Sie sind auf Seite 1von 1

Dienstag, 12. September 2017

Sportjournal 33

Fussball Promotion League

7. Runde: Kriens – Cham 5:2 . Basel U21 – Zü -

rich II 1:1. Sion U21 – Old Boys Basel 1:1. YF Juventus Zürich – Yverdon 1:2. Stade Nyon- nais – Köniz 7:0. United Zürich – Brühl St. Gallen 1:2. Breitenrain Bern – Bavois 3:1. La Chaux-de-Fonds – Stade Lausanne-Ouchy 2:0. – Rangliste (alle 7 Spiele): 1. Kriens 19.

2. Stade Nyonnais 15. 3. Yverdon 15. 4. Brühl

St. Gallen 13. 5. Zürich U21 12. 6. La Chaux- de-Fonds 11. 7. Breitenrain Bern 11. 8. Basel U21 9. 9. Stade Lausanne-Ouchy 8. 10. Ba-

vois 7. 11. Old Boys Basel 6. 12 . Sion U21 6.

13. Cham 6. 14. YF Juventus Zürich 6. 15.

Köniz 6. 16. United Zürich 6. – Nächste Spie-

le. Samstag. 16.30: Brühl St. Gallen – Brei- tenrain Bern. – 17.00: Bavois – Basel U21. – 17.30: Yverdon – Sion U21.

1. Liga, Gruppe 2

6. Runde: Solothurn – Sursee 3:0. Schötz

– FC Luzern U21 1:3. Grasshoppers U21 –

Baden 2:2. Zug 94 – Langenthal 1:0. Buochs

– Kickers Luzern 5:0. Bassecourt – Black Stars 1:2. Münsingen – Delémont 3:1. –

Rangliste (alle 6 Spiele): 1. Solothurn 18. 2. Münsingen 14. 3. FC Luzern U21 13. 4. Bu- ochs 11. 5. Baden 11. 6. Grasshoppers U21 10.

7. Schötz 9. 8. Delémont 7. 9. Basse court 6.

10.

Black Stars 6. 11. Zug 94 4. 12. Sursee 4.

13.

Kickers Luzern 3. 14. Langenthal 1. –

Nächste Spiele. Freitag. 20.00: Langenthal

– Buochs. – Samstag. 15.00: Black Stars –

Zug 94. – 16.00: FC Luzern U21 – Grasshop- pers U21. – Sonntag. 14.30: Sursee – Basse-

court.

2. Liga regional

5. Runde: Sins – Gunzwil 5:5. Emmen – Wil-

lisau 5:3. Littau – Ägeri 2:0. Obergeissen- stein – Küssnacht 7:2. Sempach – Luzerner SC 2:1. Cham II – Schattdorf 4:1. Malters – Stans 1:2. – Rangliste (alle 5 Spiele): 1. FC Stans 11. 2. Ägeri 10. 3. Willisau 10. 4. Luzer- ner SC 9. 5. Cham II 8. 6. Emmen 8. 7. Gunz-

wi l 7. 8. Littau 7. 9. Sempach 6. 10. Ob er-

geissenstein 5. 11. Sins 5. 12. Küssnacht 5.

13. Schattdorf 3. 14. Malters 3. – Nächste

Spiele. Freitag. 20.00: Gunzwil – Emmen,

Cham II – Littau. – 20.30: Obergeissenstein

– Ägeri. – Samstag. 18.00: Schattdorf –

Stans, Willisau – Malters, Luzerner SC – Sins, Küssnacht – Sempach.

3. Liga, Gruppe 1

4.

Runde: Küssnacht – Schwyz 2:3. Zug 94

II

– Buochs II 3:2. Steinhausen – Rotkreuz

3:6. Ibach II – Baar 1:0. Root – FC Luzern

III

5:1. – Rangliste: 1. Rotkreuz 4/10. 2. Zug

94 II 4/10. 3. Ibach II 4/ 7. 4. Hor w II 3/6. 5.

Kü ssnacht 4/6. 6. B a a r 4/5. 7. Muotathal

3/4. 8. Schw yz 4/4. 9. Steinhausen 4/4. 10. Root 4/4. 11. Buochs 4/2. 12. FC Luzern III 4/1.

Nächste Spiele. Mittwoch. 20.15: Horw II

– Root. – Freitag. 20.00: Baar – Küssnacht.

Samstag. 17.00: Buochs II – Ibach II. –

17.30: Schwyz – Steinhausen. – 18.00: FC Luzern III – Zug 94 II, Rotkreuz – Muotathal.

