Sie sind auf Seite 1von 1

34

Sportjournal

Dienstag, 7. November 2017

Erste Niederlage für Zugerinnen

Handball Im Spitzenspiel der SPL2 kassierte der LK Zug bei Yverdon/Crissier eine 19:23-Nie- derlage. Es war die erste Schlap- pe in der laufenden Meister- schaft. Mit vier Siegen, zwei Un- entschieden und einer Niederlage stehen die Zugerinnen auf dem vierten Platz. Am kommenden Samstag kommt der Tabellenfüh- rer Leimental nach Zug (20.30, Sporthalle). (mwy)

Niederlage gegen den SC Bern

Eishockey In der Bossard-Arena hat das Elite-A-Junioren-Team von Trainer Fabio Schumacher am Samstag den Spitzenkampf gegen den SC Bern mit 2:4 (1:0, 1:3, 0:1) verloren. Damit hat Zug die Tabellenspitze zwar nicht be- haupten können, doch die junge Equipe schlägt sich in der Meis- terschaft sehr gut. In 18 Spielen haben die Zuger nur gerade fünf Mal verloren. Das Ziel bleibt nach wie vor der Einzug in die Playoffs. Wie in der National League ruht die Meisterschaft wegen Termi- nen der Junioren-Auswahl-Teams für zehn Tage. (mo)

Auch Zug II steigt auf

Schach Nach dem Aufstieg des Fanionteams in die 1. Liga – alle möglichen Gegner für das Auf- stiegsspiel haben verzichtet – feiert der Schachklub Zug eine weitere Promotion: Die zweite Mannschaft setzte sich im Auf- stiegsspiel gegen Pfäffikon II mit 3,5:2,5 durch und spielt in der kommenden Saison in der 2. Liga. (red)

Vier Punkte für Steinhausen

Volleyball Die NLB-Frauen des VBC Steinhausen gewinnen gegen Züri Unterland mit 3:1 und unterliegen Giubiasco 2:3. Trotz der an sich guten Ausbeute ist das Team nicht zufrieden.

Jessica Rügge

sport@zugerzeitung.ch

Die Steinhauserinnen zeigten gegen den Aufsteiger VBC Züri Unterland einen eindrücklichen Auftakt. Die 12:2-Führung war besonders dem guten Auf- schlagsspiel von Dijana Radulo- vic zu verdanken. Nach dem Ge- winn des ersten Satzes (25:14) hatte es den Anschein, dass die Gäste locker gewinnen würden. Weit gefehlt: Der zweite Satz ging mit 16:25 verloren. Im dritten fanden die Stein- hauserinnen wieder zu ihrem Spiel. Die Zuspielerin Sarah Strü- bin erspielte durch starke Auf- schläge einen 5:0-Vorsprung und legte den Grundstein zur 2:1-Satz- führung, die nach einem 25:22 Tatsache war. Jetzt liessen die Steinhauserinnen nicht mehr nach und gewannen die drei Punkte dank eines 25:17-Erfolgs.

Auf und Ab in attraktiver Partie

Einen Tag später ging es gegen Giubiasco, das seine erste Partie mit 3:2 gegen Toggenburg ge- wonnen hatte. Während der Wo- che hatte Steinhausen-Trainer Thomas Böbner vor der verteidi- gungsstarken Mannschaft ge- warnt – er sollte Recht behalten. Giubiasco ging im ersten Satz in Führung und setzte den Gastge- ber unter Druck. Die Zugerinnen drehten aber auf und holten sich den Durchgang mit 25:23. In der Folge passte auf Steinhauser Sei- te nicht mehr viel zusammen. Die Eigenfehlerquote war in fast allen Spielelementen zu hoch – das Verdikt fiel mit 15:2 5 entspre- chend deutlich aus. Auch wenn es immer wieder gute und lange

chend deutlich aus. Auch wenn es immer wieder gute und lange Die Steinhauserinnen liegen gegenwärtig auf

Die Steinhauserinnen liegen gegenwärtig auf dem dritten Platz.

