Sie sind auf Seite 1von 8

EIN KURS IN WUNDERN

STUDIENKREIS
MIT RAJ
20. März 2011
.

Guten Abend. Und willkommen allen diejenigen, die über’s Internet mit dabei sind.
Wir werden heute das Thema von der letzten Woche weiterführen, Ich erwähnte, dass die
Probleme, denen die Welt sich gegenübersah und noch gegenübersieht, ihre Ursache in
einem fundamentalen Irrtum haben.

Der fundamentale Irrtum ist der Glaube, dass Substanz (klopft auf den Tisch) Materie ist,
wenn in Wirklichkeit Substanz – die Substanz von allem, dem ihr täglich begegnet– NICHT
Materie ist, es ist Geist, göttlicher Geist, ein Synonym, eine andere Bedeutung für ‘Gott’.

Geist ist die Substanz der Schöpfung. Es ist das, aus dem Gott erschafft, das MIT dem er
erschafft. Und die Schöpfung ist (Finger schnappen) die Substanz des Geistes die mit dem
Bild der Idee in Gottes Bewusstein erfüllt ist.

Tagtäglich steht Ihr diesen geisterfüllten Bildern gegenüber, diesen Ideen von Gott. Ihr seid
ständig inmitten einer völlig Heiligen Erfahrung. Das ist es jedoch nicht, was ihr erlebt, was
ihr bekennt, und es ist auch nicht das, dem ihr euch im Innern verschrieben habt.

Ihr seid der Definition von Substanz als Materie verhaftet. Ein gefährliches Unterfangen,
denn durch die Verleugnung dessen, was Substanz wirklich ist, verliert ihr die Erfahrung
dessen, was sie wirklich ist. In eurem Bekenntnis und eurer Verhaftung zu dem, was ihr
glaubt, dass sie wirklich ist, findet ihr euch an Polaritäten gebunden, positiv – negativ,
Frieden – Furcht, Leben – Tod.

Wie ich schon die ganze Zeit sage, die Aufteilung dessen, was Eins ist, in Polaritäten war das
Ergenbnis Eurer Entscheidung, es auf eure Art und Weise zu sehen: ‘Vater, ich möchte selbst
bestimmen, was das ist. Ich möchte die Definitionen selbst machen. Und aufgrund dieser
Definitionen werde ich eine Welt schaffen, eine Welt, die meinen Definitionen dient; mit
anderen Worten, eine Welt, die mir dient, die widerspiegelt, was die Wirklichkeit meiner
Entscheidung nach ist.’
Versteht ihr? ‘Ich werde es alleine machen.’

Wie gesagt, kommen damit zwei Dinge ins Spiel: Furcht und Schuld. Ohne Polaritäten
könnte Schuld nicht einmal ihre scheinbare Existenz haben. Und für Furcht gäbe es keine
Ursache. Aber Polaritäten sind eine unweigerliche Begleiterscheinung in der Entscheidung,
sich gegen Gott zu stellen. Ist das überaschend? Die Entscheidung, sich gegen Gott zu
stellen, schafft Polarität, was jede einzige Wahrnehmung, die daraus folgt, polarisiert macht.
Ihr geht durch das Himmlische Königreich – und ihr wisst, ich sage das wieder und immer
wieder – aber es muss klar herauskommen, das ich die Wahrheit spreche, dass ihr euch heute
in dem befindet, was ihr die ‘Welt’ nennt – nicht eine andere, weit entfernte Märchenwelt
wenn ihr einmal gestorben seid, sondern genau hier und genau jetzt, dass ihr mitten im
Himmlischen Königreich seid (klopft laut und hart auf den Tisch). Das Wesen, die Substanz
von allem ist GEIST, nicht Materie!

