Sie sind auf Seite 1von 5

Susanne Godeffroy (Schiff)

Die Susanne Godeffroy war ein Vollschiff, das 1863


in Lübeck gebaut wurde und 1880 bei Newcastle, Susanne Godeffroy
Australien, gesunken ist. Schiffsdaten

Flagge Hamburg

Inhaltsverzeichnis Schiffstyp Vollschiff

Schiffsmaße Eigner Johan Cesar Godeffroy


Geschichte Reederei Joh. Ces. Godeffroy & Sohn
Kapitäne
Bauwerft Meyer-Werft, Lübeck
Schiffsporträts
Stapellauf 1863
Fahrten
Einzelnachweise Verbleib 1880 bei Newcastle
gesunken

Schiffsmaße Sonstiges

Registrier- * Unterscheidungs-Signal:
Im Bielbrief vom 1. Juni 1863 sind für die Susanne nummern RCVW[1]
Godeffroy folgende Maße angegeben:

Länge über Kiel = 61,1 m


Größte Breite = 10,5 m
Höhe (Bauchdiele bis Verdeckplanken) = 7,5 m
Tragfähigkeit = 457 Hamburger Kommerzlasten / 1.119 Nettoregistertonnen[2]

Geschichte
Die Susanne Godeffroy wurde auf der Meyer-Werft in Lübeck erbaut[2] und lief 1863 vom Stapel. Eigner war
das Handelshaus Joh. Ces. Godeffroy & Sohn unter der Leitung des Hamburger Kaufmanns Johan Cesar
Godeffroy. Namensgeber für das Schiff war ein Mitglied der Familie Godeffroy.

Das Segelschiff kam für die Beförderung von Auswanderern ab Hamburg nach Australien zum Einsatz und
diente dem Import-Export-Geschäft von Joh. Ces. Godeffroy & Sohn in der Südsee. Die Naturforscherin
Amalie Dietrich kehrte 1873 an Bord des Schiffs von ihrem Aufenthalt in Australien nach Deutschland
zurück.[3]

Nach langen Liegezeiten bei Samoa und Sydney wurde das Segelschiff am 17. Juni 1880 auf einer Auktion
verkauft.[4][5] Die neuen Eigner waren die Firma Robey Bros. und Kapitän R. Edmondson.[6] Das Schiff
wurde instand gesetzt und ein Gutachten bescheinigte ihm im September 1880 die Seetüchtigkeit.[7] Auf einer
Fahrt von Newcastle nach Yokohama ist die Susanne Godeffroy am 28. September 1880 in stürmisches Wetter
geraten und gesunken. Der Kapitän und mehrere Besatzungsmitglieder kamen dabei ums Leben.[6]
Kapitäne
Joh. C. Hinrich Müller[8]
N. Störtenbecker[2]
J. Anglebeck[2]
Jacob[9] Früchtenicht[2]
P. N. Caarson[10]
Robert Edmondson

Schiffsporträts
Maler unbekannt, Susanne Godeffroy von Hamburg. Capt. Müller. 1868, Aquarell, 61 cm ×
79 cm (Rahmenmaß), Museum für Hamburgische Geschichte

Fahrten
Mit dem Schiff wurden von Hamburg aus Fahrten in die Südsee und nach Australien unternommen.
Abfahrten und Ankünfte
Datum Ereignis Ort Bemerkung Quelle

22.09.1863 Abfahrt Hamburg [11]

18.01.1864 Ankunft Brisbane 429 Auswanderer [11]

05.02.1864 Abfahrt Brisbane klar zum Auslaufen am 03.02; läuft aus nach Sydney [12][13]

16.02.1864 Ankunft Sydney [14]

05.04.1864 Abfahrt Sydney klar zum Auslaufen am 02.04; läuft aus nach Callao [15][16]

06.05.1865 Abfahrt Hamburg [17]

08.09.1865 Ankunft Brisbane [18]

28.09.1865 Abfahrt Brisbane klar zum Auslaufen nach Callao am 28.09 [19]

1872 Abfahrt Bakerinsel Fahrt nach Samoa mit einer Ladung Guano [20]

Apia, Samoa- [20]


27.05.1872 Ankunft Ankunft von der Bakerinsel mit einer Ladung Guano
Inseln
Apia, Samoa- [20]
05.06.1872 Abfahrt Abfahrt nach Hamburg mit einer Ladung Guano
Inseln

