Sie sind auf Seite 1von 6

September 2020 Nr.

155

Eine radikale Lehre Mehr als 3000 Jahre Menschheitsgeschichte haben ge-
zeigt, dass die Konflikte nicht weniger werden, wenn wir
Wenn ich mir ansehe, wofür und wogegen in der Welt die anderen verändern wollen. Was die wenigsten Men-
gekämpft und manifestiert wird, dann wird mir bewusst, schen wissen, ist dies: Da wir «die anderen» sind, genügt
wie anders und wie radikal unsere Lehre ist. Radikal im es, dass wir bei uns – nur bei uns – ansetzen. Dabei geht
Sinne von «Radix», die Wurzel, der Grund. Und dann es nicht darum, uns zu verändern, das würde wieder
kommt mir ein Satz von Laotse in den Sinn, den wahr- Konflikte erzeugen, sondern darum, uns so anzuneh-
scheinlich die meisten Menschen kennen: Wenn Du die men, wie wir sind. Es geht um die bedingungslose Lie-
Welt verändern willst, dann musst du zuerst die Länder be uns selbst gegenüber.
verändern. Wenn du die Länder verändern willst, dann
musst du zuerst die Städte verändern. Usw. usf. Bis wir Bei ALLEN Manifestationen geht es
dann bei der eigenen Familie angelangt sind. Und wenn
IMMER darum, dass andere Menschen
wir die eigene Familie «verändern» wollen, dann sind
wir bei uns angelangt, an der Wurzel, am Ursprung von
etwas anders machen sollen.
allem. Und darum geht es bei unserer Lehre: um uns, IMMER. Ausnahmslos.
nicht um die anderen.
Wenn wir uns nicht so annehmen können, wie wir sind,
Lassen wir die anderen ihre Angst leben –
fällt es uns schwer, die anderen so anzunehmen, wie sie
es gehört offenbar zu ihrem Lebensbuch.
sind.
Lassen wir die anderen ihre Freude leben – Die Bibliotheken sind voll mit Büchern, die uns zeigen,
es gehört offenbar zu ihrem Lebensbuch. wie wir uns verbessern können und wie wir die Welt
Lassen wir die anderen ihren Rassismus leben – (= die anderen) verändern können. Hinter dieser Idee
es gehört offenbar zu ihrem Lebensbuch. verbirgt sich die Annahme, dass wir und die Welt
Lassen wir die anderen ihren Anti-Rassismus leben – nicht vollkommen sind. Dabei geht es «nur» darum,
es gehört offenbar zu ihrem Lebensbuh. sich selbst bedingungslos zu lieben – das wusste offen-
Lassen wir die anderen ihren Reichtum leben – bar schon Laotse. Alles andere ergibt sich automatisch.
es gehört offenbar zu ihrem Lebensbuch. Die Schwierigkeit bei dieser Lehre liegt darin, dass es
wesentlich leichter ist, mit dem Finger auf «die anderen»
Lassen wir die anderen ihren Mangel leben –
zu zeigen, als bei sich selbst zu beginnen. Jede Mani-
es gehört offenbar zu ihrem Lebensbuch.
festation liefert uns dazu wunderbares Anschauungs-
Letztlich ist es doch so: Keiner kann für einen anderen material. Bei ALLEN Manifestationen geht es IMMER
geboren werden und keiner kann für einen anderen darum, dass andere Menschen etwas anders machen
sterben. sollen. IMMER. Ausnahmslos.

