Sie sind auf Seite 1von 19

Universität Novi Sad

Philosophische Fakultät
Institut für Germanistik
Kurs: Einführung in der deutschen Literaturwissenschaft
Dozentin: Ana Mitrevski
WS 2018/2019

z
FRANZ KAFKA
„Die Lüge wird zur Weltordnung gemacht.“

Referent/-innen: Nevena Mušikić; Katarina Galic


Datum: 05.12.2019
z

WER WAR FRANZ KAFKA?


Franz Kafka, Frantischek Kafka (1883-1924)

Tschechien, Einführende
Prag Jude
Informationen

Schriftsteller unglüchlicher Sohn

Avantgarde Deutsch,
Tschechisch,
Französisch
z

Privatleben
• bürgerliche jüdische Kaufmannsfamilie
Hermann Kafka → der größte Einfluss
• Eltern
Julie Kafka

• Charles Ferdinand Universität, Prag Max Brod

Chemie juristische Richtung


Germanistik;
Kunstgeschichte
z

Frauen
• Felice Bauer → Verlobterin → 1917→ Tuberculose

• Milena Jesenská → lässt sie, geht in Berlin weg

• Dora Diamant → stirbt in ihren Händen


z

Berufsleben
 „Brotberuf“ → „Arbeiter-Unfallversicherungs-Anstalt für das Königreich
Böhmen in Prag“

mehrere Zeit für Schreiben

 Der enge Prager Kreis → Franz Kafka, Felix Weltsch, Max Brod

* von Max Brod gegründet * Eine Gruppe von Schriftstellern


z

• vergleichen → Heinrich von Kleist

Klarheit in Realistische
Werken Beschreibung

• Schreiben → eine Art Gebet

• Sozialismus

eine rote Nelke getragen


z

Krankheiten
• sehr seltsam u krank

• klinische Depression
• soziale Phobie
• Neurose *in den Figuren und Werken reflektiert
• Migräne
• Insomnia
• Kommunikationsprobleme
Hauptwerke:
z

Die Betrachtung (1913)


Ein Landarzt (1918)
Das Urteil (1913)
Brief an den Vater (1919)
Der Heizer (1913)
Der Process (1925)

Die Verwandlung (1915)


Das Schloss (1926)
Vor dem Gesetz (1915)
Der Verschollene (1927)
z
z
Metamorphosis/ Verwandlung
z

Schlechte Beziehungen → *Briefe an Vater Franz Kafka/


Gregor Samsa
zwischen Kafka und seinem Vater

• Beziehung zwischen Gregor und seinem Vater

• Kafka in Vaters Augen → Misserfolg

Nutzlosigkeit,
Kakerlake Hässlichkeit,
Sinnlosigkeit
z

Einflüsse
 Darwin

 Nietzsche → Also sprach Zarathustra

 Literarischen Blutsbrüder → Grillparzer, Heinrich von Kleist, Gustave


Flaubert und F. Dostojewski

 Dostojewskis Roman “Aufzeichnungen aus dem Kellerloch“

Idee → Verwandlung des Menschen in ein Insekt


z
Kafkas Wirkung auf die Literatur
• Begriff → Kafkaesk; Kafkaesque

*in egsistentialistischen Werken;


zeigt etwas unlogisch, bizarr und absurd
z z

Max Brod
 Freund von Kafka

 veröffentlichte Kafkas Werken

 20. Jahrhundert → Kafkas Jahrhundert


z z

Der Tod
 Im 40. Jahr seines Lebens

 Tuberkulose

 Kierling, Österreich
z

Franz Kafka Preis


• Internationale Literarische Preis

• Franz Kafka Museum

In Prag
z
z

DANKE FÜR IHRE AUFMERKSAMKEIT!


z
Literatur
 Fähnders, Walter: Avantgarde und Moderne 1890-1933. Stuttgart: Metzler, 1998

 Sorensen, Bengt Algot: Geschichte der deutschen Literatur:Vom 19. Jahrhunder bis zur Gegenwart (B2).
München: Beck, 1977

 Killy, Walther: Deutsche Autoren: Vom Mittelalter bis zur Gegenwart (B3). München: Bretelsmann
Lexikon Verlag, 1994

 Schütz, Erhard; Vogt, Jochen: Einführung in die deutsche Literatur des 20. Jahrhunderts (B2). Wiesbaden:
Westdeutscher Verlag, 1997