03.1873 Ankunft Hamburg Amalie Dietrich an Bord [3]

1873 Abfahrt Hamburg Abfahrt in die Südsee [20]

Apia, Samoa- [20]


28.08.1873 Ankunft Ankunft von Hamburg teilw. in Ballast und mit „Diversem“
Inseln
Apia, Samoa- [20]
28.09.1873 Abfahrt Abreise nach den Freundschaftsinseln
Inseln

1874 Abfahrt Liverpool Abfahrt in die Südsee [20]

Apia, Samoa- [20]


28.07.1874 Ankunft Ankunft von Liverpool mit Kaufmannsgütern
Inseln
Apia, Samoa- Abfahrt nach Hamburg via „Topa“ mit Kopra und div. [20]
04.11.1874 Abfahrt
Inseln Inselprodukten

1875 Abfahrt Liverpool Abfahrt in die Südsee. Die Reisedauer betrug (nur) 85 Tage. [20][21]

Apia, Samoa- [20]


12.06.1875 Ankunft Ankunft von Liverpool teilw. in Ballast und mit „Diversem“
Inseln
Apia, Samoa- [20]
18.09.1875 Abfahrt Abfahrt nach Liverpool mit Kopra und Baumwolle
Inseln

03.1876 Abfahrt Liverpool Fahrt nach Samoa [4]

27.12.1877 Ankunft Sydney von Apia, Samoa, nach langer Liegezeit [22]

09.09.1880 Ankunft Newcastle von Sydney [23]

18.09.1880 Abfahrt Newcastle nach Yokohama mit 770 Tonnen Kohle [24][25]

Einzelnachweise
1. Bundeskanzler-Amt (Hrsg.): Amtliche Liste der Schiffe der Kriegs- und Handels-Marine des
Norddeutschen Bundes. Georg Reimer, Berlin 1869.
2. Walter Kresse: Seeschiffs-Verzeichnis der Hamburger Reedereien 1824–1888. Teil 1. Museum
für Hamburgische Geschichte, Hamburg 1969, S. 173.
3. Charitas Bischoff: Amalie Dietrich. Ein Leben. Grote’sche Verlagsbuchhandlung, Berlin 1918,
Zweiter Teil Kap. 32, urn:nbn:de:hbz:061:2-21230 (http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:061:2
-21230).
4. The Susanne Godeffroy. In: The Singleton Argus. Singleton 6. Oktober 1880, S. 1 (nla.gov.au
(http://nla.gov.au/nla.news-article78917760)).
5. Auction Sales. In: Newcastle Morning Herald and Miners’ Advocate. Newcastle 16. Juni 1880,
S. 3 (nla.gov.au (http://nla.gov.au/nla.news-article133858353)).
6. The wreck of the Susanne Godeffroy. In: The Sydney Morning Herald. Sydney 30. Oktober
1880, S. 8 (nla.gov.au (http://nla.gov.au/nla.news-article13469122)).
7. Copy of Certificate. In: The Australian Town and Country Journal. Sydney 2. Oktober 1880,
S. 13 (nla.gov.au (http://nla.gov.au/nla.news-article70948425)).
8. Mary-Anne Warner: Susanne Goddeffray. (https://web.archive.org/web/20150405114424/http://
mariners.records.nsw.gov.au/1864/02/media/040sus.gif) (GIF) 1864 scan. (Nicht mehr online
verfügbar.) In: Mariners and ships in Australian Waters. Archiviert vom Original (https://giftbot.to
olforge.org/deref.fcgi?url=http%3A%2F%2Fmariners.records.nsw.gov.au%2F1864%2F02%2F
media%2F040sus.gif) am 5. April 2015; abgerufen am 2. Februar 2014 (englisch). Info: Der
Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß
Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
9. N.N.: Susanne Godeffroy. 4566. In: Alphabetisches Verzeichniss der deutschen
Kauffahrteischiffe. Nach d. Bestande am 1. Januar 1873. Georg Reimer, Berlin 1873,
S. 274–275.
10. Mary-Anne Warner: Susanne Godeffroy. (https://web.archive.org/web/20150406203305/http://m
ariners.records.nsw.gov.au/1877/12/scan.asp?filename=103sus.jpg) (JPG) 1877 scan. (Nicht
mehr online verfügbar.) In: Mariners and ships in Australian Waters. Archiviert vom Original (htt
ps://giftbot.toolforge.org/deref.fcgi?url=http%3A%2F%2Fmariners.records.nsw.gov.au%2F187
7%2F12%2Fscan.asp%3Ffilename%3D103sus.jpg) am 6. April 2015; abgerufen am 2. Februar
2014 (englisch). Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe
Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
