Sie sind auf Seite 1von 424

Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003

A

Aal: õl 37 Aalfanggerät: õlskapf* (?) 1 Aalkrähe: õlakrõa* 4 Aalquappe: kwappo* 2; ruppa* 3 »Aalschaff«: õlskapf* (?) 1 Aar: arn (1) 2; aro (1) 29 Aas: õz (1) 10

ab: dana 21; in eina fiera; in fiera

ab

(1) 503? abbeißen: ababÆzan* 4 abbiegen: gisweihhen* 1 Abbiegung: inbiogantÆ* 1 Abbild: bilidi 214; gilÆhhÆ* 10; gilÆhhida*

20?; gilÆhnissa* 18; gilÆhnissi* 20 und häu- figer; gilÆhnussida* 3; zeihhanunga* 4 -- Abbild des Menschen: manalÆhho 10

-- jemandes Abbild sein: afaræn* 2

abbilden: bilidæn* 67; foragimõlÐn* 1; mõlÐn* 35

-- malend abbilden: mõlæn 11

»Abbildung«: bilidunga* 4 Abbitte: ginõdænfleha* 1 abbrechen: ababrehhan* 8; abafirbrehhan* 5; brehhan* 62?; danabrehhan* 1; Vw.: s. abgebrochen abbrennen -- langsam abbrennen: swel- zan* 1 Abbrennen: bisengunga 3 abbringen: dræzen* 4; firwenten* 1; gine-

man 53; irwenten* 41; neigen* 16; stæzan 67

danabi; danagi; danair; giuntar; untar

:

Abendzeit: õbandzÆt 1; fespera* 2? abenteuerlich: bitrogalÆh* 1; urgetilÆhho* 1; urgultlÆhho* 1

aber: afur 1500; danne 1414; doh 784; gi-

wisso* 374; inti 5400; joh* (2) 1718; nibu* 327; oh (1) 178; ouh 1634; sõr 559; sæsama 87?; ðz 37; ðzan 128; ðzar 261; ðzouh 22; wõrlÆhho* 65; zisperi 29

-- aber auch: jõ* 98; joh ouh

-- aber nicht: nalles niowiht; nalles 600; ni 4509; noh 952 -- nun aber: nð 1077 »aber« (Adj.): õbar* 4

aber

Aberglaube: gimeitheit 6; heidaniskÆ 4; ubarfangida* 6; ubargihugt* 3 abergläubisch: gimeitlÆh* 1; ubarmezzÆg* 1 abermals: afur 1500; anderastunt 6; ande- rÐst 32 abernten: ingilesan* 1 aberwitzig -- aberwitzig sein: ursinnÐn* 1 »abfahren«: abafaran* 1 Abfall: ablit* 2; anttrunnida* 1; anttrunni- gÆ* 1; õsweif* 2; õwirk 6; õwirka* 3; õwir- ki* 17; fal (1) 58?; gabissa 3; gabissahi* 7;

gifesahi* 2; gimulli* 1; giraspahi* 1; giraspi* 2; gisopfa* 4; gisopfo* 3; gispriu* 1; umbisnit* 2; ziganganÆ* 1; zurgang* 7 -- zum Abfall bringen: dõrabakÐren* 1; wenten* 81 abfallen: abakÐren* 3; forabrehhan* 1; freidÐn 1; fremidæn* 3; gilouben 403; giri- siræn* 1; giswÆhhan* 28; intswÆhhan* 1; rÆ- san* 10; swÆhhan* 12; wenken* 32; Vw.: s. abgefallen -- abfallen von: giswÆhhan* 28; swÆhhan*

:

abair

abbringen von: irwenten* 41 »Abc«: abcd 1 abdrängen: anafirstæzan* 3

--

Abend: õband 31; õbandzÆt 1; fespera* 2?; naht 145

12

abfassen: tuon 2532? -- schriftlich abfassen: skribilæn* 2; tih- tæn* 8

--

Abend werden: õbandÐn* 1

Abfassung: skrib* 3 abfeilen: Vw.: s. abgefeilt

--

am Abend: spõto 16

Abendarbeit: kwiltiwerk* 1 abendessen: õbandmuosen* 1; õbandmuo- sæn* 1 Abendessen: õbandgouma* 1; õbandmuos* 6; nahtmuos* 4 -- das Abendessen einnehmen: õband- muosen* 1; õbandmuosæn* 1 Abendgottesdienst: õband 31; õbandlob* 2 Abendkühle: õbandkuolÆ* 1 abendlich: õbandlÆh* 1 »Abendlob«: õbandlob* 2 Abendmahl: õbandmuos* 6; meræd* 6; wizzæd* (1) 64 »Abendmahlsbrot«: wizzædbræt* 2

Abendmahlsopfer: wizzædopfar* 2

abfressen: bignagan* 8?; firezzen* 11; zwi- gæn* 3; zwÆæn* 1 abführen: abaleiten* 1; intleiten* 1 Abgabe: albergaria* 5 und häufiger? (lat.- ahd.?); fodorus 1? (lat.-ahd.?); fotrum* 26 und häufiger? (lat.-ahd.?); frÐhta* 1? (lat.- ahd.?); frænozins* 1; fuorunga* 2; gaforium

4 (lat.-ahd.?); gastaldaticum* 2 (lat.-lang.); geldum* 6 und häufiger? (lat.-ahd.?); gi- werft* 1; hofagelt* 1; medema* 2 (lat.- ahd.?); nætwerk* 1; pfõht* 3 und häufiger?; *pfõhta?; steora* 4 und häufiger? (lat.- ahd.?); stiura (2) 26; stofa* 3 und häufiger? (lat.-ahd.?); stofarium*? 1? (lat.-ahd.?); urgift 5; widargift* 1; zins 41; zinsskaz* 2; zol 34

--

eine Abgabe: beborania* 1 (lat.-ahd.?)

Abendopfer: õbandopfar* 2 Abendrot: õbandræto* 1?; tagaræta 2 »Abendröte«: õbandræto* 1? abends: õbandðn* 1 Abendstern: õbandstern* 5; õbandsterno* 13; nahtsterno* 1

öffentliche Abgabe: frænozins* 1 Abgabeneinnehmer: foderarius* 2 (lat.- ahd.?) »Abgabenforderung«: zinseiska* 1 »Abgabenkorn«: stoufkorn* 1 und häufi-

--

Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003

ger?

Abgang: ablit* 2

abge

abgeben: giwÆhhan* 25 -- eine Entscheidung abgeben: bituo- men* 1 -- seine Meinung abgeben: girõti geban »abgeben«: abageban* 5 abgebrochen -- abgebrochener Felsen:

hamalskorro* 1 abgefallen: abatrunnÆg* 6

Abgefallener: nidarfal* 2; nidarrÆs* 4 Abgefeiltes: õfÆhali* 1 abgehen: danaskeidan* 7; ðzwiskÐn* 1 abgeklärt -- abgeklärter Wein: lðttar- trank* 14; lðttarwÆn* 4 abgekommen -- vom Wege abgekom- men: abawegÆg* 1 Abgekratztes: giskorranÆ* 1 abgekürzt: gifuorhaft* 1; kurzlÆh* 5

-- abgekürzter Weg: kurza* 1; kurzÆ* 7 abgelegen: swõs* 6 abgelegt -- abgelegte Haut: slðf* 1 abgeleitet: danõnburtÆg* 1 abgemagert: magar 19

abgemessen -- Säen eines abgemessenen Ackers: jðhsõt* 1?

-- abgemessenes Gewicht: wõga 73

abgeneigt: unhold* 11 abgenützt: alt (2) 262 abgepflückt -- neu abgepflückt: niuwi- brohhan* 1 Abgesandter: boto 84 Abgeschabtes: giskorranÆ* 1 Abgeschältes: õskalohta* 1 abgeschliffen -- abgeschliffene Metall- reste: slif (1) 1 Abgeschlossenes: bisperrida* 4 abgeschnitten -- abgeschnittener Zweig:

spahha 11 -- abgeschnittenes Reis: sarmeiza 2?;

skræt* 2; sneitiling* 1; snitiling* 28; sproh- ho* 2 -- abgeschnittenes Reisig: skerzling* 1; sprohhahi* 2 Abgeschnittenes: segunga 3; umbisnita 3 »Abgeschnittenes«: õsneita 4; õsneitahi* 1; õsnit* 2 abgeschrägt: gigleifit abgesehen -- abgesehen von: ubar (1)

500?

abgesondert: skerientlÆh* 1; *sunder (lang.); suntar (1) 116; suntar* (2) 5; sun- tarbõro* 3; suntarÆg* 47; suntarÆgo* 39; suntarÆgðn* 7; suntaringon 14 Abgestimmtheit: girertida* 4 abgestorben: tædhaft* 7 abgestreift -- abgestreifte Haut der Schlange: urslouf* 3; urslðh* 1 Abgestreiftes: *strupf (lang.) abgestumpft: lam 21; trõglÆh* 1

-- abgestumpft werden: slaffÐn 12 abgewinnen: anagiwinnan* 1 abgewogen: situlÆh 6

abgewöhnen: intwonÐn* 8; irwennen* 1 abgezehrt: durri 35 abglätten: gimezzæn* (2) 2 Abgott: abgot 27 »Abgottbild«: abgotbilidi* 1 »Abgottdienst«: abgotdionæst* 1 »Abgötter«: abguti* 9 »Abgotthaus«: abgothðs 7 »Abgottreich«: abgotrÆhhi* 1 »Abgottstuhl«: abgotstuol 3 abgrenzen: giuntarmarkæn* 1; markæn* 16; untarneman* 15; untarrÆzan* 1; untar- skeitæn* 15; untarskidæn* 3 Abgrenzung: gientunga* 1; untarmar- kunga* 1 Abgrund: abgrunti (1) 18; erdbrust* 6; gõhtiufÆ* 1; grunt 25; gruntlæsÆ* 1; gruoba

50; halda 16; hellaloh* 6; hol (2) 73; tal 40; tiufÆ 56; tolbõta* 2 -- Abgrund der Hölle: hellagrunt* 2 »Abgrund«: abgrunt 4 »abgründig«: abgrunti* (2) 1 abhalten: altisæn* 8; biwerien* (1) 40; dræzen* 4; firskrenken* 1; furibiotan* 6; gihaben* 10; gihabÐn* 30; haltan (1) 116; irwenten* 41; tuon 2532?; wenten* 81; werien* (1) 57 -- abhalten von: giirren* 99; irren 36; irwenten* 41; wenten* 81

-- jemanden abhalten: werien* (1) 57

Abhandlung: redinunga* 5; traktõt* 1 Abhang: halda 16; helda 2; lÆta 4; neigÆ* 1; nidarstÆga* 1; uohalda* 1; uohaldÆ 25 abhängig: litilis* 1 und häufiger? (lat.- ahd.?) Abhängiger: stofarius*? 1? (lat.-ahd.?) abhärmen -- sich abhärmen: kwelan* 11 abhauen: abafirmeizan* 3; abahouwan* 4; abaslahan* 3; abasnÆdan* 11; brehhan* 62?; irhouwan* 6; zislahan* 6 »abhauen«: abafirhouwan* 1; abairhouwan* 1; firhouwan* 3 abhäuten: bifillen* 28; biskinten* 5; gifil- len* 2 abhelfen: gihelfan* 16; gilÆhten 13 abhetzen: *aftaujan (lang.) Abhilfe -- es wird Abhilfe gegen: rõt ist -- es wurde Abhilfe gegen: rõt was

abirren: firwallæn* 6; firwerdan* 45; missi- ferien* 1 -- mit den Gedanken abirren: firden- ken* 11

-- abirrend: õwiggon* 1

Abirren -- das Abirren: missinomanÆ* 1 Abkehr: abuhheit* 1; hintarteilÆ* 2

abkehren: danabikÐren* 3; danairkÐren* 1; danakÐren* 21 -- sich abkehren: abakÐren* 3; irwerben*

2

abklären: Vw.: s. abgeklärt

abkommen: gislÆfan* 2; Vw.: s. abgekom- men

-- abkommen von: gislÆfan aba

abkratzen: abaskaban* 3; abaskerran* 3;

:

abagi

Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003

skerran 13; skrætæn* 1; Vw.: s. Abgekratz- tes abkühlen: gikuolen* 6; kuolen* 6

Ableugnerin: missimahhõra* 1 ablösen: abalæsen* 2 Ablöseverpflichtung: heribannus* 33 und

zan; in teil mezzan; mõzæn* 1; mezzan* (1)

--

sich abkühlen: irkaltæn* 1

häufiger? (lat.-ahd.?)

Abkunft: framkumft 9; giburt (1) 143

Abmachung: festinæd* 2?

