Sie sind auf Seite 1von 11

NETSH

.. - Wechselt zu einer Kontextebene höher.

? - Zeigt eine Liste der Befehle an.

https://docs.microsoft.com/de-de/windows-server/networking/technologies/netsh/netsh-contexts^

NetSH Technical Reference im Ordern eBooks\IT\Betriebssysteme\Windows


1 Inhaltsverzeichnis
2 abort
3 add
4 advfirewall
5 alias
6 branchcache
7 bridge
8 bye
9 commit
10 delete
11 dhcpclient
12 dnsclient
13 dump
14 exec
15 exit
16 firewall
17 help
18 http
19 interface
20 ipsec
21 lan
22 mbn
23 namespace
24 netio
25 offline
26 online
27 p2p
28 popd
29 pushd
30 quit
31 ras
32 rpc
33 set
34 show
35 trace
36 unalias
37 wcn
38 wfp
39 winhttp
40 winsock
41 wlan
41.1 add
41.2 connect
41.3 delete
41.4 disconnect
41.5 dump
41.6 export
41.7 help
41.8 IHV
41.9 refresh
41.10 reportissues
41.11 set
41.12 show

41.12.1 all
Info:

Zeigt die vollständigen Drahtlosgerät- und Netzwerkinformationen an.

41.12.2 allowexplicitcreds
41.12.3 autoconfig
41.12.4 blockednetworks
Info:

Zeigt die globale Einstellung an, ob die blockierten Netzwerke in der Liste der sichtbaren Netzwerke
angezeigt werden oder nicht.

Beispiel:

41.12.5 createalluserprofile
41.12.6 drivers
Info:

Zeigt die Informationen zu den im System vorhandenen 802.11-Drahtlosschnittstellen und -Treibern


an.
41.12.7 filters
Info:

Zeigt die Liste der zulässigen und blockierten Netzwerke an, die auf dem System konfiguriert ist.

Parameter:

Permission [allow|block]

41.12.8 hostednetwork
Info:
Mit diesem Befehl werden die Eigenschaften des gehosteten Netzwerks und dessen Status angezeigt,
wenn es gestartet wurde.

Parameter:

Setting = [security]

Beispiel:

41.12.9 interfaces
Info:

Zeigt die Drahtlosschnittstellen an, die auf dem System konfiguriert sind. Für diesen Befehl gibt es
keine Parameter.

Beispiel:

41.12.10 networks
Info:
Zeigt die für das System verfügbaren Netzwerke an. [Scannt nach allen anwesenden Netzwerken].

Die Parameter "interface" und "mode" sind optional. Wenn der Schnittstellenname angegeben ist,
werden nur Netzwerke für die angegebene Schnittstelle aufgeführt. Andernfalls werden alle für das
System sichtbaren Netzwerke aufgeführt.

Beispiel:

41.12.11 onlyUseGPProfilesforAllowedNetworks
41.12.12 profiles / profile
Info:

Zeigt die Profildaten an oder listet die Profile im System auf. Die Parameter "name" und "interface" sind beide
optional.

Syntax:

show profiles [[name=]<Zeichenfolge>] [[interface=]<Zeichenfolge>] key=<Zeichenfolge>]

Beispiel:

Show profiles name=soknd key=clear


41.12.13 randomization
Info:

Zeigt die globale Einstellung dazu an, ob die zufällige MAC-Logik auf der Schnittstelle aktiviert oder
deaktiviert ist.

Hinweis:

Die Vergabe zufälliger MAC-Adressen wird mit set „netsh wlan set randomization enabled=yes
interface=”Wi-Fi…” aktiviert. (Alternativ geht es auch über die GUI: Windows-Einstellungen =>
Netzwerk und Internet => WLAN => Zufällige Hardwareadressen).

Will man wissen, ob MAC randomization unterstützt wird, einfach show wirelesscapabilities
eingeben.

Beispiel:
41.12.14 settings
Info:

Zeigt die globalen Einstellungen für den Dienst für die automatische WLAN-Konfiguration an,
einschließlich der Informationen dazu, ob die Logik für die automatische Konfiguration für die
einzelnen Schnittstellen aktiviert ist, ob die blockierten Netzwerke in der Liste der sichtbaren
Netzwerke angezeigt werden und ob nur Gruppenrichtlinienprofile für Netzwerke verwendet
werden, die mit Gruppenrichtlinien konfiguriert werden.

Beispiel:

41.12.15 tracing
Info:

Zeigt an, ob Drahtlos-LAN-Ablaufverfolgung aktiviert oder deaktiviert ist.

Beispiel:

Remarks
Displayed information includes:

 Tracing state (enabled or disabled)

 If enabled:

 Trace log file location (for example c:\Windows\tracing\wireless\wireless.etl)

 Tracing configuration (maximum size, file mode, report options).

 List of WLAN trace providers that have been enabled.

 Trace folder location where additional data will be available after tracing is stopped (for
example "c:\Windows\tracing\wireless\").
41.12.16 Wirelesscapabilities
Info:

Zeigt die Drahtlosfunktionen des Systems an.

Beispiel:

41.12.17 Wlanreport
Info:

Generiert einen Bericht mit Informationen zu den letzten Drahtlossitzungen. Berichte zur
Drahtlosaktivität werden auf der Basis des Systemereignisprotokolls standardmäßig für die letzten
drei Tage generiert.

Der Berichtszeitraum kann geändert werden, indem die Anzahl der Tage mithilfe des optionalen
duration-Parameters angegeben wird.
Sie können auch den Pfad zu einer ETL-Datei angeben, die anstelle des Computerereignisprotokolls
als Ereignisquelle verwendet wird.

Sie können eine kommagetrennte Liste automatischer Protokollierungsdienste angeben, für die
ebenfalls Protokolle abgerufen werden. Die Protokolle "WiFiSession" und "LwtNetLog" werden
standardmäßig abgerufen.

Syntax:

show wlanreport [duration=<Zeichenfolge>] [log=<Zeichenfolge>] [logger=<autologger,.>]

Beispiel:

41.13 start
41.14 stop