Sie sind auf Seite 1von 3

Pflichtfach: Deutsch als Kommunikationssprache in IT

II StJahr
Themen WS 19-20

Kap. 1 Gehaltserhöhung
Kap. 2 Verhandlung
Kap. 3 Einführung in die Kommunikation innerhalb von virtuellen Teams

Kap. 1. Gehaltserhöhung
Gespräch anhand des 4-Seiten-Modells vorbereiten
Appellseite
Was will ich erreichen?
Was ist mein Minimalziel?
Was ist mein Maximalziel?

Sachseite
Welche Argumente habe ich?
Wo hat sich, aus meiner Sicht, meine Leistung (dauerhaft) verbessert, so dass eine
Gehaltserhöhung angezeigt wäre?
Falls eine Gehaltserhöhung nicht möglich ist, mit welchen Alternativen würde ich zufrieden sein?
(Bonus? / Alternativen zur Anerkennung meiner Leistung)?
Wie zufrieden bin ich generell mit meiner Aufgabe und meiner Entwicklung in diesem
Unternehmen?

Selbstoffenbarung?
Wie möchte ich auftreten?
Was möchte ich über mich als Person Preis geben?

Beziehung?
Wie stehen wir zueinander?
Was ist zu beachten, um die Beziehung nicht zu schaden?
Wie sehe unsere Beziehung?

Kap. Verhandlungen
• Definition
• Hartes vs. Weiches Verhandeln
• Das Harvard-Konzept
o Grundlagen des Harvard-Konzeptes
Menschen und Probleme trennen Lösungen zum Vorteil beider Seiten entwickeln
Sich auf Interessen statt auf Positionen Neutrale Beurteilungskriterien anwenden
konzentrieren

o Grundregeln

Schrumpfende Zugeständnisse Stimmen Sie immer zu


Niemals unter Zeitdruck verhandeln Dumm ist schlau und schlau ist dumm
Vermeiden Sie Sackgassen Schauen Sie auf den Ball, nicht auf den Spieler

o Taktiken

Der Herzinfarkt Teilen der Differenz

Wenn Sie den Preis hören, zusammengucken, „Mensch, das dauert aber heute mit uns beiden,
sich erschrocken aufs Herz greifen, die was? Soweit waren wir auseinander (zeigen),
Augen weit ausreißen, mit entsetztem dann haben wir uns bewegt… Ich glaube, Sie
Gesichtsausdruck ausrufen: wollen auch wie ich nach Hause gehen. Haben
Sie irgendeine Idee, wie wir das auf faire und
„Wie viel?“ vernünftige Art abkürzen können?

Pauschaltechnik Höhere Instanz

„Da hätte ich aber wirklich etwas mehr von „Das muss ich mit meinem Chef klären.“
Ihnen erwartet!“

Paradoxes Würmer-Ziehen Protokoll durch uns & Fait accompli

„Das habe ich auch. Ich zeige es aber Ihnen „Anbei schicken wir Ihnen das Protokoll und
nicht, ist zu teuer, passt Ihnen nicht…“ einen Scheck über …. Als eine erste Anzahlung.
Nachdem wir das Protokoll unterschrieben
bekommen, können Sie den Scheck einlösen.“

Auge um Auge Türen knallen

„Ich gebe das…sie geben das“ „Respekt, Sie haben wirklich gut verhandelt!

Dabei meinem Gegenüber mein Italienische Weise: rasch packen, kein


Entgegenkommen immer möglichst groß Blickkontakt und Tür knallen, später mit einer
erscheinen zu lassen. Flasche Wein feiern

Salamitaktik Hündchen-Methode
„In Ordnung, so machen wir es – wenn das „Machen Sie eine Probefahrt!
und das noch Teil der Vereinbarung ist.
Einverstanden?“ „1 Monat ist gratis, sie können jederzeit darauf
verzichten.“
„Und was bekomme ich als Geschenk?“

Kap. 3 Einführung in die Kommunikation innerhalb von virtuellen Teams

• medienvermittelte Kommunikation in virtuellen Teams


• Unterschiede zwischen Sprechen und Schreiben (Vor- und Nachteile der Kommunikation
per E-Mail)
• Verständlichkeitskonzept - Schulz von Thun