You are on page 1of 1

Gesundheit, Krankheit

Gute Besserung!
1. Besuch beim Hausarzt, Apotheke
Es gibt Krankheiten, die nicht so ernst sind. Wenn man zum Beispiel eine leichte Erkältung mit
Halsschmerzen, Husten und Schnupfen hat, oder man hat sich den Magen verdorben, geht man
nicht sofort zum Arzt. Man kann auch zu Hause einige Tabletten einnehmen, warmen
Zitronentee mit Honig trinken und ein paar Tage das Bett hüten/im Bett bleiben.
Aber wenn man ernstere Symptome hat, zum Beispiel Fieber, heftige Kopfschmerzen, oder die
Lungen tun uns weh, sucht man seinen Hausarzt auf. Zum Glück bin ich nur selten krank, aber
voriges Jahr, als es eine große Grippenepidemie gab, musste ich fast 2 Wochen im Bett bleiben.
Mein Hausarzt hat dreimal am Vormittag und zweimal am Nachmittag Sprechstunde. Der
Patient soll zuerst im Wartezimmer warten oder vorher einen Termin ausmachen. Im
Sprechzimmer fragt der Arzt: Was fehlt Ihnen?, und man zählt seine Beschwerden auf. Dann
untersucht ihn der Arzt. (Er horcht ihm Lungen und Herz ab, sieht den Hals und die Mandeln,
fühlt den Puls, misst den Blutdruck. Zum Schluss stellt er die Diagnose und verschreibt die
Medikamente. In einem schwierigeren Fall bekommt man eine Spritze, oder er muss ins Labor
oder zu einem Spezialisten gehen. Im Labor macht man Blut- oder Urinprobe.
Wenn man krank ist, wird man vom Arzt krank geschrieben= táppénzre vesz., und bekommt
von der Krankenkasse Krankengeld.
Es gibt Krankheiten, die man im Allgemeinen als Kind bekommt, wie zB. Masern, Poken,
Mumps.
Die Medikamente (Tabletten, Tropfen, Kapseln, Säfte) kann man in der Apotheke auslösen. Es
gibt rezeptfreie und rezeptpflichtige Medikamente.
Mindestens einmal im Jahr muss man zum Zahnarzt gehen, um die Zähne kontrollieren zu
lassen.
2. Krankenhaus
Wenn man Blinddarmentzündung, Gallenstein, Nierenstein hat, oder wenn man sich den Arm
oder das Bein gebrochen, muss man ins Krankenhaus gehen. Vor der Operation macht man eine
Blutprobe, eine Röntgenaufnahme oder eine Ultraschalluntersuchung. Während der Operation
bekommt der Kranke Narkose, so hat er keine Schmerzen.
In einem Krankenhaus gibt es viele Abteilungen, so Chirurgie, innere Abteilung, HNO-
Abteilung, Augenabteilung, Frauen- und Kinderabteilung, Urologie, Traumatologie, Onkologie
usw. Vor … Jahren war ich für … Tage/Wochen im Krankenhaus. Was ist passiert?
3. Zivilisationskrankheiten
Die ungesunde Lebensweise, zu viel Essen, wenig Bewegung, Rauchen und Alkohol, Stress
verursachen die so genannten Zivilisationskrankheiten, wie Verfettung=elhízás,
Kreislaufstörungen=keringési zavarok, hoher Blutdruck, Magengeschwür=gyomorfekély,
Herzinfarkt, Stroke.
Heutzutage leiden viele an Allergie.