Sie sind auf Seite 1von 9

1044 EE-CH German - Chapt 10 23/3/00 2:45 pm Page 1

10. ANHANG
1044 EE-CH German - Chapt 10 23/3/00 2:45 pm Page 10.1

10.1 ANHANG

Fehlerbehebung

Updates
Aktuelles und Informationen finden Sie unter www.razorworks.com

Grafiktreiber
Falls Sie Probleme mit der grafischen Darstellung in Comanche Hokum haben sollten, finden
Sie einige Grafiktreiber auf der CD. Sie befinden sich im Verzeichnis 'Graphics
Drivers\Drivers'.

Verwenden Sie diese Treiber bitte nur, wenn Sie Probleme mit Ihrer Grafikkarte haben. Wir
haben uns bemüht die aktuellsten Treiberversionen zur Verfügung zu stellen; allerdings
werden die Treiber von den Grafikkartenherstellern ständig aktualisiert.

Die Treiber auf der CD stammen nicht immer von den Kartenherstellern, sondern bisweilen
auch von den Chipsatz-Herstellern. Daher ist es möglich, dass Ihnen Funktionen des
ursprünglich installierten Treibers verloren gehen.

Die aktuellsten Chipsatz-Treiber finden Sie auf den folgenden Websites:

Für 3Dfx-Treiber: www.3dfx.com


Für 3Dlabs-Treiber: www.3dlabs.com
Für ATI-Treiber: www.atitech.ca
Für Chromatic Research-Treiber: www.chromatic.com
Für Matrox-Treiber: www.matrox.com
Für NVIDIA-Treiber: www.nvidia.com
Für Real3D-Treiber: www.real3d.com
Für Rendition-Treiber: www.rendition.com
Für S3-Treiber: www.s3.com

Neuinstallation
Möchten Sie Comanche Hokum auf Ihrem PC erneut installieren, entfernen Sie bitte das
zuvor installierte Programm vollständig. Löschen Sie nach der Deinstallation von Comanche
Hokum manuell das Verzeichnis Razorworks\cohokum.

Kann Comanche Hokum-CD nicht finden


Falls Sie die Meldung erhalten, dass Comanche Hokum die CD nicht finden kann,
vergewissern Sie sich bitte, dass alle CD-Spieler-Anwendungen geschlossen sind, die
möglicherweise auf das CD-Laufwerk zugreifen.

"Kommunikationssystem" stürzt beim Laden ab


Für den unwahrscheinlichen Fall eines Absturzes des Programms bei der Initialisierung des
‘Kommunikationssystems’ müssen Sie Ihren PC neu starten.
1044 EE-CH German - Chapt 10 23/3/00 2:45 pm Page 10.2

ANHANG 10.2

‘Klemmende’ Tasten
Gelegentlich können Probleme auf Grund 'klemmender' Tasten auftreten.

Beispiel: Der Drehmomentwert steigt bzw. fällt stetig, obwohl Sie die Kollektivhebel-Tasten
losgelassen haben. Sie beheben das Problem durch Drücken und Loslassen der entsprechenden Taste
(drücken Sie Q bei stetig steigendem Drehmoment oder A bei stetig fallendem Drehmoment).

Verbindungsprobleme bei Multiplayer-Spielen


unter Windows 98
Verwendet Ihre Netzwerkkarte den Chipsatz Realtek 8029, kommt es möglicherweise zu
einer instabilen Verbindung unter Windows 98 (nicht unter Windows 95). Auf der Website
von Realtek (www.realtek.com.tw) liegen aktualisierte Treiber zum Download bereit.

Grafik
Falls Sie Probleme mit der grafischen Darstellung in Comanche Hokum haben sollten,
vergewissern Sie sich bitte, dass Sie die neuesten Treiber für Ihre 3D-Grafikkarte verwenden.