Und, zum erwachen, wie wir schon immer wieder sagten, müsst ihr die Zwei Schritte*
praktizieren, d.h., in den Heiligen Augenblick eintreten und die Ergebenheit an alles was ihr
glaubt, loslassen: dass dies (klopft auf Tisch) Materie ist, dass jenes ein organischer Körper
ist. Wird geboren, reift heran, wird alt, stirbt, denn das ist es doch, was materielle Körper tun.
oder nicht? Ihr sagt, ‘Es ist nicht nur mein Glaube. schaut euch doch die anderen Lebewesen
an, alles stirbt. Das ist es doch, was wir beschlossen haben, den ‘Kreis des Lebens’ zu
nennen.’
Ach, es klingt richtig poetisch, nicht wahr… und plötzlich hört sich ein Irrtum höchst
vernünftig und annehmbar an!

Ihr seid in einer Zeit im Moment, und ich meine das wörtlich – heute gestern, morgen – in
der Dinge passieren, die es euch einfacher machen zu hören, was ich sage, und eine grössere
Bereitschaft, eure Überzeugung loszulassen, ins Spiel zu bringen, bereit zu sein, aus der
Begrenzung eurer traditionellen Sichweisen herauszutreten, um etwas in Betracht zu ziehen,
was ihr noch nie vorher Betracht gezogen hattet – nämlich, dass ihr tatsächlich mitten im HK
seid. Und dass alles, was euch begegnet, die Substanz, das Wesen des Geistes, Gottes, ist.

Und dass daher, aufgrund dessen, was es tatsächlich IST, euch eine neue Erfahrung davon
erwartet, wenn ihr das Vertrauen darin, dass es ‘nur Materie’ ist (lautes Klatschgeräusch)
aufgebt.
Ich hätte genausogut Paul ins Gesicht ‘klatschen’ können. Ich hätte genausogut jemand auf
die Nase hauen können als Demonstration, dass es ‘Materie’ ist. Denn Materie, die polarisiert
ist, kann an schädlichen oder schmerzvollen Aktivitäten teilnehmen, nicht wahr?

Als Substanz des Geistes jedoch könnten diese Hände einfach durcheinander hindurchgehen.
Pauls momentane Definitionen erlauben eine Demonstration dieser einfachen Wahrheit nicht,
obwohl er gerne die Erfahrung haben würde. Was sich ‘setzen’ muss in euch und in tiefe
Erkenntnis umgesetzt warden muss, ist, dass alles (leises Klopfen), was ihr berühren, fühlen,
streicheln oder ‘klatschen’ könnt, heute – heute – nicht nachdem ihr tot und im Himmel seid,
sondern heute, Geist ist, nicht Materie.
Wenn ihr diese Erkenntnis hereinlasst, wird es offenbar werden, dass ihr eine überaus
faszinierende, interessante Aufgabe vor euch habt! Ihr habt eine Aktivität vor euch, die nicht
nur interessant ist und viel Spass machen kann sondern die ausserdem höchst intelligent ist:
erfahren, was wirklich und wahr ist, und nicht Illusion, denn Illusionen bringen Leiden,
Polaritäten. Versteht ihr? Und das wollt ihr wirklich nicht.

Und hey, wenn alles, was ihr seht und fühlt, die Substanz, das Wesen des Geistes ist – wenn
es alles ‘Gottes-Zeug’ ist – was habt ihr denn dann überhaupt besseres zu tun als euch da
hneinzustürzen, hineinzulehnen, euch in die Erfahrung einzulassen, was diese Substanz
wirklich ist, denn dann seid ihr an dem Ort, wo Gottes Gesetze über alles regieren. Wo es
keine Polaritäten gibt, wo Regeneration und Erlösung geschehen können, eine verwandelte
Erfahrung aller Dinge und die Heilung von Körpern.

