Sie sind auf Seite 1von 27

Studien- und Prüfungsordnung für den Studiengang Master of Music (Künstlerische Ausbildung)

Anlage I Studienpläne sowie Übersicht über Module und Leistungspunkte

I a) Module und Fächer des Wahlpflichtbereichs

I aa) bei Hauptfach Komposition

Abkürzungen:

HF= Hauptfach SP= Schwerpunkt V= Vorlesung S= Seminar Ü= Übung E= Einzelunterricht G = Gruppenunterricht

SBP = Studienbegleitende Prüfung vor der betreuenden Lehrkraft P= Prüfung von einer Kommission T= Testat LP = Leistungspunkte nach dem European Credit Transfer and Accumulation System (= ECTS) n. E. = nach Einteilung SWS= Semesterwochenstunden

Art der Wochenstunden im Art der LP Modul LP/Semester Fach Lehrveranstaltung gesamt Semester Prüfung 1.
Art der
Wochenstunden im
Art der
LP
Modul
LP/Semester
Fach
Lehrveranstaltung
gesamt
Semester
Prüfung
1.
2.
3.
4.
Hauptfach
E
1,5
1,5
1,5
1,5
17+14+6+8
45
Komposition
Hauptfach
P
Kolloquium
G
4
4
4
4
3 X 4
12
Komposition
Ergänzungsmodul
Werkanalyse für HF
I + II (MA WA)
G 1,5
1,5
SBP 1)
5 + 6
11
Werkanalyse für HF III + IV (MA WA) 1) G 1,5 1,5 SBP 5 +
Werkanalyse für HF
III + IV (MA WA)
1)
G
1,5
1,5
SBP
5 + 6
11
Gehörbildung E
2)
G
1
1
SBP
1 x 2
2
Theater-, Film- und
Hörspielmusik
(THF)
1 3)
G ←
SBP
1
1
2)
1) Studienbegleitende Prüfungen am Ende von MA WA II und MA WA IV
Prüfungen am Ende der Vorlesungszeit jedes Semesters
3) Blockunterricht

I aaa) bei Hauptfach Komposition und Neue Medien

Abkürzungen:

HF= Hauptfach SP= Schwerpunkt V= Vorlesung S= Seminar Ü= Übung E= Einzelunterricht G = Gruppenunterricht

SBP = Studienbegleitende Prüfung vor der betreuenden Lehrkraft P= Prüfung von einer Kommission T= Testat LP = Leistungspunkte nach dem European Credit Transfer and Accumulation System (= ECTS) n. E. = nach Einteilung SWS= Semesterwochenstunden

Art der Wochenstunden im Art der LP Modul LP/Semester Fach Lehrveranstaltung gesamt Semester Prüfung 1.
Art der
Wochenstunden im
Art der
LP
Modul
LP/Semester
Fach
Lehrveranstaltung
gesamt
Semester
Prüfung
1.
2.
3.
4.
Hauptfach
Komposition / Neue
Medien
E
2
2
2
2
11 +12 + 8 +10
41
Hauptfach
Kolloquium
P
4
4
4
4
4 X 4
16
G
Komposition
Komposition und
G
2
2
2
2
2 X 4
8
Visualisierung
Werkanalyse für HF
I + II (MA WA)
G
2
2
SBP 1)
5 + 6
11
Ergänzungsmodul
Einführung in die
audiovisuelle
Gestaltung
1,5
SBP
2
2
G
Künstler im Web
1,5
SBP
2
2
G
2.0
1 ) Studienbegleitende Prüfung am Ende von MA WA ll

I ab) bei Hauptfach Dirigieren Schwerpunkt Orchesterleitung

Abkürzungen:

HF= Hauptfach SP= Schwerpunkt V= Vorlesung S= Seminar Ü= Übung E= Einzelunterricht G = Gruppenunterricht

SBP = Studienbegleitende Prüfung vor der betreuenden Lehrkraft P= Prüfung von einer Kommission T= Testat LP = Leistungspunkte nach dem European Credit Transfer and Accumulation System (= ECTS) n. E. = nach Einteilung SWS= Semesterwochenstunden

