Sie sind auf Seite 1von 5

Abgleichfragebogen – Lehrersprache

Im Folgenden finden Sie Vorlagen für den Zusatzbereich "Lehrersprache".


• Lehrerfragebogen zur Unterrichtseinschätzung: Dieser dient für Ihre Selbsteinschätzung
• Kollegenfragebogen zur Unterrichtseinschätzung: Dieser dient zur Einschätzung Ihres
Unterrichts durch die hospitierende Kollegin/den hospitierenden Kollegen
• Schülerfragebogen zur Unterrichtseinschätzung: Dieser dient der Einschätzung Ihres
Unterrichts durch Ihre Schüler. Achtung: nur für Schüler der Sekundarstufe II

Lehrerinnen und Lehrer sind auch in sprachlicher Hinsicht ein Vorbild. Darüber hinaus
wissen wir aus der Unterrichtsforschung, dass die Verständlichkeit und Verstehbarkeit von
Lehreräußerungen wichtige Bedingungen für den Lernfortschritt sind.

Hinweis zur ID
• Die ID ist erforderlich, wenn Sie im Team (Plenum, Kollegium, SchiLF, Fachschaft) ein
und denselben Unterricht beurteilen, z.B. ein Video. In diesem Falle visualisiert das
Programm das Profil der eigenen Einschätzung (zu deren Identifizierung benötigen Sie
die ID) und stellt sie dem durchschnittlichen Profil aller Teilnehmer/innen gegenüber.
• Die ID ist im Prinzip beliebig, sie sollte nur möglichst unverwechselbar und (nur) für Sie
leicht zu merken sein. Bewährt hat sich diese Methode: Man nehme die beiden ersten
Buchstaben des Vornamens sowie Tag und Monat des Geburtsdatums der eigenen
Mutter. Dies ergibt eine 6-stellige ID; z.B. RU2005, falls Ihre Mutter Ruth heißt und am 20.
Mai geboren wurde.

EMU-Version 6.0 KMK-Unterrichtsdiagnostik, © A. Helmke et al.


Lehrerfragebogen zur Unterrichtsstunde
Ihre ID:

Bitte geben Sie nun Ihre Einschätzung der Unterrichtsstunde an:

Lehrersprache stimme
stimme stimme stimme
eher
nicht zu eher zu zu
nicht zu

1 Artikulation, Intonation, Modulation und Lautstärke waren angemessen....    


2 Rhetorik, Sprechgeschwindigkeit und Sprechpausen waren angemessen....    
3
Ich habe hochdeutsch (Standardsprache) gesprochen, zu starken Dialekt
oder Regiolekt vermieden.................................................................................    
4
Unsicherheits- und Vagheitsausdrücke (wie "sag ich mal", "sozusagen",
"quasi", "und so weiter") habe ich vermieden................................................    
5 Meine Sprechweise war grammatikalisch korrekt..........................................    
6
Der Unterrichtsfluss wurde nicht durch Abschweifungen oder irrelevante
Kommentare unterbrochen...............................................................................    
7
Meine Sprechweise war frei von Manierismen und Marotten (wie "ne",
"ok", "gell", "halt", "nicht wahr", "ähmmmm",...) ........................................    
8
Mein Sprechanteil an der gesamten Sprechzeit der Stunde war
angemessen........................................................................................................    
9
Floskeln, Allgemeinplätze, Phrasen, Plattitüden und Klischees habe ich
vermieden..........................................................................................................    
10
Meine Körpersprache (Gestik, Mimik, Raumposition, Körperhaltung) war
angemessen........................................................................................................    

EMU-Version 6.0 KMK-Unterrichtsdiagnostik, © A. Helmke et al.


Kollegenfragebogen zur Unterrichtsstunde
Ihre ID:

Bitte geben Sie nun Ihre Einschätzung der Unterrichtsstunde an:

Lehrersprache stimme
stimme stimme stimme
eher
nicht zu eher zu zu
nicht zu

1 Artikulation, Intonation, Modulation und Lautstärke waren angemessen....    


2 Rhetorik, Sprechgeschwindigkeit und Sprechpausen waren angemessen....    
3
Der Kollege / die Kollegin hat hochdeutsch (Standardsprache)
gesprochen, zu starken Dialekt oder Regiolekt vermieden............................    
4
Unsicherheits- und Vagheitsausdrücke (wie "sag ich mal", "sozusagen",
"quasi", "und so weiter") wurden vermieden..................................................    
5 Die Sprechweise war grammatikalisch korrekt..............................................    
6
Der Unterrichtsfluss wurde nicht durch Abschweifungen oder irrelevante
Kommentare unterbrochen...............................................................................    
7
Die Sprechweise war frei von Manierismen und Marotten (wie "ne", "ok",
"gell", "halt", "nicht wahr", "ähmmmm",...) ..................................................    
8
Der Sprechanteil des Kollegen / der Kollegin an der gesamten Sprechzeit
der Stunde war angemessen.............................................................................    
9
Floskeln, Allgemeinplätze, Phrasen, Plattitüden und Klischees wurden
vermieden..........................................................................................................    
Die Körpersprache (Gestik, Mimik, Raumposition, Körperhaltung) war
10 angemessen........................................................................................................
............................................................................................................................    

EMU-Version 6.0 KMK-Unterrichtsdiagnostik, © A. Helmke et al.


Schülerfragebogen zur Lehrersprache
(nur für Schüler der Sekundarstufe II)

Liebe Schülerin, lieber Schüler!

Deine Meinung zur Lehrersprache ist gefragt!

Die Befragung ist freiwillig und anonym, d. h. notiere bitte


keine Angaben zu deiner Person auf diesem Fragebogen!

Beim Ausfüllen des Fragebogens achte bitte auf Folgendes:

 Du sollst die Unterrichtsstunde anhand einer Reihe von Aussagen


einschätzen. Lies dazu jede Aussage aufmerksam durch und wähle die
Antwort aus, die Deiner Meinung nach am besten passt. Es geht um
Deine eigene Meinung, deshalb gibt es keine richtigen oder falschen
Antworten.

 Kreuze das Kästchen an, das zu Deiner gewählten Antwort gehört.

 Kreuze bitte in jeder Zeile immer nur ein Kästchen an!

 Verwende bitte einen dunklen Stift!

Dieses Beispiel zeigt Dir, wie es geht:

Gib an, ob Du der folgenden Aussage zustimmst:


stimme
stimme stimme stimme
eher
nicht zu eher zu zu
nicht zu

Der Sprechanteil des Lehrers / der Lehrerin an der gesamten


Sprechzeit der Stunde war angemessen.................................................    

Wenn Du Deine Antwort ändern möchtest, dann machst Du das angekreuzte Kästchen
ungültig, indem Du es voll ausfüllst und stattdessen das Kästchen mit Deiner neuen Antwort
ankreuzt – also so:

Der Sprechanteil des Lehrers / der Lehrerin an der gesamten


Sprechzeit der Stunde war angemessen.................................................    

EMU-Version 6.0 KMK-Unterrichtsdiagnostik, © A. Helmke et al.


Bitte gib nun Deine Meinung zur Lehrersprache an!

stimme
Zur Sprache meines Lehrers / meiner Lehrerin in dieser stimme eher stimme stimme
nicht zu eher zu zu
Unterrichtsstunde: nicht zu

1 Artikulation, Intonation, Modulation und Lautstärke waren angemessen ...    


2
Rhetorik, Sprechgeschwindigkeit und Sprechpausen waren angemessen .
............................................................................................................................    
Der Lehrer / die Lehrerin hat hochdeutsch (Standardsprache) gesprochen,
zu starken Dialekt oder Regiolekt vermieden
3 ............................................................................................................................
............................................................................................................................
............................................................................................................................    
Unsicherheits- und Vagheitsausdrücke (wie "sag ich mal", "sozusagen",
4 "quasi", "und so weiter") wurden vermieden.
............................................................................................................................    
5
Die Sprechweise war grammatikalisch korrekt.
............................................................................................................................    
Der Unterrichtsfluss wurde nicht durch Abschweifungen oder irrelevante
6 Kommentare unterbrochen.
............................................................................................................................    
Die Sprechweise war frei von Manierismen und Marotten (wie "ne", "ok",
7 "gell", "halt", "nicht wahr", "ähmmmm",...)
............................................................................................................................    
Der Sprechanteil des Lehrers / der Lehrerin an der gesamten Sprechzeit
8 der Stunde war angemessen
............................................................................................................................    
Floskeln, Allgemeinplätze, Phrasen, Plattitüden und Klischees wurden
9 vermieden.
............................................................................................................................    
Die Körpersprache (Gestik, Mimik, Raumposition, Körperhaltung) war
10 angemessen
............................................................................................................................    

EMU-Version 6.0 KMK-Unterrichtsdiagnostik, © A. Helmke et al.