--

adlige Abkunft: giedili* 6

abmagern: firbewen* 1; irsorÐn* 1; maga-

--

adlige vornehme Abkunft: edili (1) 11

ren* 8; Vw.: s. abgemagert

edle Abkunft: guotkunni* 1 -- Mann von adliger Abkunft: edilde- gan* 3; ediling 7

--

abmähen: bisnÆdan* 14 abmessen: gimezzan* (1) 4; in teil gimez-

--

von adliger Abkunft: edili (2) 14

43; Vw.: s. abgemessen

-- von edler Abkunft: kunnihaft* 1

abmühen: muoen* 50

-- vornehme Abkunft: giedili* 6

abkürzen: bikurzen* 3; gikurzen* 4; kur- zen* 3; Vw.: s. abgekürzt

Abkürzung: fristfrang* 1?; gifuorsamÆ* 1?; kurza* 1; kurzÆ* 7; skemmÆ* 6

-- zeitliche Abkürzung: fristfrang* 1? Ablaß: ablõz 13; ablõzi 1

ablassen: fÆræn* 29; gilouben 403; gislÆfan* 2; giswÆhhan* 28; giðfslagæn* 4; inthaben* 4; inthabÐn 53; irwintan* 26; selblõzan 3; zilõzan 11

-- Ablassen: intlõzantÆ* 1

-- ablassen von: bilinnan* 11; gilouben

-- sich abmühen: arbeiten 29; kwelan* 11; muoen* 50; ringan* (1) 49; wehan* 1; wernÐn* 10; wernæn* 2; winnan* 28 -- sich abmühen mit: pÆnæn 18 abnagen: bignagan* 8? Abnahme: firswinanÆ* 1 »Abnahme«: abanemunga 3 »abnehmbar«: abanemÆg 1 abnehmen: abagineman* 4; abaneman 24;

dananeman* 54; hinasÆgan* 4; swÆnan* 31

-- Abnehmen: firswinanÆ* 1

-- jemandem eine Last abnehmen: int- ladan* 2

--

Packsattel abnehmen: intsoumen* 1

403; gislÆfan aba; gistillÐn* 10; irwintan* 26; sÆn lõzan; stal geban -- nicht ablassen von: ungibrostan wesan Ablauf: girekkida* 8 ablaufen: faldan* 9; gigangan (1) 42?; ir- rinnan* 36 ablegen: abaneman 24; bineman* 38; da- nanatuon* 1 und häufiger?; danatuon* 3;

»Abnehmer«: abanemõri* 1 abneigen: hinasÆgan* 4 Abneigung: unlust 10; unwillo* (1) 6 -- starke Abneigung empfinden: intwer- dæn* 9 abnutzen: bewen* 9; firzeran* 13 abnützen: firberien 2; zuodreskan* 1; Vw.:

s. abgenutzt

Abort: feldgang 11; giswõsgang* 2; giswõsÆ*

flediræn* 1; intgarawen* 2; intregilæn* 1; intsezzen* 31; leggen 84; nidarwerfan* 11;

abordnen: firsenten* 10

Vw.: s. abgelegt -- Bekenntnis ablegen: bigiht tuon; in bigihte wesan -- Bekenntnis ablegen von: gijiht tuon -- einen Eid ablegen: swerien* 64

1 und häufiger?; giswõsi* (1) 20?; swõ- stuom* 3 abpflücken: ababrehhan* 8; abanuppen* 1;

--

etwas ablegen: intgurten* 8

skrætan* (1) 8; stroufen 2; Vw.: s. abge- pflückt

--

Rechenschaft ablegen: reda irgeban

-- Rechenschaft ablegen über: reda ir- geban; reda tuon

-- jemandem Trauben abpflücken: win- demæn* 3 abquälen: banæn* 5

--

Zeugnis ablegen: urkunden* 1; ziugæn*

--

sich abquälen: wernÐn* 10

3

abrechnen: reda sezzen

Ableger: ferrobioga* 1; pfropfa* 7 ablehnbar: *ruoghaft? ablehnen: abohæn* 10?; bibouhnen* 1; fir- kwedan* 9; firsprehhan* 24; firstæzan* 26;

-- abrechnen mit: reda sezzen; reda sez- zen mit Abrede -- etwas in Abrede stellen: fir- sprehhan* 24

firwidaren* 1; firwidaræn* 1; firzÆhan* 12; weigaræn* 1; widaræn* 57; widarwõzan* 2

-- in Abrede stellen: firlougnen* 28; fir- sprehhan* 24; intneinen* 2

--

heftig ablehnen: irhazzÐn* 1

abreiben: biswerban* 1; girÆban* 2; rÆban*

Ablehnung: widardenkida* 3; widarsah- hunga* 1 ableiten: irrinnan* 36; runsen* 1; skaffæn 44; sprehhan 769? ; Vw.: s. abgeleitet »ableiten«: abaleiten* 1 Ableitung: skaffunga* 10 ablenken: irheffen* 116 Ablenkung: gibiogunga* 1

42; swerban* 8 abreißen: ababrehhan* 8; abafirbrehhan* 5; biflehtan* 1?; biflÆdan* 1?; firsleizen* 1; firzeran* 13; widartrÆban* 2; zukken* 21; zwekkæn* 3 abrupfen: ababrehhan* 8; abanuppen* 1; zwÆæn* 1 Absage: õwerf 10

ableugnen: firmeinen* 5; firneinen* 1; ir- lougnen*

»Absage«: abasaga* 1 absagen: firsahhan* 25; firsprehhan* 24

--

etwas ableugnen: firsagÐn 58

absägen: abasegæn* 2

Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003

absatteln: intsatulæn* 4

--

wechselnder Abschnitt: wehsal* 117

abschaben: abafirskaban* 1; abaskaban* 3;

--

in Abschnitten: stukkon* 3

abaskerran* 3; biskerien* 19; irskerran* 3; Vw.: s. Abgeschabtes abschaffen: irsnÆdan* 2; tÆligæn 24 abschälen: biskellen* 1; biskinten* 5; Vw.:

s. abgeschält

abscharren: irskaban* 1

abschätzen: bisehan* (1) 25; wõnen* 321 Abschätzung: werd (2) 20 Abschaum: õwerf 10; feim 15; gabissa 3; gabissahi* 7 abscheiden: giskeidan* (1) 37 abscheren: biskeran* 12; giskoræn* 1

-- Laub abscheren: gisneitæn* 5

Abscheu: forhta 151; leidsama* 1 und

Abschnitzel: sprohhahi* 2 abschrägen: Vw.: s. abgeschrägt abschrecken: irsmõhÐn* 4 abschreiben: afurskrÆban* 1; furdirgiskrÆ- ban* 1; furdirskrÆban* 1 Abschreiber: skrÆbõri* 22; skrÆbo* 4

abschüssig: glam* 1, stekkal* 40; stoufi* 1; uohald 10; uohaldi* 2; uohaldÆg* 3

-- abschüssig sein: ðzskorrÐn* 2

-- gefährliche abschüssige Stelle: hõlÆ 3

-- abschüssiger Ort: stekkalÆ* 14

-- steiles abschüssiges Ufer: hamalstat

2?

Abschüssigkeit: stekkala* 2

häufiger?; leidsamÆ 10; leidsamida* 1?; wi-

abschütteln: abafirskutten* 2; irskutten* 12

»abschütten«: abaskutten* 3

darmuotida* 1

--

Abscheu empfinden: leidsamæn* 4

abscheulich: firmeinisæt* 2; fluohbõri* 2; kurugo* 2; leidÆg 22; leidlÆh 15; leidsam 31;

abschwächen: dunnÐn* 6; giminniræn* 7; gitouben* 1; intwirden* 1 abschweifen: giswÆhhan* 28; swÆhhæn* (1)

ungihiuri* (1) 6; unhiuri 2; unkðski* 37;

4

 

--

weit abschweifend: wÆtsweift* 1

unkustlÆh* 1 Abschied -- Abschied von: urloub* 23 abschlachten: frÐhten* 1 abschlaffen: firsenken* 8; abschlagen: abafirhouwan* 1; abahouwan*

4; abairslahan* 4; abaslahan* 3; biniotan* 2; danaslahan* 2; firhouwan* 3

--

Abschlagen: slag 39

Abschweifen: skõhunga* 1 Abschweifung: ubarfart* 2; ubargang* 2; ðzgang 23; ðzgilit* 1 abschwellen: intswellan* 1 abschwören: firsahhan* 25; intswerien* 1

Abschwörung: widarsahhunga* 1 absehen: Vw.: s. abgesehen

-- eine Bitte abschlagen: irzÆhan* 17

abseits: in eina fiera; in fiera; suntar (1)

abschleifen: bifÆlæn* 1; firniozan* 12; Vw.:

116; suntarbõro* 3; suntaringon 14

s.

abgeschliffen

abschließen: gisuntaræn* 17; mezzan* (1) 43; Vw.: s. Abgeschlossenes

--

Handel abschließen: mezzan* (1) 43

absenden: firsenten* 10 Absenden: sentida* 2

absetzen: intsezzen* 31; intwennen* 4 Absicht: anadõhtunga* 1; anasiun 1; bi-

--

Kauf abschließen: mezzan* (1) 43

Abschluß: bilohhanÆ* 1; ðzlõz 30 -- Abschluß beim Pferdekauf: *marhsloz (lang.) -- zum Abschluß bringen: bisliozan* 27 abschnallen: intspannan* 4

abschneiden: abafirmeizan* 3; abafirmei-

hugtÆ* 2; foragiwizzida* 4; forawizzantheit* 4; gidank* 122; gihtrahtunga* 1; gingo* 2; girõti 51; indõht 3; indõhtÆ 4; indenkÆ* 1; inhugt* 7; muot (1) 521; muottõt* 1; muot-

willo* 21; rõn* 1; sin (1) 111; willo (1) 343 -- in guter Absicht: bÆ dia guotÆ; bÆ guotÆ; duruh guot; zi guote

--

mit der Absicht: in den wortðm

zen* 1; abafirsnÆdan* 3; abairhouwan* 1; abasegæn* 2; abaskrætan* 1; abaslahan* 3; abasnÆdan* 11; bikurzen* 3; biskrætan* 2; bisnÆdan* 14; bistumbalen* 13; bistumba-

absichtlich: hastus* 33? (lat.-lang.); mÆnan willon; willon* 2 absondern: firmÆdan* 44; gifremiden* 3;

gisuntaræn* 17; giuntarskidæn* 1; giðzæn* 5;

læn* 17?; dananeman* 54; drumæn (1) 1; firhouwan* 3; firmeizen* 1; firsnÆdan* 3; gimeizan* 2; giskoræn* 1; irhouwan* 6; ir- snÆdan* 2; *skalfan (lang.); skeran* 16; skidæn 15; skrætan* (1) 8; snitæn* 2?;

irfremiden* 2; skeidæn* 1; suntaræn* 8; untarfõhan* 13; untarfallan* 5?; untarskei- dan* (1) 15; ziskeidan* 21; zistrðten* 2; Vw.: s. abgesondert

stumbalæn* 3; zislahan* 6; zisnÆdan* 5; Vw.:

s.

abgeschnitten

--

Abschneiden: abafirmeizanÆ* 1

--

Äste abschneiden: gisneitæn* 5

-- die Haare abschneiden: biskeran* 12

--

herunter abschneiden: untarsnÆdan* 1

--

Reiser abschneiden: wipfilæn* 1

»Abschneidsel«: sprahhila* 3 Abschnitt: abaskræta*? 1; giskeid* (1) 9; lekza 25; segunga 3; skemmÆ* 6; snita 12 -- Abschnitt eines Satzes: untarlõz* 20; untarlõza* 3; untarlõzunga* 1

-- etwas absondern: firmÆdan* 44 abspannen: intwetan* 1

absperren: giðzæn* 5; untarlðhhan* 2?; untarzðnen* 1 Absprache: samankwit* 1 absprechen: bilistinæn* 1; firsagÐn 58

-- Absprechen: abasaga* 1

-- etwas absprechen: firsagÐn 58 -- sich etwas absprechen: firsagÐn 58 abspringen: irbeizen* 9 abspülen: abawaskan* 1; binezzen* (1) 2; duruhnezzen* 1; irluhhen* 2?; irwaskan* 4

Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003

abstammen: burtÆg sÆn; kweman* (1) 1632; wahsan* (1) 116 Abstammung: adal (1) 5; framkumft 9; slahta (1) 62

»abtrünnig«: abatrunnÆg* 6 Abtrünnige (F.): freidÆga* 1; freidÆgiu* 1 Abtrünniger: anttrunno* 3; firlõzõri* 2;

freidõri* 1; freidÆgÐr* 1; freido 8; situ-

--

adlige Abstammung: adalkunni 3

fangõri* 1

edle Abstammung: adalÆ 1

--

Abstand: lõz* (2) 2; stukki 52; untarmerki*

»Abtrünnigkeit«: anttrunnida* 1; anttrun- nigÆ* 1

3; untarskeit 29

abver

:

abafir

abstatten -- Dank abstatten: dank tuon »abstehen«: framgistantan* 1

abwägen: gimezlÆhhÐn* 2; giwegan* (1) 11; wegan* (1) 76; widarahtæn* 1

absteigen: abastÆgan* 1; irbeizen* 9

--

Abwägen: ubarwõgÆ* 1; ubarweganÆ* 1

absterben: irsterban 110; Vw.: s. abgestor-

-- gegeneinander abwägen: widarwegan*

ben

1

Absterben: irwortanÆ* 3

--

genau abwägen: duruhmezzan* 1

Abstieg: gisteigi 5; nidarstÆg* 1 abstimmen: girerten* 4; rerten 13; werben* 51; zisamanererten* 1; Vw.: s. Abge-

Abwäger: bitrahtõri* 1; wõgõri 2 abwarten: wartÐn* (1) 66 abwärtig: abwertÆg* 3

stimmtheit abstoßen: abaskaltan* 1; dræzen* 4

abwärts: afterwert* 2; afterwertasun* 2; arselingðn 1; heranidar* 12; nidar 43

abstreifen: abastreifen* 1; *straufinæn

--

abwärts treiben: nidartrÆban* 2

(lang.); stroufen 2; Vw.: s. abgestreift abstreiten: intneinen* 2 abstumpfen: bistumbalæn* 17?; bitumbilen* 2; bitunkalen* 13; firbliuwan* 1?; ga- ganbliuwan* 1; gitrõgen* 2; giunfruoten* 3; irslÐwÐn* 6; widarbliuwan* 6; widarniuwan*

abwaschen: abawaskan* 1; danadwahan* 2; danawaskan* 1; giwaskan* (1) 1; irdwahan* 2; waskan* (1) 50 abwechseln: fieren* 1?; hertæn* (2) 10; intwehsalen* 3; wehsalæn* 76 abwechselnd: bi hertom; einizÐm* 38; her-

1; widarstæzan* 5; zagÐn 2; Vw.: s. abgestumpft

ta (1) 32; hertlÆhho* 10; hertæm; in gitaske; wehsalðn* 3

-- sich abstumpfen: giselkÐn* 1

absurd: huohlÆh* 12 Abszeß: gotaswilo* 1 Abt: abbas 1 (lat.-ahd.?); abbat 10 Abtei: abbateia 4 abteilen: giuntarskeitæn* 6 Abteilung: fah* 3?; wehsal* 117 -- Abteilung von vier Männern: fioring*

1?