11. Arrivals. In: The Courier. Brisbane 19. Januar 1864, S. 2 (nla.gov.au (http://nla.gov.au/nla.news-
article3168097)).
12. Clearance. In: The Courier. Brisbane 4. Februar 1864, S. 2 (nla.gov.au (http://nla.gov.au/nla.ne
ws-article3168383)).
13. Brisbane Departures. In: The Sydney Morning Herald. Sydney 15. Februar 1864, S. 4
(nla.gov.au (http://nla.gov.au/nla.news-article13095319)).
14. Mary-Anne Warner: Susanne Goddeffray. (https://web.archive.org/web/20140623180537/http://
mariners.records.nsw.gov.au/1864/02/040sus.htm) 1864. (Nicht mehr online verfügbar.) In:
Mariners and ships in Australian Waters. Archiviert vom Original (https://giftbot.toolforge.org/der
ef.fcgi?url=http%3A%2F%2Fmariners.records.nsw.gov.au%2F1864%2F02%2F040sus.htm)
am 23. Juni 2014; abgerufen am 2. Februar 2014 (englisch). Info: Der Archivlink wurde
automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne
dann diesen Hinweis.
15. Clearances. In: The Sydney Morning Herald. Sydney 4. April 1864, S. 4 (nla.gov.au (http://nla.g
ov.au/nla.news-article13089042)).
16. Sydney shipping. In: The Courier. Brisbane 7. April 1864, S. 2 (nla.gov.au (http://nla.gov.au/nla.
news-article3169550)).
17. Vessels to arrive. In: The Brisbane Courier. Brisbane 2. September 1865, S. 4 (nla.gov.au (htt
p://nla.gov.au/nla.news-article1277869)).
18. Arrivals. In: The Brisbane Courier. Brisbane 9. September 1865, S. 4 (nla.gov.au (http://nla.gov.
au/nla.news-article1278293)).
19. Clearance. In: The Brisbane Courier. Brisbane 29. September 1865, S. 2 (nla.gov.au (http://nla.
gov.au/nla.news-article1279359)).
20. Consulats-Schiffs-Berichte von den Jahren 1871-1875, Bd. 1–4, [hier: Apia, Samoa-Inseln].
Hamburg, Ms. 2°, verwahrt in der Commerzbibliothek Hamburg (S/563).
21. Schnelle Reise von Liverpool nach Apia (Samoa-Inseln), in: Annalen der Hydrographie und
maritimen Meteorologie, Band 4, 1876, S. 97–99
22. Mary-Anne Warner: Susanne Godeffroy. (https://web.archive.org/web/20140624183615/http://m
ariners.records.nsw.gov.au/1877/12/103sus.htm) 1877. (Nicht mehr online verfügbar.) In:
Mariners and ships in Australian Waters. Archiviert vom Original (https://giftbot.toolforge.org/der
ef.fcgi?url=http%3A%2F%2Fmariners.records.nsw.gov.au%2F1877%2F12%2F103sus.htm)
am 24. Juni 2014; abgerufen am 2. Februar 2014 (englisch). Info: Der Archivlink wurde
automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne
dann diesen Hinweis.
23. Arrivals. In: Newcastle Morning Herald and Miners’ Advocate. Newcastle 10. September 1880,
S. 2 (nla.gov.au (http://nla.gov.au/nla.news-article136704749)).
24. Exports. In: Newcastle Morning Herald and Miners’ Advocate. Newcastle 20. September 1880,
S. 2 (nla.gov.au (http://nla.gov.au/nla.news-article136704038)).
25. Departures. In: Newcastle Morning Herald and Miners’ Advocate. Newcastle 20. September
1880, S. 2 (nla.gov.au (http://nla.gov.au/nla.news-article136704051)).

Abgerufen von „https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Susanne_Godeffroy_(Schiff)&oldid=205617338“

Diese Seite wurde zuletzt am 17. November 2020 um 10:18 Uhr bearbeitet.

Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; Informationen zu den Urhebern und
zum Lizenzstatus eingebundener Mediendateien (etwa Bilder oder Videos) können im Regelfall durch Anklicken dieser
abgerufen werden. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Durch die Nutzung dieser
Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.
Wikipedia® ist eine eingetragene Marke der Wikimedia Foundation Inc.