Sie sind auf Seite 1von 8

E

L

T

E

R

N

B

R

I

E

F

E L T E R N B R I E F 11/12 -2- die & neue

11/12

-2-

die & neue Besuchen Sie FG Homepage des FG.TV unter www.fg-freiburg.de
die & neue
Besuchen
Sie FG
Homepage
des
FG.TV
unter
www.fg-freiburg.de
Schulleitung Liebe Eltern unserer Schülerinnen und Schüler, inzwischen ist das Schuljahr schon recht weit vorangekommen.

Schulleitung

Liebe Eltern unserer Schülerinnen und Schüler,

inzwischen ist das Schuljahr schon recht weit vorangekommen. Die Tage werden länger. Wenn ich morgens gegen 7.00 Uhr in mein Büro komme, ist der Himmel schon hell und die Vögel pfeifen die ersten Frühlingsme- lodien. Die Halbjahresinformationen sind ausgegeben und das Abitur, in welchem wir in diesem Jahr gleich zwei Jahrgänge zu versorgen haben, steht vor der Tür. In den letzten Wochen und Tagen hat Herr Philippi mit großem Eifer und eigentlich ohne Unterlass an einer neuen Website gearbeitet. Seit dem 8. März ist sie online. Sie werden sehen, dass wir hiermit eine ganz neue, mo- derne Informationsplattform haben, die so ziemlich allen Ansprüchen und Wünschen gerecht werden soll und welche die zahlreichen Facetten unse-

Personelles

rer Schule in die Öffentlichkeit tragen kann. Beachten Sie bitte auch das FG- TV! Herr Delvaux hat mit einer Gruppe von Schülern der Film-AG FG-Fernsehen produziert. Herrn Phil- ippi und Herrn Delvaux sei an dieser Stelle herzlich für ihre hervorragende Arbeit gedankt! Obwohl Sie nun über fg-freiburg.de alles erfahren können, möchte ich Ihnen in traditioneller Papierform ei- nige wichtige Informationen in kom- pakter Form für den weiteren Verlauf des Schuljahres an die Hand geben. Ich wünsche uns allen ein ertragrei- ches, erfolgreiches 2. Schulhalbjahr mit vielen prägenden Erlebnissen, au- ßerdem ein schönes Osterfest und er- holsame Osterferien. Mit freundlichen Grüßen Dr. Wolfgang Jäger

Zu Beginn des 2. Halbjahres haben zwei neue Referendarinnen ihren Dienst am FG aufgenommen. Sie wer- den in den kommenden 18 Monaten, also bis zum Ende des Schuljahres 2012/13, ausgebildet und unterrichten ab September 2012 eigenverantwort- lich. Es sind Frau Will mit den Fä- chern Latein und Deutsch und Frau

Hillenbrandt mit den Fächern Deutsch und Geschichte. Wir wün- schen den Referendaren und ihren Mentoren eine gute und erfolgreiche Zeit am FG. Unsere drei „Oberrefe- rendare“ Frau Bäther, Herr Bergs und Herr Kroener sind inzwischen in die heiße Phase des Examens einge- treten, in deren Verlauf sie Prüfungs-

2

lehrproben absolvieren müssen. Es kann in diesem Zusammenhang zu

Unterrichtsverlegungen bzw. -ausfäl- len kommen.

Kursstufe & Abitur

Die fachpraktischen Prüfungen in den Fächern Kunst und Musik haben be- reits Anfang März stattgefunden. Vom 19.3. bis zum 27.3. werden die schriftlichen Abiturarbeiten ge- schrieben. Die Klausuren in den Kernfächern werden wegen des Dop- peljahrgangs (77 Abiturienten) in der Aula geschrieben. Der Wiederbe- ginn des Unterrichts wird für die KS 2 am Montag, den 16. April, also nach den Osterferien sein. In der Zeit des Abiturs sowie der aufwendigen Kor- rekturarbeiten für Erst-, Zweit- und Endkorrektur, die bis zum 14. Mai dauern, werden häufige Unterrichts- umstellungen und -ausfälle unum- gänglich sein, da gründliche Abiturkorrekturen im Sinne der Ab-

iturienten absoluten dienstlichen Vor- rang haben. Die Belastung des Kolle- giums ist wegen des Doppeljahrgangs in diesem Jahr besonders hoch. Daher wird am Freitag, den 20. April, der Unterricht komplett aus- fallen. Am Freitag, den 25. Mai, endet der Unterricht in der KS 2. Vom 19.- 21. Juni werden die Mündlichen Prü- fungen stattfinden. Daher fällt der Unterricht am Dienstag, den 19. Juni, für alle Klassen 5-10 und für die KS 1 aus. Die feierliche Ausgabe der Abitur- zeugnisse ist auf den 22. Juni in der Aula um 18.00 Uhr terminiert. Der Abiball findet am Samstag, den 30.Juni im Bürgerhaus Zähringen statt.

