You are on page 1of 424

Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A.

2003
Abendzeit: õbandzÆt 1; fespera* 2?
abenteuerlich: bitrogalÆh* 1; urgetilÆhho*
1; urgultlÆhho* 1
A aber: afur 1500; danne 1414; doh 784; gi-
wisso* 374; inti 5400; joh* (2) 1718; nibu*
Aal: õl 37 327; oh (1) 178; ouh 1634; sõr 559; sæsama
Aalfanggerät: õlskapf* (?) 1 87?; ðz 37; ðzan 128; ðzar 261; ðzouh 22;
Aalkrähe: õlakrõa* 4 wõrlÆhho* 65; zisperi 29
Aalquappe: kwappo* 2; ruppa* 3 -- aber auch: jõ* 98; joh ouh
»Aalschaff«: õlskapf* (?) 1 -- aber nicht: nalles niowiht; nalles 600;
Aar: arn (1) 2; aro (1) 29 ni 4509; noh 952
Aas: õz (1) 10 -- nun aber: nð 1077
ab: dana 21; in eina fiera; in fiera »aber« (Adj.): õbar* 4
ab...: danabi; danagi; danair; giuntar; untar aber...: abair
(1) 503? Aberglaube: gimeitheit 6; heidaniskÆ 4;
abbeißen: ababÆzan* 4 ubarfangida* 6; ubargihugt* 3
abbiegen: gisweihhen* 1 abergläubisch: gimeitlÆh* 1; ubarmezzÆg* 1
Abbiegung: inbiogantÆ* 1 abermals: afur 1500; anderastunt 6; ande-
Abbild: bilidi 214; gilÆhhÆ* 10; gilÆhhida* rÐst 32
20?; gilÆhnissa* 18; gilÆhnissi* 20 und häu- abernten: ingilesan* 1
figer; gilÆhnussida* 3; zeihhanunga* 4 aberwitzig -- aberwitzig sein: ursinnÐn* 1
-- Abbild des Menschen: manalÆhho 10 »abfahren«: abafaran* 1
-- jemandes Abbild sein: afaræn* 2 Abfall: ablit* 2; anttrunnida* 1; anttrunni-
abbilden: bilidæn* 67; foragimõlÐn* 1; gÆ* 1; õsweif* 2; õwirk 6; õwirka* 3; õwir-
mõlÐn* 35 ki* 17; fal (1) 58?; gabissa 3; gabissahi* 7;
-- malend abbilden: mõlæn 11 gifesahi* 2; gimulli* 1; giraspahi* 1; giraspi*
»Abbildung«: bilidunga* 4 2; gisopfa* 4; gisopfo* 3; gispriu* 1;
Abbitte: ginõdænfleha* 1 umbisnit* 2; ziganganÆ* 1; zurgang* 7
abbrechen: ababrehhan* 8; abafirbrehhan* -- zum Abfall bringen: dõrabakÐren* 1;
5; brehhan* 62?; danabrehhan* 1; Vw.: s. wenten* 81
abgebrochen abfallen: abakÐren* 3; forabrehhan* 1;
abbrennen -- langsam abbrennen: swel- freidÐn 1; fremidæn* 3; gilouben 403; giri-
zan* 1 siræn* 1; giswÆhhan* 28; intswÆhhan* 1; rÆ-
Abbrennen: bisengunga 3 san* 10; swÆhhan* 12; wenken* 32; Vw.: s.
abbringen: dræzen* 4; firwenten* 1; gine- abgefallen
man 53; irwenten* 41; neigen* 16; stæzan 67 -- abfallen von: giswÆhhan* 28; swÆhhan*
-- abbringen von: irwenten* 41 12
»Abc«: abcd 1 abfassen: tuon 2532?
abdrängen: anafirstæzan* 3 -- schriftlich abfassen: skribilæn* 2; tih-
Abend: õband 31; õbandzÆt 1; fespera* 2?; tæn* 8
naht 145 Abfassung: skrib* 3
-- Abend werden: õbandÐn* 1 abfeilen: Vw.: s. abgefeilt
-- am Abend: spõto 16 abfressen: bignagan* 8?; firezzen* 11; zwi-
Abendarbeit: kwiltiwerk* 1 gæn* 3; zwÆæn* 1
abendessen: õbandmuosen* 1; õbandmuo- abführen: abaleiten* 1; intleiten* 1
sæn* 1 Abgabe: albergaria* 5 und häufiger? (lat.-
Abendessen: õbandgouma* 1; õbandmuos* ahd.?); fodorus 1? (lat.-ahd.?); fotrum* 26
6; nahtmuos* 4 und häufiger? (lat.-ahd.?); frÐhta* 1? (lat.-
-- das Abendessen einnehmen: õband- ahd.?); frænozins* 1; fuorunga* 2; gaforium
muosen* 1; õbandmuosæn* 1 4 (lat.-ahd.?); gastaldaticum* 2 (lat.-lang.);
Abendgottesdienst: õband 31; õbandlob* 2 geldum* 6 und häufiger? (lat.-ahd.?); gi-
Abendkühle: õbandkuolÆ* 1 werft* 1; hofagelt* 1; medema* 2 (lat.-
abendlich: õbandlÆh* 1 ahd.?); nætwerk* 1; pfõht* 3 und häufiger?;
»Abendlob«: õbandlob* 2 *pfõhta?; steora* 4 und häufiger? (lat.-
Abendmahl: õbandmuos* 6; meræd* 6; ahd.?); stiura (2) 26; stofa* 3 und häufiger?
wizzæd* (1) 64 (lat.-ahd.?); stofarium*? 1? (lat.-ahd.?);
»Abendmahlsbrot«: wizzædbræt* 2 urgift 5; widargift* 1; zins 41; zinsskaz* 2;
Abendmahlsopfer: wizzædopfar* 2 zol 34
Abendopfer: õbandopfar* 2 -- eine Abgabe: beborania* 1 (lat.-ahd.?)
Abendrot: õbandræto* 1?; tagaræta 2 -- öffentliche Abgabe: frænozins* 1
»Abendröte«: õbandræto* 1? Abgabeneinnehmer: foderarius* 2 (lat.-
abends: õbandðn* 1 ahd.?)
Abendstern: õbandstern* 5; õbandsterno* »Abgabenforderung«: zinseiska* 1
13; nahtsterno* 1 »Abgabenkorn«: stoufkorn* 1 und häufi-

479
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
ger? abgewöhnen: intwonÐn* 8; irwennen* 1
Abgang: ablit* 2 abgezehrt: durri 35
abge...: abagi abglätten: gimezzæn* (2) 2
abgeben: giwÆhhan* 25 Abgott: abgot 27
-- eine Entscheidung abgeben: bituo- »Abgottbild«: abgotbilidi* 1
men* 1 »Abgottdienst«: abgotdionæst* 1
-- seine Meinung abgeben: girõti geban »Abgötter«: abguti* 9
»abgeben«: abageban* 5 »Abgotthaus«: abgothðs 7
abgebrochen -- abgebrochener Felsen: »Abgottreich«: abgotrÆhhi* 1
hamalskorro* 1 »Abgottstuhl«: abgotstuol 3
abgefallen: abatrunnÆg* 6 abgrenzen: giuntarmarkæn* 1; markæn* 16;
Abgefallener: nidarfal* 2; nidarrÆs* 4 untarneman* 15; untarrÆzan* 1; untar-
Abgefeiltes: õfÆhali* 1 skeitæn* 15; untarskidæn* 3
abgehen: danaskeidan* 7; ðzwiskÐn* 1 Abgrenzung: gientunga* 1; untarmar-
abgeklärt -- abgeklärter Wein: lðttar- kunga* 1
trank* 14; lðttarwÆn* 4 Abgrund: abgrunti (1) 18; erdbrust* 6;
abgekommen -- vom Wege abgekom- gõhtiufÆ* 1; grunt 25; gruntlæsÆ* 1; gruoba
men: abawegÆg* 1 50; halda 16; hellaloh* 6; hol (2) 73; tal 40;
Abgekratztes: giskorranÆ* 1 tiufÆ 56; tolbõta* 2
abgekürzt: gifuorhaft* 1; kurzlÆh* 5 -- Abgrund der Hölle: hellagrunt* 2
-- abgekürzter Weg: kurza* 1; kurzÆ* 7 »Abgrund«: abgrunt 4
abgelegen: swõs* 6 »abgründig«: abgrunti* (2) 1
abgelegt -- abgelegte Haut: slðf* 1 abhalten: altisæn* 8; biwerien* (1) 40;
abgeleitet: danõnburtÆg* 1 dræzen* 4; firskrenken* 1; furibiotan* 6;
abgemagert: magar 19 gihaben* 10; gihabÐn* 30; haltan (1) 116;
abgemessen -- Säen eines abgemessenen irwenten* 41; tuon 2532?; wenten* 81;
Ackers: jðhsõt* 1? werien* (1) 57
-- abgemessenes Gewicht: wõga 73 -- abhalten von: giirren* 99; irren 36;
abgeneigt: unhold* 11 irwenten* 41; wenten* 81
abgenützt: alt (2) 262 -- jemanden abhalten: werien* (1) 57
abgepflückt -- neu abgepflückt: niuwi- Abhandlung: redinunga* 5; traktõt* 1
brohhan* 1 Abhang: halda 16; helda 2; lÆta 4; neigÆ* 1;
Abgesandter: boto 84 nidarstÆga* 1; uohalda* 1; uohaldÆ 25
Abgeschabtes: giskorranÆ* 1 abhängig: litilis* 1 und häufiger? (lat.-
Abgeschältes: õskalohta* 1 ahd.?)
abgeschliffen -- abgeschliffene Metall- Abhängiger: stofarius*? 1? (lat.-ahd.?)
reste: slif (1) 1 abhärmen -- sich abhärmen: kwelan* 11
Abgeschlossenes: bisperrida* 4 abhauen: abafirmeizan* 3; abahouwan* 4;
abgeschnitten -- abgeschnittener Zweig: abaslahan* 3; abasnÆdan* 11; brehhan* 62?;
spahha 11 irhouwan* 6; zislahan* 6
-- abgeschnittenes Reis: sarmeiza 2?; »abhauen«: abafirhouwan* 1; abairhouwan*
skræt* 2; sneitiling* 1; snitiling* 28; sproh- 1; firhouwan* 3
ho* 2 abhäuten: bifillen* 28; biskinten* 5; gifil-
-- abgeschnittenes Reisig: skerzling* 1; len* 2
sprohhahi* 2 abhelfen: gihelfan* 16; gilÆhten 13
Abgeschnittenes: segunga 3; umbisnita 3 abhetzen: *aftaujan (lang.)
»Abgeschnittenes«: õsneita 4; õsneitahi* 1; Abhilfe -- es wird Abhilfe gegen: rõt ist
õsnit* 2 -- es wurde Abhilfe gegen: rõt was
abgeschrägt: gigleifit abirren: firwallæn* 6; firwerdan* 45; missi-
abgesehen -- abgesehen von: ubar (1) ferien* 1
500? -- mit den Gedanken abirren: firden-
abgesondert: skerientlÆh* 1; *sunder ken* 11
(lang.); suntar (1) 116; suntar* (2) 5; sun- -- abirrend: õwiggon* 1
tarbõro* 3; suntarÆg* 47; suntarÆgo* 39; Abirren -- das Abirren: missinomanÆ* 1
suntarÆgðn* 7; suntaringon 14 Abkehr: abuhheit* 1; hintarteilÆ* 2
Abgestimmtheit: girertida* 4 abkehren: danabikÐren* 3; danairkÐren* 1;
abgestorben: tædhaft* 7 danakÐren* 21
abgestreift -- abgestreifte Haut der -- sich abkehren: abakÐren* 3; irwerben*
Schlange: urslouf* 3; urslðh* 1 2
Abgestreiftes: *strupf (lang.) abklären: Vw.: s. abgeklärt
abgestumpft: lam 21; trõglÆh* 1 abkommen: gislÆfan* 2; Vw.: s. abgekom-
-- abgestumpft werden: slaffÐn 12 men
abgewinnen: anagiwinnan* 1 -- abkommen von: gislÆfan aba
abgewogen: situlÆh 6 abkratzen: abaskaban* 3; abaskerran* 3;

480
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
skerran 13; skrætæn* 1; Vw.: s. Abgekratz- Ableugnerin: missimahhõra* 1
tes ablösen: abalæsen* 2
abkühlen: gikuolen* 6; kuolen* 6 Ablöseverpflichtung: heribannus* 33 und
-- sich abkühlen: irkaltæn* 1 häufiger? (lat.-ahd.?)
Abkunft: framkumft 9; giburt (1) 143 Abmachung: festinæd* 2?
-- adlige Abkunft: giedili* 6 abmagern: firbewen* 1; irsorÐn* 1; maga-
-- adlige vornehme Abkunft: edili (1) 11 ren* 8; Vw.: s. abgemagert
-- edle Abkunft: guotkunni* 1 abmähen: bisnÆdan* 14
-- Mann von adliger Abkunft: edilde- abmessen: gimezzan* (1) 4; in teil gimez-
gan* 3; ediling 7 zan; in teil mezzan; mõzæn* 1; mezzan* (1)
-- von adliger Abkunft: edili (2) 14 43; Vw.: s. abgemessen
-- von edler Abkunft: kunnihaft* 1 abmühen: muoen* 50
-- vornehme Abkunft: giedili* 6 -- sich abmühen: arbeiten 29; kwelan* 11;
abkürzen: bikurzen* 3; gikurzen* 4; kur- muoen* 50; ringan* (1) 49; wehan* 1;
zen* 3; Vw.: s. abgekürzt wernÐn* 10; wernæn* 2; winnan* 28
Abkürzung: fristfrang* 1?; gifuorsamÆ* 1?; -- sich abmühen mit: pÆnæn 18
kurza* 1; kurzÆ* 7; skemmÆ* 6 abnagen: bignagan* 8?
-- zeitliche Abkürzung: fristfrang* 1? Abnahme: firswinanÆ* 1
Ablaß: ablõz 13; ablõzi 1 »Abnahme«: abanemunga 3
ablassen: fÆræn* 29; gilouben 403; gislÆfan* »abnehmbar«: abanemÆg 1
2; giswÆhhan* 28; giðfslagæn* 4; inthaben* abnehmen: abagineman* 4; abaneman 24;
4; inthabÐn 53; irwintan* 26; selblõzan 3; dananeman* 54; hinasÆgan* 4; swÆnan* 31
zilõzan 11 -- Abnehmen: firswinanÆ* 1
-- Ablassen: intlõzantÆ* 1 -- jemandem eine Last abnehmen: int-
-- ablassen von: bilinnan* 11; gilouben ladan* 2
403; gislÆfan aba; gistillÐn* 10; irwintan* 26; -- Packsattel abnehmen: intsoumen* 1
sÆn lõzan; stal geban »Abnehmer«: abanemõri* 1
-- nicht ablassen von: ungibrostan wesan abneigen: hinasÆgan* 4
Ablauf: girekkida* 8 Abneigung: unlust 10; unwillo* (1) 6
ablaufen: faldan* 9; gigangan (1) 42?; ir- -- starke Abneigung empfinden: intwer-
rinnan* 36 dæn* 9
ablegen: abaneman 24; bineman* 38; da- abnutzen: bewen* 9; firzeran* 13
nanatuon* 1 und häufiger?; danatuon* 3; abnützen: firberien 2; zuodreskan* 1; Vw.:
flediræn* 1; intgarawen* 2; intregilæn* 1; s. abgenutzt
intsezzen* 31; leggen 84; nidarwerfan* 11; abordnen: firsenten* 10
Vw.: s. abgelegt Abort: feldgang 11; giswõsgang* 2; giswõsÆ*
-- Bekenntnis ablegen: bigiht tuon; in 1 und häufiger?; giswõsi* (1) 20?; swõ-
bigihte wesan stuom* 3
-- Bekenntnis ablegen von: gijiht tuon abpflücken: ababrehhan* 8; abanuppen* 1;
-- einen Eid ablegen: swerien* 64 skrætan* (1) 8; stroufen 2; Vw.: s. abge-
-- etwas ablegen: intgurten* 8 pflückt
-- Rechenschaft ablegen: reda irgeban -- jemandem Trauben abpflücken: win-
-- Rechenschaft ablegen über: reda ir- demæn* 3
geban; reda tuon abquälen: banæn* 5
-- Zeugnis ablegen: urkunden* 1; ziugæn* -- sich abquälen: wernÐn* 10
3 abrechnen: reda sezzen
Ableger: ferrobioga* 1; pfropfa* 7 -- abrechnen mit: reda sezzen; reda sez-
ablehnbar: *ruoghaft? zen mit
ablehnen: abohæn* 10?; bibouhnen* 1; fir- Abrede -- etwas in Abrede stellen: fir-
kwedan* 9; firsprehhan* 24; firstæzan* 26; sprehhan* 24
firwidaren* 1; firwidaræn* 1; firzÆhan* 12; -- in Abrede stellen: firlougnen* 28; fir-
weigaræn* 1; widaræn* 57; widarwõzan* 2 sprehhan* 24; intneinen* 2
-- heftig ablehnen: irhazzÐn* 1 abreiben: biswerban* 1; girÆban* 2; rÆban*
Ablehnung: widardenkida* 3; widarsah- 42; swerban* 8
hunga* 1 abreißen: ababrehhan* 8; abafirbrehhan* 5;
ableiten: irrinnan* 36; runsen* 1; skaffæn biflehtan* 1?; biflÆdan* 1?; firsleizen* 1;
44; sprehhan 769? ; Vw.: s. abgeleitet firzeran* 13; widartrÆban* 2; zukken* 21;
»ableiten«: abaleiten* 1 zwekkæn* 3
Ableitung: skaffunga* 10 abrupfen: ababrehhan* 8; abanuppen* 1;
ablenken: irheffen* 116 zwÆæn* 1
Ablenkung: gibiogunga* 1 Absage: õwerf 10
ableugnen: firmeinen* 5; firneinen* 1; ir- »Absage«: abasaga* 1
lougnen* absagen: firsahhan* 25; firsprehhan* 24
-- etwas ableugnen: firsagÐn 58 absägen: abasegæn* 2

481
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
absatteln: intsatulæn* 4 -- wechselnder Abschnitt: wehsal* 117
abschaben: abafirskaban* 1; abaskaban* 3; -- in Abschnitten: stukkon* 3
abaskerran* 3; biskerien* 19; irskerran* 3; Abschnitzel: sprohhahi* 2
Vw.: s. Abgeschabtes abschrägen: Vw.: s. abgeschrägt
abschaffen: irsnÆdan* 2; tÆligæn 24 abschrecken: irsmõhÐn* 4
abschälen: biskellen* 1; biskinten* 5; Vw.: abschreiben: afurskrÆban* 1; furdirgiskrÆ-
s. abgeschält ban* 1; furdirskrÆban* 1
abscharren: irskaban* 1 Abschreiber: skrÆbõri* 22; skrÆbo* 4
abschätzen: bisehan* (1) 25; wõnen* 321 abschüssig: glam* 1, stekkal* 40; stoufi* 1;
Abschätzung: werd (2) 20 uohald 10; uohaldi* 2; uohaldÆg* 3
Abschaum: õwerf 10; feim 15; gabissa 3; -- abschüssig sein: ðzskorrÐn* 2
gabissahi* 7 -- gefährliche abschüssige Stelle: hõlÆ 3
abscheiden: giskeidan* (1) 37 -- abschüssiger Ort: stekkalÆ* 14
abscheren: biskeran* 12; giskoræn* 1 -- steiles abschüssiges Ufer: hamalstat
-- Laub abscheren: gisneitæn* 5 2?
Abscheu: forhta 151; leidsama* 1 und Abschüssigkeit: stekkala* 2
häufiger?; leidsamÆ 10; leidsamida* 1?; wi- abschütteln: abafirskutten* 2; irskutten* 12
darmuotida* 1 »abschütten«: abaskutten* 3
-- Abscheu empfinden: leidsamæn* 4 abschwächen: dunnÐn* 6; giminniræn* 7;
abscheulich: firmeinisæt* 2; fluohbõri* 2; gitouben* 1; intwirden* 1
kurugo* 2; leidÆg 22; leidlÆh 15; leidsam 31; abschweifen: giswÆhhan* 28; swÆhhæn* (1)
ungihiuri* (1) 6; unhiuri 2; unkðski* 37; 4
unkustlÆh* 1 -- weit abschweifend: wÆtsweift* 1
Abschied -- Abschied von: urloub* 23 Abschweifen: skõhunga* 1
abschlachten: frÐhten* 1 Abschweifung: ubarfart* 2; ubargang* 2;
abschlaffen: firsenken* 8; ðzgang 23; ðzgilit* 1
abschlagen: abafirhouwan* 1; abahouwan* abschwellen: intswellan* 1
4; abairslahan* 4; abaslahan* 3; biniotan* 2; abschwören: firsahhan* 25; intswerien* 1
danaslahan* 2; firhouwan* 3 Abschwörung: widarsahhunga* 1
-- Abschlagen: slag 39 absehen: Vw.: s. abgesehen
-- eine Bitte abschlagen: irzÆhan* 17 abseits: in eina fiera; in fiera; suntar (1)
abschleifen: bifÆlæn* 1; firniozan* 12; Vw.: 116; suntarbõro* 3; suntaringon 14
s. abgeschliffen absenden: firsenten* 10
abschließen: gisuntaræn* 17; mezzan* (1) Absenden: sentida* 2
43; Vw.: s. Abgeschlossenes absetzen: intsezzen* 31; intwennen* 4
-- Handel abschließen: mezzan* (1) 43 Absicht: anadõhtunga* 1; anasiun 1; bi-
-- Kauf abschließen: mezzan* (1) 43 hugtÆ* 2; foragiwizzida* 4; forawizzantheit*
Abschluß: bilohhanÆ* 1; ðzlõz 30 4; gidank* 122; gihtrahtunga* 1; gingo* 2;
-- Abschluß beim Pferdekauf: *marhsloz girõti 51; indõht 3; indõhtÆ 4; indenkÆ* 1;
(lang.) inhugt* 7; muot (1) 521; muottõt* 1; muot-
-- zum Abschluß bringen: bisliozan* 27 willo* 21; rõn* 1; sin (1) 111; willo (1) 343
abschnallen: intspannan* 4 -- in guter Absicht: bÆ dia guotÆ; bÆ
abschneiden: abafirmeizan* 3; abafirmei- guotÆ; duruh guot; zi guote
zen* 1; abafirsnÆdan* 3; abairhouwan* 1; -- mit der Absicht: in den wortðm
abasegæn* 2; abaskrætan* 1; abaslahan* 3; absichtlich: hastus* 33? (lat.-lang.); mÆnan
abasnÆdan* 11; bikurzen* 3; biskrætan* 2; willon; willon* 2
bisnÆdan* 14; bistumbalen* 13; bistumba- absondern: firmÆdan* 44; gifremiden* 3;
læn* 17?; dananeman* 54; drumæn (1) 1; gisuntaræn* 17; giuntarskidæn* 1; giðzæn* 5;
firhouwan* 3; firmeizen* 1; firsnÆdan* 3; irfremiden* 2; skeidæn* 1; suntaræn* 8;
gimeizan* 2; giskoræn* 1; irhouwan* 6; ir- untarfõhan* 13; untarfallan* 5?; untarskei-
snÆdan* 2; *skalfan (lang.); skeran* 16; dan* (1) 15; ziskeidan* 21; zistrðten* 2;
skidæn 15; skrætan* (1) 8; snitæn* 2?; Vw.: s. abgesondert
stumbalæn* 3; zislahan* 6; zisnÆdan* 5; Vw.: -- etwas absondern: firmÆdan* 44
s. abgeschnitten abspannen: intwetan* 1
-- Abschneiden: abafirmeizanÆ* 1 absperren: giðzæn* 5; untarlðhhan* 2?;
-- Äste abschneiden: gisneitæn* 5 untarzðnen* 1
-- die Haare abschneiden: biskeran* 12 Absprache: samankwit* 1
-- herunter abschneiden: untarsnÆdan* 1 absprechen: bilistinæn* 1; firsagÐn 58
-- Reiser abschneiden: wipfilæn* 1 -- Absprechen: abasaga* 1
»Abschneidsel«: sprahhila* 3 -- etwas absprechen: firsagÐn 58
Abschnitt: abaskræta*? 1; giskeid* (1) 9; -- sich etwas absprechen: firsagÐn 58
lekza 25; segunga 3; skemmÆ* 6; snita 12 abspringen: irbeizen* 9
-- Abschnitt eines Satzes: untarlõz* 20; abspülen: abawaskan* 1; binezzen* (1) 2;
untarlõza* 3; untarlõzunga* 1 duruhnezzen* 1; irluhhen* 2?; irwaskan* 4

482
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
abstammen: burtÆg sÆn; kweman* (1) 1632; »abtrünnig«: abatrunnÆg* 6
wahsan* (1) 116 Abtrünnige (F.): freidÆga* 1; freidÆgiu* 1
Abstammung: adal (1) 5; framkumft 9; Abtrünniger: anttrunno* 3; firlõzõri* 2;
slahta (1) 62 freidõri* 1; freidÆgÐr* 1; freido 8; situ-
-- adlige Abstammung: adalkunni 3 fangõri* 1
-- edle Abstammung: adalÆ 1 »Abtrünnigkeit«: anttrunnida* 1; anttrun-
Abstand: lõz* (2) 2; stukki 52; untarmerki* nigÆ* 1
3; untarskeit 29 abver...: abafir
abstatten -- Dank abstatten: dank tuon abwägen: gimezlÆhhÐn* 2; giwegan* (1) 11;
»abstehen«: framgistantan* 1 wegan* (1) 76; widarahtæn* 1
absteigen: abastÆgan* 1; irbeizen* 9 -- Abwägen: ubarwõgÆ* 1; ubarweganÆ* 1
absterben: irsterban 110; Vw.: s. abgestor- -- gegeneinander abwägen: widarwegan*
ben 1
Absterben: irwortanÆ* 3 -- genau abwägen: duruhmezzan* 1
Abstieg: gisteigi 5; nidarstÆg* 1 Abwäger: bitrahtõri* 1; wõgõri 2
abstimmen: girerten* 4; rerten 13; werben* abwarten: wartÐn* (1) 66
51; zisamanererten* 1; Vw.: s. Abge- abwärtig: abwertÆg* 3
stimmtheit abwärts: afterwert* 2; afterwertasun* 2;
abstoßen: abaskaltan* 1; dræzen* 4 arselingðn 1; heranidar* 12; nidar 43
abstreifen: abastreifen* 1; *straufinæn -- abwärts treiben: nidartrÆban* 2
(lang.); stroufen 2; Vw.: s. abgestreift abwaschen: abawaskan* 1; danadwahan* 2;
abstreiten: intneinen* 2 danawaskan* 1; giwaskan* (1) 1; irdwahan*
abstumpfen: bistumbalæn* 17?; bitumbilen* 2; waskan* (1) 50
2; bitunkalen* 13; firbliuwan* 1?; ga- abwechseln: fieren* 1?; hertæn* (2) 10;
ganbliuwan* 1; gitrõgen* 2; giunfruoten* 3; intwehsalen* 3; wehsalæn* 76
irslÐwÐn* 6; widarbliuwan* 6; widarniuwan* abwechselnd: bi hertom; einizÐm* 38; her-
1; widarstæzan* 5; zagÐn 2; Vw.: s. ta (1) 32; hertlÆhho* 10; hertæm; in gitaske;
abgestumpft wehsalðn* 3
-- sich abstumpfen: giselkÐn* 1 -- abwechselndes Amt: wehsal* 117
absurd: huohlÆh* 12 Abwechslung: herta (1) 32
Abszeß: gotaswilo* 1 Abweg: abaweg* 1; õweg* 2; õwiggi (1) 23;
Abt: abbas 1 (lat.-ahd.?); abbat 10 umbigang 13
Abtei: abbateia 4 Abwehr: werÆ* (1) 17
abteilen: giuntarskeitæn* 6 abwehren: biwerien* (1) 40; danatrÆban*
Abteilung: fah* 3?; wehsal* 117 13; firwerien* 1; irwerien* 13
-- Abteilung von vier Männern: fioring* -- kleiner Damm zum Abwehren des
1? Wassers in Flüssen: *worila (lang.)
-- Anführer einer Abteilung von vier abweichen: õwÆggæn* 8; brehhan* 62?; da-
Männern: fioring* 1? nagilÆdan* 1; firskirbinæn* 1; giõwiggæn* 2;
Äbtissin: abbatissa 4 gilÆdan* 27; intswÆhhan* 1; missiferien* 1;
abtragen: ædmuotigæn* 5? swÆhhan* 12; wankæn* 46; wenken* 32;
Abtreibung -- mit der Wirkung der zibrestan* 8
Abtreibung gegen den Leib stoßen: bi- -- vom rechten Weg abweichen: õwiggon
stæzan* 11 gangan
abtrennen: danaskeidan* 7; firmeizen* 1 -- vom rechten Weg abweichend: õwig-
abtreten: geban (1) 980 gon* 1
Abtritt: feldgang 11; gang 74; giswõsgang* Abweichen: irwentida* 1
2 Abweichung: irwentida* 1
abtrocknen: abawiskÐn* 2; giswerban* 6 abweiden: biweidinæn* 1; biwinnÐn* 1;
und häufiger; swerban* 8; wiskÐn* 4 firezzen* 11; grasæn* 3; winnÐn* 3
-- Tuch zum Abtrocknen des Kopfes: abweisen: firsahhan* 25; firspÆwan* 4
houbitdwehila* 1 abweisend: bittar* 28
abtröpfeln: zirtriofan* 1 abwendbar: *giwententlÆh?; *giwerÆg?
abtrünnig: abatrunni* 1; firfirrit; freidi* 5; abwenden: bikÐren* 97; biwerben* 2; da-
freidÆg 10 nabikÐren* 3; danairkÐren* 1; danakÐren*
-- abtrünnig sein: abainttrinnan* 1; int- 21; danawenten* 7; firsezzen* 11; irwenten*
trinnan* 22; tobezzen* 1 41; irwintan* 26; kÐren 115; neigen* 16;
-- abtrünnig werden: freidÐn 1; giswÆh- neman 510; wenten* 81
han* 28; intswÆhhan* 1; irferrÐn* 1; irræn -- sich abwenden: abohæn* 10?; biogÐn*
28 1; gifremiden* 3; intrerten* 1; irwerben* 2;
-- durch Götzendienst abtrünnig wer- swÆhhan* 12
den: huorwerk tuon -- sich abwenden von: biogÐn zi; firlõzan
-- jemandem abtrünnig werden: giswÆh- (1) 313?; gimÆdan* 1; ginÆgan* 5
han* 28; giwenken* 4 -- sich davon abwenden: dõraba fõhan

483
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
-- sich schweigend abwenden: stilli sÆn »Acht« (F.) (2): õhtnessi* 1 und häufiger?;
abwendig -- abwendig machen: intspa- õhtnessÆ 4?
nan* 3; intspennen* 8 achtbar: kðski* 20
Abwendung: hintarteilÆ* 2 achte: ahtodo 37
abwerfen: abafirskutten* 2 -- der achte Tag: anttag* 1; anttago* 2
-- den Reiter abwerfen: abafirwerfan* 1 Achtel: ahto teil; ahto teila; ahtædo; ahtodo
abwesend: abawart* 2; abwart* 1; abwert* teil
2; abwertÆg* 3; õwert* 1 achten: ahtæn 199; anawartÐn* 8; Ðren* (1)
-- abwesend sein: danawesan* 1 6; ÐrÐn* 101?; giÐrÐn* 13?; in dia ahta
Abwesenheit: abwertÆ* 1 neman; mõren 26; sehan (1) 561; wartÐn*
abwetzen: firslÆzan* 21 (1) 66; zuolosÐn* 6
abwickeln: faldan* 9 -- achten als: habÐn furi
abwiegen: mezzan* (1) 43; Vw.: s. abge- -- achten auf: anasehan 70; anawartÐn* 8;
wogen bihuoten* 54; forabigoumen* 6; foragi-
abwischen: abawiskÐn* 2; gisðbaren* 12; goumen* 2?; foragoumen* 2; giskouwæn*
swerban* 8 10; giwar sÆn; giwar wesan; giwartÐn* 3;
abzehren: irslÐwÐn* 6; Vw.: s. abgezehrt goumen* 16; huggen 50; huoten 35; wara
abziehen: abafillen* 1; abaleiten* 1; aba- neman; wara tuon; warnæn* 32; wartÐn* (1)
skinten* 2; gizukken* 4; intziohan 21; skin- 66; zuowartÐn* 3
ten* 9; skrætan* (1) 8; ðzfirdinsan* 3 -- aufmerksam achten: denken* 181
-- die Rinde abziehen: abaskinten* 2; -- gering achten: firsmõhen* 5; *smõhen?;
skinten* 9 widarfõhan* 1
-- mit Gewalt abziehen: abafillen* 1 ächten: firbannan* 1; firbriefen* 1; Vw.: s.
-- Schuhe abziehen: intskuohæn* 1 geächtet
»abziehen«: abaziohan* 4 »ächten«: õhten 31
abzielen: hellan* 17 »Ächter«: õhtõri* 20
Abzug -- Dachloch zum Abzug des achtern -- von achtern kommen: nõhgõn*
Rauches: rouhloh* 1 6
Abzugsgraben: agedoht* 2; fossõta* 1 Achtfachentgelt: ahtugild* 24 und häufiger
Abzugskanal: rinnila* 1 (lang.)
abzwacken: intlokkæn* 1 achtgeben: bigoumen* 4; biskouwæn* 27;
abzweigen: strangæn* 2 foragisehan* (1) 3; gisehan (1); goum ne-
abzwingen: ðzirdwingan* 1 man; gouma neman; goumen* 16; goumðn
-- mit Drohungen abzwingen: ðzirdre- neman; sehan (1) 561; *waræn (2)?
wen* 1 »Achtgeld«: ahtugild* 24 und häufiger
ach: ah lÐwes; ah (1) 26; aha (1) 1; au 2; (lang.)
bÆ dia meina; dÐm meinæm; dia meina; achtlos: unbiwõnit* 3
heilæ; hui 4; in dia meina; io meino; io achtsam: giwar* 51; giwaralÆhho* 15; gi-
meinæ; lÐ (1) 3?; lÐwes* 35; lio 4? waro* 16
-- ach Unglück: ah zi sÐre Achtsamkeit: furistentida 6; giwara* 3;
Achat: agat* 4; steinung* 1 giwaraheit* 9; giwarida* 22; giwerÆ* (2) 9;
Achatstein: agatstein 5 glouwÆ* 9
Ache: aha (3) 65 Achtung: borga* 1; firsiht* 9; gigoumida*
Achel: ahil 1? 1; tðr 1; wara* (1) 30; *werdnissa?; wir-
Achse: ahsa 23; skerdar 7?; skerdarsteft* 1; dida* 1
skerdo* 1?; steft 7 »Achtung«: ahtunga 15
Achsel: ahsala 43; uohhisa* 19; uohsana* Ächtung: ban 19; bannus 240 und häu-
20 figer? (lat.-ahd.?)
-- kleine Achsel: kipfo* 2 »Ächtung«: õhtunga 42
Achselhöhle: uohsala* 2?; uohsana* 20 achtzehn: ahtozehan* 4
Achsnagel: lun 10; luna 2; luning* 2; lunis* achtzig: ahtozo* 2; ahtozug 3
1 achtzigste: ahtozugæsto* 2
acht: ahto 18 ächzen: kerran* 27; sðftæn 24
Acht (F.) (1): ahta 14; wara* (1) 30; Vw.: Ächzen: sðftæd 16; wÐferædÆ* 1
s. achtgeben ächzend: sðftÆg* 1
-- Acht haben: wara tuon Acker: akkar* 59; *treis?
-- außer Acht lassen: firgoumalæsæn* 4 -- Acker nach der Ernte: fornakkar* 2
-- in Acht halten: biwaræn* 12 (lang.)
-- sich in Acht nehmen: borgÐn 19; gi- -- Beschaffenheit des Ackers: erdkust* 1
borgÐn* 4; gouma neman; goumðn neman; -- Säen eines abgemessenen Ackers:
skouwæn* 96?; warnÐn* 2; warnæn* 32 jðhsõt* 1?
-- sich in Acht nehmen vor: goum ne- Ackerbau: akkargang* 3; art 2; artunga* 2;
man; gouma neman; goumðn neman eriunga* 2
Acht (F.) (2): õhta 4 Ackerbauer: artõri* 1

484
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
»Ackerbebauer«: akkarbigengõri* 1; ak- -- Franke von adliger Herkunft: edil-
karbigengo* 5 franko 1
Ackerfeld -- neues Ackerfeld: niuwi- -- Mann von adliger Abkunft: edilde-
bruht* 2; niuwigilenti* 2 gan* 3; ediling 7
Ackergrenze: rein* 4 -- Mischling von adliger und unadliger
Ackerhonigklee: binisoga* 5 Herkunft: zwitarn 9
Ackerland: gilenti* 15 -- von adliger Abkunft: edili (2) 14
Äckerlein: akkarlÆ* 1 »adlig«: adallÆhho* 4
ackerlich: akkarlÆh* 1 Adliger: adalboro* 1?; adalingus* 8 und
»Ackermann«: akkarman* 13 häufiger? (lat.-ahd.?); ediling 7; edilman* 1
Ackermaß -- ein Ackermaß: skaramez* 2 Adligkeit: adallÆhheit* 2
Ackerminze: feldminza* 2; wildiu minza; adoptieren: affatimire 3 und häufiger?
wildminza 26 (lat.-ahd.?); gifadamæn* 2?; zuogiwunsken*
ackern: brachare 1 (lat.-ahd.?); erien* 13; 3; zuowunsken* 2
irerien* 2 Adoptierter: affatimus* 3 und häufiger?
äckern: erien* 13; irerien* 2 (lat.-ahd.?)
Ackerreichtum: angargathungi* 3 (lang.) Adoption: affatomia* 1 und häufiger? (lat.-
Ackerschachtelhalm: kazzðnzagil* 10; ahd.?)
skafthewi* 8; touwurz* 1? Affe: affo 30
Ackerschwarzkümmel: radan* 4; ratan 63; -- hundsköpfiger Affe: hunthoubit* 10;
rato (2) 12; sporagras* 10 hunthoubito 14
Ackersenf: hederÆh 17?; wildÐr senaf; Äffin: affa (2) 2; affin 17; affina 2
wildsenaf* 7 Affodill: goldwurz* 4
Ackerskabiose: skorfwurz* 1 -- gelber Affodill: goldwurz* 4
Ackerspark: jetto* 1? afrikanisch: afrikanisk* 1
Ackerung: eriunga* 2 After: arsdarm* 7; arsloh 3; græzdarm 29;
Ackerunkraut: jetto* 1; unkrðt* 10 græzmago 5
-- ein Ackerunkraut: moche? 1 »Aftererbe«: aftererbo 4
Ackerwinde: bænwinta* 1; winta (2) 27 agieren: spilæn 47
Adebar: ætibero 12 Ägypten: Anæpe 1
Adel (M.) (1): adal (1) 5; adalÆ 1; adal- Ägypter: Egypt* 1 und häufiger?
lÆhheit* 2; edili (1) 11; giedili* 6; guot- ägyptisch: egyptisk* 9
kunni* 1 ah: a 3; aa (1) 1; ah (1) 26; aha (1) 1; æ 10
-- seinen Adel verlieren: intedilÐn* 1 Ahle: õla 21; alansa 5; alesna 1 (lat.-ahd.?);
Adel (M.) (2): adel* 1 siuwila* 11
»Adelerbe« (M.): adalerbo* 1 Ahn: altano 3; ano 13; atto* 1?; fordaro*
»Adelerbe« (N.): adalerbi 2 (2) 66
»Adelmeister«: adalmeistar 1 Ahn...: anolÆh* 2?
»Adelsänger«: adalsangõri* 1 ahnden: girehhan* 17; Vw.: s. geahndet
»Adelsgeschlecht«: adalkunni 3 Ahne: Vw.: s. Ahn
Ader: õdra 29; ida 14 Ahne (F.): ana (2) 8
-- Ader die im Kniegelenk verläuft: ahnend: *biahtlÆh?; forawizzo* 4
knioõdra* 2 -- nichts ahnend: unbiahtlÆh* 1; unwizzÆg*
-- die Adern öffnen: bluot lõzan 14
-- zur Ader lassen: fliedimæn* 1? Ahnin: altana 1
Ader...: õdrÆn* 1 »ahnlich«: anolÆh* 2
Aderlaßeisen: bluotÆsarn* 4; bluotsahs* 1; ähnlich: eban (1) 41; ferquidus 10? (lat.-
fliedem 1 und häufiger?; fliedima 14? lang.); gilÆh 301; gilÆhho* 93; gilÆhsam* 2;
Aderritzung: õdargrati* 1 *lÆh (3)?; samalÆh (1) 30
Adler: adalaro* 2; arin 2; arn (1) 2; aro (1) -- ähnlich machen: gilÆhhÐn* 14; gilÆh-
29; stokaro* 11 hen* 6
Adlerin: arin 2 -- jemandem ähnlich: gilÆh 301
Adlernase -- mit Adlernase: hæhnasi* 1 »ähnlich«: anagilÆh* 9; *analÆh?
-- mit einer Adlernase: nasakrumb* 1 Ähnlichkeit: alalÆhhÆ* 2; dunkida* 1; gi-
»adlernasig«: hæhnasi* 1 lÆhhÆ* 10; gilÆhhida* 20?; gilÆhnassi* 12; gi-
Adlerschnabel -- gekrümmt nach Art lÆhnassÆ* 1 und häufiger?; gilÆhnessi* 1 und
eines Adlerschnabels: kÐrmundi* 1; kÐr- häufiger?; gilÆhnessÆ* 1 und häufiger?;
mundÆg* 1 gilÆhnissa* 18; gilÆhnissi* 20 und häufiger;
Adlerweibchen: arin 2 gilÆhnissÆ* 1 und häufiger?; gilÆhnussi 1 und
adlig: adal* (2) 2; adallÆh 9; edili (2) 14 häufiger?; gilÆhnussÆ 1 und häufiger?; *lÆhhÆ;
-- nicht adlig: unadallÆh 2; unedili* 6 samalÆhhi* 1
-- adlige Abkunft: giedili* 6 »Ähnlichkeit«: analÆhhi* 1; analÆhhÆ* 1;
-- adlige Abstammung: adalkunni 3 analÆhhida* 2
-- adlige vornehme Abkunft: edili (1) 11 Ahorn: ahorn 50; lÆnboum 35; mazer* 1

485
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
(lat.-ahd.?) -- allen zugänglich: liutbõri* 5
Ahorn...: mazzoltrÆn* 6 -- auf allen Seiten: in alahalba; in ala-
ahornen: mazzoltrÆn* 6 halbæn; iogiwedarhalb* 2
Ahornholz -- aus Ahornholz: mazzoltrÆn* -- in allen Zeitaltern: in weralt weralti
6 -- nach allen Seiten: in alahalba; in ala-
Ähre: ah* (3) 1; ahar 2; ahil 1?; ehir 33 halbæn
-- mit Ähren versehen: aharen* 1? -- in aller Eile: filuhorsko* 3?
Ähren...: ehirlÆh* 1 -- in aller Öffentlichkeit: mõrlÆhho* 1
Ährenleser: stupfilõri 3 -- vor aller Augen: in offanÆ
Ährenspitze: agana 24 -- alles: dingolÆh 31
ährentragend: ehirtragÆg* 1 -- alles beherrschend: alawaltanti* 4
»Ährer«: ehirõri* 2 -- alles Gerechte: allero redolÆh; allero
akademisch: akadÐmisk* 1 rehtolÆh
Akelei: agaleia 40 -- alles Gute: allero guotalÆh; allero
Akt: actus* 1 (lat.-ahd.?) guotlÆh
Akzent: irburida* 1 -- alles was: sæwaz* 44; sæwazsæ* 43;
Akzidenz: mit Ðhti sæwelÆh* 53; sæwelÆhsæ* 36?
Aland (ein Fisch): alunt 21; calte? 1; mu- -- über alles: ubaral* 89
niwa* 6 -- was alles: sæwaz* 44
Alant (eine Pflanze): alant 54 All: allÆhhÆ* 3; samanthaftÆ* 10
Alantwein: alantwÆn 1 allbekannt: alakund* 1
Alaun: alðne 3; beiza 3; beizistein* 11; Allegorie: alligoria 1; bizeihhanunga* 1;
galizienstein* 2; kassaldar* 7; klõr* 3; spelbouhhan* 1
skiltstein* 1; spõt 5 allegorisch -- im allegorischen Sinn:
Alb: mara 1 bizeihhantlÆhho* 9
Albe: alba (1) 19 allein: bar* (1) 24; ein (1) 1829; einen* 2
Alber: albar 16; albõri 19? und häufiger?; einfalt 15; einÆglÆhho* 2;
albern: gibæsi (1) 15?; tol* (1) 3; tðfarlÆh* einluzzi 47; einluzzo 1; eino 6; eintrafto* 6;
2; ungigroubit* 1 ekkorædi* (2) 9; ekkorædo 182?; *sunder
-- nicht albern: *gigroubit? (lang.); suntaringon 14
-- sich albern benehmen: tumbÐn* 2 -- für sich allein: suntarÆglÆhho* 2
Albernheit: gibæsheit* 2; gibæsÆ* 1; gibæsi* -- ganz allein: alles ein
(2) 17?; inwihtheit* 1; skern 13 -- alleine stehend: suntar (1) 116
Aldienabkömmling: proaldio* 4 und häu- Alleinherrschaft: einhÐræti 1; suntarwalt* 1
figer? (lat.-lang.) Alleinherrscher: einhÐræsto 1; suntarfuri-
Aldiensitz: aldionaria* 1? (lat.-lang.) sto* 1
aldisch: aldionalis* 1 (lat.-lang.); aldionari- alleinig: einÆglÆh* 1; einÆglÆhho* 2
cius* 3 (lat.-lang.) alleinstehend: einfar* 1
Alemanne: Alaman 2; Alamannus 7 und -- von allen Seiten: in allen sind; iogi-
häufiger (lat.-ahd.?); Swõb* 6 wanõn* 3
Alemannien: Alamannia 1 und häufiger allenthalben: allÐn halbæm; allÐn halbæn;
(lat.-ahd.?) halbwili* 1?; in alahalba; in alahalbæn; in
Alge: merilinsin* 7 alla anahalba; in allÐn anahalbæn; in gi-
Alkannawurzel: rætwurz* 3? taske; iogiwõr* 10
all: al 2902; allÐm* 1; alles (1) 19; allÆhho allerdings: in giwis; in giwissÆ; sim 2; zi-
2; iogilÆh 120 speri 29
-- alle: bÆ barne allererst -- zu allererst: fona Ðrist
-- alle Bäume: boumolÆh* 3 allerliebste -- am allerliebsten: al liobæ-
-- alle Gebiete: allero entogilÆh sten; al liobæston
-- alle Kräuter: krutilÆh* 2 allermeiste -- am allermeisten: aller-
-- alle Musik: sangolÆh 1 meist* 15
-- alle Tage: iogitago* 1 -- die allermeisten: alle meistÆge
-- alle Teile: allero teilolÆh allerseits: in fierænolÆhha; iogiwedarhalb* 2
-- alle Tiere: allero tiorlÆh Allerzeuger: alfordaro* 1
-- alle Übel: allero ubilolÆh allezeit: alle zÆte; allo zÆti; iomÐr 177
-- alle Völker: allerdiotelÆh* 1 »Allfestigung«: alfestinunga* 1
-- alle zusammen: samant (1) 373 allgemach: alagimahsamo* 1
-- beinahe alle: meistÆg* (1) 5 allgemein: allelÆh 25; allelÆhho* 9; allÆh 21;
-- für alle Zeit: iomÐr 177 catholicus* 1 (lat.-ahd.?); ferrolÆh* 1;
-- in alle Ewigkeit: iomÐr 177 ferrolÆhho* 1; gimein*; gimeinlÆh* 4; gi-
-- in alle Welt: in alla hant; in aller hant meinlÆhho* 12; katholik* 1; ubaral* 89;
-- vor allem: filu fram; furist (1) 5; meist zumftlÆh 1
35 und häufiger?; meistÆg* (2) 3 -- allgemein bekannt: alakund* 1
-- vor allem Volk: gidiuto 9 -- allgemein bekanntmachen: firnemnen*

486
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
1 gora 1
-- allgemein verbreiten: firmõren* 3 Alraun...: alrðnÆn*? 1
-- allgemein verbreitet: duruhdikken* 1 Alraune: alrðna 10
-- nicht allgemein: unallelÆh* 1; unal- Alraunrinde: alrðnÆn rinta; alrðnrinta* 2
lelÆhho* 1 als: õnu 783; dan* 3; danõn 420?; dannõn 7
-- sich allgemein verbreiten: sih irmõren und häufiger?; danne 1414; dõr 1518; dæ
-- allgemeine Aussage: alfestinunga* 1 dõr; dæ de; dæ 2318; furi 221; in diu unz; in
-- im allgemeinen: gimeinlÆhho* 12 (1) 6658; innan diu unz; mit diu; sæ Ðrist; sæ
allgemeingültig: allÆh 21 lange; sæ lange sæ; sæ lango; sæ lango sæ; sæ
Allgemeinheit: allÆhheit* 1; samanthaftÆ* 4056 und häufiger; sæso 187; suntar (1) 116;
10 unz 339; wanne* 106; zi 5000
allgewaltig: alawalt* 1 -- als Beispiel erzählen: biliden* 8
allgewiß: alagiwis* 3 -- als Bote: botolÆh* 2
alljährlich: jõrlÆhho* 1; jõrlÆhhðn* 1 -- als ... da: sæ ... dæ; sæ ... sæ
-- alljährlich zu lieferndes Hemd: jõr- -- als daß: daz (1) 4256
hemidi* 2 -- als Entschuldigung sagen: zi worte
»allkund«: alakund* 1 habÐn
»Allmacht«: alamaht* 1; alamahtigÆn* 1 -- als Entschuldigung vorbringen: zi
allmächtig: alamahtÆg* 81; meginÆg* 3? worte haben; zi worte habÐn
»Allmächtigkeit«: alamahtigÆn* 1 -- als ob: alsæ 876 und häufiger; sama
allmählich: bÆ langanemo; einizÐm* 38; fu- 120; samasæ 212; selbsæ* 14
lohhon* 1?; lÆso 4; luzzilÐn* 2; muozon* 2; -- als Sinnbild für: in ... den stal; in ...
wÆlæm* 4 stal
-- allmählich verwesen: firswÆnan* 10 -- als wie: io sæsæ
Allmende: herid* (?) 1 -- gleichsam als ob: selbsæ* 14; sæselbo*
Allod: alæd* 1; alodis* 70 und häufiger? 1
(lat.-ahd.?); alodium* 15 und häufiger? -- so oft als: sæ ofto sæ
(lat.-ahd.?) -- solange als: in diu; in diu daz; mit diu
Allodinhaber: alodiarius* 8? (lat.-ahd.?) -- sowohl ... als auch: beide ... jæh; bidiu
allodisch: alodiarius* 8? (lat.-ahd.?) ... inti; inti 5400; joh ... joh; ouh ... joh
»allselig«: alasõlÆg* 1 -- sowohl ... sowohl als auch: beide ...
Allsicht: obasiht* 3 joh
Alltäglichkeit: tagalÆhhida* 1 alsbald: friuntun 2; halto (1) 9; sõn 1; sõr
allumfassend: allelÆh 25; gimeinsam* 3; 559; sõrio 43; skiero 23
samanthaftÆg* 3 alsdann: daranõh 169; sõn 1
»Allwahrheit«: alawõra* 2 Alse: alasa 2
allwaltend: alawaltanti* 4 Alsem: alahsan 1
»Allwalter«: alawalto* 1 also: alsæ 876 und häufiger; alsus 16; bÆdiu
allzu: *bæra (4)?; boradrõto 1; drõto 112; 263 und häufiger; danne 1414; eggo 2;
unmõz (2) 1; unmez (3) 9; zi 5000 girehto* 24; giwisso* 374; inunu 4; nð 1077;
-- allzu hart: boraharto* 1 sæ 4056 und häufiger; wõrlÆhho* 65
-- allzu lang: boralang 2 -- nun also: nð 1077
-- allzu lange: boralango 2 -- so also: inunu 4
-- allzu sehr: boradrõto 1; borafilu* 4; alt: alt (2) 262; altciergerner? 2; altÆg* 1;
unmez (3) 9; unmõz (2) 1 altih* 1; altisk* 1; altlÆh* 6; antlÆh* 2; du-
-- allzu weit: boraferro* 2 ruhaltlÆh* 1; entisk* 4; entrisk* 6; firni 4;
-- allzu zuversichtlich: borabaldo* 1 grõwÆn* (1) 3; hÐr 31?; langfari* 2
-- sich allzu sehr ergeben: sih anagihef- -- alt werden: altÐn 11; firnÐn 2; framgi-
ten gangan in tage; framgigangan in tagum;
allzusehr: Vw.: s. allzu sehr iraltÐn* 12; irfirnÐn* 10; irwerdan* 42
Alm: alba* (2) 1 -- drei Nächte alt: drÆnahtÆg* 2
Almosen: alamuosa* 2; alamuosan* 9; eli- -- ebenso alt wie: ebanalt 16
muosina 3; elimuosun* 1; spenta 14 -- sehr alt: unmezalt 1
Almosenbrot: spentbræt* 1 -- zwei Jahre alt: zwijõrÆg* 4
»Almosenhaus«: alamuosanhðs* 3 -- alte Art: eltÆ 26
Aloe: aloe 5 -- alte Ehefrau: altkwena* 1
Alp (F.): alba* (2) 1 -- das alte Testament: diu alta Ðwa
Alp (M.): alb* 1 -- das Alte Testament: diu alta Ðwa
Alpen: Alpðn* 9 -- Verbindung der Fäden des alten und
Alpenveilchen: ziklamma* 8 neuen Aufzugs: mittul 16; mittulla 1;
Alphabet: abcd 1; linnol 4 mittulli 13
alpin: alpisk* 2 -- alter Fußweg: altwiggi* 3
alpinisch: alpisk* 2 -- altes Gemäuer: hðsgifelli* 1
Alraun: alrðn 12; friudilwurz* 2; mandra- -- altes Weib: kwena* 81

487
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
-- altes Wesen: eltÆ 26 -- am Leben bleibend: zi leibu
-- Altes Testament: altgiskrib* 3; wizzæd* -- am Leben erhalten: gilÆbhaftæn* 2; in
(1) 64 lÆbe sezzen
-- ältester Vorfahr: urano 2 -- am Leben sein: lÆb habÐn
»Altahn«: altano 3 -- am Meer befindlich: sÐolÆh* 4
Altar: altõri 42; alteri 12; ebanslihtÆ* 1; -- am meisten: bezzist 6; in houbit; meist
erin 7?; opfartisk* 1 35 und häufiger?
»Altarhaus«: altõrhðs 2 -- am nächsten: nõhist; nõhæst
»Altärlein«: alterilÆ* 1 -- am See gelegen: sÐolÆh* 4
Altarraum: altõrhðs 2 -- am Tag: tages
Altartuch: altarlahhan* 1; fezitraga* 5; fe- -- am unteren Ende: zi entiræst
zitragala* 4 -- am untersten Ende: zi nidaræst
Alte (F.): alta; altihha* 5; altiu 4; altkwe- -- am wenigsten: minnist* 1
na* 1; altwÆb* 1 Amarant (eine Pflanze): stur 13
»Alte« (Pl.): aldon* 1 Amboß: anabelzi 1; anabolz 2; anabæz 36;
-- bei den Alten: in altiskðn anafalz 2; anahou* 1; smidastok* 2
-- die Alten: die alten liute Ameise: õmeiza 15
Alter (M.): althÐriro* 4; alto Amelmehl: mulistuppi* 1
Alter (N.): alta; altar (1) 55; altida 2; alt- amen: amen 17; wõr* (1) 331
tuom* 7; eltÆ 26; entiskÆ 2; firnÆ* 1; gi- Amikt: amit 1
diganÆ* 11; grõwÆ 14; wahsamo* 54 Amme: amma 7; bruota* 1; fuotareidÆ 4;
-- Alter von zwei Jahren: zwijõr* 1; fuotirra 1; fuotrida? 1; magazoha 6; traga
zwijõrigÆ* 1 (1) 3
-- hohes Alter: firnÆ* 1 Ammei -- Samen des Großen Ammei:
-- Schwachheit des Alters: irweranÆ* 1 wildmorahsamo* 1; Vw.: s. Ammis
Älterer: hÐriro* 216 Ammer: *amar (1)?; amara 1; amaro* (1)
altern: altÐn 11; firnÐn 2; iraltÐn* 12; ir- 5
firnÐn* 10; irwesan* 10 Ammis -- Samen des echten oder un-
»altern«: irentiskæn* 2? echten Ammis: wildÐr morahsõmo; Vw.: s.
Altersgenosse: gialtar 1?; gialtro* 3? Ammei
Altersgenossin: ebangialtara* 2; gialtara* 2 »Ampel«: ampla* 6; ampulla 20
altersschwach: gifirni* 1; uralt 16 Ampfer: *ampfar?; ampfara* 15; ampfaro*
-- altersschwach werden: irwesanÐn* 4 2 und häufiger?; blatessin*? 1; bletahha*
Altersschwachheit: irweranÆ* 1 24?; letih* 12; wasbletihha* 1
Altertum: entiskÆ 2 -- stumpfblättriger Ampfer: hasenæra*
Ältester: furisto 149; hÐristo 114 15; lentinwurz* 3
-- Ältester der Götter: altgot* 2 Amphitheater: kwelhðs* 1; skirmhðs* 1
-- die Ältesten: hÐræti 31 Amphore: zwibar* 34
»Altfeind«: altfÆjant* 1 Amsel: amsla 32; dræska* 10; dræskala*
»Altgott«: altgot* 2 17?; merla 4
»Altherr«: althÐriro* 4 Amt: ambaht (2) 78; ambahten (subst.);
Altknecht: senescalcus* 12 und häufiger? ambahti* (1) 26; ambascia 5 und häufiger?
(lat.-ahd.?) (lat.-ahd.?); ambasciatus* 2? (lat.-ahd.?); Ðra
ältlich: altÆg* 1 125; hÐrskaf* 26; rebdel*? 1; wehsal* 117
altüberkommen: alt (2) 262 -- abwechselndes Amt: wehsal* 117
altüberliefert: altkwetan* 2 -- ehrenvolles Amt: hÐrskaf* 26
»Altvater«: altfater 2 -- zu Amt sitzen: anasizzen* 2
»Altvorderer«: altfordaro* 4 »amten«: ambahten (1) 21; ambahtÐn* 1;
»Altweg«: altwiggi* 3 »amtlos«: ambahtlæs* 1
am -- am Abend: spõto 16 Amtmann: scultetus 5 und häufiger? (lat.-
-- am allerliebsten: al liobæston ahd.?)
-- am allermeisten: allermeist* 15 »Amtmann«: ambahtman* 10
-- am Anfang: az Ðrist; zi Ðrist; zuo Ðrist »Amtsbesetzung«: ambahtsezzÆ 1; ambaht-
-- am äußersten: az ðzaræst; zi ðzaræst sezzida* 1
-- am besten: bezzist 6 Amtsbezirk: tegneia* 1?
-- am Boden liegen: nidarliggen* 3 Amtsdiener: frænoskalk* 1
-- am größten: meist 35 und häufiger? »Amtsdienst«: ambahtdionost* 1
-- am hellichten Tag: offanbõro* 1 Amtsehre: ambahtÐra 1
-- am Herzen: in muote Amtsgewalt: hæhgiwaltÆ* 1
-- am Herzen liegen: heiz wesan »Amtshaus«: ambahthðs 1
-- am Herzen liegend: gimuoti* (2) 26? Amtskleid -- Amtskleid eines Richters:
-- am höchsten: meist 35 und häufiger? wÆzilahhan* 2
-- am Hof schmarotzend: hofagÆr* 1 Amtssessel: hÐrstuol* 3
-- am Kreuzweg befindlich: fiorwegÆg* 1 »Amtsstuhl«: hÐrstuol* 3

488
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
Amtsvorgänger: foragengo* 3? Anblick: anasiht 43; anasiunÆ* 1; anasiuni
Amtswürde: ambahtÐra 1 59; gaganwertÆ* 39; gaganwurtÆ* 11; gisiht
Amulett: bandast* (?) 1; bleh 59; briefilÆn* 72; gisiunÆ 3 und häufiger?; gisiuni 48; siht
3; zoubargiskrÆb* 6 2; skouwæd* 1; skouwunga* 12; skðwo* (2)
an: ana (1) 2000?; anan 29; az 59; bÆ 1200; 1
fona 3600; gagan 87; in (1) 6658; mit 2987; -- erstaunlicher Anblick: wuntarsiht* 3;
nõh (3) 351; oba (1) 126; ubar (1) 500?; wuntarsiun* 3; wuntarsiuni* 1; wuntar-
ðfan 104; umbi (1) 501; untar (1) 503?; zi skouwida* 1
5000; zuo (1) 145 anblicken: anaskouwæn* 3; sehan (1) 561
-- an der Seite von: in eban »anblitzen«: anablekkezzen* 1
-- an der Spitze: zi fordaræst anbrennen: bisengÐn* 5; bizusken* 4; zuo-
-- an die Seite von: in eban brennen* 1; zusken* 3
-- an erster Stelle: zi Ðrist; zi fordaræst; »anbrennen«: inbrennen* 5
zi hÐrist; zuo Ðrist anbringen: anabringan* 20; anafuogen* 1;
-- an irgendeiner Stelle: eddeswõr* 10 sezzen 241; untarhðfæn* 1
-- an irgendetwas: eddeswõr ana; etewõr -- unten anbringen: untarhðfæn* 1
ana Andacht: ÐwahaftÆ* 1; Ðwahaftida* 1; Ðwa-
-- an oberster Stelle: zi hÐrist haltÆ* 3; Ðwahaltida* 4; gernnissa* 2; gidõht
-- an sich: duruh sih; duruh sin (2) 7; gidehtnissi*? 1; indõhtigÆ* 1
-- an Stelle: in wehsal »Andacht«: anadõht 5
-- bis an: untaz 19 »andächtig«: anadõhti* 2; anadõhtÆg* 2;
-- von ... an: fona 3600 anadõhtÆgo 2
-- von da an: bÆ des fram; danõn hina; andauern: emizzigæn (1) 6; follahabÐn* 7;
danõn hinan; danõn 420?; danana* 62?; giemizzigæn* 2
dannõn 7 und häufiger?; fona danõn; furdir Andenken: gihugida* 3; gihugt* 43; gihug-
114; hinafona 1; sÆd 237 tÆ* 4?; gihugtida* 1; giwaht* 18; singidõht*
-- von der Zeit an: fona des; fona io 1
-- von hier an: fona hina andere: ander 1384; anderlÆh* 3; endirsk* 3
-- von jetzt an: fona hinõn; fona hinõna; -- auf andere Weise: anderwÆs* 21
hinõn anawertes; hinõn bÆ des; hinõn hina; -- auf irgendeine andere Weise: anderes
hinõn 42; hinnan bÆ diz sindes
-- von nun an: furibaz* 2; furiwert* 1; -- das eine Mal ... das andere Mal: wÆ-
hinõn bÆ des; hinõnfuri* 2 læm ... wÆlæm
an...: anabi; anafir; anagi; anair; giana; -- der eine ... der andere: ander ... an-
zuogi der; einlÆh ... einlÆh
Anachoret: einkoran* 1 -- der eine oder der andere: dewedar* 7
Anbau: gibret 11; gibð* 1 -- auf der anderen Seite: anderhalb (2)
anbauen: arbeiten 29; ziohan 134; Vw.: s. 11
angebaut -- auf der einen Seite ... auf der ande-
Anbauer: bðman 4 ren Seite: in einen sind ... in anderen sind
anbefehlen: bifelahan* 119 -- leichtfertige Frau aus einem anderen
anbefehlend: bifolahanlÆh* 1 Dorf: ðzeliggõra* 1
Anbeginn: anagift* 1; anagin 37; anaginni -- ein anderer: sum 183?; sumalÆh* 176;
2; frumaskaft* 2 sumawelÆh* 10
anbellen: ingaganbellan* 2 -- anderes: alles (2) 4
anbequemen: irbiotæn* 1 -- etwas anderes: alleswaz* 1
anbeten: anabetÐn* 1; betæn 202; bitten -- irgendetwas anderes: wiht alles
357; ÐrÐn* 101?; fuozfallæn* 1; zuobetæn* 1 -- zum andern: anderÐst 32
»anbeten«: anabetæn 4 anderenfalls: ibu daz ander
Anbeter: betoman* 2 andererseits: eines sindes ... anderes sin-
-- Anbeter Gottes: betõri* 3 des; ouh 1634; widar diu
»Anbeter«: anabetõri 5 -- einerseits ... andererseits: einahalb ...
»Anbetung«: anabet* 2 anderhalb; einehalb ... anderhalb; eines
anbieten: biotan* 37; gisezzen* 98; irbio- sindes ... anderes sindes
tan* 51 »andererseits«: anderhalb (2) 11
»anbieten«: biforabiotan* 1; zuobiotan* 2; ändern: anderlÆhhæn* 5; bikÐren* 97; bi-
zuoirbiotan* 2 wantalÐn* 1; farawen* 22; gianderwÆsæn* 1;
anbinden: anabintan* 3; bintan 56; gi- gimðzæn* 3; giwantalæn* 2; giwehsalæn* 4;
knupfen* 2; untarknupfen* 1; zisamanegi- hertæn* (2) 10; intwantalÐn* 1; wehsalæn*
slihten* 1; Vw.: s. angebunden 76; wÆlwantæn* 1
anblasen: giblõen* 7; ingiblõsan* 1 -- die Farbe ändern: farawen* 22
»anblasen«: anablõen* 1; anablõsan* 8; andernfalls: ibu daz andar
anagiblõsan* 4 anders: alles (3) 4; alleswio* 25; anderes
»Anblasung«: anablõst* 5 37; andereswio* 15; anderwÆs* 21; in ander

489
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
-- anders als: andereswio* 15; ungilÆhho* -- am Anfang: az Ðrist; zi Ðrist; zuo Ðrist
7 -- einen Anfang haben: biginnan 327
»anders«: anderÐst 32 -- vom Anfang: fona Ðrist
andersartig: anderlÆh* 3 -- vom Anfang an: fona io
»Andersartigkeit«: anderlÆhhÆ* 8 -- von Anfang an: fona Ðrist
anderswann: alleswanne* 2 »Anfang«: anafang 17
anderswo: alleswõr* 1; andereswõr* 25 anfangen: afurfõhan* 1; anabrurten* 1;
anderswoher: alleswanõn* 2; alleswanana* anafõhan* 36; anagõn 24; anagangan 16;
1; andereswanõn* 2; anderwanõn* 1 anagangæn* 1; anagigangan* 9; biginnan
anderswohin: alleswara* 1; andereswara* 327; bigrÆtan* 1?; gistõn* 60; gistantan 21
1; furdir 114 und häufiger; inginnan* (1) 23; irbæren* 3
anderthalb: anderhalb (1) 6; drittehalb* 2 -- neu anfangen: afurfõhan* 1
Änderung: anderlÆhhÆ* 8; herta (1) 32; -- zu glänzen anfangen: glizzinæn* 14
wehsal* 117 -- zuerst anfangen: furifõhan* 14
»anderweis«: anderwÆs* 21 Anfänger: sturiling* 8
andeuten: bouhnen* 26; gizeihhanæn* 6 anfangs: furist (1) 5
Andeutung: offannussi* 5?; offannussÆ 1?; Anfangsgrund -- Anfangsgründe einer
offannussida 3 Wissenschaft: analeita* 1
andonnern: bidonaræn* 2 anfassen: anagrÆfan* 1; grÆfan* 8; irgrei-
Andorn: andar 8; andorn 41; antar 2; fæn* 4
greander 3; hðne* 1; huntwurz* 2; maredioh Anfassen: anafang 17; hantalæt* (1); in-
1; siminza 23 fang* 4
-- Weißer Andorn: antar 2 anfechten: bisprehhan* 44; lougnen 54
Andrang: anafart* 8; anatðht 4 Anfechtung: õhtunga 42; leida* 3
aneignen: bifelgen* 3; eigenen* 5; felgen* »Anfechtung«: anafehta* 1
11; gifelgen* 24; zuogifelgen* 2 Anfechtungseid: õhteid* 1
-- sich unrechtlich aneignen: næti neman anfeinden: fÐhen* (2) 2
aneinander -- mit der Seite aneinander anfertigen: zisamanetuon* 2
stoßend: gisÆto* 6? Anfertiger -- Anfertiger von Kunstge-
aneinanderreihen: giemizzigæn* 2; insep- weben: skÆbõri* 1
fen* 1 anfeuern: anaskunten* 1
aneinanderschließen: zuofuogen* 1 anflehen: anabetæn 4; anaharÐn* 31; ana-
aneinanderstoßen: tokkæn* 1; widarsla- ruofti tuon; diggen* 39; flehæn 30; gelzæn*?
han* 10 3
aneinanderstoßend -- mit dem Ende -- jemanden wegen einer Sache anfle-
aneinanderstoßend: giorto* 6? hen: dararuofan* 1
anekeln: Vw.: s. angeekelt anflicken: zuogisiuwen* 3
aner...: anair »Anfluß«: anafluz 2
»Anerbe« (M.): *anerbo? Anfrage: frõgunga* 5; intfrõgunga* 1; rõt-
anerkannt: irnamæt; irnamæt* frõga 5; rõtfrõgunga 2
-- gesetzlich anerkannter Hinderungs- anfressen: samafirezzan* 1
grund: sunna (1) 2 -- ringsum anfressen: umbiezzan* 2
anerkennen: biknõen* 37; irforskæn* 1; je- anfreunden: winiskaffen* 1
han* 236; lobÐn* 1 und häufiger; lobæn 163; anfügen: anafuogen* 1; untarhõhan* 1;
nemnen* 113; wirdÆgen* 1; Vw.: s. zuofuogen* 1; zuogibintan* 1; zuogifaldan*
anerkannt 2; zuogifuogen* 4; zuoskrÆban* 5
-- jemanden anerkennen: jehan* 236 anführen: furiziohan* 9; ginemnen* 47; gi-
anerkennenswert: lobohaft* 1 sprehhan* 57; gizellen 78; nemnen* 113;
Anerkennung: antfang 6; lob (1) 160 ziohan 134
»Anfall«: anafallunga* 1 Anführer: leitõri* 4
anfallen: anabitruzzen* 1; anafallan* 18; -- Anführer einer Abteilung von vier
anafallæn* 3; anagangaræn* 1; anagigõn* 5?; Männern: fioring* 1?
anagigangan* 9; anaskrekken* 2; ana- anfüllen: fullen* 34; gifullen 62; stikken* 2
wellen* 2; irblesten* 1; umbibirÐren* 1 Angabe: gikundida* 7?; melda (1) 3
»anfallen«: anablesten* 3; anagifezzan*? 1; angaffen: stornÐn* 5
anarÆsan* 1 ange...: anagi
Anfälligkeit: sÐrhalzÆ* 1 angebaut -- nicht angebaut: wildi 125
Anfang: anagengi 8; anagenni* 38; anagin angeben: geban (1) 980; irgeban 76
37; anaginni 2; analeita* 1; azfang*? 1; az- Angeber: meldõri 16; ruomõri 4
fengi*? 1; bigin* 4; biginnunga* 1; entilædi* angeberisch: guotlÆhho* 4
3; fornentÆga* 1 und häufiger?; fornentigÆ* Angebinde: manaheit* 12
13?; fornæntigÆ* 3; frumaskaft* 2; furistÆ; angeboren: anaburti* (2) 1; anaburtÆg 10;
furisttuom* 9; giburt (1) 143; houbit (1) anagiboran*; burtÆg 12; giburti* 1; giburtÆg*
192; ðfkumft* 3; ðfkwimi* 6; urrunst* 1 2; giburtlÆh* 7; gikunni* (2) 1; natðrlÆh 25;

490
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
natðrlÆhho* 25; slahtlÆh* 1 ziero 21; zimÆg 10; zimilÆh* 26
»Angeborenes«: anaburt* 7; anaburti* (1) -- angemessen sein: gifallan* 49; limpfan*
1 11; zeman 37
Angebot: urbot 4 -- angemessen sein für: gizeman* 45;
angebunden -- Pfahl am Ufer an dem zeman 37
Schiffe angebunden werden: marstekko 3 -- jemandem angemessen sein: limpfan*
»angebürtig«: anaburtÆg 10 11
angeekelt -- angeekelt vom Essen: -- in angemessener Weise: gizõmi (2) 4?
mazleid 1 Angemessenes: gizõmi (3) 18
angegangen: fðl 21 Angemessenheit: *gifuorsamida?; gilimpfi-
angegriffen: brædi* 11; *widarbollan? da* 1; gilimpflÆhhÆ* 1; gimez (1) 10; girist*
-- schon vom Tode angegriffen: foratæt* 4; gizõmida 3
1 angenehm: antfangÆg* 1; antfanglÆh 4; ant-
angehen: anagõn 24; anagangan 16; sÆn (2) fengi* 5; antfengÆg* 3; antluogan* 2?;
1606 und häufiger?; treffan zi; Vw.: s. an- danklÆh* 3; *fagar (lang.); frÆtlÆh* 1; gimah
gegangen (1) 63; gimahsam* 1; gimuoti* (2) 26?;
-- jemanden angehen: haftÐn 62; sehan gismag* 3; gismah* (1); gismak* (1) 2; *gi-
zi; treffan zi wurt (2)?; gizõmi (1) 15?; gizõmi (2) 4?;
»angehen«: anagangaræn* 1; anagangæn* 1 guot (1) 862; intfanglÆh* 1; jukundlÆh* 3;
»Angehen«: anagang* 1; anagengi 8; ana- *lÆhhÐntlih?; liob* (1) 161; liobo* (2) 5;
ging* 1 liobsam* 6; lustsam 20; mammunti (1) 36;
Angehöriger: ebanlæzo* 1?; giswõso* (1) mammunto* 14; mammuntsam* 2; *minni-
11 sam?; skazluomi* 2; skæni* (1) 176; swuozi*
-- Angehöriger eines Hauswesens: hðs- 109; swuozlÆhho* 5; swuozo* 16; wõtlÆh* 2;
ginæz* 9 wunnilÆh* 2; wunnisam* 30; wuodi* 1; zeiz*
-- Angehörige (Pl.): hÆwun* 7? 15
angeklagt -- angeklagt sein: firskulden* 7; -- angenehm machen: lioben* 2; liuben*
girõsÐn* 1 11; swuozen* 5
angekommen -- neulich angekommen: -- angenehm sein: bikweman* 68; gilÆh-
niuwikweman* (2) 4 hÐn* 14; lÆhhÐn* 87
Angel (F.): angul 35; skerdar 7; skerdo* 1 -- angenehmer Lufthauch: wunniwint* 1
»Angel« (F.): ango (1) 44 -- Angenehmes: liob* (2) 42
Angeld: leitkouf* 1 -- Angenehmes erweisen: fagæn* 1
Angelegenheit: õrunti 34; biderbida* 3; angenommen -- es kann angenommen
ding 612; rahha 70; skÆra* 2 werden: iz mag sÆn in wõnÆ
-- irdische Angelegenheit: weraltsahha* Angenommener: affatimus* 3 und häu-
3 figer? (lat.-ahd.?)
angelegentlich: gimuoto 27 angepflanzt -- neu angepflanzt: niu-
Angelhaken: angul 35 wipflanzæt* 1
Angeln (M. Pl.): Angli 3 und häufiger? Anger: angar (2) 4; *angar (lang.); heim-
(lat.-ahd.?) gart* 4?; heimgarto* 1?
angeloben: adhramire 3 und häufiger (lat.- »Angergröße«: angargathungi* 3 (lang.)
ahd.?) Angernager: angargnago* 1
Angelpunkt: ango (1) 44; werbo 46 angesammelt: samanÆg* 1
Angelrute: angul 35; hamo* (2) 2; hegina* angeschuldigt: unliumunthaft 2
1 angesehen: enstÆg* 11; Ðrhaft 22; Ðrhafti 12
Angelsachsen: Angli 3 und häufiger? (lat.- und häufiger?; frambõri 21?; frumahaft 4;
ahd.?) mõri (1) 140; tiuri* 86
Angelstift: skerdarsteft* 1 -- angesehener vornehmer Mann: edil-
angemacht -- mit Myrrhe angemacht: degan* 3
gimirræt* 3 Angesicht: agsiunÆ* 1; anasiht 43; anasiuni
-- mit Honig oder Süßem angemachter 59; annuzzi* 24; forabahho* 1; gaganwer-
Wein: gimilskit wÆn ta*? 2; gaganwertÆ* 39; gaganwurtÆ* 11; gi-
angemessen: bikwõmi* 1; ÐrlÆhho* 12; ga- siht 72; gisiunÆ 3 und häufiger?; gisiuni 48;
ganmõzÆg* 1; gifuoglÆhho* 1; gifuori* (1) ougsiunÆ* 1; ougsiuni* (2) 1
14; gifuorlÆh* 2; gifuorlÆhho* 2; gifuoro 6; -- im Angesicht des Drachens: drakone
gifuorsam* 5?; gifuorsamo* 4?; *gilimpfi?; zuosehantemo
gilimpflÆh* 15; gilimpflÆhho* 11; gilimpfo* -- im Angesicht Gottes: gote zuosehan-
1; gilumpflÆh* 6; gilumpflÆhho* 2; gimah (1) temo
63; gimezlÆhho* 3; giristÆg* 4; giristÆglÆhho* -- vor seinem Angesicht: imu zuosehan-
1; giristÆgo 1; giristlÆh* 4; giristlÆhho* 6; temo
giwirftÆg* 1; gizõmi (1) 15?; gizõmlÆh 1; angesichts: fora (1) 481
gizõmo* 1; mezhaft 10; mezhaftÆg* 1; angestammt: slahtlÆh* 1
mezhaftlÆhho 1; mezhafto* 2; mezlÆhho* 1; angestrengt: drælÆhho 7

491
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
angewachsen -- angewachsen sein: ana- anhaften: anahaftÐn 6; anaklebÐn* 3; az-
klebÐn* 3 klebÐn* 1; haftÐn 62; klÆban 13; zuohaftÐn 8
angewendet -- im Kleiderwaschen an- -- anhaftend: anahaftÆgo 1
gewendeter Stampfer: waskibliuwil* 1 anhangen: klÆban 13; zuoklÆban* 2
angleichen: ebanbilidæn* 3 anhängen: anagihengen* 1; anahaftÐn 6;
angreifbar: anafertÆg* 3 anahõhan* 1; azhengen* 1; azklÆban* 1;
angreifen: õhten 31; anabikken* 9; ana- folgÐn 218; ; klÆban 13; ðfirwegan* 4; zuo-
faran* 6; anafartæn 5; anafehtan* 6; anagõn haftÐn 8; zuohõhan* 2; zuoheften* 18?;
24; anagangan 16; anagibikken* 4; zuohengen* 2; zuoklebÐn* 4; zuoklÆban* 2
anagifaran* 5; anagifartæn* 5; anagigõn* 5?; -- etwas anhängen: anasmÆzan* 4
anagigangan* 9; anagrÆfan* 2; anakweman* -- jemandem etwas anhängen: anasmÆ-
15; analoufan* 2; ananenden* 4; anasezzen* zan* 4
11; anaskrekken* 2; bikken* 1?; Anhänger: degan 75; folgõri 10; folgenko*
gianafartæn* 2; gihantgreifæn* 1; gi- 1; gihengento Part. Präs. M. (subst.); guot-
hantgriffæn* 1; gikripfen* 7; gistungen* 5; degan* 1; holdo 16 und häufiger; nõhgen-
greifæn 15; gruozen* 77; rõmÐn 32; rÆnan* gil* 4; wartõri* 9
24; stouwæn* 16; stukken* 2; stungen* 11; Anhängerin: folgõra 4; folgõrin* 1?
stuowen* 2; stðren* 2; umbibirÐren* 1; anhänglich: gihengÆg 4
wõzan* (1) 4; zuobikken* 1; Vw.: s. an- Anhauch: anablõst* 5
gegriffen anhauchen: anablõen* 1; anablõsan* 8;
-- jemanden angreifen: wõzan* (1) 4 anagiblõsan* 4; zuoblõsan* 3; zuogiblõsan 3
-- neckend angreifen: stukken* 2 anhäufen: gihoufæn*? 1; houfæn* 1; sa-
-- wild angreifen: grimmÆgen* 1 manæn 58; ðfæn* 3
Angreifen: anagrift* 2? (lang.); anagrip 5? -- einen Schatz anhäufen: skazzæn* 2
(lang.) Anhäufung: zisamanebrungida* 1
angreifend: analõgi* 1 anheben: irheffen* 116
angrenzen: anamerken* 5; marchire* 1 anheften: anagikleiben* 1; darakleiben* 1;
(lat.-ahd.?); reinen* (2) 1; zuogireihhæn* 1; zuoheften* 18?
zuomerken* 1 »anheften«: anagiheften* 4; anaheften* 1;
angrenzend: gimarki* (2) 1; gimarklÆh* 1; zuogiheften* 1
nõh (1) 41 und häufiger?; samantfahhi* 1 Anhetzer: anahezzõri* 1
Angrenzer: gimarko* 5; marcanus* 2 und Anhöhe: brõwa 14; halda 16; hæhburÆ* 2;
häufiger? (lat.-ahd.?) kapf* 3
Angriff: anablast* 5; anafehta* 1; anagang* anhören: gihæren 417; hæren 153?
1; anaging* 1; anaran* 4 Anis: anis 5
Angst: angust 35; bibinunga* 3; blædÆ* 7; anjochen: wetan* 5
forhta 151; giluht 3; irkwemana* 1 und Anker: anker 3; ankero 2; senkil 12;
häufiger?; irkwemanÆ* 10?; irkwemannessi* senkilkrõpfo* 1; sinkila 2
1?; irkwemannessÆ* 1?; næt 631 Ankerstein: senkilstein* 5
-- Angst haben vor: forhten 239 ankinden: affatimire 3 und häufiger? (lat.-
-- Angst vor der Hölle: hellafreisa* 1 ahd.?)
-- in Angst geraten: angusten 18; ir- Anklage: anabrunganÆ 2; anakundÆ* 1;
kweman* (1) 67 anasaga 6; inziht 13; leida* 3; leidunga* 2;
-- in Angst sein: angusten 18; hintar- mahali* (1) 1; mahalizzi* 8; mallatio* 9 und
kweman* 25 häufiger? (lat.-ahd.?); melda (1) 3;
-- in Angst sein um: intrõtan* 12 meldunga 4; ruogentÆ* 1; ruogida 2; ruog-
-- in Angst versetzen: angusten 18 stab* 4; ruogunga 1; sahhunga* 2; skuld*
-- vor Angst zittern: skutisæn* 4 (1) 126; skulda* 1
»ängsten«: angusten 18 Anklagegrund: sahha 86
angsterregend: angustlÆh* 3 anklagen: anadingæn* 1; anafordaræn* 1;
ängstigen: brutten* 14; engen* 5; gian- anasagen* 12; anazellen* 3; bimahalæn* 3;
gusten* 3; giengen* 3; irangusten* 1 biruofen* 1; bisagÐn* 6; firleidæn* 2; fir-
-- sich ängstigen: angÐn* 4; angusten 18; ruogen* 1; giharmen* 1; intkunnan* 16; ir-
angustæn* 2; brutten muotes; forhten 239; klagæn* 1; leidazzen* 58; leidÐn* 8; leidæn*
sworgÐn* 45 17; mahalæn* 11; mallare 25 und häufiger?
-- sich im Herzen ängstigen: brutten (lat.-ahd.?); meldÐn 28; meldæn* 5; ruogen
muotes 16; stouwen* 8; stouwæn* 16; zÆhan* 38;
ängstlich: angluomi* 1; ango (3) 1; an- Vw.: s. angeklagt
gustlÆh* 3; angustlÆhho 4; biblÆhho* 1; forh- -- Anklagen: ruogisal* 1
tal 12; forhtÆg 4; forhtlÆh; forhtlÆhho* 6; -- anklagend: inzihtÆg* 5
giluhtÆg* 1; sworgsamÆg* 1 -- anklagen wegen: bimahalæn* 3
Ängstlichkeit: engida* 3; forhta 151 -- lügnerisch anklagen: analiogan* 2
angstvoll: anges 1; angustlÆhho 4 -- wegen Majestätsverbrechen anklagen:
anhaben: anahabÐn 3 gihoubitskuldigæn* 1

492
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
Ankläger: anasagõri* 1; leidõri* 9; lei- anleuchten: anaskÆnan* 9
dazzõri* 1; meldõri 16 anliegen: analiggen* 33
ankleben: anaklebæn* 1; azklÆban* 1; klei- Anliegen: analigunga* 1; nætdurft 27
ben* 11; zuoklÆban* 2 anlocken: anaspanan* 1; druozen* 1; fir-
»ankleben«: anagikleiben* 1; anaklebÐn* 3; skunten* 10; gimuosen* 1; intpesken* 1;
anakleiben* 4; azklebÐn* 1; darakleiben* 1; irlezzen* 1; irspanan* 3; listen* 4; skunten*
zuoklebÐn* 4 34; spennen* 10
anklopfen: klokkæn* 8 -- Anlocken: lustisunga* 4
anknirschen: anagrisgramæn* 2 -- anlockend: lokhaft* 1
anknüpfen: kleiben* 11; knupfen* 2; zuo- Anlocker: spanõri* 6; spennõri* 1
giknupfen* 2 Anlockung: gispanst* 12?; gispensti* 1 und
-- unten anknüpfen: untarbintan* 2 häufiger?; kwenanessÆ* 1 und häufiger?;
»anknüpfen«: anagiknupfen* 2; biknupfen* kwenanessi* 2?; lust (1) 47; lustisunga* 4;
4 lustunga 4
anködern: gimuosen* 1; intpesken* 1 »anlügen«: analiogan* 2
ankommen: anakweman* 15; analiggen* anmachen: anatuon* 36; Vw.: s. angemacht
33; herakweman* 39; kweman* (1) 1632; anmaßen: eigenen* 5; zuoneman* 8
mieren* 1; Vw.: s. angekommen -- sich anmaßen: anazukken* 2; biwõnen*
-- ankommend: zuokumftÆg* 1 19; firmezzan* 2; gebæn* 3?; giagaleizen* 2;
-- neu ankommen: niuwikweman* (1) giturstæn* 1
Ankommen: duruhbikwemanÆ* 1; duruh- -- sich etwas anmaßen: ginenden* 9
kwemanÆ* 2?; zuobikwemanÆ* 1 anmaßend: gelpflÆh* 1; gelpflÆhho* 1;
Ankömmling: elibenzo 3; eliboro 1; kwe- ruomlÆhho* 6; ubarmuotiglÆhho* 2
maling* 3; kwemanÐr; zuokwemaling* 3; Anmaßung: bõgheit* 2; foraurturst* 1;
zuokwemo* 2 frazarÆ 7?; gelpfheit 4; inthabanÆ* (1)? 2?;
ankündigen: õrunten* 1; biforakunden* 1; irbaldnissi* 1?; irbaldnissÆ* 1?; nandung* 1;
bikwedan* 1; forabotæn* 9; forakunden* 4; suohhentÆ* 1
framsagen* 1; giheizan 172; gikunden* 32; anmerken: inmarkÐn* 1; zuoskrÆban* 5
kunden 124 anmessen: gimezzan* (1) 4; Vw.: s. ange-
»ankünden«: anakundæn* 1 messen
Ankunft: duruhbikwemanÆ* 1; duruhkwe- Anmut: ÐrlÆhhÆ* 1; fræniska* 1 und häu-
manÆ* 2?; kumft* 40; zuobikwemanÆ* 1; figer?; fræniskÆ 11?; guot (2) 455; liublÆhhÆ*
zuofart* 7; zuokumft* 1 2
anlachen: lahhÐn 15; zuolahhan* 1 -- ohne Anmut: unwunnisam* 3
Anlage: anagiwahst* (?) 1; anawõni* (2) anmutig: Ðrsam 12; frænisk* 39?; liob* (1)
2?; anawõnÆ* 12?; anawõnida* 1; rõtlÆhhÆ* 1 161; lioblÆh* 11; liublÆh* 7 und häufiger?;
Anlaß: antsaga* 3; antsahha* 2; giburida lustlÆh 10; lustsam 20; skæni* (1) 176;
37; inkilo* 1 swuozkæsi* 3; wunnilÆh* 2; zieri* 16; zimÆg
anlasten: wÆzan* (1) 32 10
Anlauf: anafart* 8 -- anmutig machen: giliublÆhhæn* 1
»Anlauf«: analouf* 2; analouft* 4 annähen: anasiuwen* 1; widarsiuwen* 1;
»anlaufen«: anagiloufan* 1; analoufan* 2 zuogisiuwen* 3; zuosiuwen* 2
anlegen: anagituon* 17; analeggen* 30; Annahme: affatomia* 1 und häufiger? (lat.-
anawenten* 2; anawerfan* 13; leggen ana; ahd.?); anawõn* (1) 5; antfangida 4;
leggen 84; lenten* 3; steden* 4; zuogihef- gilubida* 10?; intfangnissa* 1; jehunga* 1;
ten* 1; zuogituon* 20; zuosteden* 2 ðfirhabanÆ* 1
-- Hand anlegen: analeggen* 30 »Annahme«: ananemunga 1
-- sich das Brustband anlegen: brust- Annalen: jõrbuoh* 5; jõrgiskrÆb* 1; jõrtõt*
bentilæn* 1 2; jõrwerk* 3
-- sich eine Busenbinde anlegen: brust- annehmbar: nõmi 2
bentilæn* 1 annehmen: affatimire 3 und häufiger? (lat.-
»Anlehen«: analÐhan 16 ahd.?); anagineman* 1; ananeman* 1;
anlehnen: anagilinÐn* 1; analiggen* 33; antfengÆg habÐn; bituon* 53; firneman 320;
ananeigen* 1; linÐn* 22; zuogifaldan* 2; gilouben 403; intfõhan* 372; leggen ana;
zuolinÐn* 1 neman ana; neman 510; niozan 120; zogæn*
-- sich anlehnen: anahaldÐn 6; analinÐn 2; zuogiwunsken* 3; zuowunsken* 2; Vw.: s.
28; ananegÐn* 3; ananÆgan* 1; linÐn* 22 angenommen
-- sich anlehnen an: zuoheften* 18? -- als Kind annehmen: gifadamæn* 2?
-- anlehnend: anahald* 2 -- sich annehmen: wÆsæn (1) 42
Anleihe: analÐhan 16; intlÐhan* 2?; lÐhan -- sich einer Sache annehmen: wara
41? tuon
anleimen: zuogilÆmen* 1 -- sich jemandes annehmen: gisehan (1);
anleiten: analeitæn* 1 halæn 46; wara tuon
»Anleitung«: analeita* 1 »annehmend«: ananemÆg* 1

493
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
Annehmlichkeit: gimah (2) 19; gimahha* 66; ruofen 17
(1) 4; liubÆ 32; swuozÆ* 51; wunnisamÆ* 4 -- jemanden anrufen: harÐn 79
»anneigen«: ananeigen* 1 -- jemanden zum Zeugen anrufen: jehan
annullieren: giÆtalen* 1 in
anordnen: bimarkæn* 2; gimarkæn* 14; gi- -- zum Zeugen anrufen: weizen* 5 und
stiften* 7; gizehæn* 5; ordinæn* 11; stellen* häufiger?
17 -- zur Bezeugung anrufen: zi urkundi
Anordner: skaffõri* 3 ziohan
Anordnung: bineimida 36; gibot 103; gi- »anrufen«: firdingæn* 6; furdirfirdingæn* 1
kwit* 3; gisentida* 1; rihtÆ 56; rihtunga 21; Anrufung: anaruof* 1; anaruoft* 2; ana-
skaffunga* 10; skepfida* 4; spentunga 3; ruofti* 3
stõtunga* 1; ursezzida* 1 »Anrufung«: irruofunga* 1
anpacken: anagrÆfan* 1; irstouwen* 7 anrühren: biruoren 26; giruoren* 21; rÆnan*
anpassen: gifuorsamæn*; gimahhæn* 93; gi- 24; ruoren 106
muotsamen* 2; gimuotsamæn* 2; zuoirbio- ansäen: anasõen* 1
tan* 2 »Ansage«: anasaga 6
-- sich anpassen: gibiliden* 6 ansagen: gibiotan* 222
Anpassung: mezhaftigÆ 1; mezlustigÆ 1 »ansagen«: anasagen* 12
anpflanzen: anasõen* 1; Vw.: s. angepflanzt »Ansager«: anasagõri* 1
Anpflanzung: pflanzunga 8 ansammeln; Vw.: s. angesammelt
Anprall: anablast* 5; anaran* 4; anastæz 5 -- Schätze ansammeln: skazzæn* 2
anraten: rõtan (1) 71; swuozen* 5; untar- ansässig -- gleich ansässig: ebansõzÆg* 1
zellen* 11 Ansässiger -- im Land Ansässiger: lant-
Anrater: spanõri* 6 sidilo 8
anrechnen: firwÆzan* 15; giwÆzan* (1) 4; Ansatz: bigunst* 7
kÐren 115; wÆzan* (1) 32 anschauen: anagisehan* 1; anasehan 70;
Anrede: namahaftÆ* 2 anaskouwæn* 3; anawartÐn* 8; skouwæn*
-- freundliche Anrede: wolakweti* 2 96?
anreden: anasprehhan* 3; bigruozen* 1; -- Anschauen: bisehantÆ* 1; gisiht 72;
dingæn (1) 25; gikwetten* 2; giredæn* 4; warta* (1) 37
gisprehhan* 57; gruozen* 77; kwetten* 9; -- einer der Gott anschaut: gotanawar-
namæn 46; zuosprehhan* 40 tõri* 1
-- freundlich anreden: kwetten* 9 Anschauer: waranemo* 1
anregen: anaskunten* 1; gruozen* 77; -- Anschauer Gottes: anaseho* 2; ana-
muntaren* 14; reizen 9; skunten* 34 skouwo* 1
Anreger: reizõri 6 -- Anschauer Gottes (Israelit): warane-
Anregung: anazzunga* 6; gigruozida* 1?; mo* 1
gigruozidÆ* 1?; gigruozitÆ* 1; gruozida* 3; »Anschauung«: anaskouwunga* 4
kwikkilunga* 6; kwikkunga* 1 Anschein: gilÆhhÆ* 10
anreiben: anarÆban* 1 -- sich den Anschein geben: lÆhhisæn* 13
anreihen: anagiheften* 4; gisamahaftæn* 1; »anscheinen«: anaskÆnan* 9
werfan* anscheinend: akkiwislÆhho* 1
-- Kettfäden anreihen: werfæn* 5 anschicken -- sich anschicken: flÆzan* 26;
Anreiz: anazzunga* 6; gigruozida* 1?; gifunten* 1; giwintan* 2; zi diu gangan; zi
zuntunga* 1 diu gifõhan
anreizen: anazzen* 19; gistungen* 5; ir- »anschießen«: anaskiozan* 3
stungen* 1; wezzen* 15 Anschlag: rõt 76; ungirõti* 1; zava 4 (lat.-
-- anreizend bedrängen: geitezzen* 1 lang.)
Anreizer: reizõri 6; skuntõri* 4 -- böser Anschlag: ungirõti* 1
Anreizung: gruozisal* 3?; zuntunga* 1 -- einen Anschlag machen auf: anafartæn
Anreizungsmittel: skuntunga* 2 5
anrennen: anarennen* 1; inbrehhan* 2 -- einen Anschlag planen: rõtan (1) 71
»Anrennen«: anaran* 4 -- Anschläge machen gegen: denken wi-
anrichten: gimahhæn* 93; tuon 2532? dar
-- Schaden anrichten: skadæn* 18 -- Anschläge planen gegen: denken wi-
Anrücken: framfart* 1 dar
Anruf: anaruof* 1; anaruoft* 2; anaruofti* »Anschlag«: anaslag* 1
3; anasprõhha 2; ladunga 9 anschlagen: anagistæzan* 4; anaknussen* 1;
anrufen: anaharÐn* 31; anaruofan* 3; ana- anaslahan* 15; anastæzan 35; giknussen* 1;
ruofen* 7; anasprehhan* 3; biharÐn* 1; da- gistungen* 5; zuoheften* 18?
ragiladæn* 1; dararuofan* 1; eiskæn* 68; Anschlägigkeit: swepfarÆ* 3
fergæn 23; firdingen* 7; furdirfirdingen* 1; anschleichen: zuoslÆhhan* 3
ginemnen* 47; gruozen* 77; irruofen 16; anschleudern: anaskiozan* 3
kwetten* 9; ladæn 49?; namæn 46; ruofan* anschließen: gifuorsamæn*; untarmahhæn*

494
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
1 »Ansprache«: anasprõhha 2
-- sich anschließen: mitisÆn* 4; zuokle- ansprechbar: gisprõhhal* 4; gisprõhhi* (1)
bÐn* 4 25
anschließend: gimarki* (2) 1; gimarklÆh* 1 ansprechen: anasprehhan* 3; antwirten* 2;
»anschmieden«: anasmidæn* 1 burgæn* (2) 4; gigruozen* 59; gikwetten* 2;
anschreiben -- vorne anschreiben: furi- gruozen* 77; obmallare 5 und häufiger?
skrÆban* 1 (lat.-ahd.?)
anschreien: anaruofan* 3; anaruofen* 7; -- freundlich ansprechen: zi guote gi-
irruofen 16 sprehhan
anschuldigen: anasagen* 12; leidæn* 17; -- wieder ansprechen: remallare* 1 (lat.-
Vw.: s. angeschuldigt ahd.?)
Anschuldiger: lastarõri* 1 »ansprechen«: bimahalæn* 3; mahalæn* 11
Anschuldigung: inziht 13; inzihtÆga 1?; Ansprecher: anasagõri* 1
inzihtigÆ 2?; ruogentÆ* 1; ruogunga 1 anspringen: anagiskrikken* 1
anschwellen: græzÐn* 2; irhabæn*? 1; ir- -- Anspringen: skrik* 5
swellan* 4; ithabæn? 1; swellan* 21 Anspruch: anasprõhha 2; antunga* 1
Anschwemmung: ahawel 1; anagifluzzida* -- für sich in Anspruch nehmen: ana-
1 zokkæn* 6
»anschwingen«: anaswingan* 1 -- in Anspruch nehmen: irwinnan* 6
ansehen: anagisehan* 1; anasehan 70; ana- anspruchsvoll: gÆtag* 12?
skouwæn* 3; anawartÐn* 8; biskouwæn* 27; anspucken: bispÆwan* 2
gisehan (1); skouwæn* 96?; wara neman anstacheln: anazzen* 19; gerten* 9; gi-
-- als vergänglich ansehen: in bæsheite bÆzan* 3; gigruozen* 59; irstungen* 1;
ahtæn stehhæn* 13; stopfæn* 4; stæzæn* 5; stun-
-- ansehen als: ahtæn 199; bisehan* (1) 25 gen* 11; zehhæn* 2; zeigæn* (2) 1; zuo-
-- etwas ansehen: wara tuon trÆban* 2
Ansehen: ahta 14; anawõnunga* 1; antfan- -- Anstacheln: stehhunga 4
gida 4; Ðra 125; hÐrtuom 86; ÐrwirdigÆ* 5; Anstand: gizõmÆ* 2
hefigÆ* 3; namahaftÆ* 2; ortfruma 7; stiurÆ anständig: ÐrwirdÆg* 25; giristlÆhho* 6;
(1) 24; tuom (1) 37; wirda* 2; wirdÆ* 22 kðsko* 10; situlÆh 6; situlÆhho* 3
-- sich Ansehen verschaffen: einan tuom -- auf anständige Weise: kðsko* 10
tuon Anständigkeit: gizõmÆ* 2; gizõmi (3) 18;
»Ansehen«: anagisiun* 1 kðskida* 2
»Anseher«: anasehõri* 1; anaseho* 2 anstatt: bÆ 1200; in stalle
ansehnlich: *daralÆh?; *daralÆhho? anstaunen: lðstaren* 9
Ansehnlichkeit: fræluttÆ 1 anstechen: anastehhan* 1
»Ansehung«: anasehunga* 1 »anstechen«: anastehhæn* 2
ansetzen: irsezzen* 12; sezzen 241 anstecken: bismÆzan* 27; stekken* 10
-- Augen ansetzen: ougen* (2) 1 -- vorne anstecken: furistehhan* 1; furi-
ansichnehmen -- Ansichnehmen: halunga* stekken* 1
1 ansteckend: suhtluomi* 4
Ansicht: ahtunga 15; gidank* 122; reda Ansteckung: biwollannussida* 2; biwollida*
207; wõn* 141; wõnida* 1 1
»Ansicht«: anasiht 43 »anstehend«: anastantantlÆh* 1
»ansichtig«: anasihtÆg* 8 anstelle -- anstelle von: in stalle
ansiedeln: gisidalen* 6; stellen* 17 anstellen: sezzen 241
Ansiedler: bðõri* 4; lantbðo* 2; lantsezzo* Anstieg: gisteigi 5
1 anstiften: blantan* (1) 5; zinsilæn* 1
»Ansiedler«: anasidiling* 3 -- anstiftend: intzuntÆg* 1
Ansiedlung: gibði* 2; gibðidi* 1; seliburg* Anstifter: anazzõri* 5; zuntõri* 1; zuntil 2
2? Anstifterin: striunõra* 2
»Ansiedlung«: anasidili 8 anstimmen: gistimmen* 1; heffen 57; rerten
»ansitzen«: anasizzen* 2 13
anspannen: gispannan* 2 Anstoß: õswih* 16; õswihhanÆ* 1; balgida*
-- zusammen anspannen: zisamanegiwe- 1; bispernida 1; bispurnida 4; bispurnissi* 1;
tan* 1 biswõra* 1; bolgnussida* 1; firspurnida* 2;
anspeien: anaspÆwan* 1; spÆwan* 11 gigruozida* 1?; gigruozidÆ* 1?; gigruozitÆ* 1;
Anspielung: zuospilunga* 1 giruorida* 9; gistungida* 6; giswihhanÆ* 1;
Ansporn: kwikkilunga* 6; stehhunga 4 gruozida* 3; irbalgida* 1; spurnida* 3;
anspornen: anazzen* 19; beizen* 9; gerten* spurnunga* 1
9; gihursken* 6; hursken* 5; irstungen* 1; -- Anstoß erregen: merren* 32
skrekken* 6 -- Anstoß nehmen: firstæzan* 26
Ansprache -- eine öffentliche Ansprache »Anstoß«: anastæz 5; anastæzunga* 1
halten: filusprehhæn* 1 anstoßen: anabiknussen* 1; anafirspurnen*

495
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
1; anagiskutten* 1; anagistæzan* 4; anaskal- anatuon* 36; gineizen* 3; ginikken* 13;
tan* 6; anaslahan* 15; anastæzan 35; bi- sitæn 17; tuhhalen* 1; tuon 2532?; zuo-
spurnan* 4; firspurnan* 8; furistæzan* 2; gineizen* 2
giknussen* 1; gistæzan* 4; infallan* 2; ir- -- jemandem Gewalt antun: nætagæn* 4
ruoren* 8; stungen* 11; widarstæzan* 5 »Antun«: anagitõnÆ* 1
-- sich anstoßen: anafirstæzan* 3 Antwort: antalengi* 2; antwurtÆ* (2) 2 und
»anstoßen«: anaknussen* 1 häufiger?; antwurti* (2) 74?; gihellanÆ* 1;
anstoßend: giorto* 6? mithio* 10 (lat.-ahd.?)
anstrahlen: anablekkezzen* 1 antworten: antalengen* 9; antlingen 92;
anstreben: biginnan 327; geræn 165; in- antlingæn* 10; antwurten* (2) 132; giant-
ginnan* (1) 23; zuofõhan* 7 wurten* (2) 5; inbotæn* 1; intkwedan* 27;
anstreichen: smÆzan* 2 irlðten* 6; sprehhan 769?; widarbiotan* 2
anstrengen: muoen* 50; Vw.: s. angestrengt -- antworten auf: antwurten* (2) 132;
-- sich anstrengen: beiten* 54; flÆzan* 26; giantwurten* (2) 5; intkwedan* 27
giflÆzan 13; spirdaren* 11; zilÐn 47; -- durch Boten antworten: inbotæn* 1
zuospirdaren* 2 -- im Wechselgesang antworten: ingegin
Anstrengung: arbeit 162; flÆz 33; krieg* 3?; intkwedan
winnantÆ* 1; zilunga* 5 anver...: anafir
Anstrich: firtarkenitÆ* 8?; tunihhunga* 4 anvertrauen: bifelahan* 119; felahan* 11;
anstücken: gituohhen* 2; tuohhen* 2 firgeban (1) 94; gifelahan* 7; hinaleggen* 1;
Ansturm: anablasæd 1; anablast* 5; ana- intfelahan*? 1
fart* 8; anaklapf* 2; analouf* 2; analouft* -- sich anvertrauen: gitrðÐn* 37
4; anatðht 4; anawerft* 1 Anverwandter -- liebevolle Gesinnung
anstürmen: anafallan* 18; anagiloufan* 1; gegen Eltern und Anverwandte: mõg-
anarennen* 1; anastæzan 35; torrezzen* 2; minna* 1
turren* 1; zuostæzan* 4 anwachsen: anadÆhan* 1; anagiwahsan* 2;
antasten: gihantalæn* 1; rÆnan* 24 ðzirbrestan* 3; Vw.: s. angewachsen
Anteil: gimeinÆ* 1; læz 29; luz* (1) 1; teil Anwalt: furisceozus* 1 (lat.-ahd.?);
258 *furiskiozo
-- ihr Anteil: teil iro mezes »Anwand«: anawanta* 3
Antichrist: Antikrist* 1; Antikristo* 3 »anwärts«: anawert* (2) 11; anawertes* 4
Antimon -- aus Antimon: stibiÆn 1; sti- anwehen: anawõen* 3
biisk* 1 anweisen: gimarkæn* 14; rihten 168
Antiphon: antiphona 6; sang 111 Anweisung -- Anweisung geben: gimar-
Antiphonar: antiphonõri* 1 kæn* 14; giweizen* 11
Antiphonensammlung: antiphonõri* 1 »Anwende«: anawentÆ* 1
Antlitz: analiuti* 25; analutti* 10; anasiuni anwenden: anakÐren* 7; anawenten* 2;
59; annuzzi* 24; *antliz?; antlizzi 1; *ant- kÐren 115; trÆban 96; zuogilõzan* 1; zuo-
lizzo?; antlutti* 11; antluzzi 12; gagan- tuon 20; Vw.: s. angewendet
werta*? 2; gaganwurtÆ* 11; gisiuni 48; ouga -- einen Grundsatz anwenden: reda tuon
(1) 316 Anwendung: anawirtida* 1; nuzzÆ* 17?
-- im Antlitz: untar ougæm anwerben: gileiten* 33
antreffen: findan 383 »anwerfen«: anawerfan* 13
-- etwas mit Sicherheit antreffen: ni anwesend: antwart* (3) 1; antwurti* (3) 5;
firmissen gaganwerti* 34
antreiben: anaskunten* 1; anetsare* 7 (lat.- Anwesenheit: gaganwertÆ* 39; gaganwurtÆ*
ahd.?); biruoren 26; fangæn* 1?; gerten* 9; 11; geginwertÆ* 1 und häufiger?; nõhwist* 3
gigruozen* 59; gimuoen* 4; ginæten* 21; Anwohner: anabðõri* 1; gibðr* (1) 31?; gi-
gispanan* 10; gistungen* 5; irgruozen* 2; bðro 13
irruoren* 8; irweggen* 37; skrekken* 6; anwünschen: anabetæn 4
skunten* 34; spanan 66?; stupfen* 1; trÆban Anwurf: anawerfunga* 1
96; zuotrÆban* 2 Anzahl: managÆ 231; wiomihhilÆ* 4; zala
-- Antreiben: irrekkida* (2) 2 104
-- antreiben zu: gispanan* 10 -- geringe Anzahl: fæhloga* 1 und häu-
-- zur Tätigkeit antreiben: muntaren* 14 figer?; fæhlogÆ* 7?; unmanagÆ* 2
Antreiber: skuntõri* 4; trÆbil* 3 Anzeichen: duruhzeihhan* 1 und häufiger?;
antreten: zuogigangan* 1 forakwiti* 1; forazeihhan 22; offannussa 2;
Antrieb: anagitrib* 1; anastæz 5; bÆgang* 6; offannussida 3; offanunga* 9; urkundi* 42;
drõtÆ (1) 39; gigruozida* 1?; gistungida* 6; urmarka* 1; wortzeihhan* 7
giwegida* 1; inbrurtida* 1; ruornessi* 1?; anzeichnen: anazeihhanen* 1
ruornessÆ* 1?; skuntida* 4; skuntunga* 2; Anzeige: meldunga 4
sporo 33; stungida* 4 anzeigen: dewidare* 1 (lat.-ahd.?); firmel-
-- aus eigenem Antrieb: dankes 27 dÐn* 4; firsigilen* 1; giantwurten* (1) 9;
antun: anabringan* 20; anagileggen* 1; gimeldÐn* 2; kunden 124; meldÐn 28;

496
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
meldæn* 5; zeigæn (1) 90; zeihhanen* 48; rizzõri 9
zeinen* (1) 18 -- Arbeiten bei Nacht: nahtwahta* 3
-- jemandem anzeigen: zeinen* (1) 18 Arbeiter: furiwurhto* 3?; werkliuti* 1;
Anzeiger: kundõri* 7; leidõri* 9; meldõri werkman 8; wurhto* 7
16 »arbeitsam«: arbeitsam 12; arbeitsamo 1
anziehen: analeggen* 30; anatuon* 36; bi- »Arbeitsamkeit«: arbeitsamÆ 2
werien* (2) 1; giweridæn* 1; giwerien* (2) Arbeitszimmer: werkgadum* 2
4; werien* (2) 5; ziohan 134; zuoziohan* 2 Arche: arka* 9
anzünden: brennen 61; firbrennen 27; gi- Archidiakon: gewitehhan* 1
zunten* 1; heizen* 2; inbrennen* 5; int- Archidiakonat: kærbiskoftuom* 1
zunten* 20; zunselæn* 1; zunten* 15 Archipresbyter: gewitehhan* 1
-- Anzünden: inzuntunga 2 Archipriester: gewitehhan* 1
Anzünder: zuntõri* 1; zuntil 2 Architriclinus: furistsizzento 3
aper: õbar* 4 Archiv: buohkamara* 17
Apfel: apful* 40 Archivar: buohkamarõri* 2
-- süßer Apfel: swuozapful* 2; swuo- Ardennen: Osning* 3?
zepfilÆn* 2 Arena: erÆna 1
Apfelbaum: affaltar 1; affaltarboum* 1; »arg«: arg (2) 77; argkustÆg* 7; argo 1;
affoltra 30 erglÆh* 1
Apfelbaum...: affoltrÆn* 9? -- ärger: wirs* 13
Äpfelchen: epfilÆn* 1 -- ärgere: wirsiro* 38
»apfelgrau«: apfulgrao* 2 »Arg«: arg (1) 18
Äpfellein: epfilÆn* 1 »Argdenken«: argdõhtigÆ* 1
Apfelschimmel: apfulgrao ros »argdenkend«: argdõhtÆg* 2
Apfelsorte -- eine Apfelsorte: geroldin- Ärger: wÐwo* 23?
gum* 1 (lat.-ahd.?); gozmaringum* 1 (lat.- ärgerlich -- ärgerlich sein: irbanæn* (?) 1
ahd.?) ärgern: bismerÐn* 2; biswÆhhan* 70; gifel-
»Apfeltrank«: epfiltrank* 3 len* 1; giwirsiræn* 23; irfellen 34; rætigæn*
Apfelwein: apfultrank* 2; epfiltrank* 3 1
apokryph: ungikwitÆg* 1 -- sich ärgern: biswihhan sÆn; biswihhan
Apokryphe: unkwiti* 1; zwÆfalgiskrÆb* 1 werdan; bittaræn* 1
-- Schreiber der Apokryphen: luggiskrÆ- »ärgern«: argiræn* 6; giargiræn* 1
bõri* 1; lugiskrÆbõri* 2; lugiskrÆbo* 1 Ärgernis: anaspurni* 1; anaspurnida* 1;
Apostel: apostol* 4; apostolo* 3; apostolus anto (1) 25; õswih* 16; õswihhanÆ* 1; bal-
8 (lat.-ahd.?); boto 84; jungiro* 244; postul* gida* 1; bisprõhha* 22; bispurnida 4; bi-
2 spurnissi* 1; firspurnida* 2; giirrisal* 1; gi-
Apostelamt: botinÐra* 1 swihhanÆ* 1; irbalgida* 1; irrida 4?; irrido
apostolisch: botolÆh* 2 32; spurnida* 3; spurnunga* 1; werra 18
Appennin: Bartðnberg 5 und häufiger? (lat.-ahd.?); werra* (2) 4;
Appenninbewohner: Bartðnberguobo* 1 widarmuot* 2; widarmuoti* (2) 18; widar-
April: abrello 6; æstarmõnæd* 6 muotÆ* 4; wirsirunga* 7; zirwõrida* 1
Apsis: absida 12 -- Ärgernis geben: biswÆhhan* 70
Apulien: Apula 1 -- Ärgernis nehmen: õswih dolÐn
apulisch: pullohti* 1 ärgerniserregend: widarmuoti* (1) 7
Aquädukt: wazzarrunst* 1 »Ärgerung«: argirunga* 1
Aquitanien: Waskæno lant; Waskðn »Arges«: arg (1) 18
Aquitanier (Pl.): Waskon* 2 »Argheit«: argÆ 10; argida 2
Ar (Flächenmaß): arah (2) 2? Arglist: arglist* 2; balo (1) 40; feihhan (1)
Araber: *Arabus? (lat.-ahd.?); Serzo 2 11; fizusheit 17; kleina* 1; kleinÆ* 39;
Arabien: ArabÆ* 1; Arabia* 2; serzlant 1 ubilwilligÆ* 3
arabisch: arabisk* 1; serzÆn* 1; serzisk* 2 arglistig: feihhan (2) 3; feihhanÆg* 1; hæn-
Arbeit: arbeit 162; arbeiti 5; werk* (1) 333; kustÆg* 3; læsÐnti; ubilwillÆg* 7?
werkunga* 2 Argument: kleinlist* 4
-- Arbeit eines Jahres: jõrwerk* 3 argumentieren: redæn 20
-- die Arbeit eines Schreiners verrich- -- geschickt argumentieren: kleinkæsæn*
ten: tubilen* 1 1
-- eine Arbeit vollenden: follawurken* 2 argumentierend -- scharfsinnig argu-
-- getriebene ziselierte Arbeit: irhaba- mentierend: kleinkæsÆg* 1
naz »Argwille«: argwilligÆ 3; argwillo* 2
-- tägliche Arbeit um Lohn: tagawerk* 3 »argwillig«: argdõhtÆg* 2; argwillÆg* 10;
arbeiten: arbeiten 29; arbeitæn* 4?; tuon argwillÆgo* 1
2532?; werkæn* 20; winnan* 28; wirken* 75; »Argwilligkeit«: argdõhtigÆ* 1
wurken* 109 Argwohn: argwõn* 1; argwõnunga* 1;
-- einer der mit dem Zirkel arbeitet: glouwÆ* 9; untriuwida* 1; urtriuwida* 4;

497
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
widarsiht* 5; zurwõn* 2; zurwõrÆ* 3; zur- Arroganz: bõgheit* 2
wõrida* 11 Arsch: ars 7
-- Argwohn erregend: zurwõri* 7 Arschbacke: arsbelli 19
argwöhnen: argwõnen* 1; biwõnen* 19; »Arschkitzel«: arskizzilÆn* 1
missitrðÐn* 14 »ärschlings«: arselingðn 1
argwöhnisch: argwõnÆg* 3; glou* 24; ur- Arschloch: arsloh 3
triuwi* 3; zurwõni* 2; zurwõri* 7 Arschwisch: arswisk* 2
»argwöhnisch«: argwõni* 1 Art: gihaba 13?; gikunni* (1) 3; gimahha*
Arimanne: *hariman (lang.); harimannus* (1) 4; gitõt* 44; *kunah?; kunni (1) 130;
24 und häufiger? (lat.-lang.); herimannus 1 mez (1) 108; redina 65; slaht* (1) 1; slahta
und häufiger? (lat.-ahd.?) (1) 62; suntarÆ* 1; suntarÆga* 4; wÆs (2) 160
Arimannenstellung: harimannia* 10 und und häufiger; wÆsa* (1) 80; zÆla 16
häufiger? (lat.-ahd.?) -- alte Art: eltÆ 26
Arimannin: harimanna* 2 und häufiger? -- Art der Ausübung: anawirtida* 1
(lat.-lang.); herimanna* 1? (lat.-lang.) -- Art der Landleute: rustigÆ* 2
Aristokrat -- Aristokraten: hÐriron -- Art des Herren: frænheiti* 1
Arlesbeere: sperawa* 2 -- Art und Weise: ding 612; fart 173; mez
arm: arm (2) 116; *arm (lang.); armuoti*? (1) 108; situ 110; wÆsa* (1) 80
(2) 1; armuotÆg 3; durftÆg 55; feigi 5; gærag* -- auf diese Art: sæ 4056 und häufiger
6; gæraglÆh* 1; habalæs* 4; muodi* 26; -- auf irgendeine Art: zi heiti
skazlæs* 1; unÐhtÆg 3; ungihab* 4; unlõt 1; -- gekrümmt nach Art eines Adler-
wõdal* 2; wõdallÆh* 1; wÐnag* 57 schnabels: kÐrmundi* 1; kÐrmundÆg* 1
-- arm machen: giarmÐn* 2; irarmen* 1 -- in der Art eines Seetieres: fisklÆh* 2
-- arm werden: armÐn 5 -- nach Art: mit redinu; nõh (3) 351
-- arme Frau: muodihhila* 1 -- nach Art einer Waffe: wõfanlÆh* 1
Arm: arm (1) 51; armo 3; hant 366 -- nach Art eines Schmiedes: smidalÆh-
-- in die Arme nehmen: affatimire 3 und ho* 1
häufiger? (lat.-ahd.?) -- nach Art von Knechten: skalklÆhho* 1
Armband: armboug* 26; armbouga* 3; fo- -- nach griechischer Art: in kriehhiskðn
rahanti* 1; furiristi 1; gispan 11; menihha* -- richtige Art: rehtredina* 1
6; menihhilo* 2; ristila 6; ristillo* 1 -- solcher Art: gizõmi (1) 15?
-- kleines Armband: ristilÆn* 2 -- von der Art: sulÆh 333?
Armbrust: armbrust 4 -- von der Art eines Mitbürgers: heim-
Arme (F.): muodihhila* 1 lÆh* 4
Ärmel: armil* 4; armo 3; menihha* 6; -- von der Art eines Nachbarn: heimlÆh*
menihhilo* 2; mouwa* (1) 1; stðhha* 7 4
-- weiter Ärmel: stðhha* 7 -- von gleicher Art: gimah (1) 63
-- mit langen Ärmeln versehen: gi- -- von solcher Art: sæ 4056 und häufiger
stðhhæt; gistðhhæt* -- von welcher Art: wilÆh* 8
ärmellos -- ärmelloses Gewand: armi- -- welcher Art: wio* 849?
lausa* 2 (lat.-ahd.?) -- zweifacher Art: zwiski* 55
Armenhaus: hospitalhðs* 1 -- auf verschiedene Arten klingend:
Armer: arming 1 missilðtÆg* 1
-- Brot der Armen: spentbræt* 1 -- auf verschiedene lyrische Arten
Armfessel: armil* 4; armilo 2; menihhilo* klingend: missilðtÆg* 1
2 Arznei: lõhhan* 7; lõhhanunga* 1; lõhhida*
»Armheit«: armheit 5 2; lõhhintuom* 4?; lõhhituom* 4; lõhhunga*
ärmlich -- ärmliche Kleidung: blahha* 8 1
»ärmlich«: armalÆh* 17; armalÆhho* 1 Arzt: arzõt 14; arzenõri* 1; erzetere 1;
Armreif: armboug* 26; armbouga* 3; heilõri 4; lõhhi* 5; lõhhinõri*1
hantdwing* 6? -- Gott der Ärzte: arzõtgot* 1
Armring: armboug* 26; armbouga* 3; ar- »Arztgott«: arzõtgot* 1
milo 2; bauga 3? (lat.-ahd.?); boug 29; Ärztin: lõhhanõra* 1; lõhhinõra* 1
bouga* 4 ärztlich: lõhhituomlÆh* 1
armselig: armih* 1; armuoti*? (2) 1; ungi- »Arzttum«: arzetuom* 1
hab* 4 As: essi 2
Armspange: gispan 11; spasal 4 Asche: aska* (1) 19; falawiska* 14; fala-
Armspanne: fadam 25; klõftra* 2 wiskæntÆ* 1
Armut: armheit 5; armida 6; armuoti* (1) -- glühende Asche: eimuria 1
12; armuotÆ* 7; armuotigÆ* 1; betalæd* 1; -- Glut mit der Asche verdecken: bi-
betalunga* 4; durftheit 1; unÐht 5; wõdalÆ* trehhan* 2
1; zõdal 26; zõdalheit* 1 -- unter der Asche glimmen: bitrehanÐn*
Arnika: wolfzeisa 1? 1; trehanÐn* 5
Aronstab: kalbesfuoz* 2; rðta 29 Äsche: asco* 1 (lat.-ahd.?); asko* 32

498
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
aschenfarbig: askal*? 1 -- welcher auch immer: so wilÆh
»Aschengefäß«: askfaz* 1 -- wenn auch: doh 784; dohdoh 3; ibu
Aschenglut: eimuria 1 1235; niunt* 1; sæ 4056 und häufiger
aschgrau: tusin* 9; tusinÆg* 2 -- wer auch immer: io sæ wer; sæwelÆhsæ*
Asphalt: hornlÆm* 1 36?; sæwelÆhsæso* 1; sæwer* 38; sæwersæ*
Assel: ruozwurm* 3? 80; sæwersæso*
Ast: ast 29; gerta 44; rÆs (1) 9; *wÆa? -- wer auch immer von beiden: sæwe-
-- Äste abschneiden: gisneitæn* 5 dar* 13
-- voller Äste: zwÆohti* 1 -- wer auch nur: io sæ welÆh; sæ wer sæ;
astig: astalohti 12 sæwersæ* 80
ästig: astlÆh* 1 -- wie auch: samasæ 212
»Ästlein«: estilÆn 1 -- wie auch immer: sæwio* 72; sæwiosæ*
astreich: astalohti 12; astlÆh* 1 6
Astrologe: galstarõri 17; himilskouwõri* 1 -- wo auch immer: iowõr* 2; sæwarasæ*
Astwerk: rÆsahi* 3 4; sæwõrsæ* 11; sæwõrsæso* 2
Asyl: einlæt stat; fluhthðs 3; ginõdhðs* 2 -- wohin auch immer: sæwara* 2; sæwa-
Atem: õtum 55; blõst* 2 rasæ* 4; sæwarasæso* 3; sæwarotsæ* 1
-- Atem holen: gihelwen* 1 -- woran auch immer: sæwõrana* 1
-- Atem schöpfen: õtamæn* 9; giblõsan* Aue: *auja (lang.); *ouwa? 1 und häufiger
2; gifnehan* 3 (lat.-ahd.?); wang* 1
Atem...: õtumlÆh* 10 »Aue«: ouwa* 1
Atemhauch: õtumblõst* 1 Auerhahn: orrehano* 1
»atemlich«: õtumlÆh* 10 Auerochse: ðr* 3; ðro 5; ðrohso 10; ðr-
Atemzug: õdumzuht* 5; õtumzug* 4 rind* 6; urus* 12 (lat.-ahd.?)
»Atemzug«: õtumzuht* 10 auf: after (1) 372; ana (1) 2000?; anan 29;
Äthiopien: mærlant 3 bÆ 1200; duruh 686; hinaðfan* 1; in (1)
atmen: õdmæn* 3; õtamæn* 9; blõsan* 30; 6658; innan 93; mit 2987; oba (1) 126; ubar
giõtamæn* 1; giblõsan* 2; gihelwen* 1 (1) 500?; ðf 44; ðfan 104; wolanu* 17; zi
-- stoßweise atmen: bolezzen* 1; gibo- 5000; zuo (1) 145; zuozi*
lezzen* 3 -- auf der anderen Seite: anderhalb (2)
Atmen: rihunga 3 11
Atmung: õtamunga* 2 -- auf der einen Seite: einahalb 7; in
Atrium: frÆthof 17 eina halb
Attich: atihho* 6; atuh 60 -- auf der einen Seite ... auf der ande-
atzen: õzen* 9; giõzen* 1 ren Seite: in einen sind ... in anderen sind
ätzen: ezzen* 6 -- auf deutsch: Francisce* 4? (lat.-ahd.?);
Au: *auja (lang.); *ouwa? 1 und häufiger in diutiskðn; Teutonice 108 und häufiger?
(lat.-ahd.?); wang* 1 (lat.-ahd.?); theodisce 35 und häufiger?
-- an der Au gelegen: *aujaht (lang.) (lat.-ahd.?); zi diuta
auch: giwisso* 374; hei (1) 3; inti 5400; joh -- auf die gleiche Weise: mit sæ sama-
ouh; joh* (2) 1718; noh 952; ouh 1634; lÆhhe
sæsama 87?; zisperi 29; zisperiu* 4 -- auf die Seite: in eina fiera; in fiera
-- aber auch: jõ* 98; joh ouh -- auf diese Art: sæ 4056 und häufiger
-- auch nicht: noh 952 -- auf diese Weise: bÆ demo sinde; dero
-- auch noch nicht: noh danne tõto; des sindes; dia warba; dio tõti; dio
-- ein welcher auch nur: io sæ welÆh warbõ; in demo sinde; iogilÆhho* 4; sæ 4056
-- sondern auch: wõr giwisso und häufiger; sus 317; zi demo sinde
-- sowohl ... als auch: beide ... jæh; bidiu -- auf dieser Seite: hierbÆ* 1; hinænt 6
... inti; inti 5400; joh ... joh; ouh ... joh -- auf dieser Stelle: hier 606
-- sowohl ... sowohl als auch: beide ... -- auf dieses Zeichen hin: wipf* 1
joh -- auf einmal: untar einemo; untar eine-
-- und auch: ja ouh; joh ouh; joh* (2) mu
1718; jouh* 19 -- auf ewig: elihhær 16; Ðwæm; Ðwon; in
-- wann auch immer: io sæ wanne; iogi- ente; in Ðwæm; in Ðwon; zi Ðwæm
wanne* 6 -- auf folgende Weise: dus* 1; sus 317
-- wann auch nur: sæwannesæ* 2 und -- auf fränkisch: Francisce* 4? (lat.-
häufiger? ahd.?); in frenkiskon
-- was auch immer: sæwaz* 44; sæwazsæ* -- auf griechisch: in kriehhiskðn
43; sæwazsæsæ* 3 -- auf Grund: bÆ 1200; duruh 686
-- was auch immer von beiden: sæwe- -- auf irgendeine andere Weise: anderes
dar* 13 sindes
-- was auch nur: sæwazsæ* 43 -- auf irgendeine Art: zi heiti
-- welch auch immer: sæwelÆh* 53; sæ- -- auf irgendeine Weise: eddeswio* 20;
welÆhsæ* 36?; sæwuolÆh* 1 einÆg wÆs; zi eddeslÆhhero wÆs; zi heiti