Ballwechsel gab und beide Teams sich ein Duell auf Augenhöhe lie- ferten, konnte die Böbner-Equi- pe auch den dritten Satz nicht für sich entscheiden (19:25). Im vier- ten fand Steinhausen zurück in die Begegnung. Das Angriffsspiel wurde variabler, Vanessa Gwer- der punktete oft über die Mitte, und auch der Block wurde kons-

tanter. Auch die starken Auf- schläge von Alaia Adler verunsi- cherten die Gäste. Steinhausen gewann mit 25:19 und erzwang das Tiebreak. Giubiasco erwisch- te den besseren Start und liess sich in der Folge nicht mehr vom Satzgewinn abbringen (15:13). Trotz der 2:3-Niederlage lob- te Böbner sein Team: «Leider

Bild: Werner Schelbert (Steinhausen, 5. November 2017)

haben wir unser Ziel nicht ganz erreicht. Ich bin aber stolz auf das, was meine Mädels geleistet haben. Wir werden weiterhin unser Bestes geben, um unser Ziel zu erreichen.» Auch die Mit- telblockerin Jessica Rügge pflich- tete ihrem Coach bei: «Sicher sind wir erst mal enttäuscht nach dieser Niederlage, aber im End-

effekt haben wir in einem Duell auf Augenhöhe ein sehr, sehr gu- tes Spiel gemacht.» Die menta- len Aussetzer seien kürzer ge- worden als in den Matches zuvor. Jetzt gelte es, diese noch kürzer zu gestalten.

NLB. Ostgruppe. Ranglistenspitze: 1. Luzern 5/12. 2. Aadorf 5/11. 3. Steinhausen 5/11.

Curling

Luzern. 1. Luzerner Eispokal. Schlussrang- liste (20 Teams/alle 5 Spiele): 1. Uitikon Waldegg (Jean-Nicolas Longchamp) 10

Punkte/25 Ends/57 Steine. 2. Zug (Daniel Lüthi, Nicole Strausak, Karin Lüthi, Monika Harde gger, Martin Ob erholzer) 7/21 /43.

3. Luzern City (Nick Gartenmann, Ernst Erb,

Gabriela Welti, Fabiola Kyburz, Marcel Stöck- li) 8/20/40. 4. Luzern Blauweiss (Marco

Bezzola) 7/22/34. 5. Luzern City (Hugo Mül- ler) 7/19/43. 6. VLCC Luzern (Julia Blum) 7/19/3 4. 7. OK Se eburg- Cup Luzern (Oliver Maier) 6/24/41. 8. Luzern (Esther Kobler)

4/21/34.

Wildhaus. Abschluss der Junioren B/C- Qualifikation. Schlussrangliste (alle 6 Spiele/Ränge 1–3 für die B-Liga qualifi- ziert): 1. Zug (Dean Hürlimann) 10 Punkte.

2. Lyss Biel (Janis Jeremias) 6. 3. Limmattal

(Elias Hug) 6. 4. Basel (Manuel Jermann) 6.

5. Thun/Bern/Gstaad (Raphael Brand) 6.

6. Inte rlake n (J oe l Don zé) 4. 7. Burgdo rf

(Pascal Scheuner) 0. – Zug (Skip Dean Hür- limann, Marc Klemm, Louis Caillier, Lead

Jan Tanner ; Coach Patrick Hürlimann): s. Burgdorf 7:5, u. Limmattal 4:5.

Zentralschweizer Curling Trophy. 2. Liga (alle 4 Spiele): 1. Aarau (Librecz) 8 Punkte.

2. Luzern (Kobler) 6. 3. Luzern Blauweiss

(Marcel Stöckli) 6. 4. Küssnacht Nova (René Stöckli) 6. 5. Rigi Kaltbad (Frei) 4. 6. Zug

Juni oren (Keiser) 4. 7. Aara u (Me rc atali) 4.

8.

Luzern City (Müller) 2. 9. Küssnacht (Iten)

0.

10. Küssnacht (Zimmermann) 0.

3. Liga (alle 4 Spiele): 1. Aarau (Rudin) 8 Punkte. 2. Zuger Bärg (Keiser) 6. 3. Luzern (Stadler) 6. 4. Luzern Musegg Schirmerturm (Beer) 6. 5. Sihlsee (Kälin) 6. 6. Sihlsee Uni- te d (Küttel) 4. 7. Luzern Pilatus (Blattner) 4.

