Sie sind auf Seite 1von 1

Marktentwicklung

Wachstumder Online-Welbeausgaben ReichweitenOnline-Portalein Europa


in Prozent
Rang Anbieter UniqueUser Reichweit
1 GoogleSites 764.421".000 15,6%
2 i\4icrosoft
Sites 148.209.000 68,1%
3 Yahoo!Sites 98.136.000 45,7%

il.ll'lI.ilIrII.il-
4 AoL/Time Warnet 77.602.000 35,7 a/6
5 lJcosEurop€* i14.618.000 20,5Y"
6 FranceTelecom 37.092.000 L7,O%
7 Ask Network 30.389.000 14,ovo
8 TOnlineSites 29.375.000 73,5%
Pan'EuropäischGB Italien NiederlandeDeutsch Spanien Frankreich
9 TerraNetlvorks 29.233.000 13,4%
10 BBCSites 23.730.000 10,9 %
lzooo
lzoot * enthält alle Seitendes Lycos-Netzwerk
2008
1212006 (16 Länder)
Quelle:comscore l\/edialvletrix
Quelle:EIAAlMediascope
2006

meist Werbemittelmit hohem,,Nerv-Faktor"benö Ein derzeit heiß gehandelterBranchentrendist das


tigt, EineschwierigeGlatwanderung? BehavioralTargeting- Werbungohne Streuverluste
Rohowski:Sicher,aber wie immerkommt es darauf Rohowski:Nichtohne,sondernweniger.Ganzohne
an: Um Brandinqzu machen,brauchtman ein biss Streuverluste wird Werbungnie funktionieren. lm ers-
chen PlatzocierZeit. lch glaube,es ist durchaus ten Schritt ist es entscheidend, dass wir zuverlässig
akzeptabel,dass man einem Werbekunden auf einer nach Alter und Geschlechttargetenkönnen.Das wirc
Seite viel PIaX gibt. Die Frage ist: Uberlagert dieser heute im Netz immer noch unzureichenddargestellt.
Platzetwas,was ich eigentlichsehen will? Das ist ner AlternativnAhertman sich Zielgruppenoft nur durch
vig, das sind die berüchtigten Pop-ups,Fly-oversusw. Umfelderan. Erstdann könnenwit ernsthaftüber die
lnzvischenverstehenauch die Kunden.dassman Mögichkeiten des Behavioral Targetingssprechen.
einen Mittelweggehen muss.Das heißt zum Beispiel:
Man macht nichts überlagerndes,bteibt in der norm& lst BehavioralTargetingnicht trotzdemein interes-
len Wefuefläche, aber sie expandiertüber ein Mouse santer zusätzficher Weg alt Zielgtuppe?
over Da hat der Nuzer die Kontrolle. Rohowski:Die ldee lebt vonder Annahme,dass man
die Nutzerdurchihr SurfVerhaltensehrgut beschrei
Was halten Sie davon,Intemet-Werbungausschließ- ben kann. Mdneehl aul eine SporI-Seil.€.
und es
lich erfolgsabhängigabzurechnen- aut del Basis von wird ein Cookiegeset : DieserUserinteressiertsich
Klicks oder gar von Abverkäufen? für Sport.Anschließendgeht er auf meinenFinanz-
Rohowski:Das ist Unsinn.Vorallem ist es unfair.Jede Channelund bekommtdort Werbungvon adidas.
Werbunghat einen BrandingEffekt, zumindest dann, lnteressiertihn das dann immernoch?Deshalbmus
wenn es Display Werbungist und keine Textanzeige. es bei diesemAnsatzunbedingtauch einenzeitliche
Und diesen Branding-Effektsoll es kostenlos geben? Zusammenhang geben.
Nein.Deshalbbrauchenwir immerein Volumen-
elementin der Bezahlung.Das ist meist der TI<P.Bei BehavioralTa.geting ist demnachfür Sie also in
größerenlboperationenkann man durchausein hybri- erster Linie ein Hype-Thema?
des Modell wählen. das auch Klicks odet Abverkäufe Rohowski:lch will nicht negativklingen.Natütich bie
berücksichtigt. Aber ganz ohne einen TKPwerden wir ten auch wir schon Behavioral Targetingan. Aber die
keine Werbungakzeptieren, und ich denke, das ma- echtenOptimierungshebel liegenvorläufignoch woan
chen die anderenseriösenPlayerim Markt auch nicht. ders: Man könntenach wie vor eine Mengeverbesse
Wirsind ein Wehemediumund kein Verkaufskanal. bei den lCeationen.Das ThemaVideo-Ads zum Bei-

2a

Bewerten