499
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
-- auf jegliche Weise: iogilÆhho* 4 aufblitzen -- Aufblitzen: lohezzida* 1
-- auf keine Weise: einÆg wÆs ni; nup- aufblühen: bluoen* 18; kÆnan* 3
pun? 1 aufbrauchen: giniozan* 12
-- auf lateinisch: in latÆniskðn; in wala- aufbrausen: irstredan* 1; irwallan* 4; tð-
skðn milæn* 3; wallan 33
-- auf Seiten: halb (3) 26 -- brandend aufbrausen: walzæn* 5
-- aufs höchste: in aladrõtÆ aufbrechen: brõhhæn* 4; brehhan* 62?;
-- aufs neue: itaniuwes* 7?; itniuwes* 4 duruhgraban* 2; irbrehhan* 5; irgraban 14?;
und häufiger? reisæn 7
-- aufs neue beginnen: afaræn* 2 aufbringen: rekken* 76; Vw.: s. aufge-
-- aufs neue tun: niuwæn* 11 bracht
-- bis aufs Mark: inwertes* 3 Aufbruch: reisa* 3
-- auf welche Weise: sæ 4056 und häufi- aufbürden: burdinæn* 1
ger; wio* 849?; zi welÆhhero wÆs; zi wilÆh- aufdecken: gioffanæn* 35; giðfrðnen* 2;
hero wÆs intdekken* 22; inttuon* 81
-- bis auf: innan 93; untaz 19; unz 339; Aufdeckung: offannussa 2
unzan 92; unzi 36; zuo (1) 145 aufdringlich: agaleizi (2) 7; agaleizo 20
-- im Bezug auf: in sinwerft Aufdringlichkeit: agaleizi* (1) 3; agaleizÆ
-- im Hinblick auf: ingegin 28 und häu- 19; ungimahhÆ 3
figer; ingegini 2?; widar (2) 264; zuo (1) aufdrucken: Vw.: s. aufgedrückt
145 aufdrücken: anabrõhhen* 1
-- in Beziehung auf irgendetwas: etewõr aufeinander: zisamane 90
ana -- aufeinander losgehen lassen: zisamane
-- in Bezug auf: halb (3) 26; in (1) 6658; stuofen
zi 5000 Aufeinanderfolge: mitiwist* 11; nõhkumft*
-- in Bezug auf irgendetwas: eddeswõr 1; rihtÆ 56
ana aufeinanderschichten: zi houfe tuon
-- in Hinblick auf: mit 2987 Aufenthalt: bihabannessida* 1; bihabÐtÆ* 1;
-- mitten auf: gagan mitti bihabitÆ* 1; bihebida* 6; bihebidÆ* 1;
-- mitten auf etwas: gagan mitti gastwissÆ* 4; gastwissida* 3; gibðidÆ* 1?;
-- oben auf: ðfan 104 inthebida* 6; wesantÆ* 6; wonunga* 3
-- von Grund auf: gruntðn -- Aufenthalt der wilden Tiere: tior-
auf...: forair; giðf; ðfin; ðfint; ðfir garto* 1; tiorwarta* 2; tiorweida* 8
aufbauen: bizimbaren* 1; gizimbaræn* 11; Aufenthaltsort: gibðida* 4?
irzimbaræn* 2; ligaam? 1; zimbaræn* 53 aufer...: ðfir
-- hoch aufbauen: hðfæn 11 auferlegen: girÆhhan* 5; gisezzen* 98; gi-
aufbegehren: waltbiotæn* 1; inblantan* (1) 3; ingifuogen*
-- aufbegehrend: ungidultÆgo* 1 1; irleggen* 4; zuokÐren* 2
aufbewahren: bergan* 65; gibergan* 60; -- jemandem auferlegen: reihhen* (2) 1
gihaltan* (1); gisparÐn* 12; haltan (1) 116 -- Steuerpflicht auferlegen: zinsen* 2
-- Lager zum Aufbewahren von Kür- -- Tributbuße auferlegen: gizinsen* 1
bissen: kurbizhðs* 2 -- auferlegt sein: zeman 37
-- Speisekammer zum Aufbewahren von -- jemandem auferlegt sein: zeman 37
Schinken und Speck: spekhðs 3 auferstehen: irstõn 117?; irstantan* (1) 102
-- Ort wo Heiligtümer aufbewahrt und häufiger?; stõn 270; stantan* (1) 145;
werden: wÆhidhðs* 2 ðfirstõn* 10; ðfirstantan* 10; ðfstõn 53;
Aufbewahrung -- Gestell zur Aufbe- ðfstantan* 7?; ðzirstantan* 1
wahrung des Weines: wÆnskafreita* 1 Auferstehung: irstantanÆ* 2 und häufiger?;
Aufbewahrungsort -- Aufbewahrungsort irstantannessi 1?; irstantannessÆ 1?; irstant-
für Salz: salzhðs 4 nissÆ* 1; irstantnissi 10; urrist 1; urrista* 1;
aufbiegen: Vw.: s. aufgebogen urristÆ* 10; urstant* 1; urstenti* 22; ur-
»aufbiegen«: ðfbiogan* 2 stentÆ* 4; urstentida 13; urstædalÆ* 1
aufbieten -- das Gericht aufbieten: daz -- Fest der Auferstehung: irstantnissi 10
mahal gibannan -- Tag der Auferstehung: urstanttag* 1
aufbinden: gifaldan* 2; inklenken* 1; int- Auferstehungstag: urstanttag* 1
bintan* 41; intnusken* 2 auferwecken: irwekken* 37
aufblähen: intblõan* 1; irblõen* 2; ziblõan* aufessen: firezzan* 37; irmuosen* 1; sa-
(1) 1; ziblõen* 5 mantezzan* 1
-- sich aufblähen: geilisæn* 2 auffahren: faran (1) 686; fliogan* 37;
aufblasen: blõen* (1) 6; giblõen* 7; ðz- *skrikkjan (lang.); ðffaran* 6
snðden* 1 Auffahrt: stiega 6; ðffart 4
aufbleiben -- Aufbleiben: nahtwahha* 2; auffallend: suntarÆglÆh* 4
nahtwahhunga* 1; nahtwahta* 3 auffangen: hintarskipfen* 1; untarfõhan*
aufblicken: ðfskouwæn* 1 13; untarskipfen* 1

500
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
-- plötzlich auffangen: resken* 1 aufgelöst: zilæsit*
auffassen: firneman 320; zalæn 10 -- mit aufgelöstem Haar: antarfahsi* (?)
Auffassungsvermögen: zõlæntÆ 1 1
auffinden: intsebben*? 1 aufgenommen -- in die Verwandtschaft
auffischen: irfiskæn* 1 aufgenommen werden: sippa intfõhan
aufflammen: dahhezzen* 1; firbluhhen* 1; aufgerichtet: gireht* 27; ðfhald* 1
irbluhhen* 4 Aufgeschobener -- das Aufgeschobene:
auffliegen -- Auffliegen: hæhflug* 1 ðfslagunga* 1
»auffliegen«: ðffliogan* 1 aufgeschwollen -- aufgeschwollen sein:
auffordern: beiten* 54; biswerien* 23; swellan* 21
firdingæn* 6; furdirfirdingen* 1; furdirfir- aufgesperrt -- aufgesperrter Mund: gei-
dingæn* 1; gibeiten* 22; gigruozen* 59; ha- næn* (2) 2
læn 46; irlukken* 2; manæn 59; wÆsen* 23 aufgetragen -- aufgetragene Speise:
Aufforderung: manunga 27 trahta* (3) 2
-- Aufforderung zur Zurücknahme: aufgetürmt: gihufarit
untbrutt* 4 aufgeworfen -- aufgeworfene Lippe:
auffressen: firezzan* 37 wulst* 2
auffrischen: Vw.: s. aufgefrischt aufgewühlt: truobi* 20; truoblÆh* 2
auffüllen: fullen* 34 aufgießen: bisprõten* 1; gæzæn* 1
Aufgabe: ambaht (2) 78; ambahti* (1) 26; aufgraben: graban (1) 49; grabæn* 2;
ambascia 5 und häufiger? (lat.-ahd.?); am- grubilæn* 9; intgraban* 4; irwuolen* 4;
basciatus* 2? (lat.-ahd.?); firrõhhõnÆ* 1; ðzgraban* 3
forasprõhha 11; werpitio* 3 und häufiger aufgreifen: bigrÆfan* 49?; intfõhan* 372
(lat.-ahd.?) aufgrund: bÆ 1200
-- Aufgabe zum Raten: rõtiniska* 2; aufgürten: intgurten* 8
rõtiska 8; rõtiskunga* 1; rõtissa 30; rõtnissa Aufguß -- einen Aufguß machen: gæzæn*
3; rõtunga 5; rõtussa 21 1
-- gestellte Aufgabe: forasprõhha 11 aufhalten: gilezzen* 5; gimerren* 10; lez-
Aufgang: ðfanrunst* 1; ðfgang* 6; ðfkumft* zen* 10; stullen* 1
3; ðfkwimi* 6; ðfruk* 1; ðfruns* 1; ðfstÆg* -- sich aufhalten: heribergæn* 12; intha-
2; urruns 1; urrunst* 1 ben* 4; inthabÐn 53; selidæn 6; sÆn (2) 1606
aufgären -- aufgären machen: irheffen* und häufiger?; stõn 270; wesan* (2) 12200?;
116 wonÐn* 81
aufgeben: abageban* 5; abwarpire* 2 (lat.- aufhängen: anagiheften* 4; gihõhan* 1;
ahd.?); abwarpiscere* 1 (lat.-ahd.?); bige- hõhan* 30; henken* (1) 4; irhõhan* 23;
ban* 12; firlõzan (1) 313?; firliosan 208; ðfirwegan* 4; ðfsezzen 3; zuohõhan* 2; Vw.:
foriswerpire* 1 und häufiger? (lat.-ahd.?); s. aufgehängt
geban (1) 980; gilõzan (1) 84; gilouben 403; -- Aufhängen: ðfhõhunga* 1; ðfhengida* 1
in fiera lõzan; irgeban 76; lõzan* (1) 334; aufhäufen: gihðfæn* 16; gisezzen* 98; hu-
selbfirlõzan* 4; sih gilouben; sÆn lõzan; stal faren* 3; hðfæn 11; zisamaneraspæn* 3;
... geban; ðfsehan* 5; werpire 30 und zuotragan* 3; Vw.: s. aufgehäuft
häufiger? (lat.-ahd.?); werpiscere* 4 und -- Schätze aufhäufen: trisiwæn* 1
häufiger? (lat.-ahd.?); Vw.: s. aufgegeben Aufhäufung: hðfo 52; lÐwõri* 3
-- etwas aufgeben: rðmen 29 aufheben: drittehantæn 1; firzeran* 13;
-- aufgebend: werpitorius* 13 und häu- fuoren* 116; fuoræn* 14; gistiuren* 7; hef-
figer (lat.-ahd.?) fen 57; intwerÐn* 13; irburien* 41; irheffen*
Aufgeblähtheit: hefÆ* 116; lÆhten* 9; neman 510; obaræn* 4;
Aufgeblähtsein: intblõanÆ* 1 sparÐn* 20; sparæn* 3; ðfburien* 9; ðfhef-
aufgebogen: widarkrampf* 1 fen* 37; ðfhæhen* 1; ðfirburien* 8; ðfir-
Aufgebot: ban 19; briefunga* 1; heriban* 1 heffen* 18; zigengen* 3; zistæren* 48
-- Aufgebot zur Heeresfolge: heriban* 1 -- Aufheben: ðfhefÆ* 1
aufgebracht -- aufgebracht sein gegen -- wieder aufheben: widarizukken* 2
jemanden: figidæn* 3 »aufheben«: ðffazzæn* 1
aufgedrückt -- aufgedrücktes Siegel: Aufhebung: irhabanÆ* 11; ðfirhabanÆ* 1
pfrekka* 6 aufheitern: frouwæn* 17?; gihugulÆhhæn* 1
aufgedunsen: swambag* 1? aufhetzen: stouben* 16
aufgefrischt: itaniuwi* 3 aufhören: abagõn* 2; abagangan* 2; bilÆban
aufgegeben: absasitus* 3 (lat.-ahd.?) 34?; bilinnan* 11; firstullen* 1; gihirmen* 7;
aufgehängt -- zum Räuchern aufge- gistõn* 60; gistillÐn* 10; giswÆhhan* 28;
hängtes Fleischstück: zantaring* 8 giðfslagæn* 4; hinasÆn 8; hirmen* 2; hæren
aufgehäuft: gihufarit 153?; laba sÆn; oblÆban* 1; selblõzan 3;
aufgehen: irrinnan* 36; ðfgõn 13; ðfgan- selkenÐn* 1; ðzgõn* 16; ðzlõzan* 17;
gan* 16 widarort wintan; zigõn 65; zigangan* 43;
Aufgeld: bugidi* 1 zirgõn* 5?; zirgangan* 4

501
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
-- Aufhören: gilõzanÆ* 3? aufmachen: inginnan* (2) 1; intnusken* 2;
-- aufhören mit: giswÆhhan* 28; hirmen* offan tuon; ðzlenken* 1
2; stal geban -- sich aufmachen: funten* 2; gifunten* 1;
-- aufhören sich zu schämen: firskamÐn* heffen 57; irbæren* 3; irheffen* 116; reisæn
1 7; sih burien; sih heffen; sih ðfheffen
-- aufhören zu schwellen: intswellan* 1 Aufmachung -- künstliche Aufmachung:
-- aufhören zu sein: zirgangan* 4 irdõhtiu mahhunga
-- aufhören zu sieden: intwallan* 1 aufmerken: anadenken* 4; anawartæn* 1;
-- niemals aufhörend: ungiwenkit* 1 skouwæn* 96?; zuogilosÐn* 1
»aufhörlich«: *bilibanlÆh?; *bilibano?; bili- aufmerksam: anadõhti* 2; anadõhtÆg* 2;
banto*; *bilinnanlÆhhaz? anadõhtÆgo 2; anawart* 7; anawert* (1) 1;
aufjagen: *burrjan (lang.) anawurti* (1) 1; bihaltantlÆhho* 1; bihalt-
aufkeimen: irkÆnan* 2 lÆhho* 1; gern 4; gernlÆhho 9; giwar* 51;
aufklaffen: skrintan* 15; zilðhhan* 1; zi- giwaralÆh* 3; giwaralÆhho* 15; giwaro* 16;
skrintan* 5 glou* 24; gloulÆhho* 5; sworglÆhho* 1;
aufklären: anawart gituon; inliuhten* 9 und wakkar* 19; *war (1)?; zi guote
häufiger?; intliuhten* 11; intwõnen* 1 -- aufmerksam achten: denken* 181
aufknüpfen: klðbæn* 5 -- aufmerksam sein: losÐn 33; zuolðsta-
»aufknüpfen«: intknupfen* 3 ren* 1
aufkommen: ðfkweman* 17 -- sich aufmerksam etwas zuwenden:
-- aufkommen für: firwesan* (1) 3 zuogilosÐn* 1
-- aufkommen lassen: lõzan* (1) 334 -- aufmerksames Betrachten: anasehun-
Aufkommen: ðfkumft* 3; ðfkwimi* 6 ga* 1
aufkratzen: widarkrazzæn* 1 Aufmerksamkeit: anadõht 5; anawarta* 2;
-- wieder aufkratzen: widarkrazzæn* 1 borga* 1; ernust* 33; gernÆ* 10; gernnissa*
aufladen: smÆzan* 2 2; gernnissÆ 1; gileistÆ* 1; *giwarÆ?; giwa-
»aufladen«: analadan* 1 rida* 22; giwaridÆ* 1; giwerÆ* (2) 9; *gi-
auflauern: fõrÐn 30; gifõrÐn* 2; gilõgæn* 1; werida (3)?; goum* (2)? 1; gouma 101;
lõgÐn* 1; lõgæn* 7 *goumÆ?; goumo* (2) 7; muotes wentida;
Auflauf: zuolouft 2 muotzuowerbida* 1; sworga* 45; wara* (1)
aufleben -- wieder aufleben: irkwekkÐn* 30; waraheit* 1; wentida* 1
11 Aufmunterer: spanõri* 6
auflegen: anagituon* 17; analeggen* 30; aufmuntern: irwakkaræn* 1
anasezzen* 11; anatuon* 36; ingileiten* 3; aufnähen: ðfsiuwen* 1
irleggen* 4; ðfleggen* 1 Aufnahme: ananemunga 1; antfang 6; ant-
-- den Zehnt auflegen: gitehmæn* 1 fangi* 1; antfangida 4; firnomanÆ* 1; gi-
-- ein Heilpflaster auflegen: gipfla- skrÆb* 61; intfõhantÆ 1; intfengida* 3; numft
staræn* 1 3; ðfirhabanÆ* 1
-- etwas auflegen: zuogiheften* 1 aufnahmebereit: funs 11
auflehnen: ðfirleinen* 1 aufnahmefähig: ananemÆg* 1
-- sich auflehnen: spornæn* 7 aufnehmbar: antfanglÆh 4
-- sich auflehnen gegen: widarsprehhan* aufnehmen: firfõhan 25; firneman 320;
5 fuoren* 116; giinnæn* 1; gineman 53; gi-
auflesen: gilesan* 5; irlesan* 4; ðflesan* 1; selidæn* 2; innæn* 6; intfõhan* 372; neman
untarlesan* 1; ðzlesan* 3 510; neman ana; selidæn 6; widarslintan* 1;
aufleuchten -- aufleuchten an: anaskÆnan* Vw.: s. aufgenommen
9 -- in die Gemeinschaft aufnehmen: gi-
auflodern: irheizÐn* 9 meinsamæn* 3
auflösbar: zilæslÆh* 1; *zilæslÆhho? -- in sich aufnehmen: analadan* 1
auflösen: dewen* 17; giweihhen* 28; int- -- jemanden aufnehmen: selidæn 6
trennen* 6; intwerfan* 2; irskeidan* 22; ir- -- wieder in sich aufnehmen: widarslin-
slaffÐn* 3; læsen 160; smelzen* 10; widari- tan* 1
wiften* 1; ziflæzen* 1; zilæsen* 20; zirflæ- aufopfern -- sich aufopfern: intheizan* 13
zen* 2?; zismelzan* 2; zismelzen* 2; Vw.: s. Aufopferung: giwurfida* 1; mangolunga* 1
aufgelöst aufpassen: gifõrÐn* 2
-- eine Verbindung auflösen: intmah- Aufpasser: wartil* 2
hæn* 3 aufplustern: sperzibeinæn* 5
-- sich auflösen: gilouben 403; zifliogan* aufprägen -- als Zeichen aufprägen:
1; zirfuoren* 2?; zistioban* 6 anazeihhanen* 1
-- Verwickeltes auflösen: intwintan* 4 aufräufeln: intweban* 1
auflöslich: *zilæsentlÆhho? aufrecht: bar* (2) 1; girehho* 3; ðfreht 2
Auflösung: intbuntanÆ* 2; ziganganÆ* 1; -- aufrecht erhalten: inthaben* 4; untar-
zigengida 3; zilõzanÆ 1; zilæsida* 3; zurrist* habÐn* 1; werÐn* (1) 37
1 -- aufrecht halten: intheffen* 4; stiuren*

502
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
35; untarhabÐn* 1 aufschieben: altinæn* 20; altisæn* 8; fri-
aufrechterhalten: Vw.: s. aufrecht erhalten sten* (1) 13; furdirskaltan* 1; gialtinæn* 2;
»aufrecken«: ðfrekken* 3 gialtisæn* 1; gidræzen* 6; gifristen* 1; gio-
aufregen: gruozen* 77; irwekken* 37; wek- baræn* 3; giðfslagæn* 4; sparÐn* 20; spa-
ken* 20 ræn* 3; ðfirskaltan* 1; ðfskaltan* 1; ðf-
Aufregung: irbolganÆ* 11; irbolgannussi* slagæn* 8; Vw.: s. Aufgeschobener
5?; irbolgannussÆ* 1 und häufiger?; irbol- -- Aufschieben: altisæn (subst.)
gannussida* 1 Aufschieber: fristõri* 1
aufreiben: firslÆzan* 21; rimpfan* 10 aufschießen: irskiozan* 5; ðfirbulzen* 1;
aufreißen: firbrehhan* 53; firskurpfen* 1; ðfirskiozan* 1; ðzirbulzen* 2
ðzirwelzen* 3; ðzwelzen* 2; ðzwerfan* 38 aufschlagen: brehhan* 62?; gistekken* 3;
-- Aufreißen: ginunga 11 ðfslahan* 2
aufreizen: firbelgen* 1; gianazzen* 1; -- das Aufschlagen der Zelte: gizelt-
gigruozen* 59; giskarpfen* 1; irgremen* 34 slegida* 1
Aufreizung: gireizi* 3; zuntunga* 1 -- Lager aufschlagen: heribergæn* 12
aufrichten: bibirnen* 1; birnen* 4; burien* -- seinen Wohnsitz aufschlagen: zimba-
30; gibirnen* 7; girihten 66; gistõten* 26; ræn* 53
gitræsten* 28?; irkwikken* 33; irmuntaren* aufschließen: intlðhhan 23; intsigilen* 4;
5; irrekken* 78; irrihten 25; irrukken* 1; intsliozan* 6; intzðnen* 2; widarsperren* 1;
kwikken* 27; rihten 168; træsten 49; ðf- zilðhhan* 1
burien* 9; ðfhaben* 1; ðfheffen* 37; ðfir- -- Aufschließen: intlohhannassi* 1?; int-
rihten 11; ðfrihten* 20; ðfwenten* 1; zim- lohhannassÆ* 1?
baræn* 53; Vw.: s. aufgerichtet Aufschluß -- Aufschluß geben über:
-- sich aufrichten: barrÐn* 9; ðfsizzen* 1 firnumft sÆn
-- sich vor Grauen aufrichten: grðÐn* 1 aufschmieren: anakleiben* 4
aufrichtig: gitriuwilÆhho* 3; *giwõr?; guot- aufschnallen: ðzlenken* 1
willÆg* 6; in triuwa; lðttar 71; lðttarlÆh 2; aufschneiden: firskurpfen* 1; intgeinen* 2;
mit triuwæm; wõri* 3 und häufiger skurpfen* 23; slÆzan 44; zisnÆdan* 5
Aufrichtigkeit: girihtÆ* 17; lðttarÆ* 11; aufschrecken: irskrekken* 1; irspringan* 10
lðttarnissa* 1; wõrheit 148 aufschreiben: briefen* 13; gibriefen* 2; gi-
-- Aufrichtigkeit des Herzens: herzarih- skrÆban* 29; irskrÆban* 1; skrÆban* 210
tÆ* 1 -- fälschlich aufschreiben: missibriefen*
Aufrichtung: ðfirrihtida* 1 1
aufriegeln: intsliozan* 6; intsperren* 10 aufschreien: irgellan* 1; irharÐn* 3; irskrÆ-
»aufrücken«: ðfrukken* 2 an* 6; weiæn* 20
aufrücken -- aufrücken lassen: forair- Aufschrift: obaskrift* 3; titul* 4; titula 7;
weggen* 1 titulo 3; zeihhan 169
aufrufen: framgiwÆsen* 1; furiladæn* 1; gi- Aufschub: altinæd 2; altinædÆ* 1; altisæn
ladæn* 26?; gruozen* 77; irwekken* 37; la- (subst.); altisunga* 4; altunga* 1; antlõz 14;
dæn 49?; ðfladæn* 1; zuoladæn* 4 fristen* (2) 1; gilengida* (2) 1; marrunga 2;
Aufruhr: carmulum* 5 und häufiger? (lat.- obarunga 1
ahd.?); fõra 28; giristi* 1; gistær* 1; gistrÆt* -- Aufschub gewähren: frist tuon
1; gistrÆti* 6; gisturmi* 1; giwer* (1) 4; gi- aufschürzen: bigurten* 13; ðfskorzæn* 1
werri* 1; liutbõga* 1; stafa* (2) 3 und aufschütten: bigraban* 50
häufiger? (lat.-ahd.?); strÆt 167; sturm 17; Aufschüttung: lÐwõri* 3
sturmus* 7 und häufiger? (lat.-ahd.?); truo- aufschwellen: giblõen* 7; irsperren* 1; ir-
bida* 1; unfridu 5; ungireh (2) 16; ungi- swellan* 4; masarÐn* 5; swellen* 1; zi-
zumftida*1; unsippa* 1; unstillida 8; urheiz* kwebben* 2; ziswellan* 2; Vw.: s. aufge-
7 schwollen
-- Aufruhr erregen: giwerran* 10 -- Aufschwellen: giswollanÆ* 1
-- in Aufruhr bringen: werran* 10 Aufschwellung: irsperrida* 1; swellidi* 1
aufrühren: werran* 10 aufsehen: ðfsehan* 5
Aufrührer: widarwÆgo* 2; widarwinno* 2 Aufsehen: geillÆhhÆ* 1
aufrührerisch: ungireh* (1) 5 Aufseher: griozwart* 1; griozwartilo* 2?;
aufsagen: widarsprehhan* 5 griozwarto* 6; skaffõri* 3; ubarskouwõri* 2;
aufsammeln: gilesan* 5; irlesan* 4; ðfle- wartman 2
san* 1; untarlesan* 1; ðzgilesan* 1; ðzir- -- Aufseher über Keller und Speicher:
lesan* 1; ðzlesan* 3 kellenõri* 6
aufsässig: widarbruhtÆg* 10 aufsetzen: anatuon* 36; ðfsezzen 3
aufsaugen: firsðfan* 2; widartrinkan* 1 -- sich aufsetzen: gisizzen* 65
aufschauen: ðfkapfÐn* 7; ðfskouwæn* 1 aufseufzen: irkweran* 1; irsðftæn* 4; ka-
»Aufschauleben«: ðfskouwolÆb* 1 ræn* 5; snopfizzen* 1; ðzfnehan* 1
aufscheuchen: irflougen* 3; ðræn* 2; ðzir- Aufsicht: bihugtida* 1; ruohha* 21?; ursi-
kwikken* 1 uni* 1; warta* (1) 37

503
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
-- die Aufsicht haben: waltan* 85 42
»Aufsicht«: obasiht* 3 Aufsuchung: spurida 1
aufsitzen: ðfsizzen* 1 auftauchen: ðfkweman* 17; ðzdiozan* 1;
aufspannen: dennen* 37; zidennen* 4 ðzgiswÆman* 1; ðzirdiozan* 2; ðzirsliofan*
aufsparen: gisparÐn* 12; sparæn* 3 1; ðzsliofan* 1; ðzswimman* 3
-- aufsparen bis: sparÐn* 20 auftauen: intfræren* 1
aufsperren: ginezzen* (1) 1; intsperren* 10; -- auftauen lassen: intfræren* 1
widarsperren* 1; Vw.: s. aufgesperrt aufteilen: skeidan* (1) 182; ziteilen* 38
-- den Mund aufsperren: gewæn* 14; Auftrag: ambaht (2) 78; ambascia 5 und
rengæn 1 häufiger? (lat.-ahd.?); ambasciaria* 1 und
Aufsperrung -- Aufsperrung des Mun- häufiger? (lat.-ahd.?); ambasciata* 1 und
des: rohezzida* 1 häufiger? (lat.-ahd.?); õrunti 34; bibot 38;
aufspringen: skrikken* 15; *skrikkjan gibot 103; inbot 17; wort* 704
(lang.); sprangæn* 7; springan* 27; -- einen Auftrag ausrichten: botaskaf
ðfir??skrikken* 1; ðfskrikken* 4; trÆban
ðfspringan* 2; ðfstõn 53; ðzstõn* 2 auftragen: anagimahhæn* 6; anatragan* 6;
-- Aufspringen: *spranz? bifelahan* 119; firgeban (1) 94; gibiotan*
aufsprudeln: ðfwiumen* 1 222; gifelahan* 7; gimahhæn* 93; Vw.: s.
aufspürbar: *irspurilÆh?; *zougantlÆh? aufgetragen
aufspüren: gispurien* 2; irspurilæn* 1; auftreiben: zitrÆban* 15
spurien 8; spurilæn* 2 auftrennen: inttrennen* 6; intweban* 1;
-- Aufspüren: spurunga 2 trennen* 1; zitrennen* 2
Aufspürer: spurõri 2 auftreten: ubarkweman* 6; werban* 73;
aufstacheln: gifuoren* 7? werdan* 4349 und häufiger
Aufstand: carmula 5 (lat.-ahd.?); gireizi* 3; -- fest auftretend: stuofi* 1
gireizida* 1; giristi* 1; giwer* (1) 4; ungireh Auftreten: irougnessÆ* 1
(2) 16; urliugi 11 auftun: inttuon* 81; ðfinttuon* 4; ðftuon* 1
aufstecken -- den Strohwisch aufstekken: -- den Mund auftun: ginÐn (1) 34
*wÆfan? (Lang.); wÆfare 7 (lat.-lang.) -- klaffend sich auftun: skrintan* 15
aufstehen: irstõn 117?; irstantan* (1) 102 -- sich auftun: giðfen* 2; zispreiten* 17
und häufiger?; stõn 270; stantan* (1) 145; auftürmen: hufaren* 3; Vw.: s. aufgetürmt
ðfirstõn* 10; ðfirstantan* 10; ðfskrikken* 4; aufwachen: irmuntaren* 5; irswingan* 1;
ðfstõn 53; ðfstantan* 7? irwahhÐn* 10
-- vor jemandem aufstehen: ingaganðf- aufwachsen: ðfirliotan* 1; ðfirwahsan* 1;
stantan* 1 ðfwahsan* 2; wahsan* (1) 116
aufsteigen: gistÆgan* 14; hinaðffliogan* 1; »aufwägen«: ðfwegan* 6
irstÆgan* 18; ðffliozan* 1; ðfgangan* 16; aufwallen: burilæn* 1; irwallan* 4; sih ðf-
ðfirstÆgan* 2; ðfrekken* 3; ðfstÆgan 29 burien; swellan* 21; ðfburien* 9; ðfwiumen*
-- aufsteigen lassen: rekken* 76 1; ðzwallan* 4; ðzzessæn* 1; wallan 33;
aufstellen: bisezzen* 11; festinæn 97?; fo- welzen* 15
ragimarkæn* 2; furisezzen* 27; girahhæn* 5; aufwälzen: anawellan* 1
girihten 66; gisezzen* 98; gisitæn* 13; Aufwand: biwerf* 1; gifuori* (2) 37?; gi-
gistantan 21 und häufiger; gistõten* 26; gi- tregidi* 8; giziug 75; gizouwa* 4?; gizouwi*
stellen* 4; rihten 168; ringæn* 4; sezzen 241; 1 und häufiger?; nuzzida 9; pfruonta* 31;
situfangæn 1?; skaræn* (1) 1; stõten 29; spenta 14; spentunga 3; swant (1) 1;
statæn* 6; stellen* 17; studen* 1; ubar- ubarfliozida* 12
sezzen* 2 aufwarten: dionæn* 98
-- Behauptungen aufstellen: giwÆzzæn* 1 Aufwärter: warting* 1
-- eine Ordnung aufstellen: gisezzen* 98 aufwärts: frammort 23; hinaðf 15; in hæ-
-- im Kreise aufstellen: ringæn* 4 ling; ðf 44; ðfwartes* 1; ðfwartson* 2;
-- im Ring aufstellen: ringæn* 4 ðfwert* 2; ðfwertÆgo* 1; ðfwertson* 1
-- in Schlachtordnung aufstellen: ska- -- aufwärts fahren: furifart tuon
ræn* (1) 1 -- aufwärts wenden: ðfwenten* 1
-- sich aufstellen: stantan* (1) 145 Aufwartung: dionæstÆ* 2; uobida* 4; uo-
Aufstellung: girusti 13 und häufiger? bunga 10
Aufstieg: ðfstÆg* 2 aufweben: widariwiften* 1
aufstöhnen: irkweran* 1; irsðftæn* 4 -- Gewebe aufweben: widariwiften* 1
Aufstrebung: biklÆbantÆ* 1 »aufweben«: intweban* 1; irweban* 1
aufstreichen: anakleiben* 4; anasmÆzan* 4; aufwecken: intwekken* 1; irwakkaræn* 1;
bismÆzan* 27; darakleiben* 1; inklenan* 1; irwekken* 37
smÆzan* 2 aufwenden: firspentæn* 2; gispentæn 6;
aufstützen -- sich aufstützen: ananegÐn* 3 spentæn 51
aufsuchen: findan 383; gispurien* 2; spe- -- vorher aufwenden: foragispentæn* 1
hæn* 6; spurien 8; suohhen* 322; wÆsæn (1) aufwendig: giziughaft* 4; ziughaft* 1

504
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
aufwerfen: intgraban* 4; ðfwerfan* 2; Vw.: -- Stelle zwischen den Augenbrauen:
s. aufgeworfen untarbrõ* 1
aufwiegeln: irwerben* 2; widarwenten* 4 Augenentzündung: blehanougÆ* 5; oug-
aufwiegen: ðfwegan* 6 swero 2
aufwogen: ðzzessæn* 1 »Augenfleck«: ougflekko* 1; ougisal* 13;
aufwühlen: dweran* 1; irweggen* 37; ir- ougstal* 3
wuolen* 4; miskilæn* 14; multen* 2; ruoz- »Augengeschwür«: ougswero 2
zen* 4; wuolen* 4; Vw.: s. aufgewühlt »Augenhaut«: ougfel* 2
aufzählen: giruobæn* 3; gizalezzen* 1; Augenkrankheit: blehanougÆ* 5
gizellen 78; irrÆmen 1; irzellen 24; rentæn 2; -- Augenkrankheit der Pferde: ougstal*
zalæn 10; zellen 374 3
Aufzählung: ruoba* (1) 13 Augenlicht: lioht (2) 257; ouganlioht* 3
Aufzehrung: entunga* 3 Augenlid: ougbrõwa* 12; ouglid* 1; slegi-
aufzeichnen: briefen* 13; in brief gineman; brõwa* 9
rÆzan* 14; skrÆban* 210; zeihhanen* 48 -- unteres Augenlid: tegnelli? 1
-- mit dem Griffel aufzeichnen: zani- augenlos: ougalæs* 1
gæn* 2 Augenmerk -- das Augenmerk richten:
-- schriftlich aufzeichnen: skribilæn* 2 gouma neman; goumðn neman
Aufzeichnung: gibriefida*? 5?; skrib* 3; -- das Augenmerk richten auf: goum
skrift* 42 neman; gouma neman; goumðn neman
aufzeigen: irzeigæn* 1?; offanæn 63 -- sein Augenmerk richten auf: wartÐn
aufziehen: gizuhten* 1; irziohan* 26; ðf- zi
ziohan* 2; ziohan 134; zuhten* 1 Augenring: ougring* 6
Aufzug: wurf* (2) 1 Augensalbe: ouggiselbi* 1; ougilsalba* 1;
-- Verbindung der Fäden des alten und ouglubbi* 3; ougmõli* 3?; ougsalba* 9
neuen Aufzugs: mittul 16; mittulla 1; augenscheinlich: duruhsihtÆg* 6; duruh-
mittulli 13 siunlÆh 3; ougazorft* 9; ougsiuno* 3; ursiu-
aufzwingen -- sich aufzwingen lassen: nÆg* 1; urskeini* 1
analõzan* 11 Augenschleim: grekko* 2
Augapfel: apful* 40; ougapful* 8; seha 35; Augenschminke: ouggimõli* 1; ougmõli* 3
seho (1) 4 Augenwinkel -- Schleim in den Augen-
Auge: giseha* 1; gisiht 72; ouga (1) 316; winkeln: grekko* 2
ougilÆn* 7; seho (1) 4 äugig: *ougi (1)?
-- Auge an einem Zweig: gimma 24 »Äuglein«: ougilÆn* 7
-- der weiße Fleck im Auge: wÆzouga* August: aranmõnæd 1; arnmõnæd* 3?; ou-
1; zinko* (2) 6 gusto 2
-- Augen: gisiuni 48 Auripigment: ærgimint* 10
-- Augen ansetzen: ougen* (2) 1 aus: aba 87?; bÆ 1200; duruh 686; fona
-- die Augen schließen: diu ougun nah- 3600; in (1) 6658; ir (2) 34 und häufiger?;
hær tuon mit 2987; umbi (1) 501; ðz 37; ðzan 128;
-- die Augen verfinstern: finstaren* 1 ðzanhalb* 1; ðzar 261; zi 5000
-- die Augen weit öffnen: wÆtsehæn* 1 -- aus ... heraus: ðzanhalb* 1; ðzar 261
-- mit den Augen winken: winken* 13 -- aus dem Grunde: næti; oba deru sahha
-- mit den Augen zucken: luhougæn* 1 -- aus dem Norden: nordant* 2
-- mit entzündeten Augen: blehanougi* -- aus dem Süden: sundan (1) 16
7; weihougi* 1 -- aus dem Südosten: sundæstræni 4
-- sich vor Augen halten: herahuggen* 1 -- aus dem Südwesten: sundwestræni* 7?
-- vor aller Augen: in offanÆ -- aus irgendwelchen Gründen: edde-
-- vor Augen: az antwertÆn swannan* 3
-- vor Augen bringen: ougen* (1) 182 -- aus sich heraus: gerno (1) 137
-- vor Augen liegen: fora ougen sÆn; fora -- aus welchem Grund: zi wiu
ougen wesan -- aus welchem Land: wanana lantes
-- vor Augen stellen: furigisezzen* 6 -- Entstehung aus sich: selbwahst* 1
Augenblick: brõwezzunga* 1; frist (1) 88; -- heraus aus: ðzar 261
gõha*; gõhi* (2) 4; gõhÆ 38; stulla 5; *stulla -- leichtfertige Frau aus einem anderen
(lang.); stullÆ* 1; stuntwÆla* 8; stupf 24 Dorf: ðzeliggõra* 1
-- im Augenblick: bÆ gõhÆn; in eines stæ- -- mitten aus: fona mitti; ðzar mitti
zes friste; in gõhe; in gõhÆ; in slago dero -- von dir aus: dÆnhalb 2
brõwo -- von dort aus: dananaðz* 1
-- im jetzigen Augenblick: ioana 16 -- »aus sein«: ðzsÆn* 1
-- in einem Augenblick: eines skuzzes aus...: ðzbi*; ðzfir*; ðzir
augenblicklich: stuntlÆh* 2; stuntwÆlÆg* 1 »Aus-der-Art-Schlagen«: õslahta* 1
Augenbraue: brõwa 14; obarbrõwa* 15; ausarbeiten: zumften* 2
obaro brõwa; ougbrõwa* 12; wintbrõwa* 7 ausatmen: irõtumezzen* 1; irblõsan* 3;

505
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
ðzsnðden* 1 heiÐn* 3
-- laut ausatmen: õtumezzen* 3 ausdrängen: drðsten* 4
ausbessern: buozen* 53; gizehæn* 5; rei- »ausdrängen«: ðzdringan* 1
bæn* 1; riffilæn* 2; siuwen* 10; zehæn* 23?; ausdrehen: irrÆdan* 2
zelgen* 1 ausdrücken: anatuon* 36; bidunken* 4;
-- Kleider ausbessern: gituohhen* 2 garo fuolæn; gipressæn* 2; girahhæn* 5;
ausbilden: biskaffæn* 1; gizuhten* 1; Vw.: irdðhen* 1; irmarkæn* 1; irrekken* 78
s. ausgebildet ausdrücklich: adallÆhho* 4; bilidlÆhho* 2
-- durch Dichten ausbilden: gisingan* 6 Ausdrucksweise: gikæsi* 61
-- durch Singen ausbilden: gisingan* 6 ausduften: ðzstenken* 1
»ausbilden«: irbiliden* 1 Ausdünstung: ðzswizzida* 1
ausbitten: irbitten* 18 auseinander -- auseinander fliegen: zi-
ausblasen: irblõsan* 3; ðzblõsan* 2; ðz- fliogan* 1
snðden* 1 -- auseinander liegend: zigireit* 1
ausbleiben: inttwalæn* 2; inttwellen* 1; -- auseinander reißen: ziliohhan* 8
liogan* 54; zi leibu werdan auseinanderbegeben -- sich auseinan-
ausbrechen: furibrehhan* 2; inbrestan* 1; derbegeben: zigeban* 3
ðzslahan* 1 auseinanderbrechen: brehhan* 62?; zige-
»ausbrechen«: ðzbrehhan* 6; ðzfirbrehhan* ban* 3
1; ðzirbrehhan* 4 auseinanderbreiten: zispreiten* 17
ausbreiten: dennen* 37; firrekken* 12; fu- Auseinanderfall: zurrist* 1
ridennen* 2; gibreiten* 32; gipflanzæn* 1; auseinanderfalten: intwintan* 4
girekken* 13; gisidalen* 6; giskaræn* 1; ir- auseinandergehen: danakÐren* 21; skrin-
sprengen* 4; managfalten* 3; pflanzæn* 22; tan* 15; zigangan* 43; ziskrintan* 5; zistÆ-
rekken* 76; sidalen* 3; sperzibeinæn* 5; gan* 1
spreiten* 23; sprÆtan* 7; strewen* 11; um- auseinanderlaufen: ziloufan* 2
bibreiten* 1; zibreiten* 1; zirbreiten* 1; zi- »auseinanderlegen«: missileggen* 1
spreiten* 17; zituon* 2; ziziohan* 7; Vw.: s. auseinandernehmen -- Erbautes ausei-
ausgebreitet nandernehmen: zizimbaræn* 1
-- gegenüber ausbreiten: ingaganisprei- auseinanderreißen: anaslahan* 15; mitte-
ten* 1 rien* 1; ðzirroufen* 1
-- sich ausbreiten: framirliotan* 3; ir- »auseinandersäen«: zisõen* 1
liotan* 2; wallæn* 26 auseinanderscheiden: untarskidæn* 3
-- unten ausbreiten: untarziohan* 5 auseinanderschlagen: zistæzan* 7
Ausbreitung: gispreitÆ* 1 auseinanderschütten: zigiozan* 2
»Ausbreitung«: foragibreititÆ* 1 auseinandersetzen: furigisezzen* 6; gisez-
ausbuchten: ðzbuosumen* 2; ðzbuosumæn* zen* 98; gispunæn* 2; irrekken* 78; rahhæn
1 29
Ausdauer: emizzÆ* 2?; folleistida* 1 -- sich auseinandersetzen: wÆsrahhæn* 1;
ausdauern: duruhwesan* 8 wÆssprõhhæn* 4
ausdauernd: duruhstrÆtÆgo 1; duruhwonÐnt- Auseinandersetzung: bifaldunga* 1; gi-
lÆhho* 1; einkriegilÆh* 1; einkriegilÆhho* 1; strÆt* 1; gistrÆti* 6; strÆt 167; strÆtæd 2
fastmuoti* 5 -- gerichtliche Auseinandersetzung: strÆt
ausdehnen: bidennen* 1; bidræzen* 3; 167
breiten 48; dennen* 37; firdennen* 6; auseinanderspreizen: missileggen* 1;
fir??strekken* 6; foragidennen* 1; foragilen- skreiten* 4; ziskreiten* 1
gen* 1; frambreiten* 1; framgireihhen* 1; auseinanderstieben: zistioban* 6
gibreiten* 32; gidennen* 9; gidræzen* 6; gi- auseinanderstrecken: zibrettan* 1
mõren* 29; irdennen* 12; lengen* 24; reih- auseinandertragen: zitragan* 2
hen* (1) 4; rekken* 76; spannan* 15; auseinandertreiben: zileggen* 3
spreiten* 23; zidennen* 4; zirbreiten* 1; auseinanderziehen: forazukken* 1; zizio-
Vw.: s. ausgedehnt han* 7
-- sich ausdehnen: rekken* 76 auserlesen: urmõri 31
»ausdehnen«: anadennen* 2; furidennen* 2 auserwählen: forakiosan* 1; irkiosan* 11;
Ausdehnung: dennunga* 1; gidennitÆ* 1; irwellen* 76; kiosan 86; wellen* (2) 6
gidennunga* 1; gispreitÆ* 1; irdennita* 1; -- auserwählte Braut Gottes: trðtdiorna*
wÆtÆ* 45; zidenida* 2; zidennissida* 1 1
-- räumliche Ausdehnung der Wand: -- geliebtes auserwähltes Volk Gottes:
wantstat* 2 trðtliut* 1
-- räumliche Ausdehnung des Hauses: ausfahren: ðzferien* 1
hðsstat* 2 »ausfahren«: ðzfaran* 21; ðzirfaran* 1
ausdenken: findan 383; in gidank neman; Ausfahrt: urfart 1; ðzfart 10
irdenken* 21; meinen (1) 85 »Ausfahrtbuch«: ðzfartbuoh* 2
ausdörren: firheiÐn* 4; irderren* 2; ir- ausfeilen: hasanæn* 16; irfÆlæn 1; irreinæn*

506
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
1 Ausgelassenheit: fræsprangæd* 1; geilher-
ausfindig -- ausfindig machen: bikennen* zÆ* 2; geilÆ 20; getilæsa* 1?; getilæsÆ 9;
234; irfindan 18; kiosan 86; spurilæn* 2; hirtilæsÆ* 1; ungistuomÆ 2
suohhen* 322 ausgenommen: forðzan 9; ni sÆ; ðzan 128
ausfließen: ðzfliozan* 2 ausgerichtet -- ausgerichtet auf: gireh*
-- Ausfließen: furibringida* 1; furibrun- (1) 9
ganÆ* 1 ausgerufen: ursprõhhi* 1?
Ausflucht: firskrenkida* 1; fizusheit 17; ausgerüstet: garo (1) 79; giziughaft* 4
hintarkriegi* 1; hintarkriegigÆ* 1; hintar- ausgeschlossen: ðz 37
skrenkÆ* 4; ruggiwanta* 1; urfluht 1 ausgespannt -- ausgespanntes Tuch:
-- Ausflüchte machen: skoffizzen* 1 sperrilahhan* 2
Ausfluß: furibringida* 1; furibrunganÆ* 1; ausgesprochen -- ausgesprochen werden:
urruns 1; ðzfart 10; ðzfluxus* 1 (lat.-ahd.?) analðten* 2
-- klebriger Ausfluß: fliod 35; flioz (1) 3? ausgestattet: garo (1) 79
ausführen: duruhfrummen* 6; follabringan* -- reichlich ausgestattet: ziughaft* 1
2; follæn* 4; fremmen* 2; frummen 60; Ausgestoßener: wazamo* 1
fullen* 34; gifremmen* 14; gifrummen* 96; ausgestreckt: *strak?
gigarawen* 18; girõtan 18; giskeinen* 15; -- ausgestreckt sein: donÐn* 1
giskieren* 2; gituon 349; giwirken* 4; Ausgetriebene: ðztrippa* 2
hintarstõn* 15?; leiten 165; mõlizzen* 1; »Ausgetriebener«: ðztrippo* 4
rekken* 76; samamahhæn* 1; trÆban 96; ausgewählt: gikoranlÆhho* 1
tuon 2532?; ustinæn* 2; ðzfuoren* 4; wir- Ausgewogenheit: girertida* 4; metamskaf*
ken* 75; wÆsen* 23; wurken* 109 5; sindsõmÆ* 1
-- selbst ausführen: samamahhæn* 1 ausgezehrt: slÐ* 1
ausführend: follafrumÆg* 1? ausgezeichnet: adallÆh 9; adallÆhho* 4; du-
ausführlich: follÆglÆhho* 14; lang (1) 76; ruhwela* 1; einzeihhani* 1; frambõri 21?;
langseimo 5 mõri (1) 140; stiuri* 25; urmõrlÆhho* 1
Ausführung: follatõt* 1; frummunga* 1; -- das ausgezeichnete Geschlecht: des
fulatõti* 1?; gifrumida* 11 kunnes gizõmi
ausfüllen: irfullen 145 ausgießen: gigiozan* 4 und häufiger?; gio-
-- ausfüllend: follÆg* 1 zan* 49; nidargiozan* 1; ðzgiozan* 6; ðz-
Ausgabe: gitregidi* 8; giwurht* 6; irrek- skutten* 3; zigiozan* 2
kunga* 2; rekkunga* 1; spenta 14 -- beim Opfern ausgießen: guzzen* 1
Ausgang: danafart 1; danafundÆ 1; enti (1) Ausgießung: ðzgoz* 1; ðzguz* 1
275; frumida 3; giburÆ 9; giburida 37; gi- Ausgleich: folbuoza* 4
buritÆ* 1; giburt* (2) 2; gilõz* 14; ðzfart 10; ausgleichen: firgeltan* 52; firsuonen* 1;
ðzgang 23 widarmezzæn* 8
ausgeben: buohhæn*? (1) 1; firspentæn* 2; ausgleiten: bislÆfan* 5; bislipfen* 8; slip-
firspilden* 5; geban (1) 980; gispentæn 6; fen* 13
giteilen* 10; irspentæn* 1; kæsæn* 81; spen- Ausgleiten: slipf* 7; slit* (1) 1
tæn 51; ðzgeban* 3 ausgraben: graban (1) 49; intgraban* 4;
-- ausgeben für: kæsæn* 81 irholæn* 5; ðzgraban* 3
Ausgeber: spentõri 6 Ausguß: ðzgoz* 1; ðzguz* 1
ausgebildet -- nicht voll ausgebildet: aushalten: irlÆdan* 34
niowiht follawahsan ausharren: duruhwesan* 8; duruhwonÐn*
ausgebreitet: zigireit* 1 11; gihartÐn* 1; hartÐn* 3; inthaben* 4;
ausgedehnt: fer (1) 27?; lang (1) 76; inthabÐn 53
langseimi* 1; rðmlÆhho 1 -- ausharren in: wonÐn* 81
ausgedient: wolafrÐhtÆg* 1 aushauchen: irõtumezzen* 1; ðzfnehan* 1;
Ausgefallenheit: seltsõnÆ 8 ðzwõen* 1
ausgehen: faran (1) 686; framgangan* 15; aushauen: irhouwan* 6
framkweman* 6; gõn 303; gilÆdan* 27; aushelfen: analÐhanæn* 2
ðzfaran* 21; ðzgangan 90; ðzgilÆdan* 4; aushöhlen: duruhbillæn* 1; holæn* (1) 9;
ðzirgõn* 1; ðzirgangan* 4; zigangan* 43 irholæn* 5; irlohhæn* 1; ðzholæn* 1
-- darauf ausgehen: zi diu gangan aushungern: irhungaren* 1
»ausgehen«: ðzgigangan* 3? ausjäten: ðzirjetan* 1; ðzroufen* 4
ausgehöhlt -- ausgehöhlte Stelle: hola- »auskehren«: ðzkÐren* 1
stat* 1 Auskehricht: ubarkara* 3
ausgelassen: geillÆhho* 2; getilæs* 16; hir- auskernen: irkirnen* 2
tilæs* 1; spilolÆhho* 2; ungistuomi 15; ur- ausklopfen: trufteren* 1
toffi* 2 auskommen: gitragæn* 1
-- ausgelassen oder mutwillig sein: ske- auskrähen: follakrõen* 1
ræn* 9 auskratzen: abafirskaban* 1; irskaban* 1;
-- ausgelassen sein: spilæn 47 irskerran* 3

507
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
auskundschaften: bispehæn* 3; irspehæn* rðn* 1
10; irspiohæn* 2?; spehæn* 6; spurien 8 ausnehmen: dananeman* 54; ðzgineman* 3
-- Auskundschaften: gispehætÆ 1 -- die Galle ausnehmen: gellen 1
auslachen: bihuohæn* 12; bispottæn* 3; »ausnehmen«: ðzneman 10
spottæn* 4 Ausnützung: ginuzzida* 1
Auslage -- Auslagen: spentunga 3 auspeitschen: *fillezzan (lang.)
Ausland -- im Ausland: elilento* 1 ausplündern: biheriæn* 7; firheriæn* 3;
-- im Ausland leben: wallæn* 26 firmerren* 4; irroubæn* 1; irwuosten* 9
»Ausland«: elilenti (2) 35?; elilentida* 1; auspressen: drðsten* 4; gipressæn* 2; ir-
elilentÆn* 21 und häufiger dðhen* 1; pressæn* 5
Ausländer: piligrÆm 5 »ausquellen«: ðzkwellan* 2
ausländisch: elidiotÆg* 9; elirart* 1; fremidi ausradieren: skaban* 28
63?; urlenti 4; ðzlenti* (1) 1 ausrauben: zizokkæn* 1
»ausländisch«: elilenti (1) 42 ausraufen: biroufen* 2; danaroufen* 1; ir-
Auslaß: gilõz* 14 roufen* 1; ðzroufen* 4
»Auslaß«: ðzlõz 30 ausräuspern -- Ausräuspern: rahhisunga*
auslassen: firlõzan (1) 313?; foralõzan* 13; 1
ubarburien* 8; ðzlõzan* 17 Ausrede: umbisaga* 8; ursaga* 2
»auslassen«: ðzfirlõzan* 7 -- Ausrede machen: ursagÐn* 1
Auslauf -- Auslauf des Sattelbogens: ausreichen: folleisten* 15?; ginuhtsamæn
gaganleder 2 13?; ubarmahhæn* 3; werÐn* (1) 37
ausläutern: smelzen* 10 ausreichend: ginuhtlÆhho* 2
ausleeren: firdewen* 11; giniowihten* 1; ausreißen: irliohhan* 2; irroufen* 1; irwel-
irdewen* 1; irÆtalen* 15; irskepfen* 10; Æta- zen* 14; irwurzalæn* 3; roufen* 7; ðzirlioh-
len* 1; ðzfirdewen* 1; widardewen* 1 han* 2; ðzirwurzalæn* 4; ðzirwurzæn* 2;
»ausleeren«: irlõren* 2 ðzliohhan* 1; ðzrÆzan* 1; ðzroufen* 4; ðz-
auslegen: antfristæn* 16; giantfristæn* 2; wurzalæn* 2; ðzziohan 11
girekken* 13; gisagen* 12; gisagÐn 50; gi- -- ganz ausreißen: ðzirwelzen* 3
spunæn* 2; irrekken* 78; irsagÐn* 6; spu- ausreiten: dõraðzrÆtan* 1
næn* 3 »ausreiten«: irrÆtan* 1
-- Auslegen: furigilegida* 1 ausrenken: ðzirweggen* 1
-- verkehrt auslegen: in abuh redinæn ausrichten: dÆhan 42; rerten 13; rihten 168;
-- auslegend: swuozlÆh* 6 sitæn 17; skaffæn 44; skepfen 105; Vw.: s.
Ausleger: antfrist 4; antfristõri* 2; ant- ausgerichtet
fristo* 3?; diutõri* 3 -- ausrichten können: gimugan* 60
Auslegung: antfrista 5; antfristunga 12; -- einen Auftrag ausrichten: botaskaf
diuta* 1; girekkida* 8 trÆban
-- Ausleihe: irlÐhanunga* 1 ausroden: irriuten* 2?; ðzirriuten* 1; ðzir-
ausleihen: analÐhanæn* 2; firlÆhan* 17 rodæn* 1
Ausleihen: irlÐhanunga* 1 -- eisernes Werkzeug zum Ausroden:
»ausleiten«: irleiten* 24 riutÆsarn* 1
auslesen: irzwigæn* 1 -- Werkzeug zum Ausroden: riutisegan-
»auslesen«: ðzgilesan* 1; ðzirlesan* 1; ðz- sa* 10
lesan* 3 ausrotten: abafirsnÆdan* 3; abasnÆdan* 11;
ausliefern: firgiften* 6; firlõzan (1) 313?; irriuten* 2?; riuten 4; ðzirriuten* 1; ðzirro-
firrõtan* 14; firsellen* 9; firspilden* 5; gif- dæn* 1; ðzirwurzæn* 2; ðzirziohan* 2
ten* 4; in hant geban; intlÆhan* 21; irgeban -- völlig ausrotten: ðzirwurzalæn* 4
76; zi hantum geban; zi henti geban Ausruf: giruoft* 1; ruoft 14
auslöschen: bitrehhan* 2; firtÆlæn* 7?; ir- -- freudiger Ausruf: huguskrei* 1
lesken* 11 und häufiger?; lesken 5; tÆlæn* 3 ausrufen: irruofan* 3; ruofan* 66; ruofen
auslöschlich: irleskenti* 17; Vw.: s. ausgerufen
»auslosen«: ðzliozan* 1 Ausrufer: forafaro* 1; foraharo 3; fora-
auslösen: ðzlæsen* 1 kundo* 2; forawÆso* 1
»Ausmagen«: urmeggo* 1 ausruhen: fÆræn* 29; rõwÐn* 20
ausmalen: irredinæn 3 -- Ausruhen: girawida* 1; resta* (1) 2?
Ausmaß: mõz* (1) 1; mõza 14 -- sich ausruhen: skeræn* 9
ausmeißeln: graban (1) 49 ausrülpsen: roffezzen* 10
ausmelken: irmelkan* 1 ausrupfen: ðzirlesan* 1
ausmerzen: gifurben* 5 ausrüsten: furigurten* 1; girusten* 9; gi-
ausmessen: gimezzæn* (1) 2; irmezzan* 4; sterken* 6; giwarnæn* 9; regilæn* 1; reisæn
mõzæn* 1 7; rusten* 7; warnire* 5 und häufiger? (lat.-
Ausmessung: ðzmezzunga* 1 ahd.?); warnæn* 32; Vw.: s. ausgerüstet
ausmisten: mistæn 1 -- ausrüsten mit: giwarnæn* 9
Ausnahme -- mit Ausnahme von: ðza- Ausrüstung: azzasi* 10; azzusi 3; garawa*

508
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
(2) 38?; garawi* 4 und häufiger?; garawÆ* 3 ausschmücken: gizieren* 10
und häufiger?; garawida* 3; gireitungÆ* 1?; »ausschnauben«: ðzfnehan* 1
girusta* 23?; girusti 13 und häufiger?; ausschneuzen: ðzsnðzen* 1
gisarawa* 3; gisarawi* 12; giziugi 17 und Ausschnitt: gitubili (2) 1; nuoa* 8; nuot 19
häufiger?; rust* 3; rustunga* 1; scerpa 13 ausschöpfen: irskepfen* 10
und häufiger? (lat.-ahd.?); scerpula* 1 und »ausschöpfen«: ðzirskepfen* 1
häufiger? (lat.-ahd.?); warnimentum* 1 und ausschütteln: ðzskutten* 3
häufiger? (lat.-ahd.?); ziug* 3 ausschütten: nidargiozan* 1; ðzgeban* 3;
-- Ausrüstung des Pferdes: gireita* 2 ðzgiozan* 6; ðzskutten* 3; werfan*
aussäen: gisõen* 1 ausschweifen: geilisæn* 2; gimeitisæn* 2
aussagbar -- nicht aussagbar: helabõri* 1 ausschweifend: girÆgo 2
Aussage: anasaga 6; bigiht 50; forakwiti* 1; Ausschweifung: firinlust 14; ubarfangalætÆ*
gijiht* 52; gikæsi* 61; gikwiti* 1; gi- 4; unlust 10; urlust 3; winilusta* 1?
sprohhanÆ* 1; intsaga* 1; jiht* 1; kwiti* (1) ausschwemmen: ðzfliozan* 2
18; reda 207; saga (2) 50; spel 17; sprõhha »ausschwimmen«: ðzswimman* 3
66; ubarzimbar* 3; ursaga* 2; zala 104 ausschwitzen: ðzswizzen* 1
-- allgemeine Aussage: alfestinunga* 1 Ausschwitzung: ðzswizzida* 1
-- eine Aussage machen: kwedan* 3243 Aussehen: agsiunÆ* 1; analiuti* 25; ana-
aussagen: irrahhæn* 11; kæsæn* 81; kwe- lutti* 10; anasiht 43; anasiuni 59; annuzzi*
dan* 3243; redinæn 82; sagen 680; sagÐn 81; 24; antluzzi 12; bilidi 214; farawa* 19; gi-
sprehhan 769?; zellen 374 habida* 8?; gilÆhnissa* 18; gisiunÆ 3 und
-- etwas von etwas aussagen: gizÆhan* 2 häufiger?; gitõt* 44; ougsiunÆ* 1
-- etwas von jemandem aussagen: zÆ- ausseihen: ðzsÆhan* 3
han* 38 »ausseihen«: irsÆhan* 3
-- von jemandem aussagen: zÆhan* 38 außen: ðzan 128; ðzana 31; ðzanõn* 11;
Aussagesatz: gruozida* 3 ðzaræst 4; ðze 25; ðzwert* 11; zi ðzaræst
Aussatz: misalsuht* 5; riofa* 1; riubÆ* 2; -- außen befindlich: entil* 3
ruf 16; ðzsazzen suht -- Gang nach außen: ðzfart 10
aussätzig: misal* 1; misaloht* 1; misal- -- ganz außen: zi ðzaræst
suhtÆg* 4; riob 10; riobsuhtÆg* 1; skebedÆg* -- nach außen: ðzan 128; ðzana 31;
1 ðzwertes* 2
Aussätziger: horngibruoder* 8; ðzsazzo* 2 -- von außen: ferriskÐn 1; ðzana 31; ðza-
aussaugen: ðzsðgan* 1 nõn* 11; ðzwert* 11
ausschaben: irskaban* 1 -- von außen geholt: ferrisk* 1
ausschauen: kapfÐn* 7 aussenden: irskutten* 12; senten 269; ðz-
-- ausschauen nach: kapfÐn* 7 frummen* 3; ðzsenten* 18; ðzsprengen* 1
ausschäumen: firspðmen* 1 -- aussenden in: ðzsenten* 18
ausscheiden: giskeidan* (1) 37; ðzskeidan* Aussendung: ðzsanta* 1
5 außenstehend: biskerit* 5 und häufiger
»ausscheiden«: irskeidan* 22 außer: õnu 783; biðzan 2; fona 3600; fo-
ausschicken: ðzfirlõzan* 7; ðzlõzan* 17; rðzan 9; ni sÆ; nibu* 327; niwan* 1; suntar
ðzsenten* 18 (1) 116; ðzan 128; ðzana 31; ðzar 261;
Ausschlag: duruhslaht* 2; flehta* 1; grint ðzarðn* 1
30; urslaht 6; zittaroh* 4 -- außer acht lassen: firgoumalæsæn* 4
-- Ausschlag am Fuß: touwurm* 3 -- außer bei: ðzan 128
-- roter Ausschlag: varentilla 1 (lat.- -- außer daß: ni sÆ
ahd.?) -- außer wenn: nibu* 327
ausschlagen: spurnen* 4; tretanæn* 1; außerdem: õnu daz; õnu des; õnu diz;
ðzslahan* 1; widarspurnen* 2 darazuo 138; dõrmit* 55; mÐr 387; mÐra (1)
-- nach hinten ausschlagen: tretanæn* 1 8; noh 952; ubar daz
»ausschleichen«: ðzslÆhhan* 1 -- außerdem noch: noh 952; ouh mÐr
ausschließen: bilðhhan* 19; biteilen* 27; äußere: obanentÆg* (1) 19; ðzaro* 48; ðz-
giðzæn* 5; irfremiden* 2; irmeinsamæn* 1; wertÆg* 8
ðzbilðhhan* 1; ðzæn 13; ðztuon* 1 und -- äußere Erscheinung: gigarawi* 12;
häufiger wiolÆhhÆ* 23
-- ausschließen von: ðzæn 13 -- der äußere Teil des Bettes: bettiloh*
-- jemanden ausschließen aus: fremidi 1
tuon -- äußerer Einfluß: anafallunga* 1
Ausschließung: irmeinsamÆ* 1 außerhalb: ir (2) 34 und häufiger?; ðzan
Ausschlupf: urslouf* 3 128; ðzana 31; ðzanõn* 11; ðzanawentÆðn*
»ausschlüpfen«: ðzsliofan* 1 1; ðzar 261; ðzarhalb* 3; ðzarðnhalb* 5;
Ausschluß: firmeinsamÆ* 1; firmeinsamida ðzær* 1; ðzwert* 11
1 -- außerhalb der Stadt Verehrter: fora-
ausschmelzen: ðzsmelzen* 2 burgo* 1

509
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
-- außerhalb von: ðzanõn* 11; ðzarðn- 1; gikæsi* 61; gikwit* 3; kwiti* (1) 18;
halb* 5 sprõhha 66; wort* 704
-- weiter außerhalb: ðzær* 1 aussprudeln: ðzirbulzen* 2
äußerlich: ðzaro* 48; ðzwert* 11 ausspucken: rahhisæn 12; ðzraskæn* 1
-- äußerlich sichtbar: mit bihaltnissi -- Ausspucken: spÆwunga* 3
-- Äußerliches: ðzwertigÆ* 2 ausspülen: irflouwen* 2?
äußern: gelzæn*? 3; gikwedan* 13; mun- »ausspülen«: irspuolen* 1
dezzen* 1; muotezzen* 1; sprehhan 769? ausstatten: girusten* 9; gistrewen* 7; wi-
außerordentlich: einknuolÆh* 1; einmõri 2; damen* 3
harto 318; mihhillÆhho* 8; suntarlÆhho* 2; Ausstattung: follaziug* 1?; garawa* (2)
tiuri* 86; tuomlÆh* 4; unantreitlÆh* 1; un- 38?; garawÆ* 3 und häufiger?; garawi* 4
mez (3) 9; urgilo 1; wõhi* 12; wuntarlÆh* und häufiger?; garawida* 3; giziug 75;
53; wuntarmihhil* 2 skerfa* 4 (lang.)?; ziug* 3
-- außerordentlich groß: unmezzÆg* 8 ausstechen: irstehhan* 2
-- außerordentlich kostbar: wuntartiuri* ausstehen: forasÆn* 11
1 aussteigen: ðzgangan 90
Außerordentlichkeit: prunkanÆ*? 1; sun- aussteuern: widamen* 3
tarlÆhhÆ* 1 ausstoßen: firmeinsamÐn* 1; firmeinsamæn
Außer-Sich-Sein: hinawortanÆ* 2 3?; firtrÆban* (1) 73?; irmeinsamæn* 1;
äußerst: drõto 112; entiræst 2; lezzisto; irroffezzen* 5; ðzfirstæzan* 6; ðzsenten* 18;
ðzaræst 4; zi meist ðzstæzan* 12; Vw.: s. Ausgestoßener
-- äußerst scharf: wuntarwas* 1 -- Ausstoßen: roffezzunga* 1
äußerste: duruhnohti* (1) 19; entræsto* 4; -- aus der Gemeinde ausstoßen: fir-
fornentÆg* 22; guot (1) 862; hintaræsto 14; meinsamæn 3?
lezzisto* 7; obanentÆg* (1) 19; obaræsto* 31; -- einen leichten Schrei ausstoßen: ir-
ðzanentÆg* 2; ðzonænti* 1 gikkezzen* 1
-- am äußersten: az ðzaræst; zi ðzaræst Ausstrahlung: ðzsanta* 1
Äußerstes: aftanentigÆ* 7; ðzanahtigÆ* 2; ausstrecken: anadennen* 2; dennen* 37;
ðzaræstÆ* 1 firrekken* 12; foragidennen* 1; gidennen*
Äußerung: kwiti* (1) 18 9; gispreiten* 3; hinarekken* 2; hinarerten*
aussetzen: firsezzen* 11; foragisezzen* 1; 2; irbiotan* 51; irdennen* 12; rekken* 76;
furigisezzen* 6; ðzfirwerfan* 2 strekken* 7; Vw.: s. ausgestreckt
-- sich einer Sache aussetzen: sezzen ausstreuen: irsprengen* 4; spreiten* 23;
gagan sprengen* 9; zetten* 4; ziweiben* 10
aussinnen: irsiodan* 8 ausströmen: ðzfliozan* 2; ðzsprengen* 1
-- Böses aussinnen: skrod skrodÐn -- ausströmen lassen: ðzfirlõzan* 7
aussöhnen: bisuonen* 8; gisuonen* 19 Ausströmung: wallæntÆ* 1
aussondern: irskeidan* 22; irsuntaræn* 3; aussuchen: gikiosan* 46
suntaræn* 8 Austausch: hertida (2) 1; wehsal* 117
ausspähen: spehæn* 6 austauschen: bringan 331
-- Ausspähen: speha* 4; spehunga* 2 austeilen: gebÐn* 1; gispentæn 6; giteilen*
Ausspäher: wartõri* 9 10; spentæn 51; teilen 77; ðzgeban* 3; ðz-
ausspannen: bidennen* 1; dennen* 37; fir- liozan* 1
dennen* 6; spreiten* 23; sprÆtan* 7; zi- Austeiler: spentõri 6
spreiten* 17 Austeilung: spenta 14; spentunga 3; wÆt-
ausspeien: irspÆwan* 7; spÆwan* 11; spÆ- spentunga* 1
wizzæn* 1; ðzlougazzen* 1; ðzroffezzen* 2; -- Land der Austeilung: leistilant* 1
ðzspÆwan* 4 -- weit gestreute Austeilung: wÆtspen-
-- Feuer ausspeien: ðzlougazzen* 1 tunga* 1
aussprechbar: *irrahhæntlÆh?; *irrahhætlÆh?; Auster: skertifedara* 6
*rahhaft? Austernschale: aostorskala* 1
aussprechen: forakwedan* 8; ginemnen* austilgen: firtÆligæn 47
47; gisprehhan* 57; kallæn* 8; mundilen* 3; austragen: uoben 55
mundilæn* 2; ðzlõzan* 17 austreiben: firwerfan* 82?; fluhten* 1; ir-
-- Aussprechen: namilÆ* 1 stouben* 2; irtrÆban* 2; ðzfirstæzan* 6;
-- sich aussprechen: irrahhæn* 11 ðzirtrÆban* 3; ðzirwerfan* 4; ðzstæzan* 12;
-- sich worüber aussprechen: rahhæn 29 ðztrÆban* 15; werfan*; Vw.: s. Ausgetrie-
-- stöhnend aussprechen: gellæn* 1 bene
»aussprechen«: irsprehhan* 2; ðzsprehhan* Austreiber: ðztrÆbõri* 1; ðztrÆbo 1
2 austreten: intwÆhhan* 15; ðzgangan 90
aussprechlich: *sagalÆh? »Austrieb«: ðztrib 2
ausspreizen: skrenken* 5; ziskrenken* 2 austrinken: follatrinkan* 1; gilepfen* 2;
ausspringen: ðzstepfen* 1 ðztrinkan* 2
Ausspruch: bimeinida 13; bot* 1; furiwurti* austrocknen: firheiÐn* 4; irderren* 2; ir-

510
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
heiÐn* 3; irsÆhan* 3; irtrukkanÐn* 3; truk- spõhi* 1?
kanen* 9 -- sich auszeichnend: urguol* 1
ausüben: bigõn* 4; bigangan* (1) 9; duru- Auszeichnung: Ðra 125; lob (1) 160; ruom
hintbintan* 2; frummen 60; gifrummen* 96; (1) 34; zierÆ 19; zierida 41
giuoben* 2; skeinen (1) 103; trÆbæn* 1; tuon ausziehen: intgarawen* 2; ðzgõn* 16; ðzir-
2532?; uoben 55 faran* 1; ðzziohan 11
-- Macht ausüben: meistaræn* 11 Auszug: briefõri* (2) 1; fart 173; fram-
Ausübung: gihaltida* 6; uobida* 4; uo- gifaranÆ* 2; ðzfart 10; ðzginomana* 1; ðz-
bunga 10; urwerk* 1 ginomanÆ 2
-- Art der Ausübung: anawirtida* 1 -- Buch des Auszugs: ðzfartbuoh* 2
ausufern: ðzstadæn* 1 autonom: selbkostÆg* 1
Auswahl: irwelida* 2?; irwelidÆ* 1 und Autorität: hÐrtuom 86; houbithaftÆ* 3; ort-
häufiger?; wala* (1) 4 fruma 7
auswählen: gikiosan* 46; giliozan* 3; gi- Axt: akkus* 32; barta (1) 41; bÆhal 24;
wellen* 5; irkiosan* 11; irwellen* 76; kiosan bÆhala* 1; dehs 1; dehsa (1) 3; dehsal 1 und
86; skeidan* (1) 182; ðzgiskeidan* 1; häufiger?; dehsala 28; hapia* 1 (lat.-ahd.?)
ðzskeidan* 5; wellen* (2) 6; Vw.: s. aus- -- mit der Axt bearbeiten: lohhæn* (1) 1
gewählt
auswallen: intwallan* 1
Auswanderung: framgifaranÆ* 2; urfart 1 B
»auswannen«: hinawannæn* 1; irwannæn* 1
auswarten: solsadire* 6 und häufiger? (lat.- Bacchantin: wildaz wÆb
ahd.?) bacchisch: wÆnlÆh* 1
auswärtig: entrÆg* 1; ðzwertÆg* 8 Bacchus: Bakkus* 1
Auswärtiger: foraburgo* 1 Bacchuschor -- Tanz des Bacchuschors:
auswärts: ðzwert* 11; ðzwertes* 2; ðz- gartliod* 1
wertson* 1 Bacchusstab: rebatorso* 3
Auswartung: solsadicum* 1 und häufiger? Bach: *affa (1)?; aha (3) 65; bacha* 1?
(lat.-ahd.?) (lat.-ahd.?); bah (1) 18; *bahha?; giozo* 7;
auswaschen: irdwahan* 2; irflouwen* 2? klinga* 15; klingo* 7
auswechseln: irwehsalæn* 1 Bachbunge: buga 2 (lat.-ahd.?); bungo 8
Ausweg: rõt 76 Bächlein: behhilÆn* 3; rinnilÆn* 1
ausweichen: bimÆdan 57; fliohan* 86; gi- »Bachmarder«: bahmard* 1
mÆdan* 1; intfliohan* 10; intwÆhhan* 15; Bachminze: fiskminza* 16; rosminza 10;
irwÆsan* 3; mÆdan 47 sisimbra 24?; wildminza 26
-- einer Sache ausweichen: bimÆdan 57 Bachstelze: wazzarstelh* 1; wazzarstella* 2;
ausweichend: gifluhtÆg* 1 wazzarstelz* 5?; wazzarstelza* 15?; wegi-
ausweichlich: *biborganlÆh? starz* 2; wegisterz* 3
ausweiden: firskurpfen* 1; skripfen* 1; Bachufer: bahhastad* 1?; bahhastedi* 1?
skurpfen* 23 Backe: bakko* 10; hiufil* 2; hiufila* 26;
-- Messer zum Ausweiden: skurpffiur* wanga 23; *wanga? (lang.); *wangja? (lang.)
2?; skurpfÆsarn* 2 -- einer der lange Backen hat: lang-
auswendig: gihugtlÆhho* 6; ðzana 31 bekko* 1
auswerfen: hinawannæn* 1; irwannæn* 1; backen: bahhæn* 1; bakkan* (1) 13; Vw.: s.
ðzwerfan* 38; wannæn* 2; zidennen* 4 gebacken
auswickeln: intbintan* 41 Backen (M.): bakko* 10
»auswinden«: irrÆdan* 2; ðzwintan* 2 -- zum Backen gehörig: pfisturlÆh* 1
ausworfeln: hinawannæn* 1; irwannæn* 1; Backenzahn: bakkozand* 6; kinnistok* 1;
wannæn* 2 kinnizand* 19; markzand* 4; *wanga?
auswringen: irringan* (2) (lang.)
Auswuchs: knorz* 2; masar 28 Bäcker: *bakkõri?; bekkõri* 4; *bekko
Auswurf: õswing* 3; õwerf 10; gabissa 3; (1)?; brætbekko 5; pfistur* 15
gabissahi* 7; gisopfa* 4; gisopfo* 3; gispriu* -- zum Bäcker gehörig: pfisturlÆh* 1
1; kauahsa? 2; ðzwerf* 2; ðzwurft* 1 Bäckerei: bahhðs* 3; pfistrÆn* 3; pfistrÆna*
auszahlen: spentæn 51; widarmezzan* 13 5?
auszehren -- sich auszehren: firdorrÐn* 3; Bäckerin: bekka* 1; bekkersa* 2; bræt-
Vw.: s. ausgezehrt bekka* 2; brætbekkerin* 1; brætbekkila* 1;
auszeichnen: giÐrÐn* 13?; ðzneman 10; knetõrin 2
zieren 37; Vw.: s. ausgezeichnet Backform: testÆsarn* 2
-- sich auszeichnen: forarukken* 1; fora- Backgerät: bahgiskirri* 2; bahskirri* 2
stantan* 3; framskiozan*; furineman* 5; ir- »Backgeschirr«: bahgiskirri* 2; bahskirri*
burien* 41; sih irburien; ubarilinÐn* 2; 2
ubarskÆnan* 3; ubartreffan* 6 Backhaus: pfistira* 3; pfistrÆa* 2
-- sich als Künstler auszeichnend: hæh- »Backhaus«: bahhðs* 3

511
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
Backofen: steinofan 2 Bändchen: nestilÆn* (2) 1
Backpfanne: testÆsarn* 2 Bande: trustis* 12 und häufiger? (lat.-
Backtrog: teigbiuta* 3; teigtrog* 3 ahd.?)
Bad: bad 19; badahðs* 2; badastat* 2; Bandenmitglied: antrustio* 3 und häufiger
bahwazzar* 1; dwahal* 9; *dwahala?; louga (lat.-ahd.?)
(2) 18 Bandenüberfall: hariskild* 2 (lang.)
Badeausrüstung: badagigarawi* 1 bändigen: bidwingan* 70; doubæn* 15; gi-
Badegewand: badagiwant* 7 brittilæn* 1; gidoubæn* 4; gidwingan* 27;
Badehaus: badahðs* 2 gistillen 36; gizemen* 3; widargibrittilæn* 1
Badelaken: badalahhan* 4 Bändigung: bukka*? 1
baden: badæn* 14; dwahan* 14; gibadæn* 5 »Bändlein«: bentilÆn* 3
Baderaum: badastuba* 1 Bandwerk: gibenti 30
»Badestube«: badastuba* 1 bange: anges 1; ango (3) 1
Badetuch: badalahhan* 4 -- bange sein: sworgÐn* 45
Badewanne: dwahalkar* 1 -- bange werden: irforhten* 17
Badewasser: bahwazzar* 1 bangen: angÐn* 4
Badezeug: badagigarawi* 1 Bank: bancula (lat.-ahd.?); bancus* 4? (lat.-
Badezimmer: stuba 3; stuba 12 und häu- ahd.?); bank* 10; *banka (lang.); hefi-
figer? (lat.-ahd.?) skamal* 1?; scranna 1 und häufiger? (lat.-
bähen: bahen* 10; fõskæn* (1) 6; gibahen* ahd.?); sedal 43; skamal* (2) 12; skranna*?
1; gifõskæn* 2; umbigibahen* 1 7?; *skranna (lang.); skranno*? 2 und häu-
Bähen: bahunga* 6 figer?; skrannola* 1; stuol 93
Bahn: fart 173; run 3; spurt 7; spurtmõli* 2; -- Decke für eine Bank: bancale 6 (lat.-
strõza 36; weg 281 ahd.?)
-- Bahn eines Planeten: absida 12 -- niedrige Bank: skamal* (2) 12; skran-
Bahre: anpogi* 1?; bõra (1) 23; *bõra nola* 1
(lang.); bargus* 5? (lat.-ahd.?) Bänke: gisidili 15
Bähung: bahizæd* 1; bahizunga* 1; fõskun- -- mit Bänken versehen: bankæn* 2;
ga* 2 benkæn* 1
bald: fruo 36; halto (1) 9; horsko 23; Bankert: barchardus* 1? (lat.-ahd.?)
horskorðn* 1; midunt* 41; sõr 559; skiero Bänklein: benkilÆn 2
23 Bankpfühl: bancalis 7? (lat.-ahd.?)
-- bald ... bald: eina wÆla ... andera wÆla; »Banktuch«: banklahhan* 14
midunt ... midunt; wÆlæm ... wÆlæm Bann: ban 19; bannitio* 3 und häufiger?
Baldrian: spÆk 4?; tenemarka* 4 (lat.-ahd.?); bannum* 1 und häufiger (lat.-
Balg: balg 25 ahd.?); bannus 240 und häufiger? (lat.-
»Balgbersten«: balgbrust* 2 ahd.?); bans* 1 (lang.); biweritÆ* 1; fir-
»Bälglein«: belgilÆn* 4 meinsamÆ* 1; firmeinsamida 1; forbannus* 9
Balken: *balk (lang.); balko* 18; *balko und häufiger? (lat.-ahd.?); giban* 2; gi-
(lang.); boum 109; bretto* 1; drõma* 1; benni* 1
gibret 11; gibretta* 5; gibretto* 3; grintil 71; Bann...: bannalis 11? (lat.-ahd.?); forbanni-
latta 26; latto* 5; rõfo* 35; sparro 18; torius* 1 (lat.-ahd.?)
*sparro (lang.); sparro* 1 und häufiger? bannen: bannan* 3; bannire 30 und häu-
(lat.-ahd.?); stanga 62? figer? (lat.-ahd.?); banniscere* 1 (lat.-ahd.?);
-- einer der Balken zusammenfügt: tu- bannæn* 1; firfluohhæn* 2; firmeinsamÐn* 1;
bilõri* 1 firwõzæn* 1; forbannire* 14 und häufiger?
balkenartig: gibretlÆh* 1 (lat.-ahd.?); gibannan* 2; gibannæn* 2;
Ball: bal (1) 27; balla 39; kliuwa* 18? inbannire 15 und häufiger? (lat.-ahd.?)
»Ball«: ballo 5 -- bannend: forbannitorius* 1 (lat.-ahd.?)
»Bällchen«: bellilÆn* 3 Banner: bando 1 (lang.); bandum 1 (lat.-
ballen: zisamanebituon* 1 lang.); guntfano* 7 (lat.-ahd.?)
Ballen: bal (1) 27; ballo 5; sinwelbÆ* 4 Bannerträger: gundfanõri 4
»Balsam«: balsamo* 2 Bannmeile: bannileuga* 10 und häufiger?
Balsamharz: kriehhiskpeh* 3 (lat.-ahd.?)
balsamieren: soffæn* 3 »Bannsager«: banesagius 1 und häufiger?
Band: bant* 29; *benti?; bentil* 12; *binda (lang.)
(lang.); brort* 12; facilo* 1 (lat.-ahd.?); Bannung: bannitio* 3 und häufiger? (lat.-
gibenti 30; gihefti* 1; giheftida 3; gispan 11; ahd.?)
gurtil 22; haft* (3) 6; ketina* 18; kuppula* Bannwald: forestis 29 und häufiger (lat.-
2; *nastila (lang.); nestila 56; nestilo 7; ahd.?)
nusta 4; nustil* 1; reif 7; rikkula* 3; walka* bar: lõri* (1) 4
2; windica* 1 (lat.-ahd.?); winting* 20; »bar«: bar* (1) 24; barlÆhho* 7
wintinga* 4; witta* 14 Bär: bero (1) 19
-- Band zum Winden: wintila* 12 -- Sternbild des Bären: wagan 73

512
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
-- von Bären: birÆn* 3 Base: wasa 7
»Bär«: bÐr 33 Basilienkraut: girgel* 1?; girgila 4?; metu-
Barbar: heidan* (2) 2 und häufiger? krðt* 2?
Barbarei: rustigÆ* 2; sõmirartÆ* 1 Basilisk: bladeleski* 1
barbarisch: heidan* (1) 60?; heidanisk* 6; Bassin: labal 76
sõmirarti* 1 Bast: bast 13; bastum 1 (lat.-ahd.?); louft
Barbe: barbo 14; bardo* 1 (2) 8; saf 40
Barbier: skerõri* 1 Bast...: bastÆn* 3
Barbierin: skera* 14 Bastard: kebissunu* 4; zwitarn 9
Barbierschere: zwakÆsarn* 1 Bataver -- Bataver (Pl.): *Batavi? (lat.-
Barbierstube: skera* 14; skurt* (1) 2 ahd.?)
Barch: barug 22 Batist: sig* (3)? 1
Barde: liodslago* 1 Bau: bðrÆ* 1; girusti 13 und häufiger?;
Bären...: birÆn* 3 giwirki* 1; giwirkida* 1; gizimbari* 33; gi-
Bärenfell: berenhðt* 1 zimbarida* 2; zimbar 21?; zimbarida* 1
Bärenführer: berõri* (1) 2 »Bau«: bð* 5; bðunga 2; gibð* 1
»Bärenhaut«: berenhðt* 1 Bau...: zimbarlÆh* 2
Bärenlauch: ramese 2; *rams...?; ramusia 1 Bauch: amban 17; ambo* 3; budiming* 8;
Bärentreiber: berõri* (1) 2 bðh 26; muodar* 3; wamba 52; wambo 2;
barfuß: barafuozi* 1 wanast* 15
Bargilde: bargildo* 1?; bargildus* 4? (lat.- -- aus demselben Bauch: giwambi* 1
ahd.?) »Bauchbruder«: bðhbruoder* 2
Bärin: berin* 1; birin 4; birinna* 1 Bauchfell: budiming* 8
Barke: flæzskif* 12 Bauchfettgewebe: smeroleib* 15; smero-
»Barmagd«: bardiu* 2? lÆn* 1; smeronezzi* 2; spint 25
barmherzig: armherz* 6; *armherzi?; arm- »Bauchfülle«: bðhfullÆ* 1
herzÆg* 2; *barmherzi?; Ðrhaft 22; ginõdÆg Bauchgrimmen: magabiz* 1; magabizzado*
66; ginõdÆglÆhho* 3; ginõdÆgo* 5; ginõdlÆh* 3; magabizzida* 2
2; ginõdlÆhho* 3; holdlÆh 3; miltherzi 3; Bauchgurt: darmgarta* 1; darmgurtila 4
milti 16 und häufiger
Barmherzigkeit: armherzÆ* 1; armherzida* Bauchgürtel: darmgurtil* 3
3; armherzÆn 6; elimuosina 3; ÐragrehtÆ* 11; »Bauchgürtel«: bðhgurtil* 1; bðhgurtila* 2
gibarmida* 2?; gift 28; ginõda 390; ginõdÆ* Bauchriemen: darmgurtil* 3
1 und häufiger?; irbarmherzÆ* 1; Bauchschnur: bðhseil* 1
irbarmherzida* 1; irbarmida 25; irbarmun- »Bauchschwellung«: bðhswellÆ* 1
ga* 7; milta* 1; miltÆ 19; miltida 16; milt- »Bauchseil«: bðhseil* 1
nissa* 2; miltnissi* 1?; miltnissÆ* 1? Bauchweh: koloro* 3
»Barn«: barno* 4 »Bauchwurm«: bðhwurm* 2
barsch: gremizzÆg* 1 bauen: gizimbaren* 4; gizimbaræn* 11;
Barsch: ag 2?; agabðz* 3; ah (2) 2?; bars 5; gruntsellæn* 1; irzimbaræn* 2; werkæn* 20;
bersa 2; bersih* 2 zimbaren* 8; zimbaræn* 53
Barschalk: barscalcus* 11? (lat.-ahd.?); -- darüber bauen: ubarizimbaræn* 1
barservus* 1 (lat.-ahd.?); barskalk* 1 und »bauen«: bðan 101
häufiger Bauer (M.) (1): akkarbigengõri* 1?; ak-
Barschalkenhufe: barskalkeshoba* 1 (lat.- karbigengo* 5?; akkarman* 13; bðman 4?;
ahd.?) dorfman 1; enko 4; gibðr* (1) 31?; gibðro
Bart: bart (1) 11; bart 1 (lang.) 13
-- ohne Bart: ungibart* 3 -- Bauer sein: bðan 101
Barte: barta (1) 41 Bauer (M.) (2): bðr* (2) 2
Barthaar: grana 11; grano (1) 2? Bäuerin: dorfwÆb 1; lantsõza 1?
-- mit sprießendem Barthaar: grana- bäuerlich: dorfisk* 1; dorflÆh* 2; gewilÆh*
sprungi* 3; granasprungÆg* 2 2; gewisk* 1; gibðrisk* 1; rustih 4
-- erste Barthaare: ubarbarti* 1 Bauermeister: heimburgo 3
bärtig: bartohti* 1; gibart* 1 Bauernart: rustigÆ* 2
-- bärtig werden: bartÐn* 3 Bauerngut: hÆsõz 4; reitihuoba* 1
Bärtigkeit: gibarti 2; ubarbarti* 1 Bauernhof: hoba* 35 und häufiger (lat.-
bartlos: unbartohti 1; ungibart* 3 ahd.?); huob 1 und häufiger?; huoba 31 und
»Bartsprießen«: granasprungalÆ* 1 häufiger; huobÆ* 1 und häufiger?
»bartsprießend«: granasprungal* 1 Bauernweinbeere: hðnisk drðbo; hðniska*
Bartspur -- die ersten Bartspuren zei- 1 und häufiger
gend: granasprungal* 1 -- hunnische Bauernweinbeere: hðniska*
Bartstoppel: stupfhõr* 2 1 und häufiger
Bartwuchs: bartsprungilÆ 2 baufällig: fellÆg* 2
Bärwurz: berawurz* 4; berinwurz* 7 »bauhaft«: bðhafti* 1

513
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
Bauholz: gibretto* 3; gizimbari* 33; latta -- etwas beachten: giwar sÆn; giwar we-
26; zimbar 21? san; goum neman; gouma neman; goumðn
Bauland -- neu gewonnenes Bauland: neman; ruohhen* 43
niuwilenti* 20 -- nicht beachten: õwartæn* 1; firsahhan*
Baum: boum 109; holz 59 25; firsðmen* 10
-- alle Bäume: boumolÆh* 3 beachtenswert: mõri (1) 140
-- Baum des Waldes: waldboum* 1 beachtet: *biruoh?; mõri (1) 140
-- Baum im Rebgarten: beriboum* 1 Beachtung: bihaltida* 5; bihaltnÆssi* 1
-- hoher Baum: hæhboum* 2 -- einer Sache Beachtung schenken:
-- jeder Baum: boumolÆh* 3 ruoh habÐn; ruohhðn habÐn
-- mit Bäumen: boumolÆh* 3 -- jemandem Beachtung schenken: ruoh
-- wilder Baum: wildboum 3 habÐn; ruohhðn habÐn
-- Zeit zum Beschneiden der Bäume beackern: ruozzen* 4
und Weinstöcke: snitazÆt* 1 Beamter: ambaht (1) 41?; ambahti* (2) 3?;
baumartig: boumlÆh* 1 ambahtman* 10?
Baumaterial: gisperri 5 -- höherer Beamter: sprõhman 12
Baumeister: dekko* 2; listwurhto* 1; »Beamter«: dionæstman* 22
werkmeistar 8; zimbarõri* 2; zimbarman* Beamteter: ambaht (1) 41
16; zimbarmeistar* 1 beanspruchen: bifelgen* 3; eihhenen* 1;
bäumen -- sich bäumen: ðfirleinen* 1 eihhæn* 4; gieiganæn* 1; gieihhæn* 3; gi-
»Baumfalke«: boumfalko* 3 eihnæn* 1; gifelgen* 24; sacire 16 und häu-
Baumfrucht: obaz 20 figer? (lat.-ahd.?); saisiscere* 2 und häufi-
Baumgarten: boumarium* 1 und häufiger? ger? (lat.-ahd.?); wellen* (1) 1173
(lat.-ahd.?); boumgart* 5; boumgarto 7 beantworten -- etwas beantworten: ant-
Baumkrone -- belaubte Baumkrone: wurten* (2) 132
toldo* 2 bearbeiten: anasmidæn* 1; bismidæn* 2;
Baumpflanzung: boumgart* 5; boumgarto ruozzen* 4; untarfalzen* 1?; zewen* 2; Vw.:
7 s. bearbeitet
Baumrinde: skorza* 1 -- den Boden bearbeiten: giartæn* 2
Baumschaber: boumskabo* 14 -- mit der Axt bearbeiten: lohhæn* (1) 1
»Baumschaber«: boumskaba* 5 -- mit Feile bearbeiten: untarfÆlæn* 13
Baumstamm: boum 109; rono* 2 bearbeitet: *gibillæt?; *giekkæt?; giskessæt*;
Baumwipfel: tolda* 1; wald 49? giworaht*?; *werkhaft?
Baumwolle: boumwolla* 6 -- kunstreich bearbeitet: wõhi* 12
baumwollen: boumwollÆn* 2 Bearbeitung: antfrista 5; antfristunga 12
-- baumwollenes Kleidungsstück: bam- beargwöhnen -- beargwöhnt: zurtriuwi* 5
bas 6 beaufsichtigen: bisehan* (1) 25; biwerien*
Baumwollgewand: bambas 6; saban 33 (1) 40
Bauplan: gibriefida*? 5? beauftragen: ambasciare* 2 und häufiger
Bausch -- Bausch des Gewandes: buo- (lat.-ahd.?)
sum* 15 Beauftragter: ambasciator* 1 und häufi-
bauschig -- bauschig sein: romÐn* 1 ger? (lat.-ahd.?)
Baustoff: anazimbar 1; anazimbari* 3; bebaubar: arhaft* 1
zimbar 21?; zimbarunga* 2 bebauen: artæn 27; giartæn* 2; nuzzen* 2;
-- zum Baustoff gehörig: zimbarlÆh* 2 orzæn* 2; Vw.: s. bebaut
Bauwerk: gizimbari* 33; gizimbarida* 2 -- das Feld bebauen: zi akkare gangan
Bayer: Beiar* 4; bougwer* 1? Bebauer: bðõri* 4; bðman 4
-- Bayern (M. Pl.): baugweri* 1? (lat.- »Bebauer«: bðwiling* 1
ahd.?); Beiara (1) 3 Bebauerin: bða* 1
be...: bi bebaut: *artæt?; bigangan* (2); gigangan*
beabsichtigen: anadenken* 4; denken* 181; (2); sõit*
gidenken* 49; in demo willen gangan; in beben: bibÐn* 14; bibinæn* 9; irbibinæn* 4
demo willen wesan; in muote fuoren; Beben: biba 5; bibÐd* 1; bibinæd* 1; bibi-
irwellen* 76; rõmÐn 32; zuowert sÆn nunga* 3; *bibæd?; bibunga* 1; giruornessÆ*
-- beabsichtigen mit: denken bÆ 1?; giruornessi 2?
-- etwas beabsichtigen: gizilæn* 5 »bebend«: bibilÆn* 1
beachten: ahtæn 199; anadenken* 4; bi- Becher: behhari* 24; *behhari (lang.); bolla
goumen* 4; bihuoten* 54; biruohhen* 5; 5; fiala 6; fol* (2)? 2 (lang.); giweigi* 2;
firneman 320; giwahan* 29; giwerÐn* (1) 17; kelih* 37; kenning* 2; kopf* 37; kopfilÆn* 3;
giwÆsæn* (1) 6; goum neman; gouma kupfa* 6; napfo 1; skenkifaz* 9; staupa 1
neman; goumðn neman; huoten 35; ruoh- und häufiger? (lat.-ahd.?); staupis* 1 und
hen* 43; sehan (1) 561; skouwæn* 96?; wara häufiger? (lat.-ahd.?); staupum* 1 und häu-
tuon; *wartæn?; werÐn* (1) 37; widari- figer? (lat.-ahd.?); staupus 13 und häufiger?
wartÐn* 1; Vw.: s. beachtet (lat.-ahd.?); stehhal (1)* 1; stouf 64; stoufa*

514
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
(1) 2; stoufilÆn* 5; urzeol 11; *weigi? sida* 17; firnumft* 71; frambõrÆ 11; guotÆ
Becherlein: stoufilÆn* 5 169; maht 143; namo (1) 495; sin (1) 111;
Becken: bekkÆn* 22; fuozfaz* 1; labal 76; tiufÆ 56
labeltrog* 2; lama* 1 (lang.); narto* 5 -- lautere Bedeutung: reinÆ 17
bedacht: bidenkit*; gidõht* (1) 1 -- mit geheimer Bedeutung: bizeihhant-
-- bedacht sein: bidÆhan 12; denken* 181; lÆh* 6
firneman 320; firsehan* 62; gidenken* 49; bedeutungslos: luzzil (3) 24; undrõti 3;
hogÐn* 5?; huggen 50; in muot lõzan uppÆg 38
-- bedacht sein auf: anawartÐn* 8 Bedeutungslosigkeit: luzzilÆ* 5
-- bedacht sein für: denken bÆ bedeutungsvoll: fol 126; tiof 46
»bedacht«: bidõhtÆg* 2 -- nicht bedeutungsvoll: luzzil (1) 156
Bedacht: denkida* 1; sinnunga* 2 bedienen: dionæn* 98; geban (1) 980
»Bedacht«: bidenkida* 1 -- sich jemandes bedienen: giwarnæn* 9
bedächtig: situlÆhho* 3 Bediensteter: ambaht (1) 41; ambahti* (2)
bedachtsam: gihogtlÆh* 1 3?
-- bedachtsam verteilen: lÆben 16 Bedienung: dionæst* 80
Bedarf: næt 631; nætdurft 27 bedingen: gidingæn 13; Vw.: s. bedingt
bedauern: kðmen* 16; riuwÐn* 2 und bedingt: gidinganlÆh* 1
häufiger? Bedingung: giding* 1 und häufiger?; gi-
bedecken: bidekken* 47; bifõhan 167; bi- dinga* 21; gidingi* (1) 24; gimarkida* 4?;
finstaren* 4; bifullen* 1; bihellen* 6; bihul- gimarkidi* 1 und häufiger?; gimarkidÆ* 1
len* 4; bikuzzen* 1; bileggen* 14; bileiten* und häufiger?; giskepfi* 1; iba 11
3; biwerfan* 24; dekken* 35; firhellen* 1; -- Erfüllung einer Bedingung: weri* (1)
furiwerfan* 1?; gidekken* 1; gifinstaren* 1
1?; gihullen* 1; gistrewen* 7; hellen* 2; -- unter der Bedingung: in den wortðm
hilmen* 1; hullen* 5; obastõn* 1; um- bedrängen: õhten 31; anadingæn* 1; arbei-
bidekken* 2; Vw.: s. bedeckt ten 29; bidrangæn* 1; bidringan* 2; bidwin-
-- mit Dunkelheit bedecken: bitunkalen* gan* 70; biklepfen* 1; brehhæn* 1; demp-
13 fen* 4; dringan* 21; dwengen* 4; dwingan*
-- mit Moos bedecken: mussen* 1? 91; engen* 5; firengen* 1; giangusten* 3;
-- mit Polstern bedecken: gistrewen* 7 gidwingan* 27; giengen* 3; knisten* 6;
-- mit Schaum bedecken: feimigæn* 1 muoen* 50; neizen* 19; pÆnæn 18; skerten*
-- ringsherum bedecken: umbidekken* 2 3; strengen* 1; tretan* 20; truoben 40?;
bedeckt: bidekkit*? Vw.: s. bedrängt
-- mit Moos bedeckt: gimusit* 1 -- anreizend bedrängen: geitezzen* 1
Bedeckung: bidekkida* 2; hellitÆ* 1; hullÆ* -- jemanden bedrängen: næt tuon; wi-
2; ubarhelÆ 1 dariwesan* 6
bedenken: ahtæn 199; bidenken* 70; bi- -- bedrängend: ginæti* 22
huggen* 18; biskouwæn* 27; bitrahtæn* 18; Bedrängnis: angust 35; bidrukkida* 1;
denken* 181; forasehan* 16; furisehan* 1; bidwangnissida* 1; bidwungannussida* 2;
gidenken* 49; hogÐn* 5?; huggen 50; in ... dwingnissi* 1; engÆ 11; freisa 55?; freisÆ* 1
muot tuon; in muote kÐren; in muot kÐren; und häufiger?; gidwingnissi* 2; gitruobida*
in muot neman; skouwæn* 96?; trahtæn 29;; 6?; neigentÆ* 1; næt 631; pfressa* 9; zõla 27
zi muote kÐren; Vw.: s. bedacht -- in Bedrängnis geraten: næt werdan
-- vieles bedenkend: managdõhtÆg* 1 -- in Bedrängnis sein: næt werdan
Bedenken: ruoh* (2) 10; zwÆfal* (1) 54 -- ohne Bedrängnis: õnu næt
-- Bedenken über: zwÆfal* (1) 54 bedrängt: ginæton 1; leidÆg 22; næton 1
bedenklich: ungihebÆg* 2 Bedrängung: neiziselÆ* 2
Bedenklichkeit: unsemftida* 4 bedrohen: frenken* 1; irrefsen* 25
bedeuten: bidiuten* 1; bizeihhanen* 171; -- jemanden bedrohen: gidrewen* 2
bizeinen* 13; bizeinæn* 17; bouhnen* 26; bedrohlich: drælÆh* 4; fõri* (1) 2; fõrÆg* 4
diuten (1) 14; gizeihhanen* 8; gizeinæn* 3; bedrücken: angusten 18; armen* 2; bi-
irrekkit sÆn; kwedan* 3243; meinen (1) 85; drukken* 8; biswõren* 8; biswõræn* 1;
sÆn (2) 1606 und häufiger?; teutonizare* 2 drukken* 18; firdðhen* 7; næten 56?; swõ-
und häufiger? (lat.-ahd.?); wellen* (1) 1173; ren* 7; wegan* (1) 76; Vw.: s. bedrückt
zeinæn* 9 -- bedrücken mit: biladan* 3
-- für jemanden etwas bedeuten: haftÐn -- jemanden bedrücken: wegan* (1) 76
zi -- bedrückt werden: irdriozan* 26
bedeutend: drõti 34; edili (2) 14; ginæti* Bedrücker: fretemõri* (?) 1
22; hefÆg* 43; mihhil (1) 370; redihafti* 16; bedrückt: muotsuhtÆg 2
stark 85; stiuri* 25; zeihhanhaft* 4 Bedrücktheit: gitruobnessi 4?; gitruobnessÆ
-- bedeutendere: fordaro* (1) 43; mÐriro* 1 und häufiger?
18; mÐro 99 Bedrücktsein: inblantanÆ* 1?
Bedeutung: bizeihhanida* 2; bizeihhannus- Bedrückung: bidrukkida* 1; druknessi* 3;

515
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
ginætÆ 5; ginætunga* 1; last* (1) 4; *nætÆ?; befähigen: biskÆben* 2; Vw.: s. befähigt
pfressa* 9 befähigt: biskÆbit* 2
bedünken: bidunken* 4 -- befähigt sein: giwizzÐn* 3; irwizzÐn* 2
bedürfen: bidurfan* 47; darbÐn 39; durfan* befahrbar: *farlÆh?
52; durftigæn* 8 befahren: ferien* 17?
-- einer Sache bedürfen: durft sÆn; durf- befallen (V.): anablesten* 3; anafallan* 18;
tÆg sÆn; durftÆg wesan anafallæn* 3; anakweman* 15; anaskioban*
-- einer Sache nicht bedürfen: unbidurft 1; bihabÐn 40; bihaben* 7; biskehan* 5;
sÆn fõhan 90; gifõhan 94; gruozen* 77; stðren*
-- nicht bedürfen: unbidurft sÆn 2; ðfwerdan* 3
Bedürfnis: biderbida* 3; durft (1) 81 und -- befallen werden von: gifangan habÐn
häufiger?; durftÆ 3?; magannætdurft* 1; næt -- jemanden befallen: anakweman* 15
631; nætdurft 27 befangen (Adj.): haft (2) 17
-- dringendes Bedürfnis: magannætdurft* befassen: bifõhan 167
1 -- sich spielend befassen: zuozehhæn* 1
-- kein Bedürfnis haben nach: undurftÆg befehden: Vw.: s. befehdet
sÆn; undurftÆg wesan befehdet: faidus* 1 und häufiger? (lat.-
bedürfnislos: undurftÆg 7 ahd.?)
bedürftig: bidurftÆg* 1; durftÆg 55; habalæs* Befehl: bibot 38; giban* 2; gibot 103;
4; wõdal* 2; wõdallÆh* 1 gikwit* 3; giwaltida* 20; inbot 17
-- nicht bedürftig: undurftÆg 7 befehlen: bannire 30 und häufiger? (lat.-
Bedürftigkeit: næt 631; wõdalÆ* 1 ahd.?); bibiotan* 6; firbiotan* 34; gibiotan*
beeiden: bistabæn* 2; gieiden* 3; stab- 222; giheizan 172; gimeinen* (1) 68; gi-
sagÐn* 1 wahan* 29; heizan* 868; inbiotan* 16; mei-
beeidigen: *eiden? staræn* 11
beeilen: zuogõn* 14 -- etwas befehlen: giwahan* 29
-- beeile dich: Æla dð -- jemanden befehlen: heizan* 868
-- sich beeilen: danagiskrikken* 1; dana- befehligen: waltinæn* 2
skrikken* 2; firsniumæn* 1; gõhen* 2?; Befehlshaber: burggrõfo* 7; fiorfuristo* 1
gõhæn* 14?; gigõhen 8; gigõhæn* 2; giÆlen befeilen: bifÆlæn* 1
16; giskrikken* 1; gizilæn* 5; helfan 196; befestigen: anafestinæn*? 1; bifestinæn* 7;
Ælen 180; sih anawert tuon; slðnÆgen* 1; bikleiben* 4; biknupfen* 4; biniotan* 2; bi-
zilÐn 47; zilæn* 8; zuogiskrikken* 1 skrenkilen* 1; festen* 5; festinæn 97?; gi-
beeindrucken: bikweman* 68 festen* 6; gifestinæn* 35; gistõtigæn* 3; gi-
beeinflussen: anafuntæn* 2 stellen* 4; gisterken* 6; hioreiten* 1 (?); in
beeinträchtigen: firhintaren* 12; taræn 36; feste tuon; kleiben* 11; knupfen* 2;
terien* 37; Vw.: s. beeinträchtigt pfriemen* 1; stõtigæn* 1; stekken* 10; ste-
beeinträchtigt: binoman* tihaften* 1; streden* 2; studen* 1; umbi-
Beeinträchtigung: marritio* 8 und häufi- festinæn* 1; umbiringen* 10; zuogifestinæn*
ger? (lat.-ahd.?) 1; zuogiknupfen* 2; Vw.: s. befestigt
Beelzebub: Beelzebub* 2 -- mit Nägeln befestigen: biskrenkilen* 1
beenden: bilinnan* 11; bituon* 53; duruh- -- sich befestigen: biklÆban* 6
fullen* 1; entæn 38?; fullen* 34; gientæn* befestigt: festi (1) 108
30; gifinen* 1; in enti sezzen; ðzlõzan* 17; -- befestigter Punkt: *giwarnætÆ?
zeran* 2 -- befestigtes Gebäude: kastelÆn* 1
-- eine Besprechung beenden: follare- Befestigung: bisperrunga* 2; festÆ 80?; fe-
dæn* 1 stida 4; festin* 2; *stahha (lang.); warnunga
-- etwas beenden: mezzæn* (1) 4 14
-- beendet werden: gistillit werdan; laba Befestigungsanlage: gihuot* 1
werdan befeuchten: fðhten* 4; gifðhten* 2; nezzen
beendigen: gientæn* 30 (1) 57
-- beendigt: gifinit* befiedern: fideren* 1
Beendigung: folnissa 4 befinden: findan 383
beengen: engen* 5; firengen* 1; giengen* -- befinden als: findan 383
3; streden* 2 -- für würdig befinden: werdsamæn* 1
beerdigen: bigraban* 50; bireifen* 1? -- sich befinden: gisezzan sÆn; gisezzan
Beerdigung: bifolahida* 1 wesan; haben* 14 und häufiger?; habÐn
Beere: beri (2) 30 1918; liggen 171; sÆn (2) 1606 und häufi-
»Beerenbalg«: beribalg* 1 ger?; sizzen 333; stõn 270; stantan* (1) 145
»Beerenbaum«: beriboum* 1 befindlich -- am Kreuzweg befindlich:
»Beerseiher«: berisÆha* 2 fiorwegÆg* 1
»Beerträger«: beritrago* 1 -- am Meer befindlich: sÐolÆh* 4
Beet: betti 66 -- auf der linken Seite befindlich: wi-
Beetlein: bettilÆn* 4 nistar* 42

516
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
-- auf der rechten Seite befindlich: ze- irlõzan* (1) 5; irlæsen 107; irretten* 18;
so* (1) 13 læsen 160
-- außen befindlich: entil* 3 -- befreien vor: irretten* 18
-- draußen befindlich: ðzaro* 48 -- jemanden befreien: bineman* 38
-- hinten befindlich: hintanontÆg* 3 -- jemanden befreien von: intladan* 2
-- im Osten befindlich: æstar* (1) 3 -- jemanden befreien von etwas: neman
-- in der Mitte befindlich: mittil* (1) 4 510
-- in einem Zustand befindlich: anagi- Befreier: abanemõri* 1; bifalgõri* 1; ir-
haft* 3 læsõri 2
-- oben befindlich: fornæntÆg 7; ðflÆh 8; befreit: Ætal* 29; læs (1) 16
ðfwartÆg* 1 -- befreit werden von: ginesan 40
-- rechts befindlich: zesawðnlÆh* 1 Befreiung: firlõznessi* 7; frÆhals* (1)
-- unten befindlich: untaro* 32 befremden: Vw.: s. befremdet
beflecken: bikleimen* 1; bismeizen* 1; bi- befremdend: irkwemanlÆh* 2; wuntarlÆh*
smÆzan* 27; bismizzen* (2)?; bisprengen* 6; 53
bitrohsilen* 1; biunkðsken* 1; biwellan* 28; befreunden: gifriuntskaften* 1
biwemmen* 3; giflekkæn* 1; gihænen* 30; befreundet: zeiz* 15
giswerzen* 1; giunreinen* 3; giwemmen* 2; befriedigen: fagæn* 1; follæn* 4; gidank-
unreinen* 7; Vw.: s. befleckt werkæn* 3; gifagæn* 5; ginuogen* 18; gi-
-- durch Frevel beflecken: firinæn 1 willæn* 5; willæn* (2) 12
befleckt: bismizzan*; biwemmit*; flekkohti* Befriedigung: folbuoza* 4; gifagædÆ* 1;
7; giflekkæt*; giwemmit*; meilhaft* 1 giwurt* (1) 28; intsegida* 1
-- mit Speichel befleckt: seifar* (2) 2 befristen: fristen* (1) 13
Befleckung: bismiz* 8; bismizzanÆ* 1; befruchten: berahaftæn* 2; giberahaftæn* 2;
bismizzida* 2; biwellida* 2; biwollanÆ* 1; Vw.: s. befruchtend
biwollannussida* 2; biwollida* 1 befruchtend: birÆg 12
befleißigen -- sich befleißigen: flÆzan* 26; befühlen: bifuolæn* 1; irfuolæn* 1
flÆzen* 1; giflÆzan 13 »befüllen«: bifullen* 1
beflissen: flÆzÆg 7; flÆzÆgo 1; *nafÆg? »Befund«: anafuntida* 1
Beflissenheit -- mit Beflissenheit: nafÆgo* befürchten: forhten 239; intsizzen 18
5 -- etwas für sich befürchten: wõnen* 321
beflügeln: Vw.: s. beflügelt begabt: firnumftÆg* 10; giæt* 1; giætag* 1;
beflügelt: fedaraht* 1 sinnÆg 10
befolgen: folgÐn 218; furisprehhan* 6; gi- -- nicht mit Sinnen begabt: sinnilæs* 3;
haltan* (1); giwerÐn* (1) 17; haltan (1) 116; unsinnÆg* 6
werÐn* (1) 37 -- begabter Schreiber: guotskrÆbõri* 2
-- etwas befolgen: furisprehhan* 6 Begabung: gidõhtigÆ* 1; gilÐritÆ* 5; glou-
Beförderer: frummõri* 1 wida* 7; rõtlÆhhÆ* 1
befördern: fordaræn* 64; furdiren* 3; fur- begatten: rammilæn* 3
diræn* 3; gifordaræn* 11; gifurdiren* 3; Begattung: rammilæd* 2; rammilunga 1
stiften* 11 begeben: bigeban* 12; Vw.: s. begabt
-- großes Faß zum Befördern von -- sich auf den Weg begeben: sindæn* 4
Flüssigkeiten: leitfaz 2 -- sich begeben: gõn 303; gangan (1) 337;
-- zu einer Ehrenstelle befördern: gi- giloufan* 6; giziohan* 28; irheffen* 116;
wirdæn* 1 sinnan* 11; wÆsæn (1) 42
Beförderung: fordarunga* 7; gifuornussida* -- sich begeben zu: wÆsæn (1) 42
2; untarfuornissa* 1 -- sich dahin begeben: darafuogen*? 2;
»beforschen«: biforskæn* 1 daranõhen* 1
befragen: antfrõgæn 1; bisuohhen* 28; frõ- Begebenheit: redina 65; tõt 253
gÐn 169; giantfrõgæn* 2; intfrõgÐn* 8; rõt- begegnen: bigaganen* 37; bikweman* 68;
frõganæn* 1; rõtfrõgæn 9; Vw.: s. befragt faran (1) 686; gaganen 17; giburien* 54;
befragt: girõtfragæt* intgaganen* 5; muozen* 2
Befragung: antfrõga 2; antfrõgunga* 2; -- Begegnen: ingaganlouf* 1
antfrõhida* 2; frõga 28; suohhunga* 10 -- jemandem begegnen: ingaganfaran* 1
befreien: bilõzan* 25; buoz tuon; buozen* und häufiger?
53; danakÐren* 21; firfõhan 25; frÆen* 1; -- begegnend: gaganwerti* 34
frÆjidæn*? 1; gibuozen* 34; gilÆhten 13; gi- Begegnung: ingaganlouf* 1
neman 53; ginerien* 37; girehhan* 17; int- begehbar -- begehbare Stelle: fartstat* 1
bintan* 41; intgurten* 8; intheffen* 4; int- begehen: bigõn* 4; bigangan* (1) 9; fir-
heften 2; intladan* 2; intlæsen* 2; irlõren* skuldæn* 2; gifremmen* 14; tuon 2532?
2; irlõzan* (1) 5; irlæsen 107; irretten* 18; -- ein Unrecht begehen: unrihten* 1
lÆhten* 9; læsen 160; læsungæn* 1; rehhan* -- Verbrechen begehen: firtuon* 61
(1) 37; retten* 4; Vw.: s. befreit »Begeher«: bigengõri* 2; bigengo* 3
-- befreien von: irkuolen* 3; irlõren* 2; begehren: anagiwÐn* 1; bidÆhan 12; da-

517
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
raÆlen* 2; fordaræn* 64; gerÐn* 2 und häu- beglaubigen: Vw.: s. beglaubigt
figer; geræn 165; gigeræn 6?; gilusten 11; Beglaubiger: festinõri 3
girdinæn* 2; gisuohhen* 29; giwerdan* 5; beglaubigt: *gikwitÆg?
langÐn 31; liuben* 11; liubæn* 1; lusten 8; -- nicht beglaubigt: ungikwitÆg* 1
lustidæn* 4; lustæn* 6; suohhen* 322; wel- begleiten: bileiten* 3; folgÐn 218; gifolgÐn*
len* (1) 1173; willæn* (2) 12; Vw.: s. Be- 27; mitigõn* 3?; mitisindæn* 1; saman-
gehrender sindæn* 3; samantsindæn* 1
-- dorthin begehren: daragerÐn* 1? Begleiter: degan 75; folgõri 10; folgenko*
-- etwas begehren: girida tuon in; langÐn 1; giferto* 14?; gisind* 5; sindmannus* 3
31; lusten 88 und häufiger? (lat.-ahd.?)
Begehren: gerÆ* (1) 1; gernÆ* 10; giwurt* Begleiterin: folgõra 4; folgõrin* 1?; giferta*
(1) 28 1; mitirÆta* 1
Begehrender: gerõri* 1 Begleitung: gisindi 12
begehrenswert: gerahaft* 3?; gerohaft* 1; beglücken: gisõligæn* 5; giwunnisamæn* 8;
lustsam 20 sõligæn* 3 und häufiger?; wunnisamæn* 3;
begehrlich: ger 20; gerag 2?; gerahaft* 3?; Vw.: s. beglückend
gernÆg* 1; girÆg 5?; girÆgo 2; gÆtag* 12? beglückend: sõlÆg 175
Begehrlichkeit: gerahaftÆ* 1 beglückwünschen: ebanfrewen* 1; fræÐn* 3
begeistern: Vw.: s. begeisternd, begeistert begraben: bigraban* 50; bitelban* 4; gileg-
begeisternd: furifuntlÆhho 2 gen* 24
begeistert: eitalagano (?) 1; furifuntlÆhho 2 Begräbnis: bifolahida* 1; bikimbida* 1; gi-
Begeisterung -- glühend vor Begeiste- rÐhida* 1; rÐo* 22
rung: eitalagano (?) 1 Begräbnisplatz: grab 101; grabalegÆ* 1;
Begierde: firinlust 14; frehhÆ* 14; frehhida* lÆhhof 5
1; gerahaftÆ* 1; gerunga 2; gigirida* 1; »begreifen«: bigreifæn* 1
gilust* 83; gilusttõt* 1; gira* 1; girÆ* 8; begreifen: bifõhan 167; bigrÆfan* 49?; fir-
girida 68; giridÆ* 1 und häufiger?; girnessÆ neman 320; firstõn* 39; firstantan* (1) 119;
1; gÆtunga* 1?; gÆtungÆ*? 1?; hungar 42; gifõhan 94; intfõhan* 372; intstantan 9;
huorlust* 8; kelagirÆ* 1; kelagirida 5; lust irkennen* (2) 100; irknõen* 31; irrõtan (1);
(1) 47; lustunga 4; muotwillo* 21; niot 11; wizzan* (1) 980; Vw.: s. begriffen
niotagÆ* 1; weraltgirida* 10; zurda* 1 -- etwas begreifen: firstantan* (1) 119
-- Begierde haben: girezzen* 1 -- etwas begreifen können: zuomugan* 2
-- irdische Begierde: weraltlust* 2 begreiflich: *bifanganlÆh?
-- unkeusche Begierde: huorlust* 8 begrenzen: anamerken* 5; debodinare* 1
-- voll Begierde: duruh næt (lat.-ahd.?); entæn 38?; gifinen* 1; gimar-
-- wollüstige Begierde: lustunga 4 kæn* 14; markæn* 16; ortæn* 1; skerien* 10;
begierig: firinlustlÆh 2; frehho* 1; ger 20; zuomerken* 1; Vw.: s. begrenzt
gerag 2?; gerahaft* 3?; gerahafto* 1; gerno begrenzt: firslagan*; gifinit*
(1) 137; giri* 11 und häufiger?; girÆg 5?; -- eng begrenzt: ginæti* 22
girÆgo 2; gÆtago* 1?; niotag* 3; ustar 1 Begrenzung: debodinatio* 1 (lat.-ahd.?);
-- begierig nach: ger 20 gientida* 1; gientunga* 1
»begießen«: afurgiozan* 1; duruhgiozan* 1 Begriff: bikennida* 16; bilidi 214; firnumft*
begießen: anagiozan* 2; bigiozan* 12; bi- 71; gidank* 122
sprengen* 6; gigiozan* 4 und häufiger?; -- im Begriff sein: gistõn* 60; gistantan
ginezzen* (2) 14 21 und häufiger
-- begießen mit: anagiozan* 2 -- relativer Begriff: wentiling* 2
Beginn: anafang 17; anagengi 8; anagenni* -- wandelbarer Begriff: wentiling* 2
38; anagin 37; bigin* 4; biginnunga* 1; bi- begriffen: bigriffan*
gunst* 7; furisttuom* 9; ingang 9; ðfkwimi* -- nicht begriffen: unfirnoman* 2
6 Begriffsbestimmung: entunga* 3; forda-
beginnen: anafõhan* 36; fõhan 90; gistõn* runga* 7; ginætmez* 1; ginætmezzunga* 2;
60; gistantan 21 und häufiger; inginnan* (1) nætmez 4
23; intdÆhan* 4; irheffen* 116; sih burien; begründen: bistiften* 1; gistõtigæn* 3; gi-
stantan* (1) 145 stiften* 7; gistuden* 5; grunten* 5; irgrun-
-- aufs neue beginnen: afaræn* 2 ten* 4; stiften* 11; Vw.: s. begründet
-- beginnen mit: gifõhan zi begründet: gifergæt*
-- begonnen: bigunnan* Begründung: festinunga 48; irrõtanÆ* 3;
-- etwas beginnen: biginnan 327 sahha 86
-- neu beginnen: afurfõhan* 1 begrüßen: bigruozen* 1; gikwetten* 2;
-- nicht begonnen: unbigunnan* 1 kwetten* 9
-- Woche mit der das Jahr beginnt: Begrüßen: wolakweti* 2
jõrwehha* 1 Begrüßung: kwetÆ* 1; wolakwetÆ* 1; wola-
-- zu opfern beginnen: anageltæn* 1 kweti* 2
-- zu weinen beginnen: irweinæn* 2 begünstigen: gibruoten* 1; gihelfan* 16;

518
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
lÆben 16; lÆmen* (2) 2; rigilæn 2; Vw.: s. -- fest im Glauben beharrend: unzwÆfa-
begünstigt læntlÆhho* 1
-- einer der beide Seiten begünstigt: beharrlich: agaleizo 20; analÆnentlÆhho 1;
beidenthalbõri* 1 duruhwonÐntlÆhho* 1; einkriegilÆh* 1; ein-
begünstigt: dankbõri* 1 kriegilÆhho* 1; einlÆhho* 8; einstrÆti 9; ein-
begütert: ætag 24; ziughaft* 1 strÆtÆg* 24; einstrÆtÆgo 4; einstrÆtlÆhho* 3;
behaart: fahsohti 1; gifahs* 1; gihõr* 1; einwilli* 1; emizlÆh* 1; emizzÆg* 29; fast-
gilokkæt* muoti* 5; festi (1) 108; gidwunganlÆhho* 2;
-- behaart sein: gihõrit wesan girilÆhho* 3; hartlÆh 1; hertðn* 1; Ælun;
-- behaarte Haut: hõrswart* 1 strÆtÆgo 4; strÆtlÆhho* 3; ungibrõhhi* 2; we-
behacken: gigrabæn* 3 relÆhho* 1
-- Erde behacken: multen* 2 Beharrlichkeit: anastõntÆ 1; einstrÆt 1; ein-
behaften: bifõhan 167; bihabÐn 40; biha- strÆtÆ 6; einstrÆtigÆ 20; einwillÆ* 1; emizzÆ*
ben* 7; Vw.: s. behaftet 2?; emizzigÆ* 5; folleistida* 1; frabõrÆ 1;
behaftet: biheftit*; gihaft* 15 hartmuotÆ* 3; krieg* 3?; stõtigÆ 21
-- behaftet sein: umbigõn 34 behauen: gimezzæn* (2) 2; giskessæn* 1;
-- mit Grind behaftet: grintoht* 6 gisnÆdan* 2; houwan* 21; irgraban 14?; ir-
-- mit Kryptorchismus behaftet: hæda- holæn* 5; lohhæn* (1) 1; skessæn* 6; snÆ-
læs* 3 dan* 47
-- mit Leistenbruch behaftet: hæloht 21 »behauen«: bihouwan* 1
-- mit Räude behaftet: zittarohti* 1 behaupten: festinæn 97?; gisagen* 12; gi-
-- mit Warzen behaftet: warzÆg* 1; war- sagÐn 50; kwedan* 3243; sagen 680; sagÐn
zoht* 1 81; wõrezzen* 2; zÆhan* 38; zuorahhæn* 1
Behaftetsein: anaheftida* 1 -- etwas behaupten: zÆhan* 38
»Behaftetsein«: anagiheftida* 3 -- fälschlich behaupten: liogan* 54
behalten: bihaben* 7; bihabÐn 40; bihal- -- sich behaupten: widarhabÐn* 5
tan* 45; follahabÐn* 7; gihaben* 10; giha- -- Unwahres behaupten von: liogan* 54
bÐn* 30; gihaltan* (1); habÐn 1918; inne- Behaupterin: festinõra 1
habÐn* 1 Behauptung: anasaga 6; balda* 1; sagunga
Behalten: habunga 1 4
»behaltensmächtig«: habamahtÆg* 5 -- Behauptungen aufstellen: giwÆzzæn* 1
Behälter: antfangnissa* 1; antfengida* 1; behelfen -- sich behelfen: gitragæn* 1;
baskiza* 1; faz 61; flaska 25; gadumilÆn* 1; Vw.: s. beholfen
intfengida* 3; kafs 5; kafsa 15; kar* 7?; behelmen: helmæn*; Vw.: s. behelmt
kasto* 19 behelmt: gihelmæt* 2
-- Behälter als Maß für Flüssigkeiten: behende: erkan* 10; filugizal* 1?; gizal*
mezeimberi* 3 (1) 27; horsk 20; muntar 3; *rung?; snel* 38
-- Behälter für Wertsachen: skrÆn* 3? »behende«: bihentÆg* 1
-- kleiner Behälter: kapsilÆn* 2; kellilÆn* Behendigkeit: sniumÆ 2
1 beherbergen: giselidæn* 2; selidæn 6
Behältnis -- Behältnis für Bücher: buo- »beherbergen«: heribergare* 6 (lat.-ahd.?)
harka* 1 Beherbergung: heribergum* 4 und häufiger
behandeln: bistantan* 1 und häufiger?; (lat.-ahd.?)
bituon* 53; gigruozen* 59; gruozen* 77; beherrschen: dwingan* 91; giwaltan* 9;
hantalæn 28; hefenæn* 2; in enti gisezzen; kunnan* 95; rihten 168; ubarmeginæn* 2?;
mitifaran* 5; sagen 680; sagÐn 81; trahtæn waltan* 85; Vw.: s. beherrschend, be-
29; trÆban 96; ziohan 134 herrscht
-- als Gast behandeln: inthebinæn* 1 -- sich beherrschen: giharÐn* 1?
-- feindlich behandeln: fÐhen* (2) 2 -- alles beherrschend: alawaltanti* 4
-- freundlich behandeln: hebinæn* 4 Beherrscher: kuningrihtõri* 1
-- jemanden ohne Schonung behandeln: beherrscht: mezmuoti* 1
terien* 37 Beherrschung: mezhaftigÆ 1; mezlustigÆ 1;
-- ohne Schonung behandeln: terien* 37 mezmuotÆ 1; skaffunga* 10
-- schwer zu behandeln: unhantlÆh* 1 beherzigen: hogÐn* 5?; huggen 50; in muot
-- übel behandeln: missiniozan* 6; wi- kÐren
darniozan* 1 beherzt: baldo 44
-- unterschiedlich behandeln: skeidan* Beherztheit: frastmunti* 1?; frastmuntÆ* 1?
(1) 182 behexen: bigalstaræn* 1; bigougalæn* 2;
-- zart behandeln: zerten* 10 bizoubaræn* 6; firzoubaræn* 3
Behandlung: hantalunga* 2 Behexung: zoubar 42
behängen: bihõhan* 1 behilflich: *bat?; helfantlÆh 1
beharren: anahaftÐn 6; duruhstõn* 3; du- behindern: biresten* 1; gilezzen* 5; irren
ruhstantan* 5; duruhwesan* 8; duruhwonÐn* 36; Vw.: s. behindert
11; follagõn* 4; follagangan* 4; irhartÐn* 7 behindert: biheftit*

