Sie sind auf Seite 1von 5

I.

Lies den Text und mache die dazugehörigen Aufgaben. Przeczytaj tekst i wykonaj zadanie.

Ab heute gilt Rauchverbot

tekst i wykonaj zadanie. Ab heute gilt Rauchverbot Ab heute gilt in Polen ein striktes Rauchverbot

Ab heute gilt in Polen ein striktes Rauchverbot in allen öffentlichen Gebäuden. Das heißt es darf auch nicht mehr in Gaststätten und Clubs, aber auch nicht in Schulen, Universitäten oder in öffentlichen Verkehrsmitteln, also auch nicht im Taxi, geraucht werden. In gastronomischen Einrichtungen gilt eine Ausnahme. Dort darf geraucht werden, wenn es zwei getrennte Räume für Raucher und Nichtraucher gibt. Die Politiker Polens sind sich uneinig über dieses Gesetz. Regierungssprecher Paweł Graś glaubt, dass die Einführung des Rauchverbots die richtige Entscheidung war. „Darf ich rauchen? Ich habe immer geraucht. Natürlich ist es traurig für die Raucher, aber es ist eine gute Entscheidung. Rauchen ist eine schlechte Angewohnheit, eine Sucht. Je früher wir diese Sucht bekämpfen, desto weniger Geld werden wir in Zukunft für die Behandlung der Raucher ausgeben. Deswegen finde ich da eine gute Entscheidung.“ Der Berater des Präsidenten Thomas Nałęcz hingegen sieht mit dem neuen Gesetz die Rechte der Raucher verletzt. „Die Politik diskriminiert die Raucher. Natürlich sollten wir die Nichtraucher beschützen, aber die Raucher sollten würdige Bedingungen fürs Rauchen haben.“ Wenn trotz eines Verbots geraucht wird, drohen Strafen bis zu 20.000 Zloty.

Quelle: http://www2.polskieradio.pl/zagranica/de/news/artykul143473.html

Richtig oder falsch? Entscheide! Prawda czy fałsz? Zdecyduj!

 

richtig

falsch

1. In Polen gilt ein striktes Rauchverbot in allen gastronomischen Einrichtungen.

   

2. Paweł Graś glaubt, dass die Einführung des Rauchverbots die richtige

   

Entscheidung war.

3. Auch auf Bahnhöfen und in Flughäfen darf nicht mehr geraucht werden.

   

4. Rauchverbote sollen dem Schutz von Nichtrauchern - besonders von Kindern

   

und Jugendlichen - vor den Risiken des Einatmens von Tabakrauch dienen.

5. Thomas Nałęcz ist Polens Regierungssprecher.

   

6. Wenn trotz eines Verbots geraucht wird, drohen Strafen.

   

II.

Was passt zusammen? Ordne zu! Co do siebie pasuje? Przyporządkuj!

1.

Ab September gilt ein Rauchverbot in

 

2.

Auch in allen öffentlichen Verkehrsmitteln und Taxis darf nicht mehr

3.

Das Rauchverbot gilt für alle Behörden, Dienststellen, Gerichte, Anstalten und Stiftungen,

4.

Auch auf Bahnhöfen und in Flughäfen sowie in Zügen, Flugzeugen, Taxis und

5.

Ausgenommen sind Gebäude mit abgetrennten besonders

 

a.

… gekennzeichneten Raucherzimmern.

 

b.

… für die der Bund zuständig ist, zum Beispiel Arbeitsämter.

 

c.

… geraucht werden.

 

d.

… auf Fährschiffen darf nicht mehr geraucht werden.

 

e.

… Bahnen und Bundesbehörden.

 

1

2

3

4

5

III. Ergänze die Lücken im Text. Uzupełnij luki w tekście!

Rauchverbote sollen dem ……………. von Nichtrauchern - besonders von …………… und

Jugendlichen - vor den …………………

Rückstände aus der Raumluft dienen. Gesundheits-schäden durch ………………………. gelten als nachgewiesen: ca. 3000 …………………. jährlich in Deutschland.

des Einatmens von ……………………

und aller

Toten, Kindern, Schutz, Tabakrauch, Risiken, Passivrauchen

IV. Verbinde die Synonyme miteinander. Połącz ze sobą synonimy.

1. strikt

a. wirklich

2. öffentlich

b. zerstritten

3. uneinig

c. gemessen

4. würdig

d. allgemein zugänglich

5. richtig

e. drakonisch

1

2

3

4

5

v. Rauchverbot in Gaststätten - pro und contra

PRO

PRO CONTRA

CONTRA

PRO CONTRA

Raucher können immer auf andere Orte ausweichen, um ihrer Rauchlust nachzugehen. Nichtraucher haben diese Wahl nicht - wenn in der Kneipe geraucht werden darf, sitzen sie im Qualm, ob sie wollen oder nicht.

Auch Raucher haben etwas vom Rauchverbot: Wer für jede Zigarette vor die Tür treten muss, raucht automatisch weniger am Abend. Und jede nicht gerauchte Zigarette ist ein Gewinn für die Gesundheit.

