Sie sind auf Seite 1von 2

4Materialien zu unseren Lehrwerken Deutsch als Fremdsprache3

Panorama Band A2, Einheit 5

Alltag oder Wahnsinn?

1 Was passt nicht? Streichen Sie durch.


Alltag: der Stress – der Kindergarten – das Hallenbad – die Organisation
Verkehr: die Haltestelle – die U-Bahn – die Apotheke – die Fahrplan
Haushalt: die Wäsche – der Supermarkt – die Entspannung – das Frühstück
Beruf: die Erholung – der Mitarbeiter – die Mittagspause – die Organisation
Körperpflege: sich waschen – sich streiten – sich rasieren – sich kämmen

2 Hannah hat eine große Familie. Aber sie sagt, dass sie im Alltag wenig Stress hat.
a Lesen Sie und ergänzen Sie die Verben. Achten Sie auf die richtige Form.
abholen – aufhängen – aufräumen – aufstehen – ärgern – erholen – freuen –
helfen – kochen – koordinieren – machen – organisieren – rasieren – schminken –
sitzen – streiten – treffen – trinken – wissen – verschlafen

Meine Tipps für einen Alltag ohne Stress

Wir haben fünf Kinder. Bei uns ist es immer sehr lebendig, aber ich den Tag gut
und so haben wir wenig Stress. Morgens ist es sehr wichtig, dass alle früh und
© 2018 Cornelsen Verlag GmbH, Berlin

keiner darf .Denn jeder braucht Zeit im Bad. Zum Glück haben wir drei
Alle Rechte vorbehalten.

Badezimmer! Die Kinder sich zusammen . So können


die Großen den Kleinen _. Das machen sie in ihren Zimmern und die Kleidung
liegt schon auf ihren Betten. Denn abends _ ich immer die Wäsche und
die saubere Wäsche . Ich in der Zeit das
Frühstück und mein Mann sich. Ab Viertel nach sieben frühstücken wir. Ich freue
mich, wenn alle am Tisch . Aber ich mich auch nicht, wenn
ein Kind mal nicht pünktlich ist. Um acht Uhr sind alle Kinder aus dem Haus. Dann ich mit
meinen Mann noch ganz entspannt einen Kaffee und danach geht er in sein Arbeitszimmer, denn er
arbeitet zu Hause. Ich mich vor dem Spiegel im Flur und fahre zur Arbeit. Das
Für inhaltliche Veränderungen durch Dritte übernimmt der Verlag keine Verantwortung.

Mittagessen mein Mann. Der Große die beiden


Die Vervielfältigung dieser Seite ist für den eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet.

Kleinen vom Kindergarten . Ich arbeite bis fünf Uhr und auf dem Weg nach Hause
mache ich den Einkauf. Nachmittags trinken wir alle zusammen Tee und die
Termine für den nächsten Tag. Dann alle, was sie wann tun müssen. Am
Samstag ist großer Haushaltstag. Jedes Wochenende müssen zwei Kinder helfen. Das ist immer so
und deshalb sich die Kinder nicht. Am Sonntag wir
uns, z. B. bei einem Ausflug. Manchmal alle zusammen, manchmal sich die Kinder
mit ihren Freunden.

b Wie macht Hannah das? Markieren Sie im Text und notieren Sie Tipps.

- den Tag gut or ganisieren

Autorin: Andrea Finster Seite 1 von 2


4Materialien zu unseren Lehrwerken Deutsch als Fremdsprache3
Panorama Band A2, Einheit 5

Lösungen
1
Verkehr: die Apotheke – Haushalt: die Entspannung – Beruf: die Erholung – Körperpflege: sich streiten

2a

Meine Tipps für einen Alltag ohne Stress

Wir haben fünf Kinder. Bei uns ist es immer sehr lebendig, aber ich organisiere den
Tag gut und so haben wir wenig Stress. Morgens ist es sehr wichtig, dass alle früh aufstehen und
keiner darf verschlafen .Denn jeder braucht Zeit im Bad. Zum Glück haben wir drei Badezimmer!
Die Kinder ziehen sich zusammen an . So können die Großen den Kleinen helfen _.
Das machen sie in ihren Zimmern und die Kleidung liegt schon auf ihren Betten. Denn abends
hänge _ ich immer die Wäsche auf und räume die saubere Wäsche auf . Ich
mache in der Zeit das Frühstück und mein Mann rasiert sich. Ab Viertel nach sieben
frühstücken wir. Ich freue mich, wenn alle am Tisch sitzen . Aber ich ärgere mich
auch nicht, wenn ein Kind mal nicht pünktlich ist. Um acht Uhr sind alle Kinder aus dem Haus. Dann
© 2018 Cornelsen Verlag GmbH, Berlin

trinke ich mit meinen Mann noch ganz entspannt einen Kaffee und danach geht er in sein
Alle Rechte vorbehalten.

Arbeitszimmer, denn er arbeitet zu Hause. Ich schminke mich vor dem Spiegel im Flur und
fahre zur Arbeit. Das Mittagessen kocht mein Mann. Der Große holt die beiden
Kleinen vom Kindergarten ab . Ich arbeite bis fünf Uhr und auf dem Weg nach Hause mache ich
den Einkauf. Nachmittags trinken wir alle zusammen Tee und koordinieren die Termine für den
nächsten Tag. Dann wissen alle, was sie wann tun müssen. Am Samstag ist großer Haushaltstag.
Jedes Wochenende müssen zwei Kinder helfen. Das ist immer so und deshalb streiten sich
die Kinder nicht. Am Sonntag entspannen wir uns, z. B. bei einem Ausflug. Manchmal alle
zusammen, manchmal treffen sich die Kinder mit ihren Freunden.

2b
Für inhaltliche Veränderungen durch Dritte übernimmt der Verlag keine Verantwortung.
Die Vervielfältigung dieser Seite ist für den eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet.

- früh aufstehen, nicht verschlafen


- die Großen helfen den Kleinen
- die Kleidung liegt auf den Betten
- nicht ärgern, wenn ein Kind mal nicht pünktlich ist
- den Einkauf auf dem Weg machen
- alle helfen (Vater kocht, Kinder helfen am Haushaltstag)
- zusammen Termine koordinieren
- Aufgaben planen (jeder muss wissen, wann er was tun muss)
- am Sonntag entspannen

Autorin: Andrea Finster Seite 2 von 2