Sie sind auf Seite 1von 9

MISSION JEAN BAPTISTE

www.johnbaptistmission.org
E.mail: missionjeanbaptiste@yahoo.fr
13 BP: 79 Lome-Togo Tel. +228 9632785

John Baptist Mission of Togo (JBM)


Mission Jean Baptiste au Togo (MJB)

Schwester und Pastorin Branch for Germany


Dr. Margot Käßmann Vertretung für Deutschland

Branch for the United Kingdom


persönlich Vertretung für Groß Britannien

– wir bitten um baldige und schnelle Postfach / P.O. BOX 11 13


Weiterleitung - D 67137 Neuhofen
Deutschland / Germany
Büro der Ratsvorsitzenden der EKD
Persönliche Referentin der Missions-Leitung:
Andreas Klamm - Sabaot
Ratsvorsitzenden:
Pastorin Silvia Mustert Journalist, Broadcast journalist, author,
E-Mail: Silvia.Mustert@ekd.de nurse (R.N.), paramedic, director, missionary
and news correspondent
Tel.: 0511 - 2796-104
Büroleiter: Journalist, staatl. geprft.Gesundheits- und
Krankenpfleger, Rettungssanitäter, Missions-
Stefan Kiefer Leitung, Missionar, Nachrichten-Korrespondent
E-Mail: Stefan.Kiefer@ekd.de
Tel.: 0511-563 583 14 c/o c/o
160 Greenford Road Schillerstr. 31
Sudbury Hill – Harrow D 67141 Neuhofen
Evangelische Kirche in Deutschland LONDON Deutschland /
(EKD) HA1 3QS Germany
United Kingdom /
Reinhard Mawick / N.N.
Groß Britannien
Herrenhäuser Straße 12
30419 Hannover Tel. 0 6236 416 802
Telefon: 0511 - 2796 - 0 Tel. 0 62 36 48 90 44
Telefax: 0511 - 2796 - 777 Fax: 001 503 212 6883 U.S.A.
Fax: 0044 844 504 2794 United Kingdom
Fax: 0180 577 115 1591 Germany
email:
Landesbischoefin@evlka.de andreasklamm@hotmail.com
aktuelles@radiotvinfo.org

February 25, 2010

International Social And Medical


Outreach Team (ISMOT)

Trost, Ruhe, Kraft und neue Arbeit in Ihrem Leben

Notre mission, réssuscité les nations mortes comme l’a fait Jean Baptiste envers Israël
Sehr geehrte Schwester und Pastorin Dr. Margot Käßmann !

Die internationale Jüdisch – Christliche John Baptist Mission of Togo ( Johannes der
Täufer Mission von Togo ) glaubt, dass Sie als Vorsitzende des Rates der
Evangelischen Kirche in Deutschland und als Bischöfin ein hohes Amt excellent
erfüllen und dass Sie eine gute und würdige Amts-Inhaberin sind.

Wir danken Ihnen ausdrücklich für Ihr excellentes Wirken und Arbeiten.

Ihr Rücktritt stimmt die Vertretung für Deutschland und die Vertretung für Groß
Britannien der internationalen Jüdischen – Christlichen John Baptist Mission of Togo
(Johannes der Täufer Mission) nachdenklich und sehr traurig.

Doch schon heute glauben wir zu ahnen, dass G-TT der HERR, noch einige große
Dinge mit Ihnen vor hat und Sie noch sehr wichtige Dinge in die Welt sprechen
müssen im Dienst des Höchsten, im Dienste G-TTES, dessen Dienerin Sie sind und
dessen Diener auch ich bin.

Wenn die Brüder und Schwestern der Evangelischen Kirche in Deutschland erfahren
und realisieren werden, welch große Lücke Sie innerhalb der Evangelische Kirche in
Deutschland hinterlassen, dann werden nicht nur Ihre Freunde weinen und viele,
viele Tränen vergiessen. Einige der weltlichen Obrigkeiten werden sich selbst fragen,
wie konnten solche Dinge nur geschehen.

Die internationale Jüdisch – Christliche John Baptist Mission of Togo dankt Ihnen
öffentlich und ausdrücklich für Ihr klares Bekenntnis zum FRIEDEN in der Frage
des zu den Krisen-erschütterten Ländern wie Deutschland und Afghanistan.

