Sie sind auf Seite 1von 1

1) Thanks to the field of linguistics we know much about the development of the 5,000

plus languages in existence today. We can describe their grammar and pronunciation
and see how their spoken and written forms have changed over time. For example,
we understand the origins of the Indo-European group of languages, which includes
Norwegian, Hindi and English, and can trace them back to tribes in eastern Europe in
about 3000 BC. So, we have mapped out a great deal of the history of language, but
there are still areas we know little about. Experts are beginning to look to the field of
evolutionary biology to find out how the human species developed to be able to use
language. So far, there are far more questions and half-theories than answers.

1) Dank des Felds der Linguistik kennen wir uns gut mit der Entwicklung von den
5,000 und mehr Sprachen aus, die heute bereits bestehend sind. Wir können
ihre Grammatik und Aussprache beschreiben und sehen, wie sich ihre
gesprochenen und schriftlichen Arten im Laufe der Zeit verändert haben. Zum
Bespiel verstehen wir die Herkünfte der indoeuropäischen Gruppe von
Sprachen, zu der Norwegisch, Hindi und Englisch gehören, und können sie
auch auf die Stämme in Osteuropa um 3000 v.Chr zurückführen. Also, wir
haben eine große Menge der Geschichte von Sprachen entworfen, aber es gibt
immer noch Bereiche, auf die wir nicht so gut auskennen. Die Expertin
beginnen jetzt, auf das Feld der Evolutionsbiologie einen Blick zu werfen, um
herauszufinden, wie die menschlichen Spezies entwickelt haben, die Sprachen
verwenden zu können. Bisher gibt es weit mehr Fragen und Halbtheorien als
Antworten

2) We know that human language is far more complex than that of even our nearest
and most intelligent relatives like chimpanzees. We can express complex thoughts,
convey subtle emotions and communicate about abstract concepts such as past and
future. And we do this following a set of structural rules, known as grammar. Do only
humans use an innate system of rules to govern the order of words? Perhaps not, as
some research may suggest dolphins share this capability because they are able to
recognise when these rules are broken.

Wir wissen doch, dass die menschliche Sprache weitaus komplexer als die unserer
nächsten und intelligentesten Verwandten wie Schimpansen ist. Wir können
komplexe Gedanken ausdrücken, bestimmte Gefühle vermitteln und über abstrakte
Konzepte wie Vergangenheit und Zukunft kommunizieren. Und wir machen das,
indem wir einer Reihe von strukturellen Regeln, die als Grammatik bekannt sind,
folgen. Verwenden nur die Menschen ein angeborenes System von Regeln, die
Ordnung der Wörter zu regieren? Vielleicht nicht, da einige Forschungen darauf
hindeuten, dass sich Delfine diese Fähigkeit teilen, weil sie erkennen können, wenn
diese Regeln gebrochen werden.