Sie sind auf Seite 1von 145

Grundlegende Anweisungen für Informationen

Anweisungen Fortgeschrittene
Bedienungsanleitung
A/V Surround-Receiver
NR1504

DVD
n SICHERHEITSHINWEISE WICHTIGE • ÜBEREINSTIMMUNGSERKLÄRUNG
Unsere Produkte entsprechen den folgenden EG/EU-Richtlinien:
SICHERHEITSHINWEISE

Grundlegende
NS: 2006/95/EG

Anweisungen
CAUTION 1. Lesen Sie diese Anweisungen.
EMV: 2004/108/EG
RoHS: 2011/65/EU
RISK OF ELECTRIC SHOCK 2. Bewahren Sie diese Anweisungen auf. ErP: EG-Vorschrift 1275/2008 und deren Rahmenrichtlinie 2009/125/EG
DO NOT OPEN 3. Beachten Sie alle Warnhinweise.
4. Befolgen Sie alle Anweisungen. Marantz Europe
VORSICHT: 5. Verwenden Sie dieses Gerät nicht in der Nähe von Wasser. A division of D&M Europe B.V.
ENTFERNEN SIE NICHT DIE ABDECKUNG ODER DIE 6. Reinigen Sie das Gerät nur mit einem trockenen Tuch. Beemdstraat 11, 5653 MA Eindhoven,
RÜCKSEITE DES GERÄTS, ES BESTEHT DIE GEFAHR 7. Blockieren Sie keine Lüftungsöffnungen. The Netherlands
Stellen Sie das Gerät entsprechend den Anweisungen des Herstellers auf.
EINES ELEKTRISCHEN SCHLAGS. DAS GERÄT ENTHÄLT
8. Stellen Sie das Gerät nicht in der Nähe von Hitzequellen wie Radiatoren,
KEINE VOM BENUTZER ZU WARTENDEN KOMPONENTEN. HINWEIS ZUM RECYCLING:
Heizregistern, Öfen oder anderen hitzeerzeugenden Gerät (einschließlich
WENDEN SIE SICH BEI ERFORDERLICHEN REPARATUREN AN Das Verpackungsmaterial dieses Produktes ist zum

Anweisungen für
Verstärkern) auf.

Fortgeschrittene
QUALIFIZIERTES KUNDENDIENSTPERSONAL. 9. Schützen Sie das Netzkabel vor Belastungen oder Quetschungen, vor allem Recyceln geeignet und kann wieder verwendet werden.
Bitte entsorgen Sie alle Materialien entsprechend der
Das in ein Dreieck eingeschriebene Blitzsymbol warnt den in der Nähe von Steckern, Buchsen und an der Austrittstelle aus dem Gerät.
örtlichen Recycling-Vorschriften.
Benutzer vor nicht isolierter gefährlicher Spannung im Innern des 10. Verwenden Sie ausschließlich die vom Hersteller vorgegebenen Anbauten Beachten Sie bei der Entsorgung des Gerätes die örtlichen
Geräts, die eine ausreichende Stärke besitzt, um für Menschen und Zubehörteile. Vorschriften und Bestimmungen.
die Gefahr eines elektrischen Schlags zu bergen. 11. Verwenden Sie das Gerät ausschließlich mit dem vom Die Batterien dürfen nicht in den Hausmüll geworfen oder
Hersteller vorgegebenen oder mit dem Gerät verkauften verbrannt werden; bitte entsorgen Sie die Batterien gemäß
Das in ein Dreieck eingeschriebene Ausrufezeichen weist den Wagen, Ständer, Stativ, Halter oder Tisch. Wenn ein der örtlichen Vorschriften.
Benutzer auf wichtige Bedienungs- und Wartungsanweisungen Wagen verwendet wird, gehen Sie zur Vermeidung von Dieses Produkt und das im Lieferumfang enthaltene
in der das Gerät begleitenden Literatur hin. Verletzungen vorsichtig bei der Bewegung des Geräts mit Zubehör (mit Ausnahme der Batterien!) entsprechen der
WEEE-Direktive.
dem Wagen vor.
WARNUNG: 12. Trennen Sie das Gerät bei Gewitter oder längerer
SETZEN SIE DAS GERÄT ZUR VERMEIDUNG VON FEUER Nichtnutzung vom Stromnetz.

Informationen
UND ELEKTRISCHEN SCHLÄGEN WEDER REGEN NOCH 13. Lassen Sie Wartungen nur von qualifiziertem
FEUCHTIGKEIT AUS. Kundendienstpersonal ausführen. Eine Wartung ist erforderlich, wenn das
Gerät auf irgend eine Weise beschädigt wurde, beispielsweise, wenn das
Netzkabel oder der Stecker beschädigt wurde, wenn Flüssigkeiten oder
Objekte in das Gerät gelangt sind, wenn das Gerät Regen oder Feuchtigkeit
VORSICHT: ausgesetzt war, wenn es nicht ordnungsgemäß funktioniert, oder wenn es
HEISSE OBERFLÄCHE. NICHT ANFASSEN. fallen gelassen wurde.
Die Oberseite über dem inneren Kühlkörper könnte heiß 14. Batterien dürfen keiner großen Hitze wie direktem Sonnenlicht, Feuer oder
werden, wenn dieses Produkt dauerhaft betrieben wird. dergleichen ausgesetzt werden.
Kennzeichen Berühren Sie keine heißen Bereiche, hier besonders um die
für heiße Kennzeichnung “Kennzeichen für heiße Oberfläche” und die
Oberfläche Oberseite. VORSICHT:
Um dieses Gerät vollständig von der Stromversorgung abzutrennen, ziehen
Sie bitte den Stecker aus der Wandsteckdose.
Der Netzstecker wird verwendet, um die Stromversorgung zum Gerät völlig
zu unterbrechen; er muss für den Benutzer gut und einfach zu erreichen sein.

I
n HINWEISE ZUM GEBRAUCH n VORSICHTSHINWEISE ZUR AUFSTELLUNG

WARNHINWEISE

Grundlegende
Anweisungen
z
• Vermeiden Sie hohe Temperaturen.
Beachten Sie, dass eine ausreichende Belüftung gewährleistet wird, wenn
z z
das Gerät auf ein Regal gestellt wird.
• Gehen Sie vorsichtig mit dem Netzkabel um.
Halten Sie das Kabel am Stecker, wenn Sie den Stecker herausziehen.
• Halten Sie das Gerät von Feuchtigkeit, Wasser und Staub fern. z
• Wenn das Gerät längere Zeit nicht verwendet werden soll, trennen Sie das
Netzkabel vom Netzstecker.
• Decken Sie den Lüftungsbereich nicht ab. Wand
• Lassen Sie keine fremden Gegenstände in das Gerät kommen.

Anweisungen für
Fortgeschrittene
• Lassen Sie das Gerät nicht mit Insektiziden, Benzin oder
Verdünnungsmitteln in Berührung kommen.
• Versuchen Sie niemals das Gerät auseinander zu nehmen oder zu zz Stellen Sie das Gerät nicht an einem geschlossenen Ort, wie
verändern. in einem Bücherregal oder einer ähnlichen Einrichtung auf,
• Die Belüftung sollte auf keinen Fall durch das Abdecken der da dies eine ausreichende Belüftung des Geräts behindern
Belüftungsöffnungen durch Gegenstände wie beispielsweise Zeitungen,
könnte.
Tischtücher, Vorhänge o. Ä. behindert werden.
• Empfohlen wird über 0,3 m.
• Auf dem Gerät sollten keinerlei direkte Feuerquellen wie beispielsweise
angezündete Kerzen aufgestellt werden.
• Bitte beachten Sie bei der Entsorgung der Batterien die örtlich geltenden
Umweltbestimmungen.
• Das Gerät sollte keiner tropfenden oder spritzenden Flüssigkeit ausgesetzt
werden.

Informationen
• Auf dem Gerät sollten keine mit Flüssigkeit gefüllten Behälter wie
beispielsweise Vasen aufgestellt werden.
• Das Netzkabel nicht mit feuchten oder nassen Händen anfassen.
• Wenn der Schalter ausgeschaltet ist OFF (STANDBY)-Position, ist das
Gerät nicht vollständig vom Stromnetz (MAINS) abgetrennt.
• Das Gerät sollte in der Nähe einer Netzsteckdose aufgestellt werden,
damit es leicht an das Stromnetz angeschlossen werden kann.
• Lagern Sie die Batterie nicht an einem Ort, an dem sie direktem
Sonnenlicht oder extrem hohen Temperaturen ausgesetzt ist,
wie z. B. in der Nähe eines Heizgeräts.

II
Erste Schritte

Grundlegende
Anweisungen
Vielen Dank für den Kauf dieses Marantz-Produkts. Lesen Sie diese Bedienungsanleitung vor der Inbetriebnahme des Geräts sorgfältig durch, damit Sie das Gerät richtig bedienen können.
Bewahren Sie diese Bedienungsanleitung nach der Lektüre zum späteren Nachschlagen auf.

Inhalt Anweisungen für Fortgeschrittene·····························76 Informationen······································································118


Erste Schritte··················································································1
Lautsprecherinstallation/-anschluss/-einrichtung Bezeichnung und Funktionen der Teile···································119
Zubehör·························································································2
(Erweitert)·····················································································77 Vorderseite················································································119
Merkmale······················································································2
Lautsprecherinstallation·······························································77 Display·······················································································120
Warnhinweise zur Handhabung·····················································3
Lautsprecheranschluss································································78 Rückseite···················································································121

Anweisungen für
Anschlüsse (Erweitert)································································81 Fernbedienung···········································································122

Fortgeschrittene
Grundlegende Anweisungen· ··········································4 Anschließen der REMOTE CONTROL-Anschlüsse·····················81 Sonstige Informationen·····························································124
Wiedergabe (Fortgeschrittene Bedienung)·······························82 Informationen über Marken·······················································124
Anschlüsse······················································································5 HDMI-Steuerfunktion···································································82 Surround····················································································125
Wichtige Information·····································································5 Einschlaffunktion·········································································83 Beziehungen zwischen Videosignalen und Monitorausgang·····128
Anschließen von HDMI-Geräten····················································7 Netzwerk-Steuerfunktion·····························································84 Erklärung der Fachausdrücke·····················································129
Anschließen von anderen Geräten··············································12 Duale Sicherungsspeicherfunktion··············································85 Fehlersuche·················································································131
Anschließen an ein Heim-Netzwerk (LAN)··································20 Frontblendentastensperre···························································86 Zurücksetzen des Mikroprozessors···········································135
Anschluss des Netzkabels···························································21 Fernbedienungssperre·································································87 Technische Daten·······································································135
Einrichtung···················································································22 Verschiedene Speicherfunktionen···············································87
Lautsprecher einrichten (Audyssey®-Einmess)····························22 Detaillierte Einstellungen vornehmen·······································88
Vornehmen der Netzwerkeinstellungen (Netzwerk)····················28 Menüplan·····················································································88

Informationen
Wiedergabe (Grundfunktionen)··················································29 Beispiele für Menü-Bildschirmanzeigen······································89
Wichtige Information···································································29 Beispiele für Menüanzeige und Front-Display·····························90
Wiedergabe eines Blu-ray Disc/DVD-Players·······························30 Zeicheneingabe···········································································91
Wiedergabe eines CD-Players·····················································30 Audio···························································································92
Wiedergabe eines iPod································································31 Video····························································································98
Wiedergabe von USB-Speichergeräten·······································34 Eingänge····················································································101
Wiedergabe von UKW-Sendungen··············································37 Lautsprecher··············································································105
Netzwerkinhalte···········································································49 Netzwerk···················································································109
Wiedergeben von Internetradio···················································49 Allgemein···················································································113
Wiedergeben von auf einem Computer oder auf einem NAS
gespeicherten Dateien································································52
Verwenden von Onlinediensten··················································56
Praktische Funktionen·································································64
AirPlay-Funktion···········································································69
Auswählen eines Audiomodus (Soundmodus)·························71
Auswählen eines Audiomodus····················································71

1
Zubehör Merkmale

Grundlegende
Anweisungen
Überprüfen Sie, ob folgendes Zubehör im Lieferumfang des Produkts
enthalten ist. Durch getrennte Schaltkreise liefert der Neue benutzerfreundliche Einrichtung
q Erste Schritte............................................................................ 1 Verstärker für alle 5  Kanäle dieselbe Qualität Neue, leicht anzuschließende Lautsprecheranschlüsse in
(50 W x 5 Kanäle). horizontaler Anordnung mit Druckverriegelung.
w CD-ROM (Bedienungsanleitung).............................................. 1
e Sicherheitshinweise................................................................. 1 Der Verstärkerbereich verfügt über separate Leistungsbausteine
r Netzkabel.................................................................................. 1 (keine integrierte Schaltung), die einen optimalen Realismus und
t Fernbedienung (RC020SR)....................................................... 1 einen überwältigenden Dynamikbereich gewährleisten. Bedienungsfreundliche grafische Benutzeroberfläche
y Batterien R03/AAA................................................................... 2 Dank seiner separaten Hochstrom- und Hochleistungs- Dieses Gerät verfügt über eine gut lesbare grafische
u UKW-Zimmerantenne............................................................... 1 Leistungsbausteine kann der Verstärker sehr leicht Lautsprecher Benutzeroberfläche, bestehend aus Menüs und farbigen
i Einrichtungs- und Einmessmikrofon......................................... 1 hoher Qualität betreiben. Symbolen sowie intuitiven Steuerelementen, die eine maximale
Benutzerfreundlichkeit gewährleisten.

Anweisungen für
Fortgeschrittene
(ACM1HB)
o Kabelkennzeichnung................................................................. 1
Unterstützt Internetradio, Musik und Foto-
HDMI-Anschlüsse ermöglichen schnelle Anschlüsse
r t u i Streaming
an zahlreiche AV-Geräte (6 Eingänge, 1 Ausgänge)
Unterstützt AirPlay® (vSeite 69) Das Gerät ist mit 6  HDMI-Eingangsanschlüssen zum Anschluss
Sie können verschiedene Inhalte wiedergeben, z. B. Internetradio
von Geräten mit HDMI-Anschlüssen wie Blu-ray Disc-Player,
oder Audiodateien und Fotos, die auf dem Computer gespeichert
Spielekonsolen, HD-Videokamera, HDTVs usw. ausgestattet.
sind, außerdem können Sie auf einem Fernseher Bilder anzeigen,
die auf dem Computer gespeichert sind.
Dieses Gerät unterstützt auch AirPlay, mit dessen Hilfe Sie eine
Musikbibliothek von einem iPhone®, iPad®, iPod touch® oder aus
Unterstützt HDMI (3D, ARC, Deep Color,
iTunes® streamen können. “x.v.Color”, Auto Lip Sync) und HDMI-

Informationen
Kontrollfunktion (vSeite 7)
Es werden erweiterte HDMI-Funktionen unterstützt wie
Kompatibel mit “Marantz Remote App”, sodass 3D-Durchleitung, Audio Return Channel, Auto Lip Sync, Deep Color
und “x.v.Color” sowie HDMI CEC-Steuerfunktionen.
sich grundlegende Bedienungen des Geräts mit
einem iPad, iPhone oder Android-Smartphone
ausführen lassenz Direkte Wiedergabe von iPod und iPhone über
“Marantz Remote App” ist eine Anwendungssoftware, mit der USB (vSeite 17)
Sie grundlegende Bedienungen über ein iPad, iPhone, Android- Musikdaten von einem iPod oder iPhone können wiedergegeben
Smartphone oder Android-Tablet ausführen können, beispielsweise werden, indem Sie das mit dem iPod gelieferte USB-Kabel über
Ein- und Ausschalten des Geräts, Ändern der Lautstärke und den USB-Anschluss dieses Gerätes anschließen, ebenso kann ein
Wechseln der Quelle. iPod über die mit diesem Gerät gelieferte Fernbedienung bedient
zz Laden Sie sich die “Marantz Remote App” für iOS- oder Android- werden.
Geräte herunter. Das Gerät muss mit einem LAN verbunden
sein, und das iPhone/iPod touch bzw. das andere Gerät muss
mit dem gleichen Netzwerk über Wi-Fi (WLAN) verbunden sein. M-XPort (Marantz-eXtension Port) (vSeite 19)
Dieses Gerät besitzt einen M-XPort. Dabei handelt es sich um eine
Innovation von Marantz, die enorme Erweiterungsmöglichkeiten
“Einricht.Assist.” mit leicht verständlichen bietet. Sie können den drahtlosen Receiver RX101 (separat
Einrichtungsanleitungen erhältlich) an diesen Anschluss anschließen.
Wählen Sie zunächst die Sprache aus, wenn Sie dazu aufgefordert
werden. Folgen Sie anschließend den auf dem Fernseher
angezeigten Anweisungen, um die Lautsprecher, das Netzwerk
usw. einzurichten.

2
Warnhinweise zur Handhabung

Grundlegende
Anweisungen
• Vor dem Einschalten des Netzschalters
Prüfen Sie erneut, dass alle Verbindungen korrekt sind und es keine
Probleme mit den Verbindungskabeln gibt.

• Manche Schaltkreise verbrauchen auch dann Strom, wenn sich das


Gerät im Standby-Modus befindet. Wenn Sie in Urlaub gehen oder
längere Zeit nicht zuhause sind, sollten Sie den Stecker aus der
Steckdose ziehen.

• Hinweis zur Kondensation


Wenn zwischen der Temperatur im Inneren des Geräts und der

Anweisungen für
Fortgeschrittene
Außentemperatur ein großer Unterschied besteht, kann es auf
Bauteilen im Inneren des Geräts zu Kondensation (Taubildung)
kommen, wodurch das Gerät nicht ordnungsgemäß funktioniert.
Lassen Sie das Gerät in diesem Fall ein bis zwei Stunden ausgeschaltet
stehen und warten Sie, bis sich der Temperaturunterschied
ausgeglichen hat, bevor Sie das Gerät benutzen.

• Warnhinweise bezüglich Mobiltelefonen


Die Verwendung eines Mobiltelefons in der Nähe dieses Geräts kann
zu Rauschen führen. Verwenden Sie in diesem Fall das Mobiltelefon
weiter vom Gerät entfernt.

• Transportieren des Geräts

Informationen
Schalten Sie die Stromversorgung aus und ziehen Sie das Netzkabel
aus der Netzsteckdose. Trennen Sie die Anschlusskabel anderer
Systemgeräte, bevor Sie das Gerät transportieren.

• Reinigung
• Wischen Sie das Gehäuse und die Steuerkonsole mit einem
weichen Tuch sauber.
• Wenn Sie ein chemisches Reinigungsmittel verwenden, folgen Sie
bitte den Anweisungen.
• Benzin, Farbverdünner oder andere organische Lösungsmittel
sowie Insektizide können bei Kontakt mit dem Gerät
Materialveränderungen und Entfärbung verursachen und sollten
deshalb nicht verwendet werden.

3
Grundlegende Anweisungen

Grundlegende
Anweisungen
Grundlegende Anweisungen
Im Folgenden werden die Anschlüsse sowie die Grundfunktionen dieses Geräts
erläutert.

Anweisungen für
Fortgeschrittene
F Anschlüsse vSeite 5
F Einrichtung vSeite 22
F Wiedergabe (Grundfunktionen) vSeite 29
F Netzwerkinhalte vSeite 49
F Auswahl eines Audiomodus (Soundmodus) vSeite 71

Informationen
Informationen über die Lautsprecher-Anschlüsse finden Sie unter Seite 78.

4
Anschlüsse

Grundlegende
Anweisungen
Wichtige Information
Stellen Sie die Anschlüsse vor der Verwendung des Geräts her.
HINWEIS
Zur Einrichtung eines Heimkinos zur Wiedergabe qualitativ höherwertiger Video- und Audiodaten,
bei der sämtliche Möglichkeiten Ihrer Videogeräte und des Geräts genutzt werden, verbinden Sie • Stecken Sie das Netzkabel erst dann an, wenn alle Geräte angeschlossen wurden. Sobald jedoch
dieses über HDMI-Kabel mit allen Videogeräten. der “Einricht.Assist.” ausgeführt wird, folgen Sie den Anweisungen im “Einricht.Assist.” (C
Seite 7), um die Anschlüsse herzustellen. (Während der “Einricht.Assist.” ausgeführt wird, führen
nn HDMI-Geräten die Anschlüsse an den Ein- und Ausgängen keinen Strom.)
• Schalten Sie während der Ausführung des “Einricht.Assist.” (C Seite 7) die Stromversorgung

Anweisungen für
Fortgeschrittene
angeschlossener Geräte aus.
vSeite 9 vSeite 10 vSeite 10
• Lesen Sie sich vor der Verkabelung auch die Bedienungsanleitungen der anderen anzuschließenden
Komponenten durch.
• Achten Sie auf den richtigen Anschluss des linken und des rechten Kanals (links an links und rechts an
vSeite 10 vSeite 10 vSeite 10 rechts).
• Bündeln Sie Netzkabel und Anschlusskabel nicht zusammen. Anderenfalls kann es zu Brumm- oder
anderen Störgeräuschen kommen.
vSeite 10 vSeite 10

Falls Ihr Videogerät keine HDMI-Verbindungen unterstützt, nutzen Sie die folgenden
Anschlussmöglichkeiten.

Informationen
nn Andere Geräte

vSeite 13 vSeite 14 vSeite 15

vSeite 15 vSeite 16 vSeite 17

vSeite 18 vSeite 18 vSeite 19

vSeite 20 vSeite 78 vSeite 21

Das Gerät ist in der Lage, die Quelle an den Anschlüssen DIGITAL AUDIO IN, ANALOG AUDIO IN
und VIDEO IN zu wechseln.
Einzelheiten zum Zuweisen einer Quelle für einen Anschluss finden Sie unter “Die Quelle für
Anschlüsse ändern” (vSeite  12). Die Vorgehensweise beim Einstellen wird unter “Eingangs-
Zuordn.” (vSeite 102) beschrieben.

5
Wichtige Information

Beziehungen zwischen Videosignalen und Monitorausgang

Grundlegende
Anweisungen
Die Auflösung der HDMI-kompatiblen TVs kann in “Video” – “HDMI-
Dieses Gerät besitzt zwei verschiedene Videoeingangstypen (HDMI und Composite Video) und zwei verschiedene Videoausgänge (HDMI und
Monitor” (vSeite 115) überprüft werden.
Composite Video).
HINWEIS
GVideosignalstromH
• HDMI-Signale setzen sich aus digitalem Audio und digitalem
HDMI-kompatibler Video zusammen. HDMI-Signale können nicht in analoge Signale
Videogeräte Dieses Gerät Fernseher umgewandelt werden (vSeite 128).
• Anaroge Signale können nicht in HDMI-Signale umgewandelt
werden (vSeite 128).

Anweisungen für
Fortgeschrittene
Eingang Ausgang
Ausgang (IN) (MONITOR OUT) Eingang

HDMI-Signal HDMI-Signal

HDMI-Anschluss HDMI-Anschluss HDMI-Anschluss HDMI-Anschluss

HDMI-inkompatibler
Fernseher

Informationen
Videosignal Videosignal

Videoanschluss Videoanschluss Videoanschluss Videoanschluss

6
Anschließen von HDMI-Geräten

Grundlegende
Anweisungen
Sie können bis zu sieben HDMI-kompatible Geräte (6 x Eingang/1 x Ausgabe) an diesem Gerät anschließen.

Falls das angeschlossene Gerät einen HDMI-Anschluss besitzt, sollten Sie auch HDMI-Verbindungen nn Vor dem Anschließen dieses Geräts über HDMI-Anschlüsse mit einem Fernseher
verwenden. Verbindungen über HDMI-Kabel bieten im Gegensatz zu anderen Anschlussmöglichkeiten die
folgenden Vorteile.
(vSeite 8)
nn Das Gerät über HDMI-Anschlüsse mit einem Fernseher verbinden (vSeite 9)
• Hohe Wiedergabequalität durch die digitale Übertragung von Audio- und Videosignalen
HDMI-Anschlüsse können HD-Video und qualitativ hochwertige Audioformate von Blu-ray Disc-
nn Das Gerät über HDMI-Anschlüsse mit einem Videogerät verbinden (vSeite 10)
Playern (Dolby Digital Plus, Dolby TrueHD, dts-HD, dts-HD Master Audio) übertragen.
HDMI-Anschlüsse übertragen auch die für die Wiedergabe zwischen Geräten erforderlichen
Informationen. Die Informationen werden für Urheberrechtsschutz, die Erkennung der nn HDMI-Funktion (vSeite 11)

Anweisungen für
Fortgeschrittene
Fernseherauflösung, die ARC-Funktion, die HDMI-Steuerungsfunktion usw. verwendet.
nn Einstellungen im Zusammenhang mit HDMI-Verbindungen (vSeite 11)
• Übertragung von Audio- und Videosignalen über ein einzelnes HDMI-Kabel
Bei den bisherigen Anschlüssen waren mehrere Kabel für Audio- und Videosignale erforderlich,
während bei HDMI-Anschlüssen nur noch ein HDMI-Kabel für die Übertragung sämtlicher Audio- und
Videosignale benötigt wird. Dies vereinfacht die Verkabelung von Heimkinosystemen erheblich.

• Gegenseitige Steuerung über die HDMI-Steuerungsfunktion (vSeite 82)


Das Gerät und das per HDMI angeschlossene HDMI-Gerät können miteinander verbunden werden,
um Vorgänge wie Ein- und Ausschalten, Lautstärkeregelung und Wechsel der Eingangsquelle
auszuführen.

• Es werden auch weitere Video- und Audiofunktionen wie 3D-Videowiedergabe, Content Type

Informationen
und die ARC-Funktion unterstützt (vSeite 11).

• Es gibt mehrere Versionen des HDMI-Standards. Die unterstützten Funktionen und die Leistung
variieren je nach Version. Dieses Gerät entspricht dem HDMI-Standard zur Unterstützung der ARC-
und 3D-Wiedergabefunktion. Zur Nutzung dieser Funktionen muss das angeschlossene HDMI-Gerät
ebenfalls diese Version des Standards unterstützen. Informationen über die vom angeschlossenen Gerät
unterstützten Version des HDMI-Standards finden Sie im Handbuch des Geräts.
• Einige Fernseher unterstützen keine Audioeingabe über HDMI-Anschlüsse. Weitere Informationen hierzu
finden Sie im Handbuch des Fernsehers.

7
Anschließen von HDMI-Geräten

Vor dem Anschließen dieses Geräts über HDMI-Anschlüsse mit nnAnmerkung zur ARC-Funktion (Audio Return Channel)

Grundlegende
Anweisungen
Mithilfe dieser Funktion lässt sich das Audiosignal des Fernsehers über das HDMI-Kabel an dieses
einem Fernseher Gerät übertragen und dort wiedergeben.
Wenn ein Fernseher ohne ARC-Funktion über einen HDMI-Anschluss angeschlossen wird, werden
Es stehen zwei Methoden zur Verfügung, um einen HDMI-kompatiblen Fernseher an dieses Gerät
Videosignale des an dieses Gerät angeschlossenen Wiedergabegeräts an den Fernseher übertragen,
anzuschließen.
dieses Gerät kann jedoch nicht den Ton des Fernsehers wiedergeben. Wenn Sie Fernsehsendungen
Verwenden Sie die für Ihren Fernseher geeignete Anschlussmethode.
mit Surround-Audio wiedergeben möchten, ist ein separates Audiokabel erforderlich.
Wenn Sie jedoch einen Fernseher mit ARC-Funktion über HDMI-Anschlüsse anschließen, ist kein
Unterstützt der an dieses Gerät anzuschließende Fernseher die ARC-Funktion? Audiokabel erforderlich. Audiosignale vom Fernseher können über das HDMI-Kabel an dieses Gerät
übermittelt werden. Mit dieser Funktion können Sie über dieses Gerät für den Fernseher Surround-
Audio wiedergeben.

Anweisungen für
Ja Nein

Fortgeschrittene
Bei Verwendung der ARC-Funktion schließen Sie ein Gerät mit einem “Standard-HDMI-Kabel mit Ethernet”
Das Gerät über HDMI-Anschlüsse mit Das Gerät über HDMI-Anschlüsse mit oder einem “High Speed HDMI-Kabel mit Ethernet” für HDMI an.
einem Fernseher verbinden (vSeite 9) einem Fernseher verbinden (vSeite 9) Weitere Informationen zu Anschlüssen und Einstellungen für den Fernseher finden Sie in der
Bedienungsanleitung Ihres Fernsehers.

+
GAnschließen an einen Fernseher mit ARC-FunktionH
Audio vom Fernseher
Audiosignale vom Fernseher
TV-Gerät anschließen (vSeite 13)
Verwenden Sie für Audioanschlüsse eine

Informationen
IN OUT
andere Methode als HDMI-Anschlüsse.
HDMI-Kabel

Fernseher Dieses Gerät Lautsprecher

GAnschließen an einen Fernseher ohne ARC-FunktionH


Audio vom Fernseher
Audiosignale vom Fernseher

IN OUT

HDMI-Kabel

Audiosignale vom Fernseher

Dieses Gerät Lautsprecher


OUT Optisches Kabel IN

8
Anschließen von HDMI-Geräten

Das Gerät über HDMI-Anschlüsse mit einem Fernseher verbinden HINWEIS

Grundlegende
Anweisungen
• Das Audiosignal am HDMI-Ausgang (Sampling-Frequenz, Anzahl der Kanäle usw.) wird unter Umständen
durch die HDMI-Audioausstattung des angeschlossenen Geräts im Hinblick auf die zulässigen
Anschlusskabel Eingangsformate eingeschränkt.
Audio- und Videokabel (separat erhältlich) • Wenn Sie ein Fernsehgerät anschließen, das die ARC-Funktion nicht unterstützt, ist neben dem
HDMI-Kabel eine separate Verbindung über ein Audiokabel notwendig. Schlagen Sie in diesem
HDMI-Kabel
Fall unter “TV-Gerät anschließen” (vSeite  13) nach, um etwas über das Anschlussverfahren
• Über diese Schnittstelle ist der Transfer von digitalen Video- und Audiosignalen über ein einziges HDMI- zu erfahren.
Kabel möglich. Informationen zur ARC-Funktion finden Sie unter “Anmerkung zur ARC-Funktion (Audio Return
Channel)” (vSeite 8).

Anweisungen für
Fortgeschrittene
Fernseher Verbindung mit einem Gerät mit DVI-D-Ausgang
HDMI
IN
Das Verfahren DVI-D (Digital Visual Interface) wird auch für die Videoübertragung mit digitalen Signalen
(ARC) verwendet. Es wurde vorrangig für Computer entwickelt, es sind aber auch einige Displays wie z.  B.
Projektoren mit einer solchen Schnittstelle ausgestattet. Die an ein mit der DVI-D-Videoeingabe kompatibles
Gerät ausgegebenen HDMI-Videosignale nutzen ein HDMI/DVI-Konversionskabel oder einen Adapter.
Über den DVI-D-Anschluss können qualitativ hochwertige digitale Videosignale übertragen werden,
dennoch können der Kopierschutz und andere Probleme bei einigen Gerätekombinationen den normalen
Betrieb verhindern.

HINWEIS
• Es wird kein Ton ausgegeben, wenn das angeschlossene Gerät einen DVI-D-Ausgang hat. Stellen Sie

Informationen
Audioverbindungen wie in “TV-Gerät anschließen” (vSeite 13) beschrieben her.
• Signale können nicht über DVI-D-Geräte ausgegeben werden, die HDCP nicht unterstützen.
• Je nach Gerätekombination werden die Videosignale unter Umständen nicht ausgegeben.

Erforderliche Einstellungen bei Verwendung eines TV-Geräts mit


Unterstützung der ARC-Funktion
Nehmen Sie bei Verwendung eines TV-Geräts, das die ARC-Funktion unterstützt, folgende Einstellungen
vor.
• Stellen Sie “HDMI Steuerung” (vSeite 99) auf “Ein” ein.

• Videosignale werden nicht ausgegeben, wenn die eingehenden Videosignale nicht der Auflösung des
Displays entsprechen. Stellen Sie in diesem Fall die Auflösung des Blu-ray Disc-Players/DVD-Players auf
eine Auflösung, die mit dem Display kompatibel ist.
• Wenn dieses Gerät und der Monitor mit einem HDMI-Kabel verbunden werden, und das Display und
der Monitor nicht in der Lage sind, HDMI-Audiosignale wiederzugeben, werden nur die Videosignale an
das Display oder den Monitor ausgegeben. Audioanschlüsse (vSeite 13 “TV-Gerät anschließen”).

9
Anschließen von HDMI-Geräten

Das Gerät über HDMI-Anschlüsse mit einem Videogerät Videokamera

Grundlegende
Anweisungen
verbinden HDMI
OUT

Anschlusskabel
Audio- und Videokabel (separat erhältlich)
HDMI-Kabel

Blu-ray Disc-

Anweisungen für
Fortgeschrittene
Set- Player oder Zum Media
Top-Box DVD-Player Spielekonsole Player CD-Player

HDMI HDMI HDMI HDMI HDMI


OUT OUT OUT OUT OUT

GVorderseiteH

• Bei Anschluss eines Gerätes, das die Deep Color-Übertragung unterstützt, verwenden Sie ein “High
Speed HDMI-Kabel” oder “High Speed HDMI-Kabel mit Ethernet”.

Informationen
• Videosignale werden nicht ausgegeben, wenn die eingehenden Videosignale nicht der Auflösung des
Displays entsprechen. Stellen Sie in diesem Fall die Auflösung des Blu-ray Disc-Players/DVD-Players auf
eine Auflösung, die mit dem Display kompatibel ist.

GRückseiteH

10
Anschließen von HDMI-Geräten

HDMI-Funktion nnAnmerkungen zur Funktion Content Type

Grundlegende
Anweisungen
Diese Funktion wurde mit dem Standard HDMI eingeführt. Sie nimmt automatisch geeignete
Dieses Gerät unterstützt die folgenden HDMI-Funktionen: Einstellungen für den jeweiligen Video-Ausgabetyp (Inhaltsinformationen) vor.
nnAnmerkungen zur 3D-Funktion nnDeep Color (vSeite 129)
Dieses Gerät unterstützt die Einspeisung und die Ausgabe von 3D (3-dimensionalen)-Videosignalen Wenn ein Gerät angeschlossen wird, das die Deep Color-Signalübertragung unterstützt, (wie eine
nach HDMI Standard. HD-Videokamera) verwenden Sie folgende kompatible Kabel: “High Speed HDMI-Kabel” oder “High
Zur Wiedergabe von 3D-Video benötigen Sie einen Fernseher und einen Player, die HDMI-3D-Funktion Speed HDMI-Kabel mit Ethernet”.
unterstützen, un eine 3D-Brille.
nnAuto Lip Sync (vSeite 99, 129)
HINWEIS
• Lesen Sie sich für die Wiedergabe von 3D-Video die Anleitungen im Handbuch des Wiedergabegeräts
nn“x.v.Color”, sYCC601 color, Adobe RGB color, Adobe YCC601 color

Anweisungen für
Fortgeschrittene
sowie dieses Handbuch durch. (vSeite 129, 130)
• Wenn Sie das Menü während der Wiedergabe von 3D-Videoinhalten bedienen, wird statt der
Videowiedergabe der Menübildschirm dargestellt. Das Video wird nicht hinter dem Menübildschirm nnHigh Definition digitales Audioformat
abgespielt. nnARC (Audio Return Channel) (vSeite 8)
• Bei der Wiedergabe von 3D-Videoinhalten zeigt dieses Gerät keine Statusmeldungen an.
• Wenn 3D-Video ohne 3D-Informationen ausgegeben wird, wird der Menübildschirm und die Statusanzeige
Kopierschutz
dieses Geräts über dem wiedergegebenen Video angezeigt.
• Wenn 2D-Video auf dem Fernsehgerät zu 3D-Video konvertiert wird, werden der Menübildschirm und Um die Wiedergabe digitaler Video- und Audioinhalte wie etwa BD-Video oder DVD-Video über eine
die Statusanzeige dieses Geräts nicht richtig angezeigt. Damit der Menübildschirm und die Statusanzeige HDMI-Verbindung zu ermöglichen, muss der Copyright-Schutz HDCP (High-bandwidth Digital Content
dieses Geräts richtig wiedergegeben werden, schalten Sie die Einstellung des Fernsehers, die 2D-Video Protection System) sowohl von diesem Gerät als auch vom TV-Gerät unterstützt werden. Bei HDCP
zu 3D-Video konvertiert, aus. handelt es sich um ein Kopierschutzverfahren, das mit einer Datenverschlüsselung und Authentifizierung

Informationen
des angeschlossenen AV-Geräts arbeitet. Dieses Gerät unterstützt HDCP.
nnHDMI-Durchleitungsfunktion (vSeite 99) • Wenn ein Gerät ohne HDCP-Unterstützung angeschlossen ist, werden Video und Audio nicht
Die Signale, die über den HDMI-Eingang eingehen, werden an den Fernseher oder andere an den korrekt ausgegeben. Weitere Informationen finden Sie auch in den Bedienungsanleitungen zu Ihrem
HDMI-Ausgang angeschlossene Geräte ausgegeben, selbst, wenn sich dieses Gerät im Standby- Fernsehgerät.
Betrieb befindet.

nnHDMI-Steuerfunktion (vSeite 82) Einstellungen im Zusammenhang mit HDMI-Verbindungen


Mit dieser Funktion können Sie externe Geräte über den Receiver sowie den Receiver über externe Diese sind nach Erfordernis einzustellen. Details finden Sie auf den entsprechenden Referenzseiten.
Geräte bedienen.

HINWEIS nnHDMI-Konfig. (vSeite 99)


Hier können Sie Einstellungen für die HDMI-Video-/Audio-Ausgabe vornehmen.
• Die HDMI-Steuerfunktion arbeitet möglicherweise nicht, abhängig von dem angeschlossenen Gerät und
• Auto Lip Sync • HDMI PassThrough • PassThr.-Quelle
dessen Einstellungen.
• Sie können keinen Fernseher oder Blu-ray-Disc-Player / DVD-Player bedienen, der nicht mit der HDMI- • HDMI-Audioausgang • HDMI Steuerung • Ausschaltkontr
Steuerfunktion kompatibel ist.
HINWEIS
Für die Ausgabe von Audiosignalen, die über den HDMI-Anschluss an einen per HDMI verbundenen TV
eingehen, legen Sie “HDMI-Audioausg” (vSeite 99) auf “TV” fest.

11
Anschließen von anderen Geräten

Grundlegende
Anweisungen
Sie sollten für Videos in höchster Qualität und die Surround-
Wiedergabe ein HDMI-Kabel verwenden, um das Gerät an einen Anschlusskabel Die Quelle für Anschlüsse ändern
Fernseher oder ein anderes Videogerät anzuschließen (vSeite  7
“Anschließen von HDMI-Geräten”). Videokabel (separat erhältlich) Das Gerät ist in der Lage, die Quelle an den Anschlüssen HDMI IN,
In diesem Abschnitt werden alternative Anschlussmöglichkeiten von DIGITAL AUDIO IN, VIDEO IN und AUDIO IN zu wechseln.
Geräten beschrieben, die keine HDMI-Anschlüsse unterstützen. Videokabel
Audiokabel (separat erhältlich)
Anschlussmöglichkeiten für verschiedene
Geräte Koaxiales Digitalkabel

Anweisungen für
Fortgeschrittene
Optisches Kabel

vSeite 13 vSeite 14 L L
Audiokabel Als Beispiel dient hier der digitale Audioanschluss für Blu-ray Disc-
R R
Player. Die digitalen Audioeingänge auf der Rückseite besitzen keine
vSeite 15 vSeite 15 Kabel (separat erhältlich) Eingangsanschluss-Kennzeichnung für Blu-ray Disc-Player (Blu-ray).
Bei den Anschlüssen DIGITAL AUDIO IN steht jedoch “ASSIGNABLE”,
LAN-Kabel wodurch angegeben wird, dass die Quelle dieser Anschlüsse
geändert werden kann. Sie können diesen Anschlüssen Blu-ray Disc-
vSeite 16 vSeite 17 Player zuordnen und sie als Blu-ray Disc-Player verwenden. Wählen
Sie “Blu-ray” aus, wenn Sie die Funktionen auf diesem Gerät für die
Wiedergabe der an diesen Anschlüssen angeschlossenen Quelle

Informationen
vSeite 18 vSeite 18 wechseln möchten.

nnSo ändern Sie die Quelle für Anschlüsse


vSeite 19 vSeite 20 (vSeite 102)

12
Anschließen von anderen Geräten

TV-Gerät anschließen nnAudioanschluss

Grundlegende
Anweisungen
Sie können das Gerät über folgende Verfahren anschließen.
• In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie Sie ein TV-Gerät anschließen, das keine ARC (Audio Return
Channel)-Anschlüsse unterstützt. a DIGITAL AUDIO OPTICAL-Anschluss
Hinweise zu den HDMI-Anschlüssen finden Sie unter “Das Gerät über HDMI-Anschlüsse mit einem Bei Eingabe von Mehrkanal-Audioquellen (Digital Bit Stream-Audio) dekodiert das Gerät diese für
Fernseher verbinden” (vSeite 9). die Wiedergabe als Surround-Klang.
• Zur Wiedergabe des Fernsehertons über dieses Gerät verwenden Sie den optischen Digitalanschluss.
nnVideoanschluss
Fernseher Sie können das Gerät über folgende Verfahren anschließen.
AUDIO VIDEO
OPTICAL VIDEO a VIDEO OUT (MONITOR)-Anschluss

Anweisungen für
Fortgeschrittene
OUT IN Damit stellen Sie eine analoge Videoverbindung her.

Die Anschlüsse im Anschlussdiagramm stehen ebenfalls für Anschlüsse zur Verfügung. Um


a a Geräte an diesen Anschlüssen anzuschließen, müssen Sie Eingangsanschlüsse einrichten. Einzelheiten
finden Sie unter “Eingangs-Zuordn.” (vSeite 102).

Informationen
HINWEIS
Das Menü wird nur auf TV-Geräten angezeigt, die über HDMI mit dem Gerät verbunden sind. Falls
Ihr TV-Gerät über einen anderen Videoausgangsanschluss mit dem Gerät verbunden ist, führen Sie
die Schritte im Menü auf dem Gerät durch.

13
Anschließen von anderen Geräten

Set-Top-Box (Satelliten-/Kabelfernsehempfänger) anschließen nnAudioanschluss

Grundlegende
Anweisungen
Sie können das Gerät über folgende Verfahren anschließen. Nutzen Sie eines der Verfahren zum
In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie Sie einen Satellitentuner oder einen Kabelanschluss Herstellen einer Verbindung.
anschließen, die keine HDMI-Anschlüsse unterstützen. Die den Anschlüssen vorangestellten Zahlen geben die empfohlene Reihenfolge an. Umso kleiner die
Hinweise zu den HDMI-Anschlüssen finden Sie unter “Anschließen von HDMI-Geräten” (vSeite 7). Zahl ist, desto höher ist die Wiedergabequalität.

Satelliten- a DIGITAL AUDIO COAXIAL-Anschluss


/Kabelfernsehempfänger Bei Eingabe von Mehrkanal-Audioquellen (Digital Bit Stream-Audio) dekodiert das Gerät diese für
AUDIO VIDEO die Wiedergabe als Surround-Klang.
AUDIO COAXIAL VIDEO s AUDIO IN (CBL/SAT)-Anschluss
OUT OUT OUT
Damit stellen Sie eine analoge Audioverbindung her.

Anweisungen für
L R

Fortgeschrittene
nnVideoanschluss
Sie können das Gerät über folgende Verfahren anschließen.
s L R a a
a VIDEO IN (CBL/SAT)-Anschluss
oder Damit stellen Sie eine analoge Videoverbindung her.

L R Die Anschlüsse im Anschlussdiagramm stehen ebenfalls für Anschlüsse zur Verfügung. Um


Geräte an diesen Anschlüssen anzuschließen, müssen Sie Eingangsanschlüsse einrichten. Einzelheiten
finden Sie unter “Eingangs-Zuordn.” (vSeite 102).

Informationen
14
Anschließen von anderen Geräten

Anschließen eines Blu-ray Disc- oder DVD-Players nnAudioanschluss

Grundlegende
Anweisungen
Sie können das Gerät über folgende Verfahren anschließen.
In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie Sie einen Blu-ray Disc- oder DVD-Player anschließen, der keine
HDMI-Anschlüsse unterstützt. a AUDIO IN (Blu-ray/DVD)-Anschluss
Hinweise zu den HDMI-Anschlüssen finden Sie unter “Anschließen von HDMI-Geräten” (vSeite 7). Damit stellen Sie eine analoge Audioverbindung her.

Blu-ray Disc-Player nnVideoanschluss


/ DVD-Player, Sie können das Gerät über folgende Verfahren anschließen.
AUDIO VIDEO
AUDIO VIDEO a VIDEO IN (Blu-ray/DVD)-Anschluss
OUT OUT Damit stellen Sie eine analoge Videoverbindung her.

Anweisungen für
L R

Fortgeschrittene
Die Anschlüsse im Anschlussdiagramm stehen ebenfalls für Anschlüsse zur Verfügung. Um
a L R
a Geräte an diesen Anschlüssen anzuschließen, müssen Sie Eingangsanschlüsse einrichten. Einzelheiten
finden Sie unter “Eingangs-Zuordn.” (vSeite 102).

L R

Informationen
15
Anschließen von anderen Geräten

Media Player anschließen nnVideoanschluss

Grundlegende
Anweisungen
Sie können das Gerät über folgende Verfahren anschließen.
In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie Sie einen Media Player anschließen, der keine HDMI-
Anschlüsse unterstützt. a VIDEO IN (MEDIA PLAYER)-Anschluss
Hinweise zu den HDMI-Anschlüssen finden Sie unter “Anschließen von HDMI-Geräten” (vSeite 7). Damit stellen Sie eine analoge Videoverbindung her.

Zum Media Die Anschlüsse im Anschlussdiagramm stehen ebenfalls für Anschlüsse zur Verfügung. Um
Player Geräte an diesen Anschlüssen anzuschließen, müssen Sie Eingangsanschlüsse einrichten. Einzelheiten
VIDEO
finden Sie unter “Eingangs-Zuordn.” (vSeite 102).
VIDEO
OUT

Anweisungen für
Fortgeschrittene
a

Informationen
16
Anschließen von anderen Geräten

iPod oder USB-Speichergerät an den USB-Anschluss anschließen Unterstützte iPod-Modelle

Grundlegende
Anweisungen
• Genießen Sie Musik von einem iPod oder USB-Speichergerät.
• Bedienungsanleitungen finden Sie unter “Wiedergabe eines iPod” (vSeite  31) oder “Wiedergabe • iPod classic
von USB-Speichergeräten” (vSeite 34).

Anschlusskabel
Verwenden Sie zum Anschließen eines iPod an das Gerät den mit dem iPod gelieferten USB-Adapter.
iPod
USB-
Speichergerät

Anweisungen für
Fortgeschrittene
• iPod nano

oder

• iPod touch

Informationen
Marantz kann nicht garantieren, dass alle USB-Speicher verwendet oder mit Strom versorgt werden
können. Wenn Sie ein mobiles USB-Festplattenlaufwerk verwenden, das über einen Netzadapter verfügt,
verwenden Sie diesen.

HINWEIS
• iPhone
• USB-Speichergerät können nicht über einen USB-Hub verwendet werden.
• Es ist nicht möglich, dieses Gerät zu verwenden, wenn es per USB-Kabel an den USB-Anschluss eines
Computers angeschlossen wird.
• Verwenden Sie kein Verlängerungskabel, wenn Sie ein USB-Speichergerät anschließen. Dieses könnte
Radio-Interferenzen mit anderen Geräten verursachen.
• Beim Anschließen eines iPhone an dieses Gerät muss zwischen dem iPhone und dem Gerät ein
Mindestabstand von 20 cm eingehalten werden. Es ist möglich, dass dieses Gerät Störungen verursacht,
wenn das iPhone näher an das Gerät gehalten wird und auf dem iPhone ein Anruf eingeht.
• Wenn der iPod mithilfe eines handelsüblichen iPod-Kabels (separat erhältlich) angeschlossen wird, das
länger als 2 Meter ist, wird der Ton möglicherweise nicht ordnungsgemäß wiedergegeben. Verwenden
Sie in diesem Fall ein iPod-Originalkabel oder ein Kabel, das kürzer als 1 Meter ist.

17
Anschließen von anderen Geräten

Anschließen eines CD-Players Anschließen einer UKW-Antenne

Grundlegende
Anweisungen
Zur Wiedergabe von CDs können Sie den Player über digitale oder analoge Kabel anschließen. • Schließen Sie die dem Gerät beiliegende UKW-Antenne an, um Radiosender über das Gerät zu
empfangen.
CD-Player • Wenn der Radioempfang (vSeite  37 “Wiedergabe von UKW-Sendungen”) nach dem Anschließen
AUDIO der Antenne einwandfrei funktioniert, fixieren Sie die Antenne mit Klebeband an einer Stelle, an der das
AUDIO Hintergrundrauschen am geringsten und die Klangqualität am besten ist.
OUT
L R
HINWEIS
• Schließen Sie nicht zwei UKW-Antennen gleichzeitig an.
• Wenn der Radioempfang gestört bleibt, ist eine Außenantenne zu empfehlen. Einzelheiten erfahren Sie
a

Anweisungen für
Fortgeschrittene
L R
in dem Fachgeschäft, in dem Sie das Gerät gekauft haben.

Ausrichtung für Sender

UKW-
L R Außenantenne

75-Ω/Ohm-
Koaxialkabel

Informationen
UKW-Zimmerantenne
(im Lieferumfang
enthalten)
nnAudioanschluss
Sie können das Gerät über folgende Verfahren anschließen.

a AUDIO IN (CD)-Anschluss
Damit stellen Sie eine analoge Audioverbindung her.

Die Anschlüsse im Anschlussdiagramm stehen ebenfalls für Anschlüsse zur Verfügung. Um


Geräte an diesen Anschlüssen anzuschließen, müssen Sie Eingangsanschlüsse einrichten. Einzelheiten
finden Sie unter “Eingangs-Zuordn.” (vSeite 102).

18
Anschließen von anderen Geräten

Drahtlosen Receiver (RX101) anschließen Drahtloser Receiver

Grundlegende
Anweisungen
(RX101)
• Sie können an dieses Gerät einen drahtlosen Receiver (RX101, separat erhältlich) für die Wiedergabe von
Musik auf Ihrem Bluetooth-Gerät anschließen.
• Schalten Sie dafür die Eingangsquelle auf “M-XPort” (vSeite  29 “Auswählen der Eingangsquelle”)
um.
• Dieses Gerät unterstützt den A2DP-Standard des Bluetooth-Profils.
• Lesen Sie auch die Bedienungsanleitungen zu Ihrem drahtlosen Receiver und zum Bluetooth-Gerät.