Comanche Hokum schließt mit der Meldung "Kann keine 3D-Grafikkarte


finden ..." ("Unable to find a 3D graphics card ...")
Comanche Hokum erfordert eine 3D-Grafikkarte in Ihrem PC. Schließt das Programm mit der
Meldung "Kann keine 3D-Grafikkarte finden. Vergewissern Sie sich bitte, dass Sie die neuesten
Treiber für Ihre 3D-Karte verwenden und DirectX 7 installiert ist" ("Unable to find a 3D graphics
card. Please ensure you have the latest drivers for your 3D card and have installed DirectX 7"),
vergewissern Sie sich bitte, dass Sie eine 3D-Grafikkarte mit dem richtigen Treiber verwenden.

PowerVR
Einige ältere PowerVR-Karten werden von Comanche Hokum nicht unterstützt. Eine
PowerVR-Karte ist möglicherweise installiert, wenn das Programm mit der folgenden
Nachricht schließt: "Z-Puffer-Oberfläche DDERR_NOZBUFFERHW kann nicht erzeugt
werden" ("Unable to create Zbuffer surface: DDERR_NOZBUFFERHW").

RivaTNT
Bei 3D-Grafikkarten mit dem Chipsatz RivaTNT muss 'VSYNC' aktiviert sein, weil das Bild
ansonsten flimmert. Das Gleiche gilt für andere Chipsätze mit umschaltbarem 'VSYNC'.

Riva128
Bei Verwendung des Chipsatzes Riva128 erscheinen der rechte und der untere Rand der
3D-Anzeige "unsauber". Dies lässt sich korrigieren, indem man das Programm mit dem
Befehlszeilen-Parameter /3dce startet.

Hardware-Geometriebeschleunigung (TnL)
Falls Ihre Grafikkarte Geometriebeschleunigung (transformation and lighting – ‘TnL’) unterstützt,
wird diese von Comanche Hokum standardmäßig verwendet. Das sorgt jedoch für größere
Datenmengen und damit bei einigen Computern für übermäßiges Paging im Speicher. Ist dies der
Fall, deaktivieren Sie die Geometriebeschleunigung mit dem Befehlszeilen-Parameter ‘/notnl’.
1044 EE-CH German - Chapt 10 23/3/00 2:45 pm Page 10.3

10.3 ANHANG

Auf MFD-Seite fehlt 3D-Anzeige für TADS und EOS


Zur Darstellung der MFD-Seiten für TADS und EOS muss Ihre 3D-Karte in der Lage sein,
eine 3D-Szene zu einer Textur zu rendern. Einige Karten unterstützen diese Funktion nicht,
so dass die 3D-Anzeige auf der MFD-Seite fehlt. In den MFD-Vollbildansichten ist die 3D-
Anzeige aber zu sehen (aktivieren Sie diese mit q und r.

Befehlszeilen-Optionen
Comanche Hokum kann bis zu einem gewissen Grad benutzerdefiniert konfiguriert werden.
Einige flugdynamische und optische Merkmale sowie die meisten Kommunikationselemente
können durch Eingabe bestimmter Befehlszeilen-Parameter beeinflusst werden.

Befehlszeilen-Parameter können in ein DOS-Fenster oder in das Eingabefeld unter der


Programm-Verknüpfung auf dem Desktop (hinter der Erweiterung ".exe") eingegeben werden.

Alternativ zur Einstellung per Befehlszeile oder Verknüpfung können Sie die gewünschten
Befehle auch in der COMANCHE_HOKUM-Umgebungsvariablen mit dem SET-Befehl erzeugen.

Beispiel: SET COMANCHE_HOKUM=/cgs:1 /cig:1 /cbar:1000

Die Parameter können Sie in die Datei AUTOEXEC.BAT einfügen.