Art der Wochenstunden im Art der LP Modul Lehrveranstaltung LP/Semester Fach gesamt Semester Prüfung 1.
Art der
Wochenstunden im
Art der
LP
Modul
Lehrveranstaltung
LP/Semester
Fach
gesamt
Semester
Prüfung
1.
2.
3.
4.
SP Orchester-
E 1)
1,5
1,5
1,5
1,5
15+14+7+9
45
leitung
Ensemble für Neue
Musik 2)
X 2)3)
X 2)3)
G ←
1 X 2
2
E 1)
Chorleitung
0,75
0,75
0,75
0,75
P
6+6+4+4
20
Hauptfach
Mitwirkung in
öffentlichen
Veranstaltungen
X X
X
X
1 X 4
4
der Hochschule
n. E.
Dirigierpraktisches
E 0,75
0,75
0,75
0,75
P
3 X 4
12
Klavierspiel
Hochschulchor / X 4) X 4) 5) Studiochor / G SBP 1 X 2 2
Hochschulchor /
X 4)
X 4)
5)
Studiochor /
G
SBP
1 X 2
2
Kammerchor
5)
Höranalyse A+B 2)
G
1
1
SBP
1 X 2
2
5)
Gehörbildung D+E 2)
G
1
1
SBP
1 X 2
2
Hören
5)
Intonation 2) (IN)
G
1
SBP
1
1
5)
Höranalyse C 2)
G
1
1
SBP
1 X 2
2
2)
1) Der Unterricht findet teilweise als Gruppenunterricht statt. In diesem Fall erhöht sich die Unterrichtszeit entsprechend.
Pflicht falls dem Studiengang angemessene Kenntnisse nicht aus Bachelor-Studium nachgewiesen werden können
3) Umfang nach Einteilung
4)
Termine nach Einteilung, gegebenenfalls auch in der vorlesungsfreien Zeit, ca. 2 SWS x 2 Semester = ca. 4 SWS insgesamt
5) Prüfungen am Ende der Vorlesungszeit jedes Semesters

I ac) bei Hauptfach Dirigieren Schwerpunkt Chorleitung

Abkürzungen:

HF= Hauptfach SP= Schwerpunkt V= Vorlesung S= Seminar Ü= Übung E= Einzelunterricht G = Gruppenunterricht

SBP = Studienbegleitende Prüfung vor der betreuenden Lehrkraft P= Prüfung von einer Kommission T= Testat LP = Leistungspunkte nach dem European Credit Transfer and Accumulation System (= ECTS) n. E. = nach Einteilung SWS= Semesterwochenstunden

Art der Wochenstunden im Art der LP Modul Fach Lehrveranstaltung LP/Semester gesamt Semester Prüfung 1.
Art der
Wochenstunden im
Art der
LP
Modul
Fach
Lehrveranstaltung
LP/Semester
gesamt
Semester
Prüfung
1.
2.
3.
4.
E 1)
SP Chorleitung
1,5
1,5
1,5
1,5
14+13+5+7
39
Ensemble für Neue
Musik 2)
X 2)3)
X 2)3)
G ←
1 X 2
2
E 1)
Orchesterleitung
0,75
0,75
0,75
0,75
5+5+3+3
16
P
Hauptfach
Mitwirkung in
öffentlichen
Veranstaltungen
X X
X
X
1 X 4
4
der Hochschule
n. E.
Dirigierpraktisches
E 0,75
0,75
0,75
0,75
P
3 X 4
12
Klavierspiel
Hochschulchor / X 4) X 4) X 4) X 4) 5) Studiochor / G SBP
Hochschulchor /
X 4)
X 4)
X 4)
X 4)
5)
Studiochor /
G
SBP
1 X 4
4
Kammerchor
Chor / Gesang
5)
Pflichtfach Gesang
E
0,5
0,5
0,5
0,5
SBP
2 X 4
8
5)
Höranalyse A+B 2)
G
1
1
SBP
1 X 2
2
5)
Gehörbildung D+E 2)
G
1
1
SBP
1 X 2
2
Hören
5)
Intonation (IN) 2)
G
1
SBP
1
1
5)
Höranalyse C 2)
G
1
1
SBP
1 X 2
2
2)
1) Der Unterricht findet teilweise als Gruppenunterricht statt. In diesem Fall erhöht sich die Unterrichtszeit entsprechend.
Pflicht falls dem Studiengang angemessene Kenntnisse nicht aus Bachelor-Studium nachgewiesen werden können
3) Umfang nach Einteilung
4)
Termine nach Einteilung, gegebenenfalls auch in der vorlesungsfreien Zeit, ca. 2 SWS x 4 Semester = ca. 8 SWS insgesamt
5) Prüfung am Ende der Vorlesungszeit jedes Semesters