• Wenn Sie das Bluetooth-Gerät zum ersten Mal an den drahtlosen Receiver anschließen, ist ein Pairing

Anweisungen für
Fortgeschrittene
erforderlich. Nach Abschluss des Pairings können das Bluetooth-Gerät und der drahtlose Receiver
durch einfaches Anschließen miteinander kommunizieren. Das Pairing ist bei allen Bluetooth-Geräten
notwendig.
• Sie können den drahtlosen Receiver auch als IR-Empfänger benutzen. Deaktivieren Sie in diesem Fall die
Empfangsfunktion für die Fernbedienung (vSeite 87 “Fernbedienungssperre”).
Bluetooth-Gerät
(A2DP-Kompatibilität)

Informationen
Fernbedienung

19
Anschließen an ein Heim-Netzwerk (LAN)

Grundlegende
Anweisungen
Sie können dieses Gerät an Ihr Heimnetzwerk (LAN) anschließen, sodass die folgenden Wiedergabe- und
Bedienoptionen zur Verfügung stehen. Lesen Sie die Informationen auf dieser Seite sorgfältig, bevor Sie Systemanforderungen
Netzwerkeinstellungen für dieses Gerät vornehmen.

• Wiedergabe von Netzwerkaudio wie Internetradio oder eines Mediaservers


nnBreitband-Internetanschluss
• Wiedergabe von Musik von Online-Streaming-Diensten nnModem
• Verwenden der Apple AirPlay-Funktion Gerät zur Verbindung mit Ihrem Breitband-Internetanbieter, das häufig von diesem bereitgestellt wird.
• Bedienung dieses Geräts über das Netzwerk Es gibt auch häufig Geräte, die mit einer Routerfunktion kombiniert sind.
Wenn eine aktualisierte Firmware zur Verbesserung dieses Geräts zur Verfügung steht, können diese nnRouter
Informationen zudem von uns über das Internet und das Heim-Netzwerk auf dem Gerät bereitgestellt Wenn Sie dieses Gerät verwenden, empfehlen wir einen Router mit folgenden Funktionen:
werden. Anschließend können Sie die neueste Firmware herunterladen und installieren.

Anweisungen für
Fortgeschrittene
• Integrierter DHCP-Server
Weitere Informationen erhalten Sie im Menü unter “Update” (vSeite 116). Diese Funktion weist im LAN automatisch IP-Adressen zu.
Es sind Netzwerkeinstellungen erforderlich. Weitere Informationen über die Netzwerkeinstellungen finden • Integrierter 100BASE-TX-Switch
Sie im Menü unter “Netzwerk” (vSeite 109). Wenn Sie mehrere Geräte anschließen, empfehlen wir die Verwendung eines Switching Hubs mit
einer Geschwindigkeit von mindestens 100 Mbps.
NAS
(Network Attached nnLAN-Kabel
Computer
Storage) (CAT-5 oder höher empfohlen)
• Verwenden Sie nur geschirmte STP- oder ScTP LAN-Kabel, die im Fachhandel erhältlich sind.
Modem
• Es wird ein herkömmliches geschirmtes LAN-Kabel empfohlen. Wenn Sie ein Flachkabel oder ein
nicht geschirmtes Kabel verwenden, könnten andere Geräte gestört werden.
Internet

Informationen
• Wenn im Vertrag mit Ihrem Internetanbieter ein Anschluss vereinbart wurde, bei dem die
Router Zum WLAN Netzwerkeinstellungen von Hand vorgenommen werden, nehmen Sie die entsprechenden Einstellungen
im Menü “Netzwerk” (vSeite 109) vor.
Zum LAN-Anschluss • Dieses Gerät kann DHCP und Auto-IP verwenden, um die Netzwerkeinstellungen automatisch
vorzunehmen.
Zum LAN-Anschluss LAN-Anschluss/ LAN-Anschluss/
• Wenn Sie dieses Gerät mit der aktivierten DHCP-Funktion Ihres Breitband-Routers verwenden, nimmt
Ethernet- Ethernet-
das Gerät die Einstellung der IP-Adresse und andere Einstellungen automatisch vor.
Anschluss Anschluss
Wenn dieses Gerät an ein Netzwerk angeschlossen wurde, das die DHCP-Funktion nicht verwendet,
nehmen Sie die Einstellungen für die IP-Adresse usw. im Menü “Netzwerk” (vSeite 109) vor.
• Die für die manuelle Einrichtung erforderlichen Einstellungen erhalten Sie von Ihrem Netzwerkadministrator
oder Internetanbieter.

HINWEIS
• Zur Anbindung an das Internet ist in der Regel ein Vertrag mit einem Internetanbieter (ISP) erforderlich.
Wenn Sie bereits über einen Internet-Breitbandanschluss verfügen, ist kein zusätzlicher Vertrag
notwendig.
• Welche Router verwendet werden können, ist vom ISP abhängig. Wenden Sie sich bei Fragen an den
ISP oder den Computerfachhandel.
• Marantz übernimmt keine Verantwortung für Kommunikationsfehler oder Probleme aufgrund der
Wenden Sie sich für Einrichtung einer Internet-Zugang an einen Internetdienstanbieter (ISP) kundenseitigen Netzwerkumgebung oder der angeschlossenen Geräte.
oder einen Computerfachhandel. • Dieses Gerät ist nicht mit PPPoE kompatibel. Wenn Sie einen Internetanschluss mit PPPoE verwenden,
benötigen Sie einen PPPoE-kompatiblen Router.
• Der NETWORK-Stecker darf nicht direkt mit dem LAN-Anschluss/Ethernet-Anschluss Ihres Computers
verbunden werden.
• Verwenden Sie einen Router, der Audio-Streaming unterstützt, um Audio-Streaming wiederzugeben.

20
Anschluss des Netzkabels

Grundlegende
Anweisungen
Wenn alle Anschlüsse hergestellt wurden, schließen Sie den Netzstecker an die Steckdose an.

Anweisungen für
Fortgeschrittene
Zur Haushaltssteckdose
(230 V Wechselstrom, 50/60 Hz)
Netzkabel
(Im Lieferumfang enthalten)

HINWEIS
• Stecken Sie das Netzkabel erst dann an, wenn alle Geräte angeschlossen wurden. Sobald jedoch
der “Einricht.Assist.” ausgeführt wird, folgen Sie den Anweisungen im “Einricht.Assist.” (C
Seite 7), um die Anschlüsse herzustellen. (Während der “Einricht.Assist.” ausgeführt wird, führen

Informationen
die Anschlüsse an den Ein- und Ausgängen keinen Strom.)
• Bündeln Sie Netzkabel und Anschlusskabel nicht zusammen. Anderenfalls kann es zu Brumm- oder
anderen Störgeräuschen kommen.

21
Einrichtung

Grundlegende
Anweisungen
Im Folgenden wird “Audyssey®-Einmess” erläutert, eine Funktion, mit
der Sie die optimalen Einstellungen für Ihre Lautsprecher automatisch
vornehmen können sowie “Netzwerk”, das einen Anschluss dieses Lautsprecher einrichten (Audyssey®-Einmess)
Geräts an Ihr Heim-Netzwerk (LAN) ermöglicht.
Mit diesem Gerät können Sie über das Heim-Netzwerk (LAN) die
Die akustischen Merkmale der angeschlossenen Lautsprecher und
auf Ihrem Computer gespeicherten Musikdateien sowie Musik
beispielsweise aus dem Internetradio wiedergeben.
der Hörraum werden gemessen und die optimalen Einstellungen Informationen zur Aufstellung des
erfolgen dann automatisch. Dies ist das so genannte “Audyssey®-
Einmess”.
Einrichtungs- und Einmessmikrofons
nn Lautsprecheranschluss (vSeite 78) Zum Einmessen der Lautsprecher muss das Einrichtungs- und

Anweisungen für
Fortgeschrittene
• Messungen werden durchgeführt, indem das Einrichtungs- und
Einmessmikrofon an verschiedenen Stellen im Hörbereich Einmessmikrofon nach und nach an vielen verschiedenen Positionen
aufgestellt werden. Für die besten Ergebnisse empfehlen wir die innerhalb des Hörbereichs platziert wird, siehe GBeispiel qH. Für die
nn Lautsprecher einrichten (Audyssey®-Einmess) Einmessung an sechs Stellen, wie die Abbildung zeigt (bis zu besten Ergebnisse empfehlen wir die Einmessung an sechs Stellen,
(vSeite 22) sechs Positionen). wie die Abbildung zeigt (bis zu sechs Positionen).
• Beim Ausführen von “Audyssey®-Einmess” werden die Funktionen • Selbst wenn der Hörbereich sehr schmal ist, wie in GBeispiel wH,
nn Vornehmen der Netzwerkeinstellungen Audyssey MultEQ®/Audyssey Dynamic EQ®/Audyssey Dynamic
(Netzwerk) (vSeite 28) ermöglichen viele Messergebnisse eine effektivere Korrektur.
Volume® aktiviert (vSeite 96).
• Für die manuelle Einrichtung der Lautsprecher wählen Sie den GBeispiel qH GBeispiel wH
Wiedergabe (Grundfunktionen) (vSeite 29) Menüpunkt “Lautsprecher” (vSeite 105). FL SW C FR FL SW C FR

Auswählen eines Audiomodus (Soundmodus) HINWEIS

Informationen
(vSeite 71) • Der Raum sollte so leise wie möglich sein. Hintergrundgeräusche ( : Messpositionen) ( : Messpositionen)
können die Raummessungen beeinflussen. Schließen Sie die
Fenster, und schalten Sie alle elektronischen Geräte (Fernseher,
Wiedergabe (Fortgeschrittene Bedienung) Radios, Klimaanlagen, Leuchtstofflampen usw.) ab. Die Messungen
(vSeite 82) könnten durch die von solchen Geräten abgegebenen Geräusche
gestört werden. SL
*M SR
• Während der Messung sollten Mobiltelefone aus dem Hörraum
SL
*M SR

entfernt werden. Die Signale von Mobiltelefonen könnten die


Messungen beeinträchtigen.
• Trennen Sie das Einrichtungs- und Einmessmikrofon erst vom Gerät, FL Front-Lautsprecher (L) SW Subwoofer
FR Front-Lautsprecher (R) SL Surround-Lautsprecher (L)
wenn die “Audyssey®-Einmess” abgeschlossen ist.
C Center-Lautsprecher SR Surround-Lautsprecher (R)
• Stellen Sie während der Messung weder sich noch Gegenstände
zwischen die Lautsprecher und das Einrichtungs- und
Einmessmikrofon. Sonst erhalten Sie ungenaue Ergebnisse. Haupthörposition (*M)
• Während der Messung werden aus den Lautsprechern und Die Hauptposition zum Hören befindet sich an der zentralsten
Subwoofern hörbare Testtöne ausgegeben, dies ist normal. Wenn Position im Hörbereich, an der man normalerweise sitzt. Bevor Sie
im Raum Hintergrundgeräusche vorhanden sind, werden die die “Audyssey®-Einmess” starten, stellen Sie das Einrichtungs-
Testsignale lauter. und Einmessmikrofon in die Haupthörposition. Audyssey
• Wenn während der Messung auf der MultEQ® verwendet die Messungen von dieser Position, um
Fernbedienung VOLUME df oder auf dem Lautsprecherabstand, Klangpegel, Polarität und den optimalen
Hauptgerät VOLUME bedient wird, wird die Übertragungswert des Subwoofers zu berechnen.
Messung abgebrochen.
• Bei angeschlossenem Kopfhörer ist
v Siehe auf der Rückseite
keine Einmessung möglich. Ziehen Sie
die Kopfhörer ab, bevor Sie “Audyssey®-
Einmess” verwenden.

22
Lautsprecher einrichten (Audyssey®-Einmess)

1 2

Grundlegende
Anweisungen
Vorbereiten des mitgelieferten Subwoofer einrichten
Vorbereitung
Einrichtungs- und Einmessmikrofons Falls am Subwoofer die nachfolgenden Einstellungen
Befestigen Sie das Einrichtungs- und vorgenommen werden können, richten Sie den
Einmessmikrofon auf einem Stativ oder Ständer,
und stellen Sie es an der Haupthörposition auf.
Beim Aufstellen des Einrichtungs- und Einmessmikrofons ist
Subwoofer wie unten erläutert ein.
Weitere Informationen finden Sie in der Bedienungsanleitung Ihres
3 Schließen Sie das Einrichtungs- und Einmessmikrofon
an die SETUP MIC-Buchse dieses Gerätes an.
Subwoofers.
darauf zu achten, dass der Schallempfangsteil am Mikrofon auf
Ohrhöhe eingestellt ist. nn Bei Verwendung eines Subwoofers mit Direktmodus
Stellen Sie den Direktmodus auf “Ein”, und deaktivieren Sie die

Anweisungen für
Fortgeschrittene
Schallempfänger
Einrichtungs- und Lautstärkeregelung und die Einstellung der Übergangsfrequenz.
Einmessmikrofon
nn Bei Verwendung eines Subwoofers ohne Direktmodus
Nehmen Sie die folgenden Einstellungen vor:
• Lautstärke: “12-Uhr-Position”
• Übergangsfrequenz: “maximale/höchste Frequenz” Nach dem Anschließen
• Tiefpassfilter: “Aus” des Einrichtungs- und
• Standby-Modus: “Aus” Einmessmikrofons wird das
folgende Fenster angezeigt.

Audyssey-Einmess

Informationen
Laut s pre c h e r g e m äß H an dbu c h ans c hlie ße n
u n d au f s t e lle n .

Wenn Sie kein Stativ zur Verfügung haben, legen Sie das Mikrofon Starten

beispielsweise auf einen Hocker.

HINWEIS
• Informationen zur Einrichtung und zum Anschließen der
• Halten Sie das Einrichtungs- und Einmessmikrofon während der Lautsprecher finden Sie unter “Lautsprecherinstallation/-
Messungen nicht in der Hand. anschluss/-einrichtung (Erweitert)” (vSeite 77).
• Platzieren Sie das Einrichtungs- und Einmessmikrofon nicht in der • Informationen zum Anschließen an einen Fernseher finden Sie
Nähe einer Rückenlehne oder an der Wand, da das Messergebnis unter “Das Gerät über HDMI-Anschlüsse mit einem Fernseher
sonst durch Tonreflexionen verfälscht wird. verbinden” (vSeite 9).

v Siehe auf der Rückseite

23
Lautsprecher einrichten (Audyssey®-Einmess)

Grundlegende
Anweisungen
Vorbereitung (Fortsetzung) Erkenn. und Messung (Haupt-Hörposition)

Dieser Schritt überprüft automatisch die Lautsprecheranordnung und HINWEIS


4 Wählen Sie “Starten”, und
drücken Sie anschließend
die Lautsprechergröße und berechnet die Kanalpegel, die Distanz und
die Übergangsfrequenz. Wenn auf dem TV-Gerät “Achtung!” angezeigt wird:
Lesen Sie unter “Fehlermeldungen” (vSeite  27) nach.
ENTER. Damit werden auch Verzerrungen im Hörbereich korrigiert.
Überprüfen Sie alle Einträge, und führen Sie die erforderlichen

6 Wählen Sie “Test starten”, und drücken Sie Schritte durch.


Nachdem das Problem behoben wurde, kehren Sie zu “Audyssey®-
anschließend ENTER.

Anweisungen für
Fortgeschrittene
Einmess” zurück, und starten Sie den Vorgang erneut.
Wenn die Messung beginnt, wird aus jedem Lautsprecher ein
Audyssey-Einmess
Testton ausgegeben.
S c hl i e ß e n Sie das E inme s s mik r ofon an de n
Zurückkehren zum vorherigen Bildschirm
Ei ng a n g S ET UP MI C v or ne am A V-R e ce ive r an. • Die Messung nimmt einige Minuten in Anspruch. Wählen Sie “Zurück”, und drücken Sie anschließend ENTER.

7 Die erkannten Lautsprecher werden angezeigt. Nach dem Ende der Messung
q Drücken Sie BACK, um den Kontextbildschirm anzuzeigen.
• Die nachstehende Abbildung zeigt ein Beispiel, in dem Front- und w Drücken Sie o, wählen Sie “Ja”, und drücken Sie anschließend
Center-Lautsprecher, Subwoofer sowie Surround-Lautsprecher ENTER.
Zurück Weiter
erkannt wurden.
Lautsprecher erneut einstellen
5
Audyssey-Einmess

Informationen
Wählen Sie “Vor”, und drücken Sie anschließend Wiederholen Sie die Schritte ab Punkt 4.
Lautspr.-Erkennung
ENTER.
Der Bildschirm für die Einstellung der Subwoofer-Lautstärke Front Ja
Center Ja v Siehe auf der Rückseite
wird angezeigt. Subwoofer Ja
Surround Ja

Audyssey-Einmess

Stellen Sie sicher,dass Ihr Subwoofer korrekt angeschlossen


und eingeschaltet ist.Wenn der Subwoofer einen Pegelregler Letzt.Test wiederhol. Weiter
hat,stellen Sie diesen auf 50% ein…

POWER VOLUME

HINWEIS
ON

OFF MIN

Wenn ein angeschlossener Lautsprecher nicht angezeigt wird, ist


MAX

der Lautsprecher möglicherweise nicht korrekt angeschlossen.


Zurück Weiter Überprüfen Sie den Lautsprecheranschluss.

8 Wählen
ENTER.
Sie “Vor”, und drücken Sie anschließend

24
Lautsprecher einrichten (Audyssey®-Einmess)

Grundlegende
Anweisungen
Messung (2. bis 6. Position) Berechnung

• In diesem Schritt führen Sie an mehreren Stellen (eins bis fünf) Messungen
durch. Diese Positionen stimmen nicht mit der eigentlichen Hörposition
überein. 10 Wiederholen Sie Schritt 9, Messpositionen 3 bis 6.
Wenn die Messung von Position 6 abgeschlossen ist, wird eine
Meldung “Messungen abgeschlossen.” angezeigt.
11 Wählen Sie “Berechnung”,
anschließend ENTER.
und drücken Sie

• Es kann auf Wunsch auch nur eine Hörposition gemessen werden, durch Die Messergebnisse werden analysiert, und die Frequenz-
die Messung mehrerer Positionen wird jedoch die Genauigkeit der Korrektur Rückmeldung jedes Lautsprechers im Hörraum wird bestimmt.
der akustischen Verzerrung innerhalb des Wiedergabebereichs verbessert. Audyssey-Einmess

Anweisungen für
Audyssey-Einmess

Fortgeschrittene
Messungen a b gesc hlo ssen.

9 Stellen Sie das Einrichtungs- und


Einmessmikrofon an Position 2, Berechnung
Messungen abgeschlossen! Bitte warten Sie,
während die Berechnungen durchgeführt werden…

wählen Sie “Weiter” aus, und


drücken Sie auf ENTER. 75%

Die Messung der zweiten.Hörposition


beginnt. An maximal sechs Stellen Letzt.Test wiederhol.

kann gemessen werden.

Audyssey-Einmess • Die Untersuchung der Ergebnisdaten dauert mehrere Minuten. Je


S te l l e n S i e das Mik r ofon in Ohr höhe an de r
mehr Lautsprecher und Messpositionen verwendet werden, desto
2 . Hörp os i t ion auf. länger dauert die Untersuchung.

Informationen
Weiter
Berechnung
v Siehe auf der Rückseite

Zurück

Audyssey-Einmess

S te l l e n S i e das Mik r ofon in Ohr höhe an de r


3 . Hörp os i t ion auf.

Weiter
Berechnung

Letzt.Test wiederhol.

• Wenn Sie die Messung der zweiten und nachfolgender


Hörpositionen überspringen möchten, verwenden Sie i, um
“Berechnung” auszuwählen, und drücken Sie ENTER, um mit
Schritt 12 fortzufahren.
• Um die zweite Position erneut zu messen, verwenden Sie i, um
“Letzt. Test wiederhol.” auszuwählen, und drücken Sie ENTER.

25
Lautsprecher einrichten (Audyssey®-Einmess)

Grundlegende
Anweisungen
Prüfen Speichern Fertigstellen

12 überprüfende
Wählen Sie mit ui das zu
Objekt aus, und 13 Wählen Sie “Speichern”,
anschließend ENTER.
und drücken Sie
14 Ziehen Sie das Einrichtungs- und Einmessmikrofon
aus der SETUP MIC-Buchse des Gerätes heraus.
drücken Sie ENTER. Speichern Sie die Messergebnisse.

Audyssey-Einmess 15 Stellen Sie Audyssey Dynamic Volume® ein.

Anweisungen für
Fortgeschrittene
"Sp eic hern" d rüc k en,um d ie Ergeb nisse d er
B erec hnungen zu sp eic hern. Audyssey-Einmess

Audyssey-Einmess Sie können die Funktion Dynamic Volume aktivieren,mit der


Lautspr.-Konfig. die Lautstärke verschiedener Inhalte/Quellen automatisch
"S p e i c h e rn" dr ück e n, um die E r ge bnis s e de r Abstände angeglichen wird.Wollen Sie die Funktion aktivieren?
Be re c h n u nge n z u s pe iche r n. Pegel
Übernahmefreq.

Lautspr.-Konfig. Ja
Abstände Speichern Nein
Pegel
Übernahmefreq.

Speichern
• Diese Funktion ermöglicht die Anpassung der Ausgabelautstärke
• Bei Subwoofern kann es aufgrund der für Subwoofer üblichen auf einen optimalen Wert, während die Lautstärke der Audioeingabe

Informationen
elektronischen Verzögerung vorkommen, dass eine größere als die Audyssey-Einmess in das Gerät kontinuierlich überwacht wird.
tatsächliche Entfernung gemessen wird. Es wird gesp eic hert
Die optimale Lautstärkesteuerung erfolgt automatisch ohne
• Wenn Sie einen anderen Punkt überprüfen möchten, drücken Sie B itte wa rten. Verlust der Dynamik und Reinheit des Klangs, wenn sich die
BACK. Lautstärke beispielsweise plötzlich durch in das Fernsehprogramm
75% eingeblendete Werbung erhöht.
HINWEIS nn Beim Einschalten von Dynamic Volume
• Wenn das Resultat vom tatsächlichen Verbindungsstatus abweicht • Wählen Sie “Ja” über u und drücken Sie anschließend ENTER.
oder die Meldung “Achtung!” zu sehen ist, schlagen Sie unter Das Gerät wechselt anschließend automatisch in den “Medium”
“Fehlermeldungen” (vSeite  27) nach. Starten Sie das (vSeite 96) -Modus.
“Audyssey®-Einmess” anschließend erneut. • Das Speichern der Ergebnisse dauert etwa 20 Sekunden. nn Beim Ausschalten von Dynamic Volume
• Wenn Sie eine Lautsprecherposition oder -ausrichtung verändern, • Während des Speicherns der Messergebnisse wird “Es wird • Wählen Sie “Nein” über i und drücken Sie anschließend ENTER.
müssen Sie das “Audyssey®-Einmess” wiederholen, um eine gespeichert…Bitte warten.” angezeigt. Wenn das Speichern
optimale Equalizer-Korrektur zu erzielen. abgeschlossen ist, wird “Speicherung abgeschlossen. Die HINWEIS
Audyssey®-Einrichtun ist nun beendet. Bitte trennen Sie das
Nach dem “Audyssey®-Einmess” dürfen Sie die
Mikrofon jetzt wieder vom AV-Receiver.” angezeigt.
Lautsprecherverbindungen oder die Subwoofer-Lautstärke nicht
HINWEIS mehr verändern. Sollten Sie Änderungen vornehmen, müssen Sie
“Audyssey®-Einmess” wiederholen.
Schalten Sie das Gerät nicht aus, während die Einstellungen
gespeichert werden.

26
Lautsprecher einrichten (Audyssey®-Einmess)

Fehlermeldungen

Grundlegende
Anweisungen
HINWEIS
• Wenn Audyssey®-Einmess aufgrund der Lautsprecheraufstellung, der Messumgebung usw. nicht abgeschlossen werden konnte, wird eine Fehlermeldung angezeigt. Wenn eine Fehlermeldung angezeigt wird,
überprüfen Sie die einzelnen Probleme, und ergreifen Sie die entsprechenden Maßnahmen. Führen Sie Audyssey®-Einmess anschließend erneut aus.
• Wenn das Ergebnis nach der wiederholten Messung immer noch von der tatsächlichen Anschlussweise abweicht oder die Fehlermeldung immer noch erscheint, sind die Lautsprecher unter Umständen nicht korrekt
angeschlossen. Schalten Sie dieses Gerät aus, prüfen Sie die Lautsprecheranschlüsse, und wiederholen Sie den Messvorgang von Anfang an.
• Schalten Sie das Gerät aus, bevor Sie die Lautsprecheranschlüsse überprüfen.

Beispiele Fehlerdetails Abhilfemaßnahme

Anweisungen für
Fortgeschrittene
Audyssey-Einmess • Das angeschlossene Einrichtungs- und Einmessmikrofon ist defekt, oder • Schließen Sie das mitgelieferte Einrichtungs- und Einmessmikrofon an die
V ors i c h t!
ein anderes Gerät als das mitgelieferte Einrichtungs- und Einmessmikrofon SETUP MIC-Buchse dieses Gerätes an.
ist angeschlossen.
Ke i n M i k rofon od e r Laut s pr e che r
• Es wurden nicht alle Lautsprecher erkannt. • Überprüfen Sie die Lautsprecheranschlüsse.
Bi tte ü b e rp rüfe n Si e die Kabe lve r bindunge n
u n d v e rs u c h e n e s e r ne ut .

Wiederholen

Audyssey-Einmess • Im Zimmer gibt es zu viele Geräusche, sodass keine genauen Messungen • Schalten Sie die Geräuschquelle aus, oder entfernen Sie sie aus dem Raum.
V ors i c h t! erfolgen können. • Versuchen Sie es erneut, wenn es in der Umgebung ruhiger ist.

Informationen
• Der Ton aus den Lautsprechern oder dem Subwoofer ist zu leise, so dass • Überprüfen Sie die Lautsprecheraufstellung und die Richtung, in die die
Da s U m ge b u ng s ge rä us ch is t z u hoch ode r
P e ge l zu n i e d ri g keine genauen Messungen erfolgen können. Lautsprecher zeigen.
• Passen Sie die Lautstärke des Subwoofers an.

Wiederholen

Audyssey-Einmess • Der angezeigte Lautsprecher wurde nicht erkannt. • Überprüfen Sie die Anschlüsse des angezeigten Lautsprechers.
A c htu n g! : Bi tte üb e rp r üfe n Sie die
(Der Bildschirm links zeigt an, dass der Lautsprecher vorne rechts nicht
Ka b e l v e rb i n d un ge n und ve r s uche n e s e r ne ut . erkannt werden kann.)

Fron t R Ke i ner

Wiederholen

Audyssey-Einmess • Der angezeigte Lautsprecher wurde falsch herum gepolt angeschlossen. • Überprüfen Sie die Pole des angezeigten
A c htu n g! : Bi tte üb e rp r üfe n Sie die
(Der Bildschirm links zeigt an, dass die Polaritätsphasen des Lautsprechers Lautsprechers.
Ka b e l v e rb i n d un ge n und ve r s uche n e s e r ne ut . vorne rechts vertauscht wurden.) • Bei manchen Lautsprechern wird diese
Fehlermeldung angezeigt, obwohl die Lautsprecher
Fron t R Phase
richtig angeschlossen sind. Wenn Sie sicher sind,
dass die Verkabelung korrekt ist, drücken Sie p um
“Überspringen” auszuwählen, und danach ENTER.

Wiederholen Infos zu Phasen Überspringen

27
Lautsprecher einrichten (Audyssey®-Einmess)
Vornehmen der Netzwerkeinstellungen
Ergebnisse überprüfen (Netzwerk)

Grundlegende
Anweisungen
Mit dieser Option können Sie das Messergebnis und die Equalizer-Eigenschaften nach dem “Audyssey®-
Einmess” überprüfen. Dieses Gerät kann an ein Heim-Netzwerk angeschlossen werden (LAN), sodass Internetradio oder auf
einem Computer gespeicherte Musikdateien und Bilder (JPEG) wiedergegeben werden können.

1 Drücken Sie SETUP, um das Menü auf dem TV-Bildschirm anzuzeigen. 1 Schließen Sie das LAN an (vSeite 20 “Anschließen an ein Heim-Netzwerk (LAN)”).

2 Wählen Sie mit u die Option “Lautsprecher” – “Audyssey®-Einmess” aus, und


drücken Sie dann ENTER oder p. 2 Schalten Sie dieses Gerät (vSeite 29). Dank der DHCP-Funktion werden die Netzwerkeinstellungen des Geräts automatisch festgelegt.

3 Wählen
Bei Anschluss an ein Netzwerk ohne DHCP-Funktion legen Sie die Einstellungen wie unter
Sie “Ergebnisse überprüfen” über u, und drücken Sie anschließend

Anweisungen für
Fortgeschrittene
“Einstellungen” (vSeite 111) beschrieben fest.
ENTER.

Audyssey-Einmess Ergebnis-Check

L a uts p re c h e r ge m ä ß H andbuch ans chlie ße n Lautspr.-Konfig.


u n d a u fs te l l e n . Abstände
Pegel
Übernahmefreq.

Ergebnis-Check
Wiederherstellen

Starten

Informationen
4 Wählen Sie mit ui das zu überprüfende Objekt aus, und
drücken Sie ENTER.
Das Messergebnis zu jedem Lautsprecher wird angezeigt.
Lautspr.-Konfig. Überprüfen Sie die Lautsprecherkonfiguration.

Abstände Überprüfen Sie den Abstand der Lautsprecher.

Pegel Überprüfen Sie den Kanalpegel der Lautsprecher.

Übernahmefreq. Überprüfen Sie die Übergangsfrequenz der Lautsprecher.

5 Drücken Sie o oder BACK.


Der Bestätigungsbildschirm erscheint erneut. Wiederholen Sie Schritt 2.

Wiederherstellen der Einstellungen von “Audyssey®-Einmess”


Wenn Sie “Wiederherstellen” auf “Rücksetzen” stellen, können Sie zum Messergebnis der Audyssey®-
Einmess zurückkehren (Wert wird beim Start durch MultEQ® berechnet), selbst wenn Sie jede Einstellung
manuell geändert haben.

28
Wiedergabe (Grundfunktionen)

Grundlegende
Anweisungen
Einrichtung (vSeite 22) Wichtige Information
Bevor Sie die Wiedergabe starten, müssen Sie die verschiedenen
nn Stromversorgung einschalten (vSeite 29)
Komponenten verbinden und die Einstellungen auf dem Receiver Auswählen der Eingangsquelle
vornehmen.
nn Auswählen der Eingangsquelle (vSeite 29) Drücken Sie die Taste zur Auswahl
HINWEIS der Eingangsquelle (CBL/SAT,
nn Einstellen der Hauptlautstärke (vSeite 30)
Halten Sie sich auch an die Betriebsanleitung der angeschlossenen GAME, Blu-ray/DVD, MEDIA
nn Vorübergehendes Ausschalten des Tons Geräte, wenn Sie sie benutzen.
PLAYER, AUX, TUNER, TV AUDIO,

Anweisungen für
Fortgeschrittene
(vSeite 30)
M-XPort, CD, NETWORK, iPod/USB
Stromversorgung einschalten oder INTERNET RADIO) für die
nn Wiedergabe eines Blu-ray Disc/DVD-Players
(vSeite 30) Drücken Sie zum Einschalten des Wiedergabe.
Geräts auf POWER X. Die gewünschte Eingangsquelle kann direkt
nn Wiedergabe eines CD-Players (vSeite 30) ausgewählt werden.
nn Wiedergabe eines iPod (vSeite 31) Die Eingangsquelle können Sie auch folgendermaßen auswählen.
nn Wiedergabe von USB-Speichergeräten
(vSeite 34) nnAuswählen der Eingangsquelle auf dem
nn Wiedergabe von UKW-Sendungen (vSeite 37) Hauptgerät
Drehen Sie INPUT SELECTOR.

Informationen
Sie können das Gerät auch auf Standby schalten, indem Sie auf dem
Gerät auf X drücken. • Durch Drehen von INPUT SELECTOR ändert sich die
nn Wiedergeben von Internetradio (vSeite 49) Eingangsquelle wie unten dargestellt.
nn Wiedergeben von auf einem Computer oder auf
nnWenn das Gerät in den Standby-Modus
CBL/SAT Blu-ray/DVD GAME AUX
einem NAS gespeicherten Dateien (vSeite 52) geschaltet werden soll
Drücken Sie POWER X. MEDIA
nn Verwenden von Onlinediensten (vSeite 56) M-XPort
PLAYER
GNetzanzeigestatus im Standby-ModusH
nn Praktische Funktionen (vSeite 64)
Normales Standby: Rot TV AUDIO NETWORK TUNER CD iPod/USB
nn AirPlay-Funktion (vSeite 69) • Wenn “HDMI PassThrough” oder “HDMI Steuerung”
(vSeite 99) auf “Ein” eingestellt ist: Orange
Auswählen eines Audiomodus (Soundmodus) • Wenn “IP-Steuerung” (vSeite  110) auf “Immer ein”
eingestellt ist: Orange
(vSeite 71)

Wiedergabe (Fortgeschrittene Bedienung)


(vSeite 82)

29
Wichtige Information
Wiedergabe eines Blu-ray Disc/ Wiedergabe eines CD-Players
Einstellen der Hauptlautstärke DVD-Players

Grundlegende
Anweisungen
Nachfolgend wird das Verfahren zur Wiedergabe über CD-Player
beschrieben.
Stellen Sie die Lautstärke mit Nachfolgend wird das Verfahren zur Wiedergabe über Blu-ray Disc/
VOLUME df ein.
• Die Anzeigemethode für die Lautstärke
DVD-Player beschrieben.
1 Wiedergabe vorbereiten.
q Schalten Sie den Subwoofer und
variiert je nach der Einstellung für
“Anzeige” (vSeite 95). 1 Wiedergabe vorbereiten.
q Schalten Sie den Fernseher, den
Subwoofer und den Player ein.
den Player ein.
w Legen Sie die Disk in den Player.

nn Bei einer Einstellung für “Anzeige” (vSeite 95) von


“0 – 98”
w Stellen Sie die TV-Eingabe auf dieses
Gerät.
e Legen Sie die Disk in den Player.
2 Drücken Sie zum Einschalten des
Geräts auf POWER X.

Anweisungen für
Fortgeschrittene
3 Eingangsquelle
GEinstellbereichH 0.0 0.5 – 98.0
Drücken Sie CD, um “CD” als
nn Bei einer Einstellung für “Anzeige” (vSeite 95) von
“–79.5 dB – 18.0 dB”
2 Drücken Sie zum Einschalten des Geräts auf POWER X. auszuwählen.

GEinstellbereichH – – –.– -79.5dB – 18.0dB


• Der Einstellbereich ist dem Eingangssignal und den 3 Player
Drücken Sie Blu-ray/DVD, um den entsprechenden
für die Wiedergabe zu wählen.
4 Starten Sie die Wiedergabe am
CD-Player.
Pegeleinstellungen des Kanals entsprechend unterschiedlich.

4 Starten Sie die Wiedergabe am Blu-ray Disc- oder


DVD-Player.
Sie können die Hauptlautstärke auch durch Drehen von VOLUME am • Nehmen Sie vorher die notwendigen Einstellungen auf dem Player
Gerät einstellen. vor (Spracheinstellung, Untertiteleinstellung usw.)

Informationen
Vorübergehendes Ausschalten des Tons
Drücken Sie MUTE :.
• Die “MUTE”-Anzeige auf dem Display
leuchtet.
• : erscheint auf dem Fernsehbildschirm.

• Der Ton wird auf den Pegel, der im Menü unter “Muting-Pegel”
(vSeite 95) eingestellt wurde, gedämpft.
• Drücken Sie MUTE : erneut, um den Ton wieder anzustellen. Die
Stummschaltung kann auch durch Änderung der Hauptlautstärke
aufgehoben werden.

30
Wiedergabe eines iPod

Grundlegende
Anweisungen
Sie können das USB-Kabel des iPod benutzen, um den iPod an den
USB-Anschluss des Geräts anzuschließen und die Musik vom iPod Wiedergabe von Musik von einem iPod Über die OPTION-Taste verfügbare Funktionen
zu hören. Drücken Sie die OPTION-Taste, um ein Menü der auf dem
Informationen zu den iPod-Modellen, die auf diesem Gerät Die iPod-Anzeigemodi umfassen “Vom iPod” und “OSD (Bildschirm)”.
Fernseherbildschirm verwendbaren Funktionen anzuzeigen. Wählen
wiedergegeben werden können, finden Sie unter “iPod oder USB- Standardmäßig ist “Vom iPod” eingestellt, wobei Sie den iPod unter
Sie die gewünschte Funktion aus diesem Menü aus. Die gewünschte
Speichergerät an den USB-Anschluss anschließen” (vSeite 17). Betrachtung des iPod-Bildschirms direkt bedienen.
Funktion ist leicht auffindbar und verwendbar.
Informationen dazu, wie Sie in den Modus “OSD (Bildschirm)”
wechseln, in dem Sie die Bedienung über die auf dem Fernseher
angezeigten iPod-Informationen ausführen, finden Sie unter nn Wiederholte Wiedergabe (Wiederholen)
“Anpassen der Klangqualität (M-DAX)” (vSeite 58).
(vSeite 33)

1 Schließen

Anweisungen für
Fortgeschrittene
Sie den iPod mit
dem mitgelieferten USB-Kabel nn Zufallswiedergabe (Zufallswiederg) (vSeite 33)
an den USB-Anschluss an
(vSeite 17).
nn Einstellen des Bedienungsmodus

2 Drücken Sie zum Einschalten


des Geräts auf POWER X.
(iPod-Navigations-Modus) (vSeite 32)

3 “iPod/USB”
Drücken Sie iPod/USB, um
als Eingangsquelle
nn Wiedergabe von Video auf dem Monitor während der
Audiowiedergabe (Videoauswahl) (vSeite 68)
auszuwählen.

Informationen
Auf dem Display dieses Gerätes wird
“Browse From iPod” angezeigt.
• Auf dem Fernseherbildschirm wird nichts
angezeigt.

4 Bedienen Sie den iPod zur


Wiedergabe von Musik selbst,
während der iPod-Bildschirm
angezeigt wird.

nnStreamen von auf dem iPhone, iPod touch, oder


iPad gespeicherter Musik direkt zum Gerät
(vSeite 69)
nnWiedergeben von Musik aus iTunes auf diesem
Gerät (vSeite 69)

31
Wiedergabe eines iPod
nnEinstellen des Bedienungsmodus • Englische Buchstaben, Zahlen und bestimmte Symbole werden nnAnpassen der Klangqualität (M-DAX)

Grundlegende
Anweisungen
Nehmen Sie diese Einstellungen unter “M-DAX” (vSeite  95)
(iPod-Navigations-Modus) angezeigt. Nicht kompatible Zeichen werden als “.” (Punkt)
im Menü vor.
In diesem Modus werden während der Wiedergabe des iPod angezeigt.
• Die im Modus “OSD (Bildschirm)” und “Vom iPod” verfügbaren Sie können die M-DAX-Funktion verwenden, um die Klangtreue
zahlreiche Listen und Bildschirme auf dem Fernseherbildschirm
Funktionen werden im Anschluss aufgeführt. von komprimierten Audioquellen wie MP3-Dateien zu verbessern.
angezeigt.
Diese Funktion besitzt unterschiedliche Stufen für die
In diesem Abschnitt werden die Schritte bis zur Wiedergabe von
Anzeigemodus Vom iPod OSD (Bildschirm) Wiederherstellung. Die Standardeinstellung ist “Aus”.
Titeln auf dem iPod im Modus “OSD (Bildschirm)” angezeigt.
Abspielbare Musikdatei nnÄndern der Bildschirmanzeigedauer
1
P P
Drücken Sie iPod/USB, um “iPod/USB” als Nehmen Sie diese Einstellungen unter “Wiedergabe-OSD”
Dateien Videodatei z
Eingangsquelle auszuwählen. (vSeite 100) im Menü vor. Die Standardeinstellung ist “Immer

Anweisungen für
ein”.

Fortgeschrittene
2 Drücken Sie OPTION.
Fernbedienung
Aktive P P Wenn “Auto Aus” eingestellt wurde, wird die On-Screen-Anzeige
(dieses Gerät)
Der Optionsmenübildschirm wird angezeigt. Tasten 30 Sekunden nach dem letzten Bedienvorgang ausgeblendet.
iPod Drücken Sie bei ausgeschaltetem Display auf uio p, um zum

3 Wählen
P
Sie “iPod-Navigations-Modus”, und ursprünglichen Bildschirm zurückzukehren.
zzEs wird nur der Ton gespielt.
drücken Sie anschließend ENTER.
Der Bildschirm “iPod-Navigations-Modus” wird angezeigt. nnWechseln der Bildschirmanzeige

Optionen
5 Wählen Sie über ui den gewünschten Punkt aus
und drücken Sie dann auf ENTER oder p, um die
Drücken Sie STATUS am Gerät, während “iPod-Navigations-
Modus” auf “OSD (Bildschirm)” eingestellt ist.
Die Anzeige wechselt bei jedem Drücken der Taste zwischen Titel,
iPod-Navig,-Mod.
gewünschte Datei zu starten. Künstlername, Albumtitel usw.
Video-Auswahl

6 Drücken Sie ENTER, p oder 1. HINWEIS

Informationen
Die Wiedergabe beginnt. • Abhängig von der Art des iPods und der Software-Version
funktionieren manche Funktionen eventuell nicht.
• Beachten Sie, dass Marantz keinerlei Verantwortung für Probleme
übernimmt, die mit den Daten auf dem iPod auftreten, wenn dieses
Gerät in Verbindung mit dem iPod verwendet wird.

4 Drücken Sie o p, um “OSD


(Bildschirm)” auszuwählen,
und drücken Sie anschließend
ENTER.
Der iPod-Bildschirm wird angezeigt.

iPod-Navig,-Mod.

OSD (Bildschirm)

32
Wiedergabe eines iPod
nnWiederholte Wiedergabe (Wiederholen) nnZufallswiedergabe (Zufallswiederg)

Grundlegende
Anweisungen
1
Bei der Zufallswiedergabe wird nach der Beendigung der Wiedergabe
Drücken Sie OPTION, wenn “iPod-Navigations-
Modus” auf “OSD (Bildschirm)” eingestellt ist. 1 Drücken Sie OPTION, wenn “iPod-Navigations-
Modus” auf “OSD (Bildschirm)” eingestellt ist.
eines Titels in dem Ordner ein anderer Titel zufällig für die Wiedergabe
ausgewählt. Daher kann es vorkommen, dass ein Titel während der
Der Optionsmenübildschirm wird angezeigt. Der Optionsmenübildschirm wird angezeigt. Zufallswiedergabe mehrfach wiedergegeben wird.

2 drücken
Wählen Sie mit ui
Sie ENTER.
“Wiederholen” aus und
2 Wählen Sie mit ui “Zufallswiederg” aus und
drücken Sie ENTER.
nniPod-Funktionstasten
Funktionstasten Funktion
iPod iPod PAGE df Seitensuche
Optionen Optionen

Anweisungen für
Anzeige von Informationen wie Name

Fortgeschrittene
Wiederholen Wiederholen
Now Playing Zufallswiederg Now Playing Zufallswiederg
iPod-Navig,-Mod.
INFO der Quelle, Lautstärke und Name des
iPod-Navig,-Mod.
Title Video-Auswahl Title Video-Auswahl Klangmodus
Artist Artist
Album Album Wiederholte Wiedergabe /
Zufallswiederg /
00:06 100% 00:06 100% OPTION
Umschalten des iPod Browse-Modus /
Pause Vorheriger OPTION Optionen Pause Vorheriger OPTION Optionen Videoauswahl
Zurück Weiter Zurück Weiter
Cursorsteuerung /
Nächster/Vorheriger Titel (ui) /

3
uio p

3 Verwenden Sie o p, um den Zufalls-Modus


Verwenden Sie o p, um den Wiederholungs-Modus Schneller Vorlauf/Schneller Rücklauf
auszuwählen. (ui gedrückt halten)
auszuwählen.

Informationen
ENTER
iPod iPod
Zufallswiederg
(Drücken und Eingabe / Wiedergabe / Pause
Wiederholen
loslassen)
Now Playing Now Playing
Aus ENTER
Alle
Title Stopp
Title
Artist (Gedrückt halten)
Artist
Album
Album
BACK Zurück
00:06 100%
00:06 100% SETUP Einrichtungsmenü
Pause Vorheriger OPTION Optionen
8 9
Pause Vorheriger OPTION Optionen
Zurück Weiter Zurück Weiter (Drücken und Nächster/Vorheriger Titel
loslassen)
• Mit jedem Drücken von o p wird die Einstellung wie unten • Mit jedem Drücken von o p wird die Einstellung wie unten 8 9
Schneller Vorlauf/Schneller Rücklauf
dargestellt geändert. dargestellt geändert. (Gedrückt halten)
Aus Ein
1 Wiedergabe
Aus
Off Titel
One Off On
3 Pause
Alle
All Aus Zufallswiedergabe deaktivieren.

Aus Wiederholungs-Modus ausschalten. Ein Alle Titel im aktuellen Wiedergabeordner werden zufällig
wiedergegeben.
Titel Eine Datei wird wiederholt.
Alle Alle zurzeit im Ordner befindlichen Dateien werden
wiederholt wiedergegeben.
4 Drücken Sie ENTER.
Die Anzeige kehrt zum Wiedergabe-OSD zurück.

4 Drücken Sie ENTER.


Die Anzeige kehrt zum Wiedergabe-OSD zurück.

33
Wiedergabe von USB-Speichergeräten

Grundlegende
Anweisungen
Wiedergabe von Musik- oder Fotodateien (JPEG), die auf einem USB-Speichergerät gespeichert sind.

Wichtige Informationen
• Es können nur solche USB-Speicher auf diesem Gerät wiedergegeben werden, die Standards MSC GKompatible FormateH
(Massenspeicherklasse) und MTP (Medientransferprotokoll) erfüllen.
• Dieses Gerät unterstützt USB-Speicher im Format “FAT16” und “FAT32”. Abtastfrequenz Bitrate Erweiterung
• Dieses Gerät unterstützt MP3-Dateien, die dem Standard “MPEG-1 Audio Layer-3” entsprechen. WMA (Windows Media Audio) 32/44,1/48 kHz 48 – 192 KBit/s .wma
• Die Dateitypen, die von diesem Gerät wiedergegeben werden können, und die Spezifikationen werden MP3 (MPEG-1 Audio Layer-3) 32/44,1/48 kHz 32 – 320 KBit/s .mp3
unten aufgeführt.
32/44.1/48/88.2/96/
WAV – .wav

Anweisungen für
Fortgeschrittene
GUnterstützte DateitypenH 176.4/192 kHz
Unterstützte Dateitypen USB-Speicher z1 .aac/
MPEG-4 AAC 32/44,1/48 kHz 16 – 320 KBit/s .m4a/
WMA (Windows Media Audio) Pz2
.mp4
MP3 (MPEG-1 Audio Layer-3) P
32/44.1/48/88.2/96/
WAV P FLAC (Free Lossless Audio Codec) – .flac
176.4/192 kHz
MPEG-4 AAC Pz3 ALAC
32/44,1/48/88,2/96 kHz – .m4a
FLAC (Free Lossless Audio Codec) P (Apple Lossless Audio Codec) z
JPEG P zz Copyright [2012] [D&M Holdings. Inc.]
ALAC (Apple Lossless Audio Codec) P Unterliegt der Apache License, Version 2.0 (“Lizenz”); Sie dürfen diese Datei nur gemäß der Lizenz
verwenden. Eine Kopie der Lizenz erhalten Sie unter http://www.apache.org/licenses/LICENSE-2.0

Informationen
z1 USB-Speichergeräten
• Dieses Gerät unterstützt den Standard MP3 ID3-Tag (Ver. 2).
• Illustrationen, die über die MP3 ID3-Tags in der Version 2.3 oder 2.4 eingebettet sind, können von nnMaximale Anzahl der abspielbaren Dateien und Ordner
dem Gerät angezeigt werden. werden. Dieses Gerät kann maximal die folgende Anzahl von Ordnern und Dateien anzeigen.
• Dieses Gerät unterstützt WMA META-Tags. Medien
• Wenn die Bildgröße (Pixel) einer Albumgrafik 500 × 500 (WMA/MP3/WAV/FLAC) oder 349 × 349 USB-Speicher
Element
(MPEG-4 AAC) überschreitet, wird die Musik möglicherweise nicht ordnungsgemäß wiedergegeben.
Speicherkapazität FAT16 : 2 GB, FAT32 : 2 TB
• Bitlänge für die Quantisierung im WAV-Format: 16 oder 24 Bit.
• Bitlänge für die Quantisierung im FLAC-Format: 16 oder 24 Bit. Anzahl der Ordnerebenen eines
8 Ebenen
z2 Dateien mit Kopierschutz können auf bestimmten, tragbaren Geräten abgespielt werden, die mit MTP Verzeichnisses z1
kompatibel sind. Anzahl der Ordner 500
z3 Auf diesem Gerät können nur Dateien wiedergegeben werden, die nicht kopiergeschützt sind. Anzahl der Dateien z2 5000
Daten, die von kostenpflichtigen Internetseiten heruntergeladen wurden, sind kopiergeschützt. Auch
Dateien, die von einer CD usw. im Format WMA auf einen Computer aufgenommen wurden, können z1 Die begrenzte Anzahl enthält bereits das Stammverzeichnis.
je nach Einstellungen auf dem Computer u. U. kopiergeschützt sein. z2 Die zulässige Anzahl von Dateien kann sich entsprechend der Kapazität und der Dateigröße des USB-
Speichergeräts unterscheiden.
HINWEIS
Von diesem Gerät nicht unterstützte Dateitypen sind nicht aufgeführt.

