Sie sind auf Seite 1von 4

Ausgabe Juli 2009

WIESENHOF INFORMIERT

werden in der Region mit Strom von


WIESENHOF versorgt. „Die Neuausrich-
tung der Energieversorgung zeigt, dass
sich Betriebsabläufe und Nachhaltigkeit
bei WIESENHOF bestens ergänzen“, sagt
Dr. Ingo Stryck, Geschäftsführer Marke-
ting bei WIESENHOF.

Produktverpackungen als
Leichtgewichte im Test
Globale Herausforderungen wie Klima-
wandel und Ressourcenverknappung er-
fordern von Unternehmen Aktivitäten, die
über die Reduzierung des Strom- und Gas-
verbrauchs hinausgehen. Um eine nach-
Die WIESENHOF-LKWs fahren mit SP-Power, einem Kraftstoff aus Geflügelfett. haltige Wirtschaftsweise zu praktizieren,
ist der Blick auf alle Details notwendig.
Nachhaltigkeit in der Praxis WIESENHOF testet seit einigen Monaten
neuartige Verpackungen mit einem ge-
WIESENHOF stellt sich der Verantwor- ringeren Gewicht. Ziel ist eine Reduktion
der eingesetzten Rohstoffe bei gleich-
tung für Mensch, Tier und Umwelt bleibender Sicherheit und Attraktivität der
Verpackungen. Bereits eine geringe Mate-
Immer mehr Verbraucher wollen wissen, rialeinsparung sorgt für einen ressourcen-
was Firmen in ihrem täglichen Geschäft Kraftstoff aus Geflügelfett sparenden Rohstoffeinsatz.
unternehmen, um das Klima zu schützen für die eigene Fahrzeugflotte
und um verantwortlich mit der Umwelt um- Ökologisch denken, verant-
zugehen. Für WIESENHOF ist Nachhaltig- Durch das deutschlandweite Vertriebs- wortungsbewusst handeln
keit seit langem ein wichtiges Thema und und Transportnetz spielt die Logistik eine
bereits in der Unternehmensphilosophie wichtige Rolle für Tier- und Klimaschutz. Durch die vielen Betriebsstätten verfügen
verankert. So befinden sich alle Produkti- Möglichst kurze Transportwege zwischen WIESENHOF und die PHW-Gruppe über
onsstufen - von den Elterntierherden bis hin den Aufzuchtbetrieben und den Schlachte- enorme Dachflächen, die auch für die rege-
zur Logistikkette - in eigener Hand und lie- reien, eine effiziente Auslastung der LKWs nerative Energiegewinnung zum Einsatz
gen komplett in Deutschland. Das Unter- sowie die Vermeidung von Leerfahrten kommen. Rund 400.000 m² Dachfläche,
nehmen arbeitet seit mehreren Jahren an sind grundlegende Maßnahmen. Eine Vor- das entspricht 55 Fußballfeldern, haben
verschiedenen Projekten, die zeigen, wie reiterrolle nimmt WIESENHOF beim Ein- PHW und WIESENHOF an das Unterneh-
sich verantwortliches Handeln und die An- satz alternativer Kraftstoffe ein. Die LKWs men Colexon zur Photovoltaik-Gewinnung
forderungen des Ressourcen- und Umwelt- der PHW-Gruppe fahren mit SP-Power, vermietet. Durch Photovoltaik-Anlagen, die
schutzes mit den Produktionsbedingungen einem Biokraftstoff aus Geflügelfett. Da- auf diesen Dachflächen installiert werden,
von WIESENHOF vereinbaren lassen. mit kommt es zu Emissionseinsparungen können rund 4.000 Haushalte mit Solar-
von bis zu 74.000 Tonnen CO2 pro Jahr. strom versorgt werden.
Das unternehmenseigene Qualitäts- und Der Biokraftstoff SP-Power wird aus
Herkunftskonzept ist durch Nachhaltigkeit Geflügelfetten gewonnen und stellt eine
geprägt: WIESENHOF setzt auf Futter aus günstige Alternative zu herkömmlichen
eigenen Futtermühlen, gentechnikfreies Soja Kraftstoffen aus Erdöl dar. Für den Ver- Die WIESENHOF
sowie auf über 800 Partnerschaften
mit Vertragslandwirten. Auch der gesell-
trieb von SP-Power ist das PHW-Unter-
nehmen GePro zuständig. Kundschaft im Fokus
schaftlichen Verantwortung stellt sich Wie bekannt ist WIESENHOF? Finden
WIESENHOF. So unterstützt WIESENHOF Mit Schlachtnebenprodukten, die bei der die Verbraucher die Marke sympa-
in Projekten die Ernährungserziehung bei Produktion und Verarbeitung von Geflügel thisch? Was sagt die Wissenschaft über
Kindern sowie die Heinz-Lohmann-Stif- täglich anfallen, betreibt der WIESENHOF WIESENHOF-Kunden? Diese und wei-
tung mit Forschungsaufträgen oder Stipen- Standort in Möckern eine eigene Biogas- tere Fragen waren Gegenstand einer
dien. Die Zusammenarbeit mit Hochschulen anlage. Damit sind die Produktionsreste Kommunikationsanalyse. Fazit: Die
und anderen Bildungseinrichtungen wird zugleich Rohstoff für die Energie- und Marke WIESENHOF wird immer be-
von WIESENHOF lange praktiziert. Wärmeerzeugung. Rund 450 Haushalte kannter – und beliebter. Weiter auf Seite 3
GeflüGel aktuell