-- Anführer einer Abteilung von vier Männern: fioring* 1? Äbtissin: abbatissa 4 abtragen: ædmuotigæn* 5? Abtreibung -- mit der Wirkung der Abtreibung gegen den Leib stoßen: bi- stæzan* 11 abtrennen: danaskeidan* 7; firmeizen* 1 abtreten: geban (1) 980

Abtritt: feldgang 11; gang 74; giswõsgang*

2

abtrocknen: abawiskÐn* 2; giswerban* 6 und häufiger; swerban* 8; wiskÐn* 4 -- Tuch zum Abtrocknen des Kopfes:

houbitdwehila* 1 abtröpfeln: zirtriofan* 1

abtrünnig: abatrunni* 1; firfirrit; freidi* 5; freidÆg 10 -- abtrünnig sein: abainttrinnan* 1; int- trinnan* 22; tobezzen* 1 -- abtrünnig werden: freidÐn 1; giswÆh- han* 28; intswÆhhan* 1; irferrÐn* 1; irræn

28

-- durch Götzendienst abtrünnig wer- den: huorwerk tuon -- jemandem abtrünnig werden: giswÆh- han* 28; giwenken* 4

-- abwechselndes Amt: wehsal* 117

Abwechslung: herta (1) 32 Abweg: abaweg* 1; õweg* 2; õwiggi (1) 23; umbigang 13 Abwehr: werÆ* (1) 17 abwehren: biwerien* (1) 40; danatrÆban* 13; firwerien* 1; irwerien* 13 -- kleiner Damm zum Abwehren des Wassers in Flüssen: *worila (lang.) abweichen: õwÆggæn* 8; brehhan* 62?; da- nagilÆdan* 1; firskirbinæn* 1; giõwiggæn* 2; gilÆdan* 27; intswÆhhan* 1; missiferien* 1; swÆhhan* 12; wankæn* 46; wenken* 32; zibrestan* 8 -- vom rechten Weg abweichen: õwiggon gangan -- vom rechten Weg abweichend: õwig- gon* 1 Abweichen: irwentida* 1 Abweichung: irwentida* 1 abweiden: biweidinæn* 1; biwinnÐn* 1; firezzen* 11; grasæn* 3; winnÐn* 3 abweisen: firsahhan* 25; firspÆwan* 4 abweisend: bittar* 28 abwendbar: *giwententlÆh?; *giwerÆg? abwenden: bikÐren* 97; biwerben* 2; da- nabikÐren* 3; danairkÐren* 1; danakÐren* 21; danawenten* 7; firsezzen* 11; irwenten* 41; irwintan* 26; kÐren 115; neigen* 16; neman 510; wenten* 81 -- sich abwenden: abohæn* 10?; biogÐn* 1; gifremiden* 3; intrerten* 1; irwerben* 2; swÆhhan* 12 -- sich abwenden von: biogÐn zi; firlõzan (1) 313?; gimÆdan* 1; ginÆgan* 5 -- sich davon abwenden: dõraba fõhan

Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003

-- sich schweigend abwenden: stilli sÆn abwendig -- abwendig machen: intspa- nan* 3; intspennen* 8

Abwendung: hintarteilÆ* 2

»Acht« (F.) (2): õhtnessi* 1 und häufiger?; õhtnessÆ 4? achtbar: kðski* 20

achte: ahtodo 37

abwerfen: abafirskutten* 2

abwesend: abawart* 2; abwart* 1; abwert*

der achte Tag: anttag* 1; anttago* 2

--

Achtel: ahto teil; ahto teila; ahtædo; ahtodo

achten: ahtæn 199; anawartÐn* 8; Ðren* (1)

-- den Reiter abwerfen: abafirwerfan* 1

2; abwertÆg* 3; õwert* 1

teil

--

abwesend sein: danawesan* 1

Abwesenheit: abwertÆ* 1 abwetzen: firslÆzan* 21 abwickeln: faldan* 9

skinten* 2; gizukken* 4; intziohan 21; skin-

6; ÐrÐn* 101?; giÐrÐn* 13?; in dia ahta neman; mõren 26; sehan (1) 561; wartÐn* (1) 66; zuolosÐn* 6

--

-- achten auf: anasehan 70; anawartÐn* 8;

achten als: habÐn furi

neman; wara tuon; warnæn* 32; wartÐn* (1)

abwiegen: mezzan* (1) 43; Vw.: s. abge- wogen abwischen: abawiskÐn* 2; gisðbaren* 12; swerban* 8 abzehren: irslÐwÐn* 6; Vw.: s. abgezehrt

bihuoten* 54; forabigoumen* 6; foragi- goumen* 2?; foragoumen* 2; giskouwæn* 10; giwar sÆn; giwar wesan; giwartÐn* 3; goumen* 16; huggen 50; huoten 35; wara

abziehen: abafillen* 1; abaleiten* 1; aba-

66; zuowartÐn* 3

ten* 9; skrætan* (1) 8; ðzfirdinsan* 3

aufmerksam achten: denken* 181

--

--

ächten: firbannan* 1; firbriefen* 1; Vw.: s.

gering achten: firsmõhen* 5; *smõhen?;

-- die Rinde abziehen: abaskinten* 2; skinten* 9

widarfõhan* 1

-- mit Gewalt abziehen: abafillen* 1

--

Schuhe abziehen: intskuohæn* 1

»abziehen«: abaziohan* 4 abzielen: hellan* 17 Abzug -- Dachloch zum Abzug des Rauches: rouhloh* 1 Abzugsgraben: agedoht* 2; fossõta* 1 Abzugskanal: rinnila* 1 abzwacken: intlokkæn* 1 abzweigen: strangæn* 2 abzwingen: ðzirdwingan* 1 -- mit Drohungen abzwingen: ðzirdre- wen* 1

ach: ah lÐwes; ah (1) 26; aha (1) 1; au 2; bÆ dia meina; dÐm meinæm; dia meina; heilæ; hui 4; in dia meina; io meino; io meinæ; lÐ (1) 3?; lÐwes* 35; lio 4?

geächtet »ächten«: õhten 31 »Ächter«: õhtõri* 20 achtern -- von achtern kommen: nõhgõn*

6

Achtfachentgelt: ahtugild* 24 und häufiger (lang.) achtgeben: bigoumen* 4; biskouwæn* 27; foragisehan* (1) 3; gisehan (1); goum ne- man; gouma neman; goumen* 16; goumðn neman; sehan (1) 561; *waræn (2)? »Achtgeld«: ahtugild* 24 und häufiger (lang.) achtlos: unbiwõnit* 3 achtsam: giwar* 51; giwaralÆhho* 15; gi-

--

ach Unglück: ah zi sÐre

waro* 16

Achat: agat* 4; steinung* 1 Achatstein: agatstein 5 Ache: aha (3) 65 Achel: ahil 1?

Achse: ahsa 23; skerdar 7?; skerdarsteft* 1; skerdo* 1?; steft 7 Achsel: ahsala 43; uohhisa* 19; uohsana*

20

Achtsamkeit: furistentida 6; giwara* 3; giwaraheit* 9; giwarida* 22; giwerÆ* (2) 9; glouwÆ* 9 Achtung: borga* 1; firsiht* 9; gigoumida*

1; tðr 1; wara* (1) 30; *werdnissa?; wir- dida* 1 »Achtung«: ahtunga 15

Ächtung: ban 19; bannus 240 und häu- figer? (lat.-ahd.?)

--

kleine Achsel: kipfo* 2

Achselhöhle: uohsala* 2?; uohsana* 20

»Ächtung«: õhtunga 42 achtzehn: ahtozehan* 4

Achsnagel: lun 10; luna 2; luning* 2; lunis*

1

achtzig: ahtozo* 2; ahtozug 3 achtzigste: ahtozugæsto* 2

acht: ahto 18

ächzen: kerran* 27; sðftæn 24

Acht (F.) (1): ahta 14; wara* (1) 30; Vw.:

s. achtgeben

Ächzen: sðftæd 16; wÐferædÆ* 1

ächzend: sðftÆg* 1

--

Acht haben: wara tuon

-- außer Acht lassen: firgoumalæsæn* 4 -- in Acht halten: biwaræn* 12 -- sich in Acht nehmen: borgÐn 19; gi- borgÐn* 4; gouma neman; goumðn neman; skouwæn* 96?; warnÐn* 2; warnæn* 32 -- sich in Acht nehmen vor: goum ne- man; gouma neman; goumðn neman Acht (F.) (2): õhta 4

Acker: akkar* 59; *treis? -- Acker nach der Ernte: fornakkar* 2 (lang.) -- Beschaffenheit des Ackers: erdkust* 1 -- Säen eines abgemessenen Ackers:

jðhsõt* 1? Ackerbau: akkargang* 3; art 2; artunga* 2; eriunga* 2 Ackerbauer: artõri* 1

Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003

»Ackerbebauer«: akkarbigengõri* 1; ak- karbigengo* 5 Ackerfeld -- neues Ackerfeld: niuwi- bruht* 2; niuwigilenti* 2 Ackergrenze: rein* 4 Ackerhonigklee: binisoga* 5 Ackerland: gilenti* 15 Äckerlein: akkarlÆ* 1 ackerlich: akkarlÆh* 1 »Ackermann«: akkarman* 13 Ackermaß -- ein Ackermaß: skaramez* 2 Ackerminze: feldminza* 2; wildiu minza; wildminza 26

ackern: brachare 1 (lat.-ahd.?); erien* 13; irerien* 2 äckern: erien* 13; irerien* 2 Ackerreichtum: angargathungi* 3 (lang.) Ackerschachtelhalm: kazzðnzagil* 10; skafthewi* 8; touwurz* 1? Ackerschwarzkümmel: radan* 4; ratan 63; rato (2) 12; sporagras* 10 Ackersenf: hederÆh 17?; wildÐr senaf; wildsenaf* 7 Ackerskabiose: skorfwurz* 1 Ackerspark: jetto* 1? Ackerung: eriunga* 2 Ackerunkraut: jetto* 1; unkrðt* 10

-- ein Ackerunkraut: moche? 1

Ackerwinde: bænwinta* 1; winta (2) 27 Adebar: ætibero 12 Adel (M.) (1): adal (1) 5; adalÆ 1; adal-

lÆhheit* 2; edili (1) 11; giedili* 6; guot- kunni* 1 -- seinen Adel verlieren: intedilÐn* 1 Adel (M.) (2): adel* 1 »Adelerbe« (M.): adalerbo* 1 »Adelerbe« (N.): adalerbi 2 »Adelmeister«: adalmeistar 1 »Adelsänger«: adalsangõri* 1 »Adelsgeschlecht«: adalkunni 3 Ader: õdra 29; ida 14 -- Ader die im Kniegelenk verläuft:

knioõdra* 2 -- die Adern öffnen: bluot lõzan -- zur Ader lassen: fliedimæn* 1?