I aca) bei Hauptfach Leitung von Blasorchestern

Abkürzungen:

HF= Hauptfach SP= Schwerpunkt V= Vorlesung S= Seminar Ü= Übung E= Einzelunterricht G = Gruppenunterricht

SBP = Studienbegleitende Prüfung vor der betreuenden Lehrkraft P= Prüfung von einer Kommission T= Testat LP = Leistungspunkte nach dem European Credit Transfer and Accumulation System (= ECTS) n. E. = nach Einteilung SWS= Semesterwochenstunden

Art der Wochenstunden im Art der LP Modul LP/Semester Fach Lehrveranstaltung gesamt Semester Prüfung 1.
Art der
Wochenstunden im
Art der
LP
Modul
LP/Semester
Fach
Lehrveranstaltung
gesamt
Semester
Prüfung
1.
2.
3.
4.
Hauptfach Leitung
Hauptfach
E
2
2
2
2
P
5+3+5+7
20
von
Blasorchestern
Instrumentation /
Instrumentation
G
1
1
1
1
?
5 X 4
20
Arrangement
Berufsbezogene
Projekte
X
X
X
X
T
16+16+4+4 1)
40
Projekte
1) 4 LP je Projekt

I ad) bei Hauptfach Gesang Schwerpunkt Konzert / Lied

Abkürzungen:

HF= Hauptfach SP= Schwerpunkt V= Vorlesung S= Seminar Ü= Übung E= Einzelunterricht G = Gruppenunterricht

SBP = Studienbegleitende Prüfung vor der betreuenden Lehrkraft P= Prüfung von einer Kommission T= Testat LP = Leistungspunkte nach dem European Credit Transfer and Accumulation System (= ECTS) n. E. = nach Einteilung SWS= Semesterwochenstunden

Art der Wochenstunden im Art der LP Modul Fach Lehrveranstaltung LP/Semester gesamt Semester Prüfung 1.
Art der
Wochenstunden im
Art der
LP
Modul
Fach
Lehrveranstaltung
LP/Semester
gesamt
Semester
Prüfung
1.
2.
3.
4.
Hauptfach Gesang
SP Konzert / Lied
E
2
2
2
2
14+12+6+10
42
1)
1)
1)
X 1)
Korrepetition
E
X
X
X
3 X 4
12
1)
1)
1)
Liedgestaltung
G
X
X
X
2 X 3
6
Hauptfach
P
X 1)2)
X 1)2)
X 1)2)
X 1)2)
Workshops I-IV
G / E n. E.
1 X 4
4
Mitwirkung in
öffentlichen Veran-
staltungen der
Hochschule n. E.
X X
X
X
1 X 4
4
Körperschulung G 1/1,5 1/1,5 1/1,5 1/1,5 SBP 4) 1 X 4 4 3) 3) 3)
Körperschulung G
1/1,5
1/1,5
1/1,5
1/1,5
SBP 4)
1 X 4
4
3)
3)
3)
3)
n. E.
Historisch-
informierte S/E 6)
1
1
SBP
1 X 2
2
Aufführungspraxis
5)
I
Historisch-
informierte
E 7)
X 1)
X 1)
SBP
1 X 2
2
Aufführungspraxis
II
Sprecherziehung
8)
G
1
1
SBP
1 X 2
2
5)
I + II
Sprecherziehung
8)
G
1
1
SBP
1 X 2
2
5)
III + IV
Sprecherziehung
G/E
8)
1
1
SBP
1 X 2
2
5)
V + VI
n.E.
Sprecherziehung
X 1)
X 1)
E
SBP
1 X 2
2
VII n.E.
Sprache
Italienisch I 5)
G
1
1
SBP
1 X 2
2
Italienisch II 5)
G
1
1
SBP
1 X 2
2
Italienisch III 5)
G
1
1
SBP
1 X 2
2
Italienisch X 1) X 1) E SBP 1 X 2 2 Einzelunterricht Le Français G/E
Italienisch
X 1)
X 1)
E
SBP
1 X 2
2
Einzelunterricht
Le Français
G/E 6)
0,5 2)
0,5 2)
SBP
1 X 2
2
5)
chanté I
Le Français
E 7)
X 1)2)
X 1)2)
X 1)2)
X 1)2)
SBP
1 X 4
4
chanté II

1)

Umfang nach Einteilung

2) Blockunterricht 3) Umfang abhängig von der Wahl der Veranstaltung (Tänzerische Körperschulung / Sängerische Körperschulung)

4)

Prüfung am Ende der Vorlesungszeit jedes Semesters.