Vor Ort in Neutrebbin


Entenspezialitäten für WIESENHOF
Im östlichen Brandenburg, unweit der mit dem weißen Federkleid zeichnet sich stimmt. 40 Prozent der Ware gehen in den
deutsch-polnischen Landesgrenze werden vor allem durch seine vorzügliche Fleisch- Lebensmitteleinzelhandel. Sechs LKWs
die WIESENHOF Entenspezialitäten her- qualität aus und ist besonders schmackhaft. starten täglich von Neutrebbin aus, um
gestellt. Seit 2006 gehört der Betrieb in Als begehrte Nebenprodukte fallen bei der die Entenspezialitäten in den Handel zu
Neutrebbin zu WIESENHOF. Auf Grund Schlachtung Entendaunen an. bringen.
der wachsenden Nachfrage hat sich das
Unternehmen neben der bereits bestehen- Kein Kompromiss bei den
den Entenschlachterei in Grimme (Sach- Qualitätsansprüchen
sen-Anhalt) für einen weiteren Standort
entschieden. In über 40 bäuerlichen Part- Egal ob frisch oder tiefgekühlt: Die
nerbetrieben aus der Umgebung wachsen WIESENHOF Entenspezialitäten zeichnen
die WIESENHOF Enten auf. Die kurzen sich durch einen strengen Qualitätsstan-
Transportwege sind ganz im Sinne des dard aus. „Wir sind unserem hohen Quali-
unternehmenseigenen Herkunfts- und tätsanspruch verpflichtet. Deshalb opti-
Qualitätskonzeptes. Die ausgewählten Ver- mieren wir ständig sowohl unsere Produkte
tragspartner des Unternehmens sorgen für Convenient: Frische Entenschenkel in der Ofenschale als auch unsere Prozesse“, sagt Bügener.
eine kontrollierte, tierschutzgerechte Auf- „Dazu gehören für uns die Einbeziehung
zucht in Bodenhaltung. Pro Arbeitstag werden hier im Landkreis aller Mitarbeiter in das Qualitätsmanage-
Märkisch-Oderland zirka 33.000 Enten ment und der lückenlose Kommunikations-
Peking-Enten ideal für geschlachtet und verarbeitet. Von der fluss zwischen den Produktionsbereichen.“
Aufzucht geeignet Schlachtung bis zum transportfähigen Pro-
dukt dauert es rund sechs Stunden. Neben Im vergangenen Jahr wurden am Standort
Bei den WIESENHOF Enten handelt ganzen Enten verschiedener Gewichtsklas- Neutrebbin 1 Mio. Euro investiert, um die
es sich ausschließlich um Peking-Enten. sen entstehen hier auch Pfannenprodukte Produktion auszubauen. Für die Zukunft
„Diese Rasse eignet sich sehr gut zur wie „Das Beste der Ente“ oder Entenschen- hat Geschäftsführer Bügener eine klare
Aufzucht“, sagt Peter Kreienborg, Ge- kel, die gewürzt und ofenfertig zubereitet Vorstellung: „Unser Ziel ist, den Markt-
schäftsführer des Lebendtierbereichs sind. Die frischen und tiefgekühlten anteil weiter zu erhöhen und zugleich den
bei der WIESENHOF Entenspezialitäten Produkte aus Neutrebbin sind schwer- Standort Neutrebbin zu stärken.“ Immer-
GmbH & Co. KG. Zusammen mit Michael punktmäßig f ür den WIESENHOF hin zählt WIESENHOF mit rund 150
Bügener, der den Schlachthof leitet, führt Gastro-Service, also für Großverbraucher Mitarbeitern zu den größten Arbeitgebern
er den Standort Neutrebbin. Das Geflügel und Gemeinschaftsverpf legungen be- der Region.