Das Spiel des LEBENS streifen anhalten. Wie es sich gehört, sicherte der Seel-
sorger das Fahrzeug indem er ein Pannendreieck in der
Ich bin immer wieder fasziniert, wie das Leben funktio- vorgeschriebenen Entfernung hinter dem Auto aufstell-
niert. Soeben hatte ich mit dem Schreiben der LOL²A-Im- te. Dann stieg er wieder in das Auto und wartete zusam-
pulse für den September begonnen, und mein Gedanke men mit dem Fahrer auf Hilfe. Laut den Informationen
war, dass ich noch eine interessante Geschichte brau- der Polizei kam ein Windstoss und schleuderte das Pan-
chen könnte. Und die Geschichte kam zeitgerecht in Form nendreieck weg. Der Seelsorger stieg wieder aus, um das
eines Emails von einem ehemaligen Seminarteilnehmer. Pannendreieck neu zu platzieren. Sicher ist sicher. Man
Eine erschütternde Geschichte für das Kleine Ich. kann ja nie wissen… In diesem Moment näherte sich ein
Auto mit einem Anhänger. Und es geschah etwas, was
Jeder hat sein eigenes Lebensbuch. normalerweise nicht geschieht. Der Anhänger löste sich
genau in diesem Moment vom Zugfahrzeug und traf den
Es geht um einen 51jährigen Seelsorger, der in einer Ka- Seelsorger so unglücklich, dass er noch auf der Unfall-
pelle an der Autobahn A8 Menschen betreut hat, die um stelle starb. Eine schreckliche Geschichte. Eine Tragödie.
Gottes Segen für die Reise baten. Dieser Mann war als Es ist unglaublich, was alles zusammenpassen musste,
Mitfahrer in einem Auto auf der A8 unterwegs. Infolge ei- damit dieser Seelsorger an seinem Arbeitsplatz sterben
nes technischen Problems mussten sie auf dem Pannen- musste.

1
September 2020 Nr. 155

Die Panne. (Kommt heutzutage nicht oft vor.) Tat und Wahrheit hat dieser Mann die Autobahn für sich
Die Absicht, alles vorbildlich zu sichern, damit kein Un- gesegnet. Das Grosse Ich wusste schon immer, dass er
glück geschieht. hier sterben wird.
Der Windstoss. (Es ist nicht immer windig.) (Diese Idee, dass wir für uns arbeiten, zieht sich wie ein
roter Faden durch alles, was meine Frau und ich bisher
Die Aufmerksamkeit auf das Pannendreieck, das wegge-
im Rahmen des LOL²A-Prinzips getan haben. Wir haben
weht wurde. (Die zwei Autoinsassen hätten das ja auch
niemals gefragt, ob es jemandem etwas gebracht hat.
nicht bemerken können.)
Jeder hat sein eigenes Lebensbuch. Es wäre ein ziemli-
Der Anhänger, der sich genau in diesem Moment löste.
cher Ego-Trip, wenn ich denken würde, dass ich für die
(Das kommt nicht oft vor.)
anderen da bin, oder – noch extremer -, dass ich für die
Verbesserung der Welt da bin. Das heisst dann auch:
Für das Kleine Ich erschütternd.
Solange es mir etwas bringt, wird es die LOL²A-Impulse
Die Sache wird verständlich(er), wenn man sie nicht li-
geben.)
near von der Vergangenheit in die Zukunft betrachtet,
sondern wenn man das Ganze sieht; wenn man weiss, Manchmal gibt man Reisenden doch die Empfehlung
dass es keine Zeit gibt. Das heisst: Alles ist schon immer «pass gut auf!» mit auf den Weg. Genau das hat dieser
da. Und das wiederum bedeutet, dass der Unfall und der Mann getan: Er hat gut aufgepasst. Er hat alles richtig
Tod dieses Mannes auf der A8 schon immer da waren gemacht. Aus der Sicht des LEBENS kann man nichts
und nicht verhindert werden konnte. Dazu gehört auch falsch machen.
die Arbeit als Seelsorger an der A8. Alles geschieht Aus der Sicht des Kleinen Ichs, das in der Zeit lebt, sind
GLEICHZEITIG. Und alles passt immer perfekt zusam- das natürlich tragische Vorkommnisse, weil das Kleine
men. Das sieht man aber oft nur dann, wenn man die Ich ein Ende sieht. Aber aus der Sicht des Grossen Ichs
Zeit weglässt. gibt es kein Ende. Das Ende ist eine Illusion. Sagte nicht
Vielleicht hat dieser Mann gedacht, dass er für die an- schon Jesus «Tod, wo ist dein Schrecken?». Es ist anzu-
deren Menschen da ist. Aber wie wir immer wieder er- nehmen, dass dieser Mann sich auch nach seinem ver-
wähnt haben, ist jede Arbeit für uns und es ist immer meintlichen Tod weiterhin an der A8 aufhalten wird.
Arbeit am LEBEN. Was wir tun, tun wir für uns. Was Es ist faszinierend, was für Geschichten das LEBEN
die anderen Menschen damit machen, ist ihre Sache. In schreibt