Optik
Schalter Bedeutung Beschreibung
/mfr:n max_frame_rate n = max. Bildrate
(Vorgabe = 30)

Flugdynamik
Schalter Bedeutung Beschreibung
/drbs:n dynamics_retreating_blade_stall n = Gleitpunkt-Größenfaktor für
Strömungsabriss am rücklaufenden
Blatt (Vorgabe = 1.0)
/drv:n dynamics_rudder_value n = Größenfaktor für Luftwiderstand
durch Heckrotation (Vorgabe = 1.0)
/dra:n dynamics_rudder_acceleration n = Größenfaktor für Beschleunigung
der Heckrotation (Vorgabe = 0.8)
/drd:n dynamics_main_rotor_drag n = Größenfaktor für durch
Hauptrotor verursachten
Luftwiderstand (Vorgabe = 1.0)
/dtrd:n dynamics_tail_rotor_drag n = Größenfaktor für Luftwiderstand
durch Heck im Vorwärtsflug
(Vorgabe = 1.0)
/dczd:n dynamics_cyclic_dead_zone n = Bereich, in dem die Bewegung
des Steuerknüppels wirkungslos ist,
in Prozent (Vorgabe = 0.0)
/vfm:1 vector_flight_model Aktiviert Betrachter-
oder ‘UFO’-Flugmodus
1044 EE-CH German - Chapt 10 23/3/00 2:45 pm Page 10.4

ANHANG 10.4

Grafikkarten
Schalter Bedeutung Beschreibung
/3dreset 3d_reset Bildschirmauflösung auf 640x480
zurücksetzen
/3dce 3d_clean_edge Bereinigt unsaubere Ränder in der
3D-Anzeige beim Riva128-Chipsatz
/cbt cpu_blit_textures Verwenden Sie diese Option, wenn
das Spiel bei Regen langsamer läuft
/notnl no_transformation_and_lighting Hardware-Geometriebeschleunigung
deaktivieren

Soundkarten
Schalter Bedeutung Beschreibung
/ns no_sound Soundkarte umgehen; nützlich beim
Aufspüren von Hardware-Konflikten

Kommunikation
Schalter Bedeutung Beschreibung
/ccrs:n comms_connection_receive_size n = Anfangsschätzung der Größe der
Kampagnendatei. Falls die Kampagne
größer ist als dieser Wert, läuft das
Spiel möglicherweise langsamer
(Vorgabe = 200 Kb)
/cdrs:n comms_data_record_size Wie oben…
/cpbs:n comms_pack_buffer_size Wie oben…
/cgs:1 comms_guaranteed_send Bei der Kommunikation DirectPlay-
Sendefunktion statt der spielinternen
verwenden n = 1 (aktivieren)
n = 0 (deaktivieren – Vorgabe)
/crls:n comms_resend_list_size n = Größe der Verlaufsliste für
Datenpakete; erhöhen, wenn Client
immer wieder vom Server
rausgeworfen wird (Vorgabe = 1000)
/crl:n comms_rerequest_limit n = legt fest, wie oft ein Client ein-
und dasselbe Datenpaket erneut
anfordern darf; bei schlechten
Verbindungen erhöhen (Vorgabe = 10)
/cpt:n comms_packet_timer n = Zeitverzögerung in Sekunden, die
das Kommunikationssystem auf ein
Datenpaket wartet, bevor es erneut
angefordert wird (Vorgabe = 5 Sek.)
1044 EE-CH German - Chapt 10 23/3/00 2:45 pm Page 10.5

10.5 ANHANG

Kommunikation
Schalter Bedeutung Beschreibung
/crt:n comms_resend_timeout n = legt fest, wie lange das
Kommunikationssystem wartet,
bevor es annimmt, dass das erneut
angeforderte Datenpaket verloren ist
(Vorgabe = 2 Sek.)
/mur:n max_update_rate n = Netzwerk-Bildrate für einen
Server, n/a für einen Client
(Vorgabe = 5fps* bei TCP/IP, 15fps
bei IPX) *Bilder pro Sekunde
/cig:1 comms_interpolate_gunships Das Programm interpoliert die
Hubschrauberposition eines Spielers
im Sinne einer "sanfteren Optik"
n = 0 (Aus / Vorgabe) n = 1 (Ein)
/cvc:1 comms_validate_connection Entfernt nicht mehr benötigte
"Spielerhülsen" nach Absturz eines Client
n = 0 (Aus / Vorgabe) n = 1 (Ein)
/cto:n comms_time_out Legt fest, wie lange das Programm
wartet, bevor nicht mehr benötigte
"Spielerhülsen" entfernt werden
n = 0 (Aus / Vorgabe) n = 1 (Ein)
/cist:n comms_initial_sleep_time legt fest, wie viele Millisekunden das
Programm wartet, bevor es ein
Datenpaket versendet (Vorgabe = 500)
/cpt:n comms packet timer Legt fest, wie viele Sekunden das
Programm auf ein Datenpaket wartet,
bevor es erneut angefordert wird
(Vorgabe = 5 Sek.)
/crto:n comms_resend_timeout Legt fest, wie viele Sekunden das
Programm auf ein erneut
angefordertes Datenpaket wartet,
bevor es noch einmal angefordert
wird (Vorgabe = 1 Sek.)