Die WIESENHOF Entenspezialitäten GmbH & KO. KG in Neutrebbin

2
Ausgabe Juli 2009

Greenpeace lobt WIESENHOF Markt-News


Pressespiegel
Kein Gen-Soja im Tierfutter Geflügelfleisch in der
„Essen ohne Gentechnik“ heißt der Ein- EU weiter gefragt
kaufsratgeber für „gentechnikfreien Ge- Der Pro-Kopf-Verbrauch von Geflügel-
nuss“, den die Umweltschutz-Organisation fleisch blieb 2008 in der EU stabil. Nach
Greenpeace im Juni in seiner elften Aufla- vorläufigen Berechnungen wurden im ver-
ge veröffentlicht hat. WIESENHOF gehört gangenen Jahr durchschnittlich 23,1 Kilo-
zu den Firmen, die sich „besonders bemü- gramm Geflügelfleisch je Kopf verbraucht,
hen, dem Wunsch der Verbraucher nach meldet die ZMP. Zum Vergleich: In
Essen ohne Gentechnik nachzukommen.“ Deutschland lag der Pro-Kopf-Verbrauch
Für den Ratgeber hat Greenpeace mehr als 2008 bei 18,8 Kilogramm. Obwohl dieser
350 Unternehmen der Lebensmittelbranche Wert weit unter dem EU-Durchschnitt liegt
zum Einsatz von gentechnisch verändertem Das Futter für WIESENHOF Geflügel stammt aus eigenen ist das der höchste Verbrauch, der je für
Tierfutter befragt. Zu WIESENHOF schreibt Futtermühlen und ist garantiert GVO-frei. Deutschland ermittelt wurde.
die Organisation folgendes: „Deutschlands
größter Geflügelproduzent engagiert sich Um eine mögliche Vermischung mit gen- Innerhalb der Europäischen Union wurde
seit Jahren in der gentechnikfreien Geflü- technisch verändertem Saatgut von vornhe- noch nie so viel Geflügelfleisch produziert
gelfütterung. Das Sojaschrot wird unter rein so gering wie möglich zu halten, wählt wie im Jahr 2008. Die Hähnchenproduktion
eigener strenger Kontrolle importiert.“ das Unternehmen für den Bezug der Soja- legte um 2,0 Prozent auf 8,66 Millionen
Bereits seit dem Jahr 2000 achtet bohnen in Brasilien sichere Anbaugebiete Tonnen zu. Die Brutto-Eigenerzeugung
WIESENHOF strikt darauf, kein genmani- aus. Von der Anlieferung der Sojabohnen wuchs bei Geflügelfleisch gegenüber 2007
puliertes Soja einzukaufen, sondern verfüt- ins Zwischenlager über den Transport zur um 1,3 Prozent auf 11,4 Millionen Tonnen.
tert ausschließlich GVO-freies (GVO: gen- Ölmühle und ihrer Verarbeitung bis hin zur
veränderte Organismen) Sojaschrot. Den Verschiffung des Sojaschrots in geson- Geflügelfleisch Pro-Kopf-
Soja-Bedarf deckt das Unternehmen aus- derten und versiegelten Laderäumen nach Verbrauch in der eU
schließlich mit Ware aus Brasilien. Mittels Deutschland werden mehrmals Proben ge- 23,1
umfangreicher Tests in Brasilien und nommen, untersucht und zur Gewährlei- 2008
Deutschland gewährleistet WIESENHOF, stung der Rückverfolgbarkeit aufbewahrt. 2007 23,1
dass die Sojabohnen für die Futtermittel- Durch kontinuierliche stichprobenartige
2006 22,2
produktion nicht gentechnisch verändert Überprüfung des verarbeiteten Sojaschrots
wurden. Dabei wird die Rückverfolgbarkeit und des an die Geflügelaufzüchter abgege- 2005 22,9
der Ware durchgängig von Brasilien bis benen Mischfutters ist die Qualität des von 2004 22,7
Deutschland sichergestellt und vollständig WIESENHOF verwendeten Sojaschrots
2003 23,0
dokumentiert. bestmöglich überprüft.
Quelle: Zentrale Markt- und Preisberichtstelle (ZMP)