519
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
beholfen: *bat? spült: zwimerilÆh* 4
behüten: bihuoten* 54; biwarÐn* 2; bi- -- was auch immer von beiden: sæwe-
waræn* 12; follahaltan* 1; genzÐn* 3; gi- dar* 13
haltan* (1); huoten 35; wartÐn* (1) 66 -- welcher von beiden: wedar* 60?
behutsam: giwaro* 16 -- wer auch immer von beiden: sæwe-
Behutsamkeit: giwarida* 22; giwerÆ* (2) 9; dar* 13
werida* (1) 3 -- zwischen beide: untar zwiskÐm
Behütung: skirmungÆ* 1 -- zwischen beiden: untar zwiskÐm; untar
bei: al umbi; ana (1) 2000?; anan 29; az 59; zwiskÐn
bÆ 1200; halb (3) 26; hintar 25; in (1) 6658; beiderseits: beidahalb* 2; beidenhalb 8
mit 2987; miti* 25 und häufiger; nõh (3) beidseitig: beidahalb* 2; beidenhalb 8;
351; samant (1) 373; ubar (1) 500?; umbi iowedarhalb* 5; iowedarhalbðn* 2
(1) 501; untar (1) 503?; zi 5000; zuozi* »Beidseitiger«: beidenthalbõri* 1
-- außer bei: ðzan 128 beieinanderstehen -- dicht beieinander-
-- bei der Gelegenheit: bÆ demo sinde; stehen: zisamaneklebÐn* 2
des sindes; in demo sinde; zi demo sinde Beifall: hantslagædÆ* 1; lob (1) 160
-- bei dieser Gelegenheit: dÐm gangum; -- Beifall klatschen: hantslagsilæn* 1?;
dero gango klahhazzen* 1
-- bei Gott: were got Beifallklatschen: hantslagædÆ* 1; hantsla-
-- bei jemandem sein: gaganwerti sÆn gæntÆ* 1?; hantslagunga 2?
-- bei sich: heimi 10; untar im; untar in beifügen: untarbringan* 2
-- bei sich haben: tragan (1) 163? Beifuß: bÆbæz* 50; bugga 12; buggila 7;
-- bei sich tragen: tragan (1) 163? hermalta 2; skozmalta* 3
-- bei Tag: tages beigeben: zuoouhhæn* 2
-- bei Zwielicht: lioht (2) 257; untar beigesellen: zuogisamanæn* 1
zwiskÐm liohtum »Beigestellter«: bistello* 3
-- nahe bei: nõh (3) 351 »Beigürtel«: bÆgurtil* 2
-- »bei dem«: bÆdiu 263 und häufiger »Beikleid«: *biwõt? (lang.)
-- beim dritten Mal: drittunstunt* 5 und Beil: akkus* 32; bÆhal 24; bÆhala* 1; wi-
häufiger? tubil* 2
-- beim zweiten Mal: anderÐst 32 beilegen -- einen Namen beilegen: na-
beibehalten: emizzigæn (1) 6; emizzæn* 1; mun skaffæn
follahabÐn* 7; giemizzigæn* 2 -- sich beilegen: felgen* 11
beibringen: gituon 349 beiliegen: analinÐn 28
»beibringen«: bibringan 23 beimessen: zuogimahhæn* 4
Beibringung: zuobrunganÆ* 1 beimischen: inblantan* (1) 3; miskilæn* 14;
Beichte: bigiht 50; jihtunga* 1 zuomiskilæn* 1
-- ohne Beichte: unbigihtÆg* 1 Beimischung: miskilunga* 7
»Beichte«: gijiht* 52 Bein: gibeini* 9; *skinka (lang.)?
beichten: bigihtÆg werdan; bijehæn* 1; gi- -- Bein stellen: biskrenken* 12
jehan* 15; gijihten* 3 -- die Beine spreizen: skrankæn* 3
-- etwas beichten: bigihtÆg sÆn; bigihtÆg -- mit langen Beinen versehen: lang-
werdan beini* 1
-- beichtend: bigihtÆg* 11 -- mit weißgefleckten Beinen: fizzilfÐh*
»Beichter«: bigihtõri* 5 3
»beichtlos«: unbigihtÆg* 1 »Bein«: bein 57; beina* 1
beide: beide 212; giwedar* 4; zwÐne* 510 beinahe: bÆ nõh; garo (2) 28; liuni (2) 2;
-- auf beiden Seiten: beiden halbðn; nõh (2) 67; nõhlÆhho* 1; nõhlÆhhðn* 1; nõho
beidenhalb 8; ingagan ein anderemo; iogi- 19 und häufiger
wedarhalb* 2; iowedar halba; iowedarhalb* -- beinahe alle: meistÆg* (1) 5
5; iowedarhalbðn* 2; zi iowedaro fiera (?) Beiname: bÆnamo 2; foranamo* 1; milt-
-- einer der beide Seiten begünstigt: namo* 6
beidenthalbõri* 1 »Beinbekleidung«: beingiwõti* 1; beingi-
-- einer von beiden: dehwedar* 1; de- weri* 3
wedar* 7; einwedar* 48 »Beinberge«: beinberga* 2 und häufiger?
-- eins von beiden: bi hertom; herta (1) (lat.-ahd.?); beinberga 31
32; hertæm Beinbinde: winting* 1 (lang.)
-- jeder von beiden: iogiwedar* 10; io- »beinern«: beinÆn* 1
wedar* 41 Beinkleid: beinnich? 1; beinreft* 2; hosa
-- keiner von beiden: niwedar* 46; ni- 23; hosa* 1 (lang.); hosa* 1 (lat.-ahd.?);
wedarisk* 1; noh wedar husa* 1 (lat.-ahd.?); kniohosa*
-- von beiden Seiten vom Meer bespült: -- Beinkleider: bruoh* (1) 34
zwimerisk* 1 »Beinkleid«: beingiwõti* 1; beingiweri* 3;
-- von beiden Seiten vom Meer um- beinweri* 1

520
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
»Beinkrankheit«: beinsuht* 1 beistellen -- sich beistellen: ebanstantan 2
»Beinrenkung«: beinrenkÆ* 1 Beisteuer: giwerf* 10; giwerft* 1
Beinröhre: *skinka (lang.) beistimmen: folgÐn 218; gifolleisten* 1;
Beinschelle: fuozdruoh* 19; Æsarnhalta* 3 mitijehan* 1
-- eiserne Beinschelle: Æsarngelta* 1 Beitrag: brõhta* 1; giwerf* 10; giwerft* 1;
Beinschiene: beinberga 31; beinberga* 2 giworf* 1; samantregil* 1; samatregil* 1;
und häufiger? (lat.-ahd.?); samatregilo 1; samatrugil* 1
Beinverrenkung: beinrenkÆ* 1 -- gemeinsamer Beitrag: zehha* 1
Beinwell: beinwella 9; gõhheila 8; swarz- Beitreibung: nætsuoh 5
wurz 6 beiwohnen: analinÐn 28
Beinwurz: beinwurz* 8 »Beiwort«: bÆwort* 2; bÆwurti* 10
»Beinzeug«: beingarawÆ* 2 Beize: beiza 3
»Beinzier«: beinzierida* 1 beizeiten: gizÆto 5; zÆtim; zÆtlÆhho* 5
Beipferd: hantros 1 beizen: *baizzjan (lang.)
beipflichten: gilouben 403; zuogihengen* 1 »Beizstein«: beizistein* 11
beisammen: samant (1) 373 bejahen: giheizan 172; gijõzen* 16; jõzen*
beisammensein: samantsÆn 12 5; sagen 680; sagÐn 81; Vw.: s. bejahend
beisammenstehen: samanstantan* 1 bejahend: festinÆg* 1
Beischlaf: hÆwÆ* 2; hÆwunga* 9; mitislõf* 3 bejahrt: duruhaltlÆh* 1; gidigan* 31; jõr-
-- Göttin des ehelichen Beischlafs: hÆ- samÆg* 1; zÆtÆg* 17
fuoga* 1 Bejahung: festinunga 48; gijiht* 52
-- Lust des Beischlafs: lust gihÆwennes bejammern: bikðmen* 1; biweinæn* 4; gi-
beischlafen: gimisken* 11; sertan* 7?; ser- klagæn* 6?; irskrÆan* 6; klagÐn* 15 und
ten* 13? häufiger?; klagæn* 86?; kðmen* 16
Beischläfer: bilegõri* 1 bejubeln: menden 56
»Beischläfer«: gislõfo* 7 »bekämpfen«: bifehtan* 1
Beischläferin: kebis* 15; kebisa* 8; slõf- bekämpfen: anafehtan* 6; gaganstrÆtan* 1;
wÆb* 1 giflegæn* 1?; ingaganiringan* 1; stuowen* 2;
»Beischläferin«: gislõpfa* 1 widarfehtan* 3
»beisein«: bÆsÆn* 1 bekannt: bifuntan*; duruhkund* 1; einkun-
beiseite: in eina fiera; in fiera dalÆh* 1; firnoman*; irfuntan*; kund (1)
-- beiseite lassen: in fiera lõzan 131; kundi* 1; kundlÆhho* (1) 5; liumunt-
-- beiseite schaffen: in ein tuon mõri* 1; lðt (1) 9; lðtmõri 7; mõri (1) 140;
beisetzen: insezzen* (1) 2 mõrlÆh* 1; namahaft* 11; namalÆh* 2; ou-
beisitzend -- beisitzender Urteilsspre- gazorft* 9; ougazorfto* 1; unfirholan* 6;
cher: skepfo 16 urmõri 31; urmõrlÆh* 1; ursprõhhi* 1
Beisitzer: anasezzo 1; stuolsõzo* 8 -- allgemein bekannt: alakund* 1
»Beispeise«: zuomuos* 1 und häufiger?; -- bekannt machen: breiten 48; gibreiten*
zuomuosi* 19? 32; gispreiten* 3; kund gituon; kund tuon;
»Beispeislein«: zuomuoslÆn* 1 kunden 124; kundæn* 4; mõri gituon; mõri
Beispiel: biladi* 19; bilidi 214; ebanbilidi* tuon; ðfen* 7; zi wizzane gituon; zi
1; forabilidi* 1; nõhfengida* 1 wizzanne gituon; zisezzen* 6
-- als Beispiel erzählen: biliden* 8 -- bekannt machen mit: wÆs gituon; wÆs
-- zum Beispiel: zi wortzeihhan tuon; wÆsi tuon
beißen: bÆzan* 23; egilen* 2; ezzen* 6; -- bekannt sein: giwaht sÆn
inbÆzan* 16; irbÆzan* 10; krimman* (1) 9; -- bekannt werden: managfalt werdan;
zenden* 1; Vw.: s. beißend mõri werdan; skÆnan* 340; zi wizzane wer-
-- beißend verwunden: irhekken* 1 dan
beißend: beiskar* 3; zangar 5 -- jemandem bekannt: unfirholan* 6
Beistand: bistello* 3; fluobargeist 1; fogat -- mit Namen bekannt: namahafto 4
22; fogatus* 1 (lat.-ahd.?); foramunto* 1; -- öffentlich bekannt machen: kundæn*
foramuntskaf* 1; helfa 126; helfõri 24; triu- 4; zisezzen* 6
wa* 70; wõra* (2) 8 -- wirklich bekannt: duruhkund* 1
-- mit seinem Beistand: imu zuosehan- Bekanntenkreis: gisellaskaf* 4
temo Bekannter: kundo (1) 8
»Beistand«: bistallo* 2; bÆstantõri* 1 -- enger Bekannter: *ainkunningia?
beistehen: azstantan 5; azwesan* 3; bÆstõn* (lang.)
7; bÆstantan* 2 und häufiger; forasÆn* 11; Bekanntgabe: gibot 103
forawesan* 12; gihelfan* 16; helfan 196; Bekanntheit: irmõrida* 1; *kundÆ (1)?
rõtan (1) 71; wegÐn* 2; wegæn* (1) 9; bekanntmachen: firmõren* 3; firmeldÐn* 4;
zuostantan* 3 firmeldæn* 1; gikunden* 32; gilðtmõren* 1;
-- beistehen in: forawesan* 12 gimõren* 29; giwÆsen* 5; irmõren* 14;
-- jemandem beistehen: wegÐn* 2; we- iroffanæn* 8; irsagÐn* 6; irsprengen* 4;
gæn* (1) 9 liutbõren* 1; lðtmõren* 1; mõren 26; of-

521
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
fanæn 63 klagæn* 86?
-- allgemein bekanntmachen: firnemnen* -- tränenvoll beklagen: firklagæn* 1
1 beklagenswert: irbarmalÆh* 1; klagalÆh* 11
-- öffentlich bekanntmachen: firdingæn* beklagt: giklagæt*
6; framkunden* 1; gimõren* 29 bekleiden: bidekken* 47; bigurten* 13;
-- überallhin bekanntmachen: giwÆtbrei- dekken* 35; garawen* 74; gidekken* 1; gi-
tæn* 2 wõten* 10; giwõtæn* 1; giweridæn* 1; gi-
Bekanntmachung: offanunga* 9 werien* (2) 4; gurten* 14; inwerpire* 1
Bekanntschaft -- Bekanntschaft mit: bi- (lat.-ahd.?); umbigurten* 4; umbihellen* 2;
kennida* 16 umbihullen* 1; wõten* 12; wõtæn* 6; Vw.: s.
Bekanntsein: gikunt* (2) 2 bekleidet
bekehren: bikÐren* 97; giwerban* 11; gi- -- mit dem Kriegsmantel bekleiden:
werben* 5; irkÐren* 5; werben* 51; Vw.: s. sarrokkæn* 1
bekehrt -- mit einem Mantel bekleiden: mante-
-- sich bekehren: giwerban* 11; giwer- læn* 1
ben* 5; muotes biwenten bekleidet: giwõtit*; giwerit*
-- sich im Herzen bekehren: muotes -- bekleidet sein: anahabÐn 3
biwenten -- mit dem Kriegsmantel bekleidet: gi-
»bekehren«: herakÐren* 1 sarrokkæt*
bekehrt -- neulich bekehrt: niuwikwe- Bekleidung: anawant* 2; garawa* (2) 38?;
man* (2) 4 garawÆ* 3 und häufiger?; garawi* 4 und
Bekehrung: bikÐrida* 4; giworfannissa* 1 häufiger?; garawida* 3; gifengidi* 1; giwõt*
bekennen: bigihtÆg sÆn; bigihtÆg werdan; (1)? 1; giwõti* 92; regil* 5
bijehan 26; bijehæn* 1; bikennen* 234; fir- beklemmen: giflÆdan* 1?
jehan* 1; gijehan* 15; gijihten* 3; irjehan* »beklemmen«: biklemmen* 1
2; jehan* 236; jihten* 3; lðtmõri gituon; Beklemmung: klamma* 1
lðtmõri tuon; sprehhan 769?; zellen 374; bekommen: bikweman* 68; gifõhan 94;
Vw.: s. bekannt, bekennend giwinnan* 205; intfõhan* 372
-- Bekennen: bikennida* 16 -- etwas bekommen: bikweman* 68
-- etwas bekennen: bigihtÆg werdan; bi- -- Hörner bekommen: hornÐn 1
jehan 26; gijehan* 15; jehan an; jehan* 236 -- in die Gewalt bekommen: giwinnan*
-- jemandem etwas bekennen: jehan* 205
236 -- Laub bekommen: loubiræn* 1
-- jemanden bekennen: bijehan 26; jehan -- Macht bekommen über: gimugan* 60
an; jehan* 236 -- Prügel bekommen: gifillit werdan
-- jemanden durch Preis bekennen: bi- -- Schwielen bekommen: giswillÐn* 2;
jehan 26 swillÐn* 3
-- sich bekennen: jehan* 236; kundæn* 4 -- wieder bekommen: afurgihalæn* 1
-- sich bekennen zu: jehan* 236 -- Zähne bekommen: zenen* (2) 1
bekennend: bigihtÆg* 11; gijihtÆg* 1; jihtÆg* Bekommen: bikwemanÆ* 4
2 bekräftigen: festi tuon; festinæn 97?; gife-
Bekenner: bigihtõri* 5; gijihtõri* 2; jehõri* stinæn* 35; in feste tuon
1; jihtõri* 2 »Bekräftiger«: festinõri 3
Bekenntnis: bigiht 50; foraheiz 1; gijiht* »Bekräftigerin«: festinõra 1
52; gijihtida* 1; intheiz* 9; jehunga* 1; jiht* Bekräftigung: festÆ 80?; halmwurf* 1
1; jihtunga* 1 bekränzen: bistellen* 1; houbitbantæn* 5;
-- Bekenntnis ablegen: bigiht tuon; in kranzen* 1; Vw.: s. bekränzt
bigihte wesan bekränzt: gihoubitbantæt; gikranzit*
-- Bekenntnis ablegen von: gijiht tuon bekreuzigen -- sich bekreuzigen: sega-
beklagen: antæn 21; biklagæn* 5; bikðmen* næn* 30
1; biriozan* 3; biriuwÐn* 1; firklagæn* 1; bekriegen: werrire* 1 (lat.-ahd.?)
giklagæn* 6?; irkðmen* 1; karæn* 5; bekümmern: sÐren* 6
klagÐn* 15 und häufiger?; klagæn* 86?; -- jemanden bekümmern: wegan* (1) 76
kðmen* 16; riozan* 31; riuwan* 15?; riu- -- sich bekümmern lassen durch: zi
wÐn* 2 und häufiger?; riuwæn* 21; stuo- ruohhðn tuon
wæn* 1; weinæn* 52?; wuofan* 27; Vw.: s. bekunden: giurkundæn* 3; urkundæn* 5
beklagt beladen (Adj.): fol 126
-- als verloren beklagen: irharÐn* 3 -- mit Obst beladen: obazhaft* 1
-- erneut beklagen: remallare* 1 (lat.- -- mit Wolle beladener Spinnrocken:
ahd.?) wollameit* 1
-- sich beklagen: stouwen* 8; stouwæn* beladen (V.): bifullen* 1; biladan* 3; bur-
16 dinæn* 1; giladan* 7?; ladan* 35; skobbæn*
-- sich beklagen über: giklagæn* 6?; 2; Vw.: s. beladen (Adj.)
klaga tuon; klagÐn* 15 und häufiger?; -- beladen mit: biladan* 3; giladan* 7?;

522
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
ladan* 35 harmÐn* 2?; harmisæn* 3; intÐrÐn* 14; te-
-- mit Ketten beladen: ketinæn* 1 rien* 37
-- übermäßig beladen: firladan* 1 »beleidigen«: leidigæn* 11
-- zu schwer beladen: ubarladan* 5 Beleidigung: harm (1) 16; harmkwiti* 1;
belagern: bisizzen* 49 ubil (2) 147; ungimuoti* (2) 2
Belagerung: bÆsez 7; bisezzanÆ* 1; bisezzi- beleuchten: anaskÆnan* 9; biskÆnan* 14
da* 3; gisez* 5; herisezza* 1; umbisez* 1 Beleuchtung: giliuhti* 1; lioht (2) 257;
Belagerungsartillerie: girusta* 23?; girusti liuhtida* 2
13 und häufiger? beleumundet: liumunthaft* 2
Belagerungsmaschine: heia (2) 6? belfern: skrowezzen* 3
belangen: bifõhan 167 belieben: gilusten 11; lusten 88; Vw.: s.
belassen (V.): bihabÐn 40; bihaben* 7; fir- beliebt
lõzan (1) 313? -- jemandem belieben: gimeinen* (1) 68
belasten: biheften* 32; biswõren* 8; bur- Belieben: selbtuom* 1
dinæn* 1; gihefigæn* 2; giladan* 7?; giswõ- -- nach Belieben handeln: muotwillon
ren* 2; ladan* 35; swõren* 7; Vw.: s. be- tuon
lastet beliebig: dohwio* 1
belastet: burdihaft* 1 beliebt: werdlÆh* 7
Belastetsein: burdhaftÆ 1 -- beliebt machen: giwirden* 2
belästigen: egilen* 2; hinazwengen* 1; -- sich beliebt machen: giliuben 39; gi-
weigen* 14 swuozen* 22; triuten* 2
Belastung: burdhaftÆ 1 »beliegen«: biliggen* 9
belauben -- sich belauben: loubazzen* 1; bellen: bellan* 7; bellæn* 4; firbellan* 1;
loubÐn* 4; Vw.: s. belaubt grÆnan* 17
belaubt: giloub* (1) 6; loubfol* (1) 1; Bellen: bellunga* 1; luotida* 1
loubi* 2; loubÆn* (1) 3; zwÆohti* 1 Bellona: wÆggutin* 1
-- dicht belaubt: astalohti 12; loubfol* (1) belohnen: dankæn 55; gihÐrÐn* 5; gilænæn*
1; loubi* 2 5; lænæn 55; Vw.: s. belohnt
-- belaubte Baumkrone: toldo* 2 -- jemanden belohnen für: gilænæn* 5;
-- belaubter Zweig: loublÆn* 1 lænæn 55
beleben: bikwikken* 1; bruoten 22; gibõrÐn -- belohnt werden für: dank habÐn
1; gifuoren* 7?; gikwikken* 7; gilÆb- belohnt: gimietit*
haftigæn* 1; gilÆbhaftæn* 2; gisÐlen* 3; gi- Belohnung: længelt 1; stiurluz* 1
sÐlhaften* 2; gizunten* 1; irkwikken* 33; belügen: biliogan* 1; firliogan* 2
kreften* 1; kwikken* 27; lÆbfestÆgæn* 3; lÆb- Belustigung: spot 24; tagaltÆ* 6; zuozeh-
haftigæn* 1; ðzirkwikken* 1; Vw.: s. be- hunga* 2
lebend, belebt bemächtigen: firzaskæn* 1; zaskæn* 1
-- sich beleben: irkwekkÐn* 11; kwek- -- sich bemächtigen: gifelgen* 24
kÐn* 1 -- sich einer Sache bemächtigen: bigrÆ-
-- neu belebt werden: kwekkÐn* 1 fan* 49?
belebend: lÆbbirÆg* 1; lÆbkwik* 1; lÆblÆh 7 -- sich jemandes bemächtigen: analig-
-- belebende Kraft: fuorunga* 2; giwegi- gen* 33
da* 1 bemalen: gimõlÐn* 2; mõlÐn* 35; mõlæn 11
belebt: kwek* 24; lÆbhaft* 2; lÆbhafti* 13; bemerken: bihuggen* 18; bikennen* 234;
lÆblÆh 7; sÐlhaft 2 biknõen* 37; bizeihhanen* 171; findan 383;
belecken: lekkæn* 10 gianamalÐn 1; gimerken* 3; giwar werdan;
belegen -- mit Brettern belegen: gidil- goum neman; gouma neman; goumðn ne-
læn* 1 man; in muot kweman; intseffen* 4; ir-
-- mit dem Kirchenbann belegen: firwõ- kennen* (2) 100; irknõen* 31
zanen* 1; giõhten* 1 -- etwas bemerken: anawert werdan; gi-
»belegen«: bileggen* 14 war werdan; goum neman
Belegung: rammilunga 1 -- bemerkt: *bigoumæt?
belehnen: lÐhanæn* 2; Vw.: s. belehnt »bemerken«: bimerken* 1
belehnt: feodalis* 18 und häufiger? (lat.- bemerkenswert: bizaltlÆh* 1; zalalÆh* 6
ahd.?); ligius* 44 und häufiger? (lat.-ahd.?) Bemerkung: kundida* (1) 11
belehrbar: lÐrÆg 1 bemessen (V.): giskaffæn* 10
belehren: bilÐren* 1; fruoten* 4; lÐren 347; »bemessen« (V.): bimezzan* 1
warnire* 5 und häufiger? (lat.-ahd.?); wÆs bemitleiden: irbarmÐn* 29
gituon; wÆs tuon; wÆsen* 23 bemittelt: folÐhtÆg* 1
-- belehren über: lÐren 347; wÆs gituon; bemühen -- sich bemühen: afalæn* 3;
wÆs tuon; wÆsi tuon agaleizen* 1; agaleizæn* 2; biwerban* 29;
-- jemanden belehren über: irrihten 25 flÆzan* 26; giafalæn* 2; giagaleizen* 2; gi-
Belehrung: lÐra 152; zuht 44 agaleizæn* 1; gizilæn* 5; Ælen 180; niusen* 2;
beleidigen: bispurnen* 2; giharmen* 1; rerten 13; ringan* (1) 49; streben* 1?;

523
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
strebæn* 2?; sworgÐn* 45; werban* 73; zilÐn benutzen: anadionæn* 1; giniozan* 12;
47; zilæn* 8; Vw.: s. bemüht niozan 120
-- sich bemühen daraus zu kommen: -- etwas benutzen: niozan 120
daraðz beiten benützen: brðhhan* 21; ginuzzen* 2; Vw.:
-- sich bemühen um: analiggen* 33; flÆ- s. benutzen
zan* 26; fordaræn* 64; giflÆzan 13; gizilæn* Benutzung: nuz (1) 7 und häufiger?; nuz-
5; zilÐn 47; zilæn* 8 zÆ* 17?
bemüht: flÆzÆg 7 beobachten: ahtæn 199; anawartÐn* 8; bi-
-- bemüht sein: sworgÐn* 45 haltan* 45; gihaltan* (1); haltan (1) 116;
-- eifrig bemüht um: flÆzÆg 7 huoten 35; wara neman; warere* 1 (lat.-
-- ernsthaft bemüht sein: ernust wesan lang.); wartÐn* (1) 66; widariwartÐn* 1
Bemühung: analigunga* 1; gernÆ* 10; gi- -- etwas beobachten: wartÐn an
dennitÆ* 1; gitrahti 9; Ælunga 24; ruohha* Beobachter: skouwõri* 5
21?; zilunga* 5 bepacken: fazzæn (1)? 9
benachbart: nõh (1) 41 und häufiger?; bepflanzen: giimpitæn* 2; gisõen* 1
nõhana 1; nõhi 4 und häufiger?; nõhisto Bepflanzung: sezzÆ 8
benagen: bignagan* 8? -- neue Bepflanzung: niuwisezzida* 1
benannt: *namÆg? bequem: gifuori* (1) 14; gifuorlÆh* 2; gi-
Benaventer -- Beneventer (Pl.): Bena- fuorlÆhho* 2; gifuoro 6; gifuorsam* 5?; gi-
venton* 1 fuorsamo* 4?; gimah (1) 63; gimahho (1) 8;
»Bendel«: bentil* 12 gimahlÆh* 3; gimahlÆhho* 3; girðmi* 1;
benedeien: zi guote nemnen semfti* 12
Benedikte: benedikta* 10 -- in eine bequeme Lage versetzend:
Benediktendistel: krðziminza* 1?; krðzi- *gimahhÆg?
wurz* 5? »bequem«: bikwõmo* 1
Benediktion: wÆhÆ 36 Bequemheit: *gifuorsamida?
benehmen: gitragan* (1) 17 Bequemlichkeit: gifuori* (2) 37?; mam-
-- sich albern benehmen: tumbÐn* 2 munti (2) 47?; mammuntÆ* 9 und häufiger?;
-- sich tierisch benehmen: prðsten* 2 semftÆ* 5
-- sich übermütig benehmen: ungihirmi- beraten (V.): anarõtan* 3; birõtan* 1; din-
gæn 1 gen 28; girõtan 18; rõtan (1) 71; rõtslagæn*
-- sich unangemessen benehmen: missi- 1; rihten 168; sprõhhæn* 3
wonÐn* 4; unstillÐn 2 beratend: sprõhlÆh* 1
Benehmen: gihaba 13?; gihabida* 8? Berater: girðno 2; rõtõri* 2; rõtgebo 13;
-- freudiges Benehmen: mendilunga* 1 rõtissõri 2
-- grobes Benehmen: unsitigÆ* 2 beratschlagen: rõtan (1) 71
-- gutes Benehmen: *sitigÆ? Beratung: bimeinida 13; ding 612; einunga
-- lästiges Benehmen: ungimah (2) 12 19; gidingi* (1) 24; girõti 51; kuri* 11; rõt
-- schroffes Benehmen: ungibõrida* 4 76; redina 65; sprõhha 66
-- törichtes Benehmen: narraheit 4 berauben: bilæsen* 7; biroubæn* 8; biske-
-- ungestümes Benehmen: unsitu* 4 rien* 19; bistæzan* 11; biteilen* 27; fir-
-- unrechtmäßiges Benehmen: ungibõri- teilen* 4; giarmÐn* 2; intõnæn* 2; intsez-
da* 4 zen* 31; irfiuren* 12; irstiufen* 13?; krip-
-- unschönes Benehmen: unskænÆ 4 fen* 4; roubæn* 10; stiufen* 1; Vw.: s. be-
-- unsittliches Benehmen: unsitu* 4 raubt
beneiden: abanstÆgÐn* (?) 1; abanstÆgæn* 1; -- der Zähne berauben: irzenen* 1
abanstæn 5; abunstæn* 3; ellanæn* 7; fÐhen* -- einer Sache berauben: biskerien* 19;
(2) 2 giskerien* 5
-- jemanden beneiden: irbunnan* 10 beraubt: læs (1) 16
benennen: ginemnen* 47; heizan* 868; na- -- der Möglichkeit zu etwas beraubt:
mæn 46; nemnen* 113; Vw.: s. benannt, unmahtÆg wortan
benennend -- einer Sache beraubt: biskerit* 5 und
benennend: ginamtlÆh* 1 häufiger
Benennung: ginemmida* 6?; ginemmidÆ* 1 Beraubung: biroubætÆ* 1
und häufiger?; ginæmidi* 1; nemnida* 1; -- Beraubung eines Toten: rÐoroub* 2
nemnunga 2 berauschen: gitrenken* 13; irtrenken* 9;
-- zur Benennung dienend: ginamtlÆh* 1 Vw.: s. berauscht
»Benennung«: binemnida* 2 berauscht: wÆnag* 1; wuorag* 14
benetzen: bifliozan* 2; bigiozan* 12; bi- berechenbar: *gikiosantlÆh?
nezzen* (1) 2; bitroufen* 1; duruhnezzen* berechnen: bizellen* 32; gizalæn* 2; gi-
1; fðhten* 4; gifðhten* 2; ginezzen* (2) 14; zellen 78; untarzellen* 11; zalæn 10
irtrenken* 9; lekken* 3; lohæn* 1; nezzen Berechnung: rÆm (1) 5; zala 104
(1) 57; touwæn* 3; tupfen* 1 berechtigen: Vw.: s. berechtigt
Benetzung: ginezzida* 1 berechtigt: reht (1) 345; wõrlÆhho* 65

524
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
-- vollauf berechtigt: borareht* 1 willÆgo* 6
berecyntisch: berezintisk* 1 berennen: birinnan* 3
beredsam: gisprõhhal* 4 bereuen: biriuwÐn* 1; riozan* 31; riuwan*
Beredsamkeit: fakændÆ 1; forskæntÆ* 2?; 15?; riuwæn* 21
gikosilÆn* 1; gilÐritÆ* 5; gireda* 2; gisprõh- Berg: berg (1) 153; *berg (lang.); buhil 15;
halÆ* 1; gisprõhhi (2) 17?; gisprõhhÆ* 8?; gibirgi 10; stouf 64
gisprõhhida* 1; gizungali* 2; gizungalÆ 5; -- Berg der Welt: weraltberg* 2
kallunga 1; kæsigÆ* 1; mund (1) 173; re- -- Berg des Wohlgeruchs: swuozstank-
dispõhÆ* 2; sprehhantÆ* 1; ursprõhha* 1 berg* 1
-- weltliche Beredsamkeit: weraltsprõh- -- Berg Sinai: Sinaberg* 1
hÆ* 1 -- Berg Zion: Sion 2; wartberg* 1
beredt: fantænti; filugisprõhhi* 1; filukæsi- -- die Sieben Berge: Septimunt 5
lÆhho*? 1; filusprõhhal* 9; filusprõhhi* (1) -- Gipfel des Berges: obanahtÆgÐr berg
7; gisprõhhal* 4; gisprõhhalo* 1; gisprõhhi* -- kahler Berg: kaloberg* 1
(1) 25; gisprõhlÆh* 2; gizungal* 6; redihaft* -- kleiner Berg: bergilÆ* 2
(1) 2; redispõhi* 1; sprõhhal* 1; wortal* 1; Bergahorn: niowihtholz* 1?
zungal* (1) 1 Bergamottbirne: pecmarun?* 1
Beredtheit: wõhsprõhhÆ* 1 Bergbewohner: bergõri* (1) 1
beregnen: bireganæn* 8; Vw.: s. beregnet Berge (F.): *berg (3)?; *berga?
beregnet: bireganæt* »Berge« (F.): *burgi (lang.)
-- nicht beregnet: unbireganæt* 1 bergen: Vw.: s. geborgen
Bereich: anawalt* 3; gisizzida* 3; hant 366 »bergen«: bergan* 65; bibergan* 3; giber-
bereichern: fordaræn* 64; gibezziræn* 18; gan* 60
giætagæn* 13; giætæn* 1; Vw.: s. bereichert Bergengpaß: klðsa* 7
-- sich bereichern: skazzæn* 2 »Bergerin«: *birg?
bereichert: giziughaft* 4; stataluomi* 1 »Bergfried«: berfrit 3
bereisen: umbifaran* 15 Berghang: lÆta 4
bereit: alagaro 6; arw...* 1?; fertÆg* 7; funs Berghaus: berghðs* 1
11; gaganwerti* 34; garo (1) 79; gireh* (1) Berglaserkraut: silermontõn 2
9; gireiti (1) 1; giwillÆgo* 3; redi* 2; *rung? »Berglein«: bergilÆ* 2
-- bereit halten: biderbi tuon Bergschlucht: tobil 3
-- bereit herzukommen: hera funs Bergspitze: spiz (1) 17; spizzÆ* 2
-- bereit machen: mahhæn 307 Bergvögelein: bergfugili* 1
-- nicht bereit: ungaro* (1) 1 Bergvorsprung: skahho* 7
-- schnell bereit: snel* 38 Bericht: girekkida* 8; reda 207; redina 65;
-- zum Bespringen bereit: skrikkilÆn* 1 wort* 704
-- zum Handeln bereit: gizal* (1) 27 berichten: gisagÐn 50; gizellen 78; irgeban
bereiten (V.) (1): fazzæn (1)? 9; foragara- 76; irsagÐn* 6; irzellen 24; kwedan* 3243;
wen* 1; frummen 60; garawen* 74; giant- reda tuon; redinæn 82; redæn 20; sagen 680;
wurten* (1) 9; gifazzæn*; gigarawen* 18; sagÐn 81; sellen* 79?; untarzellen* 11;
gimahhæn* 93; gituon 349; inskieren* 1; zellen 374
mahhæn 307; rehhanæn* 5; reisæn 7; sitæn -- berichten über: rihten 168
17; tuon 2532?; uoben 55; wirken* 75; Vw.: -- jemandem berichten von: girihten 66
s. bereitet beritten -- berittene Streitmacht: reis-
-- etwas für jemanden bereiten: sitæn zi heri* 1
-- im voraus bereiten: foragarawen* 1 -- berittener Krieger: rÆtaman* 2
-- jemandem eine Wohnung bereiten: Bernstein: firnis* 1?; glas 16?; ougstein* 1
selidæn 6 bersten: brestan* 76
-- Kummer bereiten: sÐr sÆn -- Bersten: *bresta (2)?
-- schnell bereiten: inskieren* 1 »Bersten«: brust (1) 1
bereiten (V.) (2): Vw.: s. beritten Bertram: berhtram 16
Bereiter: hasanõri* 1 berüchtigt: urliumuntlÆh* 1; urmõri 31;
bereitet: garawÆg* 1; garawit*?; garo (1) 79 zurliumuntÆg* 3
bereitgestellt: gaganwerti* 34 -- berüchtigt machen: giunliumuntæn* 1;
bereitliegen: liggen 171 unliumuntæn* 3
bereitmachen: garawen* 74 berücksichtigen: biruohhen* 5; biskouwæn*
bereits: dõrfora* 60 27; goum neman; gouma neman; goumðn
Bereitschaft: garawa* (3) 1; zuobiotunga* neman
1 Berücksichtigung: afursiht* 1; zuofirsiht*
bereitstehend: garo (1) 79 11
bereitwillig: funs 11; gerniwillÆg* 1; ger- berufen (V.): biruofæn* 1; firbiotan* 34;
niwillÆgo* 2; gernlÆhho 9; gerno (1) 137; giladæn* 26?; ladæn 49?; wÆsen* 23
giwillÆgo* 3; giwurtÆg* 1; mit giwurti; mit -- sich berufen: gigruozen* 59
giwurtin; mit willen; swuozi* 109; willÆg 26; -- sich berufen auf: jehan in

525
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
Berufung: nemnida* 1; ruofunga* 1 -- so beschaffen: sulÆh 333?
beruhen: gistõn* 60; stõn 270; stantan* (1) -- wie beschaffen: wiolÆh* 53; wuolÆh* 4
145; wesan* (2) 12200? -- wie immer beschaffen: sæwio werdlÆh
-- auf Wahrheit beruhend: wõrhaft* 5 beschaffen (V.): Vw.: s. beschaffen (Adj.)
-- auf Wahrheit beruhende Verhinde- Beschaffenheit: anahabid* 1; bilidi 214;
rung: sunnis* 26 und häufiger? (lat.-ahd.?) bistantida* 2; gihaba 13?; gihabida* 8?; gi-
beruhigen: bahen* 10; bideppen* 3; gi- mahha* (1) 4; giskaf* (1) 1; giskaft* (2) 59;
stillen 36; lesken 5; selblõzan 3; slihten 44?; gispuot* 1; giwant* (1) 3?; giwanta* (2) 2?;
stillen 15; tuzzen* 1 kust* 18; redina 65; skaf* (1) 3; skepfida*
-- sich beruhigen: bilinnan* 11; firebben* 4; stata 42; wiolÆhhÆ* 23; wiolÆhnissÆ* 1;
1; gistemæn* 1; gistillen 36 wist* (2) 19; wuolÆhhÆ* 1 und häufiger?
Beruhigung: lÆba* 1; slihtunga 2 -- Beschaffenheit des Ackers: erdkust* 1
berühmen: biruomen* 1; irlewan* (1) 1; -- feste Beschaffenheit: skepfida* 4
Vw.: s. berühmt -- gute Beschaffenheit: kust* 18
berühmt: bihugit; edili (2) 14; einknuodil* beschäftigen: bifõhan 167; Vw.: s. be-
2; einmõri 2; ÐrwirdlÆh* 1; frænisk* 39?; schäftigt
gilob* 1; giwahtlÆh* 13; guollÆh 25; irlewan* -- sich beschäftigen: biheften* 32; giun-
(2); irnamæt*; liumunthaft* 2; liu- muozæn* 1; heften 28?; trÆbæn* 1
munthaftÆg* 1; liumuntÆg* 3; liumuntmõri* -- sich beschäftigen mit: trahtæn fona;
1; mõri (1) 140; mõrlÆh* 1; namahaft* 11; trÆban 96; unmuozÆg sÆn; unmuozÆg tuon
urguol* 1; urmõri 31; urmõrlÆh* 1 -- sich fortwährend beschäftigen: gie-
-- berühmt machen: giguollÆhhæn* 2 mizzæt werdan
-- berühmt sein: waltisæn* 7 beschäftigt: bihaft* 12; gihaft* 15; unmuo-
-- berühmt werden: giguollÆhhæn* 2 zÆg 5
-- berühmter Sänger: adalsangõri* 1 Beschäftigung: bigunst* 7; unmuoza 13;
Berühmtheit: mõrÆ 18 unmuozigÆ* 1
Berühmtwerden -- das Berühmtwerden: -- lasterhafte Beschäftigung: unmuozhaf-
liumunthaftigÆ* 1 tÆ 3
berührbar: greifil*? 1 Beschäler: reiniskõri* 2; skelo* 12; stuo-
berühren: birÆnan* 10; biruoren 26; gi- tros* 3
gruozen* 59; gihantalæn* 1; giruoren* 21; beschämen: skenten* 16; Vw.: s. beschämt
giweggen* 2; grÆfan* 8; gruozen* 77; han- -- beschämt werden: skamÐn* 28
talæn 28; irgreifæn* 4; rÆnan* 24; ruoren beschämt: skamag* 1; skamalÆh* 11; *ska-
106; zillen* 2; Vw.: s. berührt malÆhho?; *skamalo?; skamÐnti*; skamÆg*
-- etwas berühren: bikweman* 68; rÆnan* 19; skant* 2
24 -- beschämt über: skamÆg* 19
-- sich berühren: kussen* 21 -- nicht beschämt: unskamag* 3; unska-
berührt: birinan*; gihantalæt*; giruorit*; mÐnti 3
*ruorit? Beschämung: skama* 46; skentida* 1
Berührung: anafang 17; biruorida* 6; gi- beschatten: binahtÐn* 1; biskatawen* 5;
ruorida* 9; ruorida* 2 skatawen* 3; skðen* 1; Vw.: s. beschattet
berußt: ruozag* 2 beschattet: skatolÆh* 1
besäen: sõen* 56 beschauen: biskouwæn* 27
-- mit falschem Samen besäen: untar- -- Beschauen: biskouwida* 1
kirnen* 1 Beschauer: skouwõri* 5
besagen: Vw.: s. besagt »Beschauer«: biskouwõri* 1
besagt: ferquidus 10? (lat.-lang.) Bescheid: giskeid* (1) 9; giwant* (1) 3?;
besänftigen: gilindezzen* 1; gimammunten* inbot 17
5; ginõdigæn* 2; linden* 3; mammunten* 4; -- Bescheid wissen: kunnan* 95
Vw.: s. besänftigend bescheiden (Adj.): gidwedi* 1; gizoganlÆh*
-- jemanden besänftigen: gistillen 36 1; kleino* 21; *mezfast?; unfirruomit* 1;
besänftigend: mammunti (1) 36 unfreh* 1
Besänftiger: lindlokkõri* 2 bescheinen: anaskÆnan* 9; biskÆnan* 14;
Besänftigung: ebanunga* 1; slihtunga 2 glanzen* 3; ubarskÆnan* 3; untarskÆnan* 1
Besatz: borda* (1) 1 (lat.-ahd.?); borto 27 -- von unten bescheinen: untarskÆnan* 1
Besatzung: gisez* 5 bescheißen: biskÆzan* 1; *biskÆzan (lang.)
»beschaben«: biskaban* 2 »beschelten«: biskeltan* 19
beschädigen: gilezzen* 5; taræn 36 beschenken: gebæn* 3?; giætagæn* 13;
beschädigt: *zigõntlÆh? giætæn* 1; Vw.: s. beschenkt
Beschädigung: irwartnissi* 1; wertisal* 4 -- jemanden beschenken: gebæn* 3?
beschaffen (Adj.): gizõmi (1) 15? beschenkt: giætag* 1; ætag 24
-- gleich beschaffen: ebanlÆh 7; gileiblÆh* bescheren: biskerien* 19
1 beschimpfen: biskeltan* 19; fluohhæn* 19?;
-- irgendwie beschaffen: wiolÆh* 53 itawÆzæn* 20; skeltan* 50

526
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
-- jemanden beschimpfen: itawÆzæn* 20 karta* (2) 1
Beschimpfung: bisprõhhÆ* 2; itawÆz* 55; beschreiben: foragimõlÐn* 1; furben* 17;
itawÆza* 2; itawÆzung* 1; skeltõt* 6; skel- giskrÆban* 29; gizeihhanen* 8; gizellen 78;
tõta* 3; skeltwort* 7; skopf* (4) 3 irredinæn 3; irzellen 24; skrÆban* 210
beschirmen: bidekken* 47; biskirmen* 33 Beschreiber: rahhõri* 2
-- beschirmen vor: biskirmen* 33 »beschreiblich«: *skribulo?
-- jemanden beschirmen: giskirmen* 7 Beschreibung: gibriefida*? 5?; gibriefidÆ* 1
Beschirmer: biskirmõri* 4; skirmanto* 1; und häufiger?; giskrÆb* 61; Vw.: s. be-
skirmõri 13 schreiben
beschlafen: biliggen* 9; gislõfan* 1 beschrieen: galt* 1
Beschlag: forbannus* 9 und häufiger? (lat.- beschuhen: skuohen* 9
ahd.?); spanga 9 »beschuht«: giskuohæt*
beschlagen (V.): bileggen* 14; bislahan* 9; beschuldigen: anafartæn 5; anasagen* 12;
furistekken* 1; Æsarnen* 3 anasagÐn* 13; anazellen* 3; bizellen* 32;
-- mit Erz beschlagen: giÐren* (2) 1; bizÆhan* 25; dwengen* 4; dwingan* 91; gi-
giÐræn* (2) inzihtigæn* 1; gizÆhan* 2; intkunnan* 16;
Beschlagnahme: binomanÆ* 1; biteilida* 4; inzihtæn* 1; ruogen 16; skuldigæn* 5; zÆhan*
biteilitÆ* 1; gifrænida* 1; gifrænitÆ* 1; nõma* 38; Vw.: s. beschuldigend
4 -- jemanden beschuldigen: zÆhan* 38
beschlagnahmen: briefen* 13; firwiffen* 2; -- jemanden einer Sache beschuldigen:
frænen* 7; gifrænen* 4; wÆfare 7 (lat.-lang.) anazellen* 3; briefen zi; zÆhan* 38
-- Güter beschlagnahmen: firwiffen* 2 beschuldigend: inzihtÆg* 5
beschleichen: untarslÆhhan* 8 Beschuldigung: anaziht 3; leida* 3; mahali*
-- etwas beschleichen: untarkresan* 3 (1) 1; mahalizzi* 8; ruogstab* 4;
beschleunigen: gihursken* 6; giskieren* 2; *skuldigunga?
irhursken* 1; sniumen* 2; *sniumæn?; -- Zurückweisung einer Beschuldigung:
*spuoten? abanemunga 3
Beschleunigung: fristfrang* 1? beschützen: biskirmen* 33; biwaræn* 12;
beschließen: bineimen* 25; bisliozan* 27; festinæn 97?; gimuntæn 1; haltan (1) 116;
einæn 9; entæn 38?; gieinæn* 44; gimeinen* mundeburdire* 2 und häufiger? (lat.-ahd.?);
(1) 68; girõtan 18; irteilen 103; rõtan (1) 71; mundiare* 1 und häufiger? (lat.-lang.);
Vw.: s. beschlossen *mundæn (lang.); skirmen* 55; warnæn* 32;
-- gerichtlich beschließen: tuomen* 31 Vw.: s. beschützt
beschlossen: festi (1) 108; *gientÆg? -- beschützen vor: biskirmen* 33
Beschluß: biloh* 10; bimeinida 13; binei- -- jemanden beschützen: gifridæn* 1; gi-
mida 36; bisezzida* 3; einunga 19; gilubida* muntæn 1; giskirmen* 7; skirmen* 55
10?; girõti 51; gizuomida* 1; rõt 76; sloz 61; -- jemanden beschützen vor: forasÆn* 11
urteila 2; urteili 32; urteilida 78?; urteilidi* Beschützer: fogat 22; intfangõri* 8; mun-
1 und häufiger? deburdus* 8 und häufiger? (lat.-ahd.?);
-- einen Beschluß fassen: ein girõti mah- mundiator 1 und häufiger? (lat.-lang.);
hæn; ein girõti tuon mundilingus 16 und häufiger? (lat.-ahd.?);
»beschmieden«: bismidæn* 2 mundius* 1 (lat.-ahd.?); muntboro 9; munt-
beschmieren: anakleiben* 4; anasmÆzan* 4; burgo* 1; muntburto* 3; munthÐriro* 1;
biklenen* 2; bismirwen* 1; bismÆzan* 27; muntman 2; pflegõri* 5; pflihtõri* 1; skir-
bismizzen* (1)?; bistrÆhhan* 4; duruh- manto* 1; skirmõri 13; skirmo* 4; wegõri*
klenan* 1; giklenan* 1; inklenan* 1; *klei- 3; zisihnemo* 1
men?; lubbæn* 18; smirwen* 3 Beschützerin: fuotareidÆ 4; haltõra*
-- mit Gift beschmieren: gilubbæn* 1 beschützt: mundeburdialis* 5 und häufiger?
beschmutzen: bisolagæn* 1; bisolæn* 2; bi- (lat.-ahd.?)
sulen* 3; giflekkæn* 1; giswerzen* 1; hæ- Beschwerde: gimuothezzunga* 1; klagunga
nen* 21; salawen* 4; skobbæn* 2; solagæn* 10; kðma* 1; kðmunga* 1; lastarunga* 8;
2; solæn* 5 ruoft 14; stouwunga* 4; swõrnissa* 1
-- sich beschmutzen: kwõtezzen* 1 -- Beschwerden vorbringen: irstouwæn* 1
beschneiden: biskrætan* 2; bisnÆdan* 14; beschweren: biheften* 32; biswõren* 8; bi-
gisneitæn* 5; snÆdan* 47; Vw.: s. beschnitten swõræn* 1; dræzen* 4; firladan* 1; gihefi-
-- Zeit zum Beschneiden der Bäume gæn* 2; giswõren* 2; swõren* 7
und Weinstöcke: snitazÆt* 1 -- sich beschweren: irkðmen* 1; klagæn*
Beschneidung: bisnitnessÆ* 1; umbisnÆda* 86?; kðmen* 16; stouwen* 8; stouwæn* 16
2; umbisnit* 2; umbisnitnessÆ* 1 beschwerlich: arbeitsam 12; arbeitsamo 1;
beschnitten: bisnitan hefÆg* 43; herti 39; inblantan* (2) 4; swõri*
-- halb beschnitten: halbo abagisnitan 31 und häufiger?; swõrlÆh* 1; swõrlÆhho* 1;
Beschnittenheit: skartlidÆ* 1 ungifuori* (1) 6; unsamft* 1; unswuozi* 3
Beschränktheit: engida* 3 Beschwerlichkeit: arbeiti 5; gialtinætÆ* 1;
beschreibbar -- beschreibbares Papier: inblantanÆ* 1; irmuoitÆ* 1

527
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
Beschwernis: gruozisal* 3? besiegt: sigulæs* 6
»Beschwernis«: biswõrida* 1 besingen: bigalan* 3; bigalæn* 3; biger-
beschwichtigen: flegæn* 2; flehæn 30; gi- minæn* 1; bisingan* 5; gisingan* 6; singan
hulden* 10; gilindezzen* 1; gilisten* 2; gi- 285
lukken* 1?; gimammunten* 5; gitræsten* besinnen: bihuggen* 18; Vw.: s. besonnen
28?; hulden* 6; listen* 4 -- sich besinnen: bidenken* 70; firsinnan*
-- liebkosend beschwichtigen: smelzan* 1; tefetit*? 1; welzen* 15
20 -- sich besinnen auf: firrehhanæn* 1
beschwören: bigalan* 3; bigalæn* 3; biger- Besinnung: sin (1) 111; sinnunga* 2
minæn* 1; bimunigæn* 1; biruofæn* 1; bi- -- die Besinnung wiedererlangen: sinnÆg
swerien* 23; galan* 1; galstaræn* 2; ger- werdan
minæn* 5; gieiden* 3 -- zur Besinnung kommen: firsinnan* 1
Beschwörer: biswerõri* 3; galstarõri 17; Besitz: bihebida* 6; bÆsez 7; Ðht 48; eigan
germinõri* 6; liodarsõz* 1; liodarsõzo* 2 (3) 46; erbi 75; frumo* 1; gisizzi* 1; guot
Beschwörung: bisworanÆ* 1; germinæd* 7 (2) 455; guotlÆhhÆ* 15; haba (1) 38; habid*
-- Beschwörung der Geister: sweriungÆ* 4; hant 366; ætmahali* 9; sahha 86; sezza 1;
1 stata 42; wolaÐht* 1
»Beschwörung«: biswart* 1 -- besonderer Besitz: suntarÆglÆhhÆ* 1
beseelen: gisÐlen* 3; gisÐlhaften* 2; Vw.: s. -- freier Besitz: alæd* 1
beseelend, beseelt -- im Besitz einer Sache sein: firmugan*
beseelend: sinmahhÆg* 1 8
beseelt: ferahhabÐnti* 1; gisÐli* 1; insÐli* 4; -- im Besitz sein: firmugan* 8; gibrðh-
muothaft* 2; sÐlhaft 2 hen* 5
besehen: bisehan* (1) 25; biskouwæn* 27 -- in Besitz nehmen: bisizzen* 49
»beseihen«: bisÆhan* 4? -- irdischer Besitz: weraltÐht* 1
beseitigen: abaneman 24; dananeman* 54; -- privater Besitz: suntarÆglÆhhÆ* 1
danasnÆdan* 3; firdrukken* 7; firtarkenen* besitzen: bihabÐn 40; bihaben* 7; bisizzen*
6; firtÆligæn 47; firzeran* 13; framfuoren* 4; 49; eigan* (1) 127; gibrðhhen* 5; gisizzen*
gibuozen* 34; neman 510; obaræn* 4; 65; haben* 14 und häufiger?; habÐn 1918;
zirfuoren* 2? waltan* 85; Vw.: s. besessen
-- haltend beseitigen: firhaben* 2 -- etwas besitzen: heffen 57; sizzen in
beseligen: sõligæn* 3 und häufiger? Besitzer: eigo* 1; habo* 1; hÐriro* 216
Besen: besemo 26; skoub* 15 Besitzerin: *eiga?
Besenginster: genester 2; heidistðda* 1; besitzlos: bar* (1) 24; skazlæs* 1
skimina* 1 Besitznahme -- gewaltsame Besitznahme:
Besenheide: brimma 10 ubarfang* 3
besessen: tiufalsioh* 1; tiufalsuhtÆg* 3 Besitzrecht: borda* (2) 1 (lat.-ahd.?)
-- vom Teufel besessen: tiufalsioh* 1 Besitztum: bihebida* 6; eigan (3) 46; gi-
-- von Teufeln besessen: tiufalsuhtÆg* 3; tregidi* 8; hefæde* 1; uodil* 3
tiufalwinnanti* 1; tiufalwinnÆg* 2 Besitzverhältnis -- widerrufliches Be-
Besessenheit: õwizzigÆ* 1; õwizzæd* 2 sitzverhältnis: pfregar* 1
besetzen: bifestinæn* 7; bisezzen* 11; bi- besondere: suntarÆg* 47; suntarÆglÆh* 4;
sizzen* 49; bitemmen* 1; follasezzen* 1; suntarlÆh* 1
sezzen 241; umbigangan* 7 -- auf besondere Weise: suntar (1) 116
-- neu besetzen: wehsalæn* 76 -- besondere Stufe: suntarsprozzo* 1
besetzt -- mit Edelsteinen besetzt: gi- -- der besondere: mihhil (1) 370
steinit; gisteinit* -- besonderer Besitz: suntarÆglÆhhÆ* 1
-- mit Zacken besetztes Werkzeug: -- in besonderer Weise: suntarÆglÆhho* 2
riffila* 3 -- besonderes Kennzeichen: suntarzeih-
Besetzthalten: umbisez* 1 han* 1
Besetzung: bÆsez 7; gisez* 5 Besonderheit: suntara* 2; suntarÆga* 4;
»Besetzung«: bisezzanÆ* 1; bisezzida* 3 suntarigÆ* 25; suntarÆglÆhhÆ* 1; suntarlÆhhÆ*
besichtigen: anasehan 70; biskouwæn* 27; 1
skouwæn* 96? besonders: allermeist* 15; duruhfasto* 1;
besiegbar: *hantgreiflÆh? eigan (2) 78; eiganhaft* 4; eiganhafto* 1;
besiegeln: biinsigilen* 1; bisigilen* 8; in- einfalto* 2; furist (1) 5; meist 35 und häu-
sigilen* 1 figer?; mihhillÆhho* 8; namahaftæst; suntar
besiegen: bifellen* 24; fellen* 8; firdam- (1) 116; suntarÆglÆhho* 2; suntarÆgo* 39;
næn* 9; girÆhhen* 10; irfehtan* 11; sigiræn* suntarÆgðn* 7; suntaringon 14; suntarlÆhho*
1; ubarfehtan* 2; ubarkoboræn 8; ubarkwe- 2; suntaro* 1; ubaral* 89; zi næti
man* 6; ubarsigenæn* 2; ubarsigiræn* 1; -- besonders wertvoll: wuntarguot* 1
ubarwinnan* 9; ubarwintan* 53; Vw.: s. besonnen (Adj.): nuohtarnÆn* 2; unfrazar*
besiegt 1
Besieger: ubarkoborõri* 2 besonnen (V.): Vw.: s. besonnt

528
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
besonnt: õbar* 4 »Besserung«: gibezzirætÆ* 2; gibezzirunga*
besorgen: biforÐn* (?) 2; biforæn* 1; bi- 1
huoten* 54; bisworgÐn* 13; forabihuoten* 1; Bestand: bistantida* 2; stata 42
gigoumen* 1; skÆra habÐn; Vw.: s. be- -- Bestand haben: bistõn* 27
sorgend, besorgt beständig: duruh næt; duruhwerÐntlÆh* 1;
-- im voraus besorgen: bisworgÐn* 13 einhart 4; einhartlÆhho* 1; einstrÆtÆg* 24;
-- einer der Unterkunft besorgt: selidõri einstrÆtlÆhho* 3; *emiz?; emizlÆh* 1; emiz-
5 zÆg* 29; emizzigÐn 47?; *fastmuotÆgo?; gi-
besorgend: sworghaft* 6 triuwilÆh* 1; instentÆgo* 1; iowonÐnti* 1;
Besorgnis: bisiunigÆ* 3; ernust* 33; swor- simblÆg* 5; *statahaft?; stõti* 31; stõtÆg 3;
ga* 45; sworgsamÆ* 2; unfrewÆ* 3 *stõtÆgo?; stetÆg* 4; triuwilÆhho* 4; wirÆg* 9
-- Besorgnis erregend: sworgsam* 14 -- beständig machen: gistõten* 26
-- in Besorgnis: ernustim -- beständiger Umlauf: emizzilouft* 1
besorgt: bidõhtÆg* 2; *bifurbit?; bihugtÆg* Beständigkeit: anastantida 1; einhartida 1;
5; karag* 9; *karÆg (lang.); sworgÐnti*; einhertÆ; einstrÆtÆ 6; festÆ 80?; stõtÆ 2; stõtigÆ
sworgfol* 5; sworghaft* 6; sworghafto* 1; 21; triuwa* 70; *wirÆgheit?; wirigÆ* 1
sworglÆh* 3; sworglÆhho* 1; sworgsam* 14; bestärken: firmæn* (1) 4?; gifestinæn* 35
umbihugtÆg* 1 bestätigen: festi tuon; festinæn 97?; gife-
-- besorgt sein: sworgÐn* 45 sten* 6; gistõtigæn* 3; stetihaften* 1; swi-
-- besorgt sein um: ruohhen* 43 ræn* 1; werÐn* (1) 37; zuogifestinæn* 1;
-- besorgt sein wegen: sworga sÆn Vw.: s. bestätigt
»besorgt«: bihugt* (1) 1; bihugtlÆh* 1; bestätigt: gistetihaftit*
bihugtlÆhho* 1 Bestätigung: festinunga 48; stõtunga* 1
bespeien: bispÆwan* 2; spÆwan* 11 bestatten: bigraban* 50; bikimbæn* 2?;
besprechen: bigalan* 3; gikæsæn* 3; ir- bitelban* 4; Vw.: s. bestattet
skrudilæn* 3; kwitilæn* 5?; redinæn 82; bestattet: *bifurbit?
sprehhan 769?; untarsagen* 1; Vw.: s. be- Bestattung: karæd* 1; rÐoleita* 1
sprochen -- Preislied bei der Bestattung eines
-- sich besprechen: kæsæn* 81 Königs: tædliod* 2
»besprechen«: bisprehhæn* 2 Bestattungsfeier: rÐotuldÆ* 1; ðzleitida 1
Besprechung: rahhunga* 1; samansprõhha bestäuben: bistouben* 1
2 »bestäuben«: bistioban 1
-- eine Besprechung beenden: follare- beste: bezzisto 28; furisto 149
dæn* 1 -- am besten: bezzist 6
besprengen: bisprengen* 6 -- das Beste: guot (2) 455
»Besprengung«: gisprengida 1 Bestechung: mieta 45
bespringen: rammilæn* 3 Bestechungsgeschenk: mieta 45
-- Bespringen: rammilunga 1 bestecken: bistekken* 1
-- zum Bespringen bereit: skrikkilÆn* 1 bestehen: azwesan* 3; bistõn* 27; bistan-
bespritzen -- mit Blut bespritzen: bluo- tan* 1 und häufiger?; duruhgengÆg wesan;
tigæn* 3 und häufiger duruhwerÐn* 1; follawerÐn* 1; gistõn* 60;
besprochen: gisegit gistantan 21 und häufiger; giwerÐn* (2) 1;
-- nicht besprochen: ungisagÐt* 1; un- sÆn (2) 1606 und häufiger?; stõn 270; stan-
gisegit* 2 tan* (1) 145; untarwesan* 3; werÐn* (2) 70;
bespülen: bifliozan* 2; waskan* (1) 50 wesan* (2) 12200?; wonÐn* 81; Vw.: s.
-- von beiden Seiten vom Meer bespült: bestehend
zwimerisk* 1 -- bestehen bleiben: duruhwerÐn* 1;
besser: baz 81; bezzirðn* 1; mÐr 387; mÐro follawerÐn* 1; werÐn* (2) 70
99 -- unverändert bestehen: zi steti sizzen
-- besser werden: bazÐn* 1 -- unverändert bestehen bleiben: zi steti
-- in jeder Hinsicht besser: alabezziro* 1 stõn; zi steti stantan
-- umso besser: alabezziro* 1 bestehend: stõntlÆh* 1
bessere: bezziro 87; Ðriro 106?; furiro 19; -- aus einem Stamm bestehend: ein-
Vw.: s. beste boumÆg* 1
Besserer: buozil* 1 -- aus feinem Gewebe bestehend: gota-
bessern: bezziræn* 39; birihten* 2; buozen* webbÆn* 8
53; follabuozen* 3; gibezziræn* 18; -- aus Lehm bestehend: leimÆn 7
gibuozen* 34; girihten 66; rihten 168; Vw.: -- aus Teilen bestehend: stukkihaft* 1
s. gebessert -- aus vier Teilen bestehend: fiorzinki*
-- sich bessern: bazÐn* 1; girihten 66 1
-- sich bessern lassen durch: gibezziræt -- aus vierzig bestehend: fiorzuglÆh* 1
werdan -- aus Ziegeln bestehend: ziegalÆn* 5
Besserung: bezzirunga 21; buoza* 29; gi- Besteigen: gisteigi 5
buozitÆ* 1 Besteigung: gisteigi 5

529
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
bestellen: bistellen* 1; Vw.: s. bestellt bestrafen: antæn 21; firdamnæn* 9; geltan*
bestellt -- bestelltes Feld: zelga 7 64; intgelten* 20; irdempfen* 21; irrefsen*
besteuern: zinsen* 2 25; irrehhan* 9; neizen* 19; rehhan* (1) 37;
besticken: anabrortæn* 1; brortæn* 9 wÆzinæn* 43?; Vw.: s. bestrafend, bestraft
bestimmen: bimarkæn* 2; bimeinen* 47; -- bestraft werden: in wÆzi sÆn; intgeltan*
bimerken* 1; bineimen* 25; bizeihhanen* 16
171; bizeinen* 13; briefen* 13; diuten (1) -- jemanden bestrafen für: zuosuohhen*
14; findan 383; gidingæn 13; gifestinæn* 35; 2
gimarkæn* 14; gimeinen* (1) 68; gimerken* bestrafend: rehhantlÆh* 1
3; ginætmezzæn* 7; gisagen* 12; gisagÐn 50; Bestraferin: rehhõra 2
gisezzen* 98; gisitæn* 13; giskepfen* 26; bestraft: giwÆzinæt*; *goltan?
giwismezæn* 1; giwissæn* 6; gizeigæn 8; Bestrafung: girih (1) 34; gistuwo* 1; gi-
gizellen 78; irleggen* 4; irmarkæn* 1; wÆzinætÆ* 1; gizinsunga* 1; harmiscara* 13
irteilen 103; kwedan* 3243; markæn* 16; und häufiger (lat.-ahd.?); harmskara* 39;
merken* 10; neimen* 14; nætmezzæn* 2; intgeltida* 5; rafsunga 31; smerzunga* 1;
rihten 168; sezzen 241; skaffæn 44; skeidan* wÆzi 102; wÆzinæti* 1
(1) 182; skerien* 10; sprehhan 769?; bestrahlen: glanzen* 3; inskÆnan* 2
ðzgiskeidan* 1?; wegan* (1) 76; wenten* bestreben -- sich bestreben: intkunnan*
81; zeigæn (1) 90; zeihhanen* 48; Vw.: s. 16; Vw.: s. bestrebt
bestimmend, bestimmt Bestreben: folgida 2; zilunga* 5
-- bestimmen für: giften* 4 bestrebt -- bestrebt sein: flÆzan* 26; Ælen
-- bestimmen zu: gizellen 78 180; zilÐn 47
-- einen Tag bestimmen: gitagadingæn* 1 -- bestrebt sein auf: giÆlen 16
-- etwas in seinem Umfang bestimmen: -- eifrig bestrebt sein: in flÆze wesan
umbiringen* 10 Bestrebung: flÆz 33; zilunga* 5
-- im voraus bestimmen: bineimen* 25; bestreichen: anagikleiben* 1; bikleiben* 4;
forabimeinen* 7; forairteilen* 1; foraskaf- biklenan* 10; bisalbæn* 1; bismirwen* 1;
fæn* 1; forasuonen* 2 bismÆzan* 27; bismizzen* (1)?; bistrÆhhan*
-- in der Länge bestimmen: lengen* 24 4; giklenan* 1; salbæn 54; strÆhhan* 10;
-- unabänderlich bestimmen: firsnuoren* Vw.: s. bestrichen
1 -- mit Honig bestreichen: honagæn* 2
-- von vornherein bestimmen: foragisuo- -- mit Kalk bestreichen: tunihhæn* 7
nen* 1 -- mit Salbe oder Parfüm bestreichen:
-- vorher bestimmen: furisprehhan* 6 salbæn 54
bestimmend -- die durch das Los Be- bestreitbar: bisprohhano*
stimmende: lioza* 1 bestreiten: firsagÐn 58; ubarstrÆtan* 2
»Bestimmer«: bineimidõri* 1 -- etwas bestreiten: firsagÐn 58
bestimmt: gimarkæt*; gimein*; ginætmar- bestreuen: bisprengen* 6; bizetten* 2; gi-
kæt* 1; giwis* 132; giwissi* 4; giwisso* 374; strewen* 7; gistrouwen* 1; strewen* 11
giwissæt*; rehto 94; senodlÆh* 2; un- -- mit Steinen bestreute Stelle: steingi-
tarmarklÆhho* 1 werf* 1
-- bestimmt sein: skulan* 1064 Bestreuung: gisprengida 1
-- ganz bestimmt: filu fram; in alafestÆ bestrichen -- mit Gift bestrichen: gilub-
-- vom freien Willen bestimmt: selb- bi* 14
waltÆg* 9 -- mit Gift bestrichener Pfeil: gilubbit
-- vom Schicksal bestimmt: urlaglÆh* 2 strala
-- zum Heil bestimmt: heilag 338 »bestricken«: bistrikken* 2
-- zum Tode bestimmt: feigi 5 bestürmen: birinnan* 3; gõhisæn* 1
-- zur Zucht bestimmt: reinisk* 6 -- jemanden bestürmen: analiggen* 33
-- bestimmte Lage: legarstat* 1 bestürzen: bitðmilæn* 1; duruhegisæn*; gi-
-- bestimmte Zeit: frist (1) 88; wÆla* (1) truoben* 45?; truoben 40?; Vw.: s. bestürzt
150 -- völlig bestürzen: duruhtruoben* 2
-- zur Überwachung bestimmtes Schiff: bestürzt: biturni* 4; skamÆg* 19
wahtskif* 1 -- bestürzt machen: giskenten* 11; gi-
Bestimmtheit: alafestÆ 1 truoben* 45?; irskrekkan* 1; skenten* 16
-- mit Bestimmtheit: giwisso* 374 -- bestürzt sein: bitarnen* 2; irkweman*
Bestimmung: bineimida 36; dingsezzÆ 1; (1) 67
fordarunga* 7; gientida* 1; gientunga* 1; -- bestürzt sein über: hintarkweman* 25
ginætmarkunga* 1; ginætmez* 1; ginætmez- Bestürzung: irkwemanÆ* 10?; irkweman-
zunga* 2; marka* 59; metamunga* 5; næt- nessi* 1?; irkwemannessÆ* 1?; skama* 46;
mez 4; rehtsaga* 1; saz* 1?; skaffunga* 10; sturnÆ* 1; twalm 9
urlag* 17; urteilida 78?; zeiga (1) 3; zei- -- in Bestürzung geraten: irforhten* 17
gunga 2 Besuch: wÆsunga* (1) 2
-- freie Bestimmung: wala* (1) 4 besuchen: giwÆsæn* (1) 6; wÆsÐn* 4; wÆsæn

530
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
(1) 42 skouwõri* 2; waranemo* 1
-- jemanden besuchen: wÆsÐn* 4 -- prüfender Betrachter: kostõri* 4
besudeln: biklenen* 2; biskÆzan* 1; bi- Betrachtung: ahta 14; anasehunga* 1; ana-
smÆzan* 27; bisolagæn* 1; bisolæn* 2; bi- skouwunga* 4; bisehantÆ* 1; bitrahtida* 5;
sulen* 3; biwellan* 28; biwemmen* 3; geffida* 1; gitrahta* 4; gitrahtidi* 6; skou-
*klazzan (lang.); solagæn* 2; solæn* 5 wida* 2; skouwung* 1; skouwunga* 12;
betagen: Vw.: s. betagt trahtunga* 2
betagt: langfari* 2 -- ein Leben der Betrachtung: ðfskou-
betasten: bifuolæn* 1; birÆnan* 10; fuolæn* wolÆb* 1
3; gifuolezzen* 2; greifæn 15; hantalæn 28; »Betrachtung«: bitrahtædÆ* 1
irgreifæn* 4; rÆnan* 24 »Betrachtungsleben«: ðfskouwolÆb* 1
Betätigung: werk* (1) 333 betragen: bitrõgÐn* 1
betäuben: intsweppen* 8; irtouben* 2; -- sich betragen: gibõren* 1; gibõræn* 3;
twelan* 2; Vw.: s. betäubt tragÐn* 1
-- betäubt werden: gistabÐn* 4 Betragen -- unzüchtiges Betragen: unzuht
betäubt: *tarni (lang.) 9
-- betäubt sein: irkweman* (1) 67; ir- betrauern: klagæn* 86?; wuofan* 27
twelan* 11; twelan* 2 betreffen: anagõn 24; anatreffan* 1; gõn
-- geistig betäubt: ungiwar* 11 an; gigõn 20; ruoren 106; sÆn (2) 1606 und
Betäubung: twalm 9 häufiger?; treffan zi; treffan* 45; Vw.: s.
betaut: touwÆg* 6 betreffend, betroffen
beteiligen -- sich beteiligen: heften 28?; -- jemanden betreffen: treffan zi
Vw.: s. beteiligt -- betroffen werden von: lÆdan 106
beteiligt: bikoræt*; teil nemanti betreffend: ...haft; ...Æg; ...Æn; ...isk; ...lih
-- beteiligt sein: wesan* (2) 12200? -- Sohn und Vater betreffende Sache:
beten: betÐn* 1 und häufiger?; betæn 202; sunufaterunga* (1) 1?
bitten 357; diggen* 39; gibetæn* 3; gidig- betreiben: anagituon* 17; girõtan 18; hef-
gen* 6; ruofan* 66 fen 57; trÆban 96; trÆbæn* 1; wagÐn* 1
-- Komplet beten: irfullen 145 -- eifrig betreiben: afalæn* 3
Beter: betõri* 3; betoman* 2 -- etwas betreiben: giwizzÐn* 3; irwizzÐn*
Bethaus: wÆhhðs* 11 2
»Bethaus«: betabðr* 4; betabðra* 5; beta- -- Landwirtschaft betreiben: bðan 101
hðs 6; gibethðs 1 betretbar: tretantlÆh* 1
betiteln: gibriefen* 2; gititulæn* 1; kapi- betreten (V.): anagangan 16; anagistepfen*
tulæn* 3; titulæn* 1 1; anastepfen* 1?; berien* 9; bitretan* 1;
Betonie: betonia* 42; epolwurz* 1? gitretan* 10; ingõn 38; ingangan 88; ingi-
Betonung: irburida* 1 gõn* 1; ingigangan* 2; tretan* 20; tretten*
betören: bitullen* 4; bitumben* 3?; bitum- 3; trettæn* 14
bilen* 2; gilustigæn* 1; gitulisken* 2; giun- -- oft betreten: gitretan* 10; tretten* 3
fruoten* 3; gougizzæn* 1; irwehsalæn* 1 Betreuer: bigengõri* 2; bigengo* 3
Betracht -- in Betracht ziehen: gouma betriebsam: frumÆg* (1) 7; frumÆglÆhho* 1;
neman hursklÆhho* 5
betrachten: ahtæn 199; anasehan 70; bi- Betriebsamkeit: gimuntarida* 2; giwizzida*
skouwæn* 27; bitrahten* 2; bitrahtæn* 18; 27?; giwizzidÆ* 1 und häufiger?
denken ana; duruhsehan* 4; duruhwartÐn* betrinken: trunkanÐn* 1; ubartrinkan* 8;
1; gikiosan* 46; gisehan (1); gitrahten* 1; Vw.: s. betrunken
goum neman; gouma neman; goumðn ne- -- sich betrinken: ubartrinkan* 8; ubar-
man; irkiosan* 11; kiosan 86; lðstaren* 9; trunkanæn* 1
sehan (1) 561; skouwæn* 96?; trahten* 1; betroffen: forhtÆg 4
trahtæn 29; umbilðstaren* 1; wartÐn an; -- betroffen sein: treffan darasun
wartÐn* (1) 66 -- betroffen sein über: irkweman* (1) 67
-- als feindlich betrachten: widarwert Betroffenheit: irkwemana* 1 und häufi-
ahtungæn ger?; irkwemanÆ* 10?; irkwemannessi* 1?;
-- aufmerksames Betrachten: anasehun- irkwemannessÆ* 1?
ga* 1 betrüben: duruhtruoben* 2; firmurnen*;
-- betrachten als: habÐn furi; habÐn zi gileidigæn* 2; gisÐren* 2; gitruoben* 45?;
-- betrachtend: anawurti* (1) 1 giunfrewen* 5; giunfrouwen* 15; irfellen 34;
-- etwas betrachten: trahten* 1 irsÐrÐn* 1; leidigæn* 11; sÐragæn* 12; sÐren*
-- genau betrachten: duruhwartÐn* 1; 6; truoben 40?; trðrigæn* 1; unfrewen* 1
umbibifaran* 1 und häufiger?; unfrouwen* 4; Vw.: s.
-- prüfend betrachten: irkiosan* 11 betrübt
Betrachter: anasehõri* 1; anaseho* 2; ana- -- jemanden betrüben: leidigæn* 11
skouwo* 1; *anawartõri?; biskouwõri* 1; -- sich betrüben: klagÐn* 15 und häufi-
bitrahtõri* 1; skouwõri* 5; *skouwo?; ubar- ger?; klagæn* 86?; truoben muotes; trðrÐn

531
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
9; unblÆden* 2 1
-- sich im Herzen betrüben: truoben »Bettbrett«: bettibret* 13
muotes Bettdecke: bettigiwant* 4; bettigiwõti* 1;
»betrüben«: bitruoben* 1 bettiwõt* 3; bettiwõti* 2; dekkilahhan* 9;
betrüblich: sÐrlÆh* 2 serihpfelli* 1; strewilahhan* 1?
Betrübnis: õmar* (1) 6; jõmar* (2) 6; leid Bettelei: betalæd* 1
(2) 85; leidigÆ 1; morna 4; sÐraga* 1; sÐra- betteln: betalæn* 7; ubarbitten* 1
gÆ* 6; undultÆ* 3; unfrewÆ* 3; unfrewida* 4 -- Betteln: betalæd* 1
und häufiger; unfrouwÆ* 7; unfrouwida* 1; -- um Hurerei betteln: fitafuhhæn* 1
unmuot* 1; unwunna* 2 betten -- zur Ruhe betten: girigilæn* 9
betrübt: *gram (lang.); gremizzi* 9; jõmar* »betten«: bettæn* 1
(1) 1; jõmarag* 1; karag* 9; leidÆg 22; »Bettgang«: bettigõht* 1
muotsÐri 1; riuwag* 5; ræzag* 7; sÐr (2) 16; Bettgenossin: gislõpfa* 1
sÐrag* 17; sÐro 10; truobi* 20; truobmuotÆg Bettgestell: bettibret* 13
1; trðrÆg* 8; unfræ 19; unfrælÆh 2 »Bettkammer«: bettikamara* 10
-- betrübt machen: sÐragæn* 12 bettlägerig: bettisioh* 2
-- betrübt machen über: sÐragæn* 12 Bettlägeriger: bettiriso* 7
-- betrübt sein: bitarnen* 2; truoben Bettlaken: bettituoh* 1
muotes sÆn; truobes muotes sÆn »Bettlein«: bettilÆn* 4
-- betrübt sein über: biriuwÐn* 1; truo- Bettler: betalõri 9
ben 40? Bettlinnen: batlinia* 1 (lat.-ahd.?)
-- betrübt über: trðrÆg* 8; unfræ 19 »bettsiech«: bettisioh* 2
-- betrübt werden: gitruoben* 45?; truo- »Bettstreu«: bettigistrewi* 2; bettistrewi* 1
ben 40?; truobÐn 2 Bettstroh: bettistræ 4
Betrübtheit: gitruobnessi 4?; gitruobnessÆ 1 Bettuch: bettigiwant* 4; bettigiwõti* 1;
und häufiger? bettituoh* 1; bettiwõt* 3; bettiwõti* 2;
Betrug: *biskÆz (lang.); biskrenkida* 1; strewilahhan* 1
bÆswÆh* 30; biswÆhhida* 6; biswÆhnussida* Bettzeug: bettiwõt* 3; bettiwõti* 2; betti-
1; bitruginissa* 1; feihhan (1) 11; gifirlæ- ziehha* 2; gistrewi* 4
sida* 1; gitriog* 1?; gitrognissa* 1; hintar- »Bettzieche«: bettiziehha* 2
skrank* 2; hintarskrenkÆ* 4; hintarskren- betünchen: tunihhæn* 7
kida* 3; hintarskrenkigÆ* 4; inwitti* (1) 1; betupfen: tupfen* 1
knarz* 1; listfang* 2; lugin (2) 89; skrank* beugbar: *gikÐrlÆh?
2; strupida* 1; trugida* 4; trugina* 3?; tru- beugen: biogan* 18; bougen 2; brouhhen*
ginæd* 1; tum* 3; uargila 2?; untriuwa* 30; 3; brouhhæn* 1; framgineigen* 1; gibiogan*
urdanka* 3; urkust 3 3; gibougen* 1; gidiomuoten* 27; gineigen*
»Betrug«: bitrog* 4; bitrugida* 2 7; giweihhen* 28; inbiogan* 2?; intneigen*
betrügen: bifeihnæn* 1; bifizusæn* 1; bilir- 4; neigen* 16; nidarbikÐren* 1; nidarnei-
nÐn* 1; biskerien* 19; biskrenken* 12; bi- gen* 4; nikken* 7; wenten* 81; Vw.: s. ge-
swÆhhan* 70; biteilen* 27; bitriogan* 74; beugt
bitullen* 4; feihnæn* 1; firhintaren* 12; fir- -- beugen unter: untarleggen* 3
teilen* 4; firuntriuwÐn* 1; fizusæn* 2; gel- -- die Knie beugen: forabifaldan* 3
bæn* 2; gihintaren* 3; hintarskrenkæn* 1; -- sich beugen über: gangan ubar
muzzen* 1; taræn 36; triogan 55; trugi- beugsam: *bouglÆh?; *irkÐrlÆh?; *wÆhhanti?
kæsæn* 1; umbifizusæn* 2; umbiswÆhhan* 1 Beugung: gibugida* 1; giweihtÆ* 1; kÐr* 11
Betrüger: biswÆhhõri* 7; bæsõri* 3; galsta- Beule: angasezzo* 4; bðla* 3
rõri 17; hintaring* 1; hintarskrankõri* 1; -- Schlag der eine Beule hervorruft:
lÆhhisõri 6; liogõri* 1; triogõri* 5; triogo* 1; bðlislag* 3 und häufiger?
truginõri 23; untarskrank* 1 -- Schlag der eine Beule verursacht:
Betrügerei: gitriog* 1? bðlslahi* 1 (lang.)
Betrügerin: truginõra* 2 Beulschlag: bunislegi* 1
betrügerisch: argkustÆg* 7; biswÆhhilÆn* 1; »Beulschlag«: bðlislag* 3 und häufiger?;
biswÆhlÆh* 3; biswÆhlÆhho* 2; fizuslÆhho 6; bðlslahi* 1 (lang.)
lugihaft* 1; skadal* 7; trugilÆh* 10; trugi- »Beunde«: *biunda (lang.); biunta* 1; bi-
lÆhho 6; urkustfol* 1 unti* 1
-- betrügerischer Dämon: trugitiufal* 1 beunruhigen: giruoren* 21; gitruoben* 45?;
betrunken: õguzzi* 1; foltrunkan* 1; ir- giunfrewen* 5; giunfrouwen* 15; giwerran*
trunkan; irtrunkan*; *trunkal?; trunkan* 11; 10; irblæden* 2; lezzen* 10; muoen* 50;
ubarfol* 1; wÆntrunkan* 2 truoben 40?; werran* 10; werrire* 1 (lat.-
-- betrunken sein: ubartrunkanæn* 1 ahd.?); Vw.: s. beunruhigt
-- vom Wein betrunken: wÆntrunkan* 2 -- sich beunruhigen: striunen* 2
Bett: betti 66; bettibret* 13; restÆ (1) 20? Beunruhiger: werrõri* 2; zwiskalõri* 3
-- das Bett machen: bettæn* 1 beunruhigt: sworghaft* 6
-- der äußere Teil des Bettes: bettiloh* -- beunruhigt über: leidÆg 22

532
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
-- beunruhigt wegen: leidÆg 22 44; gibergan* 60; gihaltan* (1); haltan (1)
Beunruhigung: biwillida* 1; muounga* 1; 116; huoten 35; innebihabÐn 1 und
unruowa* 1 häufiger?; lÆben 16; warere* 1 (lat.-lang.);
beurteilen: ahtæn 199; ahtungæn* 1; biah- Vw.: s. bewahrt
tæn* 5; bifindan* 42; bisuonen* 8; gisuo- -- bewahren vor: biwerien* (1) 40; fir-
nen* 19; kiosan 86; suonen* 22; Vw.: s. mÆdan* 44; irwenten* 41
beurteilend -- etwas bewahren: gifolgÐn* 27; rðmen
beurteilend -- beurteilend entscheiden: 29
giskeidan* (1) 37 -- sich bewahren: giwartÐn* 3
Beurteilung: ahtunga 15; bitrahtida* 5; »bewahren«: biwarÐn* 2
urteil 17; urteila 2 bewähren: giwõren* 14
-- sittliche Beurteilung: rehtmez 1 -- sich bewähren: giguoten* 1
Beute (F.) (1): giroubi 19; giroubida* 1; Bewahrer: gihalto* 1
herinumft 2; heriroub* 1; hunda* 1; nõma* bewahrheiten: giwõren* 14; zi wõre brin-
4; roub* 8; rouba* 8; weida* (1) 24 gan
-- auf Beute lauernd: fõrÆg* 4 bewahrt: biwõræt*
Beutel: bulga 12; bðtil 12; kiot 2; pfoso* 3; Bewahrung: bihaltida* 5; bihaltnÆssi* 1;
pfung* 1; punga* 4 und häufiger? (lat.- bihebida* 6; gihaltida* 6; gisunt (2) 8
ahd.?); sakk* 19; scerpa 13 und häufiger? Bewährung: korunga* 26
(lat.-ahd.?); scerpula* 1 und häufiger? (lat.- bewaldet: giloub* (1) 6; holzohti 1
ahd.?); sekkil 41; sekkilÆn* 8 -- dicht bewaldet: holzohti 1
Beutelchen: sekkila* 1; sekkilÆnihhÆn* 1 »bewältigen«: biliggezzen* 1
beuteln -- Beuteln: rÆterunga* 1 Bewandtnis: giskeid* (1) 9; giwant* (1) 3?;
Beutelsieb: muliskuttila* 1 giwanta* (2) 2?
bevölkern: Vw.: s. bevölkert bewässern: fðhten* 4; gifðhten* 2; ginez-
bevölkert: bðhaft* 2; bðhafti* 1 zen* (2) 14; Vw.: s. bewässert
Bevölkerung: folk 117 bewässert: fðht 15?; fðhti 1 und häufiger?
bevor: bifora 26; Ðr danne; Ðr (1) 492; fora bewegen: biruoren 26; biwegan* 5; biweg-
demo; fora derro gen* 4; firweigen* 1; giruoren* 21; gispa-
Bevormundete: mundwalda* 2 und häu- nan* 10; giwegan* (1) 11; giweggen* 2; ir-
figer? (lat.-lang.) skutten* 12; irweggen* 37; rukken* (1) 9;
bevorstehen: forasÆn* 11; furiwesan* 4; ruoren 106; skaltan* (1) 5; swipfen* 1; trÆ-
gistantan 21 und häufiger; kumftÆg wesan; ban 96; umbifuoren* 3; wegan* (1) 76;
obawesan* 1; zuowart sÆn; zuowert sÆn weggen* 29; werban* 73; werben* 51; Vw.:
bevorzugen: forawellen* 1 s. bewegt
bewachen: bihaltan* 45; bihuoten* 54; bi- -- bewegen zu: gispanan* 10
sezzen* 11; bÆstantan* 2 und häufiger; gi- -- hin und her bewegen: giwegan* (1) 11
haltan* (1); haltan (1) 116; huoten 35; -- sich bewegen: faran (1) 686; flokkez-
waltan* 85; wardare* 6 und häufiger? (lat.- zen* 1; gõn 303; girukken* 8; irwagÐn* 1;
lang.) irwagæn* 1; loufan 58; nidarrukken* 2; rÆtan
bewachsen (V.): Vw.: s. bewachsen (Adj.) 25; skrikken* 15; spilæn 47; sweibæn* 9;
bewachsen (Adj.) -- mit Dornen be- wagÐn* 1; wagæn* 10; wallæn* 26; war-
wachsen: haganÆn* 2 balæn* 12; wegæn* (2) 1; wÆhhæn* 2; zaba-
-- mit Rohr bewachsen: rærÆn* 1 læn* 19
-- mit Sumpfgras bewachsener Ort: riot -- sich heftig bewegen: tðmilæn* 3
19 -- sich langsam bewegen: lazæn* 3
Bewachung: gihaltida* 6 -- sich nach oben bewegen: ðfrukken* 2
bewaffnen: gitapfaren* 1; giwõfanen* 2; -- sich nach unten bewegen: nidarruk-
speræn* 1; wõfanen* 12; Vw.: s. bewaffnet ken* 2
-- mit einem Spieß bewaffnen: spiozæn* -- sich schnell bewegen: swipfen* 1
1 -- sich spielend bewegen: flokkezzen* 1
bewaffnet: *fehtal?; *wõfan? (2); wÆghaft* -- stürmisch bewegen: truoben 40?
3 -- zitternd bewegen: wennen* (2) 19
-- mit einem Schwert bewaffnet: gi- -- zum Mitleid bewegen: riuwan* 15?
swert* 1 Bewegen: *wagæt?
-- mit einem Spieß bewaffnet: gispiozæt* Beweggrund: meinunga 4; urhab 12
-- mit Schwert bewaffneter Fechter: beweglich: bikÐrlÆh* 1; fertÆg* 7; *giruo-
swertkempfo* 1 rentlÆh?; luogalÆn* 1; *rung?; unfesti* 22;
Bewaffneter: sarling* 1 *wegÆg?; werbantlÆh* 1
Bewaffnung: gisarawi* 12; giwõfani 12; Beweglichkeit: kwekkÆ* 2; snellÆ 20
werida* (1) 3 bewegt: fluzzÆg* 4; giwegit*; unstillo 3;
bewahren: bergan* 65; bifesten* 1; bihabÐn wÆlwerbÆg* 8
40; bihaben* 7; bihaltan* 45; bihuoten* 54; -- einer der das Schiff mit der Ruder-
biwaræn* 12; biwerien* (1) 40; firmÆdan* stange bewegt: skalto* (1) 1

533
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
-- mit Stangen bewegtes Schiff: skalt- »Bewirker«: frummõri* 1
skif* 3 »Bewirkerin«: frummõrin* 1?
Bewegung: anaspin 9; biwegida* 1; bi- bewirkt: giwurkit*
wegidÆ* 1; biwegunga 1; fart 173; gang 74; Bewirkung: gigarawida* 2
gibõrida* 27?; gibõridÆ* 1 und häufiger?; Bewirter: wirt (1) 22
giruorida* 9; giruornessÆ* 1?; giruornessi 2?; Bewirtung: wirtskaft* 8
mettæd* 1; ruk* 2; ruora* (1) 2; ruorida* 2; bewohnbar: artlÆh* 1; *bðantlÆh?; bðhaft*
*skok (lang.); sweib* 4; unstõtigÆ 11; waga* 2; bðhafti* 1
(2) 4; wagæd* 1; warba* 19; weganussi* 1?; bewohnen: bibðan* 1; bisizzen* 49; bðan
weganussÆ* 1?; wegÆ* 2; werbida* 1; 101; Vw.: s. bewohnt
wigunga* 1 -- Bewohnen: inburida* 1
-- Bewegung der Waagschale: suk* 1 -- die Erde bewohnend: erdÆn* 8
-- Bewegung des Wassers: wazzarwegÆ* Bewohner: anabðõri* 1; anasidiling* 3;
1 bðõri* 4; bðr* (1)? 1; burgliut* 15; bðring*
-- in Bewegung geraten: irwagæn* 1; 3; bðwiling* 1; *gaburo (lang.); gibðr* (1)
wagÐn* 1; wagæn* 10 31?; gibðro 13; lantsidiling* 2; *sidiling?;
-- in Bewegung setzen: irskutten* 12 sidilo 1; uobo* 1
-- in Bewegung versetzen: irweggen* 37 -- Bewohner des Landes: lantsidiling* 2
-- in der Bewegung: unstillo 3 -- Bewohner einer Stadt: burgõri* 6
-- schnelle Bewegung: wÆh* (3) 1 -- Bewohner eines einzelnen Hauses:
-- selbständige Bewegung: selbwaga* 1; hðsman 1
selbwegÆ* 2 -- Bewohner (Pl.): lantliut* 12
»Bewegung«: giruori* 1; giwerbida* 1 bewohnt: artlÆh* 1; *artæt?
beweinen: biriozan* 3; biweinæn* 4; fir- bewölken: wolkanæn* 1
klagæn* 1; firweinæn* 1; karæn* 5; klagæn* -- Bewölken: wolkanæntÆ* 1
86?; riozan* 31; weinæn* 52?; wuofan* 27; bewundern: wuntar sÆn; wuntar wesan;
wuofen* 21? wuntaræn* 55
beweinenswert: klagalÆh* 11 -- etwas bewundern: wuntar sÆn; wuntar
Beweis: anawaltida* 6; bifuntannissi* 2; wesan
festinunga 48; girehtwõnida* 1; giwissida* 1; bewundernswert: wuntarlÆh* 53
giwizzo* 4; kleina* 1; kleinÆ* 39; kwiti* (1) -- nicht bewundernswert: unwuntarlÆh* 1
18; starkunga* 2; urkundi* 42; wortzeihhan* bewußt: giwizzan*; wizzanto*
7 -- sich bewußt sein: wÆs sÆn
-- Beweis führen: starkunga neman Bewußtsein: giwizzida* 27?; giwizzidÆ* 1
-- einen Beweis führen gegen: jihten* 3 und häufiger?; wizzantheit* 53; wizzi* (1)
beweisen: bikoræn* 6; biwõren* 7; festen* 20
5; festinæn 97?; giougen* 41; giwõren* 14; -- im Bewußtsein: gihugtlÆhho* 6
giweizen* 11; giwissæn* 6; leisten* 11; ou- bezahlen: firgeltan* 52; geltan* 64; intgel-
gen* (1) 182; sandæn* 1; sterken* 45; wõ- tan* 16; læsen 160
ren* 1; zeigæn (1) 90 Bezahlung: læsa (1) 1; læsunga (1) 6
-- auf wunderbare Weise beweisen: -- ohne Bezahlung: firgeban* (2) 1
giwuntarlÆhhæn* 1 bezähmen: doubæn* 15; gistemÐn* 1; stillen
Beweisführender: jihtõri* 2 15
Beweisführung: gikæsi* 61; irfaranÆ* 1; Bezähmerin: zamõrin 1
reda 207 Bezähmung: doubunga* 1
Beweisgrund: spriuzil* 1 bezaubern: bigalan* 3; bigalæn* 3; bigal-
-- durch ... Beweisgründe: mit ... redu staræn* 1; bigougalæn* 2; galan* 1; galsta-
bewerfen: giwerfan* 4 ræn* 2; zoubaræn* 9
»bewerfen«: biwerfan* 24 bezeichnen: bimerken* 1; biotan* 37; bi-
bewerkstelligen: gimahhæn* 93; girennen* zeihhanen* 171; bizeinen* 13; bizeinæn* 17;
11; gisitæn* 13 bouhnen* 26; diuten (1) 14; firmæn* (1) 4?;
bewerten: giwerdæn* 45 gibouhnen* 2; gifirmæn* 2?; gimerken* 3;
bewirken: bidÆhan 12; duruhfremmen* 5; ginemnen* 47; gizeigæn 8; gizeihhanen* 8;
duruhfrummen* 6; follawirken* 1; giduruh- gizeihhanæn* 6; gizeinæn* 3; inbiotan* 16;
nohten* 1; gifremmen* 14; gimahhæn* 93; inbouhnen* 8; inmõlÐn* 1; inmarkÐn* 1;
girennen* 11; gisitæn* 13; gituon 349; gi- intzeihhanen* 2; kapitulæn* 3; kunden 124;
werkæn* 3; giwurken* 12; in feste tuon; ir- markæn* 16; meinen (1) 85; merken* 10;
wurken* 1; mahhæn 307; sitæn 17; skaffæn neimen* 14; nemnen* 113; zeigæn (1) 90;
44; skepfen 105; trÆban 96; tuon 2532?; un- zeihhanen* 48; zeihhanæn* 4; zeinen* (1)
tarambahten* 1; waltan* 85; werkæn* 20; 18; zeinæn* 9; Vw.: s. bezeichnend
wurken* 109; Vw.: s. bewirkt -- bezeichnet: *bouhhanÆg?; *namÆg?
-- Zauber bewirken: zoubaræn* 9 -- eine Grenze bezeichnen: reinen* (2) 1
-- Empfindung bewirkend: dolamahhÆg* -- etwas bezeichnen: meinen (1) 85
1 -- jemandem bezeichnen: zeinen* (1) 18

534
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
-- jemanden als jemanden bezeichnen: sihtÆgo* 1
kwedan* 3243 -- in relativer Beziehung stehen: bi-
bezeichnend: ginamtlÆh* 1 wentit werdan; umbibiwentit werdan
»bezeichnend«: bizeihhantlÆh* 6 -- mit vier in Beziehung gestellt: gifio-
bezeichnenderweise: frambõro 4 ræt*
Bezeichnung: anabouhhannussida* 1; bi- -- mit vier in Beziehung stehend: gi-
zeihhannussida* 17; bouhnung* 4; bouh- fioræt*
nunga* 7; ginæmidi* 1; kundida* (1) 11; -- zu einander in Beziehung stehend:
namo (1) 495; skaffunga* 10; zeihhanunga* gagansihtÆg* 1
4 Bezirk: gewimez* 7; gibðrida* 7; gisõzi*
-- ohne eigene Bezeichnung: unbizeih- 18; herid* (?) 1; *huntõri? (2); janus* 1 und
hantlÆh* 1 häufiger? (lat.-lang.); lantskaf* 40; traht (1)
-- zur Bezeichnung dienend: bizeih- 2
hantlÆh* 6 bezogen: gagansihtÆg* 1
»Bezeichnung«: bizeihhanida* 2; bizeih- Bezug: bÆzug* 2
hannussi* 2; bizeihhanunga* 1 -- Bezug haben: gigõn 20
bezeugen: anasagÐn* 13; biswerien* 23; -- Bezug haben auf: kÐren 115
biwõren* 7; festinæn 97?; gijihten* 3; gi- -- entscheiden lassen in Bezug auf:
kunden* 32; giurkunden* 1; giurkundæn* 3; jihten* 3
giweizen* 11; gizeihhanæn* 6; irjehan* 2; -- im Bezug auf: in sinwerft
jehan* 236; jihten* 3; kunden 124; sandæn* -- in Bezug auf: halb (3) 26; in (1) 6658;
1; urkunden* 1; urkundæn* 5; zeihhanæn* 4 zi 5000
-- klar bezeugen: duruhkunden* 1 -- in Bezug auf irgendetwas: eddeswõr
-- öffentlich bezeugen: bijehan 26; gije- ana
han* 15 »Bezug«: bizog* 2
-- bezeugend: jihtÆg* 2 bezüglich: gagansihtÆg* 1; gagansihtÆgo* 1
-- bezeugt: urkundlÆhho* 2 bezwecken: meinen (1) 85
-- zuverlässig bezeugt: urkundlÆhho* 2 bezweifeln: firkunnan* 9; zwÆfalæn* 61
Bezeugung: urkunda* (1) 1; urkundi* 42; -- etwas bezweifeln: zwÆfalæn* 61
urkundituom* 1 bezwingen: bidwingan* 70; doubæn* 15;
-- zur Bezeugung anrufen: zi urkundi dwingan* 91; gidiomuoten* 27; gidwingan*
ziohan 27; in dia skalkheit bringan; untardoubæn*
bezichtigen: bizÆhan* 25; giinzihtigæn* 1; 2; Vw.: s. bezwungen
gizÆhan* 2; inzihtæn* 1; refsen 36; zÆhan* 38 Bezwinger: doubõri* 2; *dwingõri?; ubar-
-- jemanden bezichtigen: zÆhan* 38 wintõri* 1
-- jemanden einer Sache bezichtigen: bezwungen: bidwungan*; *irstritan?; nætag
gizellen in; zÆhan* 38 6
Bezichtigung: anaziht 3 »Bezwungenheit«: *bidwunganÆ?
beziehen: bisiuwen* 5; biziohan* 12; ga- Biber: beber* 1 (lat.-ahd.?); bibar 47
gankÐren* 4; hinasagen* 1; kÐren 115; Biber...: biberÆn 3
reihhæn* 3; rerten 13; wenten* 81; werben* Bibergeil: bibargeili* 4; biberizzi* 2
51; zeihhanen* 48; Vw.: s. bezogen Biberhund: bibarhunt* 3
-- beziehen auf: bikÐren zuo; heften 28?; bibern: biberÆn 3
meinen zi; neimen ana; wenten* 81 Bibernelle: bibinella 20; fuhswurz* 1
-- sich beziehen: darazuosehan* 4; gõn Biberwurz: bibarwurz* 12
303; sehan (1) 561; treffan* 45 Bibliothek: buohgistriuni* 1; buohkamara*
-- sich beziehen auf: nõhfolgÐn* 4; rõmÐn 17
32 Bibliothekar: buohgoumil* 1; buohkama-
-- sich darauf beziehen: darazuosehan* 4 rõri* 2; buohwart* 1
Beziehung: gagannemnida* 2; gagansiht* 2; bibliothekarisch: buohkamarÆg* 1
gimahhÆ* 3; ginemmida* 6?; haba (1) 38; »bicken«: anabikken* 9; bikken* 1
widarmõza* 4; widarmezza* 2 biegen: anabougen* 1; biogan* 18; biogæn*
-- etwas in Beziehung setzen: hina- 1; bougen 2; flehtan* 32; gibiogan* 3;
sehan* 1 gibiogæn* 1; gibougen* 1; gibuosumæn* 1;
-- in Beziehung auf irgendetwas: etewõr gihurzen* 1; gikrumben* 5; inbiogan* 2?;
ana intneigen* 4; neigen* 16; weihhen* 28; Vw.:
-- in Beziehung setzen: gaganstellen* 8; s. gebogen
hinasehan* 1; hinasprehhan* 1 -- nach oben biegen: ðfbiogan* 2
-- in Beziehung stehend mit: gigat* 1 biegsam: *brõhhi (3)?; *giboganlÆh?; *gi-
-- in einer Beziehung: zi eddeswio; zi faldantlÆh?; *irkÐrlÆh?; liduweih* 1
eddeswiu Biegung: biogo* 18; bukka*? 1; gibiogun-
-- in einer Beziehung stehen: zi ed- ga* 1; gibugida* 1; gifaldida* 2; kÐra 8;
deswiu haben; zi eddeswiu habÐn kospa*; wank* 23
-- in Form einer Beziehung: gagan- -- voller Biegungen: gibiogantlÆh* 1

535
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
Biene: bÆa 12; bian 3; bÆna 5; bini 17 3; gibiliden* 6; gibilidæn* 7; irbiliden* 1;
-- Bienen: imbi 2 irbilidæn* 2
»Bienenblume«: binibluoma* 1?; binibluo- Bildhauer: bilidõri* 5; irgrabõri* 1; snizzõri
mo* 6 3
Bienenblume: binisðga 43 Bildhauerei: irgrabunga* 4
»Bienengarten«: bÆgarto (1) 2? bildlich: bizeihhal* 1; bizeihhantlÆhho* 9;
Bienenharz: wÆzwahs* 2 bizeihlÆh* 1; spilolÆhho* 2
Bienenhonig: humbalhonag* 5 »bildlich«: bilidlÆh* 4; bilidlÆhho* 2
Bienenkönigin: bÆmuoter* 1?; wÆsil 6; wÆso Bildner: blithon? 1
(1) 12 »Bildner«: bilidõri* 5
Bienenkorb: bÆfaz* 1; bÆkar* 4; binikar 11; »Bildnerin«: bilidõra* 2
biðnkar* 1; kafteri* 1 Bildnis: bilidinussi* 1?; bilidinussÆ* 1?; gi-
»Bienenkraut«: binikrðt* 1 lÆhnassÆ* 1 und häufiger?; gilÆhnassi* 12;
Bienenschwarm: imbi 2; swarm 31 gilÆhnessi* 1 und häufiger?; gilÆhnessÆ* 1
Bienenstock: biuta* (1) 1 und häufiger?; gilÆhnissa* 18; gilÆhnissÆ* 1
-- Garten mit Bienenstöcken: bÆgarto (1) und häufiger?; gilÆhnissi* 20 und häufiger;
2? gilÆhnussi 1 und häufiger?; gilÆhnussÆ 1 und
Bienenwurz: biðnwurz* (?) 1 häufiger?; gilÆhnussida* 3; gitrahti 9;
Bienenzüchter: cidlarius 7 und häufiger? lÆhhisædi* 1
(lat.-ahd.?) Bildung: bisehanÆ* 1; gizoganÆ 3; *gizuht?
Biensaug: biniwurz* 4 -- Mangel an Bildung: ungizuht* 1; un-
»Biensaug«: binisoga* 5; binisouga* 5; bi- zuht 9; unzuhtigÆ 1
nisougo* 1 und häufiger? Bildwerk: gilÆhnissa* 18
»Bienwurz«: bÆwurz* 1 Bilge: sufunna* 2
Bier: bior* 12; grðzing* 2 billig: smõhlÆhho* 4
Bierbrauer: briumeistar* 1 billigen: giahtæn* 1; gihengen 42; gikoræn*
Bierfaß: biorfaz* 1 24; gilobæn* 9; irforskæn* 1
Biergefäß: biorfaz* 1 billigenswert: lobosam 15
Bierhefe: wirz 14 Billigung: dank* (1) 45; urloub* 23; ur-
Bierkrug: biorfaz* 1 loubÆ* 4
Bierwürze: wurza* 19 -- Schwarzes Bilsenkraut: wegawahta* 4?
»biesen«: bisæn* 4 Bims: pumiz 12
Biestmilch: biastr* 1; biost 33 Bimsstein: pumiz 12; tufstein 30
bieten: biotan* 37; gisezzen* 98; Vw.: s. Binde: bant* 29; *benti?; bentil* 12; ben-
geboten tilÆn* 3; *binda (lang.); binda* 1 (lat.-
Bietung: biotunga* 7 ahd.?); binta 16; fazia? 1 und häufiger?;
Bilch: bilih* 7 funo* 1; gibuntanÆ* 1 und häufiger; gurtil
Bilch...: bilihhÆn* 1 22; gurtila 8; halsfano 3; nastulus* 2 (lat.-
bilchen (Adj.): bilihhÆn* 1 ahd.?); nestila 56; nestilo 7; snuoba 2; snuor
Bilchmaus: bilihmðs* 3 9; swidil* 2; *waif (lang.); weif* 1; winting*
Bild: analÆhhida* 2; biladi* 19; bilidi 214; 20; wintinga* 4; witta* 14
bilidinussi* 1?; bilidinussÆ* 1?; gilÆhnissa* binden: *bastjan (lang.); bidwingan* 70;
18; gilÆhnissi* 20 und häufiger; gimõli* 19; biheften* 32; bikleiben* 4; bintan 56; bi-
gimõlidi* 3; lÆhhisædi* 1; manalÆhha* 10; wintan* 29; dwingan* 91; gibenten* (?) 1;
manalÆhho 10; zeihhan 169 gibintan 44; gifesten* 6; giheften* 7; gi-
-- Bild der Welt: weraltbilidi* 1 skrenken* 1; gispannan* 2; giwittæn* 3;
-- Bild eines Löwen: lewinbilidi* 1 heften 28?; wintan* 58; Vw.: s. gebunden
-- erdichtetes Bild: trugibilidi* 2 -- binden an: ingiheften* 6
-- geschnitztes Bild: grabawerk* 1; -- die Haare binden: giridilæn* 1; ri-
graftbilidi* 1 dilæn* 1
»Bild«: bilidunga* 4 »binden«: bibintan* 8; inbintan* 3; untar-
»bildbar«: bilidÆg* 1 bintan* 2
»Bildbuch«: bilidibuoh* 14 »Binder«: bintõri* 1
bilden: bilidæn* 67; biskaffæn* 1; giskaffæn* »Binderute«: bantgerta* 1
10; giziohan* 28; gizuhten* 1; mahhæn 307; Bindriemen: bintriomo* 1
skaffæn 44; tuon 2532?; wurken* 109; Vw.: Bindung: biheftida 4; gagangibintida* 1;
s. gebildet gibenti 30; hafta* 5
-- die Grundlage bilden für: tragan (1) Bingelkraut: heimwurz 14; heimwurze* 1
163? Binnensee: lantsÐo* 1
-- einen Kreis bilden: giringen* (1) 2 Binse: binuz 62; binuzza* 6; binuzzahi* 4;
-- Schorf bilden: riobÐn* 1 bioso* 4; muorgras* 1; semid 3; semida 11?;
-- Seen bilden: sÐwÐn* 1 skiluf* 7
-- Täler bilden: talæn* -- aus Binsen: binuzzÆn* 10; zeinal* 1
»bilden«: biladen* 1; biliden* 8; gibiladen* Binsen...: binuzzÆn* 10

536
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
Binsenkorb: binuzzÆnfaz* 1; skinakar* 1 bizza 5; bizzo (1) 17; mundfol* 2; snita 12
Binsenmatte: matta 16 bissig: õzÆg* 4; beiskar* 3; bÆzÆg* 2; biz-
Binsenstand: semidahi 10; skiemahhal* 2 lÆhho* 1; gibizano* 1; gremizlÆhho* 6?
Biograph: lÆbskrÆbo* 1 Bissigkeit: gibiz 10
Birke: birka 31 Bistum: biskoftuom* 6
birken: birkÆn* 1 »Bistum«: bistuom* 3
Birkhuhn: birkhuon* 18 bisweilen: sumenes 8; sumes* 3; wÆlæm
Birnbaum: biraboum* 21 Bitte: bet* 2; beta 14; betalunga* 4; be-
-- vom Birnbaum: biraboumÆn* 1 tunga* 1; digi* 1 und häufiger?; digÆ (1)
Birnbaum...: biraboumÆn* 1 45?; flÐha 18; gibet 110; ginõdænfleha* 1
Birne: bira 15 -- Bitte um Rat: rõtfrõga 5
-- eine Birne: winigift 5; winigifta 9 -- eine Bitte abschlagen: irzÆhan* 17
-- italienische Birne: walaskiu bira -- eine Bitte richten an: flÐha frummen
Birnenart -- eine Birnenart: sperameisa zi
1? »Bitte«: bita* 2
birnenförmig -- birnenförmige Olivenart: bitten: betalæn* 7; betæn 202; bitten 357;
bira 15 diggen* 39; eiskæn* 68; fergæn 23; flehæn
Birngarten: biragarto* 1 30; gibetæn* 3; gidiggen* 6; gifergæn* 1;
bis: Ðr (1) 492; innan diu; untaz 19; unz ubarbitten* 1; wegæn* (1) 9
339; unzan 92; unzi 36; zunzan* 4 -- Bitten: anastantunga* 1
-- bis an: untaz 19 -- bitten für: wegÐn* 2; wegæn* (1) 9
-- bis ans Ende: zi entiræst -- durch Bitten erreichen: irdiggen* 16
-- bis auf: innan 93; untaz 19; unz 339; -- inständig bitten: irbitten* 18; wegæn*
unzan 92; unzi 36; zuo (1) 145 (1) 9
-- bis aufs Mark: inwertes* 3 Bittender: eisko*? 1
-- bis dahin: zi demo dinge bitter: bittar* 28; bittari* 3?; bittaro 6;
-- bis dahin noch nicht: noh danne eifar* (1) 12; eifaro 2; hantag* 39; hantago
-- bis dann: innan des 5; *harwi (lang.); sÐr (2) 16; skarpfo* 2;
-- bis daß: innan des; unz 339; unzan 92; sðr* (1) 8
wanne* 106 -- bitter sein: bittaræn* 1; zenden* 1
-- bis hierher: hera (1) 86 -- bitterer Kummer: sÐragÆ* 6
-- bis in: innan 93; untaz in; unz 339; »Bitter«: bitil 10
unzan 92; unzi 36; zi 5000 Bitteres: eifar* (2) 2
-- bis in die Mitte einer Sache: unz Bitterkeit: bittarÆ* 17; bittirÆ* 1 und häu-
mitti figer?; eifarÆ* 2; hantagÆ* 7?; sÐrbittarÆ* 1;
-- bis jetzt: io noh; noh io; noh 952; unz unswuozÆ* 1
in nð -- Bitterkeit des Gemüts: sÐr (1) 99
-- bis zu: Ðr (1) 492; untaz zi; untaz 19; Bitternis: bittarÆ* 17; bittirÆ* 1 und häu-
unz 339; unzan 92; zi 5000 figer?; grimmÆ 17
-- hierauf bis in die Zukunft: hinõnfuri* Bittersüß: hanaberi* 1; himilbrant* 4;
2 himilbranta* 2?
-- so lange bis: io unz Bittleihe: pfregar* 1?
-- solange bis: innan diu; untaz 19 »Bittstimme«: betastimma* 1
Bisam: bisamo 22; bismodis* 1? (lat.- »Blahe«: blah* (1) 1; blaha* 3
ahd.?); tisamo* 1 »blähen«: blõen* (1) 6; giblõen* 7; irblõen*
-- mit Bisam versehen: bisamæn* 2 2
Bischof: biskof* 85 Blähung: furzdwang*? 1
»Bischofheit«: biskofheit* 4 blank -- blank sein: blekken* 5
bischöflich -- bischöfliche Kirche: tuom »blank«: blancus* 2 (lat.-ahd.?); blank* 8
(2) 8 »blasbar«: blõslÆh* 1
Bischofsamt: bisketuom* 2; biskoftuom* 6; Bläschen: angweiza* 3; boula* 1
bistuom* 3 Blase: blõsa (1) 9; blõtara 49; bolla 5; bulla
Bischofshut: biskofes hðbelÆn (2) 18; gispring* 6?; giswer 8; kwedilla* 5;
Bischofsstab: biskofesstab* 2; ferla* 2 wazzarblõtara* 6
Bischofsstuhl: biskofesstuol* 1 Blasebalg: balg 25; blõsbalg* 12; wõla* 3
Bischofsthron: biskofesstuol* 1 -- vom Blasebalg erzeugt: blõsbalglÆh* 1
Bischoftum: biskoftuom* 6 »blasebalglich«: blõsbalglÆh* 1
»Bischoftum«: bisketuom* 2 blasen: blõen* (1) 6; blõsan* 30; singan
bisher: herasun 22; untaz hier 285; *wõzan (3)?
bisherig: fordaro* (1) 43 »blasen«: giblõsan* 2
Biß: beiz (?) 1; biz 14; kiuwunga* 1 Blasen (N.): blõs 1; giblõida* 3; giblõidi* 2;
bißchen: luzzilo 2 giblõsti* 5; giblõsunga* 1; giblõt* 1; gi-
-- kein bißchen: ni trofen wõida* 7; giwõidÆ* 1; winta (1) 22
Bissen: bal (1) 27; balla 39; ballo 5; biz 14; »Blasen« (N.): blõst* 2; blõt* 1

537
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
Blasenkirsche: puparella* 3? -- liegen bleiben: giliggen* 18; liggen 171
Bläser: *blõsõri; trumbõri* 6; *trumbo? -- ruhig bleiben: giswiftÐn* 3
Blashorn: lðthorn* 2? -- stehen bleiben: gistantan 21 und häu-
»Blasinstrument«: blõsa* (2) 1 figer; stõn 270; stantan* (1) 145; statæn* 6
Blasinstrument: swegalbein* 1 -- träge bleiben: giswiftÐn* 3
blaß: blas 3; bleih 20 -- übrig bleiben: giwesan* 2; zi leibu
-- blaß machen: bleihhen* 2 werdan; zi leibu wesan
Blässe: bleihhÆ* 8; gelawÆ* 7 -- unbelästigt bleiben: lÆb habÐn
Bläßhuhn: belihha* 1; belihho* 2; horo- -- unverändert bestehen bleiben: zi steti
gans* 5; hotino (?) 1; wazzarhuon* 2? stõn; zi steti stantan
Blatt: õskaffa 5; blat 32; loub (1) 25; -- unverändert bleiben: zi steti sizzen; zi
peina* 1 steti stõn; zi steti stantan
-- Blatt der Weinrebe: wÆnrebablat* 2 -- verschont bleiben von: ubarwerdan* 6
-- Blatt des Weinstocks: wÆnblat 4 -- zurück bleiben: zi leibu wesan
-- Blätter: gifahsæti* 3? bleibend: unfirtÆligæt* 1
-- ein Blatt Papier: skedal* 1 -- am Leben bleibend: zi leibu
-- einzelnes Blatt: peina* 1 bleich: *blaih (lang.); blancus* 2 (lat.-
-- Metall in dünne Blätter schlagen: ahd.?); blank* 8; bleih 20
gislahan* 19 -- bleich sein: bleihhÐn* 6
Blättchen: lebeleia 8 -- bleich werden: bleihhÐn* 6
-- in Blättchen schlagen: zeinen* (2) 6 »bleich« -- »bleich sein«: biblÆhhan* 1;
Blatter: angweiz* 20; angweizo 9; blõtara blÆhhan* 1?
49 Bleiche: bleihhÆ* 8
Blattern: meisa (3) 2 »bleichen«: bleihhen* 2; bleihhÐn* 6
Blattgold: fedelgold 1 »bleichgrau«: bleihgrao* 1
-- mit Blattgold vergolden: fedelgoldæn* »Bleichgrün«: bleihgruonÆ* 1
1 bleiern: blÆwÆn* 4
Blattrand: kant (1) 1? Bleifarbe: blÆfarawa* 1
blau: blõfaro* 15; blahfaro* 1; blõo* 45; bleifarben: blõo* 45
blavus* 1 und häufiger? (lat.-ahd.?); weit- -- bleifarbenes Garn: blÆgarn 1?
faro* 3; weitÆn 42 »Bleigarn«: blÆgarn 1
-- blauer Fleck: bleizza 6; fretÆ 1 »Bleigeißel«: blÆgeisila* 2
-- blaues Gewand: weitÆnrok* 3 Bleiknüttel: blÆkolbo* 11
-- blaues Seidengewand: weitÆnpfellæl* 1; Bleikolben: blÆkolbo* 11
weitpfellæl* 1 Bleikugel -- Geißel mit Bleikugeln: blÆ-
»Bläue«: blõwÆ* 7; bleizza 6 geisila* 2
blaufarbig: blõfaro* 15 Bleipeitsche: blÆgeisila* 2
bläulich: glasafaro* 6; weitÆn 42 blenden: blenten* 7; irblenten* 10; widar-
Blech: blat 32; bleh 59; bort (2) 3 slahan* 10; Vw.: s. blendend
blechern: blehhilÆnÆn* 1; blehhÆn* 2; blendend: fagar 4
blehlÆh* 1 Blendwerk: galstar* 13; gifirlæsida* 1;
»Blechlein«: blehhilÆn* 1 gougal* 5; gougalheit* 3; gougaltuom* 1;
»blecken«: blekken* 5 meinlist* 1?; ougbenti* 2; ougbinta* 1
Blei: blÆo* 18 Blesse -- mit einer Blesse versehen: blas
bleiben: artæn 27; beitæn* 24; bilÆban 34?; 3
bistõn* 27; bistantan* 1 und häufiger?; du- -- Pferd mit einer Blesse: blasros 1
ruhwonÐn* 11; follagõn* 4; follagangan* 4; »Bleuel«: bliuwil* 4
follastõn* 8?; gistantan 21 und häufiger; bleuen: bliuwaræn* 1
gistatæn 27; gistullen* 14; gitwellen* 10; »bleuen«: bliuwan* 24; gibliuwan* 1
giwonÐn* 11; haftÐn 62; langsamæn* 1; sÆn Blick: anasiht 43; anasiunÆ* 1; anawarta* 2;
(2) 1606 und häufiger?; sizzen 333; stõn blik* 28; brõwezzunga* 1; gisiht 72; gisiuni
270; stantan* (1) 145; twellen* 36; ubari- 48; ouga (1) 316
wonæn* 1; werÐn* (2) 70; wesan* (2) -- den Blick zu Boden senken: ni-
12200?; wonÐn* 81; zi leibu werdan; Vw.: s. darsnipfen* 1
bleibend, geblieben -- mit gesenktem Blick: nidarsihtÆg* 3
-- bestehen bleiben: duruhwerÐn* 1; blicken: bisehan* (1) 25; giskouwæn* 10;
follawerÐn* 1; werÐn* (2) 70 luogÐn 12; sehan (1) 561; skouwæn* 96?;
-- bleiben über: ubariwonæn* 1 ubarwartÐn* 3
-- drinnen bleiben: inneliggen* 3 -- blicken über: ubarwartÐn* 3
-- es bleibe dabei: iz giligge zi diu -- mißgünstig blicken: brðnsehæn* 1
-- es bleibt noch übrig: girÆsit blind: blint 97; blintilingon 2
-- es bleibt übrig: ubar daz ist; ubar ist blindgeboren: blintboran* 1
-- fern bleiben: firren* 5 Blindheit: blintÆ 16; muotblintÆ* 1
-- fest bleiben: in steti stõn -- seelische Blindheit: muotblintÆ* 1

538
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
blindlings: blintilingon 2; frabaldlÆhho*; 46; bluot* (1) 2
frabaldo 1 Blutegel: bluotsðga* 1; egala 40
Blindschleiche: blintoslÆh* 10; blintoslÆh- Blutegelsee: egalsÐo* 1
ho* 14; blintslÆhha* 2 »Bluteisen«: bluotÆsarn* 4
blindwütig: õnu redina bluten: bluoten* 7
blinken: glizzinæn* 14 -- frisch bluten: niuwibluoten* 1
blinzeln: blitihhen* 2; skilihen* 13 Blütenbüschel: toldo* 2
-- verliebt blinzelnd: zwinkougi* 1 »Blütentraube«: gibroz* 1
Blitz: blekkezzunga* 7; blekkunga* 2; blik* Bluterguß: bluotrenkÆ 1
28; blikskuz* 2; donarstrõl* 1; donarstrõla* blutfarbig: bluotfaro* 3
8; lougmedili* 2 Blutfluß: bluotfluzzida* 6; bluotruns* 1;
-- mit Blitzen treffen: anablekkezzen* 1 bluotrunst* 1?; bluotsuht* 2
»Blitz«: blikkida* 1 -- an Blutfluß leidend: ubarbluotÆg* 1
blitzen: anablekkezzen* 1; biblikken* 6; Blutgefäß: õdra 29
blekken* 5; blekkezzen* (1) 14; blikken* 2; blutig: bluotag* 4; bluotÆg* 1; bluotÆn* 1
glizzinæn* 14; irblikken* 1; lohezzen* 24; -- blutig färben: bluotigæn* 3 und häu-
Vw.: s. blitzend figer
Blitzen: lohezzæt* 1; lohezzunga* 1; loug- -- blutig machen: bluotagæn* 1; bluo-
medili* 2 tigæn* 3 und häufiger; gibluotagæn* 2; gi-
blitzend: blikfaro* 1 bluotigæn* 1
»blitzfarbig«: blikfaro* 1 -- wieder blutig werden: widarræÐn* 1
»Blitzfeuer«: blikfiur* 5 Blutlauf: bluotruns* 1; bluotrunst* 1?
»Blitzschein«: blikskÆmo* 1 blutlos: õsÐli* 1; urbluoti* 1; urbluotÆg* 1
Blitzschlag: blikskuz* 2; skuz* 7 blutrot: bluotfaro* 3
»Blitzschuß«: blikskuz* 2 »Blutsauger«: bluotsðga* 1
Blitzstrahl: blikfiur* 5; blikskuz* 2; do- Blutschande: fðlhantida 1; missihÆwa* 1
narstrõl* 1; donarstrõla* 8 blutschänderisch: missihÆwit* 1
Block: bloh* 7; fuozdruoh* 19; skuld- Blutstauung: bluotrenkÆ 1
stekko* 1? Blutstein: bluotstein* 6
-- Block um die Füße der Gefangenen: blutsverwandt: sippi* 7
stok 75 -- nicht blutsverwandt: unsippi* 3
»Blöcklein«: blohhilÆ* 7 Blutsverwandtschaft: sippa 32
blöd: tufar* (1) 2; tðfarlÆh* 2 Blutwurz: bibarwurz* 12; fÆgwurz* 11?;
Blödsinn: tðfarheit* 2 frÆwurz* 3; turnella 14
blöken: blõen* (2) 1; blõzen* 4; rÐren* 4 Blutzeuge: gijihtõri* 2
Blöken: blõunga* 1; blõzunga* 2 Bock: bok* 28
blond: fahsfalo* 1? -- vom Bock: bokkisk* 1; bukkÆn* 3
bloß: bar* (1) 24; *blauz (lang.); *blutt? -- von Böcken: widarÆn*? 2
(lang.); ein (1) 1829; einfalt 15; ekkorædi* Bock...: bokkisk* 1; boklÆh* 1; bukkÆn* 3
(2) 9; ekkorædo 182? »bocken«: bokkæn*? 1
Bloßheit: *barÆ? Böcklein: bukkilÆn* 9
bloßlegen: intbaræn* 4; nakkotæn* 1 Bocksbart: bokkesbart* 4
bloßstellen: baræn* 4; gibaræn* 2 Bocksdorn: tragant* 3
blühen: bluoen* 18; bluomæn* 8; gibluoen* Bockshaut: bokkeshðt* 1
2; gruoen* 8; gruonÐn* 8; Vw.: s. blühend »Bockshaut«: bukkeshðt 1
blühend: giruorÆg* 3 Bocksleder: bokkeshðt* 1; bukkeshðt 1;
Blume: bluoma* 10; bluomo 46 irah 16
-- Blumen pflücken: bluomæn* 8 Boden: asterÆh* 2; bodam* 34; dil 17; dili
-- mit Blumen versehen: bluomæn* 8 3; dilla* 11; dilo 11; erda 568; erin 7; estrÆh
Blumenfeld: bluomlenti* 1 22; grunt 25; herd* 13?; molta (1) 13
Blumenfest: flærðntuld -- am Boden liegen: nidarliggen* 3
Blumengarten: bluomgarto* 1 -- den Blick zu Boden senken: nidar-
blumengeschmückt: bluomfÐh* 1 snipfen* 1
blumenreich: bluomlÆh* 2 -- den Boden bearbeiten: giartæn* 2
Blut: bluot (2) 124; trær* 2 -- Ertrag des Bodens: wuohhar* 56
-- Blut vergießen: bluot slÆzan -- harter Boden: *gald (lang.)
-- Farbe des Blutes: bluotfarawÆ* 1 -- mit dumpfem Ton zu Boden fallen:
-- frisches Blut: niuwibluot* 1 *blumfen?
-- mit Blut bespritzen: bluotigæn* 3 und -- salziger Boden: salzsutta* 4
häufiger -- sich zu Boden neigen: nidarhangÐn* 6
Blutader: bluotõdra* 1 -- Umbrechen des Bodens: brõhhunga* 4
Blutbad: slahta (2) 31 -- zu Boden bringen: bisleifen* 6
blutdürstig: firinlÆh 2 -- zu Boden schleudern: nidarstæzan* 1
Blüte: blosem (lang.); bluoma* 10; bluomo -- zu Boden sehen: nidarsehan* 4