Verschiedenes
Schalter Bedeutung Beschreibung
/goto:1 planner_goto_button Aktiviert die ‘GEHE ZU’ Teleport-
Schaltfläche auf der Kampagnenkarte
/psr:n player_start_rank n = Anfänglicher Rang eines
neuen Piloten
/uit:n user_invulnerable_time Dauer der Unverwundbarkeit nach
Besteigen des Cockpits
(Vorgabe = 5 Sek.)
1044 EE-CH German - Chapt 10 23/3/00 2:45 pm Page 10.6

ANHANG 10.6

Notizen
1044 EE-CH German - Chapt 10 23/3/00 2:45 pm Page 10.7

10.7 ANHANG

Abkürzungen HSI Horizontal Situation Indicator =


Leitkursanzeiger
AAA Anti-Aircraft Artillery (‘Triple A’) = Flak HUD Head Up Display = Headup-Display
AFAPD Air-Force Applications Program IDM Improved Data Modem =
Development = Anwendungs- Leistungsfähiges Modem
entwicklung der US-Air-Force IFV Infantry Fighting Vehicle =
AFTDS Advanced Field Artillery Tactical Data Schützenpanzer
System = System zur Verarbeitung IOC Initial Operating Capability = Einsatzreife
taktischer Feldartilleriedaten IR Infra-Red = Infrarot
AGM Air to Ground Missile = I-RAMS Integrated Retractable Munitions System
Luft-Boden-Rakete = Einfahrbare Munitionsbehälter
AP Armour Piercing = Panzerbrechend LLLTV Low Light Level TV = Restlicht-TV
APC Armoured Personnel Carrier = LO Low Observable = Schwer erfassbar
Gepanzerter Truppentransporter
LOAL Lock On After Launch =
APU Auxiliary Power Unit = Zielaufschaltung nach dem Start
Außenstromaggregat
LOBL Lock On Before Launch =
ASE Air Survivability Equipment = Zielaufschaltung vor dem Start
Überlebensausrüstung
LOS Line Of Sight = Sichtlinie
ATGM Anti-Tank Guided Missile =
Panzerabwehr-Lenkrakete LZ Landing Zone = Landzone
BAI Battlefield Air Interdiction = MBT Main Battle Tank = Hauptkampfpanzer
Luftabriegelung der Kampfzone MFD Multi-Function Display =
BARCAP Barrier Combat Air Patrol = Multifunktionsanzeige
Bewaffnete Luftraumbarriere MMW Millimeter Wave = Millimeterwelle
BDA Battle Damage Assessment = MPSM Multi-Purpose Sub-Munitions =
Kampfschadenauswertung Mehrzweck-Splittersprengkopf
CAP Combat Air Patrol = Bewaffnete MRLS Multiple Rocket Launch System =
Luftraumüberwachung Mehrfach-Raketenwerfer
CAS Close Air Support = Luftnahunterstützung MTS Marine Tactical Systems = Taktisches
CMW Centimetric Wave = Zentimeterwelle Marinesystem
CP/G Co-Pilot/Gunner = Kopilot/Schütze NBC Nuclear Biological Chemical = Nuklear
- Biologisch - Chemisch
DTV Daylight TV = Tages-TV
NOE Nap Of the Earth = Konturenflug
DVO Direct View Optics = Direktsichtoptik
NVG Night Vision Goggles = Nachtsichtbrille
ECM Electronic Countermeasures =
Elektronische Gegenmaßnahmen OCA Offensive Counter Air = Offensive
Luftabwehrpatrouille