34
Wiedergabe von USB-Speichergeräten

Wiedergeben von Dateien, die auf einem nnAnpassen der Klangqualität (M-DAX) Über die OPTION-Taste verfügbare Funktionen

Grundlegende
Anweisungen
Nehmen Sie diese Einstellungen unter “M-DAX” (vSeite  95) Drücken Sie die OPTION-Taste, um ein Menü der auf dem
USB-Speichergerät gespeichert sind im Menü vor. Fernseherbildschirm verwendbaren Funktionen anzuzeigen. Wählen
Sie können die M-DAX-Funktion verwenden, um die Klangtreue

1 Schließen
Sie die gewünschte Funktion aus diesem Menü aus. Die gewünschte
Sie das USB- von komprimierten Audioquellen wie MP3-Dateien zu verbessern. Funktion ist leicht auffindbar und verwendbar.
Speichergerät an den USB- Diese Funktion besitzt unterschiedliche Stufen für die
Anschluss an (vSeite 17). Wiederherstellung. Die Standardeinstellung ist “Aus”.

nnZurückkehren zum vorherigen Bildschirm nn Suchen nach Inhalten mithilfe von Stichwörtern
2 Drücken Sie iPod/USB, um
“iPod/USB” als Eingangsquelle
Drücken Sie o oder BACK. (Textsuche) (vSeite 64)

auszuwählen. nnÄndern der Bildschirmanzeigedauer

Anweisungen für
Fortgeschrittene
Nehmen Sie diese Einstellungen unter “Wiedergabe-OSD” nn Wiederholte Wiedergabe (Wiederholen)
USB [1/9] (vSeite 100) im Menü vor. Die Standardeinstellung ist “Immer (vSeite 64)
ein”.
Folder1 Wenn “Auto Aus” eingestellt wurde, wird die On-Screen-Anzeige
Folder2
Folder3
30 Sekunden nach dem letzten Bedienvorgang ausgeblendet. nn Zufallswiedergabe (Zufallswiederg) (vSeite 65)
Music1 Drücken Sie bei ausgeschaltetem Display auf uio p, um zum
Music2
ursprünglichen Bildschirm zurückzukehren.
Music3
Music4 nn Wiedergeben von Bildern in einer Abfolge
OPTION Optionen (Diashowintervall) (vSeite 68)
• Wenn eine MP3-Musikdatei Album-Art-Daten enthält, können diese
während der Wiedergabe der Datei angezeigt werden.

Informationen
3 oder nn Wiedergabe von Video auf dem Monitor während der
• Wenn ein USB-Speichergerät in mehrere Partitionen unterteilt ist,
Wählen Sie mit ui das Objekt
wird nur die erste Partition wiedergegeben. Audiowiedergabe (Videoauswahl) (vSeite 68)
den Ordner aus, der
wiedergegeben werden soll, und HINWEIS
drücken Sie ENTER oder p. • Beachten Sie, dass Marantz keinerlei Verantwortung für Probleme
übernimmt, die mit den Daten auf dem USB-Speichergerät auftreten,

4 aus
Wählen Sie mit ui die Datei
und drücken Sie ENTER, p
wenn dieses Gerät in Verbindung mit einem USB-Speichergerät
verwendet wird.
• USB-Speichergerät können nicht über einen USB-Hub verwendet
oder 1.
werden.
Die Wiedergabe beginnt.
• Marantz kann nicht garantieren, dass alle USB-Speichergeräte
verwendet oder mit Strom versorgt werden können. Bei Verwendung
einer externen USB-Festplatte, die über ein Netzteil benutzt werden
kann, empfehlen wir, das zugehörige Netzteil zu verwenden.
• Es ist nicht möglich, einen Computer über ein USB-Kabel an den
USB-Anschluss dieses Gerätes anzuschließen und zu verwenden.

35
Wiedergabe von USB-Speichergeräten
nnFunktionstasten für USB-Speichergeräte

Grundlegende
Anweisungen
Funktionstasten Funktion
PAGE df Seitensuche
Anzeige von Informationen wie Name
INFO der Quelle, Lautstärke und Name des
Klangmodus usw.
Textsuche /
Wiederholte Wiedergabe /
OPTION Zufallswiederg /
Diashowintervall /

Anweisungen für
Fortgeschrittene
Video-Auswahl
Cursorsteuerung /
Nächster/Vorheriger Titel (ui) /
uio p
Schneller Vorlauf/Schneller Rücklauf
(ui gedrückt halten)z
ENTER
(Drücken und Eingabe
loslassen)
ENTER
Stopp
(Gedrückt halten)
BACK Zurück

Informationen
SETUP Einrichtungsmenü
8 9
(Drücken und Nächster/Vorheriger Titel
loslassen)
8 9
Schneller Vorlauf/Schneller Rücklaufz
(Gedrückt halten)
1 Wiedergabe
3 Pause

zz Diese Funktion ist während der Wiedergabe von MP3-, WAV-,


AAC- und FLAC-Dateien verfügbar.

36
Wiedergabe von UKW-Sendungen

Grundlegende
Anweisungen
Informationen über Antennenanschlüsse finden Sie unter
“Anschließen einer UKW-Antenne” (vSeite 18). Wiedergabe von UKW-Sendungen nnÄndern der Bildschirmanzeigedauer
Nehmen Sie diese Einstellungen unter “Wiedergabe-OSD”

Sendereinstellung 1 Drücken Sie TUNER, um


“TUNER” als Eingangsquelle
(vSeite 100) im Menü vor. Die Standardeinstellung ist “Immer
ein”.
Wenn “Auto Aus” eingestellt wurde, wird die On-Screen-Anzeige
auszuwählen. 30 Sekunden nach dem letzten Bedienvorgang ausgeblendet.
Die Modi für den Empfang von UKW-Sendern umfassen den Modus
“Automatisch”, bei dem automatisch nach den verfügbaren Sendern GTV-BildschirmH Drücken Sie bei ausgeschaltetem Display auf uio p, um zum
gesucht wird, und den Modus “Manuell”, bei dem Sie über die Tasten ursprünglichen Bildschirm zurückzukehren.
die Frequenz ändern. Die Standardeinstellung ist “Automatisch”.
Sie können für die Sendereinstellung auch “Direktabstimmung” nnHinzufügen zur Taste FAVORITE STATION

Anweisungen für
Fortgeschrittene
verwenden und die Frequenzen direkt eingeben.
Im Modus “Automatisch” können Sie keine Feinabstimmung der (vSeite 66)
Radiosender vornehmen, wenn der Empfang schlecht ist. Verwenden
Sie in diesem Fall die Modi “Manuell” oder “Direktabstimmung” für FM 87.50MHz AUTO

CH 1
TUNER
die Sendereinstellung.
TUNE+/- Abstimmen CH+/- Voreinst. OPTION Optionen

GDas Display dieses GerätsH

01 FM 87.50MHz

Informationen
2 gewünschten
Drücken Sie TUNE + oder TUNE
Sender auszuwählen.
–, um den

Der Suchvorgang wird solange ausgeführt, bis ein verfügbarer


Radiosender gefunden wird. Wenn ein Radiosender gefunden
wird, wird der Suchvorgang automatisch beendet und der
Sender eingestellt.

• Wenn der gewünschte Sender nicht über den automatischen


Suchlauf eingestellt werden kann, stellen Sie ihn von Hand ein.
• Wenn Sie Sender von Hand einstellen, halten Sie TUNE + oder TUNE
– gedrückt, um die Frequenz fortlaufend zu ändern.

37
Wiedergabe von UKW-Sendungen
Über die OPTION-Taste verfügbare Funktionen nnSendereinstellung durch Eingabe der
4 Wählen Sie mit ui eine Zahl aus, und drücken Sie p.

Grundlegende
Anweisungen
Drücken Sie die OPTION-Taste, um ein Menü der auf dem Radiofrequenz (Direktabstimmung) Der Bildschirm, in dem Sie die Frequenz eingeben können, wird
Fernseherbildschirm verwendbaren Funktionen anzuzeigen. Wählen Die gewünschte Frequenz können Sie auch direkt einstellen. angezeigt.
Sie die gewünschte Funktion aus diesem Menü aus. Die gewünschte GTV-BildschirmH
Funktion ist leicht auffindbar und verwendbar.
1 Drücken Sie TUNER, um “TUNER” als
Eingangsquelle auszuwählen. Direktabstimmung

nn Sendereinstellung durch Eingabe der Radiofrequenz


(Direktabstimmung) (vSeite 38) 2 Drücken Sie OPTION.
Der Optionsmenübildschirm wird angezeigt.
FM ---.--MHz

3 Wählen Sie mit ui

Anweisungen für
Fortgeschrittene
nn RDS-Suche (vSeite 39)
“Direktabstimmung” aus und
drücken Sie ENTER.
nn PTY-Suche (vSeite 40) Der Bildschirm “Direktabstimmung”
wird angezeigt, und “–” blinkt auf dem GDas Display dieses GerätsH
Display.
nn TP-Suche (vSeite 41) Direct Tune
GTV-BildschirmH

nn Radiotext (vSeite 42) Optionen


Direktabstimmung
RDS-Suche
PTY-Suche
nn Speichern des aktuellen Radiosenders

Informationen
TP-Suche FM ---.--MHz
Radiotext
(Senderspeicher) (vSeite 43) Senderspeicher
Abstimm-ModusAUTO
FM 87.50MHz

TUNER
Autom.Sendersp.
CH 1 • Mit der o kann die letzte Zahleneingabe wieder zurückgenommen
werden.
nn Ändern des Modus für die Sendereinstellung TUNE+/- Abstimmen CH+/- Voreinst. OPTION Optionen

(Abstimm-Modus) (vSeite 44)
GDas Display dieses GerätsH 5 Wiederholen Sie Schritt  4, um die Frequenz des
gewünschten Radiosenders einzugeben.

6 Drücken
nn Einstellen und automatisches Speichern von Direct Tune Sie zum Abschluss der Einstellung auf
Radiosendern (Autom.Sendersp.) (vSeite 45) ENTER.
Die eingestellte Frequenz wird aufgerufen.

nn Geben Sie für die Sender-Voreinstellung eine


Bezeichnung ein (Sendername) (vSeite 46)

nn Überspringen von gespeicherten Radiosendern


(Überspringen) (vSeite 47)

nn Wiedergabe von Video auf dem Monitor während der


Audiowiedergabe (Videoauswahl) (vSeite 68)

38
Wiedergabe von UKW-Sendungen
nnRDS-Suche
4 Drücken Sie ENTER.

Grundlegende
Anweisungen
RDS ist ein Sendedienst, mit dem ein Sender zusätzliche
Die Suche nach RDS-Sendern startet automatisch.
Informationen zusammen mit dem normalen Radiosendesignal
übertragen kann. GTV-BildschirmH
Mit dieser Funktion können Sie automatisch UKW-Sender
einstellen, die RDS anbieten.
RDS-Suche

HINWEIS CH 1 FM 87.50MHz

Beachten Sie, dass die RDS-Funktion nur bei Empfang eines RDS- Suche
kompatiblen Senders funktioniert.

1 Drücken

Anweisungen für
Fortgeschrittene
Sie TUNER, um “TUNER” als
Eingangsquelle auszuwählen.

2 Drücken Sie OPTION.


Der Optionsmenübildschirm wird angezeigt.
GDas Display dieses GerätsH

3 Wählen
RDS SEARCH
Sie mit ui “RDS-Suche” aus und drücken
Sie ENTER. • Wenn bei dem oben aufgeführten Vorgang keine RDS-Sender
GTV-BildschirmH gefunden werden, werden alle Frequenzbänder durchsucht.
• Wenn ein Sender gefunden wird, wird dessen Name auf dem
Optionen Display angezeigt.

Informationen
Direktabstimmung • Wenn alle Frequenzen durchsucht wurden und kein RDS-Sender
RDS-Suche
PTY-Suche gefunden wurde, wird “KEIN RDS” angezeigt.
TP-Suche
Radiotext
Senderspeicher
Abstimm-ModusAUTO
FM 87.50MHz
Autom.Sendersp.
CH 1
TUNER Wenn Sie innerhalb von 5 Sekunden nach dem Einblenden des
TUNE+/- Abstimmen CH+/- Voreinst. OPTION Optionen Sendernamens im Display auf o p drücken, können Sie einen
anderen Sender suchen.
GDas Display dieses GerätsH

RDS Search

39
Wiedergabe von UKW-Sendungen
nnPTY-Suche
1 Drücken 5 Drücken Sie ENTER.

Grundlegende
Sie TUNER, um “TUNER” als

Anweisungen
Mit dieser Funktion können Sie RDS-Sender mit einem bestimmten
Eingangsquelle auszuwählen. Die PTY-Suche beginnt automatisch.
Programm (PTY) finden.
PTY bezeichnet die Art des RDS-Programms.
2 Drücken Sie OPTION.
• Wenn kein Sender mit dem entsprechenden Programmtyp
Die Programmarten werden folgendermaßen angezeigt: gefunden wird, werden alle Frequenzbänder durchsucht.
Der Optionsmenübildschirm wird angezeigt.
• Nach dem Anhalten der Suche wird der Name des Senders auf dem
NEWS Nachrichten WEATHER Wetter

3 Sie
Display angezeigt.
AFFAIRS Aktuelles FINANCE Finanzen Wählen Sie mit ui “PTY-Suche” aus, und drücken
• Wenn alle Frequenzen durchsucht wurden, und kein Sender mit
INFO Informationen auf ENTER. dem gewünschten Programmtyp gefunden wurde, wird “Kein
CHILDREN Kinderprogramm
SPORT Sport GTV-BildschirmH Programmtyp” angezeigt.
EDUCATE Ausbildung SOCIAL Soziales

Anweisungen für
Fortgeschrittene
DRAMA Drama RELIGION Religion Optionen
Direktabstimmung
CULTURE Kultur PHONE IN Höreranrufe RDS-Suche
PTY-Suche
Wenn Sie innerhalb von 5 Sekunden nach dem Einblenden des
SCIENCE Wissenschaft TRAVEL Reisen TP-Suche Sendernamens im Display auf o p drücken, können Sie einen
VARIED Verschiedenes LEISURE Freizeit Radiotext
anderen Sender suchen.
Senderspeicher
POP M Pop-Musik JAZZ Jazz-Musik FM 87.50MHz
Abstimm-ModusAUTO
Autom.Sendersp.
CH 1
ROCK M Rock-Musik COUNTRY Country-Musik TUNER

Easy-Listening- NATION M Volksmusik TUNE+/- Abstimmen CH+/- Voreinst. OPTION Optionen


EASY M
Musik OLDIES Oldies
LIGHT M Leichte Klassik FOLK M Folk-Musik GDas Display dieses GerätsH
CLASSICS Ernste Klassik DOCUMENT Dokumentationen

Informationen
OTHER M Andere Musik PTY Search

4 auf,
Rufen Sie mit ui den gewünschten Programmtyp
der jeweils auf dem Display angezeigt wird.
GTV-BildschirmH

PTY-Suche
NEWS
AFFAIRS
INFO
SPORT
EDUCATE
DRAMA

CH 1 FM 87.50MHz

GDas Display dieses GerätsH

PTY

40
Wiedergabe von UKW-Sendungen
nnTP-Suche
4 Drücken Sie ENTER.

Grundlegende
Anweisungen
TP kennzeichnet Programme mit Verkehrsinformationen.
Die TP-Suche beginnt automatisch.
So können Sie einfach die neuesten Verkehrsinformationen
abrufen, bevor Sie das Haus verlassen. GTV-BildschirmH
Mit dieser Funktion können Sie RDS-Sender finden, die
Verkehrsfunk übertragen (TP-Sender). TP-Suche

1 Drücken Sie TUNER, um “TUNER” als CH 1 FM 87.50MHz

Eingangsquelle auszuwählen. Suche

2 Drücken Sie OPTION.

Anweisungen für
Fortgeschrittene
Der Optionsmenübildschirm wird angezeigt.

3 Wählen Sie mit ui “TP-Suche” aus, und drücken


Sie auf ENTER. GDas Display dieses GerätsH
GTV-BildschirmH
TP SEARCH
Optionen
Direktabstimmung • Wenn bei dem oben aufgeführten Vorgang keine TP-Sender
RDS-Suche
PTY-Suche gefunden werden, werden alle Frequenzbänder durchsucht.
TP-Suche • Nach dem Anhalten der Suche wird der Name des Senders auf dem
Radiotext
Senderspeicher Display angezeigt.

Informationen
FM 87.50MHz
Abstimm-ModusAUTO
Autom.Sendersp.
• Wenn alle Frequenzen durchsucht wurden und kein weiterer
CH 1
TUNER TP-Sender gefunden wurde, wird “Kein Programmtyp” angezeigt.
TUNE+/- Abstimmen CH+/- Voreinst. OPTION Optionen

GDas Display dieses GerätsH


Wenn Sie innerhalb von 5 Sekunden nach dem Einblenden des
Sendernamens im Display auf o p drücken, können Sie einen
TP Search anderen Sender suchen.

41
Wiedergabe von UKW-Sendungen
nnRadiotext
4 auf

Grundlegende
Wählen Sie mit von o p “Ein” aus, und drücken Sie

Anweisungen
Mit RT können RDS-Sender Textnachrichten senden, die auf dem
Display erscheinen. ENTER.
Wenn Radiotext-Daten empfangen werden, wird “Radiotext” auf
GTV-BildschirmH
dem Display angezeigt.

1 Drücken Sie TUNER, um Radiotext


“TUNER” als
Eingangsquelle auszuwählen.
Aus

2 Drücken Sie OPTION.


Der Optionsmenübildschirm wird angezeigt.

Anweisungen für
Fortgeschrittene
3 Sie
Wählen Sie mit ui “Radiotext” aus, und drücken
auf ENTER.
GTV-BildschirmH GDas Display dieses GerätsH

Optionen RT :•Off–
Direktabstimmung
RDS-Suche
PTY-Suche • Beim Empfang von RDS-Sendern werden die vom Sender
TP-Suche
Radiotext
übertragenen Textdaten angezeigt.
Senderspeicher • Wenn keine Textdaten übertragen werden, wird “NO TEXT DATA”
Abstimm-ModusAUTO
FM 87.50MHz
Autom.Sendersp. angezeigt.

Informationen
CH 1
TUNER

TUNE+/- Abstimmen CH+/- Voreinst. OPTION Optionen

GDas Display dieses GerätsH

Radio Text

42
Wiedergabe von UKW-Sendungen
nnSpeichern des aktuellen Radiosenders
4
Ton-

Grundlegende
Wählen Sie mit ui das zu überprüfende Objekt

Anweisungen
Standardeinstellungen
Ausgabe
(Senderspeicher) aus, und drücken Sie ENTER.
Sie können Ihre Lieblingssender speichern, sodass sie einfach 87,50 / 89,10 / 98,10 / 108,00 / 90,10 / 90,10 / 90,10 /
Der aktuelle Radiosender wird gespeichert. 1–8
eingestellt werden können. Es können bis zu 56 Sender gespeichert 90,10 MHz
werde. • Wiederholen Sie die Schritte 1 bis 4, um andere Sender zu 90,10 / 90,10 / 90,10 / 90,10 / 90,10 / 90,10 / 90,10 /
speichern. 9 – 16
90,10 MHz

1 Stellen
möchten.
Sie den Radiosender ein, den Sie speichern GTV-BildschirmH 17 – 24
90,10 / 90,10 / 90,10 / 90,10 / 90,10 / 90,10 / 90,10 /
90,10 MHz
90,10 / 90,10 / 90,10 / 90,10 / 90,10 / 90,10 / 90,10 /

2 Drücken Sie OPTION.


Senderspeicher 25 – 32
90,10 MHz
CH 1 FM 87.50MHz
Der Optionsmenübildschirm wird angezeigt.

Anweisungen für
90,10 / 90,10 / 90,10 / 90,10 / 90,10 / 90,10 / 90,10 /

Fortgeschrittene
CH 2 FM 89.10MHz
CH 3 FM 98.10MHz 33 – 40
90,10 MHz

3 Wählen
CH 4 FM 108.00MHz
Sie mit ui “Senderspeicher” aus und CH
CH
5
6
FM
FM
90.10MHz
90.10MHz 90,10 / 90,10 / 90,10 / 90,10 / 90,10 / 90,10 / 90,10 /
drücken Sie ENTER. CH 7 FM 90.10MHz 41 – 48
CH 8 FM 90.10MHz 90,10 MHz
Die Liste der bereits gespeicherten Sender wird angezeigt. 90,10 / 90,10 / 90,10 / 90,10 / 90,10 / 90,10 / 90,10 /
49 – 56
GTV-BildschirmH 90,10 MHz

Optionen
Direktabstimmung
Wiedergabe von gespeicherten Sendern
RDS-Suche
PTY-Suche
TP-Suche
Wählen Sie zur Auswahl des
Senderspeicher
Radiotext
gewünschten gespeicherten Senders

Informationen
Senderspeicher

FM 87.50MHz
Abstimm-ModusAUTO
Autom.Sendersp.
Sender speichern : auf CHANNEL +, –.
CH 1 CH 1 FM 87.50MHz
TUNER
GDas Display dieses GerätsH
TUNE+/- Abstimmen CH+/- Voreinst. OPTION Optionen

GDas Display dieses GerätsH


01 FM 87.50MHz

Preset Memory
GDas Display dieses GerätsH
Sie können gespeicherte Radiosender auch durch Drücken von
01 FM 87.50MHz PRESET CH + oder PRESET CH – auf dem Gerät auswählen.

Stored

Die Sendernummern von Radiosendern, die als “Überspringen”


festgelegt sind (vSeite  47), sind abgeblendet, diese Sender
können jedoch gespeichert werden.
Wenn abgeblendete Sendernummern gespeichert werden, werden
diese markiert, und die Einstellung “Überspringen” ändert sich zu
“Ein”.

43
Wiedergabe von UKW-Sendungen
nnÄndern des Modus für die Sendereinstellung
4 Sendereinstellung

Grundlegende
Verwenden Sie o p, um den Modus für die

Anweisungen
(Abstimm-Modus) auszuwählen, und drücken Sie
Sie können den Modus für die UKW-Sendereinstellung
ändern. Wenn die automatische Sendereinstellung im Modus
ENTER.
“Automatisch” nicht möglich ist, wechseln Sie zu “Manuell”, und GTV-BildschirmH
nehmen Sie die Einstellung manuell vor.

1
Abstimm-Modus

Drücken Sie TUNER, um


“TUNER” als Eingangsquelle Automatisch

auszuwählen.

Anweisungen für
Fortgeschrittene
2 Drücken Sie OPTION.
Der Optionsmenübildschirm
angezeigt.
wird

3 Modus”
GDas Display dieses GerätsH
Wählen Sie mit ui “Abstimm-
aus und drücken Sie
Mode :• Auto –
ENTER.
GTV-BildschirmH
Automatisch Der Sender wird automatisch gesucht.
Optionen Manuell Der Sender wird manuell gesucht.

Informationen
Direktabstimmung
RDS-Suche
PTY-Suche
TP-Suche
Radiotext
Senderspeicher Wenn Sie Sender von Hand einstellen, halten Sie TUNE + oder TUNE –
Abstimm-ModusAUTO
FM 87.50MHz
Autom.Sendersp.
gedrückt, um die Frequenz fortlaufend zu ändern.
CH 1
TUNER

TUNE+/- Abstimmen CH+/- Voreinst. OPTION Optionen

GDas Display dieses GerätsH

Tune Mode

44
Wiedergabe von UKW-Sendungen
nnEinstellen und automatisches Speichern von
4 Drücken Sie ENTER.

Grundlegende
Anweisungen
Radiosendern (Autom.Sendersp.) Das Gerät beginnt automatisch mit der Einstellung von
Es können bis zu 56 Sender gespeichert werde. Radiosendern und speichert diese.
Wenn nach der Ausführung von “Senderspeicher” “Autom.
GTV-BildschirmH
Sendersp.” ausgeführt wird, gehen die Einstellungen von
“Senderspeicher” verloren.
Autom.Sendersp.

1 Drücken Sie TUNER, um


Eingangsquelle auszuwählen.
“TUNER” als ENTER = Autom.Senderspeicherung

Starten

2 Drücken Sie OPTION.

Anweisungen für
Fortgeschrittene
Der Optionsmenübildschirm wird angezeigt.

3 Wählen Sie mit ui “Autom.Sendersp.” aus und


drücken Sie ENTER. GDas Display dieses GerätsH
GTV-BildschirmH
AutoPreset:Start
Optionen
Direktabstimmung
RDS-Suche
• Wenn die Speicherung abgeschlossen ist, wird für ca. 5 Sekunden
PTY-Suche “Fertig gestellt” angezeigt, und der Optionsmenübildschirm wird
TP-Suche
Radiotext
ausgeblendet.

Informationen
Senderspeicher
Abstimm-ModusAUTO
FM 87.50MHz
Autom.Sendersp.
CH 1
TUNER

TUNE+/- Abstimmen CH+/- Voreinst. OPTION Optionen

GDas Display dieses GerätsH

Auto Preset

45
Wiedergabe von UKW-Sendungen

nnGeben Sie für die Sender-Voreinstellung eine


4 Wählen 6 Wählen

Grundlegende
Sie mit o p die Gruppe der Radiosender Sie mit ui einen Namen aus, und drücken

Anweisungen
Bezeichnung ein (Sendername) aus, für die Sie einen Namen eingeben möchten, und Sie ENTER.
Sie können den Namen für den gespeicherten Radiosender
drücken Sie ENTER. Der Bildschirm, in dem Sie den Namen der gespeicherten
eingeben oder ändern. Sender ändern können, wird angezeigt.
Der Bildschirm, in dem Sie den Namen der gespeicherten
Es können bis zu acht Zeichen eingegeben werden.
Sender ändern können, wird angezeigt. • Wenn Sie “Standard” auswählen, zeigt das Gerät wieder die

1 Drücken
Frequenz an.
Sie TUNER, um “TUNER” als • Mit jedem Drücken von o p wird die Einstellung wie unten
dargestellt geändert.
7 Geben Sie .die Zeichen ein, und drücken Sie auf
Eingangsquelle auszuwählen.

2 Drücken Sie OPTION.


1–8 9 – 16 17 – 24 25 – 32 OK

• Hinweise zur Zeicheneingabe finden Sie auf Seite 91.

Anweisungen für
Der Optionsmenübildschirm wird angezeigt. 49 – 56 41 – 48 33 – 40

Fortgeschrittene
8 Drücken Sie zweimal auf BACK.
GTV-BildschirmH

3 “Sendername”
Wählen Sie mit ui
aus und drücken Sendername
Die Anzeige kehrt zum Wiedergabe-OSD zurück.
Sie ENTER. Speichergruppe
CH 1 FM 87.50MHz
1-8

Der Bildschirm “Sendername” wird CH 2 FM 89.10MHz


CH 3 FM 98.10MHz
angezeigt. CH 4 FM108.00MHz
CH 5 FM 90.10MHz
CH 6 FM 90.10MHz
GTV-BildschirmH CH 7 FM 90.10MHz
CH 8 FM 90.10MHz

Optionen
Sendername
Überspringen

Informationen
Video-Auswahl
GDas Display dieses GerätsH

FM 87.50MHz AUTO Group :• 1- 8–


CH 1
TUNER

5 Wählen
TUNE+/- Abstimmen CH+/- Voreinst. OPTION Optionen
Sie mit ui den Radiosender aus, für den
GDas Display dieses GerätsH Sie einen Namen eingeben möchten, und drücken Sie
ENTER.
Preset Name GTV-BildschirmH

Sendername

CH 1 FM 87.50MHz

Standard

GDas Display dieses GerätsH

1 FM 87.50MHz

46
Wiedergabe von UKW-Sendungen

nnÜberspringen von gespeicherten Radiosendern


4-1 GFestlegen 4-2 GFestlegen

Grundlegende
der zu überspringenden Sender nach GruppenH der zu überspringenden Sender nach SendernH

Anweisungen
(Überspringen) q Wählen Sie mit o p die Gruppe der q Wählen Sie mit o p die Gruppe der
Sie können vorab nach Gruppen oder Sendern einstellen, welche Radiosender aus, die Sie überspringen Radiosender aus, die Sie überspringen
Sender bei der Sendereinstellung nicht angezeigt werden sollen.
Die Einstellung zum Überspringen von gespeicherten Sendern ist
möchten. möchten.
• Mit jedem Drücken von o p wird die Einstellung wie • Mit jedem Drücken von o p wird die Einstellung wie
beim Einstellen von Sendern hilfreich, da nur Ihre bevorzugten
unten dargestellt geändert. unten dargestellt geändert.
Sender angezeigt werden.
1–8 9 – 16 17 – 24 25 – 32 1–8 9 – 16 17 – 24 25 – 32

1 Drücken Sie TUNER, um


Eingangsquelle auszuwählen.
“TUNER” als
49 – 56 41 – 48 33 – 40 49 – 56 41 – 48 33 – 40

Anweisungen für
Fortgeschrittene
2 Drücken Sie OPTION. w Drücken Sie u, um “Speicher z – z w Wählen Sie mit ui den Radiosender aus,
Der Optionsmenübildschirm wird angezeigt. überspringen” auszuwählen, und drücken Sie den Sie überspringen möchten.
dann ENTER. e Wählen Sie mit o p “Überspringen” aus.
3 Wählen Sie mit ui
drücken Sie ENTER.
“Überspringen” aus und Alle Radiosender in der ausgewählten Gruppe “z – z”
werden nicht angezeigt.
Der ausgewählte Sender wird nicht angezeigt.
r Drücken Sie BACK.
Der Bildschirm “Überspringen” wird angezeigt. (z steht für die Nummern der ausgewählten Gruppe.)
GTV-BildschirmH
GTV-BildschirmH e Drücken Sie BACK.
GTV-BildschirmH Überspringen
Optionen Speicher 1- 8 überspringen
Sendername Speichergruppe 1-8
Überspringen CH 1 FM 87.50MHz Ein
Überspringen

Informationen
CH 2 FM 89.10MHz Ein
Video-Auswahl Speicher 1- 8 überspringen CH 3 FM 98.10MHz Ein
Speichergruppe 1-8 CH 4 FM108.00MHz Ein
CH 1 FM 87.50MHz Ein CH 5 FM 90.10MHz Ein
CH 2 FM 89.10MHz Ein CH 6 FM 90.10MHz Ein
CH 3 FM 98.10MHz Ein CH 7 FM 90.10MHz Ein
FM 87.50MHz AUTO CH 4 FM108.00MHz Ein CH 8 FM 90.10MHz Ein
CH 1 CH 5 FM 90.10MHz Ein
TUNER CH 6 FM 90.10MHz Ein
CH 7 FM 90.10MHz Ein
TUNE+/- Abstimmen CH+/- Voreinst. OPTION Optionen CH 8 FM 90.10MHz Ein

GDas Display dieses GerätsH

Preset Skip Überspringen


Speicher 1- 8 überspringen
Speichergruppe 1-8
Überspringen CH 1 FM 87.50MHz Überspringen
CH 2 FM 89.10MHz Ein
Speicher 1- 8 überspringen CH 3 FM 98.10MHz Ein
Speichergruppe 1-8 CH 4 FM108.00MHz Ein
CH 1 FM 87.50MHz Ein CH 5 FM 90.10MHz Ein
CH 2 FM 89.10MHz Ein CH 6 FM 90.10MHz Ein
CH 3 FM 98.10MHz Ein CH 7 FM 90.10MHz Ein
CH 4 FM108.00MHz Ein CH 8 FM 90.10MHz Ein
CH 5 FM 90.10MHz Ein
CH 6 FM 90.10MHz Ein
CH 7 FM 90.10MHz Ein
CH 8 FM 90.10MHz Ein

GDas Display dieses GerätsH

GDas Display dieses GerätsH 1 87.50M:•Skp–

Set 1- 8to Skip

47
Wiedergabe von UKW-Sendungen

Abbrechen des Überspringens gespeicherter nnTuner-Funktionstasten

Grundlegende
Anweisungen
Sender Funktionstasten Funktion
CHANNEL +, – Auswahl gespeicherter Sender

1 Während der Bildschirm zum Überspringen


gespeicherter Sender angezeigt wird, wählen Sie mit INFO
Anzeige von Informationen wie Name
der Quelle, Lautstärke und Name des
o p eine Gruppe aus, die einen Radiosender enthält, Klangmodus
für den Sie das Überspringen deaktivieren möchten. Direkte Frequenzeingabe /
RDS-Suche / PTY-Suche /

2 Sie
Wählen Sie mit ui einen Radiosender aus, für den
das Überspringen deaktivieren möchten.
TP-Suche / Radiotext /
Senderspeicher /

Anweisungen für
Fortgeschrittene
Umschalten des Modus für die
GTV-BildschirmH OPTION
Sendereinstellung /
Autom.Sendersp. /
Überspringen Voreinstellungsname /
Speicher 1- 8 überspringen
Speichergruppe 1-8 Überspringen /
CH 1 FM 87.50MHz
CH 2 FM 89.10MHz
Ein
Ein
Videoauswahl
CH 3 FM 98.10MHz Ein
CH 4 FM108.00MHz Ein uio p Cursorsteuerung
CH 5 FM 90.10MHz Ein
CH 6 FM 90.10MHz Ein ENTER Eingabe
CH 7 FM 90.10MHz Ein
CH 8 FM 90.10MHz Ein BACK Zurück
SETUP Einrichtungsmenü

Informationen
FAVORITE
GDas Display dieses GerätsH Aufrufen bevorzugter Sender
STATION 1 – 3
FAVORITE
1 87.50M:•On – STATION 1 – 3 Hinzufügen zu den bevorzugten Sendern
(Gedrückt halten)

3
TUNE +, – Bildwechsel (hoch/runter)
Drücken Sie o p wählen Sie “Ein”.
Das Überspringen wird deaktiviert.

HINWEIS
Sie können das Überspringen nicht für jede Gruppe deaktivieren.

48
Netzwerkinhalte

Grundlegende
Anweisungen
Wiedergeben von Internetradio
Internetradio bezeichnet Radiosendungen, die über das Internet
Wiedergeben von Internetradio
übertragen werden. Es können Internetradio-Sender aus der ganzen
Welt empfangen werden. 4 Wählen Sie mit ui das Objekt aus, das
wiedergegeben werden soll, und drücken Sie ENTER
Wichtige Informationen 1 Wiedergabe vorbereiten.
q Überprüfen Sie die Netzwerkumgebung und schalten Sie
das Gerät ein (vSeite  20 “Anschließen an ein Heim-
oder p.

Die folgenden Typen und Spezifikationen von Radiosendern werden Netzwerk (LAN)”). Internet Radio [1/7]

Anweisungen für
Fortgeschrittene
von diesem Gerät für die Wiedergabe unterstützt. w Wenn Einstellungen erforderlich sind, nehmen Sie diese
unter “Einstellung” vor (vSeite 111). zzzzz
Sender suchen
GWiedergabefähige RadiosendertypenH

2
Podcast suchen

Unterstützte Dateitypen Internetradio Drücken Sie NETWORK. Empfohlene Sender


radiomarantz.com
WMA (Windows Media Audio) P Kürzlich wiedergegeben
Nach Stichwort suchen
MP3 (MPEG-1 Audio Layer-3) P • Sie können auch auf INTERNET RADIO drücken, um die
Eingabequelle “Internet Radio” direkt auszuwählen. OPTION Optionen

GWiedergabefähige RadiosenderspezifikationenH

WMA (Windows
Abtastfrequenz Bitrate Erweiterung 3 “Internet
Wählen Sie mit uio p
Radio” aus, und
zzzzz
(Name des Landes)
Zeigt typische Internetradio-Sender in Ihrem Land an.
32/44,1/48 kHz 48 – 192 KBit/s .wma drücken Sie ENTER. Zeigt alle Internetradio-Sender an, die von diesem
Media Audio)

Informationen
Sender suchen
MP3 (MPEG-1 Gerät eingestellt werden können.
32/44,1/48 kHz 32 – 320 KBit/s .mp3 Network
Audio Layer-3) Zeigt Internetradio-Sender in den Podcasts an, die
Podcast suchen
Favorites Internet Radio
von diesem Gerät eingestellt werden können.
Empfohlene
Zeigt empfohlene Internetradio-Sender an.
Spotify Media Server Sender
radiomarantz. Zeigt Internetradio-Sender an, die den Favoriten
com in vTuner hinzugefügt wurden. Anleitungen dazu,
wie Sie in vTuner Favoriten hinzufügen, finden Sie
unter “Verwenden von vTuner, um den Favoriten
Internetradio-Sender hinzuzufügen” (vSeite 51).
Kürzlich Zeigt zuletzt wiedergegebene Internetradio-
wiedergegeben Sender an Unter “Kürzlich wiedergegeben”
werden bis zu 20 Sender gespeichert.
Nach Stichwort Zeigt nach Stichwort gesuchte Internetradio-Sender an
suchen Hinweise zur Zeicheneingabe finden Sie auf Seite 91.

5 Wiederholen Sie
angezeigt wird.
Schritt 4, bis die Senderliste

Die Senderliste wird angezeigt.

6 Wählen Sie mit ui den Sender aus und drücken Sie


ENTER oder p.
Die Wiedergabe beginnt, sobald der Pufferstand “100 %” erreicht.

v Siehe auf der Rückseite

49
Wiedergeben von Internetradio
nnAnpassen der Klangqualität (M-DAX) Über die OPTION-Taste verfügbare Funktionen nnWiedergeben des zuletzt ausgewählten

Grundlegende
Anweisungen
Nehmen Sie diese Einstellungen unter “M-DAX” (vSeite  95)
im Menü vor.
Drücken Sie die OPTION-Taste, um ein Menü der auf dem Internetradio-Senders
Fernseherbildschirm verwendbaren Funktionen anzuzeigen. Wählen Das Gerät speichert den zuletzt wiedergegebenen Internetradio-
Sie können die M-DAX-Funktion verwenden, um die Klangtreue Sie die gewünschte Funktion aus diesem Menü aus. Die gewünschte Sender. Wenn Sie auf INTERNET RADIO drücken, um von einer
von komprimierten Audioquellen wie Inhalten von Internetradio- Funktion ist leicht auffindbar und verwendbar. anderen Eingabequelle zu Internetradio zu wechseln, wird der
Sendern zu verbessern. Diese Funktion besitzt unterschiedliche zuletzt gehörte Internetradio-Sender wiedergegeben.
Stufen für die Wiederherstellung. Die Standardeinstellung ist
“Aus”. nn Suchen nach Inhalten mithilfe von Stichwörtern Drücken Sie INTERNET RADIO.
nnWechseln der Bildschirmanzeige (Textsuche) (vSeite 64) Die Quelle wechselt zu “Internet Radio”,
Drücken Sie auf dem Hauptgerät auf STATUS. und der zuletzt ausgewählte Internetradio-
Sender wird wiedergegeben.

Anweisungen für
Die Anzeige wechselt bei jedem Drücken der Taste zwischen Titel

Fortgeschrittene
und Name usw. des Radiosenders. nn Hinzufügen zu Favoriten mithilfe des Optionsmenüs
(Zu Fav.Hinzuf.) (vSeite 66)
nnZurückkehren zum vorherigen Bildschirm
Drücken Sie o oder BACK.
nn Gleichzeitige Wiedergabe von Musik und eines
nnÄndern der Bildschirmanzeigedauer
Nehmen Sie diese Einstellungen unter “Wiedergabe-OSD” Bildes (Diashow) (vSeite 67)
(vSeite 100) im Menü vor. Die Standardeinstellung ist “Immer
ein”.
Wenn “Auto Aus” eingestellt wurde, wird die On-Screen-Anzeige nn Wiedergabe von Video auf dem Monitor während der
30 Sekunden nach dem letzten Bedienvorgang ausgeblendet. Audiowiedergabe (Videoauswahl) (vSeite 68)
Drücken Sie bei ausgeschaltetem Display auf uio p, um zum

Informationen
ursprünglichen Bildschirm zurückzukehren.

• Es gibt viele Radiosender im Internet, wobei die Qualität der


gesendeten Programme und die Bitrate der Titel sehr unterschiedlich
sind.
Allgemein gilt, dass die Klangqualität umso höher ist, je höher die
Bitrate ist, in Abhängigkeit von den Leitungen und dem Datenverkehr
auf dem Server ist es jedoch möglich, dass die übertragenen Musik-
oder Audiosignale bei einer hohen Bitrate unterbrochen werden.
Umgekehrt kann eine niedrigere Bitrate eine niedrigere Klangqualität,
aber weniger Unterbrechungen zur Folge haben.
• Wenn der Sender überlastet ist oder nicht sendet, wird “Radiostation-
Server voll” oder “Verbindung unterbrochen” angezeigt.
• Auf diesem Gerät können Ordner- und Dateinamen als Titel angezeigt
werden. Zeichen, die nicht angezeigt werden können, werden durch
“.” (Punkt) angezeigt.

HINWEIS
Die Radiosenderdatenbank kann ohne Ankündigung eingestellt
werden oder aus anderem Grund nicht verfügbar sein.

50
Wiedergeben von Internetradio
nnVerwenden von vTuner, um den Favoriten nnInternetradio-Funktionstasten
7

Grundlegende
Wählen Sie den gewünschten Radiosender aus der

Anweisungen
Internetradio-Sender hinzuzufügen Liste aus, und klicken Sie auf das Symbol “Add to Funktionstasten Funktion
Es gibt auf der ganzen Welt zahlreiche Internetradio-Sender, Favorites”. Zuletzt wiedergegebener Internetradio-
und diese können mit diesem Gerät eingestellt werden. Den INTERNET RADIO
Der Bildschirm, in dem Sie eine bevorzugte Gruppe erstellen Sender
gewünschten Radiosender zu finden, kann aufgrund der großen können, wird angezeigt. PAGE df Seitensuche
Anzahl jedoch schwierig sein. Verwenden Sie in diesem Fall
Anzeige von Informationen wie Name
8 Geben
vTuner, eine speziell für dieses Gerät entwickelte Website zum Sie den Namen der bevorzugten Gruppe ein,
Suchen von Internetradio-Sendern. Sie können Internetradio- INFO der Quelle, Lautstärke und Name des
und klicken Sie auf “Go”. Klangmodus
Sender mithilfe Ihres Computers suchen, und diese als Favoriten
Es wird eine neue bevorzugte Gruppe erstellt, die den
hinzuzufügen. Dieses Gerät kann Radiosender wiedergeben, die Textsuche /
ausgewählten Radiosender enthält.
vTuner hinzugefügt wurden. Zu Fav.Hinzuf. /

Anweisungen für
Fortgeschrittene
OPTION
• Internetradio-Sender, die den Favoriten in vTuner hinzugefügt Diashow /

1 Überprüfen Sie die MAC-Adresse dieses Geräts


(vSeite 110).
wurden, können von “radiomarantz.com” (vSeite  49) mit
diesem Gerät wiedergegeben werden. uio p
Video-Auswahl
Cursorsteuerung
Der Bildschirm, in dem Sie den Namen der gespeicherten ENTER
Sender ändern können, wird angezeigt. (Drücken und Eingabe
MAC address: loslassen)
• Die MAC-Adresse ist erforderlich für die Erstellung eines Kontos ENTER
Stopp
für vTuner. (Gedrückt halten)
BACK Zurück

2 Rufen Sie mit Ihrem Computer die vTuner-Website


auf (http://www.radiomarantz.com).
SETUP Einrichtungsmenü

Informationen
FAVORITE
Der vTuner-Anmeldebildschirm wird angezeigt. Aufrufen bevorzugter Sender
STATION 1 – 3

3 Geben Sie die MAC-Adresse dieses Geräts ein, und


klicken Sie auf “Go”.
FAVORITE
STATION 1 – 3
(Gedrückt halten)
Hinzufügen zu den bevorzugten Sendern
Der Bildschirm für die Kontoerstellung wird angezeigt.
1 Wiedergabe

4 Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und ein Kennwort


Ihrer Wahl ein.
3 Stopp

Das Konto wird registriert, und Sie können sich anmelden.

5 Geben Sie Ihre Anmeldeinformationen (E-Mail-


Adresse und Kennwort) ein, und melden Sie sich an.
Das Hauptmenü von vTuner wird angezeigt.

6 Wählen Sie die gewünschten


(Genre, Region, Sprache usw.).
Suchkriterien aus

Die den Suchkriterien entsprechenden Radiosender werden


angezeigt.
• Sie können auch mithilfe von Stichwörtern nach Sendern suchen.

51
Wiedergeben von auf einem Computer oder auf einem NAS gespeicherten Dateien

Grundlegende
Anweisungen
Dieses Gerät kann Musikdateien und Wiedergabelisten (m3u, wpl) wiedergeben, die auf einem Computer
oder auf Network Attached Storage (NAS) gespeichert sind, die DLNA unterstützen.

Wichtige Informationen
• Die Netzwerk-Audiowiedergabefunktion dieses Geräts stellt die Verbindung zum Server unter
GSpezifikationen unterstützter DateienH
Verwendung der folgenden Technologien her.
• Windows Media Player Network Sharing Service Abtastfrequenz Bitrate Erweiterung
• Windows Media DRM10 WMA (Windows Media Audio) 32/44,1/48 kHz 48 – 192 KBit/s .wma
• Die Dateitypen, die von diesem Gerät wiedergegeben werden können, und die Spezifikationen werden MP3 (MPEG-1 Audio Layer-3) 32/44,1/48 kHz 32 – 320 KBit/s .mp3
unten aufgeführt.

Anweisungen für
Fortgeschrittene
32/44.1/48/88.2/96/
WAV – .wav
GUnterstützte DateitypenH 176.4/192 kHz
Unterstützte Dateitypen Mediaserver z1 .aac/
WMA (Windows Media Audio) P MPEG-4 AAC 32/44,1/48 kHz 16 – 320 KBit/s .m4a/
.mp4
MP3 (MPEG-1 Audio Layer-3) P
32/44.1/48/88.2/96/
WAV P FLAC (Free Lossless Audio Codec) – .flac
176.4/192 kHz
MPEG-4 AAC Pz2
ALAC
FLAC (Free Lossless Audio Codec) 32/44,1/48/88,2/96 kHz – .m4a
P (Apple Lossless Audio Codec) z
JPEG P
zz Copyright [2012] [D&M Holdings. Inc.]
ALAC (Apple Lossless Audio Codec) P Unterliegt der Apache License, Version 2.0 (“Lizenz”); Sie dürfen diese Datei nur gemäß der Lizenz

Informationen
Zur Wiedergabe von Musikdateien über ein Netzwerk ist ein Server oder Serversoftware mit der Fähigkeit, verwenden. Eine Kopie der Lizenz erhalten Sie unter http://www.apache.org/licenses/LICENSE-2.0
die entsprechenden Formate zu verteilen, notwendig.
z1 Mediaserver
• Dieses Gerät unterstützt den Standard MP3 ID3-Tag (Ver. 2).
• Illustrationen, die über die MP3 ID3-Tags in der Version 2.3 oder 2.4 eingebettet sind, können von
dem Gerät angezeigt werden. werden.
• Dieses Gerät unterstützt WMA META-Tags.
• Wenn die Bildgröße (Pixel) einer Albumgrafik 500 × 500 (WMA/MP3/WAV/FLAC) oder 349 × 349
(MPEG-4 AAC) überschreitet, wird die Musik möglicherweise nicht ordnungsgemäß wiedergegeben.
• Bitlänge für die Quantisierung im WAV-Format: 16 oder 24 Bit.
• Bitlänge für die Quantisierung im FLAC-Format: 16 oder 24 Bit.
z2 Auf diesem Gerät können nur Dateien wiedergegeben werden, die nicht kopiergeschützt sind.
Daten, die von kostenpflichtigen Internetseiten heruntergeladen wurden, sind kopiergeschützt. Auch
Dateien, die von einer CD usw. im Format WMA auf einen Computer aufgenommen wurden, können
je nach Einstellungen auf dem Computer u. U. kopiergeschützt sein.

HINWEIS
Von diesem Gerät nicht unterstützte Dateitypen sind nicht aufgeführt.

52
Wiedergeben von auf einem Computer oder auf einem NAS gespeicherten Dateien

Einstellungen zur Medienfreigabe Bei Verwendung von Windows Media Player 12 Bei Verwendung von Windows Media Player 11

Grundlegende
Anweisungen
(Windows 7/Windows 8)
1 Starten
In diesem Abschnitt wird erläutert, wie Sie Einstellungen für die Sie auf dem Computer Windows Media
Freigabe von auf einem Computer oder auf einem NAS im Netzwerk
HINWEIS Player 11.
gespeicherten Musikdateien vornehmen.
Führen Sie dieses Verfahren aus, nachdem Sie die Anzeige der
nnFreigeben von auf einem Computer
gespeicherten Medien
Systemsteuerung zu “Kategorieansicht” geändert haben.
2 Wählen Sie in der “Bibliothek” die Option “Freigabe
von Medien” aus.
Wenn Sie einen Mediaserver verwenden, müssen Sie diese
Einstellungen zuerst vornehmen.
1 Klicken Sie in der “Systemsteuerung” auf “Netzwerk
und Internet” und dann auf “Heimnetzgruppen- und
3 Aktivieren Sie das Kontrollkästchen “Medien
Freigabeoptionen auswählen”. freigeben”, wählen Sie “NR1504” aus, und klicken

Anweisungen für
Fortgeschrittene
Sie auf “Zulassen”.
2 Aktivieren Sie das Kontrollkästchen “Eigene
Bilder, Musik und Videos an alle Geräte im eigenen
4 Wählen Sie wie in Schritt 3 das Symbol des Geräts
Heimnetzwerk streamen”, und klicken Sie auf aus (andere Computer und mobile Geräte), das
“Medienstreamingoptionen auswählen”. Sie als Mediencontroller verwenden möchten, und
klicken Sie auf “Zulassen”.

3 Wählen Sie in der Dropdown-Liste für “NR1504” die


Option “Zugelassen” aus.
5 Klicken Sie auf “OK”, um die Konfiguration
abzuschließen.

4 Wählen Sie in der Dropdown-Liste für


“Medienprogramme auf diesem Computer und Freigeben von auf einem NAS gespeicherten

Informationen
Remoteverbindungen...” die Option “Zugelassen” Medien
aus.
Ändern Sie die Einstellungen des NAS, damit dieses Gerät und andere

5 Klicken Sie auf “OK”, um die Konfiguration als Mediencontroller verwendete Geräte (Computer und mobile
Geräte) auf den NAS zugreifen können. Weitere Informationen finden
abzuschließen.
Sie in der Bedienungsanleitung des NAS.

53
Wiedergeben von auf einem Computer oder auf einem NAS gespeicherten Dateien

Wiedergeben von auf einem Computer oder nnAnpassen der Klangqualität (M-DAX)

Grundlegende
Anweisungen
Nehmen Sie diese Einstellungen unter “M-DAX” (vSeite  95)
auf einem NAS gespeicherten Dateien im Menü vor.
• Wenn eine WMA- (Windows Media Audio), MP3- oder MPEG-4
AAC-Datei Album-Art-Daten enthält, können diese während der
Sie können die M-DAX-Funktion verwenden, um die Klangtreue
Hier erfahren Sie, wie Sie Musikdateien, Bilddateien oder Wiedergabe der Musikdateien angezeigt werden.
von komprimierten Audioquellen wie MP3-Dateien zu verbessern.
Wiedergabelisten wiedergeben. • Wenn Sie Windows Media Player 11 oder höher verwenden, kann
Diese Funktion besitzt unterschiedliche Stufen für die
die Album-Art der WMA-Dateien angezeigt werden.

