Sie sind auf Seite 1von 24

320F - 352F

Inhalt Arbeitshydraulik

Funktionsbeschreibung ………………………………………………………………………………………..………………………… 2 - 3
Hauptsteuerblock Funktion Ausleger …...……...………..…………………………………………………..………………………… 4 - 8
Ansteuerung Funktion Ausleger ………..…………………….……………………………………………..………………………… 9 - 10
Schematik Funktion Ausleger ………..……………………………...……………………………………..………………………… 11 - 29
Rohrbruchsicherung Hubzylinder ………..………………………………………………………………..………………………… 30 - 37
Smart Boom ………..………………………………………………………………………………………..………………………… 38 - 43
Hubzylinder Dämpfungssystem ………..…………………………………………………………...……..………………………… 44 - 47
Hauptsteuerblock Funktion Stiel ………..………………………………………………………………....………………………… 48 - 50
Schematik Funktion Stiel …………..…………………………………………………………..……………………..……………… 51 - 63
Rohrbruchsicherung Stielzylinder …………..…………………………………………………………..…………………………… 64 - 70
Hauptsteuerblock Funktion Löffel …………...………...………………………………………………..…………………………… 71 - 72
Schematik Funktion Löffel ………...……………………………...………………………………………..………………………… 73 - 75
Funktion Verstellausleger ………………………………………………………………………………………..………………………… 76
Schematik Funktion Verstellausleger (VA-Boom) ……………….………………………………………………………………… 77 - 80
Zylinder …………………………………………………..………………………………………………………..………………………… 81

1 Kapitel: Arbeitshydraulik / Stand: Oktober 2016


320F - 352F

Funktionsbeschreibung

Hauptkomponenten

♦ Haupthydraulikpumpen
♦ Hauptsteuerblock
♦ Vorsteuerschaltblock
♦ Vorsteuerventile
♦ Hubzylinder
♦ Stielzylinder
♦ Löffelzylinder

2 Kapitel: Arbeitshydraulik / Stand: Oktober 2016


320F - 352F

Funktionsbeschreibung

Komponenten

1 Hubzylinder mit
Rohrbruchsicherungen
2 Ausleger
3 Stielzylinder mit
Rohrbruchsicherung
4 Stiel
5 Löffelzylinder
6 Löffel

♦ Ausleger-1 und Ausleger-2 Spulen


♦ Stiel-1 und Stiel-2 Spulen
♦ Löffelspule
♦ Ausleger-Regeneration Ventil
♦ Ausleger-Priority Ventil
♦ Stiel-Regeneration und Unloading
Ventil
♦ Rohrbruchsicherungen Hubzylinder
♦ Rohrbruchsicherung Stielzylinder
♦ Anti-Drift Ventil Hubzylinder
(falls verbaut)
♦ Anti-Drift Ventil Stielzylinder
(falls verbaut

3 Kapitel: Arbeitshydraulik / Stand: Oktober 2016


320F - 352F

Hauptsteuerblock Funktion Ausleger

4 Kapitel: Arbeitshydraulik / Stand: Oktober 2016


320F - 352F

Hauptsteuerblock Funktion Ausleger

Komponenten

1 Ausleger Priority Ventil

2 Solenoid Boom Down Regeneration

3 Hauptsteuerblock

4 Messanschluss Ausleger-
Regeneration

5 Kapitel: Arbeitshydraulik / Stand: Oktober 2016


320F - 352F

Hauptsteuerblock Funktion Ausleger 325F / 335F

Komponenten
3
1 Ausleger Priority Ventil 4
2 Anti-Drift-Ventil Hubzylinder
3 Solenoid Boom Down Regeneration
4 Messanschluss Boom Down Regeneration

