Sie sind auf Seite 1von 8

Verfahren vor den Verwaltungsgerichten und Revision an den

VwGIH ab 01.01.2014 im Allgemeinen sowie im Besonderen:


. Verfahren in den Materien der mittelbaren Bundesverwaltung
(WRG, Gewo, AWG, ForstG etc)
8 Verfahren nach dem UVP-G
. Säumnisschutz
. Verwaltungsstrafverfahren

F l q F 'N R F P C F D
R EC H T SÄ W A L T S C M B

HERZOG

F N D l NG WAYS
Behörde und Verwaltungsgericht
Bescheid der Behörde

g99,13VwGVG
Beschwerde
Frist 4 Wochen
. Ausführung der Beschwerdepunkte
. idR aufschiebende Wirkung
. kein Neuerungsverbot

g14VwGVG
Vorlage an Verwaltungsgericht Beschwerdevorentscheidung
binnen 2 Mlonaten binnen 2 Monaten
. Prüfung auf Beschwerdepunkte beschränkt
. Aufhebung, Abänderung, Zurückweisung,
Abweisung

$15VwGVG g 15Abs 3 VwG\


Vorlageantrag Zurück-
Frist 2 Wochen
. idR aufschiebende Wirkung
weisung
. kein Neuerungsverbot
. auch durch andere Partei als
Beschwerdeführer

gS9.13VwGVG
Vorlage an Verwaltungsgericht Beschwerde
Frist 4 Wochen
. Ausführung der Beschwerdepunkte
. idR aufschiebende Wirkung
. kein Neuerungsverbot

verpflichtende Vorlagean
Verwaltungsgericht
Behörde Zuständigkeitfür Einbringung
H' = ...
Behörde
VwG und Geschäftsbehandlung VwG
$28VwGVG
$25aVwGG
Erkenntnis oder Beschluss
des Verwaltungsgerichtes
. Prüfung auf Beschwerdepunkte beschränkt
. immer mit begründeter Entscheidung über
Zulässigkeit der Revision
EISENBERGER

HERZOG
N G W A Y S
Säumnis
Säumnis der Behörde

g$7fVwGVG g16VwGVG
Säumnisbeschwerde ] Bescheid der Behörde
binnen 3 Monaten

Vorlage an Verwaltungsgericht

l Bescheid der Behörde


l binnen (maximal) 8 Wochen
l ......------
Behörde
:: :=== H==::== =
Zuständigkeit für Einbringung Behörde
VwG und Geschäftsbehandlung VwG
$ 28 Abs 7 VwGVG g28VwGVG
auf einzelne Rechtsfragen Erkenntnis oder Beschluss
beschränktes Erkenntnis des
des Verwaltungsgerichte:]
Verwaltungsgerichtes
$34VwGVG
Säumnis des
Verwaltungsgerichtes

nicht $38VwGG
Zurück- .]a behebbarer Fristsetzungsantrag
weisung Mangel?

$30bVwGG
nein
Vorlage-
antrag Mängelbehebungsauftrag

Vorlage an VwGlll

VwG Zuständigkeit für Einbringung VwG


=

VwGH und Geschäftsbehandlung Vwgo

Verfügung desVwGll: Auftrag


binnen 3 Monaten zu entscheiden

g 38 Abs 4 VwGG

Beschluss des VwGH: einmalige


Verlängerung der Entscheidungsfrist

g42aVwGG
Erkenntnis desVwGH:
Amtshaftung
Strafrecht letztmaliger Auftrag Entscheidung binnen
bestimmter Frist nachzuholen, EISENBERCER
Disziplinarrecht
keine materielle Entscheidung HERZOG

ND
Mittelbare Bundesverwaltung
zB g 32 WRG, gg 353 ff Gewo,
S$ 37 ff AWG, $ 17 ForstG
Bewilligungs- oder
Genehmigungsverfahren l

t
Bescheid der Behörde
l
l
y $S 9, 13 VwGVG
Beschwerde
Frist 4 Wochen

Beschwerdevorentscheidung
binnen 2 Monaten

$15VwGVG
Vorlageantrag
Frist 2 Wochen

Vorlage an Landesverwaltungsgericht

Behörde = .
Zuständigkeit für Einbringung Behörde
l;VwG und Geschäftsbehandlung l;VwG
äftsbehandlung l
+

