Sie sind auf Seite 1von 1

Im Fachbereich Biologie, Fachgebiet Pflanzenphysiologie, AG Herr Prof. Dr.

Voll, ist zum


nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines

Technischen Assistentin / Assistenten


zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt je nach Qualifikation und Erfüllung der tariflichen
Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 9 des Tarifvertrages des Landes Hessen.
Zu den Aufgaben gehören die technische Mitwirkung bei der Durchführung von Forschungsar-
beiten im Bereich der molekularbiologischen und physiologischen Analyse von Pflanzen und
Pilzen, die Übernahme organisatorischer Aufgaben im Laborbetrieb sowie die Vorbereitung
von Kursen.

Vorausgesetzt wird eine Ausbildung als biologisch-technische/r oder medizinisch-technische/r


Assistentin/Assistent mit einem entsprechenden staatlich anerkannten Abschluss sowie die
sichere Beherrschung der englischen Sprache. Erwartet wird umfassende Erfahrung in gängi-
gen Techniken der Molekularbiologie, Bioanalytik, Biochemie, Mikrobiologie, Gewebekultur
und Zellbiologie (Klonierung, Quantitative fluorometrische und spektrophotometrische Be-
stimmung von Nukleinsäuren, Enzymaktivitäten und Metaboliten, HPLC, Kultivierung von Mik-
roorganismen und pflanzliche Gewebekultur, Immunoblotanalysen, Fluoreszenzmikroskopie).
Weitere Voraussetzungen sind Erfahrung in der Organisation von Laborabläufen, Erfahrung im
Bestellwesen und im Umgang mit SAP sowie Wissen über die gesetzlichen Regelungen zur bio-
logischen Sicherheit und zum Arbeitsschutz. Vorausgesetzt wird ferner die Fähigkeit zum selb-
ständigen Arbeiten und Geschick im Umgang mit Menschen. Die Universität erwartet von ihren
Beschäftigten die Bereitschaft und Fähigkeit, sich ggf. in andere Aufgabenfelder einzuarbei-
ten und sie zu übernehmen.

Es handelt sich um eine universitätsinterne Ausschreibung. Externe Bewerbungen (ausge-


nommen Bewerbungen von Schwerbehinderten) finden keine Berücksichtigung.

Wir fördern Frauen und fordern sie deshalb ausdrücklich zur Bewerbung auf. In Bereichen, in
denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden Frauen bei gleicher Eignung bevorzugt berück-
sichtigt. Bewerberinnen und Bewerber mit Kindern sind willkommen – die Philipps-Universität
bekennt sich zum Ziel der familienfreundlichen Hochschule. Eine Besetzung des Arbeitsplatzes
in Teilzeit (§ 9 Abs. 2 Satz 1 HGlG) sowie eine Reduzierung der Arbeitszeit sind grundsätzlich
möglich. Bewerberinnen/Bewerber mit Behinderung im Sinne des SGB IX (§ 2, Abs. 2, 3) wer-
den bei gleicher Eignung bevorzugt.
Wir bitten darum, Bewerbungsunterlagen nur in Kopie vorzulegen, da diese nach Abschluss
des Verfahrens nicht zurückgesandt werden. Bewerbungs- und Vorstellungskosten werden
nicht erstattet.

Bewerbungsunterlagen sind bis zum 16.02.2018 unter Angabe der Kennziffer fb17-0004-
ta-2018 an den Fachbereich Biologie der Philipps-Universität Marburg, Karl-von-Frisch
Str.8; 35032 Marburg, oder als eine PDF-Datei an Frau Birte Wagner, wagnerbi@staff.uni-
marburg.de zu senden.