Steinhausen – Rotkreuz 3:6 (0:4)

Eschfeld. – 150 Zuschauer. – SR Liniger. – Tore: 12 . Gyorgiev 0:1. 19. Mehicic 0:2 . 21. Churlinov 0:3. 24. Gyorgiev 0:4. 50. Hürli- mann 1:4. 52. Hürlimann 2:4. 58. Etienne Baumann 3:4. 85. Gyorgiev 3:5. 90. Campel- lo 3:6. – Steinhausen: Portmann; Agner, Landon, Fruci, Sigrist, Kovac, Gschwend, Hürlimann, Eric Baumann, Schlumpf, Etienne Baumann (Raphael Beck, Ramon Beck, Mi- chienzi). – Rotkreuz: Kurtulus; Milushev, Suarez, Murina, Schelbert; Mehicic, Nabar- ro, Campello, Gyorgiev, Merola, Churlinov (Sidler, Ranzenberger, Leite-Perreira, Dedu- kic). – Bemerkungen: 35. Pfostenschuss Rotkreuz, 62. Pfostenschuss Steinhausen.

Tors chützenlis te

Promotion League. 6Tore: Skumbim Sulej- mani (Kriens). – 4 Tore: Saleh Chihadeh (Kriens). – 3 Tore: Roman Herger (Cham).

Admir Seferagic (Kriens). 1. Liga, Gruppe 2.

6 Tore: Elvis Bratanovic (Sursee). – 4 Tore:

Rrezart Hoxha (Luzern U21). Lars Unternäh- rer, Patrik Gjidoda (beide Buochs). – 3 Tore:

Ruben Vargas (Luzern U21). Christophe Lam- bert (Buochs). Manuel Zobrist (Schötz). 2. Liga inter, Gruppe 4. 6 Tore: Koni Huser (Goldau). – 4 Tore: Jozef Simoni (Goldau). –

3 Tore: Sandro Marini, Michael Keller (beide

Goldau). Edmond N’Tiamoah (Ibach). Calde- ron Mavembo, Ali Mourad (beide Altdorf). Michael Budmiger (Perlen-Buchrain). Domi- nic Ineichen (Sarnen). 2. Liga regional.

7 Tore: Christian Binde (Willisau). – 5 Tore:

Florant Weseli, Yannick Bühlmann (beide Emmen). – 4 Tore: Tobias Walker (Cham II). Manuel Bucheli (Obergeissenstein). – 3 Tore:

Silvan Salihi, Adrian Schnider (beide Sem- pach). Stipe Drmic (Luzerner SC). Sergio Ramundo, Thomas Egli (beide Gunzwil). Reto Scherer (Cham II). Lars Balmer (Malters). Marc Kuster (Stans). Robin Niederberger (Sins). 3. Liga, Gruppe 1. 5 Tore: Cédric Hür- limann (Steinhausen). – 4 Tore: Darren Oeh- ley (Zug 94 II). Dragan Gyorgiev, Arnel Mehi- cic (beide Rotkreuz).

Neun Tore in mitreissendem Derby

Fussball In einem turbulenten 3.­Liga­Spiel in Steinhausen mit grossen Emotionen und etlichen umstrittenen Entscheidungen setzte sich der Favorit Rotkreuz mit 6:3 durch. Beide Teams wähnten sich zeitweise benachteiligt.

Marcel Mühlebach

sport@zugerzeitung.ch

Der FC Rotkreuz war in Stein­

hausen praktisch in der gesam­ ten ersten Hälfte klar tonange­ bend. Von der 12. bis zur 24. Spielminute gelangen den Gäs­ ten nicht weniger als vier Tore. Diese Führung ging anhand der Spielanteile zur Pause dann auch in dieser Höhe in Ordnung.

Die Steinhauser kamen wie verwandelt aus der Kabine. Sie

stürmten nun auf Teufel komm raus gegen die – ob des vermeint­

lich sicheren Vorsprungs viel zu passiven – Rotkreuzer. Nach einem Doppelschlag durch Neu­ zugang Cédric Hürlimann in der 50. und 52. Minute war der SCS wieder im Spiel zurück. Und nur sechs Minuten später gelang Eti­ enne Baumann gar der An­ schlusstreffer. Rotkreuz musste nun einige bange Momente über­ stehen, darunter war ein Pfos­ tenschuss (62.). Nach einigen Umstellungen gewann Rotkreuz aber wieder die Oberhand. Stein­ hausen zollte dem grossen Effort auf dem tiefen Terrain nun etwas

Tribut und kam in der Schluss­ viertelstunde zu keinen klaren Chancen mehr. Der Dreifachtor­ schütze Gyorgiev und Campello schossen in der Schlussphase ei­ nen klaren Sieg 6:3-Sieg für die Gäste heraus.