Erkenntnis oder Beschluss


Landesverwaltungsgerichtes l
l des Landesverwaltungsgerlchtes

l;VwG

. '':=:;
VFGH

S28VwGG g 82 VfGG

(außerordentliche) Revision Beschwerde


Frist 6Wochen Frist 6 Wochen

l;VwG
VwGH

Erkenntnis oder Beschluss


- +
Erkenntnis oder Beschluss
desVwGH des VFGH

Abtretung

EIS ENB ÄRGER

HERZOG

NDI NG WAYS
UVP-G
g 3 Abs 7 UVP G gg 17 f Uvp-G

Feststellungsverfahren
t
Feststellungsbescheid der Behörde Bescheid der Behörde

gg9,13VwGVG g 3 Abs 7a UVP G g19uvP G 9,13VwGVG


Beschwerde Beschwerde
Frist 4Wochen Frist 4 Wochen
. Umweltorganisation e Umweltanwalt e Parteien
e Standortgemeinde ' Projektwerber

l Beschwerdevorentscheidung Beschwerdevorents(meidung
binnen 6Wochen l binnen 2 Monaten

$15VwGVC $15VwGVG
Vorlageantrag Vorlageantrag
Frist 2 Wochen Frist 2 Wochen

Vorlage an Bundesverwaltungsgericht Vorlage an Bundesverwaltungsgericht


Behörde ZuständigkeitfürEinbringung Behörde =
. .]

BVwG und Geschäftsbehandlung BVwG

Erkenntnis oder Beschluss Erkenntnis oder Beschluss


des Bundesverwaltungsgerichtes des Bundesverwaltungsgerichtes

=:r
BVwG
VFGH
S 3 Abs 7. 7a
tJVP-G g19uvp-a
g28VwGG g 82 VfGG $ 82VfGG g28VwGG

(ao) Revision Beschwerde Beschwerde (ao) Revision


Frist 6 Wochen Frist 6 Wochen Frist 6 Wochen Frist 6Wochen
' Projektwerber ' Projektwerber ' Projektwerber . Parteien
e Standortgemeinde ' Bürgerinitiative

BVwG BVwG
VwGH Vwgo

Erkenntnis Erkenntnis l Erkenntnis l Erkenntnis


oder Beschluss oder Beschluss i oder Beschluss oder Beschluss
desVwGH des VfGll l des
VfGll l desVwGll
[ .,---'

Abtretung Abtretung

EIS ENBERGER

gig HERZOG
Vërwaltungsstrafverfahren
g 50 VStG g 47 VStG S 49aVStG

Organstrafverfügung Strafverfügung Anonymverfügung

g 49 VStG
./
Strafbetrag
bezahlt?
nein Einspruch
Frist 2 Wochen
l Inein
Strafbetrag
bezahlt?
\ Frist 2 Wochen Frist 4 Wochen
\

Ja Ermittlungsverfahren Ja
Ende Ende

Strafbescheid
(Straferkenntnis)

gg9,13VwGVG
Beschwerde
Frist 4 Wochen

Beschwerdevorentscheidung
binnen 2 Monaten

g15VwGVG
Vorlageantrag
Frist 2 Wochen

V
Vorlage an Landesverwaltungsgericht

Behörde Zuständigkeit für Einbringung Behörde


=
l;VwG und Geschäftsbehandlung ].VwG

Erkenntnis oder Beschluss l


des Landesverwaltungsgerichtes

l;VwG
:]

VFGH
g 25aAbs 4 VwGG $ 82 VfGG

(außerordentliche) Revision Beschwerde


Frist 6 Wochen
««4h:;=S==än:
und verhängteStrafe'o €

l.VwG
VwGH
a
-]
Erkenntnis oder Beschluss Erkenntnis oder Beschluss
desVwGll d's vfgh ......J
EIS ENBW RGER

