Sie sind auf Seite 1von 12

INHALTSVERZEICHNIS

INHALTSVERZEICHNIS

1. BEDIENELEMENTE ............................................................. 2

2. GRUNDEINSTELLUNGEN .................................................. 3
2.1 Telefonhörer anschließen ......................................................................... 3
2.2 Headset anschließen ................................................................................ 3
2.3 Batterien einsetzen ................................................................................... 3
2.4 Telefonleitung anschließen ....................................................................... 3
2.5 MFV/IWV-Wählverfahren ......................................................................... 3
2.6 T-NET-Anpassung ................................................................................... 4
2.7 Uhrzeit einstellen ...................................................................................... 4

3. BEDIENUNG ........................................................................ 5
3.1 Telefonnummer wählen ............................................................................ 5
3.2 Headset-Betrieb ....................................................................................... 5
3.3 Anrufe entgegennehmen .......................................................................... 5
3.4 Umschalten zwischen Hörer und Headset ................................................ 5
3.5 Stummschaltung ...................................................................................... 6
3.6 18 Speicherplätze eingeben ..................................................................... 6
3.7 Wählen mit den Speicherplätzen .............................................................. 6
3.8 Der Memospeicher ................................................................................... 6
3.9 Wahlwiederholung .................................................................................... 7
3.10 Einstellbarer Tonruf .................................................................................. 7
3.11 Temporäre Tonwahl ................................................................................. 7

4. BETRIEB AN NEBENSTELLENANLAGEN ........................ 8


4.1 “R” Signaltaste .......................................................................................... 8
4.2 Pause ....................................................................................................... 8
4.3 Telefonnummern speichern bei Betrieb an Nebenstellenanlagen ............. 8
4.4 Die Kontrollanzeige "Anruf" bei Betrieb an Nebenstellenanlagen ............. 8

5. WICHTIGE INFORMATIONEN ............................................. 9


5.1 Wandmontage .......................................................................................... 9
5.2 Anschlüsse ............................................................................................... 9
5.3 Fehlersuche ............................................................................................. 9
5.4 Pflegetips ............................................................................................... 10
5.5 Garantie ................................................................................................. 10
5.6 Postzulassung ........................................................................................ 10

1
1. BEDIENELEMENTE

Direktwahltasten
1 bis 9

Speichern S P E IC H E R N

E IN G A B E Z E IT
S H IF T
Umschalter
Einstellung Kurzwahltasten
Uhrzeit 10 bis 18

A B C D E F

G H I J K L M N O

P Q R S T U V W X Y Z

Temporäre Kontrollanzeige
Tonwahl "ANRUF"
M E M O A N R U F R
Taste Memo "R" Signaltaste
/P A U S E S T U M M H E A D S E T
Wahlwieder- Umschaltung auf
holung/ Headset mit
Pause Kontrollleuchte

Stummtaste mit
Kontrollleuchte

K L IN G E L
A U S L A U T
F L A S 0H 0 m s IW V M F V
3 0 0 m s 1

Batteriefach Anschlußmöglichkeit Lautstärke Anpassung Umschalter Einstellbarer


HEADSET HEADSET FLASH / T-NET IWV - MFV Tonruf

2
2. GRUNDEINSTELLUNGEN

2.1 TELEFONHÖRER
ANSCHLIESSEN 1. Entfernen Sie die Schraube und öff-
nen Sie das Batteriefach.
Verbinden Sie den Telefonhörer mit
dem Grundgerät. Das dazu benötigte 2. Legen Sie die Batterien ein. Achten
Spiralkabel hat zwei identische An- Sie dabei auf die richtige Polung.
schlüsse, so daß Sie nichts verwechseln
können. Nehmen Sie nun das eine 3. Schließen Sie das Fach und befesti-
Ende des Spiralkabels und stecken Sie gen Sie den Deckel mit der Schraube.
es in die Buchse am unteren Ende des
Hörers. Das andere Ende stecken Sie 2.4 TELEFONLEITUNG
nun in die Buchse auf der linken Seite ANSCHLIESSEN
des Grundgerätes.
Verbinden Sie das beiliegende Telefon-
2.2 HEADSET ANSCHLIESSEN kabel mit der Telefonsteckdose und der
(Headset nicht im Lieferumfang) Buchse auf der Rückseite des Telefons.
Besitzen Sie nicht die richtige An-
Das Telefon 22G ist zum Anschluß ei- schlußdose, wenden Sie sich bitte an
nes Headsets vorbereitet. die örtliche TELEKOM.