8. Luzern Wasserturm/Musegg (Hophan) 0.

9. Luzern (Eugster) 0. 10. Zug (Freimann) 0.

Darts

Electro Darts. Innerschweizer Meister- schaft. Liga A: V8 Darters – Grizzlys 4:14. Rosedarters Elite – Eleminators 7:11. Gia- chens – V8 Darters 13:5. Eleminators – Gia- chens 7:11. Grizzlys – Cobra-Darters 10:8.

49ers – Rosedarters Elite 7:11. Freiämter Warriors – Eleminators 11:7. Soda-Club – Gia- chens 12:6. Goal Gaters – Poker Devil’s 12:6. Rangliste: 1. Goal Gaters 23/65. 2. Grizzlys 23/61. 3. Giachens 23/46. 4. Arts of Darts 22/45. 5. Freiämter Warriors 23/40. 6. Poker Devils 23/39. 7. So da- Club 23/38. 8. Elemi- nators 23/33. 9. Cobra-Darters 23/32.

19. Tell Shooter Sharks 22/31. 11. Rosedar-

ters Elite 23/15. 12. Starters 22/14. 13. V8 Darters 22/1 1. 14. 49ers 23/ 7.

Handball

Männer, 1. Liga. Gruppe 3: Dagmersellen – Olten 27:26 (16:14). SG Pilatus – Leimental 34:27 (17:14). Muotathal – Pratteln 26:26 (12:12). Herzogenbuchsee – Emmen 29:32

(15:16). – Rangliste (alle 8 Spiele): 1. Muota- thal 14. 2. Emmen 11. 3. Dagmersellen 10.

4.

Olten 9. 5. Pratteln 8. 6. SG Pilatus 6.

7.

Le imental 4. 8. Herzo genbuchse e 2.

Männer, 2. Liga. Gruppe 4: Dagmersellen

– Horw 38:21 (21:13). Borba Luzern – Malters

39:24 (18:13). Mutschellen – Sursee 31:32.

Muotathal – Baar/Zug 27:24 (14:9). Stans – Malters 27:27 (10:14). SG Horgen/ Wädenswil

– Willisau 23:22. Borba Luzern – Kriens

26:32 (10:14). – Rangliste: 1. Kriens 6/10.

2. Stans 7/10. 3. Malters 7/9. 4. SG Horgen/

Wädenswil 5/8. 5. Muotathal 7/8. 6. Sursee 7/ 7. 7. Borba Luzern 6/6. 8. Mutschellen 7/6.

9.

Baar/Zug 7/5. 10. Dagmersellen 6/4.

11.

Willisau 7/4. 12. Horw 6/1.

Junioren. U19 Elite: SG Pilatus – Pfadi Win-

terthur 27:21 (11:11). – U19 inter: SG Stans/ Altdorf – HSC Suhr Aarau 25:32 (11:14). Frauen, SPL2. Hauptrunde: SG Yverdon/ Crissier – LK Zug 23:19 (11:9). ATV/KV Basel

– Stans 30:25 (13:11). Brühl – Goldach-Ror-

schach 33:23 (15:11). Leimental – Spono

Eagles 31:32 (15:15). – Rangliste: 1. Leimen-

tal 8/13. 2. SG Yverdon/Crissier 7/11.3. Brühl

St. Gallen II 8/10. 4. LK Zug II 7/10. 5. Spono Eagles II 8/6. 6. Goldach-Rorschach 7/6.

7. Stans 7/2. 8. AT V/ KV Basel 8/2.

Frauen, 1. Liga. Gruppe 2: Einsiedeln – Hochdorf 29:21 (12:12). SG Muotathal/My- then-Shooters – LK Zug 26:23 (12:12). Mal- ters – Emmen 14:12 (9:7). – Rangliste: 1. SG Muotathal/Mythen-Shooters 6/10. 2. Hoch-

dorf 5/6. 3. Malters 5/5. 4. Einsiedeln 6/5.

5. Emmen 6/4. 6. LK Zug 6/4.

Frauen, 1. Liga. Gruppe 3: Frick – Zofingen 26:21 (14:13). Willisau – Leimental 30:21. Thun – Herzogenbuchsee 22:23 (11:9). –

Rangliste: 1. Leimental II 5/8. 2. Rotweiss Thun II 5/6. 3. Herzogenbuchsee II 5/6.