Die Krux mit den Entscheidungen


Es gibt Menschen, denen fällt es leicht, Entscheidungen die Frau diese oder eine andere Puppe nimmt. Schliess-
zu treffen. Weshalb? lich kosten beide gleich viel und beide sehen gleich aus.
Und es gibt Menschen, denen fällt es schwer, Entschei- Und es geht hier nicht um viel Geld. Aber diese Frau sah
dungen zu treffen. Weshalb? das offenbar ganz anders. Die Angst, einen Fehler zu ma-
Beginnen wir mit zwei extremen Beispielen: chen, war riesengross und blockierte diese Person einen
Vor Jahren war eine Frau im LOL²A-Kaffee in der Schweiz ganzen Nachmittag lang.
und wollte eine LOL²A-Puppe kaufen. Während mehr als
einer Stunde sass diese Frau da und hielt in jeder Hand
Je mehr Gedanken, desto stärker
eine Puppe. Sie überlegte intensiv, welche dieser zwei
sind wir im Kopf, im Kleinen Ich.
Puppen sie kaufen sollte. Beide Puppen kosteten gleich
viel, und beide Puppen kamen vom gleichen Hersteller.
Für uns Aussenstehende gab und gibt es zwischen die- Und jetzt ein anderes extremes Beispiel:
sen Puppen keine Unterschiede. Aber für diese Frau gab Vor über 40 Jahren sass meine zukünftige Frau in einem
es offenbar sehr wohl Unterschiede zwischen diesen Bus in Tunesien und wartete auf die Abfahrt. Da stieg ein
zwei Puppen. Wenn man ganz genau hinschaute, dann junger Mann ein und eine Stimme im Inneren meiner
konnte man sehen, dass bei den Nähten gewisse Stiche (heutigen) Frau sagte: «Das ist dein Mann.»
ein bisschen unregelmässiger waren als bei anderen Meine Frau blickte den Mann (mich) an und sagte sich:
Nähten. Ich riet dieser Frau ganz spontan: «Nimm doch «Ok. Das ist mein Mann.» Sie kannte nichts von ihm, sie
einfach eine der beiden Puppen.» Dann begann die Frau wusste nicht, woher er kam und wie er hiess. Aber sie
zu weinen und ich war sehr betroffen. Erst jetzt begriff wusste etwas: «Das ist mein Mann.» Während den da-
ich, dass diese Entscheidung für diese Frau wirklich ein rauffolgenden Stunden und Tagen hat sie alles Mögli-
grosses Problem darstellte. Letztendlich musste meine che getan, um den jungen Mann auf sich aufmerksam
Frau anstelle dieser Frau entscheiden. In diesem Fall zu machen. Das hat dann schliesslich auch funktioniert
könnte man doch meinen, dass es keine Rolle spielt, ob und zwei Wochen später wusste auch der junge Mann,