Auf der Unterseite Ihres Telefons finden 2.5 MFV/IWV WÄHLVERFAHREN


Sie die Buchse um das Headset anzu-
schließen. Dieses Merkmal, ermöglicht Ihnen Ihr
Telefon sowohl an den analogen Ver-
2.3 BATTERIEN EINSETZEN mittlungsstellen (IWV) als auch an den
(Nicht im Lieferumfang) neuen digitalen Vermittlungsstellen
(MFV) zu betreiben. Der Schalter "MFV/
Bevor Sie Ihr neues Telefon mit dem Te- IWV" befindet sich auf der rechten
lefonnetz verbinden, müssen zwei Bat- Seite Ihres Telefons. Sind Sie sich nicht
terien eingebaut werden. Bitte benutzen sicher, welche Schalterstellung Sie mit
Sie Batterien des Typs AA. Ihrem Anschluß benutzen können, fra-
gen Sie die örtliche TELEKOM.
HINWEIS: Bevor Sie die Batte-
rien einbauen oder wechseln,
achten Sie darauf, daß das Te-
lefon nicht mit dem Telefonnetz IW V M F V
verbunden ist.

Das Batteriefach befindet sich auf der


Unterseite Ihres Telefons.

3
2. GRUNDEINSTELLUNGEN

2.6 T-NET ANPASSUNG 4. Drücken Sie nun wieder die Taste


Z E IT sooft, bis Sie die richtige
Sind Sie an einer digitalen Vermittlungs- Minutenzahl im Display sehen. Durch
stelle angeschlossen und möchten die längeres Festhalten der Taste
Komfortleistungen im "T-Net" der deut- Z E IT ist ein schneller Vorlauf
schen TELEKOM nutzen, wählen Sie möglich.
bitte die Schalterstellung "FLASH
300ms". Der Schalter befindet sich auf 5. Durch Drücken der Taste E I N G A B E
der rechten Seite Ihres Telefons. Zur wird die aktuelle Uhrzeit gestartet,
Beantragung der “T-Net” Funktionen wobei die Sekundenangabe automa-
und für weitere Informationen zum "T- tisch auf "00" springt.
Net" wenden Sie sich bitte an die örtliche
TELEKOM.

F L A S H
3 0 0 m s 1 0 0 m s
Im normalen Betrieb zeigt das Display
die aktuelle Uhrzeit.

2.7 UHRZEIT EINSTELLEN

Möchten Sie die Uhrzeit neu eingeben


oder eine schon eingegebene Uhrzeit
verändern, gehen Sie bitte wie folgt vor:

1. Taste E I N G A B E für 2 Sekunden


drücken. Die momentan eingestellte
Stunde blinkt.

2. Drücken Sie die Taste Z E I T sooft,


bis Sie die richtige Stunde im Display
sehen. Durch längeres Festhalten der
Taste Z E I T ist ein schneller Vor-
lauf möglich.

3. Taste E I N G A B E erneut drücken. Die


momentan eingestellte Minutenan-
gabe blinkt.

4
3. BEDIENUNG

3.1 TELEFONNUMMER WÄHLEN Sie hören nun das Freizeichen und


die rote Kontrollanzeige leuchtet.
Das AUDIOLINE 22G kann wie jedes
konventionelle Telefon benutzt werden. 2. Wählen Sie nun die gewünschte
Telefonnummer.
Nehmen Sie den Telefonhörer ab und
wählen Sie die gewünschte Telefon- Nimmt Ihr Gesprächspartner den Anruf
nummer. Das Display zeigt die gewähl- entgegen, erklingt seine Stimme über
te Rufnummer an. das Headset. Die Lautstärke läßt sich
mit dem Regler auf der rechten Seite Ih-
10 Sekunden nachdem Sie die Telefon- res Telefons einstellen.
nummer gewählt haben, zeigt das Dis-
play die aktuelle Gesprächsdauer an. 3. Um das Gespräch zu beenden,
drücken Sie die Taste H E A D S E T .
Die rote Anzeige erlischt.

3.3 ANRUFE ENTGEGENNEHMEN

Während eines Gesprächs können Sie Bei eingehenden Anrufen leuchtet zu-
durch Drücken der Taste Z E I T die sätzlich zum akustischen Tonruf die An-
Gesprächsdauer wieder auf "Null" zu- zeige "ANRUF".
rücksetzen. Durch Drücken der Taste
E IN G A B E kann während des Gesprächs Die Gespräche können auf zwei ver-
zwischen der Gesprächsdauer und der schiedene Arten entgegengenommen
aktuellen Uhrzeit umgeschaltet werden. werden.

