Sie sind auf Seite 1von 14

Joseph von Eichendorff

- Der Romantiker? -

Eichendorff im Alter von 44 Jahren

Zur Person
Begriff Romantik: frz. romance, engl. romantic (phantasievoll, schwrmerisch) ----------------------------Joseph von Eichendorff war der populrste romantischer Lyriker in der Sptromantik (1813). Er stammt aus einer preuischen Adelsfamilie. Katholisch erzogen, studiert er Jura, zunchst in Halle dann in Heidelberg wo er Arnim und Brentano kennen lernte. Seine zahlreichen Gedichte, die volksliedhaft, aber doch sehr kunstvoll sind, wurden von Tonknstlern wie Robert Schumann vertont. Eichendorffs Werk bildet den Hhepunkt der Sptromantik. In der Zeit nach seiner Amtsabtretung widmete er sich verstrkt der Literaturtheorie.

Kurzer Lebenslauf
Geboren: Familienstatus: Vater: Mutter: Bruder: Schwester: 10. Mrz 1788 auf Schloss Lubowitz Kleiner Landadel Adolf Freiherr von Eichendorff (1756-1818) Karoline Freiin von Kloch (1766-1822) Willhelm (1786-1849) Luise Antonie (1804-1883)

Trennung der Brder Wilhelm: Beschritt die Verwaltungslaufbahn in sterreich Joseph: Tauchte in den Befreiungskriegen unter (1813-1815) 1815: Heirat mit Anna Viktoria von Larisch. Bis 1820: Referendar in Breslau 1820-1823: Regierungsrat in Danzig 1824-1830: Regierungsrat und Oberprsidialrat in Knigsberg bis 1844 1831: Rckkehr nach Berlin 1855: Zog zu seiner Tochter nach Neien. Bald darauf starb seine Frau 26.11.1857 starb Joseph von Eichendorff

Die Mutter: Karoline von Eichendorff (1766-1822)

Der Vater: Adolf Theodor Rudolf von Eichendorff (1756-1818)

Der Bruder: Wilhelm von Eichendorff um 1800

Die Schwester: Luise Freiin von Eichendorff

Joseph von Eichendorff 1832

Seine Frau: Luise von Eichendorff (1792-1855)

Bekannte Werke:
1808 1815 1819 1826 1832 1833 1834 1835 1837 1839 1841 1857

Die Zauberei im Herbst Ahnung und Gegenwart Das Marmorbild Aus dem Leben eines Taugenichts Viel Lrmen um nichts, Auf meines Kindes Tod Dichter und ihre Gesellen Auch ich war in Arkadien Die Meerfahrt Das Schloss Drande Die Entfhrung Die Glcksritter Geschichte der poetischen Literatur

Mondnacht
Es war, als htt der Himmel Die Erde still geksst, Dass sie im Bltenschimmer Von ihm nun trumen msst. Die Luft ging durch die Felder, Die hren wogten sacht, Es rauschten leis die Wlder, So sternklar war die Nacht. Und meine Seele spannte Weit ihre Flgel aus, Flog durch die stillen Lande, Als Flge sie nach Haus.
Joseph von Eichendorff

Denkmal Joseph von Eichendorff In Ratibor-(Polen)

Eichendorff-Gedenkstein auf der Heidelberger Schloterasse

Joseph von Eichendorff aus dem Jahr 1857 Kurz vor seinem Tode

The End