5) Pflicht falls dem Studiengang angemessene Kenntnisse nicht aus dem Bachelor-Studium nachgewiesen werden können

Falls Einzelunterricht hospitieren andere Studierende der Gruppe 7) Einzelunterricht mit Zuhörern 8) Beide Fächer werden am Ende der Vorlesungszeit des Moduls in einer gemeinsamen Prüfung abgeschlossen

6)

I ae bei Hauptfach Gesang Schwerpunkt Oper

Abkürzungen:

HF= Hauptfach SP= Schwerpunkt V= Vorlesung S= Seminar Ü= Übung E= Einzelunterricht G = Gruppenunterricht

SBP = Studienbegleitende Prüfung vor der betreuenden Lehrkraft P= Prüfung von einer Kommission T= Testat LP = Leistungspunkte nach dem European Credit Transfer and Accumulation System (= ECTS) n. E. = nach Einteilung SWS= Semesterwochenstunden

Art der Wochenstunden im Art der LP Modul Lehrveranstaltung LP/Semester Fach gesamt Semester Prüfung 1.
Art der
Wochenstunden im
Art der
LP
Modul
Lehrveranstaltung
LP/Semester
Fach
gesamt
Semester Prüfung
1.
2.
3.
4.
Hauptfach Gesang
SP Oper
E
2
2
2
2
8 + 6 + 4 + 5
23
P
E / G
n. E.
5
5
5
5
Dramatischer
6 + 6+ 3 + 5
20
Unterricht
Hauptfach
 

E

X

1)

X

1)

X

1)

X

1)

P

   

und

G

       

6

+ 6+ 3 + 5

20

Partienstudium

       
 

X

1)

X

1)

X

1)

X

1)

   
2) Tänzerische Körperschulung – Moving Oper I - III G 1,5 1,5 1,5 → SBP
2)
Tänzerische
Körperschulung –
Moving Oper I - III
G
1,5
1,5
1,5
SBP
1
X 3
3
Sängerische
Körperschulung –
Oper Ensemble
I – III
2)
G
1
1
1
SBP
Körperschulung
1
X 3
3
2)
Sängerische
Körperschulung –
Oper Solo I - III
E
0,5
0,5
0,5
SBP
1
X 3
3

Sprechen /

E

1

1

SBP 2)

   

Textgestaltung I

1

X 2

2

Sprache Sprechen / E 1 1 SBP 2) 1 X 2 2 Textgestaltung II
Sprache
Sprechen /
E
1
1
SBP 2)
1 X 2
2
Textgestaltung II
G 1 1 SBP 1 X 2 2 Italienisch I 3)
G
1
1
SBP
1 X 2
2
Italienisch I 3)

Italienisch II 3)

 

G

1

1

SBP

1

X 2

2

Italienisch in der Oper

 

G

1,5

1,5

1,5

1,5

 

1 X 4

4

Italienisch

 

E

X

1)

X

1)

X

1)

X

1)

SBP 2)

   

Einzelunterricht

         

1 X 4

4

Szenisches Projekt I - IV

G

/ E

 

1)

 

1)

 

1)

 

1)

SBP 2)

   

n.

E.

X

X

X

X

1 X 4

4

Projekte G / E X 1)4) X 1)4) X 1)4) X 1)4) T n. E.
Projekte
G
/ E
X 1)4)
X 1)4)
X 1)4)
X 1)4)
T
n.
E.
Workshops I - IV
1 X 4
4

Umfang nach Einteilung 2) Prüfungen am Ende der Vorlesungszeit jedes Semesters

3)

1)

Pflicht falls dem Studiengang angemessene Kenntnisse nicht aus dem Bachelor nachgewiesen werden können

4) Blockunterricht

I af) bei Hauptfach Klavier

Abkürzungen:

HF= Hauptfach SP= Schwerpunkt V= Vorlesung S= Seminar Ü= Übung E= Einzelunterricht G = Gruppenunterricht

