Sie sind auf Seite 1von 7
WINDPOWER und GUSS-BESCHICHTUNGEN 220513.doc Rev. 130522-2 AUTOR copyright Burkhard Mandelkow AUTOR: G

WINDPOWER und GUSS-BESCHICHTUNGEN 220513.doc

Rev. 130522-2

WINDPOWER und GUSS-BESCHICHTUNGEN 220513.doc Rev. 130522-2 AUTOR copyright Burkhard Mandelkow AUTOR: G
AUTOR copyright Burkhard Mandelkow AUTOR:
AUTOR
copyright
Burkhard Mandelkow AUTOR:
Rev. 130522-2 AUTOR copyright Burkhard Mandelkow AUTOR: G uss-Beschichtungs-Risiken senken, - Fristen und
Rev. 130522-2 AUTOR copyright Burkhard Mandelkow AUTOR: G uss-Beschichtungs-Risiken senken, - Fristen und

G uss-Beschichtungs-Risiken senken, - Fristen und Kalkulationsrahmen sichern

Kerngedanke
Kerngedanke

Den Zuliefer-Markt großer FE-Komponenten tangieren zunehmend erhebliche Nachbesserungs- Aufwendungen und Lieferverzögerungen, beispielsweise bei Windkraftanlagen bis zu eher seltenen Hafenkränen.

Telefon

0049-(0) 9841- 40-1189

Fax - 1196

TV-Conference - 1197

www.tslmandelkow.com

WINDPOWER und GUSS-BESCHICHTUNGEN 220513.doc

Im Sinne von Liefertreue und letztlich der nachhaltigen Liquidität der Lieferanten

Handels- und administrative Rahmenbedingungen Branchen-durchgängig und ISO, sinngebend am Hintergund der Qualität orientieren, abseits von fachblindem Formularismus und Preisdruck.

Wirkungen/ Leistungen

-

Formularismus und Preisdruck. Wirkungen/ Leistungen - Partner und Projekte / Ziele Weltmarkt- führende

Partner und Projekte / Ziele Weltmarkt- führende Referenz-Kunden etlicher Branchen

-

Forderung gestellt an: Consult/ Fachwissen/Umsetung Vor dem Hintergrund eines konkretem Bedarfes ( und Budgets !
Forderung gestellt an:
Consult/ Fachwissen/Umsetung
Vor dem Hintergrund eines konkretem Bedarfes ( und Budgets ! ) dringend
benötigter Problemlösungen, diese verfügbar bereitzustellen.
Wissenschaftliche- und physikalische Neuentwicklungen
zeitnah industriell einsetzbar zu entwickeln,
Unkompliziert industriegerecht praktikabel- und vom Betriebs-
Personal umzusetzen.
Desgleichen für die Datenkontinuität einfach und praktikabel vom Sensor bis CAQ
Dafür interkulturell wirkungsvolle Strategien, Schulungen und Support gestalten
Telefon
0049-(0) 9841- 40-1189
Fax - 1196
TV-Conference - 1197
www.tslmandelkow.com

WINDPOWER und GUSS-BESCHICHTUNGEN 220513.doc

Deutliche Auffälligkeiten `vor Ort`

Im Rahmen etlicher Besuchsanfragen und unseres mittelfristigen Projektzieles in dieser Thematik besuchten wir entsprechend Unternehmen unter dem Aspekt der Beschichtungsmessung auf Guss-Komponenten für die Windkraft- Anlagenindustrie.

Diese Unternehmen sind mit der Problematik Schichtdickenmessung auf grundierten Gussteilen konfrontiert.

Aufgrund der rauhen Oberfläche ist diese SDM im gesamten Industrieumfeld ein extrem kontrovers behandeltes Thema: Die benötigten Mess-Vorbereitungen, die richtige Akquisition von Messungen, deren Interpretation sowie deren Kommunikation sind global und national noch lange nicht gelöst, ja eher je Finanzdruck rückschreitend. Allzu oft sorgen unvereinbart (und sinnenthoben) verwendete, unterschiedliche Regelwerke für extrem Kosten- treibendes Spannungspotential zwischen den Unternehmen.

Durch die raue Oberfläche eines Gussbauteils sind genaue Einzel-Messungen im Bereich der Rauheit- überdeckenden Schichtdicke insbesondere im Produktionsumfeld nicht einfach „µm genau “ erreichbar./s. Teil 6.

Bericht zur Thematik der Schichtdickenmessung auf rauen Gusskomponenten. Unsere Besuche bei namhaften Unternehmen der Gussbeschichtungs-Bereiche

Zielsetzung: Nennung (neuer) wichtiger Aspekte und Strategien zur zielgerichteten Kommunikation der Schicht-Messung auf Guss-Komponenten

Telefon

0049-(0) 9841- 40-1189

Fax - 1196

zwecks

TV-Conference - 1197

www.tslmandelkow.com

WINDPOWER und GUSS-BESCHICHTUNGEN 220513.doc

Optimierung der Nachvollziehbarkeit des Einflusses der Rauheits- Problematik in Schichtdicken-Messaussagen.