2
September 2020 Nr. 155

dass dies seine Frau ist. 4 Monate später war die Hoch- Der grosse Unterschied zwischen einem Menschen, der
zeit. Und seit 44 Jahren sind wir immer noch verheiratet. weiss, wie das Leben funktioniert und einem, der nicht
Meine Frau hat gar nichts entschieden. Sie wusste, das ist weiss, wie das Leben funktioniert, liegt darin: Wer weiss,
mein Mann. Und dann ging es darum, zu tun. Hätte sie wie das Leben funktioniert, weiss, dass er keinen
sich überlegt, was für ein Charakter dieser Mann hat, was Fehler machen kann. Er braucht also keine Angst vor
für einen Beruf er hat, wieviel er verdient und welcher falschen Entscheidungen zu haben. Er weiss, dass sein
politischen Richtung er angehört, dann hätte sie zwar am Lebensbuch schon geschrieben ist – folglich kann er
Schluss viel über diesen Menschen gewusst, aber sie hät- nichts entscheiden, was nicht zu seinem Leben gehört.
te nicht mehr gewusst, ob es wirklich ihr Mann ist.
So ist es doch immer: Je intensiver wir uns über eine Je mehr jemand mit dem Leben mitgeht, dem Leben
Situation Gedanken machen, uns Fragen stellen, des- Danke sagt für die Geschenke, die ihm das LEBEN liefert,
to unsicherer sind wir, wie wir entscheiden sollen. Der desto weniger gibt es zu entscheiden. Meine Frau hat
Grund dafür ist ganz einfach. Je mehr Gedanken, desto gar nichts entschieden, obwohl es doch für die meisten
stärker sind wir im Kopf, im Kleinen Ich. Und der Kopf Menschen eine ziemlich wichtige Frage ist, ob ich heirate
weiss nun einmal nicht, wie die Zukunft aussehen und wen ich heirate – auf jeden Fall wichtiger als der Ent-
wird. Also kann er gar nicht wissen, welches die «richti- scheid, welche Puppe ich kaufe.
ge» Entscheidung ist. Je stärker jemand ein Kopfmensch Je stärker wir in Verbindung mit dem Grossen Ich sind,
ist, desto schwieriger werden die Entscheidungen. Und desto weniger gibt es zu entscheiden. Wir tun einfach.
wenn dann noch die Angst dazu kommt, dass man einen Punkt.
Fehler machen könnte, dann wird es noch schwieriger.
Da kommt mir noch ein hübsches Beispiel in den Sinn:
Ein Bekannter von uns hat mit seiner kleinen Tochter
Pirat und Prinzessin gespielt. Er war der Pirat. Und als
Pirat hat er der Prinzessin befohlen, sich zu entscheiden:
Entweder du gibst mir deine Krone, oder ich muss dich
töten. Die Prinzessin hat kurz überlegt und meinte dann:
Ich entscheide mich nicht! Wow! Der Pirat stand ziem-
lich blöd da und wusste nicht, was er sagen sollte. Aber
als Vater der kleinen Tochter war er natürlich begeistert
von dieser Antwort. Keine Entscheidung ist auch eine
Entscheidung.

Also: Wer weiss, wie das Leben funktioniert, braucht


keine Angst vor Entscheidungen zu haben.
Aber: Wer Angst vor Entscheidungen hat, bei dem gehört
das dann auch zu seinem Lebensbuch. Es wird alles ge-
spielt. Einer spielt «Angst vor Entscheidungen» und ein
anderer spielt «keine Angst vor Entscheidungen». Beides
ist ok.

Die Tragik des positiven Denkens


Eine Frau schreibt uns: Katastrophen in meinem Leben geschah. Ich habe schon
«Vor etwa 20 Jahren habe ich Ihr erstes Buch gelesen. lange versucht, die Mangelgedanken umzuwandeln,
Dann hatte ich auch einmal die LOL²A-Impulse abon- weil ich sehr an mir arbeite. Ich bin es so leid, ständig
niert. Jetzt möchte ich gerne wieder Ihre LOL²A-Impulse kämpfen zu müssen. Ich habe so viel für ein besseres
in Papierform abonnieren. Ich habe eine Frage, die mich Leben getan. Für eine Antwort bin ich sehr dankbar.»
quält: Ich bin 70 Jahre alt und habe nur wenig Geld zur
Verfügung. Die kleine Firma meines Mannes ging Kon- Ich weiss gar nicht recht, wo ich mit meiner Antwort be-
kurs und leider dann auch die Ehe. Wir hatten drei alte ginnen soll. Spontan rufe ich Ihnen zu: Hören Sie auf zu
Häuser verloren und auch die Geschäftsautos. Das war kämpfen! Hören Sie auf, gegen Ihre Mangelgedanken
eine einzige Katastrophe. Schon als junge Frau hatte ich zu kämpfen! Hören Sie auf, für ein besseres Leben zu
Existenzängste. Als ich zwei Jahre alt war, gingen meine kämpfen!
Eltern Konkurs und liessen sich scheiden. Es würde zu Als ich vor vielen Jahren an einem Tiefpunkt angelangt
weit führen, hier alles aufzuzählen, was sonst noch so an war, hatte ich aufgehört zu kämpfen. Ich sagte mir, es