Ich habe das Wort ‘Muster’ benutzt, denn wenn Gott eine Idee hat, ist die Idee ein Muster,
das erfahrbar und erkennbar ist, ja sogar greifbar, wie schon gesagt, für den Geist, der es
formt. Es finden sich keine Polaritäten darin. Und es gibt auch keine Polaritäten oder
Unterschiede zwischen diesem einen Muster – z.B einer Hand – und diesem anderen Muster,
das man zB ein Hemd nennen würde, oder wieder einem anderen Muster, das wir Plutonium
nennen, oder Gammastrahlen oder einem anderen namens ‘Nieren’, oder einem, das wir
‘Tisch’ nennen.

Nun also ist dieses Muster eine Idee, die verständlich ist; Im Bewusstsein Gottes ersteht eine
Idee, die verständlich ist. In diesem Moment ist sie bereits ein Muster. Und dieses Muster ist
erkennbar für das Bewusstsein, das es erschaffen hat. Es ist ausserdem erkennbar für Alles,
das dieses Bewusstsein bereits geformt hat, d.h. für die ganze Schöpfung! Denn genau weil
die ganze Schöpfung das Bewusstsein, das Gott IST, verkörpert, ist sie auch in der Lage, das
neue Muster zu erkennen und zu erfahren.

Daher ist also das neue Muster eine gemeinsame Erfahrung der Einheit. Wenn ihr aber nun
sagt, ‘Vater, ich sehe es lieber auf meine Art und Weise, ich möchte lieber alles selbst
definieren’, ist es euch nicht mehr möglich, eine Idee aufkommen zu lassen, die ein
erkennbares und erfahrbares Muster ist. Für euch allein seid ihr nicht imstande, Schöpfung zu
initiieren. Wenn ihr neu-definiert, ist daher alles, was ihr tut, nur eine Umbenennung dessen,
was Gott bereits mit seinem Geist erfüllt hat, was er bereits IST. Und wenn ihr das macht,
wird eure Beziehung zu diesem Ding polarisiert, denn ihr bindet es an eine Definition, die
vom Muster und der Idee Gottes abweicht und dann wird, was ihr als ‘Tisch’ bezeichnet,
nicht mehr zu einer Idee, durch die eür Körper als Ansammlug von Ideen durchgehen kann.
Ihr könntet aus Versehen gegen den Tisch rennen und ein Bein brechen oder hinfallen, euren
Kopf anschlagen und sterben.

Ihr könntet also eine polarisierte und sogar todbringende Erfahrung haben, und zwar nicht,
weil es ist, was ihr denkt, dass es ist, sondern weil ihr darauf besteht, eine unwahre
Beziehung damit zu haben, aufgrund eurer Unwilligkeit, zu seinem wahren Wesen Bezug zu
nehmen.

Und ganz plötzlich wird das, was nicht polarisiert sein kann, was nicht in der Lage ist, in
Beziehung zu allem anderen [etwas anderes als] reine und vollkommene Harmonie zu
manifestieren, plötzlich wird das destruktiv. Es ist dasselbe mit Atomen, dasselbe mit
Gammastrahlen.

Ich weiß, dass ihr sagt: "Nun, die Sonne emittiert Gammastrahlen, UV-Licht, die Sonne
strahlt Stoffe aus, die nicht gut für die Gesundheit des Menschen sind, wenn er zu lange in
der Sonne ist. . . oder wenn es eine Sonneneruption von extremer Intensität ist." Versteht ihr?
"Und dann ist es ‘natürlich’, ein Teil von Gottes Schöpfung."
Entschuldigung, aber das ist es nicht. Aber es wird ein Teil eurer Erfahrung der Schöpfung
sein, solange ihr die Autorität beansprucht, alles auf eigene Faust definieren zu können.