4. Willisau 6/4. 5. Zofingen 5/4. 6. Frick 6/4.

Frauen, 2. Liga. Gruppe 4: Malters – Spono

Eagles 23:26 (12:16). Kriens – Olten 22:22.

Rangliste: 1. Kriens 5/8. 2. Stans 4/6.

3.

SG Olten 4/4. 4. Spono Eagles 5/4. 5. Mal-

ters 4/0. Frauen, 2. Liga. Gruppe 5: Rotweiss Thun – Aarburg/Oftringen/Rothrist 20:15. – Rang-

liste: 1. SG Aarburg/Oftringen/ Rothrist 5/6.

2. Olten 3/4. 3. Münsingen 3/3. 4. Rotweiss

Thun 3/2. 5. STV Willisau 2/1. Frauen, Schweizer Cup. Achtelfinals: Rot-

weiss Thun II (1. Liga) – Stans (SPL2) 16:19

(9:9). Brühl St. Gallen (1.) – Spono Eagles (SPL1) 13:49 (7:24). LK Zug II (SPL2) – Lei-

mental (SPL2) 27:40 (12:22). Alle Resultate: www.handball.ch

Schiessen

Schweizer Mannschaftsmeisterschaft, Ge-

wehr 10 Meer. 1. Runde. NLA: Olten – Thö- rishaus 1558:1551. Thunersee Region – Alt- stätten-Heerbrugg 1546:1534. Nidwalden

– Tafers 1572:1547. Gossau – Zürich-Stadt

1548:1548. – Rangliste: 1. Nidwalden 2/1572. 2. Olten 2/1558. 3. Thunersee Re- gion 2/1546. 4. Zürich-Stadt 1/1548. 5. Goss- au 1/ 1548. 6. Th ör is h aus 0/ 1551. 7. Ta fe rs 0/ 1547. 8. Altstätten-He erbrugg 0/ 1534.

Nidwalden: Nina Christen (199), Manuel

Lüscher (197), Patrik Lustenberger (198), Roberto May (198), Julia Oberholzer (199), Marina Schnider (197), Benno von Büren (190), Christoph Waser (194). NLB, Ostgruppe: Feld-Meilen – Grabs 1538:1532. Ebnat-Kappel – Guggisberg

1554:1519. Oberburg – Uster 1539:1532. Wettingen-Würenlos – Cham-Ennetsee 1532: 1547. – Rangliste: 1. Ebnat-Kapp el 2/1554. 2. Ch am -E nnetse e 2/1547. 3. Ob er- burg 2/1539. 4. Feld-Meilen 2/1538. 5. Uster 0/1532. 6. Wettingen-Würenlos 0/1532.

7. Grabs 0/ 1532 . 8. Guggisb erg 0/ 1519.

NLB, Westgruppe: Bulle – Ried 1528:1535. Uri – Vully-Broye 1510:1549. Dielsdorf – Glar- nerland 1544:1545. Genève – Frutigland 1502:1532. – Rangliste: 1. Vully-Broye 2/1549. 2. Glarnerland 2/1545. 3. Ried bei Kerzers 2/1535. 4. Frutigland 2/1532.

5. Dielsdorf 0/ 1544. 6. Bulle 0/ 1528. 7. Ur i 0/1510. 8. Genève 0/1502. 1. Liga. Gruppe 2: Ebikon – Guggisberg

1493:1505. Bulle – Vaduz 1475:1498. Thu-

nersee Region – Gais 1472:1494. Briglina – Bub endorf 1444:1467. – Grupp e 3: Pratteln

– Subingen-Deitingen 1494:1514. Oberbalm

– Nidwalden II 1508:1519. Neckertal – Büren

an der Aare 1449:1488. Oberwil BL – Zwei-

simmen 1480:1493. – Gruppe 4: Schaffhau- sen – Altendorf 1482:1496. Glarnerland – Sarneraatal 1519:1484. Ebnat-Kappel – Det- tighofen 1508:1491. Zürich Stadt – Wil Stadt

1523:1488.