SBP = Studienbegleitende Prüfung vor der betreuenden Lehrkraft P= Prüfung von einer Kommission T= Testat LP = Leistungspunkte nach dem European Credit Transfer and Accumulation System (= ECTS) n. E. = nach Einteilung SWS= Semesterwochenstunden

Art der Wochenstunden im Art der LP Modul LP/Semester Fach Lehrveranstaltung gesamt Semester Prüfung 1.
Art der
Wochenstunden im
Art der
LP
Modul
LP/Semester
Fach
Lehrveranstaltung
gesamt
Semester
Prüfung
1.
2.
3.
4.
Klavier Hauptfach
E
2
2
2
2
21 + 19 + 12
+ 16
68
Mitwirkung in
P
öffentlichen
Hauptfach
Veranstaltungen
X
X
X
X
1 X 4
4
der Hochschule
n. E.
Instrumentenkunde
X 1)3)
G
SBP
1
1
Klavier
Kammermusik I - III
G
0,5 4)
0,5 4)
0,5 4)
SBP 5)
2 X 3
6
Ensemblearbeit
X 2)
X 2)
Liedgestaltung
G
SBP
2 X 2
4

1)

Blockseminar im Umfang von ca. 4 Stunden 2) Umfang nach Einteilung

3)

Pflicht falls dem Studiengang angemessene Kenntnisse nicht aus dem Bachelorstudium nachgewiesen werden können

4) Davon mindestens ein Semester im Rahmen des Ensembles für Neue Musik 5) Prüfung am Ende der Vorlesungszeit jedes Semesters

I ag) bei Hauptfach Collaborative Piano

Abkürzungen:

HF= Hauptfach SP= Schwerpunkt V= Vorlesung S= Seminar Ü= Übung E= Einzelunterricht G = Gruppenunterricht

SBP = Studienbegleitende Prüfung vor der betreuenden Lehrkraft P= Prüfung von einer Kommission T= Testat LP = Leistungspunkte nach dem European Credit Transfer and Accumulation System (= ECTS) n. E. = nach Einteilung SWS= Semesterwochenstunden

Art der Wochenstunden im Art der LP Modul LP/Semester Fach Lehrveranstaltung gesamt Semester Prüfung 1.
Art der
Wochenstunden im
Art der
LP
Modul
LP/Semester
Fach
Lehrveranstaltung
gesamt
Semester
Prüfung
1.
2.
3.
4.
Instrumentalkorre-
E
0,5
0,5
0,5
0,5
P
petition Saiten-
4 X 4
16
instrumente
Instrumentalkorre-
E
0,5
0,5
0,5
0,5
petition
4
X 4
16
Blasinstrumente
und Schlagzeug
Hauptfach
Collaborative Piano
Vokalkorrepetition
E
0,5
0,5
0,5
0,5
4 X 5
20
Mitwirkung in
öffentlichen
Veranstaltungen
der Hochschule
n. E. 1)
X
X
X
X
1
X 4
4
Praktische
Liedgestaltung
E
0,5
0,5
0,5
0,5
SBP 2)
4+5+5+5
19
Begleitfächer
Kammermusik I+II 3) G X X → → SBP 2) 2 X 2 4 Instrumentenkunde
Kammermusik I+II 3)
G
X
X
SBP 2)
2 X 2
4
Instrumentenkunde
X 4)
G
SBP
1
1
Klavier
Contiunuo-
G
1
SBP
Spiel/Rezitativbe-
1
1
gleitung
Hospitation
2
T
1
1
Tanzkorrepetition

1)

z. B. Opernprojekt, Probespieltraining 2) Prüfung am Ende der Vorlesungszeit jedes Semesters

Besetzung ab Trio 4) Blockseminar im Umfang von ca. 4 Stunden

3)

I ah) bei Hauptfach Saiteninstrument, Blasinstrument oder Schlagzeug

Abkürzungen:

HF= Hauptfach SP= Schwerpunkt V= Vorlesung S= Seminar Ü= Übung E= Einzelunterricht G = Gruppenunterricht

SBP = Studienbegleitende Prüfung vor der betreuenden Lehrkraft P= Prüfung von einer Kommission T= Testat LP = Leistungspunkte nach dem European Credit Transfer and Accumulation System (= ECTS) n. E. = nach Einteilung SWS= Semesterwochenstunden