Um das Gespräch zu beenden, legen A. Sie nehmen den Hörer ab oder


Sie den Hörer wieder auf die Telefon-
gabel zurück. Das Display zeigt noch für
B. Sie betätigen die Taste H E A D S E T
8 Sekunden die Gesprächsdauer an und
und sprechen über das Headset.
wechselt dann wieder zur aktuellen Uhr-
zeit. 3.4 UMSCHALTEN ZWISCHEN
HÖRER UND HEADSET
3.2 HEADSET-BETRIEB
A. Möchten Sie während eines Ge-
Haben Sie zu Ihrem Telefon 22G ein
sprächs vom Hörer zum Headset
Headset erworben, können Sie die Ta-
wechseln, drücken Sie die Taste
ste H E A D S E T benutzen.
H E A D S E T und legen den Hörer auf
die Ablage. Die rote Anzeige der
1. Setzen Sie das Headset auf und Headsettaste leuchtet.
drücken Sie die Taste H E A D S E T .

5
3. BEDIENUNG

B. Möchten Sie vom Headset auf den 1. Heben Sie den Hörer ab oder drücken
Telefonhörer wechseln, heben Sie Sie die Taste H E A D S E T .
einfach den Hörer ab. Die rote Anzei-
ge erlischt. 2. Drücken Sie die Taste S P E IC H E R N .

3.5 STUMMSCHALTUNG 3. Geben Sie nun die vollständige Tele-


fonnummer ein: z.B. 0 12 34 / 56 78
Mit der Taste S T U M M können Sie 4. Drücken Sie eine der 9 Direktwahl-
während eines Telefongesprächs das Mi- tasten, auf dem die Telefonnummer
krofon abschalten. So ist es möglich zu gespeichert werden soll.
sprechen, ohne daß der Gesprächspart-
ner Sie hört. Der Lautsprecher bleibt ein- Hinweis: Für die Speicher-
geschaltet und Sie können den Ge- plätze 10 bis 18, drücken Sie
sprächspartner weiterhin verstehen. Die vorher einmal die Taste
Stummtaste können Sie sowohl während S H IF T .
eines Gesprächs mit dem Hörer als auch
mit dem Headset benutzen. 5. Legen Sie den Hörer auf oder drük-
ken Sie die Taste H E A D S E T .
1. Möchten Sie das Mikrofon abschal-
ten, drücken Sie die Taste Wiederholen Sie diesen Vorgang für die
anderen Direkt- und Kurzwahltasten.
S T U M M . Die Anzeige leuchtet.
Übertragen Sie nun die Nummern ne-
ben die entsprechende Taste auf den
2. Um das Mikrofon wieder einzuschal-
Index. Mit einem Kugelschreiber oder
ten, drücken Sie erneut die Taste
einem kleinen Stift können Sie den
S T U M M . Klarsichtschutz über dem Index entfer-
nen.
3.6 18 SPEICHERPLÄTZE
EINGEBEN 3.7 WÄHLEN MIT DEN
SPEICHERPLÄTZEN
Mit dem AUDIOLINE 22G können Sie
18 oft benutzte Telefonnummern ab- 1. Heben Sie den Telefonhörer ab oder
speichern und direkt mit einer (Direkt- drücken Sie die Taste H E A D S E T .
wahl) oder zwei Tasten (Kurzwahl) ab-
rufen. Die max. Länge der Telefonnum- 2. Gewünschte Direktwahltaste drük-
mer im Speicher beträgt 16 Stellen. ken. Die gespeicherte Nummer wird
nun automatisch gewählt.
ACHTUNG: Benutzen Sie Ihr Telefon an
einer Nebenstellenanlage, beachten Sie Hinweis: Für die Speicher-
vorher Kapitel 4.3. plätze 10 bis 18, drücken Sie
vorher einmal die Taste
Um eine Telefonnummer zu speichern, S H IF T .
gehen Sie wie folgt vor:

6
3. BEDIENUNG

3.8 DER MEMOSPEICHER 3.10 EINSTELLBARER TONRUF

Mit der Taste M E M O können Sie Mit dem Schieberegler “KLINGEL” auf
während eines Gesprächs die schon der rechten Seite können Sie die Stel-
gewählte Telefonnummer direkt auf die lungen " " (LEISE) oder “LAUT” aus-
MEMO-Taste speichern. wählen, um die Lautstärke des Tonrufes
Ihren Bedürfnissen anzupassen. Möch-
1. Während eines Gesprächs bemerken ten Sie einmal nicht gestört werden, be-
Sie, daß Sie den Gesprächspartner nutzen Sie die Stellung “AUS”.
später noch einmal anrufen müssen.
K L IN G E L
2. Drücken Sie einmal die Taste
M E M O . Die gewählte Telefon-
nummer des Gesprächpartners ist
direkt auf der Taste gespeichert.
3.11 TEMPORÄRE TONWAHL
Um diese gespeicherte Telefonnummer
Können Sie an Ihrem Telefonanschluß
später zu benutzen, heben Sie den Te-
nur das IMPULS-Wählverfahren
lefonhörer ab oder drücken die Taste
(Schalterstellung IWV) benutzen, brau-
H E A D S E T und drücken dann die Taste chen Sie nicht auf die vielfältigen Möglich-
M E M O . Die gespeicherte Nummer keiten des TON-Wählverfahren (MFV) zu
wird automatisch gewählt und im Dis- verzichten. Beide Verfahren können mit
play angezeigt. diesem Telefon ideal kombiniert werden.
So können Sie, z.B. nachdem Sie mit dem
3.9 WAHLWIEDERHOLUNG herkömmlichen IMPULS-Wählverfahren
einen Anschluß gewählt haben, mit einfa-
Ist ein Anschluß, den Sie gewählt haben chen Tastendruck auf TON-Wählverfah-
besetzt oder konnten Sie niemanden er- ren umschalten.
reichen, legen Sie den Telefonhörer ein-
fach wieder auf. Die Nummer wird auto- 1. Wählen Sie wie gewohnt die ge-
matisch gespeichert (bis zu 32 Stellen). wünschte Telefonnummer.
Um die zuletzt gewählte Nummer zu
2. Drücken Sie die Taste .
wiederholen:
Nach einer kurzen Pause können Sie
1. Heben Sie den Telefonhörer ab oder
dann mit der Eingabe der Zahlen begin-
drücken Sie die Taste H E A D S E T . nen, um z.B. einen Anrufbeantworter zu
aktivieren. Die Zahlen werden nun als
2. Drücken Sie die Taste /P A U S E . Töne übertragen. Nach Beendigung je-
des Gesprächs schaltet Ihr Telefon im-
Die zuletzt gewählte Nummer wird nun mer automatisch wieder auf das IM-
automatisch wiederholt. PULS-Wählverfahren um.

7
4. BETRIEB AN NEBENSTELLENANLAGEN
NEBENSTELLENANLAGEN

4.1 “R” SIGNALTASTE 4.3 TELEFONNUMMERN


SPEICHERN BEI BETRIEB AN
Haben Sie Ihr 22G mit einer NEBENSTELLENANLAGEN
Nebenstellenanlage verbunden, können
Sie alle Möglichkeiten, wie z.B. Anrufe Die “PAUSE” kann auch mit in die
weiterleiten, automatischen Rückruf Direktwahlspeicher eingegeben werden.
usw. nutzen. Die „R“-Signaltaste ver- Drücken Sie nach der Nummer für die
schafft Ihnen den Zugang zu diesen Amtsleitung einfach die Taste
Möglichkeiten. Die Signaltaste läßt sich / P A U S E und dann die entsprechende
mit Nebenstellenanlagen benutzen, die Nummer. Die Eingabe einer Pause wird
nach dem Verfahren „FLASH/100ms im Display mit "P" angezeigt.
oder 300ms“ arbeiten.
Beispiel: 9 /P A U S E 0 12 34 / 56 78
F L A S H
3 0 0 m s 1 0 0 m s 4.4 DIE KONTROLLANZEIGE
"ANRUF" BEI BETRIEB AN
NEBENSTELLENANLAGEN
Welches Verfahren Ihre Nebenstellen-
anlage benutzt und welche weiteren Über die Kontrollanzeige ANRUF kann
Möglichkeiten Sie dadurch erhalten, er- die Zentrale einer Nebenstelle mitteilen,
fahren Sie bei dem Händler, bei dem die daß für einen Teilnehmer eine Nachricht
Anlage gekauft wurde. Mit dem Schalter wartet. Die Übertragung funktioniert mit
auf der rechten Seite Ihres 22G lassen zwei unterschiedlichen technischen Ver-
sich die zwei möglichen Einstellungen fahren. Zur Umschaltung zwischen den
vornehmen. zwei Möglichkeiten finden
Sie unter dem Index für die 2
Direktwahltasten einen 1
4.2 PAUSE
Schalter mit drei Einstell- 0
Bei einigen Nebenstellenanlagen ist es möglichkeiten.
erforderlich, eine bestimmte Nummer zu 0: Funktion aus; optische Rufanzeige aus
wählen (z. B. “9” oder “0”), um nach ei-
ner kurzen Pause ein Freizeichen für 1: Optische Rufanzeige und Nachrichtenan-
zeige ein (80 ~ 100 V).
eine Amtsleitung auf den Apparat zu be-
kommen. Die Taste / P A U S E ermög- 2: Optische Rufanzeige und Nachrichtenan-
licht Ihnen die erforderliche Pause zwi- zeige ein; a: 80 ~ 100 V
schen der Nummer für die Amtsleitung b: gedrehte Polarität.
und der gewünschten Telefonnummer Welches Verfahren Ihre Nebenstellen-
einzugeben. anlage benutzt, und welche weiteren
Möglichkeiten Sie dadurch erhalten, er-
fahren Sie bei dem Händler, bei dem die
Anlage gekauft wurde.