In Ihrem Amt als Bischöfin und Vorsitzende des Rates der Evangelischen
Kirche in Deutschland haben Sie das bislang deutlichste Signal für den
FRIEDEN in alle Welt gesendet und damit wie keine andere Frau in Deutschland
den bereits in der Präambel des Grundgesetzes verbrieften Auftrag
wahrgenommen und mit Leben erfüllt DEM FRIEDEN IN DER WELT zu dienen,
vergleiche Präambel des Grundgesetzes.

Die internationale Jüdisch – Christliche John Baptist Mission of Togo dankt Ihnen
öffentlich und ausdrücklich für Ihre mahnende Worte, dass die öffentlichen falschen
Anschuldigungen gegenüber 20 Millionen Menschen, die in Deutschland unter der
Armutsgrenze leben, davon betroffen auch rund 7 Millionen Menschen die die
Sozialleistung Hartz 4 erhalten, Kinder, Frauen und Männer, „gefährlich“ sind und vor
allem dazu führen, dass diesen Menschen in Not in Deutschland mit falschen
Anschuldigungen noch der letzte Reste der verbliebenen menschlichen Würde
geraubt und genommen wird, durch eine öffentliche Debatte, die leider die guten
alternativen Hilfen und Möglichkeiten, wie das bedingungslose Grundeinkommen,
vergleiche hierzu www.grundeinkommen.de noch nicht einmal mit einem einzigen
Wort erwähnt hat.

Statt dessen wurde verbal durch einige Spitzen-Politiker und sogenannte


„Wirtschafts-Eliten“ auf 20 Millionen Menschen, die unter der Armutsgrenze in
Deutschland leben seit 9. Februar 2010, dem Tag der Verkündigung des Urteils des
Bundesverfassungs-Gerichts fast pausenlos auf 20 Millionen Menschen verbal
eingeschlagen.
Notre mission, réssuscité les nations mortes comme l’a fait Jean Baptiste envers Israël
Dabei haben die Richter ausdrücklich auch gemahnt, dass die Würde des Menschen
zu schützen und zu achten ist – vielleicht sollten wir dafür beten, dass die
Bundesverfassungs-Richter noch einmal einige mahnende und ermutigende Worte
zur Einhaltung des Grundgesetzes und über die Verpflichtungen im sozialen und
demokratischen Bundesstaat Deutschland sprechen und diese Verpflichtung zum
Frieden in der Welt, laut Präambel des Grundgesetzes, verbietet es auch in
Deutschland durch verbale Attacken auf Menschen in schwerer und auch schwerster
Not einzuschlagen und diese pauschal zu „Arbeits-Verweigeren“, „Faulenzern“ zu
machen oder gar deren Menschenwürde mit der Bezeichnung als „Parasiten“
komplett abzusprechen – eine solche Aussage, die öffentlich gemacht wurde durch
einige Spitzen-Politiker und sogenannte Wirtschafts-Eliten, führt zum kompletten
Verlust jeglicher Menschen-Würde.

Wozu solche Entwicklungen führen können, haben die Jahre 1933 bis 1945 deutlich
gezeigt. Nach nur 12 Jahren einer Terror-Dikatur und Verbrechen, die kaum in Worte
zu fassen sind, lag am 8. Mai 1945 Deutschland in Trümmern, Schutt und Asche.
Wollen wir es im Engagement für Demokratie, Freiheit, Meinungs- und Presse- und
Informations-Freiheit und für Menschenrechte wieder soweit kommen lassen, dass
Allierte Streit- und Verteidigungs-Kräfte erneut Deutschland befreien müssen ?

Angebot eines Fahrers bei Bedarf

Das zuvor gemachte Angebot eines persönlichen Fahrers bleibt bestehen, auch für
Ihre Tätigkeit als Pastorin, wenn Sie wünschen – wir hoffen dennoch auch, dass es
in Hannover noch genug bekennende gläubige Menschen gibt, die an G-TT den
HERRN und den HERRN JESUS CHRISTUS glauben und die wissen, dass man rsv.
frau auch einer Pastorin und einer Schwester in Not in einer besonderen Ausnahme-
Situation helfen kann, damit diese alle Ihre umfassenden Aufgaben wahrnehmen
kann.

Wir bitten Sie zu beten, Kraft und Ruhe zu sammeln, denn auf Sie wird in der Zukunft
noch viel wichtige Arbeit zukommen für mehr als 50 Millionen Menschen – es ist
keine Übertreibung.