Alle Ligen: www.swissshooting.ch

Tennis

Petange LUX. ITF Womens Circuit (15 000 Dollar/Hard/Indoor). Qualifikation. 1. Run- de: Corina Mäder (Eich) s. Vanessa Pinto (GER) 6:4, 6:1. – 2. Runde (Siegerin im Hauptturnier): Julia Victoria Rennert (GER) s. Mäder 2:6, 6:4, 6:2.

Cham. Suzuki-GP. Finalresultate der Tages-

turniere. Samstag. Junioren. U16 R1/R9. Tableau A: Manuel Mesmer (R2 , Dornach/2) s. David Hefti (R3, Grabs) 6:2 , 6:4. Tab- leau B: Raffaele Mariani (R1, Allschwil/1) s. Philip Orloff (R2, Meilen/2) 6:3, 6:3. – U14 R1/R5: Thomas Mathys (R2, Grimisuat/1) s. Andrin Casanova (R3, Weggis/2) 6:4, 6:0.

U14 R6/R9: Nils Röösli (R6, Risch/1) s.

Julian Haltenberger (R7, Wädenswil) 6:3, 6:1.

Sonntag. U16 R1/R9. Tableau A: Vincent

Maximilian Knöss (R2, Luzern/1) s. Raffael Stöckli (R2 , Flawil/2) 6:2 , 6:2 . Tableau B:

Marvin Ehrensperger (Aeugst a. Albis) s. Nevio Dux (R3, Neuhausen/2) 0:6, 7:6 (10:7).

Tischtennis

Mannschaftsmeisterschaften. Männer, NLB. Gruppe 2, 6. Runde: Rapid Luzern –

Rapperswil/Jona 10:0. Pratteln – Young Stars ZH 5:5. Neuhausen – Wädenswil 0:10. Zürich Affoltern – Rio Star Muttenz II 9:1. – Rang- liste (alle 6 Spiele): 1. Wädenswil 23 Punkte.

2.

Rapid Luzern 20. 3. Rapperswil/Jona 17.

4.

Neuhausen 11. 5. Pratteln 10. 6. Zürich

Affo ltern 6 (5:21). 7. Yo ung Stars ZH 6 (4:18).

8. Rio Star Muttenz II 3.

Rapid Luzern: David Pfabe (A19, 3 Einzel- siege). Dimitri Brunner (A20, 3 Einzel und Doppel). Simon Huth (A19, 3 Einzel und Dop- pel).

Männer, NLC. Gruppe 3, 5. Runde: Kriens

– Baar 7:3. Thun – Rapid Luzern II 4:6. Aar-

berg – Young Stars ZH II 7:3. Bremgarten – Ostermundigen 7:3. – Rangliste (alle 5 Spiele): 1. Bremgarten 16 Punkte (38:12-Spiele). 2. Kriens 16 (36:14). 3. Rapid Luzern II 12. 4. Ostermundigen 10. 5. Baar 9.

6. Aa rb erg 7 (18:32). 7. Yo ung Stars ZH II 7

(17:33). 8. Thun 5/3. Rapid Luzern II: Céline Reust (B15, 1 Einzel und Doppel). Michael Wagner (B13, 1 Einzel). Andreas Meyer (A18, 3 Einzel und Doppel).

Kriens – Baar 7:3

René Ortner (A18) s. Thomas Bürge (B11) 3:0. Philip Merz (A17) s. Rolf Nölkes (B14) 3:1. Jan Trampus (A16) u. Yi Ding (A20) 0:3. Merz s. Bürge 3:0. Ortner u. Ding 0:3. Trampus s. Nölkes 3:0. Ortner/Merz s. Bürge/Ding 3:1. Merz u. Ding 0:3. Trampus s. Bürge 3:0. Ort- ner s. Nölkes 3:1.

Volleyball

Männer, Ostgruppe. 4. Runde: Volero Zürich

– Winterthur 3:0. Züri Unterland – Kreuzlin-

gen 0:3. Malters – Laufenburg-Kaisten 0:3.

5. Runde: Schönenwerd – Winterthur 3:1.

Kreuzlingen – Volero Zürich 0:3. Laufenburg- Kaisten – Züri Unterland 3:1. – Rangliste:

1. Volero Zürich 4/12 (12:1). 2. Kreuzlingen

5/10 (12:7). 3. Laufenburg-Kaisten 4/8 (10:7).