H'" HERZOG
Abtretung
Dl NG
.l...'b

Revision
g25aVwGG
g 82 VfGG
Erkenntnis oder Beschluss
des Verwaltungsgerichten
Beschwerde
T Frist 6 Wochen
immer mit begründeter Entscheidung
über Zulässigkeit der Revision

Abtretung
.J .!FnJ
VwG
/'Revision
für zulässig
]a erklärt? nein
\
'\

$28VwGG g 28Abs 3 VwGG


Antrag auf Revision außerordentliche Revision Antrag auf
aufschiebende Frist 6 Wochen Frist 6Wochen aufschiebende
Wirkung . Ausführung der Revisionspunkte e Ausführung der Revisionspunkte Wirkung
e gesondert Zulässigkeitsgründe

g30aVwGG
Entscheidung evtIEntscheidung
überaufschiebende Zustellung der ao Revision über aufs(]üebende
Wirkung an Parteien Wirkung
nicht
z".ü.k behebbarer
weisung Mangel? Vorlage anVwGH

VwG
g 30b nein IVwGH
VwGG

Vorlage Mängelbehebungsauftrag
antrag zur weiterem' l weisung
Zurück-
Behandlung
geeignet?
Zustellung der Revision an Parteien
Au#orderung zur Revisionsbeai)twortung Mängelbehebungsauftrag
Frist maximal 8Wochen Ja

Aufforderung zur Revisionsbeantwortung


Zustellung der Revisionsbeaxltwortungen Frist maximal 8 Wochen

Vorlage anVwGH ZusteUui)g der Revisionsbeantwortungen

VwG l Zuständigkeit für Einbringung


VwGH l und Geschäftsbehandlung

g37VwGG
geänderte (geänderte)
Entscheidung Entscheidung
über aufschiebende ggf weitere Schriftsätze über aufschiebende
Wirkung Wirkung

Erkenntnis oder Beschluss


desVwGH EIS ENB ÄRGER

HERZOG
D l NG
Das von Prof. Dr. Georg Eisenberger geleitete öffentlich-rechtliche
und Umweltrechtsteamder Kanzlei Eisenberger& Herzoggehört
mit zehn ausschließlich im Bereich des Umweltrechts und sonstigen
öffentlichen Rechts tätigen Juristinnen zu den wenigen Teams in
Osterreich, die in der Lage sind, neben "normalen" Verwaltungsrechts-
verfahren auch komplizierteste Bewilligungsverfahren für Großpr(sekte
und Geüchtsveifahren mit Umweltreditsbezug umfassend zu bereuen

Bei Fragen zu diesemWerk oder zur Beratungstätigkeit unseres


ÖHentlich-rechUichenTeams erreidien Sie Prof. Dr. Georg Eisenberger
unter g.eisenberger@ehlawat.

Die neuen Verfahrensabläufe ab 01.01.2014sind vereinfacht und


nicht abschließend abgebi]det.Der Fokus liegt auf den neuen Rechts-
schutzmitteln.h'otz sorgfältiger Bearbeitung kann eine Vollständigkeit
und Richtigkeit nicht garantiert werden. Sämtliche Angaben in
diesem Werk erfolgen daher ohne Gewähr. Eine Haftung des Me-
dieninhabers, der Herausgeber.der Bearbeiter sowie der Eisenberger
& Herzog Rechtsanwalts Gmbh ist ausgeschlossen.

Medieninhaber: Prof. Dr. Georg Eisenberger


Herausgeber: Prof. Dr. Georg Eisenberger.Dr. Christina Hofmann
Entstanden unter
Mitarbeit von: Mag. Kathrin Bayer,Mag.Alexander Brenneis
Grafik, Produktion: Agentur 12K - Daniel Prott

© 2013Alle Rechte sind vorbehalten, insbesondere das Recht


der Vervielfältigung, der Verbreitung sowie der Ubersetzung

F l q F 'N R F P (! F P
C H TSÄ W B H

HERZOG

FIN DI NG WAYS

Prof. ])r. Georg Eisenberger


Büro Wien: Vienna Twin Tower,Wienerbergstraße 11,A-1100 Wien, Telefon: +43 1 606 3647
Büro Graz: Hilmgasse 10, A-8010 Graz, Telefon: +43 316 3647
g .eisenberger@ehlaw at