Ader

Aderlaßeisen: bluotÆsarn* 4; bluotsahs* 1; fliedem 1 und häufiger?; fliedima 14? Aderritzung: õdargrati* 1

Adler: adalaro* 2; arin 2; arn (1) 2; aro (1) 29; stokaro* 11 Adlerin: arin 2 Adlernase -- mit Adlernase: hæhnasi* 1 -- mit einer Adlernase: nasakrumb* 1 »adlernasig«: hæhnasi* 1 Adlerschnabel -- gekrümmt nach Art eines Adlerschnabels: kÐrmundi* 1; kÐr- mundÆg* 1 Adlerweibchen: arin 2 adlig: adal* (2) 2; adallÆh 9; edili (2) 14

-- Franke von adliger Herkunft: edil- franko 1 -- Mann von adliger Abkunft: edilde- gan* 3; ediling 7

-- Mischling von adliger und unadliger Herkunft: zwitarn 9

-- von adliger Abkunft: edili (2) 14

»adlig«: adallÆhho* 4 Adliger: adalboro* 1?; adalingus* 8 und

häufiger? (lat.-ahd.?); ediling 7; edilman* 1 Adligkeit: adallÆhheit* 2 adoptieren: affatimire 3 und häufiger? (lat.-ahd.?); gifadamæn* 2?; zuogiwunsken* 3; zuowunsken* 2 Adoptierter: affatimus* 3 und häufiger? (lat.-ahd.?) Adoption: affatomia* 1 und häufiger? (lat.- ahd.?) Affe: affo 30 -- hundsköpfiger Affe: hunthoubit* 10; hunthoubito 14 Äffin: affa (2) 2; affin 17; affina 2 Affodill: goldwurz* 4

-- gelber Affodill: goldwurz* 4

afrikanisch: afrikanisk* 1 After: arsdarm* 7; arsloh 3; græzdarm 29; græzmago 5 »Aftererbe«: aftererbo 4 agieren: spilæn 47 Ägypten: Anæpe 1 Ägypter: Egypt* 1 und häufiger? ägyptisch: egyptisk* 9 ah: a 3; aa (1) 1; ah (1) 26; aha (1) 1; æ 10

Ahle: õla 21; alansa 5; alesna 1 (lat.-ahd.?); siuwila* 11 Ahn: altano 3; ano 13; atto* 1?; fordaro* (2) 66

Ahn

:

anolÆh* 2?

ahnden: girehhan* 17; Vw.: s. geahndet Ahne: Vw.: s. Ahn Ahne (F.): ana (2) 8 ahnend: *biahtlÆh?; forawizzo* 4

--

nichts ahnend: unbiahtlÆh* 1; unwizzÆg*

14

Ahnin: altana 1 »ahnlich«: anolÆh* 2 ähnlich: eban (1) 41; ferquidus 10? (lat.-

lang.); gilÆh 301; gilÆhho* 93; gilÆhsam* 2; *lÆh (3)?; samalÆh (1) 30 -- ähnlich machen: gilÆhhÐn* 14; gilÆh- hen* 6

-- jemandem ähnlich: gilÆh 301

»ähnlich«: anagilÆh* 9; *analÆh? Ähnlichkeit: alalÆhhÆ* 2; dunkida* 1; gi- lÆhhÆ* 10; gilÆhhida* 20?; gilÆhnassi* 12; gi- lÆhnassÆ* 1 und häufiger?; gilÆhnessi* 1 und häufiger?; gilÆhnessÆ* 1 und häufiger?; gilÆhnissa* 18; gilÆhnissi* 20 und häufiger; gilÆhnissÆ* 1 und häufiger?; gilÆhnussi 1 und häufiger?; gilÆhnussÆ 1 und häufiger?; *lÆhhÆ; samalÆhhi* 1 »Ähnlichkeit«: analÆhhi* 1; analÆhhÆ* 1; analÆhhida* 2 Ahorn: ahorn 50; lÆnboum 35; mazer* 1

:

õdrÆn* 1

--

nicht adlig: unadallÆh 2; unedili* 6

--

adlige Abkunft: giedili* 6

--

adlige Abstammung: adalkunni 3

--

adlige vornehme Abkunft: edili (1) 11

Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003

(lat.-ahd.?)

Ahorn

ahornen: mazzoltrÆn* 6

Ahornholz -- aus Ahornholz: mazzoltrÆn*

6

Ähre: ah* (3) 1; ahar 2; ahil 1?; ehir 33 -- mit Ähren versehen: aharen* 1?

Ähren

Ährenleser: stupfilõri 3 Ährenspitze: agana 24 ährentragend: ehirtragÆg* 1 »Ährer«: ehirõri* 2 akademisch: akadÐmisk* 1 Akelei: agaleia 40 Akt: actus* 1 (lat.-ahd.?) Akzent: irburida* 1 Akzidenz: mit Ðhti Aland (ein Fisch): alunt 21; calte? 1; mu- niwa* 6 Alant (eine Pflanze): alant 54 Alantwein: alantwÆn 1 Alaun: alðne 3; beiza 3; beizistein* 11; galizienstein* 2; kassaldar* 7; klõr* 3; skiltstein* 1; spõt 5 Alb: mara 1 Albe: alba (1) 19 Alber: albar 16; albõri 19? albern: gibæsi (1) 15?; tol* (1) 3; tðfarlÆh* 2; ungigroubit* 1 -- nicht albern: *gigroubit? -- sich albern benehmen: tumbÐn* 2 Albernheit: gibæsheit* 2; gibæsÆ* 1; gibæsi* (2) 17?; inwihtheit* 1; skern 13 Aldienabkömmling: proaldio* 4 und häu- figer? (lat.-lang.) Aldiensitz: aldionaria* 1? (lat.-lang.)

aldisch: aldionalis* 1 (lat.-lang.); aldionari- cius* 3 (lat.-lang.) Alemanne: Alaman 2; Alamannus 7 und häufiger (lat.-ahd.?); Swõb* 6 Alemannien: Alamannia 1 und häufiger (lat.-ahd.?) Alge: merilinsin* 7 Alkannawurzel: rætwurz* 3? all: al 2902; allÐm* 1; alles (1) 19; allÆhho 2; iogilÆh 120

-- allen zugänglich: liutbõri* 5

-- auf allen Seiten: in alahalba; in ala- halbæn; iogiwedarhalb* 2

-- in allen Zeitaltern: in weralt weralti

-- nach allen Seiten: in alahalba; in ala- halbæn -- in aller Eile: filuhorsko* 3? -- in aller Öffentlichkeit: mõrlÆhho* 1 -- vor aller Augen: in offanÆ

--

alles: dingolÆh 31

--

alles beherrschend: alawaltanti* 4

-- alles Gerechte: allero redolÆh; allero rehtolÆh -- alles Gute: allero guotalÆh; allero guotlÆh -- alles was: sæwaz* 44; sæwazsæ* 43; sæwelÆh* 53; sæwelÆhsæ* 36?

--

über alles: ubaral* 89

--

was alles: sæwaz* 44

All: allÆhhÆ* 3; samanthaftÆ* 10 allbekannt: alakund* 1 Allegorie: alligoria 1; bizeihhanunga* 1; spelbouhhan* 1 allegorisch -- im allegorischen Sinn:

bizeihhantlÆhho* 9 allein: bar* (1) 24; ein (1) 1829; einen* 2 und häufiger?; einfalt 15; einÆglÆhho* 2;

einluzzi 47; einluzzo 1; eino 6; eintrafto* 6; ekkorædi* (2) 9; ekkorædo 182?; *sunder (lang.); suntaringon 14 -- für sich allein: suntarÆglÆhho* 2

--

ganz allein: alles ein

--

alleine stehend: suntar (1) 116

Alleinherrschaft: einhÐræti 1; suntarwalt* 1 Alleinherrscher: einhÐræsto 1; suntarfuri- sto* 1 alleinig: einÆglÆh* 1; einÆglÆhho* 2 alleinstehend: einfar* 1 -- von allen Seiten: in allen sind; iogi- wanõn* 3 allenthalben: allÐn halbæm; allÐn halbæn; halbwili* 1?; in alahalba; in alahalbæn; in alla anahalba; in allÐn anahalbæn; in gi- taske; iogiwõr* 10 allerdings: in giwis; in giwissÆ; sim 2; zi- speri 29 allererst -- zu allererst: fona Ðrist allerliebste -- am allerliebsten: al liobæ- sten; al liobæston allermeiste -- am allermeisten: aller- meist* 15

-- die allermeisten: alle meistÆge

allerseits: in fierænolÆhha; iogiwedarhalb* 2 Allerzeuger: alfordaro* 1 allezeit: alle zÆte; allo zÆti; iomÐr 177 »Allfestigung«: alfestinunga* 1 allgemach: alagimahsamo* 1

allgemein: allelÆh 25; allelÆhho* 9; allÆh 21; catholicus* 1 (lat.-ahd.?); ferrolÆh* 1; ferrolÆhho* 1; gimein*; gimeinlÆh* 4; gi- meinlÆhho* 12; katholik* 1; ubaral* 89; zumftlÆh 1

-- allgemein bekannt: alakund* 1

-- allgemein bekanntmachen: firnemnen*

:

mazzoltrÆn* 6

:

ehirlÆh* 1

--

alle: bÆ barne

--

alle Bäume: boumolÆh* 3

--

alle Gebiete: allero entogilÆh

--

alle Kräuter: krutilÆh* 2

--

alle Musik: sangolÆh 1

--

alle Tage: iogitago* 1

-- alle Teile: allero teilolÆh -- alle Tiere: allero tiorlÆh

--

alle Übel: allero ubilolÆh

--

alle Völker: allerdiotelÆh* 1

--

alle zusammen: samant (1) 373

--

beinahe alle: meistÆg* (1) 5

-- für alle Zeit: iomÐr 177 -- in alle Ewigkeit: iomÐr 177

-- in alle Welt: in alla hant; in aller hant

-- vor allem: filu fram; furist (1) 5; meist 35 und häufiger?; meistÆg* (2) 3 -- vor allem Volk: gidiuto 9

Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003

1

gora 1

--

allgemein verbreiten: firmõren* 3

Alraun

:

alrðnÆn*? 1

--

allgemein verbreitet: duruhdikken* 1

-- nicht allgemein: unallelÆh* 1; unal- lelÆhho* 1

Alraune: alrðna 10 Alraunrinde: alrðnÆn rinta; alrðnrinta* 2 als: õnu 783; dan* 3; danõn 420?; dannõn 7

-- sich allgemein verbreiten: sih irmõren

--

allgemeine Aussage: alfestinunga* 1

und häufiger?; danne 1414; dõr 1518; dæ dõr; dæ de; dæ 2318; furi 221; in diu unz; in

-- im allgemeinen: gimeinlÆhho* 12 allgemeingültig: allÆh 21

Allgemeinheit: allÆhheit* 1; samanthaftÆ*

10

(1) 6658; innan diu unz; mit diu; sæ Ðrist; sæ lange; sæ lange sæ; sæ lango; sæ lango sæ; sæ

4056 und häufiger; sæso 187; suntar (1) 116;

unz 339; wanne* 106; zi 5000

allgewaltig: alawalt* 1

-- als Beispiel erzählen: biliden* 8

allgewiß: alagiwis* 3

--

als Bote: botolÆh* 2

 

alljährlich: jõrlÆhho* 1; jõrlÆhhðn* 1

--

als

da:

dæ; sæ

-- alljährlich zu lieferndes Hemd: jõr-

--

als daß: daz (1) 4256

hemidi* 2 »allkund«: alakund* 1 »Allmacht«: alamaht* 1; alamahtigÆn* 1 allmächtig: alamahtÆg* 81; meginÆg* 3?

-- als Entschuldigung sagen: zi worte habÐn -- als Entschuldigung vorbringen: zi worte haben; zi worte habÐn

»Allmächtigkeit«: alamahtigÆn* 1 allmählich: bÆ langanemo; einizÐm* 38; fu-

-- als ob: alsæ 876 und häufiger; sama 120; samasæ 212; selbsæ* 14

lohhon* 1?; lÆso 4; luzzilÐn* 2; muozon* 2; wÆlæm* 4

-- allmählich verwesen: firswÆnan* 10

-- als Sinnbild für: in stal

-- als wie: io sæsæ

den stal; in

Allmende: herid* (?) 1

-- gleichsam als ob: selbsæ* 14; sæselbo*

Allod: alæd* 1; alodis* 70 und häufiger?

1

(lat.-ahd.?); alodium* 15 und häufiger?

--

so oft als: sæ ofto sæ

 

(lat.-ahd.?)

--

solange als: in diu; in diu daz; mit diu

Allodinhaber: alodiarius* 8? (lat.-ahd.?)