3
September 2020 Nr. 155

kann doch nicht sein, dass das Leben als Kampf gedacht ist nicht eine Frage der materiellen Situationen, nein, es
ist. Es kann doch nicht sein, dass man nur dann etwas ist eine Frage des Bewusstseins. Meine Empfehlung: An-
im Leben erreicht, wenn man kämpft. Nein, das kann statt Ihre Aufmerksamkeit auf die Unvollkommenheit zu
es nicht sein. Das Leben ist nicht als Kampf gedacht. richten, könnten Sie versuchen, zu sehen, was vollkom-
Das Leben ist ein Spiel. Das wusste ich damals allerdings men ist.
nicht. Und vor allem wusste ich nicht, dass man alles Aber wenn Ihnen das nicht gelingt, ist es auch in Ord-
vom LEBEN geschenkt bekommt. Man muss nicht dafür nung – verurteilen Sie sich deswegen nicht.
kämpfen. Sie sind vollkommen, so wie Sie sind. Das LEBEN liebt
Sie so wie Sie sind.
Und wenn Sie in Ihrem Brief schreiben, «Ich arbeite
sehr an mir», dann zeigt mir das, dass Sie sich perma- Und noch etwas: Ihre Existenzängste. Ein Vertreter des
nent verurteilen. Wie wollen Sie ein zufriedenes Leben positiven Denkens würde Ihnen jetzt vermutlich erklä-
führen, wenn Sie sich permanent verurteilen? ren, dass Sie durch Ihr Denken, den Mangel in Ihr Leben
Und wenn Sie schreiben, dass Sie Ihre Mangelgedan- gezogen haben. Das ist Unsinn. Es ist umgekehrt. Den-
ken umwandeln wollen, dann zeigt mir das wieder eine ken Sie daran, dass es keine Zeit gibt. Sie hatten schon
Nicht-Akzeptanz von dem, was Sie sind. Die Tragik des als Kind Existenzängste, weil Sie in Ihrem Inneren «wuss-
positiven Denkens besteht genau darin, dass wir dann ten», was auf Sie zukommen wird.
ständig versuchen, «negative» Gedanken zu verdrängen. Nicht jeder Mensch hat Existenzängste. Die Gedanken
Das alles bedeutet, dass Sie den IST-Zustand nicht ak- kommen nicht einfach so zufällig zu uns. Die materiellen
zeptieren und dass Sie keine bedingungslose Liebe für Probleme in Ihrem Leben waren schon immer da und
sich selbst haben. Die Lösung für Ihre Situation steht in konnten nicht verhindert werden. Die Frage ist jeweils
unserem Manifest «Die Lösung». nur, wie wir damit umgehen. Ob wir dagegen kämpfen
Mir scheint, dass Sie überall Unvollkommenheit sehen. oder nicht. Ob wir die Dinge als Geschenke sehen kön-
Ob Sie Vollkommenheit oder Unvollkommenheit sehen, nen oder nicht.