539
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
Bodenfrost: gruntfrost* 1; gruntfrosto* 1 læs (1) 16; nÆdÆg* 9; nÆdÆgo 1; skadal* 7;
bodenlos -- bodenlose Tiefe: gruntlæsÆ* 1 ubil (1) 396; ubillÆhho* 1; ubilo 72;
Bodenpflege: artunga* 2 ubilwillÆg* 7?; ungireht* 7; ungiwar* 11;
Bodensatz: hefa* 1 und häufiger?; hefo* unguot 11; unkustÆg* 16; unreht (1) 160
(1) 3?; hepfa* 7; truos* 1; truosah* 2; -- böser Anschlag: ungirõti* 1
truosana 26; *truosin? -- böser Gedanke: funtannissa* 1
-- Bodensatz im Olivenöl: oleitruosana* -- böser Geist: durs* 11; tiufal* 151
2 -- böser Leumund: unliumunt 13
-- Bodensatz vom Olivenöl: olihefo* 2; -- böser Ruf: unliumunt 13
olitrestir 3; olitruosana* 4 -- böser Waldgeist: skrato* 22; skraz* 4;
Bodensee: BodamsÐo* 1 skrez* 5; skrezzo* 2; slez 2; slezzo 3
Bogen: biogo* 18; bogo 34; rÆga 6; swibogo -- böser Wille: ubilwilligÆ* 3; ubilwillo* 1
53 --»böser Rat«: balorõt* 1
Bogenbehälter: bogenhuot 1 Böser: ubiltuonto* 1; warg* (1) 3
Bogenbohrer: drõÆsarn* 2 Böses: abuh* (2) 19; õkust 51; arg (1) 18;
Bogenfutter: bogafuotar* 6 õslahta* 1; õswih* 16; õswihhanÆ* 1; balo
»Bogenlied«: gartsang* 11 (1) 40; balo* (2) 2; leid (2) 85; sÐr (1) 99;
Bogenschütze: bogatrago* 1; selbskuzzo* ubil (2) 147; ubilÆ 64; unreht (2) 225
1; skuzzo* 7 -- auf Böses sinnen: fõrÐn 30
Bogensehne: senawa* 36 -- Böses aussinnen: skrod skrodÐn
»Bogenträger«: bogatrago* 1 -- Böses ersinnen: zirõtan* 1; zuorõtan* 1
Böhmen (M. Pl.): BÐheima 2; BÐheimi 1 -- Böses planen gegen: anarõtan* 3; zi
Bohne: bæna 14; pfasæl* 1 ubile suohhen
Bohnenbrei: bænbrÆ 1 -- Böses reden: ubilkæsæn* 1
Bohnenkäfer: bænwibil 1 -- Böses tun: anatuon* 36
Bohnenkraut: feldkwenela* 52; gartkwe- -- Böses zufügen: anatuon* 36
nela* 11; kunil* 1 und häufiger?; kwenela* -- das Böse wollen: in abuh wellen
55 -- ins Böse kehren: abuh kÐren; in abuh
bohren: boræn* 9; holæn* (1) 9 kÐren
Bohrer: bora (1) 1; bursicus 1 (lat.-ahd.?); -- ins Böse verkehren: abuh kÐren
nabagÐr 27; nabagÐro* 1; wimil* 1 -- sich zum Bösen verführen lassen:
-- kleiner Bohrer: nabagÐrlÆn* 2 giswÆhhan* 28
Bohrloch: *boro (lang.) Bösewicht: bæsiwiht* 1; lõgõri* 2; ubilwiht*
Bohrmehl: urbora* 4 1
Bolzen: bollo (1) 1; boltio*? 1 und häu- boshaft: argwillÆg* 10; fratõtlÆhho* 1 (?);
figer (lat.-ahd.?); bolz (2) 55; skubil* 2 ubil (1) 396; ubillistÆg* 1; ungiwõr* 4
Boot: flæzskif* 12; kan* 1; nahho* 3 -- boshafte Tat: ubiltõt* 14
-- mit der Ruderstange fortbewegtes Bosheit: arglist* 2; argwilligÆ 3; argwillo* 2;
Boot: skaltih* 1; skaltilskif* 1; skeltil* 43 balo (1) 40; balorõt* 1; guotalæsÆ* 2; nÆd
Borchschwein: barug 22 42; ubilÆ 64; ubilwilligÆ* 3; ubilwillo* 1;
Bord: bordum* 2 (lat.-ahd.?) unkust* 21; unreht (2) 225
Bordell: huorhðs 44; huorhðsilÆn* 1 »böslich«: bæslÆhho* 1
Borg -- auf Borg: lÐhanlihhðn* 1 böswillig: argdõhtÆg* 2; argwillÆg* 10;
borgen: antlÐhanæn* 2; giwantalæn* 2; int- argwillÆgo* 1; nÆdÆg* 9; ubilwillÆg* 7?; un-
lÐhanæn* 4; lÐhanæn* 2 gibrðhhi*
Borke: rinta 39 Böswilligkeit: argdõhtigÆ* 1; argwilligÆ 3;
Born: brunno 54 argwillo* 2; ubilwilligÆ* 3
Borretsch: skaraleia* 18 Bote: ambasciator* 1 und häufiger? (lat.-
Börse: bursa (2) 3; bðtil 12; kiot 2 ahd.?); õruntboro* 2; *Ðr (3); frÆboto* 2;
Borste: burst* (1) 15; burst* (2) 4; bursta frummõri* 1; furiboto* 1; gistato* 1; kun-
11; hõr (1) 40 dõri* 7; *skario (lang.); sunniboto 2; trðt-
Borstenkamm: burst* (2) 4 boto* 1
borstig: burstag* 1; burstahti 1; burstÆg* 2; -- als Bote: botolÆh* 2
burstoht* 1; rðh* 33; zatoht* 2 -- durch Boten antworten: inbotæn* 1
Borte: lista* 1 (lat.-lang.); lÆsta 16 -- reitender Bote: pfarifritõri* 1
-- mit einer Borte versehen: bortæn* 1; »Bote«: boto 84; mezboto* 1
burten* 1 »Botenehre«: botinÐra* 1
»Borte«: borto 27; brort* 12 Botschaft: ambasciaria* 1 und häufiger?
Bortfaden: burtifadam* 1 (lat.-ahd.?); ambasciata* 1 und häufiger?
böse: abuh (1) 46; abuhi* 1; õkustÆg* 2; arg (lat.-ahd.?); õrunti 34; bibot 38; botaskaf*
(2) 77; argo 1; argwõni* 1; argwillÆg* 10; 20; inbot 17
armalÆh* 17; balwÆg* 1; firfluohhan* (2) 3; -- eine Botschaft übermitteln: botaskaf
firinfol* 12; frafali* 35; fratõtÆg 4; guotalæs* trÆban
5; irfluohhan* (2) 1; leid (1) 50; lezzi* 4; -- gute Botschaft bringen: guotspellæn* 1

540
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
-- mit Botschaft: *õruntes? Bratrost: harst 10; harsta (1) 5
-- ohne Botschaft: unõruntes* 1 Bratspieß: spiz (2) 40
Bottich: botega* 13; kuofa 37 Bratwurst: brõtwurst 4
brach -- brach liegen lassen: gileggen* Brauch: frænogiwonaheit* 1; gawarfida* 2
24; Vw.: s. brachliegen (lang.); giwona* 10; giwonaheit* 25?; giwo-
Brache: brõhha* (1) 3; *treis?; waridus* 1 naheiti* 6 und häufiger?; giwonida* 2; situ
und häufiger? (lat.-ahd.?) 110; wÆsa* (1) 80
»brachen«: brõhhæn* 4 -- nach gehörigem Brauch: situlÆhho* 3
Brachfeld: brõhhÆ* (1) 1; legarhuoba* 4? -- öffentlicher Brauch: frænogiwonaheit*
»Brachkraut«: brõhkrðt* 2 1
Brachland: egerda 1 »Brauch«: brðh* 1
brachliegen: giresten* 9 brauchbar: biderbi (1) 25; brðhhantlÆh* 1;
Brachmonat: brõhhæd* 1; brõhmõnæd* 6? gifuorsam* 5?; guot (1) 862; nuzlÆh 1;
Brachse: brahsa* 6 nuzzi* 26
Brachsen: brahsina* 2; brahsma*; brah- »brauchbar«: brðhhi* 2
smo* 3?; brasina* 2 (lat.-ahd.?); brasma* 3 Brauchbarkeit: tðr 1
(lat.-ahd.?); bresma 4 brauchen: bidurfan* 47; brðhhan* 21;
»Brachvogel«: brõhfogal* 15 brðhhen* 14; durfan* 52; durftigæn* 8;
Bracke: braco* 5 (lat.-ahd.?); brakko (2) nætdurft wesan; skulan* 1064
17 -- etwas brauchen: durft sÆn
Bräckin: brekka* 2; brekkin* 10; brekkin- -- jemanden brauchen: nætdurfti habÐn
na* 3 »brauchen«: ebanbrðhhen* 1
Brand: brant 65; *bruni (lang.); brunst* 11; Braue: brõwa 14
fiur 182; gihei 6; giheia* 1; heibrunst* 2; -- Zwischenraum zwischen den Brauen:
intbrennunga* 1; inzentida* 1; zuntida* 1; wetanbrõwa* 1
zuntisal* 1 brauen: *breowan (lang.)
-- in Brand geraten: inbrinnan* 10 Brauer: briumeistar* 1; briuwino* 2
-- in Brand setzen: zunten* 15 Brauhaus: briuhðs* 1
Brand (eine Pflanzenkrankheit): wintbrant* »Braumeister«: briumeistar* 1
6 braun: brunicius* 1 (lat.-ahd.?); brunicus* 2
Brandeisen: brennÆsarn* 15; dewil* 2; de- (lat.-ahd.?); brunus 1 (lat.-ahd.?); erpf* 2
wo* 1 -- braun sein: gisalawen* 2
branden: swebÐn* 8; zessæn* 4; zisamane- -- Brauner Milzfarn: steinbrehha* 18;
wallan* 1 steinfarn 43; widartõt* 2
-- brandend aufbrausen: walzæn* 5 »braun«: brðn (1) 22; brðnfaro* 3
Brandgeruch: brunnido* 2 Bräune: gulla (1) 2?; gullÆ 1?; gullo 1?;
Brandhitze: heibrunst* 2 worgunga* 1
»Brändlein«: brentilÆn* 2 Braunelle -- Kleine Braunelle: wuntkrðt*
Brandmal: hantmõli 2; lÆhzeihhan* 1 6
-- Brandmal am Körper: lÆhmõli* 1 »bräunen«: brðnen* 1
brandmalen: anamõlen* 4; gianamalÐn 1 »braunfarben«: brðnfaro* 3
brandmarken: anagibrennen* 2; anakun- »Braunfell«: brðnpfelli* 1; brðnpfellol 2
dæn* 1 braungelb: elo (1) 16; falo 39
Brandopfer: brantopfar* 3; brennifrisking* »Braungold«: brðngold* 1
1; firbrennida* 2; firbrunnan opfar »Braunpferd« (eine Pferdeart): brðning* 2
-- vollkommenes Brandopfer: albrant- braunrot: brðnræt 4; ræt (1) 120
opfar* 1; alfirbrennopfar* 1 »Braunröte«: brðnrætÆ* 1
Brandpfeil: ballestar* 5 braunviolett: brðn (2)? 1
Brandscheit: brant 65 Braunwurz: bænwurz* 2; druoswurz* 39
Brandstätte: darra* 4 »Braupfanne«: briupfanna* 3
Brandstiftung: inzuntida 5; inzuntunga 2; brausen: blahhisæn* 1; brahten* 13; dio-
zuntida* 1 zan* 32; dæsæn* 3; limman* 2
Brandung: ebbunga* 1; zessa* 19; zessæd* Brausen -- das Brausen des Meeres:
1; ziswerbantÆ* 2 zessæd* 1
Brasse: brahsa* 6; Vw.: s. Brassen Braut: brðt (1) 38; brðtin* 1; gimahala* 4;
Brassen: brahsina* 2; brahsma*; brahsmo* trðtdiorna* 1
3?; bresmo* 1 -- auserwählte Braut Gottes: trðtdiorna*
Bratbirne: brõtbira* 1 1
braten: brõtan* 14; gibrõtan* 1; giroupen* -- Braut des Sohnes: bruta 2 (lat.-ahd.?)
1; hersten* 13; intkeinen* 1; ræsten* 19; -- zur Braut nehmen: mahalen* 2
roupen* 8; siodan* 21; sweizen 3 Brautbett: brðtbetti* 5
Braten (M.): brõt 5; brõto 42; spizbrõto 9 »Brautbitter«: brðtbitil* 1
-- Rippenstück zum Braten: ribbibrõto* 2 Brautführer: brðtbitil* 1; brðtiboto 6;
Bratpfanne: ræstpfanna 9 drohtingus* 1 (lat.-lang.); troctingus* 1 (lat.-

541
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
lang.); truhtigomo 1; truhting* 7 -- gemäßigte Breite: metamðnskaft* 3
Brautführerin: heimbringa* 1 -- mittlere Breite: metamðnskaft* 3
Brautführung: framhÆwunga* 1 »Breite«: gibreita* 3?
Brautgabe: meta 27 und häufiger? (lat.- breiten: breiten 48; wÆtbreitæn* 1
lang.); mÐtfio* 3 (lang.); widamo* 10 »breiten«: forabreiten* 2; gibreiten* 32
-- als Brautgabe gegebene Dienerin: Bremse (F.) (2): bÆa 12; brema* (2) 2;
widamdiu* 1 bremma 2; bremo (1) 40; brimissa 3; flioga*
-- als Brautgabe gegebene Dienerinnen: 27
widamhÆwun* 1 »Bremsenstätte«: bremostal* 1
»Brautgabe«: brðtgõba* 1; brðtigeba* 6 Brennkraut: brennikrðt 3
Brautgabengesetz: widamÐwa* 1 Brennbolzen: brant 65
»Brautgabenhörige«: widamhÆwun* 1 »Brenne«: brinna* 1
»Brautgabenmagd«: widamdiu* 1 Brenneisen: bolz (2) 55; brant 65; bren-
Brautgemach: bettikamara* 10; brðtika- nÆsarn* 15; bultio 15 (lat.-ahd.?); dewil* 2;
mara* 4; brðtikeminõta* 1 dewo* 1; kantar* 3?; kantari* 9?
»Brautgesang«: brðtisang* 1 brennen: bluhhen* 1; brennen 61; brinnan*
Brautgeschenk: brðtgõba* 1; brðtigeba* 6 46; *brinnan (lang.); eiten* 4; gluoen* 12;
Brautgürtel: magadgurtila* 1 hizzæn* 6; swedan* 2?; swelzan* 1; swÆdan*
»Brauthaus«: brðthðs* 1 (?) 1?; swilizzæn* 3; zuntÐn* 3; Vw.: s.
Bräutigam: brðtigomo 34; brðtigoum* 4; brennend
brðtigoumo* 2; gimahalo* 1 Brennen: branthõr?; brinna* 1; hei (2) 3;
Brautjungfer: brðtbotega* 1 heia* (1) 6
Brautkammer: brðtikamara* 4 »Brennen«: brunnido* 2; brunst* 11
»Brautlauf«: brðtlouft* 31 brennend: heiz (1) 44; heizmuotÆg* 2
Brautleute: hÆwun* 7? -- vor Eifer brennend: ernusthaft* 8
Brautlied: brðtilob* 1; brðtisang* 1 -- brennende Kohle: gluot 7
»Brautlob«: brðtilob* 1 -- Brennender Hahnenfuß: wazzarseim*
Brautstuhl: brðtistuol* 4 1
»Breche«: brehha* 1 Brennessel: eitarnezzila* 22; græznezzila*
Brecheisen: stikkil* 2 und häufiger? 3; nezzila 49; nezzilÆn* (2) 1; nezzilwurz* 5
brechen: brachare 1 (lat.-ahd.?); brõhhæn* -- Große Brennessel: nasawurz* 2; nez-
4; brehhan* 62?; *brehhan (lang.); broh- ziwurz* 11
hisæn* 1; brohhæn* 2; danabrehhan* 1; -- kleine Brennessel: habarnezzila* 8
firbrehhan* 53; firslÆzan*; irskeinen* (2) 6; »Brennhitze«: brunnihizza* 1
krahhen* 2; krahhæn* 6; slÆzan 44; untar- Brennholz: griobo* 5; spah 9; spahhahi 1
brehhan* 3 21; weihhen* 28; zilæsen* 20; -- ein Haufen Brennholz: stokkahi* 1
Vw.: s. gebrochen »Brennopfer«: brennifrisking* 1
-- Brechen: brehhunga* (1) 1; gibruht* 2 Brennstoff: inzuntisal* 1; zinsilunga 4
-- die Gesetze brechend: Ðwazislizzi* 1 »Brennwurz«: brenniwurz* 6
»brechen«: bibrehhan* 1; gibrehhan* 4 Bretonen: Bretton* 1
-- »Brechen«: brõhha* (1) 3 Brett: bordum* 2 (lat.-ahd.?); bret 21;
Brecher: *brihhil (lang.) bretto* 1; dil 17; dili 3; dilla* 11; dilo 11;
Brechung: brõhhunga* 4 gibret 11; zabal 14
Brei: bolz (1) 13; brÆo 37; gÆselitze* 1; -- aus Brettern: gisðlit; gisðlit*
horo 50 -- Brett aus Kienholz: pehskeida* 1
-- dicker Brei: pap* 1 -- mit Brettern belegen: gidillæn* 1
breiartig -- breiartige Speise: zuomuos* 1 -- mit Brettern versehen: tafalæn* 1
und häufiger?; zuomuosi* 19? »Brett«: gibretta* 5; gibretto* 3
-- breiartige Zukost: zuomuos* 1 und Brettergerüst -- auf einem Brettergerüst
häufiger?; zuomuosi* 19? oder einer Hürde tragen: biskilben* 1
-- breiartiges Gericht: zuomuoslÆn* 1 Bretterwand: dilo 11
Breichen: sufmelo* 1; sufmuos* 1; suf- Bretterwerk: gibret 11; gidili* 1; gitafali* 2
muosi 2; sufmuosilÆn* 3 »Brettlein«: britelÆn* 3
breit: braidus* 1 (lat.-lang.); breit 33; Brettspiel: zabal 14
breitlÆh* 1; rðmi 9; wÆt* 49; wÆto* 26 -- Brettspiel mit Würfeln: wurfzabal* 16
-- breit werden: breitÐn* 7 -- Stein im Brettspiel: zabalstein* 3
-- breites Oberkleid: ærõl 6 Brezel: brezila* 4; brezita 6; brezitella 6
-- gleich breit: ebanbreit* 1 Brief: brief 22; epistula* 2; sentibuoh* 1;
-- weit und breit: wÆto* 26; wÆton* 1 skrib* 3; skrift* 42
»breit«: breitlÆhho* 1 »Briefbuch«: briefbuoh* 2
Breitaxt: brõdacus 1 Brieflein: briefilÆn* 3
Breite: braida 6 und häufiger? (lang.); bringen: anabringan* 20; brengen* 7;
braidella 2? (lat.-lang.); breitÆ 16; gispreitÆ* bringan 331; duruhbringan* 2; ebanbringan*
1; wÆtbreitÆ* 2; wÆtÆ* 45 2; frambringan* 32; fuoren* 116; gifieren*

542
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
10; gihalæn* 80; gikÐren* 35; gileiten* 33; gen: jihten* 3
gisezzen* 98; gituon 349; giwenten* 19; -- zur Einsicht bringen: darazuobringan*
inbringan* 2; kÐren 115; leiten 165; senten 4
269; tragan (1) 163?; tuon 2532?; wÆsen* 23; -- zur Gärung bringen: gisðrÐn 3
ziohan 134; zuofuoren 4 -- zur Ruhe bringen: stillen 15
-- ans Licht bringen: giougen* 41 -- zur Umkehr bringen: bikÐren* 97;
-- auf den rechten Weg bringen: zi we- irkÐren* 5; wenten* 81
ge bringan -- zustande bringen: bringan 331; duruh-
-- bringen in: stæzan in frummen* 6; duruhtuon* 17; gituon 349;
-- bringen vor: biforabiotan* 1 irkoboræn 4; zisamanetuon* 2; ziugæn* 3
-- dahin bringen: darazuobringan* 4; gi- -- Gesundheit bringend: *gisuntlÆh?
fuoren* 7?; lokkæn* (1) 39 -- Erlösung bringendes Opfer: wizzæd-
-- dazu bringen: anabringan* 20 opfar* 2
-- Entscheidung bringen: gilidæn* 1 -- Heil bringend: heiltraganti
-- Gefahr bringen: zõla wesan -- Tod bringend: tæd traganti
-- gute Botschaft bringen: guotspellæn* 1 -- Unnützes bringend: unnuzzi traganti
-- Heil bringen: heilbringan* 1 -- Vergessenheit bringend: õgezzalÆn* 1
-- in Aufruhr bringen: werran* 10 -- Wolken bringend: wolkanmahhÆg* 1
-- in Erfahrung bringen: gifregnan* 1? Bringer: leitent* 1
-- in Gärung bringen: jerien* 7 Briten: Britlandõra* 2; Brittanõra* 1
-- in Gefahr bringen: freisæn* 4 Bröckchen: brukkilÆ* 2; kernilÆn* 1
-- in Gegenüberstellung bringen: inga- bröckeln: brohhæn* 2
ganstellen* 1 »brocken«: gibrokkæn* 2
-- in Schande bringen: biskemen* 1 Brocken: bizzo (1) 17; brokko* 1; bræ-
-- in Sicherheit bringen: statæn* 6; ste- sama* 15; skliero* 1; stukka* 3; stukki 52
den* 4 Bröcklein: brukkilÆ* 2
-- in Übereinstimmung bringen: giein- brodeln: Vw.: s. brodelnd
muoten* 2; girerten* 4; rerten 13; zisama- brodelnd: stredawallÆg* 1
nererten* 1 -- heiß brodelnd: stredawallÆg* 1
-- in Unordnung bringen: firwerran* 5; Brodem: brõdam* 3
giirren* 99 Brokat: blahmõl* 1
-- in Verwirrung bringen: giirren* 99; brokatartig: gipflðmæt*
irren 36; werran* 10 brokaten: pflðmlÆh* 2
-- ins Verderben bringen: werten* (1) 3 Brokatwirker: pflðmõri* 2
-- ins Wanken bringen: weggen* 29 Brombeerbusch: brõmberibusk* 1
-- nahe bringen: ginõhen 4 Brombeere: brõmberi* 17; brenbrõma 1;
-- sich aus der Fassung bringen lassen: huntesberi 8?; swarzberi* 9; swarzwurz 6?
missihabÐn* 3 Brombeergesträuch: brõmahi* 4
-- Teilung bringen: gilidæn* 1 Brombeerlaub: brõmloub* 3
-- unter Leute bringen: mõren 26 Brombeerstrauch: brõma 54; brõmo 4;
-- vor Augen bringen: ougen* (1) 182 brema (1) 6; hiofa* 8
-- vor Gericht bringen: dingæn (1) 25 bronzieren: giÐren* (2) 1; giÐræn* (2)
-- Wolken bringen: wolkanæn* 1 Brosame: bræsama* 15
-- zu Boden bringen: bisleifen* 6 »Broß«: broz* 9; *broz (lang.)
-- zu einem Ende bringen: entæn 38? Brot: bræt 122; fohhenza* 13; fokenza* 1;
-- zu Fall bringen: bifellen* 24; bi- leib (1) 17
skrenken* 12; bisturzen* 13; fellen* 8; gi- -- Brot der Armen: spentbræt* 1
fellen* 1; giunslihten* 1; irfellen 34; sturzen -- gemeines Brot: leigenbræt* 1; liutbræt*
26 1
-- zu Tode bringen: mit tædu weigen -- gesäuertes Brot: billa* 1; irhaban brot
-- zum Abfall bringen: dõrabakÐren* 1; -- gesegnetes Brot: oblegi 24
wenten* 81 -- hartkrustiges Brot: stehhiling* 1
-- zum Abschluß bringen: bisliozan* 27 -- in der Brotform gebackenes Brot:
-- zum Geständnis einer Sache bringen: kanstella* 2
gijihten* 3 -- längliches Brot: struzzil* 4?
-- zum Schmelzen bringen: zilõzan 11 -- ungesäuertes Brot: billa (=Fehlüber-
-- zum Schwären bringen: werten* (1) 3 setzung); derbbræt 2?; derbi bræt; platta-
-- zum Schweigen bringen: gisweigen* muos* 3
15; stillen 15; sweigen* 1 Brot...: brætÆn* 1
-- zum Stillstand bringen: gistellen* 4 Brotart -- eine Brotart: kanstella* 2
-- zum Tönen bringen: lðten 36 Brotbäcker: brætbekko 5
-- zum Weichen bringen: danawenten* 7; Brotbäckerin: brætbekka* 2; brætbekkerin*
irwenten* 41 1; brætbekkila* 1
-- zum Zugeständnis einer Sache brin- Brötchen: bougbræt* 1; kuohhilÆn* 9;

543
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
kuohhilo* 1; kuohho* 9 Brunnenkresse: brunnekresso* 11; gart-
Brotform -- in der Brotform gebackenes kresso* 3; kressa* 3; kresso (2) 78; ræt-
Brot: kanstella* 2 lõhha* 4?; wazzarkresso* 2; wildÐr kresso;
»Brotgewürz«: brætwurz* 13 wildkresso 11
»Brotkraut«: brætkrðt* 1 Brunnenstange: brunnekrõpfo 2; galgraha
»brotlos«: brætilæs* 1 1
Brotmehl -- aus Brotmehl: brætÆn* 1 Brunnentrog: wazzartrog* 4
Brotpilz: brætswammo* 1 »Brunst«: brunst* 11
Brotring: brætring* 3 brünstig: reinisk* 6
Brotschnitte -- eingetauchte Brotschnit- »Brüsch«: brusk* 2
te: suppa 3 (lat.-ahd.?) Brust: brust (2) 82; foraherzida* 1; furi-
Brotschwamm: brætswammo* 1 herza* 3; furiherzi* 1; furiherzida* 1; in-
Brotsorte: brætkunni* 1 brust* 1; mamma* 1; manzo* 1; tila* 8;
Bruch (M.) (1): broh* (2) 2; bruh 6; gi- tutta 14; tutti 5; tuttilÆn* 13; tutto 5
bruht* 2; gÆl 1; hæla 5; untarbrohhanÆ* 1; -- säugende Brust: mamma* 1
untarbruh* 1; untarbrust* 2 Brustband -- sich das Brustband an-
-- an einem Bruch leidend: gÆloht* 1 legen: brustbentilæn* 1
Bruch (M.) (2): bruoh* (2) 10; bruohhahi* Brustbein: brustbein 1; brustbeini* 4;
1 brustleffil* 18
brüchig: skimbalag* 3 Brustbinde: brustbinta* 2; brusttuoh* (1) 4
bruchleidend: hæloht 21 Brüstchen: luntussa 1
»bruchleidend«: gÆloht* 1 brüsten -- sich brüsten: geilÐn* 2
Bruchstelle: bruh 6 -- sich brüstend: ubarmuotlÆh* 4
Bruchstück: bruh 6 Brustgeschirr -- Brustgeschirr des Pfer-
Brücke: brugga 23 des: forabuogi* 2
-- eine Brücke schlagen: brukkæn* 1 Brustharnisch: brunna 30; brunnÆ* 3 und
»brücken«: brukkæn* 1 häufiger; halsberg 9
Bruder: bruoder 156; girefo* 1 Brusthöhle: furiherzi* 1?
-- Brüder: gibruoder* 2 »Brustkleid«: brustgiweri* 1?; brustgiwerÆ*
-- echter Bruder: erkanbruoder* 1 1?
-- leiblicher Bruder: girefo* 1 Brustknochen: brustbein 1; brustbeini* 4
brüderlich: bruoderlÆh* 2; bruoderlÆhho* 1; »Brustlappen«: brustlappa 3; brustlappo 1
gileganlÆhho* 1 Brüstlein: brustilÆn* 2; luntussa 1
Brüderlichkeit: bruoderskaf* 5 Brustpanzer: brunna 30; brunnÆ* 3 und
Brudermörder: bruodersleggo* 5 häufiger; brustrok* 9
brudermörderisch: bruodersleggi* 2 Brustriemen: forabuogi* 2; furibuogi* 16
Bruderschaft: bruoderskaf* 5 »Brustrock«: brustrok* 9
»Brudersohn«: bruodersunu* 3 Brustschild: brustfano* 3; brustflek* 1;
Brühe: brod 17; *brod (lang.); jussal* 8; brustgiweri* 1?; brustgiwerÆ* 1?
sod* 2; souf 1; sðfilÆn* 1; sufmuos* 1; Bruststück: brustbeini* 4; brustbrõto* 3;
sufmuosilÆn* 3; *supfa? (lang.) brustilÆn* 2
-- in Wasser oder Brühe sieden: ðz- Brusttuch: bentil* 12; brustfano* 3; brust-
smelzen* 2 flek* 1; brusttuoh* (2) 1
Brühl: brogilus* 15 (lat.-ahd.?); bruoil* 2 »Brusttuch«: brusttuoh* (1) 4
Brukterer (Pl.): Bructeri* 1 (lat.-ahd.?) Brustwarze: tutta 14; tutti 5; tuttilÆn* 13;
brüllen: bellæn* 4; bilæn* 1; brõmen* 1; tutto 5; tuttðnhoubit* 1; warza 55; *zizza
breman* (1) 3; bullæn* 2; giluoen* 1; ginÐn (lang.)
(1) 34; grisgrimmæn 10; gurgilæn* 2; Brustwehr: antfahta*? 1; brustwera* 2;
irruhen* 2; jðfen* 1; luoen* 15; rÐren* 4; brustweri* 2; brustwerÆ* 21
riozan* 31; rohæn* 2; ruhen* 2 »brüten«: bruoten 22
Brüllen: gremizzÆ 4; gremizzigÆ* 1; gremiz- »Brüten«: bruotisal* 1
zæd* 2; gremizzunga* 3; luonissa* 1; lu- Bruthenne: bruothenna 7
ounga* 3; rohunga 2; ruhit* 6 Brutkapaun: bruotkappo 1
brummen: irgremmizzæn* 3; irgrisgrimmæn* Bruttier (Pl.): Brezzon*? 1
1; irgrusgrimmæn* 1; limman* 2; liudæn 16 Buch: briefbuoh* 2; buoh 153; giskrift* 12;
brunftig: brunftÆg* 1 libel* 10
Brünne: halsberg 9; halsberga 8 -- Behältnis für Bücher: buoharka* 1
»Brünne«: brunia* 7 (lat.-ahd.?); brunna -- Buch der Bußen: suonbuoh* 2
30; brunnÆ* 3 und häufiger; brunnirok* 2 -- Buch der Geschichte: gitõtskrift* 1
Brunnen: brunno 54; pfuzza* 10; pfuzzi 20; -- Buch der Priester: Ðwawartbuoh* 1
*puzza (lang.); wazzargalgo* 1? -- Buch des Auszugs: ðzfartbuoh* 2
-- Schöpfvorrichtung am Brunnen: waz- -- Buch des Lebens: lÆbbuoh* 2
zargalgo* 1 -- Buch der Geschlechter (Genesis):
»Brunnenhaken«: brunnekrõpfo 2 kunnobuoh* 1

544
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
-- Menge der Bücher: buohkamarÆga gibuntilÆn 22; gidinga* 21; gifuogida* 19;
follÆglÆhhÆ gifuogsamÆ* 1; gimeinmuotigÆ* 1; gizumft*
Buchblatt: buohblat* 1 38; skoub* 15; urkundi* 42
Buche: (birka 31); buohha 41 -- einen Bund schließen: giwõren* 14
Buchecker: buohhila* 1 -- Stifter des Bundes: erbiskrÆbo* 1
Buchel: buohhila* 1 Bündel: bæza 3; bæzo 5; burdilÆ* 1; burdin
»Büchel«: buohhila* 1 45?; buskila* 1; fazza 7; garba 27; gibunt*
buchen (Adj.): buohhÆn* 7 1; gibuntil* 3?; gibuntila* 1 und häufiger?;
Buchen...: buohhÆn* 7 gibuntilÆn 22; gibuntilo* 1 und häufiger?;
Buchenholz -- aus Buchenholz: buohhÆn* gifazzidi* 2; giler* 1?; glenna 1; hantfol (1)
7 3?; resta* (2) 3 (lat.-ahd.?); rikkula* 3;
Bücherschrank: buoharka* 1; buohfaz* 1; wisk* 1
buohskrÆni* 1 -- Bündel aus Stroh: wisk* 1
Buchfutter: buohfuotar* 1 »Bündelein«: buntilÆn* 1
Buchgelehrsamkeit: buohgiwizzida* 1 »bündeln«: bibuntilæn* 1
buchgelehrt -- nicht buchgelehrt: ur- bündig -- kurz und bündig: spuotÆgo* 32
buohhi* 1 Bündnis: gifuogida* 19; gifuogsamÆ* 1;
Buchkammer« -- »wie in einer Buch- sippa 32; triuwa* 70; wõra* (2) 8; winiskaf*
kammer«: buohkamarÆg* 1 11
»Buchkammer«: buohkamara* 17 -- ein Bündnis schließen: gieiden* 3
»Buchkunst«: buohlist* 2 Bundschuh: bantsok* 1 (?)
Büchlein: libel* 10 »Bunge«: bungo 8
»Buchmacher«: buohmahhõri* 1 bunt: fedarfÐh* 1; fÐh (1) 20; flekkohti* 7;
»Buchmeister«: buohmeistar* 2 giggilfÐh* 2; managfarawilÆh* 1; missifaro*
Buchs: buhs 3 23
Buchsbaum: buhs 3; buhsboum 14 -- bunt Gemaltes: mõlizzi 5
»Buchschrein«: buohskrÆni* 1 -- bunt gewebt: gihimilæt*; gipflðmidæt*
»Buchschrift«: buohskrift* 1 -- bunt machen: fÐhen* (1) 8
Büchse: buhsa 14; truha 13 -- bunt sprenkeln: fÐhen* (1) 8
Buchstabe: buoh 153; buohstab 43; linnol -- buntes Gewand: polimid* 1
4; riz 9; runa* 1 (lat.-ahd.?); rðnstafa* 1 -- buntes Tuch: fezlahhan* 1?
und häufiger? (lat.-ahd.?); skrift* 42 buntfarbig -- buntfarbig sein: pflðmidæn*
Buchstabenzeile: buohstabzÆla* 1 1
»Buchtruhe«: buoharka* 1 buntgewebt: fedarfÐh* 1; gipflðmidæt
Buckel: blehhilÆn* 1; hofar* 24 -- buntgewebtes Gewand: giggilfÐhrok* 5
»Buckel«: buggila 7; bukkula* 7 Buntheit: fÐhÆn 6; missifarawÆ* 1
Buckela: buggila 7 Buntspecht: fÐhspeht* 1
»buckeln«: bukkilæn* 1 Bürde: burdin 45?; fazza 7; gifazzidi* 2;
Buckelschild: bukkula* 7 soum (2) 19; tragunga* 1
bücken: *bukken (1)?; nidarhelden* 2 »Bürdelein«: burdilÆ* 1
»bücken«: bukkilæn* 1 »bürden«: burdinæn* 1
bucklig: hofaroht* 16; hofarohti 3; hogga- Burg: burg 190; *burg (lang.)?; burgus* 2
roht* 2 und häufiger (lat.-ahd.?); burica* 1? (lat.-
Buckram: bokkerat* 1 ahd.?); festÆ 80?; festin* 2; giburgskaft* 1;
Bude: krõm* 4; krõma* 4 hæhgizimbari* 5; hæhzimbari* 1; kastel 3;
-- gemietete Bude: mietselida 2 kastelÆn* 1; kastella* 2
Büffel: bisontus* 1 und häufiger (lat.-ahd.?) -- eine Burg betreffend: burglÆh* 7
Büffel...: wisuntÆn* 2 -- eine Burg errichten: burgæn* (1) 1
Bug: buog 29; gransa 2 »Burg...«: inburgo 1
»Bühel«: buhil 15 Burgbann: burgban* 2
»Bühl«: buhil 15 Burgbewohner: burgõri* 6; burgensis 20
Buhldirne: kebis* 15; kebisa* 8 und häufiger (lat.-ahd.?); burgliut* 15;
Buhle: bilegõri* 1; friudil* 12; huorõri 19 burgsezzo* 1; kastelmannus* 1 (lat.-lang.)
»Buhle«: *buolo? Bürge: adhramiator* 2 und häufiger? (lat.-
buhlen: huoræn* 15 ahd.?); antheizõri* 1; antheizo 1; burgarius*
Buhler: gislõfo* 7 1 (lat.-ahd.?); burgil 3; burgo (1) 47; gisal
Buhlerin: friudilin* 1 38; gÆsil* (2) 1 (lang.); gitriuwalto* 1;
Bühne: louba (1) 62 saliburgio* 2 und häufiger? (lat.-ahd.?);
Bulgaren: Bulgõra 2; Bulgõri 4 warantus 17 und häufiger? (lat.-ahd.?)
»Bulge«: bulga 12 -- Bürgen verlangen: irborgÐn* 2
Bulle: far (1) 26; farro* 6 »bürgen«: burgæn* (2) 4
Bund: bineimida 36; einunga 19; erbiskrift* Bürger: burgõri* 6; burgliut* 15; burg-
2; Ðwa* (1)? 238; fridu 96; friuntskaf* 12; sezzo* 1; gibðr* (1) 31?
friuntskafida* 1?; garba 27; gibunt* 1; -- den Bürger betreffend: gibðrlÆh* 13

545
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
-- Recht der Bürger: burgreht* 2 1; heilisæn 22; intgeltan* 16; irstuoen* 4;
Bürgerkrieg -- Bürgerkrieg führen: stðÐn* 1; stuoen* 3; Vw.: s. gebüßt
burgwÆg trÆban -- büßen für: eidæn 6
»Bürgerkrieg«: burgwÆg* 1; heimstrÆt 2 »Büßer«: buozil* 1
bürgerlich: burglÆh* 7; giburglÆh* 3; Bußgeld: houbitgelt* 13; werigelt 5
gibðrlÆh* 13; gibðrskaflÆh* 1 Bußgewand: wÆziregil* 1
»Bürgerstreit«: burgstrÆt 1 bußwürdig: buozwirdÆg* 5
Burggraben: erdwal* 1 Bütte: butin 14?; butto 1; gibutta* 1?; skaf*
Burggraf: burggrõfo* 7; burggrÐfo* 3? (2) 6
Burggut: burghærÆ* 2 »Bütte«: *budin (lang.)
»Burghalter«: burghalto 1 Büttel: butil 10; sagio* 17 und häufiger?
»Burglein«: burgila* 8 (lat.-ahd.?); saio 1 und häufiger? (lat.-
»Burgleute«: burgliut* 15 ahd.?); scario 15 und häufiger? (lat.-lang.)
»burglos«: burglæs* 1 Butter: anko* 4; anksmero* 6; ankspint* 2;
Burgmann: burgsezzo* 1 butira 3
Burgmauer: burgmðra* 2 -- zu Butter geschlagener Rahm: slegi-
»Burgplatz«: urbistatium* (lat.-ahd.?) batta 2
Bürgschaft: burgiskaf* 1; hantnemunga 1; Buttermilch: slegilmelk* 1; slegimelk* 8
irborgida* 1 Butterschmalz: anksmero* 6; ankspint* 2
»Bürgschaft«: burgintuom* 1
Burgschützer: burghalto 1
»Burgstall«: urbistatium* (lat.-ahd.?) C
»Burgstelle«: burgselida* 1
Burgstraße: burgstrõza* 3 Calvaria: kaloberg* 1
»Burgtor«: burgitor 5 Canticum: sang 111
Burgund: Burgundia 1 (lat.-ahd.?); Bur- charakteristisch: eigan (2) 78; eiganhaft* 4
gundon* 1 charakterlos: læs (1) 16
Burgunder (Pl.): Burgundõra* 3; Burgun- Chauken: Hauhi* 1 (lat.-ahd.?)
diones 2 (lat.-ahd.?) Cherubin: kerubim* 2
burgus-Bewohner: burgensis 20 und häu- Chirurg: grabo*? (1) 1
figer (lat.-ahd.?) chirurgisch -- chirurgisches Messer:
Burgwächter: burghalto 1 skrætmezzisahs* 4
Burgwart: kastelmannus* 1 (lat.-lang.) »Cholera«: koloro* 3
Burgweg: burgstrõza* 3; burgweg* 2 Chor: gart (2) 13; gartsang* 11; gisamani*
»Burgzubehör«: burghærÆ* 2 40; kær 3; kærmanagÆ* 1; samanunga 76;
Bursche: framkneht* 2?; knabo 2; knappo zÆlsang* 1
2; sturiling* 8 -- Gesang des Chores: kærsang* 2
Burzel: burzila* 26 -- im Chor singen: samant singan
Busch: busk* 6; rÆs (1) 9; spreid 12; Chorbischof: kærbiskof* 2
spreidÆ* 3; stðda 24 Chorflötist: tanzõri 6?
Büschel: buskila* 1; gibunt* 1; gibuntilÆn Chorgesang: kærsang* 2
22; rig 1? Chorsänger: kærsangõri* 1
-- kleines Büschel: buskilÆ* 1 Chortanz: gartliod* 1
Buschland: boscus* 7 und häufiger? (lat.- Chrisam: krisamo* 4
ahd.?) Chrisambehälter: krimsamfaz* 1
Buschwerk: smalaholz* 1 Christ: brðtsunu* (1); krist 409; *kristõno?
Busen: barm* 17; buosum* 15 »Christenehre«: kristanÐra* 1
Busenbinde: gurtila 8 Christenheit: kristõnheit* 46; kristõnheiti*
-- sich eine Busenbinde anlegen: brust- 1
bentilæn* 1 Christentum: kristõnheit* 46
Buße: antigilti* 1?; antigiltÆ*? 1; buoz 8; christlich: kirihlÆh* 1; kristõni* 48?;
buoza* 29; folbuoza* 4; fredus* 1 und kristõnÆg* 1; kristÆn* 2
häufiger (lat.-ahd.?); ginuhtsamiu tõt; kara* -- christliche Gemeinde: kristõnheit* 46;
5; karaga* 1?; karagÆ* 4?; riuwa 67 kristõnheiti* 1
-- Buch der Bußen: suonbuoh* 2 -- christlicher Glaube: kristõnheit* 46
-- Buße tun: gibuozen* 34; riuwÐn* 2 und -- ebenfalls christlich: ebankristõni* 1
häufiger?; riuwæn* 21 -- gleich christlich: ebankristõni* 1
-- Verurteilung zu einer Buße: antigilti* -- nicht christlich: unkristõni* 1
1? Christsein: kristõnheit* 46
»Buße«: gibuozitÆ* 1 Christus: krist 409
büßen: buozen* 53; dolÐn 35; eidæn 6; fir- -- Diener Christi: kristuobo* 1
geltan* 52; follabuozen* 3; fristæn* 1; gel- Christusdorn: garthagan* 5?
tan* 64; gibuozen* 34; ginuhtsam tuon; gi- »Christusverehrer«: kristuobo* 1
nuhtsamÆ tuon; ginuhtsamo tuon; gistuoen* Chronik: jõrbuoh* 5; jõrgiskrÆb* 1; krænih*

546
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
1; zÆtbuoh* 4 Dachsfell: dahshðt* 3
Churwelscher: kuro* 1? »Dachshaut«: dahshðt* 3
Cisseus -- vom König Cisseus: zisseisk* 1 Dachtraufe: dahtropf* 4; dahtrouf* 6; liwa
Cursus: kurs* 3 2; umbihðsi* 2
Cyrene: brunkwella* 1? Dachwerk: ræst* (2) 1
Dachziegel: dekkiziegal* 1; næhs* 1
dadurch: an diu; ana diu; bÆdiu 263 und
D häufiger; danõn 420?; danana* 62?; dannõn
7 und häufiger?; daraana 3; dõrana 217;
da: bÆ demo sinde; bidiu wanta; bÆdiu dõrduruh* 5; duruh daz; in diu; in diu daz;
wanta; dannõn 7 und häufiger?; danne 1414; ir diu; mit diu
danta (2) 43; dõr 1518; daz (1) 4256; des -- dadurch daß: dæ 2318
sindes; dæ 2318; fona des; frammort 23; in dafür: darafuri* 3; darawidari* 14; darazuo
demo sinde; mit diu; nð 1077; sõr 559; sÆd 138; dõrfuri* 5; dõrumbi* 60; dõrwidari* 2;
237; sæ 4056 und häufiger; wanta (1) 1884; umbi daz; zi diu
zi demo sinde dagegen: afur 1500; daragagan 46; darain-
-- als ... da: sæ ... dæ; sæ ... sæ gagan 41; darawidari* 14; dõrwidari* 2;
-- da doch: doh 784 widar (2) 264; widari* 58; widarort* 23
-- da herum: dõrumbi* 60 -- dagegen sein: widarisÆn* 6
-- da hinein: darain 27 dagegenrufen: ingaganiruofan* 2
-- da ja: giwisso* 374 dagegenschreien: ingaganskrÆan* 1
-- da sein: azsÆn* 5; sÆn (2) 1606 und »dagegensein«: widariwesan* 6
häufiger?; wesan* (2) 12200? daheim: dõrheime 1; heimi 10
-- da vorne: dõrforna* 4 -- daheim erziehen: heimiziohan* 1
-- gerade da: dar an deru steti; dõr ana -- daheim erzogen: heimigizogan*
der steti daher: bÆdiu 263 und häufiger; danõn 420?;
-- hier und da: wõr inti wõr dannõn 7 und häufiger?; danne 1414;
-- nun da: nð 1077 dõrmit* 55; daz (1) 4256; dæ 2318; fona diu;
-- seht da: sÐnu 94 und häufiger; sih nu giwisso* 374; hinõn 42
-- sieh da: sÐnu 94 und häufiger; sih nu -- und daher: inti 5400
-- von da: danõn 420?; danana* 62?; -- von daher: fona desiu
dannõn 7 und häufiger? daherfahren: faran (1) 686
-- von da an: bÆ des fram; danõn hina; daherkommen -- daherkommend: da-
danõn hinan; danõn 420?; danana* 62?; nõnburtÆg* 1
dannõn 7 und häufiger?; fona danõn; furdir dahin: dõr 1518; dara 207; darabi; darasun*
114; hinafona 1; sÆd 237 9; darawert* 2; darazuo 138; dõrhina 1;
-- von da weg: danõn 420?; danana* 62?; frammort 23; frammortes 6; hina 87; in daz
dannõn 7 und häufiger?; dannana* 5 -- bis dahin: zi demo dinge
dabei: bÆ demo sinde; bÆdiu 263 und häu- -- bis dahin noch nicht: noh danne
figer; dõr 1518; daraana 3; dõrana 217; dahin...: daragi
dõrbÆ 15; dõrmit* 55; dera ferti; des fartes; dahinbringen: gifuogen* 38
des sindes; herain* 1; in demo sinde; in diu; dahineilen: daragiÆlen* 1; daraÆlen* 2
in diu daz; mit 2987; miti* 25 und häufiger; dahinfahren: hinafaran* 15
zi demo sinde; zi diu dahinfliegen: fliogan* 37
-- dabei sein: mitiwesan* 2 dahingehen: darafaran* 11; duruhfaran 24
-- es bleibe dabei: iz giligge zi diu -- dahingehend: ziganganlÆh* 1
dabeisein: bÆwesan* 2 dahinkommen: darakweman* 52
dabeistehen: azstantan 5; zuostantan* 3 »dahinlassen«: daragilõzan* 1
Dach: dah* 11; dekkÆ* 22; gidah* 3; gi- dahinnehmen: firneman 320
dahha* 1; gidahhi* 4; obadah* 2; obahðs* dahinraffen: gineman 53
1; ruof (2) 2; ubarzimbari* 3 dahinrufen: daranemnen* 1
Dachbalken -- Dachbalken darüberset- dahinscheiden: firskeidan* 1
zen: ubardekken* 1 dahinschießen: skozzæn* 3
Dachboden: solõri 20 -- schnell dahinschießen: skozzæn* 3
Dachdecker: dekkõri* 3 dahinschwinden: abaneman 24; fðlÐn* 9;
Dachfeste: hasenletihha* 2 gismõhtæn* 1; irfðlÐn* 8; irliggen* 24; ir-
Dachgebälk: gisperri 5 serawÐn* 2; serawÐn* 12
Dachhauswurz: singruona 4? dahinsterben: irfðlÐn* 8
Dachloch -- Dachloch zum Abzug des »dahinterstehen«: hintarstõn* 15?
Rauches: rouhloh* 1 dahintreiben: hinatrÆban* 4
Dachrinne: trouf 8 dahinwelken: slÐwÐn* 16
Dachs: dahs 23; taxus 14 (lat.-ahd.?) daliegen: liggen 171
-- vom Dachs: dahsÆn* 2 Dalmatika: dalmadia 2
Dachs...: dahsÆn* 2 damals: bÆ demo sinde; danne 1414; dõr

547
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
1518; dÐm gangum; dero gango; des sindes; dan* 3; danõn 420?; danana* 62?; dannõn 7
dæ 2318; in demo sinde; zi demo sinde; zi und häufiger?; danne 1414; dõr 1518; des
demu mõle sindes; dæ 2318; in demo sinde; io 836; sõr
Damast: gotawebbi* 41 559; sõrio 43; sæ 4056 und häufiger; zi
damasten: skÆbiloht* 3; skÆboht* 14 demo sinde; zi lazzæst; zi næti
Damastweber: glÆzõri* 1; pflðmõri* 2; skÆ- -- bis dann: innan des
bõri* 1 -- wenn ... dann: sæ ... sæ; sæso ... sæ
Damhinde: dõma 1; dõmin 2 dannen -- von dannen: danõn 420?; da-
Damhirsch: dõm 4; dõma 1; dõmil 3; dõ- nana* 62?; dannõn 7 und häufiger?
milÆn* 5; dõmiltior* 2; dõmin 2; dammila 1; daran: danõn 420?; dannõn 7 und häufi-
dõmo 4 ger?; dõr 1518; daraana 3; darazuo 138; in
damit: darazuo 138; dõrmit* 55; dõrumbi* diu; in diu daz; zi diu
60; daz (1) 4256; des; mit desiu; mit diu; -- daran denken: daradenken* 2
miti* 25 und häufiger; sæ daz; sæ 4056 und -- daran liegen: anawesan* 19
häufiger; zi diu daz -- daran sein: anawesan* 19
-- damit nicht: min 93; ni 4509; nio 116 »daran«: dõrana 217
und häufiger daranmachen -- sich daranmachen: zuo-
-- damit vergleichen: darazuo biotan fõhan* 7
-- im Vergleich damit: darawidari* 14 darauf: danana* 62?; danne 1414; dõr 1518;
Damm: grabo (2) 45; hag* 4; tÆh* 3; wuo- dõrafter 5; dõrana 217; daranõh 169;
ra* 1 und häufiger?; wuorÆ* 4?; wuur* 1? daraubari* 4; daraðf 3; darazuo 138; dõroba
-- kleiner Damm zum Abwehren des 6; dõrobana* 7; dõrðfe* 5; dæ 2318; fona
Wassers in Flüssen: *worila (lang.) diu
Dämmerung: bÆlioht* 2; demar* 2; dema- -- darauf ausgehen: zi diu gangan
runga* 1; falowÐntÆ* 1? -- darauf folgen: anafolgÐn* 1
Dämon: durs* 11; egisgrÆmolt* 1; tiufal* -- darauf folgend: stuntdannõn* 1
151; unholda 10 -- darauf hin: hinõndara* 2
-- betrügerischer Dämon: trugitiufal* 1 -- darauf hoffen: darazuo dingen; darazuo
Dampf: brõdam* 3; dampf* 3; doum 12; gidingen
*thampf (lang.) -- die Gedanken darauf richten: dara-
»Dampf«: dampfo* 4 huggen* 1
dampfen: doumen* 5; riohhan* 11; swel- -- oben darauf: obanõn* 34; ubar* (2)
kan* 1; Vw.: s. dampfend -- sich darauf beziehen: darazuosehan* 4
dämpfen: firdrukken* 7 -- sich darauf richten: darasehan* 4
»dämpfen«: bidempfen* 6; dempfen* 4; darauffolgen: Vw.: s. darauffolgend
firdempfen* 3; irdempfen* 21; untardemp- darauffolgend: nõhfolgÐntlÆhho* 1
fen* 1 daraufhin: dara 207
dampfend: ruhlÆh* 1 darauflegen: analeggen* 30
danach: after des; after desiu; after disu; daraufwerfen: ðfwerfan* 2
after diu; after (1) 372; bifolgÐntlÆhhðn* 1; daraus: danõn 420?; dananaðz* 1; danõnðz*
danõn 420?; danana* 62?; dannõn 7 und 11; dannõn 7 und häufiger?; daraðz* 1;
häufiger?; danne 1414; dara 207; daraafter dõrðz 20; dõrðze 6; fona desiu
5; dõrafter 5; dõrana 217; daranõh 169; dero -- sich bemühen daraus zu kommen:
tõto; nõh (2) 67; zi diu daraðz beiten
daneben: dõrbÆ 15 »darben«: darbÐn 39; gidarbÐn* 1
Däne -- Dänen: Dani 2 (lat.-ahd.?); Teni* »Darben«: darba 18
3; Tenimarkara* 2 darbieten: biotan* 37; darabiotan* 1;
Dänemark: *Denemarka (1) fremmen* 2; geban (1) 980
Dank: anst 15; dank* (1) 45; dankbõrÆ* 1; -- Darbieten: opfaræd* 3; opfarunga* 1
lob (1) 160 Darbietung: gigarawida* 2; irbiotnissi*? 1;
-- Dank abstatten: dank tuon irbiotnissÆ* 1?
»Dank«: dankunga* 1 darbringen: brengen* 7; bringan 331; da-
dankbar: *dank (2)?; dankbõrÆg* 2; rabringan* 4; firlÆhan* 17; fremmen* 2;
*dankfellÆg?; *dankfol? giantwurten* (1) 9
»dankbar«: dankbõri* 1; danklÆh* 3 -- ein Rauchopfer darbringen: rouhhen
Dankbarkeit: dankbõrÆ* 1; dankunga* 1 11
»Dankbarkeit«: dankbõrigÆ* 1 dargestellt: gimõl* 2
danken: dank tuon; dankæn 55; gidankæn* darin: an diu; ana diu; dõr 1518; dõrana
8; jehan* 236; kwatilæn* 1 217; dõrin 11; dõrinne 101; in diu; in diu
-- danken für: dank wizzan; jehan* 236 daz; inne 22?
-- nicht danken: undankæn* 1 darinnen: dõrinne 101; inne 22?
danklos: undankbõri* 3; undankbõrÆg* 2 darlegen: girekken* 13; gizeigæn 8; ir-
Dankopfer: heilagunga* 3; lobofrisking* 1 rentÐn* 1; irrentæn 2; kund gituon; kund
dann: after des; az lazzæst; bÆ demo sinde; tuon; rekken* 76; rentæn 2; rihten 168;

548
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
wõrezzen* 2; zisezzen* 6 -- außer daß: ni sÆ
Darlegung: girekkida* 8; irrekkida* (1) 22; -- bis daß: innan des; unz 339; unzan 92;
saga (2) 50; zeiga (1) 3 wanne* 106
Darlehen: intlÐhan* 2?; intlÐhanætÆ* 1; -- dadurch daß: dæ 2318
lÐhan 41?; wehsal* 117 -- daß nicht: min 93; ni 4509; nibu* 327;
-- Darlehen geben: analÐhanæn* 2 nio 116 und häufiger; suntar (1) 116
»darlosen«: daraliozan* 2 -- dazu daß: zi diu
Darm: õdra 29; darm 27, gðlidarm 1 -- es kommt dazu daß: wirdit zi
Darmnetz: nezzismero 9 -- es sei denn daß: nalles ... ni; ni 4509
Darmsaite -- Darmsaite als Fessel: se- -- meinst du daß: wõn ist
nawa* 36; senoõdara* 8 -- ohne daß: ðzan 128
Darmwind: fist* 2 -- so daß: daz (1) 4256; nibu* 327; sæ
Darre: darra* 4; tarra* 1 und häufiger? 4056 und häufiger; sæso 187
(lat.-ahd.?) -- so daß nicht: nibu* 327
darreichen: garawen* 74; irbiotan* 51 -- so sei es daß: sæwedarsæso* 1 und
-- Darreichen: funtnussÆ* 1? häufiger?
Darreichung: funtnussÆ* 1? dasselbe -- dasselbe sagen: deseru selbðn
darstellen: anteræn (1) 10?; bilidæn* 67; redu sÆn
gianteræn* 7; gibiladen* 3; gibiliden* 6; gi- -- ein und dasselbe: ein (1) 1829
meinen* (1) 68; giougen* 41; girÆzan* 3; in Dattelbaum: dahtilboum* 1
giskrÆb kleiben; irbilidæn* 2; irmarkæn* 1; Dattelpalme: dahtilboum* 1
irougen* 64; mõlÐn* 35; meinen (1) 85; Daube: dðga 2
redinæn 82; umbirÆzan* 1; Vw.: s. darge- Dauer: eltÆ 26; langsamÆ* 6; langseimÆ 3;
stellt langwirigÆ* 2; *wirÆgheit?
-- etwas darstellen: meinen (1) 85 -- ohne Dauer: gifluhtÆg* 1
-- symbolisch darstellen: intzeihhanen* 2 dauerhaft: duruhwerÐntlÆh* 1; werÐntlÆh* 1;
Darsteller: anterõri* 1 wirÆg* 9
Darstellung: bilidi 214; gimõli* 19; gimõ- -- nicht dauerhaft: unstõti* 19
lidi* 3; giougida* 4; irougida* 1 Dauerhaftigkeit: wirigÆ* 1
dartun: daratuon* 1 und häufiger?; fir- »Dauerlauf«: emizzilouft* 1
meinen* 5; giweizen* 11 dauern (V.) (1): werÐn* (2) 70; wonÐn* 81;
darüber: danõn 420?; danana* 62?; dannõn Vw.: s. dauernd
7 und häufiger?; dannana* 5; dõr 1518; -- dauern lassen: rekken* 76; stõten 29
daraana 3; dõrubar* 1; dõrubari* 3; dõ- dauernd: emizzÆg* 29; ÐwÆg* 221; ÐwÆn* (1)
rumbi* 60; des; fona diu; in diu; in diu daz; 28?; festi (1) 108; simbal* 1; wirÆg* 9
ubar daz -- lang dauernd: lang (1) 76
-- darüber bauen: ubarizimbaræn* 1 -- lange dauernd: langfari* 2; zÆtwÆlag* 1
-- darüber hinaus: daraubari* 4; dõr- -- zwei Jahre dauernd: zwijõrÆg* 4
furdir* 5; dõrfurdirhina* 1; furdir 114; ubar Daumen: doub* 1 (?); dðmo 21
daz; ubari 13 Daus: dðs 2
-- darüber hinaus tun: ubartuon* 3 davon: dana 21; danõn 420?; danana* 62?;
-- darüber säen: ubarsõen* 2 dannõn 7 und häufiger?; dannana* 5; dõr
-- etwas darüber hinaus geben: ubar- 1518; dõraba 10; dõrðz 20; des
tuon* 3 -- einiges davon: iz sumaz
darüber...: ubar (1) 500? davonfliegen: danafliogan* 2; intfliogan* 1
darübersetzen: ubarsezzen* 2 davonkommen -- mit dem Leben da-
-- Dachbalken darübersetzen: ubardek- vonkommen: danana ginesan
ken* 1 davonschreiten: danagõn* 2; danagangan*
darum: dõrumbi* 60; umbi daz 3
darunter: dõruntar* 7 davontragen: gineman 53
»darunterfahren«: untarfaran* 4 -- den Sieg davontragen: furimugan* 4
das: daz (...) de; daz dõr; der (...) de; der davor: danana* 62?; dannana* 5; darafuri*
dõr; der sæ; der 35000; sæ 4056 und häufi- 3; dõrfora* 60; dõrfuri* 5; hierfora* 10
ger; sæso 187; waz dõr dazu: darazuo 138; dõrmit* 55; in diu; in
dasein: anawesan* 19; azwesan* 3; Vw.: s. diu daz; zi desiu; zi diu
Dasein -- dazu daß: zi diu
Dasein -- Dasein in der Fremde: eli- -- dazu kommen: irgõn 17; zi diu gõn; zi
lentÆn* 21 und häufiger diu gangan; zi diu irgangan
daß: bÆdiu wanta; bÆdiu 263 und häufiger; -- es kommt dazu daß: wirdit zi
danta (2) 43; daz (1) 4256; nalles ... ni; ni -- nicht dazu gehörig: ungifellÆg* 1
4509; nibu* 327; nð 1077; sæ 4056 und -- noch dazu: danne ouh; danne 1414; io
häufiger; wanta (1) 1884; wio* 849?; zi diu noh; noh ... io; noh io; noh 952; ubar daz
daz dazubringen: darazuobringan* 4
-- als daß: daz (1) 4256 dazugeben: zuogeban* 2

549
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
dazukommen: giburien* 54 deinetwegen: dÆnhalb 2; umbi dÆna minna
dazulegen: darazuoleggen* 6 Deisam: deismo 14
»dazuleiten«: darazuoleiten* 3 Dekan: zehaning* 1; zehaningõri* 2
dazuzählen: darazellen* 1 Dekanat: tegneia* 1?
dazwischen: dõruntar* 7; untar zwiskÐm; Delle: gruoba 50
untar zwiskÐn Delphin: meriswÆn* 15
-- dazwischen einfügen: untarwerfan* 5 »Delta«: deltæton 1
-- dazwischen pflanzen: untarsõen* 1 dementsprechend: after disu; after diu;
-- dazwischen setzen: untarsezzen* 2 bÆdiu 263 und häufiger; nõh diu
-- einer der dazwischen kommt: untar- demgegenüber: widar diu
kwemo* 1 demgemäß: dõrafter 5; daranõh 169
dazwischenfallen: untarkweman* 6? Demut: dioheit* 15; diomuotÆ* 46; mez-
dazwischensprechen: untarrahhæn* 1 muotÆ 1; ædmuotÆ* 10; smõhlÆhhÆ* 4
dazwischentreten: untarfallan* 5?; untar- demütig: armalÆhho* 1; armuotÆg 3; dio-
gõn* 2; untargangan* 3; untarkweman* 6?; draft* 2; diolÆh* 2; diolÆhho* 3; diomuoti*
untarneman* 15 41 und häufiger?; diomuotÆg* 6; diomuo-
debattieren: strÆtan 74 tÆgo* 2; diomuotlÆh* 1; diomuotlÆhho* 1;
Dechant: tehhan* 4 mezmuoti* 1; nidari* 95; nidarmuotÆg* 1;
Dechantin: tehhaninna* 1 ædmuot* 3; ædmuoti* 1; ædmuotÆg* 4;
Dechsel: dehsal 1 und häufiger?; dehsala samftmuoti* 2
28 -- demütig werden: diomuotÐn* 1
Deck: bodam* 34 demütigen: diomuoten* 7; dionæn* 98; fir-
-- Deck mit Steuerruder: stiurbrugga* 1 drukken* 7; gidiomuoten* 27; gidionæn*
Decke: arahlahhan* 2; banklahhan* 14; bi- 13?; gihemmen* 1; ginidaren* 31; giædmuo-
helida 2; biwuntannussida* 1; biwuntnussi* ten* 1; giædmuotigæn* 4; knisten* 6; nida-
1; bizog* 2; bÆzug* 2; dah* 11; dekka* 1; ren* (1) 30; ædmuoten* 1; ædmuotigæn* 5?;
dekkÆ* 22; dekkilahhan* 9; fÐhlahhan* 19; widaridrukken* 1
gidahhi* 4; giwelbi* 14; himil 571; himi- Demütigung: unwirdÆ* 6
lizza* 1; himilizzi* 31; himilizzÆn* 2; hulft Denar: pfending* 44
21; hulid* 1; hulida* 1; hullilahhan* 3; Denkart: anawõnÆ* 12?; anawõni* (2) 2?
hulst* 2; kopferturi* 2; kozzo 29; kuberturi* denkbar: irahtæntlÆh*? 1
2; spreitunga* 1; stuollahhan 6; ubardekkÆ* denken: banihhæn* 3; bitrahtæn* 18; dara-
1; ziehha* 26; zussa 17 huggen* 1; denken* 181; firstantan* (1)
-- Decke für eine Bank: bancale 6 (lat.- 119; gidankhafti sÆn; gidenken* 49; gihuggen
ahd.?) 90; gitrahten* 1; gitrahtæn* 2; hengen (1)
-- getäfelte Decke: gihimilizzi* 3; gita- 36; herahuggen* 1; hinaðfdenken* 1;
fali* 2; himilizza* 1; himilizzi* 31; himiliz- hogezzen* 4; huggen 50; irhuggen* 80; um-
zÆn* 2 bidenken* 1; wõnen* 321; zuodenken* 2;
-- gewölbte Decke: welbi (1) 1 Vw.: s. denkend
-- grobe Decke: rðhÆ 4 -- daran denken: daradenken* 2
-- rauhe Decke: rufia* 1? (lat.-ahd.?) -- denken an: bitrahtæn* 18; gitrahten* 1;
Deckel: lid (2) 13; ubarlit 16; ubarloh* 1 giwahanen* 10; huggen 50; irhuggen* 80;
decken: firstæn* 1 wõnen* 321
»decken«: bidekken* 47; dekken* 35; -- etwas denken: firstantan* (1) 119
gi??dekken* 1 -- im Innern denken an: zi muote wesan
»Decker«: dekkõri* 3; dekko* 2 -- in unrechter Weise denken: missi-
Deckhahn: reithano 1 denken* 5
»Decklaken«: dekkilahhan* 9 -- nicht denken an: urminni sÆn
Deckmantel: bihabannessi* 2 -- Unrechtes denken: missidenken* 5
definieren: heizan* 868; nætmezzæn* 2 -- wieder an etwas denken: umbiden-
Definition: ginætmez* 1; nætmez 4; zala ken* 1
104 Denken: anadõht 5; gidõht (2) 7; gidõhtigÆ*
Degen: sahs 17 1; gidank* 122; gidehtnissi*? 1; gitrahti 9;
Degenschaft: gidigini* 21 trahta* (1) 3
dehnen: dansæn* 6; dennen* 37 »Denken«: denkida* 1
»dehnen«: gidennen* 9 denkend: gidankhafti* 1; *wõnÆg?
Dehnung: dennunga* 1 Denker: denkõri* 1; spilowÆso* 2
Deich: tÆh* 3 Denkmal: graft 12
Deichsel: dÆhsala* 27; grintil 71; langwid* denkwürdig: mõri (1) 140
9; ziotar* 4 denn: afur 1500; bidiu wanta; bÆdiu wanta;
Deichselring: amblõz 1; amblõza 3 bÆdiu 263 und häufiger; danne 1414; danta
dein: dÆn 1991 (2) 43; giwisso* 374; inti 5400; inu 87; jõ*
-- in deiner Gegenwart: dir anasehanteru 98; joh* (2) 1718; nð 1077; wanta (1) 1884
deinerseits: dinðnhalb* 1 -- es sei denn: nalles ... ni; ni sÆ; nibu*

550
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
327 ubar daz; umbi daz
-- es sei denn daß: nalles ... ni; ni 4509 deuten: antfristæn* 16; diuten (1) 14; gi-
-- so sei es denn: wolanu* 17 antfristæn* 2; liozan* 9; neimen* 14; rek-
-- wohlan denn: nðsÐ 1 ken* 76; sagen 680; sagÐn 81; spunæn* 3
dennoch: dana halt; danne halt; diu we- -- deuten auf: neimen ana
daru; doh diu wedaru; doh diuwidaro; doh -- Vorzeichen deuten: fogalæn* 2; fogal-
wedaru; iodoh 49; suntar (1) 116 rartæn 2; irswarÐn* 1
Denunziant: leidõri* 9; meldõri 16 -- Wahrzeichen deuten: liozan* 9
der: de 58; der (...) de; der dõr; der selbo; Deuter: antfrist 4; antfristõri* 2; antfristo*
der sæ; der 35000; dese 1751; sæ 4056 und 3?; diutõri* 3; irrõtõri* 2; irrekkõri* 1; rõ-
häufiger; sæso 187; wer (4) 1300 tõri* 2; rõtissõri 2
-- der du: dð dõr Deuteronomium: afurlÐra* 1; afursprõhha*
-- der eine ... der andere: ander ... 1
ander; einlÆh ... einlÆh deutlich: duruhsiunÆg* 3; duruhsiunlÆh 3;
-- der eine oder der andere: dewedar* 7 duruhsiunlÆhho 3; fram 55; offan (1) 97;
-- der erste: nidaræsto offanlÆhhin* 1; offanlÆhho 10; offano 64;
-- der ich: ih dõr skÆn* (1) 9?; ubarlðt 18; untarmarklÆhho* 1;
-- der nur: sæ welÆh; sæ welÆhhÐr sæ; untarskeidlÆhho* 2; zi diuta
sæwelÆh* 53 -- deutlich werden: skÆn wegan
-- die: der (...) de; der dõr; der sæ; der -- deutlich zeigen: skÆn tuon; skÆn wegan
35000; diu (...) de; diu dõr; sæ 4056 und -- deutlich zu erkennen geben: irskei-
häufiger; sæso 187 nen* (1) 9
-- jeder der: sæ wer sæ; sæwelÆh* 53; sæ- -- etwas deutlich zeigen: skÆn wegan
welÆhsæ* 36?; sæwer* 38; sæwersæ* 80; sæ- -- sehr deutlich: filu fram
wersæso* -- sich deutlich zeigen: skÆn werdan
derartig: sæ gitõn; sulÆh 333?; sus gitõn; deutsch: diutisce* 1 und häufiger? (lat.-
suslÆh 55 ahd.?); diutisk* 8; gidiuti* 2; Teutonicus* 14
derb: kniurÆg* 1 und häufiger? (lat.-ahd.?); theodiscus* 9
dereinst: bÆ jõræn; noh wanne; sihwanne* 2 und häufiger? (lat.-ahd.?)
dergleichen: ander samalÆh -- auf deutsch: Francisce* 4? (lat.-ahd.?);
-- und dergleichen: al samalÆhhiu in diutiskðn; Teutonice 108 und häufiger?
derselbe: samalÆh (1) 30; samo (2) 3; selb (lat.-ahd.?); theodisce 35 und häufiger?
1768 (lat.-ahd.?); zi diuta
-- aus derselben Gebärmutter: giwambi* -- Deutsche Schwertlilie: blõo swertala;
1 gleiel* 1; swertaha* 2; swertala* 88;
-- durch denselben: bÆ selbemo swertilÆn* 5; wõtwurz 13
-- in demselben Maße ... wie: sama ... -- Deutscher Speik: spÆk 4?
samasæ; samasæ ... sama -- Deutsches Geißblatt: harttrugil 15
-- in demselben Maße wie: sama 120 Deutscher: Alamannus 7 und häufiger
-- in ein und demselben Zustand: in (lat.-ahd.?)
einemo Deutung: antfrista 5; antfristunga 12; diuta*
deshalb: an diu; ana diu; bÆ næti; bÆdiu 263 1; irrekkida* (1) 22; redina 65; wÆsunga (2)
und häufiger; danõn 420?; dannõn 7 und 1
häufiger?; danne 1414; danta (1) 1; Dezember: hartimõnæd* 4; heilagmõnæd* 2;
dõrumbi* 60; des; des halb; fona diu; hinõn heilmõnæd* 1; wintarmõnæd* 10 und
42; inunu 4; næti; nð 1077; oba deru sahha; häufiger
sæ 4056 und häufiger; ubar daz; umbi daz; Diadem: bænÆt* 2; gisteini 28; goldring* 1;
zi diu houbitbant 24; kuninghelm* 1
-- deshalb weil: dero halb Diakon: jako* 1; jakuno* 2; tiakan* 1
Despot: liuthazzõri* 1 Diakonat: diakonentuom* 1
despotisch: liuthazzÆg* 1 dicht: dik* 5; dikkÐn* (2) 1; dikki* 29; festi
-- auf despotische Weise: liuthazlÆhho 1 (1) 108; gidrungano* 1; *gihab?; sinliot* 1
desto: desdoh 3 und häufiger?; deste 16; -- dicht beieinanderstehen: zisamanekle-
diu bÐn* 2
-- desto ... je: sæ filu ... sæ; sæ filu ... sæ -- dicht belaubt: astalohti 12; loubfol* (1)
filu; sæ filu ... sæ filu sæ; sæ filu sæ 1; loubi* 2
-- je ... desto: sæ ... sæ io -- dicht bewaldet: holzohti 1
-- je ... desto: sæ ... sæ; sæ ... sæ io; sæ filu -- dicht werden: dikkÐn* (1) 5; gidikkÐn*
... sæ filu; sæ io ... sæ; sæ sæ 2
-- je mehr ... desto mehr: mÐr ... mÐr -- dicht zusammendrängen: umbibidrin-
deswegen: bÆ næti; bÆdiu 263 und häufiger; gan* 1
danne 1414; danta (2) 43; dõrumbi* 60; -- nicht dicht: sketaro 1; undikki* 1?
dero halb; des halb; duruh daz; fona demo Dichte: dikkÆ* 36; dikkida* 1; dikkinessÆ*
rehte; fona diu; fora diu; in diu; in diu daz; 2?; dikkinissi* 2?

551
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
dichten (V.) (2): tihtæn* 8 *skalk (lang.); trðtdegan* 8
Dichten: tihta* 1 -- Diener am Hof: hofakneht* 2
-- durch Dichten ausbilden: gisingan* 6 -- Diener Christi: kristuobo* 1
-- zum Dichten verwenden: gisingan* 6 -- Diener sein: knehtwesan* 1
Dichter: buohmahhõri* 1; fersõri 1; fer- -- getreuer Diener: trðtdegan* 8
smahhõri* 4; skopf* (2) 3; skopfõri* 3 -- schildtragender Diener: skiltkneht* 4
dichterisch: mÐtarlÆh* 2; mÐtarlÆhho* 1 Dienerin: beinsegga* 4; dionæstwÆb* 2; diu
-- dichterische Freude: mÐtarwunna* 1 (1) 20; folgõra 4; folgõrin* 1?; fuozfolga* 1;
»Dichterwonne«: mÐtarwunna* 1 *geltõra?; gihðsa* 1; mitiganga* 1
Dichtheit: dikkÆ* 36 -- als Brautgabe gegebene Dienerin:
Dichtung (F.) (2): giwerk* 3; giwurht* 6; widamdiu* 1
skopfsang* 5; tihta* 1 -- als Brautgabe gegebene Dienerinnen:
-- Dichtung eines Volkssängers: skopf- widamhÆwun* 1
liod* 1 -- Dienerinnen: hÆwun* 7?
dick: dik* 5; dikkÐn* (2) 1; dikki* 29; feizit Dienerschaft: gisindinskaf* 1; gisindskaf*
29?; girob* 5; græz 28?; rðh* 33; *thikki 1; ingisindi* 2; knehtheit 8
(lang.) dienlich: frambrðhhi* 1; nuzzi* 26
-- dick werden: dikkÐn* (1) 5; gibreiten* -- dienlich sein: biderben* 16
32; græzÐn* 2; *thikkjan (lang.) Dienst: ambaht (2) 78; ambahtdionost* 1;
-- »dick werden«: irdikkÐn* 2 ambahten (subst.); ambahti* (1) 26; amba-
-- dicker Brei: pap* 1 sciatus* 2? (lat.-ahd.?); dionæst* 80; dionæ-
Dickdarm: græzdarm 29 stÆ* 2; dregilæd* 1; offar 1?; opfar 63; op-
Dicke: dikkÆ* 36; dikkinessÆ* 2?; dikkinis- faræd* 3; rega* 12 und häufiger? (lat.-
si* 2?; feizita* 1; feizitÆ* 16; gidrunganÆ* 1; ahd.?); werk* (1) 333
græzÆ 3 -- durch Dienst erwerben: gidionÐn* 1
»Dicke«: dikkida* 1 und häufiger?; gidionæn* 13?; irdionæn* 1
»dicken«: dikkÐn* (1) 5; dikkæn* 1; gidik- Dienstag: *ertag?; *ziostag?
kÐn* 2 dienstbar: dionæstsam* 1; gidioni* 2
Dicker: mast* (3) 1 -- dienstbar sein: dionæn* 98
dickhäutig -- dickhäutig werden: giswil- dienstfähig: dionæstsam* 1
lÐn* 2; irswillÐn* 4 Dienstfrau: dionæstwÆb* 2
Dickicht: brõmahi* 4; dikkinætÆ* 2; dornahi Dienstleistung -- einer der zur Dienst-
4; dornstðda 10 leistung ermahnt: werksuohho* 1
-- voll Dickicht: stðdag* 1 Dienstleute: eigane gibðra
Dieb: diob 37; fegangi* 6 (lang.); firleito* dienstlich: ambahtlÆh* 1
1; fusÆgo* 1 Dienstmann: man 2000 (rund); rink* 2
diebisch: dioblÆhho* 1; diubÆgo* 1 »Dienstmann«: dionæstman* 22
Diebstahl: diobheit* 1; diuba* 11; fegang* »Dienstreif«: dioreif 2
1 und häufiger? (lang.); stõla* 3; texaca* 8 Dienststätte: ambahthðs 1
und häufiger? (lat.-ahd.?); untarfangida* 2 dieser: der selbo; der 35000; dese 1751;
»Diebstahl«: skazdiuba* 1 samo (2) 3
Diele: dil 17; dili 3; dilla* 11; dilo 11 -- auf diese Art: sæ 4056 und häufiger
-- »Dielen«: gidili* 1 -- auf diese Weise: bÆ demo sinde; dero
dienen: ambahtÐn* 1; ambahten (1) 21; tõto; des sindes; dia warba; dio tõti; dio
ambahtæn* 2; dionæn* 98; folgÐn 218?; gi- warbõ; in demo sinde; iogilÆhho* 4; sæ 4056
ambahten* 1; opfaræn* 41; sÆn (2) 1606 und und häufiger; sus 317; zi demo sinde
häufiger?; untarambahten* 1; wesan* (2) -- auf dieser Seite: hierbÆ* 1; hinænt 6
12200? -- auf dieser Stelle: hier 606
-- als Soldat dienen: deganæn* 1 -- eben dieser: selb 1768
-- dienen zu: gihelfan* 16 -- an diesem Tage: tages
-- zur Benennung dienend: ginamtlÆh* 1 -- in diesem Fall: danne 1414
-- zur Bezeichnung dienend: bizeihhant- -- in diesem Jahr: hiuru* 2
lÆh* 6 -- von diesem wurde geglaubt: der was
»dienen«: gidionæn* 13? in wõnÆ
Diener: ambaht (1) 41; ambahtõri* 2; am- -- nach diesen Worten: dero worto; sõr
bahti* (2) 3?; ambahtman* 10; austaldus* dero worto
2? (lat.-ahd.?); beinseggo* (?) 1; bigengõri* dieserhalb: desehalb* 2
2; butil 10; degan 75; *dio? (2); dionõri* 1; diesjährig: hiurÆg* 4
dionæstman* 22; dregil* 1; framkneht* 2?; diesseitig: aftero (1) 67?
frænoskalk* 1; fuozfendo 6; giswõso* (1) 11; diesseits: bihina 1; desehalb* 2; hinænt 6
hagustaldus* 11 (lat.-ahd.?); heimkneht* 1; diktieren: tihtæn* 8
kamarling* 2; kneht 83; lid (1) 107; man Dill: anis 5; tilla 3; tilli (1) 77
2000; manohoubit* 3; mitigengo* 1; Dillsamen: tillisõmo 2
nõhgengil* 4; nõhgengo* 1; skalk* 211; Dimension: mõza 14

552
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
Ding: ding 612; gidingi* (1) 24; gimah (2) -- sieh doch: wõr* (1) 331
19; gimahha* (1) 4; mah* (1) 1; rahha 70; Docht: flahs 11; karz* 12; lÆn* 1; linimint*
redina 65; sahha 86; tõt 253; *thinx (lang.); 4; tõht 24; wih 1; wiohha* 3
wiht* (1) 164; wist* (2) 19 Docke: tokka* 19; tokko* 1
-- irdisches Ding: weraltsahha* 3 Dohle: cava* 1 (lat.-ahd.?); kaha* 7; tõha
-- jedes Ding: dingolÆh 31; wihtilÆh* 3 26
-- nichtiges Ding: gibæsa* 1 Dohne: dona* 1
-- öffentliches Ding: gairethinx* 12 Dolch: hõlswert 1; mðhhilswert* 4; sta-
(lang.) baswert* 6; swertstab* 2
dingen: mieten* 10; *thingan (lang.); thin- Dolde: toldo* 2
gare* 36 (lat.-lang.) Dom: tuom (2) 8; tuomus 2 (lat.-ahd.?)
»dingen«: dingen 28; dingæn (1) 25 Domänenpächter: gastaldius 38 und häu-
»Dinggewand«: dinggiwõti* 1; dingwõti* 1 figer? (lat.-lang.)
»Dinghaus«: dinghðs* 42 Domänenverwalter: gastald* (2) 1 (lang.)
»Dingleute«: dingliuti* 1 Domgeistlicher: tuompfaffo* 9
»Dingmann«: dingman 24 Domherr: kanonike* 1; tuompfaffo* 9
»Dingstatt«: dingstat 12 Dommel: *tuhhil?
Dingung: thingatio* 2 (lat.-lang.) Donau: Tuonouwa* 12
»Dingzeit«: dingzÆt* 2 Donner: donar* 13; donarnussida* 1; do-
Dinkel: dinkil 23; einkorn 10; einkorno* 1; narunga* 1
spelta 19 (lat.-ahd.?); spelza 19?; spelzo 1 Donnerbart: donaresbart* 1
-- aus Dinkel: dinkilÆn 2 Donnerer: donar* 13
Dinkel...: dinkilÆn 2 donnern: bidonaræn* 2; donaræn* 12; dæ-
Diözese: biskoftuom* 6; erzibiskoftuom* 1 zæn* 2; irdonaræn* 2; irskellan* 1; lðten 36
Diptam: epfiwurz* 1; stabawurz* 29? Donnerstag: donaristag* 3
-- gemeiner Diptam: hasenæra* 15 »Donnerstrahl«: donarstrõl* 1; donarstrõ-
Diptamdosten: hasenæra* 15 la* 8
direkt: in girihti Doppelaxt: bÆhala* 1; halmakkus* 2
-- nicht direkt: fona undaralÆhhÆ; undara- doppelgesichtig: zwihoubit* 3
lÆhho* 4 »Doppelgewicht«: zwigiwõgi* 2
-- auf direkte Weise: in rihti Doppelheit: zwifaltÆ* 1
»Dirn«: diorna 53 Doppellaut: zwizunga* 1
Dirne: firezza* 1; firezzõra* 1; frõza* 1?; doppellautend: zwilðtenti* 1
huor (2) 4; huora* (1) 21; huorõra* 1; ke- doppellautig: zwilðti* 3
bis* 15; kebisa* 8; lantgenga* 1; lõza (1) 1; doppelsinnig -- doppelsinnig reden:
lenna* 1; lubin* 1; rÆba* 1; spilõra* 2; zwÆfalkæsæn* 1
zatara* 6 doppelt: zwifalt* (1) 57; zwifalt* (2) 6?;
Disharmonie: missihellanta* 1 zwifalta* 1; zwifaltÆgo* 1; zwiski* 55
disharmonieren: missilðten* 2 -- doppelt so viel: zwifalt mÐr
diskutieren: strÆtan 74 Doppeltür: faldiltura* 1 und häufiger?;
disponieren: Vw.: s. disponiert faldilturi* 3?; faldituri* 4?; falzituri* 1
disponiert: biskerit* 5 und häufiger; biskÆ- »Doppelwaage«: zwiwõga* 1; zwiwõgi* 1
bit* 2 doppelzüngig: bisprõhhal* 6; bisprõhlÆh* 1;
Disposition: biskerida* 5 zwizungi* 1
Disputation: sprõhha 66; wÆssprõhhunga* 1 -- doppelzüngiger Mensch: zwisprehho*
disputieren: strÆtan 74; wÆssprõhhæn* 4 1
Distel: distil 76; distila* 7?; testilia* 1?; Doppelzüngigkeit: zwiskalÆ* 1
zeisala 19 Dorf: dorf 33; *thrupja (lang.); wÆh* (4) 4;
-- von Disteln: distilÆn 1 (?) wÆla* (2) 2 und häufiger?
Distel...: distilÆn 1 (?) -- leichtfertige Frau aus einem anderen
Distelart -- eine Distelart: hugudistil* 1 Dorf: ðzeliggõra* 1
Distelfink: distilfinko*; distilfogal* 1; di- Dorfangelegenheiten: dorffestÆ* 2
stilzwang* 1; distilzwÆ* 3; distilzwio* 1 Dorfanger: heimgart* 4?; heimgarto* 1?
Distelflocke: distilesflokko* 1 Dorfgemeinde: dorfmenigÆ* 1
Disziplin: dou* 1; *gidwungida? Dorfgenosse: gibðr* (1) 31?; gibðro 13
Döbel: kaudin*? 1 »Dorfhemd«: dorfhemidi* 1
doch: afur 1500; danne 1414; doh diu Dorfkirche: dorfkirihha* 1
wedaru; doh diuwidaro; doh wedaru; doh Dörflein: dorfilÆn 2
784; hei (1) 3; inu 87; inuni* 2; jõ* 98; Dörfler: dorfman 1
suntar (1) 116; zisperi 29; zisperiu* 4 Dorfleute: dorfmenigÆ* 1
-- da doch: doh 784 dörflich: dorfisk* 1
-- doch nicht: ni ... na; ninu 4 »dörflich«: dorflÆh* 2
-- doch nun: nð 1077 »Dorfweib«: dorfwÆb 1
-- doch offensichtlich: inu baralÆhho dorisch: dorisk* 1

553
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
Dorn: brõma 54; dorn (1) 66; steft 7 skunten* 34; skurgen* 17; stungæn* 3
-- aus Dornen: durnÆn* 4 -- drängen zu: ginæten* 21
-- mit Dornen bewachsen: haganÆn* 2 Drängen: firdðhida* 1; gidrengi* 2
-- mit Dornen krönen: bidurnen* 1 Drangsal: arbeit 162; bidrukkida* 1; grun*
Dornbusch: brõma 54; brõmo 4; brema (1) 8; knisti* 1; pfressa* 9; pÆna 19; suohhida*
6; dornspreid 2 2
Dorndreher: dorndrõgil 15 -- Drangsal leiden: næt haben; næt habÐn
dornen: haganÆn* 2 -- irdisches Drangsal: weraltarbeit* 1
Dorngebüsch: dornboum* 1; stðdahi* 3 Drau: Trõ* 1
Dorngesträuch: hagudorn* 5 Draufgeld: harrunga 1
Dornhecke: dornahi 4; dornlæh 4; dorn- draußen: darðzana 1; dõrðze 6; forn 47; ðz
stðda 10 37; ðzan 128; ðzana 31; ðzanõn* 11; ðze 25;
dornig: dornfuorÆg* 1; dornohti* 2; durnÆn* ðzwertes* 2
4; haganÆn* 2 -- draußen befindlich: ðzaro* 48
»Dornstaude«: dornstðda 10 Drechselbank: drõÆsarn* 2
Dornstrauch: brõma 54; brõmilÆn* 2; bre- drechseln: drõen* 29
ma (1) 6; debandorn* 1; dorn (1) 66; dor- -- Drechseln: drõentÆ 1
nahi 4; dornboum* 1; dornlæh 4; dornspreid Drechselung: gidrõunga* 1
2; dornstðda 10; hagan (1) 42; hiofa* 8; Drechsler: drõho* 1; drõhsil 11; drõhsilõri*
hiofaltar* 22; hiofaltra* 22; hiofbrõmi* 1; 1
stðda 24 Drechslerarbeit: drõentÆ 1; gidrõtÆ* 2;
-- kleiner Dornstrauch: brõmilÆn* 2 gidrõunga* 1
»dorntragend«: dornfuorÆg* 1 drehbar: warblÆh* 8; *werflÆh?
»dorren«: dorrÐn* 18 -- nicht drehbar: unwerflÆh* 1
dörren: bakkan* (1) 13; derren* 18; fir- Drehbarkeit: walbÆ* 1
derren* 1; intkeinen* 1; irderren* 2 »Dreheisen«: drõÆsarn* 2
Dörrfeige: fÆgobaz* 1? drehen: drõen* 29; gidrõen* 2; gikrumben*
dort: dõr 1518; dara 207; dõre 2 und 5; girÆdan* 3; giwerben* 5; kÐren 115;
häufiger; dõrot* 9; derit 6 rÆdan* 11; *rÆdan (lang.); trÆban 96;
-- dort hinein: darain 27 ubarkÐren* 1; umbitrÆban* 4; umbiwerben*
-- dort oben in: hinaðfan* 1 5; warbæn* 8; wellan* 4; welzen* 15; wen-
-- von dort: danõn 420?; danana* 62?; ten* 81; werben* 51; werfæn* 5; wintan* 58;
danõnðz* 11; dannõn 7 und häufiger?; dõ- zwirnÐn* 17
raba 10; ennõn 4 -- den Hals drehen: halswerfæn* 1
-- von dort aus: dananaðz* 1 -- einen Faden drehen: spinnan* 27
-- von dort herab: dõraba 10 -- Gegenstand der sich dreht: werbo 46
-- von dort hinauf: danõnðf* 2 -- rückwärts drehen: widarrÆdan* 1; wi-
dorthin: dara 207; darasun* 9; darawert* 2; darwintan* 4
darazuo 138; dõrot* 9; duoder (?) 1; hina -- sich drehen: sweibæn* 9; umbiloufan*
87; hinõndara* 2 1; umbiwerban* 5; walbæn* 1; warbalæn*
dorthinführen: daraleiten* 20 12; werban* 73; werben* 51; zerben* 2
dorthinsehen: darasehan* 4 -- drehend herauspressen: irringan* (2)
Dose: buhsa 14 -- verkehrt sich drehend: in abuh krie-
Dost: dost (2) 16; dosta* 3; dosto 25; gÐnti
rætdost 1?; rætkosto*? 1 -- sich drehende Schale: werba* (1) 1
Dotter: totoro (1) 11 Drehen: drõunga* 1; welbÆ 1
Drache: trahho* 14; trakko* 6; wurm 44 »Drehen«: drõentÆ 1
-- im Angesicht des Drachens: drakone Dreher: *drõgil?; drõhsil 11; drõhsilõri* 1
zuosehantemo »Dreher«: drõho* 1
-- weiblicher Drache: trahhin* 2; trah- Drehpunkt: werbo 46
hinna* 1 »Drehschale«: werba* (1) 1
Drachenbaum -- Harz des Drachen- Drehung: drõunga* 1; gidrõtÆ* 2; wanta*
baums: trahhenbluot* 2 (2) 3; warba* 19; welbÆ 1; werbida* 1
»Drachenblut«: trahhenbluot* 2 »Drehung«: gidrõunga* 1
Drachenwurz: slangwurz* 2; trahhenwurz* drei: drÆ 211; drisk* 8
17; trakkenwurz* 3 -- drei Ellen lang: drÆoelnÆg* 2
Drachme: bÆslaht*? 1; pfanna* (2) 1? -- drei Nächte alt: drÆnahtÆg* 2
Draht -- Draht herstellen: wieren* 5; -- einer von drei Herrschern: drÆman 2
wieræn* 2 -- einer von drei Männern: drÆman 2
-- Draht schmieden: zeinen* (2) 6 -- je drei: driske; driski
Drang: dwang* 2; skurgida* 1 -- Kreuzung dreier Wege: drÆwegidi* 1;
drängen: beiten* 54; drangæn* 3; dringan* drÆwiggi* 1
21; dðhen* 4; gibeiten* 22; ginæten* 21; -- Länge von drei Ellen: drÆoelinamez* 1
gitrÆban* 5; giurdriozæn* 3; næten 56?; -- Multiplikation mit drei: drÆfaltÆ* 1

554
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
-- Wegmaß von drei Stunden: rasta (1) dreistöckig: drÆdilli* 2
3 dreitägig: drÆsunni 1 und häufiger?; drÆta-
Drei: drÆa* 2 gÆg* 1; drÆteggi* 4
dreibeinig -- dreibeiniger Stuhl: drÆ- »dreiviereckig«: drÆfiorskæzi* 3
stihhilstuol* 2; stelza 5 Dreiweg: drÆwiggi* 1
»Dreibeinstuhl«: drÆstihhilstuol* 2 »Dreiweg«: drÆwegidi* 1
Dreieck: deltæton 1; drÆskæz* 5; drÆskozÆ* dreiwinkelig: drÆwinkili* 2
1 Dreizack: azgÐr 8; drÆzinkiu furka; fiskgÐr*
dreieckig: drÆeggi 2; drÆfiorskæzi* 3; drÆort* 5; furka* 8; gartgabala 6; gÐr 10; greifa 2;
1; drÆskæz* 5 krewil 91
Dreieinigkeit: driskheit* 2 dreizackig: drÆfurhi* 1; drÆgabili* 1; drÆ-
»Dreiellenmaß«: drÆoelinamez* 1 spaltÆg* 3; drÆzinki* 1
»dreiellig«: drÆoelnÆg* 2 -- dreizackige Gabel: krewilÆn* 3;
dreierlei -- dreierlei Ursprungs: drÆ- mistgabala 19
burtÆg* 2 Dreizäcklein: krewilÆn* 3
dreifach: drÆburtÆg* 2; drÆfalt 13; drÆfal- dreizehn: drÆzÐhan* 2
tÆglÆh* 1; drÆli* 1; drisk* 8; driski* 2 und dreizehnte: drittozÐhanto* 2; drÆzehanto* 1
häufiger? dreizinkig -- dreizinkige Gabel: gart-
-- dreifach gewoben: drÆlÆh 4 gabala 6
-- auf dreifache Weise: in drÆ wÆs dreschen: kirnen* 2; firswerban* 1; in
Dreifachheit: drÆfaltÆ* 1 drask gangan; kurnen* 3; mezzalæn* 1;
dreifädig: drÆlÆh 4 rÆtræn* 4
»Dreifalt«: drÆfaltÆ* 1 »dreschen«: dreskan* 9
dreifaltig: drÆfalt 13; Vw.: s. dreifältig Dreschen: drask* 1; dreska 2; dreskæd* 1;
dreifältig: drÆfaltÆglÆh* 1; drisk* 8 dreskunga* 3; firmullinussi* 1?; gidresk* 1;
Dreifaltigkeit: drÆnissa* 15; drÆnissÆ 1 und gidrusk* 1
häufiger?; drÆnissi* 7?; drÆunissa* 5 Dreschflegel: driskila* 4; flegil 23; slegil 9;
Dreifelderwirtschaft -- Flurabteilung slegilbant* 1
unter Dreifelderwirtschaft: zelga 7 »Dreschflegel«: driskil 5
dreifurchig: drÆfurhi* 1; drÆsuohi* 1 Dreschwagen: driskil 5; driskila* 4; flegil
Dreifuß: drÆfuoz* 1; drÆspiz* 3; tisk* 31 23
»dreigabelig«: drÆgabili* 1 Drilling: drÆzwiniling* 3
»dreigebildet«: drÆbilidÆg* 1 dringen: faran (1) 686; kweman* (1) 1632;
»dreigebürtig«: drÆburtÆg* 2 skiozan* 50; Vw.: s. dringend
dreigestaltig: drÆbilidÆg* 1 »dringen«: gidringan* 1
Dreiheit: drÆnissa* 15; drÆnissÆ 1 und häu- dringend: einhartlÆhho* 1; heiz (1) 44
figer?; drÆnissi* 7?; driskheit* 2 -- dringend verlangen: irflehæn* 1
»Dreiheit«: drÆunissa* 5 -- in die Tiefe dringend: innaro* 19
dreihundert: drÆuhunt* 2 -- zum Himmel dringend: himile gizango;
dreijährig: drÆjõrÆg* 2 himilo gizengi
dreimal: drÆostunt 9?; driror 1; zi drim -- dringende Notwendigkeit: magannæt-
mõlum durft* 1
»Dreimalneunfachentgelt«: triniungeldo* 1 -- dringendes Bedürfnis: magannætdurft*
und häufiger (lat.-ahd.?) 1
»Dreimann«: drÆman 2 dringlich: nætag 6
dreinächtig: drÆnahtÆg* 2 drinnen -- drinnen bleiben: inneliggen* 3
Dreingabe: gisuoh* 7? -- drinnen liegen: inneliggen* 3
dreiruderig: drÆruodari* 1 -- drinnen stehen: innestõn* 1
»Dreisitz«: drÆosez* 1 dritt -- zu dritt: driske
»dreisonnig«: drÆsunni 1 und häufiger? dritte: dritto 133
»Dreispitz«: drÆspiz* 3 -- beim dritten Mal: drittunstunt* 5 und
dreispitzig: drÆfurhi* 1; drÆspaltÆg* 3; drÆ- häufiger?
spizzÆg* 1; drÆsuohi* 1 -- zum dritten Mal: drittunstunt* 5 und
dreißig: drÆzug* 13 häufiger?
dreißigfach: drÆzugfalt* 1; drÆzugfalto* 1 »drittehalb«: drittehalb* 2
dreißigjährig: drÆzugjõrÆg* 3 Drittel: dritto teil
dreißigste: drÆzugæsto 4 drittens: drittunstunt* 5 und häufiger?;
dreist: bald 29; baldo 44; frabald* 4; fra- Vw.: s. dritte
baldlÆh* 1; frabaldlÆhho*; fradalÆh* 1?; fra- drohen: drawðn tuon; drewen* 30; drou-
fali* 35 wen* (2) 5; gidrewen* 2; gidrouwen* 1; ir-
-- dreist werden: geilÐn* 2 refsen* 25; risæn* 1; saenan* 1?; ðfskorrÐn*
-- dreister Tor: urheizgouh* 1 1?; Vw.: s. drohend
Dreistigkeit: frazarÆ 7?; irbaldnissi* 1?; ir- Drohen: irrafsunga 13
baldnissÆ* 1?; urtuofalÆ* 1 drohend: drælÆh* 4; drælÆhho 7; sworghaft*

555
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
6 *blumfen?
Drohne: trõn (1) 1; trõno* 1; treno (1) 30 Düne: dðna 2
dröhnen: lamæn* (1) 1; luoen* 15; Vw.: s. Dung: gor 11; kwõt* 4
dröhnend »Dung«: tunga (1) 2
dröhnend: lðt (1) 9 düngen: gitungen* 1; tungen* 1
Drohung: drawa* 30 Dünger: deisk* 10; mist 30
-- mit Drohungen abzwingen: ðzirdre- Düngergott: mistgot* 1
wen* 1 »Dunggülle«: tunggulla* 2
»Drohung«: drewunga* 2 Düngung: mistunga 2; tunga (1) 2
Dromedar: dromez 1; olbentõri* 3 dunkel: blõo* 45; blint 97; brðn (1) 22;
Drossel: brõhfogal* 15; dræska* 10; dræ- brunus 1 (lat.-ahd.?); dinstar* 1; erpf* 2;
skala* 17? finstar (1) 24?; horofaro* 1; nebulÆg* 1;
Druck: druk* 1 rõmag* 1; salawi* 1; salo (1) 11; *salo
drücken: bidðhen* 2; dringan* 21; druk- (lang.); timbar* 3; tougal* 2; tougan* 71;
ken* 18; dðhen* 4; firdðhen* 7; gidðhen* 6; truobi* 20; tunkal* (1) 22; tunkalo* 4
knisten* 6; krimman* (1) 9; *krimmjan -- dunkel machen: bitunkalen* 13; tun-
(lang.); pressæn* 5; stungæn* 3; *thrukkjan kalen* 6
(lang.); Vw.: s. drückend -- dunkel werden: bitimbarÐn* 1; finsta-
»drücken«: gidrukken* 1; widaridrukken* 1 rÐn* 6; gifinstaren* 1?; timbarÐn* 4; truo-
drückend: strengi 23?; swõrlÆh* 1 bÐn 2; tunkalÐn* 2
Druse (Pferdekrankheit): strengila 1 -- dunkle Kleidung: giswerida* 1
Drüse: druos 39; druosilÆn 7 -- dunkle Tiefe: finstarnissida* 1
Drusen: truos* 1; truosah* 2; truosana 26; Dunkel: blõwÆ* 7; finstarnissida* 1; nebul
*truosin? 17; salawÆ* 1; swerzÆ* 7; *tunkal? (2); tun-
»Drüslein«: druosilÆn 7 kalÆ* 13
du: dð 5400 -- das Dunkel der Wolken: wolkan-
-- beeile dich: Æla dð tunkal* 1
-- der du: dð dõr Dünkel: lÆhhisæd* 2; ruomalÆ* 5; ruomisal
-- du sollst nicht tun: ni kuri 7; ruomiselÆ 8
-- meinst du daß: wõn ist dunkelblau: glasafaro* 6
-- Schmach über dich: wah 2 dunkelbraun: erpf* 2
-- ungehört von dir: hinnænt dÆnem dunkelgrau: satgrao* 2
æræm; hinænt dÆnen æren dünkelhaft: firruomit* 1; geillÆhho* 2;
-- von dir aus: dÆnhalb 2 gelpf* (2) 1?; ruomalÆn* (2) 4; ruomÆg* 2;
Dübel: tubil 4; tubili* (1); tubilunga* 2 ubarmuotÆg* 3
»Dübel«: gitubila* 1; gitubili (2) 1 Dunkelheit: dinstarÆ* 1; finstar (2) 6?;
Duft: drõhto* 1; drõsamo 1; duft 2; stank* finstarÆ 63; finstarnissÆ* 1; finstarnissi* 24;
41; stenka* 1; swehhado* 2; swekka* 5? timbarÆ* 5; touganÆ 34; tunkalÆ* 13
duften: doumen* 5; riohhan* 11; stenken* -- mit Dunkelheit bedecken: bitunkalen*
11; stinkan* 25; swehhan* 6; ðzstenken* 1 13
-- Duften: stankmahhunga* 1 dunkeln: bitimbaren* 1; bitimbarÐn* 1;
Duftgefäß: stankfaz* 1; stankfazzilÆn* 1 firsalawen* 1; gisalawen* 2; irsalawen* 2;
Duftstoff: bisamo 22 timbarÐn* 4; tunkalÐn* 2; tunkalen* 6
dulden: dolÐn 35; dolæn* 3; druoÐn* 10; dunkelrot: sataræt* 1
dulten 77; firtragan* 56; gidulten* 3; lÆdan dünken: dunken* 124; gidunken* 17
106 -- gut dünken: rõt dunken
-- duldend: dolÐntlÆh 1 -- jemandem gut dünken: girõti dunken
Dulden: dolunga* 12; druowunga* 1; dult- -- jemanden gut dünken: girõti dunken
nissida* 1; dultnussida* 1; gidult* 31 dünn: brædi* 11; drum* (1) 1?; dunni 28;
Duldsamkeit: firtraganÆ* 2; firtragantÆ* 1 sketari* 3; sketaro 1; smal 29; smallÆh* 1;
Dult: tuld* 13 zilÆgo* 1
dumm: gouh (2) 1; tol* (1) 3; tumb 33; -- dünn gesät: fæh* 27
tumblÆh* 3; tumbmuoti* 2; unbuohhÆg* 2; -- dünn werden: dunnÐn* 6; fæhÐn* 1;
wizzilæs* 3 gidunnÐn* 10
Dummheit: gouhheit* 1; narraheit 4; tola- -- dünn werdend: dunnÐnto
heit* 1; tolaheitÆ 1; tumbheit* 6; tumbnissi* -- Metall in dünne Blätter schlagen: gi-
1?; tumbnissÆ* 1?; wizzilæsÆ* 1 slahan* 19
Dummkopf: gouh (1) 34 -- dünner Ölkuchen: plattamuos* 3
dumpf: heis 6; heisar* 4; tunkalo* 4?; un- -- dünner Zweig: sprohho* 2; wid (1) 19;
lðtreisti* 1 zuog 8
-- dumpf klingend: unlðtreisti* 1 -- dünnes Seil: seiliklÆn* 1
-- mit dumpfem Geräusch fallen: »dünnchristlich«: dunnikristõni* 1 und
*blumfen? häufiger?
-- mit dumpfem Ton zu Boden fallen: Dünndarm: smalaherdar* 1

556
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
»Dünne«: dunnÆ* 1 1; duruhgengÆg* 2
»dünnen«: dunnÐn* 6; gidunnÐn* 10 »durchgängig«: duruhfertÆg* 1
Dünnheit: dunnÆ* 1 durchgehbar: duruhfertÆg* 1
Dunst: brõdam* 3; nebul 17 durchgehen: duruhfaran 24; duruhgõn* 9;
durch: aba 87?; after (1) 372; ana (1) duruhgangan* 5; irlÆdan* 34; irwallæn* 5
2000?; bÆ 1200; duruh 686; fona 3600; fora -- wieder durchgehen: widarwerben* 2
(1) 481; in (1) 6658; mit 2987; umbi (1) durchgleiten: duruhsliofan* 2
501; widar (2) 264 durchgraben: duruhgraban* 2; graban (1)
-- durch Gnade: dankes 27 49
-- durch Gott: gotkundlÆhho* 3 durchhauen: duruhbliuwan* 1
-- durch göttliche Fügung: gotkundlÆhho* Durchlaß: nætweg* 3
3 durchlässig: duruhfartÆg* 2
--durch himmlische Macht: himilisko* 1 durchlaufen: duruhloufan* 3; gõn duruh;
durch...: duruhgi; ubar (1) 500? gifliozan* 2; irlÆdan* 34; irstrÆhhan* 6
durchaus: al 2902; alla fart; alles (1) 19; »durchleiten«: duruhleiten* 4
bÆginæto 5; drõto 112; ginæto 83; mit allo; durchlesen: follalesan* 1
mit allu; senge*? 1; sæ eigi ih; sæ eigi ih »durchlesen«: duruhlesan* 1
guot; ubaral* 89 durchleuchten: duruhliohten* 2; duruhskÆ-
-- durchaus nicht: ni wiht; nio 116 und nan* 4; inliuhten* 9 und häufiger?; intliuh-
häufiger ten* 11
durchbeißen: duruhbÆzan* 1 durchlöchern: Vw.: s. durchlöchert
durchbeuteln: rÆtræn* 4 durchlöchert: derh* 1; durhil* 8
»durchbleuen«: duruhbliuwan* 1 durchmachen: irkoboræn 4
durchbohren: *durhilæn?; duruhboræn* 5; durchmessen: irfaran* 105; irskrÆtan* 2
duruhslahan* 4; duruhstehhan* 13; duruh- »durchmessen«: duruhmezzan* 1
stæzan* 7; gartæn* 2?; gihekken* 5; holæn* durchmustern: lesan 134
(1) 9; stehhan* 34; stehhæn* 13; ðzaræn* 1 durchnässen: duruhnezzen* 1
-- durchbohrt: derh* 1; durhil* 8 durchräuchern: doumen* 5
durchbrechen: duruhbrehhan* 2; ðzbre- durchsäuern: deismen* 3
stan* 6 durchschauen: duruhsehan* 4
durchbringen: duruhbringan* 2 Durchschlag: sÆha 29
durchdringbar: *duruhfaranlÆhho? durchschlüpfen: duruhsliofan* 2
durchdringen: anagifartæn* 5; duruhfaran durchschneiden: firskrætan* (1) 6; ingin-
24; duruhfindan* 1; duruhgõn* 9; duruh- nan* (1) 23
gangan* 5; duruhstæzan* 7; *intlehhan?; -- die Fußsehne durchschneiden: hahse-
Vw.: s. durchdringend nen* 11; hahsinæn* 4; inthahsenen* 1; ir-
-- mit Licht durchdringen: duruhskÆnan* hahsinæn* 2; untarhahsenen* 2
4 durchschnittlich: mõzÆg* 2
durchdringend: duruhfarantlÆh* 1; duruh- durchschreiten: duruhgõn* 9; duruhgan-
nohto* 6; *intlohhan? gan* 5; irskrÆtan* 2
durchdringlich: *duruhfaranlÆh?; *irfarant- durchsehen: duruhsehan* 4
lÆh? durchseihen: gæzæn* 1; seihhen* 11; sÐwe-
Durcheinander: gidwor* 1 næn* 1; sÆhan* 22
durcheinanderbringen: firwerran* 5; giir- durchsetzen: duruhfrummen* 6; gistrÆtan*
ren* 99 6; ubarstrÆtan* 2
durcheinanderlaufen: dwaræn* 4 -- etwas gerichtlich durchsetzen: dingen
durcheinanderwerfen: ziwerfan* 56 28
durcheinanderwirbeln: gidweran* 6; zi- -- gerichtlich durchsetzen: gistrÆtan* 6
swerban* 1? durchsichtig: duruhliuhtÆg* 1; duruhsihtÆg*
durcheinanderwogen: dwaræn* 4 6; duruhskouwilÆh* 1; glasafaro* 6; glesÆn
durchfahren: irrÆtan* 1 10; ursiunÆg* 1
»Durchfahrt«: duruhfartÆga* 1 durchsieben: rÆtræn* 4
Durchfall: ðzgang 23; ðzsuht 10 durchstechen: anastehhan* 1; duruhsteh-
durchflechten: inflehtan* 2 han* 13; duruhstæzan* 7; frÐhten* 1; gi-
durchforschen: duruhfaran 24; duruhgrun- hekken* 5; hekken* 1; irhekken* 1; pfosæn*
ten* 1; duruhskouwæn* 1; duruhskrodÐn* 1; 1; zisamanedrukken* 2
fantæn 3; grubilæn* 9; skrodÐn* 2; skrodæn* durchstecken: ubarstekken* 1
17; skrudilæn* 2; zellen 374 durchstehen: duruhstantan* 5
Durchforschung: skrodunga* 1 durchsticken: untarbrortæn* 3
durchführen: duruhgifremmen* 1; duruh- durchstoßen: bistæzan* 11; frÐhten* 1;
tuon* 17; follatrÆbæn* 1; ubarsuohhen* 3 zuostæzan* 4
Durchgang: duruhfartÆga* 1; duruhgang 5; durchstrahlen: duruhskÆnan* 4
duruhweg* 2; nætweg* 3 durchstreichen: duruhstrÆhhan* 2
durchgängig: duruhfartÆg* 2; duruhfartlÆh* durchstreifen: duruhloufan* 3; mankolæn*

557
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
1 braidella 2? (lat.-lang.); ebana* 1 und häu-
durchströmen: gifliozan* 2 figer?; ebanÆ* 12?; ebanida* 2; ebanæd* 2;
durchsuchen: duruhsuohhen* 2; grubilæn* ebanæti* 5; feld 42?; frafildi* 3; gifildi* 5
9; irsuohhen* 77; skrudilæn* 2 -- in einer Ebene: in eban
durchtränken: duruhgiozan* 1 ebenfalls: alsæ 876 und häufiger; ebangi;
durchwandeln: duruhstrÆhhan* 2 niowihtes min; sæsama 87?
durchwandern: duruhgangan* 5; irspurien* -- ebenfalls christlich: ebankristõni* 1
4; irwallæn* 5; ubargõn* 5; ubargangan* 8; -- sich ebenfalls hinsetzen: ebangisizzen*
umbigangan* 7 1
durchwaten: duruhwatan* 3 Ebenholz: eban* (3) 1; ebanholz* 1;
durchweben: duruhweban*; giweban* (1) 7; ebena* 2
irweban* 1 Ebenmaß: ebani* (2) 5
Durchweg: duruhfartÆga* 1 Ebenmäßigkeit: ebani* (2) 5
durchwerfen: duruhwerfan* 1 ebenso: alsæ 876 und häufiger; gilÆhho* 93;
durchwirken -- mit Gold durchwirken: sama 120; samalÆh* (2) 2; samasæ 212;
ubargulden* 2 selbosæ*; selbsama* 5; sæ samalÆh; sæ 4056
durchwühlen: irwuolen* 4 und häufiger; sæalso 1; sæsama 87?; sæ-
-- mit dem Schnabel durchwühlen: samasæ* 15; sæselb* 16; sæselbsæ 9
snabulæn* 2 -- ebenso ... wie: sama ... sama; sama ...
durchzählen: gizalezzen* 1; skerien* 10 samasæ; sama ... sæ; samasæ ... sama; samo
durchziehen: duruhstrÆhhan* 2; furifaran sæ; sæ ... sæsama; sæsama ... selbsæ; sæsama
38; ubargangan* 8 ... sæ; Vw.: s. ebenso, wie, ebenso ... wie ...
durchzucken: klopfæn* 6 ebenso
dürfen: mugan 1570; muozan* 153; skulan* -- ebenso ... wie ... ebenso: sõma ... sæ ...
1064 sæselb; sæsama ... sæ ... sæselb; sæselb ...
dürftig: gærag* 6; nætag 6 sæsama; sæselbsæ ... sæsama
-- dürftig sein: zõdalæn* 1 -- ebenso ... wie ... so: sæselb ... sæ ... sæ
Dürftigkeit: armheit 5; armida 6; zõdal 26; -- ebenso alt wie: ebanalt 16
zõdalheit* 1 -- ebenso erhaben wie: ebanhÐr* 1
Dürlitze: dirlizzi* 1 -- ebenso fleißig wie: ebanflÆzÆg* 1
»Dürniz«: turnizza* 1 -- ebenso fruchtbar: ebanbirÆg* 1
dürr: durri 35; smallÆh* 1 -- ebenso gut: sama wola
-- dürr werden: dorrÐn* 18; irdorrÐn* 20 -- ebenso hell wie: ebanglat* 1
-- dürres Reisholz: spahha 11; spahhahi 1 -- ebenso hoch wie: ebanhæh* 3
Dürre: durrÆ 14; durst 20 -- ebenso schön wie: ebanskæni* 1
Dürrwurz: donarwurz* 1; wildwurza* 1?; -- ebenso sehr: sama wola
wintwurz* 1? -- ebenso sehr ... wie: sama wola ... alsæ;
Durst: durst 20 sama wola ... sama; samo wola ... also;
-- Durst haben: dursten* 18 samo wola ... alsæ; samo wola ... samo
dürsten: dursten* 18; Vw.: s. Dürstender -- ebenso sehr wie: ebanharto* 1
-- dürsten nach: durstag sÆn -- ebenso viel: ebanlÆh 7
Dürstender: durstisõri* 1 -- ebenso viele: sama manage
-- der nach etwas Dürstende: durstisõri* -- ebenso vortrefflich wie: ebanguot* 1
1 -- ebenso weiß wie: ebanwÆz* 1
durstig: durstag* 19; trukkan* 12 -- ebenso wie: alsama 2?; samasæ 212;
düster: dinstar* 1; timbar* 3 selbosæ*; sæalso 1; sæsamasæ* 15; sæselbsæ 9
Düsternis: dinstarÆ* 1 -- ebenso wie ... ebenso: sæselb ... sæsa-
Dysenterie: ðzsuht 10 ma; sæselbsæ ... sæsama
-- ebenso wie ... so: sæsamasæ ... sæ
ebensolch -- ein ebensolcher: sæ samalÆh
E ebensoviel: ebanfilu* 4
ebensowenig: danamÐr* 8
Ebbe: ebbunga* 1 »Ebenwerk«: ebanwerk* 1
eben: eban (1) 41; eban (2); ebanlÆh 7; Eber: *bair (lang.); bÐr 33; bÐrswÆn* 1;
ebanlÆhho 2; giebanæt*; in gõhe; in girihti; ebur* 29; eburswÆn* 1; ðztrib 2
midunt* 41; nð 1077; sleht 54; *slehti (2)? -- einzelgängerischer Eber: suntarebur*
-- eben dieser: selb 1768 1
-- eben eggen: gieggen* 1 -- Mischlingsschwein von zahmer Sau
-- eben erst: sõr 559 und wildem Eber: zwitarnswÆn* 1
-- eben jetzt: nð 1077 -- vom Eber: eburÆn* 2
Ebenbild: biladi* 19; bilidi 214; gilÆhnissi* Eber...: eburÆn* 2
20 und häufiger Eberesche: ask* 31; aska (2) 12; askboum*
ebenbürtig: gilÆh 301 3
Ebene: braida 6 und häufiger? (lang.); »Eberferkel«: bÐrfarh* 1

558
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
»ebern«: eburÆn* 2 -- goldfarbiger Edelstein: goldstein* 3
Eberraute: ebareiza* 9; garthagan* 5?; -- Edelsteine betreffend: gimmisk* 1
garthago 5?; gartwurz (1) 13?; gartwurza* 2; -- mit Edelsteinen besetzt: gisteinit; gi-
gertiwurz* 3 steinit*
Eberreis: afaruza* 16; ebareiza* 9; gar- -- Vertiefung zur Einfassung von Edel-
thagan* 5?; garthago 5?; gartwurz (1) 13?; steinen: kasto* 19
gartwurza* 2; gertiwurz* 3; skozwurz* 6; Edelstein...: gimmisk* 1
stabawurz* 29 Edelsteinfasser: kastõri* 2; kastinõri* 3
Eberspieß: eburspioz* 5 Edelsteinschmuck: gisteini 28
Eberwurz: eburwurz* 23 Edeltanne: tanna 34
-- Große Eberwurz: mistila* 1 Edler: adalingus* 1 (lat.-lang.); edildegan*
»Eberzahn«: eburzand* 1 3; ediling 7
ebnen: ebanæn* 25; eggen* 4; giebanlÆh- Efeu: ebah 13; ebahboum* 1; ebahhi* 3;
hæn* 1; gieggen* 1; gigrunten* 1; gilÆhhæn* ebboum* 5; ebewi* 35; ederboum* 1; wi-
1; gislihten* 9; ingaganislihten* 1; lÆhhæn* tuwinta* 7
8; plõnæn* 2; Vw.: s. geebnet Efeubeere: ebahberi* 1
»ebnen«: giebanæn* 21 Egel: egala 40
»Ebnung«: ebanunga* 1 Egelgras: egilgras 5
Echo: ebanhelligÆ* 1 Egelsee: egalsÐo* 1
echt: ernustlÆh* 3 Egge: egida 40; felga (1) 67?; suoha* 6
-- echte Hundszunge: huntwurz* 2 eggen: eggen* 4; gieggen* 1; multen* 2
-- echte Kastanie: kastõnie*? 4; kestina -- eben eggen: gieggen* 1
14; kestinaboum* 13 Eggen: eggunga* 3
-- echte Ochsenzunge: hunteszunga* 22 »Egger«: egidõri 11
-- Samen des echten oder unechten Eggung: brõhhunga* 4; eggunga* 3
Ammis: wildÐr morahsõmo ehe: Ðr (1) 492; fora demo; fora derro
-- echter Bruder: erkanbruoder* 1 Ehe: gihÆleih* 41; hÆleih 12; hÆleitÆ 1; hÆrõt
-- echter Haarstrang: himiling* 1 2; hÆwa* 5?; hÆwÆ* 2; hÆwunga* 9
-- Echter Schierling: skarno* 1; skerning* -- durch die Ehe untätig geworden: hÆ-
57 muozÆg* 1
-- Echter Schwarzkümmel: mærkrðt* 3 -- ehrenvolle Ehe: hÆguollÆhhÆ* 1
-- echter Steinklee: cliton 6 (lat.-ahd.?) -- wilde Ehe: kebisheit* 1; kebisæd 5
-- echter Sturmhut: fuhswurz* 1 Ehebett: brðtbetti* 5
Echtheit -- Schrift zweifelhafter Echt- ehebrechen: firliggen* 10
heit: zwÆfalgiskrÆb* 1 Ehebrecher: huorõri 19; ubarhuorõri* 4;
Ecke: ekka* 6 und häufiger?; ort (1) 53; unreht hÆwo
winkil 8 Ehebrecherin: huora* (1) 21; huorõra* 1
-- einer Sache Ecken geben: ortæn* 1 ehebrecherisch: firhaltan* (2) Part. Prät.=
»ecken«: ortæn* 1 Adj.; firhuoræt 4 und häufiger?; huorilÆn* 6
»eckig«: *ekki? -- ehebrecherische Lust: huorlust* 8
Eckpunkt: ortstupf* 1 Ehebruch: firligiri* 3; huor (1) 39; huora*
Ecksäule: winkilsðl* 1 (2) 5; legarhuor* 1; mÐrhuor* 1; ubarhÆwÆ*
Eckstein: ekkistein* 1; houbitstein* 2; ort- 3; ubarligida* 1; ubarligiri* 1
stein* 1; winkilõri* 1; winkilstein 4 -- Ehebruch treiben: firliggen* 10
Eckzahn: hunteszand* 1; markzand* 4; -- Ehebruch treiben mit: huoræn* 15
winkilzand* 1 »ehefaul«: hÆmuozÆg* 1
edel: adallÆhho* 4; edili (2) 14; frÆhalslÆh* Ehefrau: gimahha* (2) 2; heimfrouwa* 1;
1; guot (1) 862; tugidÆg* 8 kwena* 81; wÆb 192
-- edle Abkunft: guotkunni* 1 -- alte Ehefrau: altkwena* 1
-- edle Abstammung: adalÆ 1 »Ehefügerin«: hÆfuoga* 1
-- edle Gesinnung: manaheit* 12 Ehegatte -- Ehegatten: sinhÆwun* 2
-- von edler Abkunft: kunnihaft* 1 Ehegott: hÆgot* 1
-- von edler Gesinnung: manaheitÆg* 8 Eheleute: sinhÆwun* 2
-- edles Geschlecht: adalkunni 3 »Eheleute«: hÆwun* 7?
»Edelfranke«: edilfranko 1 ehelich: giburtÆg* 2; gihÆleihlÆh* 2; gihÆlÆh*
»Edelheld«: adaldegan 1 3; hÆlÆh* 1; hÆlÆhho* 1; karllÆh* 1; sinhÆlÆh 1
Edeling: adalingus* 8 und häufiger? (lat.- -- ehelich verbinden: zisamanegimah-
ahd.?); burgiling* 1 hæn*? 1
Edelmann: edilman* 1 -- Göttin des ehelichen Beischlafs: hÆ-
Edelmessing: ærkalk* 8 fuoga* 1
Edelmetall -- mit Edelmetall eingelegt: ehelos: hagustalt (1) 1
giwieræt ehemals: jð Ðr
Edelstein: gimma 24; tiuri stein Ehemann: gomman 54; hÆwo* 1; karl* 25;
-- ein Edelstein: rica? 1 wirt (1) 22

559
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
-- den Ehemann betreffend: karllÆh* 1 Ehrerbietung: ÐrwirdÆ* 7; hÐra* (1) 2;
»Ehemann«: kwenaman* 3 wirdÆ* 22
ehemännlich: karllÆh* 1 -- voll Ehrerbietung: Ðrhafto 2
Ehepartner: gihÆwito Ehrfurcht: biba 5; ÐrhaftÆ 15; Ðrhaftida* 4;
eher: diu halt; Ðr (1) 492; halt 14; mÐr 387 ÐrwirdÆ* 7; hÐra* (1) 2
»ehere«: Ðriro 106?; Ðriræro* 1 und häu- -- Ehrfurcht gebietend: egibõri 11; egi-
figer? bõro* 2; Vw.: s. ehrfurchtgebietend
ehern: ÐrÆn (1) 20 -- Ehrfurcht vor dem Glauben: kristan-
-- ehernes Gefäß: Ðrfaz* 2; Ðrgiziug* 1 Ðra* 1
-- ehernes Gerät: Ðrgiziug* 1 ehrfurchtgebietend: antsõzÆg 18; egilÆh 4;
»Eheruhm«: hÆguollÆhhÆ* 1 egislÆh 44; Vw.: s. Ehrfurcht gebietend
»Ehesamen«: hÆsamo* 1 ehrfürchtig: antsõzÆgo 1; Ðrhafti 12 und
Ehescheidung: õwerf 10; skeidunga* 27; häufiger?; Ðrhafto 2; forhtlÆhho* 6
skidung* 1 und häufiger?; skidunga* 10?; -- nicht ehrfürchtig: unforhtal* 1
skidungÆ* 1; widarskurg* 1; widarunga* 3; ehrfurchtsvoll: ÐrlÆhho* 12
zursahha* 1; zursliz 4; zurwerf* 1; zurwurf* Ehrgeiz: frehhÆ* 14; girÆ* 8; girida 68;
1 giridÆ* 1 und häufiger?; gÆtunga* 1?; gÆtun-
Ehescheidungsurkunde: slizbuohho* 1? gÆ*? 1?; irstrebunga* 1; untuom 1
Eheschließung: hÆleih 12 ehrgeizig: ÐrgirÆg* 1
»Ehesitz«: hÆsõz 4 ehrlich: Ðrsam 12; giwõri* 20
Ehestifter: hÆleihmahhõri* 1; hÆmahhõri* 2 ehrlos: Ðrlæs* 5
Ehestifterin: hÆmahhõra* 3; hÆreisõra 2 »ehrlos«: Ðrlæso 1
»Ehetat«: hÆtõt 5 »Ehrlosigkeit«: Ðrlæsida* 1
Ehevertrag: widamskrift* 1 »ehrsam«: Ðrsam 12
ehrbar: kðski* 20 »Ehrsamkeit«: *ÐrsamÆ? 17
Ehrbarkeit: ÐrhaftÆ 15; Ðrhaftida* 4 Ehrung: *Ðrunga?
Ehre: berahtnessÆ* 1 und häufiger?; be- -- Ehrung für den Sieg: siguÐra* 3
rahtnessi* 2; berahtnissi* 2 und häufiger?; ehrwürdig: adallÆh 9; Ðrhaft 22; Ðrhafti 12
berahtnissÆ 2 und häufiger?; Ðra 125; ÐrÆ* 1; und häufiger?; ÐrhaftlÆh* 1; Ðrhafto 2;
*Ðrida?; guollÆhheit* 2; guollÆhheitÆ* 2; ÐrwirdÆg* 25; ÐrwirdÆgo* 2; gitraganlÆh* 4;
guollÆhhi* 1; guollÆhhÆ* 117?; guotlÆhhÆ* 15; hÐr 31?; hæh (1) 191?; werd* (1) 24;
mihhillÆhhÆ* 4; ruom (1) 34; tiurida 57; wirdÆg* 77
wirdÆ* 22 Ehrwürdigkeit: ÐrwirdigÆ* 5
-- an Ehre vermindern: giunÐræn* 1 ei: ein (2) 1 (?); foi 1
-- die Ehre schmähen: unÐræn* 1 Ei: ei 18
-- Ehre der Welt: weraltÐra*3 Eibe: buhsboum 14; dahsboum* 3; Ægo* 2;
-- Ehre erweisen: bisehan* (1) 25; bi- Æwa 17; ÆwÆnboum* 11; Æwo* 3
sworgÐn* 13 -- von der Eibe: ÆwÆn* 6
-- irdische Ehre: weraltÐra*3 Eiben...: ÆwÆn* 6
-- weltliche Ehre: weraltÐra*3 »Eibenbaum«: ÆwÆnboum* 11
»Ehre«: hÐra* (1) 2 Eibenholz: ÆwÆnholz* 1
ehren: anaÐræn* 1 (?); Ðren* (1) 6; ÐrÐn* Eibisch: Æbiska* 40; papela? 47
101?; Ðræn* (1) 7?; giÐrÐn* 13?; giÐræn* (1) Eich...: eihhÆn* 14
4 und häufiger?; giwerdlÆhhÐn* 2; *kðsken?; »Eichapfel«: eihapful* 8; eihhilapful* 2
tuomen* 31; wirden* 5; Vw.: s. geehrt Eiche: arlizboum 14?; eih 50; eihha* 17
Ehrengabe -- ohne Ehrengabe: ungiÐrÐt* und häufiger?; fereha* 3? (lang.); fereheih*
2 3; modola 2 (lat.-lang.)
ehrenhaft: Ðrsam 12; ÐrwirdÆg* 25; Ðrwir- -- aus Eichen: eihhÆn* 14
dÆgo* 2; hÐrlÆh* 11 -- eine Art der Eiche: skalteihha* 1
»ehrenhaft«: ÐrwirdlÆh* 1; ÐrwirdlÆhho* 1 -- eine Eiche: slateih* 3
Ehrenpreis: gamandrÐ 11; græzgamandrÐ* Eichel: druos 39; eihhila* 37
1? -- Eicheln sammeln: eihhilæn* 1
Ehrenstelle: hÐrskaf* 26 Eichelhäher: hehar 9; hehara 38; wehir 1
-- zu einer Ehrenstelle befördern: gi- eichen (Adj.): eihhÆn* 14
wirdæn* 1 eichen (V.): *ihhen?
Ehrenstuhl: hÐrstuol* 3 Eichenart -- eine Eichenart: sleizeih* 1
»Ehrentag«: Ðrtag* 1 Eichenhain: eihhahi* 1 und häufiger
ehrenvoll: Ðrhafti 12 und häufiger?; ÐrlÆh* Eichenwald: eihhahi* 1 und häufiger
4; ÐrlÆhho* 12; guotlÆh* 7 »Eichfarn«: eihfarn 8
-- ehrenvolle Ehe: hÆguollÆhhÆ* 1 Eichhörnchen: eihhermelÆn* 1; eihhor*? 2;
-- ehrenvolles Amt: hÐrskaf* 26 eihhorn* 15; eihhurnilÆn* 3; eihhurno* 7
ehrenwert: werd* (1) 24 -- vom Eichhörnchen: eihhurnÆn* 2
Ehrenzeichen: afara* 9 »eichhörnen«: eihhurnÆn* 2
ehrerbietig: *Ðri?; ÐrlÆh* 4; kðsko* 10 Eid: adhramita* 1 und häufiger (lat.-ahd.?);