1 Wiedergabe vorbereiten.
Wiederherstellung. Die Standardeinstellung ist “Aus”.
• Verlustfreie WMA-Dateien können wiedergegeben werden, wenn
q Überprüfen Sie die Netzwerkumgebung und schalten Sie nnWechseln der Bildschirmanzeige ein Server verwendet wird, der Transcodierung unterstützt, z.  B.
das Gerät ein (vSeite  20 “Anschließen an ein Heim- Drücken Sie auf dem Hauptgerät auf STATUS. Windows Media Player Ver. 11. oder höher.
Netzwerk (LAN)”). Die Anzeige wechselt bei jedem Drücken der Taste zwischen Titel,
w Wenn Einstellungen erforderlich sind, nehmen Sie diese HINWEIS

Anweisungen für
Künstlername und Albumtitel.

Fortgeschrittene
unter “Einstellungen” vor (vSeite 111). • Wenn Sie Musik wiedergeben, während Ihr Computer oder NAS über
e Bereiten Sie den Computer vor (vComputer- nnZurückkehren zum vorherigen Bildschirm WLAN verbunden ist, kann die Audiowiedergabe in Abhängigkeit von
Bedienungsanleitung). Drücken Sie o oder BACK. Ihrer WLAN-Umgebung unterbrochen werden. Schließen Sie den
Computer oder den NAS in diesem Fall über ein kabelgebundenes
nnÄndern der Bildschirmanzeigedauer
2 Drücken Sie NETWORK. Nehmen Sie diese Einstellungen unter “Wiedergabe-OSD”
(vSeite 100) im Menü vor. Die Standardeinstellung ist “Immer
LAN an.
• Je nach Größe der Bilddatei (JPEG) kann es einige Zeit dauern, bis
die Datei angezeigt wird.
• Sie können auch auf MEDIA SERVER ein”. • Die Reihenfolge, in der die Stücke/Dateien angezeigt werden, hängt
drücken, um die Eingabequelle “Media Wenn “Auto Aus” eingestellt wurde, wird die On-Screen-Anzeige von der Serverspezifikation ab. Sollten die Stücke/Dateien aufgrund
Server” direkt auszuwählen. 30 Sekunden nach dem letzten Bedienvorgang ausgeblendet. der Serverspezifikation nicht in alphabetischer Reihenfolge angezeigt
Drücken Sie bei ausgeschaltetem Display auf uio p, um zum

3 Wählen Sie mit uio p “Media werden, kann es sein, dass die Suche nach dem ersten Buchstaben
ursprünglichen Bildschirm zurückzukehren.

Informationen
nicht richtig funktioniert.
Server” aus, und drücken Sie
ENTER.
Network

Favorites Internet Radio

Spotify Media Server

4 Datei,
Verwenden Sie ui, um den Server, inklusive der
die abgespielt werden soll, auszuwählen und
drücken Sie anschließend ENTER oder p.

5 Wählen Sie mit ui das Objekt oder den Ordner aus, der
wiedergegeben werden soll, und drücken Sie ENTER oder p.

6 Wiederholen Sie Schritt 4, bis die Datei angezeigt wird.


7 oder
Wählen Sie mit ui die Datei aus und drücken Sie ENTER
p.
Die Wiedergabe beginnt, sobald der Pufferstand “100 %” erreicht.

54
Wiedergeben von auf einem Computer oder auf einem NAS gespeicherten Dateien
Über die OPTION-Taste verfügbare Funktionen nnMediaserver-Funktionstasten

Grundlegende
Anweisungen
Drücken Sie die OPTION-Taste, um ein Menü der auf dem Funktionstasten Funktion
Fernseherbildschirm verwendbaren Funktionen anzuzeigen. Wählen
PAGE df Seitensuche
Sie die gewünschte Funktion aus diesem Menü aus. Die gewünschte
Funktion ist leicht auffindbar und verwendbar. Anzeige von Informationen wie Name
INFO der Quelle, Lautstärke und Name des
Klangmodus
nn Suchen nach Inhalten mithilfe von Stichwörtern Textsuche /
(Textsuche) (vSeite 64) Wiederholte Wiedergabe /
Zufallswiederg /
OPTION Diashowintervall /

Anweisungen für
Fortgeschrittene
nn Wiederholte Wiedergabe (Wiederholen) Zu Fav.Hinzuf. /
Diashow /
(vSeite 64) Video-Auswahl
Cursorsteuerung /
nn Zufallswiedergabe (Zufallswiederg) (vSeite 65) Nächster/Vorheriger Titel (ui) /
uio p
Schneller Vorlauf/Schneller Rücklauf
(ui gedrückt halten)z
nn Wiedergeben von Bildern in einer Abfolge ENTER
(Diashowintervall) (vSeite 68) (Drücken und Eingabe
loslassen)
ENTER
Stopp

Informationen
nn Hinzufügen zu Favoriten mithilfe des Optionsmenüs (Gedrückt halten)
(Zu Fav.Hinzuf.) (vSeite 66) BACK Zurück
SETUP Einrichtungsmenü
nn Gleichzeitige Wiedergabe von Musik und eines FAVORITE Hinzufügen/Aufrufen bevorzugter
STATION 1 – 3 Sender
Bildes (Diashow) (vSeite 67)
FAVORITE
STATION 1 – 3 Hinzufügen zu den bevorzugten Sendern
nn Wiedergabe von Video auf dem Monitor während der (Gedrückt halten)
Audiowiedergabe (Videoauswahl) (vSeite 68) 8 9
(Drücken und Nächster/Vorheriger Titel
loslassen)
8 9
Schneller Vorlauf/Schneller Rücklaufz
(Gedrückt halten)
1 Wiedergabe
3 Pause

zz Diese Funktion ist während der Wiedergabe von MP3-, WAV-,


AAC- und FLAC-Dateien verfügbar.

55
Verwenden von Onlinediensten

Grundlegende
Anweisungen
Dieses Gerät unterstützt die Wiedergabe der folgenden Onlinedienste.

nnInformationen zu Last.fm (vSeite 57) nnInformationen zu Flickr (vSeite 60)


Last.fm weiß, was Sie mögen..., und es ist eine hervorragende Möglichkeit, neue Musik zu entdecken. Flickr ist ein Online-Fotopublikationsdienst, der 2004 in Betrieb ging. Mit diesem Gerät können Sie
Der neue Marantz AV-Receiver ist sehr intelligent. Beim Einschalten des neuen Marantz AV-Receivers Fotos anzeigen, die von Flickr-Nutzern öffentlich zur Verfügung gestellt wurden. Zur Nutzung von
können Sie ein kostenloses Last.fm-Profil erstellen, und das Gerät merkt sich dann alle abgespielten Flickr benötigen Sie kein Zugangskonto. Wenn Sie von Ihnen selbst aufgenommene Fotos anzeigen
Titel. möchten, benötigen Sie ein Zugangskonto, über das Sie diese Fotos an den Flickr-Server übertragen
Wenn Sie sich bei http://www.last.fm anmelden, werden Ihnen die Top-Musik-Charts, abertausend können. Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Flickr-Homepage.
Kommentare, Biografien und Coverbilder angezeigt, und Sie erhalten Empfehlungen zu Darbietungen http://www.flickr.com/
vor Ort, die sich lohnen.
Für eine geringe Abonnementgebühr können Sie von einer unendlichen Auswahl individuell nnInformationen zu Spotify (vSeite 62)

Anweisungen für
Fortgeschrittene
zugeschnittener freier Radiosender profitieren. Weitere Einzelheiten finden Sie auf Ihr Marantz-Gerät in einer ganz neuen Welt der Musik. Mit Spotify haben Sie direkten Zugang zu
http://www.last.fm/subscribe. Millionen von Songs.
Das Abonnement für den Last.fm-Radioempfang können Sie auch mit zahlreichen Musikgeräten Dafür ist ein Spotify Premium-Abonnement erforderlich.
nutzen, wie beispielsweise dem Marantz AV-Receiver. Diese Funktion steht gegenwärtig nicht in allen Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Spotify-Homepage.
Ländern zur Verfügung. http://www.spotify.com
Weitere Informationen finden Sie unter http://www.last.fm/hardware.

Informationen
56
Verwenden von Onlinediensten

Wiedergabe von Last.fm


4 Wenn 7 Wählen

Grundlegende
Sie bereits ein Last.fm-Konto besitzen, wählen Sie mit ui das gewünschte Menü aus, und

Anweisungen
Der Radioempfang von Last.fm steht nicht in allen Sie ui, und wählen Sie “Ich habe ein Last.fm-Konto”. drücken Sie dann auf ENTER.
Ländern zur Verfügung. Mehr dazu erfahren Sie unter Drücken Sie dann entweder ENTER oder p. Popular Stations Wiedergabe von Titeln und Titelinformationen
http://www.last.fm/hardware. Sie benötigen außerdem ein beliebter Künstler in Ihrer Region.
Abonnement. Unter http://www.last.fm/subscribe können Sie sofort Last.fm-Zugang

ein Abonnement erwerben. Your Recent


Die letzten Sender abspielen.
Ich habe ein Last.fm-Konto Stations

1 Wiedergabe vorbereiten. Ich bin neu bei Last.fm

Your stations Sie können die Titel folgender persönlich


q Überprüfen Sie die Netzwerkumgebung und schalten Sie
zusammengestellter Senderlisten wiedergeben
das Gerät ein (vSeite  20 “Anschließen an ein Heim-
(“Your Recommeded Radio”, “Your Library”,

Anweisungen für
Netzwerk (LAN)”).

Fortgeschrittene
“Your Friends’ Radio”, “Your Top Artists”).
w Wenn Einstellungen erforderlich sind, nehmen Sie diese
BACK Abbrechen Eingabe
unter “Einstellungen” vor (vSeite 111). Search Stations In einem Sender können Sie nach Künstlern oder
e Führen Sie Schritt 3 aus, um ein Last.fm-Konto einzurichten. Titelinfos suchen.
• Wenn Sie bereits ein Last.fm-Konto besitzen, brauchen • Wenn Sie keinen Last.fm-Zugang besitzen, drücken Sie i, und

8 Sie
Sie kein neues Konto einzurichten. Verwenden Sie Ihr wählen Sie “Ich bin neu bei Last.fm”. Drücken Sie anschließend Wählen Sie mit ui einen Sender aus, und drücken
ENTER.
bestehendes Last.fm-Konto.
Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm, um ein
dann auf ENTER oder 1, um die Wiedergabe zu
starten.
2 Drücken Sie NETWORK. Zugangskonto anzulegen.
Die Wiedergabe beginnt, und der folgende Bildschirm wird

5 Mit ui p geben Sie Ihren Benutzernamen und das angezeigt.

3 fm”
Wählen Sie mit uio p “Last. Kennwort ein. rock Radio

Informationen
aus, und drücken Sie ENTER.
Last.fm-Zugang Now Playing

Title
Network Benutzername
Artist
Passwort Album
MP3 128kbps
Favorites Internet Radio

00:06 100%

Dieser Service ist gegenwärtig


Spotify Media Server
in eingeschränkten Ländern verfügbar.
OK Wählen Weiter Menü

BACK Beenden
Benutzernamen eingeben

• Hinweise zur Zeicheneingabe finden Sie auf Seite 91. v Siehe auf der Rückseite

6 Wählen Sie nach Eingabe des Benutzernamens


und Kennworts zuerst “OK”, und drücken Sie
anschließend auf ENTER.
Wenn Benutzername und Kennwort stimmen, wird das
Startmenü von Last.fm angezeigt.

57
Verwenden von Onlinediensten

nnAnpassen der Klangqualität (M-DAX) Über die OPTION-Taste verfügbare Funktionen


9

Grundlegende
Drücken Sie während der Wiedergabe eines Titels

Anweisungen
Nehmen Sie diese Einstellungen unter “M-DAX” (vSeite  95) Drücken Sie die OPTION-Taste, um ein Menü der auf dem
auf p. im Menü vor.
Der Menübildschirm von Last.fm wird angezeigt. Fernseherbildschirm verwendbaren Funktionen anzuzeigen. Wählen
Sie können die M-DAX-Funktion verwenden, um die Sie die gewünschte Funktion aus diesem Menü aus. Die gewünschte
Klangtreue von komprimierten Audioquellen wie Inhalten Funktion ist leicht auffindbar und verwendbar.
Menu [1/3]
von Streaming-Musikdiensten zu verbessern. Diese Funktion
Love this track
besitzt unterschiedliche Stufen für die Wiederherstellung. Die
Ban this track Standardeinstellung ist “Aus”. nn Wiederholte Wiedergabe (Wiederholen)
Scrobbling (On)
nnWechseln der Bildschirmanzeige (vSeite 64)
Drücken Sie auf dem Hauptgerät auf STATUS.

Anweisungen für
Fortgeschrittene
Die Anzeige wechselt bei jedem Drücken der Taste zwischen Titel
und Name des Radiosenders. nn Zufallswiedergabe (Zufallswiederg) (vSeite 65)
nnZurückkehren zum vorherigen Bildschirm
Love this track Durch das bevorzugte Hören von Titeln steigern Drücken Sie o oder BACK. nn Wiedergabe von Video auf dem Monitor während der
Sie Ihre Last.fm-Empfehlungen, und Sie können Audiowiedergabe (Videoauswahl) (vSeite 68)
diese nach Wunsch auch in sozialen Netzwerken nnÄndern der Bildschirmanzeigedauer
austauschen. Nehmen Sie diese Einstellungen unter “Wiedergabe-OSD”
(vSeite 100) im Menü vor. Die Standardeinstellung ist “Immer
Ban this track Wenn Sie einen Titel ausschließen, wird er auch ein”.
nicht mehr abgespielt. Sie können dies über die Wenn “Auto Aus” eingestellt wurde, wird die On-Screen-Anzeige
Last.fm Website wieder rückgängig machen. 30 Sekunden nach dem letzten Bedienvorgang ausgeblendet.
Drücken Sie bei ausgeschaltetem Display auf uio p, um zum

Informationen
Scrobbling Beim “Scrobbling” werden die von Ihnen
wiedergegebenen Titel zu Ihrem Last.fm-Konto ursprünglichen Bildschirm zurückzukehren.
übertragen. Die von Ihnen gehörte Musik wird
dann in Tabellen angezeigt, außerdem erhalten
Sie Empfehlungen für neue Musik und zu
Terminen in Ihrer Region, und Sie können Ihren
Musikgeschmack mit Bekannten teilen. Mit
dieser Option können Sie diesen Service ein- und
ausschalten. Je mehr Sie “scrobbeln”, desto
besser werden Ihre Empfehlungen.

HINWEIS
• Das Kennwort darf nicht länger 99 Zeichen sein.
• Drücken Sie BACK, um die Eingabe zurückzunehmen. Wenn
“Eingabe abbrechen?” angezeigt wird, wählen Sie “Ja”, und
drücken Sie auf ENTER.

58
Verwenden von Onlinediensten

nnAbmelden nnLast.fm-Funktionstasten

Grundlegende
Anweisungen
Trennen Sie dieses Gerät von Ihrem Last.fm-Konto.
Funktionstasten Funktion

1 “Log
Wählen Sie mithilfe von ui
Out” aus, und drücken Sie
PAGE df

INFO
Seitensuche
Anzeige von Informationen wie Name
der Quelle, Lautstärke und Name des
anschließend auf ENTER.
Klangmodus
Last.fm [10/10] Wiederholte Wiedergabe /
OPTION Zufallswiederg /
Popular tag Video-Auswahl
Sind Sie sicher,
Popular dass Sie abmelden möchten
Artists
Cursorsteuerung /

Anweisungen für
xxxxxxx?

Fortgeschrittene
Your Recent Stations
uio p
Your Recommended Radio Nächster Titel (i)
Your Ja
Library Nein
Your Friends’ Radio ENTER
(Drücken und Eingabe
BACK Optionen loslassen)
ENTER
Stopp
(Gedrückt halten)

2 Wenn das Popup-Menü angezeigt wird, wählen Sie


mit o p “Ja” aus, und drücken Sie ENTER.
BACK
SETUP
Zurück
Einrichtungsmenü
9 Nächster Titel
1 Wiedergabe

Informationen
59
Verwenden von Onlinediensten

Anzeigen von Fotos auf Flickr nnZurückkehren zum vorherigen Bildschirm


5

Grundlegende
Geben Sie unter “Contact” den Bildschirmnamen

Anweisungen
Drücken Sie o oder BACK.
Sie können Fotos von bestimmten Nutzern auf Flickr oder alle Fotos (den Benutzernamen, den Sie anzeigen möchten) ein,
anzeigen, die öffentlich freigegeben sind. den Sie hinzufügen möchten.
Über die OPTION-Taste verfügbare Funktionen
• Hinweise zur Zeicheneingabe finden Sie auf Seite 91. Drücken Sie die OPTION-Taste, um ein Menü der auf dem
nnAnzeigen von Fotos bestimmter Nutzer
Fernseherbildschirm verwendbaren Funktionen anzuzeigen. Wählen

1 Wiedergabe vorbereiten.
q Überprüfen Sie die Netzwerkumgebung und schalten Sie
6 Drücken Sie nach der Eingabe in “Contact” OK
Der Bildschirmname wird unter “Contact” hinzugefügt, und der
. Sie die gewünschte Funktion aus diesem Menü aus. Die gewünschte
Funktion ist leicht auffindbar und verwendbar.
das Gerät ein (vSeite  20 “Anschließen an ein Heim- Bildschirmname, den Sie in Schritt  5 eingegeben haben, wird
Netzwerk (LAN)”). im Hauptmenü von Flickr angezeigt.

Anweisungen für
nn Wiedergeben von Bildern in einer Abfolge

Fortgeschrittene
w Wenn Einstellungen erforderlich sind, nehmen Sie diese • Wenn Sie einen nicht vorhandenen Bildschirmnamen eingeben,
unter “Einstellungen” vor (vSeite 111). wird “Eingegebener Flickr-Kontakt konnte nicht gefunden werden” (Diashowintervall) (vSeite 68)
angezeigt. Überprüfen Sie dies, und geben Sie den richtigen

2 Drücken Sie NETWORK. Bildschirmnamen ein.


nn Wiedergabe von Video auf dem Monitor während der

3 “Flickr”
Wählen Sie mit uio p
aus, und drücken Sie
7 Wählen Sie auf ui, um den Ordner auszuwählen,
und anschließend auf ENTER oder p.
Audiowiedergabe (Videoauswahl) (vSeite 68)

ENTER. Favorites Zeigt die Lieblingsfotos des angegebenen Nutzers


an.

Network Photostream Zeigt eine Liste der freigegebenen Fotos an.

Informationen
Favorites Internet Radio PhotoSets Zeigt die Ordnerliste (mit dem Fotoalbum) an.

Spotify Media Server


Contacts Zeigt den von dem angegebenen Benutzer unter
“Contacts” verwendeten Bildschirmnamen an.
Remove this
Löscht einen Benutzer aus dem Flickr-Kontakt.
Contact
Add this
Contact Fügt einen Benutzer aus dem Flickr-Kontakt hinzu.

4 Contact”,
Wählen Sie mit ui die Option “Add
und drücken Sie ENTER oder p.
Flickr
8 Wählen Sie mit ui die Datei aus, und drücken Sie
ENTER oder p.
Flickr [1/2] Die gewählte Datei wird angezeigt.

Add Flickr Contact


All Content

OPTION Optionen

60
Verwenden von Onlinediensten
nnAnzeigen aller Fotos auf Flickr nnFlickr-Funktionstasten

Grundlegende
Anweisungen
1 drücken
Wählen Sie mit ui die Option “All Content”, und Funktionstasten Funktion
Sie ENTER oder p. PAGE df Seitensuche
Anzeige von Informationen wie Name
Flickr [1/2] INFO der Quelle, Lautstärke und Name des
Klangmodus
Add Flickr Contact
Diashowintervall /
All Content OPTION
Video-Auswahl
Cursorsteuerung /
uio p
Nächster/Vorheriger Titel (i)

Anweisungen für
Fortgeschrittene
ENTER
OPTION Optionen (Drücken und Eingabe
loslassen)
ENTER

2 Wählen Sie auf ui, um den Ordner auszuwählen,


und anschließend auf ENTER oder p.
(Gedrückt halten)
BACK
Stopp

Zurück
Interestingness Zeigt entsprechend der Anzahl der SETUP Einrichtungsmenü
Benutzerkommentare oder je nachdem, wie oft sie
als Favoriten hinzugefügt wurden, als beliebteste
Fotos an.

Informationen
Recent Zeigt die zuletzt hinzugefügten Fotos an.

Search by text Anhand von Stichworten nach Fotos suchen.

3 Wählen Sie mit ui die Datei aus, und drücken Sie


ENTER oder p.
Die gewählte Datei wird angezeigt.

HINWEIS
Abhängig vom jeweiligen Dateiformat lassen sich manche Fotos
möglicherweise nicht anzeigen.

61
Verwenden von Onlinediensten

Wiedergabe von Spotify


4 Wenn 6 Wählen

Grundlegende
Sie bereits ein Spotify-Konto besitzen, drücken Sie nach Eingabe des Benutzernamens und

Anweisungen
Ihr Marantz-Gerät in einer ganz neuen Welt der Musik. Mit Spotify Sie ENTER. Kennworts zuerst “Anmelden”, und drücken Sie
haben Sie direkten Zugang zu Millionen von Songs. anschließend ENTER.
Spotify
Dafür ist ein Spotify Premium-Abonnement erforderlich. Wenn Benutzername und Kennwort stimmen, wird das
Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Spotify-Homepage. Eröffnen Sie Ihrem Marantz-Gerät eine ganz neue
Startmenü von Spotify angezeigt.
http://www.spotify.com Welt voller Musik. Mit Spotify erhalten Sie direkten

7 Wählen Sie mit ui das gewünschte Menü aus, und


Zugriff auf Millionen Songs.

1
Ein Spotify Premium-Abo ist erforderlich.
Wiedergabe vorbereiten. Sie können das Abo auf www.spotify.com bestellen
drücken Sie dann auf ENTER.
q Überprüfen Sie die Netzwerkumgebung und schalten Sie
Erste Schritte
das Gerät ein (vSeite  20 “Anschließen an ein Heim- Spotify [1/5]

Anweisungen für
Netzwerk (LAN)”).

Fortgeschrittene
BACK Beenden
w Wenn Einstellungen erforderlich sind, nehmen Sie diese Search
unter “Einstellungen” vor (vSeite 111). What’s New

5
Starred
e Führen Sie Schritt 5 aus, um ein Spotify-Konto einzurichten. Mit ui p geben Sie Ihren Benutzernamen und das Playlists
• Wenn Sie bereits ein Spotify-Konto besitzen, brauchen Accounts

Sie kein neues Konto einzurichten. Verwenden Sie Ihr


Kennwort ein.
bestehendes Spotify-Konto.
Spotify Log In OPTION Optionen

2 Drücken Sie NETWORK. Benutzername


Passwort
zzzzz
zzzzz
Search Sucht mithilfe der eingegebenen Schlüsselwörter

3 “Spotify”
Wählen Sie mit uio p nach Titeln, Interpreten und Alben.

Informationen
aus, und drücken Sie What’s New Zeigt die Liste der neuesten Alben an.
ENTER. Anmelden

BACK Beenden Eingabe Starred Zeigt die Liste der beobachteten Titel an.

Network Playlists Zeigt die Wiedergabelisten von Spotify an.


• Das Kennwort darf nicht länger 99 Zeichen sein.
Favorites Internet Radio
Hinweise zur Zeicheneingabe finden Sie auf Seite 91. Accounts Kontoverwaltung (Abmelden, neuen Benutzer
• Die Zeichentypen können wie unten angegeben eingegeben hinzufügen, Benutzer wechseln).
werden.

8 Sie
Spotify Media Server

GGroßbuchstaben/Zahlen/SymboleH
Wählen Sie mit ui einen Sender aus, und drücken
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ dann auf ENTER oder p, um die Wiedergabe zu
ÄÀÁÂÃÅÆÇÐÈÉÊËÌÍÎÏÑÖÒÓÔÕØÜÙÚÛÝÞ starten.
0123456789 Die Wiedergabe beginnt, und der folgende Bildschirm wird
!“#$%&’()z+,;<=> angezeigt.
GKleine Buchstaben/Zahlen/SymboleH
Spotify
abcdefghijklmnopqrstuvwxyz
äàáâãåæçðèéêëìíîïñöòóôõøüùúûýþÿß Now Playing
0123456789
Title
.@-_/:˜?[\]^’{|} Artist
Album

• Drücken Sie BACK, um die Eingabe zurückzunehmen. Wenn


00:06
“Eingabe abbrechen?” angezeigt wird, wählen Sie “Ja”, und
drücken Sie auf ENTER. Pause Vorheriger OPTION Optionen
Zurück Weiter Menü

v Siehe auf der Rückseite

62
Verwenden von Onlinediensten

Über die OPTION-Taste verfügbare Funktionen nnSpotify-Funktionstasten


9

Grundlegende
Drücken Sie während der Wiedergabe eines Titels

Anweisungen
auf p. Drücken Sie die OPTION-Taste, um ein Menü der auf dem Funktionstasten Funktion
Der Menübildschirm von Spotify wird angezeigt. Fernseherbildschirm verwendbaren Funktionen anzuzeigen. Wählen
PAGE df Seitensuche
Sie die gewünschte Funktion aus diesem Menü aus. Die gewünschte
Funktion ist leicht auffindbar und verwendbar. Anzeige von Informationen wie Name
Track-Artist [1/3]
INFO der Quelle, Lautstärke und Name des
Klangmodus
Star this track
Browse “Kunstlername” nn Wiederholte Wiedergabe (Wiederholen) Wiederholte Wiedergabe /
Browse “Name eines Albums”
(vSeite 64) OPTION Zufallswiederg /
Video-Auswahl
Cursorsteuerung /

Anweisungen für
Fortgeschrittene
nn Zufallswiedergabe (Zufallswiederg) (vSeite 65) uio p
Nächster/Vorheriger Titel (ui) /
Zurück Schneller Vorlauf/Schneller Rücklauf
(ui gedrückt halten)
Star this track Fügt dem ausgewählten Titel einen Stern hinzu. nn Wiedergabe von Video auf dem Monitor während der ENTER
Audiowiedergabe (Videoauswahl) (vSeite 68) (Drücken und Eingabe
Browse Zeigt die Liste der Alben des Interpreten an, loslassen)
“Kunstlername” dessen Titel abgespielt wird. ENTER
Stopp
Browse (Gedrückt halten)
Zeigt die Liste der Titel auf dem Album an, das BACK Zurück
“Name eines
abgespielt wird.
Albums” SETUP Einrichtungsmenü

Informationen
8 9
(Drücken und Nächster/Vorheriger Titel
nnAnpassen der Klangqualität (M-DAX) loslassen)
Nehmen Sie diese Einstellungen unter “M-DAX” (vSeite  95)
8 9
im Menü vor. Schneller Vorlauf/Schneller Rücklauf
(Gedrückt halten)
Sie können die M-DAX-Funktion verwenden, um die
Klangtreue von komprimierten Audioquellen wie Inhalten 1 Wiedergabe
von Streaming-Musikdiensten zu verbessern. Diese Funktion 3 Pause
besitzt unterschiedliche Stufen für die Wiederherstellung. Die
Standardeinstellung ist “Aus”.

nnWechseln der Bildschirmanzeige


Drücken Sie auf dem Hauptgerät auf STATUS.
Die Anzeige wechselt bei jedem Drücken der Taste zwischen Titel,
Künstlername und Albumtitel.

nnZurückkehren zum vorherigen Bildschirm


Drücken Sie o oder BACK.

nnÄndern der Bildschirmanzeigedauer


Nehmen Sie diese Einstellungen unter “Wiedergabe-OSD”
(vSeite 100) im Menü vor. Die Standardeinstellung ist “Immer
ein”.
Wenn “Auto Aus” eingestellt wurde, wird die On-Screen-Anzeige
30 Sekunden nach dem letzten Bedienvorgang ausgeblendet.
Drücken Sie bei ausgeschaltetem Display auf uio p, um zum
ursprünglichen Bildschirm zurückzukehren.

63
Praktische Funktionen

Grundlegende
Anweisungen
In diesem Abschnitt werden praktische Funktionen der Quellen
NETWORK und USB erläutert. Die Quellennamen unterhalb der Suchen nach Inhalten mithilfe von Stichwörtern Wiederholte Wiedergabe (Wiederholen)
Überschriften der Funktionsbeschreibungen geben die Quellen an, für (Textsuche) USB Media Server Spotify
die diese Funktionen verwendbar sind.
USB Internet Radio Media Server
nn Suchen nach Inhalten mithilfe von Stichwörtern 1 Drücken Sie während der Wiedergabe von Inhalten
auf OPTION.
(Textsuche) (vSeite 64) 1 Drücken Sie während der Wiedergabe von Inhalten
auf OPTION.
Der Optionsmenübildschirm wird angezeigt.

2 drücken
Der Optionsmenübildschirm wird angezeigt. Wählen Sie mit ui “Wiederholen” aus und
nn Wiederholte Wiedergabe (Wiederholen) Sie ENTER.
2 Sie

Anweisungen für
Wählen Sie mit ui “Textsuche” aus und drücken

Fortgeschrittene
(vSeite 64)
ENTER. USB
Optionen
Der Tastatureingabebildschirm wird angezeigt. Wiederholen
Now Playing Zufallswiederg
nn Zufallswiedergabe (Zufallswiederg) (vSeite 65) Diashow
USB [1/9] Title Video-Auswahl
Optionen Artist
Textsuche Album
nn Favoritenfunktion (vSeite 66) Folder1 Wiederholen MP3 128kbps

Folder2 Zufallswiederg 00:06 100%


Folder3 Diashowintervall
Music1
nn Gleichzeitige Wiedergabe von Musik und eines Pause Vorheriger Optionen
OPTION
Music2 Zurück Weiter

Bildes (Diashow) (vSeite 67) Music3


Music4

3 auszuwählen.

Informationen
OPTION Optionen Verwenden Sie o p, um den Wiederholungs-Modus
nn Wiedergeben von Bildern in einer Abfolge
(Diashowintervall) (vSeite 68)
3 Geben Sie das erste Zeichen des Internetradiosenders USB
Wiederholen
oder der Datei ein, die Sie suchen möchten, und Now Playing
drücken Sie auf OK . Aus
Title
Artist
• Hinweise zur Zeicheneingabe finden Sie auf Seite 91. Album
MP3 128kbps

00:06 100%

Pause Vorheriger OPTION Optionen


“Textsuche” sucht in der angezeigten Liste nach Internetradio- Zurück Weiter

Sendern oder Dateien, die mit dem eingegebenen Buchstaben


beginnen. • Mit jedem Drücken von o p wird die Einstellung wie unten
dargestellt geändert.
HINWEIS
“Textsuche” ist möglicherweise für einige Listen nicht verwendbar. Aus
Off Titel
One

nnWiedergeben von Inhalten aus den Alle


All
Suchergebnissen Aus Wiederholungs-Modus ausschalten.
Wählen Sie mit ui die Inhalte aus, Titel Eine Datei wird wiederholt.
die wiedergegeben werden sollen, Alle Alle zurzeit im Ordner befindlichen Dateien werden
und drücken Sie ENTER oder p. wiederholt wiedergegeben.
Die Wiedergabe beginnt.

4 Drücken Sie ENTER.


Die Anzeige kehrt zum Wiedergabe-OSD zurück.

64
Praktische Funktionen

Zufallswiedergabe (Zufallswiederg)

Grundlegende
Anweisungen
Bei der Zufallswiedergabe wird nach der Beendigung der Wiedergabe
USB Media Server Spotify eines Titels in dem Ordner ein anderer Titel zufällig für die Wiedergabe
ausgewählt. Daher kann es vorkommen, dass ein Titel während der

1 Drücken Sie während der Wiedergabe von Inhalten


auf OPTION.
Zufallswiedergabe mehrfach wiedergegeben wird.

Der Optionsmenübildschirm wird angezeigt.

2 Wählen Sie mit ui “Zufallswiederg” aus und


drücken Sie ENTER.

Anweisungen für
Fortgeschrittene
USB
Optionen
Wiederholen
Now Playing Zufallswiederg
Diashow
Title Video-Auswahl
Artist
Album
MP3 128kbps

00:06 100%

Pause Vorheriger OPTION Optionen


Zurück Weiter

3 auszuwählen.
Verwenden Sie o p, um den Zufalls-Modus

Informationen
USB
Zufallswiederg

Now Playing
Aus
Title
Artist
Album
MP3 128kbps

00:06 100%

Pause Vorheriger OPTION Optionen


Zurück Weiter

• Mit jedem Drücken von o p wird die Einstellung wie unten


dargestellt geändert.

Aus
Off Ein
On

Aus Zufallswiedergabe deaktivieren.


Ein Alle Titel im aktuellen Wiedergabeordner werden zufällig
wiedergegeben.

4 Drücken Sie ENTER.


Die Anzeige kehrt zum Wiedergabe-OSD zurück.

65
Praktische Funktionen

Favoritenfunktion Wiedergeben von unter “Zu Fav.Hinzuf.” nnHinzufügen zur Taste FAVORITE STATION

Grundlegende
Anweisungen
Es können bis zu drei Typen von Inhalten hinzugefügt werden.
Es gibt zwei Möglichkeiten, um Inhalte zu Favoriten hinzuzufügen:
hinzugefügten Inhalten
q Hinzufügen zu Favoriten mithilfe des Optionen-Menüs Halten Sie eine der Tasten FAVORITE
w Hinzufügen zur Taste FAVORITE STATION
1 Drücken Sie NETWORK. STATION 1 – 3 mindestens
3  Sekunden lang gedrückt, während
nnHinzufügen zu Favoriten mithilfe des Optionsmenüs
(Zu Fav.Hinzuf.) 2 “Favorites”
Wählen Sie mit uio p
aus, und drücken
Inhalte oder ein Radiosender
wiedergegeben werden.
Die wiedergegebenen Inhalte oder der
Internet Radio Media Server Sie ENTER.
wiedergegebene Radiosender werden für
Sie können für alle Quellen (Internetradio und Mediaserver) bis zu die Voreinstellungstaste registriert.

Anweisungen für
Fortgeschrittene
100 Elemente hinzufügen. Network

1 Drücken Sie während der Wiedergabe von Inhalten Favorites Internet Radio
Welche Inhalte der Taste FAVORITE STATION hinzugefügt werden
können, ist von der Eingangsquelle abhängig.
auf OPTION. Spotify Media Server

Der Optionsmenübildschirm wird angezeigt. Eingangsquelle Inhalte, die hinzugefügt werden können

2 drücken
Wählen Sie mit ui “Zu Fav.Hinzuf.” aus und TUNER Radiostation
Sie ENTER. Internet Radio Favoritenliste von Inhalten/Internetradio-Sender
“Favorit hinzugefügt” wird angezeigt, und der aktuelle Inhalt
wird den Favoriten hinzugefügt. Favoritenliste von Inhalten / Titel vom
Media Server

3 Wählen
Mediaserver
Sie mit ui die Inhalte aus, die wiedergegeben

Informationen
Internet Radio
Optionen werden sollen, und drücken Sie ENTER oder p. Last.fm Favoritenliste von Inhalten
Zu Fav.Hinzuf.
Die Wiedergabe beginnt.
Now Playing Diashow Flickr Favoritenliste von Inhalten
Video-Auswahl
Title
Artist Spotify Favoritenliste von Inhalten
Album
MP3 128kbps
Favoritenliste von Inhalten / Internetradio-Sender
00:06 100%
Favorites /
OPTION Optionen
Titel vom Mediaserver
Zurück

HINWEIS
• Die Anzeige kehrt nach dem Abschluss des Verfahrens zum
• Beachten Sie, dass ältere Inhalte gelöscht werden, wenn Sie neue
Wiedergabe-OSD zurück.
Inhalte zu einer Nummer hinzufügen, die bereits Inhalte enthält.
• Durch die folgenden Operationen wird die Datenbank auf dem
Mediaserver aktualisiert, sodass die hinzugefügten Musikdateien
möglicherweise nicht mehr wiedergegeben werden können.
• Wenn der Mediaserver heruntergefahren und neu gestartet wird.
• Wenn Musikdateien gelöscht oder zum Mediaserver hinzugefügt
werden.

v Siehe auf der Rückseite

66
Praktische Funktionen
Wiedergeben von Inhalten, die der nnLöschen von zu Favoriten hinzugefügten Inhalten Gleichzeitige Wiedergabe von Musik und

Grundlegende
Anweisungen
Taste FAVORITE STATION hinzugefügt wurden (Aus Fav.löschen) eines Bildes (Diashow)
1 Drücken Sie NETWORK.
Sie können die Inhalte ganz einfach durch Drücken auf die Taste
FAVORITE STATION abrufen. USB Internet Radio Media Server

1 Zeigen Sie ein Bild an.


Drücken Sie auf eine der Tasten
FAVORITE STATION 1 – 3, der Sie
Inhalte hinzugefügt haben.
2 “Favorites”
Wählen Sie mit uio p
aus, und drücken • Anzeigen
(vSeite 35).
von Bildern auf USB-Speichergeräten

Die Wiedergabe beginnt. Sie ENTER. • Anzeigen von Bildern auf Flickr (vSeite 60).

2 Geben Sie eine Musikdatei oder einen Internetradio-

Anweisungen für
Fortgeschrittene
Network
Sender wieder (vSeite 49, 54).
Favorites Internet Radio

Werkseitig wurden die Tasten FAVORITE STATION 1 – 3 bereits


mit Internetradio-Sendern belegt. Möglicherweise können Sie diese
Radiostationen aber aufgrund von Einschränkungen nicht abspielen.
Spotify Media Server 3 Drücken Sie OPTION.
Der Optionsmenübildschirm wird angezeigt.

4 Wählen
ENTER.
Sie mit ui “Diashow” aus und drücken Sie

Das Optionsmenü wird ausgeblendet, und das angezeigte Bild


wird auf dem Bildschirm wiedergegeben.

3 Wählen Sie mit ui die Inhalte aus, die Sie aus USB

Informationen
Optionen
den Favoriten löschen möchten, und drücken Sie Wiederholen
OPTION. Now Playing Zufallswiederg
Diashow
Der Optionsmenübildschirm wird angezeigt. Title Video-Auswahl
Artist

4
Album
Wählen Sie mit ui “Aus Fav.löschen” aus und MP3 128kbps

drücken Sie ENTER. 00:06 100%

“Favorit gelöscht” wird angezeigt, und der aktuelle Inhalt wird Pause Vorheriger OPTION Optionen
aus den Favoriten gelöscht. Zurück Weiter

Favorites
Optionen
Aus Fav.löschen
Video-Auswahl
Radio Algerienne Chaine 1
FM West 84.2

OPTION Optionen

• Die Anzeige kehrt nach dem Abschluss des Verfahrens zum


ursprünglichen Bildschirm zurück.

67
Praktische Funktionen

Wiedergeben von Bildern in einer Abfolge Wiedergabe von Video auf dem Monitor
4 Wenn

Grundlegende
Sie in Schritt 3 “Ein” auswählen, drücken Sie

Anweisungen
(Diashowintervall) während der Audiowiedergabe auf i, und wählen Sie “Quelle” aus.
(Videoauswahl)
Sie können auf einem USB-Speichergerät oder auf einem Mediaserver
gespeicherte Bilddateien (JPEG) sowie Bilder von der Flickr-Website
als Diashow wiedergeben. Der Anzeigename kann ebenfalls Dieses Gerät kann während der Audiowiedergabe Video von einer
5 wiederzugebende
Drücken Sie auf o p, um die Eingangsquelle für das
Video auszuwählen, und drücken
anderen Quelle wiedergeben. Sie auf ENTER.
angegeben werden.
Dies kann für jede Eingangsquelle festgelegt werden. Die Wiedergabe beginnt.
USB Media Server Flickr
USB TUNER NETWORK
HINWEIS

1 Geben Sie ein Bild wieder, und drücken Sie OPTION.


1 Drücken Sie während der Audiowiedergabe auf Eingangsquellen, für die unter “Quelle verbergen” (vSeite  104)

Anweisungen für
Fortgeschrittene
Der Optionsmenübildschirm wird angezeigt. “Ausblenden” ausgewählt ist, können nicht ausgewählt werden.
OPTION.

2 drücken
Wählen Sie mit ui “Diashowintervall” aus und Der Optionsmenübildschirm wird angezeigt.
Sie ENTER.

USB [1/9]
Optionen
2 Wählen Sie “Video-Auswahl” über
drücken Sie anschließend ENTER.
ui, und

Textsuche
Folder1 Wiederholen Internet Radio
Optionen
Folder2 Zufallswiederg
Zu Fav.Hinzuf.
Folder3 Diashowintervall
Now Playing Diashow
Video-Auswahl
Music1 Video-Auswahl
Music2 Title
Music3 Artist

Informationen
Music4 Album
MP3 128kbps
OPTION Optionen 00:06 100%

OPTION Optionen
Zurück

3 Geben Sie mit o p die Anzeigezeit an.


• Mit jedem Drücken von o p wird die Einstellung wie unten
dargestellt geändert.
3 auszuwählen.
Verwenden Sie o p, um den Videoauswahl-Modus

• Mit jedem Drücken von o p wird die Einstellung wie unten


Aus
Off 5s 10s 15s dargestellt geändert.
60s 30s 20s
Aus
Off Ein
On
Aus Die Diashow wird nicht wiedergegeben.
Aus Deaktiviert den Videoauswahl-Modus
5s – 60s Stellen Sie die Anzeigedauer der einzelnen Bilder für die
Ein Aktiviert den Videoauswahl-Modus
Bildwiedergabe in der Diashow ein.

4 Drücken Sie ENTER.


Die Diashow wird auf dem Bildschirm angezeigt.

Dieses Gerät zeigt die Bilddateien (JPEG) in der Ausrichtung an, mit
der sie in dem Ordner gespeichert sind.

68
AirPlay-Funktion

Grundlegende
Anweisungen
Sie können an jedem beliebigen Ort in Ihrer Wohnung Musik aus Ihrer
iTunes-Bibliothek mit hervorragender Klangqualität wiedergeben. nnWiedergeben von Musik aus iTunes auf diesem Gerät Auswählen mehrerer Lautsprecher (Geräte)
Verwenden Sie Apple Remote-Appz für iPhone, iPod touch und iPad

1 Installieren
Es ist möglich, iTunes-Titel neben diesem Gerät auch auf Lautsprechern
zur Bedienung von iTunes in jedem Raum Ihres Hauses. Sie iTunes 10 oder höher auf einem Mac-
(Geräten) wiederzugeben, die mit AirPlay kompatibel sind.
oder Windows-Computer, der mit dem gleichen

1 Sie
zzErhältlich als kostenloser Download im App Store.
Netzwerk verbunden ist wie das Gerät. Klicken Sie auf das AirPlay-Symbol , und wählen
nnStreamen von auf dem iPhone, iPod touch, oder “Mehrere” aus.
iPad gespeicherter Musik direkt zum Gerät 2 Schalten Sie dieses Gerät EIN.
2 Markieren
Stellen Sie für dieses Gerät “IP-Steuerung” (vSeite 110) auf Sie die Lautsprecher, die Sie verwenden
Wenn Sie Ihr “iPhone/iPod touch/iPad” auf iOS 4.2.1 oder höher “Immer ein” ein.
möchten.
aktualisieren, können Sie die auf Ihrem “iPhone/iPod touch/iPad”
HINWEIS

Anweisungen für
Fortgeschrittene
gespeicherte Musik direkt auf dieses Gerät übertragen. AirPlay Einzelne Mehrere
Wenn “IP-Steuerung” auf “Immer ein” gestellt ist, verbraucht das

1 Nehmen Sie die WiFi-Einstellungen für iPhone, iPod Gerät mehr Energie im Standby-Modus. Master-Lautstärke

touch oder iPad vor.


3 Starten Sie iTunes, klicken Sie auf das AirPlay- Mein Computer
• Weitere Informationen finden Sie in der Bedienungsanleitung Ihres Symbol , und wählen Sie dieses Gerät aus der
Geräts. Marantz NR1504
Liste aus.

2 Starten Sie die Musik auf dem iPhone, iPod touch


oder iPad bzw. die iPod-App. v Siehe auf der Rückseite
wird auf dem Display des iPhone, iPod touch oder iPad
angezeigt.

Informationen
3 Tippen Sie auf das Symbol von AirPlay . 4 Wählen Sie einen Titel, und klicken Sie in iTunes auf
Wiedergabe.
Die Musik wird auf dieses Gerät übertragen.

4 Wählen Sie den gewünschten Lautsprecher aus.

Marantz NR1504

HINWEIS
Bei der Wiedergabe mit der AirPlay-Funktion wird der Klang mit der
am iPhone, iPod touch, iPad oder in iTunes eingestellten Lautstärke
wiedergegeben.
Regeln Sie die Lautstärke am iPhone, iPod touch, iPad oder in iTunes
herunter, bevor Sie die Wiedergabe starten, und passen Sie sie dann
auf einen geeigneten Pegel an.

69
AirPlay-Funktion
nnSteuern der iTunes-Wiedergabe über die

Grundlegende
Anweisungen
Fernbedienung dieses Geräts • Während des Betriebs von AirPlay wird
Sie können mit der Fernbedienung dieses Geräts die Wiedergabe,
auf dem Menübildschirm angezeigt.
Pause und die automatische Suche (Cue) von Songs in iTunes
• Die Eingangsquelle wird auf “NETWORK”
steuern.
umgeschaltet, wenn die AirPlay-

1 Wählen Sie im Menü “Bearbeiten” – “Einstellungen” Wiedergabe startet.


aus. • Sie können die AirPlay-Wiedergabe beenden, indem Sie auf die o
drücken oder eine andere Eingangsquelle auswählen.

2 Wählen Sie im Einstellungsfenster für iTunes


“Geräte” aus.
• Drücken Sie auf dem Gerät auf STATUS, um Titel- und Künstlernamen
gleichzeitig anzuzeigen.

Anweisungen für
Fortgeschrittene
• Informationen über die Verwendung von iTunes finden Sie auch

3 Aktivieren Sie “iTunes-Audiosteuerung von


entfernten Lautsprechern aus zulassen”, und
unter Hilfe für iTunes.
• In Abhängigkeit von Betriebssystem und Software-Version sieht der
Bildschirm möglicherweise anders aus.
klicken Sie auf “OK”.
Gerätevoreinstellungen

Allgemein Wiedergabe Freigabe Store Kindersicherung Geräte Erweitert

Geräte-Backups:

Informationen
Backup löschen ...

Automatische Synchronisierung von iPods, iPhones und iPads verhindern

Warnen,wenn mehr als 5% der Daten auf diesem Computer geändert werden.

iTunes-Audiosteuerung von entfernten Lautsprechern aus zulassen


iTunes nur mit verbundenen oder für die Privatfreigabe konfigurierten Fernbedienungen
steuern

iTunes ist mit keinen Remotes verbunden Alle Remotes vergessen

Sync-Verlauf zurücksetzen

? OK Abbrechen

70
Auswählen eines Audiomodus (Soundmodus)

Grundlegende
Anweisungen
Dieses Gerät ermöglicht die Wiedergabe zahlreicher Surround- und
Stereo-Modi.
Auswählen eines Audiomodus
Mehrkanal-Audioformate werden auf zahlreichen Formaten von Film-
und Musik-Discs wie Blu-ray und DVD bereitgestellt. Zudem werden
diese von digitalen Sendern sowie von Film- und Musik-Streams von
1 Spielen
– 62).
Sie das ausgewählte Gerät ab (vSeite  30
Direkte Wiedergabe
Internet-basierten Abonnementdiensten unterstützt. Der Klang des Quellmediums wird wie vorhanden wiedergegeben.

Dieses Gerät unterstützt die Wiedergabe nahezu aller dieser Mehrkanal-


Audioformate. Es unterstützt auch die Surround-Wiedergabe von
2 oder
Halten Sie MOVIE, MUSIC
GAME gedrückt, um einen
1 Spielen Sie das ausgewählte
Audiomodus auszuwählen. Gerät ab (vSeite 30 – 62).

Anweisungen für
anderen Formaten als Mehrkanal wie 2-Kanal-Stereoaudio.

Fortgeschrittene
Dieses Gerät erzeugt automatisch eine
Dieses Gerät erzeugt auf der Grundlage des Eingangsaudioformats
und der aktuellen Lautsprecheraufstellung automatisch eine Liste aller
Liste der auswählbaren Klangmodi und
zeigt diese an.
2 Sie
Drücken Sie PURE und wählen
“DIRECT” aus.
wiedergabefähigen Klangmodi und zeigt diese auf dem Bildschirm Die direkte Wiedergabe startet.
• Bei jedem Drücken auf MOVIE, MUSIC
an. Daher können Sie einen passenden Surround-Wiedergabemodus
oder GAME wird der Audiomodus
auswählen, selbst wenn Sie nicht mit der Auswahl von Klangmodi
gewechselt.
vertraut sind. Probieren Sie mehrere Surround-Wiedergabemodi
aus, und genießen Sie die Surround-Wiedergabe in dem von Ihnen MOVIE Wechselt zu dem für Filme und
bevorzugten Modus. Fernsehprogramme geeigneten
Audiomodus.
GBeispielH Wenn MOVIE gedrückt gehalten wird
MUSIC Wechselt zu dem für Musik

Informationen
geeigneten Audiomodus.
MOVIE SOUND
STEREO
GAME Wechselt zu dem für Spiele
DOLBY PLII Movie
DTS NEO:6 cinema
geeigneten Audiomodus.
MULTI CH STEREO
VIRTUAL
• Wenn Sie MOVIE, MUSIC oder GAME drücken, wird eine Liste der
zur Auswahl stehenden Audiomodi angezeigt. Jedes Mal, wenn Sie
MOVIE, MUSIC oder GAME drücken, ändert sich der Audiomodus.
• Während die Liste angezeigt wird, können sie auch ui
verwenden, um einen Surround-Modus auszuwählen.
Zu den angezeigten Klangmodi gehört auch der 2-Kanal-Stereo-
Wiedergabe-Modus ohne zusätzliche Surround-Klangsynthese.
• Die Tasten MOVIE, MUSIC oder GAME speichern den letzten für
diese Taste ausgewählten Klangmodus. Wenn Sie auf MOVIE,
In welchem Audioformat eine Disc aufgenommen wurde, finden Sie MUSIC oder GAME drücken, wird der gleiche Klangmodus wie bei
auf der Disc-Hülle. der letzten Wiedergabe abgerufen.
• Wenn die wiedergegebenen Inhalte den zuvor ausgewählten
Klangmodus nicht unterstützen, wird automatisch der geeignetste
Klangmodus für diese Inhalte ausgewählt.

71
Auswählen eines Audiomodus

Pure Direct-Wiedergabe Surround-Automatik-Wiedergabe

Grundlegende
Anweisungen
Dieser Modus erzeugt eine höhere Klangqualität als der “DIRECT”- In diesem Modus wird das digitale Eingangssignal erkannt und
Modus, indem die Anzeige auf der Vorderseite ausgeschaltet wird, automatisch der entsprechende Wiedergabemodus ausgewählt.
sodass eine Streuung von geringem Rauschen in den empfindlichen
analogen Schaltkreis vermieden wird.
1 Spielen Sie das ausgewählte
Gerät ab (vSeite 30 – 62).
1 Spielen Sie das ausgewählte
Gerät ab (vSeite 30 – 62).
2 Drücken Sie PURE und wählen
Sie “AUTO” aus.
2 Sie
Drücken Sie PURE und wählen Die Surround-Automatik-Wiedergabe

Anweisungen für
Fortgeschrittene
“PURE DIRECT” aus. beginnt.
Die PURE DIRECT-Anzeige am
Hauptgerät leuchtet.
Das Display verdunkelt sich, und die
Pure Direct-Wiedergabe startet.

