Measurement\...\Damping

• Enter the damping factor.


If the damping factor for the measuring channels A or B has already been entered in the program branch Options (see
user manual – Basic functions, chapter "Measurement", section "Measurement settings", subsection "Input of the damping
factor"), enter the value 0 (zero).
• Press ENTER.

SU_FW_Update_x2x_V1-2-1, 2017-02-28 39