Art der Wochenstunden im Art der LP Modul Lehrveranstaltung LP/Semester Fach gesamt Semester Prüfung 1.
Art der
Wochenstunden im
Art der
LP
Modul
Lehrveranstaltung
LP/Semester
Fach
gesamt
Semester
Prüfung
1.
2.
3.
4.
Hauptfach
E
1,5
1,5
1,5
1,5
11 1) + 9 1) + 4 1)
+ 9
33 2)
Mitwirkung in
öffentlichen
Veranstaltungen
X
X
X
X
P 1 X 4
4
der Hochschule
Hauptfach
n. E.
X 3)
X 3)
X 3)
X 3)
Korrepetition
E
3 + 3 + 1 +3
10
P 4)
Orchesterstudien 4)
E / G 5)
0,5
0,5
0,5
0,5
3+3+1+4
11
X 3)6) X 3)6) X 3)6) Kammermusik I-III G SBP 7) 2 X 3 6
X 3)6)
X 3)6)
X 3)6)
Kammermusik I-III
G
SBP 7)
2 X 3
6
X 3)
X 3)
X 3)
Ensemblearbeit
Ensemble 8) I-III
G
SBP 7)
1 X 3
3
Orchester
n. E. I - III
X 9)
X 9)
G X 9)
SBP 7)
6 X 3
18

1)

Bei HF Blasinstrument oder Schlagzeug 1 LP weniger

2) Bei HF Blasinstrument oder Schlagzeug 3 LP weniger

3)

Umfang nach Einteilung

4) Bei Hauptfach Schlagzeug Schwerpunkt Ensemble / Solo / Konzert wird das Fach Orchesterstudien durch das Fach Erweiterte Rhythmusstudien ersetzt. Dieses Fach wird zusammen mit dem Hauptfach geprüft.

Im Fall von Gruppenunterricht erhöht sich die Unterrichtszeit entsprechend 6) Davon mindestens ein Semester im Rahmen des Ensembles für Neue Musik

7)

Prüfung am Ende der Vorlesungszeit jedes Semesters 8) nicht bei HF Saiteninstrument 9) Umfang und Termine nach Einteilung, ggf. auch teilweise in der vorlesungsfreien Zeit, ca. 3,75 SWS X 3 Semester = ca. 11,25 SWS insgesamt

5)

I b) Module und Fächer des Pflichtbereichs

Abkürzungen:

HF= Hauptfach SP= Schwerpunkt V= Vorlesung S= Seminar Ü= Übung E= Einzelunterricht G = Gruppenunterricht

SBP = Studienbegleitende Prüfung vor der betreuenden Lehrkraft P= Prüfung von einer Kommission T= Testat LP = Leistungspunkte nach dem European Credit Transfer and Accumulation System (= ECTS) n. E. = nach Einteilung SWS= Semesterwochenstunden

Art der Wochenstunden im Art der LP Modul Lehrveranstaltung LP/Semester Fach gesamt Semester Prüfung 1.
Art der
Wochenstunden im
Art der
LP
Modul
Lehrveranstaltung
LP/Semester
Fach
gesamt
Semester
Prüfung
1.
2.
3.
4.
Musikwissenschaft
I + II
1)
V / S / Ü
2
2
SBP
2 X 2
4
Konzert- und
Theaterpädagogik 2)
(Musikvermittlung)
1)
G
1
1
SBP
1 X 2
2
Reflexion
Musikbusiness und
Selfmanagement I
G
1
SBP
1
1
3)
Musikbusiness und
G 4)
T 4)
Selfmanage-
1
1
1
3)
ment II
Deutsch als
DaF 5)
S
7,5
7,5
7,5
7,5
SBP 1)
4 je Semester 5)
4-16 5)
Fremdsprache
Masterarbeit Masterarbeit X X P 8 X 2 16
Masterarbeit
Masterarbeit
X
X
P
8 X 2
16

1) Prüfungen am Ende der Vorlesungszeit jedes Semesters

Entfällt bei Hauptfach Gesang Schwerpunkt Oper 3) Pflicht falls dem Studiengang angemessene Kenntnisse nicht aus dem Bachelor nachgewiesen werden können. Entfällt bei Hauptfach Gesang Schwerpunkt Oper