• Im DIRECT- und PURE DIRECT-Audiomodus können folgende


Elemente nicht eingestellt werden.
• Klang (vSeite 94) • M-DAX (vSeite 95)
• MultEQ® (vSeite 96) • Dynamic EQ (vSeite 96)

Informationen
• Dynamic Volume (vSeite 96)
• Die Einstellung erfolgt durch Drücken von PURE DIRECT am
Hauptgerät.

HINWEIS
• Videosignale werden nur dann ausgegeben, wenn HDMI-Signale im
PURE DIRECT-Modus abgespielt werden.
• Im Modus PURE DIRECT wird der Menübildschirm nicht angezeigt.
• Im PURE DIRECT-Modus wird das Display abgeschaltet, und es
sieht so aus, als werde das Gerät nicht mit Strom versorgt.

72
Auswählen eines Audiomodus
nnAudiomodus

Grundlegende
Anweisungen
• Die folgenden Audiomodi können mithilfe der Tasten MOVIE, MUSIC, GAME und PURE ausgewählt werden.
• Verwenden Sie das Menü “Surround-Param.” (vSeite 93), um den Surround-Klang nach Ihren Wünschen anzupassen.

z1 2-Kanal verfügt auch über analoge Eingabe.


Funktionstaste Eingangssignal Audiomodus Funktionstaste Eingangssignal Audiomodus z2 In diesem Modus wird eine 2-Kanal-Quelle als 5.1-Kanal
STEREO STEREO wiedergegeben. Dieser Modus ist nicht auswählbar, wenn
DOLBY PLg Movie z2 DOLBY PLg Music z2 Kopfhörer oder nur Front-Lautsprecher verwendet werden.
2-Kanal z1 DTS NEO:6 Cinemaz2 2-Kanal z1 DTS NEO:6 Music z2 z3 Je nach Audioformat oder Kanalanzahl des Eingangssignals
MULTI CH STEREO MULTI CH STEREO sind einige Audiomodi nicht verfügbar. Einzelheiten finden
VIRTUAL VIRTUAL Sie unter “Eingangssignaltypen und zugehörige Klangmodi”

Anweisungen für
Fortgeschrittene
Mehrkanal z3 STEREO Mehrkanal z3 STEREO (vSeite 127).
Dolby Digital DOLBY DIGITAL Dolby Digital DOLBY DIGITAL
Dolby TrueHD DOLBY TrueHD Dolby TrueHD DOLBY TrueHD v Siehe auf der Rückseite
Dolby Digital Dolby Digital
MOVIE DOLBY DIGITAL Plus MUSIC DOLBY DIGITAL Plus
Plus Plus
DTS SURROUND DTS SURROUND
DTS DTS
DTS 96/24 DTS 96/24
DTS-HD HI RES DTS-HD HI RES
DTS-HD / DTS-HD /
DTS-HD MSTR DTS-HD MSTR
DTS Express DTS Express
DTS Express DTS Express
PCM- PCM-
MULTI CH IN MULTI CH IN
Mehrkanal Mehrkanal

Informationen
MULTI CH STEREO MULTI CH STEREO
VIRTUAL VIRTUAL

73
Auswählen eines Audiomodus
z1 2-Kanal verfügt auch über analoge Eingabe. Anzeigen auf dem Fernseherbildschirm oder auf

Grundlegende
Anweisungen
Funktionstaste Eingangssignal Audiomodus z2 In diesem Modus wird eine 2-Kanal-Quelle als 5.1-Kanal
wiedergegeben. Dieser Modus ist nicht auswählbar, wenn der Anzeige
STEREO
DOLBY PLg Game z2 Kopfhörer oder nur Front-Lautsprecher verwendet werden.
2-Kanal z1 z3 Je nach Audioformat oder Kanalanzahl des Eingangssignals
MULTI CH STEREO + DVD
VIRTUAL sind einige Audiomodi nicht verfügbar. Einzelheiten finden
Mehrkanal z3 STEREO Sie unter “Eingangssignaltypen und zugehörige Klangmodi” q w
Dolby Digital DOLBY DIGITAL (vSeite 127).
Dolby TrueHD DOLBY TrueHD z4 Wenn der AUTO-Modus ausgewählt wurde, wird für die q Zeigt einen Decoder an, der verwendet werden soll.
Dolby Digital Wiedergabe der zum Eingangssignal passende Klangmodus • Ein DOLBY DIGITAL Plus Decoder wird als “ ” angezeigt.
DOLBY DIGITAL Plus gewählt.
GAME Plus
w Zeigt den Namen der wiedergegebenen Eingangsquelle an.

Anweisungen für
Fortgeschrittene
DTS SURROUND
DTS
DTS 96/24
DTS-HD HI RES v Siehe auf der Rückseite
DTS-HD /
DTS-HD MSTR
DTS Express
DTS Express
PCM-
MULTI CH IN
Mehrkanal
MULTI CH STEREO
VIRTUAL
DIRECT
PURE
Alle PURE DIRECT
AUTOz4

Informationen
74
Auswählen eines Audiomodus

nnBeschreibung der Audiomodi

Grundlegende
Anweisungen
Dolby-Audiomodus Original-Audiomodus
Audiomodi Beschreibung Audiomodi Beschreibung
DOLBY PLg Dieser Modus kann ausgewählt werden, wenn ein Dolby Pro Logic g-Decoder MULTI CH STEREO Modus für den Genuss von Stereo-Klang aus allen Lautsprechern.
verwendet wird, um eine 2-Kanal-Quelle als 5.1-Kanal-Surround-Klang mit Stereoaudioquellen (2-Kanal) werden über die Front-Lautsprecher (L/R) und die
einem einhüllenden Surround-Erlebnis wiederzugeben. Surround-Lautsprecher wiedergegeben.
DOLBY DIGITAL Dieser Modus kann ausgewählt werden, wenn mit Dolby Digital aufgenommene VIRTUAL Dieser Modus erzeugt einen ausgedehnten Surround-Klangeffekt bei der
Quellen wiedergegeben werden. Wiedergabe ausschließlich über die Front-Lautsprecher (L/R) und beim Hören
DOLBY TrueHD Dieser Modus kann ausgewählt werden, wenn mit Dolby TrueHD über Kopfhörer.

Anweisungen für
Fortgeschrittene
aufgenommene Quellen wiedergegeben werden.
DOLBY DIGITAL Plus Dieser Modus kann ausgewählt werden, wenn mit Dolby Digital Plus STEREO-Audiomodus
aufgenommene Quellen wiedergegeben werden.
Audiomodi Beschreibung
DTS-Audiomodus STEREO In diesem Modus wird 2-Kanal-Stereoaudio ohne weitere Surround-
Klangverarbeitung wiedergegeben.
Audiomodi Beschreibung • Der Klang wird vom linken und vom rechten Front-Lautsprecher und vom
DTS NEO:6 Dieser Modus kann ausgewählt werden, wenn ein DTS NEO:6-Decoder Subwoofer ausgegeben (falls angeschlossen).
verwendet wird, um eine 2-Kanal-Quelle als 5.1-Kanal-Surround-Klang • Wenn Mehrkanalsignale eingehen, werden diese auf 2-Kanal-Audio
wiederzugeben. heruntergemischt und ohne zusätzliche Surround-Klangverarbeitung
wiedergegeben.

Informationen
Es steht ein für die Filmwiedergabe optimierter “Cinema”-Modus und ein für
die Musikwiedergabe optimierter “Music”-Modus zur Verfügung.
DTS SURROUND Dieser Modus kann ausgewählt werden, wenn mit DTS aufgenommene Direct-Audiomodus
Quellen wiedergegeben werden.
DTS 96/24 Dieser Modus kann ausgewählt werden, wenn mit DTS 96/24 aufgenommene Audiomodi Beschreibung
Quellen wiedergegeben werden. DIRECT Dieser Modus liefert einen direkten Eingang-zu-Ausgang-Pfad mit minimaler
DTS-HD Dieser Modus kann ausgewählt werden, wenn mit DTS-HD aufgenommene Audioverarbeitung unter Umgehung sämtlicher nicht erforderlicher Stufen,
Quellen wiedergegeben werden. sodass der reinste Klang entsteht.
DTS Express Dieser Modus kann ausgewählt werden, wenn mit DTS Express aufgenommene PURE DIRECT Dieser Modus bietet die Vorteile des direkten Audio-Pfads des Direct-Modus
Quellen wiedergegeben werden. bei gleichzeitiger Deaktivierung zusätzlicher Stufen, die möglicherweise eine
Auswirkung auf die Klangqualität besitzen.
Im Pure Direct-Modus werden die folgenden Elemente ausgeschaltet:
PCM-Mehrkanal-Audiomodus • Die Anzeige der Vorderseite und ihr Schaltkreis
• Der Schalter für analogen Videoeingang/-ausgang und sein Prozessor
Audiomodi Beschreibung
MULTI CH IN Dieser Modus kann für die Wiedergabe von PCM-Mehrkanal-Quellen von Surround-Automatik
einem Disc-Player ausgewählt werden.
Audiomodi Beschreibung
AUTO In diesem Modus wird das digitale Eingangssignal (z. B. Dolby Digital, Dolby
TrueHD, Dolby Digital Plus, DTS, DTS-HD, PCM (Mehrkanal)) erkannt und
automatisch der geeignete Wiedergabemodus ausgewählt.
Bei einem analogen Eingangssignal oder bei PCM (2-Kanal) wird die Stereo-
Wiedergabe verwendet.

75
Anweisungen für Fortgeschrittene

Grundlegende
Anweisungen
Anweisungen für Fortgeschrittene
Im Anschluss werden Funktionen und Bedienungsmöglichkeiten detaillierter
beschrieben, damit Sie dieses Gerät im vollen Umfang nutzen können.

Anweisungen für
Fortgeschrittene
F Lautsprecherinstallation/-anschluss/-einrichtung (Erweitert) vSeite 77
F Lautsprecherinstallation/-anschluss/-einrichtung (Erweitert) vSeite 81
F Wiedergabe (Fortgeschrittene Bedienung) vSeite 82
F Detaillierte Einstellungen vornehmen vSeite 88

Informationen
76
Lautsprecherinstallation/-anschluss/-einrichtung (Erweitert)

Grundlegende
Anweisungen
Lautsprechereinstellungen Schritt für Schritt Lautsprecherinstallation
• Ermitteln Sie anhand der Anzahl der verwendeten Lautsprecher
Lautsprecherinstallation das Lautsprechersystem, und stellen Sie alle Lautsprecher und den Wenn 5.1-Kanal-Lautsprecher installiert sind
Subwoofer im Raum auf. In dieser Anleitung wird das Installieren
von Lautsprechern an einem herkömmlichen Beispiel erläutert.
• Die Impedanz der Lautsprecher sollte zwischen 6 und 16  Ω/Ohm
Lautsprecheranschluss (vSeite 78) liegen. FL FR
SW

Anweisungen für
Fortgeschrittene
C
Nutzen Sie die Abbildung unten als Richtlinie für die Aufstellung der
einzelnen Lautsprecher. Die Höhe muss nicht komplett gleich sein. z1
Surround-
Lautsprecher z2

Front- SL SR
Lautsprecher 60 – 90 cm
Hörposition

Informationen
GAnsicht von der SeiteH z1 22˚ – 30˚ z2 120˚

GAbkürzungen für die LautsprecherH


FL Front-Lautsprecher (L) SW Subwoofer
FR Front-Lautsprecher (R) SL Surround-Lautsprecher (L)
C Center-Lautsprecher SR Surround-Lautsprecher (R)

77
Lautsprecheranschluss

Grundlegende
Anweisungen
In diesem Beispiel werden die Lautsprecher in diesem Raum an das Gerät angeschlossen.
Dieser Abschnitt enthält eine Beschreibung ihres Anschlusses in typischen Szenarien. Anschließen der Lautsprecherkabel
Achten Sie beim Anschließen der Lautsprecher an dieses Gerät darauf, dass die Kennzeichnung von linkem
(L) und rechtem (R) Kanal sowie die Ausrichtung + (rot) und – (schwarz) übereinstimmen.
nn Anschließen von 5.1-Kanal-Lautsprechern (vSeite 80)
nn Anschließen von 2.1-Kanal-Lautsprechern (vSeite 80)
1 Isolieren Sie ca. 10  mm des Lautsprecherkabelendes ab,
verzwirbeln Sie das Ende der Ader fest, oder versehen Sie es mit
einem Kabelschuh.
HINWEIS
• Trennen Sie die Stromversorgung des Geräts, bevor Sie die Lautsprecher anschließen. Schalten
2 Drehen Sie den Lautsprecheranschluss gegen den Uhrzeigersinn,

Anweisungen für
Fortgeschrittene
Sie auch den Subwoofer aus.
• Schließen Sie die Lautsprecherkabel so an, dass sie an den Anschlussbuchsen nicht überstehen. um ihn zu lösen.
Die Schutzschaltung kann u. U. aktiviert werden, wenn die Adern die Schalttafel berühren oder
wenn die Plus- und Minuspole einander berühren (vSeite 130 “Überlastschutz”).
• Berühren Sie die Anschlussbuchsen der Lautsprecher nicht, wenn das Gerät an das Stromnetz
angeschlossen ist. Dies kann zu einem Stromschlag führen. Wenn der “Einricht.Assist.” ausgeführt
wird, folgen Sie den Anweisungen im Bildschirm des “Einricht.Assist.”, um die Einstellungen
vorzunehmen. (Die Lautsprecheranschlüsse werden während der Ausführung des “Einricht.
3 Führen Sie Ader des Lautsprecherkabels bis zum zum Beginn
der Isolierung in den Lautsprecheranschluss ein.
Assist.” nicht mit Strom versorgt.)
• Verwenden Sie die Lautsprecher mit der unten dargestellten Lautsprecher-Impedanz.
Lautsprecheranschlüsse Lautsprecher-Impedanz
4 Drehen Sie den Lautsprecheranschluss im Uhrzeigersinn, um
ihn festzuziehen.

Informationen
FRONT
CENTER 6–16 Ω/Ohm
SURROUND

78
Lautsprecheranschluss

Anschlusskabel Anschließen der Subwoofer nnInformationen zu den mitgelieferten Kabelkennzeichnungen für die

Grundlegende
Anweisungen
Verwenden Sie zum Anschließen des Subwoofers
Kanalidentifizierung
Audiokabel (separat erhältlich) Der Kanalabschnitt für Lautsprecheranschlüsse auf der Rückseite ist farbcodiert, damit die einzelnen
ein Subwoofer-Kabel.
Lautsprecherkabel Kanäle zu erkennen sind.
Lautsprecheranschlüsse Farbe
FRONT L Weiß
FRONT R Rot
Subwoofer-Kabel CENTER Grün
SURROUND L Hellblau

Anweisungen für
Fortgeschrittene
SURROUND R Blau
Befestigen Sie die Lautsprecherkabel-Kennzeichnungen für jeden Kanal an dem entsprechenden
Lautsprecherkabel, wie in der Abbildung dargestellt.
Nehmen Sie anschließend die Anschlüsse vor, sodass die Farbe der Lautsprecheranschlüsse denen der
Lautsprecherkabel-Kennzeichnungen entspricht.

GSo befestigen Sie die Lautsprecherkabel-KennzeichnungH


Lautsprecher Dieses Gerät

Informationen
79
Lautsprecheranschluss

Anschließen von 5.1-Kanal-Lautsprechern Anschließen von 2.1-Kanal-Lautsprechern

Grundlegende
Anweisungen
Anweisungen für
Fortgeschrittene
Informationen
FL FR FL FR
SW SW

SL SR

HINWEIS
• Informationen über Lautsprecheranschlüsse finden Sie auf Seite 79.
• Informationen zur Lautsprecher-Impedanz finden Sie auf Seite 78.

HINWEIS
• Informationen über Lautsprecheranschlüsse finden Sie auf Seite 79.
• Informationen zur Lautsprecher-Impedanz finden Sie auf Seite 78.

80
Anschlüsse (Erweitert)

Grundlegende
Anweisungen
Anschließen der REMOTE CONTROL-Anschlüsse
Remote-Anschluss von Marantz-Geräten Entfernte Steuerung eines Marantz Blu-ray-Players mithilfe der
Marantz Remote App
nnBedienung dieses Geräts mit der Fernbedienung ohne Sichtkontakt
• Sie können an die REMOTE CONTROL-Anschlüsse einen externen IR-Empfänger anschließen, um die Neuere Marantz Blu-ray Disc-Player können mithilfe der Marantz Remote App auch über eine Netzwerk-
mitgelieferte Fernbedienung ohne Sichtkontakt zu verwenden. Dies kann erforderlich sein, wenn das Receiver-Einheit bedient werden. Stellen Sie sicher, dass das REMOTE CONTROL-System der Receiver-

Anweisungen für
Fortgeschrittene
Gerät in einem Schrank oder einer Ecke verborgen ist, sodass Sie nicht direkt mit der Fernbedienung Einheit und der BD-Player wie im vorherigen Abschnitt dargestellt eingerichtet sind.
auf dieses zeigen können.
• Deaktivieren Sie dafür die Empfangsfunktion für die Fernbedienung (vSeite 87 “Fernbedienungssperre”).

IR-Empfänger
RC OUT

HINWEIS
Wenn Sie keinen IR-Empfänger anschließen,
sollten Sie die Empfangsfunktion für

Informationen
Fernbedienungssignale deaktivieren.
Nach der Deaktivierung dieser Funktion
können Sie das Gerät nicht mehr mit der
Fernbedienung steuern.

nnRemote-Anschluss von Marantz-Geräten


• Wenn Sie ein anderes Marantz-Gerät als dieses verwenden, das einen Fernbedienungsanschluss
unterstützt, können Sie Fernbedienungssignale übertragen, indem Sie das Gerät über ein Monokabel
an den REMOTE CONTROL IN/OUT-Anschluss anschließen.
• Schalten Sie den Fernbedienungsschalter auf der Rückseite der angeschlossenen Audiokomponente
auf “EXTERNAL” oder “EXT.”, um diese Funktion zu nutzen.

81
Wiedergabe (Fortgeschrittene Bedienung)

Grundlegende
Anweisungen
Einrichtung (vSeite 22) HDMI-Steuerfunktion
CEC ist eine aktuelle Ergänzung des HDMI-Standards, die den
Wiedergabe (Grundfunktionen) (vSeite 29) Austausch von Steuersignalen zur Kommunikation mit einem anderen nnEinstellungsverfahren
Gerät über eine HDMI-Kabelverbindung ermöglicht. Dies wird nicht
Auswählen eines Audiomodus (Soundmodus)
(vSeite 71)
von allen mit HDMI ausgestatteten Geräten unterstützt.

nnMit der HDMI Steuerung mögliche Bedienungen


1 Wählen Sie den HDMI-Ausgang, mit dem Sie die
HDMI-Steuerfunktion nutzen möchten.
Stellen Sie “HDMI Steuerung” (vSeite 99) auf “Ein” ein.
• Die Abschaltung dieses Gerätes kann an die Abschaltung des

2 Schalten Sie alle Geräte ein, die per HDMI-Kabel

Anweisungen für
Fernsehers gekoppelt werden.

Fortgeschrittene
nn HDMI-Steuerfunktion (vSeite 82)
• Mit der Auswahl einer TV-Funktion können Sie Audio- verbunden sind.
nn Einschlaffunktion (vSeite 83) Ausgabegeräte schalten.
nn Netzwerk-Steuerfunktion (vSeite 84)
nn Duale Sicherungsspeicherfunktion (vSeite 85)
Wenn Sie unter den Funktionseinstellungen für die Fernseher-
Audioausgabe die Option “Audioausgabe vom Verstärker”
aktivieren, können Sie das AV-Empfänger-Gerät einschalten.
3 Stellen Sie die HDMI-Steuerfunktion bei allen
Geräten ein, die per HDMI-Kabel angeschlossen
nn Frontblendentastensperre (vSeite 86) sind.
• Die Lautstärke dieses Gerätes können Sie über die
• Zur Überprüfung der Einstellungen schlagen Sie bitte in den
nn Fernbedienungssperre (vSeite 87) Lautstärkeeinstellung des Fernsehers festlegen.
Bedienungsanleitungen der angeschlossenen Geräte nach.
• Die Eingangsquellen dieses Gerätes können Sie durch
nn Verschiedene Speicherfunktionen (vSeite 87) Kopplung an die Fernsehereingänge umschalten.
• Führen Sie die Schritte 2 und 3 bei Geräten aus, die nicht
angeschlossen sind.
• Beim Starten der Wiedergabe eines Disc-Players schalten die

4 Schalten
Eingangsquellen dieses Gerätes auf die entsprechende Quelle
Sie den Fernseheingang auf den an dieses

Informationen
für diesen Player um.
• Wenn Sie die Eingabequelle des Geräts auf “TV AUDIO” Gerät angeschlossenen HDMI-Eingang.
einstellen, können Sie den Fernseherton über dieses Gerät
ausgeben (vSeite  8 “Anmerkung zur ARC-Funktion
(Audio Return Channel)”).
5 Schalten Sie den Eingang dieses Gerätes auf die
HDMI-Eingangsquelle, und stellen Sie fest, ob das
• Wenn “HDMI Steuerung” (vSeite  99) im Menü auf “Ein” Bild vom jeweiligen Abspielgerät einwandfrei ist.
eingestellt ist, werden Signale, die über den HDMI-Eingang
eingehen, an den Fernseher oder andere an den HDMI-Ausgang
angeschlossene Geräte ausgegeben, selbst, wenn sich dieses 6 Wenn Sie den Fernseher auf Standby umschalten,
prüfen Sie, ob dieses Gerät ebenfalls auf Standby-
Gerät im Standby-Betrieb befindet (Durchleitungsfunktion). Betrieb umschaltet.

Um mit diesem Gerät den Ton eines Fernsehers wiederzugeben, der v Siehe auf der Rückseite
die ARC-Funktion nicht unterstützt, schließen Sie den Fernseher über
einen optischen Digital- oder Analoganschluss an dieses Gerät an
(vSeite 8).

82
HDMI-Steuerfunktion
Einschlaffunktion

Grundlegende
Anweisungen
Sie können das Gerät so einstellen, dass es nach Ablauf einer
festgelegten Zeit automatisch auf Standby umschaltet. Dies ist
Falls die HDMI-Steuerfunktion nicht korrekt funktioniert, kontrollieren
besonders angenehm, wenn man eine Quelle zum Einschlafen anzeigt
Sie folgende Punkte.
oder abspielt.
• Ist das TV-Gerät mit den HDMI-Steuerfunktionen kompatibel?
• Ist “HDMI Steuerung” (vSeite 99) auf “Ein” gestellt?
• Ist “Ausschaltkontr” (vSeite  99) auf “Alle” oder “Video”
Drücken Sie SLEEP, und lassen
gestellt? Sie sich die Zeit anzeigen, die Sie
• Sind die Einstellungen für die HDMI-Steuerfunktionen aller Geräte einstellen möchten.
korrekt? Die SLEEP-Anzeige auf dem Display leuchtet.

HINWEIS

Anweisungen für
Fortgeschrittene
• Die Zeit schaltet bei jedem Drücken von SLEEP um.
• Wenn “HDMI Steuerung” auf “Ein” eingestellt ist, verbraucht
das Gerät im Standby mehr Strom. Off 10 min 20 30 40 50
• Mit den HDMI-Steuerfunktionen lassen sich Fernsehgeräte 120 110 100 90 80 70 60
bedienen, die mit der HDMI-Steuerfunktion kompatibel sind. Achten
• Die Einstellung erfolgt durch Drücken von SLEEP am Hauptgerät.
Sie darauf, dass der Fernseher und die HDMI-Kabel angeschlossen
sind, bevor Sie eine HDMI-Steuerfunktion aufrufen.
• Bestimmte Funktionen lassen sich je nach angeschlossenem Zur Bestätigung der Einschlafdauer nach deren
Fernsehgerät oder Player unter Umständen nicht betätigen. Lesen
Sie deshalb vorab die Bedienanleitungen der einzelnen Geräte.
Ablauf das Gerät abgeschaltet wird
• Wenn “Ausschaltkontr” im Menü auf “Aus” eingestellt ist • Drücken Sie SLEEP.
(vSeite  99), geht dieses Gerät nicht in den Standby, selbst “Sleep : zmin” erscheint auf dem Display.

Informationen
wenn sich das angeschlossene Gerät im Standby-Modus befindet. zz Einschlafdauer
• Falls die Geräteverbindungen geändert werden, z.  B. durch
Ergänzung weiterer HDMI-Geräte, wird die Gerätekopplung unter Sleep Timer löschen
Umständen neu initialisiert. Wenn dies zutrifft, müssen Sie die Drücken Sie SLEEP, um “Off” einzustellen.
Einstellungen erneut festlegen. Die SLEEP-Anzeige auf dem Display erlischt.
• Wenn “HDMI Steuerung” auf “Ein” eingestellt ist, kann ein
HDMI-Anschluss unter “Eingangs-Zuordn.” nicht an “TV AUDIO”
(vSeite 102) zugewiesen werden. Die Sleep-Timer-Einstellung wird gelöscht, wenn das Gerät in den
• Falls einer der nachfolgenden Punkte zutrifft, muss die Sperrfunktion Standby-Modus geschaltet wird.
eventuell zurückgestellt werden, und die Schritte  2 und 3 müssen
dann im Anschluss erneut ausgeführt werden. HINWEIS
• “Eingangs-Zuordn.” – “HDMI” (vSeite  102) wurde die Die Einschlaffunktion kann nicht andere mit diesem Gerät verbundene
Einstellung geändert. Geräte abschalten. Für das Abschalten dieser angeschlossenen Geräte
• Die Verbindung zwischen dem Gerät und dem HDMI-Anschluss müssen Sie an den Geräten selbst die Einschlaffunktion einstellen.
hat sich geändert, oder es sind weitere Geräte hinzugekommen.

83
Netzwerk-Steuerfunktion

Grundlegende
Anweisungen
Sie können dieses Gerät über einen Netzwerk-Steuerbildschirm in
einem Webbrowser steuern.
4 Geben Sie die IP-Adresse dieses Geräts in die
Adresszeile des Browsers ein. 6 Bedienung. GBeispiel 1H Kontrollbildschirm für die MAIN ZONE
Beispiel: Wenn das Gerät die IP-Adresse “192.168.0.2” hat, Marantz NR1504
r
• Dieses Gerät und der Computer müssen ordnungsgemäß mit einem geben Sie “http://192.168.0.2” ein.
ZONE CONTROL
t MAIN ZONE Q0 SLEEP

Netzwerk verbunden (vSeite  20 “Anschließen an ein Heim- Q1 CBL/SAT


http://192.168.0.2 q NETWORK
Netzwerk (LAN)”) sein, um die Netzwerk-Steuerfunktion verwenden File Edit View Favorites Tools Help iPod/USB
Tuner CBL/SAT GAME Blu-ray/DVD
zu können. INDEX

• In Abhängigkeit von den Einstellungen Ihrer Sicherheitssoftware MEDIA PLAYER AUX TUNER

können Sie möglicherweise nicht von Ihrem Computer auf dieses Marantz NR1504 y TV AUDIO M-XPort CD
Web Controller
Gerät zugreifen. Ändern Sie in diesem Fall die Einstellungen Ihrer

Anweisungen für
Fortgeschrittene
NETWORK iPod/USB Internet Radio
RELOAD
Sicherheitssoftware. MAIN ZONE Add To Your Favorite
CBL/SAT 0.0
Top Menu Q2

1 Schalten Sie “IP-Steuerung” auf “Immer ein” u FAVORITE STATION Q3


i
(vSeite 110). 1 2 3

2 Zur
Q4 STEREO
Kontrolle der IP-Adresse dieses Gerätes wählen MOVIE MUSIC GAME PURE
Setup Menu
Sie im Menü “Informationen” (vSeite 110). AUTO SOUND STEREO

o 40.0
Q5
Informationen
q IP-Adresse eingeben.
Netzwerk-Name Marantz NR1504
DHCP Ein
• Wenn Sie die IP-Adresse dieses Geräts zu den Favoriten des r Klicken Sie auf den Menüeintrag, in dem Sie die Eintellungen
Browsers hinzufügen, können Sie bei der nächsten Verwendung festlegen möchten.

Informationen
IP-Adresse 192.168.0.2
Adresse MAC 000678-000000 des Browsers die Favoriten verwenden, um auf den Netzwerk- t Klicken Sie auf diese Schaltfläche, wenn Sie das Gerät ein- oder
IP-Adresse prüfen. Steuerbildschirm zuzugreifen. Wenn Sie einen DHCP-Server ausschalten.
verwenden und “IP-Steuerung” (vSeite  110) auf “Aus (im y Zum Abrufen der neuesten Informationen hier klicken.
Standby)” eingestellt ist, ändert sich beim Ein-/Ausschalten die Wenn während des normalen Betriebs Änderungen
IP-Adresse. vorgenommen werden, klicken Sie auf diese Schaltfläche, um
den Status mit den neuesten Informationen zu aktualisieren.

5 Wenn das Hauptmenü angezeigt wird, klicken Sie


http://192.168.0.2
File Edit View Favorites Tools Help u Hier klicken, um eine Einstellung in die “Favoriten” Ihres

3 Starten Sie den Webbrowser. auf den gewünschten Menüeintrag.


INDEX Browsers zu übernehmen.
Wir empfehlen, die Einstellungsbildschirme für die verschiedenen
Zonen der Browser-Favoriten zu registrieren, sodass Sie nicht
Web Controller
Marantz NR1504
aus Versehen Menüvorgänge für Zonen ausführen, die Sie nicht
MAIN ZONE bedienen wollen.
w CBL/SAT 0.0 i Zur Rückkehr zum Hauptmenü hier klicken.
o Klicken Sie auf “<”, “>” oder die Lautstärkeanzeige, um die
Hauptlautstärke zu ändern.
Q0 Klicken Sie auf “v”, um die Einschlaffunktion einzustellen.
Q1 Zeigt den Namen der ausgewählten Eingangsquelle an.
e Setup Menu
Q2 Klicken Sie auf eine Schaltfläche, um die Eingabequelle zu
wechseln.
w Zum Auswählen der zu bedienenden Zone hier klicken. Q3 Speichert Ihre bevorzugten Inhalte.
(vGBeispiel 1H) Q4 Zeigt den Klangmodus an.
e Zum Aufrufen des Einstellmenüs hier klicken. (vGBeispiel 2H) Q5 Der Klangmodus wechselt beim Klicken auf die Schaltfläche.

v Siehe auf der Rückseite

84
Netzwerk-Steuerfunktion
Duale Sicherungsspeicherfunktion

Grundlegende
GBeispiel 2H Einrichtungsmenü-Bildschirm

Anweisungen
Das Gerät speichert Informationen zu den Einstellungen auch im
Video
Video/HDMI Setup ausgeschalteten Zustand im nichtflüchtigen Speicher. Mithilfe der
nnWiederherstellen von Einstellungsangaben
HDMI Setup
dualen Sicherungsspeicherfunktion können Sie Informationen zu (Wiederherstellung)
Auto Lip Sync On Off
On Screen Display Einstellungen auch in einem anderen Speicherbereich ablegen,
Halten Sie PRESET CH + und DISPLAY mindestens
HDMI Audio Out AVR TV
TV Format
HDMI Pass Through On Off
um gespeicherte Einstellungen für eine evtl. erforderliche
HDMI Control On Off Wiederherstellung zu sichern. Speichern von Einstellungsangaben 3 Sekunden lang gedrückt.
Q6 (Sicherung).
Pass Through Source Last
Auf der Anzeige wird “MEMORY LOAD” angezeigt, und die
Blu-ray/DVD
Einstellungsangaben werden wiederhergestellt.
CBL/SAT

GAME
PRESET CH
AUX HINWEIS

Anweisungen für
Fortgeschrittene
MEDIA PLAYER
• Wenn zuvor keine Angaben gespeichert wurden, erscheint in der
Power Off Control Not available Q7 Anzeige “NO BACKUP” und es werden keine Einstellungsangaben
wiederhergestellt.
• Da die Lautstärke nicht wiederhergestellt werden kann, wird sie auf
die Werkseinstellung zurückgesetzt.
Q6 Klicken Sie auf den Menüeintrag, in dem Sie die Eintellungen
festlegen möchten. PRESET CH DISPLAY
Im Display auf der rechten Seite werden die einzelnen
Einstellungen angezeigt. nnSpeichern von Einstellungsangaben (Sicherung)
Q7 Klicken Sie zum Festlegen einer Einstellung auf die Option.
Schalten Sie das Gerät in den zu speichernden Zustand,
GBeispiel 3H Netzwerkaudio-Funktionsanzeige
und halten Sie dann PRESET CH – und PRESET CH + für

Informationen
NETWORK (MAIN ZONE)
mindestens 3 Sekunden gedrückt.
ZONE CONTROL
Q8 Auf der Anzeige wird “MEMORY SAVING” angezeigt, und die
NETWORK
iPod/USB Network Q9 Einstellungsangaben werden gespeichert.
Tuner

Favorites Internet Radio


HINWEIS
• Die Lautstärke wird nicht gespeichert.
RELOAD
Spotify Media Server • Wenn die gespeicherten Einstellungsangaben überschrieben
werden, werden die zuvor gespeicherten Inhalte gelöscht.

8 1/3 2 9
W0
40.0

Q8 Hier klicken, um zum vorherigen Bildschirm zurückzukehren.


Q9 Klicken Sie auf die zu bedienenden Inhalte.
W0 Zur Bedienung der Inhalte.

85
Frontblendentastensperre

Grundlegende
Anweisungen
Zur Vermeidung eines unbeabsichtigten Betriebs des Geräts, können
Sie die Bedienung über die Tasten an der Vorderseite des Geräts nnBeenden der Speerfunktion für die Vorderseite
sperren.

PRESET CH
1 Drücken Sie im Standby-Modus am Hauptgerät X,
während Sie M-DAX und DISPLAY gedrückt halten.

2 “FP
X ON/STANDBY STATUS VOLUME Drücken Sie PRESET CH – oder PRESET CH +, um
LOCK zOff” auszuwählen.
(z Der zurzeit eingestellte Modus.)

3 einzugeben.
Drücken Sie STATUS, um die Einstellung

Anweisungen für
Fortgeschrittene
Die Sperrung der Vorderseite wird aufgehoben.

M-DAX DISPLAY
PRESET CH
Wenn die Bedienung über die Gerätevorderseite deaktiviert ist,
können Sie das Gerät trützdem über die Fernbedienung steuern.
nnDeaktivieren der Tastenbedienung

1 Drücken Sie im Standby-Modus am Hauptgerät X,


während Sie M-DAX und DISPLAY gedrückt halten.

Informationen
2 Drücken Sie auf PRESET CH – oder PRESET CH +,
um “FP/VOL LOCK On” auszuwählen.

3 einzugeben.
Drücken Sie STATUS, um die Einstellung

Alle Tasten mit Ausnahme von X werden deaktiviert.

nnDeaktivieren aller Tasten mit Ausnahme von


VOLUME

1 Drücken Sie im Standby-Modus am Hauptgerät X,


während Sie M-DAX und DISPLAY gedrückt halten.

2 “FP
Drücken Sie PRESET CH – oder PRESET CH +, um
LOCK On” auszuwählen.

3 einzugeben.
Drücken Sie STATUS, um die Einstellung

Alle Tasten mit Ausnahme von X und VOLUME werden


deaktiviert.

86
Fernbedienungssperre Verschiedene Speicherfunktionen

Grundlegende
Anweisungen
• Wenn Sie keinen IR-Empfänger anschließen, deaktivieren Sie die
Sperrfunktion für die Fernbedienung. Nach der Deaktivierung dieser nnAktivieren der Fernbedienungs-Sensorfunktion Persönliche Speicher-Plus-Funktion
Funktion können Sie das Gerät nicht mehr mit der Fernbedienung
steuern.
• Diese Funktion ist standardmäßig deaktiviert.
1 Drücken Sie, währen das Hauptgerät im Standby-
Modus ist, X, und halten Sie dabei am Hauptgerät
Über diese Funktion werden die für die einzelnen Eingangsquellen
zuletzt gewählten Einstellungen (Eingangsmodus, Klangmodus,
M-DAX und DISPLAY gedrückt. HDMI-Ausgangsmodus, MultEQ®, Dynamic EQ, Audio Delay usw.)
PRESET CH angewendet.
X ON/STANDBY STATUS 2 “RC
Drücken Sie PRESET CH – oder PRESET CH +, um
LOCK zOff” auszuwählen.
(z Der zurzeit eingestellte Modus.) Die Surround-Param., Klangsteuerungseinstellungen und Lautstärken
der verschiedenen Lautsprecher werden für die jeweiligen Klangmodi

Anweisungen für
Fortgeschrittene
3 einzugeben.
Drücken Sie STATUS, um die Einstellung gespeichert.

Der Infrarotempfang am Hauptgerät wird aktiviert. Speicher der letzten Funktion


Mit dieser Funktion werden die Einstellungen gespeichert, die
M-DAX DISPLAY verwendet wurden, bevor das Gerät in den Standby-Modus geschaltet
wurde.
PRESET CH Wenn das Gerät wieder eingeschaltet wird, werden diese
Einstellungen wiederhergestellt.
nnDeaktivieren der Sensorfunktion der
Fernbedienung

Informationen
1 Drücken Sie, währen das Hauptgerät im Standby-
Modus ist, X, und halten Sie dabei am Hauptgerät
M-DAX und DISPLAY gedrückt.

2 “RC
Drücken Sie PRESET CH – oder PRESET CH +, um
LOCK On” auszuwählen.

3 einzugeben.
Drücken Sie STATUS, um die Einstellung

Der Infrarotempfang wird deaktiviert.

87
Detaillierte Einstellungen vornehmen

Grundlegende
Anweisungen
Menüplan
Um die Menübedienung nutzen zu können, schließen Sie einen Fernseher an dieses Gerät an, und rufen Sie das Menü auf dem Bildschirm auf. Hinweise zur Menübedienung finden Sie auf der nächsten Seite.
Das Gerät verfügt über empfohlene Voreinstellungen. Sie können das Gerät entsprechend Ihren Vorlieben und Ihrem System anpassen.

Einstellungspunkte Einzelne Punkte Beschreibung Seite Einstellungspunkte Einzelne Punkte Beschreibung Seite
Dialog-Pegel Stellt den Ausgangspegel zur Klärung der Dialog- 93 Informationen Hier können Sie die Netzwerkinformationen 110
Ausgabe des Center-Kanals ein. anzeigen.

Anweisungen für
Fortgeschrittene
Subwoofer-Pegel Diese Einstellung passt den Lautstärkepegel für 93 IP-Steuerung Aktiviert Netzwerkkommunikation im Standby- 110
Audio den Subwoofer an. Netzwerk Modus.
Surround-Param. Stellt die Surround-Klangparameter ein. 93 Netzwerk-Name Der Netzwerk-Name ist der Name dieses Gerätes, 110
Klang Hier können Sie den Klang regeln. 94 der im Netzwerk angezeigt wird. Sie können den
lesefreundlichen Namen nach Wunsch ändern.
M-DAX Erweitert für komprimierte Audioinhalte wie MP3- 95
Dateien die Höhen- und Tiefenanteile, um einen Einstellungen Einstellungen für kabelgebundenes LAN 111
besseren Klang bei der Audiowiedergabe zu erzielen. vornehmen.
Audio Delay Kompensiert eine fehlerhafte Abstimmung 95 Diagnose Hiermit überprüfen Sie die Netzwerkverbindung. 112
zwischen Video und Audio. Service-Modus Wird verwendet, wenn eine Wartung von 112
Lautstärke Dient zum Regeln der Lautstärke in der MAIN ZONE 95 einem Marantz-Servicetechniker oder einem
(dem Raum, in dem sich das Gerät befindet). Installateur erfolgt.

Informationen
Audyssey Ermöglicht Einstellungen für Audyssey MultEQ®, 96 Sprache Stellen Sie die Sprache für die Menüanzeige auf 114
Audyssey Dynamic EQ® und Audyssey Dynamic dem TV-Bildschirm ein.
Volume® Standby-Autom. Wenn Sie innerhalb einer bestimmten Zeit bei 114
Allgemein gleichzeitig fehlender Audio- oder Videoeingabe
Manueller EQ Verwenden Sie den Grafik-Equalizer, um den 97
keine Bedienung ausführen, wechselt dieses
Ton jedes Lautsprechers anzupassen.
Gerät automatisch in den Standby-Modus. Vor
HDMI-Konfig. Hier können Sie Einstellungen für die HDMI- 99 dem Wechsel in den Standby-Modus werden im
Video-/Audio-Ausgabe vornehmen. Display des Geräts “Standby-Autom.” und der
Bildschirmmenü Ermöglicht Einstellungen für die On-Screen- 100 Menübildschirm angezeigt.
Video Anzeige. Front-Display Hier nehmen Sie Einstellungen für das Display 114
TV-Format Stellen Sie für den verwendeten Fernseher das 100 dieses Geräts vor.
Format des Videoausgangssignals ein. Informationen Zeigt Informationen über Receiver- 115
Eingangs-Zuordn. Ändert die Vorgaben für die Eingabeverbindung. 102 Einstellungen, Eingangssignale usw. an.
Quelle umbenenn. Hier können Sie den Namen der Quelle ändern. 104 Nutzungsdaten Legt fest, ob anonyme Nutzungsdaten an 116
Quelle verbergen Entfernen Sie nicht verwendete Eingabequellen 104 Marantz gesendet werden sollen oder nicht.
Eingänge aus der Anzeige. Firmware Legt fest, ob auf Firmware-Updates überprüft 116
Eingangspegel Regeln Sie das Wiedergabeniveau für die 104 werden, Firmware-Updates ausgeführt und
Audioeingabe. Update- und Upgrade-Benachrichtigungen
Eingangswahl Stellt den Audio-Eingabemodus und den 104 angezeigt werden sollen.
Decode-Modus ein. Setup sperren Hier können Sie die Einstellungen vor 117
Audyssey®-Einmess Die akustischen Merkmale der angeschlossenen 22 ungewollten Änderungen schützen.
Lautsprecher und der Hörraum werden gemessen Führen Sie die Verfahren für die Installation, den Anschluss und die C7
und die optimalen Einstellungen erfolgen dann Einrichtung zur Vorbereitung dieses Geräts entsprechend den Anleitungen
automatisch. im Abschnitt zur Einrichtung dieser Bedienungsanleitung aus.
Lautsprecher
Manuelle Konfig. Hier können Sie die Lautsprecher von Hand einrichten 106 Einricht.Assist.
oder die Einstellungen, die Sie mit “Audyssey®-
Einmess” vorgenommen haben, ändern.

88
Beispiele für Menü-Bildschirmanzeigen

Grundlegende
Anweisungen
Im Folgenden werden einige typische Beispiele beschrieben.

GBeispiel 1H GBeispiel 2H
Menüauswahlbildschirm (Hauptmenü) Audyssey®-Einmess-Bildschirm (mit Abbildungen)

Einrichtungsmenü t Audyssey-Einmess

Audio w L auts p re c h e r g e m äß Han d b u c h ans c hl i e ße n


Video u n d au fs te l l e n .
y
Eingänge
Lautsprecher

Anweisungen für
q e

Fortgeschrittene
Netzwerk
Allgemein
Einricht.Assist.

u Starten

i
q Auflistung der GUI-Menü- t Aktuell gewähltes Einstellungssymbol
Einstellungssymbole y Bedienhilfe
w Aktuell gewähltes u Gewähltes Einstellungselement
Einstellungselement i Abbildung
Wählen Sie mit ui wählen e Liste der GUI-Menü-

Informationen
Einstellungselemente
Sie “Audio”, und drücken HINWEIS
Sie anschließend p.
Wenn das Menü in einer Computerauflösung (z. B. VGA) oder während
(Oder drücken Sie ENTER.)
der Wiedergabe bestimmter 3D-Videoinhalte aufgerufen wird,
wechselt das wiedergegebene Bild zum Bild des Menübildschirms.

Audio

Sprachpegel r
Subwoofer-Pegel
Surround-Param.
Klang
M-DAX
Audio Delay
Lautstärke
Audyssey
Manueller EQ

r Gewähltes Einstellungselement

89
Beispiele für Menüanzeige und Front-Display

Grundlegende
Anweisungen
Weiter unten werden typische Bespiele für Anzeigen auf dem TV-Bildschirm und auf dem Display für die Einstellungen beschrieben.

Menüanzeige Anzeige auf der Vorderseite Beschreibung


Anzeige Top-Menü Einrichtungsmenü
q Drücken Sie auf SETUP, um den
Menübildschirm anzuzeigen.
Audio w
Video w TV-Bildschirm: Zeigt die ausgewählte Zeile an.
Eingänge Display: Zeigt das ausgewählte Element an.
Lautsprecher
Audio w • Verwenden Sie ui, um zu dem
Netzwerk
Allgemein
gewünschten Element zu gelangen.
Einricht.Assist.

Anweisungen für
Fortgeschrittene
Wird angezeigt, wenn die Eing-Zuord
q TV-Bildschirm: Zeigt die ausgewählte Zeile an.
Display: Zeigt das ausgewählte Element an.
Einstellungen geändert werden Standard
CBL/SAT
HDMI

1
DIGITAL

Coax
ANALOG

1
VIDEO

1 • Verwenden Sie ui, um zu dem gewünschten Element zu gelangen.


q
Blu-ray/DVD
GAME
2
3


2

2

w Drücken Sie ENTER, um den Modus einzustellen, in dem die
MEDIA PLAYER 4 - - 3
CBL/SAT [HDMI1 ] q Einstellung vorgenommen werden kann.
TV AUDIO - Opt - -
AUX Front - - -
CD - - 3 -

Drücken Sie ENTER. Drücken Sie ENTER.

Informationen
Eing-Zuord

Standard e 0 1 wird an den Seiten der Elemente angezeigt, deren Einstellungen


e
HDMI DIGITAL ANALOG VIDEO
CBL/SAT •HDMI1 –
CBL/SAT
Blu-ray/DVDe
1
2
Coax

1
2
1
2
geändert werden können. Verwenden Sie o p, um die gewünschten
GAME 3 - - - Einstellungen vorzunehmen.
MEDIA PLAYER 4 - - 3
TV AUDIO - Opt - -
AUX Front - - -
CD - - 3 -

Wird angezeigt, wenn die Einstellungen Eing-Zuord q Drücken Sie auf u, um “Standard” (Fernsehbildschirm) oder
“Default” (Display) auszuwählen, und drücken Sie dann auf ENTER.
beim Kauf wieder übernommen werden q Standard
CBL/SAT
HDMI

1
DIGITAL

Coax
ANALOG

1
VIDEO

1 w Drücken Sie o, um “Rücksetzen” auszuwählen, und drücken Sie


Blu-ray/DVD 2 - 2 2
GAME 3 - - - anschließend ENTER.
MEDIA PLAYER 4 - - 3
TV AUDIO
AUX

Front
Opt





Default q
CD - - 3 -

Drücken Sie ENTER. Drücken Sie ENTER.

Eing-Zuord

Default?:•Cancel w
Reset auf Standard?

Rücksetzen Abbrechen w

90
Zeicheneingabe

Grundlegende
Anweisungen
Sie können an diesem Gerät den auf den folgenden Bildschirmen
angezeigten Namen zu gewünschten Namen ändern. Tastaturbildschirm nnEingabmethode
• Textsuche (vSeite 64)
• Sendername (vSeite 46)
• Quelle umbenenn. (vSeite 104)
Wählen Sie zur Zeicheneingabe ein Zeichen auf dem Bildschirm.

GBeispielH Bildschirm für das Umbenennen der Quelle


1 Rufen Sie den Bildschirm
für die Zeicheneingabe auf
• Netzwerk-Name (vSeite 110)
(vSeite 88 “Menüplan”).
Quelle umbenenn.r
• Zeicheneingabe für die Netzwerkfunktionen
(vSeite 49, 57, 60, 62, 111) MEDIA PLAYER e MEDIA PLAYER t
w
q Clear Insert Delete
A B C D E F G H I J K L M
y 2 Wählen Sie ein zu änderndes Zeichen.
q Wählen Sie mit uio p um oder

Anweisungen für
Fortgeschrittene
N O P Q R S T U V W X Y Z
auszuwählen.
u w Drücken Sie ENTER, um den Cursor auf das zu
0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 ! “ #
$ % & ‘ ( ) z+ , ; < = > ändernde Zeichen zu setzen.
i a/A Space Cancel OK Mit jedem Drücken von ENTER bewegt sich der Cursor zum
nächsten Zeichen.
o Q0 Q1
q Entfernentaste
w Einfügetaste
3 Wählen Sie mit uio p ein einzugebendes Zeichen,
und drücken Sie anschließend ENTER.
e Löschtaste • Die Zeichentypen können wie unten angegeben eingegeben
r Cursor werden.

Informationen
t Zeicheneingabefeld GGroßbuchstaben/Zahlen/SymboleH
y Cursor-Tasten ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
u Tasten-Feld 0123456789
i Umschalttaste für Groß- und Kleinschreibung !“#$%&’()z+,;<=>
o Leertaste GKleine Buchstaben/Zahlen/SymboleH
Q0 Abbrechentaste abcdefghijklmnopqrstuvwxyz
Q1 OK-Taste
0123456789
.@-_/:˜?[\]^’{|}

4 Wiederholen
zu ändern.
Sie die Schritte 2 und 3, um den Namen

5 Wählen Sie mit uio p


drücken Sie ENTER.
OK aus, und

91
Audio

Grundlegende
Anweisungen
Vornehmen von Audioeinstellungen.
Optionen, die mit dem Verfahren “Audio” eingerichtet werden können
Menübedienung Dialog-Pegel (vSeite 93)

1 Drücken Sie SETUP.


Das Menü wird auf dem Fernsehbildschirm angezeigt. Subwoofer-Pegel (vSeite 93)

2 Wählen Sie das Menü, das eingestellt oder bedient werden soll,
mit den ui aus.
Surround-Param. (vSeite 93)

Anweisungen für
Fortgeschrittene
3 Drücken Sie ENTER oder p, um die Einstellung aufzurufen. Klang (vSeite 94)

• Mit o oder BACK kehren Sie zur vorhergehenden Option zurück. M-DAX (vSeite 95)
• Um das Menü zu verlassen, drücken Sie während der Anzeige des Menüs auf
SETUP. Audio Delay (vSeite 95)
Das Menü verschwindet.
Lautstärke (vSeite 95)

Audyssey (vSeite 96)

Informationen
Manueller EQ (vSeite 97)

92
Audio

Dialog-Pegel Surround-Param.