Kontaktsuche terter Anhänger des LOL²A-Prinzips. Er hat zwar Kontak-


te, aber mit diesen kann er nicht über das LEBEN, das
Gibt es eine Dame im Grossraum Zürich, die gerne mit LOL²A-Prinzip, sprechen.
einem Herrn um die 70 einen Gedankenaustausch pfle- Wer Interesse hat, kontaktiere uns bitte, dann vermit-
gen würde? Wir kennen diesen Herrn, er ist ein begeis- teln wir diesen Kontakt.

Bestellcoupon Nr. 155 Françoise Egli, Der Überfluss des LEBENS


(Die Geschichte vom Grossen und Kleinen Ich)
Hiermit bestelle ich/bestellen wir: (bitte Anzahl einsetzen) CHF 28.– / EUR 20.–
oder über unser Homepage: www.lola-prinzip.ch René Egli, 20 Jahre LOL²A-Prinzip, 220 Seiten
CHF 26.50 / EUR 22.–
Bücher
Kinderbücher (auch für Erwachsene)
Françoise und René Egli, Die Lösung
Ein Manifest für die bedingungslose Liebe Françoise Egli: Ein Tag im Leben vom kleinen Ich
CHF 8.– / EUR 7.– (Kleinformat) CHF 26.50 / EUR 22.–
Sprachen: q deutsch q englisch q französisch
Françoise Egli: Eine Nacht im Leben vom kleinen Ich
(gewünschte Sprache bitte ankreuzen)
CHF 26.50 / EUR 22.–
René Egli, Das LOL²A-Prinzip, Teil 1, 200 Seiten
DVDs und CDs
CHF 32.– / EUR 24.–
Auf den Punkt gebracht.
Das LOL²A-Prinzip, Teil 2 – Ein 1-Tages-Seminar auf 4 DVDs mit 2 Booklets
Eine Abhandlung über die Nullzeit CHF 110.– / EUR 96.–
CHF 32.– / EUR 24.–
Dialog mit einem Skeptiker: Die Willensfreiheit
Françoise und René Egli, Illusion oder Realität 1 CD, CHF 15.– / EUR 11.–
236 Seiten, 100 Zeichnungen, 4-farbig
CHF 54.– / EUR 46.– Diverses
LOL²A-Puppe, etwa 37 cm hoch CHF 39.– / EUR 29.–
René Egli, Die Formel für Reichtum
CHF 22.– / EUR 13.– LOL²A-Puppe und Kinderbuch CHF 50.– / EUR 42.–
Das LOL²A-Kartenspiel 2 x 110 Karten CHF 25.– / EUR 19.50
Françoise und René Egli, Der goldige Passagier
CHF 30.– / EUR 20.– Würfelspiel Route 63 CHF 49.– / EUR 44.–