Baumaßnahmen

Anfang April beginnen umfangreiche und wahrscheinlich bis zum Frühjahr des kommenden Jahres andauernde Sanierungsarbeiten des komplet- ten Daches. Die Arbeiten werden am Ostflügel beginnen, ab den Sommer- ferien beginnt die Erneuerung des Da- ches auf dem Westflügel und von Herbst 2012 bis zum Frühjahr 2013 erfolgt die Dachsanierung des Haupt-

treppenhauses. Im Zusammenhang mit diesen Baumaßnahmen, die auch das Aufstellen eines Krans erfordern, werden phasenweise große Teile des Hofes abgesperrt sein, auch ist die Be- nutzung von Fach- und Unterrichts- räumen im Dach zeitweise einge- schränkt. Ebenfalls beginnen Ende März Sa- nierungsarbeiten des zweiten Toi-

3

lettenstranges. Da alte Leitungen entfernt werden, muss auch das Be- sprechungszimmer als vormalige Toi- lettenanlage bis auf Rohbauniveau zurückgebaut werden. Bis zu den Sommerferien sollen diese Maßnah- men abgeschlossen sein. Als weitere bauliche Neuerung erfolgt über dem Besprechungszimmer die Anbringung eines digitalen Schwarzen Brettes (Monitor), auf dem in Zukunft der Vertretungsplan

und andere wichtige Informationen angezeigt werden können. Auch im Lehrerzimmer wird es einen Monitor (eventuell Touchscreen) geben. Die Renovierung der Klassenzim- mer soll auch in den nächsten Wochen und Monaten fortgesetzt werden. Die Stadt hat signalisiert, dass möglicher- weise Geld für die Sanierung einiger Klassenräume (Malerarbeiten, Decken und Beleuchtung) bereitgestellt wer- den kann.

Lernen im Ausland

USA-Austausch Vom 20. Oktober bis zum 9. No- vember werden zum ersten Mal Schü- lerinnen und Schüler des FG zu einem Austausch in die USA fliegen. Sie be- suchen die Partnerschule Hopewell Valley Central High School in Pen- nington (New Jersey) in der Nähe von Philadelphia. An diesem Aus- tauschbesuch wird die Klasse 9c mit 17 Schülerinnen und Schüler teilneh- men. Begleitet werden diese von Frau Breitmaier (organisatorische Leitung) und Herrn Burger. An dieser Stelle herzlichen Dank an Frau Breitmaier und Herrn Dopfer, die sich seit länge- rem um eine Partnerschule im eng- lischsprachigen Raum bemüht haben.

China - Austausch Wie Sie wissen, hatte das FG die Mög- lichkeit, auf meine Initiative hin mit einer Senior Highschool in Ningbo

(China) eine Schulpartnerschaft zu be- ginnen. Mein Antrag, der vorsah, diese Partnerschaft für zwei Jahre zu erpro- ben, wurde in der GLK am 15. Fe- bruar abgelehnt. Ich bedauere dies. Nach wie vor halte ich die Öffnung nach Asien und die Begegnung mit der chinesischen Kultur im Rahmen der Zukunftsorientierung einer Schule für wesentlich. Vielleicht gelingt es, im neuen Schuljahr ab Oktober für die Klassen 8-11 das Angebot einer China-AG unter der Leitung einer chi- nesischen Sprachassistentin zu reali- sieren.

Austausch Athen Vom 23. bis 29. April fährt eine Gruppe unter der Leitung von Herrn Nezis und Herrn Muthesius nach Athen zum Besuch unserer Partner- schule. Daran teilnehmen werden Schülerinnen und Schüler der Klassen

4

9 und 10, die im sprachlichen Profil Altgriechisch gewählt haben. Herr Nezis hat sie in einer AG bereits mit der neugriechischen Sprache vertraut gemacht. Wir sind froh, dass der Aus- tausch trotz der zurzeit nicht gerade optimalen wirtschaftlichen Verhält- nisse in Griechenland stattfinden kann.