2
1

6 Kapitel: Arbeitshydraulik / Stand: Oktober 2016


320F - 352F

Hauptsteuerblock Funktion Ausleger 352F

Komponenten

1 Sekundärventil Hubzylinder Boden-


seite

2 Ausleger-2 Spule (Ausleger-Auf)

3 Ausleger-1 Spule (Ausleger-Auf)

4 Anti-Drift-Ventil Hubzylinder

5 Ausleger-1 Spule (Ausleger-Ab)

6 Sekundärventil Hubzylinder Stan-


genseite

7 Ausleger-2 Spule (Stiel-Ein)

8 Ausleger-Regeneration Ventil

7 Kapitel: Arbeitshydraulik / Stand: Oktober 2016


320F - 352F

Hauptsteuerblock Funktion Ausleger

Komponenten 336F - 352F

1 Boom Head End Pressure Sensor

2 Schläuche zu Hubzylinder-Bodenseite

3 Schläuche zu Hubzylinder-Stangenseite

320F - 335F

8 Kapitel: Arbeitshydraulik / Stand: Oktober 2016


320F - 352F

Ansteuerung Funktion Ausleger

Komponenten

1 Rechter Joystick (Ausleger-Auf und


Ausleger-Ab bei SAE-Schema)

2 Linker Joystick (Ausleger-Auf und


Ausleger-Ab bei BHL-Schema)

3 Vorsteuerhebel Umschaltblock
(optional)

4 Vorsteuerverteilerblock

5 Wechselventilblock

9 Kapitel: Arbeitshydraulik / Stand: Oktober 2016


320F - 352F

Ansteuerung Funktion Ausleger

Komponenten

1 Vorsteuerverteilerblock

2 AEC-Schalter Arbeiten

3 Wechselventilblock

4 Drucksensor Ausleger-Ab

5 Drucksensor Ausleger-Auf

6 Drucksensor Schwenken

10 Kapitel: Arbeitshydraulik / Stand: Oktober 2016


320F - 352F

Schematik Funktion Ausleger

Ausleger-Auf voll angesteuert

− Bei voll durchgesteuertem Joystick,


steigt der Vorsteuerdruck (über 800
kPa) in den Steuerkappen und Ausle-
ger-1 Spule (4) sowie Ausleger-2 Spu-
le (13) werden komplett durchgeschal-
ten
− Beide Neutralumlaufkanäle (1) wer-
den vollständig abgesperrt, NFC-
Signale fallen ab und Pumpen
schwenken aus
− Steigender Ölfluss erzeugt steigenden
Druck in den Parallelkanälen (5 + 15)
− Lasthalteventile (7 + 16) öffnen und
Pumpenöl fließt über Ausleger-Spulen
(1 + 13) zu den Hubzylinder Boden-
seiten (6)
− Rücklauföl der Stangenseiten (8) läuft
über beide Ausleger Spulen (1 + 13)
zum Tankkanal

11 Kapitel: Arbeitshydraulik / Stand: Oktober 2016


320F - 352F

Schematik Funktion Ausleger

Ausleger-Auf leicht angesteuert

− Joystick nur gering betätigt


(Vorsteuerdruck unter 800 kPa)
− Ausleger-1 Spule (4) wird geschalten
− Ausleger-2 Spule (13) bleibt in Neutral
− Vorderer Neutralumlaufkanal (1) teil-
weise blockiert, NFC-Signal fällt etwas
ab und P1-Pumpe schwenkt dement-
sprechend aus
− Pumpenöl fließt über Parallelkanal (5),
Ausleger-1 Spule (1) zu den Hubzylin-
der Bodenseiten (6)
− Rücklauföl der Stangenseiten (8) läuft
über Ausleger-1 Spule (1) zum Tank-
kanal
− Lasthalteventil der Ausleger-2 Sektion
(16) bleibt durch Druck und Federkraft
geschlossen
− Feinfühliges Steuern durch Feinsteu-
erkanten der Spule im Zu- und Rück-
lauf

12 Kapitel: Arbeitshydraulik / Stand: Oktober 2016


320F - 352F

Rohrbruchsicherung Hubzylinder

Die an den Hubzylindern bodenseitig montierten Rohrbruchsi-


cherungen haben die Aufgabe, beim Abreißen einer Hoch- 4
druckleitung bzw. eines Schlauches ein schlagartiges Abfallen
der Ausrüstung zu verhindern. 3
Weiterhin verhindern sie Drift in den Hubzylindern und steuern
Ausleger-Ab bei aktiviertem Smart Boom.