--

sowohl

als auch: beide

jæh; bidiu

allodisch: alodiarius* 8? (lat.-ahd.?)

inti; inti 5400; joh

joh; ouh

joh

»allselig«: alasõlÆg* 1

-- sowohl

sowohl als auch: beide

Allsicht: obasiht* 3

joh

Alltäglichkeit: tagalÆhhida* 1 allumfassend: allelÆh 25; gimeinsam* 3; samanthaftÆg* 3 »Allwahrheit«: alawõra* 2 allwaltend: alawaltanti* 4 »Allwalter«: alawalto* 1

alsbald: friuntun 2; halto (1) 9; sõn 1; sõr 559; sõrio 43; skiero 23 alsdann: daranõh 169; sõn 1 Alse: alasa 2 Alsem: alahsan 1 also: alsæ 876 und häufiger; alsus 16; bÆdiu

allzu: *bæra (4)?; boradrõto 1; drõto 112;

--

allzu hart: boraharto* 1

263

und häufiger; danne 1414; eggo 2;

unmõz (2) 1; unmez (3) 9; zi 5000

girehto* 24; giwisso* 374; inunu 4; nð 1077; sæ 4056 und häufiger; wõrlÆhho* 65

--

allzu lang: boralang 2

--

nun also: nð 1077

--

allzu lange: boralango 2

--

so also: inunu 4

-- allzu sehr: boradrõto 1; borafilu* 4; unmez (3) 9; unmõz (2) 1

alt: alt (2) 262; altciergerner? 2; altÆg* 1;

altih* 1; altisk* 1; altlÆh* 6; antlÆh* 2; du-

--

sehr alt: unmezalt 1

--

allzu weit: boraferro* 2

ruhaltlÆh* 1; entisk* 4; entrisk* 6; firni 4;

--

allzu zuversichtlich: borabaldo* 1

grõwÆn* (1) 3; hÐr 31?; langfari* 2

-- sich allzu sehr ergeben: sih anagihef- ten allzusehr: Vw.: s. allzu sehr Alm: alba* (2) 1 Almosen: alamuosa* 2; alamuosan* 9; eli- muosina 3; elimuosun* 1; spenta 14

-- alt werden: altÐn 11; firnÐn 2; framgi- gangan in tage; framgigangan in tagum; iraltÐn* 12; irfirnÐn* 10; irwerdan* 42 -- drei Nächte alt: drÆnahtÆg* 2 -- ebenso alt wie: ebanalt 16

Almosenbrot: spentbræt* 1

-- zwei Jahre alt: zwijõrÆg* 4

»Almosenhaus«: alamuosanhðs* 3

--

alte Art: eltÆ 26

Aloe: aloe 5

--

alte Ehefrau: altkwena* 1

Alp (F.): alba* (2) 1

--

das alte Testament: diu alta Ðwa

Alp (M.): alb* 1

--

das Alte Testament: diu alta Ðwa

Alpen: Alpðn* 9 Alpenveilchen: ziklamma* 8 Alphabet: abcd 1; linnol 4

-- Verbindung der Fäden des alten und neuen Aufzugs: mittul 16; mittulla 1; mittulli 13

alpin: alpisk* 2

--

alter Fußweg: altwiggi* 3

alpinisch: alpisk* 2

--

altes Gemäuer: hðsgifelli* 1

Alraun: alrðn 12; friudilwurz* 2; mandra-

--

altes Weib: kwena* 81

Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003

--

altes Wesen: eltÆ 26

-- am Leben bleibend: zi leibu

-- am meisten: bezzist 6; in houbit; meist

Altes Testament: altgiskrib* 3; wizzæd* (1) 64

--

-- am Leben erhalten: gilÆbhaftæn* 2; in lÆbe sezzen

--

ältester Vorfahr: urano 2

-- am Leben sein: lÆb habÐn

»Altahn«: altano 3 Altar: altõri 42; alteri 12; ebanslihtÆ* 1; erin 7?; opfartisk* 1 »Altarhaus«: altõrhðs 2

-- am Meer befindlich: sÐolÆh* 4

35 und häufiger? -- am nächsten: nõhist; nõhæst

»Altärlein«: alterilÆ* 1

--

am See gelegen: sÐolÆh* 4

Altarraum: altõrhðs 2

--

am Tag: tages

Altartuch: altarlahhan* 1; fezitraga* 5; fe-

-- am unteren Ende: zi entiræst

zitragala* 4

-- am untersten Ende: zi nidaræst

Alte (F.): alta; altihha* 5; altiu 4; altkwe- na* 1; altwÆb* 1 »Alte« (Pl.): aldon* 1 -- bei den Alten: in altiskðn

-- die Alten: die alten liute

Alter (M.): althÐriro* 4; alto

Alter (N.): alta; altar (1) 55; altida 2; alt- tuom* 7; eltÆ 26; entiskÆ 2; firnÆ* 1; gi- diganÆ* 11; grõwÆ 14; wahsamo* 54 -- Alter von zwei Jahren: zwijõr* 1; zwijõrigÆ* 1

-- hohes Alter: firnÆ* 1

-- Schwachheit des Alters: irweranÆ* 1 Älterer: hÐriro* 216 altern: altÐn 11; firnÐn 2; iraltÐn* 12; ir- firnÐn* 10; irwesan* 10 »altern«: irentiskæn* 2? Altersgenosse: gialtar 1?; gialtro* 3?

Altersgenossin: ebangialtara* 2; gialtara* 2 altersschwach: gifirni* 1; uralt 16

-- altersschwach werden: irwesanÐn* 4 Altersschwachheit: irweranÆ* 1 Altertum: entiskÆ 2 Ältester: furisto 149; hÐristo 114 -- Ältester der Götter: altgot* 2

-- die Ältesten: hÐræti 31

»Altfeind«: altfÆjant* 1 »Altgott«: altgot* 2 »Altherr«: althÐriro* 4

Altknecht: senescalcus* 12 und häufiger? (lat.-ahd.?) ältlich: altÆg* 1 altüberkommen: alt (2) 262 altüberliefert: altkwetan* 2 »Altvater«: altfater 2 »Altvorderer«: altfordaro* 4 »Altweg«: altwiggi* 3 am -- am Abend: spõto 16

--

am allerliebsten: al liobæston

--

am allermeisten: allermeist* 15

--

am Anfang: az Ðrist; zi Ðrist; zuo Ðrist

--

am äußersten: az ðzaræst; zi ðzaræst

-- am besten: bezzist 6 -- am Boden liegen: nidarliggen* 3

-- am größten: meist 35 und häufiger?

-- am hellichten Tag: offanbõro* 1

-- am Herzen: in muote

-- am Herzen liegen: heiz wesan

--

am Herzen liegend: gimuoti* (2) 26?

--

am höchsten: meist 35 und häufiger?

-- am Hof schmarotzend: hofagÆr* 1 -- am Kreuzweg befindlich: fiorwegÆg* 1

-- am wenigsten: minnist* 1

Amarant (eine Pflanze): stur 13 Amboß: anabelzi 1; anabolz 2; anabæz 36; anafalz 2; anahou* 1; smidastok* 2 Ameise: õmeiza 15 Amelmehl: mulistuppi* 1 amen: amen 17; wõr* (1) 331 Amikt: amit 1 Amme: amma 7; bruota* 1; fuotareidÆ 4;

fuotirra 1; fuotrida? 1; magazoha 6; traga (1) 3 Ammei -- Samen des Großen Ammei:

wildmorahsamo* 1; Vw.: s. Ammis Ammer: *amar (1)?; amara 1; amaro* (1)

5

Ammis -- Samen des echten oder un- echten Ammis: wildÐr morahsõmo; Vw.: s. Ammei »Ampel«: ampla* 6; ampulla 20 Ampfer: *ampfar?; ampfara* 15; ampfaro* 2 und häufiger?; blatessin*? 1; bletahha* 24?; letih* 12; wasbletihha* 1 -- stumpfblättriger Ampfer: hasenæra* 15; lentinwurz* 3 Amphitheater: kwelhðs* 1; skirmhðs* 1 Amphore: zwibar* 34 Amsel: amsla 32; dræska* 10; dræskala* 17?; merla 4 Amt: ambaht (2) 78; ambahten (subst.); ambahti* (1) 26; ambascia 5 und häufiger?

(lat.-ahd.?); ambasciatus* 2? (lat.-ahd.?); Ðra 125; hÐrskaf* 26; rebdel*? 1; wehsal* 117

--

abwechselndes Amt: wehsal* 117

--

ehrenvolles Amt: hÐrskaf* 26

-- zu Amt sitzen: anasizzen* 2 »amten«: ambahten (1) 21; ambahtÐn* 1; »amtlos«: ambahtlæs* 1 Amtmann: scultetus 5 und häufiger? (lat.- ahd.?) »Amtmann«: ambahtman* 10 »Amtsbesetzung«: ambahtsezzÆ 1; ambaht- sezzida* 1 Amtsbezirk: tegneia* 1? Amtsdiener: frænoskalk* 1 »Amtsdienst«: ambahtdionost* 1 Amtsehre: ambahtÐra 1 Amtsgewalt: hæhgiwaltÆ* 1 »Amtshaus«: ambahthðs 1 Amtskleid -- Amtskleid eines Richters:

wÆzilahhan* 2 Amtssessel: hÐrstuol* 3 »Amtsstuhl«: hÐrstuol* 3

Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003

Amtsvorgänger: foragengo* 3? Amtswürde: ambahtÐra 1

Amulett: bandast* (?) 1; bleh 59; briefilÆn* 3; zoubargiskrÆb* 6 an: ana (1) 2000?; anan 29; az 59; bÆ 1200; fona 3600; gagan 87; in (1) 6658; mit 2987; nõh (3) 351; oba (1) 126; ubar (1) 500?; ðfan 104; umbi (1) 501; untar (1) 503?; zi 5000; zuo (1) 145

--

Anblick: anasiht 43; anasiunÆ* 1; anasiuni 59; gaganwertÆ* 39; gaganwurtÆ* 11; gisiht

72; gisiunÆ 3 und häufiger?; gisiuni 48; siht 2; skouwæd* 1; skouwunga* 12; skðwo* (2)

1

-- erstaunlicher Anblick: wuntarsiht* 3; wuntarsiun* 3; wuntarsiuni* 1; wuntar- skouwida* 1 anblicken: anaskouwæn* 3; sehan (1) 561 »anblitzen«: anablekkezzen* 1

an der Seite von: in eban

-- an der Spitze: zi fordaræst

anbrennen: bisengÐn* 5; bizusken* 4; zuo-

--

an die Seite von: in eban

brennen* 1; zusken* 3

an erster Stelle: zi Ðrist; zi fordaræst; zi hÐrist; zuo Ðrist -- an irgendeiner Stelle: eddeswõr* 10

--

»anbrennen«: inbrennen* 5 anbringen: anabringan* 20; anafuogen* 1; sezzen 241; untarhðfæn* 1

-- an irgendetwas: eddeswõr ana; etewõr

--

unten anbringen: untarhðfæn* 1

ana -- an oberster Stelle: zi hÐrist

Andacht: ÐwahaftÆ* 1; Ðwahaftida* 1; Ðwa-

haltÆ* 3; Ðwahaltida* 4; gernnissa* 2; gidõht

--

an sich: duruh sih; duruh sin

(2) 7; gidehtnissi*? 1; indõhtigÆ* 1

--

an Stelle: in wehsal

»Andacht«: anadõht 5

--

bis an: untaz 19

»andächtig«: anadõhti* 2; anadõhtÆg* 2;

von

an: fona 3600

-- -- von da an: bÆ des fram; danõn hina; danõn hinan; danõn 420?; danana* 62?;

anadõhtÆgo 2 andauern: emizzigæn (1) 6; follahabÐn* 7; giemizzigæn* 2

dannõn 7 und häufiger?; fona danõn; furdir 114; hinafona 1; sÆd 237

Andenken: gihugida* 3; gihugt* 43; gihug- tÆ* 4?; gihugtida* 1; giwaht* 18; singidõht*

-- von der Zeit an: fona des; fona io

-- von hier an: fona hina -- von jetzt an: fona hinõn; fona hinõna;

hinõn anawertes; hinõn bÆ des; hinõn hina; hinõn 42; hinnan bÆ diz -- von nun an: furibaz* 2; furiwert* 1; hinõn bÆ des; hinõnfuri* 2

1

andere: ander 1384; anderlÆh* 3; endirsk* 3 -- auf andere Weise: anderwÆs* 21 -- auf irgendeine andere Weise: anderes sindes

das andere Mal: wÆ-

-- das eine Mal

læm

wÆlæm

an

:

anabi; anafir; anagi; anair; giana;

-- der eine

-- der eine oder der andere: dewedar* 7

der andere: ander

an-

zuogi Anachoret: einkoran* 1

der; einlÆh

einlÆh

Anbau: gibret 11; gibð* 1

-- auf der anderen Seite: anderhalb (2)

anbauen: arbeiten 29; ziohan 134; Vw.: s.

