Sie sind auf Seite 1von 3

Technische Universitt Mnchen

Zentrum Mathematik
Prof. Dr. Michael Ulbrich
Dr. Florian Lindemann

5. bung zur Vorlesung Analysis 3 (EI) (WS 2014/2015)


Zentralbung (6.11.14):
Aufgabe Z 5.1:
a) Rechnen Sie explizit die Fourier-Korrespondenz et u(t) c
Funktion aus dem Hinweis ist.
b) Beweisen Sie die Regel tn et u(t) c

n!
(1+i)n+1

1
1+i

nach, wobei u die Heaviside-

fr alle n N0 .

2
c) Benutzen Sie a), um zu zeigen, dass e|t| c s 1+
2 gilt. Woran htte man ohne Rechnung
erkennen knnen, dass die Fourier-Transformierte von e|t| gerade und reellwertig ist?

d) Leiten Sie die Fourier-Transformierte von (3 t)t2 et u(t) her.


Hinweis: Die Heaviside-Funktion u : R \ {0} R ist definiert durch
(

u(t) :=

fr t > 0,
fr t < 0.

1
0

Aufgabe Z 5.2:
a) Besttigen Sie mit Hilfe von Z 5.1 c) und der Fourier-Integralformel die Korrespondenz
f (t) :=

1
1 + t2

e|| =: F ().

b) berprfen Sie fr die Funktionen f und F aus a) die drei Aussagen des Satzes aus der
Vorlesung zu Fourier-Integralformel und Formel von Plancherel.
c) Weisen Sie fr alle a R die folgenden Integralidentitten nach:
Z
cos at
0

1 + t2

dt =

|a|
e
2

sowie

Seite 1 von 3

dt = .
1 + t2
2

Aufgabe Z 5.3:
a) Es sei f : R C eine Funktion mit Fourier-Transformierter F (). Zeigen Sie, dass fr die
Funktionen fn (t) := nf (nt), n N, die sogenannte Reziprozitt von Zeit und Frequenz

 

Fn () = F

besteht, wobei speziell Fn (0) = F (0) =

gilt.

fn (t)

f (t) dt

b) Betrachten Sie fr f aus Z 5.2 die Funktionen fn (t), n N, und bestimmen Sie ihre
Fourier-Transformierten Fn (). Welcher Zusammenhang besteht zwischen fn und Fn ?

Tutoraufgaben (10.11. - 14.11.):


Aufgabe T 5.1:

Man bestimme die Fourier-Transformierte fr den Impuls


(

f (t) :=

A
0

falls |t a| < T,
falls |t a| > T,

mit A, T > 0 und a R


a) mittels der Definition und der Berechnung eines Integrals,
b) mit Hilfe von Rechenregeln fr die Fourier-Transformation.

Aufgabe T 5.2: Bestimmen Sie mit Hilfe von Aufgabe Z 5.1 die zugehrige Zeitfunktion zu
1
a) F () := (i)
2,

b) F () :=

.
(i)2

Bestimmen Sie zudem aus der in Aufgabe Z 5.2 a) gegebenen Korrespondenz die FourierTransformierte von
c) f (t) :=

t
.
(1+t2 )2

Aufgabe T 5.3:

Gegeben seien die Funktionen


(

f (t) :=

t
0

falls |t| < 1,


falls |t| > 1,

und

g(t) :=

1 4t2
0

falls |t| < 21 ,


falls |t| > 12 .

a) Welche der vier Funktionen


2i
2i
2
2
( sin cos ) ,
( cos sin ) ,
( sin cos ) ,
( cos sin )
2
2
2
2
ist die Fourier-Transformierte F () von f (t)? Begrnden Sie Ihre Antwort mittels Symmetrie
und Wertebereich von f .
b) Bestimmen Sie mit Hilfe von F () die Fourier-Transformierten von g 0 (t) und g(t).

Seite 2 von 3

Hausaufgaben:
Aufgabe H 5.1:
a) Bestimmen Sie die Fourier-Transformierte fr den Dreieckimpuls
(

f (t) :=

1
4 (2

|t|)

b) Besttigen Sie mit Hilfe von a), dass

falls |t| < 2,


falls |t| > 2.

R  sin 2
d = gilt.

Abbildung 1: Der Dreieckimpuls aus H 5.1 und seine Fourier-Transformierte

Seite 3 von 3