3 Blockseminare (Bereiche: Musikschule, Orchester, Freiberufliche Tätigkeit), 3 Testate (eines je Blockseminar) 5) Ausländische Studierende werden zu Beginn der Vorlesungszeit des 1. Studiensemesters zu einer Deutschprüfung eingeladen, in der festgestellt wird, ob und gegebenenfalls in welchem Umfang das Fach belegt werden muss. Unterricht schwerpunktmäßig in der vorlesungsfreien Zeit, Prüfung in der vorlesungsfreien Zeit. Die Zahl der Leistungspunkte im Pflichtbereich wird um die gegebenenfalls zu erbringenden Leistungspunkte im Fach Deutsch als Fremdsprache erhöht, die Zahl der erforderlichen Leistungspunkte im Wahlbereich im gleichen Umfang reduziert.

4)

2)

I c) Module und Fächer des Wahlbereichs

Abkürzungen:

HF= Hauptfach SP= Schwerpunkt V= Vorlesung S= Seminar Ü= Übung E= Einzelunterricht G = Gruppenunterricht

SBP = Studienbegleitende Prüfung vor der betreuenden Lehrkraft P= Prüfung von einer Kommission T= Testat LP = Leistungspunkte nach dem European Credit Transfer and Accumulation System (= ECTS) n. E. = nach Einteilung SWS= Semesterwochenstunden

Aus dem folgenden Angebot müssen Fächer im Umfang von 16 LP absolviert werden, bei Hauptfach Gesang Schwerpunkt Oper 8 LP 1) . Fächer, die im Wahlpflicht- oder Pflichtbereich vorgeschrieben sind, können nur dann auch im Wahlbereich belegt werden, wenn sich die Lehrinhalte dabei nicht wiederholen. Werden Fächer gewählt, die im Bachelor bereits absolviert wurden, so muss eine Bestätigung der zuständigen Lehrkraft vorgelegt werden, aus der hervorgeht, dass sich der im Bachelor und Master behandelte Lehrstoff unterscheidet.

Art der Wochenstunden im Art der LP Modul LP/Semester Fach Lehrveranstaltung gesamt Semester Prüfung 1.
Art der
Wochenstunden im
Art der
LP
Modul
LP/Semester
Fach
Lehrveranstaltung
gesamt
Semester
Prüfung
1.
2.
3.
4.
Gehörbildung E
G
1
1
1
1
SBP 2)
1 X 4
 

Höranalyse C

G

1

1 1

1 SBP 2)

1 X 4

Hören / Theorie

Intonation

G

1

→ →

SBP

1

Instrumentenkunde

V

1

→ →

SBP

1

Akustik

V

1

→ →

SBP

1

16 1)

Musikwissenschaft / Analyse Musikwissenschaft V / S / Ü 2 2 2 2 SBP 2)
Musikwissenschaft /
Analyse
Musikwissenschaft
V / S / Ü
2
2
2
2
SBP 2)
2 X 4
Musik von 1900 bis zur Gegenwart (NM) V 1 1 → → SBP 1 X
Musik von 1900 bis
zur Gegenwart
(NM)
V 1
1
SBP
1 X 2
 

Einführung in die Musiktheorie

V

1

SBP

 

1

Geschichte der

             

Musiktheorie

S

1

1

1

1

SBP

2

X 4

Werkanalyse bei

             

den HF

Komposition und

G

1,5

1,5

1,5

1,5

SBP

2

X 4

Musiktheorie /

 

Hörerziehung

Formenlehre und

             

Repertoirekunde

V

1

SBP

 

1

Geschichte des Jazz und der Popularmusik

S

2

2

2

2

SBP 2)

2

X 4

Historisch-

             

informierte Aufführungspraxis 3)

S

0,5

0,5

SBP 2)

1

X 2

 

Pädagogik /

V / S / Ü

       

SBP 2)

 

Musikpädagogik

2

2

2

2

2

X 4

Pädagogik /

Einführung in die Elementare Musikpädagogik

 

1

     

SBP

 

1

Methodik

 
Grundlagen der S 1 1 → → SBP 2) 1 X 2 Methodik
Grundlagen der
S 1
1
SBP 2)
1 X 2
Methodik
Didaktik / Methodik 1,5 1,5 1,5 1,5 T 2 X 4 Hospitation
Didaktik / Methodik
1,5
1,5
1,5
1,5
T
2 X 4
Hospitation
 

Probenmethodik I

             

IV

G

1 1

1 1

SBP 2)

1 X 4

Praktikum

             

Unterrichts-

begleitung

1

1

T

2 X 2

am Klavier

Hospitation

             

Tanzkorrepetition

2

2 2

T

1

X 3

 

Hochschulchor / Kammerchor n. E.