5
1 1 Rohrbruchsicherung
2 Hubzylinder
3 Verteilerblock
4 Vorsteuerleitungen Ausleger-Ab
5 Ausgleichsleitungen
2

13 Kapitel: Arbeitshydraulik / Stand: Oktober 2016


320F - 352F

Rohrbruchsicherung Hubzylinder

Neutralstellung
(Ausrüstung über dem Boden)

− Statischer Druck der Hubzylinder Bo-


denseiten (5) steht an Rückschlag-
ventil (6) und Spule (4) an
− Druck und Federkraft halten Rück-
schlagventil (6) geschlossen
− Durch Kraft der Feder links in Spule
(4) wird diese nach rechts verschoben
− Da beide Kanäle abgesperrt sind,
kann das Öl der Bodenseite nicht zum
Steuerblock fließen

14 Kapitel: Arbeitshydraulik / Stand: Oktober 2016


320F - 352F

Rohrbruchsicherung Hubzylinder

Ausleger-Auf

− Pumpenöl von Ausleger-Spulen (3)


fließt zu den Rohrbruchsicherungen
− Steigender Druck öffnet Rückschlag-
ventil (6)
− Pumpenöl läuft über offenes Rück-
schlagventil (6) zu den Hubzylinder
Bodenseiten (5)

15 Kapitel: Arbeitshydraulik / Stand: Oktober 2016


320F - 352F

Rohrbruchsicherung Hubzylinder

Ausleger-Ab

− Vorsteuerdruck von Joystick Ausleger-


Ab aktiviert die Ausleger-1 Spule im
Steuerblock und Verbindung für das
Rücklauföl der Bodenseiten (5) zum
Tank (3) wird hergestellt
− Vorsteuerdruck Ausleger-Ab steht
auch rechts an Pilotkolben (2) an
− Pilotkolben (2) wird nach links ver-
schoben und komprimiert Feder in
Spule (4)
− Durch komprimierte Feder, Zylinder-
druck welcher auch große Fläche (10)
wirkt und Tankdruck im Rücklauf (3)
wird Spule (4) nach links verschoben
− Dadurch fließt das Öl der Bodenseite
gedrosselt (9) ab
− Bei steigendem Vorsteuerdruck wird
Kolben (2) weiter nach links verscho-
ben, die Feder wird mehr komprimiert,
die Spule (4) weiter nach links ver-
schoben und somit fließt mehr Öl der
Bodenseiten zum Tank und die Zylin-
dergeschwindigkeit nimmt zu

16 Kapitel: Arbeitshydraulik / Stand: Oktober 2016


320F - 352F

Rohrbruchsicherung Hubzylinder

Manuelles Absenken

− Bei abgestelltem Motor kann über das


manuelle Absenkventil (2) die Ausrüs-
tung auf dem Boden abgesenkt bzw.
die Hubzylinder Bodenseiten drucklos
gemacht werden
− Wird Kontermutter gelöst und die
Schraube herausgedreht, löst sich Ku-
gel (6) aus dem Sitz und verbindet
Bodenseite (4) zum Tankkanal (5)

17 Kapitel: Arbeitshydraulik / Stand: Oktober 2016


320F - 352F

Smart Boom
Smart Boom ist eine Zusatzfunktion, die folgen-
de Vorgänge einfacher und effektiver gestaltet:
- Abbau von Gestein nur im Stielbetrieb
- Betrieb eines Hydraulikhammers
- Materialumschlag mit einem Greifgerät