11

angebaut Anbauer: bðman 4

-- auf der einen Seite ren Seite: in einen sind

auf der ande- in anderen sind

anbefehlen: bifelahan* 119 anbefehlend: bifolahanlÆh* 1

-- leichtfertige Frau aus einem anderen Dorf: ðzeliggõra* 1

Anbeginn: anagift* 1; anagin 37; anaginni 2; frumaskaft* 2

-- ein anderer: sum 183?; sumalÆh* 176; sumawelÆh* 10

anbellen: ingaganbellan* 2

--

anderes: alles (2) 4

anbequemen: irbiotæn* 1

--

etwas anderes: alleswaz* 1

anbeten: anabetÐn* 1; betæn 202; bitten

--

irgendetwas anderes: wiht alles

357; ÐrÐn* 101?; fuozfallæn* 1; zuobetæn* 1 »anbeten«: anabetæn 4 Anbeter: betoman* 2

-- Anbeter Gottes: betõri* 3

»Anbeter«: anabetõri 5 »Anbetung«: anabet* 2 anbieten: biotan* 37; gisezzen* 98; irbio- tan* 51 »anbieten«: biforabiotan* 1; zuobiotan* 2; zuoirbiotan* 2 anbinden: anabintan* 3; bintan 56; gi- knupfen* 2; untarknupfen* 1; zisamanegi- slihten* 1; Vw.: s. angebunden anblasen: giblõen* 7; ingiblõsan* 1 »anblasen«: anablõen* 1; anablõsan* 8; anagiblõsan* 4 »Anblasung«: anablõst* 5

-- zum andern: anderÐst 32 anderenfalls: ibu daz ander

anderes sin-

-- einerseits

anderhalb; eines

»andererseits«: anderhalb (2) 11 ändern: anderlÆhhæn* 5; bikÐren* 97; bi- wantalÐn* 1; farawen* 22; gianderwÆsæn* 1; gimðzæn* 3; giwantalæn* 2; giwehsalæn* 4; hertæn* (2) 10; intwantalÐn* 1; wehsalæn* 76; wÆlwantæn* 1 -- die Farbe ändern: farawen* 22 andernfalls: ibu daz andar anders: alles (3) 4; alleswio* 25; anderes 37; andereswio* 15; anderwÆs* 21; in ander

anderhalb; einehalb

sindes

andererseits: eines sindes des; ouh 1634; widar diu

andererseits: einahalb

anderes sindes

Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003

-- anders als: andereswio* 15; ungilÆhho*

7

»anders«: anderÐst 32 andersartig: anderlÆh* 3 »Andersartigkeit«: anderlÆhhÆ* 8 anderswann: alleswanne* 2 anderswo: alleswõr* 1; andereswõr* 25 anderswoher: alleswanõn* 2; alleswanana* 1; andereswanõn* 2; anderwanõn* 1 anderswohin: alleswara* 1; andereswara* 1; furdir 114 anderthalb: anderhalb (1) 6; drittehalb* 2 Änderung: anderlÆhhÆ* 8; herta (1) 32; wehsal* 117 »anderweis«: anderwÆs* 21 andeuten: bouhnen* 26; gizeihhanæn* 6 Andeutung: offannussi* 5?; offannussÆ 1?; offannussida 3 andonnern: bidonaræn* 2 Andorn: andar 8; andorn 41; antar 2;

greander 3; hðne* 1; huntwurz* 2; maredioh 1; siminza 23

-- Weißer Andorn: antar 2

Andrang: anafart* 8; anatðht 4

aneignen: bifelgen* 3; eigenen* 5; felgen* 11; gifelgen* 24; zuogifelgen* 2 -- sich unrechtlich aneignen: næti neman aneinander -- mit der Seite aneinander stoßend: gisÆto* 6? aneinanderreihen: giemizzigæn* 2; insep- fen* 1 aneinanderschließen: zuofuogen* 1 aneinanderstoßen: tokkæn* 1; widarsla- han* 10 aneinanderstoßend -- mit dem Ende aneinanderstoßend: giorto* 6? anekeln: Vw.: s. angeekelt

aner

»Anerbe« (M.): *anerbo? anerkannt: irnamæt; irnamæt* -- gesetzlich anerkannter Hinderungs- grund: sunna (1) 2 anerkennen: biknõen* 37; irforskæn* 1; je-

han* 236; lobÐn* 1 und häufiger; lobæn 163; nemnen* 113; wirdÆgen* 1; Vw.: s. anerkannt

-- jemanden anerkennen: jehan* 236

anerkennenswert: lobohaft* 1 Anerkennung: antfang 6; lob (1) 160 »Anfall«: anafallunga* 1 anfallen: anabitruzzen* 1; anafallan* 18; anafallæn* 3; anagangaræn* 1; anagigõn* 5?; anagigangan* 9; anaskrekken* 2; ana- wellen* 2; irblesten* 1; umbibirÐren* 1 »anfallen«: anablesten* 3; anagifezzan*? 1; anarÆsan* 1 Anfälligkeit: sÐrhalzÆ* 1 Anfang: anagengi 8; anagenni* 38; anagin 37; anaginni 2; analeita* 1; azfang*? 1; az- fengi*? 1; bigin* 4; biginnunga* 1; entilædi* 3; fornentÆga* 1 und häufiger?; fornentigÆ* 13?; fornæntigÆ* 3; frumaskaft* 2; furistÆ; furisttuom* 9; giburt (1) 143; houbit (1) 192; ðfkumft* 3; ðfkwimi* 6; urrunst* 1

-- am Anfang: az Ðrist; zi Ðrist; zuo Ðrist -- einen Anfang haben: biginnan 327

-- vom Anfang: fona Ðrist

-- vom Anfang an: fona io -- von Anfang an: fona Ðrist »Anfang«: anafang 17 anfangen: afurfõhan* 1; anabrurten* 1; anafõhan* 36; anagõn 24; anagangan 16; anagangæn* 1; anagigangan* 9; biginnan

327; bigrÆtan* 1?; gistõn* 60; gistantan 21 und häufiger; inginnan* (1) 23; irbæren* 3

-- neu anfangen: afurfõhan* 1

-- zu glänzen anfangen: glizzinæn* 14

-- zuerst anfangen: furifõhan* 14

Anfänger: sturiling* 8 anfangs: furist (1) 5 Anfangsgrund -- Anfangsgründe einer Wissenschaft: analeita* 1 anfassen: anagrÆfan* 1; grÆfan* 8; irgrei- fæn* 4 Anfassen: anafang 17; hantalæt* (1); in- fang* 4 anfechten: bisprehhan* 44; lougnen 54 Anfechtung: õhtunga 42; leida* 3 »Anfechtung«: anafehta* 1 Anfechtungseid: õhteid* 1 anfeinden: fÐhen* (2) 2 anfertigen: zisamanetuon* 2 Anfertiger -- Anfertiger von Kunstge- weben: skÆbõri* 1 anfeuern: anaskunten* 1 anflehen: anabetæn 4; anaharÐn* 31; ana-

ruofti tuon; diggen* 39; flehæn 30; gelzæn*?

3

-- jemanden wegen einer Sache anfle- hen: dararuofan* 1 anflicken: zuogisiuwen* 3 »Anfluß«: anafluz 2

Anfrage: frõgunga* 5; intfrõgunga* 1; rõt- frõga 5; rõtfrõgunga 2 anfressen: samafirezzan* 1

-- ringsum anfressen: umbiezzan* 2

anfreunden: winiskaffen* 1 anfügen: anafuogen* 1; untarhõhan* 1; zuofuogen* 1; zuogibintan* 1; zuogifaldan* 2; zuogifuogen* 4; zuoskrÆban* 5 anführen: furiziohan* 9; ginemnen* 47; gi- sprehhan* 57; gizellen 78; nemnen* 113; ziohan 134 Anführer: leitõri* 4 -- Anführer einer Abteilung von vier Männern: fioring* 1?

anfüllen: fullen* 34; gifullen 62; stikken* 2 Angabe: gikundida* 7?; melda (1) 3 angaffen: stornÐn* 5

ange

angebaut -- nicht angebaut: wildi 125 angeben: geban (1) 980; irgeban 76 Angeber: meldõri 16; ruomõri 4 angeberisch: guotlÆhho* 4 Angebinde: manaheit* 12 angeboren: anaburti* (2) 1; anaburtÆg 10; anagiboran*; burtÆg 12; giburti* 1; giburtÆg* 2; giburtlÆh* 7; gikunni* (2) 1; natðrlÆh 25;

:

anair

:

anagi

Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003

natðrlÆhho* 25; slahtlÆh* 1

ziero 21; zimÆg 10; zimilÆh* 26

»Angeborenes«: anaburt* 7; anaburti* (1)

1

--

11

angemessen sein: gifallan* 49; limpfan*

11; zeman 37

Angebot: urbot 4 angebunden -- Pfahl am Ufer an dem Schiffe angebunden werden: marstekko 3 »angebürtig«: anaburtÆg 10

-- angemessen sein für: gizeman* 45; zeman 37 -- jemandem angemessen sein: limpfan*

angeekelt -- angeekelt vom Essen:

--

in angemessener Weise: gizõmi (2) 4?

mazleid 1 angegangen: fðl 21 angegriffen: brædi* 11; *widarbollan?

-- schon vom Tode angegriffen: foratæt*

1

angehen: anagõn 24; anagangan 16; sÆn (2)

1606 und häufiger?; treffan zi; Vw.: s. an- gegangen -- jemanden angehen: haftÐn 62; sehan zi; treffan zi »angehen«: anagangaræn* 1; anagangæn* 1 »Angehen«: anagang* 1; anagengi 8; ana- ging* 1 Angehöriger: ebanlæzo* 1?; giswõso* (1)

11

-- Angehöriger eines Hauswesens: hðs- ginæz* 9 -- Angehörige (Pl.): hÆwun* 7?

Angemessenes: gizõmi (3) 18 Angemessenheit: *gifuorsamida?; gilimpfi- da* 1; gilimpflÆhhÆ* 1; gimez (1) 10; girist* 4; gizõmida 3 angenehm: antfangÆg* 1; antfanglÆh 4; ant- fengi* 5; antfengÆg* 3; antluogan* 2?;

danklÆh* 3; *fagar (lang.); frÆtlÆh* 1; gimah (1) 63; gimahsam* 1; gimuoti* (2) 26?; gismag* 3; gismah* (1); gismak* (1) 2; *gi- wurt (2)?; gizõmi (1) 15?; gizõmi (2) 4?; guot (1) 862; intfanglÆh* 1; jukundlÆh* 3; *lÆhhÐntlih?; liob* (1) 161; liobo* (2) 5; liobsam* 6; lustsam 20; mammunti (1) 36; mammunto* 14; mammuntsam* 2; *minni- sam?; skazluomi* 2; skæni* (1) 176; swuozi* 109; swuozlÆhho* 5; swuozo* 16; wõtlÆh* 2; wunnilÆh* 2; wunnisam* 30; wuodi* 1; zeiz*

15

angeklagt -- angeklagt sein: firskulden* 7; girõsÐn* 1 angekommen -- neulich angekommen:

niuwikweman* (2) 4

3

-- angenehm machen: lioben* 2; liuben* 11; swuozen* 5

-- angenehm sein: bikweman* 68; gilÆh- hÐn* 14; lÆhhÐn* 87

Angel (F.): angul 35; skerdar 7; skerdo* 1

--

angenehmer Lufthauch: wunniwint* 1

»Angel« (F.): ango (1) 44

--

Angenehmes: liob* (2) 42

Angeld: leitkouf* 1

--

Angenehmes erweisen: fagæn* 1

Angelegenheit: õrunti 34; biderbida* 3; ding 612; rahha 70; skÆra* 2 -- irdische Angelegenheit: weraltsahha*

angenommen -- es kann angenommen werden: iz mag sÆn in wõnÆ Angenommener: affatimus* 3 und häu- figer? (lat.-ahd.?)

angelegentlich: gimuoto 27 Angelhaken: angul 35 Angeln (M. Pl.): Angli 3 und häufiger? (lat.-ahd.?)

angepflanzt -- neu angepflanzt: niu- wipflanzæt* 1 Anger: angar (2) 4; *angar (lang.); heim- gart* 4?; heimgarto* 1?

angeloben: adhramire 3 und häufiger (lat.- ahd.?) Angelpunkt: ango (1) 44; werbo 46 Angelrute: angul 35; hamo* (2) 2; hegina*

»Angergröße«: angargathungi* 3 (lang.) Angernager: angargnago* 1 angesammelt: samanÆg* 1 angeschuldigt: unliumunthaft 2

1

angesehen: enstÆg* 11; Ðrhaft 22; Ðrhafti 12

Angelsachsen: Angli 3 und häufiger? (lat.- ahd.?) Angelstift: skerdarsteft* 1 angemacht -- mit Myrrhe angemacht:

und häufiger?; frambõri 21?; frumahaft 4; mõri (1) 140; tiuri* 86 -- angesehener vornehmer Mann: edil- degan* 3

gimirræt* 3 -- mit Honig oder Süßem angemachter Wein: gimilskit wÆn angemessen: bikwõmi* 1; ÐrlÆhho* 12; ga- ganmõzÆg* 1; gifuoglÆhho* 1; gifuori* (1) 14; gifuorlÆh* 2; gifuorlÆhho* 2; gifuoro 6; gifuorsam* 5?; gifuorsamo* 4?; *gilimpfi?; gilimpflÆh* 15; gilimpflÆhho* 11; gilimpfo* 1; gilumpflÆh* 6; gilumpflÆhho* 2; gimah (1) 63; gimezlÆhho* 3; giristÆg* 4; giristÆglÆhho* 1; giristÆgo 1; giristlÆh* 4; giristlÆhho* 6; giwirftÆg* 1; gizõmi (1) 15?; gizõmlÆh 1; gizõmo* 1; mezhaft 10; mezhaftÆg* 1; mezhaftlÆhho 1; mezhafto* 2; mezlÆhho* 1;

