Sie sind auf Seite 1von 3

Zeitadverbien informieren uns darüber, wann, wie lange oder wie oft etwas passiert.

Sie können
Zeitpunkte oder auch Zeiträume in der Gegenwart, Vergangenheit oder Zukunft beschreiben.

Wann? (Zeitpunkt und -dauer)

 Zeitadverbien der Gegenwart sind unter anderem: heute, jetzt, nun, gerade, eben,
sofort, momentan,…

 Zeitadverbien der Vergangenheit sind beispielsweise: gestern, früher, gerade, vorhin,


neulich, damals, bereits, inzwischen, einmal, seither, eben,…

 Zeitadverbien der Zukunft sind zum Beispiel: später, (über-)morgen, sofort, bald,
demnächst, nachher, danach,…

Wie lange? (Zeitdauer)

 immer, stets, ewig, noch, lange, zeitweise, zeitlebens,…


 die Verneinung lautet: nie(-mals)

Wie oft?

 immer, wieder, meistens/meist, oft, oftmals, öfter(s), häufig, fast immer,


mehrmals,…
 täglich, tagsüber, morgens, mittags, abends, nachts, vormittags, montags, freitags,
samstags,…
 manchmal, gelegentlich, selten, nie(mals), fast nie, ab und zu, kaum,…

(Vgl. PONS Praxis-Grammatik, 2011, 192f. und PONS Grammatik kurz & bündig, 2013, 128f.)

Vielleicht erinnert ihr euch auch noch an diese Grafik, die wir dazu mal an der Tafel hatten:
an auf hinter in neben über unter vor zwischen
wohin + Akkusativ wo + Dativ
Präposition
Jetzt hängt das Bild an der
an Peter hängt das Bild an die Wand.
Wand.
Jetzt liegt das Buch auf
auf Gerda legt das Buch auf den Tisch.
dem Tisch.
Jetzt steht Guido hinter
hinter Guido stellt sich hinter den Stuhl.
dem Stuhl.
Das Geld ist jetzt in der
in Kai steckt das Geld in die Tasche.
Tasche.
neben Klaus setzt sich neben Michaela. Jetzt sitzt Klaus neben ihr.
Jetzt hängt sie über dem
über Er hängt die Lampe über den Tisch.
Tisch.
Jetzt liegt der Hund unter
unter Der Hund legt sich unter den Tisch.
dem Tisch.
Jetzt steht er vor dem
vor Luis stellt sich vor das Fenster.
Fenster.
Jetzt sitzt er zwischen
zwischen Er setzt sich zwischen zwei Frauen.
ihnen.

Der Einsatz der Wechselpräpositionen ist von bestimmten Verben abhängig. Siehe dazu folgende
Links:

 Verben mit Akkusativ- und Direktiv-Ergänzung


 Verben mit Situativ-Ergänzung
 Verben mit Direktiv-Ergänzung

Einige Wechselpräpositionen können auch temporale Angaben anzeigen. Das Fragewort dazu
lautet "wann". Auf eine Frage mit "wann" folgt immer der Dativ.
Folgende Wechselpräpositionen zeigen temporale Angaben an:

Präposition wann + Dativ


Am Montag sind die Ferien leider schon wieder zu Ende.
an
Herr Hammerbruchhausen ist am 12.04.1952 in Siersdorf geboren.
Im September wollen wir in die Dominikanische Republik fliegen.
in
Im Sommer ist es hier doch am schönsten.
Präposition wann + Dativ
Meine Eltern wollen mich in drei Wochen besuchen kommen.
unter Mein Mann musste unter der Woche sehr viel arbeiten.
Über Weihnachten wollen wir in den Schwarzwald fahren.
über
Wie jedes Jahr kommen uns unsere Eltern über Ostern besuchen.
Vor dem Essen waschen sich alle Kinder die Hände.
vor
Der Patient wird noch vor dem Wochenende operiert werden.
Zwischen den Monaten April und Juni muss noch viel gearbeitet werden.
zwischen
Herr Kiesling wird zwischen drei und vier Uhr erwartet.