560
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
adhramitio* 2 und häufiger (lat.-ahd.?); *aid -- eifrig betreiben: afalæn* 3
(lang.); dingeid*? 1; eid 37; eidburt* 1; -- eifrig sein: flÆzen* 1
eidfestunga* 1; eidswart* 6; eidsweriunga* -- eifrig verteidigen: biskirmen* 33
1; eidswurt* 2; giheiza* 2; swart* (1) 1; -- Eifriger: flÆzõri 1
swerida* (2)? 1; *swuoro? eigen: eigan (2) 78; eiganhafto* 1; einÆg 97;
-- einen Eid ablegen: swerien* 64 gislaht*; giswõs* 32?; hðsisk* 1; selb 1768;
Eidam: eidum 28 suntarÆg* 47; swõs* 6; swõslÆh* 2
Eidechse: egidehsa 48; satulwurm* 1 -- eigen sein: sÆn (2) 1606 und häufiger?
eiden: *eiden? -- einer Sache eigen sein: wesan* (2)
Eideshelfer: Vw.: s. Eidhelfer 12200?
Eidhelfer: adhramiator* 2 und häufiger? -- jemandem eigen sein: wesan* (2)
(lat.-ahd.?); aido* 2 (lang.); gamahal* 2? 12200?
(lang.); gieido* 1; hamedius* 1 (lat.-ahd.?) -- nicht eigen: fremidi 63?
Eidleistung: eidstab 2; eidswart* 6; eid- -- notwendig eigen: anaburtÆg 10
sweriunga* 1; eidswurt* 2 -- sich zu eigen machen: giliuben 39
eidlich: eidfestinænto* 1 -- zu eigen geben: zuogifelgen* 2
-- eidlich verpflichten: gieiden* 3 -- eigene natürliche Schönheit: selbskæ-
-- eidlich versprechen: biswerien* 23; nÆ* 1
swerien* 64 -- ohne eigene Bezeichnung: unbizeih-
-- sich eidlich verbinden: gizumftigæn* 3 hantlÆh* 1
Eidotter: tutarei 5 -- aus eigenem Antrieb: dankes 27
Eierschale: eiesskala* 1 -- im eigenen Lande: inlentes* 1
Eifer: agaleizi* (1) 3; anta* 1; anto (1) 25; -- in eigener Gewalt haben: giwaltan* 9
ellan 11; ellanæd* 5; ellanunga* 2?; ernust* -- in eigener Person: selbo
33; flÆz 33; flÆzunga* 2; fradÆ 2; gambarÆ* 2; Eigen: alodis* 70 und häufiger? (lat.-
gerÆ* (1) 1; gernnissa* 2; gernnissÆ 1; ahd.?); alodium* 15 und häufiger? (lat.-
gihurskida* 1; hurskÆ* 6; hurskida* 3; Æla ahd.?); eigan (3) 46; eiganskaft* 2
10; ÆligÆ 1; Ælunga 24; langrõchÆ* 2; minna Eigenbewegung: selbwaga* 1
211; muntarÆ* 2; walm* 3; willo (1) 343; Eigengewächs«: selbwahst* 1
zilunga* 5 Eigenheit: eiganhaftÆ* 2; eigini* 1; sunta-
-- in Eifer geraten: biskrimen* 2 rigÆ* 25
-- mit Eifer: bÆ nætim; heizmuoto* 1; zi Eigenland: sundrialis* 5 und häufiger?
næti (lat.-ahd.?)
-- vor Eifer brennend: ernusthaft* 8 Eigenmächtigkeit: selbwaltÆga* 1
Eiferer: anto (2) 1 Eigenname: alanamo* 1; selbnamo 2
»Eiferer«: ellanõri* 7; ello* 2 Eigenschaft: anagiwahst* (?) 1; haba (1)
eifern: antæn 21; biskrimen* 2; ellanæn* 7 38
-- Eifern: einsnellÆ* 1 -- der Eigenschaft fähig: habamahtÆg* 5
-- eifernd: antÆg* 1; beiskar* 3 -- einzelne Eigenschaft: suntarigÆ* 25
Eifersucht: abanst 11; abant 2; antruoft* 1; -- nützliche Eigenschaften: biderbÆ 14
biziht* 2; bulaht* (1) 1; einsnellÆ* 1?; eigensinnig: frafali* 35; muotwillÆg* 1
ellanæd* 5; ellanunga* 2?; flÆz 33; haz- eigentlich: eiganhafto* 1; furinomenes* 1;
zunga* 1; zornfradÆ* 1 furinomes* 10; gimah (1) 63
Eifersüchtelei: ellanæd* 5 -- im eigentlichen Sinne: furinomes* 10
eifersüchtig: abanstÆg* 5; õbulgÆg* 4; -- eigentlicher Name: alanamo* 1
abunstÆg* 5; bizihtÆg* 1; bulaht* (2) 1; ein- Eigentum: eigan (3) 46
snel 2; einsnelli* 1; nÆdbrustÆg* 1; nÆdÆg* 9 -- zum Eigentum überlassen sein: hant-
-- eifersüchtig sein: figidæn* 3 haft wesan
Eifersüchtiger: anto (2) 1; argwõnÆg eigentümlich: eiganhaft* 4; ureihhi* 4
(subst.) Eigentümlichkeit: eigan (3) 46; eiganhaftÆ*
eifrig: agaleizi (2) 7; agaleizo 20; õtar 1; bÆ 2; eiganskaft* 2; eigini* 1; suntara* 2
nætim; duruh næt; ellanhaft 2; ellanlÆhho* 1; eigenwillig: einwillÆg* 3
ernusthaft* 8; ernusthafto 3; flÆzÆg 7; flÆzÆgo Eigenwilligkeit: eigini* 1
1; flÆzin? 1?; flÆzlÆh* 1; flÆzlÆhho* 1; eignen -- sich eignen: tugan* 37; Vw.: s.
fradalÆhho* 1?; geralÆhho* 2; gern 4; geeignet
gernlÆhho 9; ginæto 83; girilÆhho* 3; »eignen«: eigan* (1) 127; eigenen* 5
gloulÆhho* 5; harto 318; harto ginæto; »Eigner«: eigo* 1
heizmuoto* 1; heizo (1) 13; hursklÆh* 2; Eignerin: *eiga?
hursklÆhho* 5; ÆlentlÆhho* 1; ÆlÆg 24; ÆlÆglÆh* Eilbote: Ælaboto* 1
1; ÆlÆgo 13; in næti; in nætim; radalÆhho* 2; Eile: alagõha* 3; alagõhi* 1; alagõhÆ* 1;
skieri* 2; swepfaro* 1; umbihugtÆg* 1; gõhi* (2) 4; gõhÆ 38; gõhida* 1; Æla 10;
unmuozÆg 5; warm* 19; zi flÆze; zi næti Ælunga 24; unmezgõhÆ* 1
-- eifrig bemüht um: flÆzÆg 7 -- in aller Eile: filuhorsko* 3?
-- eifrig bestrebt sein: in flÆze wesan -- in Eile: in gõhðn

561
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
-- unbesonnene Eile: unmezgõhÆ* 1 -- in einem fort: in einemo
»Eile«: ÆligÆ 1 -- mit einem Mal: zi einemo
eilen: anaÆlen* 2; firsniumæn* 1; flÆzan* 26; -- auf der einen Seite: einahalb 7; in
gõhen* 2?; gõhæn* 14?; gigõhen 8; gigõhæn* eina halb
2; gihursken* 6; giÆlen 16; giloufan* 6; -- auf der einen Seite ... auf der an-
gispuoten* 2; hursken* 5; Ælen 180; deren Seite: in einen sind ... in anderen
irhursken* 1; loufan 58; slðnÆgen* 1; *sniu- sind
mæn?; streben* 1?; strebæn* 2?; wipfæn* 1; -- einer: ein (1) 1829; einlÆh* 8; sæwer*
*zilæn (lang.) 38; sæwersæ* 80; welÆh* 394
-- eilen nach: flÆzan* 26 -- einer von beiden: dehwedar* 1; de-
-- sich eilen: Ælen 180; zuogiskrikken* 1 wedar* 7; einwedar* 48
eilends: gizalo 7; ÆllÆhho* 1; Ælænto 1; in -- einer von drei Herrschern: drÆman 2
gõhÆ; radalÆhho* 2 -- einer von drei Männern: drÆman 2
Eilfertigkeit: Ælunga 24 -- in einer Ebene: in eban
eilig: bÆ gõhÆn; filuhorsko* 3?; gõhi (1) 41; -- von einer Höhe: fona hæhiro burÆ
ÆlentlÆhho* 1; ÆlÆg 24; ÆlÆgo 13; Ælænto 1; in -- von einer Mutter: lebarlagi* 1?
gõhe; in gõhÆ -- wenn einer: sæwer* 38; sæwersæ* 80--
-- eilig fortrennen: furigiziohan* 3 auf eines hinauslaufen: eines gõn; zi
-- zu eilig: zi gõhi eine gõn
-- eiligst: in alagõhe; in alagõhÆ; in ala- -- eines Sinnes: einstimmi* 4
gõhðn; in drõtÆ -- eines Tages: eines 7?
»eilig«: ÆlÆglÆh* 1 -- eins sein mit: gihellan* 36
Eimer: ambra* 1 (lat.-ahd.?); eimbar 42; -- eins von beiden: bi hertom; herta (1)
eimberi 13; gellit 2; gellita 26; kubil* 1; 32; hertæm
*kubilÆn?; kubilo* 2 -- eins werden: ein werdan
Eimerlein: eimbarlÆn* 1 -- in eins: samant (1) 373
ein: ein (1) 1829; einlÆh* 8; einwelÆh* 6; ein...: inbi; infir; ingi
sihwelÆh* 6; sæwelÆh* 53; sæwelÆhsæ* 36?; einander: einander* 71
sum 183?; sumalÆh* 176; sumawelÆh* 10; -- einander gegenüberstehen: strÆtan 74
Vw.: s. Eins -- einander in Liebe zugetan sein: mit
-- ein anderer: sum 183?; sumalÆh* 176; minnæm wesan
sumawelÆh* 10 -- einander widerstreiten: ringan* (1) 49
-- ein ebensolcher: sæ samalÆh -- einander zugetan: giliob* 1
-- ein einziges Mal: einÐst* 12 -- von einander trennen: zirgeban* 6
-- ein gewisser: eddeslÆh* 98; ein (1) -- zu einander in Beziehung stehend:
1829; sihwelÆh* 6; sum 183? gagansihtÆg* 1
-- ein jeder: allero dingolÆh; iogilÆh 120; einäugig: einougi 17
iolÆh* 2?; iomannolÆh 1; iowedar* 41; io- einbalsamieren: soffæn* 3
welÆh* 16 Einband: bÆzug* 2
-- ein jeglicher: iogilÆh 120 »einbaumig«: einboumÆg* 1
-- ein solcher: sæwelÆhsæ* 36? Einbeere: einberi* 5
-- ein Übereinkommen treffen: maha- einbegreifen: bigrÆfan* 49?
len* 2 einbeißen: zanden* 5
-- ein und dasselbe: ein (1) 1829 einberufen: adfanire* 1 (lat.-ahd.?); wÆsen*
-- ein welcher auch nur: io sæ welÆh 23
-- ein wenig: eddesmihhil* (1) 2; edde- »einbiegen«: inbiogan* 2?; ingibuosumen*
swaz* (2) 23; luzzÆg* (2) 4; luzzÆgÐn* 3; 2
luzzil (1) 156; luzzil (3) 24; luzziles*; luzzilo einbilden -- sich einbilden: biwõnen* 19
2; smõhlÆhhÐn* (1) 1 Einbildung: trognussi* 1?; trognussÆ* 1?;
-- in ein und demselben Zustand: in trugida* 4; trugiheit* 10
einemo einbinden: biwintan* 29; inbintan* 3;
-- niemals ein: io nihein ingiheften* 6
-- was für ein: waz 114 und häufiger; einblasen: anablõsan* 8
welÆh* 394; wer (4) 1300; wiolÆh* 53; wuo- »einblasen«: ingiblõsan* 1
lÆh* 4 einbohren -- tief einbohren: ingistekken*
-- das eine Mal ... das andere Mal: wÆ- 4; instekken* 2
læm ... wÆlæm einbrechen: inbrehhan* 2
-- der eine ... der andere: ander ... an- Einbrecher: hðsbrehho* 1
der; einlÆh ... einlÆh einbrennen: anagibrennen* 2
-- der eine oder der andere: dewedar* 7 einbringen: gifuoren* 7?; inberan* 1; sa-
-- aus einem Geschlecht: einkunni* 1 manæn 58; tuon 2532?
-- aus einem Stamm bestehend: einbou- -- Ernte einbringen: samanæn 58
mÆg* 1 »einbringen«: inbringan* 2
-- in einem Augenblick: eines skuzzes einbrocken: instungen* 1; instungæn* 4

562
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
Einbuchtung: biogo* 18 wulstidi* 1; zarga* 1
Einbuße: firlorannissi* 3?; firlorannissida* -- Vertiefung zur Einfassung von Edel-
16; firlorannussi* 6?; firlorannussida* 5; steinen: kasto* 19
firsðmida* 4 einflechten: anabintan* 3; flehtan* 32; gi-
eincremen: bistrÆhhan* 4 bintan 44
eindeutig: einliðtÆg 2; einlðtÆgo* 1; grazzo -- wieder einflechten: widarwintan* 4
2; offanlÆhho 10; offano 64; unzwÆfalo* 3 »einflechten«: inflehtan* 2; ingiflehtan* 1
-- eindeutig sein: kund sÆn »einfließen«: infliozan* 2
eindringen: anafartæn 5; anafirgangan* 4; einflößen -- Furcht einflößen: egæn* 2
anakweman* 15; anarÆsan* 1; bikripfen* 3?; Einfluß -- äußerer Einfluß: anafallunga*
firsliofan* 1; gidringan* 1; grubilæn* 9; 1
ingibuosumen* 2; ingislahan* 1; inkweman* Einforderer: irsuohhõri* 3; suohhõri* 2;
8; insliofan* 2; sacire 16 und häufiger? (lat.- suohhinõri* 4; ursuohhõri* 5 und häufiger?
ahd.?); zuoÆlen* 12 einfordern: irbeiten* 3; irsuohhen* 77
-- eindringen in: ingõn 38 Einforderung: nætsuoh 5
-- eindringen lassen: anagisloufen* 1; einforsten: inforestare* 2 (lat.-ahd.?)
drengen* 1; ingibuosumen* 2; sloufen* 2 einfrieden: bizðnen* 5; zðnen* 4
»eindringen«: indringan* 1 »einfügen«: ingifuogen* 1
eindringlich: bÆ næti; duruh næt; harto 318; Einfriedung: gizðni* 1; klðsa* 7; skrek-
in næti; næti; wasso* 6; zi næti kizðn* 1
Eindringling: ingangõri* 1; inslÆhho* 1 einfrieren: Vw.: s. eingefroren
eindrücken: gidðhen* 6; indrukken* 1 einfügen: anafuogen* 1; anagigeiten*? 1;
»eindrücken«: indðhen* 1; ingidðhen* 1 ingiheften* 6
einebnen: giskaban* 1 -- dazwischen einfügen: untarwerfan* 5
»einehig«: einhÆwit* 1 einführen: anagifuoren* 3; bibringan 23;
eineinhalb: anderhalb (1) 6; drittehalb* 2 furileiten* 3; gifuoren* 7?; ingileiten* 3;
einen: *einigen?; einæn 9; gieinidæn* 3; gi- insleihhen* 1
einæn* 44; Vw.: s. geeint -- heimlich einführen: ingileiten* 3
einengen: angÐn* 4; bidwingan* 70; gi- -- insgeheim einführen: stulingðn insleih-
unÐræn* 1 hen
einer: Vw.: s. ein Einführung: infuorida* 1; inleita 1
einerlei: eines 7? einfüßig: einfuozi* 1
einerseits: einahalb 7 Eingang: anafal* 1; forakelli* 1; furihðs* 1;
-- einerseits ...: eines sindes ... anderes furikelli* 7?; infart 15; ingang 9; zuogang* 7
sindes eingeben: anablõsan* 8; anagiblõsan* 4;
-- einerseits ... andererseits: einahalb ... geban (1) 980; in muot werfan; ingeban* 1;
anderhalb; eines sindes ... anderes sindes ingiblõsan* 1; spanan 66?; zi muote geban
einfach: bar* (1) 24; barlÆhho* 7; bi un- -- etwas eingeben: spanan 66?
skuldim; duruhnohtÆgo* 1; einfalt 15; ein- eingeboren: anaburtÆg 10; einboran* 8;
falti* 15 und häufiger?; einfaltÆglÆhho* 1?; eingiboran* 1; inboran* 2; inburti* 3; in-
einfaltlÆh* 1; einfaltlÆhho* 1; einlÆh* 8; ein- burtÆg* 8
muotlÆhho* 1; einstuodil* 4; in girihti; reht Eingeborener: gilanto* 6; innaburio 8;
(1) 345; sleht 54; slehto (1) 9 innoti*? 1?
-- schlechthin und einfach: in lðttara inti »Eingeborener«: inboro 1
in einfalta wÆs Eingebung: gift 28; gispanst* 12?; gispen-
-- einfacher Mensch: heimzugilõri* 1; sti* 1 und häufiger?; manunga 27
heimzugiling* 1 -- lasterhafte Eingebung: giskuntida* 2
-- einfacher Wochentag: suntarÆg tag eingedenk: anawart* 7; gidõhtÆg* 1; gihug-
»einfach«: einfalto* 2 gentÆg* 1; gihugtÆg* 7; gihugtÆgo* 1; inden-
Einfachheit: einfaltÆ 9; rihtÆ 56; slihtÆ 17 ki* 1
einfädeln: fadamæn* 4 -- einer Sache eingedenk sein: anawart
Einfahrt: infart 15 wesan
Einfall: gidõht (2) 7 -- eingedenk sein: giwahanen* 10; unir-
einfallen: firfallan* 2; firslÆfan* 1 gezzan haben; unirgezzan habÐn
»einfallen«: anablesten* 3; infallan* 2 -- Gottes Willens eingedenk: *gotadeh-
Einfalt: einfaltÆ 9; unfruotÆ 10; ungiwizzi* tÆg?
(1) 3 -- nicht eingedenk: unbiwõnit* 3
einfältig: einfalt 15; einfaltÆglÆhho* 1?; eingefaßt: gikastæt; gikastæt*
hiuri* (1) 1; tumb 33; ungiwizzÆg* (1) 2 eingefroren -- eingefroren sein: frærÐn* 1
»einfangen«: bifangalæn* 1 eingehegt -- eingehegtes Grundstück:
einfassen: bismidæn* 2; burten* 1; fizzæn* *biunda (lang.)
1; inkastæn* 1; kastæn* 4; Vw.: s. eingefaßt eingehen: anagigangan* 9; ingõn 38; in-
Einfaßfaden: burtifadam* 1 kweman* 8
Einfassung: brort* 12; ramft* 6; rant 9; »eingehen«: ingangan 88

563
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
eingehend: kleino* 21 nussida* 3; gihellÆ* 6; *gimuotnissi?
eingelegt -- mit Edelmetall eingelegt: einherfliegend -- mit Segeln einherflie-
giwieræt gend: segalfluzzÆg* 1
eingereiht: girigan* 1 und häufiger?; girigit einhergehen: werban* 73
eingeschlossen: bitõn* einherlaufen: anarennen* 1
-- nicht eingeschlossen: unbitõn* 1 einherschreiten: foraswÆhhæn* 1
-- eingeschlossene Frau: klðsõra* 1 einherschweben: flogarzen* 2?
Eingestürztes: gifelli* (1) 1 einherziehen: faran (1) 686
eingetaucht -- eingetauchte Brotschnitte: einholen: irfaran* 105
suppa 3 (lat.-ahd.?) Einhorn: eingihurni* 1; einhurn 9; einhurno
eingeteilt -- in sieben eingeteilt: gisi- 22
bunzalæt* 1 einhüllen: bifaldan* 1; bigurten* 13; bi-
eingewachsen: ungiwonÐt* 1 kuzzen* 1; bisweifan* 1; biwintan* 29; um-
eingewebt -- mit eingewebten scheiben- bisweifan* 1; umbiwintan* 1
förmigen Verzierungen versehen: skÆbi- -- sich einhüllen in: bisliozan* 27
loht* 3; skÆboht* 14 einhundert: einhunt 2
Eingeweide: gibuzzi* 1; gidarmi* 3; græz- einig: eddeslÆh* 98; einmuotÆg* 4; gihen-
darm 29; herdar* 2; inõdiri 17; innida* 3; genti*; *giherz?; *giherzi?; gizumftÆg* 1
inniherdar* 1; innæd 1; innædi* 5?; innædili* einige: eddesmanag* 1; sum 183?; sumalÆhe
6; innuofilu* 10; intuoma 1; inwartÆ* 2; managi; wola managiu
inwartigÆ* 3 -- einige Male: suma stunt; suma stunta
-- fette Eingeweide: innarsmero* 1; -- in einigem Maße: eddanfilu* 3; ed-
krõling* 1 defilu* 2
Eingeweidefett: mittigarni 7 -- einiges davon: iz sumaz
»Eingeweidefett«: innarsmero* 1 einigen: *einigen?; gieinæn* 44; gizumf-
Eingeweidewurm: bðhwurm* 2; ulwurm* 3 tigæn* 3
eingeweiht -- nicht eingeweiht: urwÆh* 1 -- sich einigen: gizumftidæn* 1
eingießen: bisprõten* 1; gigiozan* 4 und einigermaßen: eddanfilu* 3; eddefilu* 2;
häufiger?; ingiozan* 1 eddesmihhil (2) 5; zi eddeslÆhhero wÆs; zi
eingliedern: gimahhæn* 93 meze
-- sich eingliedern: gimahhæn* 93 Einigkeit: einsamina 1
eingraben: bigraban* 50; graban (1) 49; Einigung: gizumft* 38; gizumftida* 1
irgraban 14? einjagen: anafirwerfan* 1
-- Eingraben: grabunga 1; graft 12 einjährig: jõrÆg* 2
Einhalt: dwang* 2 -- einjähriger Hirsch: stah* 2
-- Einhalt gebieten: gistemÐn* 1 einkehren: gastluomen* 2
-- Einhalt tun: firstreden* 6 -- als Gast einkehren: gastluomen* 2
einhalten: bihaltan* 45; gihaben* 10; gi- Einklang: gihellÆ* 6; gisang* 2; gistimmida*
habÐn* 30; gihaltan* (1); gileisten* 8; gi- 1; mitiwõrÆ* 2
werÐn* (1) 17; leisten* 11; werÐn* (1) 37 -- im Einklang: einliðtÆg 2
Einhaltung: bihaltida* 5; bihebida* 6; -- im Einklang stehen: gihellan* 36; in
gihaltnissa* 3 ein hellan
einhändig: einhenti* 10; einhentÆg* 1 -- im Einklang stehend: giminni* (1) 9
einhauchen: anablõsan* 8; anagiblõsan* 4; Einkleidung: giwera* 1?; giwerÆ* (1) 4?;
blõsan* 30; inblõsan* 1; ziblõen* 5 giwerida* (2) 1; giwerida* 1 (lat.-ahd.?)
-- Leben einhauchen: gikwikken* 7 Einkommen: gelt 30
einheften: anafestinæn*? 1 Einkorn: einkorn 10; einkorno* 1; einkur-
»einheften«: inbiheften* 6; ingiheften* 6 ni* 1
einhegen: firzðnen* 1; Vw.: s. eingehegt »Einkorn«: einkornæd* 1?
einheimisch: heimisk* 15; heimlÆh* 4; hin- Einkunft: fuorunga* 2; gitregidi* 8
nan boran; inboran* 2; inburti* 3; inburtÆg* -- Einkünfte: heimbrung 7
8; inlenti* (2) 2; inlentÆg* 1 einladen (V.) (2): daragiladæn* 1; dara-
Einheimischer: inboro 1; innaburio 8; ladæn* 7; eiskæn* 68; foraladæn* 1; gihalæn*
innoti*? 1? 80; giladæn* 26?; inladÐn* 1; inladæn* 1;
Einheit: einhaftÆ* 1; einÆgheit 3; einluzzÆg- ladÐn* 11; ladæn 49?; ðfladæn* 1;
heit* 1; einnissa* 2; einnissÆ 2 und häu- widarladæn* 2; wÆsen* 23; zuoladæn* 4;
figer?; einnissi 4?; einnussa* 1; einsamina 1; Vw.: s. einladend
einunga 19 -- dahin einladen: daragiladæn* 1; dara-
»Einheit«: einnassÆ 1; einnussÆ 2? ladæn* 7
einheitlich: ebangizumftlÆhho* 2 -- einladen wollen: darawellen* 1
einhellig: einhelli* 1; einliðtÆg 2; einlðtÆgo* -- wieder einladen: widargiladæn* 1; wi-
1; einrõtÆg 1; einrõtlÆhho 1; gistimmi* 2; darladæn* 2
samantlðtÆg* 1 einladend: inladalÆh* 1
Einhelligkeit: gihellanlÆhhÆ* 1; gihellan- Einladung: ladunga 9; ruofunga* 1

564
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
einlassen: gilõzan (1) 84; infirlõzan* 2; in- -- Schüssel zum Einpökeln: sulzifaz* 6
lõzan* (1) 2; skerien* 10 einprägen: anabrõhhen* 1; anatuon* 36;
-- sich einlassen: gangan (1) 337; gigan- drengen* 1; gibintan 44; gitretan* 10; in-
gan (1) 42? drukken* 1; kleiben* 11
-- sich in einen Streit einlassen: in bõga -- sich einprägen: in muote habÐn
gigangan einräumen: firgeban (1) 94; geban (1) 980;
-- sich in einen Streit einlassen wegen: gilobezzen* 3; stal geban
in bõga gangan Einrede -- eine Einrede vorbringen: ir-
einlegen: Vw.: s. eingelegt ruofen 16
-- ein Wort einlegen: untarsprehhan* 3 einreden: redæn 20
-- Fürsprache einlegen: giõruntæn* 1 einreiben: ananrÆban* 1; rÆban* 42
»einleiten«: ingileiten* 3; inleiten* 4 einreihen: inrÆhan* 1; ordinæn* 11; Vw.: s.
Einleitung: analeita* 1; ziteilunga* 2 eingereiht
»Einleitung«: inleita 1 einreißen: bikripfen* 3?; zislÆzan 15?
einleuchten: skÆnan* 340; Vw.: s. ein- einrichten: fuogen* 24; gisezzen* 98; gi-
leuchtend sitæn* 13; gitemparæn* 4; instiuren* 1; ir-
einleuchtend: liohtsamo* 3; offan (1) 97 rihten 25; situfangæn 1; temparæn* 11;
einliefern: sellen* 79? ðfgirihten* 1
einlösen: irlæsen 107 -- passend einrichten: biskÆben* 2
-- etwas einlösen: irlæsen 107 Einrichter: sellõri* 1; sezzõri 2
einmal: eines 7?; einÐst* 12; io 836; io- Einrichtung: gisezzida 47; gisezzidÆ 1 und
wanne* 8; jð Ðr; jð wannio; jð* 240; wanne* häufiger?; ingisezzida* 1; rehhanungÆ* 1;
106 rihtungÆ 2; rustunga* 1
-- auf einmal: untar einemo; untar eine- einritzen: girÆzan* 3; krizzæn* 1; rezzæn* 2;
mu rÆzan* 14; rizzæn 5
-- früher einmal: Ðr jð; jð Ðr Einritzung: kreiz 3
-- irgendwann einmal: ju wanne Eins: essi 2
-- nicht einmal: ni ... noh; noh ... ni; noh einsäen: anasõen* 1; felahan* 11
952; sõr 559 einsalzen -- Gefäß zum Einsalzen: sul-
-- nicht einmal ... um so weniger: noh zikar* 17
ni ... mÐr -- kleines Gefäß zum Einsalzen: sulzi-
-- noch einmal so hoch: zwifalt* (2) 6? karilÆn* 1
-- noch nicht einmal: noh sõr; noh sõr ... einsam: einstuodil* 4; wuosti* 25
ni -- einsamer Ort: giswõsi* (1) 20?; giswõ-
einmalig: einluzzi 47; einmõri 2; suntarÆg* sÆ* 1 und häufiger?; giswõstuom* 1
47 Einsamkeit: einæti 47; einætigÆ 1; giswõs-
einmischen: inmisken* 1; untarmisken* 3 heit* 7; giswõsÆ* 1 und häufiger?; giswõsi*
einmünden: infliozan* 2 (1) 20?; giswõstuom* 1
einmütig: einhart 4; einjihtÆgo* 1; einmuo- einsammeln: zisamanefõhan* 1
ti* 2; einmuotÆg* 4; einmuotÆgo 2; ein- -- wieder einsammeln: afurgilesan* 1
stimmi* 4; *gilÆhherzi?; gimeinmuoto 2 Einsatz: anagin 37
Einmütigkeit: ebangiherzida* 1; einhertÆ; einsaugen: gislintan* 3; inslintan* 1
gimeinmuotÆ* 1; gimeinmuotigÆ* 1 Einschaltung: untarwurf* 2; untarwurft* 1
einnähen: bisiuwen* 5; firnõen* 1 einschärfen: zi muote tuon
Einnahme: gifuora* 1 einschätzen: ahtungæn* 1; bizellen* 32;
»einnamig«: einnami* 1; einnamÆg 2 feilæn* 1; gikiosan* 46; wegan* (1) 76
einnehmen: bihabÐn 40; bihaben* 7; girÆh- Einschätzung: ahta 14
hen* 10; infirslintan* 1; inneman* (1) 3; einschenken: giskenken* 3; skenken* 42
inthaben* 4; inthabÐn 53; slintan* 16; -- einschenken von: skenken* 42
zuowartÐn* 3 einschieben: anarÐren* 1; inskioban* 1;
-- das Abendessen einnehmen: õband- instæzan* 6
muosen* 1; õbandmuosæn* 1 »einschieben«: anaskioban* 1
-- einen Platz einnehmen: zuowartÐn* 3 »einschießen«: inskiozan* 1
Einöde: einæti 47; einætigÆ 1; ædÆ 6; sÆt- einschlafen: intslõfan* 9; naffezzen* 9; slõ-
wald* 1; wuostÆ* 19 fan (1) 70; twelan* 2
einordnen: skerien* 10 einschläfern: bisweppen* 1; intsweppen* 8;
einpacken: duruhfollæn* 2 sweppen* 1; Vw.: s. einschläfernd
einpferchen: bihalbæn* 5 einschläfernd: sweppilÆh* 1
einpflanzen: anaimpfæn* 1; ingituon* 8; -- einschläfernde Schlutte: wÆnwurz*? 6
instungæn* 4 Einschlag: hebilt* 2; trõma 1; wefal* 45
einpfropfen: anagisezzen* 3 -- Einschlag beim Gewebe: wefal* 45
Einpfropfen: pozzunga* 1 -- Einschlag des Gewebes: snata* 2
einpökeln -- Gefäß zum Einpökeln: einschlagen -- das Gehirn einschlagen:
sulzikar* 17 inthirnen* 1; irhirnen* 2

565
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
-- einschlagen auf: slahan 186 2
»einschlagen«: inslahan* 2 einsilbig: samantlðtÆg* 1
Einschlagfaden: wefaldrõt* 1 einsinken: anasÆgan* 1; bislÆfan* 5; gi-
einschleichen: gislÆhhan* 1; inslÆhhan* 2; slipfen* 1; insinkan* 1
untarfaran* 4; untarslÆhhan* 8; zuofaran* 4; einsperren: inbisperren* 1; innebilðhhan* 1
zuokresan* 3 einspitzen: splÆzæn* 1
-- sich einschleichen: untarslÆhhan* 8 Einspruch -- Einspruch erheben: bõgÐn 4
-- sich einschleichen in: untarsliofan* 2 einst: eddeswanne* 31; Ðr jð; Ðr (1) 492;
»Einschleicher«: inslÆhho* 1 forn 47; forni 1; iowanne* 8; jð Ðr; jð
einschließen: bifõhan 167; bilðhhan* 19; wannio; jð* 240; juwanna* 6; wanne* 106
bisliozan* 27; biswellen* 2; bituon* 53; in- einstallen: stÆgæn* 1
bisperren* 1; stacare* 3 und häufiger? (lat.- einstecken: instekken* 2
ahd.?); umbibituon* 1; untarlðhhan* 2?; einstehen: pflegan* 19
untarskipfen* 1; Vw.: s. eingeschlossen -- einstehen für: pflegan* 19
Einschluß: biloh* 10 einsteigen: gistÆgan* 14; instÆgan* 1
einschmeicheln -- sich einschmeicheln: einsticken: firnõen* 1
giswõsen* 4; triuten* 2; Vw.: s. einschmei- einstig: fornÆg* 4
chelnd einstimmig: einrõtÆg 1; einrõtlÆhho 1; ein-
einschmeichelnd: sleht 54 stimmi* 4; einwurtÆg* 1; samantlðtÆg* 1
einschmuggeln: stulingðn insleihhen Einstimmigkeit: einrõtigÆ* 1
einschneiden: furhen* 3; giskrefæn* 1; in- einstmals: ju wanne
meizan* 1; snÆdan* 47; Vw.: s. einschnei- einstreichen: anasmÆzan* 4
dend »einstreichen«: inklenan* 1
einschneidend: hantago 5 einstreuen -- Erzählungen einstreuen:
Einschnitt: furh 28; insnit* 2; *kerb (lang.); untarrahhæn* 1
krinnila* 1; skrefunga* 1; snaida* 7? Einsturz: anabrast* 1; bresto 4
(lang.); snizzunga* 1; strih 6; umbiskurt* 1; einstürzen: anarÆsan* 1; fallan 132; Vw.: s.
untarskeidungÆ* 1 Eingestürztes
einschnüren: bireifen* 1 eintauchen: badæn* 14; dunkæn* 7; gi-
Einschränkung: mez (1) 108 badæn* 5; ingidðhen* 1; intðhhan* 1;
Einschüchterung: bruttÆ* 6 *tauffan (lang.); Vw.: s. eingetaucht
einsehen: biknõen* 37; intstantan 9 -- in Gift eintauchen: lubbæn* 18
-- etwas einsehen: biknõit werdan; biknõt einteilen: gitemparæn* 4; indingæn* 1;
werdan; firnumftÆg sÆn ordinæn* 11; sezzen 241; skeidan* (1) 182;
»Einseiterlöser«: einahalbhaltõri* 1 skidæn 15; teilen 77; teilæn* 2; temparæn*
einseitig: einfieri* (1) 4 11; ziteilen* 38; Vw.: s. eingeteilt
einsenken: instæzan* 6 Einteilung: gimarkida* 4?; gimarkidi* 1
einsetzen: anagisezzen* 3; anasezzen* 11; und häufiger?; gimarkidÆ* 1 und häufiger?;
bisezzen* 11; festinæn 97?; furigistõten* 1; ordinunga* 4; rehhanungÆ* 1; skeidunga*
gisezzen* 98; gistõten* 26; gistiften* 7; gi- 27; skidunga* 10?; untarskeit 29; ziteila* 1
studen* 5; ingisezzen* 1; insellen* 1?; in- Eintiefung: urslaht 6
sezzen* (1) 2; pflanzæn* 22; rihten 168; Eintracht: bruoderskaf* 5; eintraftÆ 1; fridu
sezzen 241; stantan* (1) 145; untartuon* 65 96; gihellÆ* 6; gimeinmuotÆ* 1
-- als Pfand einsetzen: wadiare 28 und einträchtig: einmuoti* 2; einmuotÆg* 4;
häufiger (lat.-lang.) einmuotÆgo 2; gimuoto 27
-- zum Erben einsetzen: affatimire 3 und eintragen: briefen* 13; danatuon* 3;
häufiger? (lat.-ahd.?) giskrÆban* 29
Einsetzer: wÆhõri* 1 eintreffen: gaganen 17; kweman* (1) 1632
Einsetzung: gisentida* 1; gisezzida 47; Eintreffen: giskiht* 35; kumft* 40
gistabida* 1; giwerÆ* (1) 4? eintreiben: irbeiten* 3
Einsicht: bikennida* 16; denkida* 1; en- Eintreiber: dwengil* 1; nætmeior 2; næt-
kid? 2?; firnemantÆ* 1; firnumft* 71; fir- suohhõri 2; skuldsuohho* 4; trÆbõri* 3; ur-
stantannissa* 2; firstantnissi 4; firstantnis- suohhõri* 5 und häufiger?; werksuohho* 1
sida* 6; firstentida* 3; furistentida 6; gi- Eintreibung: nætsuoh 5
dank* 122; girõti 51; giwizzi* (1) 19; gi- eintreten: anafaran* 6; anagifaran* 5; ana-
wizzida* 27?; glouwÆ* 9; sin (1) 111; wÆs- gilÆdan* 1; ingõn 38; ingangan 88; ingigõn*
tuom* 92; wizzi* (1) 20; wizzÆ* 10 1; ingigangan* 2; inkweman* 8; kweman*
-- Mangel an Einsicht: tumbheit* 6 (1) 1632; tuon 2532?; werdan* 4349 und
-- zur Einsicht bringen: darazuobringan* häufiger
4 eintreten -- eintreten für: firwesan* (1) 3
einsichtig: duruhsihtÆg* 6; duruhskouwilÆh* -- ins Kloster eintreten: giwerben* 5;
1; firstantantlÆh* 1; fruotlÆhho* 2 werben* 51
Einsiedler: einkoran* 1; einsedalo* 1; Eintreten: gõhÆ 38
einsidilo 4; hagustalt (2) 6; wuostansedalo* -- jähes Eintreten: gõhÆ 38

566
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
Eintritt: gang 74; infart 15; ingang 9 -- einzig geboren: einboran* 8
Einung: einnussida 4; einunga 19 -- ein einziges Mal: einÐst* 12
einverleiben -- einverleibt: einlÆhhamÆg* -- nur ein einziges Wort sagen: sÆn wort
1 ein gisprehhan
Einvernehmen: gihantreihhida* 2 einzigartig: einfar* 1; einknuolÆh* 1;
einverstanden: folkweti* 4 suntarÆg* 47
-- einverstanden mit: willÆg 26 -- einzigartiges Glück: suntarsõlida* 1
-- einverstanden sein: gihengen 42 einzigbekannt: einkundalÆh* 1
einwachsen: anakleiben* 4; Vw.: s. ein- Einzug: reisa* 3
gewachsen einzwängen: biklemmen* 1
einwärts: inwertson* 1 Eis: Æs 20
-- einwärts gekrümmt: zuokrumb* 1 »eisen«: ÆsÐn 1
einweben: anabrortæn* 1; ingiflehtan* 1; Eisen: Æsarn (2) 28
ingiweban* 1; Vw.: s. eingewebt -- aus Eisen: Æsarn* (3) 10
einweihen: anageltæn* 1; giheilagæn 30?; -- Stab mit einziehbarem spitzem Ei-
giwÆhen* 9; Vw.: s. eingeweiht sen: swertstab* 2
Einweihung: einkwiti* 1; encaenia* 1 Eisenfessel: Æsarngelta* 1; Æsarnhalta* 3
einwenden: anasagen* 12; anasagÐn* 13; »Eisengabel«: Æsarngabala* 1
strÆtan 74 Eisengerät: Æsarnazzasi* 3
einwerfen: untarrahhæn* 1 -- ein Eisengerät: halbÆsarn* 4
einwickeln: anagifaldan* 3; bifaldan* 1; Eisenhacke: Æsarngraba* 1
bireifen* 1; biwintan* 29; fantæn 3?; ingi- eisenhaltig: Æsarn* (3) 10
faldan* 2; innebiwintan* 1; inwintan* (1) 2 Eisenhändler: Æsarnkoufo* 1; stahalkoufo*
Einwilligung: firhengida* 3; gijõzunga* 1 2
einwirken: anawerdan* 4; gineizen* 3; Eisenkraut: ferbena 3
tuhhalen* 1 Eisennagel: Æsarnnagal* 3; saronagal*? 1
-- einwirken auf: anawerdan* 4 Eisenocker -- roter Eisenocker: rætil-
Einwirkung: anatrift* 1; druk* 1 stein* 1; rætstein 1
Einwohner: gilanto* 6; inbðo 1; lantsi- Eisenschaufel: Æsarnskðfala* 4
diling* 2; sidilo 1 Eisenschelle: Æsarngelta* 1; Æsarnhalta* 3
Einwurf: untarwerf* 1; untarwurf* 2; un- Eisenschmied: Æsarnsmid 2?
tarwurft* 1 Eisenzeug: Æsarnazzasi* 3
einzacken: splÆzæn* 1 eisern: adamantisk* 2; Æsarn* (3) 10; Æsar-
einzäunen: bizðnen* 5; untarheggen* 1; nÆn* 7?
untarzðnen* 1; zisamanezðnen* 1 -- eiserne Beinschelle: Æsarngelta* 1
Einzäunung: bizðna* 1; bizðni* 5; zðnidi* -- eiserne Fessel: Æsarnhalta* 3
1 -- eiserne Schaufel: Æsarnskðfala* 4
»Einzeleber«: suntarebur* 1 -- eiserner Nagel: Æsarnnagal* 3
Einzelfall -- im Einzelfall: einizÐm* 38 -- eiserner Topf: testÆsarn* 2
einzelgängerisch: einluzzi 47 -- Treibstock mit eiserner Spitze: stop-
-- einzelgängerischer Eber: suntarebur* fÆsarn* 9
1 -- eisernes Werkzeug: Æsarnazzasi* 3
Einzelheit: suntarigÆ* 25 -- eisernes Werkzeug zum Ausroden:
Einzelkampf: einwÆg* 6; einwÆgi* 23 riutÆsarn* 1
einzeln: einazalÐn* 1; einazðn* 3; einhertæn eisig: ÆslÆh* 1
3; einÆg 97; einizÐm* 38; einizi* 4; einlÆh* 8; eiskalt: frostag* 4
einluzlÆh 4; einluzlÆhho* 1; einluzzi 47; Eiskälte: kaltÆ* 7?; kes*
einzelÐn* 2; gilidlõzlÆhho* 1; gimanno 1; in Eismeer: tædmeri* 1; tædmuori* 2
suntar; suntar (1) 116; suntarÆg* 47; Eisvogel: Æsar 1 und häufiger; Æsarn* (1) 2;
suntarÆglÆh* 4; suntarÆgo* 39; suntaringon Æsarnfogal* 2; Æsarno* 1; Æsaro 9?; Æsfogal*
14; suntaro* 1; untarskeitÆgo* 1 14; wÆhil* 1
-- einzelne Eigenschaft: suntarigÆ* 25 Eiszapfen: ihilla* 3; ihsilla 4; Æsilla* 8; Æssa
-- jeder einzelne: iogilÆh 120 6; kihhilla* 1
-- Bewohner eines einzelnen Hauses: eitel: gelpf* (2) 1; Ætal* 29; ÆtallÆhho*? 1;
hðsman 1 lotar* (1); ubarÆtali* 1; unbiderbi* 39; uppi*
-- einzelnes Blatt: peina* 1 (1) 1; uppÆg 38
»Einzelner«: einago* 1 -- eitel sein: ubarheffen* 11
einziehbar -- Stab mit einziehbarem -- eitle Pracht: gelpf (1) 4
spitzem Eisen: swertstab* 2 Eitelkeit: õgelpf* 2; Ætalgelpf* 1?; Ætalnissa*
einziehen: frænen* 7; gifrænen* 4 2; krænÆ* 1; unbiderbÆ* 9; uppÆgheit 17;
Einziehung: gifrænida* 1 uppigÆ* 7; uppiheit* 3
einzig: ein (1) 1829; einboran* 8; einfalt Eiter: eitar* 26; gunt 15; trær* 2?; warg*
15; eingiboran* 1; einÆg 97; einÆglÆh* 1; (2) 12
einÆglÆhho* 2; einlÆh* 8; einluzzi 47 Eiterbeule: angasezzo* 4; eiz 11

567
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
»eiterig«: eitarÆg* 6; eitarlÆh 2 Elsässer -- Elsässer (Pl.): Alsacii 2 (lat.-
eitern: eitaren* 52; fðlÐn* 9; irfðlÐn* 8 ahd.?); Alsavi 1 (lat.-ahd.?); Elisõzõri 2
-- eiterndes Geschwür: gunt 15 Elster: aga 2; agalstra 34; agastra* 2; agaza
Eiternessel: grenizza* 1? 1; *agaza (lang.); *tahhala (lang.)
Eiterpustel: kwedilla* 5 Eltern: aldon* 1; eltiron* 11; fordaron;
eitrig: frat* 1; guntÆg* 2 gatilinga; hÆwun* 7?
Eiweiß: wÆza des eies -- liebevolle Gesinnung gegen Eltern
Ekel: druzzisal* 2; firdræz* 1; irwiegida* 1; und Anverwandte: mõgminna* 1
unwillido* (2) 1; unwillo* (1) 6; unwillo (2) Elternmord: mõgmord* 3
2; unwillæd* 1; urdrioz 3; urdruzzisamÆ* 1; Elul (sechster Monat des jüdischen Jahres):
willido* (2) 4; willisamÆ* 1; wullido 5; elul 1
wullo* 1; wullæd* 2 elysisch -- elysisches Gefilde: sunnafeld*
-- Ekel empfinden: mazleid sÆn; urgou- 2
wisæn* 1; wullæn* 4; zurlustæn* 6 Elysium: sunnafeld* 2
-- Ekel vor dem Essen: mazleidÆ 2 Emaille: smaltum* 4 und häufiger? (lat.-
ekeln: intwerdan* 2; urgouwisæn* 1; ur- ahd.?)
lusten* 1; urlustisæn 1; zurlustisæn 1 Emmer: amar (2) 14; amari? 1; amaro (2)
-- sich ekeln: wullæn* 4; zurlustæn* 6 3
Ekstase: hinainbrottanÆ* 2; hinawortanÆ* 2 Emmeritze: amariza* 1; amarzo* 3
Elbe: Elba 2 Empfang: antfang 6; antfangi* 1; intfõhantÆ
Elch: bissons* 4 (lat.-ahd.?); elah* 2; elaho 1; intfangnissa* 1; intfengida* 3
45 und häufiger?; elent* 1 »Empfang«: antfangida 4
Elchin: elahin* 2 empfangen: giwinnan* 205; haben* 14 und
Elefant: helfant (2) 27; helfanttior* 3 häufiger?; habÐn 1918; intfõhan* 372; int-
»Elefantenlaus«: helfantlðs* 3 gaganen* 5; irliozan* 1; neman 510; tragan
Elefantenlausbaum -- Frucht des Ele- (1) 163?
fantenlausbaumes: helfantlðs* 3 -- jemanden empfangen: intgaganen* 5
elegant: smekkar* 3; smekkarlÆhho* 1 »empfangend«: antfangÆg* 1
Eleganz: smekkarlÆhhÆ* 1 empfänglich: *numftÆg?
elend: arm (2) 116; *arm (lang.); elilenti -- nicht empfänglich: unnumftÆg* 1
(1) 42; unÐhtÆg 3; unlõt 1; wÐnag* 57; »empfänglich«: antfanglÆh 4; antfengi* 5
wÐnaglÆh* 6; wÐnaglÆhho* 3 Empfängnis: hÆtõt 5
-- auf elende Weise: wÐnaglÆhho* 3 empfehlen: bifelahan* 119; gifordaræn* 11;
-- elender Mensch: muoding* 2 giframbõren* 1; giliuben 39; intfelahan*? 1;
-- elender Zustand: wÐnagÆ* 1 liuben* 11; liubæn* 1; lobæn 163
Elend: õmarlÆhhÆ* 1; armuoti* (1) 12; -- empfehlend: bifelahantlÆh* 1; bifola-
armuotÆ* 7; elilenti (2) 35?; firlorannissida* hanlÆh* 1
16; firlorannussida* 5; gæringÆ* 4; grun* 8; Empfehlung: bifolahanunga* 1
knisti* 1; kwõla* 7; wÐnagÆ* 1; wÐnagheit* Empfehlungsschreiben: lobbuoh* 1
23 empfindbar: intfuntanlÆh* 1
-- ins Elend geraten: firswintan* 11 empfinden: fuolen* 10; intfindan* 31
Elender: arming 1 -- Abscheu empfinden: leidsamæn* 4
Elentier: elah* 2; elaho 45 und häufiger?; -- Ekel empfinden: mazleid sÆn; urgou-
elent* 1 wisæn* 1; wullæn* 4; zurlustæn* 6
elf: einlif 8 -- Reue empfinden: riuwan* 15?
Elfenbein: helfantbein* 14 -- starke Abneigung empfinden: intwer-
elfenbeinern: helfantbeinÆn* 6; helfantÆn* dæn* 9
2; helfantisk* 1 -- Übelkeit empfinden: willæn* (1) 6
elfisch: elbisk* 1 -- nicht empfindend: unintfindanti* 1
elfte: einlifto* 4? -- Widerwillen empfindend: ungilustÆg* 2
Elision: gisleifida* 1 -- empfunden: intfuntan*
Ellbogen: elinbogo 18 Empfinden: troffanÆ* 2
Elle: elina 41; elinamez 1; klõftra* 2; -- des Empfindens unfähig: unbiwaræt* 1
manastuodal* 2 empfindlich: intfindanti*; zurdil* 2
-- eine Elle lang: elinlÆh* 1 »empfindlich«: intfindlÆh* 1
-- drei Ellen lang: drÆoelnÆg* 2 Empfindung: dolunga* 12; intfuntnussida*
-- Länge von drei Ellen: drÆoelinamez* 1 2; stungida* 4
-- Länge von zwei Ellen: zweioelinamez* -- Empfindung bewirkend: dolamahhÆg*
2 1
-- zwei Ellen lang: zweioelinÆg* 2 -- heftige Empfindung: muotigÆ* 3
-- zwölf Ellen lang: zwelifelnÆg* 1 »Empfindung«: intfindida* 1; intfuntnussi*
Ellen...: elinlÆh* 1; *elnÆg? 1?; intfuntnussÆ* 1?
Ellenbogen: elina 41; elinamez 1; elinbogo empfindungslos: toub* 22; unfuristentÆg* 1;
18 unintfuntan* 3; unintfuntanlÆh* 2

568
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
empor: frambõro 4; in bore -- zu Ende gehen: hinawerdan* 6; zigõn
empor...: ðfir 65; zigangan* 43
emporbrausen: ðzzessæn* 1 -- zu Ende krähen: follakrõen* 1
empören -- sich empören: irheffen* 116; -- zu Ende lesen: duruhlesan* 1
zurnen 32 -- zu Ende sein: hinasÆn 8; ðzsÆn* 1
-- sich empören über: zurnen 32 -- zu Ende singen: duruhkwedan* 1
emporfliegen: hinaðffliogan* 1 -- zu Ende sprechen: duruhkwedan* 1;
emporhalten: inthabÐn 53; ðfhaben* 1; follasprehhan* 1
ðfhabÐn* 2 -- »jedes Ende«: entogilÆh* 1
emporheben: gifordaræn* 11; irheffen* 116; enden: bilinnan* 11; entæn 38?; gientæn*
ubarheffen* 11; ðfheffen* 37; ðfirburien* 8; 30; ðzgõn* 16; zigõn 65; zigangan* 43;
ðfirheffen* 18 zirgõn* 5?; zirgangan* 4; Vw.: s. geendet
»emporleiten«: ðfleiten 1 endgültig: zi gitõti
emporragen: biragÐn* 1; framskorrÐn* 2; Endivie: fogalkrðt* 8?
irburien* 41; risæn* 1; skorrÐn* 8; storrÐn* endlich: az hintaræsten; az jungist; az jun-
1; ubartreffan* 6; ðfskorrÐn* 1 gisten; bÆ næti; *entlÆh?; *gikiosantlÆh?; hi-
-- emporragend: ðflang* 1 tamðn 11; jungist* 23; ubarlang* 9; zi
emporrichten: burlÆhhæn* 3; springan* 27; jungist; zi lazzæst; zi lezzist; zi næti
ðftuon* 1 -- wann endlich: ubar wio lang
emporringen -- sich emporringen: ðzan- Endlichkeit: *entigÆ?
brestan* 9 endlos: unentlÆh* 7; unfirslagan 3; ungi-
emporsehen: ðfsehan* 5 entæt* 6
emporstehen: iternæn* 1; ðfstantan* 7? »Endmeer«: entilmeri* 1
emporsteigen: funten* 2; gifunten* 1; Endpunkt: ort (1) 53; ortstupf* 1
gistÆgan* 14; hinaðffaran* 1; spirdaren* 11; »Endtag«: entitago* 1
stegæn* 1; ðffaran* 6; ðfstÆgan 29 Endung: ðzlõz 30
emporsträuben -- sich emporsträuben: eng: anglÆh* 1; engi 34; ginæto 83
wassÐn* 1 -- eng begrenzt: ginæti* 22
emporstreben: gisinnan* 3 -- enger Bekannter: *ainkunningia?
emporstrecken: ðfrihten* 20 (lang.)
-- sich emporstrecken: barrÐn* 9 Enge: engÆ 11; engida* 3; enginætÆ* 2;
Empörung: strÆt 167; urheiz* 7 engætÆ*; gidwunganÆ* 3
emporwachsen: intspringan* 2; irwahsan* -- in die Enge treiben: bifangalæn* 1;
33; ðfirwahsan* 1 fõhan 90
emporwallen: doumen* 5 Engel: *angil?; boto 84; engil (1) 173;
emporziehen: ðfzukken* 2 kundõri* 7; kundo* (2) 3; mezboto* 1;
emsig: agaleizi (2) 7; emizzÆgo* 14; flÆzÆgo trðtboto* 1
1; *nafÆg?; nafÆgo* 5 -- vertrauter Engel Gottes: trðtboto* 1
»emsig«: emizzÆg* 29; emizzigæn (2) 2 -- von Engeln: engillÆh* 2
Emsigkeit: agaleizi* (1) 3; agaleizÆ 19; Engel...: engillÆh* 2
emizzigÆ* 5; strebunga* 1 »Engelart«: engilkunni* 1
Ende: drum (2) 2?; enti (1) 275; entunga* Engelorden: engilkunni* 1
3; firentunga* 1; fornenti* 6; gientida* 1; -- Engelorden der Thronen: sedalgomon
horn 77; marka* 59; obanentigÆ* 20; ort (1) Engelsüß: eihfarn 8; farn 50; inswuoza* 3;
53; ðzgang 23; ðzlõz 30; zil 4; *zippil (lang.) steinwurz* 4; tropfwurz* 6
-- am unteren Ende: zi entiræst engen: angusten 18
-- am untersten Ende: zi nidaræst »engen«: angÐn* 4; engen* 5
-- ans Ende gelangen: heimortes gikÐren engherzig: ginæti* 22
-- ans Ende kommen: duruhgõn* 9 Enkel (M.) (1): eniklÆn* 2; nefo 19
-- bis ans Ende: zi entiræst Enkel (M.) (2): ankala* 8; anklõo* 1
-- das obere Ende: obanentigÆ* 20 »Enkel« (M.) (2): enka* 1; enkil 25
-- einer Sache ein Ende setzen: enti Enkelin: nift 3; nifta 1; niftila* 6; niftilÆn*
tuon 1
-- Ende der Erde: erdenti* 1 ent...: duruhint; int; ðzint
-- Ende der Wege: gilõz* 14 »entadeln«: intadalen* 2; intedilÐn* 1
-- Ende der Welt: weraltenti* 9 entarten: intadalen* 2; Vw.: s. entartet
-- mit dem Ende aneinanderstoßend: entartet: ungislaht 1; urwÆs* 2
giorto* 6? entäußern -- sich einer Sache entäußern:
-- oberes Ende: obanenti* 6 ðzæn 13
-- ohne Ende sein: unenti sÆn -- sich entäußern: ðzæn 13
-- unteres Ende: nidanentigÆ* 3 entbehren: õnu wesan; darbÐn 39; durfan*
-- zu einem Ende bringen: entæn 38? 52; firberan* 16; firmissen* 12; gimengen*
-- zu Ende: ðz 37 2; intberan* 2; mengen (2) 8; missen* 5
-- zu Ende feiern: duruhtulden* 1 -- etwas entbehren: gimangolæn* 1; irræn

569
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
28; mangolæn* 1; mengen (2) 8 Entfaltung: girekkida* 8
-- jemand mußte entbehren: darbõ gi- »Entfaltung«: bifaldunga* 1
stuontun entfärben: gisalawen* 2; irunganzÐn* 1
Entbehrung: næt 631 -- entfärbt: õfaro* 1; ungifaro* 1
»Entbehrung«: furiberantÆ* 1 entfernen: abaneman 24; abasnÆdan* 11;
entbeinen: zilidæn* 1 abatuon* 1; bineman* 38; biwenten* 19;
»entbeinen«: intbeinen* 1 danafuoren* 10; danagineman* 6; danagi-
entbieten: irbiotan* 51 wegan* 1; danairkÐren* 1; dananeman* 54;
entbinden: duruhintbintan* 2; intbintan* danaskerran* 1; danatuon* 3; ferro gituon;
41; intwetan* 1 ferro tuon; firfirren* 2; firren* 5; firtrÆban*
entblättern: blatæn* 1 (1) 73?; firwerfan* 82?; gifremiden* 3;
entblößen: baræn* 4; gibaræn* 2; ginak- intleiten* 1; intmahhæn* 3; irfirren* 24; ir-
kotæn* 1; intbaræn* 4; intdekken* 22; int- liohhan* 2; irsuntaræn* 3; irwerfan* 27;
nakkotæn* 2; intskuohæn* 1; irbaræn* 12; rukken* (1) 9; skeidan* (1) 182; Vw.: s.
nakkotæn* 1 entfernt
-- Füße entblößen: intskuohæn* 1 -- entfernen wollen: danawellen* 1
Entblößung: ÐrhelÆ (?) 2 -- sich entfernen: danafaran* 11; dana-
entbrennen: brinnan* 46; fiurÐn* 3; in- loufan* 1; danaskeidan* 7; ferrÐn* 4; fir-
brinnan* 10; irbrinnan* 3; irheizÐn* 9 wallæn* 6; fliohan* 86; framfaran* 4; gifre-
-- in Liebe entbrennen: huggen 50 miden* 3; gilõzan (1) 84; gilÆdan* 27; gi-
-- seinen Zorn entbrennen lassen: zorn louben 403; girukken* 8; irferrÐn* 1; irwÆ-
sÆn lõzan zan* 6; rukken* (1) 9; rðmen 29; skeidan*
-- seinen Zorn entbrennen lassen ge- (1) 182; ubarskrÆtan* 3; ðzirgõn* 1; ðzir-
gen: zorn sÆn lõzan; zorn sÆn lõzan zi gangan* 4; zigangan* 43; ziohan 134; zir-
entdecken: bifindan* 42; biniusen* 13; geban* 6
findan 383; intdekken* 22; intsebben*? 1; entfernt: fer (1) 27?; ferranalÆh* 1; ferrisk*
irdenken* 21; irfindan 18; irfuoren* 5?; 1; suntar* (2) 5; wan* (1) 21
ðzirfindan* 1 -- entfernt sein: danastantan* 1; framgi-
-- entdeckt: *bigoumæt? stantan* 1
Entdeckung: irfuntnissi* 2? -- von der Kälte entfernt: urfrosti 1
»Entdeckung«: intdeknessi* 1?; intdek- -- weit entfernt: ferranalÆh* 1
nessÆ* 1? -- entferntere: ferræro* 2; rðmæro
Ente: aneta 10; aneta* 4? (lat.-ahd.?); anut -- entfernteste: entræsto* 4
26; anutfogal* 2; enita* 5 Entfernung: ferrÆ* 4; untarskeidunga* 5
-- wilde Ente: wazzaranut* 1 entfesseln: zilæsen* 20
entehren: bihuoræn* 5; biunkðsken* 1; entflammen: anazzen* 19; brennen 61;
biwemmen* 3; firhuoræn* 3; firliggen* 10; intzunten* 20; zunten* 15; zuntæn* 3
firsmÆzan* 1; firwerten* 8; frafalen* 1; gi- entfliegen: intfliogan* 1
felgen* 24; giskenten* 11; giunÐren* 2; hæ- entfliehen: bifliohan* 2; firfliohan* 1?;
nen* 21; intÐrÐn* 14; intÐræn* 2?; irwerten* fliohan* 86; hinafaran* 15; intfaran* (1) 27;
29; missituon 54; unÐren* 1; unreinen* 7 intfliohan* 10; intgangan 23; inttrinnan* 22;
-- entehrend: hænlÆh 18 irfliohan* 7; mÆdan 47; sindæn* 4
Entehrung: unkðskida* 6 -- Entfliehen: ðzfluht 1
»Entehrung«: intÐrunga* 1 -- einer Sache entfliehen: intfliohan* 10
Enteignung: firlor* 6 -- jemandem entfliehen: gifliohan* 7;
Entenart: anutkunah* 1; anutkunni* 6 intfliohan* 10
Entenhabicht: anuthabuh* 2 Entflohener: undgengo* 1
Entenstößer: anuthabuh* 2 entfremden: fremidæn* 3; gifremiden* 3;
»Entenvogel«: anutfogal* 2 irfremiden* 2; irskioban* 2
enterben: irerben* 1; irurerben* 1 entfrosten: intfræren* 1
Enterbter: unerbo* 2 entführen: danafuoren* 10; firleiten* 33;
Enterhaken: skaltfurka* 1; skeftikrapfo* 1; intfuoren* 10; intleiten* 1; irzukken* 18;
skifkrapfo* 1 untarfõhan* 13
Enterich: anutrehho* 6 -- entführt: intfuorit*
entfachen: anablõsan* 8; intzunten* 20; Entführung: firleitanÆ* 1; firleitÆ* 1; fir-
zunten* 15 leitida* 2; firleitunga* 1
entfahren (Adj.): intfaran* (2) entgegen: daragagan 46; daraingagan 41;
entfahren (V.): Vw.: s. entfahren (Adj.) darawidari* 14; gagan 87; gagani* 3 und
»entfahren«: intfaran* (1) 27 häufiger?; ingagan 30; ingagani* (1) 4?;
entfallen: gifezzan* 2; intfallan* 11; intrÆ- ingegin 28 und häufiger; ingegini 2?; widar
san* 1; intsloufen* 1; intslupfen* 5 selb; widar (2) 264
entfalten: intfaldan* 4; rekken* 76; zir- -- entgegen kehren: gagankÐren* 4; inga-
tuon* 2 gankÐren* 1
-- sich entfalten: giwaltan* 9; zituon* 2 -- entgegen sein: widaren* 5; widaræn*

570
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
57 biwankæn* 9; firmÆdan* 44; intfaran* (1) 27
-- entgegen wenden: gagankÐren* 4; in- -- jemandem entgehen: biwankæn* 9
gagankÐren* 1 Entgelt: *formeta; gaganlæn* 1; gelt 30;
entgegen...: ingagangi *gild (lang.); læn 137; meta 27 und häu-
entgegenbewegen -- sich entgegenbe- figer? (lat.-lang.); mieta 45; mietskaz* 2;
wegen: widarwallæn* 3 wehsal* 117; widarlæn* 2
entgegenbringen: beran 125; ingaganbrin- -- neunfaches Entgelt: niungeldo* 3 und
gan* 1 häufiger (lat.-ahd.?); niungelt* 1 und
»entgegendehnen«: ingagandennen* 2 häufiger?
entgegenduften: widarstinkan* 2 -- siebenundzwanzigfaches Entgelt: tri-
entgegeneilen: gaganloufan* 4; gigõhæn* 2; niungeldo* 1 und häufiger (lat.-ahd.?)
ingaganloufan* 2 entgelten: arnÐn* 2; Ðre...* 1?; firgeltan*
entgegenfahren: widarfaran* 10 52; geltan* 64; intgeltan* 16; widarmezzan*
»entgegenfahren«: ingaganfaran* 1 und 13
häufiger? -- entgolten: intgeltit*
entgegengehen: analoufan* 2; bigaganen* Entgeltende: *geltõra?
37; gaganen 17; ingagangigangan* 1 »Entgeltvieh«: mÐtfio* 3 (lang.)
entgegengesetzt: hintarot* 10; intfuogit* 1; entgleiten: biskrÆtan* 1; fliohan* 86; gi-
widarkwedÆg* 2; widarwart 16; widarwartÆg* skrÆtan* 2; intslÆfan* 1; intslingan* 1; int-
115; widarwartÆgo* 6; widarwert* (1) 6 slipfen* 1; intslupfen* 5; irgõn 17; irgangan*
-- entgegengesetzt sein: werien* (1) 57; 51; zuoslingan* 11
widarisÆn* 6; widarwallæn* 3 entgürten: intgurten* 8; intknupfen* 3
-- im entgegengesetzten Sinne: widar- Enthaarungsmittel: sleipfa (1) 16
wartÆgo* 6 enthalten (V.): bigrÆfan* 49?; bituon* 53;
-- von der entgegengesetzten Seite: in- gihaben* 10; gihabÐn* 30; haben* 14 und
gagan dero halbo häufiger?; habÐn 1918; inthabÐn 53; int-
Entgegengesetztes: widarwartida* 7 haben* 4
Entgegengesetztsein: widarwartigÆ* 6 -- enthalten sein in: gõn in; inwertÆg sÆn
entgegenhalten: biotan* 37; ingaganhabÐn* -- in sich enthalten: hintar iro haltan
1 -- mehr enthalten sein in: inwertÆgæra
entgegenkehren: Vw.: s. entgegen kehren sÆn
entgegenkommen: bigaganen* 37; gaganen -- sich einer Sache enthalten: gihabÐn
17; ingagangõn* 3?; ingagangangan* 3; in- fona; gistullen* 14; inthaben* 4; inthabÐn
gagankweman* 7; ingagantuon* 1 53; nuohtarnÆn sÆn
-- jemandem entgegenkommen: intgaga- -- sich enthalten: firberan* 16; furiberan*
nen* 5 2; gistullen* 14
entgegenlaufen: gaganloufan* 4; gigõhæn* -- tiefer enthalten sein in: inwertÆgæra
2; ingaganloufan* 2 sÆn
entgegennehmen: intfõhan* 372 -- einen Gegensatz enthaltend: intfuo-
entgegenrufen: ingaganiruofan* 2 git* 1
entgegenschreien: ingaganskrÆan* 1 enthaltsam: *firburtlÆh?; furiburtÆg* 11; fu-
entgegensehen: widarsehan* 4 riburtÆgo* 1; inthabÆg* 1; kðski* 20; mõzÆg*
entgegensein: Vw.: s. entgegen sein 2
entgegensetzen: gagansezzen* 3; ingagan- Enthaltsamkeit: abuhnessÆ* 3; firhabÐntÆ*
gisezzen* 1; ingagansezzen* 4; irleggen* 4; 1?; firhabida* 1?; furiberantÆ* 1; furiburt
Vw.: s. entgegengesetzt 18; furiburtigÆ* 2; kðska* 1 und häufiger?;
entgegenstehen: ingaganstõn* 3; widarfeh- kðskÆ* 16; mezzigÆ* 3
tan* 3 Enthaltung: inthabanÆ* (1)? 2?
-- entgegenstehend: anagegini* 1 enthaupten: abairkwikken* 1; bilæsen* 7;
entgegenstellen -- sich entgegenstellen: firhoubitæn* 1; inthalsæn* 1; irhelsen* 1;
widarwartæn 7 irhoubitæn* 1
entgegenstemmen: ingaganspirdaren* 3 enthäuten: biskinten* 5; skinten* 9
entgegentönen: gaganlðten* 1 entheben: ubarheffen* 11
entgegentreten: gaganen 17; widarsahhan* »entheften«: intheften 2
5; widarwertæn* 1 entheiligen: intheilagæn* 1
entgegenwenden: Vw.: s. entgegen wenden »enthirnen«: inthirnen* 1; irhirnen* 2
entgegenwerfen: gaganwerfan* 3; ingagan- enthüllen: giðfrðnen* 2; intbaræn* 4; int-
werfan* 3? dekken* 22; inthellen* 1; intlðhhan 23; int-
entgegnen: gagansezzen* 3; widarbiotan* 2 rÆhan* 10; inttuon* 81; irbaræn* 12; offanæn
entgehen: bimÆdan 57; biwankæn* 9; fir- 63
mÆdan* 44; intfallan* 11; intfaran* (1) 27; Enthüllung: antrÆhida* 1; intriganÆ* 1; int-
intfliohan* 10; intgõn* 10; intgangan 23; rigannessi* 1
wankæn* 46 entjungfern: ginætzogæn* 1; nætzogæn* 2
-- einer Sache entgehen: bimÆdan 57; entkernen: irkirnen* 2; kirnen* 2

571
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
entkleiden: intregilæn* 1; intwõten* 3; -- sich entrüsten über: irskiuhen* 1;
intwõtæn* 4 unwerdæn* 1; unwirden* 10
entknoten: giðfrðnen* 2 -- sich entrüsten wegen: irskiuhen* 1
entkommen: bifliohan* 2; bigõn* 4; bi- Entrüstung: irbolganÆ* 11
gangan* (1) 9; intfallan* 11; intgangan 23; entsagen: firsahhan* 25; intsagen* 11;
intslupfen* 5; inttrinnan* 22; irnesan* 6 widarkwedan* 9
-- fliehend entkommen: inttrinnan* 22 -- entsagt: *intsegit?
-- schwimmend entkommen: ðzswim- Entsagung: firsahhanÆ* 1
man* 3 entsalzen: intsalzan* 1
-- unbestraft entkommen: sih gisihhuræn entsatteln: intsatulæn* 4
»entkörnen«: kurnen* 3 entschädigen: irgezzen* 7
entkräften: biberien* 1; blæden* 4; giblæ- entscheiden: gidingæn 13; gimarkæn* 14;
den* 1; giweihhen* 28; intwirken* 4; ni gimeinen* (1) 68; girõtan 18; giskidæn* 8;
gisÐlen; ðzirõdræn* 1; Vw.: s. entkräftet irteilen 103; skidæn 15; suonen* 22; Vw.: s.
entkräftet: giunkreftÆgæt* 2; kraftilæs* 13; entschieden
slaffÆg* 3 -- beurteilend entscheiden: giskeidan*
-- entkräftet sein: ungimagÐn* 1 (1) 37
-- entkräftet werden: unmagÐn* 2 -- entscheiden lassen in Bezug auf:
Entkräftigung: luzida* 2 jihten* 3
entladen: intladan* 2; intladen* 1 -- entscheiden wollen: wellen* (1) 1173
entlang: after (1) 372 -- im voraus entscheiden: forasuonen* 2
entlassen: selbfirlõzan* 4 Entscheidung: dingreht* 2; gizuomida* 1;
»entlassen«: intlõzan* 26 irteilida* 3; kiosunga* 6; markunga* 6; rõt
Entlassung: lõz* (2) 2 76; selbsuona* 5; suona 43; urteil 17; urteili
Entlassungsbrief: urloubbuoh* 2; urloublÆh 32; urteilida 78?
brief -- eine Entscheidung abgeben: bituo-
entlasten: intburdinen* 1; intladen* 1 men* 1
Entlaufener: undgengo* 1 -- Entscheidung bringen: gilidæn* 1
entledigen -- sich entledigen: intniozan* -- freie Entscheidung: selbkuri* 3;
1; ðzirfaran* 1 selbtuom* 1; willo (1) 343
entleeren: bistæzan* 11; irdewen* 1; ðz- entschieden -- entschieden sein für:
firdewen* 1 gizeman* 45
entlegen: suntar* (2) 5; suntarÆg* 47 entschlafen: intslõfan* 9
»entlehnen«: intlÐhanæn* 4 entschließen -- sich entschließen: giei-
entleihen: firlÆhan* 17; intlÐhanæn* 4; int- næn* 44; gifnehan* 3; Vw.: s. entschlossen
lÆhan* 21 entschlossen: garo (1) 79; hursklÆh* 2
»Entleiher«: intlÐhanõri* 2 -- fest entschlossen: frastrak* 1
Entlein: anetinklÆ* 1 Entschlossenheit: beldÆ 46
entlocken: intlokkæn* 1; ðzintspanan* 1 entschlüpfen: biskrÆtan* 1; bislipfen* 8;
entmannen: fiuren* (2) 1?; gifiuren* 1; ir- intslÆfan* 1; intslipfen* 1; intsloufen* 1;
fiuren* 12; Vw.: s. entmannt intslupfen* 5; irwintan* 26
entmannt: halbmanlÆh* 1 Entschluß: girõti 51; willo (1) 343
Entmannter: hengist 19; urfðr* 5 entschnallen: ðzlenken* 1
entmutigen: blæden* 4; giblæden* 1; gini- entschuhen: intskuohæn* 1
daren* 31 entschuldigen: antrahhæn* 3; firsagen* 6;
-- entmutigt werden: gilouben 403 gisihhuræn* 3; intrahhæn 4; intredinæn* 2;
entnageln: intnagalen* 2 intsagen* 11; intsagÐn 22; intzellen* 1; sih-
»Entnahme«: binumft* 1 huræn* 9; ursagÐn* 1
entnehmen: gisuntaræn* 17; intneman* 2 -- sich entschuldigen: antrahhæn* 3;
entnerven: Vw.: s. entnervt intrahhæn 4; klagæn* 86?
entnervt: kraftilæs* 13; slaffo 6 -- sich mit etwas entschuldigen: klagæn*
entreißen: abafillen* 1; intfuoren* 10; int- 86?
klioban* 1; irlæsen 107; irretten* 18; ir- Entschuldigung: antrahha* 5; antsahha* 2;
zukken* 18; kripfen* 4; neman 510; un- antsegida 21; sihhura* 1; sunna (1) 2;
tarkripfen* 4; zukken* 21 unskuldigunga* 1
entrichten: geltan* 64 -- als Entschuldigung sagen: zi worte
entrinden: birinten* 1; biskinten* 5 habÐn
entrinnen: biwankæn* 9; intfliohan* 10; -- als Entschuldigung vorbringen: zi
intgõn* 10; intgangan 23; intstrÆhhan* 1; worte haben; zi worte habÐn
inttrinnan* 22; irfliohan* 7 -- einer der eine Entschuldigung über-
Entrinnen: urfluht 1 bringt: sunniboto 2
entrücken: irzukken* 18; zukken* 21 entschwinden: abafaran* 1; faran (1) 686;
Entrückung: altinunga* 1 intfliozan* 1; intgõn* 10; intgangan 23;
entrüsten -- sich entrüsten: zurnen 32 intslupfen* 5; zirgangan* 4

572
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
Entschwinden: õswunt* 1 halb ... anderhalb; einwedar ... alde; ein-
entseelt: õsÐli* 1; fona sÐlu; ursÐli* 3; wedar (sæ) ... alde; einwedar sæ ... alde; odo
wanasÐli* 1 ... odo
Entsendung: santunga 2 entweichen: bifliohan* 2; intfaran* (1) 27;
entsetzen -- sich entsetzen: egisæn* 3; intstrÆhhan* 1; intwÆhhan* 15; intwinnan* 2;
intsizzen 18; irskiuhen* 1 irwÆsan* 3
-- sich entsetzen vor: leidazzen* 58; entweihen: bismÆzan* 27; biwellan* 28;
skiuhen* 20 firmeinen* 5; firwõzan* (1) 40; frafalen* 1;
»entsetzen«: intsezzen* 31 giwerten* 2; unmuozhaftæn* 1
Entsetzen: bruttiselÆ* 1; egidÆ 1; egisa* 1; entwenden: danakÐren* 21; firstelan* 21;
egiso 35; egisæd* 1; grðilunga* 1; grðisal* 1 gilisten* 2; intwinnan* 2; stelan* 17
-- in Entsetzen geraten: irforhten* 17 entwerten: giuntiuren* 1
»entsetzend«: antsõzÆg 18; antsõzÆgo 1 entwickeln: framgileiten* 1
entsetzlich: jõmarlÆh* 8; jõmarlÆhho* 2 Entwicklung -- naturgegebene Entwick-
entsiegeln: intsigilen* 4 lung: kunniruns* 1
entspannen: intlõzan* 26; intspannan* 4 entwinden: irrÆdan* 2; irwenten* 41;
entsprechen: intkwedan* 27; jehan* 236 ðzintwintan* 1; ðzirdwingan* 1; ðzirwintan*
-- einer Sache entsprechen: gõn in 12; ðzwintan* 2
-- nicht entsprechen: missihellan 23 »entwinden«: intwintan* 4
-- sich entsprechen: ein jehan entwirrbar: *irstraht?; *ðzarstrihlÆh?
entsprechend: after (1) 372; bilidlÆh* 4; entwischen: intslÆhhan* 1; intwiskÐn* 1
bilidlÆhho* 2; ebanlÆh 7; ferquidus 10? (lat.- entwöhnen: bispennen* 1; gisougen* 1?;
lang.); gagan 87; gaganmõzÆg* 1; gilÆh 301; intspennen* 8; intwennen* 4; intwonÐn* 8;
gilimpflÆh* 15; gimah (1) 63; gimõzi* 4; irwennen* 1
gislaht*; gizõmi (1) 15?; gizõmi (2) 4?; Entwöhnung: bispenitÆ 1
mezhaftÆg* 1; nõh (3) 351; ðzar 261 entwürdigen: intedilÐn* 1
-- entsprechend sein: zeman 37 entwurzeln: irwurzalæn* 3; irwurzæn* 3;
-- ganz entsprechend: in alalÆhhÆ; in ðzirwurzalæn* 4; ðzirwurzæn* 2; ðzwurza-
analÆhhÆ læn* 2; ðzwurzæn* 1; Vw.: s. entwurzelt
-- nicht entsprechend: ungimõzi* 5 entwurzelt -- halb entwurzelt: halb ðz-
Entsprechung: inkwedunga* 4 giwurzalæt
entspringen: fliozan* 52; intrinnan* 2; int- entzäumen: intbrittilæn* 1
springan* 2; irrinnan* 36; irspringan* 10; entziehen: abaneman 24; bilistinæn* 1; bi-
springan* 27; ðzirrinnan* 1; ðzsprangæn* 1; teilen* 27; danazogæn* 1; firziohan* 9; gi-
ðzspringan* 5 fremiden* 3; gineman 53; intbrettan* 3;
-- entspringen lassen: ðzlõzan* 17 intfuoren* 10; intwõtæn* 4; intwirken* 4;
entstehen: anawahsan* 1; biginnan 327; gi- intziohan 21; runsen* 1; untarkripfen* 4;
skehan* 173; gistantan 21 und häufiger; gi- untarziohan* 5; zoggæn* 2
wahsan* (1) 16; giwerdan* 5; irheffen* 116; -- mit Gewalt entziehen: strðten* 3
irrinnan* 36; irspringan* 10; irwahsan* 33; -- sich entziehen: gilouben 403; intflio-
kweman* (1) 1632; tuon 2532?; ðfgõn 13; han* 10; intgõn* 10; intziohan 21
ðfgangan* 16; ðfirkweman* 1; ðfkweman* -- nicht entzogen: unintfuorit*
17; ðzirrinnan* 1; ðzsprangæn* 1; werdan* Entziehung: antbraht* 2; binumft* 1;
4349 und häufiger untbrutt* 4
-- jemandem entstand Verlust: darbõ entzücken: ubarfõhan* 4; Vw.: s. entzückt
gistuontun Entzücken: blÆdida 1
-- aus sich entstanden: selbwahsan* 7 entzückt: frælÆhho* 5
Entstehen: furibringida* 1 entzünden: inbrennen* 5; inbrinnan* 10;
Entstehung: genesis* 1; giburt (1) 143; Vw.: s. entzündet
ðfkumft* 3 entzündet: brehan* 2; frat* 1
-- Entstehung aus sich: selbwahst* 1 -- mit entzündeten Augen: blehanougi*
-- selbständige Entstehung: selbhefÆ* 1 7; weihougi* 1
entstellen: firmerren* 4; giargen* 2; gi- Entzündung: brunst* 11; inzuntida 5
krumben* 5; giunfatæn* 1; giunsðbaren* 9; entzwei: in zwei
missikÐren* 14; missiskepfen* 1; skerten* 3; entzweien: giwerran* 10; werran* 10;
unwõtlÆhhen* 1; Vw.: s. entstellt zweiæn* 4; zwekkæn* 3; Vw.: s. entzweit
entstellt: missiskæni* 1; unsõni* 3; unskæni* entzweit: ungiherz* 2; ungiherzi* 2; zwÐne*
6 510
Entstellung -- Entstellung durch Ver- Enzian: *enzian?; ferza 1; mõdalgÐr 16
wesung: unwõtlÆhhÆ* 8 epirisch: epiretisk* 1
Enttäuschung: urdruzzÆ 4 Epirus -- von Epirus: epiretisk* 1
entwachsen: intwahsan* 1 »Epistel«: epistula* 2
entweder: alde 466?; einahalb 7 Eppich: epfi 41; epfih* 26
-- entweder ... oder: alde ... alde; eina- er: er (1) 24400; Vw.: s. es, sie

573
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
-- heil ihm: wola ist; wola wirdit; wola (1) fatererbi* 4; fateruodal* 2; fateruodil* 3;
388 selilant 9
-- wohl ihm: wola ist; wola wirdit; wola -- kleines Erbgut: erbilõrilÆn* 1
(1) 388 Erbgütlein: erbilõrilÆn* 1
-- heil ihnen: wola ist; wola wirdit; wola erbieten: irbiotan* 51
(1) 388 Erbietung: zuobiotunga* 1
-- wohl ihnen: wola ist; wola wirdit; wola erbitten: bitten 357; diggen* 39; eiskæn*
(1) 388 68; flegæn* 2; flehæn 30; gidiggen* 6; ir-
-- gegen ihren Willen: undankes 25 betæn* 3; irbitten* 18; irflehæn* 1
-- in ihrer Sprache: in iro wÆs »erbitten«: irdiggen* 16
er...: ob; ðf 44; ðfir erbittern: abohæn* 10?; bittaren* 3; gibit-
erachten: biwegan* 5; irahtæn* 1; irtuo- taren* 2; gigremen* 3; irgremen* 34; sÐ-
men* 2; ruobæn* 1 ragæn* 12; Vw.: s. erbittert
-- für wert erachten: werdæn* 5 -- sich erbittern: bismeræn* 12
erarbeiten: arbeiten 29 erbittert: gisÐri* 1; harmlÆhho* 1?; sÐrag*
Erbanwärter -- Erbanwärter soweit er 17; zornlÆh* 5
gepfändet werden kann: gafand* 1 (lang.) Erbitterung: eifar* (2) 2; grimmÆ 17;
erbarmen: barmÐn* 1; ginõdæn 21; ir- zornmuot* 1; zornmuotÆ* 1
barmÐn* 29; milten* 15 erbittlich: bittentlÆh* 1; bittilÆh* 1; *gibe-
-- jemanden erbarmen: irbarmÐn* 29 talÆh?; *gihærentlÆh?; *gihærlÆh?
--sich erbarmen: ginõda gifõhan; ginõda »erbittlich«: *irbetanlÆh?; *irbetæntlÆh?;
habÐn; ginõden* 1; ginõdÐn 44; ginõdæn 21 *irbittenlÆh?
-- sich erbarmen über: irbarmÐn* 29 Erblasser: bineimidõri* 1; erbiskrÆbo* 1
-- sich jemandes erbarmen: ginõdæn 21; Erblehen: erbilÐhan* 1
milten* 15 erbleichen: irbleihhÐn* 8
Erbarmen: ÐrÐnti* 1; gibarmida* 2?; ir- »erbleichen«: irblÆhhan* 2
barmherzÆ* 1; irbarmherzida* 1; irbarmida erblich -- erbliches Lehen: erbilÐhan* 1
25; irbarmunga* 7 »erblich«: erblÆh* 2
erbarmend: barmÐnto erblicken: anasehan 70; findan 383; gisehan
»erbarmend«: irbarmÐntlÆhho* 1 (1); intseffen* 4; irluogÐn* 5; irsehan* 8;
Erbarmer: ginõdõri* 1; skeinõri ginõdæno irskouwæn*; luogÐn 12; sehan (1) 561;
erbärmlich: armalÆh* 17; irbarmalÆh* 1; skouwæn* 96?
wÐnag* 57; wÐnaglÆh* 6 -- von ferne erblicken: framskouwæn* 1
Erbarmung: ginõda 390 »erblicken«: irblikken* 1
Erbarmungslosigkeit: unginõda* 2 erblinden: blintÐn* 1; blinterezzen* 1; ir-
erbarmungswürdig: wÐnag* 57 blintÐn* 3
erbauen: bizimbaren* 1; gibezziræn* 18; erblos: erbilæs* 7
gizimbaren* 4; gizimbaræn* 11; irzimbaræn* erblühen: gruonÐn* 8
2; werkæn* 20; zimbaren* 8; zimbaræn* 53 »erblühen«: irbluoen* 1
Erbautes -- Erbautes auseinanderneh- »Erbnehmer«: erbinomo* 1
men: zizimbaræn* 1 erbrechen: unwillæn* 2; ðzlougazzen* 1;
Erbauung: bezzirunga 21; gibezzirætÆ* 2; wullæn* 4; Vw.: s. Erbrochenes
gibezzirunga* 1; zimbara* 3; zimbari* 1; -- erbrechen wollen: wullæn* 4
zimbarunga* 2 -- sich erbrechen: spÆwan* 11
Erbe (M.): erbinomo* 1; erbo 14; gianer- -- sich erbrechen wollen: unwillæn* 2;
bo* 8 willæn* (1) 6
-- fremder Erbe: unerbo* 2 »erbrechen«: irbrehhan* 5
-- ohne Erbe: erbilæs* 7 Erbrechen: unwillido* (2) 1; willæd* 1;
-- rechtmäßiger Erbe: adalerbo* 1 wullunga* 4
-- ohne Erben: erbilæs* 7 -- die Zähne beim Erbrechen zusam-
-- zum Erben einsetzen: affatimire 3 und mendrücken: worgalozannÐn* 1
häufiger? (lat.-ahd.?) -- Würgen beim Erbrechen: worgal* 1
Erbe (N.): alodis* 70 und häufiger? (lat.- »erbrennen«: irbrinnan* 3
ahd.?); alodium* 15 und häufiger? (lat.- Erbrochenes: spÆæd* 1; spÆwa* 3
ahd.?); erbi 75; erbida* 1; gierbida* 1 Erbschaft: erbida* 1; gierbida* 1
erbeben: irbibÐn* 1; irbibinæn* 4; skutten* »Erbschrift«: erbiskrift* 2
23 Erbse: arawÆz* 33; arawÆza* 3; bæna 14
»erbeißen«: irbÆzan* 10 Erbteil: gidingi* (1) 24
erben: erben* 2 Erdachtes: urdõht* 7; urdõhtÆ 1
erbenlos: erbilæs* 7 »Erdapfel«: erdapful* 28
erbeuten: birahanen 1 Erdaufwurf: mðwerf* (1) 1
Erbgut: adalerbi 2; alæd* 1; alodis* 70 und Erdbeben: erdbiba 3; erdbibæd* 1; erdbi-
häufiger? (lat.-ahd.?); alodium* 15 und bunga* 2; erdgiruornessi* 1
häufiger? (lat.-ahd.?); erbi 75; erbilõri 2; Erdbeerblatt: erdberesblat* 2; erdbe-

574
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
resloub* 1 »Erdennot«: weraltnæt* 2
Erdbeere: aiterbirne*? 1; bettiberi* 1; »Erdenreich«: erdrÆhhi* 16; weraltrÆhhi*
brõmberi* 17; erdberi* 27; erdbrõma 2 (2) 6
»Erdbeerlaub«: erdberesloub* 1 »Erdenreichtum«: weraltrÆhtuom* 1; we-
»Erdbeschaffenheit«: erdkust* 1 raltwolo* 1
Erdbewohner: erdbðo* 2 »Erdenring«: erdring* 8
Erdboden: erdgrunt* 1; weraltfloum* 1 »Erdenruhm«: weraltruom* 4
-- feuchter Erdboden: waso* 26 »Erdensache«: weraltsahha* 3
»Erdbrett«: moltbret* 2 »Erdensame«: erdsõmo 1
Erdburg: erdburg* 2? »Erdenschmuck«: weraltzierida* 1
Erde: *blaka? (lang.); erda 568; erdrÆhhi* Erdensohn: erdbðo* 2
16; ero 1; hera* (2) 1?; horo 50; irdiskÆ 1; »Erdensturm«: weralttunst* 1
itgart 2; lant 170; merigerta* 1?; mittilagart »Erdentier«: erdtior* 1
48; mittilagarto* 2; mittingart* 4; molt (2) »Erdentun«: weralttõt* 2
11; molta (1) 13; rÆhhi (2) 253; wasal* 2; »Erdenvolk«: erdkunni* 2; weraltdiot* 6
waso* 26; weralt* 565; weraltlant* 3 Erdenwesen: erdtior* 1
-- aus der Erde geboren: irdisk* 56; ir- »Erdenwürde«: weralthÐrskaft* 1
diskboran* 1 »Erdenzeit«: weraltfrist*3
-- aus Erde gemacht: hurwÆn* 3 und »Erdfeuer«: erdfiur 8
häufiger? Erdgebiet: erdmarka* 1
-- die Erde bewohnend: erdÆn* 8 erdgeboren: erdburtÆg* 2
-- Ende der Erde: erdenti* 1 »erdgeboren«: irdiskboran* 1
-- Erde behacken: multen* 2 Erdgott: erdgot* 3
-- Ertrag der Erde: erdrõt* 1 Erdgottheit: erdgot* 3
-- feuchte Erde: wasal* 2 »Erdgrund«: erdgrunt* 1
-- Früchte der Erde: erdwuohhar* 6 Erdharz: erdleim 7; erdlÆm 10
-- Gras auf der Erde: erdhewi* 1 Erdhaufen: grabohðfo* 1; mota* 15 und
-- Herrin der Erde: erdfrouwa* 1 häufiger? (lat.-ahd.?)
-- Hohlraum in der Erde: erdloh* 2 Erdhaus: *dung (lang.); gitunga* 1; scre-
-- Jungfrau dieser Erde: weraltmagad* 1 ona* 4 und häufiger? (lat.-ahd.?); tung (1)
-- König auf Erden: erdkuning* 1 18
-- König der Erde: lantkuning* 2 »Erdhaus«: erdhðs* 4
-- Salz aus der Erde: erdsalz* 1 Erdhöhle: erdloh* 2
-- Same der Erde: erdsõmo 1 »Erdhuhn«: erdhuon*? 1
-- tonhaltige Erde: mergil 10 erdichten: gitruginæn* 1; skoffizzen* 1;
-- Volk der Erde: weraltdiot* 6 Vw.: s. erdichtet
-- reich auf Erden: weraltrÆhhi* (1) 2 erdichtet: luggi 94; lugilÆhho* 5
-- Reich auf Erden: erdrÆhhi* 16 -- erdichtetes Bild: trugibilidi* 2
-- Volk auf Erden: erdkunni* 2 Erdichtung: gidõht (2) 7; gitrog 20; gi-
»erdehnen«: irdennen* 12 werk* 3; giwurht* 6; urdõht* 7; urdõhtÆ 1;
»Erdenburg«: erdburg* 2 urdank* 11
Erdende: erdenti* 1 »Erdkeller«: erdkellari* 1
»Erdenertrag«: erdrõt* 1 Erdklumpen: skolla* 3; skollo* 18; skorso*
»Erdenfreude«: weraltmendÆ* 1 6
»Erdenfrucht«: erdwuohhar* 6 Erdknolle: erdnuz 23; erdwurz* 4
»Erdengier«: weraltgirida* 10 Erdkreis: erdring* 8; mittilagart 48; mit-
Erdenglück: weraltsõlida* 11 tingart* 4; ring (1) 158?; umbiring* (2) 7;
»Erdengut«: erdguot* 1; weraltÐht* 1; we- umbiwerft* 3; umbiwurft* 5; weraltring* 14
raltguot* 1; weraltrõt* 1 »Erdkröte«: erdkreta* 2
»Erdenherrin«: erdfrouwa* 1 »Erdleim«: erdleim 7; erdlÆm 10
»Erdenheu«: erdhewi* 1 »Erdloch«: erdloh* 2
»Erdenirrung«: weraltirrido* 1 Erdmasse: erdwaso* 1
»Erdenjungfrau«: weraltmagad* 1 -- feuchte Erdmasse: waso* 26
erdenken: giwahan* 29; in gidank neman; Erdpech: erdleim 7; erdlÆm 10; harz 34;
irdenken* 21; Vw.: s. Erdachtes hornlÆm* 1; kleibar* 3
»Erdenkönig«: erdkuning* 1; lantkuning* Erdrauch: bokkesbart* 4
2; weraltkuning* 2 Erdreich: erdrÆhhi* 16
Erdenkostbarkeit: weralttiurida* 2 Erdriß: erdbrust* 6; erdfal 1
»Erdenkraft«: weraltkraft* 2 »erdrohen«: ðzirdrewen* 1
Erdenleben: weraltlÆb* 1; zÆtlÆb* 1 erdrücken: bidempfen* 6; binikken* 1; bi-
»Erdenleben«: erdlÆb* 1 swõren* 8; dringan* 21; irdempfen* 21;
»Erdenleute«: weraltliuti* 7 irdrukken* 2; knisten* 6
»Erdenlust«: erdlust* 1; weraltlust* 2 Erdrutsch: erdfal 1
»Erdenmist«: erdmist* 1 Erdsalz: erdsalz* 1

575
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
Erdscholle: skolla* 3; skollo* 18 erflehen: anaharÐn* 31; diggen* 39; gidig-
-- kleine Erdscholle: skollÆn* 1 gen* 6; irbetæn* 3; irflehæn* 1; irsðftæn* 4
Erdschwamm: erdnuz 23; erdswam* 2; -- durch Seufzer erflehen: irsðftæn* 4
erdtuhhil* 1; erdwurz* 4 -- etwas erflehen: flehæn 30
-- ein Erdschwamm: gitwerg* 25 »erflehen«: irdiggen* 16
Erdstrich: strih 6 erfließen: irfliozan* 1
erdulden: dolÐn 35; dolæn* 3; druoÐn* 10; Erfolg: aftergang* 1; bifindunga* 3; fol-
dulten 77; firdolÐn* 10; firdulten* 5; fir- gunga* 7; fradÆ 2; framdÆhsemo* 7; fram-
tragan* 56; gidruoÐn* 1?; gidulten* 3; lÆdan diht 4; framdÆhunga* 1; framfart* 1; fram-
106 spuot 8; framspuotigÆ* 2; fruht 8; fruma 79;
Erdulden: dult* 14?; dultÆ* 1 und häufiger; frumida 3; lingiso 1; sand (1) 1; *slðnigÆ?;
dultnissida* 1; dultnussida* 1 spuot 19; weraltslðnigÆ* 1; wuohhar* 56
Erduldung: firdult* 1; firtragantÆ* 1 -- Erfolg haben: gigõn 20; gigangan (1)
Erdwall: erdwal* 1; grabohðfo* 1 42?; gilingan* 3; irdiggen* 16; spuon 22
ereifern -- sich ereifern: anadæn* 4; antæn -- Erfolg verschaffen: spuon 22
21; irwinnan* 6 -- weltlicher Erfolg: weraltslðnigÆ* 1
Ereiferung: flÆzunga* 2 erfolgen: giskehan* 173; tuon 2532?
ereignen: giburien* 54 -- schnell erfolgen: wola spuon
-- sich ereignen: giskehan* 173; skehan* erfolglos: unbiderblÆhho* 2
1; werdan* 4349 und häufiger Erfolglosigkeit: gimeita* 38
-- sich ereignen werden: kumftÆg sÆn erfolgreich: framwertÆg* 1; frumalÆh* 6;
Ereignis: anakwim* 1; anaskiht* 1; giburÆ frumÆg* (1) 7; frumÆglÆhho* 1; slðnÆg* 2;
9; giburida 37; giburitÆ* 1; giburiunga* 2; spuotÆg 10
gikwimÆ* 1; giskiht* 35; *skiht?; tõt 253; erfordern: eiskæn* 68; suohhen* 322; tih-
wortanÆ* 3 ten* 1
ereilen: irloufan* 2 erforschbar: rustlÆh* 2; skouwæntlÆh* 1
Eremit: einkoran* 1 erforschen: bispehæn* 3; duruhfindan* 1;
ererbt: antlÆh* 2 eiskæn* 68; fordaræn* 64; forskæn* 29; for-
erfahren (Adj.): antkundi* 8; antkundÆg* 3; spæn* 1; frõgÐn 169; giforskæn* 1; gifreg-
antkunstÆg* 1; bifuntan*; fruot 21; gi- nan* 1?; gispurien* 2; grunten* 5; int-
benihhæt; giwenit* frõgÐn* 8; ireiskæn* 2; irfrõgÐn 2; irrõtan
erfahren (V.): bifindan* 42; bisuohhen* 28; (1); irspehæn* 10; irspiohæn* 2?; irsuohhen*
findan 383; firneman 320; gieiskæn* 51; 77; lernÐn 15; skouwæn* 96?; suohhen* 322;
gikunnÐn* 4?; intfindan* 31; irfaran* 105; Vw.: s. erforscht
irfindan 18; irkennen* (2) 100; irkunnÐn* 2; -- den Grund erforschen: gruntforskæn*
koræn 71; kunnÐn* 21?; wizzan* (1) 980 1
-- etwas erfahren: gikorÐn* 1 -- etwas erforschen: forskæn* 29
Erfahrung: bifindunga* 3; bifuntannissi* 2; »erforschen«: irforskæn* 1
bifuntannussidÆ* 1; bifuntnussida* 2; bifunt- Erforschen: spurunga 2; suohhinÆ* 2
nussidÆ* 1; findunga* 3; fuoga* (1) 1; ir- Erforscher: spuriento* 1
farannussida* 2; irfarunga* 1; irfuntan- erforschlich: rustlÆh* 2; *sagalÆh?
nussida* 1; irfuntnissÆ* 1?; irfuntnissi* 2?; erforscht: irskrudilæt*
kleina* 1; kleinÆ* 39; kostunga* 9; niu- Erforschung: eiskÆ* 1; forskunga* 1;
sunga* 1 forskunna* 2; spurisunga* 1; ursuohhida* 11
-- in Erfahrung bringen: gifregnan* 1? erfragen: duruhfrõgÐn* 1; duruhsuohhen*
-- nicht in Erfahrung genommen: ungi- 2; eiskæn* 68; forskæn* 29; frõgÐn 169;
niusit* 1 gieiskæn* 51; gifregnan* 1?; ireiskæn* 2;
Erfahrungsbeweis: abawizzida* 1 irfrõgÐn 2; lernÐn 15; suohhen* 322
erfassen: bifõhan 167; bihelsen* 1; bitem- -- durch Zeichen erfragen: bouhnen* 26
men* 1; biwartÐn* 8; fõhan 90; firstõn* 39; -- etwas erfragen: frõgÐn 169
gifõhan 94; helsen* 12; intfõhan* 372; ir- erfreuen: blÆden 16; blÆdÐn* 3; frewen*
faran* 105; irmezzan* 4; irreihhæn* 1; ir- 140?; frouwen* 18 und häufiger; giblÆden 1;
trahtæn* 1; umbifõhan* 34 gifrewen* 19?; gifrouwen* 1 und häufiger;
-- es erfaßte jemanden Neugierde nach: gilokkæn* 7; gisõligæn* 5; giwunnisamæn* 8;
firiwizzi was irfrewen* 1; irfrouwen* 1; lokkæn* (1) 39;
erfinden: findan 383; irdenken* 21 lustsamæn* 2; sõligæn* 3 und häufiger?;
Erfinder: findo 1 williwurten* 2; wunnisamæn* 3; Vw.: s.
erfinderisch: flÆzÆg 7 erfreut
Erfindung: õdank* 4; bifuntannussidÆ* 1; -- sich erfreuen: frouwæn* 17?; gilÆhhÐn*
bifuntnussida* 2; bifuntnussidÆ* 1; findunga* 14; irfrewen* 1; lÆhhÐn* 87; lustidæn* 4
3; funt* 1; funtannissa* 1; giliri* 2; -- sich erfreuen an: niotæn 8
irdenkida* 2; irfuntida* 1; irfuntnissÆ* 1?; erfreulich: antluogan* 2?; gilustlÆh* 2;
irfuntnissi* 2?; kustheitÆ* 1; urdõht* 7; hugulÆh* 3; liob* (1) 161; lustsam 20;
urdõhtÆ 1 lustsamo 2

576
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
Erfreuliches: liubÆ 32 ergiebig: gibedÆg 2; gifarag* 1; spuotÆg 10
erfreut: fræ (2) 70; frælÆh 12 ergießen -- sich ergießen: irgiozan* 24;
erfrieren: irfriosan* 3; irfrostÐn 1 zuofliozan* 1
erfrischen: bilabæn* 1; gikuolen* 6; gi- erglänzen: berahtÐn* 1; biliuhten* 2; ir-
kwikken* 7; gilabæn 16; gitrenken* 13; blÆhhan* 2; irglÆzan* 1; irglizzinæn* 1; lo-
goumen* 16; kwikken* 27; labæn* 30 hezzen* 24
erfühlen: irfuolen* 1; irfuolæn* 1 erglühen: heizÐn* 4; inwarmÐn* 2; irgluo-
erfüllen: antwurten* (1) 7; bibringan 23; en* 2; irheizÐn* 9; irstredan* 1; stredan* 8;
duruhfremmen* 5; duruhfullen* 1; follareh- warmÐn* 11
tæn* 1; follatuon* 11; follæn* 4; fullen* 34; ergötzen: gifrewen* 19?
geltan* 64; gientæn* 30; gifullen 62; gilei- -- sich ergötzen: frewen* 140?; frouwen*
sten* 8; giniotæn* 9; giwerÐn* (1) 17; gi- 18 und häufiger; gifrewen* 19?; lustisæn* 3
wirken* 4; irfollæn 23; irfullen 145; leisten* -- sich ergötzen an: lustidæn* 4; lustæn* 6
11; reisæn 7; tuon 2532?; werÐn* (1) 37; Ergötzen: lokkunga* 10; lustisunga* 4
zuoirfullen* 1; Vw.: s. erfüllt ergötzlich: frælÆh 12; lustlÆh 10; wunnisam*
-- erfüllen mit: biladan* 3; gifullen 62 30
-- etwas erfüllen: irfullen 145 Ergötzlichkeit: wunnisamÆ* 4
-- getreulich erfüllen: triuwa tuon Ergötzung: giwurt* (1) 28; lustisunga* 4;
-- jemand der das Gesetz erfüllt: we- tagaltÆ* 6; wollust* 2; wunna* 47
rõri* 1 »ergraben«: irgraban 14?
-- jemandem etwas erfüllen: werÐn* (1) ergrauen: grõwÐn* 3
37 ergreifen: anakweman* 15; bifõhan 167;
-- jemandem etwas nicht erfüllen: int- bigrÆfan* 49?; bihabÐn 40; bihaben* 7; bi-
werÐn* 13 kripfen* 3?; bitemmen* 1; duruhdÆhan* 1;
-- mit Freude erfüllen: frewen* 140?; fõhan 90; ganare* 2 (lat.-ahd.?); gifõhan 94;
frouwen* 18 und häufiger; lustsamæn* 2 gigrÆfan* 3; gikripfen* 7; giswerban* 6 und
-- nicht erfüllen: firlõzan (1) 313? häufiger; giwinnan* 205; haben* 14 und
-- ordnungsgemäß erfüllen: ordinæn* 11 häufiger?; habÐn 1918; hintarstõn* 15?;
»Erfüller«: irfullõri* 1 intfõhan* 372; irfaran* 105; irkripfen* 3;
erfüllt: fol 126; irfullit* kripfen* 4; neman 510; niozan 120; reih-
Erfüllung: follunga 2; fullÆ 18; ginuht* 50?; hen* (1) 4; sacire 16 und häufiger? (lat.-
irfullida* 1 ahd.?); saisiscere* 2 und häufiger? (lat.-
-- Erfüllung einer Bedingung: weri* (1) ahd.?); umbifõhan* 34; zuoneman* 8; Vw.:
1 s. ergreifend, ergriffen
-- in Erfüllung gehen: gifullen 62 -- einer der die unrechte Sitte ergreift:
ergänzen: irfullen 145; irsezzen* 12 situfangõri* 1
Ergänzung: folnissa 4; folnissi 3; fullida 2; -- etwas ergreifen: fõhan ana; fõhan zi
gistabida* 1 -- heimlich ergreifen: untarkripfen* 4
ergeben (Adj.): firrõhhan* 1; frahhun (?) »ergreifen«: irgreifæn* 4
1; gõbag* 1; gideht* 2; gihengÆg 4; hold ergreifend: griflÆh* 1
45?; skuldÆglÆh* 1; willÆg 26 Ergreifung: nõma* 4
ergeben (Adv.): holdlÆhho* 1 ergriffen: forhtÆg 4
ergeben (V.): irgeban 76; sÆn (2) 1606 und -- ergriffen sein: gremizzæn* 19?
häufiger? -- ergriffen werden: gremizzæn* 19?
-- sich allzusehr ergeben: sih anagiheften Ergriffenheit: anta* 1
-- sich ergeben: rðmen 29 ergrimmen -- ergrimmen über: haz gi-
Ergebener: hantgengo 1 fõhan
Ergebenheit: gotadehti* (1) 1; minnahaftÆ* »ergrimmen«: *grimmisæn (lang.)
1; skuldignessi* 1?; skuldignessÆ* 1?; skul- ergründen: forskæn* 29; gigrunten* 1;
dignissi* 1?; skuldignissÆ* 1?; skuldignussi* grunten* 5; irgrunten* 4
1?; skuldignussÆ* 1? -- zu ergründen suchen: rõtiskæn* 36
Ergebnis: enti (1) 275; gifrumida* 11; ðzlõz Erguß: irgozzanÆ* 4
30 erhaben: breitherzi* 1; burlÆh* 11?; bur-
Ergebung: ursõz* 1; zurgift 9 lÆhho* 1; edili (2) 14; frambõri 21?; frænisk*
ergehen: biskehan* 5; faran (1) 686; ga- 39?; furist (2) 2; gimÐrro* 1; hÐrlÆh* 11;
ganen 17; gangan (1) 337; giskehan* 173; hÐrlÆhho* 2; hæh (1) 191?; hæho 58;
irgõn 17; irgangan* 51; sÆn (2) 1606 und keisurlÆh* 8; mõri (1) 140; stiuri* 25; ðflÆh
häufiger?; werdan* 4349 und häufiger 8; ðfwertÆg* 10
-- es ergeht jemandem: gilingit -- ebenso erhaben wie: ebanhÐr* 1
-- es ergeht jemandem gut: iz gifarit -- erhaben klingend: hæhlðtÆg* 1
wola -- gleich erhaben: ebanhÐr* 1
-- es ergeht schlimm: iz kwimit sÐro -- erhabenere: obaræro* 14?
heim Erhabenheit: burlÆhhÆ* 5; firiwizlÆhhÆ* 1?;
»ergehen«: irlÆdan* 34 frambõrÆ 11; hæhgernÆ 2; hæhÆ 100; ir-

577
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
habanÆ* 11; prunkanÆ*? 1 hæhen 8; hæho sezzen; irburien* 41; ir-
erhalten (V.): bihaltan* 45; eigan* (1) 127; heffen* 116; irhæhen* 47; *steigen?; ðfen*
follahaltan* 1; foragidennen* 1; fuoræn* 14; 7; ðfheffen* 37; ðfirheffen* 18; ðftrÆban* 3;
genzÐn* 3; gihaltan* (1); ginerien* 37; Vw.: s. erhöht
gistiuren* 7; giwinnan* 205; haben* 14 und -- sich erhöhen: ðfstÆgan 29
häufiger?; habÐn 1918; haltan (1) 116; »erhöhen«: ðfhæhen* 1
innehaltan* 1; intfõhan* 372; inthaben* 4; erhöht: burlÆhho* 1
inthabÐn 53; irliozan* 1; neman 510; -- erhöhter Sitz: hæhstuol* 4?
sparÐn* 20; sparæn* 3 Erhöhung: criffa*? 1; dananumft* 1; irha-
-- am Leben erhalten: gilÆbhaftæn* 2; in banÆ* 11; lÐwõri* 3
lÆbe sezzen erholen -- sich erholen: bikweman* 68;
-- aufrecht erhalten: werÐn* (1) 37 firkoboræn* 1; irnesan* 6; rõwÐn* 20; wi-
-- etwas erhalten: gifolgÐn* 27 darlebÐn* 1
Erhalter: neriento; samahafting 1 Erholung: rõwa* 33?; rõwÆ* (1) 1 und
Erhalterin: festinõra 1 häufiger?
Erhaltung: nara 4; narunga 1; rihsina* 1 erhören: gihæren 417; hæren 153?; intfõ-
-- Erhaltung der Welt: weraltzuht* 1 han* 372; irhæren* 2
erhängen: irhõhan* 23; irhengen*? 2 -- jemanden erhören: liuben* 11
Erhängen: irhengida* 1 erinnern: gimanæn* 6; manÐn* 6; manæn 59
»erhärten«: irherten* 1 -- erinnern an: gimanæn* 6; manÐn* 6;
»Erhärtungseid«: tuodareid*? 1 manæn 59
erhaschen: irskaboræn* 1 -- erinnern wegen: manæn 59
erheben: birnen* 4; burlÆhhæn* 3; heffen -- sich erinnern: bihuggen* 18; bikennen*
57; hÐren* 2?; hæhen 8; intheffen* 4; ir- 234; gidenken* 49; gihogÐn* 7; gihuggen 90;
burien* 41; irheffen* 116; irhæhen* 47; ir- gimunten* 1; huggen 50; irhogÐn* 8;
rekken* 78; irrihten 25; rekken* 76; ðffaz- irhuggen muotes; irhuggen* 80
zæn* 1; ðfheffen* 37; ðfirburien* 8; ðfir- -- sich im Geiste erinnern: irhuggen
heffen* 18; ðfirrihten 11; ðfrihten* 20; Vw.: muotes
s. erhoben Erinnerung: õdõht 1; gihugida* 3; gihugt*
-- die Stimme des Gebetes erheben: 43; gihugtida* 1; hugida* 1; hugt* (1) 2;
betastimma frummen irhugida 4; manunga 27
-- die Stimme erheben: stimma geban -- in Erinnerung: gihugtÆgo* 1; gihugt-
-- Einspruch erheben: bõgÐn 4 lÆhho* 6
-- laut die Stimme erheben: lðtreisti Erinnerungsvermögen -- das Erinne-
werdan rungsvermögen verlieren: in ungihugt
-- sich erheben: anastantan* 5; *burrjan kweman
(lang.); gireihhæn* 4; heffen 57; irheffen* erkalten: irkaltÐn* 1; irkaltæn* 1; irkuolen*
116; irkoboræn 4; irrÆsan* 5; irstõn 117?; 3; irkuolÐn* 3; irleskan* 13; kaltÐn* 2;
irstantan* (1) 102 und häufiger?; koboræn* kuolÐn* 2; kuolen* 6; Vw.: s. erkaltet
1; ðffaran* 6; ðffliogan* 1; ðfirstõn* 10; erkaltet -- erkaltet sein: frærÐn* 1
ðfirstantan* 10; ðfstõn 53; ðfstantan* 7?; erkannt: irkant*
untarstõn* 2 erkaufen: irkoufen* 5; koufen* 50
-- sich erheben gegen: analiggen* 33; erkennbar: skouwæntlÆh* 1; zeihhanhaft* 4;
ananenden* 4; anawerdan* 4; nenden* 7 zeihhanhafti* 3 und häufiger?
-- sich erheben über: furiskiozan* 3 -- gut erkennbar: zeihhanhaft* 4; zeih-
-- einer der sich erhebt: ðfkwemo* 1 hanhafti* 3 und häufiger?
Erheben: irburida* 1; hefÆ* erkennen: anawert werdan; bidenken* 70;
Erhebung: hefÆ*; irburida* 1; irhabanÆ* 11; bifindan* 42; bikennen* 234; biknõen* 37;
ðfhæhÆ* 1 duruhkiosan* 2; findan 383; firneman 320;
erheitern: gifrewen* 19? firstõn* 39; firstantan* (1) 119; foragisehan*
»erheitern«: heitaren* 2 (1) 3; gieiskæn* 51; gikiosan* 46; gisehan
erhellen: zorften* 1 (1); huggen 50; ingezzan* 1; inkennen* 4;
erhitzen: irhizzen* 1; Vw.: s. erhitzt innanawesan* 1; intknõen* 4; intstantan 9;
-- sich erhitzen: irbluhhen* 4 irfindan 18; irkennen* (2) 100; irkiosan* 11;
erhitzt: heiz (1) 44 irknõen* 31; irknuaen* 1; irkunnÐn* 2;
erhoben -- mit erhobener Stimme: irluogÐn* 5; irspehæn* 10; kiosan 86; koræn
ubarlðt 18 71; kunnÐn* 21?; lernÐn 15; lirnÐn 56;
Erhobener -- zu Göttern Erhobene: gi- smekken* 11; wizzan* (1) 980; Vw.: s.
briefita gota erkannt, erkennend
erhoffen: gidingen* 88; gitrðÐn* 37; wõ- -- deutlich zu erkennen geben: irskei-
nen* 321; wellen* (1) 1173; Vw.: s. erhofft nen* (1) 9
erhofft: giwõnit* -- etwas erkennen: anawart werdan; ana-
erhöhen: burien* 30; burlÆhhæn* 3; fur- wert werdan; firstantan* (1) 119; giwis
diren* 3; gihæhen 7; hÐrÐn* 1; hæh gituon; werdan; innanawesan* 1

578
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
-- jemanden als jemanden erkennen: erkunden: bispehæn* 3; irspehæn* 10;
wizzan* (1) 980 spehæn* 6; spiohæn* 3?; Vw.: s. erkundet
-- jemanden erkennen: wÆs sÆn; wÆs wer- erkundet -- nicht erkundet: unirsuohhit*
dan 2
-- jemanden erkennen als: bikennen* erkundigen -- sich erkundigen: eiskæn*
234; irkennen* (2) 100 68; frõgÐn 169
-- vollständig erkennen: duruhkiosan* 2 Erkundigung: frõgunga* 5
-- vorher erkennen: foramarkæn* 1 Erkundung: eiskÆ* 1
-- zu erkennen geben: ougen* (1) 182 erlangen: bidÆhan 12; bigezzan* 9; biniu-
Erkennen: bikennida* 16; irwartida* 1; sen* 13; findan 383; firfõhan 25; gezzan (1)
urknõida* 1; urknõt* 8 2; gifõhan 94; gifrÐhtæn* 18; gihalæn* 80;
erkennend: sinnÆg 10 gilangæn 2; giwinnan* 205; irbitten* 18;
»Erkenner«: urknõo* 1 irdiggen* 16; irkoboræn 4; irloufan* 2; ir-
Erkenntnis: bikennida* 16; biknõida* 6; werban* 5; mahhæn 307; niozan 120; skep-
firnumft* 71; gismekkida* 1; irfaranÆ* 1; fen 105; suohhen* 322; ubarstrÆtan* 2; zo-
irfuntannussida* 1; irkennida* 3; urknõida* gæn* 2; zuogitreffan* 1; zuoneman* 8; Vw.:
1; urknõt* 8; wÆstuom* 92; wizzantheit* 53 s. erlangt
Erkenntnisart: sin (1) 111 -- mit Gewißheit erlangen: ni bimÆdan
erkenntnisfähig: gilirnÆg* 2 -- volle Gewißheit erlangen über: un-
Erkenntnisvermögen: firnumft* 71 zwÆfalÆg werdan
Erkennungszeichen: anamõlÆ 1 und häu- -- zu erlangen suchen: nõhfaran* 7
figer?; anamõli 21?; anamõlida* 1 -- das Erwünschte erlangend: williruom*
Erker: ðfhðsi 3 4; williruomag* 1
erklärbar: *irrekkentlÆh?; irreklÆh* 5 -- einer der seinen Wunsch erlangt hat:
erklären: antfristæn* 16; diuten (1) 14; du- willifrumo* 1
ruhkunden* 1; follarekken* 2; giantfristæn* erlangt -- erlangte Würde: bikwemanÆ* 4
2; giantwurten* (1) 9; gilðttaren* 15; gi- Erlangung: bikwemanÆ* 4; giwin* (1) 29;
meinen* (1) 68; ginemnen* 47; gioffanæn* giwinst* 1; ubarkoborida* 2
35; giredæn* 4; girekken* 13; gisagÐn 50; Erlaß: ablõzi 1; antlõz 14; antlõzida* 4; lõz*
giswuozen* 22; gizeinen* 7; gizeinæn* 3; (2) 2; urlõz* 1
gizellen 78; grunten* 5; intlðhhan 23; irmõ- -- Erlaß von Schulden: unskuldigÆ* 1
ren* 14; irrekken* 78; kwedan* 3243; lÐren erlassen: antlõzæn* 4; firgeban (1) 94; fir-
347; mõri gituon; offan gituon; offan tuon; lõzan (1) 313?; irgeban 76; oblõzan* 2
offanæn 63; rekken* 76; rihten 168; sagen »erlassen«: irlõzan* (1) 5
680; sagÐn 81; swuozen* 5; Vw.: s. erlauben: anagilõzan* 4; firhengen* 4; fir-
erklärend lõzan (1) 313?; gihengen 42; hengen (1) 36;
-- erklären als: gizellen 78 irlouben* 27; louben* 2; zuohengen* 2;
-- erklären zu: ginemnen* 47 Vw.: s. erlaubt
-- etwas erklären: antwurten* (2) 132 -- erlaubend: urloublÆh* 1
-- für falsch erklären: gifelsken* 1 Erlaubnis: antlõz 14; bannus 240 und häu-
-- für ungerecht erklären: gifelsken* 1 figer? (lat.-ahd.?); firlõzanÆ* 3; gihengida*
-- jemandem erklären: irrihten 25 7; gilõz* 14; urloub* 23; urloubÆ* 4
-- jemandem etwas erklären: irrihten 25 »Erlaubnisbuch«: urloubbuoh* 2
-- vollständig erklären: follarekken* 2 erlaubt: *irloubentlÆh?; irloubit*; *muoz-
-- vorher erklären: giforaredæn* 1 haft?; *muozhaftÆg?; muozhafto* 1
erklärend: swuozo* 16 -- erlaubt handeln: *muozhaftæn?
Erklärer: antfristo* 3?; diutõri* 3 -- erlaubt sein: gilimpfan* 54; irlouben*
Erklärung: antfrista 5; antfristunga 12; gi- 27; muoza sÆn
rekkida* 8; irrekkida* (1) 22; redina 65; erlaubterweise: muozhafto* 1
rekkida* 3 Erlaubtsein -- das Erlaubtsein: muoza 32
-- eine Erklärung verlangen: duruhfrõ- »erlaufen«: irloufan* 2
gÐn* 1 erläutern: gilðttaren* 15; girekken* 13;
erklimmen: klimban* 2 giswuozen* 22; swuozen* 5
erklingen: gilðten* 2; hellan* 17; lðten 36; Erläuterung: irrekkida* (1) 22
singan 285 Erle: alar 4; albõri 19?; erila* 51?; erilðn-
-- erklingen lassen: skellen* (2) 2; boum* 1
sprengen* 9 -- von der Erle stammend: erilÆn* 7
-- Saiten erklingen lassen: sprengen* 9 erleben: gilebÐn* 2; irlÆdan* 34
»erkrachen«: irkrahhæn* 2 erlegen: murdiren* 3
erkühnen: baldÐn* 2; gibaldÐn* 1; gitur- erleichtern: gibuozen* 34; gilÆhten 13;
ran* 28; irbaldÐn 20; irbaldæn* 1 gilæsen* 1; giringen* (2) 1; irlÆhten* 2;
-- sich erkühnen: ananenden* 4; ginen- irlÆhtiræn* 1; lÆhten* 9; lÆhtiræn* 3
den* 9; ginindan* 2; giturstigæn* 2; irbal- -- tröstend erleichtern: gitræsten* 28?
dæn* 1; nenden* 7 Erleichterung: bilÆhti* 1; lÆhtÆ 7?; lÆhtida 2

579
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
erleiden: dolÐn 35; dolæn* 3; druoÐn* 10; slaffÐn* 3; irunmahtÐn* 1; irwelkÐn* 6; ir-
dulten 77; firdolÐn* 10; gidruoÐn* 1?; gi- wesanÐn* 4; irzagÐn* 15; irzibæn* 1; kðmi-
dulten* 3; intfindan* 31; irlÆdan* 34; korÐn* gÐn* 1; siohhalæn* 3; slõpfæn* 2; ungima-
1; koræn 71; lÆdan 106; Vw.: s. Erlittenes gÐn* 1; unmagÐn* 2; weigen* 14; welkÐn*
-- Strafe erleiden: eidæn 6 6; wernÐn* 10; wesanÐn* 7; Vw.: s. ermattet
-- Wehen erleiden: irsÐrÐn* 1 ermattet: irzibæt*; muodi* 26
»Erleidung«: irlÆdida* 1; irlittida 1 Ermattung: slafheit 4
erlen: erlÆn* 7 ermessen: irahtæn* 1; mõzæn* 1
»erlen«: erilÆn* 7 »ermessen«: irmezzan* 4
Erlen...: erlÆn* 7 Ermessen: frÆtuom* 1; selbsuona* 5; selb-
Erlenbaum: erilðnboum* 1 tuom* 1
erlernen: gilirnÐn* 32 -- freies Ermessen: frÆtuom* 1
erleuchten: giliuhten* 1; inliohten* 1; in- ermeßlich: gimezzan* (2)
liuhten* 9 und häufiger?; inskÆnan* 2; int- »ermeßlich«: *gimezzi?; *gimezzon?
liohten* 1; intliuhten* 11; irliohten* 9; ir- ermitteln: irfaran* 105
liuhten* 1 und häufiger?; irskeinen* (1) 9 ermorden: firmurdiren* 3; mordridare* 1
Erleuchter: liohtmahhõri* 1 (lat.-ahd.?); mordrire* 4 und häufiger? (lat.-
Erleuchtung: firnumft* 71; inliuhtida* 1; ahd.?); murden* 3; murdiren* 3; Vw.: s.
intriganÆ* 1; intrigannessi* 1; liuhtnissi* 1 ermordet
erliegen: irliggen* 24; liggen 171 ermordet: gimurdrit*; morddaudus* (lat.-
Erlittenes: irlÆdida* 1 ahd.?); mordritus* 1 und häufiger? (lat.-
»Erlittenes«: irlittida 1 ahd.?); mortuadus* 2 (lat.-ahd.?)
erlogen: lugilÆhho* 5; trugilÆh* 10 Ermordung: slahta (2) 31
erloschen: irloskan* ermüden: gimuodÐn* 1; gimuoen* 4; gi-
erlöschen: irleskan* 13; Vw.: s. erloschen weigen* 2; irmuodÐn* 3; *muoden?; muo-
erlosen: giliozan* 3 dÐn 9; weigen* 14; Vw.: s. ermüdet
»erlosen«: irliozan* 1 ermüdet: gimuoit*; irgõhæt*; irmuoit* 4;
erlösen: firfõhan 25; gibuozen* 34; gihal- irobaræt*; muodi* 26; untarmuori* 1
tan* (1); giheilen 42; ginerien* 37; haltan -- vom Weg ermüdet: fartmuodi 1
(1) 116; heilen 63; irkoufen* 5; irlæsen 107; -- von der Reise ermüdet: fartmuodi 1
irnerien* 1; irretten* 18; læsen 160; nerien* ermüdlich: *gidruzzi?
55; Vw.: s. erlöst »ermüdlich«: *irmuodentlÆh?; muodento*
-- erlösen von: læsen 160 ermuntern: belden* 7; biheizan 30; gisÐlen*
-- erlöst werden: ginesan 40; irnesan* 6; 3; irbelden* 1; irkwikken* 33; irmuntaren*
nesan* 1 5; muntaren* 14
Erlöser: abanemõri* 1; haltõri (1) 47; hei- Ermunterung: skuntida* 4; spanunga 1
lant 101; heilanto 2; heilõri 4; irlæsõri 2; ermutigen: belden* 7; bibirnen* 1; gibir-
koufo* 9?; læsõri* (1) 5; neriento; neriento* nen* 7; irbelden* 1
-- parteiischer Erlöser: einahalbhaltõri* 1 »Ern«: erin 7
erlöslich: *irnesantlÆh? ernähren: barmæn* 1; ginerien* 37; gitra-
erlöst: heil (1) 77?; heilhafti* 3 gæn* 1; giziohan* 28; mesten* 15; nerien*
Erlösung: õlæsanÆ 1; õlæsnÆn* 4; gihaltnissa* 55; pfruontæn* 1; zugidæn* 3
3; gihaltnissÆ* 1; heilantÆ* 1; heilÆ 96; -- sich ernähren: nerien* 55
irlæsida* 11; irlæsnessi* 1; irlæsunga* 1; læ- »ernähren«: irnerien* 1
sunga (1) 6; nara 4; urkouf* 1; urlæsa* 1; Ernährer: neriento; zuhtõri* 2
urlæsÆ* 2 Ernährerin: fuotareidÆ 4; fuotrida? 1;
-- Erlösung bringendes Opfer: wizzæd- zugidõra* 1; zuhtõra* 2
opfar* 2 Ernährung: fuora (1) 64; lÆbnara 22; nara
-- Gabe zur Erlösung der Seele: sel- 4; narunga 1
læsunga 1 ernennen: ginemnen* 47
»Erlösungsopfer«: wizzædopfar* 2 erneuern: bewen* 9; furben* 17; giafaræn*
erlügen: irliogan* 7; Vw.: s. erlogen 4; giitaniuwæn* 4; giniuwæn* 9; irjungÐn* 1;
ermahnen: bimunigæn* 1; manÐn* 6; muo- irniuwæn* 4; jungen* 3; niuwen* 1; niuwæn*
ten 2; skiuhen* 20; spanan 66?; zuomanæn* 11; riffilæn* 2; widarbilidæn* 4;
4 widarniuwæn* 2; Vw.: s. erneuert
-- ermahnen wegen: manæn 59 -- die Schneide erneuern: riffilæn* 2
-- einer der zur Dienstleistung ermahnt: erneuert: itaniuwi* 3
werksuohho* 1 Erneuerung: afurburt* 2; itaniuwÆ* 2?; it-
Ermahnung: gispanst* 12?; manunga 27; niuwÆ* 3 und häufiger?; niuwÆ* 7; niuwæd*
zuomanunga* 1 1; niuwunga* 1; widarskaffunga* 1
ermangeln: gimangolæn* 1; mangolæn* 1 erneut: itaniuwes* 7?; itniuwes* 4 und
-- ermangelnd: unÐhtÆg 3 häufiger?
ermatten: gistillidÐn* 1; irliggen* 24; ir- -- erneut beklagen: remallare* 1 (lat.-
muodÐn* 3; irserawÐn* 2; irsiohhÐn* 6; ir- ahd.?)