Angesicht: agsiunÆ* 1; anasiht 43; anasiuni 59; annuzzi* 24; forabahho* 1; gaganwer- ta*? 2; gaganwertÆ* 39; gaganwurtÆ* 11; gi- siht 72; gisiunÆ 3 und häufiger?; gisiuni 48; ougsiunÆ* 1; ougsiuni* (2) 1 -- im Angesicht des Drachens: drakone zuosehantemo -- im Angesicht Gottes: gote zuosehan- temo -- vor seinem Angesicht: imu zuosehan- temo angesichts: fora (1) 481 angestammt: slahtlÆh* 1 angestrengt: drælÆhho 7

Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003

angewachsen -- angewachsen sein: ana- klebÐn* 3 angewendet -- im Kleiderwaschen an- gewendeter Stampfer: waskibliuwil* 1 angleichen: ebanbilidæn* 3 angreifbar: anafertÆg* 3 angreifen: õhten 31; anabikken* 9; ana- faran* 6; anafartæn 5; anafehtan* 6; anagõn 24; anagangan 16; anagibikken* 4;

anagifaran* 5; anagifartæn* 5; anagigõn* 5?; anagigangan* 9; anagrÆfan* 2; anakweman* 15; analoufan* 2; ananenden* 4; anasezzen* 11; anaskrekken* 2; bikken* 1?; gianafartæn* 2; gihantgreifæn* 1; gi- hantgriffæn* 1; gikripfen* 7; gistungen* 5; greifæn 15; gruozen* 77; rõmÐn 32; rÆnan* 24; stouwæn* 16; stukken* 2; stungen* 11; stuowen* 2; stðren* 2; umbibirÐren* 1; wõzan* (1) 4; zuobikken* 1; Vw.: s. an- gegriffen

-- jemanden angreifen: wõzan* (1) 4 -- neckend angreifen: stukken* 2

-- wild angreifen: grimmÆgen* 1

Angreifen: anagrift* 2? (lang.); anagrip 5? (lang.) angreifend: analõgi* 1 angrenzen: anamerken* 5; marchire* 1 (lat.-ahd.?); reinen* (2) 1; zuogireihhæn* 1; zuomerken* 1 angrenzend: gimarki* (2) 1; gimarklÆh* 1; nõh (1) 41 und häufiger?; samantfahhi* 1 Angrenzer: gimarko* 5; marcanus* 2 und häufiger? (lat.-ahd.?) Angriff: anablast* 5; anafehta* 1; anagang* 1; anaging* 1; anaran* 4 Angst: angust 35; bibinunga* 3; blædÆ* 7; forhta 151; giluht 3; irkwemana* 1 und häufiger?; irkwemanÆ* 10?; irkwemannessi* 1?; irkwemannessÆ* 1?; næt 631 -- Angst haben vor: forhten 239 -- Angst vor der Hölle: hellafreisa* 1 -- in Angst geraten: angusten 18; ir- kweman* (1) 67 -- in Angst sein: angusten 18; hintar- kweman* 25 -- in Angst sein um: intrõtan* 12 -- in Angst versetzen: angusten 18 -- vor Angst zittern: skutisæn* 4 »ängsten«: angusten 18 angsterregend: angustlÆh* 3 ängstigen: brutten* 14; engen* 5; gian- gusten* 3; giengen* 3; irangusten* 1 -- sich ängstigen: angÐn* 4; angusten 18; angustæn* 2; brutten muotes; forhten 239; sworgÐn* 45 -- sich im Herzen ängstigen: brutten muotes ängstlich: angluomi* 1; ango (3) 1; an- gustlÆh* 3; angustlÆhho 4; biblÆhho* 1; forh- tal 12; forhtÆg 4; forhtlÆh; forhtlÆhho* 6; giluhtÆg* 1; sworgsamÆg* 1 Ängstlichkeit: engida* 3; forhta 151 angstvoll: anges 1; angustlÆhho 4 anhaben: anahabÐn 3

anhaften: anahaftÐn 6; anaklebÐn* 3; az-

klebÐn* 1; haftÐn 62; klÆban 13; zuohaftÐn 8

-- anhaftend: anahaftÆgo 1

anhangen: klÆban 13; zuoklÆban* 2 anhängen: anagihengen* 1; anahaftÐn 6; anahõhan* 1; azhengen* 1; azklÆban* 1;

folgÐn 218; ; klÆban 13; ðfirwegan* 4; zuo- haftÐn 8; zuohõhan* 2; zuoheften* 18?; zuohengen* 2; zuoklebÐn* 4; zuoklÆban* 2

-- etwas anhängen: anasmÆzan* 4

-- jemandem etwas anhängen: anasmÆ- zan* 4 Anhänger: degan 75; folgõri 10; folgenko*

1; gihengento Part. Präs. M. (subst.); guot- degan* 1; holdo 16 und häufiger; nõhgen- gil* 4; wartõri* 9 Anhängerin: folgõra 4; folgõrin* 1? anhänglich: gihengÆg 4 Anhauch: anablõst* 5 anhauchen: anablõen* 1; anablõsan* 8; anagiblõsan* 4; zuoblõsan* 3; zuogiblõsan 3 anhäufen: gihoufæn*? 1; houfæn* 1; sa- manæn 58; ðfæn* 3 -- einen Schatz anhäufen: skazzæn* 2 Anhäufung: zisamanebrungida* 1 anheben: irheffen* 116 anheften: anagikleiben* 1; darakleiben* 1; zuoheften* 18? »anheften«: anagiheften* 4; anaheften* 1; zuogiheften* 1 Anhetzer: anahezzõri* 1 Anhöhe: brõwa 14; halda 16; hæhburÆ* 2; kapf* 3 anhören: gihæren 417; hæren 153? Anis: anis 5 anjochen: wetan* 5 Anker: anker 3; ankero 2; senkil 12; senkilkrõpfo* 1; sinkila 2 Ankerstein: senkilstein* 5 ankinden: affatimire 3 und häufiger? (lat.- ahd.?) Anklage: anabrunganÆ 2; anakundÆ* 1; anasaga 6; inziht 13; leida* 3; leidunga* 2; mahali* (1) 1; mahalizzi* 8; mallatio* 9 und häufiger? (lat.-ahd.?); melda (1) 3; meldunga 4; ruogentÆ* 1; ruogida 2; ruog- stab* 4; ruogunga 1; sahhunga* 2; skuld* (1) 126; skulda* 1 Anklagegrund: sahha 86 anklagen: anadingæn* 1; anafordaræn* 1; anasagen* 12; anazellen* 3; bimahalæn* 3; biruofen* 1; bisagÐn* 6; firleidæn* 2; fir- ruogen* 1; giharmen* 1; intkunnan* 16; ir- klagæn* 1; leidazzen* 58; leidÐn* 8; leidæn* 17; mahalæn* 11; mallare 25 und häufiger? (lat.-ahd.?); meldÐn 28; meldæn* 5; ruogen 16; stouwen* 8; stouwæn* 16; zÆhan* 38; Vw.: s. angeklagt

--

Anklagen: ruogisal* 1

--

anklagend: inzihtÆg* 5

--

anklagen wegen: bimahalæn* 3

--

lügnerisch anklagen: analiogan* 2

-- wegen Majestätsverbrechen anklagen:

gihoubitskuldigæn* 1

Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003

Ankläger: anasagõri* 1; leidõri* 9; lei- dazzõri* 1; meldõri 16 ankleben: anaklebæn* 1; azklÆban* 1; klei- ben* 11; zuoklÆban* 2 »ankleben«: anagikleiben* 1; anaklebÐn* 3;

anleuchten: anaskÆnan* 9 anliegen: analiggen* 33 Anliegen: analigunga* 1; nætdurft 27 anlocken: anaspanan* 1; druozen* 1; fir- skunten* 10; gimuosen* 1; intpesken* 1;

anakleiben* 4; azklebÐn* 1; darakleiben* 1; zuoklebÐn* 4

--

unten anknüpfen: untarbintan* 2

irlezzen* 1; irspanan* 3; listen* 4; skunten* 34; spennen* 10

anklopfen: klokkæn* 8

--

Anlocken: lustisunga* 4

anknirschen: anagrisgramæn* 2

--

anlockend: lokhaft* 1

anknüpfen: kleiben* 11; knupfen* 2; zuo- giknupfen* 2

Anlocker: spanõri* 6; spennõri* 1 Anlockung: gispanst* 12?; gispensti* 1 und häufiger?; kwenanessÆ* 1 und häufiger?;

»anknüpfen«: anagiknupfen* 2; biknupfen*

4

anködern: gimuosen* 1; intpesken* 1 ankommen: anakweman* 15; analiggen*

33; herakweman* 39; kweman* (1) 1632; mieren* 1; Vw.: s. angekommen

kwenanessi* 2?; lust (1) 47; lustisunga* 4; lustunga 4 »anlügen«: analiogan* 2 anmachen: anatuon* 36; Vw.: s. angemacht anmaßen: eigenen* 5; zuoneman* 8

-- sich anmaßen: anazukken* 2; biwõnen*

--

ankommend: zuokumftÆg* 1

19; firmezzan* 2; gebæn* 3?; giagaleizen* 2;

figer?; fræniskÆ 11?; guot (2) 455; liublÆhhÆ*

--

neu ankommen: niuwikweman* (1)

giturstæn* 1

Ankommen: duruhbikwemanÆ* 1; duruh- kwemanÆ* 2?; zuobikwemanÆ* 1 Ankömmling: elibenzo 3; eliboro 1; kwe- maling* 3; kwemanÐr; zuokwemaling* 3; zuokwemo* 2 ankündigen: õrunten* 1; biforakunden* 1; bikwedan* 1; forabotæn* 9; forakunden* 4; framsagen* 1; giheizan 172; gikunden* 32; kunden 124 »ankünden«: anakundæn* 1 Ankunft: duruhbikwemanÆ* 1; duruhkwe- manÆ* 2?; kumft* 40; zuobikwemanÆ* 1;

2?; anawõnÆ* 12?; anawõnida* 1; rõtlÆhhÆ* 1

--

Hand anlegen: analeggen* 30

-- sich etwas anmaßen: ginenden* 9 anmaßend: gelpflÆh* 1; gelpflÆhho* 1; ruomlÆhho* 6; ubarmuotiglÆhho* 2 Anmaßung: bõgheit* 2; foraurturst* 1; frazarÆ 7?; gelpfheit 4; inthabanÆ* (1)? 2?; irbaldnissi* 1?; irbaldnissÆ* 1?; nandung* 1; suohhentÆ* 1 anmerken: inmarkÐn* 1; zuoskrÆban* 5 anmessen: gimezzan* (1) 4; Vw.: s. ange- messen Anmut: ÐrlÆhhÆ* 1; fræniska* 1 und häu-

zuofart* 7; zuokumft* 1

2

anlachen: lahhÐn 15; zuolahhan* 1

--

ohne Anmut: unwunnisam* 3

Anlage: anagiwahst* (?) 1; anawõni* (2)

Anlaß: antsaga* 3; antsahha* 2; giburida 37; inkilo* 1

anmutig: Ðrsam 12; frænisk* 39?; liob* (1) 161; lioblÆh* 11; liublÆh* 7 und häufiger?; lustlÆh 10; lustsam 20; skæni* (1) 176;

swuozkæsi* 3; wunnilÆh* 2; zieri* 16; zimÆg

anlasten: wÆzan* (1) 32

10

Anlauf: anafart* 8

--

anmutig machen: giliublÆhhæn* 1

»Anlauf«: analouf* 2; analouft* 4 »anlaufen«: anagiloufan* 1; analoufan* 2 anlegen: anagituon* 17; analeggen* 30; anawenten* 2; anawerfan* 13; leggen ana; leggen 84; lenten* 3; steden* 4; zuogihef- ten* 1; zuogituon* 20; zuosteden* 2

annähen: anasiuwen* 1; widarsiuwen* 1; zuogisiuwen* 3; zuosiuwen* 2 Annahme: affatomia* 1 und häufiger? (lat.- ahd.?); anawõn* (1) 5; antfangida 4; gilubida* 10?; intfangnissa* 1; jehunga* 1; ðfirhabanÆ* 1 »Annahme«: ananemunga 1

annehmen: affatimire 3 und häufiger? (lat.-

-- sich das Brustband anlegen: brust- bentilæn* 1 -- sich eine Busenbinde anlegen: brust- bentilæn* 1 »Anlehen«: analÐhan 16 anlehnen: anagilinÐn* 1; analiggen* 33;

ananeigen* 1; linÐn* 22; zuogifaldan* 2; zuolinÐn* 1 -- sich anlehnen: anahaldÐn 6; analinÐn 28; ananegÐn* 3; ananÆgan* 1; linÐn* 22 -- sich anlehnen an: zuoheften* 18?

Annalen: jõrbuoh* 5; jõrgiskrÆb* 1; jõrtõt* 2; jõrwerk* 3 annehmbar: nõmi 2

ahd.?); anagineman* 1; ananeman* 1; antfengÆg habÐn; bituon* 53; firneman 320; gilouben 403; intfõhan* 372; leggen ana; neman ana; neman 510; niozan 120; zogæn* 2; zuogiwunsken* 3; zuowunsken* 2; Vw.: s. angenommen -- als Kind annehmen: gifadamæn* 2?