 

X

4)

X

4)

X

4)

X

4)

SBP 2)

1

X 4

Stimmkunde I+II

V / S

1

1

→ →

 

SBP 2)

1

X 2

Liedgestaltung

G

X

5)

X

5)

   

P

6)

2

X 2

Stimme / Körper

   

1,5/1

1,5/1

       

Körperschulung

G

7)

7)

→ →

SBP

1

X 2

Hospitation in den Fächern Dramatischer 2 2 → → T 1 X 2 Unterricht und
Hospitation in den
Fächern
Dramatischer
2 2
T
1 X 2
Unterricht und
Partienstudium in
der Opernschule
Pilates / G 0,5 0,5 → → SBP 1 X 2 Krafttraining 8)
Pilates /
G
0,5
0,5
SBP
1 X 2
Krafttraining 8)
 

Italienisch I

G

1

1

SBP

1 X 2

Italienisch II

G

1

1

SBP

1 X 2

Sprache

Italienisch III

G

1

1

SBP

1 X 2

Hospitation

             

Le Français

G

0,5 9)

0,5 9)

T

1 X 2

chanté

3)

 

Mitwirkung in

             

öffentlichen

Großveranstal-

tungen der Hochschule und bei

X

4)

X

4)

X

4)

X

4)

SBP 2)

X

10)

Kursen / Workshops der Hochschule n. E.

         
Weitere X X X X SBP X Wahlfächer 11)
Weitere
X
X
X
X
SBP
X
Wahlfächer 11)

1) 8 LP bei HF Gesang, Schwerpunkt Oper Muss eines / Müssen mehrere der im Folgenden genannten Fächer belegt werden, so wird die Zahl der vorgeschriebenen LP im Wahlbereich entsprechend reduziert:

- Musikbusiness und Selfmanagement

- Deutsch als Fremdsprache

- Gehörbildung

- Intonation

- Sprecherziehung

- Italienisch I-III

- Le Français chanté I

- Historisch-informierte Aufführungspraxis I

- Instrumentenkunde Klavier

- Nur bei HF Dirigieren: Ensemble für Neue Musik Prüfung am Ende der Vorlesungszeit jedes Semesters

3) Bei HF Gesang SP Oper ist auch die aktive Teilnahme am künstlerisch-praktischen Unterricht möglich.

Umfang und Termine nach Einteilung, gegebenenfalls auch in der vorlesungsfreien Zeit 5) Teilnahme nur bei HF Gesang, SP Oper möglich, Umfang n. E.

Im Rahmen der Prüfung Hauptfach Gesang 7) Je nach Wahl der Veranstaltung

Teilnahme nur möglich, falls es die Kapazität zulässt 9) Blockunterricht

10)

Die Zahl der LP wird für jedes Projekt individuell festgelegt (je nach Umfang). 11) Studierende können die Anerkennung von anderen Veranstaltungen der Hochschule beantragen beziehungsweise von Veranstaltungen, die sie an anderen Hochschulen belegt haben. Die besuchten Veranstaltungen sollen einen Bezug zum Musikstudium haben. Anrechenbar sind auch Leistungen, die im Rahmen eines berufsvorbereitenden Praktikums außerhalb der Hochschule erbracht werden. Die Anerkennung von Veranstaltungen für den Wahlbereich ist ausgeschlossen, wenn die Veranstaltungen für den Pflicht- oder Wahlpflichtbereich angerechnet wurden. Über die Anerkennung entscheidet der Präsident. Die Vergabe von LP erfolgt im Falle der Anerkennung entsprechend den Vorgaben derjenigen Hochschule, die die Lehrveranstaltung angeboten hat. Nachweise in diesem Zusammenhang sind von den Studierenden zu führen.

8)

6)

4)

2)

T:\word\Sekretariat\Prüfungsordnung Pläne etc\3 erledigt\Studienplan Zusammengefasst Master Music Anlage

I_Fassung_04.07.17.docx