Kommunikationsanalyse der Zeitschrift


WIESENHOF steht hoch im Kurs
Die Marke WIESENHOF wird immer be- genommen werden. Dafür sorgen beispiels- WIESENHOF-Sympathisantinnen, laut Er-
kannter. Das ist das Ergebnis der jüngsten weise die Verpackung, Anzeigen aber auch hebung sind das vier von zehn Frauen, ge-
Brigitte Kommunikationsanalyse. Für Werbespots. Doch Aufmerksamkeit allein hören überdurchschnittlich häufig zu den
diese Untersuchung wurden über 5.000 ist nicht ausschlaggebend. „Marken, die Ernährungsbewussten und achten auf eine
Frauen zu Markenprodukten befragt. als sympathisch wahrgenommen werden, gesunde und vitaminreiche Ernährung.
Das Fazit: Bekanntheit, Sympathie und haben nachweisbar bessere Chancen beim „Mit unseren Produkten erfüllen wir die-
Verwendung der Marke WIESENHOF Kunden im Einkaufswagen zu landen“, se Erwartungshaltung unserer Kun-
sind in den vergangenen acht Jahren ste- erklärt Dr. Stryck. Zusätzlich muss sich den“, sagt Dr. Stryck, „Geflügelfleisch
tig gestiegen. Mittlerweile kennen 86 WIESENHOF von anderen Marken, die ist fettarm und für viele Verbraucher eine
Prozent aller Frauen in Deutschland ebenfalls präsent sind, positiv abheben. Im vielseitige und schmackhafte Alternative
WIESENHOF. Damit ist die Bekanntheit Bereich Sympathie, Bekanntheit und Ver- zu Schweine- oder Rindfleisch.“ Zum Ein-
in den letzten zehn Jahren kontinuierlich wendung hat es WIESENHOF geschafft kaufen geht die WIESENHOF-Sympathi-
gewachsen. und rangiert vor der Konkurrenz. santin häufig in ein Fachgeschäft. Gene-
„Über den Erfolg von WIESENHOF rell, so ein weiteres Ergebnis der Analyse
entscheiden letztlich die Verbraucher“, Die WIESENHOF-Sympathi- legen die Markenbefürworterinnen von
sagt Dr. Ingo Stryck, Geschäftsführer santin is(s)t ernährungsbewusst WIESENHOF eine hohe Bereitschaft an
WIESENHOF Marketing. Bevor der den Tag, für sie wichtige Themen durch
Kunde im Supermarkt zu einem Marken- Verbraucher verbinden mit einem Marken- eigenes Konsumverhalten zu beeinflussen.
produkt greift, das damit erst die Chance produkt bestimmte Assoziationen, so dass Dem müssen sich auch Unternehmen aus der
erhält, durch Qualität zu überzeugen, muss die Auswahl einer Marke zum Symbol Lebensmittelbranche vermehrt stellen.
die Markenware überhaupt zur Kenntnis für die eigene Einstellung wird.
3
Tierisch gute Aussichten
Ausbildung bei WIESENHOF als Hier gibt’s was auf die Ohren
Tierwirt für Geflügel Dieter Bohlen
Die PHW-Gruppe setzt auf ihren Nach- junge Leute über die vielfältige und an-
wuchs. „Tierisch gute Aussichten“ lautet spruchsvolle Tätigkeit als Tierwirt zu in- „beflügelt“ Nachfrage
der Slogan der Ausbildungskampagne der formieren gibt es die Broschüre „Tierisch
deutschen Geflügelwirtschaft für den Be- gute Aussichten“. Diese und weitere Infor- „Was ist gut gebräunt, knackig und
ruf als Tierwirt/in im Bereich Geflügel, an mationen finden Interessenten im Internet obersuperlecker?“, fragt Dieter Bohlen
der sich auch WIESENHOF beteiligt. unter www.tierwirt-gefluegel.de seit einigen Wochen in Funk und Fern-
Geflügel ist in den letzten Jahren immer sehen. „Nein, nicht die Mädels am
beliebter geworden und zählt mittlerweile Pool – sondern die Bruzzzler von
zu den wichtigsten Nahrungsmitteln, die WIESENHOF auf dem Grill.“ Vielen
auch in Zukunft weiter stark nachgefragt ist der Pop-Titan schon im TV oder
werden. Deshalb ist die Ausbildung von Radio begegnet. Dieter Bohlen, einer
Fachkräften in diesem Bereich besonders der bekanntesten Persönlichkeiten der
wichtig. Republik, grillt seit dieser Saison die
Geflügelbratwurst Nr. 1. Und das mit
In der Geflügelhaltung arbeiten Tierwirte Erfolg: „Der Auftakt in die diesjährige
in landwirtschaftlichen Geflügelzucht- Grillsaison war hervorragend“, sagt
oder Geflügelhaltungsbetrieben wie Brü- Dr. Ingo Stryck, Geschäftsführer Mar-
tereien, Junghennen-Aufzucht oder keting bei WIESENHOF. „Die Nach-
Eiererzeugung. Tiergerechte Versorgung, frage nach unseren Geflügel-Grillspe-
modernes Haltungsmanagement, betriebs- zialitäten ist enorm, was wir neben
wirtschaftliches Wissen, verantwortungs- dem guten Wetter auch auf Dieter
volles und selbstständiges Arbeiten sowie Bohlen als Werbeträger zurück füh-
ein ausgeprägtes Qualitätsbewusstsein ren.“ Dr. Stryck weiß, woran das liegt:
und ein hohes technisches Verständnis „Hier trifft Kult-Star auf Kult-Marke.
charakterisieren den Beruf des Tierwirts. Bruzzzler und Bohlen passen optimal
In der Regel dauert die Ausbildung drei zusammen, weil beide durch ihr klares
Jahre – Voraussetzung ist ein Haupt- oder und authentisches Profil überzeugen.“
Realschulabschluss sowie die Freude und In der Infobroschüre finden Interessierte alles Wissens- Und was sagt der Poptitan zum
das Interesse am Umgang mit Tieren. Um werte zum Beruf Tierwirt. Bruzzzler-Sortiment? „Alle Austern-
schlürfer und Kaviarkrümelverschlin-
ger können jetzt mal gepflegt weghö-
Neues vom WIESENHOF Gastro-Service ren“, höhnt er auf bekannt lässige Art