Woher ich das heute schon weiß – G-TT der HERR hat Ihnen all Ihre Talente und
speziellen Begabungen nicht dazu geschenkt, damit diese Talente und Begabungen
brach liegen.

Vergessen Sie bitte NICHT, Sie stehen im Dienst des Höchsten, also im Dienst
G-TTES und des HERRN und mit „G-TT sind alle Dinge möglich.“ . Denken Sie auch
an die ermuntertende Worte:

« Ich vermag alles durch den, der


mich mächtig macht, Christus.»
Philipper, Kapitel 4, Vers 13, Bibel, Neues Testament

Notre mission, réssuscité les nations mortes comme l’a fait Jean Baptiste envers Israël
Die John Baptist Mission of Togo ist zwar ohne Finanz-Mittel und kann Ihnen
nicht finanziell helfen, doch ein Helfer hat sich bereit erklärt KOSTENFREI bei
freier Kost und Logis Ihnen als persönlicher Fahrer rund um die Uhr zur
Verfügung zu stehen für die Vielzahl aller Termine.

Vielleicht gibt es bereits in Hannover Brüder und Schwestern der evangelischen


Kirche, die bereits eine ähnliche Idee hatten. Daher fragen wir heute bei Ihnen nach,
ob Sie Interesse an einem solchen Angebot haben. Bei freier Kost und Logis in
Hannover, kann Ihnen die John Baptist Mission of Togo einen kostenfreien
persönlichen Fahrer und Sekretär zur Seite stellen, der Sie zu allen Terminen zu
welcher Zeit auch immer rund um die Uhr begleiten wird. Wenn auf Sie eine Geld-
Strafe zukommen sollte, bitten wir bei Gericht zu empfehlen, dass diese Geld-Mittel
zur Hilfe für Menschen in schwerer Not genutzt wird, vielleicht für Hartz 4 – Bezieher
oder inhaftierte Menschen in einer Rehabilitations-Massnahme.

Wie Sie erahnen schreibe ich Ihnen heute in der Position in der Mehrfach-
Eigenschaft und Mehrfach-Funktionen und Personal-Union als hauptberuflich
arbeitender französisch-deutscher Journalist, Rundfunk-Journalist, Fernseh- Radio-
und Medien-Produzent und Autor von 9 veröffentlichten Büchern in Frankreich und in
Deutschland, als Mitglied der Evangelischen Kirche in Deutschland, als staatlich
geprüfter Gesundheits- und Krankenpfleger und als Missionar, Nachrichten-
Korrespondent und Missions-Leitung der Vertretung für Deutschland und Vertretung
für Groß Britannien der internationalen Jüdisch – Christlichen John Baptist Mission of
Togo.

Auch ich bin nicht unfehlbar, doch vielleicht können wir Ihnen mit Solidarität und der
Bereitschaft eines Helfers, unkompliziert und schnell Hilfe zu leisten, etwas Hilfe
leisten.

Bitte lesen Sie den Jahres Bericht für das Jahr 2009 der John Baptist Mission of
Togo. Oder bitte zumindest „Quer-Lesen“ - da ich in den Jahren 2003 bis 2004 an
der Evangelischen Fachhochschule für Sozial- und Gesundheitswesen in
Ludwigshafen am Rhein studierte (heute Fachhochschule, Fachschaft 4), glaube ich,
dass Sie wissen, wie die Sonder-Technik des Quer-Lesens funktioniert, da der
Jahres-Bericht 244 Seiten umfasst.

Den Jahres-Bericht der Mission für das Jahr 2009 finden Sie hier:
http://www.bookrix.com/_title-en-andreas-klamm-sabaot-journalist-john-baptist-
mission-of-togo

Wie Sie wissen stehen wir im Dienst des Höchsten, das meint im
Dienst G-TTES und des HERRN. Wir sind auch natürlich Menschen und arbeiten
hart rund um die Uhr, wie auch Sie und Sie ebenso wenig wie Sie unfehlbar. Wie
auch immer wir bieten Ihnen einen KOSTENFREIEN Sekretär und Fahrer für die Zeit
des Führerschein-Verlustes. Wenn Sie Interesse haben, dann bitten wir um eine
Antwort bei email: aktuelles@radiotvinfo.org .