580
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
erniedrigen: diomuoten* 7; dionæn* 98; 207; redinunga* 5; wÆssprõhhunga* 1
gidiomuoten* 27; ginidaren* 31; giædmuo- -- wissenschaftliche Erörterung: wÆs-
ten* 1; giædmuotigæn* 4; gismõhen* 8; hin- sprõhhunga* 1
taren* 3; intÐrÐn* 14; irÆtalen* 15; luzen* 3; erpressen: irwinnan* 6; irwintan* 26
luzzillihhæn* 1; nidaren* (1) 30; ædmuo- Erpresser: skuldsuohho* 4
tigæn* 5?; Vw.: s. erniedrigend, erniedrigt erproben: beizen* 9; gisuohhen* 29; ir-
-- erniedrigt werden: binidarÐn* 1 suohhen* 77; koræn 71; ðfen* 7; Vw.: s.
-- sich erniedrigen: gismõhen* 8; nidar- erprobt
lõzan* 17 -- etwas erproben: koræn 71
»erniedrigen«: firnidaren* (1) 8 -- jemanden erproben: koræn 71
erniedrigend: diolÆhho* 3 erprobt: antkundi* 8; antkundÆg* 3; ant-
erniedrigt: smõhi* 33 kunstÆg* 1; bifuntan*; bikoræt*; bisuohhit*;
Erniedrigung: diomuotÆ* 46; firworfanÆ* 1; bisuohhito*
itawÆz* 55; nidarÆ* 10; smõhÆ 12 Erprobung: bifindunga* 3
»Erniedrigung«: nidarunga* 2 erquicken: antlõzæn* 4; bahhilæn* 1; bi-
ernst: gidigano* 7; skarpf* 48; swõri* 31 kwikken* 1; gikwikken* 7; gilabæn 16;
und häufiger? goumen* 16; irkwikken* 33; irspriuzen* 9;
-- ernst sein: trðrÐn 9 kwikken* 27; labæn* 30; Vw.: s. erquikend
Ernst: ernust* 33; fruotÆ 10; gidiganheit* erquickend: kwikkento*
4?; gidiganÆ* 11; zuhtigÆ 2 Erquickung: bahizunga* 1; laba 19; la-
-- im Ernst: giwõro* 33; in giwissÆ; zi bunga* 1
ernusti; zi næti erraten: irrõtan (1); rõtiskæn* 36; rõtissæn*
-- jemandem ist es Ernst: ernust ist 6; rõtslagæn* 1; Vw.: s. erraten (Part. Prät.)
-- jemandem war es Ernst mit etwas: erraten (Part. Prät.): irrõtan*
ernust was Erraten: rõtussa 21
-- mit Ernst: ernustlÆhho 3 »Errater«: irrõtõri* 2
-- nicht im Ernst: unernustlÆhho* 1 erregen: biweggen* 4; gigremen* 3; gi-
ernsthaft: bÆ næti; ernusthaft* 8; ernust- gruozen* 59; gimuoen* 4; giruoren* 21;
haftlÆh* 1; ernusthafto 3; gidigan* 31; gidi- gruozen* 77; irgremen* 34; irgruozen* 2;
gano* 7; grazzo 2; zi næti irrekken* 78; irruoren* 8; reizen 9; rekken*
-- ernsthaft bemüht sein: ernust wesan 76; ruoren 106; ðfirburien* 8; weggen* 29;
Ernsthaftes: gidiganheit* 4?; gidiganÆ* 11; Vw.: s. erregend, erregt
gihebÆ* 1 -- Anstoß erregen: merren* 32
ernstlich: ernustlÆh* 3; ernustlÆhho 3; zi -- Aufruhr erregen: giwerran* 10
næti -- jemandes Mitleid erregen über: ir-
Ernte: aran* 1; arn (2) 6; arnæt 3; fram- barmÐn* 29
wuohhar* 1; snit 9; wuohhar* 56 -- jemandes Unwillen erregen: zorn we-
-- Acker nach der Ernte: fornakkar* 2 san
(lang.) -- jemandes Zorn erregen: zorn wesan
-- Ernte einbringen: samanæn 58 -- sich erregen: belgan 39; irbelgan* 26
»Ernte«: arnung* 2; arnunga* 1 -- Streit erregen: giwerran* 10
Erntegabel: skæzgabala* 1 -- Verwirrung erregen: giwerran* 10
»Erntemann«: aranman* 1 -- erregt werden: gremizzæn* 19?; ir-
Erntemonat: arnmõnæd* 3? winnan* 6
»Erntemonat«: aranmõnæd 1 erregend -- Argwohn erregend: zurwõri*
ernten: arnæn 17; ingilesan* 1; windemæn* 7
3 -- Besorgnis erregend: sworgsam* 14
»ernten«: arnÐn* 2; giarnÐn* 10 -- Furcht erregend: bruttilÆh* 8; brutti-
»Ernter«: arnõri 4 lÆhho* 1; ungihiuri* (1) 6
Ernteverletzung: aranskarti* 1 -- Schrecken erregend: bruttilÆh* 8;
Erntezeit: arnogizÆt 1; arnzÆt 2; herbist 16 bruttilÆhho* 1; bruttisk* 2; egibõri 11;
Eroberer: doubõri* 2 egibõro* 2
erobern: irfehtan* 11; ubarfehtan* 2 -- Tränen erregend: jõmarlÆh* 8
eröffnen: gioffanæn* 35; giðfen* 2; inttuon* -- auf Mitleid erregende Weise: wÐnag-
81; iroffanæn* 8; offanæn 63; ðfen* 7 lÆhho* 3
Eröffnung: offannissidÆ* 1 Erreger: gruozõri* 1
erörtern: gispunæn* 2; irredinæn 3; irskru- erregt: bihugtÆg* 5; gigruozit*; heizmuotÆg*
dilæn* 3; kæsæn* 81; rahhæn 29; redinæn 82; 2
sagen 680; sagÐn 81; trahtæn 29; wÆsrahhæn* -- erregt sein: gremizzæn* 19?
1; wÆssprõhhæn* 4; Vw.: s. erörtert Erregung: anto (1) 25; gigruozidÆ* 1?;
-- wissenschaftlich erörtern: wÆssprõh- gruozisal* 3?; irbolgannussÆ* 1 und häu-
hæn* 4 figer?; irbolgannussi* 5?; irbolgannussida*
erörtert -- nicht erörtert: unirsuohhit* 2 1; muot (1) 521
Erörterung: gikæsi* 61; gitrahtidi* 6; reda erreichen: bidÆhan 12; bifuolæn* 1; bigez-

581
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
zan* 9; biniusen* 13; biziohan* 12; dÆhan erschauen: irskouwæn*
42; duruhkweman* 5; firfõhan 25; folla- erscheinen: biougen* 1; dunken* 124; ir-
kweman* 22; gilangæn 2; gireihhen* 4; skÆnan* 35; skÆnan* 340; zi ougen kweman;
gisitæn* 13; giswerban* 6 und häufiger; gi- zi ougun kweman
winnan* 205; irfaran* 105; irfõrÐn* 6; irko- -- erscheinen als: gidunken* 17
boræn 4; irloufan* 2; irreihhen* 6; irrekken* -- erscheinen lassen: tuon 2532?
78; ruoren 106; werdan* 4349 und häufiger; -- jemandem notwendig erscheinen we-
zuoblõsan* 3; zuogiblõsan 3; zuogireihhen* gen: gilimpfan zi ... fona
1; Vw.: s. erreicht -- verächtlich erscheinen: bismõhÐn* 10
-- durch Bitten erreichen: irdiggen* 16 -- verachtungswürdig erscheinen: biun-
-- etwas erreichen: kweman nõh; kweman werdÐn* 1
zi »erscheinen«: irskeinen* (1) 9
»erreichen«: irreihhæn* 1 Erscheiner: skeinõri* 2
erreicht: gihalæt* Erscheinung: gihabida* 8?; gisiht 72; gi-
erretten: bihaltan* 45; dananeman* 54; siuni 48; giskÆn 1; gitrugida 12?; gitrugidÆ*
genzÐn* 3; gihaltan tuon; gihaltan* (1); gi- 5?; irougnessÆ* 1; irskeinida* 1; skÆna* 3
heilen 42; ginerien* 37; girehhan* 17; haltan -- äußere Erscheinung: gigarawi* 12;
(1) 116; irlæsen 107; irnerien* 1; irretten* wiolÆhhÆ* 23
18; nerien* 55; rehhan* (1) 37; retten* 4; -- heftig in Erscheinung treten: ðfir-
Vw.: s. errettet bulzen* 1
-- erretten von: irretten* 18 -- naturwidrige Erscheinung: ungihiuri
-- erretten vor: irretten* 18 (2) 5
-- errettet werden: ginesan 40 -- seltsame Erscheinung: skÆnleih* 1;
Erretter: haltõri (1) 47; heilant 101; skÆnleihhi* 1
neriento; neriento* -- wunderbare Erscheinung: seltsõnÆ 8
errettet: heil (1) 77? -- zur Erscheinung kommen: zi antwurte
-- nicht errettet: ungihaltan* 2 wesan
errichten: anarihten* 1; gihæhen 7; gisez- Erscheinungsform: gibõra* 1
zen* 98; gistellen* 4; gistuden* 5; gizim- »erschießen«: irskiozan* 5
baren* 4; gizimbaræn* 11; irrihten 25; stõten erschlaffen: giselkÐn* 1; gislaffÐn* 1; ir-
29; stellen* 17; stiften* 11; studen* 1; tuon selkan* 1; irserawÐn* 2; irslaffÐn* 3; kðmi-
2532?; ðfirrihten 11; ðfleiten 1; wurken* gÐn* 1; slaffæn* 1; slÐwÐn* 16
109; zimbaren* 8; zimbaræn* 53 Erschlaffung: slaffÆ 33; slafheit 4
-- ein Gebäude errichten: zimbaren* 8 erschlagen: duruhslahan* 4; firslahan* 19;
-- eine Burg errichten: burgæn* (1) 1 irslahan 133; slahan 186; Vw.: s. erschlagen
erringen: irringan* (1) 1 (Part. Prät.)
-- den Sieg erringen: sigu neman erschlagen (Part. Prät.): gimurdrit*
erröten: irrætÐn* 1; irrotÐn* 5; rætÐn 13 Erschlagenenraub: blædraub* 1 (lang.)
-- vor Scham erröten: skamÐn* 28 »Erschlagung«: irslaganÆ* 1
»ersättlich«: *follanlÆh?; *follÆh? erschleichen -- sich erschleichen: duruh-
Ersatz: buoz 8; fikõri*; wehsal* 117 snahhan* 1
ersäufen: *bisauffjan (lang.); bisoufen* 26; Erschleichung: bÆtunga* 2; untarslÆhhunga*
firsoufen* 3; irtrenken* 9 1
erschaffen: frummen 60; gifrummen* 96; erschließen: bisliozan* 27; intsperren* 10;
gifundamentæn* 1; gimÐræn 16?; giskepfen* inttuon* 81; irrõtan (1)
26; giwurken* 12; inginnan* (1) 23; sezzen erschöpfen: biberien* 1; blantan* (1) 5;
241; skepfen 105; wurken* 109 irberan 12; irrespan* 1; irskepfen* 10; ir-
-- erschaffen werden: werdan* 4349 und wesan* 10; neizen* 19; Vw.: s. erschöpft
häufiger -- etwas erschöpfen: zi enti kweman
Erschaffung: giburt (1) 143; giskaf* (1) 1; erschöpft: fartmuodi 1; irobaræt*; kðmÆg*
giskaft* (2) 59; gitõt* 44 12; ungiwurtÆg* 1; wuorag* 14
-- Erschaffung der Welt: weraltstiftida* 1 -- erschöpft durch: muodi* 26
erschallen: brastæn* 6; duruhbrastæn* 1; -- erschöpft werden: gimuodÐn* 1; ir-
hellan* 17; irbrestan* 2; irgellan* 1; ir- muodÐn* 3; muodÐn 9; zifliozan* 8
skellen* 4; lðten 36; skellan* 25 erschrecken: bruogen* 3; brutten* 14; du-
-- erschallen lassen: giskellen* 1; lðten ruhegisæn*; egisæn* 3; egæn* 2; gibrutten*
36; skellen* (2) 2 4; gileidigæn* 2; gitruoben* 45?; *grðwisæn?;
-- laut erschallen machen: irskellen* 4 hintarkweman* 25; intbrutten* 1; intsizzen
-- seine Stimme erschallen lassen: lðten 18; irbruogen* 2; irbrutten* 10; iregisæn* 6;
36 irflougen* 3; irforhten* 17; irkweman* (1)
»erschallen«: irskellan* 1 67; irskrekkan* 1 (intr.); irskrekken* 1 (tr.);
erschaubar: skouwæntlÆh* 1 skiuhen* 20; skutisæn* 4; *stornjan (lang.);
erschaudern: giskutisæn* 1 truobæn* 1?; zistouben* 5; Vw.: s.
»erschaudern«: irskutisæn* 2 erschreckend, erschrocken

582
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
-- erschrecken über: intsizzen 18; irkwe- 43; fordaræro 21; fornahtÆg* 6; fruæsto* 2;
man* (1) 67 furisto 149; hÐristo 114
Erschrecken: irkwemanÆ* 10? -- der erste: nidaræsto
erschreckend: antsõzÆg 18 -- erste Barthaare: ubarbarti* 1
erschrocken: irbruttit*; irflougit* -- erste Mannbarkeit: ubarbarti* 1
erschüttern: duruhegisæn*; duruhgruozen* -- erste Stelle: furisttuom* 9
1; duruhrekken* 1?; gigruozen* 59; giruo- -- die ersten Bartspuren zeigend: gra-
ren* 21; intrihten* 1; irren 36; irskutisæn* 2; nasprungal* 1
irskutten* 12; irsturen* 1; irweggen* 37; -- zum ersten Mal: Ðrist (1) 185
krahhen* 2; notæn* 2; skutten* 23; stæzæn* -- an erster Stelle: zi Ðrist; zi fordaræst;
5; truoben 40?; Vw.: s. erschüttert zi hÐrist; zuo Ðrist
erschüttert: biwalzit*; giskuttit* -- erster Versuch: gistudi* 1
Erschütterung: gitruobida* 6? erstechen: duruhstehhan* 13; irstehhan* 2;
-- in Erschütterung geraten: irwagÐn* 1 stehhan* 34; stehhæn* 13
»erschwellen«: irswellan* 4 erstehen: irstantan* (1) 102 und häufiger?
»erschwingen«: irswingan* 1 -- wieder erstehen: irstõn 117?
ersehen: irsehan* 8 »erstehen«: irstõn 117?
ersehnen: õmaræn* 3; fnehan 15; geræn ersteigen: irstÆgan* 18; klimban* 2
165; giwunsken* 2; wunsken* 14?; Vw.: s. erstens: zi Ðrist; zuo Ðrist
ersehnt Erster: hÐristo 114
-- etwas ersehnen: wunsken* 14? -- Erstes: frumawahst* 4
ersehnt: lustlÆh 10 ersterben: irleskan* 13
ersetzen: giafaræn* 4; irsezzen* 12; widar- »Erstfrucht«: frumawahst* 4
geltan* 2 erstgeboren: Ðristboran* 11; Ðristgiboran*
Ersetzung: gistabida* 1 1
ersichtlich: gisehanlÆh* 2; offan (1) 97; »Erstgeburt«: Ðrburt* 1?
offanbõri* 3; offanÆg* 1; ougsiunÆg* 7 Erstgeburtsrecht: Ðrburt* 1?; ÐristboranÆ*
ersinnen: denken* 181; findan 383; giwa- 1
han* 29; irdenken* 21; irhuggen* 80; irrõtan ersticken: bidempfen* 6; dempfen* 4; fir-
(1); irtrahtæn* 1; rõtiskæn* 36; rekken* 76; dempfen* 3; irdempfen* 21; irkweban* 1;
tihtæn* 8; zinsilæn* 1 irstikken* 1; irwurgen* 13; sweppen* 1; un-
-- Böses ersinnen: zirõtan* 1; zuorõtan* 1 tardempfen* 1; wurgen* 14
-- Unwahres ersinnen: urdanken* 1 Ersticken: irdempfunga* 2
erspähen: bispehæn* 3; irspehæn* 10; spe- »Ersticker«: dempfo* 1
hæn* 6; spiohæn* 3? Erstickung: dempfÆ* 1; dempfida* 1; dem-
-- zu erspähen suchen: spurilæn* 2 pfunga* 1; dempfungÆ* 1; firdampfunga* 1;
»erspringen«: irspringan* 10 irdempfunga* 2
erspüren: irspurilæn* 1 Erstling: frumagift* 2; frumakÆdi* 1; fru-
»erspüren«: irspurien* 4 mawahst* 4; fruæsto* 2
erst: Ðr (1) 492; Ðrist (1) 185; hÐrist* 3; Erstlingsgabe: frumagift* 2
midunt* 41 erstrahlen: biblÆhhan* 1; biliuhten* 2; bi-
-- eben erst: sõr 559 skÆnan* 14; glanzen* 3; irblÆhhan* 2
-- erst kürzlich: niuwanes* 5 erstreben: agaleizen* 1; biginnan 327; bi-
erstarken: gimagÐn* 15; gistarkÐn* 2; ma- trahten* 2; biwerban* 29; dingen 28; wil-
gÐn* 10; starkÐn* 9; strangÐn* 3; ubarma- læn* (2) 12
ganæn* 2?; ubarmeginæn* 2? »Erstrebung«: irstrebunga* 1
erstarren: dorrÐn* 18; firstabæn* 3; gifrio- erstrecken: rekken* 76; Vw.: s. erstreckt
san* 8; gislaffÐn* 1; gistabÐn* 4; gistarkÐn* -- sich erstrecken: breiten 48; firstrek-
2; gistorkanÐn* 1; irfriosan* 3; irstabÐn* 12; ken* 6; follatreffan* 1; framgireihhen* 1;
irstorkanÐn* 1; zisamanegirennen* 1; Vw.: gireihhæn* 4; giziohan* 28; reigen* 1; reih-
s. erstarrt hen* (1) 4; reihhæn* 3; strekken* 7; tragan
erstarrt -- erstarrt sein: firstabæn* 3; (1) 163?; zuogireihhæn* 1
stabÐn* 6 »erstreckt«: *irstraht?
erstatten: firgeltan* 52; geltan* 64; leisten* erstreiten: *irstrÆtan?; ubarstrÆtan* 2
11 erstritten: *irstritan?
-- wieder erstatten: widarsezzen* 3 erstürmen: irfehtan* 11
erstaunen: brutten* 14; hintarkweman* 25 Erstzustand: eristÆ* 1
erstaunlich: wuntarlÆh* 53 ertappen: Vw.: s. ertappt
-- erstaunlich sein: wuntar sÆn; wuntar ertappt: argwõni* 1
wesan ertasten -- etwas ertasten: greifæn 15
-- erstaunlicher Anblick: wuntarsiht* 3; erteilen: bifõhan 167
wuntarsiun* 3; wuntarsiuni* 1; wuntarskou- »erteilen«: irteilen 103
wida* 1 ertönen: biliuten*? 1; bilðten* 1; donaræn*
erste: Ðriro 106?; Ðristo 143; fordaro* (1) 12; duruhbrastæn* 1; gellan* 8; hellan* 17;

583
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
irwispalæn* 1; liudæn 16; lðten 36; lðtÐn* 7; wung* 1; skouwunga* 12
singan 285; skellan* 25; zwizziræn* 16; Vw.: erwählen: gikiosan* 46; giliozan* 3; gi-
s. ertönend nemnen* 47; giwinnan* 205; irkiosan* 11;
-- ertönen lassen: blõsan* 30; gisingan* 6; irwellen* 76; kiosan 86; kunnÐn* 21?; lesan
wÆtwerfæn* 6 134; Vw.: s. erwählt
-- ertönen machen: giskellen* 1 erwählt -- erwählte Seele: trðtsÐla* 1
Ertönen: lðtnussa* 2 Erwählung: irwelida* 2?; irwelidÆ* 1 und
ertönend: lðtreisti* 17 häufiger?
Ertrag: biderbÆ 14; erdwuohhar* 6; fram- erwähnen: gisprehhan* 57; giwahan* 29;
wuohhar* 1; giniuz* 12; gitregidi* 8; guotÆ giwahanen* 10; irsprehhan* 2; sprehhan
169; nuz (1) 7 und häufiger?; nuzzÆ* 17?; 769?; zi gihugti tuon; Vw.: s. erwähnt
pfrasamo* 2; rõt 76; rõtsamÆ* 1; urgift 5; -- etwas erwähnen: gihugt tuon; giwahan*
werk* (1) 333; wuohhar* 56 29; giwahanen* 10
-- Ertrag der Erde: erdrõt* 1 -- oben erwähnen: ubarikwedan* 1
-- Ertrag des Bodens: wuohhar* 56 -- vorher erwähnen: ubarikwedan* 1
ertragen: dolÐn 35; dolæn* 3; druoÐn* 10; -- erwähnt werden: giwago werdan; gi-
dulten 77; firdolÐn* 10; firdulten* 5; fir- waht sÆn; giwaht werdan; wago werdan
tragan* 56; gitragan* (1) 17; inthaben* 4; erwähnenswert: giwahantlÆh* 1; giwahtlÆh*
inthabÐn 53; irlÆdan* 34; irstrengen* 2; lÆ- 13; *giwahtlÆhho?
dan 106; tragan (1) 163?; widarlÆdan* 1 erwähnt: giwago* 1
-- nicht zu ertragen sein: unfirtraganlÆh Erwähnung: giwaht* 18
sÆn -- Erwähnung tun: giwahan* 29
-- von jemandem etwas ertragen: -- jemandes Erwähnung tun: gihugt tuon
firtragan* 56 -- rühmende Erwähnung: ruom (1) 34
Ertragen: firtraganÆ* 2 erwärmen: giwermen* 1; gizunten* 1; ir-
erträglich: *firtraganlÆh?; *gidolÐntlÆh?; gi- wermen* 2; rigilæn 2; wermen* 15; Vw.: s.
traganlÆh* 4; *gitragantlÆh? erwärmend
ertragreich: rõtsam 2; spuotÆg 10; spuotlÆh* -- sich erwärmen: irwarmÐn* 9; warmÐn*
2; winnisam* 1; wunnisam* 30; wunnisamo* 11
2 erwärmend -- erwärmender Umschlag:
ertränken: bisoufen* 26; firsoufen* 3; swedil* 1; swedunga* 1
irtrenken* 9; soufen 10 erwarten: beitæn* 24; bÆtan* 85; gibÆtan* 3;
ertrinken: irtrinkan* 2; Vw.: s. ertrunken gidenken* 49; intbeitæn 1; irbeitæn* 1;
ertrunken: bisoufit irbÆtan 3; sih firsehan; Vw.: s. erwartet
-- nicht ertrunken: unbisoufit* 1 -- etwas erwarten: biwõnen* 19; wõnen*
erübrigen: Vw.: s. erübrigt 321
erübrigt -- erübrigt sein: untarsleihhen* 1 erwartet: biahtæt*; *biwõnitlÆh?; biwarito*;
erwachen: intbrettan* 3; irbrettan* 7; ir- giwõnit*; giwõnito*
muntaren* 5; irspringan* 10; irwahhÐn* 10; Erwartung: beita* 1; beitunga* 3; bÆta* 8;
wahhÐn muotes; wahhÐn* 42 gidingi* (2) 7; gidingÆ* 57; wõn* 141;
-- erwachen vor: furiwahhÐn* 1 zuofirsiht* 11
-- im Geiste erwachen: wahhÐn muotes -- unrechtmäßige Erwartung: bÆtunga* 2
erwachsen (Adj.): granasprungi* 3; grana- erwecken: irbrutten* 10; irkwikken* 33;
sprungÆg* 2 irwakkaræn* 1; irwekken* 37; ðfirrekken* 1;
-- noch nicht erwachsen: unwahsan* 1 wekken* 20
erwachsen (V.): follawahsan* (1) 3; fra- -- Leben erwecken: zi lÆbe ziohan
mirwahsan* 1; gidÆhan* 17; irwahsan* 33 -- zu neuem Leben erwecken: bikwik-
-- aus etwas erwachsen: framirwahsan* 1 ken* 1
-- gänzlich erwachsen werden: follawah- -- zum Leben erwecken: irkwikken* 33
san* (1) 3 erwehren: irwerien* 13
erwägen: ahtæn 199; azhengen* 1; biahtæn* -- sich einer Sache erwehren: irwerien*
5; bidenken* 70; bitrahtæn* 18; biwegan* 5; 13
dankfazzæn* 1; denken* 181; gidenken* 49; -- sich jemandes erwehren: irwerien* 13
gieintraftæn* 1; gikiosan* 46; gikæsæn* 3; erweichen: gidwedden* 1?; giweihhen* 28;
gisezzen* 98; gistðnen* 1; giwegan* (1) 11; irweihhÐn* 5; seihhen* 11; wilken* 4; zi-
gizellen 78; intfaldan* 4; irsiodan* 8; flæzen* 1; zirflæzen* 2?
irtrahtæn* 1; irwegan* 1; irzellen 24; kiosan -- erweichen in: giweihhen* 28
86; skouwæn* 96?; trahtæn 29; ubarwegan* -- sich erweichen lassen: irdriozan* 26
4; ðfwõnezzen*? 1?; ðfwanizzen* 1?; erweisen: beran 125; bifindan* 42; bringan
ðfwõrezzen* 1; wegan* (1) 76 331; geban (1) 980; gikoræn* 24; gilÆhan* 1;
-- genau erwägen: duruhskouwæn* 1 giougen* 41; irbiotan* 51; irfindan 18;
Erwägen: ahta 14 irskeinen* (1) 9; koræn 71; ougen* (1) 182;
Erwägung: bitrahtædÆ* 1; biwõnunga* 1; skeinen (1) 103; tuon 2532?
gitrahta* 4; kuri* 11; markunga* 6; skou- -- als wahr erweisen: giwõren* 14

584
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
-- Angenehmes erweisen: fagæn* 1 sagunga 4; spel 17; sprõhha 66; zala 104
-- die Unschuld erweisen: exsoniare* 2 -- weitläufige Erzählung: umbisaga* 8
und häufiger? (lat.-ahd.?) -- Erzählungen einstreuen: untarrahhæn*
-- Ehre erweisen: bisehan* (1) 25; bi- 1
sworgÐn* 13 Erzbischof: erzibiskof* 4
-- Gnade erweisen: ginõdæn 21 Erzbistum: erzibiskoftuom* 1
-- jemandem Gnade erweisen: ginõdæn erzbistümlich: erzibiskoftuomlÆh* 1
21 erzeigen: leisten* 11
-- sich als gut erweisen: giguoten* 1 Erzengel: arhangil* 1; furistboto* 1; furi-
-- sich erweisen: funtan werden stengil* 1; furistkundõri* 1
Erweisung: irbotanÆ* 1 erzeugen: beran 125; frambringan* 32; gi-
erweitern: breiten 48; giwÆten* 1; giwÆ- beran* 152; giginnen* 1; gikennen* (1) 4;
teræn* 1; mÐræn 21?; wÆten 1 irberan 12; irkennen* (1) 1; kiguanstota*? 1
Erwerb: *gastald (1) (lang.); giwin* (1) 29; -- einen Teich oder See erzeugen: sÐ-
giwinst* 1; giwunst* 3?; tilli* (3) 1?; wurht* wezzen* 1
1 -- Wurm der Zahnschmerzen erzeugen
erwerben: biwerban* 29; gikoufen* 7; soll: zanwurm* 4
giwinnan* 205; irwinnan* 6; koufen* 50; -- erzeugt werden: intrinnan* 2; irrinnan*
zuogisuohhen* 1; zuosuohhen* 2 36
-- durch Dienst erwerben: gidionÐn* 1 -- vom Blasebalg erzeugt: blõsbalglÆh* 1
und häufiger?; gidionæn* 13?; irdionæn* 1 -- von Wolken erzeugt: wolkboran* 1
-- sich jemandes Gnade erwerben: gi- Erzeuger: berõri* (2) 1
liuben 39 Erzeugung: giburt (1) 143
-- sich jemandes Gunst erwerben: giliu- Erzfeind: altfÆjant* 1
ben 39 Erzgefäß: Ðrfaz* 2
erwidern: giantwurten* (2) 5; intdÆhan* 4; Erzgerät: Ðrgiziug* 1
intwehsalæn* 1; widaren* 5; widarsagÐn* 1; erziehen: fruoten* 4; giziohan* 28; irzio-
Vw.: s. erwidernd han* 26; rerten 13; ziohan 134; Vw.: s.
»erwidern«: irwidaren* 1 erzogen
erwidernd: widari* 58 -- daheim erziehen: heimiziohan* 1
Erwiderung: mithio* 10 (lat.-ahd.?) Erzieher: magazogo 22; magazoho 11
erwünschen: irwunsken* 2; zuogiwunsken* Erzieherin: magazoha 6; *zoha?; zuhta* 1;
3; Vw.: s. erwünscht zuhtõra* 2
erwünscht: willÆg 26 Erziehung: gituht* 1; gizoganÆ 3; innalun-
Erwünschter: biliobo* 1 ga* 1; zuht 44
-- das Erwünschte erlangend: williruom* erzittern: irbibinæn* 4
4; williruomag* 1 -- erzittern machen: giskutten* 3
erwürgen: biwurgen* 1; irdrukken* 2; ir- Erzkanzler: frænokanzelõri* 1
kwisten* 1; irwurgen* 13; wurgen* 14 Erzklumpen: aruz 10; aruzzi* 29
Erwürgen: wurgida* 1 Erzlügner: lugimeistar* 1
Erwürgerin: irwurgõrin* 1; ristfilli* 1 erzogen: duruhzogan*; gizoganlÆh* 1; zuh-
Erysipel: wildfiur* 2 tÆg 12
Erz: aruz 10; Ðr (2) 9 -- daheim erzogen: heimigizogan; heimi-
-- gegossenes Erz: gigæz* 6 gizogan*
-- mit Erz beschlagen: giÐren* (2) 1; -- erzogen in: gizogan
giÐræn* (2) Erzpriester: erzipriester* 1; gewitehhan* 1
-- verarbeitetes Erz: aruzzi* 29 Erzschmied: Ðrsmid* 4
erzählbar -- nicht erzählbar: unirrah- Erzteufel: urtiufal* 1
hæntlÆh* 4 erzürnen: belgan 39; bresten* 2; gibelgen*
erzählen: frambringan* 32; giblabazzen* 1; 2; gigremen* 3; giunfrewen* 5; gremen* 24;
girahhæn* 5; gisagÐn 50; giwahan* 29; gi- irgremen* 34; irzurnen* 3; stukken* 2;
wahanen* 10; gizalæn* 2; gizellen 78; ir- unfrewen* 1 und häufiger?; Vw.: s. erzürnt
rahhæn* 11; irredinæn 3; irsagÐn* 6; irzellen -- sich erzürnen: gibelgan* 1; irbelgan*
24; kæsÐn* 2?; kæsæn* 81; kwedan* 3243; 26; zurnen 32
kwitilæn* 5?; mõri gituon; mõri tuon; erzürnt: irbolgano* 1; zornag* 17; zornlÆh*
rahhæn 29; reda tuon; redinæn 82; redæn 20; 5; zornlÆhho* 1
sagen 680; sagÐn 81; situfangæn 1?; -- erzürnt über: zornag* 17
untarzellen* 11; zellen 374 -- nicht erzürnt über: unzornÆg* 1
-- als Beispiel erzählen: biliden* 8 Erzvater: erzifater* 1; hæhfater 5
-- erzählen von: kwitilæn* 5? erzwingen: beiten* 54; irdwingan* 4; ðzir-
-- etwas erzählen: giwahan* 29 drewen* 1; ðzirrÆdan* 1
Erzähler: rahhõri* 2 »Erzzeug«: Ðrgiziug* 1
Erzählung: kæsa* 3; mõri* (2) 12; mõrida es: iz
21; rahha 70; redina 65; saga (2) 50; -- es reicht: ginah 2

585
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
-- es sei denn: nalles ... ni; ni sÆ; nibu* Estrich: erin 7; estrÆh 22; pflastar* 42
327 »Estrich«: asterÆh* 2
-- es sei denn daß: nalles ... ni; ni 4509 ethisch: situlÆh 6
-- sei es ... sei es: wili du ... wili du; wili etlich: eddeslÆh* 98
dð ... wili dð -- etliche: eddesmanag* 1
-- so sei es daß: sæwedarsæso* 1 und »Ettergerte«: etargerta* 1
häufiger? Etterzaun: iderzun* 3 (lang.)
-- so sei es denn: wolanu* 17 etwa: inu 87; inunu 4; iowiht* 148; jõ* 98;
-- wie steht es um etwas: waz 114 und noh ... ni; noh 952; nð 1077; ædo 14?;
häufiger ædowõn* 27; ædowÆla* 16; samasæ 212;
Esche: arlizboum 14?; ask* 31; aska (2) 12; sæsama 87?; wedar* 60?; wola (1) 388
askboum* 3; aspa 26; gÐrboum* 1?; -- etwa nicht: inu ni; inuga 2?; na 37; ni
slintboum* 1 ... na; ninu 4
Eschlauch: asklouh* 37 -- nicht etwa: nalles 600
Esel: esil 23 -- ob etwa: noh 952
-- wilder Esel: wildesil 5 etwas: eddesmihhil (2) 5; eddeswaz* (1) 57;
Esel...: esillÆh 2 eddeswaz* (2) 23; Ðht 48; ein ding; ein (2)
Eselchen: esilinkilÆn* 1; esillÆn 3 1 (?); iogiwiht* 1?; iowiht* 148; ni weiz
Eselein: esilinkilÆn* 1; esillÆn 3 waz; sihwaz* 1; waz 114 und häufiger;
eselhaft: esillÆh 2 wiht* (1) 164; wihtes* 4
Eselin: esilin 8 -- in etwas: ana mitti
Eselsfeige: wildÐr fÆgboum -- irgend etwas: ioeddeslÆh* 2; ni weiz
Eselsschrei: bellæd* 1 waz
Espe: aspa 26 -- mitten auf etwas: gagan mitti
Espenrinde: aspðnrinta* 1 -- mitten durch etwas: duruh mitti
eßbar -- eßbarer Piniensamen: zisnuz* 1 -- mitten über etwas: ubar mitti
-- eßbares Fleisch: fleiskbrõt* 1 -- mitten unter etwas: untar mitti
Esse: essa (1) 19 -- nach etwas lüstern sein: kuzzilæn* 12
essen: dewen* 17; ebanezzan* 1; ezzan (1) -- über etwas verfügend: inthabÆg* 1
191; fehæn* 7; giõzen* 1; giezzan* 5; gi- -- unter etwas: in mitti
fehæn* 1; gimuosen* 1; goumen* 16; gou- Eucharistie: goteslÆhhamo* 1?
mæn* 11?; inbÆzan* 16; inbizæn* 1; muosen* euer: iuwÐr* 270
7; *muosæn?; *murpfjan? (lang.); zanden* 5; Eule: *gofjo (lang.); holzmugga* 3?; holz-
Vw.: s. essend muk 1?; hðhhila* 2?; hðwo 37; *hðwo
-- gemeinsam essen: samanezzan* 1 (lang.); ðfo* (2) 21; ðwila 51; wiggila* 2
-- jemandem zu essen geben: õzen* 9; Eulogie: rðnstab* 1
gilabæn 16 Eunuch: halbman* 3; hengist 19; urfðr* 5
-- miteinander essen: ebanezzan* 1 euphemistisch: wõllÆhho* 1
Essen: õz (1) 10; õza* 4; ezza (1) 1; ezzan Euter: tila* 8; ðtar* 5; ðtaro* 1
(2) 11; gouma 101; inbiz* 21; ; inbizlÆn* 1; evangelisch: evangelisk* 2
lÆbleitÆ* 3; maz* 8; mezzimuos* 1; muos 76 »evangelisieren«: gotspellæn* 3
-- angeekelt vom Essen: mazleid 1 Evangelist: lÆbskrÆbo* 1
-- Ekel vor dem Essen: mazleidÆ 2 Evangelium: betinbræt* 1; evangÐlio* 18;
-- Essen betreffend: goumlÆh* 1 evangelium* 4 (lat.-ahd.?); gotspel 5; guot-
-- gekochtes Essen: kohmuos* 2; koh- kundida* 2
muosi* 2 -- das Evangelium verkünden: gotspel-
-- Übermaß im Essen: ubarõz* 2; ubarõ- læn* 3; guotspellæn* 1
zalÆ* 16; ubarõzÆ* 9; ubarõzida* 2; ubarõ- -- im Evangelium verkünden: guotkun-
zigÆ* 1; ubarfuora* 1 den* 1
-- Übermaß im Essen und Trinken: -- im Evangelium verkündet: guotkund*
ubarõzalÆ* 16 1
-- übermäßiges Essen: ubarõz* 2 -- im Evangelium vorkommen: guotkun-
-- übermäßiges Essen und Trinken: den* 1
ubarõzida* 2; ubarõzigÆ* 1 -- die Evangelien betreffend: evange-
-- warmes Essen: warmmuos* 4 lisk* 2
essend: *ezzal? ewig: ÐwÆg* 221; ÐwÆgo* 3; ÐwÆn* (1) 28?;
Esser: ezzo 1 ÐwÆnÆg* 39; iomÐr 177; simblÆg* 5
Eßgier: gÆt* 1; gÆtagheit* 2; gÆtagÆ* 23 -- auf ewig: elihhær 16; Ðwæm; Ðwon; in
eßgierig: gÆtag* 12? ente; in Ðwæm; in Ðwon; zi Ðwæm
Essig: ezzih 15 -- gleich ewig: ebanewÆg* 11
Essigfaß: izinõri 2 -- Tag der ewigen Ruhe: fÆratag* 9;
Essiggefäß: ezzihfaz 17; ezzihkruog* 1 fÆratago* 2
Essigkrug: ezzihkruog* 1 -- ewiges Sein: ÐwÆnigÆ* 2
Estragon: draga* 1; dragel* 1 Ewigkeit: Ðwa* (2)? 91; Ðwida* 16; ÐwÆg-

586
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
heit* 23; ÐwÆn* (2) 6?; ÐwÆnigÆ* 2; Ðwo* 3 »Fahrbarkeit«: fertigÆ* 1
und häufiger?; iomÐrheit* 1; weralt* 565 Fähre -- kleine Fähre: skaltskif* 3
-- in alle Ewigkeit: iomÐr 177 fahren: faran (1) 686; lÆdan 106; lÆdan* 1
-- in der Ewigkeit: ÐwÆglÆhho* 2 (lang.); rÆtan 25; sindæn* 4; wegæn* (2) 1;
-- in Ewigkeit: Ðwæm; Ðwon; fona Ðwæn Vw.: s. fahrend
zi Ðwæn; in ÐwÆn; in Ðwæm; in Ðwon; zi -- aufwärts fahren: furifart tuon
Ðwæm -- stromaufwärts fahren: ðffliozan* 1
-- von Ewigkeit zu Ewigkeit: fona Ðwæn -- von dannen fahren: danafaran* 11
zi Ðwæn; in weralt weralti; in weralti weralti -- zu Schiff fahren: ferien* 17?
ewiglich: ÐwÆglÆhho* 2; ÐwÆgo* 3 -- zusammen fahren: gisamantfartæn* 1
Exil: ihsilÆ* 9; ihsiligÆ* 1 »fahren«: gifaran* 6
Existenz: wesan* (3) 6 Fahren: *gifaranÆ?
existieren: bistõn* 27 fahrend: faranti; lÆdanti*
Exkommunikation: irmeinsamÆ* 1 »Fahrender«: fartman* 2
exkommunizieren: Vw.: s. exkommuniziert Fahrer: *faro? (2)
exkommuniziert: gifremidæt Fährgeld: feriskaz* 17; skifmieta* 6
Exodus: ðzfartbuoh* 2 Fährlohn: feriskaz* 17
Exzerpt: ðzginomanÆ 2 Fährmann: ferõri 1
»Fährmann«: ferio 24
Fährschiff: feriskif* 4
F Fahrstelle: far (2) 2
Fahrt: fara 8?; fara* 3? (lang.); fara 7?
Fächer: wadal* 20; wõla* 3 (lat.-ahd.?); fart 173; fuora (1) 64; fuozfart*
Fackel: fakkala* 36; fakkla* 5; fakula* 9; 1; giferti* 3?; sind 40; wegafart* 1
kien 18; pehskeida* 1 Fahrtgemeinschaft: samantfart* 1
-- Fackeln machen: fakkalen* 1 »fahrtmüde«: fartmuodi 1
fade -- fade werden: irmattÐn* 2; ir- »Fahrtstätte«: fartstat* 1
toubÐn* 1 Fahrtstelle: fartstat* 1
»fädeln«: fadamæn* 4 Fahrzeug: reita (1) 31; reitÆ* (1) 3; reit-
Faden: drõt 23; fadam 25; fasa* 12?; faso* wagan* 13
1 und häufiger?; fizza 20; garn 9; garn- falb: falo 39; falvus* 2 und häufiger? (lat.-
drõt*? 1; ginarawa* 2; snuor 9; trõda* 2; ahd.?)
trõdo 16; wefal* 45 »Falk«: falk 7 und häufiger?
-- einen Faden drehen: spinnan* 27 Falke: falco 7 und häufiger? (lat.-ahd.?);
-- Faden des Gewebes: webbisnuor* 1 falk 7 und häufiger?; falko 53; hÐrfalko* 5;
-- Verbindung der Fäden des alten und hÐrfogal* 1; kÆbino* 2?; terzil* 2
neuen Aufzugs: mittul 16; mittulla 1; -- undressierter Falke: wildfalko* 12
mittulli 13 -- wilder Falke: waldfalko* 4; wildfalko*
fähig: *bõrÆg?; mahtÆg 107; *numftÆg? 12
-- der Eigenschaft fähig: habamahtÆg* 5 Falkner: falconarius 5 (lat.-ahd.?)
-- der Zauberei fähig: zoubarlÆh* 4 Fall: fal (1) 58; fellida 1; slipf* 7; slit* (1)
-- des Habens fähig: habamahtÆg* 5 1; sturz 5
-- einer Sache fähig sein: giwizzÐn* 3; -- es ist der Fall: ist
irwizzÐn* 2 -- in dem Fall: dõr 1518
-- fähig sein: tugan* 37 -- in diesem Fall: danne 1414
-- fähig zu: mahtÆg 107 -- zu Fall bringen: bifellen* 24; biskren-
-- fähig zu gehen: gangheili* 2 ken* 12; bisturzen* 13; fellen* 8; gifellen*
Fähigkeit: firnumft* 71; kraft 219; kunst 1; giunslihten* 1; irfellen 34; sturzen 26
13; maht 143; megin 34; tugid* 67; tugid- -- zu Fall kommen: bifallan* 22; fallan
heit* 2; tuom (1) 37 132; firspurnan* 8; gifallan* 49; irfallan* 11
fahl: blank* 8 -- in vielen Fällen: in ginuogÐn
»fahl«: falo 39; falofaro* 1 Falle: falla 36; fuozdruoh* 19; harro 1;
fahlgelb: elo (1) 16 klobo 14; lõga 9; skrank* 2; *trappa (lang.);
Fahne: bando 1 (lang.); bandum 1 (lat.- walza 14
lang.); fano 28; fano* 1 (lang.); fano* 26? fallen: anafallan* 18; bifallan* 22; bislip-
(lat.-ahd.?); guntfano* 7 (lat.-ahd.?) fen* 8; blesten* 2; fallan 132; fezzan* 1;
Fahnenflucht: herisliz* 5? gifallan* 49; gifezzan* 2; irfallan* 11; irrÆ-
fahnenflüchtig: herifluhtÆg* 4 san* 5; nidarstÆgan* 50; riosan* 1; rÆsan*
Fahnenträger: fanõri* (1) 5; guntfanona- 10; sturzen 26; touwen* 14; Vw.: s. fallend
rius* 1 (lat.-ahd.?); kumbalboro* 1 -- auf jemanden fallen: anagifezzan*? 1
Fähnlein: fanõri* (2) 4 -- fallen auf: anafallan* 18; anafallæn* 3
»Fähnrich«: gundfanõri 4 -- in jemandes Hände fallen: anagifallan
fahrbar: *farlÆh? in; gifallan in
-- fahrbare Hütte: huttihha* 1 -- ins Wasser ... fallen: *blumfen?

587
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
-- mit dumpfem Geräusch fallen: -- das Gesicht in Falten legen: *grim-
*blumfen? misæn (lang.)
-- mit dumpfem Ton zu Boden fallen: falten: faldan* 9; faltæn* 3; lesæn* 1;
*blumfen? rimpfan* 10; Vw.: s. Gefaltetes
-- zu Füßen fallen: fuozfallæn* 1 »falten«: gifaldan* 2
Fallen (N.): gifal* 4; fellida 1 Falter: fifaltra 24
fällen: abafirhouwan* 1; bifellen* 24; fel- faltig: runziloht* 4
len* 8; firhouwan* 3; houwan* 21; nidar- Faltstuhl: faldilstuol* 6; faldistuol* 12; fal-
slahan* 9; snÆdan* 47; swenten* 6 do* 3? (lat.-ahd.?); faltilo* 3 (lat.-ahd.?);
-- ein Urteil fällen: reht frummen falzilstuol* 1; falzstuol* 2; wentilstuol* 1
-- Urteil fällen: urteil tuon; urteili tuon »Falttür«: faldiltura* 1 und häufiger?; fal-
»fällen«: gifellen* 1; irfellen 34 dilturi* 3?; faldituri* 4?; falzituri* 1
Fällen: fellida 1? »Faltung«: gifaldida* 2
fallend -- fallend machend: hõli 10 »Falz«: falzunga* 1
falls: ibu 1235 »falzen«: falzen* 2?
Fallstrick: arah* (1) 2; seid 8; snaraha* 7; Familie: fara* 3? (lang.); fara 7? (lat.-
strik 50; walka* 2 ahd.?); hÆwiska* 1; hÆwiski* 37; hÆwun* 7?;
Fallsucht: fallantiu suht hðs (1) 323?; sõmo 65
Fällung: *fallÆ? -- zur Familie gehörig: giswõslÆh* 2
falsch: aboho 1; abuh (1) 46; biswÆhhil* 1; Familiengenosse: gibðr* (1) 31?; gibðro 13
fizus* 17; fizuslÆh* 1; fizuslÆhho 6; hintar- Familienmitglied: giswõso* (1) 11
skrenki* 6; hintarskrenkÆg* 12; in abuh; Familienvater: hðseigo* 2
luggi 94; lugihaft* 1; lugilÆhho* 5; mein* (1) Fang: fõhunga* 1; *fang (1)?; weida* (1)
5; seutÆn 1?; ubil (1) 396; unkustÆg* 16; 24
unreht (1) 160; unrehto 35; zwifalt* (1) 57 fangen: bifõhan 167; fõhan 90; gielilentæn*
-- falsch heiraten: missihÆwen*? 8; gifõhan 94; irfaran* 105; skrenken* 5;
-- falsch machen: ðzgilÆdan* 4 Vw.: s. gefangen
-- falsch schreiben: missibriefen* 1 -- im Netz fangen: binezzen* (2) 1
-- falsch schwören: firswerien* 6; firswi- -- zu fangen suchen: greifæn 15
ræn* 1 »fangen«: zuofõhan* 7; zuogifõhan* 1
-- falsch sein: lugin sÆn; lugin wesan Fänger: fõhõri* 2; fõho* 1
-- falsch sprechen: missisprehhan* 7 Fangnetz: hamo (1) 3
-- falsch tönend: in abuh kriegÐnti? Fangplatz: fahstat* 1
-- falsch wenden: missiwenten* 7 Farbe: farawa* 19; farawÆ* 3; fÐhÆn 6;
-- falsch werden: lugin werdan; lugÆn mõlizzi 5; rezza 19; zouwa* 1
werdan -- die Farbe ändern: farawen* 22
-- für falsch erklären: gifelsken* 1 -- Farbe des Blutes: bluotfarawÆ* 1
-- gleich falsch: ebanluggi* 1 -- goldene Farbe: goldfarawa* 1
-- falsche Gerechtigkeit: lugireht* 1 -- grüne Farbe: gimusi* 2
-- falsche Waage: trugiwõga* 1 -- helle Farbe: bleihhÆ* 8
-- auf falschem Weg: krumbilingðn* 1 -- purpurrote Farbe: rezza 19
-- mit falschem Samen besäen: untar- -- rote Farbe: brðnrætÆ* 1
kirnen* 1 -- safrangelbe Farbe: kruogo* 11
-- falscher Mut: muotlæsÆ* 1 -- scharlachrote Farbe: rezza 19
-- falscher Zeitpunkt: unzÆt 18 -- von gleicher Farbe wie: ebanfaro* 3
-- falsches Maß: unmez (1) 11 färben: dunkæn* 7; farawen* 22; fÐhen* (1)
-- falsches Schwören: eidswurt* 2 8; gifarawen* 2; gifÐhen* 4; gimeitæn* 1;
Falscheid: meineid* 5; meinswart* 3 himilæn* 3?; rezzæn* 2; salawen* 4;
fälschen: gitruginæn* 1 wormæn* 4; zehæn* 23? ; Vw.: s. gefärbt
Fälscher: luginõri 18 -- blutig färben: bluotigæn* 3 und häu-
Falsches: lugin (2) 89 figer
-- Falsches reden: missikwedan* 1 -- grasgrün färben: gigrasagæn* 1
Falschheit: õkust 51; unkust* 21 -- rot färben: giræten* 3; wormæn* 4
-- in Falschheit: lugilÆhho* 5 -- scharlachrot färben: rezzæn* 2
»Falschheit«: trugiheit* 10 -- weiß färben: wÆzen* 6
fälschlich -- fälschlich aufschreiben: Färben: zehunga 1; zouwa* 1
missibriefen* 1 Färber: farawo* 2; meito* 1; zehõri* 1;
-- fälschlich behaupten: liogan* 54 zouwõri* 1
»fälschlich«: falsklÆh*? 1 Färberröte: rezza 19; rætÆ 5; rætwurz* 3;
Falschschwörer: meinswero* 1 varentia 2 (lat.-ahd.?)
Fälschung: gifalskætÆ* 1; trugiheit* 10 Färberwaid: *waid (lang.); waisdo 5 (lat.-
Falte: fald* (1) 2; felda* 1; gizuhha* 1; lesa ahd.?); wata (2) 5; weist* 1; weit 23; weita*
(2) 4; rumpfunga* 1; rumpfusla* 1; runza 3; weito* 1; weitwurz 4
11; runzil 1; runzila* 8 farbig: faro* (1) 2; missilÆh 94

588
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
farblos: õfaro* 1 Faun: alb* 1
Färbung: tarkenitÆ 1; terkÆ* 1; ziosal* 5 Faust: fðst 37
Farn: farn 50; farnahi* 4; wiota* 6; witesa Fausthandschuh: fðstiling* 10
6? Faustkämpfer: fehtõri 2; fðstkempfo* 1;
Farnkraut: farn 50 knuttilkempfo* 1
»Farre«: far (1) 26; farro* 6 Fäustling: fðstiling* 10
Färse: kalba 19 Faustschild: halbskilt* 2
Fasan: fesihuon* 9 Faustschlag: flÆzantÆ fðstæn; fðstslag* 1
Fasel: arawÆz* 33 Februar: hornung 8
faseln: tantaræn* 1 »Fechdistel«: fÐhdistil* 5
Faser: õdra 29; fasa* 12?; faso* 1 und Fechser: spah 9
häufiger?; zasamo* 1 »fechten«: fehtan 49
Faß: bægke? 1; faz 61; kðfa* 1 und häu- Fechter -- mit Schwert bewaffneter
figer?; lÆdfaz 8; skaf* (2) 6; tunna* 2 (lat.- Fechter: swertkempfo* 1
ahd.?) »Fechter«: fehtõri 2
-- großes Faß zum Befördern von Feder: fedara 15; *federa (lang.); *pflðma?
Flüssigkeiten: leitfaz 2 (lang.)
faßbar: *bifanganlÆh? Federbehälter: fedarfuotar* 2
Faßbinder: fuogõri 6? Federbett: fedarbetti 22
Fäßchen: lõgella 15 »Federfutter«: fedarfuotar* 2
Faßdaube: dðga 2 Federmesser: skabÆsarn* 4; skalpellÆn* 1;
fassen: bihabÐn 40; bihaben* 7; neman 510; skrÆbmezzisahs* 6; skrÆbsahs* 2
Vw.: s. gefaßt Federprobe -- eine Federprobe: (boi-
-- einen Beschluß fassen: ein girõti bren? 1)
mahhæn; ein girõti tuon »Federträger«: fedartrago* 1
-- Mut fassen: baldÐn* 2 Federzeichen: strih 6
-- sich ein Herz fassen: gifnehan* 3 Fee: *holda (2)?
Faßhahn: spruzza (1) 2 fegen: furben* 17; gikerien* 2; gisweifen*
Fäßlein: kellilÆn* 1 1; kerien* 19
faßlich: giringo (2) 1 »fegen«: fegæn* 1
-- auf leicht faßliche Weise: giringo (2) Feger: forvius* 1 (lat.-lang.)?
1 Fehde: faida 15 und häufiger? (lat.-ahd.?);
Fassung: skrib* 3 faida 17 (lat.-lang.); fraida* 1 (lang.)
-- sich aus der Fassung bringen lassen: Fehdegeld: faidus* 1 und häufiger? (lat.-
missihabÐn* 3 ahd.?)
Fassungskraft: firnomanÆ* 1 fehl...: missi* (1) 2
»Faßwäsche«: fazweska* 1 Fehlbenennung: missinemnida* 1
fast: garo (2) 28; liuni (2) 2; nõh (2) 67; »fehldenken«: missidenken* 5
nõhlÆhho* 1; nõhlÆhhðn* 1; nõho 19 und fehlen: abasÆn* 7; brestan* 76; darbÐn 39;
häufiger ferro sÆn; gibrestan 40; gimengen* 2; giri-
-- fast gänzlich: nõh (2) 67 siræn* 1; mengen (2) 8; wan wesan; wen-
-- fast vollständig: filu nõh ken* 32; zirinnan* 3; Vw.: s. fehlend
-- fast weiß: sõmiwÆz* 1 -- fehlen an: bresta sÆn; gimengen* 2;
fasten: fastÐn 16; fastæn* 1 zirinnan* 3
Fasten: darba 18; fasta 28; fastus* 1? (lat.- Fehlen: bresta (1) 1; bresto 4; firswinanÆ* 1
ahd.?); furiburt 18; hungar 42 fehlend: õ; wan* (1) 21
-- sich durch Fasten schwächen: ir- Fehler: õkust 51; bismiz* 8; buozwirdigÆ* 2;
fastÐn* 1? fizzi* 1?; giirrida* 2; lebado* 8; meil 4;
Fastenspeise: fastmuos* 1 missitõt 59; ðzlit* 2
Fastenzeit: fasta 28; zÆt 431? -- einen Fehler machen: liogan* 54;
faul: fðl 21; olmohti* 2 ðzgilÆdan* 4
-- fauler Mann: zibo* 1 fehlerhaft: õkustÆg* 2; buozwirdÆg* 5;
-- faules Holz: boumolm* 1; olmo* 2 meilhaft* 1; missi* (1) 2; missitõtÆg* 2
Faulbaum: niowihtholz* 1?; niuwiholz* 2 fehlgebären: firwurfen* 1
»Faulbaum«: fðlboum* 4 Fehlgeburt: õwirfi* 1; firwerfo* 2; firwurf*
Fäule: fðlÆ 5; fðlida 5; fðlido* 1; fðlnussÆ* 1; urwerf* 9
2; fðlnussida 3 fehlgehen: firspurnan* 8; hinkan* 11; mis-
faulen: fðlÐn* 9; irfðlÐn* 8; molwÐn* 9 sifõhan* 11; missifaran* 5; missigangan* 6;
Faulheit: unhurskÆ 1; unwillido* (1) 1 missipfadæn* 1
Fäulnis: fðlÆ 5; fðlida 5; fðlido* 1; fðlnussÆ* »fehlgehend«: missigengÆg* 1
2; fðlnussida 3; gunt 15; kokko* (2) 1?; fehlgreifen: missifõhan* 11; missigrÆfan* 1
motto 1; wormmelo* 1 Fehlgriff: missifang* 3
-- nach Fäulnis riechen: stinkan* 25 fehlleiten: missileiten* 2
-- voll Fäulnis: fðl 21 »fehlreden«: missikwedan* 1

589
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
Fehlschluß: lugin (2) 89 -- feines Leinen: saban 33
fehltreten: missitretan*? 1; Vw.: s. fehl- -- feines Leinentuch: sabo 7
tretend -- feines Mehl: polla 7
fehltretend: missigengÆg* 1 -- feines Tuch: gruonpfelli*? 2; gruon-
Fehltritt: bismiz* 8 pfellæl* 4
fehlverhalten -- sich fehlverhalten: mis- -- feines weißgegerbtes Leder: irah 16
sihabÐn* 3 -- feines Weizenmehl: semala* 27
Feier: fÆra 29; gimeinsamÆ* 10; itamõl* (2) -- feinstes Mehl: gisiftit melo
1; itmõlÆ* 1; tuld* 13; tuldgimõli* 1; tuldÆ 2; -- feinstes Weizenmehl: semalmel* 1;
uoba 1 semalmelo 2
feierlich: Ætamõl* (1) 1; itmõli 15; itmõlÆg* feind: zirri* 1
1; itmõllÆh* 1; tiurlÆh 13; tuldhaft 2; tuldÆg* -- feind sein: widarisÆn* 6; widariwesan*
1; tuldlÆh* 1 6
-- feierlich verkünden: forasagen* 3 -- jemanden feind sein: gifeh sÆn
-- feierliche Übergabe: giwaltida* 20 Feind: õhtõri* 20; fÆjant* 257; geginsahho*
-- feierlicher Zug: girÆti* 1 1; warg* (1) 3; wÆgman* 7
feiern: bigangan* (1) 9; duruhtulden* 1; -- Feind Gottes: gotreizõri* 1
fÆræn ana; fÆræn* 29; gifÆræn* 2; tulden* 11; -- vom Feind stammend: fÆjantlÆh* 5
uoben 55 Feindin: fÆjantin* 1
-- einen Sieg feiern: sigurÆhhæn* feindlich: anaseigi* 2; faidosus 8 und häu-
-- zu Ende feiern: duruhtulden* 1 figer? (lat.-ahd.?); faidus* 1 und häufiger?
Feiertag: firæd 2; missa* (1) 7; tuld* 13; (lat.-ahd.?); fÆjantlÆh* 5; fÆjantlÆhho* 6; fÆ-
tulditag* 2; tulditago* 7 jantskaflÆh* 1; gifõri* 1; gifÐh 4; inblantan*
»Feiertag«: fÆratag* 9; fÆratago* 2 (2) 4; irbunstÆg 1; unhold* 11; widarmuotÆg*
Feigbohne: fÆgbæna 21 1; widarwartÆg* 115; widarwartlÆh* 1;
feige: arg (2) 77; bæsi* (1) 10; zagalÆh* 8; widarwert* (1) 6; widarwertÆg* 2; widar-
zagolÆhho* 1 zuomi* 7?
Feige: fÆga 42; fÆgapful* 4 -- als feindlich betrachten: widarwert
-- getrocknete Feige: fÆgobaz* 1? ahtungæn
Feigenbaum: fÆgboum 42 -- feindlich behandeln: fÐhen* (2) 2
-- wilder Feigenbaum: wildaz beri -- feindlich gesinnt: unhold* 11
Feigenfresser: dræskala* 17? -- feindlich sein: widaræn* 57
Feigenkuchen: fÆgapful* 4; fÆgflado* 1; -- feindlich zusammenbringen: zisamane-
flada 2?; flado 43? giheften* 4; zisamaneheften* 18
»Feigenobst«: fÆgobaz* 1? -- sich feindlich nähern: nõhen widar
Feigenpflanzung: fÆgboumahi* 1 -- feindliche Rede: widarsprõhha* 8
Feigheit: argida 2; zagaheit 15 Feindlichkeit: widarmuotida* 1; widarwar-
Feigling: *zago? tÆ* 3
Feigwarze: fÆgblõtara* 1 Feindschaft: faida 15 und häufiger? (lat.-
Feigwurz: fÆgwurz* 11? ahd.?); faida 17 (lat.-lang.); fÆjantskaf* 20;
feil: fõli 1; kouflÆh* 6 haz 39?; nÆd 42; unfriuntskaf* 1; un-
»feil«: feili* 7; feillÆh* 1 gimahhida* 1; unhuldÆ 10
feilbieten: firkoufen* 42 »feindschaftlich«: fÆjantskaflÆh* 1
Feile: fÆla 30 feindselig: faidosus 8 und häufiger? (lat.-
-- mit Feile bearbeiten: untarfÆlæn* 13 ahd.?); faidus* 1 und häufiger? (lat.-ahd.?);
feilen: gihasanen* 1?; gihasanæn* 3; fÆjantskaflÆh* 1; hazzal 1
hasanæn* 16; slihten 44? -- feindselig gesinnt sein: fÆjantskaffæn*
-- glatt feilen: fÆlæn* 31 2
-- stellenweise feilen: untarfÆlæn* 13 -- feindselige Gesinnung: zornmuot* 1;
Feilspäne: õfÆhali* 1 zornmuotÆ* 1
fein: frænisk* 39?; frænisko* 2; gikoranlÆh- Feindseligkeit: faida 15 und häufiger?
ho* 1; guot (1) 862; hasan* 2; hasano 1; (lat.-ahd.?); fÆjantskaf* 20; missimuotÆ 2
kleini 73?; kleinlÆhho* 2; kleino* 21; smek- Feingebäck: fritiling* 1?; kuohhil* 3;
karlÆh* 5; smekkarlÆhho* 1; wõhi* 12 kuohho* 9
-- aus feinem Gewebe bestehend: gota- Feinheit: fruotheit 5; kleina* 1; smekkõrÆ*
webbÆn* 8 1; smekkarlÆhhÆ* 1
-- aus feinem rotem Stoff: rætpfellÆn* 1 feinleinen -- feinleinenes Gewand: sa-
-- Gewand aus feinem Stoff: pfelli* 7 bana* 1
-- feinen Seidenstoff weben: mesihhen* Feinschmecker: kuro* 1?
1? feinsinnig: kleindõhtÆg* 1
-- feiner Sinn: kleina* 1; kleinÆ* 39 feist: feizit 29?
-- feiner Stoff: pfellæl* 27 Feistheit: feizita* 1
-- feiner Witz: gizungalÆ 5 Feld: akkar* 59; angar (2) 4; *blaka?
-- feines Gewebe: gotawebbi* 41 (lang.); feld 42?; feld* 2 (lang.); festare* 2?

590
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
(lat.-ahd.?); gilenti* 15; lant 170; wang* 1 -- Welscher Fench: pfenih* 41
-- bestelltes Feld: zelga 7 Fenchel: fenihhal* 49
-- das Feld bebauen: zi akkare gangan Fenster: fenstar* 4; finestra* 2?; ougtora* 1
-- Feld in der Wildnis: waldfeld* 1 Ferkel: bÐrfarh* 1; farh* 16; farhilÆn* 9;
-- Feld von Tanis: tanefeld* 1 gelza 7; sðilÆn* 4?
-- offenes Feld: wÆtÆ* 45 -- Ferkel als Tributzahlung: friscingati-
-- Schönheit des Feldes: feldskænÆ* 1 cus* 3 (lat.-ahd.?)
Feldahorn: arlizboum 14?; mazzoltar* 23; Ferkelruß: gulla (1) 2?; gullÆ 1?; gullo 1?
mazzoltarboum* 3; mazzoltra 34 fern: abawart* 2; abwart* 1; abwert* 2;
-- aus Feldahorn: maffoltarÆn* 1 dana 21; fer (1) 27?; fer (2) 8; ferrana 5;
Feldarbeiter: gartenõri* 7 ferrano* 2; ferrisk* 1; ferro (1) 135; ferron
Feldbebauer: feldbðõri* 1 2; rðmi 9; rðmo 21; ungihanto* 1; ðzaro*
Feldbestellung: zelga 7; zelga* 5 und 48; wan* (1) 21
häufiger? (lat.-ahd.?) -- fern bleiben: firren* 5
Feldblume: feldkrðt* 1 -- fern halten: giuntarskidæn* 1
Felderdeckenverfertiger: ðfhaltõro* 2 -- fern sein: ferrÐn* 4; firren* 5; irfirrit
»Feldfläche«: feldslihtÆ* 1 sÆn; irfirrit wesan
Feldfrucht -- kleine Feldfrüchte: smalasõt -- fern von: fona 3600
15 -- sehr fern: boraferro* 2
»Feldgang«: feldgang 11 -- von ferne: ferrana 5; ferranõn* 9;
Feldkampf: kampfwÆg* 1 ferriskÐn 1; ferro (1) 135; ferron 2; rðmana
»Feldkerbel«: feldkerfola* 1 5
»Feldkraut«: feldkrðt* 1 -- von ferne erblicken: framskouwæn* 1
Feldkümmel: feldkumih* 4; feldkumin* 1 -- ferner: danne ouh; dõrfurdir* 5; elihhær
»Feldkümmel«: feldkumi* 10 16; frammort 23; furdir 114; mÐr 387; mÐra
Feldlager: heriberga 41 (1) 8; ouh 1634; zi næti
Feldmantel: sarrok* 7 -- in ferner Zukunft: bifuri* 8
»Feldminze«: feldminza* 2 -- und ferner: danne 1414
Feldmohn: feldmago 7 Ferne -- in der Ferne: rðmo 21
»Feldquendel«: feldkwenela* 52; feldkwe- fernerhin: dõrfurdir* 5; frammort 23
nelÆn* 1 fernhalten: bibergan* 3; biwerben* 2; da-
Feldrittersporn: agen*? 1 naziohan* 1; firberan* 16; firren* 5; gieli-
»Feldschönheit«: feldskænÆ* 1 lentæn* 8; irfirren* 24; irkÐren* 5; tempa-
Feldsperling: ahasparo 3; akkarmuska* 1; ræn* 11
arawÆzsperah* 1 fernhin: rðmo 21
Feldthymian: feldkwenela* 52; feldkwe- Ferse: fersna 39; fuoz 170?; stairoht*? 1
nelÆn* 1; heimkwenela* 3 Fersensehne -- Pferden die Fersensehne
Feldwache: heriwahta* 1 zerschneiden: halsnestilen* 1
Feldzeichen: fano 28; gundfano 15; heri- fertig: fertÆg* 7; funs 11; garo (1) 79
bouhhan* 10 -- fertig kochen: follasiodan* 1
Feldzug: fuozfart* 1; herifart* 17 -- fertig lesen: follalesan* 1
Felge: felga (1) 67? -- fertig machen: bewen* 9; garawen* 74;
Fell: fel 13?; hõr (1) 40; hðt 55; kur- ðzrekken* 1
timesfel* 1; roccus* (lat.-ahd.?) -- fertig werden: intniozan* 1; irwesan*
-- aus Fell: fillÆn* 2 10
-- goldfarbenes Fell: goldfel* 1 -- ganz fertig: alagaro 6
-- grobes Fell: rðhÆ 4 fertigbringen: irlÆdan* 34
-- kleines Fell: hðtilÆn* 3 fertigen: brÆtan* 1
»Fell«: fellila* 1 Fessel: bant* 29; druoh* 38; *dwinga?;
Fell...: fillÆn* 2 fezzara* 3; gibenti 30; gihefti* 1; giheftida
fellbedeckt: hðtÆn* 1 3; haft* (3) 6; hafta* 5; haftbant* 1; ketina*
Fellein: hðtilÆn* 3 18; klamma* 1; klobo 14; kunawid* 3;
Fels: falisia* 1 und häufiger? (lat.-ahd.?); kuoniowid* 1; reisan 2; seito 75; springa*
felis* 18?; felisa 5; feliso* 4; flins 17; (2) 2; walza 14; wid (1) 19
gikleb* 1; *leiga?; skesso 6; skopstein* 1; -- Darmsaite als Fessel: senawa* 36;
stein 188; stouf 64; waggo 2 senoõdara* 8
Felsbrocken: flinsstein* 1 -- eiserne Fessel: Æsarnhalta* 3
»Felsbruch«: hamalskorro* 1 fesseln: biheften* 32; bintan 56; fezzaræn*
Felsen: felis* 18?; felisa 5; feliso* 4; fluoh* 2; gibintan 44; gidrðhæn* 3; giheften* 7;
(1) 5; skesso 6; skorro* 2 gimerren* 10; heften 28?; inbiheften* 6;
-- abgebrochener Felsen: hamalskorro* 1 spannan* 15; zisamaneheften* 18; Vw.: s.
felsig: steinag* 5; steinÆn* 17 gefesselt
Felsvorsprung: skorro* 2 fest: duruh næt; einhart 4; einhartlÆhho* 1;
Fench: pfenih* 41 einlÆhho* 8; einstrÆtÆg* 24; einstrÆtÆgo 4;

591
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
erkan* 10; fast 2; fasthabÆg* 1; fasthenti* 1; festlegen: fõhan 90; firsnuoren* 1; furi-
fastlÆh* 2?; fastlÆhho 4; fasto 80; festi (1) giheften* 1; Vw.: s. festgelegt
108; fram 55; hart (1) 22; herti 39; in festÆ; Festlegung: gientida* 1
lidustark* 1; stark 85; stõti* 31; stõtÆg 3; festlich: Ætamõl* (1) 1; itmõli 15; itmõlÆg*
*stõtÆgo?; unbiwelzit*; unirstærit* 4; 1; itmõllÆh* 1; rÆhlÆhho 9; skæni* (1) 176;
unwankænti* 1; zõh* 12 tuldhaft 2; tuldÆg* 1; tuldlÆh* 1; uobhaft* 1
-- fest auftretend: stuofi* 1 Festlichkeit: werdung* 1
-- fest bleiben: in steti stõn festmachen: gistõten* 26; Vw.: s. fest ma-
-- fest entschlossen: frastrak* 1 chen
-- fest im Glauben beharrend: unzwÆfa- Festmahl: gouma 101; wirtskaft* 8
læntlÆhho* 1 -- ein Festmahl halten: goumen* 16;
-- fest machen: stõten 29 goumæn* 11?
-- fest stehen: in steti stõn -- Festmahl betreffend: goumlÆh* 1
-- fest umwinden: gihullen* 1 festnehmen: fõhan 90; gifõhan 94
-- fest vertrauend: gitræst* (1) 1 festschlagen: bislahan* 9; falzan*? 1
-- fest werden: gifestinæt werdan festsetzen: bimeinen* 47; bineimen* 25;
-- sehr fest: alafesti* 1 bistõten* 2; festinæn 97?; findan 383; fora-
-- feste Beschaffenheit: skepfida* 4 leggen* 1; giduruhnohten* 1; gifestinæn* 35;
-- feste Gesinnung: fastmuotÆ* 1 gimeinen* (1) 68; ginætmezzæn* 7; gi-
-- feste Lage: gileganÆ* 10 sezzen* 98; giskaffæn* 10; irteilen 103;
-- feste Stelle: stata 42 merken* 10; metamÐn* 5; nætmezzæn* 2;
-- feste Verbindung: gilÆmida*? 1 sezzen 241; skaffæn 44; wegan* (1) 76; Vw.:
Fest: fÆra 29; gitrink* 2; itamõl* (2) 1; s. festgesetzt
itmõlÆ* 1; tuld* 13; tuldgimõli* 1; tuldÆ 2 -- vorher festsetzen: forasezzen* 11
-- Fest der Auferstehung: irstantnissi 10 Festsetzung: gilubida* 10?; ginætmezzunga*
-- hohes Fest: hæhzÆt* 1 2
-- kirchliches Fest: itamõl* (2) 1 festsitzen: haftÐn 62
festbinden: bibintan* 8; firstreden* 6; zuo- feststehen: gistõn* 60; gistantan 21 und
heften* 18? häufiger; gizeman* 45; stantan* (1) 145;
Feste: festin* 2 Vw.: s. fest stehen, feststehend
-- Feste des Himmels: himilfestÆ* 1 feststehend: stetÆg* 4; unfirwehsalæt* 4
festgehalten: gihafto* 1 feststellen: gistõtigæn* 3; irrõtan (1); kiosan
festgelegt -- rechtlich festgelegt: wiz- 86; wõr irrahhæn; Vw.: s. festgestellt
zædhaftlÆh* 1 -- als vorhanden feststellen: wõr irrah-
festgesetzt: giwis* 132 hæn
-- in der Synode festgesetzt: senodlÆh* 2 -- etwas feststellen: metamÐn* 5
-- nicht festgesetzt: ungisezzit* 2 Feststellung: gistellida* 3
-- festgesetzter Tag: tagading* 26 Festtag: itmõli tag; itmõlÆg tag; itmõllÆh tag;
festgestellt: sezzÆg* 1 tulditag* 2; tulditago* 7
festhaften: azklebÐn* 1; azklÆban* 1; gi- -- Festtage: gizÆti
klÆban* 1; klebÐn* 10 Festung: festÆ 80?; festida 4; kastel 3;
festhaken: biskrenkilen* 1 kastella* 2; wer* (5) 1 und häufiger; werÆ*
festhalten: bihalsæn* 1; biresten* 1; folla- (1) 17; weriburg* 3
habÐn* 7; gifestinæn* 35; gihaben* 10; gi- Festungsturm: wÆghðs 4
habÐn* 30; gikleiben* 3; gistõten* 26; ha- fett: feizit 29?; marghaft* 1
ben* 14 und häufiger?; habÐn 1918; haftÐn -- fett machen: gifeiziten* 2; irfeiziten* 2;
62; haltan (1) 116; inthaben* 4; inthabÐn 53; smirwen* 3
stifulen* 1; Vw.: s. festgehalten -- fett werden: breitÐn* 7; feizitÐn* 2?;
-- festhalten an: klÆban 13 græzÐn* 2; irfeizitÐn* 1?; mesten* 15
-- festhaltend: duruhstrÆtÆgo 1; fasthabÆg* -- fette Eingeweide: innarsmero* 1; krõ-
1; habalÆh* 2? ling* 1
festhängen: lerken* 1 -- fette Milch: spunna 2
festigen: bidwingan* 70; festen* 5; festinæn Fett: alapi (?) 2; feizida* 1; feizitÆ* 16;
97?; gifesten* 6; gifestinæn* 35; gistõtigæn* lunta* 3; mitgarni* 1; smalz 19; smero 34;
3; gistiften* 7; gruntsellæn* 1; herten* 16; spek 16; spint 25; ubarspikki* 1; unsliht* 30
stõten 29; stetihaften* 1; Vw.: s. gefestigt -- zerlassenes Fett: smalz 19
Festiger: festinõri 3 fettarm -- fettarmer Schinken: magar-
Festigkeit: alafestÆ 1; festi* (2) 4 und bahho* 2
häufiger?; festÆ 80?; festina* 1; festnissa* 1; -- fettarmer Schweinsrücken: magarbah-
hertida* (1) 2; stõtÆ 2; sterkÆ* 69; strengÆ 7; ho* 2
tapfara* 1; tapfarÆ* 4; zahÆ* 2 Fettbauch: ambo* 3
Festigung: alfestinunga* 1; hertida* (1) 2 fetten: smirwen* 3
»Festigung«: festinung* 1; festinunga 48 Fetter: mast* (3) 1
Festjahr: reistijõr* 1 Fetthenne: bænwurz* 2; denswurz (?) 2;

592
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
druoswurz* 39 boumlÆh* 1
-- Große Fetthenne: donarwurz* 1; wint- Fichtenzapfen: pÆnapful* 6
wurz* 1? Fieber: fiebar 3; rito 11
Fettigkeit: feizitÆ* 16 Fiedel: fidula 4
Fettklumpen: smeroleib* 15 Figur: bilidi 214
»Fettlein«: smerolÆn* 1 Filz: filtro 2? (lat.-ahd.?); *filz? (lang.);
fettlos -- fettloses Fleisch: magarfleisk* 1 skellifilz* 3?
Fettwanst: amban 17 -- aus Filz: filzÆn* 2
Fetzen: *fazzjo (lang.) -- Seihgerät aus Filz: filtrum 32 und
feucht: fðht 15?; fðhti 1 und häufiger?; naz häufiger (lat.-ahd.?)
26; welk* 20 »Filz«: filz 41
-- feucht werden: nazzÐn* 10; nezzen (1) Filz...: filtrinus* 3 (lat.-ahd.?); filzÆn* 2
57 Filzdecke: filtrum 32 und häufiger (lat.-
-- feuchte Erde: wasal* 2 ahd.?); filtrus* 1 und häufiger? (lat.-ahd.?)
-- feuchte Erdmasse: waso* 26 -- Hersteller von Filzdecken: filzinõri* 2
-- feuchter Erdboden: waso* 26 Filzpantoffel: filtro 2? (lat.-ahd.?)
Feuchte: selbfðhtÆ* 1 Filzstück: filtrum 32 und häufiger (lat.-
feuchten: nezzen (1) 57 ahd.?); filtrus* 1 und häufiger? (lat.-ahd.?)
Feuchtigkeit: fðhtÆ 13; *fðhtida?; nazzÆ 22; »Filztuch«: filzlahhan* 1
saf 40; tropfezzunga* 3; wasilus* 2 (lat.- finanziell -- finanzielle Forderungen
ahd.?) stellen: nætsuohhæn* 1
-- natürliche Feuchtigkeit: selbfðhtÆ* 1 finden: bifindan* 42; bikennen* 234; biniu-
Feuer: blikfiur* 5; *brunask? (lang.); eit 7; sen* 13; findan 383; intfindan* 31; ðzir-
fiur 182; heizÆ 16; intbrennunga* 1; loug 12; findan* 1
louga* (1) 2 -- Gefallen finden: gilÆhhÐn* 14; lÆhhÐn*
-- durch Feuer läutern: irsiodan* 8 87
-- Feuer ausspeien: ðzlougazzen* 1 -- Gefallen finden an: lustæn* 6
-- Feuer des Himmels: himilfiur* 3 -- nicht finden: firmissen* 12
-- Feuer schlagen: skurpfen* 23 -- Ruhe finden: rõwÐn* 20
-- Feuer speien: fiurÐn* 3 »Finder«: findo 1
-- Feuer tragend: fiurÆn 12 »Findung«: bifindunga* 3; bifuntannissi* 2;
-- irdisches Feuer: erdfiur 8 bifuntannussidÆ* 1; bifuntnussida* 2; bifunt-
Feuerball: sutÆ* 1 nussidÆ* 1
Feuerbecken: fiurkella* 1 Finger: fingar 45; fornænti? 1?; lidilÆn 5?
Feuerbock: brantereita* 24; branterita* 2 -- kleiner Finger: ærfingar* 4
Feuerbrand: brentilÆn* 2 Fingerglied: gileihhi* 2
Feuereisen: fiurstahal* 1 »Fingerzeichen«: fingarzeihhan* 2
»Feuerer«: fiurõri* 3; fiurskaltõri* 1 fingieren: gitruginæn* 1; truginæn* 10
»Feuererin«: fiurõra* 1; fiurõrin* 1; fiurei- Fink: fink* 5?; *fink (lang.); finko 25;
tila* 1 zwistilafinko* 1
feuerfarbig: fiurfaro* 1 finster: finstar (1) 24?; gremizlÆh* 2; gre-
Feuergott: fiurgot 2 mizzi* 9; tunkal* (1) 22; tunkalo* 4
Feuerherd: herda* 1?; herdÆ 1? -- finster werden: finstarÐn* 6; irswarzÐn*
feuern: fiurÐn* 3 2
Feuerofen: eitofan* 3; fiurofan* 1 -- finstere Wolke: skatowolkan* 1
Feuersbrunst: brinnantÆ* 1 -- von finsterer Miene: grunzÆg* 1
Feuerschaufel: skirmskðfala* 3 »Finsterland«: finstarlant* 1
Feuerschürer: brantskurgõri* 2; fiurskurgo* Finsternis: finstar (2) 6?; finstarÆ 63; fin-
2 starnissÆ* 1; finstarnissi* 24; finstarnissida*
»Feuerschürerin«: fiurskura* 1 1; firnibuli 1; swerza* 3; tunkalÆ* 13
»Feuerstahl«: fiurstahal* 1 -- Finsternis der Nacht: nahttimbarÆ*
Feuerstätte: fiur 182; herdstat 4 -- Finsternis der Welt: weraltfinstarÆ* 2
Feuerstein: flins 17 -- Land der Finsternis: finstarlant* 1
Feuerstelle: fiurstat 8 -- nächtliche Finsternis: nahtfinstarÆ* 1
Feuerzange: gluotzanga* 1 -- voll Finsternis: finstar (1) 24?
feurig: fiurÆn 12 Finte: urdõht* 7
Fibel: nastula* 4 und häufiger? (lat.-ahd.?); Firmament: festÆ 80?
nastulus* 2 (lat.-ahd.?); nusca* 6 (lat.- firmeln: firmæn* (1) 4?; gifirmæn* 2?
ahd.?); nuscinula 1 (lat.-ahd.?); nuska* 36; firmen: firmæn* (1) 4?; gifirmæn* 2?
nuskil 32; ringa (1) 15 »Firnis«: firnis* 1?
Fichte: anifal? 1; fiohta* 6; fiuhta 5; pÆn- First: fersta* (lat.-ahd.?); first 37?; oban-
boum 19; tanna 34 enti* 6
Fichten...: pÆnboumlÆh* 1 Firstbalken: firstboum* 1
Fichtenholz -- aus Fichtenholz: pÆn- »Firstbaum«: firstboum* 1

593
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
Firstfällung: firstfallÆ* 2 luffadam* 1; haro (1) 6?; heiluf* 2
Firstsäule: firstsðl* 2? flachsfarbig -- mit flachsfarbigem Haar:
Fisch: fisk* (1) 44 falolok* 1
-- ein Fisch: chaper*? 1; cofna? 1; dorn flachsgrau: *flasgrõ (lang.)
(2) 1 (?); grõwilÆn* 1; hirseth (?) 1; litiz? 1; flachshaarig: falofahs* 6; falolok* 1
riene? 1; rinno 1; rsi? 1 Flachsknoten: bolla 5
-- ein karpfenartiger Fisch: pfrillo* 10 Flachsschwinge: swinga* 1
-- Fisch des Meeres: merifisk* 2 flackern: brehhan* 62?; flogaræn* (1) 5?;
Fisch...: fisklÆh* 2 ganeistæn 1?; gnaneisten 1; lohen* 1
Fischadler: eringrioz 22; stæzilwigil* 2?; Fladen: flado* 3? (lat.-ahd.?); fokenza* 1
wigil* 1? »Fladen«: flada 2?; flado 43?
Fischart: fiskkunni* 1 flämisch -- in flämischer Sprache: Flan-
»fischartig«: fisklÆh* 2 drice 1 (lat.-ahd.?)
Fischbrühe: grosola 1 Flamme: flamma 5; loug 12; louga* (1) 2
Fischeier: rogan 2 -- Flammen speiend: lougspÆwanti* 1
fischen: fiskæn* 4; gifiskæn* 1; irfiskæn* 1 flammen: fiurÐn* 3; Vw.: s. flammend
Fischen: fiskizzi* 2 »flammen«: dahhezzen* 1
Fischer: fiskõri* 10 flammend: ernustlÆh* 3; lougÆn* 1
Fischfalle: gistella* 1 (lat.-ahd.?) flammenspeiend: lougspÆwanti* 1
Fischgallerte: fiskbrod* 2; fiskgigæz* 1 flandrisch: Flandrice 1 (lat.-ahd.?)
Fischgericht -- im Mörser zerstampftes Flanke: lanka* 34; lanko* 8; lenkÆ* 6
Fischgericht: martis 1 Fläschchen: ampulla 20
Fischminze: fiskminza* 16 Flasche: flasca 4? (lat.-ahd.?); flasco* 10?
Fischnetz: kelhnezzi* 1 (lat.-ahd.?); flaska 25; kruog* (1) 18
-- ein Fischnetz: rÆnankera* 1; sÐonezzi* -- kleine Flasche: lõgellÆn* 3
1 Flaschenkürbis: kurbiz 48
Fischotter: ottar 39 Fläschlein: ampla* 6; lõgellÆn* 3
Fischplatz: arihstat* 2? flattern: fleden* 1; flogarezzen* 3; staba-
Fischreuse: rðsa 12 ræn* 1
Fischsoße: grosola 1 -- im Wind flattern: stabaræn* 1
Fischspeer: fiskgÐr* 5; fiskgÐro* 1 Flaum: flok* 1; flokko* 5; wullura* 1
Fischteich: wÆwõri 25 Flaumfeder: pflðmfedera 2
Fischzug: fiskizzi* 2; zug (1) 15 -- mit Flaumfedern gefüllt: pflðmfe-
Fiskaliner: frænoskalk* 1 derÆn* 1
»fiskalisch«: fiskilÆh* 1 flaumig: granasprungal* 1; pflðmÆn* 1
Fiskus: frænogelt* 5; frænohof 7 flavisch: falo 39
-- zum Fiskus gehörig: fiskilÆh* 1 Flechte: flehta* 1; flehtan* 32; flehtanta;
Fist: fist* 2 rðda 23
Fittich: fedarah* 5; feddõh 35; feddõhho* 1 flechten: besten* 4; flehtan* 32; gibintan
Fitze: fizza 20 44; gibrettan* 3; giflehtan* 9; rÆhan* (1) 12;
flach: breit 33; flah* (1) 1; flaz* 2; untiof* strikken* 4; weban* (1) 22; wintan* 58;
2 Vw.: s. geflochten
-- flache Hand: breta* 4; flazza 6; folma »Flechter«: flehtõri 3
2; laffa 5?; lappo (1) 3? »Flechtkorb«: korbzeina* 1
-- flache Hand als Längenmaß: spanna Flechtreis: bantgerta* 1
(1) 3 Flechtwerk: gifleht 4; giflehtida* 1; gifleh-
-- flache Stelle: ebanslihtÆ* 1 tunga* 1; gifluhti* 2
-- flacher Kuchen: flada 2?; flado 43?; Flechtzaun: iderzun* 3 (lang.)
zelto 2 Fleck: flek* 16; flekko* 15; lebado* 8; mõl
flachdrücken: flekken* 1 (1) 13; meila* 2; smiz 1
Fläche: ebana* 1 und häufiger?; ebanÆ* -- blauer Fleck: bleizza 6; fretÆ 1
12?; ebanæd* 2; ebanæti* 5; feld 42?; feld- -- der weiße Fleck im Auge: wÆzouga*
slihtÆ* 1; gibreita* 3?; obaslihtÆ* 3; slehtÆ 1; 1; zinko* (2) 6
slehtida 2; slihtÆ 17 -- Lederstückchen als Fleck: uostaft* 1
Flachs: flahs 11; har 1 und häufiger?; haro -- weißer Fleck: wÆzÆ* 16
(1) 6?; lÆn* 1 Fleckchen: mõl (1) 13
Flachsbearbeitung -- Gerät zur Flecken: flekko* 15; smiz 1
Flachsbearbeitung: dehsa* (2) 1 fleckig: flekkohti* 7; sprekkiloht* 1
Flachsbreche: brehha* 1 Flecklein: blezzilÆn* 2; kurtugilÆn* 1
Flachsbündel: bæza 3; hankbæz*? 1; haro- Fledermaus: fledaremðstra 3?; fledaremð-
bæz* 2; harobæzo* 2; linbæzo* 2; rÆsta 7; stro 6; fledarmðs 27; mðstro 1; rodamðs 1
*rÆsta (lang.); rÆstastal* 1 Flegel: flegil 23; flegilbant 3; slegilbant* 1
Flachsbüschel: rÆsta 7; *rÆsta (lang.) »Flegel«: driskil 5; driskila* 4
Flachsfaden: harluf 13; harlufa 15; har- Flegelband: flegilbant 3

594
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
flehen: betalæn* 7; betæn 202; bitten 357; -- fliegen lehren: flukken* 1
diggen* 39; fergæn 23; gidiggen* 6; harÐn fliegend -- mit Segeln fliegend: wint-
79 flougi* 1
»flehen«: flÐhen* 4 und häufiger; flehæn 30 Fliegender: *fleugenti?
Flehen: digi* 1 und häufiger?; digÆ (1) 45?; -- unter dem Himmel Fliegendes: hi-
flÐha 18; ginõdænfleha* 1 milfleugenti* 1
Fleisch: brõt 5; brõto 42; fleisk 128; Fliegenfänger: fliogõri* 1
fleiskbrõt* 1; gileih* 5?; gileihhi* 2; lÆh (1) Fliegennetz: fliognezzi* 3?
24; lÆhhamo* 295 Fliegenwedel: fliogõri* 1; fliogæno weril;
-- eßbares Fleisch: fleiskbrõt* 1 fliogðnwerÆ* 1
-- fettloses Fleisch: magarfleisk* 1 »Fliegenwehr«: fliogðnwerÆ* 1
-- Fleisch des Wildes vom Hals: kela- Flieger: *fleugenti?
brõto* 2 fliehen: fliohan* 86; gifliohan* 7; intflio-
-- wildes Fleisch: wildfleisk* 3 han* 10; intslÆhhan* 1; irfliohan* 7; mÆdan
-- zartes Fleisch: slougbrõto* 6 47; widarwankæn* 2; Vw.: s. fliehend
Fleischbank: fleiskskranna* 2; metzje* 1? -- fliehen vor: intslÆhhan* 1
Fleischer: fleiskskerni* 1?; lidõri* 3; me- Fliehen: fluht 22
zalõri* 4; meziõri* 3 fliehend: fluhtÆg 8; gifluhtÆg* 1
Fleischgericht -- im Mörser zerstampftes -- fliehend entkommen: inttrinnan* 22
Fleischgericht: martis 1 -- nicht fliehend vor: unfluhtÆg 1
fleischlich: fihulÆh* 5; fleiskÆn* 6; fleisklÆh fließen: diozan* 32; faran (1) 686; fliozan*
12; lÆhhaft* 1; lÆhlÆh* 1 52; floskenzen* 1?; floskezzen* 1?; flæzen*
Fleischlichkeit: fleisknissi* 1; lÆhhamhaftÆ* (1) 4?; flæzÐn* 3?gileihhen* 1; giozan* 49;
3 girinnan* 22; irfliozan* 1; irgiozan* 24;
Fleischmarkt: fleiskmarkõt* 3 loufan 58; rinnan 60; springan* 27; triofan*
Fleischspieß: tartilibein* 10; zifliozan* 8; zuofliozan* 1; Vw.: s. flie-
Fleischstück -- zum Räuchern aufge- ßend
hängtes Fleischstück: zantaring* 8 -- fließen lassen: lõzan ðzar in
-- Fleischstücke: fleiskbrõt* 1 -- fließen machen: giflæzen* 4?; ðzflæzen*
Fleischteil -- Fleischteile: fleiskbrõt* 1 4
Fleischwerdung: infleisknissa* 1 -- Talschlucht in der Wasser fließt:
Fleiß: agaleizi* (1) 3; flÆz 33; flÆzunga* 2; wazzarklinga* 2
girõtida* (2) 1; giwaraheit* 9; glouwÆ* 9?; Fließen: *diozo?; fluzzida* 1; giflæz* 1;
glouwida* 7?; hurskÆ* 6; hurskida* 3; ÆligÆ gifluzzida 8
1; Ælunga 24; muntarÆ* 2; ustarÆ* 1; *wil- fließend: fluzzÆg* 4; runsÆg* 2; runstÆg* 1
lido? (1) -- fließendes Wasser: runs 18; runsa 22?
fleißig: agaleizi (2) 7; bihentÆg* 1; glou* »Fliet«: fliod 35
24; *it... (2)?; zi flÆze »Fliete«: fliedem 1 und häufiger?; fliedima
-- ebenso fleißig wie: ebanflÆzÆg* 1 14?
-- gleich fleißig: ebanflÆzÆg* 1 flink: arw...* 1?; horsk 20; snel* 38
»fleißig«: flÆzÆg 7; flÆzÆgo 1; flÆzin? 1? »Flocke«: flok* 1; flokko* 5
flennen: flannÐn* 1 flockig: Vw.: s. Flockiges
fletschen: rengæn 1 Flockiges: flokko* 5
-- Zähne fletschen: zannÐn* 4 Floh: flæh 28
Fletschen -- Fletschen der Zähne: za- Flohknöterich: retih* (1) 2; riotah* 2 und
nunga* 2? häufiger?; riotahha* 2; riotahhil* 17; rio-
»Fletz«: flezzi* 4 tahi* 5?; rætlõhha* 4?
flexivisch -- flexivische Veränderung: Florafest: flærðntuld
wehsal* 117 florentinisch -- Florentinische Schwert-
flicken: ginõen* 4; gituohhen* 2; siuwen* lilie: wÆza swertala
10 Floß: flæz (2) 3; flðdar* 3; kuburra* 2;
-- wieder flicken: widarsiuwen* 1 skif* 85
Flicken (M.): õskræt* 3; õskræta* 2; blez Flosse: flozza 13
10; blezza* 7; blezzo 9; fultar* 1; *gairo »flößen«: flæzen* (1) 4?
(lang.); giheftida 3 Floßfeder: flozza 13
Flickenschneider: nõtõri 11 »Floßschiff«: flæzskif* 12
Flicklappen: klebatuoh* 7?; ðfheftida* 1 Flöte: pfÆfa* 16; swegala* 57; swegalbein*
Flickstück: blezzilÆn* 2 1
Flieder: sireno* 1? Flötenbläser: pfÆfõri* 4
Fliege: brimissa 3; flioga* 27 Flötenspiel: swegalsang* 1
fliegen: faran (1) 686; fliogan* 37; flo- Flötenspieler: swegalõri* 11
garæn* (1) 5?; gifliogan* 1; skiozan* 50; Flotte: gizæha*? 1; skifmenigÆ* 4
Vw.: s. fliegend Fluch: fluoh (2) 21; wazamo* 1
-- auseinander fliegen: zifliogan* 1 fluchen: fluohhÐn* 3?; fluohhæn* 19?; lei-

595
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
dazzen* 58; ubilo kwedan; widarfluohhan* 1 gifluzzida 8; gigæz* 6; nazzÆ 22
-- wieder fluchen: widarfluohhan* 1 -- schlürfbare Flüssigkeit: sðfila* 2
Flucher: fluohhõri* 1 -- Behälter als Maß für Flüssigkeiten:
»Flucher«: fluohhenõri* 1 mezeimberi* 3
Flucht: fart 173; fluht 22; skiuht* 1; urfluht -- Gefäß für Flüssigkeiten: kannella* 4;
1 zubeda? 1
-- die Flucht betreffend: fluhtÆg 8 -- großes Faß zum Befördern von
-- in die Flucht schlagen: flæhen* 1; in Flüssigkeiten: leitfaz 2
fluht bringan; irflougen* 3; jagæn* 47; zi Flußschiff: nahho* 3
fluhti bikÐren Flußungeheuer: nihhus 25
flüchten: fliohan* 86; gifliohan* 7 Flußwasser: ahawazzar* 1
-- sich flüchten: inttrinnan* 22 Flußwehr: wer (3) 3; *wora (lang.)
»Fluchthaus«: fluhthðs 3 Flüsterer: rðnõri 12
flüchtig: fluhtÆg 8; framfluhtÆg* 2; freidi* 5; flüstern: kwitilæn* 5?; rðnÐn 16; rðnizzen*
freidÆg 10; gõhi (1) 41; gifluhtÆg* 1; 6; rðnizzæn* 2; wispalæn* 3
skiuhtÆg* 2; spuotÆg 10; unstõti* 19 -- heimlich flüstern: rðnÐn 16
-- nicht flüchtig: unfluhtÆg 1 »flüstern«: flistiren* 1
»Flüchtigkeit«: fluggÆ* 1 Flüstern: rðnezzunga* 4; wispalæd* 2
Flüchtling: anttrunno* 3; firtribano; fluh- Flut: aha (3) 65; fluot 15; giozo* 7; gussi*
tÆgÐr 5; freidÆgÐr* 1; freido 8; rekko* (1) 19 2; runs 18; runsa 22?; sinfluot 9; sweb* 5;
Flug: fart 173; flug* 4; hæhflug* 1 swebewazzar* 1; unda 27; wõg* 36; wella*
Flügel: biskirmunga* 4; fedarah* 5; feddõh (1) 21; zessa* 19; zessæd* 1
35; feddõhho* 1; suftelari* 4 -- mäßige Flut: *mõzfluot?
-- Flügel schwingen: flukken* 1 fluten: irgiozan* 24; unden* 1; undæn* 2;
-- mit Flügeln versehener Schuh: skri- Vw.: s. flutend
tiskuoh* 6 flutend -- flutendes Wasser: swebewaz-
Flügelroß: flugiros* 1 zar* 1
Flügelschuh: flugiskuoh* 2; suftelari* 4 Fohlen: folo 27?; fulihha 7; fulihhÆn* 6;
Flügelstab: flugigerta* 2 fulÆn 17
Flügeltür: falzituri* 1 Föhn: fænno* 2
flügge -- flügge machen: flukken* 1 Föhre: anifal? 1; fiohta* 6; foraha 33
-- flügge werden: fideren* 1 Folge: folgunga* 7; nõhkumft* 1; nætfol-
»Fluggerte«: flugigerta* 2 gunga 2
Flugloch: flougar* 4 -- Folge leisten: folgæn* 1
»Fluh«: fluoh* (1) 5 -- in der Folge: folglÆhho* 2
fluoreszieren: Vw.: s. fluoreszierend -- notwendige Folge: nætfolgunga 2
fluoreszierend -- fluoreszierendes Holz: »Folge«: folgida 2
skÆnawitu* 1 folgen: anafolgÐn* 1; anagõn 24; folgÐn
Flur: fluor* 2; gewi* 10; pforzih* 35; zelga* 218; folgæn* 1; *follegõn?; *follegangan?;
5 und häufiger? (lat.-ahd.?) gifolgÐn* 27; hæren 153?; klÆban 13; kwe-
Flurabteilung -- Flurabteilung unter man* (1) 1632; nõhfolgÐn* 4; nõhgangan* 3;
Dreifelderwirtschaft: zelga 7 sikonden* 1; Vw.: s. folgend
Fluß: aha (3) 65; bah (1) 18; flæz* (1) 4; -- darauf folgen: anafolgÐn* 1
fluz 13; giflæz* 1; gifluzzida 8; giozo* 7; -- folgen aus: folgÐn 218
influz* 3; run 3; stroum 16 -- jemandem folgen: heften 28?
-- Fluß der Unterwelt: hellawazzar* 1 -- notwendig folgen: nætfolgÆg sÆn
-- kleiner Damm zum Abwehren des -- wie folgt: sus 317
Wassers in Flüssen: *worila (lang.) folgend: aftero (1) 67; folgalÆn* 3; folg-
»Fluß«: flusk* (1) 1?; flusk* (2) 1?; fluz- lÆhho* 2; gifolgÆg* 4; suslÆh 55
zida* 1 -- darauf folgend: stuntdannõn* 1
Flußbarbe: barbo 14 -- der Matutin folgend: aftermorganlÆh*
Flußbett: ahamuodar* 2; aharuns 1; aha- 1
runst* 3; runs 18; runsa 22?; runst 17; -- leicht folgend: folgalÆn* 3
stroum 16 -- logisch folgend: gihelli* 7
»Flußgeberin«: flæzgeba* 1 -- auf folgende Weise: dus* 1; sus 317
flüssig: gigozzanlÆh* 2 -- der folgende Tag: morgan 89
-- flüssig machen: fliozan* 52; giflæzen* -- im folgenden Jahr: sõr des anderen
4?; giweihhen* 28; smelzan* 20; zirennen* 7 jõres
-- flüssig sein: floskenzen* 1?; floskez- folgendermaßen: alsus 16; dus* 1; sus 317
zen* 1? folgerichtig: gislago* 6; zumftlÆhho* 1
-- flüssig werden: irsmelzan* 1 folgern: festinæn 97?; giwõrrahhæn* 1;
-- das Flüssige: nazzida* 1 kweman* (1) 1632; wõrrahhæn* 3
»flüssig«: fluzzÆg* 4 Folgerung: giwõrrahhunga* 1; nõhspreh-
Flüssigkeit: fluz 13; fluzzida* 1?; fðhtÆ 13; hunga* 2

596
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
folglich: dõrmit* 55 -- fort sein: ferrano sÆn; fonasÆn* 1
»folglich«: folglÆhho* 2 -- in einem fort: in einemo
folgsam: gifolgÆg* 4; gifolgsam* 1; gihærÆg* -- und so fort: al samalÆhhiu
7 -- von hier fort: hina 87
Folterbank: harpfa 40; nætzog 2; rÆtiboum* fort...: danagi; danair; framir; ðzir
3 fortan: anawert* (2) 11; anawertes* 4;
Folterknecht: martirõri* 8; reifõri* 1; wÆ- frammort 23; frammortes 6; furdir 114;
zinõri 22 furiwert* 1; hinõnfuri* 2
foltern: krazzæn* 23; martiræn* 9 fortbestehen: duruhwesan* 8
»Forderer«: fordarõri* 1 fortbewegen: rukken* (1) 9; skaltan* (1) 5;
Förderer: helfõri 24 Vw.: s. fortbewegt
fordern: eiskæn* 68; fordaræn* 64; irhalæn* -- ein Schiff fortbewegen: skaltan* (1) 5
3; irsuohhen* 77; suohhen* 322; tihten* 1; -- sich fortbewegen: rukken* (1) 9
Vw.: s. gefordert -- mit der Ruderstange fortbewegtes
-- jemanden vor Gericht fordern: gi- Boot: skaltih* 1; skaltilskif* 1; skeltil* 43
bannan* 2 Fortbewegen -- Stange zum Fortbewegen
-- Rechenschaft fordern: fordaræn* 64 des Schiffes: skaltboum* 1
-- vor Gericht fordern: bannan* 3; bur- fortblasen: firblõsan* 4
gæn* (2) 4 Fortdauer: langwirigÆ* 2
fördern: framgifuoren* 2; frammortes gi- fortdauern: duruhwesan* 8; sÆn (2) 1606
kÐren; fordaræn* 64; *frummjan (lang.); gi- und häufiger?; wesan* (2) 12200?; Vw.: s.
beiten* 22; gifordaræn* 11; gifurdiren* 3; fortdauernd
gifuriræn* 2; gispriuzen* 7; stiuren* 35; -- fortdauern lassen: gistõten* 26
ziohan 134 fortdauernd: iowonÐnti* 1
Fördern: framgifaranÆ* 2 fortdrängen: ðzskurgen* 1
Forderung: eiska* 1; eiskunga* 1; nætsuoh fortfahren: emizzigæn (1) 6; emizzæn* 1;
5 follafaran* 3; framfuoren* 4; gisamantfar-
-- finanzielle Forderungen stellen: næt- tæn* 1; hinagõn* 1; untarfolgÐn* 3?; zuo-
suohhæn* 1 leggen* 10
Förderung: ortfruma 7 »fortfahren«: framfaran* 4
»Förderung«: fordarunga* 7 fortfliegen: danafliogan* 2; intfliogan* 1
Forelle: chamanch? 1; forahana 33 fortführen: danafuoren* 10; framfuoren* 4;
Forke: furka* 8 framgifuoren* 2; gisamahaftæn* 1; nidar-
Form: biladi* 19; bilidi 214; giskaft* (2) 59; gidinsan* 1; skaltan* (1) 5; ðztragan* 5
gitõt* 44; leist 40; suntarigÆ* 25; sun- -- ununterbrochen fortführen: gisamant-
tarunga* 13 fartæn* 1
-- in Form einer Beziehung: gagansih- Fortgang: framgang* 2; giburitÆ* 1; giburt*
tÆgo* 1 (2) 2; spuot 19
Formel: modul* 1 -- guter Fortgang: framdÆhsemo* 7
formen: biliden* 8; bistõten* 2; skepfen -- unbehinderter Fortgang: sniumÆ 2
105; tuon 2532? ; Vw.: s. geformt fortgehen: danagõn* 2; danagangan* 3;
-- zu einem Ring formen: ringen* (1) 1 danaskeidan* 7; firfuoren* 18; framkwe-
forschen: eiskæn* 68; forskæn* 29; forspæn* man* 6; furdirrukken* 1; hinaskeidan* 1;
1; gruntforskæn* 1; rõtiskæn* 36; skrodÐn* irgangan* 51; rðmen 29; ðzirgõn* 1; ðzir-
2; suohhen* 322; Vw.: s. Geforschtes gangan* 4
Forscher: spuriento* 1; suohhõri* 2 fortkommen -- nicht fortkommend: stel-
Forschung: forskunga* 1; skrodunga* 1 lÆg* 1
Forst: forestis 29 und häufiger (lat.-ahd.?); fortleben: zi leibu wesan
forst 20; forsti* 1?; gahagium* 10 (lat.-lang.) fortleiten: abaleiten* 1
-- zum Forst machen: forestare* 4 und fortnehmen: irfuoren* 5
häufiger? (lat.-ahd.?); inforestare* 2 (lat.- fortpflanzen: framirliotan* 3; framirziohan*
ahd.?) 1; gispreiten* 3; pflanzæn* 22; wÆten 1
Forst...: forestensis* 6 (lat.-ahd.?) Fortpflanzung: framzuht 4; gibor 7?; gi-
Forstabgabe: forestagium* 4 und häufiger? burtizala* 1; pflanzunga 8
(lat.-ahd.?) fortreißen: firstelan* 21
»forsten«: forestare* 4 und häufiger? (lat.- fortrennen -- eilig fortrennen: furigizio-
ahd.?) han* 3
Förster: forestensis (subst.); forstõri* 4; fortrücken: furiskaltan* 1; ðfirskaltan* 1
waldator* 1 und häufiger? (lat.-ahd.?) fortschaffen: abafuoren* 1; danafuoren*
»Förster«: forestarius 19 und häufiger (lat.- 10; inttragan* 2; irneman* 3; ðzirskepfen* 1
ahd.?) fortschicken: firlõzan (1) 313?; firsenten*
Forstverwalter: forstõri* 4 10; frummen 60; ðzlõzan* 17; ðzwerfan* 38
fort: õ; anawert* (2) 11; dana 21; ennõn 4; fortschieben: furiskaltan* 1; skaltan* (1) 5
*ford? fortschleppen: irdinsan* 6

597
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
fortschreiten: framgangan* 15; framgigan- -- Franken (M. Pl.): Carlingi* (lat.-ahd.?);
gan* 3; gõn 303; gidÆhan* 17; girukken* 8; Franci 12 und häufiger? (lat.-ahd.?);
gistÆgan* 14; kweman* (1) 1632; rukken* Frankon* 6
(1) 9; wallæn* 26; zuorukken* 1 -- im Land der Franken: in Frankæm
Fortschreiten: framgang* 2; framspuotigÆ* Frankenland: Francia* 1 und häufiger (lat.-
2 ahd.?); Frankæno lant
Fortschritt: framdÆhsemo* 7; framdÆhunga* Frankenrecht: franchisia* 13 und häufiger?
1; framfart* 1; framruk* 1; framspuotigÆ* 2; (lat.-ahd.?); francitas* 2 (lat.-ahd.?)
wellida* (1) 1 Fränkin: Frankin* 1
-- guter Fortschritt: framdÆhsemo* 7 fränkisch: frenkisk* 9
-- Fortschritte machen: girukken* 8 -- auf fränkisch: Francisce* 4? (lat.-
fortschwemmen: firgiozan* 5; irgiozan* 24; ahd.?); in frenkiskon
ziflæzen* 1; zirflæzen* 2? -- fränkische Streitaxt: francisca 2 und
»fortsein«: danawesan* 1 häufiger? (lat.-ahd.?)
fortsetzen: *atahaftæn?; giatahaftæn* 1 Frankreich: Francia* 1 und häufiger (lat.-
-- ununterbrochen fortsetzen: *atahaf- ahd.?); FrankrÆhhi* 2
tæn? Franse: fasa* 12?; faso* 1 und häufiger?
fortspülen: furiwaskan* 1 Franzien: Francia* 1 und häufiger (lat.-
fortstoßen: abaskaltan* 1; abaskutten* 3; ahd.?); Franzia* 1
bistæzan* 11; skurgen* 17; ðzskurgen* 1; Fraß: õz (1) 10
ðzskutten* 3; zuogiknussen* 1 Fratze: brieko* 1
-- gewaltsam fortstoßen: firstæzan* 26 -- Fratzen machen: briekon mahhæn
-- mit der Stange fortstoßen: anaskal- -- Fratzen schneiden: briekon mahhæn
tan* 6 Frau: frouwa* 33; gommanin* 4; itis 5;
forttreiben: danatrÆban* 13; danawerfan* kwena* 81; wÆb 192; wÆbihha* 2; wÆbilÆn* 1
1; frambeiten* 1; gistouben* 3; hinatrÆban* -- arme Frau: muodihhila* 1
4; skurgen* 17; stæzan 67; trÆban 96; ðz- -- einer der nur eine Frau hat: eines
firstæzan* 6; ðzirtrÆban* 3 gihÆwitÐr
forttun: dananatuon* 1 und häufiger?; da- -- eingeschlossene Frau: klðsõra* 1
natuon* 3 -- Frau eines Pfarrers: pfaffenwÆb* 1
Fortuna: wÆlsõlida* 9 -- geschmückte Frau: zierõra 1
-- die Göttin Fortuna: wÆlsõlida* 9 -- grausame Frau: waluwÆb* 1
fortwährend: atahaft* 5; atahafto 2; bÆ -- hohe Frau: frouwa* 33
langanemo; gislago* 6; simblum 58 -- jede Frau: wÆbilÆh* 1
-- sich fortwährend beschäftigen: gie- -- junge Frau: brðt (1) 38
mizzæt werdan -- knetende Frau: knetõrin 2
-- fortwährender Schutz: iogimundÆ* (2) -- leichtfertige Frau aus einem anderen
1 Dorf: ðzeliggõra* 1
fortwälzen: umbiwelzen* 1 -- verheiratete Frau: gihÆwit wÆb
fortwerfen: ðzsenten* 18; zuogiknussen* 1 -- verschwenderische Frau: spildõra 1
fortwollen: danawellen* 1 -- verstoßene Frau: ðztrippa* 2
fortziehen: danafaran* 11; danairziohan* 1; -- vornehme Frau: frouwa* 33
firdinsan* 5; hinalÆdan* 1; nidargidinsan* 1; -- wildlebende Frau: wildaz wÆb
ðzfirdinsan* 3; zukken* 21 -- zur Frau nehmen: mahalen* 2
Frage: antfrõhida* 2; forska* 1; frõga 28; -- Schmuck der Frauen: wÆbzierida* 6
frõgan* 1; frõgunga* 5; frõha 1; frehida* 1; -- wie die Frauen: wÆblÆhho* 1
rõtfrõga 5; rõtiska 8 Frauenblatt: gartminza 6; sancte Mariðn
fragen: bisuohhen* 28; eiskæn* 68; frõgÐn minza; sisimbra 24?; unsÐres hÐriron ouga?;
169; frõgæn* 1 und häufiger?; gieiskæn* 51; walahisk minza?; wÆziu minza; wÆzminza 6
intfrõgÐn* 8; suohhen* 322; Vw.: s. fragend, Frauenflachs: lÆnkrut* 1
gefragt Frauengemach: genez 12; geneztung* 2;
-- fragen nach: frõgÐn bÆ; frõgÐn 169; genitium* 2 (lat.-ahd.?)
suohhen* 322 Frauengestalt -- schreckenerregende
-- sich fragen: forspæn* 1 Frauengestalt: wildwÆb 1
-- sich verwundert fragen: wuntar sÆn; Frauengewand: wÆbgiwõti* 1
wuntar wesan »frauengierig«: wÆbgern* 8
-- um Rat fragen: antfrõgæn 1; giant- Frauenglas: ewa? 1
frõgæn* 2; rõtfrõganæn* 1; rõtfrõgæn 9 Frauenhaar: minnaloub* 1; nasawurz* 2?;
fragend: frõgalÆhho* 1 nezzilwurz* 5?; wÆbeshõr* 1; wÆbfahs* 1
fraglich: in forsku Frauenhaarfarn: eihfarn 8
Franke: edilfranko 1; Franko 14; karling* 4 frauenhaft: wÆblÆh* 4
-- Franke von adliger Herkunft: edil- »Frauenhose«: wÆbhosðn*
franko 1 Frauenkleid: kemis 6; wÆbgiwõti* 1
-- vornehmer Franke: edilfranko 1 -- langes Frauenkleid: kemis 6

598
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
-- Frauenkleider: wÆbgiwõti* 1 friõri* 1; friudil* 12; suohho* 1
Frauenkleidungsstück -- ein Frauenklei- freigebig: filugebÆgo* 1?; frÆhalslÆh* 1;
dungsstück: lesa (1) 11; lisina* 1; wÆtidi* 3 gebagerni* 2; gebagernÆg* 1; gebalÆh* 1;
Frauenkopfbedeckung: rÆsa 6 *luomi?; manaheitÆgo 1; milti 16; miltlÆhho
Frauenmantel: astriz* 1?; astriza*? 7; le- 5; spentÆg* 1; spild* 6; spildag* 4
wenfuoz* 2?; lewenwurz* 1 -- freigebig mit: milti 16
Frauenminze: kost* (2) 7; kosto* 9 Freigebiger: mietõri* 1
Frauensachen: wÆbgizierida* 2; wÆbzierÆ* 3; Freigebigkeit: filugebÆ* 1?; firwesitÆ* 1;
wÆbzierida* 6 gebagernÆ* 3; manaheit* 12; manaheitigÆ 3;
Frauenschmuck: regilzierida* 1; wÆbgara- miltÆ 19
wÆ* 2; wÆbgigarawi* 1; wÆbgizieri* 1; wÆb- -- maßlose Freigebigkeit: filugebÆ* 1?
gizierida* 2; wÆbzierÆ* 3; wÆbzierida* 6 Freigeborene: wiridibora* 2? (lang.)
Frauenschuh: wÆbesskuoh* 1 »Freigelände«: frÆgilenti* 1
Frauenunterhose: nehhala* 6 freigelassen: firlõzan* (2); frÆlõzan* (1) 4;
Frauenunterkleidung: wÆbhosðn*? hantfrÆ* 1; urlõzÆg* 1
»Frauenzeug«: wÆbgarawÆ* 2 -- nicht freigelassen: unfirlõzan* 2
fraulich: itislÆh 2; wÆblÆh* 4; wÆblÆhho* 1 Freigelassene: frÆlõza* 1; lõza (1) 1
frech: frabald* 4; frabõri 2; frafallÆh* 1; Freigelassener: frÆjiling* 1; frÆlõz 14?; frÆ-
frafallÆhho 4; frafalo* 1; frazaro 2; freh 15; lõzan* (1) 4; frÆman 2; hantlõz 3?; lõz (1) 6;
geil* 9 litus 28 und häufiger? (lat.-ahd.?); skaz-
-- freches Wesen: fruohhanÆ* 1 wurfo* 2
Frechheit: frabaldÆ* 3; geilherzÆ* 2; nand* »Freigenosse«: frÆginæz 1
1; rõzaheit 1; ungistuomÆ 2 Freigut: alæd* 1; alodis* 70 und häufiger?
frei: adallÆh 9; bald 29; baldo 44; francalis* (lat.-ahd.?); alodium* 15 und häufiger?
2 und häufiger? (lat.-ahd.?); francus 23 und (lat.-ahd.?)
häufiger? (lat.-ahd.?); *free? 3 (lang.); Freiheit: firlõzanÆ* 3; francitas* 2 (lat.-
*freus? (lat.-lang.); frÆ (1); frÆhals* (2) 1; ahd.?); frÆhalsÆ 4; frÆheit* 3; frÆtuom* 1;
frÆhalslÆh* 1; frÆlÆh* 1; giwaltÆg* 50; hantfrÆÆ 1; muoza 32; selbwala* 4; selbwalt*
giwaltlÆhho* 1; læs (1) 16; muozÆgo* 2; 5; selbwaltÆga* 1?; selbwaltigÆ* 7;
selbwaltÆgo* 1; unbidwungan* 4; unbiheftit* unbidwunganÆ* 1
3; unintgeltit* 7; unintgoltan* 3 -- Freiheit des Handelns: giwalt* 209
-- frei machen: girðmen* 2 »Freikauf«: urkouf* 1
-- frei machen von: irrðmen* 4 freilassen: firlõzan (1) 313?; frÆen* 1; frÆji-
-- frei sein: õnu wesan dæn*? 1; lõn* 3; lõzan* (1) 334; ðzlõzan*
-- frei sein von: õnusÆn* 4; õnuwesan* 2; 17; Vw.: s. freigelassen
fÆræn* 29 Freilassung: hantfrÆÆ 1; hantlõz 3; lõzanÆ*
-- frei von Scham: skamalæs* 11 1?; selbwaltÆga* 1?; selbwaltigÆ* 7; skaz-
-- frei von Schmach: ungiskentit* 1 frÆida* 1; skazwurf* 1
-- frei von Schrecken: ungitruobit* 2 freilich: giwisso* 374; zi wõre
-- freie Bestimmung: wala* (1) 4 freimachen: frÆen* 1; frÆjidæn*? 1; intmah-
-- freie Entscheidung: selbkuri* 3; selb- hæn* 3
tuom* 1; willo (1) 343 -- sich freimachen: intmahhæn* 3
-- freie Wahl: irwelida* 2?; irwelidÆ* 1 Freimut: beldÆ 46
und häufiger? freimütig: giwaltlÆhho* 1
-- freie Zeit: muozigÆ* 1 Freisein: muozigÆ* 1
-- aus freiem Willen: gerniwillÆgo* 2; -- Freisein von Leiden: unlÆdigÆ 1
selbwillen freisprechen: gisihhuræn* 3; intsagen* 11
-- unter freiem Himmel: ðze 25 -- freisprechen von: intsagen* 11
-- vom freien Willen bestimmt: selb- Freistatt: einlæt stat; fluhthðs 3
waltÆg* 9 Freistätte: einlæt stat
-- freier Besitz: alæd* 1 Freitag: frÆatag* 4; garotag 1; pferintag* 2
-- freier Platz: gibreita* 3? freiwillig: dankes 27; dÆnero williwarbðn;
-- freier Wille: muotwillo* 21; selbwala* geralÆhho* 2; gerno (1) 137; giheizantlÆh* 1;
4; selbwelÆ 5; selbwillo* 8 giheizantlÆhho* 1; mÆnes dankes; mit
-- kleiner freier Platz: kurtugilÆn* 1 willæm; selbwaltÆg* 9; selbwaltÆgo* 1; selb-
-- freies Ermessen: frÆtuom* 1 willÆg* 1; sÆnes dankes; ungibeitit* 1; un-
-- Freie (N.): offanÆ* 8 næto 1; willÆg 26; williglÆh* 1; willihaft* 1;
»frei«: selbwaltÆg* 9 willihafto* 1; williwaltÆg* 2; williwaltÆgo* 1;
Freibeuter: skadõri* 2 willontlÆh* 1
Freie: harimanna* 2? (lat.-lang.) »freiwillig«: dankwillæn* 1
Freier (M.) (1): bargildo* 1?; bargildus* 4? Freiwilligkeit: selbwillo* 8; williwaltigÆ* 3;
(lat.-ahd.?); baro 35 und häufiger (lat.- williwarba* 1
ahd.?); frÆjiling* 1; frÆman 2 fremd: biskerit* 5 und häufiger; elidiotÆg*
Freier (M.) (2): bitil 10; brðtigomo 34; 9; elilenti (1) 42; elirart* 1; endirsk* 3;

599
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
entrÆg* 1; fremidi 63?; seltsõni* (1) 33; liobsangæn* 1
ungisprõhhi* 2; unkund 30; unsprõhhi 2; Freudenschrei: huguskrei* 1
urlenti 4 Freudensprung: sprungezzæd* 1
-- ohne fremde Hilfe: einrõti* 3 freudig: blÆdemo muote; blÆdi 30; blÆdlÆh 5;
-- in fremdem Land geboren: elidiotÆg* blÆdlÆhhemo muote; blÆdlÆhho* 1; frælÆhho*
9 5; gilustlÆh* 2; girÆg 5?; giwurtÆg* 1; lustlÆh
-- fremder Erbe: unerbo* 2 10; lustlÆhho 3; mandag* 3
-- fremdes Volk: elidiota* 1; eliliut 1; -- freudig reden: mandalkæsæn* 1; muot-
ðzliuti* 1 spilÐn* 1
Fremde (F.) (1): elilenti (2) 35?; elilentÆn* -- freudiger Ausruf: huguskrei* 1
21 und häufiger -- freudiges Benehmen: mendilunga* 1
-- Dasein in der Fremde: elilentÆn* 21 freudvoll -- freudvolle Wonne: gilust* 83
und häufiger freuen: giblÆden 1; gilÆhhÐn* 14; menden
-- in der Fremde: in elilenti 56; mendæn 1
Fremde (F.) (2): gestin* 1 -- freuen auf: huggen 50
Fremder: albanus* 7? (lat.-ahd.?); darbo* -- freuen über: lÆhhÐn* 87
1; elibenzo 3; eliboro 1; framrekko* 1; gast -- sich freuen: blÆden 16; blÆdÐn* 3; fa-
30; piligrÆm 5; Walah* 8; waregang 5 gÐn* 2; frewen* 140?; frouwen* 18 und
(lang.); wargenus* 3 und häufiger? (lat.- häufiger; frouwæn* 17?; giblÆden 1; gifehan
ahd.?); Winid* 14; zuokwemaling* 3; zuo- 31; gifrewen* 19?; gifrouwen* 1 und häu-
kwemo* 2 figer; gimenden* 1; goumen* 16; irfrouwen*
-- Fremde (M. Pl.): elidiota* 1; eliliut 1; 1; lustisæn* 3; mendilæn* 2; mendæn 1;
ðzliuti* 1 smieren* 6; tagaltæn* 1
Fremdling: darbo* 1; framrekko* 1; kwe- -- sich freuen über: fræ sÆn; fræ wesan;
maling* 3; rekko* (1) 19; zuokwemaling* 3 gifrewen* 19?; menden 56
Fremdsprache: ungizungi* 1 -- sich freuen wegen: fræ sÆn; fræ wesan;
fremdsprachig: endirsk* 3; missirart* 1; gifrewen* 19?
sõmirarti* 1; ungidiuti 1 -- sich mit freuen: ebanfrewen* 1
»fremdsprachig«: elirart* 1 Freund: fridil* 2?; friudil* 12; friunt 81;
Fremdsprachigkeit: sõmirarta 1 gisello 22; giswõso* (1) 11; holdo 16 und
fremdstämmig: fremidikunnÆg*? 1? häufiger; kundo (1) 8; liobo* (1) 11 und
fressen: ezzan (1) 191; firezzan* 37; giez- häufiger?; muntman 2; trðt (2) 79; trðt-
zan* 5; irezzan* 2; umbifirezzan* 1 degan* 8; trðtman* 2; trðtmennisko* 1;
Fresser: ezzo 1; firezzo* 1; slintõri 2; slinto wini* 4
4; sluhho 1; slukko* 1 -- Freund des Volkes: folkuobo* 1
»Fresser«: frõz* 24 -- Freund in der Not: nætfriunt 3
»Fresserin«: firezzõra* 1; frõza* 1? -- jeder Freund: friuntilÆh 7
Freßgier: gÆt* 1; gÆtagheit* 2; gÆtagÆ* 23 -- jeder der Freunde: friuntilÆh 7
freßgierig: gÆtag* 12? -- ohne Freunde: friuntlæs* 1
Freude: blÆdÆ 1; blÆdida 1; blÆdnissa* 1; Freundin: friudila* 5; friuntin 4; trðta* 1;
frewÆ* 63; frewida* 26; frouwÆ* 3 und häu- trðtin* 3; winia* 4
figer; frouwida* 3 und häufiger; frouwidÆ* 1 freundlich: blÆdi 30; blÆdlÆh 5; blÆdlÆhho* 1;
und häufiger; frouwilunga* 1; gaman* 6; *fagar (lang.); friunthold* 1; friuntlÆh* 1;
gifÐho 22; gilust* 83; giwurt* (1) 28; guotÆ friuntlÆhho* 2; gimuoti* (2) 26?; gimuoto
169; liubÆ 32; lust (1) 47; lustida* 2; lust- 27; ginõdÆg 66; giruohsam* 1; giswõslÆhho*
samÆ 27; mandunga* 1; mendÆ 43; tagaltÆ* 4; guot (1) 862; guotenstÆg* 1; guotlÆhho* 4;
6; wunna* 47; wunnÆ* 6; wunnisamÆ* 4 holdlÆh 3; holdlÆhho* 1; *liubi?; liublÆhho*
-- dichterische Freude: mÐtarwunna* 1 12?; mammuntsamo* 1; manaheitÆgo 1;
-- es wird Freude zuteil: wirdit wola minnaglÆhho* 3; minnahafto* 1; minnasam*
-- Freude der Welt: weraltmendÆ* 1 8; mitiwõri* 10; sleht 54; swõslÆh* 2;
-- Freude haben an: giwerdan* 5 swõslÆhho* 2; swuozo* 16; wolawillÆg* 6; zi
-- himmlische Freude: himilgilust* 1 guote
-- in Freude: lustsamo 2; mit giwurti; mit -- freundlich anreden: kwetten* 9
giwurtin -- freundlich ansprechen: zi guote gi-
-- mit Freude: mit giwurti; mit giwurtin sprehhan
-- mit Freude erfüllen: frewen* 140?; -- freundlich behandeln: hebinæn* 4
frouwen* 18 und häufiger; lustsamæn* 2 -- freundlich gesinnt: friuntlÆh* 1
-- sich zur Freude machen: zi giwurti -- freundlich reden: williwurten* 2
tuon -- freundlich sein: giswõsen* 4
-- vor Freude springen: sprangæn* 7; -- freundliche Anrede: wolakweti* 2
sprungal werdan; sprungezzen* 13 -- freundlichen Herzens: lindemo muote;
-- zur Freude machen: zi giwurti tuon mammuntemo muote; swõslÆhhemo muote
-- mit Freuden: gerno (1) 137 Freundlichkeit: ginõdigÆ 2; mammunta* 3;
Freudenlied -- ein Freudenlied singen: manaheitigÆ 3