Grundlegende
Anweisungen
Standard-Einstellungen sind unterstrichen. Standard-Einstellungen sind unterstrichen.

Stellt den Ausgangspegel zur Klärung der Dialog-Ausgabe des Center-Kanals ein. Sie können die Klangfeldeffekte für Surround-Audio an Ihre Wünsche anpassen.
Welche Elemente (Parameter) eingestellt werden können, ist vom Eingangssignal und dem zurzeit
Einstellungspunkte Einstellungsangaben
eingestellten Klangmodus abhängig. Details zu den einstellbaren Parametern finden Sie unter “Klangmodi
Pegel –12dB – +12dB (0dB) und Surround-Param.” (vSeite 125).

HINWEIS
Subwoofer-Pegel Standard-Einstellungen sind unterstrichen.
• Einige Einstellungen können nicht festgelegt werden, während die Wiedergabe angehalten wurde.
Nehmen Sie die Einstellungen während der Wiedergabe vor.
Diese Einstellung passt den Lautstärkepegel für den Subwoofer an. • Wenn der Klangmodus “PURE DIRECT” ausgewählt ist, können Sie die Surround-Param. nicht festlegen.

Anweisungen für
Fortgeschrittene
Einstellungspunkte Einstellungsangaben Einstellungspunkte Einstellungsangaben
Subwoofer Ein : Der Subwoofer wird verwendet. Heimkino-EQ Ein : “Heimkino-EQ” wird verwendet.
SW-Ausgang ein- und Aus: Der Subwoofer wird nicht verwendet. Reduziert den Höhenanteil Aus: “Heimkino-EQ” wird nicht verwendet.
ausschalten. von Film-Soundtracks,
HINWEIS sodass mögliche Spitzen
Diese Einstellung steht im Sound-Modus “DIRECT” und “PURE abgemildert und die Klarheit
DIRECT” (vSeite  71), und im “Subwoofer-Modus” (vSeite  108) erhöht wird.
“LFE+Main” zur Verfügung. Loudness-Mangmt. Ein: Die Ausgänge mit Einstellungen unter “Dynamikkompress.” und
Subwoofer-Pegel –12dB – +12dB (0dB) Diese Einstellung steht “Dialog-Normalisierung” (vSeite 115) werden aktiviert.
Diese Einstellung passt den im Modus Dolby TrueHD Aus: Die Einstellungen von “Dynamikkompress.” und “Dialog-
Lautstärkepegel für den zur Verfügung. Diese legt Normalisierung” werden deaktiviert, und die Signale der Disc werden

Informationen
Subwoofer an. fest, ob die Ausgabe wie unverändert ausgegeben.
unter “Dynamikkompress.”
festgelegt erfolgen soll,
oder ob die Ausgabe direkt
ohne Komprimierung des
dynamischen Bereichs des
auf der CD aufgenommenen
Audios erfolgen soll.
Dynamikkompress. Automatisch : Autom. Ein- und Ausschalten der Dynamik-Kompression
Komprimiert die Dynamik je nach Quelle.
(Differenz zwischen lauten Gering / Mittel / Hoch: Dies stellt das Komprimierungsniveau ein.
und leisen Klängen). Aus: Dynamik-Kompression ist immer ausgeschaltet.
Sie können “Automatisch” nur für die Quelle “Dolby TrueHD”
festlegen.
LFE-Pegel –10dB – 0dB
Hier stellen Sie den LFE-
Zur ordnungsgemäßen Wiedergabe der verschiedenen
Pegel (Tieffrequenz-Effekt-
Programmquellen empfehlen wird die Einstellung der unten
Kanal) ein.
aufgeführten Werte.
• Dolby Digital-Quellen: 0dB
• DTS-Filme: 0dB
• DTS-Musik: –10dB

v Siehe auf der Rückseite

93
Audio
Einstellungspunkte Einstellungsangaben Klang

Grundlegende
Anweisungen
Center-Breite 0.0 – 1.0 (0.3)
Teilt die Dialog-Ausgabe vom Hier können Sie den Klang regeln.
Je kleiner der Wert ist, desto mehr Dialog wird auf den Center-Kanal
Center-Kanal auf die vorderen Einstellungspunkte Einstellungsangaben
zentriert. Bei einem größeren Wert wird mehr Dialog auf die vorderen
Kanäle links und rechts auf und
Kanäle links und rechts aufgeteilt und damit das Klangbild vorne Klangregelung Ein : Klangreglung zulassen (Höhen, Bässe).
verbreitert damit das Klangbild.
verbreitert. Die Klangregelungsfunktion Aus: Wiedergabe ohne Klangreglung.
Diese Einstellungen können
Sie vornehmen, wenn der auf “Ein” bzw. “Aus”
“Klangregelung” kann eingestellt werden “Dynamic EQ”
Klangmodus auf DTS NEO:6 stellen.
(vSeite 96) auf “Aus” eingestellt ist.
eingestellt ist.
Panorama-Modus Ein: Einstellen. HINWEIS

Anweisungen für
Fortgeschrittene
Hiermit können Sie die Front- Aus: Nicht einstellen. • Der Ton kann nicht im “DIRECT” und “PURE DIRECT”-Modus angepasst
L/R-Signale auch auf die werden.
Surround-Kanäle verteilen, • Die Standard-Einstellung weicht in Abhängigkeit vom Klangmodus ab.
sodass ein breiterer Klang Bässe –6dB – +6dB
entsteht. Diese Einstellungen Bässe anpassen.
können Sie vornehmen, wenn
der Klangmodus unter dem • Die “Bässe” können eingestellt werden, wenn die Einstellung im Menü
Modus “Music” auf “Dolby “Klangregelung” auf “Ein” festgelegt ist.
PLg” eingestellt ist. • Die Standard-Einstellung weicht in Abhängigkeit vom Klangmodus ab.
Dimension 0 – 6 (3) Höhen –6dB – +6dB
Hiermit können Sie die Höhen anpassen.
Wenn Sie eine kleinere Zahl einstellen, verschiebt sich das Surround-

Informationen
Balance zwischen Front- • Die “Höhen” können eingestellt werden, wenn die Einstellung im Menü
Klangfeld nach hinten – bei einer größeren Zahl verschiebt es sich
und Back-Lautsprechern “Klangregelung” auf “Ein” festgelegt ist.
entsprechend nach vorne.
verschieben, um das Klangbild • Die Standard-Einstellung weicht in Abhängigkeit vom Klangmodus ab.
in die Mitte zu verschieben.
Diese Einstellungen können
Sie vornehmen, wenn der
Klangmodus unter dem Modus
“Music” auf “Dolby PLg”
eingestellt ist.
Center-Breite 0 – 7 (3)
Teilt die Dialog-Ausgabe vom
Je kleiner der Wert ist, desto mehr Dialog wird auf den Center-Kanal
Center-Kanal auf die Kanäle
zentriert. Bei einem größeren Wert wird mehr Dialog auf die vorderen
links und rechts auf und
Kanäle links und rechts aufgeteilt und damit das Klangbild vorne
verbreitert damit das Klangbild
verbreitert.
vorne. Diese Einstellungen
können Sie vornehmen, wenn
der Klangmodus unter dem
Modus “Music” auf “Dolby
PLgx” eingestellt ist.
Standard Rücksetzen: Auf Standardeinstellung zurücksetzen.
Die Einstellungen Abbrechen: Nicht auf Standardeinstellung
“Surround-Param.” zurücksetzen.
werden auf die
Wenn Sie “Standard” auswählen und ENTER
Standardeinstellungen drücken, wird die Frage “Rückstellung aller
zurückgesetzt. Surround-Param. auf Werkseinstellungen?”
angezeigt. Wählen Sie “Rücksetzen” oder
“Abbrechen”, und drücken Sie ENTER.

94
Audio

M-DAX Audio Delay

Grundlegende
Anweisungen
Standard-Einstellungen sind unterstrichen.

Komprimierte Audioformate wie z. B. MP3, WMA (Windows Media Audio) und MPEG-4 AAC reduzieren Passen Sie bei der Videowiedergabe manuell die Verzögerung für die Audioausgabe an, damit Video und
den Datenumfang, indem Signalkomponenten ausgelassen werden, die für das menschliche Ohr kaum Audio synchron sind.
wahrnehmbar sind. Die “M-DAX”-Funktion stellt die Signale, die bei der Komprimierung gelöscht wurden,
Einstellungsangaben
wieder her, sodass der Klang dem ursprünglichen Klang vor der Komprimierung sehr nahe kommt.
Außerdem werden die ursprünglichen Basseigenschaften wiederhergestellt, sodass sich ein reicher und 0ms – 200ms
breiter Tonumfang ergibt.
Einstellungspunkte Einstellungsangaben • Diese Option kann innerhalb eines Bereichs von 0 bis 100  ms eingestellt werden, wenn “Auto Lip
Sync” (vSeite  99) auf “Ein” eingestellt wird, und wenn ein Fernsehgerät, welches mit “Auto Lip
Modus Hoch: Optimierter Modus für komprimierte Quellen mit sehr schwachen
Sync” kompatibel ist, angeschlossen wird.

Anweisungen für
Fortgeschrittene
Legt den Modus für Höhen (64 KBit/s und darunter).
• Speichern Sie die “Audio Delay” für jede Eingangsquelle.
“M-DAX” fest. Mittel : Wählt für alle komprimierten Quellen die geeignete Bass- und
Höhenverstärkung (96 KBit/s und darunter).
Gering: Optimierter Modus für komprimierte Quellen mit normalen Höhen
(96 KBit/s und darüber). Lautstärke Standard-Einstellungen sind unterstrichen.
Aus: “M-DAX” nicht verwenden.
Dient zum Regeln der Lautstärke in der MAIN ZONE (dem Raum, in dem sich das Gerät befindet).

• Diese Option kann bei Analog- oder PCM-Eingangssignalen (Abtastrate Einstellungspunkte Einstellungsangaben
= 44,1/48 kHz) eingestellt werden. Anzeige 0 – 98: Anzeige im Bereich von 0 (Min) – 98.
• Die Einstellungen von “M-DAX” werden für jede Eingangsquelle Art der Lautstärkeanzeige –79.5dB – 18.0dB: Anzeige von ---dB (Min) im Bereich von –79.5  dB –
gespeichert. festlegen. 18.0 dB.

Informationen
• Bei der Einstellung “Aus” wird die M-DAX-Anzeige an der Vorderseite
ausgeschaltet.
• Diese Einstellungen können nicht vorgenommen werden, wenn der Die “Anzeige”-Einstellung wird auch auf die “Begrenzung”- und “Einsch-
Klangmodus auf “DIRECT” oder “PURE DIRECT” eingestellt ist. Lautst”-Anzeigemethode angewandt.
• Sie können dazu auch M-DAX drücken. Begrenzung 60 (–20dB) / 70 (–10dB) / 80 (0dB)
Mit jedem Drücken von M-DAX wird die Einstellung wie unten dargestellt Maximale Lautstärke Aus: Keine maximale Lautstärke festlegen.
geändert. festlegen.
Aus
Off Gering
Low Einsch-Lautst Letzte Einstell: Gespeicherte Lautstärke der letzten Verwendung wird
Die Lautstärke festlegen, wiederhergestellt.
High
Hoch Medium
Mittel die beim Einschalten Stumm : Nach dem Einschalten wird immer stummgeschaltet.
automatisch eingestellt 1 – 98 (–79dB – 18dB) : Die Lautstärke wird an den eingestellten Pegel
wird. angepasst.
Muting-Pegel Stumm: Der Ton wird vollständig abgeschaltet.
Den Pegel festlegen, der –40dB: Die aktuelle Lautst. wird um 40 dB gesenkt.
im Stummschaltmodus –20dB: Die aktuelle Lautst. wird um 20 dB gesenkt.
eingestellt wird.

95
Audio

Audyssey Einstellungspunkte Einstellungsangaben

Grundlegende
Anweisungen
Standard-Einstellungen sind unterstrichen.
Dynamic EQ Ein : Verwenden des Dynamic EQ.
Stellen Sie Audyssey MultEQ®, Audyssey Dynamic EQ® und Audyssey Dynamic Volume® ein. Diese Hiermit lösen Sie das Problem Aus: Dynamic EQ nicht verwenden.
können nach Ausführen des “Audyssey®-Einmess” ausgewählt werden. Weitere Informationen über die der sich verschlechternden
Audyssey Technologie finden Sie auf Seite 129. wird angezeigt, wenn “Ein” eingestellt ist.
Tonqualität, während die
Lautstärke abnimmt, wenn man HINWEIS
HINWEIS
menschliche Wahrnehmung
• Wenn Sie die Audyssey®-Einmess nicht ausgeführt haben, oder wenn Sie die Lautsprechereinstellungen und Raumakustik mit
Wenn das Menü “Dynamic EQ” auf “Ein” eingestellt ist, können Sie keine
nach dem Ausführen der Audyssey®-Einmess ändern, können Sie Dynamic EQ/Dynamic Volume einbezieht. Funktioniert in
Anpassung der “Klangregelung” (vSeite 94) vornehmen.
eventuell nicht auswählen. Kombination mit MultEQ®.
Führen Sie in diesem Fall Audyssey®-Einmess erneut aus, oder wählen Sie “Wiederherstellen”
RefPegel-Offset 0dB (Film-Referenz): Dies ist die Standardeinstellung und sollte verwendet

Anweisungen für
Fortgeschrittene
(vSeite  28) aus, um zu den Einstellungen nach der Ausführung von Audyssey®-Einmess
“Audyssey Dynamic EQ®” werden, wenn Filme angesehen werden.
zurückzukehren.
gehört zum Standard- 5dB: Wählen Sie diese Einstellung für Inhalte mit einem sehr breiten
• Wenn HD-Audio wiedergegeben wird, dessen Abtastfrequenz 96 kHz überschreitet, kann “Audyssey”
Filmmixlevel. Hier werden dynamischen Rahmen aus, wie beispielsweise klassische Musik.
nicht eingestellt werden.
Einstellungen vorgenommen, 10dB: Wählen Sie diese Einstellung für Jazz oder eine andere Musik
Einstellungspunkte Einstellungsangaben um die Referenzresonanz und mit einem breiten dynamischen Rahmen aus. Diese Einstellung sollten
das Surround Envelopment zu Sie für TV-Inhalte wählen, die normalerweise mit 10 dB unterhalb der
MultEQ® Audyssey: Optimieren Sie die Frequenz aller Lautsprecher.
erhalten, wenn die Lautstärke Filmreferenz abgemischt sind.
Mit MultEQ® werden Zeit- Audyssey Byp.  L/R : Optimieren Sie die Frequenz aller Lautsprecher
von 0 dB herunter gedreht wird. 15dB: Wählen Sie diese Einstellung für Pop/Rock-Musik oder anderes
und Frequenzmerkmale des außer den Frontlautsprechern L und R.
Das Filmreferenz-Level wird Programmmaterial aus, das in einem sehr hohen akustischen Level
Hörraums basierend auf den Audyssey Flat: Optimiert den Frequenzgang aller Lautsprecher auf einen
nicht immer bei Musik oder abgemischt ist und einen komprimierten dynamischen Rahmen hat.
Ergebnissen der Audyssey®- flachen Frequenzgang.
andern nicht-filmischen Inhalten
Einmess korrigiert. Zur Manueller EQ : Frequenzgang entsprechend der Werte von “Manueller Die Einstellung ist aktiviert, wenn “Dynamic EQ” auf “Ein”

Informationen
verwendet. Der Dynamic EQ
Auswahl stehen drei EQ” (vSeite 97) anpassen. (vSeite 96) gestellt ist.
Referenzlevel-Offset bietet
Korrekturkurven. Wir Aus: Schaltet den “MultEQ®”-Equalizer aus.
drei Offsets aus der Filmlevel-
empfehlen die Einstellung
Referenz (5 dB, 10 dB und
“Audyssey”.
“Audyssey”, “Audyssey Byp.  L/R” und “Audyssey Flat” können 15 dB), die ausgewählt werden
MultEQ® ist die funktionelle
ausgewählt werden, nachdem “Audyssey®-Einmess”ausgeführt wurde. können, wenn der Mixlevel
Voraussetzung für die
“Audyssey” wird automatisch ausgewählt, nachdem “Audyssey®- des Inhalts außerhalb der
Funktionen Dynamic EQ und
Einmess” ausgeführt wurde. Bei der Auswahl von “Audyssey”, “Audyssey Standardwerte liegt. Die
Dynamic Volume.
Byp. L/R” oder “Audyssey Flat” leuchtet im Display auf. empfohlenen Einstellungspegel
werden rechts dargestellt.
HINWEIS
Dynamic Volume Heavy : Größte Ausgewogenheit zwischen leisesten und lautesten Klängen.
Wenn Kopfhörer benutzt werden, ist “MultEQ®” automatisch auf “Aus” Hiermit lösen Sie das Problem Medium : Mittlere Ausgewogenheit zwischen leisesten und lautesten
eingestellt. der großen Variationen im Klängen.
Lautstärkepegel zwischen Light : Geringste Ausgewogenheit zwischen leisesten und lautesten Klängen.
Fernsehen, Filmen und Aus: “Dynamic Volume” nicht verwenden.
Die Einstellungen “MultEQ®”, “Dynamic EQ” und “Dynamic Volume” werden für jede Eingangsquelle anderen Inhalten (zwischen
gespeichert. leisen Passagen und lauten
• wird angezeigt, wenn es auf “Heavy”, “Medium” oder
Passagen, usw.), indem mit
“Light” eingestellt wird.
der Option automatisch eine
• Wenn “Dynamic Volume” in “Audyssey®-Einmess” (vSeite  26)
Anpassung an die bevorzugten
auf “Ja” gesetzt ist, wird die Einstellungen automatisch zu “Mittel”
Lautstärkeeinstellungen des
geändert.
Benutzers vorgenommen wird.

96
Audio

Manueller EQ

Grundlegende
Anweisungen
Standard-Einstellungen sind unterstrichen.

Verwenden Sie den 9-Band-Grafik-Equalizer, um den Ton jedes Lautsprechers anzupassen.


“Manueller EQ” kann eingestellt werden wenn “MultEQ®” (vSeite 96) auf “Manueller EQ” gestellt ist.
Einstellungspunkte Einstellungsangaben
Lautsprecherwahl Alle: Passen Sie den Ton aller Lautsprecher zusammen an.
Legt fest, ob der Klang Links/Rechts : Passen Sie den Ton der linken und der rechten Lautsprecher
für einzelne Lautsprecher zusammen an.
oder für alle Lautsprecher Einzeln: Passen Sie den Ton der einzelnen Lautsprecher an.
angepasst werden soll.

Anweisungen für
Fortgeschrittene
EQ einstellen q Lautsprecher auswählen.
Passt die Tonbalance • Wählen Sie den Lautsprecher aus, den Sie anpassen wollen, wenn
für jedes Frequenzband “Links/Rechts” oder “Einzeln” ausgewählt wird.
an. Passt die unter w Wählen Sie den Anpassungsfrequenzbereich aus.
“Lautsprecherwahl” 63Hz / 125Hz / 250Hz / 500Hz / 1kHz / 2kHz / 4kHz / 8kHz / 16kHz
ausgewählten Lautsprecher e Passen Sie den Pegel an.
an. –20.0dB – +6.0dB (0.0dB)
Kurvenkopie Ja: Kopieren.
“Audyssey Flat” Kurve Nein: Nicht kopieren.
(vSeite 96) vom
MultEQ® kopieren.
• “Kurvenkopie” wird nach dem Ausführen von “Audyssey®-Einmess”

Informationen
angezeigt.
• Wenn Sie “Kurvenkopie” auswählen und auf ENTER drücken, wird die
Meldung ““Audyssey Flat” kopieren?” angezeigt. Wählen Sie entweder
“Ja” oder “Nein”, und drücken Sie ENTER.
Standard Rücksetzen: Auf Standardeinstellung zurücksetzen.
Die Einstellungen Abbrechen: Nicht auf Standardeinstellung
“Manueller EQ” werden auf zurücksetzen.
die Standardeinstellungen
Wenn Sie “Standard” auswählen und dann
zurückgesetzt.
ENTER drücken, wird die Eingabeaufforderung
“Möchten Sie wirklich alle Einstellungen auf
Standardwerte zurücksetzen?” angezeigt.
Wählen Sie “Rücksetzen” oder “Abbrechen”,
und drücken Sie ENTER.

97
Video

Grundlegende
Anweisungen
Vornehmen von Videoeinstellungen.
Optionen, die mit dem Verfahren “Video” eingerichtet werden können
Menübedienung
HDMI-Konfig. (vSeite 99)
1 Drücken Sie SETUP.
Das Menü wird auf dem Fernsehbildschirm angezeigt.
Bildschirmmenü (vSeite 100)

2 Wählen Sie das Menü, das eingestellt oder bedient werden soll,
mit den ui aus. TV-Format (vSeite 100)

Anweisungen für
Fortgeschrittene
3 Drücken Sie ENTER oder p, um die Einstellung aufzurufen.
• Mit o oder BACK kehren Sie zur vorhergehenden Option zurück.
• Um das Menü zu verlassen, drücken Sie während der Anzeige des Menüs auf
SETUP.
Das Menü verschwindet.

Informationen
98
Video

HDMI-Konfig. Einstellungspunkte Einstellungsangaben

Grundlegende
Anweisungen
Standard-Einstellungen sind unterstrichen.
HDMI-Steuerung Ein: HDMI-Steuerfunktion verwenden.
Hier können Sie Einstellungen für die HDMI-Video-/Audio-Ausgabe vornehmen. Wenn mehrere Geräte Aus: HDMI-Steuerfunktion nicht verwenden.
über HDMI-Anschlüsse
Einstellungspunkte Einstellungsangaben
miteinander verbunden und
Auto Lip Sync Ein : Kompensiert. • Wenn ein Gerät angeschlossen ist, das nicht mit der HDMI-Steuerfunktion
mit der HDMI Steuerung
Hier schalten Sie Aus: Nicht kompensiert. kompatibel ist, stellen Sie “HDMI Steuerung” auf “Aus”.
kompatibel sind, können
die automatische • Zur Überprüfung der Einstellungen schlagen Sie bitte in den
Sie die Gerätebedienung
Synchronisation von Audio Bedienungsanleitungen der angeschlossenen Komponenten nach.
verketten.
und Video für HDMI ein und • Details zur HDMI-Steuerfunktion finden Sie unter “HDMI-Steuerfunktion”
aus. (vSeite 82).

Anweisungen für
Fortgeschrittene
HDMI-Audioausg AVR: Wiedergabe über an das Gerät angeschlossene Lautsprecher. HINWEIS
Wählen Sie das HDMI- TV: Wiedergabe über einen an das Gerät angeschlossenen Fernseher.
Audio-Ausgabegerät. • Wenn “HDMI Steuerung” auf “Ein” eingestellt ist, verbraucht das
Gerät im Standby mehr Strom. Wenn Sie dieses Gerät längere Zeit
• Wenn die HDMI-Steuerfunktion aktiviert ist, hat die TV-Audioeinstellung nicht benutzen, sollten Sie das Netzkabel aus der Steckdose ziehen.
(vSeite 82 “HDMI-Steuerfunktion”) Vorrang. • Mit den HDMI-Steuerfunktionen lassen sich Fernsehgeräte bedienen,
• Wenn dieses Gerät eingeschaltet ist, und für “HDMI-Audioausg” die die mit der HDMI-Steuerfunktion kompatibel sind. Achten Sie darauf,
Option “TV” eingestellt ist, wird Audio über den HDMI OUT-Anschluss dass der Fernseher und die HDMI-Kabel angeschlossen sind, bevor Sie
als 2-Kanal ausgegeben. eine HDMI-Steuerfunktion aufrufen.
HDMI PassThrough Ein: Leitet den ausgewählten HDMI-Eingang an den HDMI-Ausgang des • Wenn sich die “HDMI Steuerung”-Einstellungen geändert haben,
Legt fest, wie der AV- AV-Receivers weiter, wenn dieser im Standby ist. müssen die Geräte nach jeder Änderung aus und wieder eingeschaltet
Receiver im Standby-Modus Aus: Es werden keine HDMI-Signale an den HDMI-Ausgang des werden.

Informationen
HDMI-Signale an den HDMI- AV-Receivers im Standby durchgeleitet. PassThr.-Quelle Letzte Einstell : Wählen Sie diese Option aus, um die zuletzt verwendete
Ausgang weiterleitet. Im Standby-Modus leitet HDMI-Videoeingangsquelle durchzuleiten.
HINWEIS der AV-Receiver das HDMI- CBL/SAT / DVD / Blu-ray / GAME / AUX / MEDIA PLAYER / CD : Wählen
Wenn “HDMI PassThrough” auf “Ein” eingestellt ist, verbraucht das Videosignal der Quelle Sie eine dieser HDMI-Quellen für die Durchleitung aus, wenn sich der
Gerät im Standby mehr Strom. Wenn Sie dieses Gerät längere Zeit durch. AV-Receiver im Standby-Modus befindet.
nicht benutzen, sollten Sie das Netzkabel aus der Steckdose ziehen.
“PassThr.-Quelle” kann eingestellt werden, wenn “HDMI Steuerung”
auf “Ein” oder “HDMI PassThrough” auf “Ein” eingestellt ist.
Ausschaltkontr Alle: Wenn ein angeschlossener Fernseher unabhängig von der
Leitet den Standby-Befehl Eingangsquelle ausgeschaltet wird, wechselt dieses Gerät automatisch
von diesem Gerät an eine in den Standby-Modus.
externe Einrichtung weiter. Video: Wenn das TV-Gerät ausgeschaltet wird und “HDMI” oder
“VIDEO” (vSeite  102, 103) für die Eingangsquellen CBL/SAT / DVD /
Blu-ray / GAME / AUX / MEDIA PLAYER / CD / TV AUDIO an diesem Gerät
zugewiesen wurde, wird das Gerät automatisch in den Standby-Modus
versetzt.
Aus: Beim Ausschalten eines Fernsehers wird dieses Gerät nicht
ausgeschaltet.
“Ausschaltkontr” kann aktiviert werden, wenn “HDMI Steuerung”
auf “Ein” eingestellt ist.

99
Video

Bildschirmmenü TV-Format

Grundlegende
Anweisungen
Standard-Einstellungen sind unterstrichen. Standard-Einstellungen sind unterstrichen.

Ermöglicht Einstellungen für die On-Screen-Anzeige. Stellen Sie das Videosignal-Format ein, das für den von Ihnen verwendeten Fernseher ausgegeben werden soll.
Einstellungspunkte Einstellungsangaben Einstellungspunkte Einstellungsangaben
Lautstärke Unten: Unten anzeigen. Format NTSC: NTSC auswählen.
Legt fest, wo der Oben: Oben anzeigen. PAL: PAL auswählen.
Hauptlautstärkepegel Aus: Display nicht anzeigen.
angezeigt wird.
Wenn die Hauptlautstärken-Anzeige schwer zu sehen ist bei “Format” kann auch auf folgende Weise eingestellt werden. Das Menübild
Überlagerung durch Text (geschlossene Untertitel) oder Filmuntertitel, wird allerdings nicht angezeigt.
stellen Sie “Oben” ein. 1. Halten Sie am Hauptgerät für mindestens 3 Sekunden PRESET CH –

Anweisungen für
Fortgeschrittene
Informationen Ein: Texteinblendungen anzeigen. und STATUS gedrückt.
Zeigt vorübergehend den Aus: Display nicht anzeigen. “V.Format:<PAL>” erscheint auf dem Display.
Status der Bedienung an, 2. Legen Sie mithilfe von PRESET CH – oder PRESET CH + auf dem Gerät
wenn der Klangmodus oder das Videosignalformat fest.
die Eingangsquelle geändert 3. Drücken Sie am Hauptgerät STATUS, um die Einstellungen
wird. Sie können einstellen, abzuschließen.
ob diese Statusanzeigen
HINWEIS
jeweils angezeigt werden
sollen oder nicht. Bei Einstellung auf ein anderes Videoformat als das des angeschlossenen
Wiedergabe-OSD Immer ein: Display dauerhaft anzeigen. Fernsehgeräts wird das Bild nicht richtig angezeigt.
Legt fest, wie lange jedes Auto Aus: Display nach Betätigung für 30 Sekunden anzeigen.

Informationen
Menü angezeigt wird,
wenn die Eingangsquelle
“NETWORK”, “iPod/USB”
oder “TUNER” ist.

100
Eingänge

Grundlegende
Anweisungen
Einstellungen, die die Wiedergabe verschiedener Eingangsquellen betreffen.
• Zur Nutzung des Geräts brauchen Sie die Einstellungen nicht zu ändern. Sie können die Einstellungen
Optionen, die mit dem Verfahren “Eingänge” eingerichtet werden können
bei Bedarf vornehmen.
Eingangs-Zuordn. (vSeite 102)
Menübedienung

1 Drücken Sie SETUP.


Quelle umbenenn. (vSeite 104)
Das Menü wird auf dem Fernsehbildschirm angezeigt.
Quelle verbergen (vSeite 104)

2 Wählen Sie das Menü, das eingestellt oder bedient werden soll,

Anweisungen für
Fortgeschrittene
mit den ui aus. Eingangspegel (vSeite 104)

3 Drücken Sie ENTER oder p, um die Einstellung aufzurufen. Eingangswahl (vSeite 104)


• Mit o oder BACK kehren Sie zur vorhergehenden Option zurück.
• Um das Menü zu verlassen, drücken Sie während der Anzeige des Menüs auf SETUP.
Das Menü verschwindet.

Wichtige Information

Informationen
nnAnmerkungen zur Anzeige von Eingangsquellen
Die konfigurierbaren Eingangsquellen werden in diesem Abschnitt folgendermaßen dargestellt.
CBL/SAT Blu-ray/DVD GAME AUX MEDIA PLAYER iPod/USB CD TUNER NETWORK
TV AUDIO M-XPort

HINWEIS
Eingangsquellen, bei denen unter “Ausblenden” die Option “Quelle verbergen” (vSeite  104)
ausgewählt wurde, können nicht ausgewählt werden.

101
Eingänge

Eingangs-Zuordn. Einstellungspunkte Einstellungsangaben

Grundlegende
Anweisungen
HDMI 1 / 2 / 3 / 4 / 5 / Front : Weisen Sie der gewählten Eingangsquelle einen
Auf dem Gerät sind bestimmten Anschlüssen Eingangsquellen wie z. B. “CBL/SAT” zugewiesen. Wenn Stellen Sie hier die HDMI-Eingangsanschluss zu.
Sie die Standardanschlüsse verwenden, können Sie einfach auf eine Eingangsquelle drücken, um Audio- Änderung der HDMI- –: Weisen Sie der gewählten Eingabequelle keinen HDMI Eingabeanschluss
oder Videosignale vom angeschlossenen Gerät wiederzugeben. Eingangsanschlüsse ein, zu.
Falls Sie jedoch andere als die Standardanschlüsse verwenden möchten, müssen Sie die Einstellungen in die den Eingangsquellen
diesem Abschnitt ändern. zugeordnet sind. • Beim Kauf sind die Einstellungen der unterschiedlichen Eingabequellen
wie unten angegeben.
Beispiele von Bildschirmanzeigen des Menüs “Eingangs-Zuordn.” CBL/SAT Blu-ray/DVD Blu-ray/ MEDIA
Eingangsquelle CBL/SAT GAME
Dieser Bildschirm erscheint, wenn “Eingänge” – “Jede Eingabequelle” – “Eingangs-Zuordn.” GAME AUX DVD PLAYER
ausgewählt wurde. Ändern Sie im Menü “Eingangs-Zuordn.” die w HDMI-Eingangsanschlüsse, die e

Anweisungen für
MEDIA PLAYER CD

Fortgeschrittene
Standard-
Digitaleingangsanschlüsse, die r Analogeingangsanschlüsse und die t Videoeingangsanschlüsse, die 1 2 3 4
TV AUDIO Einstellung
den q Eingangsquellen in der Standardeinstellung zugewiesen sind.

Eingangsquelle TV AUDIO AUX CD


Eing-Zuord

Standard HDMI DIGITAL ANALOG VIDEO Standard-


CBL/SAT 1 Coax 1 1
– Front –
Einstellung
Blu-ray/DVD 2 - 2 2
GAME 3 - - -
MEDIA PLAYER 4 - - 3
• Zur Wiedergabe des bei “HDMI” zugewiesenen Videosignals
TV AUDIO - Opt - -
in Kombination mit dem bei “Eingangs-Zuordn.” – “DIGITAL”
AUX Front - - -

Informationen
zugewiesenen Audiosignal wählen Sie im Menü “Digital” die Option
CD - - 3 -
“Eingangsmodus” (vSeite 104).
• Wenn “HDMI Steuerung” (vSeite  99) auf “Ein” eingestellt wird,
q w e r t kann der HDMI-Eingangsanschluss nicht dem “TV AUDIO” zugeordnet
werden.

Eingangszuordnungs-Menübetrieb v Siehe auf der Rückseite

1 Option,
Bewegen Sie den CURSOR mit uio p zur gewünschten
und drücken Sie dann ENTER.

2 Wählen Sie mit o p den Eingangsanschluss aus, den Sie


zuordnen möchten.

3 Drücken Sie ENTER, um die Einstellung aufzurufen.


nnZur Beachtung für Benutzer von Set-Top-Box/Satellit
Bei Verwendung eines optischen oder Koaxial-Digital-Audioausgangs an
einer Fernseher-/Satelliten-Box
Zur Wiedergabe des zu “HDMI” zugewiesenen Videosignals zusammen mit dem zu “Eingangs-Zuordn.”
– “DIGITAL” zugewiesenen Audiosignals müssen Sie im Menü “Eingangsmodus” die Option“Digital”
auswählen (vSeite 104).

102
Eingänge
Einstellungspunkte Einstellungsangaben Einstellungspunkte Einstellungsangaben

Grundlegende
Anweisungen
DIGITAL Coax (Koaxial) / Opt (Optisch) : Weisen Sie der gewählten Eingangsquelle VIDEO 1/2/3: Weisen Sie der gewählten Eingangsquelle einen
Stellen Sie hier die einen digitalen Eingangsanschluss zu. Stellen Sie hier die Videoeingangsanschluss zu.
Änderung der Digitalaudio- –: Weisen Sie der gewählten Eingabequelle keinen digitalen Änderung der Composite- –: Weisen Sie der gewählten Eingabequelle keinen
Eingangsanschlüsse ein, Eingabeanschluss zu. Video-Eingangsanschlüsse Videoeingangsanschluss zu.
die den Eingangsquellen ein, die den Eingangsquellen
zugeordnet sind. • Beim Kauf sind die Einstellungen der unterschiedlichen Eingabequellen zugeordnet sind. • Beim Kauf sind die Einstellungen der unterschiedlichen Eingabequellen
wie unten angegeben. wie unten angegeben.
CBL/SAT Blu-ray/DVD Blu-ray/ MEDIA CBL/SAT Blu-ray/DVD Blu-ray/ MEDIA
Eingangsquelle CBL/SAT GAME Eingangsquelle CBL/SAT GAME
GAME AUX DVD PLAYER GAME AUX DVD PLAYER

Anweisungen für
MEDIA PLAYER CD MEDIA PLAYER CD

Fortgeschrittene
Standard- Standard-
Coax – – – 1 2 – 3
TV AUDIO Einstellung TV AUDIO Einstellung

Eingangsquelle TV AUDIO AUX CD Eingangsquelle TV AUDIO AUX CD

Standard- Standard-
Opt – – – – –
Einstellung Einstellung

ANALOG 1/2/3: Weisen Sie der gewählten Eingangsquelle einen Standard Rücksetzen: Auf Standardeinstellung
Stellen Sie hier die Analogeingangsanschluss zu. Die Einstellungen zurücksetzen.
Änderung der Analogaudio- –: Weisen Sie der gewählten Eingabequelle keinen “Eingangs-Zuordn.” Abbrechen: Nicht auf Standardeinstellung
Eingangsanschlüsse ein, Analogeingangsanschluss zu. werden auf die zurücksetzen.

Informationen
die den Eingangsquellen Standardeinstellungen
• Beim Kauf sind die Einstellungen der unterschiedlichen Eingabequellen Wenn Sie “Standard” auswählen und
zugeordnet sind. zurückgesetzt.
wie unten angegeben. auf ENTER drücken, wird die Meldung
CBL/SAT Blu-ray/DVD “Zuordnungen der Eingänge auf
Blu-ray/ MEDIA
Eingangsquelle CBL/SAT GAME Werkseinstellungen?” angezeigt. Wählen
GAME AUX DVD PLAYER
Sie “Rücksetzen” oder “Abbrechen”, und
MEDIA PLAYER CD Standard- drücken Sie dann ENTER.
1 2 – –
TV AUDIO Einstellung

Eingangsquelle TV AUDIO AUX CD

Standard-
– – 3
Einstellung

103
Eingänge

Quelle umbenenn. Eingangspegel

Grundlegende
Anweisungen
Standard-Einstellungen sind unterstrichen.

Ändern Sie den Displaynamen der ausgewählten Eingangsquelle. • Mit dieser Funktion wird der Wiedergabepegel für den Audioeingang der ausgewählten Eingangsquelle
Dies ist praktisch, wenn sich der Name der Eingangsquelle Ihres Geräts und der Name der Eingangsquelle korrigiert.
dieses Geräts unterscheiden. Sie können den Namen nach Wunsch ändern. Nach der Umbenennung wird • Nehmen Sie diese Einstellung vor, wenn es Unterschiede in den Eingabelautstärkepegeln bei den
der Name auf dem Display des Geräts und im Menübildschirm angezeigt. verschiedenen Quellen gibt.
Einstellungsangaben Einstellungsangaben
CBL/SAT / Blu-ray/DVD / GAME / AUX / MEDIA PLAYER / CD / TV AUDIO / M-XPort : Ändern Sie den –12dB – +12dB (0dB)
Displaynamen der ausgewählten Eingangsquelle.
• Es können bis zu 12 Zeichen eingegeben werden.

Anweisungen für
Fortgeschrittene
• Hinweise zur Zeicheneingabe finden Sie auf Seite 91.
Eingangswahl Standard-Einstellungen sind unterstrichen.
Standard : Die Einstellungen “Quelle umbenenn.” werden auf die Standardwerte
zurückgesetzt. Legen Sie den Audio-Eingangsmodus und den Decoder-Modus für alle Eingangsquellen fest.
• Rücksetzen: Auf Standardeinstellung zurücksetzen. Die zur Auswahl stehenden Eingangsmodi hängen von der jeweils gewählten Eingangsquelle ab.
• Abbrechen: Nicht auf Standardeinstellung zurücksetzen.
Einstellungspunkte Einstellungsangaben
Wenn Sie “Standard” auswählen und ENTER drücken, wird die Meldung
Eingangsmodus Automatisch: Eingang automatisch erkennen und wiedergeben.
“Rückstellung aller Quellennamen auf Werkseinstellungen?” angezeigt.
Stellen Sie die Audio- HDMI: Nur Signale vom HDMI-Eingang wiedergeben.
Wählen Sie “Rücksetzen” oder “Abbrechen”, und drücken Sie dann ENTER.
Eingabemodi für die Digital: Nur Signale vom Digital-Eingang wiedergeben.
unterschiedlichen Analog: Nur Signale vom analogen Eingang wiedergeben.
Eingabequellen ein.
Quelle verbergen Es ist in der Regel

Informationen
Standard-Einstellungen sind unterstrichen.
• “Digital” kann für die Eingangsquellen, denen ein “DIGITAL” als
empfehlenswert, den
Entfernen Sie nicht verwendete Eingabequellen aus der Anzeige. “Eingangs-Zuordn.” (vSeite  103) zugewiesen wird, eingestellt
Audio-Eingangsmodus auf
werden.
Einstellungsangaben “Automatisch” einzustellen.
• Wenn ein digitales Signal ordnungsgemäß eingespeist wird, leuchtet die
CBL/SAT / Blu-ray/DVD / GAME / AUX / MEDIA PLAYER / iPod/USB / CD / TUNER / Favorites / Anzeige auf dem Display. Wenn die Anzeige nicht leuchtet,
Internet Radio / Media Server / Last.fm / Spotify / Flickr / TV AUDIO / M-XPort : Wählen Sie die überprüfen Sie die “Eingangs-Zuordn.” (vSeite  103) und die
Eingangsquelle aus, die nicht verwendet wird. Verbindungen.
• Anzeigen: Diese Quelle anzeigen. • Ist “HDMI Steuerung” auf “Ein” eingestellt und ein ARC-kompatibler
• Ausblenden: Diese Quelle ausblenden. Fernseher über die HDMI MONITOR-Anschlüsse angeschlossen, wird
der Eingangsmodus mit der Eingangsquelle “TV AUDIO” auf ARC
HINWEIS
festgelegt.
Auf “Ausblenden” eingestellte Eingabequellen können mithilfe der Auswahltaste für die Eingabequelle Decoder-Modus Automatisch: Typ des digitalen Eingangssignals automatisch erkennen,
nicht ausgewählt werden. Stellen Sie den Audio- dekodieren und wiedergeben.
Decoder-Modus für die PCM: Nur PCM-Eingangssignale dekodieren und wiedergeben.
Eingangsquelle ein. DTS: Nur DTS-Eingangssignale dekodieren und wiedergeben.

CBL/SAT Blu-ray/DVD
• Diese Option kann für Eingangsquellen ausgewählt werden, für die unter
GAME AUX
“Eingangs-Zuordn.” (vSeite 103) “DIGITAL” zugewiesen ist.
MEDIA PLAYER CD • Normalerweise ist dieser Modus auf “Automatisch” gestellt. Stellen
TV AUDIO Sie “PCM” und “DTS” nur ein, wenn die entsprechenden Signale
wiedergegeben werden.

104
Lautsprecher

Grundlegende
Anweisungen
Einstellungen für Änderungen der Einstellungen von Audyssey®-Einmess.
• Wenn Sie die Lautsprechereinstellungen nach “Audyssey®-Einmess” ändern, können Sie Optionen, die mit dem Verfahren “Lautsprecher” eingerichtet werden können
Audyssey MultEQ®, Audyssey Dynamic EQ® und Audyssey Dynamic Volume® (vSeite  96)
nicht auswählen.
Audyssey®-Einmess (vSeite 22)
• Kann ohne Veränderungen an den Einstellungen verwendet werden. Bitte einstellen, wenn
notwendig.
Manuelle Konfig. (vSeite 106)
Menübedienung

1 Drücken Sie SETUP.

Anweisungen für
Fortgeschrittene
Das Menü wird auf dem Fernsehbildschirm angezeigt.

2 Wählen Sie das Menü, das eingestellt oder bedient werden soll,
mit den ui aus.

3 Drücken Sie ENTER oder p, um die Einstellung aufzurufen.


• Mit o oder BACK kehren Sie zur vorhergehenden Option zurück.
• Um das Menü zu verlassen, drücken Sie während der Anzeige des Menüs auf
SETUP.
Das Menü verschwindet.

Informationen
105
Lautsprecher

Manuelle Konfig. Einstellungspunkte Einstellungsangaben

Grundlegende
Anweisungen
Standard-Einstellungen sind unterstrichen.
Abstände Einheit: Maßeinheit der Entfernung festlegen.
Hier können Sie die Lautsprecher von Hand einrichten oder die Einstellungen, die Sie mit “Audyssey®- Hier können Sie die • Meter / Fuß
Einmess” vorgenommen haben, ändern. Entfernung zwischen Schritt: Kleinste Schrittweiten-Variable für die Entfernung festlegen.
• Wenn Sie die Lautsprechereinstellungen nach “Audyssey®-Einmess” ändern, können Sie Audyssey Hörposition und • 0.1 m/0.01 m
MultEQ®, Audyssey Dynamic EQ® und Audyssey Dynamic Volume® (vSeite 96) nicht auswählen. Lautsprechern einstellen. • 1ft / 0.1ft
• “Manuelle Konfig.” kann ohne Veränderungen an den Einstellungen verwendet werden. Bitte einstellen, Messen Sie, bevor Standard : Die Einstellungen “Abstände” werden auf die
wenn notwendig. Sie die Einstellungen Standardeinstellungen zurückgesetzt.
vornehmen, den Abstand • Reset: Auf Standardeinstellung zurücksetzen.
Einstellungspunkte Einstellungsangaben
von der Hörposition • Abbrechen: Nicht auf Standardeinstellung zurücksetzen.
Lautspr.-Konfig. Front: Stellen Sie die Größe der Front-Lautsprecher ein. zu den verschiedenen

Anweisungen für
Fortgeschrittene
Hier können Sie die • Groß: Wählen Sie diese Einstellung aus, wenn Sie große Lautsprecher Lautsprechern. Wenn Sie “Standard” auswählen und
Lautsprecherkonfiguration verwenden, die auch sehr tiefe Bassfrequenzen unverfälscht ENTER drücken, wird die Frage “Rückstell.
angeben und die wiedergeben können. aller Distanzeinstellungen auf die
Lautsprechergröße für die • Klein: Bei Verwendung eines kleinen Lautsprechers mit unzureichender Werkseinstellungen?” angezeigt. Wählen
Basswiedergabefähigkeit Wiedergabekapazität für sehr tiefe Bassfrequenzen. Dies ist für die Sie “Rücksetzen” oder “Abbrechen”, und
auswählen. meisten Mehrkanallautsprecher die beste Auswahl. drücken Sie ENTER.
Front L / Front R / Center / Subwoofer / Surround L / Surround R :
HINWEIS
• Wenn “Subwoofer” auf “Aus” gesetzt wurde, wird “Front” automatisch Lautsprecher für die Abstandseinstellung auswählen.
Legen Sie nicht die
äußere Form eines auf “Groß” gestellt. • 0.00m – 18.00m / 0.0ft – 60.0ft : Stellen Sie die Entfernung ein.
Lautsprechers zugrunde, • Wenn “Front” auf “Small” eingestellt ist, können “Center” und
ob ein Lautsprecher “Surround” nicht auf “Large” eingestellt werden.

Informationen
Center: Stellen Sie ein, ob Sie einen Center-Lautsprecher verwenden und • Die Lautsprecher können abhängig von den Einstellungen “Lautspr.-
“Groß” oder “Klein” ist. Konfig.” (vSeite 106) unterschiedlich ausgewählt werden.
Legen Sie stattdessen geben Sie ggf. dessen Größe an.
• Groß: Wählen Sie diese Einstellung, wenn Sie große Lautsprecher • Standardeinstellungen:
für die Beurteilung der Front L / Front R / Center / Subwoofer : 3,60 m (12,0 ft)
Basswiedergabefähigkeit verwenden, die auch sehr tiefe Bassfrequenzen unverfälscht
wiedergeben können. Surround L / Surround R : 3,00 m (10,0 ft)
die unter “Übernahmefreq.” • Stellen Sie Differenz der Distanz zwischen den Lautsprechern auf unter
(vSeite 107) als Standard • Klein: Bei Verwendung eines kleinen Lautsprechers mit unzureichender
Wiedergabekapazität für sehr tiefe Bassfrequenzen. Dies ist fast immer 6,00 m (20,0 ft) ein.
festgelegten Frequenzen
zugrunde. die beste Auswahl. HINWEIS
• Keiner: Einstellen, wenn kein Center-Lautsprecher angeschlossen ist.
“Abstände” kann nicht für Lautsprecher eingestellt werden, für die für
“Groß” wird nicht angezeigt, wenn “Front” auf “Klein” eingestellt ist. “Lautspr.-Konfig.” (vSeite 106) auf “Keiner” eingestellt ist.
Subwoofer: Geben Sie an, ob Sie einen Subwoofer verwenden.
• Ja: Ein Subwoofer wird verwendet. v Siehe auf der Rückseite
• Nein: Einstellen, wenn kein Subwoofer angeschlossen ist.
Wenn “Front” auf “Klein” gesetzt wurde, wird “Subwoofer”
automatisch auf “Ja” gestellt.
Surround: Stellen Sie ein, ob Sie Surround-Lautsprecher verwenden und
geben Sie ggf. deren Größe an.
• Groß: Wählen Sie diese Einstellung, wenn Sie große Lautsprecher
verwenden, die auch sehr tiefe Bassfrequenzen unverfälscht
wiedergeben können.
• Klein: Bei Verwendung eines kleinen Lautsprechers mit unzureichender
Wiedergabekapazität für sehr tiefe Bassfrequenzen. Dies ist fast immer
die beste Auswahl.
• Keiner: Einstellen, wenn die Surround-Lautsprecher nicht angeschlossen
sind.

106
Lautsprecher
Einstellungspunkte Einstellungsangaben Einstellungspunkte Einstellungsangaben

Grundlegende
Anweisungen
Pegel Testton: Ausgabe Testsound. Übernahmefreq. Lautsprecherwahl : Wählt die Festlegung der Übergangsfrequenz aus.
Stellen Sie die Lautstärke für • Front L / Center / Front R / Surround R / Surround L / Subwoofer Stellen Sie die maximale Weitere Informationen zur Übergangsfrequenz der Lautsprecher finden
jeden einzelnen Kanal ein. : Aus dem ausgewählten Lautsprecher wird ein Testton ausgegeben. Frequenz der Bass- Sie im Bedienungshandbuch der Lautsprecher.
Passen Sie die Lautstärke des ausgewählten Lautsprechers mithilfe des Signalausgabe von jedem • Alle: Wählt den Übergangspunkt für alle Lautsprecher gleichzeitig aus.
Testtons an. Kanal zum Subwoofer ein. • Individ.: Wählt die Übergangspunkte für alle Lautsprecher einzeln aus.
Passen Sie die Einstellung
• –12.0 dB – +12.0 dB (0.0 dB): Lautstärke regulieren. der Bass-Resonanz Ihrer Die folgenden Einstellungen können vorgenommen werden, wenn für
verwendeten Lautsprecher “Lautsprecherwahl” die Option “Individ.” eingestellt ist.
Wenn “Pegel” angepasst wird, werden die angepassten Werte für
an. • Front / Center / Surround : Lautsprecher für Einstellung der
alle Klangmodi festgelegt.
Übergangsfrequenz auswählen.