Krosse Hähnchen-Knusperfiletspitzen
aus dem Radio. „Das ist nix für euch.
Wenn die Sonne brennt, kommt der
Grill raus.“ Und auf den Grill – da ist
für die professionelle Gemeinschafts- sich der Poptitan sicher – gehören die
WIESENHOF Bruzzzler.
verpflegung
„Ran an die Snacks“ heißt es in diesem Jahr Filets in moderner Snack-Größe sind kü-
beim WIESENHOF Gastro-Service. Mit chenfertig vorbereitet, tiefgefroren und da-
den neuen Hähnchen-Knusperfiletspitzen mit leicht portionierbar und einfach in der
präsentieren die „Chicken-Macher“ Zubereitung. Mit dem mild gewürzten
schmackhaftes Fingerfood, das auch als Bei- Fleisch und der besonders knusprigen Pana-
lage oder Hauptgericht vielseitig einsetzbar de bringen die neuen Innenfilets Abwechs-
und kombinierbar ist. Die saftig-würzigen lung auf den Teller.
Der Pop-Titan Dieter Bohlen grillt den WIESENHOF
Bruzzzler.

IMPRESSUM:
Informationsbüro WIESENHOF
c/o Engel & Zimmermann AG
Schloss Fußberg
Am Schlosspark 15
82131 Gauting

Telefon 089/89 35 63 515


Fax 089/89 39 84 29
Die neuen WIESENHOF Hähnchen-Knusperfiletspitzen e-Mail wiesenhof@engel-zimmermann.de
4