In unserem ersten Schreiben, hatten wir sehr gehofft, dass Sie es verstehen, dass
die Autorität eines Menschen nicht von großer Bedeutung im Angesicht der Autorität
G-TTES und des Höchsten ist. G-TT nutzt den Mann oder die Frau, wie es ihm
wohlgefällt.
Notre mission, réssuscité les nations mortes comme l’a fait Jean Baptiste envers Israël
Denken Sie an Mose – er hat sogar einen Mann vor seiner Einsetzung in eines der
höchsten Ämter erschlagen. Ist Moses zurückgetreten ?

Es ist nur eine provokative FRAGE, die Sie aufmerksam werden lassen soll – in
guter Absicht.

Sie kennen die Geschichte aus der Überlieferung der Heiligen Schrift. Moses wollte
sich dem Dienst und der Berufung verweigern – nur im Angesicht G-TTES hat Moses
keine Chance den Dienst für G-TT den HERRN und den Höchsten zu verweigern.

Wir wünschen Ihnen allen, vor allem den vielen armen Menschen in schwerer
Not, in Deutschland, die jetzt durch sehr unschöne verbale Angriffe erschüttert
sind und auch Ihnen, werte Schwester und Pastorin Margot Käßman die
Verteidigung, die Güte und die Hilfe DES HEILIGEN und BARMHERZIGEN
G-TTES, der auch Sie nicht ohne Hilfe, Liebe, Barmherzigkeit, Gnade und
Mitgefühl lassen wird und offenbar plant Ihnen neue und besondere Aufgaben
zu übertragen.

Wir bitten dringend um die Mitteilung Ihrer neuen email-Anschrift.

Zudem können Sie auch eine eigene email-Anschrift Ihrer Wahl – den Namen
können Sie sich aussuchen bei der John Baptist Mission of Togo aussuchen –
kostenfrei versteht sich.

Im Beispiel: magrot@johnbaptistmission.org

Mit Ausnahme von Polizei, den Überwachungs-Behörden in Deutschland und des


Verfassungs-Schutzes sollte kein weiterer Mensch Ihre emails mitlesen können. Auf
die Überwachungs-Aktivitäten der Überwachungs-Behörden in Deutschland hat die
John Baptist Mission of Togo keinen Einfluss.

Wenn Sie eine eigene email-Anschrift zwecks vertraulicher Mitteilungen


wünschen bei der John Baptist Mission of Togo, eine email genügt an
aktuelles@radiotvinfo.org - wenn Sie lieber eine neutrale email wünschen,
können Sie auch gerne eine email-Adresse im Beispiel margot@radiotvinfo.org
KOSTENFREI erhalten.

Die internationale Jüdisch – Christliche John Baptist Mission of Togo steht nicht in
Konkurrenz zur evangelischen, katholischen oder sonstigen Kirchen.

Es ist ja doch der Glaube an G-TT den HERRN und an den HERRN JESUS
CHRISTUS der die Gemeinschaft aller gläubigen Menschen in dieser Welt und in der
künftigen Welt verbindet.

Wie alle Glaubens-Versammlungen von Menschen, die an G-TT den HERRN


glauben und den HERRN JESUS CHRISTUS und Kirchen stehen wir im Dienst von
G-TT dem HERRN und dem HERRN JESUS CHRISTUS – was für die John Baptist
Mission of Togo und Mission Christ, gegründet von Reverend Yawovi Nyonato sicher
eine besondere Situation und Funktion bedeutet.
Notre mission, réssuscité les nations mortes comme l’a fait Jean Baptiste envers Israël
Werte Schwester und Pastorin Dr. Margot Käßmann werden Sie nicht müde im
Gebet, in der Bitte und Fürbitte zu leisten – es ist wichtig für Sie, für Ihre Familie und
für viele, viele Millionen Menschen, auch KINDER UND FRAUEN in Deutschland und
in der Welt.

Lassen Sie die Stimme für soziale Gerichtigkeit, für eine Änderung des Sozial-
Verhaltens hin zum Guten und vor allem die Stimme für den FRIEDEN und die
Stimme für Frauen nicht verstummen. Wir haben sehr viel Hoffnung in Sie gesetzt,
dass Sie die Rolle von Frauen in Deutschland stärken können und einige Männer in
ihrem Macho-Verhalten gebremst werden. Es kommt nicht darauf an, welche
Autorität Sie haben oder auch nicht, es kommt darauf an, dass für alle Menschen G-
TTES Autorität erkennbar wird.