600
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
»freundlos«: friuntlæs* 1 -- frisches Gemüse: smalasõt 15
Freundschaft: bruoderskaf* 5; friuntskaf* »Frischblut«: niuwibluot* 1
12; friuntskafida* 1?; gisellaskaf* 4; huldÆ Frischling: friscinga 5 (lat.-ahd.?); friscin-
57; trðtskaf* 3; winiskaf* 11 gum* 1 und häufiger? (lat.-ahd.?); frisking
-- Freundschaft schließen: giwiniskaffæn* 27
1 Frischling...: friscingaticus* 3 (lat.-ahd.?)
freundschaftlich: friunthold* 1; friuntlÆh* Frist: dingfrist* 1?; frist (1) 88; fristen* (2)
1; friuntlÆhho* 2; giswõslÆhho* 4 1; tagading* 26
Freundschaftsbund: fridu 96; friuntskaf* -- jemandem eine Frist geben: fristen*
12; friuntskafida* 1? (1) 13
»Freundschaftsgabe«: winigift 5; winigifta froh: blÆdemo muote; blÆdi 30; blÆdlÆh 5;
9 blÆdlÆhhemo muote; fræ (2) 70; fræmuoti* 1;
Frevel: farfalius* 4 und häufiger? (lat.- fræmuotÆg 1; glatamuoti* 1; lusto 1;
ahd.?); firina 10; firintõt 9; frafalÆ* 16; fra- mandag* 3
tõt* 5; frefil* 2; mein (2) 12; meina* 17; -- froh machen: frewen* 140?; frouwen*
meintõt 30 18 und häufiger; gifrewen* 19?; gifrouwen*
-- durch Frevel beflecken: firinæn 1 1 und häufiger; giwunnisamæn* 8; heitaren*
frevelhaft: frafali* 35; frafalÆgo* 1; frafal- 2; wunnisamæn* 3
lÆh* 1; frafallÆhho 4; frafalo* 1; meinfol 7; -- froh sein: frewen* 140?; gifrewen* 19?;
meintatÆg* 8; suntlÆh 4; widarmuotlÆhho* 1 irfrouwen* 1; mendilæn* 2
-- frevelhaft sein: unmuoza wesan -- von Herzen froh: fræ muotes
freveln: firinæn 1 -- mit frohem Herzen: blÆdemo muote;
»freveln«: frafalen* 1 blÆdlÆhhemo muote
Frevler: meintõto* 1 -- frohen Herzens: blÆdemo muote; blÆd-
Friede: fridu 96; gisuonida* 4?; mammunti lÆhhemo muote
(2) 47?; rõwa* 33?; resta* (1) 2?; restÆ (1) frohgemut: fræmuoti* 1; fræmuotÆg 1
20?; sippa 32; stillida* 1; suonida* 2 »Frohgesang«: fræsang 6
»Friede«: fredum* 32 und häufiger? (lat.- fröhlich: fræ (2) 70; frælÆh 12; frælÆhho* 5;
ahd.?); fredus* 1 und häufiger (lat.-ahd.?) fræmuoti* 1; fræmuotÆg 1; glatamuoti* 1;
Friedensbringer: friduman* 1 mandag* 3; skæni* (1) 176; slehtmuot* 1;
Friedensburg: friduwarta* 2 slehtmuoti* 1
Friedensgeld: fredum* 32 und häufiger? -- fröhlich über: mandag* 3
(lat.-ahd.?); fredus* 1 und häufiger (lat.- -- fröhlich werden: frouwæn* 17?
ahd.?) Fröhlichkeit: frewÆ* 63; frewida* 26; fræ-
Friedensgruß: fridu 96 muotÆ* 1; frouwÆ* 3 und häufiger; frouwi-
Friedenskuß: fridu 96 da* 3 und häufiger; frouwidÆ* 1 und häufi-
»Friedensmann«: friduman* 1 ger; frouwilunga* 1; getilæsÆ 9
Friedensstifter: friduman* 1 frohlocken: feginæn* 2; fræÐn* 3; menden
Friedensverhältnis: winiskaf* 11 56; muotsprangæn* 1; wunnisamen* 2;
Friedensvertrag: fridu 96; friduding* 1 wunnisamæn* 3; wunnisangæn* 5; Vw.: s.
-- einen Friedensvertrag schließen: wi- frohlockend
niskaffen* 1 Frohlocken: fræsprangæd* 1; mendÆ 43
»Friedenswarte«: friduwarta* 2 frohlockend: fræ (2) 70
friedfertig: fridumahhÆg* 1; fridusam* 5; fromm: Ðrhaft 22; ÐwahaftlÆh* 1; gideht* 2;
rõwogern* 1; sippisam* 1; unbalawÆg* 1 ginõdÆg 66; gotadehti* (2) 1?; *gotadehtÆg?;
Friedfertigkeit: fridu 96 gotadehtÆgo* 1; guot (1) 862; guotwillÆg* 6;
Friedhof: frÆthof 17; grabastat* 1; lÆhhof 5 heilag 338
friedlich: fridumahhÆg* 1; fridusam* 5; -- fromm Lebender: himiluobo* 1
*luomi?; mammunti (1) 36; mandwõri* 3; -- frommes Geschenk: birtun* 1
zumftÆg* 1 Fromme: fruma 79
-- friedlicher Mann: friduman* 1 Frömmigkeit: gidõht (2) 7; gidehti* 1; gi-
-- friedlicher Mensch: zumftiling* 1 dehtigÆ* 1; gotadehti* (1) 1; gotadehtigÆ* 1;
Friedlosigkeit: unfridu 5 guotÆ 169; skuldignessi* 1?; skuldignessÆ*
frieren: bifriosan* 1; friosan* 5; gifriosan* 1?; skuldignissi* 1?; skuldignissÆ* 1?;
8; ÆsÐn 1 skuldignussi* 1?; skuldignussÆ* 1?
Friese -- Friesen: Fresones 2 und häufiger Fron...: salaricius* 10 und häufiger? (lat.-
(lat.-ahd.?); Frieson* 3 ahd.?)
Friesland: *Frieslant? Fronbote: weibil* 2
frisch: frisk* 5; giruorÆg* 3; gruoni 49; Fronhof: frænohof 7; selihof 1
kuoli* 5; niuwi* 133 Front: gibil 7
-- frisch bluten: niuwibluoten* 1 Frosch: frosk* 31
-- von frischem: itaniuwes* 7?; itniuwes* Fröschlein: froskilÆn* 4
4 und häufiger? Frost: duft 2; frost 38; *frosto?; kaltÆ* 7?;
-- frisches Blut: niuwibluot* 1 rÆfo 22; rÆm* (2)

601
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
Frostbeule: õhhalm 1; õhhelmo 2; toumado Frühstück: õhizzi 3; furimund* 1; gouma
2 101
Frosthärte -- Monat der Frosthärte: Frühzeit: enteri* 1?; enterÆ* 1?
hartimõnæd* 4 frühzeitig: frumamuruwi* 1; frumarÆfi* 9;
»frostig«: frostag* 4 frumÆg* (2) 3; fruo 36; zi unzÆti; zÆtÆg* 17
Frucht: berd* 2; fasal* 7; fruht 8; fruma 79; Fuchs: foha 20; fuhs 14
gift 28; giwahst* 19; obaz 20; wahsamo* 54; -- vom Fuchs: fuhsÆn* 1
wahsmida* 4; wahsunga* 1; wuohhar* 56 Fuchs (als Pferderasse): rætros 3
-- Frucht des Elefantenlausbaumes: hel- Fuchs...: fuhsÆn* 1
fantlðs* 3 Füchschen: fuhs 14
-- Frucht des Weinstocks: rebakunni* 1 Füchsin: foha 20; fuhsin* 1
-- zweimal im Jahr Frucht tragend: Füchslein: fuhs 14
zwibirÆg* 1 Fuchsschwanz -- liegender Fuchs-
-- Früchte der Erde: erdwuohhar* 6 schwanz: kwekka* 1; stur 13
fruchtbar: berahaft* 5; berahaftÆg* 1; be- Fuder: fuodar* 3
ranti*; berantlÆh* 2; *beri (1)?; berihaft*; -- groß wie ein Fuder: fuodarmõzi* 3
birÆg 12; bringantlÆh* 1; ehirtragÆg* 1; fa- fudergroß: fuodarmõzi* 3
selÆg* 2; feizit 29?; feselÆg 4; gifarag* 1; »fudermäßig«: fuodarmõzi* 3
guot (1) 862; wahsantlÆh* 1; wahsmÆg* 4; Fuge (F.) (1): falzunga* 1; gifuogi* (2) 4;
wuohharhaft* 2 gifuogida* 19; gitubili (2) 1; nuoa* 8; nuot
-- ebenso fruchtbar: ebanbirÆg* 1 19; tubili* (1)
-- fruchtbar machen: berahaftæn* 2; biri- »Fuge« (F.) (1): fuogÆ 6; fuogida* 1
gæn* 1; giberahaftæn* 2; wuohharhaften* 1 fügen: fuogen* 24; gifieren* 10; ginuoen* 1;
-- fruchtbar werden: feselÐn 1 nuoen* 2
-- gleich fruchtbar: ebanbirÆg* 1 -- sich fügen: sikonden* 1; swÆgÐn* 60
Fruchtbarkeit: berihaftÆ*; birigÆ* 2; fram- -- sich viereckig fügen: fiorskæzen* 3
zuht 4; wahsamo* 54; wahsmigÆ* 2; wahs- »Fügerin«: *fuoga? (2)
muntigÆ* 1; wuohharhaftÆ* 1 fügsam: gihengÆg 4
-- Spenderin der Fruchtbarkeit: sõmo- »fügsam«: *fuogsam?
geba* 1 Fügung: gifuognissa* 1
»Fruchtbarkeit«: berahaftÆ* 1 -- durch göttliche Fügung: gotkundlÆhho*
Fruchtbaum: berantboum* 1 3
Fruchthülse: belgilÆn* 4 fühlen: fuolen* 10; fuolæn* 3; gifuolen* 2;
fruchttragend: swõri* 31 und häufiger? intfindan* 31; intfuolen* 1; irfuolen* 1
Fruchtträger: beritrago* 1 Fuhre: fuodar* 3
früh: filuskiero* 1?; fruo 36; fruoi* 8; führen: biwenten* 19; bringan 331; duh-
fruorÆfi* 3; gizÆti* 5; gizÆto 5; spuotÆg 10 hæn* 1; ferien* 17?; firleiten* 33; foragõn*
-- früh kommen: gifruoen* 1 13; fuoren* 116; gõn 303; gifieren* 10; gi-
-- früh reif: radorÆfi* 1 fuoren* 7?; gikÐren* 35; gileiten* 33; girih-
-- früh wach: Ðrwakkar* 2; Ðrwakkari* 2 ten 66; giwenten* 19; giwÆsen* 5; kÐren
-- früher Morgen: ðhta* 14 115; leiten 165; rihten 168; treffan zi; tuon
Frühe: fruoÆ* 1; morgan 89; ðhta* 14 2532?; uoben 55; wenten* 81; werdan* 4349
--in der Frühe: morganlÆh* 3 und häufiger; wÆsen* 23; ziohan 134; zæhen*
früher: bifora 26; enti (2) 1; Ðr jð; Ðr (1) 2; zuoskioban* 1; Vw.: s. führend
492; Ðrhina 1; fora (1) 481; forn 47; jð Ðr; -- auf den rechten Weg führen: zi wege
jð* 240; obana 48 rihten
-- früher einmal: Ðr jð; jð Ðr -- Beweis führen: starkunga neman
-- früher schon: Ðr jð; jð Ðr -- Bürgerkrieg führen: burgwÆg trÆban
-- jemals früher: Ðr io; Ðr is -- das Leben führen: daz lÆb leiten
-- zeitlich früher legen: giÐren* (3) 1 -- dazu führen: darazuoleiten* 3
-- frühere: alt (2) 262; Ðriro 106?; Ðriræro* -- dorthin führen: daragiwÆsen* 1; dara-
1 und häufiger?; fordaro* (1) 43; fordaræro wÆsen* 1
21 -- ein schlechtes Leben führen: missi-
-- früheste: fruæsto* 2 lebÐn* 1
Frühgeburt: õwerf 10; õwirfi* 1 -- einen Beweis führen gegen: jihten* 3
Frühgottesdienst: mettina* 2 -- einen Rechtsstreit führen: bõgan* 15
Frühling: lenz* 5; lenzin 3; lenzo 25 -- führen von: firfuoren* 18
-- Frühling werden: gruonÐn* 8 -- in die Irre führen: irren 36; missilei-
-- zum Frühling gehörig: langezÆg* 1; ten* 2
lenzinlÆh* 1 -- irre führen: giirren* 99
Frühlings...: langezÆg* 1; lenzisk* 3 -- Krieg führen: wÆg trÆban; wÆgan* 1
frühlingshaft: lenzinlÆh* 1; lenzisk* 3 -- Krieg um die Stadt führen: burgwÆg
frühreif: frumamuruwi* 1; frumarÆfi* 9; trÆban
fruomuruwi* 1?; fruorÆfi* 3 -- mit sich führen: frummen 60; fuoren*

602
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
116 fünfzig: fimfzug* 10
-- Rechtsstreit führen: sahhan* 14 -- Führer von fünfzig Männern: fimf-
-- Stichelreden führen: gianafenzæn* 2 zughÐræsto* 1
-- von dannen führen: danaleiten* 1 »Fünfzigführer«: fimfzughÐræsto* 1
-- zum Licht führen: inliuhten* 9 und fünfzigjährig: fimfzugjõrÆg* 1
häufiger? fünfzigste: fimfzugæsto* 2
führend -- den gleichen Namen führend Funke: falawiska* 14; funko* 4; ganeist* 1;
bei verschiedener Substanz: gilÆhnamÆg* 1 gnaneista* 6?; gnaneistra* 4; gnanisto* 2;
»führend«: *fuorÆg? zinsilo* 1; zinsilæd* 4
Führer: foraleiso 3; houbitman* 4; leitõri* funkeln: blekkezzen* (1) 14; ganeistæn 1?;
4; leitent* 1; leitid* 7; leitido* 3; leito 3; glÆzan* 28; glizzinæn* 14; gnaneisten 1;
*skario (lang.); wegawÆso* 9; wÆsil 6; wÆso liuhten 13?; lohezzen* 24; skÆnan* 340; ðf-
(1) 12 gnaneisten* 1; Vw.: s. funkelnd
-- Führer von fünfzig Männern: fimf- funkelnd: hirlÆh* 3
zughÐræsto* 1 Funke -- Funken sprühen: ganeistæn 1?;
-- Führer von Lasttieren: soumõri 28 raskezzen* 5; ðfgnaneisten* 1
-- Führer von zehn Mann: tehhan* 4 für: ana (1) 2000?; bÆ 1200; duruh 686; fora
-- junger Führer: *mageskario (lang.) (1) 481; fra* 1; furi 221; in (1) 6658; umbi
Führerin: herizogin* 5; wegaleita* 1 (1) 501; widar (2) 264; zi 5000
führerlos: houbitlæs* 2 -- als Sinnbild für: in ... den stal; in ...
Führerschaft: leitidtuom* 1 stal
Fuhrmann: skiobo* 1? -- ausgeben für: kæsæn* 81
Führung: leita (1) 5; leitÆ 1; rehtunga 30; -- für alle Zeit: iomÐr 177
rihtunga 21 -- für das Gemeinwohl: in gimeinðn
Fülle: alangÆ* 3; anawalgÆ* 1; folla* (1) 9; -- für das Vieh: fihulÆh* 5
follÆglÆhhÆ* 5; folnissa 4; folnissÆ* 1; fullÆ 18; -- für immer: Ðwæm; Ðwon; in ente; in
gebigÆ* 1; ginuht* 50?; ginuhtida* 1; Ðwæm; in Ðwon; io 836; iomÐr 177; simb-
ginuhtsama* 1 und häufiger?; ginuhtsamÆ* 6 lingæn* 2; simblum 58; zi altare; zi Ðwæm
und häufiger?; ginuhtsamida* 2; ginuog (2) -- für jetzt: nð zi mõle; zi antwarti
5; ginuogÆ* 2?; ginuogi* (2) 2 und -- für sich: duruh sih; duruh sin
häufiger?; ginuogida* 2; managÆ 231; rõt- -- Jahr für Jahr: bÆ jõræn
samÆ* 1; ubarfliozantÆ* 1 -- Mann für Mann: bÆ man; gimanno 1;
-- Göttin der Fülle: ginuht* 50? man bÆ man
-- in Fülle: ginuhtsamo 2 und häufiger?; -- Nacht für Nacht: nahtelÆhhes* 1
ginuogon* 2? -- Tag für Tag: ubar tag
-- in Fülle vorhanden sein: ginuhtsamæn -- üblich sein für: zeman 37
13? -- was für ein: waz 114 und häufiger;
-- in reichlicher Fülle hervorkommen: welÆh* 394; wer (4) 1300; wiolÆh* 53; wuo-
ubarginuhtsamæn* 1 lÆh* 4
-- strotzende Fülle: intblõanÆ* 1 fürbaß: *ford?
»Fülle«: fullida 2 »fürbieten«: furibiotan* 6
füllen: fullen* 34; gifullen 62; irfullen 145; Fürbitte: diga* 1; gibet 110
stikken* 2; zuoirfullen* 1; Vw.: s. gefüllt Furche: duns 6; furh 28; furha* 1; furhilÆn*
-- ganz füllen: duruhfollæn* 2 2; grabo (2) 45; lesa (2) 4; rega* 12 und
Füllen: folo 27?; fulihha 7; fulihhÆn* 6; häufiger? (lat.-ahd.?); suoha* 6
fulÆn 17 -- kleine Furche: suohilÆn* 3
Füllhorn: horn 77 -- in zwei Furchen: zwifurhi* 1
»füllig«: follÆg* 1 furchen: fitibeiten* 1 (?); furhen* 3
»Fund«: funt* 1 furchig: *furhi?
Fundament: fundament 14; gruntfestÆ 8; Furchlein: suohilÆn* 3
stedil* 1 »Furchlein«: furhilÆn* 2
fünf: fimf 90 Furcht: angust 35; blædÆ* 7; egÆ 13; egidÆ 1;
-- je fünf: fimffalt* 2 egisa* 1; egiso 35; egisæd* 1; forhta 151;
Fünf -- Fünf am Würfel: zinko* (3) 2 giluht 3
fünffach: fimffalt* 2 -- Furcht einflößen: egæn* 2
Fünffingerkraut: fimfblata* 6 -- Furcht erregend: bruttilÆh* 8; brutti-
fünfhundert: fimfhunt* 1 lÆhho* 1; ungihiuri* (1) 6
fünfjährig: fimfjõrÆg* 1 -- Furcht haben vor: forhten 239
fünfmal: fimfstunt* 1 -- in Furcht geraten: in forahtðn wenten;
fünfte: fimfto 14 in forhtðn wenten; irforhten* 17
Fünfzahl: fimffaltiu ruoba -- in Furcht versetzen: forhten 239
fünfzehn: fimfzehan* 8 -- knechtische Furcht: skalkforhta* 1
fünfzehnte: fimftozehanto* 8; fimfzehanto* furchtbar: egibõri 11; egibõro* 2; egilÆh 4;
1 egislÆh 44; forhtlÆh; grÆsanlÆh* 1; griusÆg* 1;

603
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
jõmarlÆhho* 2; skarpf* 48; ungihiuri* (1) 6; 3; sola 34; spor 15
wÐlÆh* 5 -- Ausschlag am Fuß: touwurm* 3
Furchtbarkeit: forhtlÆhhÆ* 1 -- mit dem Fuß stoßen: spornæn* 7;
fürchten: biforhten* 1; blædÐn* 3; egisæn* spurnen* 4
3; forhten 239; intforhten* 1?; intrõtan* 12; -- zu Fuß gehen: gõn 303
intsizzen 18; irforhten* 17; Vw.: s. fürch- -- Block um die Füße der Gefangenen:
tend, gefürchtet stok 75
-- etwas fürchten: intrõtan* 12 -- Füße entblößen: intskuohæn* 1
-- fürchten daß: forhten nio; forhten nio -- einer der schief auf den Füßen geht:
... ni skieffuoz* 1
-- fürchten um: forhten 239 -- Kochgefäß mit Füßen: kuhmõri* 3?
-- sich fürchten: *agan? (lang.); forhten -- mit Füßen treten: trettæn* 14
239; giforhten* 2; irkweman* (1) 67 -- zu Füßen fallen: fuozfallæn* 1
-- sich fürchten vor: intsizzen 18 -- zu Füßen legen: werfan untar fuozi
-- sich fürchten wegen: irforhten* 17 -- trockenen Fußes: trukkano* 1
-- fürchtet euch nicht: ni kurÆt forhten Fußbank: fuozskõmal* 10
fürchtend: *forht? Fußbekleidung: skuoh* 47
-- das Licht fürchtend: liohtskiuhtÆg* 1 Fußboden: asterÆh* 2; pflastar* 42
furchterfüllt: skiuhtÆg* 2 Fußfessel: fezzara* 3; fuozdruoh* 19; hal-
furchterregend: antsõzÆg 18; forhtlÆh; ir- ta* 3
kwemanlÆh* 2 »Fußfolger«: beinseggo* (?) 1
»fürchtig«: *forht? »Fußfolgerin«: beinsegga* 4
furchtlos: baldlÆhho 16; baldo 44; giwalt- Fußgänger: fendo 18; fuozfendo 6; fuoz-
lÆhho* 1; sihhur* 27; unegihaft* 1; unforh- gengil 2
tenti* 1 Fußgängerin: fenda* 1
-- furchtlos im Hinblick auf: sihhur* 27 Fußgelenk: ankala* 8; enkil 25; rist (1) 1?
Furchtlose (eine Göttin): unforhta* 1 Fußgestell: stapfal* 12; stollo 5; swelli* 2
Furchtlosigkeit: unforhta* 1 -- Fußgestell am Webstuhl: steihi*? 1
furchtsam: blðgo* 1; forhtal 12; forhtenti*?; Fußgicht: fuozsuht 15
forhtÆg 4; forhtlÆh; forhtlÆhho* 6; giluhtÆg* Fußhöhle: ligaring* 1?; skræto* 1
1; zag* 15 Fußkämpfer: *fanthjo (lang.); fuozfendo 6;
fürderhin: furdir 114; furibaz* 2 fuozgengil 2
Furie: bõgalin* 1; hõzus 25; hellawinna* 2 Fußknöchel: enka* 1
Fürsorge: ahta 14; bisworgida* 9; pfleg* 1; Fußlappen: fuoztuoh* 12
pfliht* 4; ruohha* 21?; sworgsamÆ* 2; Fußmaß: fuozmõz* 1
waraheit* 1 Fußschemel: fuozskõmal* 10
-- Fürsorge tragen: girõtan 18 Fußschlinge: fezzara* 3
fürsorgen: furiskouwæn* 1; Vw.: s. für- Fußschritt (Längenmaß): spurtmõli* 2
sorgend Fußsehne: hõhsina* 2
fürsorgend: sworgsam* 14 -- die Fußsehne durchschneiden: hahse-
fürsorglich: hirtilÆh* 3 nen* 11; hahsinæn* 4; inthahsenen* 1; ir-
Fürsprache: beta 14; untarwega* 1; wegæd* hahsinæn* 2; untarhahsenen* 2
2; wegædi* 2 -- durch Zerschneiden der Fußsehne
-- Fürsprache einlegen: giõruntæn* 1 lähmen: hahsenen* 11; hahsinæn* 4; int-
Fürsprecher: betõri* 3; fogat 22; furi- hahsenen* 1; irhahsinæn* 2; untarhahsenen*
sprehho 1 2
Fürst: furisto 149; hÐristo 114; herizogo Fußsohle: afterflazza* 1; flazza 6; flezza*
23?; herizoho 6 und häufiger?; rink* 2 1?; fuoz 170?; fuozsola 1; sola 34; treno*
fürstlich: hertuomlÆh* 1 (2) 1
Furt: furt 17; furt* 1? (lang.); wat* 2 Fußsoldat: fendo 18; fuozfendo 6; fuoz-
fürwahr: õnu bõga; bÆ demo meine; bÆ dia gengil 2
meina; dÐm meinæm; dia meina; dio meinõ; Fußspur: fuozspor 4; fuozstapfo* 1
girehto* 24; giwisso* 374; in alanæt; in Fußstapfe: fuozspor 4; fuozstapfo* 1; skri-
alawõr; in alawõrÆ; in dia meina; in giwissÆ; timõl* 7; skritimõlÆ* 1 und häufiger?; skri-
in mÆn wõr; in mÆna triuwa; in mÆnen timõli* 5?; stapf 5; stapfo 7
triuwa; in wõr; in wõra; in wõra mÆna; in Fußtritt: skamal* (2) 12
wõre; in wõrÆ; in wõræm; in wõru; io meinæ; »Fußtuch«: fuoztuoh* 12
jõ* 98; mÆnen triuwa; triuwo* (1) 21; wõr* Fußwaschung: mandõt* 2
(1) 331; zi alawõre; zi triuwæm; zi wõre; zi Fußweg -- alter Fußweg: altwiggi* 3
wõrÆ; zi wõræm; zi wõru Futter (N.) (1): õza* 4; ezzan (2) 11; filz-
-- oh fürwahr: wola girehto fulla* 1?; filzfullÆ* 1?; fodorus 1? (lat.-
Furz: firz 1; furz 5 ahd.?); fotrum* 26 und häufiger? (lat.-
furzen: ferzan* 2; fÆstan* 2; furzen* 1 ahd.?); fuora (1) 64; fuotar* (2) 16; weida*
Fuß: fuoz 170?; nidanenti* 2; nidanentigÆ* (1) 24

604
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
-- Futter liefern: foderare 4? (lat.-ahd.?) Gallapfel: eihapful* 8; eihhilapful* 2; ei-
-- Futter suchen: õzæn* 1; weidæn* 7 zala*
Futter (N.) (2): fuotar* (1) 3 Galle: galla 36
Futteral: fuotar* (1) 3 -- die Galle ausnehmen: gellen 1
Futtereintreiber: foderarius* 2 (lat.-ahd.?) -- voll Galle: gallenfol* 1
»Fütterer«: fuotarõri* 3 Gallien: Galla* 1; Walaho lant
Futterholer: fuotarõri* 3 Gallier -- Gallier (Pl.): westarliuti* 4
füttern: õzen* 9; fatæn* 4; foderare 4? gallig: gallenfol* 1; gallÆn* 5
(lat.-ahd.?); fuoræn* 14; fuotaren* 13; fuo- Galmei: tutian 1
ten* 16; ginerien* 37?; nerien* 55 galoppieren: trepezzen* 1
Futterschwinge: wanna (1) 24 Gamander: gamandrÐ 11
Futterung: filtro 2? (lat.-ahd.?); filzfulla* Gang: fart 173; *gaht?; gang 74; *gang
1?; filzfullÆ* 1? (lang.); gangarunga* 1; giferti* 3?; *jan...;
Fütterung: fatunga 1; fuotisal* 1; mast* (1) janus* 1 und häufiger? (lat.-lang.); run 3;
6 runst 17; umbihðsi* 2; weg 281
»Fütterung«: fuotarunga* 1 -- Gang nach außen: ðzfart 10
Futterwicke: wikka 40 gangbar: duruhfartÆg* 2; duruhfertÆg* 1
Gänger: *gang (lang.)?
»Gänger«: gangarõri* 2; *gengil?; *gengo?
G »gängig«: gengi* (1) 4; *gengÆg?
Gans: gans 35
Gabe: biginõda* 1; *gõb? (lang.); *gõba?; -- zu den Gänsen gehörig: gensÆn* 1
gairethinx* 12 (lang.); geba 92; gift 28; Gänschen: gensinkilÆn* 1
ginõda 390; rõtsamÆ* 1; sellæsunga 1; urbot Gänse...: gensÆn* 1
4; wÆsæda* 2; wÆsædi* 2; wÆsædo* 1 Gänsedistel: gensedistil* 1
-- Gabe zur Erlösung der Seele: sellæ- -- Gemeine Gänsedistel: sðdistil 4; sðdi-
sunga 1 stila* 2; zðndistil* 1
Gabel: furka* 8; gabala 27; gartgabala 6; Gänsefingerkraut: grensing 38?
greifa 2; Æsarngabala* 1; krewil 91; skæz- Gänsehabicht: ganshabuh* 1
gabala* 1; zwisila* 8 Gänserich: ganazzo 7; gans 35
-- dreizackige Gabel: krewilÆn* 3; mist- Gänserich (eine Pflanze): grensing 38
gabala 19 »Ganshabicht«: ganshabuh* 1
-- dreizinkige Gabel: gartgabala 6 Gänslein: gensinkilÆn* 1
-- zweizinkige Gabel: gartgabala 6 ganz: al sæ; al 2902; alaganz* 2; alang 30;
Gäbelchen: krewilÆn* 3 allÆhho 2; alluka 2; anawalg* 3; einfalt 15;
»Gäbelein«: furkula* 2 filu fram; filu 666; follÆhho* 8; follon 25;
gabelförmig -- gabelförmige Stütze: fram 55; ganz 32; ganzo* (1) 1; garalÆhhðn*
gartgabala 6 1; garo (2) 28; heil (1) 77?; iogilÆh 120;
-- gabelförmiger Zweig: zwisila* 8 iogiwelÆh* 34; næto* 3; samanhaftÆg* 1
-- gabelförmiges Verbindungsholz am -- ganz allein: alles ein
Wagen oder Pflug: wetero* 1 -- ganz ausreißen: ðzirwelzen* 3
gabelig: zwisilohti* 1 -- ganz außen: zi ðzaræst
»Gabenhaus«: gebahðs* 1 -- ganz bestimmt: filu fram; in alafestÆ
gackern: gakkezzen* 2; irgakkezzen* 2; -- ganz entsprechend: in alalÆhhÆ; in
singan 285 analÆhhe; in analÆhhÆ
Gaffel: rÐh 23? -- ganz fertig: alagaro 6
gaffen: kapfÐn* 7 -- ganz füllen: duruhfollæn* 2
Gagel: mirihboum* 1?; mirochze? 1; mirtil -- ganz gar: alagaro 6
1; mirtilboum* 8 -- ganz genau: filu fram
Gagelbeere: mirtilapful* 1? -- ganz gerade: in alarihti; in alarihtÆ
Gagelbestand: mirtilahi* 1; mirtilboumahi* -- ganz gläsern: alglesÆn* 1
1 -- ganz gleich: algilÆhho* 1; eines 7?
gähnen: geinæn (1) 10; geskizzen* 1; ge- -- ganz glücklich: alasõlÆg* 1
skæn* 4; gewæn* 14; ginÐn (1) 34; ginezzen* -- ganz im Innern: zi innaræst
(1) 1; heskezzen* 2 -- ganz machen: gigenzen* 2
Gähnen: fneskæd* 1; ginæd 3 -- ganz nach oben: zi obaræst
Galerie: umbihðsi* 2 -- ganz nach unten: zi nidaræst
Galgan -- Wilder Galgan: zitawar* 20 -- ganz neu: alaniuwi* 2
Galgant: galgan 14 -- ganz oben: zi obaræst
Galgen: bargus* 5? (lat.-ahd.?); galga 1?; -- ganz recht: alarehto 2
galgo 20; gibret 11; wÆzigalgo* 1 -- ganz sanft: alamammunto* 1
»Galgenrahe«: galgraha 1 -- ganz scharf: alawas* 1
»Galgenrute«: galgruota* 1 -- ganz schön: alaziero* 1
»Galitzenstein«: galizienstein* 2 -- ganz sicher: alagiwis* 3; alawõr* (2)

605
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
12; ernustlÆhho 3; in alafestÆ; in alawõr; zi Garant: wadiarius* 3 und häufiger? (lat.-
alawõre; zi ernusti ahd.?); warantus 17 und häufiger? (lat.-
-- ganz unbekannt: boraunkund* 1 ahd.?)
-- ganz und gar: alles dinges; duruh næt; Garantie: plevimentum* 1 und häufiger?
filu fram; follÆhho* 8; follon 25; fram 55; (lat.-ahd.?)
furinomenes* 1; garalÆhhðn* 1; garo (2) 28; garantieren: plevire* 10 und häufiger?
ginæto 83; gruntlÆhho* 1; in alahalba; in (lat.-ahd.?)
alahalbæn; iogiweri* 2; mit allo; mit allu; Garbe: garba 27; garba 1 (lang.); garba 12?
sõr des mezes; senge*? 1; ubaral* 89; zi (lat.-ahd.?); gerbilÆn* 1; sanga 2; sihhiling*
næti 2; skoub* 15
-- ganz unten: untaræst* 2; zi nidaræst Gärblein: buntilÆn* 1
-- ganz voll: alfol* 1 »Gärblein«: gerbilÆn* 1
-- ganz wahr: alawõr* (2) 12 Gardasee: GartsÐo* 3
-- ganz wie: al sæ; al sæso; io sæ; selbsæ* gären: gesan* 1; gigesan* 1; jerien* 7
14; sæselb* 16 Garn: fadam 25; garn 9; runistrang* 2
-- so ganz: sæ filu -- bleifarbenes Garn: blÆgarn 1?
-- voll und ganz: filu fasto; follÆglÆhho* Garnbrett: garnbret* 1
14 Garnfaden: fizza 20
-- das ganze Jahr hindurch: al daz jõr; »Garnschragen«: garneskrago* 1
allaz daz jõr; ubar jõr Garnwinde: garnbinta* 2; garnbret* 1;
-- der die ganze Welt zusammenhält: garneskrago* 1; garnwinta* 1; haspil 15
biheftõri* 2 garstig: deo*? 1; kurugo* 2; unkðsko* 4;
-- ganze Gleichheit: alalÆhhÆ* 2 unsðbar* 37?; unsðbari* 9
-- ganze Richtigkeit: alarihtÆ* 1?; alarih- Garstigkeit: gerstÆ 1
ti* 2? Garten: gardinus* 2 (lat.-ahd.?); gart (2)
-- ganze Seite: alahalba* 5 13; garto 19 und häufiger
-- ganze Wahrheit: alawõr* (1) 40; ala- -- Garten des Paradieses: wunnigart* 1
wõrÆ* 17 -- Garten mit Bienenstöcken: bÆgarto (1)
-- von ganzem Herzen hoffen: ubardin- 2?
gen* 2 -- nahegelegener Garten: bÆgarto (1) 2?
-- im ganzen: gimeinlÆhho* 12 -- zum Garten gehörig: gartlÆh* 1
-- mit ganzer Kraft: in alamaht »Garten«: *gard (lang.)
-- »ganze Nähe«: alanõhÆ* 1 Garten...: gartlÆh* 1
-- »ganze Not«: alanæt* 1 Gartenbeet: bettilÆn* 4
-- Ganze: daz ginætista »Garteneisen«: gartÆsarn* 2?
-- Ganzes: samanthaftÆ* 10 Gartenerbse: arawÆz* 33
Gänze: anawalgÆ* 1; garalÆhhÆ* 1 Gartengemüse: gartkrðt* 5
»Gänze«: alangÆ* 3; ganzÆ 5; ganzida* 1 »Gartengott«: gartgot* 1
Ganzheit: alangÆ* 3; alasperÆ* 1; einfaltÆ 9; Gartenhacke: graba 16?; Æsarngraba* 1
garalÆhhÆ* 1 »Gartenkraut«: gartkrðt* 5
-- in der Ganzheit: samanthaftÆgo 2 Gartenkresse: kressa* 3; kresso (2) 78
gänzlich: al 2902; allÐm* 1; alles (1) 19; »Gartenkresse«: gartkresso* 3
alluka 2; eintrafto* 6; furinomenes* 1; furi- Gartenlattich: laktuh* 2; lattðhha* 13
nomes* 10; ganzo* (1) 1; garalÆhho 15; garo Gartenmelde: melta 23
(2) 28; gruntlÆhho* 1; in alanga wÆs; in »Gartenminze«: gartminza 6
garalÆhhÆ; mitallo 4; wurzlÆhho* 1; zi ala- Gartenrauke: griozruoba* 1; wildÐr senaf;
sperÆ; zisperi 29 wÆz senaf; wÆzsenaf* 11
-- fast gänzlich: nõh (2) 67 Gärtner: gartõri (1) 2; gartenõri* 7; pflan-
-- gänzlich erwachsen werden: follawah- zõri* 3
san* (1) 3 Gärung -- in Gärung bringen: jerien* 7
-- gänzlich hineingehen: follastÆgan* 1 -- zur Gärung bringen: gisðrÐn 3
-- gänzlich hinführen: follabringan* 2 Gasse: gazza 3?
gar: filu 666; garalÆhhðn* 1; garo (2) 28 Gast: gast 30
-- ganz gar: alagaro 6 -- als Gast behandeln: inthebinæn* 1
-- ganz und gar: alles dinges; duruh næt; -- als Gast einkehren: gastluomen* 2
filu fram; follÆhho* 8; follon 25; fram 55; -- weiblicher Gast: gestin* 1
furinomenes* 1; garalÆhhðn* 1; garo (2) 28; -- zu Gast sein: gastluomen* 2
ginæto 83; gruntlÆhho* 1; in alahalba; in Gastalde: gastaldius 38 und häufiger? (lat.-
alahalbæn; iogiweri* 2; mit allo; mit allu; lang.)
sõr des mezes; senge*? 1; ubaral* 89; zi Gastaldenabgabe: gastaldaticum* 2 (lat.-
næti lang.)
-- gar nicht: nalles 600 Gastaldenamt: gastaldiatus* 12? (lat.-lang.)
-- gar sehr: drõto fram; filu fram; ginæto Gastaldenpflichtiger: gastaldianus* 3 (lat.-
83; harto ginæto ahd.?)

606
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
Gastfreund: gast 30 tigÆ* 2
gastfreundlich: gastlÆh* 1; gastluomi* 4 gebaren -- sich gebaren: gibõren* 1; gi-
Gastfreundschaft: gastluomÆ* 2; gastwis- bõræn* 3
sida* 3; heimwist* 3; wirtskaft* 8 Gebaren: antbõra* 9; bõrida* 1; gibõrida*
Gastgeber: wirt (1) 22 27?; gibõridÆ* 1 und häufiger?
Gastgeberin: gastgeba* 1; wirtun* 14 gebären: beran 125; fona refe irougen;
Gasthaus: gastheriberga* 2; gasthðs 14; giberan* 152; giginnen* 1; gikennen* (1) 4;
taferna* 8 irberan 12; kindæn* 2; Vw.: s. gebärend,
gastlich: gastlÆh* 1; gastluomi* 4 geboren
Gastmahl: gitrink* 2; wirtskaft* 8 -- geboren werden: gikennen* (1) 4; in
»Gaststätte«: gastnissi 3; gastwissæd* 3 giburti sÆn; werdan* 4349 und häufiger; zi
Gaststube: turnizza* 1 man werdan; zi manne werdan
Gastwirt: stallõri* 1; stalwirt* 2; tafernõri* Gebären -- Gebären eines Knaben:
12; wernõri* 1 knehtgibor* 1
Gastzimmer: gastnissi 3; gastwissida* 3; gebärend: berahaft* 5; kindber* 1
gastwissæd* 3 »Gebärer«: berõri* (2) 1
Gatte: gihÆwito; karl* 25 Gebärmutter: birid 1; giburtmuoter* 1; gi-
-- Gatten: hÆwun* 7? lehtar* 2; kwiti* (2) 1; lehtar* 8; ref (1) 19;
Gatter: gataro* 3?; *gatero (lang.) rifilo 1; wamba 52; wambo 2
Gattin: gimahha* (2) 2; hÆwa* 5?; kwena* -- aus derselben Gebärmutter: giwambi*
81; winia* 4; wirtun* 14 1
-- der Gattin willfahrend: winigern* 1 Gebäude: bðr* (2) 2; bura*? (lat.-ahd.?);
Gattung: gimeinida* (1) 9; slahta (1) 62 gadum* 19; gibðid* 2; gibðida* 4?; gibðidi*
-- nach Gattungen: kunnilÆhho* 1 1; gibðidÆ* 1?; gistifti* 1; gizimbari* 33; hðs
Gau: *aib 1? (lang.); *bara (3)?; gewi* 10; (1) 323?; rahhat* 1; sala 5 und häufiger?
*huntõri? (2) (lang.); zimbar 21?; zimbara* 3; zimbarida*
Gaubewohner: *gouwo? 1; zimbarunga* 2
Gauch: gouh (1) 34 -- befestigtes Gebäude: kastelÆn* 1
Gaukelei: galstar* 13; gianafenzæd* 5?; -- ein Gebäude errichten: zimbaren* 8
gougal* 5; gougalheit* 3; gougaltuom* 1; -- hochgelegenes Gebäude: hæhgizimba-
zoubar 42; zoubarunga* 4 ri* 5; hæhzimbari* 1
»gaukeln«: bigougalæn* 2; gougalæn* 1 -- Inneres eines Gebäudes: inhðsi* 9
Gaukler: galstarõri 17; gougalõri* 23?; lio- Gebein: bein 57; gibeina* 2; gibeini* 9
darsizzo* 1; skirno 36; snurring* 2; werfo* Gebell: bellæd* 1; bellunga* 1; luotida* 1
1 geben: bifelahan* 119; bringan 331; firge-
gauklerisch: gougallÆh* 1 ban (1) 94; firgiften* 6; garawen* 74; geban
Gaul: ros 83 (1) 980; gebÐn* 1; gebæn* 3?; geltan* 64;
Gaumen: bilarn 33; goumo (1) 8; guomo gigeban* 9; gigiften* 2; gihalæn* 80; gilõzan
26; huriwa* 11?; hurwÆ* 1 und häufiger?; (1) 84; gimeinen* (1) 68; gituon 349;
slunt 30 herageban* 1; in hant geban; irgeban 76;
»Gaumen«: giumo* 6? lÆhan* 11; sellen* 79?; senten 269; spentæn
Gaumenknochen: sluntbein 9 51; *thingan (lang.); thingare* 36 (lat.-
Gaumenzäpfchen: ðfo* (1) 4 lang.); tuon 2532?; werÐn* (1) 37; Vw.: s.
ge...: gi gebend
geächtet: gifÐh 4 -- als Gegenmittel geben: gaganstellen*
geahndet: giantæt* 8
geartet: gibõri (1) 1; gisit* 1; gizogan -- als Zehnten geben: tehmæn* 1; teze-
-- geartet in: gizogan mæn* 1
-- wie Kunstgewebe geartet: giskÆbit* -- Anweisung geben: gimarkæn* 14; gi-
Geäst: rÆsahi* 3 weizen* 11
Gebäck: brætring* 3; fokenza* 1; kuohho* -- Ärgernis geben: biswÆhhan* 70
9 -- Aufschluß geben über: firnumft sÆn
-- gewundenes Gebäck: turtella 2 -- Darlehen geben: analÐhanæn* 2
-- kreisförmiges Gebäck: ringila 63 -- deutlich zu erkennen geben: irskei-
gebacken: gibakkan* nen* (1) 9
-- eine in Öl gebackene Plinse: gisotan -- einen Namen geben: namun skepfen;
bræt skepfen
-- in der Brotform gebackenes Brot: -- einer Sache das rechte Maß geben:
kanstella* 2 gimetamÐn* 3; metamÐn* 5
Gebälk: girõfætÆ* 2; gisliozunga* 1; gisperri -- einer Sache den letzten Schliff ge-
5; gitafali* 2; ubarzimbari* 3 ben: slihten 44?
Gebände: gibenti 30 -- einer Sache Ecken geben: ortæn* 1
Gebärde: antbõra* 9; gibõrida* 27?; gibõ- -- etwas darüber hinaus geben: ubar-
ridÆ* 1 und häufiger?; giwirftigÆ* 1; giwurf- tuon* 3

607
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
-- Geleit geben: samansindæn* 3 Gebiet: dwing* 1; enti (1) 275; entogilÆh*
-- Geruch von sich geben: stinkan* 25 1; erdmarka* 1; gaganætÆ* 1; gibðrida* 7;
-- Geschmack von sich geben: gismak- gimerki* 3; gisõzi* 18; gisizzida* 3; hant
kÐn* 3 366; lant 170; lantmarka* 1; lantskaf* 40;
-- Hoffnung geben: gitræsten* 28? marka* 59; teil 258
-- in die Hand geben: zi hantum geban; -- Gebiet eines Vierfürsten: fiorteil 7
zi henti geban -- im römischen Gebiet: in Walahun
-- jemandem eine Frist geben: fristen* -- alle Gebiete: allero entogilÆh; lat. om-
(1) 13 ne quod N
-- jemandem Geld geben: mieten* 10 gebieten: bannan* 3; bannire 30 und häu-
-- jemandem zu essen geben: õzen* 9; figer? (lat.-ahd.?); bibiotan* 6; forbannire*
gilabæn 16 14 und häufiger? (lat.-ahd.?); gibannan* 2;
-- Mut geben: gitræsten* 28? gibiotan* 222; gisezzen* 98; giwaltbiotæn* 1;
-- Obacht geben auf: warta tuon heizan* 868; inbiotan* 16; scarire* 6 und
-- Rechenschaft geben: rentæn 2 häufiger? (lat.-ahd.?); tihten* 1; tihtæn* 8;
-- Ruhe geben: rõwæn* 1 und häufiger Vw.: s. gebietend, geboten
-- Schatten geben: skatawen* 3 -- Einhalt gebieten: gistemÐn* 1
-- schäumend von sich geben: feimen* 8 -- Schweigen gebieten: stillÆ gituon
-- schlechten Rat geben: in demo argen gebietend -- Ehrfurcht gebietend: egibõri
wesan 11; egibõro* 2
-- sich den Anschein geben: lÆhhisæn* 13 Gebieter: bibotõri* 1; furisto 149; gibio-
-- sich überwunden geben: rðmen 29 tõri*? 1; lantwalto* 1
-- sich zufrieden geben: gieinæn* 44 Gebieterin: hÐrira* 5
-- Trost geben: gitræsten* 28? gebieterisch -- auf gebieterische Weise:
-- üblen Geruch von sich geben: firstin- rÆhlÆhho 9
kan* 1 gebildet: duruhzogan*; frænisko* 2; *girei-
-- von sich geben: irroffezzen* 5; tinæt?; wÆslÆh* (2) 6
irspÆwan* 7; roffezzen* 10; roffezzæn* 1 -- gebildeter Mann: gilÐrito
-- Zeichen geben: bouhnen* 26 Gebinde: binta 16; fizza 20
-- Zeugnis geben: urkundæn* 5 Gebirge: berghaftÆ* 1; bibirgi* 1; gibirgi 10
-- zu eigen geben: zuogifelgen* 2 -- hohes Gebirge: hæhunberg* 2
-- zu erkennen geben: ougen* (1) 182 gebirgig: berghaft* 1
-- zu trinken geben: giskenken* 3; gi- Gebirgsbach: klinga* 15
trenken* 13; skenken* 42; trenken* 18 Gebirgsgegend: berghaftÆ* 1
-- zur Kenntnis geben: irkennen* (2) 100 Gebirgskamm: fersta* (lat.-ahd.?)
-- Zuversicht geben: træsten 49 Gebiß: biz 14; gibiz 10; kõm* 1; orgina* 2
-- es gab etwas: wõrun; was Gebißzaum: kõmbrittil 12
-- es gibt etwas: ist; sint Gebläse: giblõida* 3; giblõidi* 2
-- es gibt etwas nicht: aba ist geblieben -- ohne Getreide geblieben:
-- es gibt etwas nicht mehr: aba ist kornlæs* 1
»geben«: giften* 4 Geblök: blezzunga* 1
gebend -- Geruch von sich gebend: Geblüt: sippiteil* 1
stinkal* 1 gebogen: gibiogantlÆh* 1; girigan* 1 und
-- Schatten gebender Hut: skatohuot* 2 häufiger?; krampf* (1) 1
Geber: gebõri* 1; gebo* 5 -- rückwärts gebogen: widarbougen* 1
gebessert: gireht* 27 »Gebogenes«: boug 29
Gebet: bet* 2; beta 14; betunga* 1; bi- geboren: giboran*; giburtlÆhho* 1
swart* 1; bita* 2; digi* 1 und häufiger?; -- aus der Erde geboren: irdisk* 56; ir-
digÆ (1) 45?; flÐha 18; gibet 110 diskboran* 1
-- ein Gebet richten an: gibet frummen -- einzig geboren: einboran* 8
zi -- heute geboren: hiutÆg* 5
-- Gebete sprechen: bitten 357 -- in etwas geboren werden: anawahsan*
-- die Stimme des Gebetes erheben: 1
betastimma frummen -- in fremdem Land geboren: elidiotÆg*
-- Haus des Gebetes: betahðs 6; gibethðs 9
1 -- »griechisch geboren«: kriehboran* 1;
-- Stimme des Gebetes: betastimma* 1 kriehburtÆg* 1
Gebetsriemen -- Prahlschrift der Ge- Geborener: *boro (1)?; *boro (lang.)
betsriemen: ruomgiskrib* 1 -- Geborenes: giburt (1) 143
Gebetsstätte: bita* 2 -- »Geborenes«: barn 20
Gebetsstimme: betastimma* 1 geborgen -- geborgen liegen: loskÐn* 22
Gebetszeit: zÆt 431? Gebot: ban 19; bannum* 1 und häufiger
gebeugt: gifalgan*; kðmÆg* 12 (lat.-ahd.?); bannus 240 und häufiger? (lat.-
-- gebeugt sein: bogÐn* 2 ahd.?); bibot 38; bineimida 36; bineimskrift*

608
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
1; Ðwa* (1)? 238; giban* 2; gibenni* 1; Geburts...: giburtÆg* 2; giburtlÆh* 7
gibot 103; gijiht* 52; giwaltbot* 2; Geburtsgott: anaburto 2
giwaltida* 20; inbot 17; pfliht* 4; reht (3) Geburtsgottheit: anaburto 2
376; rehtunga 30; urkundi* 42; wizzid* 1; Geburtstag: burttag* 1; giburt (1) 143;
wizzæd* (1) 64; wort* 704 giburtitag* 4; giburtitago* 2
-- Gebot der Schrift: skriftgibot* 2 Gebüsch: busk* 6; gihilmi* 1; gispreidahi*
»Gebot«: bot* 1 1; gispreidi* 1; gisprinzædi* 1; hurst 2; læh
geboten: gibotan (1) 20; rispahi* 2; spreidahi 21; struot 6;
»Gebotsschrift«: bineimskrift* 1 strðzahi* 1
Gebratenes -- auf dem Spieß Gebra- -- grünendes Gebüsch: gruot* 1
tenes: spizbrõto 9 gebüßt: gibuozit*
Gebrauch: biderbÆ 14; brðh* 1; giuobida* Geck: gelpfõri* 1
3?; giuobidÆ* 1 und häufiger?; nuz (1) 7 Gedächtnis: gihugida* 3; gihugt* 43; gi-
und häufiger?; nuzzida 9; nuzzisamÆ* 1; situ hugtÆ* 4?; gihugtida* 1; hugt* (1) 2; sin-
110 gidõht* 1
-- Gebrauch machen von: niozan 120; -- aus dem Gedächtnis: gihugtlÆhho* 6
stiuren mit -- ein gutes Gedächtnis haben: gihugtÆg
-- uneigentlicher Gebrauch: missibrðhhi- sÆn; gihugtÆg wesan
da* 3 -- im Gedächtnis: gihugtlÆhho* 6
»Gebrauch«: brðhnissÆ* 1 -- ins Gedächtnis rufen: irhuggen* 80
gebrauchen: bewen* 9; brðhhan* 21; -- mit getrübtem Gedächtnis: ungihug-
brðhhen* 14; ebanbrðhhen* 1; felgen* 11; tÆgo* 1
niozan 120; skeinen (1) 103; sprehhan 769?; gedämpft: tunkal* (1) 22
zuogifelgen* 2; zuoirfullen* 1; Vw.: s. Gedanke: ahta 14; gidõht (2) 7; gidõhtÆ* 6;
gebraucht gidank* 122; hogezzunga* 3; sin (1) 111
»gebrauchen«: gibrðhhen* 5 -- böser Gedanke: funtannissa* 1
gebräuchlich: gengi* (1) 4; giwon* 51; -- auf den Gedanken kommen: giden-
giwonan* 1 ken* 49
gebraucht -- als Gewicht gebrauchter -- die Gedanken darauf richten: dara-
Stein: wõgstein* 3 huggen* 1
Gebrechen: õkust 51; swero (1) 8; unmaht -- die Gedanken nach oben richten:
33 hinaðfdenken* 1
gebrechlich: gibroh* 1; ham* (1) 1; kraf- -- die Gedanken nach unten richten:
tilæs* 13; lam 21 heranidardenken* 1
-- gebrechlich sein: ziurheilæn* 1 -- mit den Gedanken abirren: firden-
-- gebrechlich werden: zurheilÐn* 1 ken* 11
Gebrechlichkeit: brædÆ 9; lÆhlÆhhÆ* 1; ma- Gedankenlosigkeit: sinnilæsÆ* 5
rawÆ 4; wanaheilÆ* 2 Gedärm: gidarmi* 3; innædili* 6; smala-
gebrochen: giberit* herdar* 1
Gebrüll: bellæd* 1; billæd* 1; bullæd* 2; gedeihen: anadÆhan* 1; dÆhan 42; driuwan*
gremizzæd* 2; luonissa* 1; luotida* 1; luo- 1; framdÆhan* 7; framspuotisæn* 1; gidÆhan*
unga* 3; rohunga 2; ruhilæd* 1; ruhit* 6; 17; gruoen* 8; gruonÐn* 8; lingan 1; slðnÆg
rðzunga* 6 wesan; wahsan* (1) 116; wuohharæn* 7;
gebühren: giburien* 54; gilimpfan* 54; gi- Vw.: s. gedeihend, gediegen
rÆsan* 32; limpfan* 11; skulan* 1064; Vw.: -- nicht gedeihen: missidÆhan* 2
s. gebührend »gedeihen«: furidÆhan* 6
-- sich gebühren: limpfan* 11 Gedeihen: dÆhsemo*; dÆhunga 4; framdÆh-
-- sich gebühren für: gilimpfan* 54 semo* 7; framdiht 4; framspuot 8; gidig* 6?;
-- es gebührt: skal gidigÆ* 1; gisuntida* 17; spuotigÆ* 1;
gebührend: nõh redu wuohharunga* 4
-- auf gebührende Weise: mit gizõmÆ -- Gott des Gedeihens: framspuotisõri* 1
gebührlich -- es ist gebührlich: girÆsit gedeihend: gisunt (1) 32
»gebührlich«: giburilÆh* 1 gedeihlich: framspuoti* 1?; framspuotÆg* 1;
gebunden: gibuntan*; girigan* 1 und häu- gilukki* 1?; spuotlÆh* 2
figer?; haft (2) 17 -- nicht gedeihlich: unspuotÆg* 5
-- nicht gebunden: ungibuntan* 2 gedenken: darahuggen* 1; gidenken* 49;
Geburt: burt* (1) 2; giburt (1) 143 gihogÐn* 7; gihuggen 90; gihugtÆg sÆn; gi-
-- die Geburt betreffend: giboralÆhho* 1 hugtÆg wesan gimuntigæn* 1; herahuggen*
-- Grieche von Geburt: kriehboran* 1; 1; huggen 50; irhogÐn* 8; irhuggen* 80;
kriehburtÆg* 1 widarhuggen* 1; Vw.: s. gedenkend
-- jungfräuliche Geburt: magadburt* 1 -- jemandes gedenken: giwahanen* 10
-- zur Geburt gehörig: giburtÆg* 2 -- wieder gedenken: widarhuggen* 1
gebürtig: burtÆg 12 Gedenken: gidehti* 1; gihugtÆ* 4?; gimunt*
geburtlich: giboralÆhho* 1 2; giwahtlÆh; hugida* 1; irhugida 4

609
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
-- des Gedenkens würdig: giwahtlÆh* 13 gefährdet -- gefährdet sein: freisæn* 4;
gedenkend: giwahtlÆh* 13 freissamæn* 2; gifreissamæn* 1
Gedenkstein: afara* 9 Gefährdung: freisa 55?; zõlida 2
Gedenktag: Ðrtag* 1 gefährlich: anaseigi* 2; freisÆg 11; freisÆgo
Gedicht: mÐtarsang* 1; skopf* (3) 1; 1; freislÆh 7; freissam* 5; næthafto 1; nætlÆh*
skopfunga* 1 2; swõri* 31 und häufiger?; ungihebÆg* 2;
gediegen: alang 30 zõlÆg 10; zõllÆh 1
»gediegen«: gidigan* 31; gidigano* 7 -- gefährliche abschüssige Stelle: hõlÆ 3
Gediegenheit: gidiganheit* 4?; gidiganÆ* 11 gefahrlos: sihhur* 27
Gedinge: dingæd* 1; *thinx (lang.) Gefahrlosigkeit: sihhurheit* 5
»Gedinge«: gidingi* (1) 24 Gefährte: gasindius* 30? (lat.-lang.); gifer-
Gedränge: drangæd* 1; gidrang* 2; gidren- to* 14?; gileibo* 5; gilæzo* 1; ginæz 47;
gi* 2 ginæzo* 3 und häufiger?; gisello 22; gisind*
gedrechselt: giskabalÆh* 1 5; gisindo 1; gitaferno* 1; giteilo* 8; sa-
-- glatt gedrechselt: sinwerbal* 8; sin- mansindo 1; samantsindo 1
werf* 1 -- Gefährte in der Not: nætigistallo* 1
-- gedrechseltes Gestell: drõhsili* 2 Gefährtin: giferta* 1
Gedrechseltes: gidrõtÆ* 2 gefahrvoll: freisÆg 11; nætlÆh* 2; zõlÆg 10
»Gedrechseltes«: drõhsili* 2 gefallen: gihulden* 10; gilÆhhÐn* 14; girÆ-
gedreht: gizwirnÐt; gizwirnÐt* san* 32; intlougnen* 1; lÆhhÐn muotes;
Gedrehtes: drõling* 1 lÆhhÐn* 87
»Gedrehtes«: drõt 23; gidrõtÆ* 2 -- im Herzen gefallen: lÆhhÐn muotes
»gedrungen«: gidrungano* 1 Gefallen: analust* 2
Gedrungenheit: gidrunganÆ* 1 -- Gefallen finden: gilÆhhÐn* 14; lÆhhÐn*
Geduld: dult* 14?; dultÆ* 1 und häufiger; 87
firtraganÆ* 2; gidult* 31; *gidultÆ?; intha- -- Gefallen finden an: lustæn* 6
banÆ* (1)? 2?; *stuomÆ? -- Gefallen haben: gilÆhhÐn* 14
geduldig: dolalÆh* 1; dolamahhÆg* 1; do- gefällig: danklÆh* 3; enstÆg* 11; gifellÆg* 5;
lÐntlÆh 1; dultÆg* 5; gidultÆg* 7; gidultÆgo* lÆoblÆhho* 1 und häufiger?; liobsam* 6;
2; gidultlÆhho* 3; langmuot* 2; manalami* liublÆhho* 12?; samftlÆhho 2
1; starkmuot* 1 -- gefällig sein: dionæn* 98
geebnet: giebanæt* Gefälligkeit: dankbõrigÆ* 1; liobsamÆ* 4;
geehrt: giÐrÐt* semftida* 1
geeignet: biskerit* 5 und häufiger; fir- Gefaltetes: veltilun*? 1
lÆhantlÆhho* 1; gifellÆg* 5; gifuogi* (1) 3; gefangen: elilenti (1) 42; haft (2) 17; næt-
gifuoglÆh 2; gifuori* (1) 14; gifuorlÆh* 2; bentÆg* 1; næthaft* 4 und häufiger?; næt-
gifuorlÆhho* 2; gifuoro 6; gifuorsam* 5?; hafti 12?; ungiwaltÆg* 8
gilumpflÆh* 6; gilumpflÆhho* 2; gimah (1) -- gefangen nehmen: giheften* 7
63; giwirftÆg* 1; gizõmo* 1; hantmõzi* 1; Gefangener: haft* (1) 1
nuzzi* 26; situsam 1; skuldÆg* 97 -- Block um die Füße der Gefangenen:
-- geeignet für: nuzzi* 26 stok 75
-- geeignet sein: giwizzÐn* 3 gefangenhalten: gielilentæn* 8
-- nicht geeignet: unwerkhaft* 1 Gefangennahme: elilentunga* 2; nætfang*
-- zum Reiten geeignet: reitlÆh* (1) 1 1
-- zum Werfen geeignet: wurflÆh* 2 gefangennehmen: biheften* 32; fõhan 90;
-- zur Verfertigung von Zäunen geeig- gielilentæn* 8; gifõhan 94
net: zðnÆn* 2 -- vorher gefangennehmen: furifõhan* 14
-- geeignetere: bezziro 87 Gefangenschaft: biheftida 4; elilenti (2)
Geeignetsein: biskerida* 5 35?; elilentida* 1; elilentÆn* 21 und häu-
geeint: gieinæt* figer; elilenttuom* 11; elilentunga* 2; gi-
geendet: gientæt* elilentætÆ* 1; gifangida* 1; haft* (3) 6; haf-
Geendeter: gientito* 1 ta* 5; haftunga* (1) 1
Gefahr: fõra 28; freisa 55?; freisÆ* 1 und Gefangensein: gifangõni* 1
häufiger?; freisunga* 1; næt 631; pfligida* 3; Gefangenwerden: gifangõni* 1
zõla 27; zõlida 2 Gefängnis: enginæti* 1; karkõri 33; kar-
-- Gefahr bringen: zõla wesan kella* 4
-- Gefahr der Welt: weraltfreisa* 2 gefärbt: faro* (1) 2; gifarawit*; gifaro* 1;
-- in Gefahr bringen: freisæn* 4 gimõl* 2
-- in Gefahr sein: freissamæn* 2; gifreis- -- mit Waid gefärbt: weitÆn 42
samæn* 1 -- mit Waid gefärbtes Tuch: weitpfellæl*
-- ohne Gefahr: sihhuro* 3 1
gefährden: freisæn* 4; unfesten* 1; Vw.: s. Gefäß: ampelÆn* 2; ampla* 6; ampulla 20;
gefährdet *budin (lang.); *burgi (lang.); butigli* 1;
»Gefährder«: fõrõri 12 butirih* 19; dõha 17; eimbar 42; eimberi 13;

610
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
faz 61; fol* (2)? 2 (lang.); gebita 25; gellit Gefolgsschar: skulskara* 1 (lang.)
2; gellita 26; gifõzi* 5?; giskirri* 5; giziug gefordert -- nicht gefordert: ungibotan* 2
75; hafan 21?; hafanskerbÆn* 1; hantfaz 20; -- geforderte Verfahrensumstellung
kar* 7?; kezzil 43; konka* 1; krugula* 7; beim Rechtsstreit: missisezzida* 1; weh-
kuofa 37; leitfaz 2; meisa (2) 14; meisikar 1; sal* 117
sehtõri* 4; skaf* (2) 6; *skappo (lang.); geformt: *giekkæt?
*skapto (lang.); skif* 85; *skirri?; sumbar* Geforschtes: skrod* 1
9; wanna* 1 und häufiger? (lat.-ahd.?); wer* gefragt: gifrõgÐt*
(1) 8 gefräßig: õzal* 1; õzalÆn* 3; õzÆg* 4; fi-
-- ehernes Gefäß: Ðrfaz* 2; Ðrgiziug* 1 luezzal* 2; frõzÆg* 2; gÆtag* 12?
-- Gefäß für Flüssigkeiten: kannella* 4; Gefräßigkeit: õzalÆ* 1; õzalÆnÆ* 1; gÆt* 1;
zubeda? 1 gÆtagheit* 2; gÆtagÆ* 23; gÆtÆga 2?; kelagirÆ*
-- Gefäß für Käsewasser: kõsiwazzarkar* 1; kelagirida 5; kelagÆtagÆ* 1; ubarõz* 2;
1 ubarõzalÆ* 16; ubarõzÆ* 9; ubarõzida* 2;
-- Gefäß mit zwei Traggriffen: zwibar* ubarõzigÆ* 1
34 gefrieren: friosan* 5; gifriosan* 8; zisama-
-- Gefäß zum Einpökeln: sulzikar* 17 negirennen* 1; Vw.: s. gefroren
-- Gefäß zum Einsalzen: sulzikar* 17 gefroren -- gefrorener Tau: rÆfo 22
-- kleines Gefäß zum Einsalzen: sul- Gefüge: gifuogi* (2) 4; gifuogida* 19;
zikarilÆn* 1 giwurki* 2
-- korbförmiges Gefäß: seta 2 gefügig: gifolgÆg* 4
Gefäßreinigung: fazweska* 1 Gefühl: intfuntnussida* 2; muot (1) 521
gefaßt: gikastæt; gikastæt*; giriganlÆh* 1 gefühllos: unfruot 25; unfuristentÆg* 1; un-
Gefecht: feht 2 und häufiger?; fehta 11?; intfindantlÆhho* 2; unintfuntan* 3; unint-
gifeht* 11; gistær* 1; wÆg* 57 funtanlÆh* 2
gefesselt: bihaft* 12 -- gefühllos werden: unfruotÐn* 1?
gefestigt: gistetihaftit* gefühlvoll: *intfindantlÆhho?
Gefieder: fedarah* 5; gifedari* (1) 1? gefüllt: fol 126
gefiedert: fedaraht* 1; gifedar* 3; *gife- -- mit Flaumfedern gefüllt: pflðmfede-
dari?; gifiderit* 5 rÆn* 1
Gefilde: feld 42?; frafildi* 3; gewi* 10; -- mit Rauch oder Ruß gefüllt: rouhhÆg*
gifildi* 5 1
-- elysisches Gefilde: sunnafeld* 2 gefürchtet: forhtlÆh
Geflecht: fluctira*? 1; gifleht 4; giflehtida* gegeben: gimein*
1; giflehtunga* 1; gifluhti* 2; redo* 1?; wid -- gegeben sein: analiggen* 33
(1) 19 -- von der Natur gegeben: natðrlÆh 25
-- Geflecht aus Ruten: rahsilstekko* 1?; -- als Brautgabe gegebene Dienerin:
ramastekko* 2? widamdiu* 1
gefleckt: fizzil* 1; fizzilfÐh* 3; flekkohti* 7; -- als Brautgabe gegebene Dienerinnen:
giflekkæt*; sprekkiloht* 1 widamhÆwun* 1
-- gefleckter Salamander: fÐhmol* 1 gegen: ana (1) 2000?; anan 29; fona 3600;
geflissentlich: zi flÆze gagan 87; in (1) 6658; ingagan 30; ingagani*
geflochten -- geflochtene Leiste: gifleht (1) 4?; ingegin 28 und häufiger; ingegini 2?;
4; giflehtida* 1 umbi (1) 501; widar (2) 264; zi 5000
-- geflochtene Schnur: fluctira*? 1 -- aufgebracht sein gegen jemanden:
-- geflochtener Korb: korbzeina* 1; figidæn* 3
sumbar* 9; sumbarÆ* 16; summa 1; zeina -- einen Beweis führen gegen: jihten* 3
67; zeinfaz* 4 -- es wird Abhilfe gegen: rõt ist
-- geflochtener Strick: wid (1) 19 -- es wurde Abhilfe gegen: rõt was
-- geflochtenes Körbchen: zeinilÆn* 2 -- gegen ihren Willen: undankes 25
Geflügel -- gemästetes Geflügel: mast- -- gegen jemandes Willen: undankes 25
fogal* 4; mastihhi* 2 -- gegen Osten: æstarwart* 2
geflügelt: fedaraht* 1; gifedar* 3; gifed- -- gegen seinen Willen: undankes 25
dahhæt* 4; gifiderit* 5 -- geschützt gegen: sihhuri* 8
-- geflügelter Schuh: flugiskuoh* 2 -- handeln gegen: gituon 349
-- geflügelter Stab: flugigerta* 2 -- kämpfen gegen: irwerien* 13
-- geflügeltes Pferd: flugiros* 1 -- liebevolle Gesinnung gegen Eltern
Geflüster: giflos* 1; rðna 3; rðnunga 2 und Anverwandte: mõgminna* 1
Gefolge: gasindium* 2? (lat.-lang.); gidigi- -- mit der Wirkung der Abtreibung
ni* 21; giknihti 2; gisindi 12; gisindinskaf* gegen den Leib stoßen: bistæzan* 11
1; gisindskaf* 1; ingisindi* 2; truht* 1; truz* -- recht handeln gegen: rehtfestigæn 6
1?; truzzi? 1? -- seinen Zorn entbrennen lassen ge-
Gefolgsmann: degan 75; drudus 1 (lat.- gen: zorn sÆn lõzan; zorn sÆn lõzan zi
lang.); nõhgengil* 4; nõhgengo* 1 -- sich erheben gegen: analiggen* 33;

611
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
ananenden* 4; anawerdan* 4; nenden* 7 darspirdaren* 4
-- sich wenden gegen: zirõtan* 1; zuo- Gegenteil: gaganstelli* 1; widarsahho* 4;
rõtan* 1 widarwarto* 13
-- verteidigen gegen: firsprehhan* 24; -- das Gegenteil sagen: widarsagen* 6
giantsegidæn* 2 -- im Gegenteil: hintarort* 9; widarort*
-- zum Schutz gegen: widar (2) 264 23; widarwartÆgo* 6
»Gegenbein«: widarbeini* 1 -- in das Gegenteil umschlagen: widari-
Gegend: ango (1) 44; gaganætÆ* 1; gewi* irwintan* 4
10; gibðrida* 7; halb* (4) 6; halba 64; lant gegenüber: anderhalb (2) 11; gagan 87;
170; lantskaf* 40; rÆhhi (2) 253; slihtÆ 17; herawidar* 1; in (1) 6658; ingagan 30; in-
stat 274; traht (1) 2 gagani* (1) 4?; ingegin 28 und häufiger;
-- östliche Gegend: æstarhalba* 1 ingegini 2?; ubar (1) 500?; umbi (1) 501;
-- südliche Gegend: sundarhalba* 3? widar (2) 264; zi 5000
-- unwegsame Gegend: õwiggi (1) 23 -- gegenüber ausbreiten: ingaganisprei-
gegeneinander -- gegeneinander abwä- ten* 1
gen: widarwegan* 1 -- sich ziemen gegenüber: zeman 37
Gegengabe: gelt 30; widardonum* 1 und -- teilnahmslos gegenüber: irgezzito
häufiger (lat.-ahd.?) gegenüber...: ingagangi
Gegengeld: widrigildus* 1 und häufiger gegenüberstehen: bigaganen* 37; intkwe-
(lat.-ahd.?) dan* 27
»Gegengeld«: widrigild* 11 und häufiger? -- einander gegenüberstehen: strÆtan 74
(lang.) -- sich gegenüberstehen: gaganstelli ha-
Gegengewicht: widargiwõgi* 1; widarwõgÆ* bÐn
12 gegenüberstellen: gaganstellen* 8; inga-
gegenkehren: anagikÐren* 1 gangisezzen* 1; ingaganstellen* 1
»gegenkehren«: widarwerben* 2 Gegenüberstellung: gaganstellida* 1; ga-
»Gegenlaut«: gaganlðta* 1 ganwertÆ* 39
»Gegenleder«: gaganleder 2 -- in Gegenüberstellung bringen: inga-
Gegenleistung: launegild 29 und häufiger? ganstellen* 1
(lang.); widardonum* 1 und häufiger (lat.- Gegenwart: anaougÆ* 1; antwart* (1) 2;
ahd.?); widarwer* 1 antwartida* 1; antwertÆn* 2; antwirtÆ* 1;
-- ohne Gegenleistung: firgebano* 7 antwurt* 4; antwurta* 2; antwurti* (1) 1;
»gegenmessen«: gaganmezzæn* 3 antwurtÆ* (1) 2; antwurtida* 1; gaganwer-
Gegenmittel -- als Gegenmittel geben: ta*? 2; gaganwertÆ* 39; gaganwurtÆ* 11;
gaganstellen* 8 geginwert* (2) 7?; geginwertÆ* 1 und häu-
Gegenrede: widarstæz* 3 figer?; nõhwist* 3
Gegensatz: gaganstelli* 1; widarkweda* 2; -- in deiner Gegenwart: dir anasehanteru
widarkwedunga* 6; widarwartÆ* 3; widar- -- in der Gegenwart: bi gaganwertu
wertÆ* 4 -- in Gegenwart: az antwertÆn
-- einen Gegensatz enthaltend: intfuo- gegenwärtig: anawart* 7; anawartÆg* 2;
git* 1 antwart* (2) 5; antwert* 1; antwurti* (3) 5;
-- im Gegensatz stehen zu: sehan gagan; bÆ selbemo; gaganwerti* 34; gaganwertÆg* 2;
ungilÆh sÆn gaganwertÆgo* 1; gaganwurt* 1; geginwart*
-- kontradiktorischer Gegensatz: widar- 2; geginwert* (1) 1; geginwertÆg* 2; zi
kweda* 2; widarkwedunga* 6 gaganwertÆ
-- zueinander im Gegensatz stehend: -- bei etwas gegenwärtig sein: mitisÆn* 4
widarwartÆg* 115 -- gegenwärtig sein: fora ougen sÆn; fora
gegensätzlich: widarkwedÆg* 2; widarwar- ougen wesan; untar hantum sÆn
tÆg* 115 Gegenwehr: bil* (1) 1; werÆ* (1) 17
Gegensätzlichkeit: widarwartida* 7; wi- -- sich zur Gegenwehr stellen: bil geban
darwartigÆ* 6 Gegenwert: widrigildus* 1 und häufiger
»gegenschlagen«: gaganbliuwan* 1 (lat.-ahd.?)
gegenseitig: anderwehsallÆhho* 1; antlÐ- gegerbt -- rot gegerbtes Leder: rætloski*
hanlÆhho* 1; einhertæn 3; gagan ein ander; 1
hertlÆh* 1; hertðnlÆhho* 1; untar in; untar geglättet: *gihasanit?; gihasanæt*; gislihtit*
uns; wehsallÆh* 5; wehsallÆhho* 4 geglaubt: giloub* (2) 3
gegensetzen: widarsezzen* 3 -- von diesem wurde geglaubt: der was
»gegensprechen«: gagansprehhan* 1; inga- in wõnÆ
gansprehhan* 3 Gegner: bõgõri* 3; fÆjant* 257; geginsahho*
Gegenstand: ding 612 1; widarsahho* 4; widarwarto* 13;
-- Gegenstand der sich dreht: werbo 46 widarwÆgo* 2
»Gegenstellung«: gaganstelli* 1 Gegnerin: widarwarta* 2; widarwartõra* 1
Gegenstück: wehsalæd* 2 gegnerisch: fÆjantlÆh* 5; fÆjantlÆhho* 6
»gegenstützen«: ingaganspirdaren* 3; wi- gegossen: fluzzÆg* 4; gigozzanlÆh* 2; gio-

612
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
zantlÆh* 1 -- hin und her gehen: flogarezzen* 3
-- gegossenes Erz: gigæz* 6 -- im Paßgang gehen: zelten* 2
gegrüßt: *gikwidit? -- in die Irre gehen: giirræn* 4; in abuh
-- sei gegrüßt: heil wesan; heil (3) 14? irrÐn; in abuh irræn; irren 36; irri faran; irri
gegürtet: gigurtit* gõn; irri gangan
»Gehabe«: gihaba 13?; gihabida* 8? -- in Erfüllung gehen: gifullen 62
gehackt -- gehackte Speise: insnit* 2 -- in sich gehen: bidenken* 70; biknõen*
Gehacktes: *giskeidi?; *ingiskeidi?; ingi- 37
slahti 4; ingisneiti* 1; ingisniti* 3?; inslahti -- irre gehen: irri faran
1; insnit* 2 -- nach oben gehen: ðfgõn 13
Gehalt -- Gehalt einer Rede: reda 207 -- nach unten gehen: nidargõn 5
gehalten: haft (2) 17 -- unter etwas gehen: untarlÆdan 1
-- gehalten werden für: giahtæt sÆn alsæ; -- verloren gehen: intgõn* 10
giahtæt werdan alsæ -- verlustig gehen: firliosan 208
gehaltvoll: fol 126 -- vor jemandem gehen: furifaran 38
gehässig: nÆdÆg* 9; nÆdÆgo 1 -- weit gehen: wÆtgangæn* 2
Gehege: bifengida* 8; bislittia (?)* 1; *bi- -- weiter gehen: furdir fõhan
unda (lang.); biunta* 1; biunti* 1; brogilus* -- zeitig gehen: gizÆtÐn* 2
15 (lat.-ahd.?); festare* 2? (lat.-ahd.?); -- zu Ende gehen: hinawerdan* 6; zigõn
*gahagi (lang.); gahagium* 10 (lat.-lang.); 65; zigangan* 43
*gard (lang.); gihagium*? 1 (lat.-ahd.?); -- zu Fuß gehen: gõn 303
klðsa* 7; pfarrih* 9; zðn 19 -- zugrunde gehen: firtuon* 61; irsterban
geheiligt -- geheiligter Ort: wÆh* (2) 1 110; missidÆhan* 2; zifaran* 13; zigõn 65;
geheim: bizeihhantlÆh* 6; bizeihhantlÆhho* zigangan* 43
9; gitougan* 4?; gitougano* 6; mÆdantlÆhho* -- geh: bura dih
1; tougali* (1) 2; tougalo* 5; tougan* 71 -- einer der schief auf den Füßen geht:
-- im geheimen: hõlingon 3; in giriuno skieffuoz* 1
-- geheimer Ratgeber: swõssprehho* 1 -- jemandem geht es gut: ist wola
-- mit geheimer Bedeutung: bizeihhant- Gehen: gang 74
lÆh* 6 gehend -- ungebahnte Wege gehend:
-- »geheimer Ort«: sigitõri 3 õwiggon* 1
Geheimes: touganÆ 34; tougannissa* 1 -- zu Herzen gehend: gimuoti* (2) 26?
Geheimhaltung -- Geheimhaltung im geheuchelt -- nicht geheuchelt: untrugi-
Himmel: himiltouganÆ* 1 lÆh* 1
Geheimnis: bizeihhanida* 2; bizeihhannus- geheuer: *gihiuri? (1); *hiurlÆh?
si* 2; bizeihhannussida* 17; giberg* 8; girõti »geheuer«: hiuri* (1) 1; *skaf? (4)
51; girðni* 23?; gitouganÆ 14; gitouganunga* »Geheuer«: *gihiuri? (2)
1; rðna 3; touganheit* 2; touganÆ 34; »Geheuerlichkeit«: *gihiurida?
tougannissa* 1 Geheul: wÐferæd* 1; wÐferunga* 2; wei-
-- religiöses Geheimnis: touganÆ 34 næd* 9
geheimnisvoll: bizeihhantlÆh* 6; frænisk* gehfähig: gangheili* 2
39?; gitougan* 4?; gitougano* 6; tougan* Gehilfe: gihelfo* 3; gistallo* 1
71; touganlÆhho* 1 Gehilfin: zuogisaztiu
-- auf geheimnisvolle Weise: tougano* gehindert: bispurnit*; gimerrit*; *widarbol-
34 lan?
Geheimnisvolles: gitouganÆ 14; touganÆ 34 Gehirn: hirn 5; hirni 18
Geheiß: gibot 103 -- das Gehirn einschlagen: inthirnen* 1;
geheizt -- geheizter Raum: pisile* 10 und irhirnen* 2
häufiger? (lat.-ahd.?); stuba 12 und geholt -- von außen geholt: ferrisk* 1
häufiger? (lat.-ahd.?) Gehölz: busk* 6; forst 20; forsti* 1?; hard*
gehen: faran (1) 686; gõn 303; gangan (1) 2; holz 59; holzilÆn 1; læh (1) 20
337; gangaræn 6; gigõn 20; gigangan (1) 42?; Gehör: gihæra* 1; gihærida* 7; gihærnissi*
gilÆdan* 27; gingÐn* 7; gisinnan* 3; 1?; gihærnissÆ* 1?; gihærnussi 1?; gihærnussÆ
giwÆzan* (2) 1; kweman* (1) 1632; lÆdan 1?; hærnissida 1; losa* 1; losunga 4; lu-
106; lÆdan* 1 (lang.); loufan 58; nidarstÆgan* sinunga* 1
50; pfadæn* 4; sinnan* 11; tuon 2532?; gehorchen: gaganhæren* 1; gifolgÐn* 27;
ðfirstÆgan* 2; ðfstÆgan 29; wallæn* 26; Vw.: gihæren 417; gihærsamæn* 5; hengen (1) 36;
s. gehend hæren 153?; hærsamæn* 4; losÐn 33; Vw.: s.
-- einer Sache verlustig gehen: gõn aba; gehorchend
intfallan* 11 -- einer Sache nicht gehorchen: ungilos
-- fähig zu gehen: gangheili* 2 sÆn
-- gehen lassen: hinalõzan* 2; lõzan* (1) gehorchend: gilos 5
334 gehören: fuogen* 24; gigõn 20; gigangan
-- gehen zu: zuogõn* 14; zuogangan* 37 (1) 42?; girÆman* 2; sÆn (2) 1606 und

613
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
häufiger?; treffan zi; wesan* (2) 12200? Geißklee: gibroz* 1; zepfo* 6?
-- dahin gehören: treffan darasun Geißlein: geizilÆn 1; geizÆn* (1) 2
-- gehören zu: gigõn 20; gigangan (1) 42?; Geist: anawalto* 3; õtum 55; egisgrÆmolt*
treffan zi 1; geist 254; hugu* 17; muot (1) 521; sÐla
-- sich gehören: gilimpfan* 54; gizeman* 339; sin (1) 111; tiufal* 151; wizzÆ* 10
45; zeman 37 -- böser Geist: durs* 11; tiufal* 151
-- sich gehören für: zeman 37 -- dem Geist Gottes wesenseigen: got-
-- Land das zum Herrenhof gehört: geistlÆh* 1
terra salica (lat.-ahd.?) -- der heilige Geist: træstgeist* 1
gehörig: gilimpfanti*; ...haft; ...Æg; ...Æn; ...isk; -- im Geiste erwachen: wahhÐn muotes
...kund; ...lÆh; statalÆhho* 2 -- sich im Geiste erinnern: irhuggen
-- dem gemeinen Volk gehörig: leiglÆh* muotes
2 -- Beschwörung der Geister: sweriungÆ*
-- dem Herrn gehörig: fræno 49 1
-- gehörig zu: giwenit zi -- Schrift des Geistes: geistskrift* 1
-- nicht dazu gehörig: ungifellÆg* 1 Geisteskrankheit: õwizzÆ 1; õwizzigÆ* 1;
-- nicht zur Sache gehörig: fremidi 63? õwizzæd* 2
-- zum gemeinen Volk gehörig: leih* (2) »Geistesschrift«: geistskrift* 1
2 geistig: geistlÆh 58; geistlÆhho* 13
-- auf gehörige Weise: redihaftÆgo 1; re- -- geistig betäubt: ungiwar* 11
dihafto 5; situlÆhho* 3 -- auf geistige Weise: geistlÆhho* 13
-- nach gehörigem Brauch: situlÆhho* 3 -- in geistigem Sinne: geistlÆhho* 13
-- in gehöriger Weise: statalÆhho* 2; -- geistiges Vermögen: sinnigÆ 2
wirdÆgo* 3 geistlich: õtumlÆh* 10; geistlÆh 58; geist-
gehörnt: hornaht* 4; hornoht* 3; hornohti* lÆhho* 13
2 -- auf geistliche Weise: geistlÆhho* 13
gehorsam: gifolgÆg* 4; gihærÆg* 7; gihærsam -- geistliche Übungen: kurs* 3
13; gihærsamo 1; gilos 5; hærsam 4; -- in geistlichem Sinne: geistlÆhho* 13
*hærsamo?; hærsamænti* -- geistlicher Stand: heit 47
Gehorsam: gihærsama* 1; gihærsamÆ* 2; Geistlicher: gotman* 1; kanonike* 1; ka-
*gihærisamida?; gizõmÆ* 2; gizõmi (3) 18; nunih* 2; kanuning* 1; pfaffo 11
hærsamÆ* 15; nætdurft 27 -- junger Geistlicher: pfaffaling* 4
gehört: gihærit* Geistlichkeit: gipfaffi* 2; gipfaffidi* 1
Gehörtes: gihærnissi* 1?; gihærnissÆ* 1? geistreich: spõhi 15?
»Gehre«: gÐro (1) 7 Geiz: *argheit?; argÆ 10; frehhÆ* 14
Geier: gÆr 29; gÆro 2 Geize: geiza 12
geifern: feimen* 8 geizig: arg (2) 77; freh 15; ger 20; gerag
Geige: fidula 4; gÆga 1 2?; giri* 11 und häufiger?
Geigenharz: gisotan harz gekämmt: gistrõlit*
geeignet: *werkhaft? gekauft: gikoufit*
geil: getilæs* 16; getilæslÆhhðn* 1; getilæso -- gekaufter Sklave: koufitskalk* 2;
7; huorÆg* 1; huorilÆn* 6; huorÆn* 1; huor- koufmanahoubit* 2; koufskalk* 13
lÆhho* 1?; huorlustÆg* 1; huorlustlÆhho* 1; gekehrt -- nach hinten gekehrte Seite:
reinisk* 6; spilogern* 2 afterwentigÆ 1?
Geilheit: geilÆ 20; getilæsa* 1?; getilæsÆ 9; gekerbt: gikrinnæt; gikrinnæt*; krinnoht* 1
winilusta* 1? -- gekerbtes Holz: krinneholz* 1
geirrt: giirrit* Gekläff: luotida* 1
Geisel: gisal 38; gÆsil* (2) 1 (lang.); Geklapper: brunnæd* 1
wadius* 1 und häufiger? (lat.-ahd.?) gekleidet -- nicht gekleidet: ungiwõtit* 1
Geiß: geiz 30?; geizÆn* (1) 2?; rÐhgeiz 6 -- nicht gekleidet in: ungiwerit* 1
Geiß...: geizÆn* (2) 2 Geklingel: klingilæd* 2
»Geißbaum«: geizboum 5 geknetet -- geknetete Masse: giknet* 9
Geißblatt: honagbluoma* 1?; wituwinta* 7 gekocht: gisotan*
-- Deutsches Geißblatt: harttrugil 15 -- gekochte Speise: kohmuosi* 2
Geißel: ferla* 2; filla* 23; fillõta (1) 6?; -- gekochtes Essen: kohmuos* 2; koh-
geisila 29 muosi* 2
-- Geißel mit Bleikugeln: blÆgeisila* 2 Gekochtes: gisæd* 2
Geißelhieb: fillunga* 1 gekommen -- gekommen sein: azsÆn* 5;
geißeln: bifillen* 28; bliuwan* 24; fillen azwesan* 3
35?; gifillen* 2; swingan* 7; zehhæn* 2 Gekommener -- der neu zum Glauben
Geißelung: filla* 23; fillõta (1) 6?; fillunga* Gekommene: niuwikwemo zi giloubo
1 gekräuselt: gireidi* 1; krðsaht* 1
»Geißfell«: geizfel* 2 -- gekräuseltes Haar: krisphõr* 1
»Geißhirt«: geizõri* 2; geizhirti* 1 Gekreisch: rðzunga* 6

614
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
gekrönt -- »gekrönter Mann«: bougwer* -- Geld wechseln: munizæn* 3
1? -- jemandem Geld geben: mieten* 10
gekrümmt: bugihaft* 1; gibiogantlÆh* 1; -- mit Geld Gewinn ziehen: giskazzæn*
gikrumbi* 2; giwuntanlÆh* 1; krampf* (1) 1; 1
krumb* 33; *krumbi? -- öffentliche Gelder betreffend: skaz-
-- einwärts gekrümmt: zuokrumb* 1 lÆh* 1
-- gekrümmt nach Art eines Adler- -- Summe der Gelder: skazzilunga* 1
schnabels: kÐrmundi* 1; kÐrmundÆg* 1 -- Veruntreuer öffentlicher Gelder:
-- rückwärts gekrümmt: widarkrampf* 1 skaztrÆbil* 1
-- gekrümmte Linie: rÆga 6 -- Veruntreuung öffentlicher Gelder:
gekünstelt -- gekünstelte Haarlocke: skazdiuba* 1
wirbillok* 5 -- Gewicht des Geldes: giwõgi* (2) 13
Gelächter: huoh 37; lahtar* 15 Geldanleihe: intlÐhan* 2?
-- schallendes Gelächter: giskuttitaz lah- Geldbeutel: bÆgurtil* 2; sekkil 41; sekkilÆn*
tar 8; skazpfung* 1; skazsekkil* 1; tresokiot* 2
geladen (V.) (2): giladæt* Geldbörse: bursa (2) 3
Gelage: gitrink* 2 Geldeinheit: marca (2) 18? (lat.-ahd.?)
gelähmt: bettisioh* 2; bihahsantlÆhho* 1; »Geldgefäß«: geltfaz* 1
firgihtÆg* 3; lam 21 Geldgier: skazgirida* 6; skazgiridÆ* 1
-- an einer Körperseite gelähmt wer- Geldmakler: munizõri 26
den: firgihtigæn* 4 Geldmünze: mark* (2) 4
Gelähmter: lurzihho* 1 Geldsack: sakk* 19
»Gelände«: gilenti* 15 Geldstrafe: gizinsunga* 1
gelangen: bikweman* 68; biwerban* 29; -- Geldstrafe verhängen: skulden* 7
darakweman* 52; duruhkweman* 5; faran Geldstück: muniz 7; muniza 31; munizÆ-
(1) 686; follafaran* 3; follakweman* 22; sarn* 2
gigangan (1) 42?; gigingÐn 1; girihten 66; Geldsumme: skaz 105
kweman* (1) 1632; werdan* 4349 und Geldtasche: tresokiot* 2
häufiger Geldverleiher: intlÐhanõri* 2; intlÆhõri* 2;
-- ans Ende gelangen: heimortes gikÐren wuohharõri* 7
-- ans Ziel gelangen: follafaran* 3; mie- Geldwechsel: wehsalunga* 5
ren* 1 Geldwechsler: munizõri 26; pfendingwan-
-- dahin gelangen: darafaran* 11 talõri* 1
-- gelangen lassen: follakweman* 22 gelegen: giburilÆh* 1?; gifellÆg* 5; gilump-
-- in den Zustand der Vollkommenheit flÆh* 6; girðmi* 1
gelangen in Hinsicht auf: birehhanæn* 3 -- am See gelegen: sÐolÆh* 4
-- zu gelangen suchen: dingen 28 -- an der Aue gelegen: *aujaht (lang.)
-- zur Vollendung gelangen: gientæn* 30 -- jemandem gelegen sein: gitreffan zi
gelassen: lindo 7; stilli 28? -- wohl gelegen: wola gisezzan
-- gelassen in: gizogan Gelegenheit: anafrista* 1; anafristunga* 6;
geläutert: niuwiirsotan* 1; niuwisotan* 2 anawurtÆ* 1?; anawurti* (2) 1?; õrðmi* 2;
-- geläutertes Gold: gisotan gold; irso- falga* 4; fart 173; frist (1) 88; fristunga* 1;
tanaz gold; smalzgold* 1; smelzigold 3; gagansahha* 1; giburÆ 9; gieiskætÆ*?; gifuo-
ubarguldi 15 ri* (2) 37?; gilumpfida* 1; gimahhÆ* 3;
gelb: elo (1) 16; fahsfalo* 1?; falo 39; gelo muoza 32; stata 42; unst (1) 6; zÆtlÆhhÆ* 1
23; gelofaro* 2? -- bei der Gelegenheit: bÆ demo sinde;
-- gelb werden: falawÐn* 1? des sindes; in demo sinde; zi demo sinde
-- gelber Affodill: goldwurz* 4 -- bei dieser Gelegenheit: dÐm gangum;
-- gelber Günsel: gihtwurz 6 dero gango
-- gelbes Gewand: gelorok* 5 -- es ist Gelegenheit: muozæt
-- Gelber Sturmhut: wolfgelegena* 2; -- Gelegenheit zur Rechtfertigung: ant-
wolfwurz* 12 segida 21
Gelb: gelawÆ* 7 -- passende Gelegenheit: gifuoritÆ* 1
gelbfarbig: gelofaro* 2? gelehrig: gilÐrlÆh* 1; gilirnÆg* 2; lÐrentlÆh*
gelbhaarig: falofahs* 6; falolok* 1 1; lÐrÆg 1; lirÆg* 1
gelblich: bleih 20; elo (1) 16 Gelehrsamkeit: buohwizzi* 1?; buohwizzÆ*
Gelbling: pfiffera* 2 1?; furistentida 6; gilÐritÆ* 5; meistarskaft*
Gelbsucht: gelawÆ* 7; gelogunt* 5; gelo- 5
suht* 42 gelehrt: *buohhÆg?; gilÐrit*; gilÐrito* 1;
gelbsüchtig: gelosuhtÆg* 5 kunnÆg* (1) 8
Geld: fihu 47?; geldum* 6 und häufiger? -- gelehrter Mann: gilÐrito
(lat.-ahd.?); mietskaz* 2; skaz 105; skerfa* 4 Gelehrter: sahsluzzo 1; skrÆbõri* 22
(lang.)? Geleise: *leisa?
-- Geld prägen: munizæn* 3 geleistet -- durch den Schild geleisteter

615
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
Schutz: skiltwerida* 1 Gemach: ebanslæz 1; gadum* 19; gikamari*
Geleit: leitido* 3 1; gilõri 3; kamara* 27; keminõta* 11
-- Geleit geben: samansindæn* 3 -- heizbares Gemach: stuba 3
geleiten: bileiten* 3; gileiten* 33; leiten -- unterirdisches Gemach: gitunga* 1;
165 holo 1; tung (1) 18
Gelenk: gilanko* 1; gileih* 5?; gileihhi* 2; »gemächlich«: gimahlÆh* 3; gimahlÆhho* 3
gilid* 6; lid (1) 107; lidugilõz* 7 gemächlich: gimah (1) 63
Gelenkrheumatismus: lanksuht* 10? gemacht -- aus Erde gemacht: hurwÆn* 3
gelernt: gilirnÐt* und häufiger?
-- nicht gelernt: ungilirnÐt* 2 -- aus Seilen gemacht: seilÆn* 1; seillÆh 3
geliebt: giminni* (1) 9; liob* (1) 161 -- glatt gemacht: skabalÆh* 1
-- geliebter Sohn: trðtsunu* 1 -- von Gott gemacht: gotkund* 20?
-- geliebtes auserwähltes Volk Gottes: -- urbar gemachtes Land: riuti 2
trðtliut* 1 Gemächt: maht 143
Geliebte: friudila* 5; friudilin* 1; nõhsippa Gemahl: gimahalo* 1
1; trðta* 1; trðtin* 3; winia* 4 gemahlen -- Staubmehl von gemahlenen
Geliebter: *buolo?; fridil* 2?; friudil* 12; Getreidekörnern: sniz kornes?
karl* 25; liobo* (1) 11 und häufiger?; trðt Gemahlenes: sniz 3
(2) 79; wini* 4 Gemahlin: gimahala* 4
geliehen: *antlÐhanlÆh?; intlÐhanlÆh* 2; int- -- himmlische Gemahlin: himiljuno* 1
lÐhanlÆhho* 1 Gemälde: gimõli* 19; gimõlidi* 3; gimõ-
Geliehenes: antlÐhan* 1 lizzi* 3; mõlizzi 5
gelinde: gilindi* 1; lÆhtlÆhho 2; lÆhto 16?; »gemalt«: gimõl* 2
lindi 9; milti 16 Gemaltes -- bunt Gemaltes: mõlizzi 5
Gelindheit: gilõzanÆ* 3? Gemarkung: commarca* 4 und häufiger?
gelingen: dÆhan 42; gilingan* 3; gispuon* 5; (lat.-ahd.?); gilasnus* 1 und häufiger? (lat.-
lingan 1; spuon 22; zawÐn* 5 ahd.?)
-- gelingen lassen: gispuoten* 2 gemartert: martirlÆh* 10
Gelingen: gizawa* 1; lingiso 1 gemäß: after (1) 372; bÆ 1200; gimõzi* 4;
gellen: gilæn 1 halb (3) 26; in (1) 6658; mit 2987; nõh (3)
»gellen«: gellan* 8; gellæn* 1; irgellan* 1 351; widar (2) 264; zi 5000
geloben: antheizæn* 2; giantheizæn* 5; -- dem Verhängnis gemäß: giskaftlÆhho*
giheizan 172; gileisten* 8; jehan* 236 1
Gelobender: urheizo 2? -- der Wahrheit gemäß: giwõro* 33
Gelöbnis: antheiz 11; antheiza* 6; bigiht -- der Wahrheit gemäß urteilen: wõrheit
50; giheiz 67; intheiz* 9 irteilen
gelobt: antheizi* 3; lobolÆh* 4 -- einem Schreiber gemäß: kanzilisk* 1
-- gelobtes Land: giheizlant* 2 gemäßigt: gimezzæt*; mezhaft 10; mezhaft-
gelockt: gilokkæt* lÆhho 1; mezlÆhho* 1
-- gelocktes Haar: cibulok*? 1 -- gemäßigte Breite: metamðnskaft* 3
gelohnt: gilænæt* -- gemäßigte Rede: mezwort* 1
gelöst -- mit gelöstem Gürtel: ungigurtit* gemästet -- gemästetes Geflügel: mast-
4 fogal* 4; mastihhi* 2
Gelte: gellita 26 Gemäuer -- altes Gemäuer: hðsgifelli* 1
»Gelte«: gellit 2 -- verfallenes Gemäuer: wantstærida* 1
gelten: duruhgengÆg wesan; gõn 303; gan- gemein: firfluohhan* (2) 3; folklÆh* 4; gi-
gan (1) 337; werd wesan; wesan* (2) 12200? mein*; gimeino (1) 4; hænlÆh 18; rustih 4;
-- gelten als: analinÐn 28 unadalisk* 1
Geltung: ortfruma 7 -- gemeine Kiefer: mantala* 1
Gelübde: antheiz 11; antheiza* 6; anthei- -- Gemeine Gänsedistel: sðdistil 4; sð-
zida 1; biheiz* 13; biheizunga* 3; digi* 1 distila* 2; zðndistil* 1
und häufiger?; digÆ (1) 45?; intheiz* 9; -- Gemeine Schlangenwurz: nõtarwurz*
wõra* (2) 8 26
-- einer der ein Gelübde tut: urheizo 2 -- dem gemeinen Volk gehörig: leiglÆh*
-- Gelübde tun: intheizan* 13 2
Gelüste: gigirida* 1 -- zum gemeinen Volk gehörig: leih* (2)
gelüsten: gilusten 11; jukkilæn* 3; lusten 2
88; Vw.: s. gelüstend -- gemeiner Diptam: hasenæra* 15
-- gelüsten nach: gilusten 11; lusten 88 -- gemeiner Mensch: fello* 3 und häu-
»gelüsten«: lustidæn* 4; lustæn* 6 figer? (lat.-ahd.?)
»gelüstend«: lustlÆh 10 -- gemeiner Soldat: lÆhtkneht* 1; skoldi-
Gelze: gelza 7 nõri* 2
»gemach«: gimah (1) 63; gimahho (1) 8; -- gemeines Brot: leigenbræt* 1; liutbræt*
gimahsam* 1; *gimahsamo? 1

616
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
-- gemeines Labkraut: liduwurz* 2 2
-- gemeines Volk: smõhliut 2; smalafirihi »Gemme«: gimma 24
7; smalaliut* 2 »Gemmen...«: gimmisk* 1
-- Gemeines Kreuzkraut: skorfwurz* 1 Gemmenschneider: gimmõri* 1
»gemein«: gimeinlÆh* 4 Gemse: gamez 1 und häufiger?; gamiza 1;
Gemeinbrauch: frænogiwonaheit* 1 gamizÆn* 1; steingeiz 51
Gemeinde: brðtsamana 2; brðtsamanunga* Gemüse: gartgras* 1; gartkrðt* 5; gartwurz
11; ding 612; gimeinida* (1) 9; gisamanun- (1) 13?; smalasõt 15; zuomuos* 1 und
ga* 14?; herid* (?) 1; liutkilihha* 1; sa- häufiger?
manunga 76; wÆhsamanunga* 2 -- frisches Gemüse: smalasõt 15
-- aus der Gemeinde ausstoßen: fir- -- Gemüse pflanzen: grasæn* 3
meinsamæn 3? -- heilig gesprochenes Gemüse: gartgot*
-- christliche Gemeinde: kristõnheit* 46; 1
kristõnheiti* 1 Gemüsekohl: kæl 22; wetimgras? 1
Gemeindebezirk: herid* (?) 1 Gemüt: geist 254; giwizzi* (1) 19; herza
Gemeindevorsteher: heimburgo 3 499; muot (1) 521; sin (1) 111
gemeindlich: gewisk* 1 -- Bitterkeit des Gemüts: sÐr (1) 99
Gemeinland: gilasnus* 1 und häufiger? -- Ruhe des Gemüts: muotrõwa* 1
(lat.-ahd.?); trata 3; wariscapium* 8 und Gemütsbewegung: gigruozitÆ* 1; irbolgan-
häufiger? (lat.-ahd.?) nussÆ* 1 und häufiger?; irbolgannussi* 5?;
gemeinsam: einmuoto 1; gifuorsamo* 4?; muotbiheftida* 1; muotigÆ* 3
gimahho (1) 8; gimein*; gimeinlÆhho* 12; »gemütskrank«: muotsioh* 1
gimeino (1) 4; gimeinsam* 3; *gimeinsam- »Gemütskrankheit«: muotsuht 4
lÆh?; gimeinsamlÆhho* 1; ginæzlÆh* 1; sama- »Gemütsruhe«: muotrõwa* 1
haft* (1) 6; samanÆg* 1; ungiskeidan* 23 Gemütstrübung: muottruobida* 1
-- gemeinsam essen: samanezzan* 1 Gemütsverfassung: muot (1) 521
-- gemeinsam sein: gimeinsamæn* 3 genäht: ginõit*; giriganlÆh* 1
-- gemeinsam singen: samant singan genau: bÆ næti; bisiuni* 1; duruh næt;
-- nicht gemeinsam: ungimeini* 4 gernlÆhho 9; ginæto 83; giwaro* 16; giwõro*
-- gemeinsame Grenze: gimeinmerki* 3 33; in giwis; in giwissÆ; kleino* 21; næti;
-- gemeinsamer Beitrag: zehha* 1 rehtlÆhho* 2; rehto sus; rehto 94; waslÆhho*
-- gemeinsames Handeln: einwerk* 1 6
-- gemeinsames Hinstürzen: ebanblast* 1 -- ganz genau: filu fram
Gemeinsamkeit: gimahhida* 36?; gimei- -- genau abwägen: duruhmezzan* 1
nid* 1 -- genau betrachten: duruhwartÐn* 1;
Gemeinschaft: bifang* 18; gimahhida* 36?; umbibifaran* 1
gimahhidi* 3; gimeinÆ* 1; gimeinida* (1) 9; -- genau erwägen: duruhskouwæn* 1
gimeinsamÆ* 10; gimeinskaf* 2; ginæzsamÆ -- genau so: io sæ
3?; ginæzskaf* 30; gisamani* 40; Genauigkeit: ginouwida* 1
gisamanung* (1) 1; gisellaskaf* 4; minna Genealoge: kunnizalõri* 3
211; mitiwist* 11; samanthaftÆ* 10; sa- genehm: giloub* (2) 3; gizõmi (1) 15?;
manung* 3; samanunga 76; trðtskaf* 3; nõmi 2
zumft* 2 genehmigen: gijõzen* 16; jõzen* 5
-- Gemeinschaft haben: ebanbrðhhen* 1 Genehmigung: firlõzanÆ* 3; urloub* 23;
-- Gemeinschaft haben mit: gimeinsa- urloubÆ* 4
mæn* 3 geneigt: framhald* (1) 9?; funs 11; ginõdÆg
-- in die Gemeinschaft aufnehmen: gi- 66; gineigÆg* 1; giwillÆg* 2; hald* (1) 6;
meinsamæn* 3 hold 45?; inhald* 2; inhaldÐt; nidarhaldÆg*
-- menschliche Gemeinschaft: manaheit* 1; samftlÆh* 1; uohald 10; uohaldi* 2;
12 uohaldÆg* 3; willÆg 26
gemeinschaftlich: gimein*; gimeinlÆhho* -- geneigt zu: willÆg 26
12; zumftlÆh 1 -- vorwärts geneigt: framhald* (1) 9?
Gemeinwesen: frænoding* 1; giburgskaft* 1 Generation: giburt (1) 143; giwahst* 19;
Gemeinwohl -- für das Gemeinwohl: in kunni (1) 130; kunnizala 19
gimeinðn genesen: ginesan 40; nesan* 1
Gemengsel: fesahi* 1 Genesis: genesis* 1
gemessen: gimezzan* (2) genießen: bifuolæn* 1; brðhhan* 21; brðh-
-- gemessenen Schrittes: gimezzanÐm hen* 14; duruhniozan* 2; giniozan* 12;
stephim gismekken* 8; inbÆzan* 16; niotæn 8; niozan
Gemetzel: slahta (2) 31 120; nuzzæn* 2; Vw.: s. genießend
gemietet -- gemietete Bude: mietselida 2 -- etwas genießen: giniozan* 12; gismek-
Gemisch: gimiski* 1 ken* 8; niotæn 8
gemischt: gimiskilæt*; gimiskit* genießend -- Gunst genießend: dankbõri*
-- mit Honig gemischter Wein: milska* 1

617
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
Genitale: gimaht 23? 2
Genitiv: sinnes wehsal; sinnÆg wehsal Gepäck: gifazzidi* 2; gipulstiri* 1; gisoumi
genitivisch: danõnburtÆg* 1 10; giziugili* 3
Genius: anaburto 2; stetigot 4 gepflanzt: gipflanzæt*
genommen: ginoman* -- nicht gepflanzt: ungipflanzæt* 1
-- für sich genommen: suntarÆgo* 39 gepflastert -- gepflasterte Straße: strõza
-- nicht in Erfahrung genommen: ungi- 36
niusit* 1 gepflegt: bisehan* (2); *sõni (1)?
Genosse: ebanluzzo* 1; gamaladio* 1 (lat.- geplagt: neiziselÆg* 1
ahd.?); gatiling* 8; gileibo* 5; gilæzo* 1; Geplauder: tagasprõhha* 1
gimahho* (2) 1; gimazzo 13; gimeino (2) 1; geprägt: bisleht* (1) 2?
ginæz 47; ginæzo* 3 und häufiger?; gisello Gepränge: guol*? (1) 1
22; gisindo 1; giteilo* 8; sello* 1 geprüft -- geprüftes Maß: rihtmõz* 1
»Genossenmörder«: ginæzsleggo* 1 Ger (M.): *gair (lang.); gÐr 10
Genossenschaft: sepfÆ* 1? gerächt: girohhan*; *irrohan?
»Genossenschaft«: ginæzskaf* 30 gerade: daraingagan 41; eban (1) 41; girad*
Genossin: ebanteila* 1; gidofta* 1; ginæzin* 4; gireht* 27; girehto* 24; hinarihtÆg* 1; in
2; giteila* 1 girihti; in rihti; midunt* 41; miduntes* 12;
genötigt: nætag 6 nð 1077; reht (1) 345; rehti* (1) 1; rihtÆg 1;
genug: alginuogi* 1; follðn 14; ginuhtsamo *strak?; *strak (lang.)
2 und häufiger?; ginuog (1) 43?; ginuogi (1) -- ganz gerade: in alarihti; in alarihtÆ
115; ginuogon* 2? -- gerade da: dar an deru steti; dõr ana
-- vollauf genug: alginuogi* 1 der steti
Genüge: ginuht* 50?; ginuhtÆ* 1 und -- gerade machen: birihten* 2; girihten
häufiger?; ginuhtida* 1; ginuhtsamida* 2; 66; rihten 168
ginuog (2) 5; ginuogÆ* 2?; ginuogida* 2 -- gerade Richtung: girihtÆ* 17; rihti* 10;
-- Genüge leisten: giwillæn* 5 rihtÆ 56
-- Genüge tun: follabuozen* 3 -- gerade Richtung des Weges:
-- zur Genüge: follo 1?; follðn 14; ginuh- wegarihtÆ* 2
tim; ginuhtio; mit ginuhti; mit ginuhtim -- gerade verlaufen: strakkÐn* 4
genügen: fagæn* 1; gidankwerkæn* 3; gifa- -- jetzt gerade: nð mittunt; nð sõr
gæn* 5; gimugan* 60; ginuhten* 1; ginuht- -- gerader Weg: girehtÆ* 9
samen* 2; ginuhtsamæn 13?; ginuogen* 18; -- in gerader Richtung: in girihti; in rihti
ginuogi sÆn; girinnan* 22; klekken* 4?; Gerade (F.) (1): reiz 31; reiza (1) 1
ubarginuhtsamæn* 1; werÐn* (1) 37; Vw.: s. Gerade (F.) (2): redo* 1?
genügend geradeso: sama 120
-- es genügt: ginah 2 geradewegs: alarehto 2; *ford?; in girihti;
Genügen: folla* (1) 9 rehto 94
genügend: alginuogi* 1; follon 25; ginuh- geradezu: in girihti
tÆg* 7; ginuhtlÆhho* 2; ginuhtsam* 44; gi- Geradheit: alarihtÆ* 1?; alarihti* 2?; *da-
nuhtsamo 2 und häufiger?; ginuog (1) 43?; ralÆhhÆ?; *girehti?; girehtÆ* 9; girihtÆ* 17;
ginuogi (1) 115; ginuogsam* 1 rehtÆ 2; rihti* 10; rihtÆ 56
Genughaben: ginuht* 50? Gerät: azzasi* 10; azzusi 3; *gawerk
Genügsamkeit: furiburt 18 (lang.); *giazzasi?; giskirri* 5; giziugili* 3;
genugtun: follabuozen* 3 gizouwa* 4?; gizouwi* 1 und häufiger?;
Genugtuung: biknõida* 6; ginuhtsamÆ* 6 *skirri?; zouwa* 1?
und häufiger?; muotfaga* 1; willifagunga* 1; -- ehernes Gerät: Ðrgiziug* 1
wolabinuogunga* 1 -- ein Gerät: czgiredo? 1
-- Genugtuung verschaffen: girehhan* -- Gerät zum Herabbrechen: stæzÆsarn*
17; giwillæn* 5; rehhan* (1) 37 8
-- jemandem Genugtuung verschaffen: -- Gerät zum Herausstoßen: stæzÆsarn* 8
girehhan* 17; irrehhan* 9 -- Gerät zur Flachsbearbeitung: dehsa*
Genuß: ezza (1) 1; ezzan (2) 11; gilustun- (2) 1
ga* 1; gimah (2) 19; giwurt* (1) 28; goum* -- wirbelndes Gerät: anaspin 9
(2)? 1; gouma 101; lustunga 4; smak* (1) 4; geraten: anagifallan* 4; firfallan* 2; kwe-
wolanussa* 1; wollust* 2; wunna* 47; man* (1) 1632; werdan* 4349 und häufiger
wunnilust* 5 -- geraten scheinen: rõt dunken
Genußsucht: girÆ* 8; gÆtagheit* 2; gÆtagÆ* -- in Angst geraten: angusten 18; ir-
23; gÆtÆga 2?; zartunga* 3 kweman* (1) 67
geoffenbart: offanbõr* 1 -- in Bedrängnis geraten: næt werdan
geöffnet: intgeinit; offan (1) 97 -- in Bestürzung geraten: irforhten* 17
geordnet: *antreitlÆh?; gireh* (1) 9; ordin- -- in Bewegung geraten: irwagæn* 1;
haft* 1; ordinhafto 2; ordinlÆhho* 2 wagÐn* 1; wagæn* 10
-- nach der Sieben geordnet: gisibunæt* -- in Brand geraten: inbrinnan* 10

618
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
-- in Eifer geraten: biskrimen* 2 -- in Gerechtigkeit: in girihti
-- in Entsetzen geraten: irforhten* 17 Gerechtigkeitsliebe: rehtgernÆ* 2
-- in Erschütterung geraten: irwagÐn* 1 Gerede: gikæsi* 61; murmulæd* 2; mur-
-- in Furcht geraten: in forhtðn wenten; mulunga 1; murmurunga 1; rahha 70; saga
irforhten* 17 (2) 50; sprõhha 66; tagasprõhha* 1
-- in Not geraten: nætag werdan; nætÐn 1 -- nutzloses Gerede: lotarsprõhha* 3
und häufiger -- wahnsinniges Gerede: tobezzunga* 14;
-- in Schweiß geraten: irswizzen* 1 tobunga* 5
-- in Unglück geraten: missigangan* 6; gereichen: bikweman* 68; irgõn 17; irgan-
missirõtan* 1 gan* 51; sÆn (2) 1606 und häufiger?; wer-
-- in Vergessenheit geraten: giõgezzæt dan* 4349 und häufiger; wesan* (2) 12200?
werdan; intfaran* (1) 27; zi õgezze werdan -- gereichen lassen: wenten* 81
-- in Vergessenheit geraten bei: zi -- jemandem zum Heil gereichen: sizzen
õgezze werdan 333
-- in Verlegenheit geraten: skamÐn* 28 -- zum Heil gereichen: fruma sÆn; sizzen
-- in Zorn geraten: belgan 39; gibelgan* 333; wola kweman; wola tuon
1; irbelgan* 26 -- zum Schutz gereichen: gifremit wer-
-- ins Elend geraten: firswintan* 11 dan; zi guote werdan
-- ins Unglück geraten: missilingan* 1 -- zum Vorteil gereichen: biderbisæn* 1?
Gerätschaft: gibðida* 4? -- zum Heil gereichend: heilisamo* 3
geraubt: gizukkit* -- zum Lob gereichend: lobosam 15
geraum -- schon geraume Zeit: jð wÆla; gereiht: giriganlÆh* 1
wÆla gerettet: gisunt (1) 32
geräumig: rðmi 9; wÆt* 49; wÆtuobilÆg* 1 Gericht: ding 612; dingreht* 2; girihti* 22;
Geräumigkeit: rðmÆ 3 irteilida* 3; mahal (1) 15; mallum 4 und
Geräusch: dæz 21; lðta 26; *tumpf (lang.); häufiger? (lat.-ahd.?); mallus* 45 und häu-
tuni 1 figer? (lat.-ahd.?); næt 631; rihtunga 21;
-- lärmendes Geräusch: stredantÆ* 1 suona 43; tagading* 26; trahta* (3) 2; tuom
-- lautes Geräusch: krah* 3; stripalÐntÆ* (1) 37; ubarteilida* 12; urteil 17; urteili 32;
4 urteilida 78?; urteilidi* 1 und häufiger?;
-- mit dumpfem Geräusch fallen: zÆh* 1?
*blumfen? -- das Gericht aufbieten: daz mahal gi-
gerben: gilæwæn* (?) 1; Vw.: s. gegerbt bannan
-- rot gerben: loskæn* 1 -- Gericht halten: dingæn (1) 25
Gerber: ledarõri* 5; ledargarawõri* 1; -- jemanden vor Gericht fordern: gi-
ledargarawo* 2 bannan* 2
Gerberlohe: læ (1) 4 -- Jüngstes Gericht: mðspilli* 1?; suono-
gerecht: alawõr* (2) 12; eban (1) 41; Ðwa- tag* 25; suonotago* 3; tuomtag* 3
haft* 4?; gireht* 27; guot (1) 862; reht (1) -- sich vor Gericht verpflichten: stabæn
345; rehtfrumÆg* 1; rehtgern* 3; rehtgerni* 1
3; rehtÆg* 1; rehtlÆh 15; rehto 94; rehtwÆsÆg* -- Urteilfinder bei Gericht: rachinburgius
11; *zalalÆhho? 26 und häufiger? (lat.-ahd.?)
-- alles Gerechte: allero redolÆh; allero -- vor Gericht bringen: dingæn (1) 25
rehtolÆh -- vor Gericht fordern: bannan* 3; bur-
-- jedes Gerechte: allero redolÆh; allero gæn* (2) 4
rehtolÆh -- vor Gericht rufen: mannire 19 und
-- gerechtes Handeln: frumawerk* 1 häufiger? (lat.-ahd.?)
-- gerechtes Urteil: urteil 17; urteilida -- Tag des Gerichts: stðatago 1; tuomtag*
78? 3
-- Gerechtes: reht (3) 376 -- Tag des Jüngsten Gerichts: suonotag*
gerechterweise: after rehte 25; suonotago* 3
gerechtfertigt: rehthaft 5 Gericht (N.) (2): muos 76; skuzzila* 35;
Gerechtigkeit: girihtÆ* 17; guot (2) 455; -- breiartiges Gericht: zuomuoslÆn* 1
guota* 1; guotÆ 169; reht (3) 376; rehtÆ 2; -- leichtes Gericht: muosilÆn* 2
rehtnissa* 3; rehtunga 30; rihtÆ 56; tuom (1) gerichtet: girihtit*
37; tuomida* 2; urteilida 78?; wõrheit 148; -- gerichtet sein: sÆn (2) 1606 und häufi-
werkreht* 8 ger?
-- falsche Gerechtigkeit: lugireht* 1 -- gleich gerichtet: in alarihti; in alarihtÆ
-- Gerechtigkeit im Handeln: frumareht* Gerichtetsein: hinagirekkida* 1
4 gerichtlich: dinglÆh* 14; dinglÆhho* 4; hun-
-- Gerechtigkeit im Tun: werkreht* 8 nilÆh* 1?; mallensis* 1 und häufiger? (lat.-
-- Gerechtigkeit liebend: rehtgern* 3 ahd.?); mallidicus* 1 (lat.-ahd.?); strÆtÆg 4;
-- Gerechtigkeit widerfahren lassen: suonentlÆhho* 1?
rehtæn* 1 -- etwas gerichtlich durchsetzen: dingen

619
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
28 44; firsmõhen* 5; unwirden* 10
-- gerichtlich beschließen: tuomen* 31 Geringschätzung: unwerdnissa* 1; unwirdÆ*
-- gerichtlich durchsetzen: gistrÆtan* 6 6
-- gerichtlich überführen: giwinnan* 205 -- mit Geringschätzung: unwerilÆhho* 1
-- gerichtlich vorladen: mennen* 8 gerinnen: gidðhen* 6; gifriosan* 8; giren-
-- gerichtliche Auseinandersetzung: strÆt nen* 11; girinnan* 22; zisamanefaran* 4;
167 zisamanegirennen* 1
-- gerichtliche Untersuchung: suohhinun- Gerinnsel: rennisal 1
ga* 1; suohhunga* 10 Gerinnung: girunnida* 3
Gerichtsbeisitzer: stuolsõz* 1; stuolsõzo* 8; Gerinnungsmittel: lab* 2
stuolsezzo* 4? Gerippe: gifuogida* 19
Gerichtsbote: banesagius 1 und häufiger? Germanen: Teutones 2 (lat.-ahd.?)
(lang.) Germer: hemera 23; nioswurz* 32; wÆz
Gerichtsdiener: butil 10; dingstellõri* 1; nioswurz; wÆznioswurz* 1
sagio* 17 und häufiger? (lat.-ahd.?); weibil* »Germer«: germara 5
2 gern: õnu næt; dankes 27; geralÆhho* 2;
Gerichtsgenosse: gamallus* 1 und häufi- gerniwillÆgo* 2; gernlÆhho 9; gerno (1) 137;
ger? (lat.-ahd.?) gimuoti* (3) 1 und häufiger?; giwillÆgo* 3;
Gerichtshaus: dinghðs* 42; sprõhhðs 21 lustlÆhho 3; mit giwurti; mit giwurtin; mit
Gerichtshügel: mallobergus* 7 und häufi- willen; willon* 2; willðn* 1
ger? (lat.-ahd.?) -- gern haben: lubæn* 2
gerichtspflichtig: mallensis* 1 und häufi- -- gern trinkend: trinklÆh* 1
ger? (lat.-ahd.?) -- gern tun: lubæn* 2
Gerichtsrede: dingkæsi* 1 gerodet: giriutit*
Gerichtsredner: dingman 24 -- nicht gerodet: ungiriutit* 3
Gerichtsstätte: dingstat 12; mahal (1) 15; geronnen: girennit; lebaroht* 1
mahalstat 2; mallum 4 und häufiger? (lat.- -- geronnenes Meer: lebarmeri* 3
ahd.?); mallus* 45 und häufiger? (lat.-ahd.?) Geronnenes: girunst 1; *ranna (lang.);
Gerichtstag: ding 612; mallum 4 und häu- rennisal 1
figer? (lat.-ahd.?); stðatago 1; tuomtag* 3 Gerste: gersta 22?
Gerichtsverhandlung: ding 612; stabæd* 1 -- aus Gerste: gerstÆn* 1?; girstÆn 6?
Gerichtsversammlung: mahal (1) 15; se- -- zweizeilige Gerste: kerngersta 1
nod* 6 gersten: girstÆn 6?
Gerichtsvollzieher: saio 1 und häufiger? »gersten«: gerstÆn* 1?
(lat.-ahd.?) Gerstenbier: grðzing* 2
Gerichtszeit: dingzÆt* 2 Gerstengrütze: gersta 22?
gering: arm (2) 116; diomuotÆg* 6; dorflÆh* Gerstenkorn: eitarflekko* 1; flekko* 15;
2; ekkorædi* (1) 5; feigi 5; firmanÐntlÆh* 2?; herdbrõt* 1
fæhlÆh* 2?; gewilÆh* 2; *giringi?; gærag* 6; Gerstenmehl: gerstÆnmelo 3; gerstmelo 3
herabaz* (1) 2; krank* 1; lÆhti 27; luzzi (1) Gerstenschrot: gersta 22?
4; luzzÆg* (1) 21; luzzil (1) 156; nidari* 95; Gerte: geisila 29; gerta 44; zein 27
ringi* 3; smõh 4; smõhi* 33; smõhlÆh 7; »Gerte«: gart (1) 21
smõhlÆhho* 4; smal 29; undaralÆh 9; Geruch: drõhto* 1; gistank* 1; stank* 41;
urskelki* 1; wÐnag* 57 swehhado* 2; swekka* 5?
-- gering achten: firsmõhen* 5; *smõhen?; -- Geruch von sich geben: stinkan* 25
widarfõhan* 1 -- Geruch von sich gebend: stinkal* 1
-- gering machen: lÆhten* 9 -- üblen Geruch von sich geben:
-- gering werden: *smõhÐn? firstinkan* 1
-- geringe Anzahl: fæhloga* 1 und häu- -- übler Geruch: stinkantÆ* 1; swehhado*
figer?; fæhlogÆ* 7?; unmanagÆ* 2 2
-- geringe Menge: unmanagÆ* 2 Gerücht: liumunt 64; mõrÆ 18; mõrida 21;
-- es ist von geringem Wert: boratiuri ni niuwimõri* 1
ist »Gerüft«: giruoft* 1
-- geringen Wertes: untiuri* 5 »Gerüfte«: giruofti* 1
-- geringer Lohn: lænilÆn* 2 geruhen: giskouwæn* 10; giwerdÐn* 2?; gi-
-- geringer machen: minniræn* 11 werdæn* 45
-- geringere: aftero (1) 67; hintaro* 4; gerührt: giruorit*; *ruorit?
hintaræro* 16; innaræro 2 und häufiger?; Gerümpel: *zattera (lang.)
minniro 52 Gerüst: clida* 6 (lat.-ahd.?); gistelli* 3
-- geringste: hintaræsto 14; minnisto 15 -- auf einem Gerüst tragen: biskilben* 1
geringelt: ringiloht* 3 gerüstet: garo (1) 79; *gisaro?; giziughaft*
Geringfügigkeit: herabezzirÆ* 2 4; scaritus* 4 und häufiger? (lat.-ahd.?)
Geringheit: smõhÆ 12 Gerüsteter: sarling* 1
geringschätzen: biunwerdÐn* 1; firmanÐn* gesagt: gisagÐt*