Wenn die Raucher ständig aufstehen müssen, um vor die Tür zu gehen, kann das sehr der Stimmung schaden. Vor allem, wenn man zu zweit ist, und der Nichtraucher einsam am Tisch sitzen bleiben muss

In Kneipen haben in der Regel nur Erwachsene was zu suchen. Und der Einfluss der Eltern ist da viel stärker als der von Fremden. Dann müsste man das Rauchen daheim auch verbieten.

Auch Kinder und Jugendliche halten sich in Gaststätten auf. Die müssen geschützt und nicht noch dazu animiert werden, irgendwann selbst zur Fluppe zu greifen.

Es gibt Orte an denen Rauchverbote durchaus sinnvoll sind: Schulen, Fitnessstudios, Bürokantinen. In eine Kneipe geht man in den seltensten Fällen, um besonders gesund zu leben. Außerdem kann man sich immer Lokale aussuchen, die nicht so verraucht sind.

VI. Rauchverbote in anderen Ländern Europas: Ergänze die Lücken! Uzupełnij luki.

Be………………………., Bul……………

,

Dä………………

,

F…………………. , Grie………………….,

Ir……………, Is……………., It…………………

, Kr…………………, Let……………., Lux……………………. ,

Mal………., Ma…………………

, Nie……………………

, No……………………………

, Po………………. ,

Po……………………., Sch………………

E…………………, Wa…………

, Sp………………

s,

Tsch………………, Un………………

, Scho……………………… , Z…………………….

,

VII.

Beschreibe das Bild und beantworte die folgenden Fragen! Opisz obrazek i odpowiedz na pytania do obrazka.

Fragen! Opisz obrazek i odpowiedz na pytania do obrazka. 1. Warum raucht man eigentlich? 2. Warum

1. Warum raucht man eigentlich?

2. Warum schadet das Rauchen unserer Gesundheit?

3. Rauchverbot in Gaststätten – Ja oder Nein? Begründe deine Meinung!

Wortschatz Rauchverbot das (PL die Rauchverbote) zakaz palenia tytoniu Regierungssprecher der (PL die Regierungssprecher) rzecznik rządu strikt ścisły, absolutny, kategoryczny Gebäude das (PL die Gebäude) budynek, budowla, gmach Gaststätte die (PL die Gaststätten) gospoda, jadłodajnia Einrichtung die (PL die Einrichtungen) umeblowanie, organizacja, instytucja Ausnahme die (PL die Ausnahmen) wyjątek Nichtraucher der (PL die Nichtraucher) niepalący Gesetz das (PL die Gesetze) ustawa, prawo Raucher der (PL die Raucher) palacz Entscheidung die (PL die Entscheidungen) decyzja, roztrzygnięcie, orzeczenie Einführung die (PL die Einführungen) wprowadzenie, przedmowa, słowo wstępne Berater der (PL die Berater) doradca Behandlung die (PL die Behandlungen) traktowanie, obchodzenie się, med. leczenie Angewohnheit die (PL die Angewohnheiten) przyzwyczajenie, nawyk Strafe die (PL die Strafen) kara

Lösungen

I.

1f,2r,3r, 4f,5f,6r

II.

1

2

3

4

5

e

c

b

d

a

III.

Schutz, Kindern, Risiken, Tabakrauch, Passivrauchen, Toten

 

IV.

1

2

3

4

5

e

d

b

c

a

V.

PRO

CONTRA

Raucher können immer auf andere Orte ausweichen, um ihrer Rauchlust nachzugehen. Nichtraucher haben diese Wahl nicht - wenn in der Kneipe geraucht werden darf, sitzen sie im Qualm, ob sie wollen oder nicht.

Es gibt Orte an denen Rauchverbote durchaus sinnvoll sind: Schulen, Fitnessstudios, Bürokantinen. In eine Kneipe geht man in den seltensten Fällen, um besonders gesund zu leben. Außerdem kann man sich immer Lokale aussuchen, die nicht so verraucht sind.

Auch Raucher haben etwas vom Rauchverbot: Wer für jede Zigarette vor die Tür treten muss, raucht automatisch weniger am Abend. Und jede nicht gerauchte Zigarette ist ein Gewinn für die Gesundheit.

Wenn die Raucher ständig aufstehen müssen, um vor die Tür zu gehen, kann das sehr der Stimmung schaden. Vor allem, wenn man zu zweit ist, und der Nichtraucher einsam am Tisch sitzen bleiben muss

Auch Kinder und Jugendliche halten sich in Gaststätten auf. Die müssen geschützt und nicht noch dazu animiert werden, irgendwann selbst zur Fluppe zu greifen.

In Kneipen haben in der Regel nur Erwachsene was zu suchen. Und der Einfluss der Eltern ist da viel stärker als der von Fremden. Dann müsste man das Rauchen daheim auch verbieten.

VI.

Belgien, Bulgarien, Dänemark, Frankreich, Griechenland, Irland, Island, Italien, Kroatien, Lettland, Luxemburg, Malta, Mazedonien, Niederlaande, Norwegen, Polen, Portugal, Schweden, Spanien, Tschechien, Ungarn, England, Wales, Schottland, Zypern