4. Smash Winterthur 5/8 (10:9). 5. Schönen-

werd II 4/6 (9:9). 6. Züri Unterland 4/1 (4:12).

7. Malters 4/0 (0:12).

Männer, 1. Liga. Gruppe C: Regio Huttwil –

Emmen-Nord 3:1. Traktor Basel – Volley Lu- zern II 3:1. Schönenwerd – Baden 3:1. Buochs

– Aeschi 3:1. Lugano – Traktor Basel 2:3.

Baden – Emmen-Nord 0:3. Volley Luzern –

Buochs 3:1. Aeschi – Schönenwerd III 0:3.

Rangliste: 1. Schönenwerd III 5/12 (14:7).

2.

Emmen-Nord 5/9 (11:6). 3. Traktor Basel II

4/8 (9:6). 4. Buochs und Volley Luzern II, je

4/ 7 (9:7). 6. Re gio Huttwil 4/6 (6:7). 7. Dra-

gons Lugano 4/5 (8:10). 8. Aeschi 5/4 (6:12).

9. Kanti Baden 5/2 (4:14).

Männer, 1. Liga. Gruppe D: Näfels – Uster 3:0. Wil – Jona 3:0. Wetzikon – Amriswil 3:1.

LK Zug – Lunkhofen 3:2. Jona – Wetzikon 2:3. Uster – LK Zug 3:1. Amriswil – Näfels 3:1. Lunkhofen – Andwil-Arnegg 1:3. – Rangliste:

1.

Wil 4/11 (12:2). 2. Näfels II 5/11 (13:6).

3.

Wetzikon 4/8 (9:6). 4. Amriswil II 4/7 (9:8).

5.

Uster 5/7 (9:11). 6. Andwil-Arnegg 3/6

(8:6). 7. Jona II 4/5 (7:10). 8. Zu g 5/3 (7:14).

9. Lunkhofen 6/2 (7:18).

Männer, 2. Liga: Malters – Fortuna Bürglen

1:3. Sursee – Region Entlebuch 2:3. Ebikon

– Steinen 3:1. Volley Luzern – SG Obwalden 1:3. Emmen-Nord – FC Luzern 0:3. – Rang-

liste: 1. FC Luzern 2/6. 2. SG Obwalden 2/6.

3.

Sursee 3/6. 4. Region Entlebuch 2/5.

5.

Fortuna Bürglen 3/4. 6. Volley Luzern 2/3.

7.

Emmen-Nord 3/3. 8. Ebikon 3/3. 9. Mal-

ters 2/0. 10. Steinen 2/0. Frauen, 1. Liga. Gruppe C: Schönenwerd –

Kanti Baden 2:3. Aesch-Pfeffingen – Volley Luzern 3:0. Oftringen – Lugano 2:3. Riehen

– Neuenkirch 3:1. Moesa – Gordola 0:3. Kan-

ti Baden – Riehen 0:3. Volley Luzern – Oftrin- gen 3:2. Lugano – Schönenwerd 2:3. Neu- enkirch – Moesa 3:0. – Rangliste: 1. Riehen

6/14 (15:7). 2. Neuenkirch 5/12 (13:4).

3. Kanti Baden 5/10 (12:8). 4. Gordola 5/9

(10:6). 5. Volley Lugano II 5/9 (11:8). 6. Schö-

n en werd 5/ 7 (10:12). 7. Of tringen 5/5 (8:12).

8. Aesch-Pfeffingen II 4/4 (6:9). 9. Volley

Luzern II 5/4 (6:13). 10. Moesa Volley 5/1

(3:15).

Frauen, 2. Liga: Malters – Ebikon 0:3. Sur- see – Region Entlebuch 3:1. Hochdorf – Vol-

ley Luzern 2:3. Volleya Obwalden – FC Luzern

1:3. Steinhausen – Ebikon 0:3. – Rangliste:

1. Volley Luzern III 3/8. 2. Sursee 3/8. 3. Ebi- kon 3/ 7. 4. Ke rns 2/6. 5. FC Luze rn 2/6.

6. Volleya Obwalden II 3/3. 7. Re gion Entle-

buch 3/3. 8. Audacia Hochdorf 2/1. 9. Mal-

ters 3/0. 10. Steinhausen II 4/0. Resultate: www.volleyball.ch; www.r-v-i.ch