Kernpunkte und Verfahren

Teil 1

-

Material- und Arbeitsfluss, branchen-typisch

Teil 2

-

Umfeld der Schichtdickenmessung

Teil 3

-

Anwendung der Schichtdickenmessung, SDM

Teil 4

-

Rauheits-Begriff

Teil 5 -

Optimierungsmöglichkeiten und spez. Grenzen Überlegungen zur sinnvollen Zielsetzung

Teil 6

-

Gezielte Verbesserung der SDM für Windenergie-Anlagenbau

Telefon

0049-(0) 9841- 40-1189

Fax - 1196

TV-Conference - 1197

www.tslmandelkow.com

WINDPOWER und GUSS-BESCHICHTUNGEN 220513.doc

WINDPOWER und GUSS-BESCHICHTUNGEN 220513.doc Allgemeinverständlich und als Wenig-Zeiler: Magnetierbarkeitseffekte der

Allgemeinverständlich und als Wenig-Zeiler:

Magnetierbarkeitseffekte der Musterteile, entstanden durch Oberflächeneigenschaften, Schwankungen der Wanddicke, Formungseinflüssen, Bearbeitung, Qualität, Transport und Lagerung der Bleche, verursachen jeweils Messwertschwankungen bei magnetisch wirkenden Schichtdicken-Mess-Systemen.

Telefon

0049-(0) 9841- 40-1189

Fax - 1196

TV-Conference - 1197

www.tslmandelkow.com

WINDPOWER und GUSS-BESCHICHTUNGEN 220513.doc

oder

noch kürzer:

Messtechnisch nutzbare Materialeigenschaften verändern sich innerhalb von- und auf Blechen durch dern Verarbeitung vom Walzen bis zum Fertigprodukt,

- bei jedem einzelnen Teil unterschiedlich.

Hieraus ergeben sich unterschiedlich starke magnetische Einflüsse auf zerstörungsfreie Schichtdickenmess-Systeme.

Extrem raue, in Geometrie und Vorbehandlung wechselnde Oberflächen bereits jedes individuellen Gussbauteils sind gesicherte Schichtdickenaussagen per Einzel-Messungen im kalkulierbaren und wirklich bezahlten Guss-Komponenten- Produktionsumfeld „µm genau “

(noch?) mit Sicherheit eine Utopie.

Bei der SDM in der Guss-Industrie bildet, wachsenden Aufgaben- Stellungen entsprechend, sich mitentwickelnde Kompetenz der Anwender und auch der Abnehmer das Fundament, unterstützt von sicheren Mess-Systemen auf dem höchstmöglichen Justage-Standard.

Telefon

0049-(0) 9841- 40-1189

Fax - 1196

TV-Conference - 1197

www.tslmandelkow.com

WINDPOWER und GUSS-BESCHICHTUNGEN 220513.doc

Zielrichtig geeignete Mess-Strategien und branchendurchgängig zu etablierende ( z. Zt. weitgehend fehlende ) Regelwerke, stellenin deren Verwendung und durchgängige Kommunikation –, einen Lösungsweg aus dem Dilemma der Rauheitsprobleme zwischen AN und AG dar. Oftmals wissen beide nicht einmal davon und beklagen jeweils die Probleme mit dem Vertrags-Partner. Erhebliche Mittel werden der Liquidität, zumeist jener des Lieferanten, `in Unkenntnis der Sachlage verbrannt.

Die bekannten und unbekannten Nachbesserungs-Aufwendungen können eine erhebliche Verschwendung von Ressourcen jeder Art darstellen. Sie erzeugen auch nachhaltige Risiken für den Standort.

Rechtzeitige, im Rauheitsthema sattelfeste ( Achtung, - selten !!) Projekt-Beratung ist für einen Bruchteil dieser mir bekannt gewordnen Summen, zu bekommen`

Dieser gezielte- und vereinbarte Einsatz geeigneter Mess-Strategien, bereits bei der Auftragsannahme/Vergabe könnte zu kommunizierbaren realistischen Qualitätsbeurteilungen führen, - unnötige Reibung und deren Folgeaufwendungen mit deren Kostenpotential vermeiden helfen.

Letztendlich liegt es nahe, je Auftrag im Vorfeld zu bestimmen, welchem Produktziel die Schichtdickenmessung dient und ob zusätzliche oder andere Mittel sowie externe Fachkompetenz einzuschalten sind.

Telefon

0049-(0) 9841- 40-1189

Fax - 1196

TV-Conference - 1197

Burkhard Mandelkow

www.tslmandelkow.com