4
September 2020 Nr. 155

Bitte nicht vergessen: Der Motor von allem ist …


Es geschieht sehr leicht, dass wir Menschen in der Ge- heute – solange keine unerklärlichen Katastrophen ge-
schäftigkeit des Alltags vergessen, woher denn all das, schehen. (Wenn unerklärliche Katastrophen geschehen,
was in unserem Leben geschieht, kommt. Wobei das Wort gehen sogar Politiker, Journalisten und Wissenschafter
«vergessen» für die meisten Menschen nicht das richtige wieder in die Kirche.) Es gibt allerdings einige Ausnahmen.
Wort ist. Die meisten Menschen glauben, dass das, was Dazu gehören Albert Einstein und einige andere (Quan-
in ihrem Leben geschieht, entweder Zufall ist oder eine ten-) Physiker. Einer dieser Physiker hat es ungefähr so
Folge ihres richtigen oder falschen Denkens und Han- beschrieben: Wenn man den ersten Schluck aus dem
delns. Auch mir hat in jungen Jahren niemand erklärt, Becher der Wissenschaften trinkt, dann wird man athe-
woher denn das kommt, was in meinem Leben geschieht. istisch, wenn man aber bis auf den Grund des Bechers
Woher kam es, dass ich DIESE Frau «gefunden» habe und geht, dann findet man Gott. Mit anderen Worten: Jene
nicht eine andere? (Gefunden ist wohl nicht das richtige Wissenschafter, die den Dingen wirklich auf den Grund
Wort, denn ich hatte ja nicht gesucht.) Woher kam es, gehen, finden Gott oder das, was wir LEBEN nennen.
dass ich meinen Job verloren habe? Und woher kommt In unserer Sprache lautet das: Der Motor von allem sind
das Coronavirus? Aus China? Wer das glaubt, stellt eine nicht die Kleinen Ichs (richtiges oder falsches Denken),
sehr oberflächliche Betrachtung an. Wenn man will, fin- der Motor von allem ist das Grosse Ich (Gott / LEBEN).
det man immer einen materiellen Grund, um zu erklären, Vielleicht denken Sie das nächste Mal daran, wenn Ihnen
woher etwas kommt. etwas Angenehmes oder Unangenehmes geschieht. Und
Erinnern Sie sich noch an den Geschichtsunterricht über vielleicht denken Sie daran, wenn Sie von den Medien mit
das Mittelalter? Wenn mich nicht alles täuscht, haben die dem Coronavirus bombardiert werden. Ich bin mir sicher:
Menschen damals an Gott oder andere höhere Mächte Kein Politiker und kein Virologe hat das gewollt – und es
geglaubt – und zwar nicht nur die ungebildeten Men- geschah trotzdem und hält die ganze Welt auf Trab. Vor
schen, nein, auch die Philosophen. Dann kam die soge- weniger als einem Jahr beschäftigte sich noch kein einzi-
nannte Aufklärung und man hat sich über das «dunkle» ger Politiker mit diesem Thema, und jetzt steht es überall
Mittelalter lustig gemacht. Es war doch klar, dass man weit oben auf der Traktandenliste und zwar genau so lan-
alles (ALLES!) rational erklären konnte. Es brauchte kei- ge, bis uns das LEBEN die nächste «Katastrophe» schickt.
nen Gott, um die Welt zu erklären. Die Zeit der Hybris Die Dinge geschehen einfach. Für uns Menschen geht es
war gekommen. Wir sind die grössten. Gott ist tot, schrieb darum, sich damit auseinander zu setzen. Entweder zu
Nietzsche. Und das gilt für die meisten Menschen bis kämpfen oder zu akzeptieren. Oder zu lieben.

Bestellcoupon Nr. 131


155

Bitte schreiben Sie in Blockschrift Die Abbildungen zu den Produkten finden Sie im
Hiermit bestelle ich / bestellen wir: Internet unter www.lola-prinzip.ch.

Jahresabonnement LOL²A-Impulse 2020 Meine Adresse:


in Papierform
CHF 40.–
CHF 49.– // EUR
EUR 35.–
39.– E-Mail

Jahresabonnement LOL²A-Impulse 2020 Name


per E-Mail
40.– / EUR 25.–
CHF 30.– 30.– Vorname

effektiven Kosten.
Versandspesen gemäss effektiven Kosten. Strasse
Preise inkl. Schweizer MwSt. Bei Lieferungen ins Ausland
MwSt. beim
müssen Sie anstelle der Schweizer MwSt. beim Empfang
Empfang PLZ/Ort
landesspezifische MwSt.
der Ware die landesspezifische MwSt. bezahlen.
bezahlen.
Land
Bitte ausschneiden und einsenden an:
Editions d’Olt Telefon
Halbartenstrasse 54
CH-5430 Wettingen Datum
Fax +41 (0)44 748 04 52
oder per Mail an: egli@lola-prinzip.ch Unterschrift

5
September 2020 Nr. 155

Unser Vermächtnis
Bekanntlich führen wir keine Seminare mehr durch.
Aber: Zusammen mit dem Aufsteiger Verlag haben wir zwei Online-Video-Kurse produziert.
Kurs 1 entspricht ungefähr dem, was wir in unseren Seminaren zum LOL²A-Prinzip, Teil 1, vermittelt hatten.
Kurs 2 entspricht dem LOL²A-Prinzip, Teil 2.
Die Kurse wurden zusammen mit einem Moderator und fünf Kameras in einem professionellen Studio in der
Schweiz aufgenommen.
Bitte beachten Sie, dass Sie beim Kauf nichts Materielles (CD, DVD, etc.) erhalten. Sie erhalten einen Zugangscode,
der lebenslang gültig ist und mit dem Sie von Ihrem Laptop, Tablet oder Handy direkt auf den Kurs zugreifen können.