Anweisungen für
Fortgeschrittene
HINWEIS • 40Hz / 60Hz / 80Hz / 90Hz / 100Hz / 110Hz / 120Hz / 150Hz / 200Hz /
250Hz : Die Übergangsfrequenz einstellen.
• “Pegel” kann nicht für Lautsprecher eingestellt werden, für die für
“Lautspr.-Konfig.” (vSeite 106) auf “Keiner” eingestellt ist.
• Wenn an dem PHONES-Anschluss dieses Geräts Kopfhörer • Die Einstellung für “Übernahmefreq.” kann vorgenommen werden,
angeschlossen sind, kann “Pegel” nicht eingestellt werden. wenn die Einstellung für “Bässe” – “Subwoofer-Modus” (vSeite 108)
Standard: Die Einstellungen “Pegel” werden auf die Standardeinstellungen auf “LFE+Main” gesetzt ist, oder wenn Sie einen Lautsprecher haben,
zurückgesetzt. der auf “Klein” eingestellt ist.
• Rücksetzen: Auf Standardeinstellung zurücksetzen. • Die standardmäßige Übergangsfrequenz ist “80Hz”, was für die meisten
• Abbrechen: Nicht auf Standardeinstellung zurücksetzen. Lautsprecher die beste Einstellung ist. Bei Verwendung von sehr kleinen
Lautsprechern können Sie jedoch entsprechend dem Frequenzgang
Wenn Sie “Standard” auswählen
der Lautsprecher eine höhere Einstellung auswählen. Wenn der
und ENTER drücken, wird die Frage

Informationen
Lautsprecher beispielsweise einen Frequenzgang von 120 Hz bis 20 kHz
“Rückstell. aller Kanalpegeleinstell. auf die
besitzt, wählen Sie eine Übergangsfrequenz von 120 Hz aus.
Werkseinstellungen?” angezeigt. Wählen
• Bei Lautsprechern, für die “Klein” eingestellt ist, werden tiefe
Sie “Rücksetzen” oder “Abbrechen”, und
Frequenzen unterhalb der Übergangsfrequenz für die Lautsprecher
drücken Sie ENTER.
abgeschwächt, und die tiefen Bassfrequenzen werden erneut an die
Subwoofer oder die Front-Lautsprecher (L/R) gesendet, wenn für diese
“Groß” eingestellt wurde.
• Welche Lautsprecher eingestellt werden können, wenn “Individ.”
ausgewählt ist, ist von den Einstellungen unter “Subwoofer-Modus”
(vSeite 108) abhängig.
• Wenn “LFE” ausgewählt ist, können in “Lautspr.-Konfig.” auf “Klein”
festgelegte Lautsprecher eingestellt werden. Wenn die Lautsprecher
auf “Groß” eingestellt sind, wird “Vollband” angezeigt, und die
Einstellung kann nicht vorgenommen werden.
• Wenn “LFE+Main” ausgewählt ist, können die Lautsprecher
unabhängig von der Lautsprechergröße eingestellt werden.

v Siehe auf der Rückseite

107
Lautsprecher
Einstellungspunkte Einstellungsangaben

Grundlegende
Anweisungen
Bässe Subwoofer-Modus: Hier können Sie die Signale für die Wiedergabe
Einstellungen für die durch den Subwoofer auswählen.
Wiedergabe per Subwoofer • LFE: Das Niedrigbereichssignal des Kanals, der auf Lautsprechergröße
sowie im LFE Tonbereich. “Klein” gestellt ist, wird dem LFE-Signalausgang vom Subwoofer
hinzugefügt.
• LFE+Main: Das Niedrigbereichssignal aller Kanäle wird dem LFE-
Signalausgang vom Subwoofer hinzugefügt. Dies ist für die meisten
Systeme in der Regel die beste Einstellung.

Anweisungen für
Fortgeschrittene
• “Subwoofer-Modus” kann aktiviert werden, wenn “Lautspr.-Konfig.” –
“Subwoofer” (vSeite  106) auf etwas anderes als “Aus” eingestellt
ist.
• Spielen Sie eine Musik- oder Videoquelle ab, und wählen Sie den Modus
mit dem stärksten Bass aus.
• Wählen Sie “LFE+Main” aus, wenn die Basssignale immer über den
Subwoofer wiedergegeben werden sollen.

HINWEIS
Wenn “Front” und “Center” für “Lautspr.-Konfig.” auf “Groß” eingestellt
sind und für “Subwoofer-Modus” “LFE” eingestellt ist, erfolgt in
Abhängigkeit vom Eingangssignal oder dem gewählten Klangmodus u. U.

Informationen
keine Klangwiedergabe durch die Subwoofer.
LFE-Tiefp-Filt: Stellen Sie den LFE-Signal Wiedergabebereich ein.
Nehmen Sie diese Einstellung vor, wenn Sie die Wiedergabefrequenz
(Tiefpassfilterpunkt) des Subwoofers ändern möchten.
• 80Hz / 90Hz / 100Hz / 110Hz / 120Hz / 150Hz / 200Hz / 250Hz

108
Netzwerk

Grundlegende
Anweisungen
Wenn Sie dieses Gerät in einem Heimnetzwerk (LAN) verwenden möchten, müssen Sie
Netzwerkeinstellungen konfigurieren. Optionen, die mit dem Verfahren “Netzwerk” eingerichtet werden können
Wenn Ihr Heimnetzwerk (LAN) per DHCP eingerichtet ist, legen Sie für “DHCP” die Option “Ein”
fest (Verwenden der Standardeinstellungen). Auf diese Weise kann dieses Gerät Ihr Heimnetzwerk
Informationen (vSeite 110)
(LAN) verwenden.
Wenn Sie für jedes Gerät eine IP-Adresse zuweisen, müssen Sie die Einstellung “IP-Adresse”
verwenden, um diesem Gerät eine IP-Adresse zuzuweisen und die Informationen zu Ihrem IP-Steuerung (vSeite 110)
Heimnetzwerk (LAN) einzugeben, z. B. die Gateway-Adresse und die Subnetzmaske.
Netzwerk-Name (vSeite 110)
Menübedienung

Anweisungen für
Fortgeschrittene
1 Drücken Sie SETUP.
Das Menü wird auf dem Fernsehbildschirm angezeigt.
Einstellungen (vSeite 111)

Diagnose (vSeite 112)
2 Wählen Sie das Menü, das eingestellt oder bedient werden soll,
mit den ui aus. Service-Modus (vSeite 112)

3 Drücken Sie ENTER oder p, um die Einstellung aufzurufen.


• Mit o oder BACK kehren Sie zur vorhergehenden Option zurück.
• Um das Menü zu verlassen, drücken Sie während der Anzeige des Menüs auf SETUP.

Informationen
Das Menü verschwindet.

109
Netzwerk

Informationen Netzwerk-Name

Grundlegende
Anweisungen
Hier können Sie die Netzwerkinformationen anzeigen. Der Netzwerk-Name ist der Name dieses Gerätes, der im Netzwerk angezeigt wird. Sie können den
lesefreundlichen Namen nach Wunsch ändern.
Einstellungsangaben
Einstellungspunkte Einstellungsangaben
Netzwerk-Name/DHCP Ein oder Aus/IP-Adresse/Adresse MAC
Bearbeiten • Der lesefreundliche Standardname beim ersten Gebrauch ist “Marantz
Die Adresse MAC ist für die Einrichtung eines vTuner-Kontos erforderlich. Ermöglicht die Bearbeitung NR1504”.
des Anzeigenamens • Es können bis zu 63 Zeichen eingegeben werden.
• Hinweise zur Zeicheneingabe finden Sie auf Seite 91.
Standard Rücksetzen: Auf Standardeinstellung
IP-Steuerung

Anweisungen für
Fortgeschrittene
Standard-Einstellungen sind unterstrichen. Für den leicht lesbaren zurücksetzen.
Aktiviert Netzwerkkommunikation im Standby-Modus. Namen, den Sie geändert Abbrechen: Nicht auf Standardeinstellung
hatten, wird wieder der zurücksetzen.
Einstellungsangaben Standardwert eingesetzt.
Wenn Sie “Standard” auswählen und ENTER
Aus (im Standby) : Im Standby-Betrieb ist die Netzwerkfunktion deaktiviert. drücken, wird die Frage “Rückstellung des
Immer ein : Netzwerk ist im Standby aktiviert. Gerät ist über netzwerkfähigen Controller bedienbar. Netzwerknamens auf Werkseinstellung?”
Stellen Sie diese Option bei Verwendung der Netzwerk-Steuerfunktion auf “Immer ein”. angezeigt. Wählen Sie “Rücksetzen” oder
“Abbrechen”, und drücken Sie ENTER.
HINWEIS
Wenn “IP-Steuerung” auf “Immer ein” eingestellt ist, verbraucht das Gerät im Standby mehr
Strom.

Informationen
110
Netzwerk

Einstellungen Einstellungsangaben

Grundlegende
Anweisungen
u Wählen Sie mit ui die Option “Proxy”, und drücken Sie ENTER.
Einstellungen für kabelgebundenes LAN vornehmen. • Proxy: Diese Einstellung legen Sie fest, wenn Sie die Internet-Zugang über einen Proxyserver
Stellen Sie “Einstellungen” nur ein, wenn Sie eine Verbindung zu einem Netzwerk ohne DHCP-Funktion herstellen.
herstellen. Nehmen Sie die Proxy-Einstellungen nur vor, wenn Sie die Verbindung zum Internet über einen
Einstellungsangaben Proxyserver herstellen, der sich in Ihrem internen Netzwerk befindet oder von Ihrem Dienstanbieter
usw. bereitgestellt wird.
Netzwerk
Einstellungen e i Drücken Sie o p wählen Sie “Ein(Adresse)” oder “Ein(Name)”, und drücken Sie anschließend
Informationen DHCP w Aus ENTER.
IP-Steuerung -IP-Adresse 192. 168. 000. 001 t Ein(Adresse): Auswahl für die Eingabe anhand der Adresse.
Netzwerk-Name -Subnetzmaske 255. 255. 255. 000
r Ein(Name): Auswahl für die Eingabe anhand des Domänennamens. Es können bis zu 38 Zeichen

Anweisungen für
Fortgeschrittene
Einstellungen q -Standardgateway 000. 000. 000. 000
y
Diagnose
u
-Prim.DNS-Server 000. 000. 000. 000 eingegeben werden.
Service-Modus -Sek.DNS-Server 000. 000. 000. 000
Proxy Aus i o Drücken Sie i, wählen Sie “Adresse” oder “Name”, und drücken Sie anschließend ENTER.
-Name o Wenn in Schritt i “Adresse” gewählt wurde: Geben Sie mit uio p Adresse des Proxyservers ein,
-Anschluss(Port) 00000
Speichern und drücken Sie ENTER.
Q0 Abbrechen Wenn in Schritt i “Name” gewählt wurde: Geben Sie mithilfe der Softwaretastatur (vSeite 91)
Q1
den Domänennamen ein, und wählen Sie OK .
q Wählen Sie im Menü “Netzwerk” – “Einstellungen” und drücken Sie ENTER. • Hinweise zur Zeicheneingabe finden Sie auf Seite 91.
w Wählen Sie mit ui “DHCP” aus und drücken Sie ENTER. Q0 Wählen Sie mit i “Anschluss(Port)” aus, und drücken Sie ENTER. Geben Sie mit uio p die
e Wählen Sie mit o p wählen Sie “Aus”, und drücken Sie anschließend Anschlussnummer des Proxyservers ein, und drücken Sie ENTER.
ENTER. Damit ist die Einstellung abgeschlossen.
r Wählen Sie mit ui “IP-Adresse” aus und drücken Sie ENTER. Q1 Wählen Sie mit i “Speichern” aus, und drücken Sie ENTER.

Informationen
• IP-Adresse: Geben Sie eine IP-Adresse in einem der unten genannten Die Anzeige kehrt zum ursprünglichen Bildschirm zurück.
Adressbereiche ein.
Beim Einstellen einer anderen IP-Adresse kann die Netzwerkfunktion nicht
genutzt werden. • Bei Verwendung eines Breitband-Routers (mit DHCP-Funktion) müssen keine “IP-Adresse” für das
CLASS A: 10.0.0.1 – 10.255.255.254 Gerät und für den “Proxy” festgelegt werden, da die DHCP-Funktion bei diesem Gerät standardmäßig
CLASS B: 172.16.0.1 – 172.31.255.254 aktiviert ist “Ein”.
CLASS C: 192.168.0.1 – 192.168.255.254 • Wenn dieses Gerät in einem Netzwerk ohne DHCP-Funktion verwendet wird, müssen die
t Geben Sie mit uio p die Adresse ein, und drücken Sie ENTER. Netzwerkeinstellungen festgelegt werden. In diesem Fall sind gewisse Netzwerkkenntnisse notwendig.
y Verwenden Sie ui zum Auswählen des Einstellungselements, und drücken Sie ENTER. Einzelheiten erfahren Sie bei einem Netzwerkadministrator.
• Subnetzmaske: Beim direkten Anschuss eines xDSL Modems oder Terminaladapters an dieses • Wenn Sie keine Internet-Zugang herstellen können, kontrollieren Sie die Anschlüsse und Einstellungen
Gerät müssen Sie die Subnetzmaske eingeben, die in der Anbieterdokumentation genannt wird. (vSeite 20).
Dies ist normalerweise 255.255.255.0. • Wenn Sie sich mit Internetanschlüssen nicht auskennen, wenden Sie sich an Ihren Internetdienstanbieter
• Standardgateway: Wenn ein Gateway (Router) angeschlossen ist, geben Sie dessen IP-Adresse ein. (ISP) oder an das Geschäft, bei dem Sie den Computer gekauft haben.
• Prim.DNS-Server, Sek.DNS-Server : Wenn in der Dokumentation Ihres Anbieters nur eine DNS • Wenn Sie die Einstellung während der Eingabe der IP-Adresse abbrechen möchten, wählen Sie
Adresse angegeben ist, tragen Sie diese im Feld “Prim.DNS-Server” ein. Wenn Ihr Anbieter mehrere “Abbrechen”, und drücken Sie ENTER.
DNS-Server bereitstellt, geben Sie sowohl “Prim.DNS-Server” als auch “Sek.DNS-Server” an.

111
Netzwerk

Diagnose

Grundlegende
Anweisungen
Hiermit überprüfen Sie die Netzwerkverbindung.
Einstellungspunkte Einstellungsangaben
Kabelverbindung OK: Eine Verbindung ist vorhanden.
Überprüft die physische Fehlerhaft: Das LAN-Kabel ist nicht angeschlossen. Überprüfen Sie die
Verbindung des LAN- Verbindungen.
Anschlusses.
Routerzugriff OK: Der Zugriff ist möglich.
Überprüft die Verbindung Fehlerhaft: Fehler bei der Kommunikation mit dem Router. Überprüfen

Anweisungen für
Fortgeschrittene
von diesem Gerät zum Sie die Router-Einstellungen.
Router.
Internetzugang OK: Eine Verbindung ist vorhanden.
Überprüft, ob dieses Gerät Fehlerhaft: Fehler beim Herstellen der Verbindung mit dem Internet.
über Zugang zum Internet Überprüfen Sie die Internet-Verbindungsumgebung oder die Router-
(WAN) verfügt. Einstellungen.

Service-Modus
Wird verwendet, wenn eine Wartung von einem Marantz-Servicetechniker oder einem Installateur erfolgt.

Informationen
Dieser Modus ist nicht für Endbenutzer vorgesehen. Er sollte nur von geschulten Servicetechnikern oder
Installationsexperten verwendet werden.
Einstellungsangaben

HINWEIS
Verwenden Sie diese Funktion nur, wenn Sie von einem Marantz-Servicemitarbeiter oder Installateur
dazu aufgefordert werden.

112
Allgemein

Grundlegende
Anweisungen
Diverse Einstellungen.
Optionen, die mit dem Verfahren “Allgemein” eingerichtet werden können
Menübedienung
Sprache (vSeite 114)
1 Drücken Sie SETUP.
Das Menü wird auf dem Fernsehbildschirm angezeigt.
Standby-Autom. (vSeite 114)

2 Wählen Sie das Menü, das eingestellt oder bedient werden soll,
mit den ui aus. Front-Display (vSeite 114)

Anweisungen für
Fortgeschrittene
3 Drücken Sie ENTER oder p, um die Einstellung aufzurufen. Informationen (vSeite 115)

• Mit o oder BACK kehren Sie zur vorhergehenden Option zurück.


Nutzungsdaten (vSeite 116)
• Um das Menü zu verlassen, drücken Sie während der Anzeige des Menüs auf
SETUP.
Das Menü verschwindet. Firmware (vSeite 116)

Setup sperren (vSeite 117)

Informationen
113
Allgemein

Sprache Front-Display

Grundlegende
Anweisungen
Standard-Einstellungen sind unterstrichen. Standard-Einstellungen sind unterstrichen.

Stellen Sie die Sprache für die Anzeige des Menübildschirms ein. Hier nehmen Sie Einstellungen für das Display dieses Geräts vor.
Einstellungsangaben Einstellungspunkte Einstellungsangaben
English / Deutsch / Français / Italiano / Español / Nederlands / Svenska / / Polski Display Ein: Sie Anzeige ist immer an.
Auto Aus: Die Anzeige wird nur zur Anzeige des Status eingeschaltet.
Aus: Die Anzeige ist immer aus.
“Sprache” kann auch auf folgende Weise eingestellt werden. Das Menübild wird allerdings nicht
angezeigt. Für die Bedienung können die Tasten auf dem Gerät genutzt werden.
Folgen Sie den Anzeigen, um die Einstellungen vorzunehmen. Mit jedem Drücken von DISPLAY wird die Einstellung wie unten
1. Halten Sie am Hauptgerät für mindestens 3 Sekunden PRESET CH – und STATUS gedrückt. dargestellt geändert.

Anweisungen für
Fortgeschrittene
“V.Format:<PAL>” erscheint auf dem Display.
2. Drücken Sie am Hauptgerät DISPLAY, und legen Sie “Lang.:<ENGLISH >” fest. Ein
On Auto Off
Auto Aus
3. Stellen Sie mithilfe von PRESET CH – oder PRESET CH + auf dem Gerät die Sprache ein. Off
Aus
4. Drücken Sie am Hauptgerät STATUS, um die Einstellungen abzuschließen.
HINWEIS
Wenn für die “Display” die Option “Aus” eingestellt ist, wird das Display
Standby-Autom. Standard-Einstellungen sind unterstrichen. abgeschaltet, und es sieht so aus, als werde das Gerät nicht mit Strom
versorgt.
Wenn Sie innerhalb einer bestimmten Zeit bei gleichzeitig fehlender Audio- oder Videoeingabe keine
Bedienung ausführen, wechselt dieses Gerät automatisch in den Standby-Modus. Vor dem Wechsel in
den Standby-Modus werden im Display des Geräts “Standby-Autom.” und der Menübildschirm angezeigt.

Informationen
Einstellungsangaben
60 Min.: Das Gerät wechselt nach 60 Minuten in den Standby-Modus.
30 Min.: Das Gerät wechselt nach 30 Minuten in den Standby-Modus.
Aus: Das Gerät wechselt nicht automatisch in den Standby-Modus.

114
Allgemein

Informationen

Grundlegende
Anweisungen
Standard-Einstellungen sind unterstrichen.
Drücken Sie auf INFO, um unten im Bildschirm den Namen der aktuellen Quelle,
Zeigt Informationen über Receiver-Einstellungen, Eingangssignale usw. an.
die Lautstärke und den Namen des Klangmodus anzuzeigen.
Einstellungspunkte Einstellungsangaben
Audio Soundmodus: Der gerade verwendete Surround-Modus wird angezeigt.
Informationen zu den Eingangssignal : Die Art des Eingangssignals wird angezeigt.
Audioeingangssignalen Format: Die Anzahl der Kanäle im Eingangssignal (Front, Surround, LFE).
anzeigen. Abtastrate : Die Abtastrate des Eingangssignals wird angezeigt.
Offset: Der Wert für die Dialog-Normalisierungskorrektur wird angezeigt.
Flag: Wird angezeigt, wenn Eingangssignale einen Surround-Back-Kanal
Beispiele für die Darstellung auf dem Bildschirm

Anweisungen für
Fortgeschrittene
enthalten. “MATRIX” wird mit Dolby Digital EX und DTS-ES Matrix
Signalen angezeigt, “DISCRETE” mit DTS-ES Discrete-Signalen.

Dialog-Normalisierung
SOURCE Blu-ray
Diese Funktion wird bei der Wiedergabe von Quellen in Dolby Digital, SOUND Dolby TrueHD
Dolby Digital Plus, Dolby TrueHD, DTS oder DTS-HD automatisch SIGNAL Dolby TrueHD
INPUT SIGNAL ACTIVE SPEAKERS
aktiviert. FWL
FHL
FL
EXT
C
FHR
FR FWR FL C FR

Sie korrigiert automatisch den Standard-Signalpegel für einzelne


SL LFE SR SL SW SR
SBL SB SBR

Programmquellen. 40.0

Der Korrekturwert kann mithilfe von STATUS auf dem Gerät geprüft
werden. HINWEIS

Informationen
Der Bildschirm Statusanzeige kann nicht in einer Computerauflösung angezeigt werden (z. B. VGA), oder
Offset: - 4dB während bestimmte 3D-Videoinhalte angezeigt werden.

Bei der Zahl handelt es sich um den korrigierten Wert. Dieser kann
nicht geändert werden.
Video HDMI-Signal
Informationen zu HDMI- • Auflösung / Farbraum / Farbtiefe
Eingangs-/-Ausgangssignalen HDMI-Monitor
und HDMI-Monitoren anzeigen. • Schnittstelle / Unterst.Auflös.
Status MAIN ZONE : Mit dieser Option können Sie Informationen zu den
Informationen zu den Einstellungen der MAIN ZONE anzeigen. Die angezeigten Informationen
aktuellen Einstellungen sind von der Eingangsquelle abhängig.
anzeigen. • Quelle auswählen / Netzwerk-Name / Soundmodus / Eingangsmodus /
Decoder-Modus / HDMI / Digital / Analog / Video / Video-Auswahl usw.
Firmware Version: Zeigt Informationen zur aktuellen Firmware an.
Meldungen Benachrichtigungsmeldungen
Legt Einstellungen für • Ein: Zeigt im Popup-Menü Benachrichtigungen von Marantz an.
Benachrichtigungen fest. • Aus: Zeigt im Popup-Menü keine Benachrichtigungen von Marantz an.

115
Allgemein

Nutzungsdaten Einstellungspunkte Einstellungsangaben

Grundlegende
Anweisungen
Standard-Einstellungen sind unterstrichen.
Meldungen Update: Die Hinweismeldung wird für etwa 20 Sekunden angezeigt, wenn
Zur Verbesserung unserer Produkte und unseres Kundendienstes erfasst Marantz auf anonyme Weise Zeigt eine Meldungen im das Gerät eingeschaltet wird. Stellen Sie eine Breitbandverbindung mit
Informationen zu Ihrer Verwendung des AV-Receivers (z. B. häufig verwendete Eingangsquellen und Klangmodi Menü dieses Geräts an, dem Internet (vSeite 20) her, wenn Sie diese Funktion verwenden.
oder Lautsprechereinstellungen). Marantz gibt die erfassten Informationen nicht an Dritte weiter. wenn die neueste Firmware • Ein: Update-Meldung anzeigen.
mit “Update” freigegeben • Aus: Update-Meldungen nicht anzeigen.
Einstellungsangaben
wurde.
Ja: Sie stellen Marantz Informationen dazu bereit, wie Sie dieses Gerät über das Netzwerk verwenden. Zeigt eine Meldungen im
Nein: Sie stellen Marantz keine Informationen dazu bereit, wie Sie dieses Gerät über das Netzwerk Menü dieses Geräts an, • Wenn Sie während der Anzeige der
verwenden. wenn eine herunterladbare Benachrichtigungsmitteilung ENTER drücken,
Firmware mit “Features wird der Bildschirm “Update prüfen” angezeigt

Anweisungen für
Fortgeschrittene
hinzuf.” freigegeben wurde. (Weitere Informationen zu “Update” finden Sie
auf Seite 116).
Firmware Standard-Einstellungen sind unterstrichen. • Drücken Sie o oder BACK, um die
Legt fest, ob auf Firmware-Updates überprüft werden, Firmware-Updates ausgeführt und Update- und Benachrichtigungsmitteilung zu löschen.
Upgrade-Benachrichtigungen angezeigt werden sollen. Upgrade: Die Hinweismeldung wird für etwa 20  Sekunden angezeigt,
wenn das Gerät eingeschaltet wird. Stellen Sie eine Breitbandverbindung
Einstellungspunkte Einstellungsangaben mit dem Internet (vSeite 20) her, wenn Sie diese Funktion verwenden.
Update Update prüfen: Überprüfen Sie, ob Firmware-Updates vorliegen. Sie • Ein: Upgrade-Meldungen anzeigen.
Hier können Sie die können ebenfalls kontrollieren, wie lange ungefähr ein Update dauert. • Aus: Upgrade-Meldung nicht anzeigen.
Firmware des Receivers Update-Start: Aktualisierungsvorgang ausführen.
aktualisieren. Beim Start des Updatevorgangs leuchtet die Netzanzeige rot auf, und das
• Wenn Sie während der Anzeige der Benachrichtigungsmitteilung ENTER
Menü wird ausgeblendet. Die abgelaufene Zeit des Updatevorgangs wird

Informationen
HINWEIS drücken, wird der Bildschirm “Features hinzuf.” angezeigt (weitere
angezeigt.
Informationen zu “Features hinzuf.” finden Sie unter Seite 117).
Falls es nach einem
• Wenn die Aktualisierung fehlschlägt, hört die Zusammenstellung • Drücken Sie o oder BACK, um die Benachrichtigungsmitteilung zu
Firmware-Update nicht
automatisch auf, wenn aber die Aktualisierung immer noch nicht möglich löschen.
möglich ist, eine Verbindung
mit dem Netzwerk ist, wird eine der unten stehenden Nachrichten angezeigt. Wenn auf
herzustellen, wiederholen dem Display eine der folgenden Meldungen angezeigt wird, überprüfen
Sie die Einrichtung der Sie die Einstellungen und die Netzwerkumgebung und versuchen Sie
Netzwerkverbindung es erneut.
mit “Netzwerk” Display Beschreibung
(vSeite 109). Updating fail Die Aktualisierung ist fehlgeschlagen.
Login failed Die Anmeldung auf dem Server ist fehlgeschlagen.
Server is busy Der Server ist überlastet. Warten Sie etwas und
versuchen Sie es erneut.
Connection fail Fehler bei der Verbindung zu dem Server.
Download fail Download der Firmware ist fehlgeschlagen.

116
Allgemein
Einstellungspunkte Einstellungsangaben

Grundlegende
Anweisungen
Features hinzuf. Upgrade-Paket : Zeigt das zu aktualisierende Element an. • Hinweise zu den Funktionen “Update” und “Features hinzuf.” werden auf der Marantz-Website
Neue Funktionen anzeigen, Upgrade-Status: Eine Liste weiterer Funktionen wird angezeigt, die mit bekanntgegeben, sobald Genaueres dazu vorliegt.
die auf dieses Gerät dem Upgrade installiert werden. • Sobald eine neue Firmware zur Nutzung unter “Update” oder “Features hinzuf.” freigegeben ist, erscheint
heruntergeladen werden Upgrade-Start: Upgradevorgang durchführen. im Menü eine Meldungen. Wenn Sie nicht benachrichtigt werden möchten, stellen Sie “Meldungen” –
können und ein Upgrade Beim Start des Upgrade-Vorgangs leuchtet die Netzanzeige rot auf, “Update” (vSeite 116) und “Meldungen” – “Upgrade” (vSeite 116) auf “Aus”.
durchführen. und das Menü wird ausgeblendet. Während des Upgrades wird die
abgelaufene Zeit des Upgrade-Vorgangs angezeigt.
HINWEIS
Falls es nach dem
• Wenn der Upgradevorgang nicht erfolgreich war, erscheint im Setup sperren Standard-Einstellungen sind unterstrichen.
Display eine Fehlermeldung, die mit den Meldungen unter “Update”
Hinzufügen einer neuen identisch ist. Überprüfen Sie in diesem Fall die Einstellungen und die Hier können Sie die Einstellungen vor ungewollten Änderungen schützen.

Anweisungen für
Fortgeschrittene
Funktion nicht möglich Netzwerkumgebung, und führen Sie den Upgrade-Vorgang erneut durch.
ist, eine Verbindung Einstellungspunkte Einstellungsangaben
mit dem Netzwerk Details zu Upgrades finden Sie auf der Marantz-Website. Sperre Ein: Setup-Schutz einschalten.
herzustellen, wiederholen Nach Abschluss des Vorgangs wird in diesem Menü “Registriert” Aus: Setup-Schutz ausschalten.
Sie die Einrichtung der angezeigt, und die Upgrades können gestartet werden. “Nicht regt”
wird angezeigt, wenn der Vorgang nicht gestartet wurde. Wenn Sie die Einstellung abbrechen, stellen Sie “Sperre” auf “Aus”.
Netzwerkverbindung
mit “Netzwerk” Die ID-Nummer, die in diesem Bildschirm dargestellt wird, wird für
das Ausführen des Vorgangs benötigt. HINWEIS
(vSeite 109).
Die ID-Nummer kann auch angezeigt werden, indem am Gerät Wenn “Sperre” auf “Ein” gestellt wurde, können die unten aufgeführten
STATUS und SOUND MODE für mindestens 3  Sekunden gedrückt Einstellungen nicht mehr geändert werden. Darüber hinaus wird “Setup
werden. Locked!” angezeigt, sobald Sie versuchen, ähnliche Einstellungen zu
aktivieren.

Informationen
• Bedienung im Einstellmenü
Hinweise zur Verwendung der Funktionen “Update” sowie “Features hinzuf.”
• Um diese Funktionen nutzen zu können, müssen Sie alle Systemvoraussetzungen erfüllen und alle
Einstellungen für eine Breitband-Internet-Zugang festgelegt haben (vSeite 20).
• Schalten Sie das Gerät bis zum Abschluss des Update- bzw. Upgrade-Vorgangs nicht aus.
• Selbst mit einer Breitbandverbindung dauert der Update-/Upgradevorgang ungefähr 1 Stunde.
• Wenn mit dem Update-/Upgradevorgang begonnen wurde, kann dieses Gerät nicht verwendet
werden, bis der Update-/Upgradevorgang abgeschlossen wurde. Außerdem werden in einigen Fällen
die Sicherungsdaten für die Parameter usw. auf diesem Gerät zurückgesetzt.
• Wenn der Update- oder Upgradevorgang fehlschlägt, halten Sie X am Gerät länger als 5 Sekunden
gedrückt, oder ziehen Sie den Netzstecker und schließen Sie ihn wieder an. “Update retry” erscheint
auf dem Bildschirm, und die Aktualisierung startet erneut von dem Punkt an, an dem die Aktualisierung
fehlschlug. Wenn der Fehler trotzdem weiterhin auftritt, überprüfen Sie die Netzwerk-Umgebung.

117
Informationen

Grundlegende
Anweisungen
Informationen
Im Anschluss finden Sie weitere Informationen zu diesem Gerät.
Heben Sie die Informationen für den Bedarfsfall gut auf.

Anweisungen für
Fortgeschrittene
F Bezeichnung und Funktionen der Teile vSeite 119
F Sonstige Informationen vSeite 124
F Fehlersuche vSeite 131
F Technische Daten vSeite 135
F Index vSeite 136

Informationen
118
Bezeichnung und Funktionen der Teile

Grundlegende
Anweisungen
Vorderseite
Lesen Sie hinsichtlich der hier nicht erklärten Tasten die in Klammern ( ) angegeben Seiten.

Anweisungen für
Fortgeschrittene
Q9 Q8 Q7 Q6 Q5 Q4

Informationen
qw e r t y u i o Q0 Q1 Q2 Q3

q Netzanzeige·············································································· (29) e Kopfhörerbuchse (PHONES) o STATUS-Taste················································ (32, 50, 54, 63, 115)
GNetzanzeigestatusH Wenn an dieser Buchse Kopfhörer angeschlossen werden, wird Q0 SOUND MODE-Taste······························································· (71)
• Eingeschaltet: Aus über die angeschlossenen Lautsprecher kein Ton ausgegeben.
• Normales Standby: Rot
Q1 PURE DIRECT-Taste································································· (72)
• Wenn “HDMI PassThrough” oder “HDMI Steuerung” HINWEIS Q2 USB-Anschluss··································································· (17, 35)
(vSeite 99) auf “Ein” eingestellt ist: Orange Zur Vermeidung von Gehörschäden sollte die Lautstärke nicht Q3 AUX-HDMI-Anschluss······························································ (10)
• Wenn “IP-Steuerung” (vSeite  110) auf “Immer ein” übermäßig hoch eingestellt werden.
Q4 VOLUME-Knopf········································································ (30)
eingestellt ist: Orange r SETUP MIC-Buchse·································································· (23) Q5 PURE DIRECT-Anzeige····························································· (72)
w Netzschalter (X)······································································· (29) t M-DAX-Taste············································································ (95)
Schaltet das Gerät ein und aus (Standby). Q6 Anzeige···················································································· (120)
y SLEEP-Taste·············································································· (83) Q7 Fernbedienungssensor·························································· (123)
u Tasten für gespeicherte Radiosender Q8 M-DAX-Anzeige········································································ (95)
(PRESET CH +, –)································································· (37, 44)
Q9 INPUT SELECTOR-Knopf························································· (29)
i DISPLAY-Taste········································································ (114)

119
Display

Grundlegende
Anweisungen
Q0 o i u y t r e

q w

Anweisungen für
Fortgeschrittene
q Informationsdisplay y Schlafzeitschalter-Anzeige o Decoder-Anzeige
Zeigt den Namen der Eingangsquelle, den Klangmodus, die Dies leuchtet, wenn der Schlafmodus ausgewählt ist Leuchten, wenn Dolby- oder DTS-Signale empfangen werden oder
Einstellungen und andere Informationen an. (vSeite 83). der Dolby- oder DTS-Decoder läuft.
w Anzeigen für das Eingangssignal u Anzeigen für den Empfangsmodus des Tuners Q0 Eingangsmodusanzeigen
e MUTE-Anzeige Leuchten entsprechend der Empfangsbedingungen, wenn der Stellen Sie die Audio-Eingabemodi für die unterschiedlichen
Dies leuchtet, wenn der Audio-Stummschaltungsmodus Eingang auf “TUNER” gestellt wurde. Eingabequellen ein (vSeite 104).
ausgewählt ist (vSeite 30). STEREO : Leuchtet im UKW-Modus, wenn analoge
Stereoübertragungen empfangen werden.
r Hauptlautstärkeanzeige TUNED : Leuchtet, wenn das Sendesignal richtig eingestellt ist.
t Kreisanzeige RDS: Leuchtet, wenn RDS-Sendungen empfangen werden.

Informationen
Die Kreisanzeige wird angezeigt, wenn die Eingangsquelle bei der
i Audyssey®-Anzeige
Musikwiedergabe “NETWORK” oder “iPod/USB” ist.
Diese Anzeige leuchtet, wenn für “MultEQ®” (vSeite  96),
“Dynamic EQ” (vSeite  96) oder “Dynamic Volume”
(vSeite 96) die Option “Aus” eingestellt ist.

120
Rückseite

Grundlegende
Anweisungen
Lesen Sie die Erläuterungen auf der Seite, die in Klammern angegeben ist ( ).

Q1 Q0 o i u

Anweisungen für
Fortgeschrittene
Informationen
q w e r t y

q Anschlüsse für die UKW-Antenne (ANTENNA)····················· (18) u HDMI-Anschlüsse································································· (9, 10) HINWEIS
w Analogaudio-Anschlüsse (AUDIO)······························ (14, 15, 18) i Digitalaudio-Anschlüsse (DIGITAL AUDIO)······················ (13, 14) Berühren Sie nicht die inneren Anschlusskontakte auf der Rückseite.
e PRE OUT-Anschlüsse······························································· (80) o Netzwerkanschlüsse (NETWORK)·········································· (20) Elektrostatische Entladung könnte das Gerät beschädigen.
r Video-Anschlüsse (VIDEO)···································· (13, 14, 15, 16) Q0 REMOTE CONTROL-Anschlüsse············································· (81)
t Lautsprecheranschlüsse (SPEAKERS)···································· (80) Q1 M-XPort-Anschluss·································································· (19)
y Wechselstromeingang (AC IN)················································ (21)

121
Fernbedienung

Grundlegende
Anweisungen
Lesen Sie hinsichtlich der hier nicht erklärten Tasten die in Klammern ( ) angegeben Seiten.

Q0 q SLEEP-Taste·············································································· (83)
w Auswahltasten für die Eingangsquelle·································· (29)
e SOUND MODE-Tasten····························································· (71)
q Q1 • MOVIE-Taste
• MUSIC-Taste
• GAME-Taste
• PURE-Taste
r Informationstaste (INFO)······················································· (115)

Anweisungen für
Fortgeschrittene
Q2
t Pfeiltasten
w (uio p)······································· (90, 92, 98, 101, 105, 109, 113)
y ENTER-Taste································· (90, 92, 98, 101, 105, 109, 113)
Q3 u BACK-Taste················································· (35, 50, 54, 58, 60, 63)
i FAVORITE STATION-Tasten(1 – 3)·········································· (66)
o System-Tasten·················································· (33, 36, 55, 59, 63)
• Überspringen-Tasten (8, 9)
e
• Wiedergabetaste (1)
Q4 • Pause-Taste (3)
r Tasten für die Sendereinstellung auf/ab (TUNE +, –)·········· (37, 44)

Informationen
Q0 Fernbedienungssignalsender················································ (123)
t Q5
Q1 POWER-Taste (X)····································································· (29)
y Q2 Kanaltasten (+, –)
u ··················································· (33, 36, 43, 48, 51, 55, 59, 61, 63)
Q6
Q3 Tasten zur Seitensuche (PAGE df)
i Q7 ··················································· (33, 36, 43, 48, 51, 55, 59, 61, 63)
Q4 OPTION-Taste······································· (31, 35, 38, 50, 55, 60, 63)
o Q5 VOLUME-Tasten(df)······························································· (30)
Q6 SETUP-Taste································· (90, 92, 98, 101, 105, 109, 113)
Q7 MUTE-Taste (:)····································································· (30)

v Siehe auf der Rückseite

122
Fernbedienung

Einlegen der Batterien Reichweite der Fernbedienung

Grundlegende
Anweisungen
q Öffnen Sie die Abdeckung w Legen Sie die zwei Batterien Richten Sie die Fernbedienung bei der Bedienung auf den
in Richtung des Pfeils, und ordnungsgemäß anhand der Fernbedienungssensor.
nehmen Sie sie ab. Markierungen im Batteriefach
ein.

R03/AAA

Etwa 7 m
30° 30°

Anweisungen für
Fortgeschrittene
e Setzen Sie die Abdeckung wieder ein. HINWEIS
HINWEIS • Das Gerät oder die Bedienung über die Fernbedienung funktionieren
möglicherweise nicht richtig, wenn der Fernbedienungssensor
• Legen Sie die vorgeschriebenen Batterien in die Fernbedienung ein.
direktem Sonnenlicht, starkem künstlichen Licht aus
• Tauschen Sie die Batterien aus, wenn das Gerät nicht bedient
Leuchtstofflampen oder Infrarotlicht ausgesetzt ist.
werden kann, obwohl die Fernbedienung direkt vor dem Gerät
• Bei der Verwendung von 3D-Videogeräten, die Infrarotsignale

Informationen
betätigt wird. (Die im Lieferumfang enthaltenen Batterien dienen
zwischen den einzelnen Geräten (z.  B. Monitor, 3D-Brillen,
nur der Überprüfung der Funktionstüchtigkeit. Ersetzen Sie sie
3D-Übertragungseinheit usw.) übertragen, funktioniert die
rechtzeitig durch neue Batterien.)
Fernbedienung möglicherweise aufgrund von Interferenzen durch
• Beachten Sie beim Einsetzen der Batterien die richtige Polung, die
diese Kommunikationssignale nicht. Passen Sie in diesem Fall die
mit den Symbolen q und w im Batteriefach angegeben ist.
Richtung und den Abstand der 3D-Kommunikation für jedes Gerät
• Beachten Sie folgende Hinweise, um Schäden oder ein Auslaufen
an, und überprüfen Sie, ob der Betrieb der Fernbedienung durch
der Batterien zu vermeiden:
diese Signale nicht beeinträchtigt wird.
• Verwenden Sie neue und alte Batterien nicht zusammen.
• Verwenden Sie nicht zwei unterschiedliche Batteriearten.
• Versuchen Sie nicht, Trockenbatterien aufzuladen.
• Batterien dürfen nicht kurzgeschlossen, zerlegt, aufgeheizt oder
ins Feuer geworfen werden.
• Lagern Sie die Batterie nicht an einem Ort, an dem sie direktem
Sonnenlicht oder extrem hohen Temperaturen ausgesetzt ist, wie
z. B. in der Nähe eines Heizgeräts.
• Wenn eine Batterie ausläuft, wischen Sie die Flüssigkeit im
Batteriefach sorgfältig auf, und legen Sie neue Batterien ein.
• Nehmen Sie die Batterien aus der Fernbedienung, wenn diese
längere Zeit nicht benutzt wird.
• Verbrauchte Batterien müssen entsprechend der örtlichen
Bestimmungen bezüglich Batterie-Abfallbeseitigung entsorgt
werden.
• Die Funktion der Fernbedienung kann bei Verwendung von Akkus
beeinträchtigt sein.

123
Sonstige Informationen

Grundlegende
Anweisungen
nn Informationen über Marken (vSeite 124) Informationen über Marken
nn Surround (vSeite 125)
nn Beziehungen zwischen Videosignalen und
Monitorausgang (vSeite 128)
nn Erklärung der Fachausdrücke (vSeite 129)
In Lizenz von der Firma Audyssey Laboratories™ hergestellt.
“Made for iPod” and “Made for iPhone” mean that an electronic

Anweisungen für
Internationale und US-Patente beantragt. Audyssey MultEQ®,

Fortgeschrittene
accessory has been designed to connect specifically to iPod, or
Audyssey Dynamic EQ® und Audyssey Dynamic Volume® sind
iPhone, respectively, and has been certified by the developer to
eingetragene Marken von Audyssey Laboratories.
meet Apple performance standards.
Apple is not responsible for the operation of this device or its
compliance with safety and regulatory standards. Please note that
the use of this accessory with iPod, or iPhone, may affect wireless
performance.
Hergestellt unter Lizenz von Dolby Laboratories. “Dolby”, “Pro AirPlay, the AirPlay logo, iPad, iPhone, iPod, iPod classic, iPod nano,
Logic” und das Doppel-D-Symbol sind Warenzeichen von Dolby iPod shuffle and iPod touch are trademarks of Apple Inc., registered
Laboratories. in the U.S. and other countries.
• Einzelbenutzer dürfen iPhone, iPod, iPod classic, iPod nano, iPod

Informationen
shuffle und iPod touch für private Kopien und die Wiedergabe von
nicht urheberrechtlich geschützten Inhalten und Inhalten nutzen,
für die das Kopieren und die Wiedergabe gesetzlich gestattet sind.
Urheberrechtsverletzungen sind gesetzlich verboten.
Hergestellt in Lizenz der folgenden U.S.-Patentnummern: 5.956.674;
5.974.380; 6.226.616; 6.487.535; 7.212.872; 7.333.929; 7.392.195;
7.272.567 sowie weiterer Patente und anstehender Patente in
den USA und weltweit. DTS-HD, das Symbol sowie DTS-HD und
das Symbol sind gemeinsam eingetragene Marken, Inc. Zu diesem
Produkt gehört Software. © DTS, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Windows Media und das Windows-Logo sind Marken oder
eingetragene Marken von Microsoft Corporation in den Vereinigten
Staaten und/oder anderen Ländern.

Die Begriffe HDMI und High-Definition Multimedia Interface sowie


das HDMI-Logo sind Marken oder eingetragene Marken von HDMI
Licensing LLC in den USA und anderen Ländern.

Adobe, das Adobe-Logo und Reader sind eingetragene Marken oder


Marken von Adobe Systems in den USA und/oder anderen Ländern.

124
Surround

Grundlegende
Anweisungen
Dieses Gerät ist mit einer hochentwickelten digitalen Signalverarbeitungsschaltung ausgestattet, die die Wiedergabe Ihrer Film- und Musikquellen unter Verwendung zahlreicher Surround-Modi ermöglicht.

Klangmodi und Surround-Param.


In dieser Tabelle werden die Lautsprecher, die in den einzelnen Klangmodi verwendet werden können, sowie die Surround-Param. aufgeführt, die in den einzelnen Klangmodi eingestellt werden können.

Symbole in der Tabelle


S Zeigt die Audioausgangskanäle oder Surround-Param. an, die eingestellt werden können.
D Zeigt die Audioausgangskanäle an. Die Ausgangskanäle hängen von den Einstellungen unter “Lautspr.-Konfig.”(vSeite 106) ab.
Kanalausgang Surround-Param. (vSeite 93)

Anweisungen für
Fortgeschrittene
Soundmodus (vSeite 71) Loudness-Mangmt. Dynamikkompress. LFE-Pegel
Front Surround Heimkino-EQ
Center Subwoofer z2 z3 z4
L/R L/R (vSeite 93)
(vSeite 93) (vSeite 93) (vSeite 93)
DIRECT/PURE DIRECT (2-Kanal)z1 S Dz5 S S
DIRECT/PURE DIRECT (Mehrkanal)z1 S D D D S S S
STEREO S D S S S
MULTI CH IN S D D D S S
DOLBY PRO LOGIC g S D D D S S S
DOLBY DIGITAL S D D D S S S
DOLBY DIGITAL Plus S D D D S S S
DOLBY TrueHD S D D D S S S S
DTS NEO:6 S D D D S S S

Informationen
DTS SURROUND S D D D S S S
DTS 96/24 S D D D S S S
DTS-HD S D D D S S S
DTS Express S D D D S S S
MULTI CH STEREO S D D D S S S
VIRTUAL S D S S S
z1 Während der Wiedergabe im PURE DIRECT-Modus sind die Surround-Param. die gleichen wie im DIRECT-Modus.
z2 Dieser Punkt kann bei Wiedergabe eines Dolby TrueHD-Signals ausgewählt werden.
z3 Dieser Punkt kann bei Wiedergabe eines Dolby Digital- oder DTS-Signals ausgewählt werden.
z4 Dieser Punkt kann bei Wiedergabe eines Dolby Digital-, DTS- oder DVD-Audio-Signals ausgewählt werden.
z5 Nur wenn für “Subwoofer-Modus” “LFE+Main” eingestellt ist (vSeite 108), erfolgt die Klangwiedergabe durch den Subwoofer.

v Siehe auf der Rückseite

125
Surround

Grundlegende
Surround-Param. (vSeite 93)

Anweisungen
Audyssey (vSeite 96)
PRO LOGIC g – Nur Musikmodus NEO:6 – Nur Musikmodus Klang M-DAX
Soundmodus (vSeite 71) z6 MultEQ® Dynamic EQ Dynamic Volume z9
Panorama-Modus Dimension Center-Breite Center-Breite (vSeite 94) (vSeite 95)
z7 z8 z8
(vSeite 94) (vSeite 94) (vSeite 94) (vSeite 94)
(vSeite 96) (vSeite 96) (vSeite 96)
DIRECT/PURE DIRECT (2-Kanal)z1
DIRECT/PURE DIRECT (Mehrkanal)z1
STEREO S S S S S
MULTI CH IN S S S S
DOLBY PRO LOGIC g S S S S S S S S

Anweisungen für
DOLBY DIGITAL S S S S

Fortgeschrittene
DOLBY DIGITAL Plus S S S S
DOLBY TrueHD S S S S
DTS NEO:6 S S S S S S
DTS SURROUND S S S S
DTS 96/24 S S S S
DTS-HD S S S S
DTS Express S S S S
MULTI CH STEREO S S S S S
VIRTUAL S S S S S
z1 Während der Wiedergabe im PURE DIRECT-Modus sind die Surround-Param. die gleichen wie im DIRECT-Modus.

Informationen
z6 Dieser Punkt kann nicht ausgewählt werden, wenn “Dynamic EQ” (vSeite 96) auf “Ein” eingestellt ist.
z7 Für HD Audio mit einer Abtastfrequenz des Eingangssignals von über 96 kHz kann dieser Klangparameter nicht eingestellt werden.
z8 Dieser Punkt kann nicht ausgewählt werden, wenn “MultEQ®” (vSeite 96) auf “Aus” oder “Manueller EQ” eingestellt ist.
z9 Dieser Punkt kann eingestellt werden, wenn das Eingangssignal analog ist bzw. bei einem PCM-Signal von 48 kHz oder 44,1 kHz.

126
Surround
nnEingangssignaltypen und zugehörige Klangmodi

Grundlegende
Anweisungen
Diese Tabelle enthält die Eingangssignale, die in den einzelnen Klangmodi wiedergegeben werden können. Überprüfen Sie das Audiosignal der Eingangsquelle, und wählen Sie anschließend den Klangmodus aus.

Symbole in der Tabelle


F Zeigt den Standard-Klangmodus an
S Zeigt auswählbaren Klangmodi an.
Arten und Formate von Eingangssignalen
PCM DTS-HD DTS DOLBY DOLBY DIGITAL
Soundmodus (vSeite 71) DOLBY DOLBY
ANALOG DTS-HD High DTS ES DSCRT DTS ES MTRX DOLBY DOLBY
PCM PCM DTS-HD DTS DOLBY DIGITAL DIGITAL
Resolution DTS EXPRESS (Mit (Mit DTS 96/24 DOLBY TrueHD DIGITAL DIGITAL
(Mehrkanal) (2-Kanal) Master Audio (5.1-Kanal) DIGITAL Plus EX (Mit EX (Ohne

Anweisungen für
Fortgeschrittene
Audio Markierung) Markierung) (5.1-Kanal) (2-Kanal)
Markierung) Markierung)
DTS SURROUND
DTS-HD MSTR F
DTS-HD HI RES F
DTS SURROUND S S F
DTS 96/24 F
DTS EXPRESS F
DTS NEO:6 CINEMA S S S
DTS NEO:6 MUSIC S S S
DOLBY SURROUND
DOLBY TrueHD F

Informationen
DOLBY DIGITAL+ F
DOLBY DIGITAL S F F
DOLBY PRO LOGIC g MOVIE S S S
DOLBY PRO LOGIC g MUSIC S S S
DOLBY PRO LOGIC g GAME S S S
MULTI CH IN
MULTI CH IN F
DIRECT
DIRECT S S S S S S S S S S S S S S S S
PURE DIRECT
PURE DIRECT S S S S S S S S S S S S S S S S
DSP SIMULATION
MULTI CH STEREO S S S S S S S S S S S S S S S S
VIRTUAL S S S S S S S S S S S S S S S S
STEREO
STEREO F S F S S S S S S S S S S S S S

127
Beziehungen zwischen Videosignalen und Monitorausgang

Grundlegende
Anweisungen
Ausgang
HDMI-Ausgabe Videoausgabe
Eingang
HDMI VIDEO Video Menü Video Menü
A A Nur das Menü wird A
A
A S angezeigt S <VIDEO>
A
S A A
S <HDMI> S (HDMI)
S S S <VIDEO>
S Videosignaleingabe vorhanden S < > Das Eingangssignal zwischen den Markierungen < > wird ausgegeben.
A Keine Videosignaleingabe A Keine Videosignalausgabe
S ( ) Überlagert von dem Bild, das in ( ) angezeigt ist.