Austausch Grenoble Leider wird in diesem Jahr der Besuch

SMV

Die SMV des FG hat in ihren unter- schiedlichen Arbeitskreisen bereits vielfältige Veranstaltungen durchge- führt und plant bereits weitere Aktivi- täten. Seit Schuljahresbeginn wurden zwei Unterstufen-Partys, ein Frei- Geist-Abend, die Nikolaus- und Va- lentinstags-Aktionen sowie ein Unterstufen-Tischtennisturnier durchgeführt. Zudem löste Schülersprecher Paul Schwarz sein Wahlversprechen ein und lud eine Delegation der Stadt zu einer Begehung der Unterrichtsräume ein und bat um Unterstützung bei der

unserer Schülerinnen und Schüler in Grenoble vor allem aus finanziellen Gründen auf der französischen Seite nicht stattfinden können. Es gibt ein kleines „Ersatzprogramm“ Ende des Schuljahres. Geplant ist eine Tagesfahrt (oder Wo- chenende) nach Besancon, der Part- nerstadt Freiburgs. Möglicherweise werden Eltern die Übernachtung or- ganisieren und als Betreuer zur Verfü- gung stehen.

Behebung von Mängeln, die er aus Schülerperspektive aufzeigte. Erneut erklärte sich die SMV bereit am Montag und Dienstag vor den Sommerferien SMV-Projekttage durchzuführen. Dies wurde von der Gesamtlehrerkonferenz begrüßt und unter der Voraussetzung, dass genü- gend Projektgruppen vorhanden sind, auch genehmigt. Als nächste Veranstaltungen stehen der Frühlingsball (19.4.) und ein weiterer FreiGeist-Abend im Som- mer an.

Als nächste Veranstaltungen stehen der Frühlingsball (19.4.) und ein weiterer FreiGeist-Abend im Som- mer an. 5

5

Girls´ & Boys´ Day

Am 26. April findet für Schülerinnen und Schüler der Klasse 5 bis 10 der Girls‘ -und Boys‘-Day statt. Ziel die- ses Aktionstages, der unter anderem vom Ministerium für Familie, Senio- ren, Frauen und Jugend gefördert wird, ist es, das Berufswahlspektrum der Jugendlichen zu erweitern und die

Vorstellungen des eigenen Rollenbil- des zu flexibilisieren. Ihre Kinder wur- den über den Aktionstag vor den Fastnachtsferien durch die Klassen- lehrer informiert und haben ein El- ternschreiben erhalten. Alle Informa- tionen erhalten Sie auf www.girls- day.de bzw. www.boys-day.de.

Veranstaltungen

Theater AG Die Aufführungen der Thetaer – AG unter der Leitung von Herrn Buch- holz finden vom 10. bis 14. Mai um 19.30 Uhr in der Aula statt. Zur Auf- führung kommen „Gott“ und „Mi- ster Big“ von W. Allen.

Film & Theater Herrn Delvaux ist es gelungen, die be- kannte Regisseurin Jule Ott für die Vorführung Ihres Filmes „Nach der Stille“ in der Aula am 7. Mai (2.-4. Stunde) zu gewinnen. Die Kursstufen werden den Film an-

sehen und danch mit der Regisseurin ins Gespräch kommen.

Am 16. Mai präsentiert das Ensem- ble “Théâtre de la petite Boîte” aus Heidelberg/Tübingen um 19.30 Uhr in der Aula „HUIS CLOS” („Ge- schlossene Gesellschaft)“ von Jean Paul Sarte (in franz. Sprache).

Bigband Das Konzert der Bigband findet am 26. Juni um 19.00 Uhr in der Aula statt.

Wettbewerbe

Mitte Dezember sind die Schüler Leo- nard Karger, Philipp Backes, Max Wai- bel und weitere sechs Mitschüler des Seminarkurses mit dem Förderpreis der Medienpädagogik der Stiftung Medien-Kompetenz Forum Südwest

für Baden-Württemberg und Rhein- landpfalz ausgezeichnet worden. Mit ihrem Projekt „Geschichte im Film“ hatten sie zusammen mit Herrn Del- vaux einen Kurzdokumentarfilm über einen Zeitzeugen zur Vertreibung der

6

Juden aus Freiburg gedreht. Herzli- chen Dank an Herrn Delvaux für die Betreuung und natürlich herzlichen Glückwunsch an die Schülergruppe!