8
5. WICHTIGE INFORMATIONEN
INFORMATIONEN

5.1 WANDMONTAGE Modular Stecker TAE Stecker


Type RJ 11 6/4 Codierung "F"

Ihr AUDIOLINE 22G ist auch zur Wand-


montage geeignet. Sie benötigen zu-
sätzlich den Wandhalter TWB 223, den 4 3
Sie von Ihrem Händler beziehen kön- b E W a

nen. Eine Montageanleitung befindet 5 2


sich im Lieferumfang des Wandhalters.
6 1

Wenn Sie das Telefon auf einem Tisch


benutzen, muß sich der Einhängehaken
a => TAE Stecker Pin 1
des Hörers in der versenkten Position
befinden, wie es in der Abbildung (a) b => TAE Stecker Pin 2
dargestellt ist.
Das Headset wird auf der Unterseite
des Telefons über einen RF11-Stecker
mit nachfolgender Belegung ange-
schlossen.
M o d u la r -S te c k e r
R J 1 1

(a)

Bei einer Wandmontage wird der Ein-


hängehaken des Telefonhörers heraus-
gezogen und umgedreht. M ik r o fo n - H ö re r 1 H ö re r 2 M ik r o fo n +
s c h w a rz g rü n w e iß ro t

Siehe dazu Abbildung (b).


5.3 FEHLERSUCHE

Entfernen Sie alle zusätzlichen Telefon-


apparate und verbinden Sie nur das Te-
lefon 22G direkt mit der Telefonbuchse.
Sollte der Fehler immer noch auftreten,
(b) verbinden Sie ein anderes Telefon
(wenn vorhanden) mit der Telefon-
5.2 ANSCHLÜSSE buchse. Die Ergebnisse zeigen Ihnen,
wo der Fehler liegt. Natürlich können Sie
Müssen Sie Ihr Telefonkabel austau- auch die Störungsstelle der TELEKOM
schen, finden Sie anhand der folgenden anrufen, die Ihnen weitere Hinweise
Zeichnung das passende Kabel bei Ih- zum Überprüfen Ihrer Anlage gibt. Die
rem Händler. Telefonnummer finden Sie in Ihrem Te-
lefonbuch.