620
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
gesalbt: gikrisamæt* 1
Gesalbter: krist 409 -- frommes Geschenk: birtun* 1
gesamt: al 2902; allÆhho 2 geschenkt: ungiarnÐt* 3
Gesamtheit: alkunni* 1; allelÆhhÆ* 1; allÆh- Geschichte: girekkida* 8; gitõtrahha* 3;
heit* 1; allÆhhÆ* 3; duruhslaht* 2; einnassÆ gitõtskrift* 1; redina 65; storia* 1; tõtrahha*
1; folnassi* 1; hðfo 52; samahafta* 1; sa- 5; tõtsahha* 1
mahaftÆ 18; samanthaftÆ* 10; zisamanehaftÆ* -- Buch der Geschichte: gitõtskrift* 1
1 Geschichtsschreiber: gitõtrahhõri* 1; gi-
-- Gesamtheit der Priester: hÐrtuom 86 tõtrahhaskrÆbo* 1; storiaskrÆbo* 1
Gesandter: boto 84 Geschichtsschreibung: gitõtrahha* 3; gitõt-
Gesang: fers 20; galtar* 5; gartsang* 11; skrift* 1; tõtrahha* 5
germinæd* 7; gisang* 2; kantale* 1; kan- Geschick: *bura?; giburÆ 9; giburida 37;
tiko* 5; leih (1) 22; leihhæd* 2?; liod* 11; giburt* (2) 2; sõlida 101; wÆlsõlida* 9; wurt*
liudæd* 1; lðtnussa* 2; lðtunga 1; mÐtar- (1) 8; zwÆfalsõlida* 1
sang* 1; niumo 9; sang 111; sangleih* 4 -- jedes Geschick: allero sõlidolÆh
-- Gesang der Seeleute: skifsang* 7 -- schwankendes Geschick: zwÆfalsõlida*
-- Gesang des Chores: kærsang* 2 1
-- Gesang zur Morgenröte: ðhtsang* 2 Geschicklichkeit: fuoga* (1) 1; glouwida*
-- himmlischer Gesang: himilsang* 1 7; hurskÆ* 6; hurskida* 3; kleina* 1; kleinÆ*
-- hoher Gesang: hæhsang 3 39; sworghaftida* 1; urstuodalÆ* 2
-- poetischer Gesang: mÐtarsang* 1 geschickt: bifuntan*; flÆzÆg 7; flÆzlÆh* 1;
-- Göttin des Gesanges: sanggutin* 3 giwar* 51; giwaralÆhho* 15; glou* 24; ha-
-- Meister des Gesanges und der Mu- sano 1; kleinlistÆg* 3?; kunnÆg* (1) 8; kun-
sik: sangmeistar* 1 stÆg* 7; listlÆh* 2; redi* 2; rertÆg* 1; swep-
Gesäß: ars 7; sez (1) 14 far* 3; swepfari* 1; swepfaro* 1; urstuodali*
Gesäßbacke: arsbelli 19 1
-- Gesäßbacken: arsbelli 19 -- geschickt argumentieren: kleinkæsæn*
gesät: sõtlÆh* 1 1
-- dünn gesät: fæh* 27 -- geschickt verfertigen: hasano tuon
gesättigt: sat 19 geschieden: giskeidan (2); giskeidanlÆh* 1;
-- gesättigt werden: zi setÆ werdan giskeidano*; giskidæt*
gesäuert -- gesäuertes Brot: billa* 1; ir- Geschirr: skaf* (2) 6; skaffo* (2) 3; *skir-
haban brot ri?
geschaffen: giskaffan* (2) -- irdenes Geschirr: skerbÆn* 5?; skirbÆ
-- herrlich geschaffene Jungfrau: fram- 9?
bõri barn geschlachtet -- geschlachteter Stier: sle-
Geschaffenes: giskaft* (2) 59 girind* 1
Geschäft: kouf* (1) 33?; koufskazzod* 1; Geschlachtetes: gislahti* (2) 2
skÆra* 2; wantala* 1 geschlagen: gislagalÆh* 1
geschäftig: *bisÆg (lang.); ginæto 83; un- -- zu Butter geschlagener Rahm: sle-
muozÆg 5 gibatta 2
Geschäftigkeit: unmuozÆgheit* 1 Geschlecht: adal (1) 5; alkunni* 1; edili
geschändet: giskentit* (1) 11; fasal* 7; framkumft 9; framkunni* 1;
geschätzt: tiuri* 86; tiurlÆh 13 giburt (1) 143; giedili* 6; gislahti (1) 21;
geschehen: biskehan* 5; duruhgõn* 9; fa- guotkunni* 1; heit 47; hÆwiski* 37; hðs (1)
ran (1) 686; giburien* 54; gifallan* 49; gi- 323?; knuosal* 3; knuot* 10; kunni (1) 130;
faran* 6; giskehan* 173; gituon 349; giwer- kunnihaftÆ* 1; kunniskaft* 2; kunnizala 19;
dan* 5; irgõn 17; irgangan* 51; obakwe- sippiteil* 1; slaht* (1) 1; slahta (1) 62;
man* 2; sÆn (2) 1606 und häufiger?; ske- slehti* (1) 1; trunk* (1) 3; zuht 44; zwõhta*
han* 1; tuon 2532?; werdan* 4349 und 1
häufiger; wesan* (2) 12200?; zi diu gõn; zi -- aus einem Geschlecht: einkunni* 1
diu gangan -- aus gleichem Geschlecht: einkunni* 1
Geschehen: giburÆ 9; giburida 37; giburitÆ* -- das ausgezeichnete Geschlecht: des
1; giburiunga* 2; giburt* (2) 2; giskihida* 1; kunnes gizõmi
giskiht* 35; giwurt* (1) 28; gizõmi (3) 18; -- edles Geschlecht: adalkunni 3
redina 65; *skiht?; tõt 253 -- von Geschlecht zu Geschlecht: bÆ
-- irdisches Geschehen: weraltgiskiht* 1 barne
»Geschehen«: anaskiht* 1 »Geschlecht«: gislahtida* 1
Geschehnis: anakwim* 1; anaskiht* 1; tõt »Geschlechterbuch«: kunnobuoh* 1
253 geschlechtlich: giburtÆg* 2; giburtlÆh* 7
gescheit: listÆg 24; wÆslÆhho* (2) 7 Geschlechtsregister: kunnizala 19
Geschenk: *gõba?; geba 92; gift 28; hant- Geschlechtsreife: giwahst* 19
kunni* 1; manaheit* 12; mieta 45; oblegi Geschlechtsteil: giziugi 17 und häufiger?
24; wÆsæd* 2; wÆsæda* 2; wÆsædi* 2; wÆsædo* Geschlechtsverkehr: hÆtõt 5; samantwist*

621
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
12; samanwist* 4; samawist 1 Geschwätzigkeit: gizungali* 2; gizungalÆ 5;
geschliffen: *daralÆh?; gislihtit* klagheit* 1; krænÆ* 1
geschlitzt -- an den Seiten geschlitztes geschwind: rad* (2) 4; zal* 2
Obergewand: gislizzit rok Geschwindigkeit: drõtÆ (1) 39; gizelÆ* 7;
Geschmack: gismak* (2) 4; gismakko* 3; skuz* 7; spuot 19
gismakmo* 2; gismekkida* 1; smak* (1) 4; -- von gleichbleibender Geschwindig-
smakko* 1 keit: ebanfertÆg* 1
-- Geschmack haben: gismak wesan Geschwister: giswester* 1
-- Geschmack von sich geben: gismak- Geschwisterkind: giswÆa* 5; nift 3; nifta 1;
kÐn* 3 niftila* 6
-- saurer Geschmack: sðr (2) 1; sðrÆ 1 Geschwulst: ango (2) 1; bulla (2) 18; druos
-- scharfer Geschmack: sðr (2) 1 39; giswollanÆ* 1; giswulst* 6; gutter* 1;
geschmacklos: ungismah* 1 masar 28; swulst* 2
geschmackvoll: smekkar* 3; smekkarlÆhho* -- Geschwulst zwischen den Zehen:
1 toumado 2
Geschmeide: smÆda 6 »Geschwulstkraut«: giswulstkrðt* 1
Geschmelze -- Geschmelze aus Gold Geschwür: adel* 1; angasezzo* 4; ango (2)
und Silber: smelzi 6; smelzida 1 1; angweiz* 20; angweizo 9; eiz 11; giswer
geschminkt: gifarawit* 8; gotaswilo* 1; rðda 23; rðdÆ* 1; sÐri* (1)
geschmückt: garo (1) 79; zieri* 16; ziero 1; soto 1; swero (1) 8; uruuoni*? 1
21 -- eiterndes Geschwür: gunt 15
-- mit Sternen geschmückt: gisternæt* 3 -- voll von Geschwüren: blezlÆh* 1
-- geschmückte Frau: zierõra 1 gesegnet: sõlÆg 175
-- geschmückte Tafel: frænokustunga* 1 -- gesegnetes Brot: oblegi 24
geschnitten: girizzan* gesehen: gisehan* (2)
-- nicht geschnitten: ungirizzan* 1 -- nicht gesehen: ungisehan* 3
Geschnittenes: sniz 3 Geselle: gisello 22; gisindo 1; sello* 1
»Geschnittenes«: giskirri* 5 gesellen -- sich dazu gesellen: darafuo-
geschnitzt -- geschnitztes Bild: graba- gen*? 2
werk* 1; graftbilidi* 1 Gesellschaft: gimeinsamÆ* 10; ginæzskaf*
Geschöpf: giskaft* (2) 59; giskepfida* 4; 30; gitrink* 2
wiht* (1) 164 »Gesellschaft«: gisellaskaf* 4
-- irdisches Geschöpf: erdtior* 1 Gesellschaftslied: winiliod* 13
geschoren: giskoran*; *snodi? gesenkt -- mit gesenktem Blick: nidar-
-- geschorenes Haar: giskoran fahs sihtÆg* 3
Geschoß: anagiwurfida* 3; bollo (1) 1; bolz Gesetz: Ðwa* (1)? 238; ewa 9 und
(2) 55; flugga* 2?; giskafti* (2) 2; giskæz* häufiger? (lat.-ahd.?); ÐwÆ* 4; gibot 103;
(1) 16; pfÆl 25?; skaft* (1) 28; skefti* 8; gidwing* 48; reht (3) 376; rehtunga 30;
skoz* (1) 12; skæzil* 1 skaffunga* 10; wizzid* 1; wizzæd* (1) 64
Geschrei: bellæd* 1; gelpf (1) 4; giruofti* -- geschriebenes Gesetz: skrift* 42
1; giskrei* 1; harÐntÆ 1; ruof* (1) 4; ruo- -- Gesetz des Landes: lantreht 7?
fantÆ* 1; ruoft 14; ruom (1) 34; skrei* 3; -- Gesetz über das Wittum: widamÐwa*
skreiæd* 1 1
-- Geschrei machen: duruhskrÆan 1 -- jemand der das Gesetz erfüllt: we-
geschrieben -- geschriebenes Gesetz: rõri* 1
skrift* 42 -- vom Gesetz unabhängig: Ðwalæs* 1
geschuldet: giskuldit* -- die Gesetze brechend: Ðwazislizzi* 1
Geschuldetes -- das Geschuldete: skuld* -- Schrift des Gesetzes: Ðwaskrift* 1
(1) 126 »gesetzbrecherisch«: ÐwabruhlÆh* 1
geschult: zuhtÆg 12 Gesetzbuch: buohskrift* 1; Ðwabuoh* 2;
Geschütz: ballestar* 5 Ðwaurkundi* 1
geschützt: sihhuri* 8 Gesetzesbrecher: ÐwagislÆzo* 1
-- geschützt gegen: sihhuri* 8 »Gesetzesbuchstabe«: Ðwaskrift* 1
-- geschützter Ort: *alah? »Gesetzeshüter«: Ðwawart* 14 und häu-
geschwächt: gibrostan*; giunkreftÆgæt* 2; figer; Ðwawarto* 40?
irlegan*; sõmiheil 2 Gesetzesübertreter: ÐwagislÆzo* 1
Geschwätz: õkæsunga* 1; filusprõhha* 3; Gesetzeswahrer: Ðwahalto* 1
filusprõhhÆ (2) 3; kerræd* 1 Gesetzgeber: Ðwabringo* 1; Ðwasagõri* 3;
geschwätzig: bõgal* 1; filukæsilÆhho*? 1; Ðwasago* 13; Ðwaskeffil* 1; Ðwaskepfõri* 1;
filusprõhhal* 9; filusprõhhi* (1) 7; filu- Ðwatrago* 1; Ðwæno sprehho; ÐwðnlÐrõri* 1;
sprõhhÆg* 1; firkrænit* 1; gizungal* 6; kæ- wizzædspentõri* 1
silÆn* (1) 2; kræn* 2; krænalÆn* 1; krænlÆh* gesetzlich: Ðwahaft* 4?; wizzædlÆh* 2
5; wortal* 1; wortalænti; zifilukæsÆg* 1; -- gesetzlich anerkannter Hinderungs-
zungal* (1) 1 grund: sunna (1) 2

622
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
»gesetzlos«: Ðwalæs* 1 -- gespeist habend: *giõz?
gesetzmäßig: bÆ rehte; ÐwahaltÆg* 3; Ðwa- -- ohne gespeist zu haben: ungiõz* 1;
haltlÆh* 1; ÐwalÆh* 4; kanonlÆh* 1 ungiõzit* 1
gesetzt: gisezzit* Gespenst: egisgrÆmolt* 1; giskÆn 1; gitrog
-- niedriger gesetzt werden: binidarÐn* 1 20
-- untereinander gesetzt: umbi inti umbi gespielt: spilolÆh 16
untartõn Gespinst: wuppi* 3
gesetzwidrig: ÐwabruhlÆh* 1 gesponnen: gispunnan*
gesichert: einlæt*? 1 -- nicht gesponnen: ungispunnan* 1
Gesicht: analiuti* 25; analutti* 10; anasiuni Gespött: gianafenzæd* 5?; huohung* 1;
59; annuzzi* 24; *antliz?; antlizzi 1; antlutti* itawÆz* 55
11; antluzzi 12; forabahho* 1; gisiht 72; Gespräch: gisprõhhi (2) 17?; gisprõhhÆ* 8?;
*gisiun?; gisiunÆ 3 und häufiger?; gisiuni 48; kæsa* 3; samansprõhha 2
ouga (1) 316 gesprächig: gisprõhhi* (1) 25; gisprõhhÆg*
-- das Gesicht in Falten legen: *grim- 1; kæsilÆn* (1) 2; redihaft* (1) 2; sprõhhal*
misæn (lang.) 1
-- im Gesicht: untar ougæm »gesprächig«: gisprõhhal* 4; gisprõhhalo*
-- ins Gesicht: untar diu ougun 1; gisprõhlÆh* 2
Gesichtsfleck: litiwam* 1 Gesprächigkeit: gisprõhhida* 1
»gesiebenet«: gisibunæt* 2; gisibunzalæt* 1 Gesprächsteilnehmer: gamahal* 2? (lang.)
Gesinde: gasindium* 2? (lat.-lang.); gisindi gesprochen -- gut gesprochen: redilÆh* 3
12; gisindskaf* 1; hÆwun* 7? -- heilig gesprochenes Gemüse: gartgot*
»Gesinde«: gisindinskaf* 1; ingisindi* 2 1
Gesindeschaft: gasindiatus* 1 (lat.-lang.) Gestade: stad 49 und häufiger; stado 2;
gesinnt -- feindlich gesinnt: unhold* 11 stedi (1) 8
-- feindselig gesinnt sein: fÆjantskaffæn* Gestalt: biladi* 19; bilidi 214; burt* (1) 2;
2 gilÆhhÆ* 10; gilÆhnissa* 18; giskaft* (2) 59;
-- freundlich gesinnt: friuntlÆh* 1 gitõt* 44; giwahst* 19; gorpoto*? 1; heit 47;
-- gut gesinnt sein: wola wellen lÆh (1) 24; lÆhhamo* 295; skaft* (2) 2;
-- übel gesinnt: ubilwillÆg* 7? stantnissida* 1; stõtnussida 1; tõt 253;
-- übel gesinnt sein: in abuh denken; in wiolÆhhÆ* 23; wiolÆhnissÆ* 1
abuh wellen -- glattrunde Gestalt: sinwellÆ* 6
-- weltlich gesinnte Menschen: weralt- -- in jemandes Gestalt: in ... den stal
liuti* 7 -- leibliche Gestalt: lÆhhamo* 295
-- irdisch gesinnter Mensch: weraltman* -- von gleicher Gestalt: gilÆhho gitõn
10 gestalten: biliden* 8; bilidæn* 67; gibila-
Gesinnung: furistentida 6; gidank* 122; den* 3; gibiliden* 6; gibilidæn* 7; hasanæn*
giwilligÆ* 2; hugu* 17; hugulust* 3; muot (1) 16; skaffæn 44
521; muotwillo* 21 -- gleich gestalten: ebanbilidæn* 3
-- edle Gesinnung: manaheit* 12 -- gestaltet werden: blithon? 1
-- feindselige Gesinnung: zornmuot* 1; gestaltlos: skaffalæs* 1
zornmuotÆ* 1 Gestaltung: wiolÆhhÆ* 23
-- feste Gesinnung: fastmuotÆ* 1 geständig: bigihtÆg* 11
-- gütige Gesinnung: guotida* 1 Geständnis: bigiht 50; foraheiz 1; gijiht*
-- liebevolle Gesinnung gegen Eltern 52; jiht* 1
und Anverwandte: mõgminna* 1 -- zum Geständnis einer Sache bringen:
-- unstete Gesinnung: muotskahhÆ* 1; gijihten* 3
muotsworgÆ* 1 Gestank: fðlida 5; stank* 41; stenka* 1;
-- von edler Gesinnung: manaheitÆg* 8 swehhado* 2
gesittet: sitÆg 11 gestärkt: gistarkÐt*
»gesittet«: gisit* 1 gestatten: anagilõzan* 4; dulten 77; firhen-
gesondert: suntarÆgo* 39; suntaringon 14 gen* 4; gilõzan (1) 84; giunnan* 4; hengen
gesotten: gisotan* (1) 36; irlouben* 27; lõzan* (1) 334; unnan*
-- eine in Öl gesottene Plinse: gisotan 19
bræt -- jemandem etwas gestatten: unnan* 19
Gesottenes: gisæd* 2 -- gestattet sein: muoza sÆn
»Gesottenes«: sod* 2 Geste: antbõra* 9; gibõrida* 27?; gihaba
gespalten: kluftÆg* 1; skruntlÆh* 1 13?; tõtwÆhhunga* 1; wÆhhunga* 1 und
-- in zwei gespalten: zwifurhi* 1 häufiger?
Gespann: gijohhida* 1; gijoht* 1; giwet* gestehen: bijehan 26; jehan* 236
(2) 5? Gestein: gisteini 28; skesso 6
gespannt: drælÆhho 7; funs 11 -- vulkanisches Gestein: tufstein 30
-- gespannt sein: strakkÐn* 4 Gesteinsbrocken: skifaro* 1
gespeist: giõzit* Gestell: gistelli* 3; linaberga* 13; mana-

623
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
berga* 5; rama 6; ref (2) 1; *skaf (lang.); gesundlich: *gisuntlÆh?
skafreita* 21; skank* (2) 1; staffulus* 12 Getäfel: gimõlidi* 3
und häufiger? (lat.-ahd.?); staplus* 4 und getäfelt: gihimilizzit*; gihimilæt*
häufiger? (lat.-ahd.?); stollo 5 -- getäfelte Decke: gihimilizzi* 3; gitafa-
-- gedrechseltes Gestell: drõhsili* 2 li* 2; himilizza* 1; himilizzi* 31; himilizzÆn*
-- Gestell zur Aufbewahrung des Wei- 2
nes: wÆnskafreita* 1 -- getäfelte Zimmerdecke: himilizzi* 31
-- stützendes Gestell: ram (3) 1 getan: gitõn*
»Gestell«: gistella* 1 (lat.-ahd.?) getauft: gitoufit*
gestellt -- mit vier in Beziehung gestellt: geteilt: giteilit*
gifioræt* -- in zwei geteilt: zwiski* 55; zwispaltÆg*
-- gestellte Aufgabe: forasprõhha 11 3
gestern: gestera* 1?; gesterÐn 1?; gesteron Getöse: braht* (1) 9; brastæd* 5; broh* (2)
1; gestre* 2 2; brohhisæd* 1; dæz 21; filulðtÆ* 1; gi-
gestickt: brustus* 2 (lat.-ahd.?) brehhunga* 1; gibruht* 2; gremizzigÆ* 1;
gestillt -- gestillt sein: laba sÆn gremizzæd* 2; klafõta* 3; klaffæd* 6; klaf-
gestimmt -- günstig gestimmt für: fol- funga* 1; klafleih* 2; kradam* 10; leysot*
kweti* 4 1?; lðta 26; pfeho* 1; tamar* 1
-- milde gestimmt sein: irmilten* 1 getötet: mordritus* 1 und häufiger? (lat.-
Gestirn: gistirni* 23; gistirnitÆ* 1; himil- ahd.?)
zeihhan* 1; himilzungal* 2; sterno 120 getragen: situlÆhho* 3
gestirnt: gisternæt* 3; gistirnit* 1 Getränk: grðz* 1?; lÆd 30; trank* 41
gestorben: stirbÆg 11; tæt 124 -- versetzen von Getränken: irsezzen* 12
-- gestorben sein: hinasÆn 8 getrauen: baldÐn* 2; gibaldÐn* 1; irbaldÐn
gestört: bispurnit*; *irstærit? 20
gestraft: gihænit*; *intgoltano? -- sich getrauen: giturstigæn* 2; trðÐn 21
Gesträuch: brõmahi* 4; gihilmi* 1; gi- Getreide: dinkil 23; einkornæd* 1?; grðz*
spreidahi* 1; gispreidi* 1; gisprinzædi* 1; 1?; kerno 23; korn 69; kornwist* 2; korn-
rispahi* 2; spreid 12; spreidahi 21; stðdahi* wuohhar* 2
3 -- das Getreide in Schwaden nieder-
gestreift: strõmilahti* 3; strÆfaht* 1; strimi- legen: gibrouhhæn* 1
lahti* 4 -- ohne Getreide geblieben: kornlæs* 1
-- gestreifter Mantel: fÐhmantel* 1? Getreide...: ehirlÆh* 1; kornlÆh* 1
gestreut -- weit gestreute Austeilung: Getreideart: kornkunni* 2
wÆtspentunga* 1 Getreideaufkauf: kornkouf* 1
gestrig: ÐrtagÆg* 2; gesterÆg* 3 Getreidebau -- zum Getreidebau gehö-
Gestrüpp: hurst 2; stðdahi* 3 rig: ehirlÆh* 1; kornlÆh* 1
»Gestühl«: gistuoli* 4 Getreidebrand: derrina 2
gestüm: *stuomÆg?; *stuomÆgo? Getreideempfänger -- Getreideempfän-
»gestüm«: *gistuomi?; *gistuomÆg? ger der Kornspeicher: kastinõri* 3
»Gestüm«: *gistuomÆ?; *gistuomida? Getreidegabel: glaffa*? 1
Gestürzter: ruggisturz* 2 Getreidehaufen: skobar* 2
Gestüt: *stæda? (lang.); stuot 33 Getreidekorn: korn 69
Gestütpferch: *stædigard? (lang.) -- Staubmehl von gemahlenen Getrei-
Gesuchtes: skrod* 1 dekörnern: sniz kornes?
Gesumme: giswarmi* 1; giswerri* 1 Getreidemaß: sõtila* 4
gesund: ganz 32; gisunt (1) 32; gisunti* 16?; -- ein Getreidemaß: mezzi (2) 1
*gisuntlÆh?; heil (1) 77?; heilhaft 6; Getreideration: (crahsina? 1)
heilisam* 6; heilisamo* 3; *sunt? (2) Getreiderost: skimbal (1) 18; skimbali* 1
-- gesund machen: gigenzen* 2; lõhha- Getreidesame: kornsõmo* 1
non* 5; nerien* 55 Getreideschwinge: wanna (1) 24
-- gesund sein: gisuntÐn* 2 Getreidespeicher: kornhðs 17; kornstadal*
-- gesund werden: ginesan 40 2
-- in den Gliedern gesund: unliduweih* Getreideversorgung: pfruonta* 31
2 getrennt: õskerri* 1; suntar (1) 116; ungi-
-- nicht gesund: unganz 5 meini* 4
-- sei gesund: heil wis getreten: giberit*
-- auf gesunde Weise: heillÆhho 1 getreu: giloubÆg 45; gitriuwi* 37; gitriuwi-
Gesundheit: ganzÆ 5; ganzida* 1; *giheili- lÆhho* 3; hold 45?
da?; gisunt (2) 8; gisuntÆ 9; gisuntida* 17; -- getreuer Diener: trðtdegan* 8
guot (2) 455; heil (2) 30; heila 2; heilÆ 96; Getreuer: gitriuwo* 5; guotdegan* 1; holdo
heilida* 4; sunt (1) 1; sunta* (2) 1; unlÆdigÆ 16 und häufiger
1 getreulich: gitriuwilÆh* 1; gitriuwilÆhho* 3;
-- Gesundheit bringend: *gisuntlÆh? in triuwa; mit triuwæm; *triuwilÆh?; triu-

624
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
wilÆhho* 4 -- in eigener Gewalt haben: giwaltan* 9
-- getreulich erfüllen: triuwa tuon -- in jemandes Gewalt stehen: haftÐn 62
getrieben: undirrÆg* 1 -- in jemandes Gewalt zurücklassen:
-- getriebene ziselierte Arbeit: irhaba- untar henti lõzan
naz -- in seiner Gewalt haben: waltan* 85
getrocknet -- getrocknete Feige: fÆgobaz* -- jemandem Gewalt antun: nætagæn* 4
1? -- mit Gewalt: kraftlÆhho* 9; næthafto 1;
»getrost«: gitræst* (1) 1 næti
getröstet: firtræstit*; gitræstit* -- mit Gewalt abziehen: abafillen* 1
getrübt: gitruobit*; truobi* 20 -- mit Gewalt entziehen: strðten* 3
-- mit getrübtem Gedächtnis: ungihug- -- mit großer Gewalt: giwaltÆgo* 4
tÆgo* 1 -- staatliche Gewalt: giwalt* 209
Getümmel: carmulum* 5 und häufiger? »Gewalt«: anawalt* 3; anawalto* 3; walt*
(lat.-ahd.?); gidrengi* 2; sturm 17 (1) 1
Getünchtes: tunihhunga* 4 »Gewaltbote«: waltboto* 7 und häufiger?
»Gevatter«: gifatero* 4 »Gewalthaber«: waltambaht* 1
»Gevatterin«: gifatera* 8? Gewaltherrschaft: grimmida* 1; wuotrih-
»geviert«: gifioræt* tuom* 1
Geviert: fiora* 2 Gewaltherrscher: wuotrih* 7
Gewächs: berd* 2; *giwahs?; giwahst* 19; gewaltig: anawaltanti* 1; giwaltÆg* 50; gi-
itgruæd* 1; kÆmo 12; wahsmida* 4 waltÆgo* 4; giwaltlÆh* 1; giwaltlÆhho* 1; hi-
gewachsen: giwahslÆh* 1; wahsan?* (2) milgiwaltÆg* 1; kraftlÆh* 3; kraftlÆhho* 9;
gewagt: bigunnan*; *ginandit?; gitorran* kreftÆg* 40?; maganÆg* 2; maganÆgo* 2;
gewählt: gikoranlÆhho* 1; gikoræt* mahtÆg 107; meginÆg* 3?; mihhil (1) 370;
Gewähltheit: smekkõrÆ* 1; smekkarlÆhhÆ* 1 stark 85; starklÆhho* 3; unmõz* (1) 3; un-
gewahr: giwar* 51; *war (1)? mõzi 1; unmez* (2) 3; unmezzi 3; *waltÆg?
-- nicht gewahr: ungiwar* 11 -- gewaltige Tat: maganheit* 1
Gewähr: giwara* 3 »gewaltig«: giwaltÆglÆhho* 1
gewahren: intseffen* 4 Gewaltnahme: nætnõma* 1
gewähren: firgeban (1) 94; firlÆhan* 17; gewaltsam: binumftlÆhho* 1; drõti 34; næt-
geban (1) 980; gileisten* 8; gilobezzen* 3; hafto 1; nætlÆhho* 4; nætnumftÆgo* 1; næt-
giunnan* 4; giwerÐn* (1) 17; giweræn* (1) numftlÆhho* 2
1; rekken* 76; tuon 2532?; unnan* 19; -- gewaltsam fortstoßen: firstæzan* 26
werÐn* (1) 37; zuobouhnen* 1 -- gewaltsam trennen: ziteilen* 38
-- Aufschub gewähren: frist tuon -- gewaltsam zerteilen: spaltan* 25
-- etwas gewähren: firlÆhan* 17 -- gewaltsame Besitznahme: ubarfang* 3
-- jemandem etwas gewähren: giunnan* Gewalttat: herizuht* 3; nætnumft 15; næt-
4; giwerÐn* (1) 17; giweræn* (1) 1; unnan* numftigÆ* 1; nættõt* 1
19 Gewalttäter: nætnumftõri* 3
-- jemandem gewähren: giwerÐn* (1) 17 gewalttätig: binumftlÆhho* 1; nætnumftÆg*
-- jemandem Schutz gewähren: skirmen* 2; nætnumftÆgo* 1; nætnumftlÆhho* 2; wi-
55 darmuoti* (1) 7
-- Schutz gewähren: nerien* 55; skirmen* -- sich gewalttätig zeigen: rehhan* (1) 37
55 -- gewalttätiger Mensch: nætnemo 3;
»Gewährer«: werõri* 1 nætnumftõri* 3
gewährleisten: warire* 2 und häufiger? Gewalttätigkeit: nætida 2; nætigÆ 1; næt-
(lat.-ahd.?) wegida* 1
»Gewährleister«: werõri* 1 gewälzt: biwalzit*
Gewährsmann: filortus* 1 (lat.-ahd.?) Gewand: anaslouf* 2; anawant* 2; bifen-
Gewährung: werunga* 1 gida* 8; blah* (1) 1; dekkÆ* 22; drappus*
Gewalt: anawaltida* 6; eiganÆ* 2; gidwang* 11 und häufiger? (lat.-ahd.?); fano 28; fu-
12; gidwing* 48; ginætÆ 5; ginætunga* 1; rihemidi* 1; garawa* (2) 38?; garawÆ* 3
giwalt* 209; giwalti* 1; giwaltida* 20; hant und häufiger?; garawi* 4 und häufiger?; gi-
366; hÐrskaf* 26; kraft 219; maht 143; fang 6; gigarawi* 12; giwant* (2) 1?; *gi-
mahtÆgheit* 2; mahtigÆ 14; megin 34; næt wõt? (2); giwõti* 92; guffa 1; *hamo (3)?;
631; *nætÆ?; nætnumft 15; rÆhhi (2) 253; helÆ 11; hemidi 28; ingiwõti* 1; lahhan (1)
wõfan* (1) 63; waltÆ* 1 86; pfeitidi* 3; reft 1; regil* 5; rezina* 3;
-- der staatlichen Gewalt übergeben: roccus* (lat.-ahd.?); rok (1) 46; rouba* 8;
frænen* 7 saban 33; sabo 7; trembil 14; tunihha (2)
-- Gewalt haben: giwaltan* 9 21; tuohhil* 12; ubarhelÆ 1; wantalgiwõti* 1;
-- in der Gewalt haben: bihabÐn 40; bi- wõt* (1) 51; *wõti?; wintlahhan* 4
haben* 7 -- ärmelloses Gewand: armilausa* 2 (lat.-
-- in die Gewalt bekommen: giwinnan* ahd.?)
205 -- blaues Gewand: weitÆnrok* 3

625
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
-- buntes Gewand: polimid* 1 -- »leicht gewendet«: lÆhtwerbit* 1
-- buntgewebtes Gewand: giggilfÐhrok* 5 gewerbsmäßig -- zu gewerbsmäßiger
-- feinleinenes Gewand: sabana* 1 Unzucht preisgeben: firhuoræn* 3; zi
-- gelbes Gewand: gelorok* 5 huormieto gisezzen
-- Gewand aus feinem Stoff: pfelli* 7 Gewere: giwera* 1?; giwerÆ* (1) 4?; giwe-
-- Gewand aus purpurgefärbtem Stoff: rida* 1 (lat.-ahd.?)
purpurpfellæl* 1 gewichen -- nicht gewichen: ungiweihhit*
-- Gewand aus rotem Stoff: rætrok* 2 2?
-- Gewand aus schwarzem Seidenstoff: Gewicht: giwõgi* (2) 13; giwigi* 1; giwihti*
swarzpfellÆnrok* 1 2?; hefigÆ* 3; pfunt 26; swõrÆ* 17; swõrida*
-- härenes Gewand: hõra 20 5; tapfarÆ* 4; wõga 73; wõgÆ*? 1; wõgstein*
-- leinenes Gewand: saban 33 3; wihtstein* 1
-- rotes Gewand: rætpfello* 4; rætpfellæl -- abgemessenes Gewicht: wõga 73
12 -- als Gewicht gebrauchter Stein: wõg-
-- schwarzes Gewand: swarzpfellæl* 3; stein* 3
swarzrok* 2 -- ein Gewicht: wihsilstein 2?
-- seidenes Gewand: sÆdÆnrok* 2 -- Gewicht des Geldes: giwõgi* (2) 13
-- waidblaues Gewand: weitÆnrok* 3 -- kleines Gewicht: essa (2) 3
-- weißes Gewand: wÆzpfellÆnrok* 1 -- öffentliches Gewicht: frænowõga* 1
-- Bausch des Gewandes: buosum* 15 gewichtig: hefÆg* 43; hefÆgo* 3; swõri* 31
Gewandhaus: wõthðs 5 und häufiger?; tapfar* 1; ungiringi* 1;
»Gewandschmuck«: regilzierida* 1 *wagi?
gewandt: biskrenki* 1; rado (1) 14; rertÆg* Gewichtiger: thungo 1 (lang.)
1; *rung?; sniumi* 4; swepfar* 3; swepfari* Gewichtsmaßstab: frænowõga* 1
1; swepfarlÆhho* 1 Gewichtsstein: agatstein 5
Gewandtheit: sniumÆ 2; swepfarÆ* 3 Gewichtsstück -- ein Gewichtsstück:
Gewandung: rouba* 8 wecliethe? 1
Gewandzerren: himilzoro* 1 gewillt: willÆg 26
gewarnt: giwarnæt* Gewimmer: ræz* 2
gewaschen: giwaskan* (2) Gewinde: giwuntannussida* 3
Gewässer: sÐo 94; sÐwida* 1; wazzar* 249 Gewinn: bezzirunga 21; fruma 79; gidig*
-- Gewässer der Unterwelt: hellameri 1 6?; gifuori* (2) 37?; gistriuni* 5; gistriu-
-- untiefe Stelle im Gewässer: untiufÆ* 6 nida* 1; gisuoh* 7?; giwin* (1) 29; giwinst*
-- wogendes Gewässer: wõg* 36 1; guotÆ 169; læn 137; pfrasamo* 2; urgiwin*
Gewässerart: wazzarkunni* 1 1; wuohhar* 56
Gewebe: fizza 20; fluctira*? 1; gifluhti* 2; -- Gewinn des Müllers: multere* 1
giknupfida* 1; ginarawa* 2; giweb* 2; gi- -- Gewinn ziehen: giskazzæn* 1
webbi* 1; giwift* 6?; hantwerk* 12; webbi -- mit Geld Gewinn ziehen: giskazzæn*
40; wiftunga* 1; wuppi* 3 1
-- aus feinem Gewebe bestehend: gota- »Gewinn«: giwunst* 3?
webbÆn* 8 gewinnen: arnÐn* 2; erben* 2; fligilæn* 2;
-- Einschlag beim Gewebe: wefal* 45 giarnÐn* 10; gihalæn* 80; gistriunen* 9; gi-
-- feines Gewebe: gotawebbi* 41 winnan* 205; irskaboræn* 1; irwerban* 5;
-- Gewebe aufweben: widariwiften* 1 irwinnan* 6; ðzgiwinnan* 1; winnan* 28;
-- rotes Gewebe: rætwebbi* 1 Vw.: s. gewonnen
-- Einschlag des Gewebes: snata* 2 -- die Oberhand gewinnen: ubarmaga-
-- Faden des Gewebes: webbisnuor* 1 næn* 2?; ubarmeginæn* 2?
-- Kette eines Gewebes: wurf* (2) 1 -- für sich gewinnen: gihulden* 10; gi-
»Gewebe«: giwebida* 1 winnan* 205; hulden* 6
Gewebeanschlag: mittul 16 -- Zeit gewinnen: dingaltæn* 2; ðfslagæn*
Gewebeaufzug: wefal* 45 8
gewebt: webbÆn* 1 »gewinnen«: striunen* 2
-- bunt gewebt: gihimilæt*; gipflðmidæt* gewiß: agawisso* 1; alagiwis* 3; õnu bõga;
-- kunstvoll gewebt: giarahæt õnu wank; duruh næt; garo (2) 28; giwis*
gewechselt: giwehsalæt* 132; giwislÆhho* 5; giwissi* 4; giwisso* 374;
geweicht: giweihhit* giwissæt*; in anawõnÆ; in ernusti; in festÆ; in
Geweihstangen -- Hirschkalb mit Ge- triuwa; in wõre; kundlÆhho* (1) 5; mit
weihstangen: spizzo (2) 3 triuwæm; rehto 94; skÆnbõro 3; skÆnlÆhho* 1;
geweiht: frÐhtÆg* 6; heilag 338 triuwo* (1) 21; urkundlÆhho* 2; wõr* (1)
-- einem Märtyrer geweihtes Gottes- 331; wisso* 1; wizzædlÆh* 2; wizzædlÆhho* 1;
haus: kapella 7 wola (1) 388; zi wõre; zisperi 29
gewellt: reid* 12 -- einer Sache gewiß sein: wÆsi sÆn
gewendet: irwentit* -- gleich gewiß: ebangiwis* 1
-- rückwärts gewendet: hintanontÆg* 3 -- gewisse: sum 183?

626
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
-- ein gewisser: eddeslÆh* 98; ein (1) brouhæt
1829; sihwelÆh* 6; sum 183? -- zuteil geworden: gimein*
Gewissen: giwizzanÆ* 1; giwizzida* 27?; Gewordensein: wortanÆ* 3
inwizzi* 1; inwizzida* 1; wizza* 1; wizzant- geworfelt: giwannæt*
heit* 53 Geworfenes: skuz* 7
gewissenhaft: bihugtÆg* 5; bihugtlÆhho* 1; gewunden: bugihaft* 1; giridan*; girigan* 1
gihugtlÆhho* 6; glou* 24; gloulÆhho* 5; guot und häufiger?; giwuntanlÆh* 1; sÆtakrumb*
(1) 862 1; wirt* (2) 1
Gewissenhaftigkeit: bihugt* (2) 1; bihugtÆ* -- gewundenes Gebäck: turtella 2
2; glouwÆ* 9 Gewürz: giwurz* 1; pÆmenta* 11; pÆminza*
gewissermaßen: zi eddeslÆhhero wÆs 1; soffunga* 1; wurz 17
Gewißheit: alawõr* (1) 40; anawõnÆ* 12?; Gewürzkenner: wurzõri* 2
anawõni* (2) 2?; giwisheit* 5; giwissÆ* 16 Gewürznelke: negillÆn* 3
-- mit Gewißheit: bÆ næti; giwislÆhho* 5; Gewürzwein: mæraz 4
giwisso* 374; in ernusti; in triuwa; mit gezackt: wessi* 2
triuwæm; næti gezählt: irrÆmit*
-- mit Gewißheit erlangen: ni bimÆdan gezähmt: gizamæt*
-- volle Gewißheit erlangen über: un- gezahnt: gikrinnæt; gikrinnæt*; gizanæt*;
zwÆfalÆg werdan krinnoht* 1
gewißlich: giwislÆhho* 5 gezähnt: gizanæt*
Gewißmachen: giwissunga* 1 Geziefer: *ziber (lang.)
Gewitter: ungiwitiri* 27 geziemen: gilimpfan* 54; limpfan* 11; Vw.:
»Gewitter«: giwitiri* 4 s. geziemend
gewitzigt: listÆgo 2 -- sich geziemen: gilimpfan* 54; zeman
gewoben -- dreifach gewoben: drÆlÆh 4 37
gewogen: giwegan* (2); giwillÆg* 2; liob* -- sich geziemen für: gizeman* 45;
(1) 161 limpfan* 11; zeman 37
-- jemandem gewogen sein: giliuben 39 -- sich nicht geziemen: missizeman* 3
-- nicht gewogen: ungiwegan* 2 geziemend: Ðrsamo 1; gireisanÆgo* 1; girÆ-
Gewogenheit: holdnissi* 1?; holdnissÆ* 1? santi*; giristÆg* 4; giristÆglÆhho* 1; giristÆgo
gewöhnen: giwennen* (1) 11; wennen* (1) 1; giristlÆh* 4; giristlÆhho* 6; gizõmi (1) 15?;
4; Vw.: s. gewöhnt gizõmlÆh 1; gizõmlÆhho* 1; ziero 21; zimÆg
-- gewöhnen an: wennen* (1) 4 10; zimigær 1; zimilÆh* 26
-- sich gewöhnen: giwonÐn* 11 -- geziemend reden: mezworte sprehhan
Gewohnheit: giwona* 10; giwonaheit* 25?; -- nicht geziemend: ungizõmi* (1) 7; un-
giwonaheiti* 6 und häufiger?; giwonÆ* 1; zimÆg* 5
giwonida* 2; situ 110; wonaheit* 1 -- was geziemend ist: gizõmi (3) 18
-- sich zur Gewohnheit machen: in gi- -- auf geziemende Weise: mit gizõmÆ
wonaheiti habÐn -- in geziemender Weise: gizõmi (2) 4?
-- wider Gewohnheit: ungiwonalÆhho* 1 Geziemendes: gizõmi (3) 18
gewöhnlich: giwon* 51; *skolalÆhho?; geziert: zieri* 16
skulÆg* 1; smal 29; wola ofto gezogen: gizukkit*
gewohnt: giwon* 51; giwonan* 1; giwonÐt*; -- in die Länge gezogen: untarziohanto
*giwono? -- nicht zu Rate gezogen: ungirõtfragæt*
-- gewohnt sein: giwon sÆn; giwonÐn* 11; 1
sitÆg wesan; wonÐn* 81 gezügelt: bidwungan*; gibrittilæt*
-- gewohnt sein zu tun: giwon wesan gezupft: gizeisit*
gewöhnt -- ans Joch gewöhnt: untarzam* gezwungen: ferriskÐn 1; gibeitit*; gidwun-
1; zam 7 gan*; ginæti* 22; nætag 6; næti; undankes 25
Gewölbe: dwerahsÆta* 2; giwelbi* 14; sin- gezwungenermaßen: bÆ næti; næti
welbÆ* 4; welbi (1) 1 Gicht: firgihtigÆ* 1?; firgihtigæta* 1?; fir-
-- unterirdisches Gewölbe: erdkellari* 1 gihtigætÆ* 1?; gigiht* 2
gewölbt: *welb?; *welbi (2)? gichtbrüchig: firgihtÆg* 3; gigihtigæt* 1
-- gewölbte Decke: welbi (1) 1 -- gichtbrüchig werden: gihtigæn*
Gewolltes: willo (1) 343 »Gichtwurz«: gihtwurz 6
gewonnen -- neu gewonnenes Bauland: »gicksen«: irgikkezzen* 1
niuwilenti* 20 Giebel (M.) (1) (ein Fisch): gufa* 2
geworden: wortan* Giebel (M.) (2): firstbouma; gibil 7; gibili*
-- durch die Ehe untätig geworden: hÆ- 3
muozÆg* 1 Giebelseite: skioz* 1
-- Mensch geworden: gilÆhhamæt* 1; lÆh- Gier: argÆ 10; frehhÆ* 14; frehhida* 1; ge-
hamhaft* 4 rahaftÆ* 1; gerÆ* (1) 1; gigirida* 1; gira* 1;
-- zu Stroh geworden: firstrouwanÐn* 1 girheit 3; girÆ* 8; gÆt* 1; gÆtagheit* 2; gÆta-
-- zunichte geworden: zi niowihte gi- gÆ* 23; gÆtÆga 2?; hungar 42; kelagÆtagÆ* 1;

627
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
nefgirÆ* 2 -- aus Gips: gipsÆn* 2
-- Gier nach wertlosem Zeug: smõhgirÆ* Gips...: gipsÆn* 2
1 Girlande: girig* 5; houbitbant 24; houbit-
»Gier«: girida 68; giridÆ* 1 und häufiger?; gibenti* 3
girnessÆ 1 Gischt: feim 15; skiflædar* 2
gieren: fitafuhhæn* 1; girisæn* 1 Gitter: britissa 1; gataro* 3?; hurt 33;
»gieren«: girezzen* 1 kanzella* 2; lina* 8; linaberga* 13; mana-
gierig: õzalÆn* 3; freh 15; frehho* 1; geil* berga* 5
9; ger 20; gerag 2?; gerahaft* 3?; geralÆhho* Gladiatorenkampf: manslahtispil* 2
2; gernÆg* 1; *gir?; giri* 11 und häufiger?; Gladiole: swertala* 88
girÆgo 2; girilÆhho* 3; gÆtag* 12?; gÆtago* Glanz: berahtÆ* 4; berahtnessÆ* 1 und
1?; grõtag* 3; hofagÆr* 1; hungarag* 26; häufiger?; berahtnessi* 2; berahtnissi* 2 und
nefger* 1; ustar 1; weraltgir* 1 häufiger?; berahtnissÆ 2 und häufiger?; blik*
-- gierig nach: freh 15 28; blikkida* 1; bluomo 46; Ðra 125; fagarÆ
-- gierig nach etwas streben: anagiwÐn* 3; fagarnessÆ* 2; *fladi?; foraberahtida* 1;
1 glanz* (2) 1; glanzÆ* 1; glÆm 3?; glinz 1?;
-- gierig sein: gÆÐn* 2; girezzen* 1 glÆz* 1?; gliz 7; glÆzamo* 3; glÆzo*? 1;
-- gierig trachten: anaÆlen* 2; girisæn* 1 guollÆhhÆ* 117?; skÆmo 58; skÆna* 3;
-- gierig trachten auf: fnehan 15 skÆnbõrÆ* 2; skænÆ* 85; zorftÆ 2
-- nach irdischen Dingen gierig: weralt- -- Glanz verlieren: slingan* 1
gir* 1 glänzen: berahtÐn* 1; biblikken* 6; biliuh-
»gierig«: girÆg 5? ten* 2; blekken* 5; blekkezzen* (1) 14;
gießen: gigiozan* 4 und häufiger?; gileih- blikken* 2; flÆdan* 1; giberahtæn* 13; gi-
hen* 1; giozan* 49; gæzæn* 1; Vw.: s. ge- skeinen* 15; glanzen* 3; glinsæn*?; glÆzan*
gossen 28; glizzinæn* 14; glosten* 1; irblÆhhan* 2;
»gießen«: guzzen* 1 irglizzinæn* 1; lohezzen* 24; rutihhæn* 3;
Gießen -- das Gießen betreffend: gio- skÆnan* 340; Vw.: s. glänzend
zantlÆh* 1 -- rot glänzen: rutihhæn* 3
Gießkanne: giozfaz* 3; gæzfaz* 1 -- rötlich glänzen: rætÐn 13
Gift: eitar* 26; gift 28; *lubba?; lubbi (1) 8 -- zu glänzen anfangen: glizzinæn* 14
-- in Gift eintauchen: lubbæn* 18 glänzend: bal*? (2) 1; beraht* 9; berahto
-- mit Gift beschmieren: gilubbæn* 1 1; blank* 8; fagar 4; filuberaht* 2?; filu-
-- mit Gift bestrichen: gilubbi* 14 lioht* 2?; *fledi?; glanz (1) 4; glat 13; lioht*
-- mit Gift bestrichener Pfeil: gilubbit (1) 10; mõri (1) 140; rÆhlÆhho 9; skÆnbõri*
strala 13; skÆnbõrÆg 1; skÆnbõro 3; skÆnhaft* 2;
Gifthahnenfuß: brennikrðt 3; brenniwurz* skÆnhafti* 3; skÆnÆg* 2; skæni* (1) 176;
6; wildepfi* 1; wolfwurz* 12; wolfwurza* 1 skæno* 73; wÆz* (1) 144; zorft 14
»Gifthand«: gifthant 1 -- glänzend machen: skænnæn* 1
giftig: eitarhaft* 2; eitarÆg* 6; eitarlÆh 2; -- glänzend werden: glÆzan* 28
gieitarit; gilubbi* 14 -- rötlich glänzend: rætilÆn* 1
-- ein giftiger Schwamm: tobaswam* 1 -- sehr glänzend: filulioht* 2?
Giftmischer: eitarjerio* 1; eitarwurko* 1; -- glänzender Stern: liohtsterro* 1
galstarõri 17; lubbõri* 3 -- in glänzender Weise: berahto 1
Giftmischerei: eitargÐba* 1; eitarjerÆ* 1; -- glänzendes Holz: skÆnawitu* 1
firgift* 1; galstar* 13 »Glanzlicht«: glanzlioht* 2
Giftmischerin -- Hand der Giftmische- glanzlos: unlðttar* 3
rin: gifthant 1 -- glanzlos machen: bitunkalen* 13
Giftpilz: tobaswam* 1 -- glanzlos sein: bleihhÐn* 6
Gifttrank: lub* (1) glanzvoll: giwahtlÆh* 13; skæno* 73
»Giftwurz«: eitarwurz* 5; lubbiwurz* 2 Glas: glas 16?
Gigant: riso (1) 13 -- aus Glas: glesÆn 10
»gilben«: falawÐn* 1? glasäugig: glasougi* (2) 1
Gilde: gelda* 23 und häufiger? (lat.-ahd.?); »glasäugig«: glesÆnougi* 2
geldonium*? 3 und häufiger? (lat.-ahd.?) »Glasäugigkeit«: glasougi* (1) 3
Gimpel: lohfinko* 1 Glasbläser: glasõri* 2
Ginster: brimma 10; genesta* 3?; genester »Glaser«: glasõri* 2
2 gläsern: alglesÆn* 1; glesÆn 10
Gipfel: bor* (1); first 37?; gibil 7; gibilla -- ganz gläsern: alglesÆn* 1
18; hæhida* 3; kapf* 3; nak 11; nel 2; nella* glasfarbig: glasafaro* 6
1; nuila 2; nulla* 2; obanahtigÆ* 3; Glasgefäß: glasafaz* 3; glasakopf* 6
obanenti* 6; obanentigÆ* 20 Glasieren: gihasanita* 1?; gihasanitÆ* 1?;
-- Gipfel des Berges: obanahtÆgÐr berg gihasanætÆ* 1?
-- Gipfel des Himmels: himilgibil* 4 Glasierung: hasanunga* 1?; hasinungÆ* 1?
Gips: gips 4; sparkalk* 3 Glaskraut: tag inti naht

628
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
Glasmacher: glasõri* 2 Glaubensgenosse: gatiling* 8
Glasur: hasanunga* 1?; hasinungÆ* 1? Glaubenslehre -- die Glaubenslehre
glatt: giskabalÆh* 1; glat 13; glato 2; hõli lernen: redilernÐn* 1
10; hasan* 2; skabalÆh* 1; sleht 54; *sliw...? Glaubenstreue: giloubtriuwa* 1
-- glatt feilen: fÆlæn* 31 glaubhaft: giloublÆh* 13; giloublÆhho* 4
-- glatt gedrechselt: sinwerbal* 8; sin- gläubig: *giloubag?; giloubenti*; *giloub-
werf* 1 fol?; giloubhaft* 1; giloubÆg 45; giloubo (2)
-- glatt gemacht: skabalÆh* 1 5; kristõni* 48?
-- glatt reiben: biskerran* 1; gnitisæn* 2 Gläubiger: bifelahõri* 4; burgo (1) 47;
Glätte: hõlÆ 3; slehtida 2 *giloubõri?; *kristõno?; skuldsuohho* 4
glätten: bifÆlæn* 1; bislihten* 1; fegæn* 1; Gläubigkeit: *giloubfullÆ?
fÆlæn* 31; furben* 17; gigrunten* 1; giha- »glaublich«: giloublÆh* 13; giloublÆhho* 4
sanen* 1?; gimezzæn* (2) 2; ginuoen* 1; »Glaublichkeit«: giloublÆhhÆ* 2
giskaban* 1; gislihten* 9; gisnÆdan* 2; ir- glaubwürdig: anawõni* (1) 1; giloublÆh*
grunten* 4; lÆhhæn* 8; nuoen* 2; plõnæn* 2; 13; giloublÆhho* 4; zi giloubo
slihten 44? ; Vw.: s. geglättet Glaubwürdigkeit: giloublÆhhÆ* 2
Glätten: gihasanita* 1?; gihasanitÆ* 1?; Glaubwürdigmachen: giloublÆhhÆ* 2
gihasanætÆ* 1? Glaukom: ougflekko* 1
»Glätter«: hasanõri* 1 gleich: anaebangilÆh* 2; anaebanlÆh* 1;
Glattmachen: ebanunga* 1 anagilÆh* 9; *analÆh?; *daralÆh?; eban (1)
-- Werkzeug zum Glattmachen: swirbil 1 41; eban (2); eban...; ebangilÆh* 7; ebanlÆh
glattrund: sinwelbi* 11; sinwerbal* 8; sin- 7; ebanlÆhho 2; ebanlæt* 1; ebanmõzi* 1;
werf* 1 ebano 26; gileiblÆh* 1; gilÆh 301; gilÆhho*
-- glattrunde Gestalt: sinwellÆ* 6 93; gimah (1) 63; gimõzi* 4; gimein*; iogi-
glattscheren: gikalawen* 2 lÆhho* 4; *lÆh (3)?; samalÆh (1) 30; samasæ
Glattstreichen -- Holz zum Glattstrei- 212; sõr 559; selbsama* 5; sæsama 87?
chen: stunæd 2 -- ganz gleich: algilÆhho* 1; eines 7?
Glättung: ebanunga* 1; hasanunga* 1?; -- gleich auf der Stelle: io dÐm wÆlæm;
hasinungÆ* 1? sõr dÐm wÆlæm
Glatze: glaz 1; grint 30; kalawa* 17; ka- -- gleich beschaffen: ebanlÆh 7; gileiblÆh*
lawÆ* 7?; platta 8 1
glatzköpfig: grinti* 3; grintoht* 6 -- gleich gerichtet: in alarihti; in alarihtÆ
Glaube: ÐwahaltÆ* 3; ÐwalÆhhÆ* 2; gilouba -- gleich gestalten: ebanbilidæn* 3
138; *giloubigÆ?; giloubÆn* 6; giloubnissa* 3; -- gleich lauten: ebanlðtÐn* 1
giloubo (1) 27 und häufiger; gitriuwa* 1; -- gleich oft: ebandikko* 1
gitriuwida* 4; triuwa* 70; wõn* 141 -- gleich sein: algilÆhho gõn
-- christlicher Glaube: kristõnheit* 46 -- gleich viel: ebanfilu* 4; ebanmanag* 5
-- heidnischer Glaube: ungilouba* 22 -- gleich weit: ebanferro* 1; ebanfilu* 4
-- rechter Glaube: reht (3) 376 -- gleich wie: samasæ 212
-- der neu zum Glauben Gekommene: -- jemandem gleich: ginæz 47
niuwikwemo zi giloubo -- mit gleich langen Seiten: ebanlangsÆti*
-- Ehrfurcht vor dem Glauben: kristan- 1
Ðra* 1 -- sich selbst gleich: selbselbo 4
-- fest im Glauben beharrend: unzwÆfa- -- auf die gleiche Weise: mit sæ sama-
læntlÆhho* 1 lÆhhe
-- Glauben schenken: gitrðÐn* 37; gi- -- auf gleiche Weise: gilÆhho* 93; sama
wurten* 1? 120
-- jemandem in einer Sache Glauben -- gleiche Größe: ebanmihhilÆ* 2
schenken: gitrðÐn* 37 -- gleiche Macht: ebanmaht* 2
-- zum Glauben kommen: giloubÆg wer- -- gleiche Teilung: rehtteila* 1
dan -- gleiche Weise: iogilÆhho* 4
glauben: ahtæn 199; anawan wesan; bilou- -- aus gleichem Geschlecht: einkunni* 1
ben* 1; dunken* 124; firneman 320; folla- -- aus gleichem Stamm: einkunni* 1
trðÐn* 1; gilouben 403; gitrðÐn* 37; gi- -- den gleichen Namen führend bei
wurten* 1?; louben* 2; trðÐn 21; wõnen* verschiedener Substanz: gilÆhnamÆg* 1
321; Vw.: s. geglaubt, glaubend -- in gleicher Weise: ebanlÆhho 2; ebano
-- etwas glauben: giloubo sÆn; wõnen* 26; gilÆhho* 93; in alalÆhhÆ; in analÆhhe; in
321 analÆhhÆ; mit redinu; selbsama* 5; sæsama
-- etwas nicht glauben: ungiloubo sÆn 87?
-- glauben an: gilouben 403; trðÐn 21 -- in gleicher Weise lebend sein: eban-
-- nicht glauben: missilouben* 1 lebÐn* 1
-- von etwas glauben daß: wõnen* 321 -- von gleicher Art: gimah (1) 63
glaubend: giloubo (2) 5 -- von gleicher Farbe wie: ebanfaro* 3
Glaubensbekenntnis: gilouba 138 -- von gleicher Gestalt: gilÆhho gitõn

629
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
-- gleiches Verfahren: ebani* (2) 5 gleichseitig: *ebansÆtÆg?
gleichaltrig: ebanalt 16 gleichstellen: ebanmõzæn* 1; ebanmezzæn*
gleichartig: anaebangilÆh* 2; anaebanlÆh* 1; 2; ebanæn* 25; giebanmõzæn* 1; gieban-
samalÆh (1) 30 mezzæn* 5; ginæzæn* 1
Gleichartigkeit: dunkida* 1 gleichwie: sæsama 87?; sæso 187
gleichbleibend -- von gleichbleibender gleichwohl: danne ouh; doh 784; suntar (1)
Geschwindigkeit: ebanfertÆg* 1 116; wõr diu wedaru
»gleichen«: gilÆhhæn* 1; lÆhhæn* 8 Gleiß: gliz 7; glÆzo*? 1
gleichfalls: joh* (2) 1718; ouh 1634; sæsa- »gleißen«: glÆzan* 28
ma 87? »Gleißner«: gilÆhhisõri* 4
gleichfarbig: ebanfaro* 3 gleiten: bislipfen* 8; fliogan* 37; gislipfen*
gleichgesinnt: einmuotÆg* 4 1; sleifen* 1; slÆfan* 14; slipfen* 13; snah-
gleichgestellt: ebanreiti 1 han* 1
-- gleichgestellte Teilhaberin: ebanteila* Glied: anka* (1) 6; fornænti? 1?; gileih* 5?;
1 gileihhi* 2; gilid* 6; gilidilÆn* 1; gimaht 23?;
gleichgültig: ungiwaralÆhho* 2; unmõri 12; hegidruos* 32?; hegidruosa* 1 und
unwerilÆhho* 1 häufiger?; hegidruosÆ*? 1 und häufiger?; lid
-- gleichgültig sein: firmanÐn* 44; in un- (1) 107; zers* 5
ruohhæm sÆn -- jedes Glied: lidolÆh 1
-- jemanden gleichgültig lassen: wegan* -- jegliches Glied: lidolÆh 1
(1) 76 -- kleines Glied: lidilÆn 5?
Gleichgültigkeit: gidult* 31; unruohha* 8 -- männliches Glied: zers* 5; zumpfo* 1?
Gleichheit: analÆhhi* 1; analÆhhÆ* 1; ana- -- »volle Glieder habend«: follidi* 1
lÆhhida* 2; *daralÆhhÆ?; ebana* 1 und häu- -- in den Gliedern gesund: unliduweih*
figer?; ebangilÆhnissa* 1; ebanÆ* 12?; ebani* 2
(2) 5; ebanida* 2; ebanlÆhhÆ* 1; ebanmaht* »Gliederer«: lidõri* 3
2; gilÆhhÆ* 10; gilÆhhida* 20?; gilÆhnissa* 18; »Gliederfügung«: lidugilõz* 7
*lÆhhÆ; samalÆhhi* 1 gliederlos: lidilæs* 1
-- ganze Gleichheit: alalÆhhÆ* 2 gliedern: lidæn* 6
Gleichklang: ebanhellunga* 1 Gliedersteifheit -- an Gliedersteifheit
gleichkommen: giebanæn* 21; irbiliden* 1 leiden: irrõhhen* 1
-- einer Sache gleichkommen: werd we- Gliederverrenkung: lidirenkÆ 1
san gliederweise: gilidlõzlÆhho* 1
-- jemandem gleichkommen: werd wesan Gliedkrankheit: lidusuht* 2
gleichmachen: giebanlÆhhæn* 1; giebanæn* »Gliedlein«: gilidilÆn* 1; lidilÆn 5?
21; gigrunten* 1; irgrunten* 4; lÆhhæn* 8 Gliedscharte: lidiskarti* 1
gleichmäßig: ebano 26 gliedweise: gilidlõzlÆhho* 1; lidulÆhho* 1
Gleichmäßigkeit: slihtÆ 17 glimmen: riohhan* 11; trehanÐn* 5
Gleichmut: ebanmuotÆ* 3 -- unter der Asche glimmen: bitrehanÐn*
gleichmütig: ebanmuoti* 5; ebanmuotÆg* 4; 1; trehanÐn* 5
ebanmuotlÆhho* 2; ebanmuoto* 3; ebano 26 glitzern: blekkezzen* (1) 14; glÆzan* 28;
gleichnamig: einnami* 1; einnamÆg 2; gi- glizzinæn* 14; irglizzinæn* 1
lÆhnamÆg* 1; gimeinnamÆg* 2; ginamno (2) Glöckchen: singoz 4; skella* 10
7 Glocke: glokka 14?; scella* 3 und häufi-
-- gleichnamig und wesensgleich: einna- ger? (lat.-ahd.?); skilla* 1 (lang.)
mÆg inti gimeinnamÆg »Glockenhaus«: glokhðs* 4?
Gleichnis: bilidi 214; bÆwort* 2; bÆwurti* Glockenjoch: glokkðnjoh* 1
10; forabilidi* 1; furiwurti* 1; gilÆhnassÆ* 1 Glockenklöppel: kleffil* 3; swankil* 1
und häufiger?; gilÆhnassi* 12; gilÆhnessi* 1 Glockenspeise: glokkðnpar*? 1
und häufiger?; gilÆhnessÆ* 1 und häufiger?; Glockenstube: glokhðs* 4?
gilÆhnissa* 18; gilÆhnissÆ* 1 und häufiger?; Glockenstuhl: glokkðnjoh* 1?
gilÆhnissi* 20 und häufiger; gilÆhnussi 1 und Glockenturm: glokhðs* 4?
häufiger?; gilÆhnussÆ 1 und häufiger?; Glöcklein: singoz 4; skellilÆn* 4
gilÆhnussida* 3; rõtissa 30; spel 17; wõh- Gloria -- das Gloria: tiurida 57
bilidi* 2; widarmõza* 4; widarmezza* 2; Glück: framspuot 8; gifuori* (2) 37?; gireh*
widarmezzanÆ* 1; widarmezzida* 1; widar- (2) 5; gisuntida* 17; guot (2) 455; guota* 1;
mezzunga* 7; wortbilidi* 2 guotÆ 169; heil (2) 30; heilhaftÆ 4; liob* (2)
gleichnishaft: bouhhanlÆh* 1 42; mammunti (2) 47?; rÆhtuom 73; sõlida
gleichsam: alsæ 876 und häufiger; gilÆhho* 101; sõlÆghaftÆ* 1; sõlÆgheit 64; slðna 2; wela
93; sama 120; samasæ 212; selbsæ* 14; sæ- (2) 2; wola* (2) 7; wunna* 47; wunno* 2;
sama 87?; sæselbo* 1; sæselbsæ 9 wurt* (1) 8
-- gleichsam als ob: selbsæ* 14; sæselbo* -- einzigartiges Glück: suntarsõlida* 1
1 -- Glück im landläufigen Sinne: liut-
-- gleichsam ob: samasæ 212 sõlida* 1

630
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
-- irdisches Glück: weraltsõlida* 11 -- an jemandes Gnade zweifeln: ginõdæn
-- trügerisches Glück: trugisõlida* 1 firkunnan
glückbringend: sõlÆg 175; sõlÆglÆh 4 -- aus Gnade: firgebano* 7; zi guote
glücken: dÆhan 42; gispuon* 5; zawÐn* 5 -- durch Gnade: dankes 27
glückhaft: sõlÆg 175 -- Gnade erweisen: ginõdæn 21
glücklich: framspuoti* 1?; framspuotÆg* 1; -- jemandem Gnade erweisen: ginõdæn
framspuotÆgo 1; gilukki* 1?; gimuoti* (2) 21
26?; gimuoto 27; giæt* 1; giætag* 1; gireh* -- sich jemandes Gnade erwerben: gi-
(1) 9; gisunt (1) 32; gisunti* 16?; guollÆh 25; liuben 39
heilhaft 6; muozÆglÆh* 1; rÆhhi* (1) 81; »Gnade«: ginõdigÆ 2
*sali?; sõlÆg 175; sõlÆglÆh 4; sõlÆglÆhho* 4; Gnadengabe: anstgeba* 1; biginõda* 1
weraltsõlÆg* 2; wunnisam* 30 »Gnadenhaus«: ginõdhðs* 2
-- ganz glücklich: alasõlÆg* 1 »gnadenlos«: ginõdilæs* 1
-- glücklich der: gisah ... got Gnadenstuhl: ginõdhðs* 2
-- in dieser Welt glücklich: weraltsõlÆg* gnadenvoll: ginõdÆg 66
2 gnädig: antlõzÆg 8; enstÆg* 11; frumafol* 2;
-- glückliche Umstände: wela (2) 2 frumahaft 4; gerniwillÆg* 1; gimuoto 27; gi-
-- glückliche Vorbedeutung: heilisæd 22 nõdhaft* 2; ginõdÆg 66; ginõdÆglÆhho* 3; gi-
-- glücklicher Umstand: wola* (2) 7 nõdÆgo* 5; ginõdlÆh* 2; ginõdlÆhho* 3; hold
-- glücklicher Zustand: gifuori* (2) 37? 45?; holdsam* 1; huldigaro 1; milti 16;
-- in glücklicher Lage: in girehhum suonlÆh* 1; welafol* 1; zi guote
-- in glücklicher Verfassung: in gireh- -- gnädig sein: ginõdÐn 44; ginõdæn 21; in
hum guotemo sÆn
Glücklicher: gisõlÆgæto* 1 -- jemandem gnädig sein: ginõdÐn 44;
Glücksbringer: spuotgebo* 1 lÆben 16
glückselig: sõlÆglÆh 4; sõlÆglÆhho* 4 gnosisch: kretensisk* 1; kretikisk* 2; kre-
Glückseligkeit: sõlida 101; sõlÆghaftÆ* 1; tisk* 1
sõlÆgheit 64 Gold: gold 76
Glücksfall: slðna 2 -- geläutertes Gold: gisotan gold; irsota-
Glücksgöttin: sõlida 101 naz gold; smalzgold* 1; smelzigold 3; ubar-
glühen: brinnan* 46; glosten* 1; gluoen* guldi 15
12; heizÐn* 4; hizzæn* 6; stredan* 8; swi- -- Geschmelze aus Gold und Silber:
lizzæn* 3; zuntÐn* 3; Vw.: s. glühend smelzi 6; smelzida 1
-- glühen machen: gluoen* 12 -- halbes Pfund Gold: marca (2) 18?
glühend: fiurÆn 12; heiz (1) 44 (lat.-ahd.?); mark* (2) 4
-- glühend machen: fiuren* (1) 1; gihei- -- mit Gold durchwirken: ubargulden* 2
zÐn* 4 -- mit Gold verzieren: ubargulden* 2
-- glühend vor Begeisterung: eitalagano -- rot von Gold: goldræt 1
(?) 1 -- von Gold: guldÆn 20
-- glühende Asche: eimuria 1 -- wie Gold schimmern: rutihhæn* 3
-- glühende Hitze: heibrunst* 2 Goldammer: amara 1; amõrellus 9 (lat.-
-- glühende Kohle: zantro 17 ahd.?); amaring* 4; amariza* 1; amaro* (1)
Glühwind: heiwint* 1 5; amarzo* 3; goldamar* 1
Glühwürmchen: gleim 4; gleimilÆn* 1; Goldband: goldbort* 1 und häufiger?;
gleimo 9?; glÆm 3?; glÆmelÆn* 1; glÆmo 16?; goldborto* 10?
klena 1; kleno 14 »Goldband«: goldbant* 2
Glut: *bruni (lang.); brunst* 11; eimuria 1; Goldblech: goldfel* 1?
falawiskæntÆ* 1; funko* 4; gluot 7; heizÆ 16; Goldborte: goldbort* 1 und häufiger?;
hizza 46; stredo* 2; walm* 3; zantro 17; goldborto* 10?
zinsilo* 1; zinsilæd* 4 Goldbronze: ærkalk* 8
-- Glut mit der Asche verdecken: bi- goldbronzen: ærkolkÆn* 1
trehhan* 2 Golddraht -- Schmuck aus Golddraht
glutflüssig: stredawallÆg* 1 oder Silberdraht: wiera 6
Glutpfanne: gluothafan* 5; gluotpfanna* 27 golden: goldfaro* 10?; guldÆn 20
»Glutzange«: gluotzanga* 1 -- goldene Farbe: goldfarawa* 1
Gnade: anst 15; biginõda* 1; dank* (1) 45; -- goldene Halskette: halsgold* 14
Ðra 125; ÐragrehtÆ* 11; ÐrÐnti* 1; folleist* -- goldene Stirnbinde: goldbant* 2
(1) 2; folleist (2) 39; folleisti* 4; geba 92; -- goldener Halsring: halsgold* 14
gift 28; gilõz* 14; gimuoti* (1) 22; ginõda -- goldener Schilling: skilling* 9
390; ginõdÆ* 1 und häufiger?; gizõmi (3) 18; -- goldener Überzug: ubargold* 1
guot (2) 455; guota* 1; guotÆ 169; -- goldenes Vlies: goldfel* 1
guotwilligÆ* 2; huldÆ 57; miltÆ 19; Goldfaden: goldfadam* 1
nõhginõda* 1; unst (1) 6 Goldfarbe: goldfarawa* 1
-- an Gnade zweifeln: ginõdæn firkunnan goldfarben -- goldfarbenes Fell: goldfel*

631
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
1 -- Gott über zehn Teile eines Tier-
goldfarbig: goldfaro* 10?; guldÆn 20 kreiszeichens: tehõngot* 1
-- goldfarbiger Edelstein: goldstein* 3 -- jeder Gott: allero gotalÆh
-- goldfarbiges Haar habend: goldfahs* -- verborgener Gott: touganing* 1
1 -- von Gott: gotkundlÆhho* 3
»Goldfell«: goldfel* 1 -- von Gott gemacht: gotkund* 20?
Goldfinger: goldtrago 2 -- Ältester der Götter: altgot* 2
»Goldfinger«: goldfingar* 3 -- Rat der Götter: himilhÐroti* 2
goldgelb: falo 39; geligelo* (?) 1 -- Versammlung der Götter: hÐrtuom 86
goldglänzend: goldfaro* 10? -- Vorsteher unter den Göttern: pfliht-
goldhaarig: goldfahs* 1 got* 1
»Goldmessing«: goldmessing* 1 -- zu Göttern Erhobene: gibriefita gota
Goldmünze -- eine Goldmünze: mankus -- Anbeter Gottes: betõri* 3
23 -- Anschauer Gottes: anaseho* 2; ana-
Goldprägung: goldbrõhha* 1? skouwo* 1
Goldreif: goldring* 1 -- auserwählte Braut Gottes: trðtdiorna*
»Goldring«: goldring* 1 1
goldrot: goldræt 1 -- dem Geist Gottes wesenseigen: got-
Goldsand: goldgrioz* 1 geistlÆh* 1
Goldschmied: goldsmid 13; kastõri* 2; ka- -- Feind Gottes: gotreizõri* 1
stinõri* 3 -- geliebtes auserwähltes Volk Gottes:
Goldsilber: brðngold* 1 trðtliut* 1
Goldspange: goldbrõhha* 1? -- Gottes Willens eingedenk: *gotadeh-
»Goldstein«: goldstein* 3 tÆg?
Goldstück: stukki 52 -- im Angesicht Gottes: gote zuosehan-
»Goldträger«: goldtrago 2 temo
Goldüberzug: ubarguldi 15 -- vertrauter Engel Gottes: trðtboto* 1
Goldvlies: goldfel* 1 -- Vertreter Gottes: goting* 1?
Golgatha: gebalstat* 1; kalagibilla* 1 gottähnlich: gotalÆh* 25
gönnen: gilobezzen* 3; giunnan* 4; unnan* Götterbett: gotabetti* 5
19 Götterbild: abgot 27
-- jemandem etwas gönnen: giunnan* 4; gottergeben: gotadeht* 1?
unnan* 19 »Gottesbetrachter«: gotanawartõri* 1
Gönner: folleistõri* 5; lobõri* 4; slihto* 2 gottesdächtig: *gotadehtÆg?
Gönnerin: folleistõrin* 3 Gottesdienst: gotagelt* 4; met* (2) 1 und
Gosse: kanal* 5; kanali* 3; langinna 5; häufiger?
pfuol* 4 Gottesfeind: gotaleido* 1; gotawuoto* 2
Gote (F.): gota 1 gottesfürchtig: forhtÆg 4; forhtlÆh; giforh-
Gote (M.): Got*; Gothus* (lat.-ahd.?) tal* 1; gotadeht* 1?; gotadehti* (2) 1?; go-
-- Goten: Gothi; Guti 1 und häufiger tadehtÆgo* 1; gotaforhtal* 3; gotforht 1
gotisch: Gothicus* 1 (lat.-ahd.?) Gotteshaus: goteshðs 2; kapella 7; kilihha*
Gott: *ans?; got 3000; himilgot* 4; irmingot 18; kirihha 47
1; *Jovis? -- einem Märtyrer geweihtes Gottes-
-- bei Gott: were got haus: kapella 7
-- der Gott Pan: Panus* 1 (lat.-ahd.?) Gotteslästerer: gotskelto* 2
-- der Gott reizt: gotreizõri* 1 Gotteslästerung: galstar* 13; gotskelta* 1
-- der höchste Gott: tuomgot* 1 Gottesmacht: gotamaht* 1
-- durch Gott: gotkundlÆhho* 3 »Gottesmann«: gotman* 1
-- einer der Gott anschaut: gotanawar- »Gottesreizer«: gotreizõri* 1
tõri* 1 Gottesverehrer: himiluobo* 1
-- Gott am Herd: fiurgot 2 Gottesverehrung: gotadehtigÆ* 1; gotagelt*
-- Gott der Ärzte: arzõtgot* 1 4
-- Gott der Nacht: nahtolf 2 »gottgeistlich«: gotgeistlÆh* 1
-- Gott der Unterwelt: hellagot* 10; hel- Gottheit: gotaheit* 31; gotalÆhhÆ* 3; got-
lajovis* 1; hellawart* 1; pehgot* 1 kundÆ* 6; gotnissa 12; gotnissi 4
-- Gott der Zustimmung: willolf* 1 -- Gottheit des Ruhmes: liumunting* 1
-- Gott des Gedeihens: framspuotisõri* 1 -- Polsterstätte einer Gottheit: gotabet-
-- Gott des Herdfeuers: fiurgot 2 ti* 5
-- Gott des Reichtums: skazgot* 1 Göttin: gutin 7
-- Gott des Weines: wÆngot* 2 -- die Göttin Fortuna: wÆlsõlida* 9
-- Gott des Wollens: willolf* 1 -- die Göttin Valetudo: wilmaht* 1
-- Gott des Zufalls: zwÆfalgot* 1 -- Göttin der Fülle: ginuht* 50?
-- Gott gehörig: gotkund* 20? -- Göttin der Jagd: weidagutin* 2
-- Gott im Himmel: himilgot* 4 -- Göttin der Salbung: salbsmÆza* 1

632
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
-- Göttin des ehelichen Beischlafs: hÆ- Grabschrift: ubarskrift* 2
fuoga* 1 Grabstätte: fazzÆ 1; grab 101; grabalegÆ* 1
-- Göttin des Gesanges: sanggutin* 3 »Grabstätte«: grabastat* 1
göttlich: fræn* 3; gotalÆh* 25; gotgeistlÆh* Grabstichel: grabÆsarn* 2?; hewiÆsarn* 1
1; gotkund* 20?; gotkundi* 2 und häufiger?; Grabung: grabunga 1
gotkundlÆh* 4; gotkundlÆhho* 3; himilisk* »Grabung«: irgrabunga* 4
103; truhtÆnlÆh* 13 Grabwerk: bigraft* 3
-- durch göttliche Fügung: gotkundlÆhho* »Grabwurf«: grabworf* 1? (lang.)
3 Grad: grõd* 5?; stiegil* 6
-- göttliche Macht: gotamaht* 1; magan- -- im höchsten Grade: ubaral* 89
kraft* 15 -- in höherem Grade: hartær
-- göttliche Natur: gotaheit* 31 Graduale: grõdal 2
Göttliches: gotalÆhhÆ* 3 Graf: grõfio* 4; grõfo 26; marchensis 4 und
Göttlichkeit: gotaheit* 31; gotalÆhhÆ* 3; häufiger? (lat.-ahd.?)
gotkundÆ* 6; gotkundida* 1; gotkundnissi* Grafenamt: grõfskaft* 10
1; gotnissa 12; gotnissi 4; heilagnissi* 1?; Grafenwürde: grõfskaft* 10
heilagnissÆ* 1? Gräfin: grõfin* 4
gottlos: arg (2) 77; Ðrlæs* 5; fÆjantlÆhho* 6; Grafschaft: grafia* 3 und häufiger? (lat.-
ginõdilæs* 1; guotalæs* 5; meintatÆg* 8; ahd.?); grõfskaft* 10
suntÆg 163; ubil (1) 396; ubilo 72; unginõdi* gram: *gram (lang.)
3; unginõdÆg* 4; unmuozhaft* 2; urgotilÆhho »gram«: gram
1 Gram -- sich vor Gram verzehren:
Gottlosigkeit: guotalæsÆ* 2; ubil (2) 147; muotbrehhæn* 1
ubilÆ 64 gramgebeugt: karag* 9
»Gottvater«: *godazzo (lang.) Grammatik: grammatih* 7
Gottverhaßter: gotaleido* 1 Grammatiker: grammatihhõri* 1
Götze: abgot 27 Granatapfel: gikurnit apful; kernapful* 2;
-- Götzen: abguti* 9 paradÆsapful* 1; rætapful* 1
-- Reich der Götzen: abgotrÆhhi* 1 »Granne«: grana 11; grano (1) 2?
Götzenbild: abgot 27; abgotbilidi* 1; gra- grannig: gihõrit
bawerk* 1; graftbilidi* 1; trugida* 4 Gras: durriblata* 1?; gras 38?; gruonÆ 11;
Götzendienerin: heidangeltõra 1 hewi* 13; houwi* 12; krðt 25
Götzendienst: abgotdionæst* 1; bluostar 14; -- Gras auf der Erde: erdhewi* 1
heidangelt 9; heidaniskÆ 4; huorwerk* 1 grasbewachsen: grasag* 3
-- durch Götzendienst abtrünnig wer- Grasdünger: sðrgras* 1?
den: huorwerk tuon grasen: grasæn* 3
Götzenherrschaft: abgotrÆhhi* 1 -- weit grasen: furiweidæn* 1
Götzentempel: abgothðs 7; abgotstuol 3; grasfarbig: grasafaro* 1
bluostarhðs* 2; bluozhðs* 2 grasgrün: grasafaro* 1; grasag* 3
Grab: bigraft* 3; grab 101; ketti* 3; lÐo (2) -- grasgrün färben: gigrasagæn* 1
18; rÐo* 22 grasig: grasag* 3
-- Werfen einer Leiche aus dem Grab: Grasland: angar (2) 4; *angar (lang.)
grabworf* 1? (lang.) Grasmücke: doniklÆn* 1?; grasamugga* 10
Grabeisen: grabÆsarn* 2? grasreich: grasag* 3
graben: brõhhen* 6; duruhgraban* 2; gra- gräßlich: egislÆh 44; unkðsko* 4
ban (1) 49; grubilæn* 9; holæn* (1) 9; »Grat«: grõt (1) 1
irgraban 14? grau: blõo* 45; bleih 20; falofaro* 1; *grõ
Graben (M.): erdgruoba* 1; fossõta* 1; (lang.); grõo* 37; grõus* 1 (lat.-lang.); grõ-
grabo (2) 45; gruoba 50; intgrabõni 1 wi* 1; grõwÆn* (1) 3; grÆs 1; grÆsil*; grisus*
-- kleiner Graben: furhilÆn* 2 15 (lat.-ahd.?)
-- mit einem Graben umgeben: umbi- -- grau sein: grõwÐn* 3; grõwæn* 1
graban* 3? -- grauer Star: gilðh 2; ougfel* 2; ougisal*
Graben (N.): graft 12 13
»Grabenwall«: grabohðfo* 1 -- graues Haar: grõwÆ 14
Gräber (M.): grebil* (1) 2 »grau«: hasan* 2
»Gräber« (M.): grabõri* 2; grabo*? (1) 1; Grau: grõwÆ 14
irgrabõri* 1 grauen: grðÐn* 1; ingrðÐn* 2
»Graberei«: irgrabida 1 Grauen: leidazzunga* 2; strobalæt* 2
Grabhügel: lÐo (2) 18 -- Grauen der Nacht: nahtforhta* 1
Grablege: grabalegÆ* 1 -- sich vor Grauen aufrichten: grðÐn* 1
Grabmal: bustõri* 1; giwõt* (1)? 1; grab grauenhaft: unhiuri 2
101; grabahðs* 1; lÐo (2) 18 grauenvoll: õriub* 4
Grabscheit: burissa* 8; graba 16?; grebil Graugarn: blÆgarn 1
(2) 3 grauhaarig: grÆs 1

633
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
Graus: grðæd* (1) Grenzgraf: marchio 33 und häufiger? (lat.-
grausam: grim (1) 53; grimlÆh*? 1; grim- ahd.?); marchionensis* 1 (lat.-ahd.?)
lÆhho* 9; grimmi* 6 und häufiger?; grim- Grenzhügel: markhoug* 1
mÆg* 4?; grimmilÆhho* 1; grimmo 11; grÆ- Grenzhüter: markænhuotil* 1
sanlÆh* 1; griunlÆh*? 1; hantag* 39; kwe- Grenzlinie: gilengida* (1) 6?; gilengidÆ* 1
lÆgo* 1; skarpf* 48; skarpfi* 7; slÆdÆg* 1; und häufiger?; gireini* 1; lantmarka* 1;
unginõdÆgo* 1; unmammunti* 2; unmana- linia* 3; untarmark* 1; untarmerki* 3
heitÆg* 2; walugiri* 9; wuotanherz* 1; wuo- Grenzmann: marchisus* 7? (lat.-ahd.?)
tÆgo* 2 Grenzmark: marka* 59
-- grausam sein: skarpfisæn* 5 Grenznachbar: gimarko* 5
-- auf grausame Weise: wuotgrimlÆhho* 1 Grenzscheide: marka* 59
-- grausame Frau: waluwÆb* 1 Grenzstein: markstein* 18
-- grausamer Mensch: wuotrih* 7 Grenztruppenabgabe: marchionaticus* 1
Grausamkeit: grimheit* 1; grimmÆ 17; und häufiger? (lat.-ahd.?)
grimmida* 1; skarpfida* 2; slÆzunga 2; wa- Grenzwächter: markænhuotil* 1
lugirÆ* 1; walugirida* 1 Grenzzeichen: lachus 4 (lat.-ahd.?); lõh*
grausen: grðÐn* 1; *grðwisæn?; irgrðwisæn* 2?; lahha* (2) 2?
2 Greuel: egiso 35; grðilunga* 1; grðisal* 1;
-- sich grausen: intsizzen 18 leidazzunga* 2; leidnissa* 1; leidsama* 1
grausig: antsõzÆg 18; unmuozðn* 1 und häufiger?; leidsamÆ 10; leidsamida* 1?
»grausig«: griusÆg* 1 »Griebe«: griobo* 5
Grauwerden: grõwÆ 14 Grieche: krieh* 1?; Krieh* 8?
-- das Unterbleiben des Grauwerdens: -- Grieche von Geburt: kriehboran* 1;
ungrõwÆ* 1 kriehburtÆg* 1
Greif: grÆf 13; grÆfo 11? -- Griechen: Kriehhon* 2
greifbar: greiflÆh* 1 griechisch: krieh* 1?; kriehhisk* 19
»greifbar«: greifil*? 1 -- auf griechisch: in kriehhiskðn
greifen: biflÆdan* 1?; furikripfen* 2; gi- -- »griechisch geboren«: kriehboran* 1;
fõhan 94; gigrÆfan* 3; greifæn 15; grÆfan* 8; kriehburtÆg* 1
*grÆfan (lang.); *griffæn?; untarkripfen* 4 -- im Griechischen: in kriehhiskðn
-- greifen an: gifõhan zi -- nach griechischer Art: in kriehhiskðn
-- greifen nach: fõhan zi; gifõhan zi; Griechischheu: kriehhiskhewi* 4
hantalæn 28 Grieß: griuzi* 1; gruzzi 10
»Greifer«: greifõri 1 »Grieß«: grioz (1) 43?
greis: grÆs 1 »Grießland«: griozlant* 1
Greis: alterano 8; althÐriro* 4; alto; altriso »Grießwärter«: griozwart* 1; griozwartilo*
2 2?; griozwarto* 6
-- hinfälliger Greis: riso* (2) 1 Griff: essela 1?; *grif?; *grif (lang.); *grift?
greisenhaft: altlÆh* 6 (lang.); *grift (2)?; *grip (lang.); halm* (2)
Greisin: alta; altihha* 5; altiu 4; altwÆb* 1 1; *halmo (2)?; hefti* (1) 9; helza 39; hilza
grell -- grell tönen: gellan* 8 7; hilzi 5
Grenz...: marcanus* 2 und häufiger? (lat.- -- Griff am Steuer: stiurnagal 16
ahd.?); marchensis 4 und häufiger? (lat.- »Griff«: bigrift* 1
ahd.?); marchionaticus* 1 und häufiger? Griffel: giskrift* 12; graf 2; griffil 16?;
(lat.-ahd.?); marcomannicus* 1 und häufi- griffila* 2; kantar* 3?; kantari* 9?; skrÆ-
ger? (lat.-ahd.?); marcomannus* 3 und bÆsarn* 1; stil 6
häufiger? (lat.-ahd.?) -- mit dem Griffel aufzeichnen: zani-
Grenzbewohner: marcomannus* 3 und gæn* 2
häufiger? (lat.-ahd.?) Griffelfutteral: griffilfuotar* 1
Grenzbuche: lõhbuohha* 1? Grille: grillo 13; heimilÆn* 6; heimilo* 3;
Grenze: debodinatio* 1 (lat.-ahd.?); enti heimmðh* 1; heimo (1) 26; kefur* 27;
(1) 275; gimarka* 1; gimarki* (1) 10?; gi- mðhheimo* 11; mðhho* (2) 1; seggisner* 1
markida* 4?; gimarkidi* 1 und häufiger?; Grimasse: brieko* 1
gimarkidÆ* 1 und häufiger?; gimarkunga* 1; -- Grimassen schneidend: græzlutti* 2
gimeinmerki* 3; gimerki* 3; gireini* 1; »grimm«: grim (1) 53; grimmi* 6 und
giskeid* (1) 9; giskeiti* 1; marca (1) 95 und häufiger?
häufiger? (lat.-ahd.?); *mark (1)?; marka* Grimm: gremizzÆ 4; grimmÆ 17; grisgra-
59; *marka (lang.); markunga* 6; skeida* mæd* 1; heizmuotÆ 11?; heizmuoti (2) 7?;
17?; snaida* 7? (lang.); untarmark* 1; zil 4 zurnida 5
-- eine Grenze bezeichnen: reinen* (2) 1 »Grimm«: grimmida* 1
-- gemeinsame Grenze: gimeinmerki* 3 grimmig: õriub* 4; bittaro 6; gremi* 2?;
-- Grenze der Welt: weraltenti* 9 gremizlÆh* 2; gremizlÆhho* 6?; gremizzi* 9;
-- Grenze setzen: markæn* 16 gremizzÆg* 1; gremizzo* 1; grim (1) 53;
grenzenlos: unentlÆh* 7; wÆto* 26 grimlÆhho* 9; grimmi* 6 und häufiger?;

634
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
grimmÆg* 4?; grimmilÆhho* 1; grimmo 11; gletero* 1 (lat.-ahd.?); græze letih
kuoni 26; rõzi* 17; reid* 12; slÆdÆg* 1; -- große Macht: magankraft* 15
wuotgrim* 1 -- große Ringeltaube: attðba* 2
-- grimmig sein: irgrimmezzen* 1 -- große Säulenhalle: wÆtkelli* 2
-- grimmig streiten: einstrÆtan 2 -- große Schar: gidrang* 2
»grimmig«: *grim (lang.); grimlÆh*? 1 -- große Tat: mihhiltõt* 2
»Grimmigkeit«: grimheit* 1 -- große Zehe: meista zÐha
Grind: grint 30; gulla (1) 2?; gullÆ 1?; ruf -- Große Brennessel: nasawurz* 2; nez-
16; skorf* 2 ziwurz* 11
-- mit Grind behaftet: grintoht* 6 -- Große Eberwurz: mistila* 1
Grindampfer: menwa* 8; ruf 16; skorfle- -- Große Fetthenne: donarwurz* 1; wint-
tihha* 1; stripfa* 1; stripfwurz* 1; wasble- wurz* 1?
tihha* 1 -- Große Klette: letih* 12; letihha* 28
grindig: grinti* 3 -- die Großen: hÐriron
»grindig«: grintoht* 6 -- Samen des Großen Ammei: wildmo-
»Grindlaus«: grintlðs 1 rahsamo* 1
»Grindwurz«: grintwurz* 8 -- großer Hetzhund: rudio* 5
grinsen: smieren* 6 -- großer Hund: rudo 33
grob: girob* 5; græz 28?; rðh* 33; undaralÆh -- großer Schmiedehammer: slaga (1) 8
9; unsitÆg 4 -- Großer Wegerich: sibunblat* 3?; we-
-- grobe Decke: rðhÆ 4 gabreita* 31; wegaspreitÆ* 1
-- grobe Schuhe: finkðn* 1 -- größer: mÐr 387; mÐra (1) 8
-- grober Mantel: rosa? -- größer sein: biforawesan* 1
-- grober wollener Überzug: koz 3; koz- -- größer werden: wahsan* (1) 116
za* (1) 1; kozzo 29 -- mit großer Gewalt: giwaltÆgo* 4
-- grobes Benehmen: unsitigÆ* 2 -- mit großer Kraft: drõto 112
-- grobes Fell: rðhÆ 4 -- größere: furiro 19; mÐriro* 18; mÐro 99
-- grobes Material: rõginna* 1 -- größere Menge: mÐr 387
-- grobes Oberkleid: kozza* (1) 1 -- großes Faß zum Befördern von
-- grobes Tuch: filz 41; rezina* 3 Flüssigkeiten: leitfaz 2
-- grobes wollenes Tuch: filzlahhan* 1; -- großes Werk: mihhiltõt* 2
lodo 17 -- großes Zugnetz: wata (1) 2
-- grobes wollenes Zeug: zussa 17 -- größte: furisto 149; meisto 66; obaræ-
grobkörnig -- grobkörnig mahlen: grio- sto* 31
zan* (1) 1 -- am größten: meist 35 und häufiger?
grobleinen -- grobleinener Stoff: bokke- -- zum größten Teil: almeistÆg 1
rat* 1 großartig: filustiuri* 1?; guollÆhho* 8;
grobschlächtig: girob* 5 guotlÆhho* 4; mahtÆg 107; mihhil (1) 370;
Groll: gerstÆ 1 mihhillÆh* 3; mihhillÆhho* 8; mihhiltõtÆg* 1
grollen: gigrunzen* 1; grunzen* 2; irgrem- Großartigkeit: mihhilÆ* 29; stiura (1) 1
mizzæn* 3 Größe: breitÆ 16; frambõrÆ 11; *gathungi
groß: breit 33; drõti 34; filu 666; ginæti* 22; (lang.); græzÆ 3; guotÆ 169; hÐrÆ 14; hæhÆ
ginuogi (1) 115; græz 28?; guot (1) 862; 100; maganwerk* 2; mõza 14; mez (1) 108;
hefÆg* 43; hÐr 31?; hæh (1) 191?; hæho 58; mihhilÆ* 29; mihhilida* 1; stiurÆ (1) 24;
kreftÆg* 40?; lang (1) 76; manag 528; ma- werkmahtigÆ* 1; wiomihhilÆ* 4; wÆtÆ* 45
nagfalt* 64 und häufiger; managfalti* 20; -- gleiche Größe: ebanmihhilÆ* 2
mõri (1) 140; mihhil (1) 370; mihhillÆh* 3; -- nach Größe: mit redinu
mihhillÆhho* 8; mihhilmahtÆg* 1; stiuri* 25; -- wunderbare Größe: wuntarmihhilÆ* 1
stiuro (2) 3; strengi 23?; stðr* 1; swõri* 31 »Größe«: mihhillÆhhÆ* 4
und häufiger?; wÆt* 49 großherzig: starkmuot* 1; starkmuotÆg* 3
-- außerordentlich groß: unmezzÆg* 8 Großklette: græzletihha* 3
-- gleich groß: ebanmihhil* 13 Großmut: tuomheit 1
-- groß machen: gikreftigæn* 1; gimih- »Großmut«: mihhilmuot* (1) 1; mihhil-
hillÆhhæn* 2; mihhilæsæn* 8 muotÆ* 2; mihhilmuotigÆ* 1
-- groß werden: breitÐn* 7 großmütig: mihhilmuot* (2) 7; mihhilmuo-
-- groß werden lassen: managfaltæn* 13 tÆg* 1; stiuro (2) 3
-- groß wie ein Fuder: fuodarmõzi* 3 Großmutter: ana (2) 8
-- sehr groß: unmezmihhil 3 Großsprecherei: ubarsprõhha* 1; ubar-
-- unermeßlich groß: unmezlÆh* 6 sprõhhalÆ* 2; ubarsprõhhÆ* 1
-- ungeheuer groß: ungifuogi* 2; unmez- großsprecherisch: filusprõhhal* 9
haft* 1; unmezmihhil 3 »Großtat«: mihhiltõt* 2
-- ungleich groß: unebanmihhil* 3 größtenteils: almeistÆg 1
-- große Hetzhündin: rudizæha 1 Großvater: ano 13
-- große Klette: cletto* 1 (lat.-ahd.?); großzügig: gebagerni* 2; gebagernÆg* 1;

635
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
gebalÆh* 1 grundlegend -- der grundlegende: nidar-
Großzügigkeit: gebagernÆ* 3 æsto
Grotte: kruft* 10; krufta 5 gründlich: giwaralÆhho* 15; grazlÆhho* 2;
Grube: *dung (lang.); erdgruoba* 1; gruoba gruntlÆhho* 1; in allen sind; kleini 73?;
50; holodo* 2; intgrabõni 1; lama* 1 (lang.); kleino* 21; ruohlÆhho* 3
pfuzza* 10; pfuzzi 20; screona* 4 und Gründling: groppo 1; kressling* 2; kresso
häufiger? (lat.-ahd.?); tuola* 5 (1) 7; louginna?; steinbÆz* 4; steinbÆza 2;
-- Grube zum Sammeln des Wassers: sudan? 1
santbrunno* 1 »Gründling«: gruntila* 10
-- kleine Grube: tuolilÆn* 1 grundlos: arawingu* 1; arawingðn 10; ar-
-- tiefe Grube: intgrabõni 1 dingðn 9; bi unrehte; bi unrehto; bi un-
-- mit Gruben teilen: gihouwæn* 1 skuldim; in gimeitðn; undurftes 9; undurf-
»grübeln«: grubilæn* 9 tæno* 1; undurftðn* 1; ungifergæt 1
»Grüblein«: gruobilÆn* 3 »Grundlosigkeit«: gruntlæsÆ* 1
Gruft: grab 101; gruft 12; ketti* 3; kruft* Grundsatz: gisaznussida* 1; reda 207; re-
10; krufta 5 dina 65
Grummet: õmõd 8 -- einen Grundsatz anwenden: reda tuon
grün: gilukki* 1; gruoni 49 Grundstoff: wesantÆ* 6
-- grün werden: irgruonÐn* 1 Grundstück: braida* 14 und häufiger?
-- grüne Farbe: gimusi* 2 (lat.-ahd.?); heimuodil* 1; huobastat* 1;
-- grüner Platz: gruonlenti* 2 sioza* 2 und häufiger?
-- grüner Rasen: gruonÆ 11 -- eingehegtes Grundstück: *biunda
-- grüner Rock: gruonrok* 1 (lang.)
-- grüner Star: blehanougÆ* 5 -- kleines Grundstück: erbilõrilÆn* 1;
Grün: gruonÆ 11; gruotÆ 2 lantilÆn*1
-- volles Grün: alagruonÆ* 1 grünen: gruoen* 8; gruonÐn* 8; gruonæn*
Grund: anagenni* 38; bodam* 34; ding 612; 1; irgruonÐn* 1; loubazzen* 1; loubÐn* 4;
fundament 14; grunt 25; mahhunga* 26; loubenen* 1; loubiræn* 1; loubæn* 1 und
meinunga 4; nidanenti* 2; nidanentigÆ* 3; häufiger
næt 631; rahha 70; reda 207; sahha 86; sõmo -- grünendes Gebüsch: gruot* 1
65; skuld* (1) 126; ursah* 1; zala 104 Grünkohl: kælgras 15
-- auf den Grund kommen: irgrunten* 4 Grünkraut -- wildvorkommendes Grün-
-- auf Grund: duruh 686 kraut: wildgras* 1
-- aus diesem Grund: fona demo rehte; »Grünland«: gruonlenti* 2
oba deru sahhu grünlich: gilukki* 1; glasafaro* 6; gruoni 49
-- aus welchem Grund: zi wiu »Grünrock«: gruonrok* 1
-- den Grund erforschen: gruntforskæn* Grünspan: rost 41
1 Grünspecht: gruonÐr speht; gruonspeht 43;
-- Grund haben: durfan* 52 gruonspehto* 5
-- mit gutem Grund: baldo 44 grunzen: granæn* 1
-- ohne Grund: dankes 27 Grunzen: granæd* 2; granunga* 1; grunni-
-- ohne zwingenden Grund: unnætag 5 zæd* 3; kerra* 2; kerrunga 1; rohunga 2
-- schwacher Grund: redilÆn 2 Gruß: heilazzunga* 4; kwetÆ* 1
-- von Grund auf: gruntðn grüßen: gikwetten* 2; gruozen* 77; heilaz-
-- aus dem Grunde: næti; oba deru sahha zen* 9; kwetten* 9; zi guote gisprehhan;
-- im Grunde: tiofo* 20 Vw.: s. gegrüßt
-- durch ... Gründe: mit ... redu Grüßen: heilazzunga* 4
-- aus guten Gründen: bÆ skuldÆm Grützbrei -- einer der Grützbrei ver-
-- aus irgendwelchen Gründen: eddes- kauft: grutarius 1 (lat.-ahd.?)
wannan* 3 Grütze: bolz (1) 13; brÆo 37; fesa 29; gruzzi
-- mit guten Gründen: redihaftlÆhho 3 10
Grundel: kaudin*? 1 »Grütze«: gruzzimelo* 1
gründen: festinæn 97?; fundamentæn* 1; gucken: *gukkan?
gifestinæn* 35; gifundamentæn* 1; gisezzen* Gundermann: ebahhi* 3; erdebah* 1; gun-
98; gistõten* 26; gistiften* 7; gruntsellæn* 1; dram 6?; guntreba* 46; guntrebo* 2?
stiften* 11; stollæn* 1 Günsel -- gelber Günsel: gihtwurz 6
-- eine Stadt gründen: burgæn* (1) 1 -- Kriechender Günsel: giswulstkrðt* 1;
Gründer: sezzõri 2 rætwurz* 3?; wuntkrðt* 6; wuntwurz* 4
Grundfeste: fundament 14; gruntfestÆ 8 Gunst: anst 15; dank* (1) 45; hulda 6;
Grundlage: fundament 14; gistudi* 1; huldÆ 57; *unnunga?; unst (1) 6
gruntfestÆ 8; sõmo 65; stedil* 1; wesan* (3) -- Gunst genießend: dankbõri* 1
6 -- sich jemandes Gunst erwerben: giliu-
-- die Grundlage bilden für: tragan (1) ben 39
163? Gunstgeber: seggo* (1) 1

636
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
günstig: dankbõri* 1; folkweti* 4; gifuor- -- jemandem gut sein: giliuben 39
haft* 1?; gifuori* (1) 14; gifuorlÆh* 2; gi- -- jemanden gut dünken: girõti dunken
fuorlÆhho* 2; gifuorsam* 5?; gisunt (1) 32; -- nicht gut: unguot 11
sõlÆg 175; unstÆg 1; werkbõri* 1; *werk- -- sich als gut erweisen: giguoten* 1
bõrÆg? -- gute Beschaffenheit: kust* 18
-- günstig gestimmt für: folkweti* 4 -- gute Botschaft bringen: guotspellæn* 1
-- günstige Vorbedeutung: heilisæd 22 -- gute Herkunft: *kunnÆ?
-- in günstiger Lage: in girehhum -- gute Tat: guottõt 22; wolatõt* 9
-- günstiges Vorzeichen: heilisæd 22 -- in gutem Ruf stehend: liumunthaft* 2
Gunstverheißender: seggo* (1) 1; spelseg- -- mit gutem Grund: baldo 44
go* 1 -- aus guten Gründen: bÆ skuldÆm
Guntram: radagundis 1 (lat.-ahd.?) -- guten Willens sein: wola wellen
Gurgel: drozza 6; gurgula 7; itarukki* 1; -- im guten: bÆ dia guotÆ; bÆ guotÆ
kela 35; kwerkala* 4; sluntbein 9; *strozza -- Leben mit guten Werken: guotwerk-
(lang.) lÆb* 1
gurgeln: gorgizzen* 1; gurgilæn* 2 -- mit guten Gründen: redihaftlÆhho 3
Gurt: bruohhah* 8; fezzil 17; gurtil 22; -- guter Fortgang: framdÆhsemo* 7
gurtila 8 -- guter Fortschritt: framdÆhsemo* 7
-- schmaler Gurt: halbgurtil* 2 -- in guter Absicht: bÆ dia guotÆ; bÆ
Gürtel: balz 13; bruohhah* 8; bðhgurtil* 1; guotÆ; duruh guot; zi guote
bðhgurtila* 2; facilo* 1 (lat.-ahd.?); fezzil -- zu guter Stunde: zi statu
17; gurt* 1; gurtil 22; gurtila 8; riomo* 18; -- gutes Werk: guottõt 22; wolatõt* 9
roccus* (lat.-ahd.?); umbibigurtida* 1; -- gutes Wetter: wetar* 29
umbisweif* 1; umbisweift* 3; windica* 1 -- alles Gute: allero guotalÆh; allero
(lat.-ahd.?) guotlÆh
-- mit gelöstem Gürtel: ungigurtit* 4 -- das Gute: guotÆ 169
-- schmaler Gürtel: gurtilÆn* 2 -- das Gute sprechend: guotsprõhhi* 1
-- Hüterin des Gürtels der Keuschheit: -- jedes Gute: allero guotalÆh; allero
gurtilpflega* 1 guotlÆh
»Gürtelein«: gurtilÆn* 2 -- um des Guten willen: bÆ dia guotÆ; bÆ
Gürtelhüterin: gurtilpflega* 1 guotÆ
»Gürtelpflegerin«: gurtilpflega* 1 -- zum Guten: zi guote
gürten: gurten* 14; Vw.: s. gegürtet -- zum Guten wenden: gibrðhhen* 5
-- sich gürten: gurten* 14 -- ein gutes Gedächtnis haben: gihugtÆg
Guß: gigæz* 6; gæz 2; guz 2 sÆn; gihugtÆg wesan
»Guß«: gussa* 2; gussi* 2 -- gutes Benehmen: *sitigÆ?
Gußgefäß: gæz 2 -- gutes Handeln: wolatõt* 9
Gußopfer: gæzopfar* 3 -- Gutes: fruma 79; guot (2) 455
»Gußopfer«: guzopfar* 2? -- Gutes tun: wela tuon; wola gituon;
Gußstück: gigæz* 6 wola tuon; wola werkæn
gut: duruhwela* 1; gilimpfo* 1; gimuoti* -- Gutes wünschen: wola wunsken
(2) 26?; gireht* 27; gisunt (1) 32; guot (1) Gut: anaguot* 4; dorf 33; Ðht 48; ÐhtÆga 1;
862; guotalÆh* 9; guotigilÆh* 1; guotwillÆg* eigan (3) 46; *fio (lang.); fruma 79; fuora
6; *kusti?; *kustlÆh?; *kustlÆhho?; *lõt?; re- (1) 64; gifuori* (2) 37?; gimah (2) 19; gi-
dihafti* 16; reht (1) 345; rehto 94; reino (1) mahha* (1) 4; guot (2) 455; guotlÆhhÆ* 15;
9; *sali?; skæni* (1) 176; skæno* 73; thiuth*; habid* 4; hefæde* 1; hÆsõz 4; hoba* 35 und
tugidhaft* 1; tugidÆg* 8; wela* (1) 18?; wola häufiger (lat.-ahd.?); huob 1 und häufiger?;
(1) 388; wolaga 14 huoba 31 und häufiger; huobÆ* 1 und
-- als gut zugestehen: lobÐn* 1 und häufiger?; scoposum* 1 und häufiger? (lat.-
häufiger ahd.?); *uodal?; uodil* 3
-- ebenso gut: sama wola -- der Kirche vermachtes Gut: widam-
-- es ergeht jemandem gut: iz gifarit huoba* 1
wola -- irdisches Gut: erdguot* 1; weraltguot*
-- es steht jemandem gut: zimit 1; weraltrõt* 1
-- gleich gut: ebanguot* 1 -- Güter beschlagnahmen: firwiffen* 2
-- gut dünken: rõt dunken Güte: enstigÆ* 1; ÐrhaftÆ 15; ginõda 390;
-- gut erkennbar: zeihhanhaft* 4; zeih- ginõdigÆ 2; guot (2) 455; guota* 1; guotÆ
hanhafti* 3 und häufiger? 169; guotida* 1; guotnessÆ* 1; guotwilligÆ* 2;
-- gut gesinnt sein: wola wellen miltÆ 19; slehtida 2
-- gut gesprochen: redilÆh* 3 gutgelaunt: glatamuoti* 1
-- gut sein: fruma sÆn; tugan* 37 gutheißen: lobÐn* 1 und häufiger
-- gut sein für: sizzen 333 gutherzig: guotlÆhho* 4; mitiwõri* 10
-- jemandem geht es gut: ist wola Gutherzigkeit: mitiwõra* 1
-- jemandem gut dünken: girõti dunken gütig: alawõri* 1; frumafol* 2; frumahaft 4;

637
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
frumasam 1; gimuoti* (2) 26?; gimuoto 27; »Haarschnur«: fahssnuor* 1; hõrsnuor 6
ginõdlÆhho* 3; guot (1) 862; guotwillÆg* 6; Haarschopf: *skopf? (5); skuft* 1
in guote; manaheitÆgo 1; minnahafto* 1; »Haarschwarte«: hõrswart* 1
sleht 54; welafol* 1; wolawillÆg* 6 Haarsieb: hõrsib 25
-- gütige Gesinnung: guotida* 1 Haarstrang: berinwurz* 7; hõrstrenga 1?;
gutmachen: buozen* 53 himiling* 1; stranga* 3
gutmütig: mandwõri* 3 -- echter Haarstrang: himiling* 1
»gutsprechend«: guotsprõhhi* 1 Haartracht: fahsreidÆ* 1; fahsreita* 1;
Gutsverwalter: gastaldius 38 und häufiger? fahsreitÆ* 1
(lat.-lang.); kumistuodal* 5 »Haarziehen«: walkwurf* 1
gutwillig: *gibruhhi?; guotwillÆg* 6 Habe: Ðht 48; ÐhtÆga 1; eigan (3) 46;
feodum 96 und häufiger? (lat.-ahd.?); fru-
mo* 1; *gastald (1) (lang.); gitregidi* 8;
H guot (2) 455; haba (1) 38; habid* 4;
hefæde* 1; *uodal?; uodil* 3; warnimentum*
h (Buchstabe): eh 1 1 und häufiger? (lat.-ahd.?); wist* (2) 19;
Haar: antfahsÆ 1; bursta 11; fahs* (1) 59; wolaÐht* 1
flok* 1; hõr (1) 40; leihfahs 1; lok (1) 42 haben: eigan* (1) 127; gibrðhhen* 5; gi-
-- das Haar ordnen: giridilæn* 1; ridilæn* haben* 10; gihabÐn* 30; giniozan* 12; gi-
1 sizzen* 65; haben* 14 und häufiger?; habÐn
-- das Haar scheiteln: ziskeitilæn* 1 1918; habæn* 2; haltan (1) 116; hõn* 3; sÆn
-- gekräuseltes Haar: krisphõr* 1 (2) 1606 und häufiger?; tragan (1) 163?;
-- gelocktes Haar: cibulok*? 1 wesan* (2) 12200?; Vw.: s. habend
-- geschorenes Haar: giskoran fahs -- acht haben: wara tuon
-- goldfarbiges Haar habend: goldfahs* -- an sich haben: fuoren* 116
1 -- Angst haben vor: forhten 239
-- graues Haar: grõwÆ 14 -- auf dem Herzen haben: gidenken* 49
-- herabhängendes Haar: zato 2 -- Begierde haben: girezzen* 1
-- langes Haar: langfahs* (1) 1; mihhil- -- bei sich haben: tragan (1) 163?
fahs* 1 -- Bestand haben: bistõn* 27
-- mit aufgelöstem Haar: antarfahsi* (?) -- Bezug haben: gigõn 20
1 -- Bezug haben auf: kÐren 115
-- mit flachsfarbigem Haar: falolok* 1 -- das Wesen haben aus: untarwesan* 3
-- zottiges Haar: giwipfila* 1; willus* 8; -- die Aufsicht haben: waltan* 85
zata* 30 -- Durst haben: dursten* 18
-- die Haare abschneiden: biskeran* 12 -- ein gutes Gedächtnis haben: gihugtÆg
-- die Haare binden: giridilæn* 1; ridi- sÆn; gihugtÆg wesan
læn* 1 -- eine Lage haben gegen: liggen 171
-- Hochstehen der Haare: strðbunga* 1 -- einen Anfang haben: biginnan 327
-- Sträuben der Haare: strobalæt* 2 -- Erfolg haben: gigõn 20; gigangan (1)
Haarband: fahsreidÆ* 1; fahsreita* 1; fahs- 42?; gilingan* 3; irdiggen* 16; spuon 22
reitÆ* 1; fahssnuor* 1; fahswalko* 1; fahs- -- etwas nicht haben: õnuwesan* 2
winta* 1; fahswitta* 2; hõrbant 3; hõrfleht* -- etwas nicht nötig haben: unbidurft
1; hõrskeida* 1; hõrsnuor 6; ridil 2; ridila 1; sÆn; undurftÆg sÆn; undurftÆg wesan
rÆsil 9; skregibant* 1; untarbant* 8; un- -- etwas nötig haben: durftÆg sÆn; durftÆg
tarbenti* 1 wesan; næt werdan; nætdurft wesan
Haarbinde: fahsbentil* 1; untarbant* 8; -- Freude haben an: giwerdan* 5
untarbenti* 1; untarbinta* 1 -- Furcht haben vor: forhten 239
Haarbüschel: skuft* 1; zazza* 1? (lang.) -- Gefallen haben: gilÆhhÐn* 14
Haaresträuben: grðæd* (1) -- Gemeinschaft haben: ebanbrðhhen* 1
Haarfrisur -- kunstvolle Haarfrisur: -- Gemeinschaft haben mit: gimeinsa-
fahsreidÆ* 1; fahsreita* 1; fahsreitÆ* 1 mæn* 3
Haarfülle: antfahsÆ 1 -- gern haben: lubæn* 2
haarig: antfahs* 6; *fahs (2)?; fahsohti 1; -- Geschmack haben: gismak wesan
*lok (2)?; willolus* 2 -- Gewalt haben: giwaltan* 9
Haarlocke: lok (1) 42; stranga* 3 -- Grund haben: durfan* 52
-- gekünstelte Haarlocke: wirbillok* 5 -- haben als: haben* 14 und häufiger?;
haarlos: hõrlæs 2 habÐn 1918
Haarnadel: ridil 2; rÆsil 9; spenala 5; spe- -- im Sinn haben: ahtæn 199; fuoren*
nula* 3 (lat.-ahd.?); spenula 56?; untargi- 116; gidenken* 49; meinen (1) 85; zi huge
skeidida* 1 habÐn
Haarnetz: hõrnezzi* 1 -- in der Gewalt haben: bihabÐn 40; bi-
»Haarscheitel«: fahsskeitila* 1 haben* 7
Haarschere: fahsskõri* 1; fahsskera* 2 -- in der Hand haben: bihabÐn 40; biha-

638
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
ben* 7 figer? (lat.-ahd.?)
-- in eigener Gewalt haben: giwaltan* 9 -- wilder Habicht: wildhabuh* 1
-- in seiner Gewalt haben: waltan* 85 Habichthund: habuhhunt* 2
-- kein Bedürfnis haben nach: undurftÆg Habichtskraut -- Kleines Habichtskraut:
sÆn; undurftÆg wesan mðsæra 9; wurmkrðt* 2
-- keine Hoffnung haben: firkunnan* 9 Habichtspilz: habuhswam* 1; habuhswam-
-- Macht haben: giwaltÆg sÆn mo* 1
-- Macht haben über: ubarmeginæn* 2? Habsucht: frehhÆ* 14; frehhida* 1; girÆ* 8;
-- Mitleid haben: ebandolÐn* 3 skazgirida* 6
-- Mitleid haben mit: milten* 15 habsüchtig: freh 15; frehho* 1; ger 20; ge-
-- Muße haben für: muozæn* 14 rag 2?
-- Nachsicht haben mit: lÆben 16 Hachse: diohbrõto* 3; hõhsina* 2
-- Neigung haben zu: lustidæn* 4 Hacke: bessa* 1; bikkil* 3; burissa* 8;
-- nicht haben: darbÐn 39 egida 40; gertõri 8; graba 16?; hakka* 3;
-- nicht nötig haben: unbidurft sÆn houwa 69; karsk* 1; karst 3; skora* 4; spata
-- nötig haben: durfan* 52; durft sÆn; 2; vanga* 23 (lat.-ahd.?); wiffa* (1) 1;
durfti habÐn; durftigæn* 8 zwisila* 8
-- Nutzen haben von: giniozan* 12 hacken: gihouwæn* 1; grabæn* 2; houwan*
-- ohne gespeist zu haben: ungiõz* 1; 21; houwæn* 7; jetan* 9; Vw.: s. gehackt
ungiõzit* 1 Hackfleisch: gislahti* (2) 2
-- Recht haben: reht haben; reht habÐn »Hader«: hadara 7
-- Schmerzen haben: sÐrÐn* 1; wÐ sÆn hadern: bõgan* 15; ringan* (1) 49
-- Schwindelgefühl haben: swintilæn* 6 »Häfelein«: hafanlÆn* 1
-- seine Not haben: wernÐn* 10; wernæn* Hafen (M.) (1): dõha 17; rÆna 3
2 Hafen (M.) (2): far (2) 2; hafan 21?;
-- seinen Platz haben: gizeman* 45; ze- skifgart* 1?; stedi* (2) 11; urfar* 6
man 37 Hafensteuer: skifmieta* 6
-- Sorge haben um: forhten 239 Hafer: evina* 4; habaro 22
-- Umgang haben mit: uoben 55 -- aus Hafer: habarÆn* 1
-- unter sich haben: pflegan* 19 Hafer...: habarÆn* 1
-- Verlangen haben: ernust wesan Haferhalm: habarhalm* 1
-- Verlangen haben nach: giwerdan* 5; »hafern«: habarÆn* 1
niot sÆn; niot wesan Hafner: hafanõri* 17
-- Vorteil haben: furistõn* 2 »Haft«: haft* (3) 6
-- Wert haben: tugan* 37 haften: biklÆban* 6; haftÐn 62; klebÐn* 10
-- Widerwillen haben: bidriozan* 11; -- an etwas haften: anahaftÐn 6
willæn* (1) 6 »haften«: gihaftÐn* 5
-- Wohlgefallen haben an: liobo sÆn Hag: haga* 7 und häufiger? (lat.-ahd.?)
-- Wohnsitz haben: anasizzen* 2 »Hag«: hag* 4; *hago?
-- Zeit haben: muozæn* 14 Hagebutte: arskizzilÆn* 1; haganberi* 2;
-- zu tun haben mit: pflegan* 19 haganbutta* 1
»haben«: habalæn* 1? Hagedorn: hagudorn* 5; hiofo* 1; hiufo* 1
Haben: haba (1) 38 Hagel: hagal 19
-- des Habens fähig: habamahtÆg* 5 Hagelgans: hagalgans* 10
»Haben«: habunga 1 Hagelkorn: *sloza?
habend: *habÆg? Hagelschauer: hagal 19; skðr* (2) 5
-- einen Kopf habend: houbitaht* 1 Hagestolz: hagustaltman* 1
-- einen Leib habend: einlÆhhamÆg* 1 »Haghaber«: hagustalt (2) 6
-- einen Weinrausch habend: wÆntrun- Häher: hehar 9; hehara 38
kan* 2 Hahn: hano 37; ruohhõri* 1
-- gespeist habend: *giõz? Hahnenfuß: hanafuoz* 22
-- goldfarbiges Haar habend: goldfahs* -- Brennender Hahnenfuß: wazzarseim*
1 1
-- keine Lage habend: unliggenti* 3 -- kriechender Hahnenfuß: kranafuoz* 1
-- Stierhörner habend: farhurni* 2 Hahnenschrei: hanakrõt* 3
-- vergessen habend: ungihugtÆg* 8 Hain: harug* 20; læh (1) 20
-- »volle Glieder habend«: follidi* 1 -- heiliger Hain: harug* 20
»Haber«: habo* 1 Hainbuche: birka 31; haganboum* 8; ha-
Habgier: *argheit?; frehhÆ* 14; girida 68; ganbuohha* 33
giridÆ* 1 und häufiger?; nefgirÆ* 2; skazgi- Häkchen: houbit (1) 192
rida* 6; skazgiridÆ* 1 Haken: *ango (lang.); angul 35; angus* 1
habgierig: freh 15; giri* 11 und häufiger?; (lat.-lang.); eburzand* 1; furkula* 2; hõgo
nefger* 1 24?; hõhal 12; hõhala 17?; haho* 1; hakka*
Habicht: habuh 31; sparwarius 2 und häu- 3; havus* 2? (lat.-ahd.?); krakko* 3; kral*

639
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
1; krampf* (2) 9?; krampfo 18; krapfilÆn* Halbstiefel: fuozsok* 1; zuhiling* 1
13; krapfo 60; *krapfo? (lang.); krewil 91; »Halbtier«: halbtior* 1; halbtioro* 1
ringa (1) 15; skergula* 1; ubarzand* 2 halbtierisch -- halbtierisches Wesen:
-- Haken zum Obstpflücken: zwirgula 1 halbtior* 1
-- mit Haken versehen: angulæn* 1; halbtot: halblÆbÆg* 1; halbtæt* 1; sõmi-
krapfæn* 1 kwek* 3; sõmitæt* 1
hakenförmig: gikrapfæt*; krõpfaht* halbverbrannt: halbbrunnan* 1
Hakenstange: haspil 15? halbverzehrt: halbezzan* (2) 2
hakig: krõpfaht* »halbweiß«: sõmiwÆz* 1
»Häklein«: krapfilÆn* 13 Halde: halda 16; helda 2
halb: halb (2) 40; halblÆh 6; halbo* 1; Hälfte: halbgiskeid* 1; halbo teil; halftanæd
halbskaftÆg* 1 5; halftanskeid* 1; mittiferahÆ* 2; mittilædi 4
-- halb beschnitten: halbo abagisnitan -- in die Hälfte teilen: gimittiferahen* 2
-- halb entwurzelt: halb ðzgiwurzalæt Halfter: gigeti* (?) 2; halftra 30
-- halb vergangen: halbskritan* 1 Halle: flezzi* 4; halla* 1; *halla (lang.);
-- ein halber Morgen Land: manawerk* halla* 4 (lat.-ahd.?); pforzih* 35; sala 39
2 und häufiger? (lat.-ahd.?)
-- halber Morgen: anzinga*? 14 und -- kleine Halle: salaciola 3 und häufiger?
häufiger? (lat.-ahd.?) (lat.-lang.)
-- halber Pfennig: helbiling* 6 hallen: bellan* 7
-- halbes Pfund Gold: marca (2) 18? Halm: ehir 33; fesa 29; halm (1) 29; ritta*
(lat.-ahd.?); mark* (2) 4 3
-- halbes Pfund Silber: marca (2) 18? Hälmchen: halm (1) 29
(lat.-ahd.?); mark* (2) 4 »Halmwurf«: halmwurf* 1
halbbedeckt: sõmidekkit* 1 Hals: hals (1) 46
halbblind: sðrougi* 17 -- den Hals drehen: halswerfæn* 1
Halbbruder: bðhbruoder* 2 -- Fleisch des Wildes vom Hals: kela-
»Halbeisen«: halbÆsarn* 4 brõto* 2
Halbfessel: kembil* 2? »Halsader«: halsõdra 11
halbfrei: aldiaricius* 5? (lat.-lang.); aldio- Halsband: gisteini 28; halsbant 3; halsberg
nalis* 1 (lat.-lang.); aldionaricius* 3 (lat.- 9; halswerÆ* 1; kelaberga* 2; kelatuoh* 4;
lang.) kollõri* 2; menni (1) 9; snuoba 2; wintbant*
-- halbfreie Magd: bardiu* 2? 2
Halbfreie: aldia 34 und häufiger (lat.-lang.) »Halsberge«: halsberg 9; halsberga 8;
Halbfreier: aldio 100 und häufiger? (lat.- halsberga* 3 (lat.-ahd.?)
lang.); barscalcus* 11? (lat.-ahd.?); barser- Halsblock: wÆziboum* 1; wÆzigalgo* 1
vus* 1 (lat.-ahd.?); barskalk* 1 und häufi- Halsdrüsengeschwulst: kelh* 30
ger; litus 28 und häufiger? (lat.-ahd.?) Halseisen: boia 1; boug 29; halsboug 15;
Halbfreiheit: aldietas* 1? (lat.-lang.) halsdruoh* 11; halsdwing* 2; wintbant* 2
halbgebildet: niuwilÐrit* 1 Halserkrankung: halssuht* 3
halbgegessen: halbezzan* (2) 2 Halsfessel: halsbant 3; halsdruoh* 11;
halbgehört: halbhærit* 2 halsketinna* 1; halsring* 4; halsstrik* 2;
Halbgott: halbgot* 3; kuonÆg* 1 kelaberga* 2; rahhenza* 6
halbgrün: halbgruoni* 1 Halsfleisch: kelabrõto* 2
Halbgurt: gurtilÆn* 2; halbgurtil* 2 Halskette: balz 13; girig* 5; gispan 11;
»Halbhund«: halbhunt* 1 halsboug 15; ketina* 18; menni (1) 9;
halbieren: gimitten* 2; gimittidwerahen* 1; snuoba 2; spasal 4
gimittiferahen* 2; metalskaffæn* 1; mittife- -- goldene Halskette: halsgold* 14
rahen* 1; mittilodæn* 1 -- kleine Halskette: snuobilÆn* 4; snuo-
Halbkreis: bogo 34 rilÆn* 4
Halbkugel: halbkliuwa* 1 -- mit einer Halskette versehen: hals-
halblaut -- halblaut reden: glÆlæn 1; ir- goldæt
lðten* 6 »Halskette«: halsketinna* 1
halblebendig: halblÆbÆg* 1; sõmikwek* 3 Halsknochen: halsbein 4
halbleinen: lÆnwarfÆn* 1 Halskrankheit: kelasuht 21
-- halbleinener Webstoff: lÆnwarf* 1 Halsring: halsboug 15; halsring* 4
Halbleinenwebstoff: lÆnwarf* 1 -- goldener Halsring: halsgold* 14
»Halbmann«: halbman* 3 Halsrüstung: kollõri* 2
Halbmorgen: anzinga*? 14 und häufiger? »Halsschlag«: halsslag* 6
(lat.-ahd.?) Halsschlagader: halsõdra 11
halbnackt: sõmidekkit* 1 Halsschmuck -- ein Halsschmuck: mõni-
»Halbpfennig«: helbiling* 6 lÆn 2
»Halbschild«: halbskilt* 2 Halsschutz: halsberg 9; halsberga* 3 (lat.-
Halbschuh: beinberga 31 ahd.?); halsberga 8

640
Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003
halsstarrig: halsstark*? 1; ubarmuotÆg* 3; haltlos: bæsi* (1) 10; unstõtÆg* 14; unstõ-
widarbruhti* 3; widarbruhtÆg* 10; widar- tÆgo 4
brustÆg* 1; widarstrÆtÆg* 2 haltmachen: untarstantan* 4
»Halsstrick«: halsstrik* 2 Haltung: fata* 2; gihaba 13?; gihabida* 8?;
Halstuch: halsfano 3; halslÆn* 1; halstuoh* kust* 18
9; halswerÆ* 1; kelatuoh* 4 Hamen: hamo (1) 3
Halswirbel: halsbein 4 hämisch: ubillÆhho* 1
Halt: festÆ 80? Hammel: frisking 27; hamal (subst.)
haltbar: *gihebÆg? Hammer: hamar 36; slaga (1) 8; tangil* 1
halten: bifõhan 167; bigangan* (1) 9; biha- -- mit dem Hammer schlagen: hamar-
bÐn 40; bihaben* 7; bihaltan* 45; bihuoten* slagæn* 1
54; eigan* (1) 127; fõhan 90; follahabÐn* 7; Hämmerer: hamarõri 6; hamarslagõri* 2;
gihaben* 10; gihabÐn* 30; gihaltan* (1); smÆdõri 1; tangilõri* 2
gizellen 78; haben* 14 und häufiger?; habÐn Hämmerlein: hamarlÆn* 2
1918; haftÐn 62; haltan (1) 116; huoten 35; hämmern: hamarslagæn* 1
inthaben* 4; inthabÐn 53; kÐren 115; tuon Hammerschlag: hamarslag* 1
2532?; waltan* 85; werÐn* (2) 70; Vw.: s. »Hammerschl