Sie sind auf Seite 1von 4

Konjunktionen

 Words that join two sentences(clauses); like in english


 Liste:
Und-and
Aber-but
Oder-or
Denn-because
Sondern-instead of
Weil-because
Dass-that
Wenn-when
 For Conjunctions und, aber,oder,sondern, denn:
 In these cases, word order is very simple: each clause acts independently and has the
same word order as if it were standing on its own. The verb in each clause is in
the SECOND position for statements.
Eg: Ich spiele gern Klavier. Ich singe.
Ich spiele gern Klavier und ich singe.

Ich gehe zur Klasse. Heute ist Montag.


Ich gehe zur Klasse, denn heute ist Montag.

Gehst du ins Bett? Bleibst du auf?


Gehst du ins Bett, oder bleibst du auf?

 Conjunction aber and sondern mostly take comma.


Eg: Der Film ist nicht lang, aber interessant.
Ich spiele gern Tennis, aber mein Freund spielt lieber Karten.

Es ist nicht warm, sondern kalt.


Ich bleibe nicht zu Hause, sondern ich gehe in die Bibliothek.

 ABER means “but, however, nevertheless”. This is the standard “but” meaning, which
expresses information that contrasts with the first statement, but does not completely
contradict it.

 SONDERN means “instead, on the contrary, but rather”. It indicates a contrast between
two things that are mutually exclusive, the first of which is expressed in the negative (so
you should look for a 'nicht' or 'kein' in the first half of the sentence). Again, the two
halves of the sentence must be mutually exclusive in order for you to use sondern.
1. Was ist richtig: ‘aber’ oder ‘sondern’?

1. Heute haben wir unseren Deutschkurs, ___________ wir sind nicht im Klassenzimmer.
2. Sie ist keine Professorin, _______________ nur Assistentin.
3. In Texas gibt es im Winter keinen Schnee (=snow), _________________ nur viel
Regen (=rain).
4. Heute ist das Wetter kalt, _________________ sonnig.
5. Er läuft nicht gern Ski, ________ er geht gern spazieren.

2. Konjunktionen. Fill in an appropriate conjunction from the list below.

aber denn oder sondern und

1. Gerhardt wohnt in Leipzig, ______________ er studiert in Chemnitz.


2. Anna ist entweder (=either) in der Bibliothek, ______________ sie ist im Supermarkt.
3. Kurt Weill ist kein Autor, ______________ er ist Komponist.
4. Ich habe keine Angst vor Markus, ______________ er ist sehr freundlich.
5. Ich kann singen ______________ ich kann auch Klavier spielen.
6. Es ist nicht kalt heute, ______________ es ist warm.
7. Es ist nicht kalt heute, ______________ es ist windig.
8. Ich möchte ins Kino gehen, ______________ mein Freund kann nicht, ______________ er
muss (=must) für eine Prüfung lernen.
9. Ich gehe heute abend nicht aus, ______________ ich bleibe zu Hause, ______________ ich
muss meine Hausaufgaben machen.

 the conjunctions weil, dass, wenn :


 will change the word order in your sentences.

dass weil wenn


that because when
 When you use any of these conjunctions, the conjugated verb that follows the conjunction
will move to the very end of the clause -- Observe the following examples:

Ich kann nicht kommen, weil mein Auto kaputt ist. ( mein Auto ist --> kaputt )
Er sagt, dass ich zu spät gekommen bin. ( ich bin --> zu spät gekommen )
Ich glaube nicht, dass ich gut kochen kann. ( ich kann --> gut kochen )
 Please note that the commas are required in German. The comma always occurs
immediately before the conjunction.
 There are two pitfalls to be avoided here. One is forgetting to move the verb -- just pay
attention to the conjunction, and move the verb appropriately. But the other pitfall is
moving the WRONG verb: notice that in the part of the sentence BEFORE the
conjunction, the word order is completely normal. It’s only the part of the
sentence AFTER the conjunction that changes at all.

3. Join the sentences:

1. Er sagt. Er kommt heute um 10 Uhr. (dass)


2. Ich nehme den Bus. Es regnet heute. (weil)
3. Ich denke. Deutsch ist interessant. (dass)
4. Ich muss heute Abend lernen. Ich habe morgen eine Prüfung. (weil)

 Now, what happens with modals and participles?


 the modal verb or helping verb is the one that moves to the end
 everything else in the sentence, including the other main verbs, stay in the same place.

4. Join the sentences

1. Er kann nicht kommen. Er muss lernen. (weil)


3. Sie hat gesagt. Sie hat ihre Hausaufgaben nicht gemacht. (dass)
4. Wir sind nicht gewandert. Es hat zu viel geregnet. (weil)

 The last thing to add in are separable-prefixes. When a verb with a prefix is moved to the end of
the sentence, the separable prefix is reattached, e.g.

Er sagt, dass er den Wein mitbringt. ( er bringt --> den Wein mit )
Ich weiß nicht, ob er sein Zimmer aufräumt. ( er räumt --> sein Zimmer auf )

5. Join the sentences

a. Es ist gut. Du rufst mich an. (dass)

b. Ich bin froh. Ihr kommt vorbei. (dass)

c. Wir müssen jetzt gehen. Der Film fängt in 20 Minuten an. (weil)

d. Es ist wichtig. Ich bringe Wein und Bier zur Party mit. (dass)
6. Join the sentences:

a. Wir sehen meine Schwester nie. (denn) Sie wohnt in Hamburg.


b. (wenn) Es gibt viel Arbeit. Wir helfen alle mit
c. Ich spreche kein Russisch. (sondern) Ich spreche Deutsch.
d. Er ist sehr müde. (aber) Er kann nicht schlafen.
e. Ich konnte ihm nicht folgen. (weil) Er lief so schnell.
f. Maria spielt gern Karten. (und) Thomas bastelt gern
g. Er denkt. Deutsch ist sehr interessant. (dass)
h. Der Mann ist traurig. Seine Frau ist gestorben. (weil)
i. Deine Schwester sagt mir. Sie hat einen neuen Job gefunden. (dass)
j. Glaubst du? Soll ich ein neues Auto kaufen? (dass)
k. Wir können nicht nach Europa fliegen. Wir haben nicht genug Geld. (weil)
l. Mein Bruder weiß nicht. Seine Frau hat das Auto genommen. (dass)

7.Machen Sie aus den zwei Sätzen einen neuen Satz. Benutzen Sie die Konjunktionen in Klammern, und
achten Sie auf die Wortstellung im neuen Satz.
a.

1. Uli und Jochen machen einen Spaziergang. Das Wetter ist so schön. (weil)
2. Uli ist glücklich. Seine kleine Schwester kommt nicht mit. (dass)
3. Gestern sind die zwei Freunde zu Hause geblieben. Es hat so stark geregnet. (weil)
5. Sie denken. Sie können morgen einkaufen gehen. (dass)

b.

1. Monika geht heute nicht zur Uni. Sie ist krank. (weil)
2. Manchmal möchte ich zu Hause bleiben. Ich bin eine gute Studentin. (aber)
3. Ich gehe zur Uni. Ich bin krank. (wenn)
4. Ich gehe immer gern zum Deutschkurs. Deutsch macht Spaß. (denn)

c.

1. (denn) Er ist fit. Er treibt viel Sport.


2. (weil) Ich habe keinen Hunger. Ich habe schon gegessen.

3. (sondern) Ich trage keinen Pulli. Ich trage eine Jacke.


4. (wenn) Ich komme zu spät zum Unterricht. Ich muss mich entschuldigen.
5. (aber) Ich verdiene nicht viel. Die Arbeit macht mir Spaß.