Wir haben mit dem Aufsteiger Verlag vereinbart, dass unsere Leserinnen und Leser für eine begrenzte Zeit 50% Ein-
führungsrabatt erhalten. Wenn Sie unter www.aufsteiger.ch/lola (für den Kurs 1) oder unter www.aufsteiger.ch/lola2
(für den Kurs 2) beim Checkout beim Schritt 2 oben den Gutscheincode Egli287 eingeben, erhalten Sie den Rabatt.

Ein Gedanke zum Nachdenken


«Das LEBEN ist nicht blöd, es weiss, wo es mich hinführt.» Françoise Egli

Das LOL²A-Kaffee in Wien Teilnahmegebühr: EUR 10.-


29. September 2020 / 14.00 Uhr Der Ort ist der gleiche wie bisher. (9. Bezirk)
30. September 2020 / 19.00 Uhr Neue Teilnehmer erhalten die Adresse nach der
Eine Teilnahme ist nur mit Anmeldung möglich. Anmeldung.

Das LOL²A-Kaffee Wenn Sie von weit her anreisen, dann empfehlen wir
Ihnen dringend, vorher anzurufen oder auf unserer
Diese Gespräche finden bei uns in Wettingen statt. Homepage nachzusehen, um sicher zu sein, dass diese
Adresse: Halbartenstrasse 54, 5430 Wettingen / 3. Stock. Gesprächsrunde auch tatsächlich stattfindet.
Jeweils an einem Donnerstagnachmittag von 14.00 bis
17.00 Uhr besteht die Möglichkeit, mit Françoise Egli 22. Okt. 2020 12. Nov. 2020 3. Dez. 2020
(und hin-und-wieder mit René Egli) über das LOL²A- 29. Okt.2020 19. Nov. 2020 (letzter Termin
Prinzip und das Leben zu diskutieren (Fragen, Probleme, 5. Nov. 2020 26. Nov. 2020 im 2020)
Sorgen, Unklarheiten, usw.).
Teilnahmegebühr:
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. CHF 10.– inkl. nicht alkoholische Getränke

Impressum
Herausgeber Druckvorstufe/Druck Nachdruck
Editions d’Olt AG Egloff Druck AG Nachdruck und Vervielfältigung nur mit
Halbartenstrasse 54 5430 Wettingen dem Einverständnis der Redaktion.
CH-5430 Wettingen
Telefon 044 748 47 62 Fragen
Fax 044 748 04 52 Bankkonto Schweiz: Wenn Sie Fragen haben, die Sie aus der
egli@lola-prinzip.ch Zuger Kantonalbank, CH-6301 Zug Sicht des LOL2A-Prinzips behandelt haben
www.lola-prinzip.ch IBAN: CH66 0078 7000 2708 2620 8 möchten, dann teilen Sie uns dies bitte mit.
ISSN-Nr.: 1660-3664 Wir werden im Rahmen des verfügbaren
Deutschland: Platzes in einer der folgenden Ausgaben
Redaktion Postbank Karlsruhe dazu Stellung nehmen.
René Egli und Françoise Egli IBAN: DE90 6601 0075 0409 2617 56
Zeichnungen: Françoise Egli LOL2A-Abonnements
Österreich: AbonnentInnen erhalten automatisch
Erscheinungsweise Raiffeisenbank am Bodensee nach Ablauf eines Jahres eine Einladung
4-mal pro Jahr IBAN: AT71 3743 1000 0381 1395 zur Abonnementserneuerung.