Sie sind auf Seite 1von 2

1 © Institut für internationale Architektur-Dokumentation GmbH & Co.

KG 2002 ¥ 11 ∂

Showroom in Tokio

Showroom in Tokyo

Architekten:
Klein Dytham architecture, Tokio
Astrid Klein, Mark Dytham
Mitarbeiter:
Yukinari Hisayama, Yuko Iwamatsu
Tragwerksplaner:
Alan Burden, structured environment, Tokio

Photo: Kozo Takayama, Tokio

Passanten in den Straßen Harajukus, dem


neuen In-Viertel Tokios, scheint der lange
Grundriss, Schnitt Maßstab 1:200
schmale Baukörper geradezu entgegen zu Floor plan, section scale 1:50
schweben. Der Entwurf für den Showroom,
in dem die jeweils aktuelle Modekollektion
vorgestellt wird, ergibt sich aus den örtli-
chen Gegebenheiten: Die Eingangssituation
und Zufahrt zu dem zurückgesetzten Haupt-
gebäude konnte nicht bebaut werden, die
Parkplätze sollten erhalten bleiben und
gleichzeitig ein Bezug zur Straße hergestellt
werden. So wurde der Vorführraum als Con-
tainer vor die Fassade gesetzt, drei Meter in
Quer- und zehn Meter in Längsrichtung aus-
kragend, und über die komplette Höhe des
a

a
1. Obergeschosses mit den beiden Eck-
stützen des Treppenhauses verschweißt.
Die Konstruktion entspricht der eines
Kastenträgers: Seitenwände, Boden und
Decke werden von Fachwerkträgern in der
Höhe und Breite des Raumes gebildet,
Metallrahmen (im Abstand von 2,50 Meter)
dienen der Aussteifung. Die Dimension der
Tragstruktur bleibt nach außen hinter der
mit Metallblech verkleideten Gebäudehülle
versteckt. Das Studio der Designer, Lager
und Besprechungsraum befinden sich im
Hauptgebäude, ebenso ein Atelier im ober-
sten Geschoss, mit Blick über die Stadt.
Das Dach des Showrooms kann als Pausen-
terrasse, aufgrund seiner Länge aber auch
als Laufsteg genutzt werden.
b

Passers-by in Tokyo’s trendy Harajuku district


are struck by this unusual fashion showroom,
reaching out over the car park from the main
building. Building restrictions prompted this
design, a suspended container cantilevered
out 10 m at 1st floor level from the corner
columns of the staircase wall. Like a box
girder the metal framing (2.50 m spacing) is
braced by diagonal members in the floor,
ceiling and walls, its dimensions nevertheless
well concealed in the voluminous, metal-clad
building envelope. In the naturally-lit basement
is the designers’ studio. Meeting rooms,
workshop and stores are in the floors above.
The showroom roof doubles as a break area aa
and as a catwalk.
∂ 2002 ¥ 11 Showroom in Tokio 2

Details

Schnitte Maßstab 1:50 Sections scale 1:50

1 Dachbahn PVC begehbar 1 walk-on PVC roofing sheet


Wärmedämmung 30 mm 30 mm thermal insulation
Gefälleestrich 30-60 mm 30–60 mm sloping screed
Stahlplatte 6 mm verstärkt mit 6 mm steel plate reinforced with
Flachstählen ¡ 65/6 mm 65/6 mm steel flats
2 Handlauf Flachstahl gestrichen ¡ 40/12 mm 2 40/12 mm painted steel flat handrail
3 Verkleidung Trapezblech 3 0.4/20 mm trapezoidal-section ribbed sheet
farbig verzinkt 0,4/20 mm cladding, colour-galvanized
zementgebundene Holzspanplatte 12 mm cemented 12 mm chipboard
Papier diffussionsoffen breather paper
Stahlprofil 75/45 mm 75/45 mm steel section
Wärmedämmung Glaswolle 75 mm 75 mm glass wool thermal insulation
Gipskarton 12,5 mm 12.5 mm plasterboard
4 Stahlprofil gestrichen Å 175/175/7,5/11 mm 4 175/175/7.5/11 mm painted steel Å-section
5 Dielen 15 mm 5 15 mm boarding
Sperrholz 9 mm 9 mm plywood
Spanplatte 20 mm 20 mm chipboard

2 2

1 1

3 3

4 4

5 5