Sie sind auf Seite 1von 7

Fachhochschule Augsburg

Studiengang Bauingenieurwesen

Name:______________________________

Baustatik I / Tragwerkslehre - SS 08
Aufgabenteil Prof. Dr. Colling
Arbeitszeit:
Hilfsmittel:

50 min.
alle, auer Rechenprogrammen

1. Aufgabe (ca. 50 min)


Gegeben:

Statisches System und Belastung eines Anbaus.


Das Abrutschen des Schnees wird durch geeignete Manahmen verhindert.
g1
g2
sk
ws

ws

= 2,0 kN/m
= 1,5 kN/m
= 1,2 kN/m
= 0,8 kN/m

2,5

A
g1 + s

g1 + s

3,0

a = 1,8 m

ws

g2

4,0

Gesucht:

a)
b)
c)
d)

e)

1,5

Hochgeklappte Ersatzlasten zur Berechnung der Auflagerkrfte


(einschl. Skizze der Belastung)
Auflagerkrfte inkl. Kontrollrechnung mit M(E) = 0
Zerlegung der Auflagerkraft A und Berechnung der Ersatzlasten q und q|| fr den
geneigten Riegel zur Berechnung der Schnittgren (einschl. Skizze der Belastung)
Berechnen Sie den Verlauf der Schnittgren im geneigten Riegel (bis zum Pkt. Ili)
und tragen Sie diese in der nachfolgenden Skizze ein.
Hinweis:
Falls b) und c) nicht richtig gelst wurden, darf mit folgenden Werten gerechnet
werden:
A = 2,08 kN, q = 3,166 kN/m, q|| = 2,878 kN/m
berprfen Sie die Schnittgren N, Q und M an der Stelle Ili
mittels Freischneiden (Skizze!)

Baustatik I / Tragwerkslehre

SS 08

Baustatik I / Tragwerkslehre

SS 08

2. Aufgabe (ca. 10 min.)


Gegeben:

Statisches System eines Fachwerktrgers.


U1 = + 21,4 kN

U2 = + 17,7

D1
57

U1
Gesucht:

D2
69

U2

a)

Krfte in den Diagonalen D1 und D2 rechnerisch

b)

Krfte in den Diagonalen D1 und D2 zeichnerisch

Geben Sie jeweils an, ob es sich um eine Zug- oder Druckkraft handelt.

Baustatik I / Tragwerkslehre

SS 08

Lsung Aufgabe 1
a) Hochgeklappte Ersatzlasten
g1 = 21,8 = 3,6 kN/m
g2 = 1,51,8 = 2,7 kN/m
s = 0,81,21,8 = 1,728 kN/m (Schnee rutscht nicht runter)
ws = 0,81,8 = 1,44 kN/m
ws,G = 1,44
s = 1,728
g1,G = 4,245

qG = 4,533

tan = 2,5/4,0 = 32,0

wA = 1,44

g1,G = g1 / cos
= 3,6/cos32 = 4,245 kN/m

s = 1,728
qG = 5,328
g1 = 3,6

sG = s = 1,728 kN/m

wA = 1,44

ws,G = ws,A = w = 1,44 kN/m

g2 = 2,7

Eigengewicht Sttze = vertikal


entlang der Sttze
BH
BV

b) Auflagerkrfte
MB = 0 = A(3,0+2,5) - 4,5334,04,0/2 + 1,442,5(3,0+2,5/2) + 5,3281,51,5/2 + 1,443,03,0/2
A = 1,544 kN
H = 0 = A + 1,442,5 + 1,44 3,0 - BH BH = 9,464 kN
V = 0 = -4,5334,0 - 5,3281,5 - 2,73,0 + BV BV = 34,224 kN
Kontrollrechnung:
ME = 0 = 1,5442,5 - 4,5334,0(4,0/2+1,5) - 5,3281,51,5/2 + 1,442,52,5/2 - 1,443,03,0/2
- 2,73,01,5 + 34,2241,5 + 9,4643,0 = 0,002 0 9
c) Ersatzlasten fr Berechnung der Schnittgrenverlufe
A = Asin32 = 1,544sin 32 = 0,818 kN

A||

A|| = Acos32 = 1,544cos 32 = 1,309 kN

A||
q

g = 3,6cos32

= 3,053 kN/m

s = 1,728cos32

= 1,243 kN/m

= -1,44 kN/m
q

q||

= 2,856 kN/m

g|| = 3,6sin32

= 1,908 kN/m

s|| = 1,728sin32cos32

= 0,777 kN/m

q||

= 2,685 kN/m

d) Schnittgrenverlauf
4

Baustatik I / Tragwerkslehre

SS 08

NA = - A|| = - 1,309 kN

Pkt. A:

QA = + A = 0,818 kN
MA = 0 (Gelenk)
Pkt. Ili:

NI,li = - 1,309 - 2,6854,0/cos32 = - 13,973 kN


QI,li = 0,818 - 2,8564,0/cos32 = - 12,653 kN
x0 = QA / q = 0,818 / 2,856 = 0,286 m

A||
q

max M:
M = 0 = 0,8180,286 - 2,8560,286/2 - Mx0

q||
x0

max M = 0,117 kNm


Mx0

A||
q

MI,li :
M = 0 = 0,8184,0/cos32 - 2,856(4,0/cos32)/2 - MI,li

q||

MI,li = - 27,91 kNm


MI,li
4,0

Alternativ:
M1 = QA / (2q) = 0,818/(22,856) = 0,117 kNm
M2 = - QI,li / (2q) = - (- 12,653)/(22,856) = - 28,03 kNm
MI,li = 0,117 - 28,03 = - 27,91 kNm
Verlauf der Schnittgren siehe Skizzen.
e) Schnittgren an der Stelle Ili mittels Freischneiden
A||

N= 0 = A|| + q|| 4,0/cos32 + NI,li


NI,li = - 1,309 - 2,6854,0/cos32 = - 13,973 kN

Q= 0 = A - q 4,0/cos32 - QI,li

q||

QI,li = 0,818 - 2,8564,0/cos32 = - 12,653 kN


QI,li

MI,li
NI,li

4,0

M = 0 = 0,8184,0/cos32 - 2,856(4,0/cos32)/2 - MI,li


MI,li = - 27,91 kNm

Baustatik I / Tragwerkslehre

SS 08

- 1,31

- 13,97

0,82
A 0,2
86
m

- 12,65

+
0,12

- 27,91
I

Baustatik I / Tragwerkslehre

SS 08

Lsung Aufgabe 2
a) Rechnerische Lsung
H = 0 = - 21,4 - D1cos57 + D2cos69 + 17,7
D1
57

U1

D2
69

U2

- D1cos57 + D2cos69 = 3,7


V = 0 = D1sin57 + D2sin69
D1 = - D2sin69 / sin57

- (-D2sin69 / sin57)cos57 + D2cos69 = 3,7


D2 (sin69 / sin57 cos57 + cos69) = 3,7
D2 = 3,84 kN (Zug)
D1 = - 3,84sin69 / sin57 = - 4,27 kN (Druck)
b) Zeichnerische Lsung

21,4
17,7

D1 = 4,3 kN (Druck)

D1

D2

D2 = 3,8 kN (Zug)