-- anlehnend: anahald* 2

Anleihe: analÐhan 16; intlÐhan* 2?; lÐhan

41?

anleimen: zuogilÆmen* 1 anleiten: analeitæn* 1 »Anleitung«: analeita* 1

-- sich annehmen: wÆsæn (1) 42

-- sich einer Sache annehmen: wara tuon -- sich jemandes annehmen: gisehan (1); halæn 46; wara tuon »annehmend«: ananemÆg* 1

Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003

Annehmlichkeit: gimah (2) 19; gimahha* (1) 4; liubÆ 32; swuozÆ* 51; wunnisamÆ* 4 »anneigen«: ananeigen* 1 annullieren: giÆtalen* 1 anordnen: bimarkæn* 2; gimarkæn* 14; gi-

stiften* 7; gizehæn* 5; ordinæn* 11; stellen*

17

Anordner: skaffõri* 3 Anordnung: bineimida 36; gibot 103; gi-

kwit* 3; gisentida* 1; rihtÆ 56; rihtunga 21; skaffunga* 10; skepfida* 4; spentunga 3; stõtunga* 1; ursezzida* 1 anpacken: anagrÆfan* 1; irstouwen* 7 anpassen: gifuorsamæn*; gimahhæn* 93; gi- muotsamen* 2; gimuotsamæn* 2; zuoirbio- tan* 2

-- sich anpassen: gibiliden* 6

Anpassung: mezhaftigÆ 1; mezlustigÆ 1

anpflanzen: anasõen* 1; Vw.: s. angepflanzt Anpflanzung: pflanzunga 8 Anprall: anablast* 5; anaran* 4; anastæz 5 anraten: rõtan (1) 71; swuozen* 5; untar- zellen* 11 Anrater: spanõri* 6 anrechnen: firwÆzan* 15; giwÆzan* (1) 4; kÐren 115; wÆzan* (1) 32 Anrede: namahaftÆ* 2

-- freundliche Anrede: wolakweti* 2

anreden: anasprehhan* 3; bigruozen* 1; dingæn (1) 25; gikwetten* 2; giredæn* 4;

gisprehhan* 57; gruozen* 77; kwetten* 9; namæn 46; zuosprehhan* 40

-- freundlich anreden: kwetten* 9

anregen: anaskunten* 1; gruozen* 77; muntaren* 14; reizen 9; skunten* 34 Anreger: reizõri 6 Anregung: anazzunga* 6; gigruozida* 1?;

gigruozidÆ* 1?; gigruozitÆ* 1; gruozida* 3; kwikkilunga* 6; kwikkunga* 1 anreiben: anarÆban* 1 anreihen: anagiheften* 4; gisamahaftæn* 1; werfan*

-- Kettfäden anreihen: werfæn* 5

Anreiz: anazzunga* 6; gigruozida* 1?; zuntunga* 1

anreizen: anazzen* 19; gistungen* 5; ir- stungen* 1; wezzen* 15

-- anreizend bedrängen: geitezzen* 1 Anreizer: reizõri 6; skuntõri* 4

66; ruofen 17

-- jemanden anrufen: harÐn 79

-- jemanden zum Zeugen anrufen: jehan in -- zum Zeugen anrufen: weizen* 5 und häufiger? -- zur Bezeugung anrufen: zi urkundi ziohan »anrufen«: firdingæn* 6; furdirfirdingæn* 1 Anrufung: anaruof* 1; anaruoft* 2; ana- ruofti* 3 »Anrufung«: irruofunga* 1

anrühren: biruoren 26; giruoren* 21; rÆnan* 24; ruoren 106 ansäen: anasõen* 1 »Ansage«: anasaga 6 ansagen: gibiotan* 222 »ansagen«: anasagen* 12 »Ansager«: anasagõri* 1 ansammeln; Vw.: s. angesammelt

-- Schätze ansammeln: skazzæn* 2

ansässig -- gleich ansässig: ebansõzÆg* 1 Ansässiger -- im Land Ansässiger: lant- sidilo 8 Ansatz: bigunst* 7 anschauen: anagisehan* 1; anasehan 70; anaskouwæn* 3; anawartÐn* 8; skouwæn*

96?

-- Anschauen: bisehantÆ* 1; gisiht 72; warta* (1) 37 -- einer der Gott anschaut: gotanawar- tõri* 1 Anschauer: waranemo* 1 -- Anschauer Gottes: anaseho* 2; ana- skouwo* 1 -- Anschauer Gottes (Israelit): warane- mo* 1 »Anschauung«: anaskouwunga* 4 Anschein: gilÆhhÆ* 10 -- sich den Anschein geben: lÆhhisæn* 13 »anscheinen«: anaskÆnan* 9 anscheinend: akkiwislÆhho* 1 anschicken -- sich anschicken: flÆzan* 26; gifunten* 1; giwintan* 2; zi diu gangan; zi diu gifõhan »anschießen«: anaskiozan* 3

Anschlag: rõt 76; ungirõti* 1; zava 4 (lat.- lang.)

-- böser Anschlag: ungirõti* 1

Anreizung: gruozisal* 3?; zuntunga* 1

--

Schaden anrichten: skadæn* 18

-- einen Anschlag machen auf: anafartæn

Anreizungsmittel: skuntunga* 2

5

anrennen: anarennen* 1; inbrehhan* 2

--

einen Anschlag planen: rõtan (1) 71

»Anrennen«: anaran* 4 anrichten: gimahhæn* 93; tuon 2532?

-- Anschläge machen gegen: denken wi- dar -- Anschläge planen gegen: denken wi-

Anrücken: framfart* 1 Anruf: anaruof* 1; anaruoft* 2; anaruofti* 3; anasprõhha 2; ladunga 9 anrufen: anaharÐn* 31; anaruofan* 3; ana- ruofen* 7; anasprehhan* 3; biharÐn* 1; da- ragiladæn* 1; dararuofan* 1; eiskæn* 68; fergæn 23; firdingen* 7; furdirfirdingen* 1; ginemnen* 47; gruozen* 77; irruofen 16; kwetten* 9; ladæn 49?; namæn 46; ruofan*

dar »Anschlag«: anaslag* 1 anschlagen: anagistæzan* 4; anaknussen* 1; anaslahan* 15; anastæzan 35; giknussen* 1; gistungen* 5; zuoheften* 18? Anschlägigkeit: swepfarÆ* 3 anschleichen: zuoslÆhhan* 3 anschleudern: anaskiozan* 3 anschließen: gifuorsamæn*; untarmahhæn*

Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003

1

-- sich anschließen: mitisÆn* 4; zuokle- bÐn* 4

»Ansprache«: anasprõhha 2

ansprechbar: gisprõhhal* 4; gisprõhhi* (1)

25

anschließend: gimarki* (2) 1; gimarklÆh* 1

1

ansprechen: anasprehhan* 3; antwirten* 2;

»anschmieden«: anasmidæn* 1 anschreiben -- vorne anschreiben: furi- skrÆban* 1 anschreien: anaruofan* 3; anaruofen* 7; irruofen 16 anschuldigen: anasagen* 12; leidæn* 17; Vw.: s. angeschuldigt Anschuldiger: lastarõri* 1 Anschuldigung: inziht 13; inzihtÆga 1?; inzihtigÆ 2?; ruogentÆ* 1; ruogunga 1

burgæn* (2) 4; gigruozen* 59; gikwetten* 2; gruozen* 77; obmallare 5 und häufiger? (lat.-ahd.?) -- freundlich ansprechen: zi guote gi- sprehhan -- wieder ansprechen: remallare* 1 (lat.- ahd.?) »ansprechen«: bimahalæn* 3; mahalæn* 11 Ansprecher: anasagõri* 1 anspringen: anagiskrikken* 1

anschwellen: græzÐn* 2; irhabæn*? 1; ir-

--

Anspringen: skrik* 5

swellan* 4; ithabæn? 1; swellan* 21 Anschwemmung: ahawel 1; anagifluzzida*

Anspruch: anasprõhha 2; antunga* 1 -- für sich in Anspruch nehmen: ana- zokkæn* 6

»anschwingen«: anaswingan* 1

ansehen: anagisehan* 1; anasehan 70; ana- skouwæn* 3; anawartÐn* 8; biskouwæn* 27; gisehan (1); skouwæn* 96?; wara neman -- als vergänglich ansehen: in bæsheite ahtæn

-- in Anspruch nehmen: irwinnan* 6 anspruchsvoll: gÆtag* 12? anspucken: bispÆwan* 2 anstacheln: anazzen* 19; gerten* 9; gi- bÆzan* 3; gigruozen* 59; irstungen* 1;

--

ansehen als: ahtæn 199; bisehan* (1) 25

stehhæn* 13; stopfæn* 4; stæzæn* 5; stun- gen* 11; zehhæn* 2; zeigæn* (2) 1; zuo-

--

etwas ansehen: wara tuon

trÆban* 2

Ansehen: ahta 14; anawõnunga* 1; antfan- gida 4; Ðra 125; hÐrtuom 86; ÐrwirdigÆ* 5;

hefigÆ* 3; namahaftÆ* 2; ortfruma 7; stiurÆ (1) 24; tuom (1) 37; wirda* 2; wirdÆ* 22 -- sich Ansehen verschaffen: einan tuom tuon »Ansehen«: anagisiun* 1 »Anseher«: anasehõri* 1; anaseho* 2 ansehnlich: *daralÆh?; *daralÆhho? Ansehnlichkeit: fræluttÆ 1 »Ansehung«: anasehunga* 1 ansetzen: irsezzen* 12; sezzen 241

-- Augen ansetzen: ougen* (2) 1

ansichnehmen -- Ansichnehmen: halunga*

1

Ansicht: ahtunga 15; gidank* 122; reda 207; wõn* 141; wõnida* 1 »Ansicht«: anasiht 43 »ansichtig«: anasihtÆg* 8 ansiedeln: gisidalen* 6; stellen* 17

Ansiedler: bðõri* 4; lantbðo* 2; lantsezzo*

1

-- Anstacheln: stehhunga 4

Anstand: gizõmÆ* 2 anständig: ÐrwirdÆg* 25; giristlÆhho* 6; kðsko* 10; situlÆh 6; situlÆhho* 3 -- auf anständige Weise: kðsko* 10 Anständigkeit: gizõmÆ* 2; gizõmi (3) 18; kðskida* 2 anstatt: bÆ 1200; in stalle anstaunen: lðstaren* 9 anstechen: anastehhan* 1 »anstechen«: anastehhæn* 2 anstecken: bismÆzan* 27; stekken* 10 -- vorne anstecken: furistehhan* 1; furi- stekken* 1 ansteckend: suhtluomi* 4

Ansteckung: biwollannussida* 2; biwollida*

1

»anstehend«: anastantantlÆh* 1 anstelle -- anstelle von: in stalle anstellen: sezzen 241 Anstieg: gisteigi 5

anstiften: blantan* (1) 5; zinsilæn* 1

»Ansiedler«: anasidiling* 3

2?

--

anstiftend: intzuntÆg* 1

Ansiedlung: gibði* 2; gibðidi* 1; seliburg*

Anstifter: anazzõri* 5; zuntõri* 1; zuntil 2 Anstifterin: striunõra* 2

13

»Ansiedlung«: anasidili 8 »ansitzen«: anasizzen* 2

anstimmen: gistimmen* 1; heffen 57; rerten

anspannen: gispannan* 2 -- zusammen anspannen: zisamanegiwe- tan* 1

Anstoß: õswih* 16; õswihhanÆ* 1; balgida* 1; bispernida 1; bispurnida 4; bispurnissi* 1; biswõra* 1; bolgnussida* 1; firspurnida* 2;

anspeien: anaspÆwan* 1; spÆwan* 11 Anspielung: zuospilunga* 1 Ansporn: kwikkilunga* 6; stehhunga 4 anspornen: anazzen* 19; beizen* 9; gerten*

gigruozida* 1?; gigruozidÆ* 1?; gigruozitÆ* 1; giruorida* 9; gistungida* 6; giswihhanÆ* 1; gruozida* 3; irbalgida* 1; spurnida* 3; spurnunga* 1

9; gihursken* 6; hursken* 5; irstungen* 1;

--

Anstoß erregen: merren* 32

skrekken* 6

--

Anstoß nehmen: firstæzan* 26

Ansprache -- eine öffentliche Ansprache halten: filusprehhæn* 1

»Anstoß«: anastæz 5; anastæzunga* 1 anstoßen: anabiknussen* 1; anafirspurnen*

Köbler, Gerhard, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2. A. 2003

1; anagiskutten* 1; anagistæzan* 4; anaskal- tan* 6; anaslahan* 15; anastæzan 35; bi- spurnan* 4; firspurnan* 8; furistæzan* 2; giknussen* 1; gistæzan* 4; infallan* 2; ir- ruoren* 8; stungen* 11; widarstæzan* 5

-- sich anstoßen: anafirstæzan* 3

anatuon* 36; gineizen* 3; ginikken* 13; sitæn 17; tuhhalen* 1; tuon 2532?; zuo- gineizen* 2 -- jemandem Gewalt antun: nætagæn* 4 »Antun«: anagitõnÆ* 1 Antwort: antalengi* 2; antwurtÆ* (2) 2 und

»anstoßen«: anaknussen* 1 anstoßend: giorto* 6?