9
5. WICHTIGE INFORMATIONEN
INFORMATIONEN

5.4 PFLEGETIPS Aufbewahren, durch unsachgemäßen


Anschluß oder Installation sowie durch
Das Gehäuse Ihres AUDIOLINE 22G höhere Gewalt oder sonstige äußere
können Sie mit einem feuchten Tuch Einflüsse entstehen, fallen nicht unter
reinigen. Benutzen Sie bitte keine die Garantieleistung. Wir behalten uns
Sprühpolitur oder Reinigungsmilch mit vor, bei Reklamationen die defekten
Schleifkörnern, welche den Lautspre- Teile auszubessern zu ersetzen oder
cher oder das Gehäuse beschädigen das Gerät auszutauschen. Ausge-
könnten. Setzen Sie das Gerät keiner tauschte Teile oder ausgetauschte Ge-
direkten Sonnenbestrahlung aus und räte gehen in unser Eigentum über.
vermeiden Sie extreme Luftfeuchtigkeit. Schadenersatzansprüche sind ausge-
schlossen, soweit sie nicht auf Vorsatz
5.5 GARANTIE oder grober Fahrlässigkeit des Herstel-
lers beruhen. Alle Gewährleistungsan-
AUDIOLINE - Geräte werden nach den sprüche nach diesen Bestimmungen
modernsten Produktionsverfahren her- sind ausschließlich gegenüber Ihrem
gestellt und geprüft. Ausgesuchte Mate- Fachhändler geltend zu machen. Nach
rialien und hoch entwickelte Technologi- Ablauf von einem Jahr nach Kauf und
en sorgen für einwandfreie Funktion und Übergabe unserer Produkte können
lange Lebensdauer. Sollte Ihr Gerät Gewährleistungsrechte nicht mehr gel-
dennoch einen Defekt innerhalb der tend gemacht werden. Bei unnötiger
Garantiezeit aufweisen, wenden Sie oder unberechtigter Beanspruchung des
sich bitte unter Vorlage Ihrer Kaufquit- Kundendienstes berechnen wir das für
tung ausschließlich an das Geschäft, in unsere Dienstleistungen übliche Entgelt
dem Sie Ihr AUDIOLINE - Gerät gekauft für Material, Arbeitszeit, Porto + Verpak-
haben. Die Garantiezeit beträgt 12 Mo- kung. Reklamationen sind unmittelbar
nate, gerechnet vom Tage des Kaufs zu nach Feststellung zu melden. Die Ga-
nachfolgenden Bedingungen: rantie ist gültig innerhalb der Bundesre-
publik Deutschland.
Innerhalb der Garantiezeit werden alle
Mängel, die auf Material- oder Herstel- 5.6 POSTZULASSUNG
lungsfehler zurückzuführen sind, ko-
stenlos beseitigt. Der Garantieanspruch Ihr AUDIOLINE 22G ist für den Einsatz
erlischt bei Eingriffen durch den Käufer im deutschen TELEKOM-Netz freigege-
oder durch Dritte. Schäden, die durch ben. Das BZT-Zulassungszeichen befin-
unsachgemäße Behandlung oder Be- det sich auf der Unterseite Ihres
dienung, durch falsches Aufstellen oder AUDIOLINE 22G.

AUDIOLINE GmbH
Promenadenstr. 1
41460 Neuss

10
TELEFON 22G
MIT DISPLAY, HEADSET-ANSCHLUSS
UND 18 SPEICHERPLÄTZEN

S P E IC H E R N

E IN G A B E Z E IT
S H IF T

A B C D E F

G H I J K L M N O

P Q R S T U V W X Y Z

M E M O A N R U F R

/P A U S E S T U M M H E A D S E T

BEDIENUNGSANLEITUNG
BITTE FÜR ZUKÜNFTIGE FRAGEN AUFBEWAHREN!
11
AUDIOLINE TEL22G

Sehr geehrter AUDIOLINE-Kunde, MÖGLICHKEITEN

danke, daß Sie sich für das Telefon Einfache Bedienung


22G entschieden haben.
HEADSET direkt anschließbar
AUDIOLINE Telefone übertreffen alle (nicht im Lieferumfang)
erforderlichen Standards und können
an jedem Telefonanschluß benutzt Hörer- und Headsetbetrieb um-
werden. schaltbar

Strenge Kontrollen während der ge- T-Net geeignet


samten Produktionsphase garantieren
ein Produkt von höchster Qualität. LCD Display mit Uhr und Anzeige
der Gesprächsdauer
Bitte nehmen Sie sich etwas Zeit, um
die Bedienungsanleitung sorgfältig zu 9 Direktwahlspeicherplätze
lesen.
9 Kurzwahlspeicherplätze
Hier erfahren Sie, wie Ihr 22G arbeitet
und angeschlossen wird, so daß Sie Ton- (MFV) oder Impulswahl (IWV)
alle Möglichkeiten effizient nutzen kön-
nen. Nebenstellentauglich (Flash)

Wahlwiederholung - Pause

Stummtaste

Temporäre Tonwahl

Das Telefon 22G ist auch zur Wand-


montage geeignet. Sie benötigen zu-
sätzlich einen Wandhalter, Best.-Nr.
TWB 223

12