Anweisungen für
Fortgeschrittene
A ( ) Nur das Bild in ( ) wird ausgegeben.

HINWEIS
• Wenn Sie das Menü während der Wiedergabe von 3D-Videoinhalten oder einer Computerauflösung (z. B.
VGA) bedienen, wird statt der Videowiedergabe der Menübildschirm dargestellt. Das Video wird nicht
hinter dem Menübildschirm abgespielt.
• Dieses Gerät zeigt während der Wiedergabe von 3D-Videoinhalten oder einer Computerauflösung (z. B.
VGA) nicht die Statusanzeige an.
• Das Netzwerkmenü wird nur an Fernseher ausgegeben, die HDMI unterstützen.

Informationen
128
Erklärung der Fachausdrücke

Grundlegende
Audyssey MultEQ®

Anweisungen
A Dolby Digital Plus DTS-HD
MultEQ® ist eine Lösung zum Raumklangausgleich, Dolby Digital Plus ist ein verbessertes Dolby Digital- Diese Audio-Technologie bietet höhere Tonqualität und
A2DP
bei der jedes Audiosystem so eingemessen wird, Signalformat, das diskreten digitalen Klang mit bis zu 7.1 erweiterte Funktionalität als die konventionelle DTS-
A2DP ist ein Bluetooth-Profil für Fahrzeuggeräte oder
dass es für jeden Hörer in einem großen Hörbereich Kanälen unterstützt und die Klangqualität dank zusätzlicher Technologie.Sie wurde als optionale Audio-Funktion
AV-Geräte, die anstelle einer kabelgebundenen die
optimale Klangleistung erzielt. Auf der Grundlage Datenbitrate-Leistung erhöht. Es ist mit herkömmlichen für Blu-ray-Discs aufgenommen. Diese Technologie
drahtlose Kommunikation verwenden.
mehrerer Raummessungen berechnet die MultEQ® Dolby Digital-Formaten aufwärtskompatibel, sodass unterstützt Mehrkanal, Hochgeschwindigkeits-
Abtastfrequenz Datenübertragung, hohe Abtastraten und verlustfreie
Funktion eine Klangabgleichlösung, bei der Probleme es je nach Quellsignal und den Bedingungen der
Bei der Abtastung wird eine Tonamplitude (analoges mit Zeitverzögerungen und Frequenzdurchgängen im Wiedergabeumgebung größere Flexibilität bietet. Audio-Wiedergabe. Maximal 7.1-Kanäle werden auf Blu-
Signal) in regelmäßigen Abständen eingelesen. Die Hörbereich korrigiert werden und das Raumklangsystem Dolby Pro Logic g ray-Discs unterstützt.
Amplitudenhöhe wird bei jedem Einlesen in einen automatisch eingestellt wird. Dolby Pro Logic g ist ein matrix-kodiertes Verfahren, das DTS-HD High Resolution Audio
digitalen Wert umgewandelt (dadurch entsteht ein Auto Lip Sync von Dolby Laboratories entwickelt wurde. DTS-HD High Resolution Audio ist eine verbesserte

Anweisungen für
digitales Signal).

Fortgeschrittene
Wenn Sie den Receiver an ein TV-Gerät anschließen, Normale Musik wie z. B. auf einer CD wird in 5 Kanäle Version der herkömmlichen Signalformate DTS, DTS-
Die Anzahl der Einlesungen pro Sekunde stellen das die Funktion Auto Lip Sync unterstützt, kann dieser kodiert, um einen exzellenten Surround-Effekt zu ES und DTS 96/24, die Abtastfrequenzen von 96 oder
die “Abtastfrequenz” dar. Je höher der Wert, desto die Verzögerung zwischen Audio und Video automatisch erreichen. 48 kHz und diskreten Digitalklang mit bis zu 7.1 Kanälen
originalgetreuer klingt der reproduzierte Ton. korrigieren. Die Surround-Kanal-Signale werden in Stereo- und unterstützt. Durch die hohe Daten-Bitrate-Leistung
Adobe RGB color, Adobe YCC601 color Full-Band-Signale (mit einem Frequenzgang von wird eine hohe Klangqualität erzielt. Dieses Format
Der von Adobe Systems Inc. definierte Farbraum. Da B 20  Hz bis 20  kHz oder mehr) umgewandelt, um ein ist mit herkömmlichen Produkten wie z.  B. Daten im
dieser Farbraum weiter ist als RGB, können lebendigere Bluetooth “dreidimensionales” Klangbild mit einem satten herkömmlichen digitalen DTS 5.1-Kanal-Surround-Format
und natürlichere Bilder wiedergegeben werden. Bluetooth ist eine drahtlose Kommunikationstechnologie Präsenzgefühl für alle Stereoquellen zu erhalten. vollständig kompatibel.
AirPlay für kurze Distanzen, mit der z. B. Mobilgeräte miteinander Dolby TrueHD DTS-HD Master Audio
AirPlay sendet in iTunes oder auf einem iPhone/iPod verbunden werden können, die nur wenige Meter Dolby TrueHD ist ein hochauflösendes Audioverfahren, DTS-HD Master Audio ist ein von Digital Theater System
touch/iPad aufgenommene Inhalte über das Netzwerk an voneinander entfernt sind. So können z.  B. Notebooks, das von Dolby Laboratories entwickelt wurde und (DTS) entwickeltes verlustfreies Audioformat. Dieses
ein kompatibles Gerät (gibt diese wieder). PDAs, Mobiltelefone usw. ohne ein Kabel miteinander verlustfreie Kodierungsverfahren verwendet, um Format bietet die Möglichkeit, bis zu 8 Audiokanäle mit
ALAC (Apple Lossless Audio Codec) verbunden werden, um Audio oder Daten zu übertragen. den Klang der Studio-Masteraufnahme originalgetreu einer Abtastfrequenz von 96 kHz/24  Bit Auflösung und

Informationen
Hierbei handelt es sich um einen von Apple Inc. D wiederzugeben. bis zu 6  Audiokanäle mit einer Abtastfrequenz von 192
entwickelten verlustfreien Audio-Codec. Dieser Dieses Format bietet die Möglichkeit, bis zu 8 Audiokanäle kHz/24  Bit Auflösung zu unterstützen. Dieses Format
Deep Color
Codec kann in iTunes, auf dem iPod oder auf dem mit einer Abtastfrequenz von 96 kHz/24  Bit Auflösung ist mit herkömmlichen Produkten wie z.  B. Daten im
Eine von HDMI unterstützte Bildtechnologie. Im
iPhone wiedergegeben werden. Die auf ca. 60–70  % und bis zu 6  Audiokanäle mit einer Abtastfrequenz herkömmlichen digitalen DTS 5.1-Kanal-Surround-Format
Gegensatz zu RGB, bei dem 8 Bit (256 Abstufungen)
komprimierten Daten können vollkommen verlustfrei von 192 kHz/24  Bit Auflösung zu unterstützen. Dolby vollständig kompatibel.
pro Farbe genutzt werden, können hier 10 Bit (1024
dekomprimiert werden. TrueHD wird für Anwendungen eingesetzt, bei denen die DTS NEO:6™ Surround
Abstufungen), 12 Bit (4096 Abstufungen) oder 16 Bit
App Store Klangqualität sehr wichtig ist. DTS NEO:6™ ist ein Matrix-Dekodierungsverfahren,
(65536 Abstufungen) genutzt werden, um Farben in HD
App Store ist eine Website, auf der Anwendungssoftware DTS mit dem 6.1-Kanal- Surround-Wiedergabe bei 2-Kanal-
zu erzeugen.
für Geräte wie das iPhone oder iPod touch verkauft wird, Das ist eine Abkürzung für Digital Theater System, ein Quellen erreicht werden kann. Es umfasst “DTS NEO:6
Die beiden über HDMI miteinander verbundenen Geräte
und die von Apple Inc. betrieben wird. von DTS entwickeltes digitales Audio-System. Cinema” zur Wiedergabe von Filmen und “DTS NEO:6
müssen Deep Color unterstützen.
Audyssey Dynamic EQ® Das in den besten Kinos und Vorführräumen der Music” zur Wiedergabe von Musik.
DLNA
Mit der Funktion Dynamic EQ wird das Problem der Welt eingesetzte DTS ermöglicht ein kraftvolles und Dynamischer Bereich
DLNA und DLNA CERTIFIED sind Marken oder
abnehmenden Klangqualität bei sinkender Lautstärke dynamisches Surround-Klangerlebnis. Die Differenz zwischen dem maximalen unverzerrten
Gebrauchszeichen von Digital Living Network Alliance.
gelöst, indem die akustische Wahrnehmung des DTS 96/24 Klangpegel und dem minimalen Klangpegel, der über
Einige Inhalte sind u.  U. nicht mit anderen DLNA
Menschen und die Raumakustik einkalkuliert werden. DTS 96/24 ist ein digitales Audioformat, das dem vom Gerät ausgesendeten Geräusch wahrnehmbar
CERTIFIED®-Produkten kompatibel.
Audyssey Dynamic EQ® arbeitet mit Audyssey die Audiowiedergabe von 5.1-Kanälen mit einer ist.
Dolby Digital
MultEQ® Hand in Hand, um bei jeder Lautstärke ein gut Abtastfrequenz von 96 kHz und 24-Bit-Quantisierung auf
Dolby Digital ist ein digitales Mehrkanal-Signalformat, das
ausgewogenes Klangbild für jedes Publikum zu liefern. DVD-Video mit höchster Qualität ermöglicht.
von Dolby Laboratories entwickelt wurde.
Audyssey Dynamic Volume® DTS Digital Surround
Es werden insgesamt 5.1 Kanäle wiedergegeben: 3
Mit Dynamic Volume wird das Problem DTS Digital Surround ist das digitale Standard-Surround-
Front-Kanäle (“FL”, “FR” und “C”), 2 Surround-Kanäle
großer Lautstärkeunterschiede zwischen den Format von DTS, Inc., das eine Abtastfrequenz von 44,1
(“SL” und “SR”) und der “LFE”-Kanal für niedrige
Fernsehsendungen, Werbeblöcken sowie zwischen oder 48 kHz und bis zu digitalen diskreten Surround-Klang
Frequenzen.
leisen und lauten Passagen eines Films behoben. Dank mit 5.1-Kanälen unterstützt.
Aus diesem Grund kommt es nicht zu einer Kreuzkopplung
der vollständigen Integration von Audyssey Dynamic DTS Express
zwischen den Kanälen.Es wird ein realistisches
EQ® in Dynamic Volume wird die Wiedergabelautstärke DTS Express ist ein Audioformat, das niedrige Bit-Raten
Klangfeld mit einem Gefühl von “Dreidimensionalität”
automatisch angepasst. Die wahrgenommene (max. 5.1-Kanäle, 24 bis 256 KBit/s) unterstützt.
(Entfernungs-, Bewegungs- und Positionsgefühl) erzielt.
Bassansprache, die Tonbalance, der Raumklangeindruck
Auf diese Weise wird ein überwältigender Surround-
und die klare Dialogwiedergabe bleiben dabei
Klang in der Wohnung erzeugt.
unverändert.
129
Erklärung der Fachausdrücke
F HDMI P W

Grundlegende
Anweisungen
FLAC Dies ist eine Abkürzung für High-Definition Multimedia Pairing Windows Media DRM
FLAC steht für “Free Lossless Audio Codec” und ist ein Interface (hochauflösende Multimedia-Schnittstelle), Das Pairing ist erforderlich, um die Einstellungen Hierbei handelt es sich um ein Kopierschutzverfahren,
verlustfreies kostenloses Audio-Dateiformat. “Lossless” eine AV-digitale Schnittstelle, die an ein TV-Gerät oder zwischen zwei Bluetooth-Geräten auszutauschen. das von Microsoft entwickelt wurde.
bedeutet, dass der Audioinhalt ohne Verlust an Qualität einen Verstärker angeschlossen werden kann. Video- Durch das Pairing können Bluetooth-Geräte aufeinander Inhaltsanbieter verwenden die digitale Rechteverwaltung
komprimiert wird. und Audio-Signale können über ein einziges Kabel zugreifen. für Windows Media, die in dieses Gerät integriert ist
Die Bedingungen der FLAC-Lizenz gelten wie unten angeschlossen werden. Progressiv (sequentielle Abtastung) (WM-DRM), um die Integrität ihrer Daten zu schützen
dargestellt. Heruntermischen Dies ist ein Abtastsystem des Videosignals, das ein (geschützte Inhalte), sodass ihr geistiges Eigentum
Diese Funktion konvertiert die Anzahl der Kanäle des Einzelbild des Videos als ein Bild darstellt. Verglichen mit (einschließlich Urheberrechte) an diesen Daten nicht
Copyright (C) 2000, 2001, 2002, 2003, 2004, 2005, 2006, Surround-Audios in eine geringere Anzahl von Kanälen
dem Zeilensprungverfahren bietet dieses System Bilder widerrechtlich verwendet werden kann. Dieses Gerät
2007, 2008, 2009 Josh Coalson und gibt diese entsprechend der Systemkonfiguration
mit geringerem Flimmern und weniger ausgezackten verwendet WM-DRM-Software zur Wiedergabe von
wieder.

Anweisungen für
Fortgeschrittene
Redistribution and use in source and binary forms, with Kanten. geschützten Inhalten (WM-DRM-Software). Wenn die
or without modification, are permitted provided that the I Sicherheit der WM-DRM-Software in diesem Gerät
S
following conditions are met: iTunes verletzt wurde, können die Eigentümer von geschützten
sYCC601 color Inhalten Microsoft dazu auffordern, das Recht der
• Redistributions of source code must retain the above iTunes ist der Name des von Apple Inc. bereitgestellten
Wie bei “x.v.Color” enthalten all diese Farbräume WM-DRM-Software zum Erwerb neuer Lizenzen zum
copyright notice, this list of conditions and the following Multimedia-Players. Er ermöglicht die Verwaltung und
eine Anzahl verfügbarer Farben, die weit über das Kopieren, Anzeigen oder zur Wiedergabe von geschützten
disclaimer. Wiedergabe von Multimediainhalten wie Musik und
herkömmliche RGB-Farbmodell hinausgehen. Inhalten zu widerrufen. Eine Widerrufung beeinflusst
• Redistributions in binary form must reproduce the Filmen. iTunes unterstützt die wichtigsten Dateiformate
above copyright notice, this list of conditions and the wie AAC, WAV und MP3. U die Fähigkeit der WM-DRM-Software zur Wiedergabe
following disclaimer in the documentation and/or other Überlastschutz von ungeschützten Inhalten nicht. Ein Verzeichnis der
L widerrufenen WM-DRM-Software wird an Ihr Gerät
materials provided with the distribution. Diese Funktion verhindert Schäden an den Bauteilen
Lautsprecher-Impedanz übermittelt, wenn Sie eine Lizenz für geschützte
• Neither the name of the Xiph.org Foundation nor the innerhalb des Netzteils bei Auftreten einer Störgröße wie
In Ω (Ohm) angegebener Widerstandswert. Umso kleiner Inhalte aus dem Internet oder von einem Computer
names of its contributors may be used to endorse or einer Überlastung, Überspannung oder Überhitzung.

Informationen
dieser Wert ist, desto größer ist die Leistung. herunterladen. Microsoft kann im Namen der Eigentümer
promote products derived from this software without Bei diesem Gerät blinkt die Netzanzeige, und das Gerät
LFE geschützter Inhalte zusammen mit einer solchen Lizenz
specific prior written permission. wechselt im Störfall in den Standby-Modus.
Dies ist eine Abkürzung für Low Frequency Effect auch eine Widerrufsliste auf Ihr Gerät laden.
THIS SOFTWARE IS PROVIDED BY THE COPYRIGHT
(Niedrigfrequenz-Effekt), ein Ausgangskanal, der Klang V Windows Media Player 11 oder höher
HOLDERS AND CONTRIBUTORS “AS IS” AND ANY
mit Niedrigfrequenz-Effekten betont. Surround-Audio vTuner Hierbei handelt es sich um eine Wiedergabesoftware, die
EXPRESS OR IMPLIED WARRANTIES, INCLUDING,
wird durch die Ausgabe von 20  Hz bis 120  Hz tiefen Hierbei handelt es sich um einen kostenlosen Online- kostenlos von der Microsoft Corporation vertrieben wird.
BUT NOT LIMITED TO, THE IMPLIED WARRANTIES OF
Bässen an die System-Subwoofer intensiviert. Inhalte-Server für Internetradio. Beachten Sie, dass Mit dieser Software können Wiedergabelisten, die mit
MERCHANTABILITY AND FITNESS FOR A PARTICULAR
PURPOSE ARE DISCLAIMED. IN NO EVENT SHALL M in den Aktualisierungsgebühren Nutzungsgebühren Windows Media Player  11 erstellt wurden, ebenso
THE FOUNDATION OR CONTRIBUTORS BE LIABLE enthalten sind. wiedergegeben werden wie Dateien in den Formaten
MAIN ZONE
FOR ANY DIRECT, INDIRECT, INCIDENTAL, SPECIAL, Weitere Informationen zu diesem Dienst finden Sie auf WMA, DRM WMA, MP3 und WAV.
Der Raum, an dem dieses Gerät aufgestellt wird, wird als
EXEMPLARY, OR CONSEQUENTIAL DAMAGES der vTuner-Website (s. u.). WMA (Windows Media Audio)
MAIN ZONE bezeichnet.
(INCLUDING, BUT NOT LIMITED TO, PROCUREMENT vTuner-Website: http://www.radiomarantz.com Dies ist ein Audio-Komprimierungsverfahren, das von
MP3 (MPEG Audio Layer-3)
OF SUBSTITUTE GOODS OR SERVICES; LOSS OF USE, Dieses Produkt unterliegt bestimmten Rechten an Microsoft Corporation entwickelt wurde.
Dies ist ein international standardisiertes
DATA, OR PROFITS; OR BUSINESS INTERRUPTION) Komprimierungsverfahren für Audiodaten, bei dem der
geistigem Eigentum von Nothing Else Matters Software WMA-Daten können mithilfe von Windows Media®
HOWEVER CAUSED AND ON ANY THEORY OF und BridgeCo. Die Verwendung oder Weitergabe Player decodiert werden.
Videokomprimierungsstandard “MPEG-1” verwendet
LIABILITY, WHETHER IN CONTRACT, STRICT LIABILITY, dieser Technologien ohne Lizenz von Nothing Else Zur Kodierung von WMA-Dateien dürfen nur
wird. Die Datenmenge wird dabei auf etwa ein Elftel der
OR TORT (INCLUDING NEGLIGENCE OR OTHERWISE) Matters Software und BridgeCo oder einer befugten Anwendungen genutzt werden, die von Microsoft
ursprünglichen Größe reduziert. Die Tonqualität bleibt
ARISING IN ANY WAY OUT OF THE USE OF THIS Tochtergesellschaft ist nicht zulässig. Corporation genehmigt sind. Bei Verwendung einer nicht
dabei vergleichbar mit einer Musik-CD.
SOFTWARE, EVEN IF ADVISED OF THE POSSIBILITY MPEG (Moving Picture Experts Group, genehmigten Anwendung besteht die Gefahr, dass die
OF SUCH DAMAGE. “Expertengruppe für bewegte Bilder”), Datei unbrauchbar ist.

H MPEG-2, MPEG-4 X
Diese Bezeichnungen stehen für digitale x.v.Color
HDCP
Komprimierungsstandards zur Kodierung von Video- und Diese Funktion sorgt fur eine genauere Farbdarstellung
Bei der Übertragung digitaler Signale zwischen Geräten
Audiodaten. Die Videostandards umfassen “MPEG-1 auf HD-Fernsehgeräten. Sie ermöglicht Darstellungen
verschlüsselt diese Kopierschutz-Technologie die
Video”, “MPEG-2 Video”, “MPEG-4 Visual”, “MPEG-4 mit natürlichen, lebendigen Farben. “x.v.Color” ist eine
Signale, um das Kopieren der Inhalte ohne Autorisierung
AVC”. Die Audiostandards umfassen “MPEG-1 Audio”, Marke der Sony Corporation.
zu verhindern.
“MPEG-2 Audio”, “MPEG-4 AAC”.

130
Fehlersuche

Grundlegende
Anweisungen
Überprüfen Sie beim Auftreten einer Störung zunächst die nachfolgend aufgeführten Punkte: GHDMIH
1. Wurden die Anschlüsse richtig vorgenommen?
Symptom Ursache/Lösung Seite
2. Wird das Gerät so verwendet wie in der Bedienungsanleitung beschrieben?
3. Funktionieren die anderen Komponenten ordnungsgemäß? Bei HDMI- • Kontrollieren die Verbindungen der HDMI Anschlüsse. 9, 10
Sollte dieses Gerät nicht einwandfrei funktionieren, überprüfen Sie bitte die in der folgenden Tabelle Verbindung ist kein • Stellen Sie bei der Ausgabe von HDMI Audio über die Lautsprecher 99
aufgeführten Punkte. Wenn sich die Störung nicht beseitigen lässt, liegt vermutlich eine Fehlfunktion vor. Ton zu hören. “HDMI-Audioausgang” im Menü auf “AVR”.
Trennen Sie in diesem Fall das Gerät sofort vom Netz und kontaktieren Sie Ihren Händler. • Stellen Sie bei der Ausgabe von HDMI Audio über ein Fernsehgerät 99
“HDMI-Audioausgang” im Menü auf “TV”.
GAllgemeinH Bei HDMI- • Kontrollieren die Verbindungen der HDMI Anschlüsse. 9, 10

Anweisungen für
Verbindung wird kein • Schalten Sie die Eingangsquelle auf den jeweiligen HDMI- 9, 10, 29

Fortgeschrittene
Symptom Ursache/Lösung Seite
Video angezeigt. Anschluss.
Die Stromversorgung • Prüfen Sie, ob der Netzstecker fest in der Steckdose sitzt. 21 • Kontrollieren Sie, ob das TV-Gerät mit dem Kopierschutz (HDCP) 11
schaltet sich nicht • Der Überlastschutz ist aktiv. Ziehen Sie den Netzstecker aus der 130 kompatibel ist. Bei einer Verbindung mit einem Gerät, das mit
ein. Steckdose, warten Sie 5 bis 10 Sekunden, und schließen Sie das HDCP nicht kompatibel ist, werden die Videodaten nicht korrekt
Netzkabel wieder an. ausgegeben.
Die Stromversorgung • Die Einschlaffunktion ist eingestellt. Schalten Sie das Gerät wieder 83 Wenn folgende • Stellen Sie “HDMI Steuerung” im Menü auf “Aus”. 82, 99
schaltet automatisch ein, oder ändern Sie die Einstellungen der Einschlaffunktion. Bedienfunktionen an Wenn Sie die Abschaltfunktion nicht mit Geräten verknüpfen
in den Standby- • “Standby-Autom.” wird ausgelöst, wenn für eine bestimmte Zeit 114 Geräten ausgelöst möchten, die kompatibel mit der HDMI-Steuerung sind, stellen
Modus. keine Bedienung erfolgt. Zum Deaktivieren von “Standby-Autom.” werden, die mit der Sie “Ausschaltkontr” im Menü auf “Aus”.
stellen Sie “Standby-Autom.” im Menü auf “Aus” ein. HDMI-Steuerung
Das Display ist • Wählen Sie für “Display” im Menü eine andere Einstellung als 114 kompatibel sind,

Informationen
ausgeschaltet. “Aus”. werden dieselben
Die Netzanzeige • Aufgrund des Temperaturanstiegs innerhalb des Geräts ist 130 Bedienbefehle auch
blinkt in Abständen die Schutzschaltung aktiv. Betätigen Sie den Netzschalter von diesem Gerät
von etwa am Gerät einmal, und schalten Sie das Gerät ein, sobald die ausgeführt.
2 Sekunden rot. Gehäusetemperatur in ausreichendem Maße gesunken ist. • Ein-/Ausschalten
• Stellen Sie dieses Gerät an einem gut belüfteten Ort neu auf. – • Umschalten
zwischen Audio-
Die Netzanzeige • Verwenden Sie Lautsprecher mit der geforderten Impedanz. 78
Ausgabegeräten
blinkt in Abständen • Der Überlastschutz wurde aktiviert, weil sich die Adern 78
• Lautstärke
von etwa des Lautsprecherkabels berühren, weil sich eine Ader vom
einstellen
0,5 Sekunden rot. Anschluss gelöst hat, oder weil eine Ader die Rückseite des
• Eingangsquelle
Geräts berührt. Nehmen Sie nach dem Abziehen des Netzkabels
umschalten
Korrekturmaßnahmen vor, z. B. durch leichtes Zusammendrehen
der Adern oder Behandlung des Anschlusses, und schließen Sie GVideoH
das Kabel dann wieder an. Symptom Ursache/Lösung Seite
Nach dem • Die Verstärkerstufe des Geräts ist ausgefallen. Schalten Sie das –
Es wird kein Bild • Überprüfen Sie die Verbindung zwischen dem Video- 9
Einschalten des Gerät aus, und wenden Sie sich an einen Marantz-Kundendienst.
angezeigt. Ausgangsanschluss dieses Geräts und dem Eingangsanschluss
Geräts blinkt die
des TV-Geräts.
Netzanzeige in
• Passen Sie die Eingangseinstellungen an den Eingangsanschluss –
Abständen von etwa
des TV-Geräts an, das mit diesem Gerät verbunden ist.
0,5 Sekunden rot.
Das Gerät • Setzen Sie den Mikroprozessor zurück. Beachten Sie, dass 135
funktioniert nicht beim Zurücksetzen des Mikroprozessors alle vorkonfigurierten
korrekt. Einstellungen auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt werden.

131
GAudioH Symptom Ursache/Lösung Seite
Symptom Ursache/Lösung Seite Dolby PLg- oder DTS • Wenn die Einstellung “Lautspr.-Konfig.” – “Center” oder 106

Grundlegende
Anweisungen
Es wird kein Ton • Kontrollieren Sie sämtliche Geräteanschlüsse. 9, 10, 13, 14, NEO:6 -Modus kann “Surround” auf etwas anderes als “Keiner” eingestellt ist. Dieser
ausgegeben. 15, 16, 17, 18, nicht ausgewählt Modus kann für das Lautsprechersystem 2.0/2.1-Kanal nicht
18, 19, 20, 21, werden. ausgewählt werden.
81 • Wenn Kopfhörer verwendet werden, kann Dolby PLg oder DTS –
• Überprüfen Sie die Lautsprecheranschlüsse und -konfigurationen. 80 NEO:6 nicht ausgewählt werden.
• Prüfen Sie nach, ob die Audiogeräte eingeschaltet sind. – Audyssey MultEQ®, • Schalten Sie den Klangmodus auf etwas anderes als “DIRECT” 71
• Regulieren Sie die Hauptlautstärke. 30 Audyssey Dynamic oder “PURE DIRECT” um.
• Heben Sie die Stummschaltung auf. 30 EQ® und Audyssey • Wenn Kopfhörer verwendet werden, können Audyssey MultEQ®, –
• Überprüfen Sie die Verbindung zum Wiedergabegerät, und wählen 29 Dynamic Volume® Audyssey Dynamic EQ® und Audyssey Dynamic Volume® nicht
die richtige Eingangsquelle aus. können nicht ausgewählt werden.

Anweisungen für
Fortgeschrittene
• Passen Sie den Eingangsmodus an den als digitalen 104 ausgewählt werden.
Eingangsanschluss festgelegten Anschluss an.
Audyssey Dynamic • Führen Sie “Audyssey®-Einmess” aus. 22
• Ziehen Sie die Kopfhörer heraus. Es kommt kein Ton aus den 119
EQ® und Audyssey
Lautsprechern, wenn Kopfhörer angeschlossen sind.
Dynamic Volume®
Die Lautstärke kann • Die Maximallautstärke ist zu niedrig eingestellt. Legen Sie die 95 können nicht
nicht erhöht werden. maximale Lautstärke mit der Einstellung “Begrenzung” im Menü ausgewählt werden.
fest.
“M-DAX” kann nicht • Prüfen Sie ob ein Analogsignal oder PCM-Signal 95
• Möglicherweise sind die Geräte an den Ausgangsanschlüssen nicht –
ausgewählt werden. (Abtastrate=44,1/48  kHz) eingegeben wird. Für die Wiedergabe
eingeschaltet. Überprüfen Sie den Betrieb der angeschlossenen
von Mehrkanalsignalen wie Dolby Digital oder DTS-Surround kann
externen Geräte.
“M-DAX” nicht verwendet werden.
Aus den Surround- • Überprüfen Sie, ob die Surround-Lautsprecher an die SURROUND- – • Schalten Sie den Klangmodus auf etwas anderes als “DIRECT” 71
Lautsprechern Anschlüsse angeschlossen sind.

Informationen
oder “PURE DIRECT” um.
kommt kein Ton.
GUKWH
Aus dem Subwoofer • Überprüfen Sie die Subwoofer-Anschlüsse. 80
kommt kein Ton. • Schalten Sie den Subwoofer ein. – Symptom Ursache/Lösung Seite
• Wählen Sie für “Lautspr.-Konfig.” – “Subwoofer” im Menü auf 106 Der Empfang schlägt • Ändern Sie die Antennenausrichtung bzw. den Aufstellort. 18
“Ein”. fehl, oder das Signal • Benutzen Sie eine FM-Außenantenne. 18
• Wenn “Front” und “Center” für “Lautspr.-Konfig.” auf “Groß” 106, 108 ist zu sehr verrauscht • Verlegen Sie die Antenne getrennt von den übrigen 18
eingestellt sind und für “Subwoofer-Modus” “LFE” eingestellt ist, oder verzerrt. Anschlusskabeln.
erfolgt in Abhängigkeit vom Eingangssignal oder dem gewählten
Klangmodus u. U. keine Klangwiedergabe durch die Subwoofer.
Es wird kein DTS- • Stellen Sie “Decoder-Modus” im Menü auf “Automatisch” oder 104
Klang ausgegeben. “DTS”.
Audioformate Dolby • HDMI-Verbindungen herstellen. 9, 10
TrueHD, DTS-
HD, Dolby Digital
Plus werden nicht
ausgegeben.

132
GiPod / USB-Speichergerät / Internetradio / Mediaserver / Flickr / Last.fm / SpotifyH Symptom Ursache/Lösung Seite
Symptom Ursache/Lösung Seite Dateien, die auf • Die Datei wurde in einem inkompatiblen Format aufgezeichnet. 52

Grundlegende
Anweisungen
Der iPod kann nicht • Einige iPods können nicht verwendet werden, wenn sie direkt 17 einem Computer Nehmen Sie die Datei in einem Format auf, das unterstützt wird.
wiedergegeben über einen USB-Anschluss angeschlossen sind. gespeichert wurden, • Die Datei ist kopiergeschützt. Kopiergeschützte Dateien können 52
werden. können nicht auf diesem Gerät nicht wiedergegeben werden.
Die Dateinamen • Es wurden Zeichen verwendet, die nicht angezeigt werden – wiedergegeben • Das Gerät ist mit einem USB-Kabel an den Computer –
werden nicht richtig können. Hierbei handelt es sich nicht um eine Fehlfunktion. werden. angeschlossen. Der USB-Anschluss des Geräts kann nicht zum
angezeigt (“...” Zeichen, die auf diesem Gerät nicht angezeigt werden können, Anschluss an einen Computer verwendet werden.
usw.). werden durch “.” (Punkt) angezeigt. • Die Einstellungen für die Medienfreigabe sind fehlerhaft. Ändern 53
• Für Dateien auf dem an dieses Gerät angeschlossenen USB- 34 Sie die Einstellungen für die Medienfreigabe, sodass das Gerät
Speichergerät werden ungültige Tags verwendet. Verwenden Sie auf die Ordner auf dem Computer zugreifen kann.
von diesem Gerät unterstützte Tags. Musik, die auf einem • Wenn Sie ein mit dem DLNA-Standard kompatiblen NAS –

Anweisungen für
Fortgeschrittene
Wenn ein USB- • Das Gerat erkennt den USB-Speicher nicht. Überprüfen Sie die 17 NAS gespeichert verwenden, aktivieren Sie die DLNA-Serverfunktion in den NAS-
Speichergerät Verbindungen. wurde, kann nicht Einstellungen.
angeschlossen • Dieses Gerät unterstützt Massenspeicher und MTP-kompatible USB- – wiedergegeben • Wenn Sie einen NAS verwenden, der nicht mit dem DLNA- 53
ist, wird “Keine Speichergeräte. Andere USB-Speichergeräte werden nicht erkannt. werden. Standard kompatibel ist, geben Sie die Musik über einen Computer
Verbindung” • Es wurde ein USB-Speicher angeschlossen, den das Gerat nicht erkennen – wieder. Richten Sie die Medienfreigabe von Windows Media
angezeigt. kann. Hierbei handelt es sich nicht um eine Fehlfunktion. Marantz kann Player ein, und fügen Sie dem ausgewählten Wiedergabeordner
nicht garantieren, dass alle USB-Speicher verwendet oder mit Strom den NAS hinzu.
versorgt werden können. • Wenn die Verbindung eingeschränkt ist, legen Sie das Audiogerät –
• Der USB-Speicher wurde über einen USB-Hub angeschlossen. Schliesen – als Verbindungsziel fest.
Sie den USB-Speicher direkt an den eingestellten USB-Anschluss an. Der Server wird nicht • Die Firewall des Computers oder des Routers ist aktiviert. –
• Das Gerät unterstützt Dateistrukturen mit bis zu 8 Ebenen und maximal 34 gefunden, oder es Überprüfen Sie die Einstellungen der Computer- oder Router-
5000 Unterordnern und Dateien pro Ordner. Ändern Sie gegebenenfalls ist keine Verbindung Firewall.

Informationen
die Dateistruktur des USB-Speichergeräts. zum Server möglich. • Der Computer ist nicht eingeschaltet. Schalten Sie das Gerät ein. –
Dateien auf einem • Das USB-Speichergerät muss mit FAT16 oder FAT32 formatiert – • Der Server ist ausgeschaltet. Schalten Sie den Server ein. –
USB-Speichergerät sein. Weitere Informationen finden Sie in der Bedienungsanleitung • Die IP-Adresse des Geräts ist falsch. Überprüfen Sie die IP-Adresse 110
können nicht des USB-Speichergeräts. des Geräts.
wiedergegeben • Wenn das USB-Speichergerät partitioniert wurde, können nur – Es kann keine • Der Radiosender sendet gerade nicht. Warten Sie eine Weile, –
werden. Dateien der ersten Partition wiedergegeben werden. Verbindung zu einem bevor Sie es erneut versuchen.
• Die Datei wurde in einem inkompatiblen Format aufgezeichnet. 34 gespeicherten • Der Radiosender ist außer Betrieb. Es kann keine Verbindung zu –
Wiederholen Sie die Aufzeichnung mit einem kompatiblen Format. Radiosender oder Radiosendern hergestellt werden, die ihren Betrieb eingestellt
• Die Datei ist kopiergeschützt. Kopiergeschützte Dateien können 34 Favoriten hergestellt haben.
auf diesem Gerät nicht wiedergegeben werden. werden.
Das Internetradio • Das LAN-Kabel ist nicht richtig angeschlossen, oder das Netzwerk ist 20 Es wird keine Liste • Die Verbindung zum Netzwerk ist instabil. Stellen Sie die 20, 109
kann nicht nicht angeschlossen. Überprüfen Sie den Verbindungsstatus. der Radiosender Verbindung zum Netzwerk erneut her, oder nehmen Sie die
wiedergegeben • Das Programm wird in einem Format gesendet, das nicht unterstützt 49 angezeigt. Einstellungen unter “Netzwerk” im Menü erneut vor.
werden. wird. Auf diesem Gerät können nur Internetradio-Sendungen in den Bei einigen • Der Sender ist überlastet oder sendet gerade nicht. Warten Sie –
Formaten MP3 und WMA wiedergegeben werden. Radiosendern wird eine Weile, bevor Sie es erneut versuchen.
• Die Firewall auf dem Computer oder Router wurde aktiviert. Überprüfen – “Radiostation-
Sie die Einstellungen auf dem angeschlossenen Computer oder Router. Server voll” oder
• Der Radiosender sendet gerade nicht. Wählen Sie einen Radiosender 49 “Verbindung
aus, der gerade sendet. unterbrochen”
• Die IP-Adresse ist falsch. Überprüfen Sie die IP-Adresse des Geräts. 110 angezeigt, und
• Einige Radiosender stellen möglicherweise zu bestimmten Tageszeiten – es kann keine
den Betrieb ein. In diesem Fall erfolgt keine Audioausgabe, selbst wenn Verbindung zum
ein Sender empfangen wird. Versuchen Sie es später erneut, oder Sender hergestellt
wechseln Sie zu einem anderen Radiosender. werden.

v Siehe auf der Rückseite

133
Symptom Ursache/Lösung Seite GM-XPortH

Während der • Die Signal-Übertragungsgeschwindigkeit des Netzwerks oder des – Symptom Ursache/Lösung Seite

Grundlegende
Anweisungen
Wiedergabe wird der USB-Speichergeräts ist zu langsam, oder die Verbindung bzw. der Es wird kein Audio • Überprüfen Sie, dass das Bluetooth-Gerät und der drahtlose 19, 129, 130
Ton unterbrochen. Radiosender ist überlastet. Hierbei handelt es sich nicht um eine ausgegeben, wenn Receiver (RX101) richtig aufeinander abgestimmt wurden (Pairing).
Fehlfunktion. Bei der Wiedergabe von Sendungen mit einer hohen ein drahtloser
Bitrate kann es abhängig von den Kommunikationsbedingungen Receiver (RX101)
dazu kommen, dass der Ton unterbrochen wird. angeschlossen ist.
Die Tonqualität • Die wiedergegebene Datei hat eine niedrige Bitrate. Hierbei – GFernbedienungH
ist schlecht, oder handelt es sich nicht um eine Fehlfunktion.
es treten bei Symptom Ursache/Lösung Seite
der Wiedergabe Die Anlage lässt • Die Batterien sind leer. Ersetzen Sie die Batterien durch neue. 123
Störgeräusche auf. sich über die • Verwenden Sie die Fernbedienung in einer Entfernung von 7  m 123

Anweisungen für
Fortgeschrittene
Fernbedienung nicht von diesem Gerät und in einem Winkel von 30°.
GAirPlayH
bedienen. • Entfernen Sie alle Hindernisse zwischen diesem Gerät und der 123
Symptom Ursache/Lösung Seite Fernbedienung.
Das AirPlay-Symbol • Das Gerät, der Computer oder das iPhone/iPod touch/iPad sind 20 • Legen Sie die Batterien richtig und entsprechend der Markierungen 123
nicht mit dem gleichen Netzwerk (LAN) verbunden. Verbinden Sie q und w ein.
wird in iTunes
• Der Fernbedienungssensor des Geräts ist starkem Licht 123
oder auf dem iPhone/ den Computer oder das iPhone/iPod touch/iPad mit dem gleichen
Netzwerk wie das Gerät. ausgesetzt (direktes Sonnenlicht, Neonlicht usw.). Stellen Sie das
iPod touch/iPad nicht
• iTunes oder das iPhone/iPod touch/iPad verfügen nicht über eine – Gerät an einem Ort auf, an dem der Fernbedienungssensor nicht
angezeigt.
Firmware, die AirPlay unterstützt. Führen Sie eine Aktualisierung starkem Licht ausgesetzt ist.
auf die neueste Firmware aus.
Kein Ton. • Die Lautstärke in iTunes oder auf dem iPhone/iPod touch/iPad ist –

Informationen
auf die Minimaleinstellung eingestellt. Stellen Sie die Lautstärke
entsprechend ein.
• Das Gerät wurde auf dem Bildschirm, der angezeigt wird, wenn 69
iTunes oder das iPhone/iPod touch/iPad gestartet wird, nicht
ausgewählt. Starten Sie iTunes, oder schalten Sie das iPhone/iPod
touch/iPad ein, klicken Sie auf das AirPlay-Symbol auf dem
angezeigten Bildschirm, und wählen Sie das Gerät aus.
• Die AirPlay-Wiedergabe wurde nicht gestartet. Klicken Sie in –
iTunes auf die Schaltfläche 1, oder drücken Sie auf dem iPhone/
iPod touch/iPad auf die Taste 1.
Bei Verwendung • Beenden Sie die auf dem iPhone/iPod touch/iPad im Hintergrund –
von AirPlay mit ausgeführte Anwendung, und starten Sie dann die Wiedergabe
dem iPhone/iPod mit AirPlay.
touch/iPad wird • Bei einer Wiedergabe über eine drahtlose Verbindung kann das –
der Ton zeitweise Gerät durch äußere Bedingungen beeinflusst werden. Ändern Sie,
unterbrochen, oder um dies zu beheben, die Netzwerkumgebung, verkürzen Sie z. B.
AirPlay funktioniert den Abstand zum WLAN-Access Point.
nicht. • Aktualisieren Sie die Anwendung von iPhone/iPod touch/iPad oder –
iTunes auf die neueste Version.

134
Zurücksetzen des Mikroprozessors Technische Daten

Grundlegende
Anweisungen
Setzen Sie den Mikroprofessor zurück, wenn das Display nicht normal anzeigt oder wenn Bedienvorgänge
nicht ausgeführt werden können.
Beachten Sie, dass beim Zurücksetzen des Mikroprozessors alle Einstellungen auf ihre Standardwerte
nn Audiobereich
• Leistungsverstärker
zurückgesetzt werden. Nennausgang: Front:
50 W + 50 W (8 Ω/Ohm, 20 Hz – 20 kHz mit 0,08 % Gesamtklirrfaktor)
X M-DAX 60 W + 60 W (6 Ω/Ohm, 1 kHz mit 0,7 % Gesamtklirrfaktor)
Center:
50 W (8 Ω/Ohm, 20 Hz – 20 kHz mit 0,08 % Gesamtklirrfaktor)
60 W (6 Ω/Ohm, 1 kHz mit 0,7 % Gesamtklirrfaktor)
Surround:
50 W + 50 W (8 Ω/Ohm, 20 Hz – 20 kHz mit 0,08 % Gesamtklirrfaktor)

Anweisungen für
Fortgeschrittene
60 W + 60 W (6 Ω/Ohm, 1 kHz mit 0,7 % Gesamtklirrfaktor)
Ausgänge: 6 – 8 Ω/Ohm
• Analog
Eingangsempfindlichkeit/
PRESET CH Eingangsimpedanz: 130 mV/47 kΩ/kOhm
Frequenzgang: 10 Hz – 100 kHz — +1, –3 dB (DIRECT-Modus)

1 Schalten Sie das Gerät mit X aus. Störabstand:

nn Video
98 dB (IHF-A bewertet, DIRECT-Modus)

2 Drücken Sie X und gleichzeitig M-DAX und PRESET CH –. • Standardvideoanschlüsse


Eingangsempfindlichkeit/
Eingangsimpedanz: 1 Vp-p, 75 Ω/Ohm

3 Lassen
Frequenzgang: 5 Hz – 10 MHz — 0, –3 dB
Sie die beiden Tasten los, sobald das Display im Sekundentakt zu blinken

Informationen
beginnt. nn Tuner [UKW]
(Hinweis: µV bei 75 Ω/Ohm, 0 dBf = 1 x 10–15 W)
Empfangsfrequenzbereich: 87,5 MHz – 108,0 MHz
Empfangsempfindlichkeit: 1,2 μV (12,8 dBf)
Wenn in Schritt 3 das Display nicht in Intervallen von ca. 1 Sekunde aufleuchtet, wiederholen Sie alles ab 50 dB-Empfindlichkeit: MONO 2,8 μV (20,2 dBf)
Schritt 1. Störabstand : MONO 70 dB (IHF-A bewertet, DIRECT-Modus)
STEREO 67 dB (IHF-A bewertet, DIRECT-Modus)
Gesamtklirrfaktor: MONO 0,7 % (1 kHz)
STEREO 1,0 % (1 kHz)

nn Allgemein
Netzteil: 230 V Wechselstrom, 50/60 Hz
Leistungsaufnahme: 180 W
Leistungsaufnahme im Standby-Modus: 0,2 W
Leistungsaufnahme im CEC-Standby-
Modus: 0,5 W
Leistungsaufnahme im Netzwerk-
Standby-Modus: 2,7 W

Änderung der technischen Angaben und des Designs zum Zwecke der Verbesserung ohne Ankündigung
vorbehalten.

135
Index vvB vvE vvK
Bässe·························································· 94, 108 Eingänge··························································· 101 Kabel
vvZiffern

Grundlegende
Anweisungen
Bearbeiten························································· 110 Eingangsmodus················································· 104 Audiokabel························································ 12
2.1-Kanal······························································ 80 Begrenzung························································· 95 Eingangspegel··················································· 104 HDMI-Kabel·················································· 9, 10
3D········································································ 11 Bildschirmmenü················································ 100 Eingangssignal·················································· 127 Koaxiales Digitalkabel······································· 12
5.1-Kanal························································ 77, 80 Bluetooth····················································· 19, 129 Eingangswahl···················································· 104 LAN-Kabel························································· 12
Eingangs-Zuordn.·············································· 102 Lautsprecherkabel············································ 79
vvA vvC Einschlaffunktion················································· 83 Optisches Kabel················································ 12
A2DP··························································· 19, 129 Center-Breite······················································· 94 Einsch-Lautst······················································· 95 Subwoofer-Kabel·············································· 79
Abstände··························································· 106 Content Type······················································· 11 Einstellung der Hauptlautstärke·························· 30 Videokabel························································ 12
Abstimm-Modus················································· 44 Einstellungen····················································· 111 Kabelverbindung················································ 112
Abtastfrequenz·················································· 129 vvD EQ einstellen······················································· 97 Klang··································································· 94
Adobe RGB color / Adobe YCC601 color·········· 129 Ergebnisse überprüfen········································ 28 Klangregelung····················································· 94

Anweisungen für
Fortgeschrittene
Decoder-Modus················································ 104
AirPlay························································· 69, 129 Kondensation························································ 3
Deep Color·················································· 11, 129
ALAC································································· 129
Diagnose··························································· 112
vvF Kopfhörer·························································· 119
Allgemein·························································· 113 Features hinzuf.················································· 117 Kopplung··························································· 130
Dialog-Pegel························································ 93
Anschluss Fehlermeldungen (Audyssey®-Einmess)············· 27 Kurvenkopie························································ 97
Diashow······························································ 67
Blu-ray Disc-Player············································ 10 Fehlersuche······················································· 131
Diashowintervall·················································· 68
CD-Player···················································· 10, 18
Dimension··························································· 94 Fernbedienung·················································· 122 vvL
Drahtloser Receiver·········································· 19 Einlegen der Batterien···································· 123 Last.fm·························································· 56, 57
Direktabstimmung··············································· 38
DVD-Player··········································· 10, 15, 16 Fernbedienungssperre········································ 87 Lautsprecher····················································· 105
Display······················································· 114, 120
Fernseher····················································· 9, 13 Firmware··························································· 116 Anschluss························································· 78
DLNA································································· 129
HDMI·································································· 7 FLAC································································· 130 Einrichtung························································ 22
Dolby
Heimnetzwerk (LAN)········································ 20 Flickr······························································ 56, 60 Installation························································ 77
Dolby Digital············································· 75, 129

Informationen
iPod (USB)························································ 17 Format······························································· 100 Lautsprecher-Impedanz······························· 78, 130
Dolby Digital EX·············································· 129
Kabelfernsehen················································· 14 Frontblendentastensperre··································· 86 Lautsprecherwahl················································ 97
Dolby Digital Plus······································ 75, 129
Lautsprecher····················································· 78 Front-Display····················································· 114 Lautspr.-Konfig.················································· 106
Dolby Pro Logic II····································· 75, 129
Netzkabel·························································· 21 Lautstärke··················································· 95, 100
Dolby TrueHD··········································· 75, 129
REMOTE CONTROL-Anschlüsse····················· 81 vvH LFE···································································· 130
DTS··································································· 129
Satellitenempfänger········································· 14 LFE-Pegel···························································· 93
DTS 96/24················································· 75, 129 HDCP·························································· 11, 130
Set-Top-Box················································ 10, 14 Loudness-Mangmt.············································· 93
DTS Digital Surround······································ 129 HDMI······················································· 7, 11, 130
Spielekonsole··················································· 10
DTS-ES Discrete 6.1······································· 129 HDMI-Audioausg················································· 99
UKW································································· 18 vvM
DTS Express············································· 75, 129 HDMI-Konfig.······················································ 99
USB-Speichergerät··········································· 17
DTS-HD····················································· 75, 129 HDMI PassThrough············································· 99 MAIN ZONE······················································ 130
Videokamera····················································· 10
DTS-HD High Resolution Audio······················ 129 HDMI Steuerung··········································· 82, 99 Manuelle Konfig.··············································· 106
Zum Media Player······································· 10, 16
DTS-HD Master Audio···································· 129 Heimkino-EQ······················································· 93 Manueller EQ······················································ 97
Anzeige······························································· 95
DTS Neo:6························································ 75 Heruntermischen·············································· 130 M-DAX································································· 95
App Store·························································· 129
DTS NEO:6™ Surround·································· 129 Höhen·································································· 94 Meldungen························································ 116
ARC······································································· 8
Duale Sicherungsspeicherfunktion······················ 85 Hörposition·························································· 22 Menüplan···························································· 88
Audio··································································· 92
Dynamic EQ························································ 96 Modus································································· 95
Audio Delay························································· 95 vvI
Dynamic Volume················································· 96 MP3··································································· 130
Audiomodus························································ 71
Dynamikkompress.············································· 93 Informationen···································· 100, 110, 115 MPEG································································ 130
Audyssey····························································· 96
Dynamischer Bereich········································ 129 Audio······························································ 115 MultEQ®······························································ 96
Audyssey Dynamic EQ®······························ 96, 129
Firmware························································ 115 Muting-Pegel······················································· 95
Audyssey Dynamic Volume®······················· 96, 129
Meldungen····················································· 115
Audyssey®-Einmess············································ 22
Status····························································· 115
Audyssey MultEQ®······································ 96, 129
Video······························································· 115
Aus Fav.löschen·················································· 67
Internet-Zugang················································· 112
Ausschaltkontr···················································· 99
iPod-Navigations-Modus····································· 32
Auswählen der Eingangsquelle··························· 29
IP-Steuerung····················································· 110
Auto Lip Sync·············································· 99, 129
iTunes································································ 130
Autom.Sendersp.················································ 45

136
vvN vvU Wiederholen·················································· 33, 64
Netzwerk····················································· 28, 109 Überlastschutz·················································· 130 Windows Media DRM······································· 130

Grundlegende
Windows Media Player····································· 130

Anweisungen
Netzwerk-Name················································ 110 Übernahmefreq.················································ 107
Nutzungsdaten·················································· 116 Überspringen······················································· 47 WMA······································