Es wäre falsch das Große in dieser Welt zu verachten und es wäre falsch das Kleine
in dieser Welt zu verachten. Ihre Kinder waren einst eine winzige kleine Samenzelle
– naja, wenn Sie heute Ihre Kinder ansehen, dann sind doch daraus großartige
Töchter geworden – wer wollte das bezweifeln ? Wenn unser Glaube wenigstens
„so groß wie ein Senf-Korn wäre“, dann könnten wir die Alpen oder ganze Berge in
Deutschland und in Europa versetzen – was natürlich nicht unser Auftrag ist.

Solche Senf-Körner sind doch recht klein und schon mit dem Glauben in der Größe
eines Senf-Kornes könnte man ganze Berge versetzen... Die John Baptist Mission of
Togo ist offiziell bei mehreren Innen-Ministerien in Ländern in Afrika registriert und
zugelassen.

Die Kirchen in Afrika sind übrigens brechend voll und wir möchten Sie gerne auch
nach Afrika einladen. Zeitweise sind die Kirchen manchmal schon „fast überfüllt“ -
natürlich gibt es keine Überfüllung von Kirchen, da ja jeder Mensch gerne
willkommen ist. Die internationale John Baptist Mission of Togo hat Vertretungen in
mehreren Staaten in Afrika und in Kanada, Vereinigten Staaten von Amerika,
Frankreich und seit dem Jahr 2008 auch in Groß Britannien und Deutschland.

Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel ist informiert. Sie wurde als Bundeskanzlerin
über die offizielle Aufnahme der Vertretung der internationalen Jüdisch – Christichen
John Baptist Mission of Togo mehrfach schriftlich informiert.

Zudem wurden natürlich auch ordnungsgemäß eine Vielzahl von Innenministerien in


den Ländern von Deutschland informiert. Die John Baptist Mission of Togo wirkt und
arbeitet ÜBER-KONFESSIONELL also nicht etwa jetzt nur an die evangelische oder
katholische oder sonstige Kirchen gebunden, sonst wirken über die verschiedenen
Grenzen hinweg.

G-TT ist ja allgegenwärtig – welche Grenze könnte wohl G-TT den HERRN
stoppen ?

Sonder-Angebot Krisen-Intervention und pastorale Supervisoren-Betreuung

Kostenfrei. Werte Schwester Dr. Margot Käßmann – wir glauben Sie sprechen
fließend die englische Sprache. Daher kann Ihnen die John Baptist Mission of Togo
das KOSTENFREIE Angebot einer pastoralen Supervisoren – Betreuung mit
gläubigen, gut ausgebildeten Pastoren aus Afrika machen.

Notre mission, réssuscité les nations mortes comme l’a fait Jean Baptiste envers Israël
Wenn Sie von dem Angebot Gebrauch machen möchten, lassen Sie mich es wissen
und ich werde die 16 Pastoren in Afrika verständigen.

Wie Sie bei www.radiotvinfo.org/andreasklamm lesen können und auch bei


www.johnbaptistmission.org – ich bin nur Journalist, Rundfunk-Journalist, Autor,
Fernseh- Radio- und Medien-Produzent und Buch-Autor von 9 veröffentlichten
Büchern, im primären ersten Hauptberuf seit 1984, seit 1993 zudem staatlich
geprüfter Gesundheits- und Krankenpfleger, Rettungssanitäter und habe nach einer
Berufung das Amt als Missionar, Nachrichten-Korrespondent und Missions-Leitung,
die korrekte Bezeichnung lautet „director“ für die Länder-Vertretungen für Groß
Britannien und Deutschland übernommen, da die John Baptist Mission of Togo leider
keine ausreichende Finanzmittel hat und ich weiß wie man unter Low- und No-
Budget-Bindungen arbeitet seit 1984. Seit 1986 bin ich auch Herausgeber eines
kleinen Magazines und zudem bin ich seit 1984 Medien-Gründer verschiedener
Organisationen, die sich der internationalen Völkerverständigung und Frieden.

Pastor bin ich nicht – als Gesundheits- und Krankenpfleger und Missions-Leitung für
die Vertretung für Deutschland und Groß Britannien kann ich jedoch gut zuhören bei
Sorgen und Problemen und ab und an auch mit der Hilfe G-TTES einen guten Tipp
geben. Vielleicht könnten Sie für mich auch beten – man lässt mich im
RETTUNGSDIENST beim DRK, (RTW / NAW) keinen ehrenamtlichen Dienst mehr
leisten, weil ich an Suizid-Partienten das Johannes-Evangelium und das Lukas-
Evangelium verschenkt habe und auch einen Fahrdienst-Leiter das Johannes- und
Lukaus-Evangelium schenkte. Die Patienten haben es gewollt, ich habe es
niemanden aufgedrängt. Lukas, der Schreiber des Evangeliums, war doch auch
Arzt !

