Sie sind auf Seite 1von 3

BERLIN – die Stadt der Museen und Gedenkstätten

Berlin gilt als die Stadt der Kreativen, Hippen und Kulturinteressierten. Geprägt von einem
vielseitigen Spektrum an Museen und kulturell relevanten Orten, das seinesgleichen sucht.

Berlin verkörpert die Vereinigung von Tradition und Moderne. Hippe Szeneviertel sowie zahlreiche
geschichtsträchtige Orte zeichnen das Stadtbild. Diversität, Offenheit und Begeisterung für Historie
und neue Trends formen das Image der Hauptstadt und reflektieren die Mentalität der Einwohner.
Berlin ist der Hotspot für Kunst- und Kulturbegeisterte aller Generationen!

Über 175 Museen – einige bis weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt – hat die Hauptstadt zu
bieten. Das imposante Bauensemble der Museumsinsel beherbergt als Teil des Weltkulturerbes das
Alte Museum, das Neue Museum, die Alte Nationalgalerie, das Bode-Museum sowie das
Pergamonmuseum. Gedenkstätten, wie das Denkmal für die ermordeten Juden Europas mit dem Ort
der Information und die Berliner Mauer bereichern die Kulturlandschaft Berlins und locken
Kulturbegeisterte aus aller Welt.

Das Deutsche Technikmuseum ist ein Museum für Entdecker! 1982 gegründet, zählt es zu den
meistbesuchten Museen Berlins und gilt als eines der führenden Technikmuseen weltweit. Auf
26.500 Quadratmetern bietet es faszinierende Ausstellungen zu Luftfahrt, Schifffahrt,
Schienenverkehr, zur Welt der technischen Vernetzung und zum Thema Zucker, Automobilität,
Filmtechnik, Computergeschichte

Die Archenhold-Sternwarte ist die älteste und größte Volkssternwarte Deutschlands. Sie verfügt
über moderne Teleskope, ein Zeiss-Kleinplanetarium und das längste bewegliche Linsenfernrohr der
Erde mit einer Brennweite von 21 Metern. Dauerausstellungen im Himmelskundlichen Museum
zeigen die geschichtliche Entwicklung der Astronomie.

Die Ausstellung im Ort der Information dokumentiert die Verfolgung und Vernichtung der Juden
Europas und die historischen Stätten der Vernichtung. Dieser Ort hat die Funktion, die abstrakte
Form der Erinnerung, die das Denkmal vermittelt, durch Informationen zu den Opfern zu ergänzen
und die europäische Dimension des Holocaust zu verdeutlichen.

Das Deutsche Spionagemuseum zeigt in seiner interak- tiven Hightech-Ausstellung mitten in der
Hauptstadt der Spione die Geschichte der Spionage auf 3.000 Quadratmetern.

Museum Lichtenberg im Stadthaus

Das Museum befindet sich in einem Teil des früheren Rathauses Boxhagen-Rummelsburg. Die
Dauerausstellung zeigt die über 725-jährige Geschichte des Ortes und heutigen Bezirks Lichtenberg
sowie seiner zehn Ortsteile. Wechselnde Ausstellungen präsentieren ausgewählte Themen der
Geschichte. Das Archiv ist für Nutzer zugänglich. Führungen und Projekte mit SchülerInnen gehören
ebenfalls zum Angebot.

Museum für Fotografie - Sammlung Fotografie


Seit 2004 präsentiert sich die Sammlung Fotografie der Kunstbibliothek mit ihren Ausstellungen
unter einem Dach mit der Helmut Newton Stiftung im Museum für Fotografie. Die Sammlung
Fotografie wechselnde Ausstellungen zu allen Formen der Fotografie vom 19. bis zum 21.
Jahrhundert in breiter thematischer Vielfalt.

Mythos Germania – Vision und Verbrechen

Die Dauerausstellung beleuchtet Architektur und Städtebau im Berlin der NS-Zeit und analysiert die
ideologischen Zielsetzungen und verbrecherischen Konsequenzen. Darüber hinaus werden Legenden
und Klischees rund um die „Welthauptstadt Germania” dekonstruiert.

Museum im Alten Wasserwerk

In einem Teil des alten Wasserwerks Friedrichshagen befindet sich das Museum, das seit dem 1.
August 2014 durch betrieben wird. Auf mehr als 7.000 Quadratmetern Innen- und Außenfläche wird
in der ständigen Ausstellung die spannende Geschichte der Wasserversorgung, der frühen
Schmutzwasserbeseitigung und der späteren Abwasserbehandlung Berlins erzählt.

Steglitz Museum

Neben der Dauerausstellung zum Bezirk Steglitz behandeln SonderausstellungenThemen der


Stadtentwicklung und Zeitgeschichte. Führungen und Fahrten, Lesungen, Vorträge und kulturelle
Veranstaltungen gehören zum steten Angebot des Museums. Es hat eine Bibliothek und ein großes
Archiv, auch durchsuchbar im Internet.

Das Musikinstrumenten-Museum des Staatlichen Instituts für Musikforschung sammelt


Musikinstrumente der europäischen Kunstmusik vom 16. bis zum 21. Jahrhundert. Zur Zeit besitzt
das Museum rund 3.500 Instrumente, die sich vielfach in spielbarem Zustand befinden. Gut 800
Instrumente sind in der Schausammlung zu sehen. Es ist in seiner Vielfalt eine der repräsentativsten
Sammlungen in Deutschland.

MeMu - Menschen Museum Berlin, Facetten des Lebens

Das weltweit erste Museum der KÖRPERWELTEN zeigt mehr als 200 einzigartige Plastinate, die dem
Besucher leicht verständlich detailliertes Wissen über einzelne Organfunktionen sowie häufige
Erkrankungen vermitteln. Es gewährt Einblicke in die höchst komplexen Strukturen des
Körperinneren und veranschaulicht, was uns verbindet, uns aufregt und in Bewegung hält, und was
uns lachen und lieben lässt.

Stiftung Domäne Dahlem - Landgut und Museum

Die Domäne Dahlem im Südwesten Berlins ist Deutschlands Freilandmuseum für Agrar- und
Ernährungskultur mit ökologischem Schwerpunkt. Auf dem einstigen Rittergut wird heute die
Herkunft unserer Lebensmittel gezeigt: im besucheroffenen Bio-Bauernhof ebenso wie in der
Erlebnisausstellung „Vom Acker bis zum Teller“. Sonderausstellungen, altes Handwerk, pädagogische
Programme etc. ergänzen das Angebot.
Computerspiele Museum

Das Computerspielemuseum sammelt, bewahrt und erforscht digitale interaktive


Unterhaltungsmedien. Es verfügt über Europas größte Sammlung an Computerspielen, Konsolen und
Zeitschriften zum Thema und hat seit 1997 mehrere internationale Ausstellungen organisiert. Im
Januar 2011 eröffnete es in Berlin-Friedrichshain die Dauerausstellung „Computerspiele. Evolution
eines Mediums“.

Dalí – Die Ausstellung am Potsdamer Platz

Das Museum "Dalí – Die Ausstellung am Potsdamer Platz" ermöglicht erstmals mit über 450
Exponaten, aus privaten Sammlungen weltweit, mit seiner Dauerausstellung den wohl
umfangreichsten Einblick in Salvador Dalís virtuose und experimentierfreudige Meisterschaft in
nahezu allen Techniken der Kunst direkt in Berlins pulsierender Mitte.