Komponenten:
(2) Rohrbruchsicherungen Hubzylinder
(3) Drucksensor für Smart Boom-Steuerung
(Hubzylinder Stangenseite)
(4) Drucksensor für Ausleger-Regeneration
(Hubzylinder Bodenseite)
(5) Elektronisches Rückschlagventil EC1
(zum SENKEN des Auslegers)
(10) Solenoid Vorsteuerleitung Ausleger Heben
(19) Elektronisches Rückschlagventil EC2
(zum HEBEN des Auslegers)
(28) Nachsaugleitung Schwenkwerk
(29) Schwenkmotor

Der SmartBoom-Schalter ist ein 3-Positions-


schalter über den die folgenden Modi wählbar
sind:
(A) Ausleger HEBEN und SENKEN
(Auslegerschwimmen)
(B) SmartBoom Deaktivieren
(C) Nur Ausleger SENKEN

SmartBoom kann durch Drücken auf den Joy-


stickschalter (D) vorübergehend deaktiviert
werden.

18 Kapitel: Arbeitshydraulik / Stand: Oktober 2016


320F - 352F

Hauptsteuerblock Funktion Stiel

19 Kapitel: Arbeitshydraulik / Stand: Oktober 2016


320F - 352F

Hauptsteuerblock Funktion Stiel 325F / 335F

Komponenten

1 Anti-Drift-Ventil Stielzylinder

2 Spule Stiel-Regeneration

3 Unloading Ventil

3 2

20 Kapitel: Arbeitshydraulik / Stand: Oktober 2016


320F - 352F

Hauptsteuerblock Funktion Stiel 352F

Komponenten

1 Sekundärventil Stielzylinder Boden-


seite

2 Stiel-2 Spule (Stiel-Ein)

3 Stiel-1 Spule (Stiel-Ein)

4 Anti-Drift-Ventil Stielzylinder

5 Sekundärventil Stielzylinder Stan-


genseite

6 Stiel-2 Spule (Stiel-Aus)

7 Stiel-1 Spule (Stiel-Aus)

8 Stiel Regeneration Ventil

9 Unloading Ventil

10 Ausleger-2 Spule (Stiel-Ein)

21 Kapitel: Arbeitshydraulik / Stand: Oktober 2016


320F - 352F

Hauptsteuerblock Funktion Löffel

22 Kapitel: Arbeitshydraulik / Stand: Oktober 2016


320F - 352F

Hauptsteuerblock Funktion Löffel 352F

Komponenten

1 Löffelspule (Löffel Schließen)

2 Sekundärventil Stielzylinder Boden-


seite

3 Sekundärventil Löffelzylinder Stan-


genseite

4 Löffelspule (Löffel Öffnen)

23 Kapitel: Arbeitshydraulik / Stand: Oktober 2016


320F - 352F

Zylinder

Endlagendämpfungen sind verbaut bei:


♦ Hubzylinder Stangenseite
♦ Stielzylinder Bodenseite und Stangenseite

Im Löffelzylinder sind keine Endlagendämpfungen verbaut, da-


mit der Löffel auch kurz vor Ende des Kolbenstangenwegs
ausgeschlagen werden kann, um damit Material aus dem Löf-
fel heraus zu schütteln.

Kurz vor Endanschlag von Hub- und Stielzylinder Stangeseite


(1) wird das Rücklauföl in Kanal (3) durch Endlagendämpfung
(4) gedrosselt.
Kurz vor Endanschlag von Stielzylinder Bodenseite (2) wird
das Rücklauföl in Kanal (5) durch Endlagendämpfung (6)
gedrosselt.
Die Endlagendämpfung reduziert den Durchlass des Rück-
lauföls. Durch diese Drosselung entsteht eine Dämpfung
welche die Kolbenstangengeschwindigkeit reduziert.

24 Kapitel: Arbeitshydraulik / Stand: Oktober 2016