Leider musste ich als französich-deutscher Bürger und Journalist nahezu 20 Jahre
für den Frieden kämpfen – vor dem Kriegs-Dienst-Verweigerungs-Ausschuß in
Karlsruhe im Jahr 1991 und im Jahr 2009 sogar beim Bundesverteidigungsminister
Freiherr zu Guttenberg – dabei habe ich friedliche Mittel der Berichterstattung, von
Petitionen, Eingaben und von Schreiben direkt an den Bundesverteidigungs-Minister
und auch den Wehrbeauftragten im Deutschen Bundestag gewählt. Erst nach 20
Jahren wurde meinem Wunsch auf FRIEDEN stattgegeben, ich hatte in den Jahren
1988 bis 1989 für 15 Monate Wehr- und Kriegsdienst bei der Bundeswehr
abgeleistet, obgleich ich französisch-deutscher und afrikanisch-europäischer Bürger
bin. Seit 1984 suche ich meinen französischen Großvater, der 1945 in Kaiserslautern
als Offizier der Französischen Armee, 5. Kürassier-Regiment in Kaiserslautern
stationiert war. Erst im Jahr 2010 wurde meinem Antrag und Wunsch auf Frieden
wegen eines schweren Gewissens-Konfliktes und wegen des Glaubens
stattgegeben. Sie sehen, dass man rsv. frau, sehr, sehr viel arbeiten muss, um einen
Dienst für den Frieden zu leisten. Dabei ist es doch ein Auftrag im Grundgesetz ganz
klar und ohne Zweifel vorgegeben ! Sie haben das erkannt – wann werden es
andere Menschen erkennen, dass Deutschland die besondere Verantwortung hat
dem FRIEDEN in der WELT zu dienen (vergleiche Präambel Grundgesetz und
natürich auch das Grundgesetz). Werte Schwester und Pastorin Dr. Margot
Käßmann – Sie werden noch eine weitere sehr wichtige email und ein Schreiben
erhalten – es ist wichtig !

Shalom – der Friede sei mit Ihnen, mit uns und mit allen Menschen.

Mit freundlichem Gruß


Notre mission, réssuscité les nations mortes comme l’a fait Jean Baptiste envers Israël
Liberty and Peace NOW!
Human Rights Reporters
Andreas Klamm – Sabaot
international media project for
French-German Journalist, broadcast journalist,
author, nurse (R.N.), director, missionary and Human Rights
news-correspondent internationales Medien-Projekt für
Menschenrechte
Französich-deutscher Journalist, Rundfunk-
Journalist, Autor, Krankenpfleger, www.radiotvinfo.org
Rettungssanitäter, Missionar und Missions-Leitung www.menschenrechtsreporter.blogspot.com
www.humanrightsreporters.wordpress.com
John Baptist Mission,
Vertretung für Deutschland – * Founded in 2006 – gegründet 2006
Vertretung für Groß Britannien
Branch for Germany – MJB Mission News, ISSN 1999-
Branch for the United Kingdom
international service Jewish-Christian mission 8414
international news and mission magazine
www.ifnd734.org
Founder and President: www.mjbmissionnews.blogspot.com
Reverend and Evangelist http://mjbmissionnews.wordpress.com
Yawovi Nyonato
John Baptist Mission of Togo, Africa
www.johnbaptistmission.org
www.missionjb.org
www.johnbaptistmission.org
www.missionjb.blogspot.com
Bitte beten Sie für die Menschen in Deutschland – es ist wichtig:

ISRAEL – A story on Israel


“I say then, Hath God cast away His people? [The Jews] God forbid. For I also
am an Israelite, of the seed of Abraham, of the tribe of Benjamin. 2God hath
not cast away His people which He foreknew. (Romans 11:1-2) 5 Even so then
at this present time also there is a remnant according to the election of grace.”