EO Electro Optics = Elektrooptik
PNVS Pilot Night Vision Sensor = Piloten-
EOS Electro-Optical System = Nachtsichtsensor
Elektrooptisches System
POV Point Of View = Blickpunkt
EWS Electronic Warfare Suite =
Elektronische Kampfausrüstung RCS Radar Cross Section = Radarquerschnitt
FAC Forward Air Controller = RWR Radar Warning Receiver =
Vorgeschobener Fliegerleitoffizier Radarwarnempfänger
FARP Forward Arming And Refueling Point SAM Surface to Air Missile =
= Bewaffnungs- und Nachtankpunkt Flugabwehrrakete
FFAR Folding Fin Aerial Rocket = SEAD Suppression of Enemy Air Defences =
Luftkampfrakete mit Klappleitwerk Unterdrückung feindlicher Flugabwehr
FLIR Forward Looking Infra-Red = TACFIRE TACtical FIRE direction system =
Vorwärts-Infrarotausrüstung Taktisches Feuerleitsystem
HE High Explosive = Sprenggeschoss TADS Target Acquisition and Designation
System = Zielerfassungs- und -
HEAT High Explosive Anti-Tank = zuweisungssystem
Sprenggeschoss-Panzerabwehrrakete
TOW Tube-Launched, Optically-tracked,
HEDP High Explosive Dual Purpose = Wire-guided = Aus einem Rohr
Sprenggeschoss-Mehrzweckrakete gefeuert, sichtgesteuert, kabelgeführt
HF High Frequency = Hochfrequenz TSD Tactical Situation Display =
HIDSS Helmet Integrated Display and Sight Kampflageanzeige
System = Integriertes Helmsichtanzeige- TWD Threat Warning Display =
und Visiersystem (HIDSS) Gefahrenwarnanzeige
HMS Helmet Mounted Sight = Helmvisier VMF Variable Message Format = Variables
HOCAS Hands On Collective And Stick = Nachrichtenformat
Hände an Kollektivhebel und VSI Vertical Speed Indicator = Variometer
Steuerknüppel
1044 EE-CH German - Chapt 10 23/3/00 2:45 pm Page 10.8

ANHANG 10.8

Mitarbeiterverzeichnis
RAZORWORKS EMPIRE INTERACTIVE
Designteam Produktionsleitung
Kevin Bezant Roger Cheung
Carl Edwards
Produzent
Todd Gibbs
Dave Lomas Nick Halstead
James Morris Produktionsassistenz
Dave Proctor
Danny Rawles
Neil Roberts
Jeff Sheard Leitung der Qualitätssicherung
Matt Smith Mike Holton
Qualitätssicherung
Handbuch
Darren Thompson
Nikolai Arturovich
Richard Hawley Testleitung
Ben Wilkins Iain Riches

Strategieführer Tests
Richard Hawley John Murray
Carlo Bush
Musik Ben Etheridge
Alex Cable
Produktion
Dialogautoren A J Bond
Steve Grimaldi, CW3 US Army (tätig)
Richard Hawley Künstlerische Gestaltung & Design
Jan Löbzien Phil Goldfinch
Nicolas Croc
Beta-Tests Paul Flewitt
Jamie Young
Nigel ‘Hawk’ Doyle
Mariza Parnell
Kurt ‘Froglips’ Giesselman
Christian ‘Enforcer’ Giroux
Richard ‘Flexman’ Hawley
Steve ‘Shodan’ Harper
Jan ‘Blaze’ Löbzien
Bryan ‘Zero G’ den Otter
Matthew ‘LIONPRIDE’ Starace
Artur ‘CEP}I{AHT’ Valitov
Jerome ‘Zulu One’ Zimmermann