Unterschiedliche

Aussichten

Für den Gastgeber Steinhausen war es die zweite Niederlage im vierten Match (4 Punkte). Auf sei­ ne Erwartungen und Ziele für die laufende Saison angesprochen, sagte der neue Trainer Egidio

Verta: «Wir haben kein Rangie­ rungsziel. Ich will die jungen Spieler Schritt für Schritt weiter­ bringen. Natürlich wollen wir ver­ suchen, den Ligaerhalt so früh wie möglich zu realisieren. Ich bin optimistisch, auch wenn es unserer Mannschaft noch dann und wann an Konstanz mangelt.» Anders fällt der Ausblick von Lea­ der Rotkreuz aus. Präsident Clau­ dio Carbone sagte: «Uns ist be­ wusst, dass wir aufgrund einiger Transfers als Gruppenfavorit ge­ handelt werden. Wir respektieren aber jeden Gegner, und es bedarf

noch harter Arbeit, um unser er­ klärtes Saisonziel, die Aufstiegs­ spiele zur 2. Liga, zu erreichen.» Trotz der vielen Zuzüge strich Carbone ausserdem heraus: «Es stehen wesentlich mehr eigene Junioren im Kader der ersten Mannschaft als in den Vorjahren. Diese möchten wir schrittweise an die 3. Liga heranführen.»

www.

Mehr Impressionen vom Derby:

zugerzeitung.ch/bilder

www. Mehr Impressionen vom Derby: zugerzeitung.ch/bilder Gustavo Campello (links) vom FC Rotkreuz gegen Kevin

Gustavo Campello (links) vom FC Rotkreuz gegen Kevin Sigrist.

Bild: Christian H. Hildebrand (Steinhausen, 9. September 2017)

Grosser Umbruch im VBC Steinhausen

Volleyball Nachdem in der vergangenen Spielzeit nicht alles nach Plan verlaufen war, wurden die Karten im NLB-Team neu gemischt. In der laufenden Vorbereitung sind deshalb viele neue Gesichter zu sehen.

Die vergangene NLB-Saison der Steinhauserinnen verlief harzig. Nachdem die Urgesteine aufge­

hört hatten und ein Trainerwech­ sel stattgefunden hatte, musste Steinhausen gegen den Abstieg spielen. Immer wieder kämpfte

das Team mit personellen Pro­ blemen. In der Breite war das Team einfach zu schlecht aufge­ stellt, um konstante Leistungen abrufen zu können. Da zwei Teams auf einen Platz in der zweithöchsten Liga verzichteten, schafften die Zugerinnen ohne ein Spiel in der Barrage den Klas­ senverbleib. Vor dem Saisonstart Mitte Oktober sieht die Kader­

situation weit besser aus. Die Mannschaft verlassen hat nur Me­ lanie Hasler, die sich dem Bob­ sport widmet. Die Zuspielerinnen Natascha Gantner und Sarah Strü­ bin ziehen weiterhin die Fäden auf dem Feld. Mara Betschart und Lisa Adler sind auf den Aussenan­ greiferpositionen. Salina Brem wird ebenfalls weiterhin als An­ nahmespezialistin den Part der Li­ bera übernehmen. Vanessa Gwer­ der und Jessica Rügge spielen wie in der Vorsaison auf der Mittel­ block­Position, sie werden von Svenja Bachmann und Michaela Nussbaumer unterstützt. Die bei­ den halfen bereits in der vergan­

genen Spielzeit aus. Kay­Yasmin Schmid wird nicht mehr aktiv auf dem Spielfeld stehen: Sie wird an der Seite neben dem neuen Trai­ ner Thomas Böbner als Assistenz­ trainerin und Fitnesscoach amten.

Zwei Rückkehrerinnen sind im Team

Böbner war in der vergangenen Spielzeit zunächst der Assistenz­ coach des damaligen NLA-Teams Top Volley Luzern und gegen Sai­ sonende bereits in Steinhausen tätig. Ebenfalls aus Luzern kom­ men Aussenangreiferin Dijana Radulovic – die 18-Jährige kehrt damit nach zwei Jahren in Luzern

zurück zu ihrem Heimatverein. Mit Veronika Halkovà kehrt ebenfalls eine ehemalige Stein­ hauserin zurück auf die Diago­ nalposition. Halkovà spielte be­ reits von 2011 bis 2014 für die Zu­ gerinnen, nachdem sie aus der Slowakei in die Schweiz gekom­ men war. Eine weitere Auslände­ rin im Kader ist die Diagonalspie­ lerin Monica Quintas. Sie hatte in Portugals höchster Division ge­ spielt und in der vergangenen Sai­ son in Belgiens zweithöchster Liga Erfahrung sammeln konnte.

Die Libera Brem wird durch Melina Cerfades unterstützt, die letzte Saison beim VBC Zürich in der 1. Liga aktiv war. Dank des grossen Kaders, in dem sich talentierte und erfah­ rene Spielerinnen finden, hofft Steinhausen auf eine erfolgrei­ chere Spielzeit. In der Vorberei­ tung steht als Nächstes die Teil­ nahme am Volleyfest in Wolhu­ sen aus dem Programm. Am kommenden Samstag trifft Stein­ hausen ab 16 Uhr auf den Liga­ konkurrenten VB Fides Ruswil.

Auf der Aussenposition eben­ falls neu ist Alaia Adler, die Zwil­

Jessica Rügge

lingsschwester von Lisa Adler.

sport@zugerzeitung.ch