Beim Regionalwettbewerb „Jugend forscht“ gab es erfreuliche Ergebnisse folgender Teams: Leonard Wölfl und Malte Weber (betreut von Herrn Bronner) mit „Navigation von Tieren am Beispiel der Wüstenameise”, Va- lentin und Antonia Wenger (betreut von Frau Lugert) mit „Ist die Ent- wicklung eines Zahnbürstenföhns sinnvoll zur Reduktion der Keimzah- len an Zahnbürsten?” (3. Platz Fach- bereich Biologie) und Paul Wiesenthal und Paul Klein (betreut von Herrn Löffler) mit „Bau eines Wasserstoff- speichers aus Baumarktmaterialien für eine Brennstoffzelle” (2. Platz Fach-

Studienfahrten

In diesem Jahr finden zwei Studien- fahrten der Kursstufe 1 statt. Herr Philippi, Herr Mikuletz und Frau Frit- sche fahren in der Woche vor den Pfingstferien mit einer großen Gruppe nach Prag.

bereich Chemie). Glückwunsch an alle Schülerinnen und Schüler für ihre erfolgreiche Teil- nahme! Den betreuenden Kolleginnen und Kollegen herzlichen Dank!

Als ungeschlagene Sieger der RP-Fi- nale Freiburg, sprich als beste Schul- mannschaften Südbadens, erreichten die Basketballerinnen und Basket- baller der FG-Mittel- und Ober- stufe das Landesfinale Baden-Württemberg in Heidel- berg. Nach beeindruckenden Team- leistungen dürfen sich die FG-Teams nun unter Leitung von Herrn Philippi – wie in den Jahren zuvor auch – mit den Basketball-Internaten des Landes um die Teilnahme im Bundesfinale Berlin messen. Herzlichen Glückwunsch!

Herr Bamberger und ich werden vom 19.5. bis 27. 5. mit 15 Schülerinnen und Schülern nach Rom und an den Golf von Neapel (Pompeji, Sorrent, Neapel, Capri) fahren.

Bitte diesen Abschnitt abtrennen und an die Klassenlehrer zurückgeben.

Wir haben den Elternbrief erhalten und zur Kenntnis genommen.

Klasse

Name der/des Schülerin/Schülers

Unterschrift des Erziehungsberechtigten

Hausordnung

Aus gegebenem Anlass weise ich aus- drücklich darauf hin, dass es Schüle- rinnen und Schülern verboten ist, auf dem Schulgelände zu rauchen. Au- ßerdem ist es minderjährigen Schüle- rinnen und Schülern nicht erlaubt, zu rauchen. Dies gilt natürlich auch dann, wenn sie dies außerhalb des Schulge- ländes tun. Ich möchte Sie als Erzie- hungsberechtigte bitten, dies mit Ihren

Vorträge

Prof. Dr. Bernhard Richter und Prof. Dr. med. Claudia Spahn vom Zentrum für Musikermedizin an der Hochschule für Musik Freiburg wer- den am 19. Juni um 19.30 Uhr in der Aula einen Vortrag zum Thema „Lampenfieber“ (u.a. Prüfungsangst, Angst vor Klassenarbeiten, Angst vor Auftritten) halten.

Kindern zu besprechen und auch auf die Gefahren des Rauchens hinzuwei- sen. Immer wieder kommt es vor, dass sich Schülerinnen und Schüler nicht an die Vereinbarung in Hinsicht auf den Ge- brauch von Handys in der Schule halten. Bitte weisen Sie Ihre Kinder nochmals auf die Regelungen in unse- rer Hausordnung hin.

Prof. Dr. Ralf von den Hoff (Insti- tusleiter Archäologie der Universität Freiburg) wird am 10. Juli um 19.30 Uhr in der Aula einen Vortrag zu Alexander d. Gr. und Pompejus Magnus halten. Hierbei nimmt er Bezug zu den im Schulgebäude ausge- stellten Vitrinen mit den Portraits der beiden Persönlichkeiten.

Die aktuellen Lehrersprechstunden, den FG-Terminplan und vieles mehr

können Sie stets aktuell unter www.fg-freiburg.de einsehen.