Sie sind auf Seite 1von 2

Zwei palästinensische Instanzen beteuern die palästinensische Position,

welche den Rücken der territorialen Integrität Marokkos gegenüber stärkt


Ramallah–Der nationale Volkskongress Al-Quds, welche der Organisation der
Befreiung Palästinas (OLP) und der islamisch-christlichen Instanz der
Unterstützung von Al-Quds und von den heiligen Stätten untersteht, haben am
Montag die offizielle und populäre palästinensische Position aufs Neue beteuert,
somit das Rückgrat der territorialen Integrität des Königreichs Marokko
gegenüber stärkend.
In einer gemeinsamen Erklärung haben die beiden Instanzen die Erklärung
aufgestellt, dass die offizielle und populäre Beteiligung am Begehen des „Tages
des Königreichs Marokko in Al-Quds“, welcher am vergangenen Wochenende
vom Verein des marokkanischen Kulturzentrums – Haus Marokkos in Al-Quds“
organisiert wurde, „die palästinensische Position zugunsten der territorialen
Integrität Marokkos widerspiegelt, beteuernd, dass die Marokkanität der Sahara
eine unverrückbare und unstreitige Wahrheit kraft der Geschichte und der
Legitimität, des Willens seiner Söhne und einer weitgefächerten internationalen
Anerkennung sei“.
Der nationale Volkskongress Al-Quds und die islamisch-christliche Instanz der
Unterstützung von Al-Quds und von den heiligen Stätten haben ihre
„Anerkennung und ihre Dankesbezeugung im Hinblick auf diese rühmliche
Initiative zum Ausdruck gebracht, worauf das Volk der heiligen Stadt, alle
Komponente zusammengenommen, mit Danksagung, Dankbarkeit und Stolz
anlässlich des Jahrestages des grünen Marsches reagiert hat, während dessen
Marokko seine Sahara vom Joch der spanischen Besatzung zurückerlangt hat“.
Die beiden Instanzen haben ihre Glückwünsche seiner Majestät dem König
Mohammed VI. sowie der Regierung und dem marokkanischen Volk gegenüber
anlässlich des 46. Jahrestages des glorreichen grünen Marsches ausgerichtet.
Andererseits haben sie in Erwägung gezogen, dass die Wahl des Viertels
„Alalam“, welches im Herzen der alten Medina von Al-Quds liegt, zwecks
dessen das marokkanische Kulturzentrum einzubauen, konstituiert ein Modell,
das es seitens der arabischen und muslemischen Staaten zu befolgen gilt, zwecks
dessen ein kulturelles und soziales Gewebe zu formen, welches imstande ist, die
islamisch-christliche einzigartige Identität der heiligen Stadt zu fördern und zu
behüten.
Die beiden Instanzen haben auch die vielwertige Rolle des Ausschusses Al-
Quds, unter der Präsidentschaft seiner Majestät des Königs Mohammed VI, ins
rechte Licht gerückt, die Präsenz der Agentur Bayt Mal Al Qods Al Charif und
derer humanitärer Programme in der Stadt Al-Quds lobpreisend, wovon zirka
85% der Finanzierung vom Königreich Marokko sichergestellt wird.
Quellen:
http://www.corcas.com
http://www.sahara-online.net
http://www.sahara-culture.com
http://www.sahara-villes.com
http://www.sahara-developpement.com
http://www.sahara-social.com