(Romans 11:5, New Testament, Bible )

Israel And The Jewish People


The Apostle Paul, under Divine inspiration, wrote that:
1″I say then, Hath God cast away His people? [The Jews] God forbid. For I also am an
Israelite, of the seed of Abraham, of the tribe of Benjamin. 2God hath not cast away His
people which He foreknew. (Romans 11:1-2) 5 Even so then at this present time also
there is a remnant according to the election of grace.” (Romans 11:5 )
The Jewish people, are still “His people”, chosen according to the election of grace. The
Apostle Paul wrote to Gentile Christians, that through “the fall” of the Jewish people, the
salvation of God came to the Gentiles:
11 ″I say then, Have they stumbled that they should fall? God forbid: but rather through
their fall salvation is come unto the Gentiles, for to provoke them to jealousy. 12Now if
the fall of them be the riches of the world, and the diminishing of them the riches of the
Notre mission, réssuscité les nations mortes comme l’a fait Jean Baptiste envers Israël
Gentiles; how much more their fullness? 13 For I speak to you Gentiles, inasmuch as I am the
apostle of the Gentiles, I magnify mine office: 14 If by any means I may provoke to emulation
them which are my flesh, and might save some of them. 15 For if the casting away of them be
the reconciling of the world, what shall the receiving of them be, but life from the dead?”
(Romans 11:11-12)
“One day, God’s mystery will be fully revealed: “ All Israel shall be saved “
25 “For I would not, brethren, that ye should be ignorant of this mystery, lest ye should be
wise in your own conceits; that blindness in part is happened to Israel, until the fullness
of the Gentiles be come in. 26 And so all Israel shall be saved: as it is written, There
shall come out of Zion the Deliverer, and shall turn away ungodliness from Jacob: 27For
this is my covenant unto them, when I shall take away their sins.” (Romans 11:25-27)
Gentile Christians are commanded to love the Jewish people, because they are beloved of
God “for the fathers’ sake” – Abraham, Isaac and Jacob – the Patriarchs. This is not
optional. Gentile Christians are not to boast about their salvation, (Romans 11:19-22) as if
the Jewish people were rejected by God. According to the Bible, the Jewish people are not
rejected by God:
28 “As concerning the gospel, they are enemies for your sakes: but as touching the election,
they are beloved for the fathers’ sakes. 29 For the gifts and calling of God are without
repentance. 30 For as ye in times past have not believed God, yet have now obtained mercy
through their unbelief: 31 Even so have these also now not believe , that through your
mercy they also may obtain mercy. 32 For God hath concluded them all in unbelief, that
He might have mercy upon all.” (Romans 11:25-27)
Therefore, Anti-Semitism, of any kind, is completely and totally against the will of God
according to the Bible. The Jewish people are still the elect and “beloved” by God, who
will one day completely fulfill His promise to Abraham and his descendants. (Genesis
15:1-7, 18-21; and Genesis 17:1-22; Genesis 22:16-18). God Almighty will one day judge all
nations on their attitude towards Israel and the Jewish people – “On account of My
people, My heritage Israel.” (Joel 3:2)
What the Nazi regime did to the Jewish people in “the name of God” is so horrible and
abominable, that it is beyond description.
The pain, suffering, and anguish caused to the Jewish people is really beyond description.
Let us all pray for God’s forgiveness for the unspeakable crimes that have been committed in
Germany against the Jewish people, and others, during the Holocaust under the Nazi regime
of Adolf Hitler.
Let us pray for His infinite mercy and forgiveness. Amen.
Andrew Palo, Evangelist ( Canada ) and Andreas Klamm, French-German Journalist,
broadcast journalist and author of seven books( Germany / United Kingdom )
NOTE: Some relatives of Andrew Palo became victims of the German Nazi Holocaust
from 1933 to 1945.
Some of the relatives of Andreas Klamm became victims of the German Nazis in 1944 to
1950. The full name of Andreas Klamm is Andreas Sabaot-Klamm. The grandfather of
Andreas Klamm is the FRENCH citizen and former FRENCH Lieutenant Mr. Hedi
Sabaot which is born in the capital city of Tunis in Tunesia, North of AFRICA. He is
missing since 1945. The grandmother Mrs. Martha Maier-Kolacz of Andreas Sabaot-
Klamm has left Germany in 1950 forever. She became in the city of MELBOURNE,
Altona North, Australia in the State of Victoria an AUSTRALIAN citizen.FIRST
PUBLISHED in 2003/2004 while Andrew Palo was on a mission journey in Europe.
Notre mission, réssuscité les nations mortes comme l’a fait Jean Baptiste envers Israël