Für euch alle ist es nun Zeit, dass das von Polaritäten zwischen Stoffen und innerhalb von
Stoffen verursachte Leiden euch nicht mehr länger beherrscht. Es ist Zeit eine neue Vision zu
wagen. Es ist Zeit, gewissenhaft die Praktizierung des Heiligen Augenblicks zu wagen.
Warum? Damit ihr euch auf die Perspektive des Vaters einlasst.. Denn wenn ihr euch auf die
Perspektive des Vaters einlasst, nehmt ihr eure ursprüngliche Perspektive wieder an und
damit kommt ihr zurück in einen Zustand, in dem, obwohl vielleicht eine Emission von
radioaktiver Strahlung stattfindet, weder ihr noch die Kühe oder die Pflanzen jedwelche
negativen Auswirkungen davontragen werden.

Und warum? Weil die Atome in den Blättern, die Atome in den Pflanzen, die Atome in den
Kühen, die Atome in der Milch alle was sind? Der Stoff des Geistes. Er ist eine einzige
unpolarisierte Substanz, eine Substanz mit vielen Formen aber in reiner und vollkommener
Harmonie, weil sie alle eine einzige Bestimmung verkörpern.

Als Mitschöpfer mit Gott ist es eure Aufgabe aufzuhören, alles anzuschauen und es etwas
anderes als was es Ist zu nennen, und dann mit Engagement für eure Definition davon
einzutreten, so dass ihr im Widerspruch mit dem, was es wirklich ist, steht, während ihr
versucht, die Dinge, die ihr neu definiert habt, dazu zu bringen, euren Absichten und
Zwecken zu dienen. Es ist Zeit, das aufzugeben.

Heute ist es Zeit, das aufzugeben. Und es ist Zeit für jeden Schüler des Kurses nicht länger
zu denken, dass dies nicht Teil des Erwachensprozesses sei, dass dies nicht Teil dessen ist,
was im heiligen Augenblick passiert. Oder dass Regeneration und Erlösung nicht
dazugehören, wenn ihr sagt: "Nicht mein Wille. Vater, sondern dein Wille geschehe."
Es ist wirklich so einfach.

"Zum Beispiel . . . ein wenig Radioaktivitätsdampf wird freigesetzt und manche von den
Kühen in der Umgebung. . . tragen vielleicht Gewebeschäden davon, ihre Milch ist vielleicht
nicht mehr gut, und vielleicht werden sie niemals mehr in der Lage sein, Milch zu geben und
vielleicht sind die Pflanzen dort in der Nähe beschädigt worden und Tiere, die in diesem
Gebiet leben, nehmen vielleicht seltsame Formen an . . . warum? Weil das Muster gestört
wurde. " Versteht ihr? "Ist es nicht ein Unglück. . ich meine, na ja. . . Gott sei Dank, es ist
nicht ganz Japan, sondern nur ein kleiner Teil des nördlichen Teils von Japan und …"

Das ist widerlich! Solch eine Haltung muss erstickt werden! Alarmglocken müssen losgehen,
wenn diese Art von Denken aufkommt.

"Oh-h, aber Moment mal . . . vielleicht muss man ja noch mehr radioaktiven Dampf und
Materialien in die Luft ablassen . . und sie haben gerade entdeckt, dass die
Radioaktivitätswerte an der Westküste der Vereinigten Staaten ein wenig gestiegen sind,
nicht viel, nicht genug, um Schaden anzurichten oder jemanden zu verletzen. . .. . . "aber
bringt es nicht diejenigen von euch an der Westküste der Vereinigten Staaten dazu, eure
distanzierte Perspektive aufzugeben? "Nun, es ist dort passiert und es ist ein Unglück. . . und
Gott sei Dank ist es nicht schlimmer, als es ist. Oh mein Gott, es ist schlimmer als ich dachte.
. . Wir haben erhöhte Radioaktivität an dem Ufer, wo ich wohne. . . "
Weißt ihr was? Vielleicht wird ein Schreckensszenario hier nie vorkommen, aber der Ruf
nach Klarheit, die Aufforderung zur praktischen Umsetzung des heiligen Augenblicks, der
Ruf, nicht mit dem Mittelmaß zufrieden zu sein, wenn es um eure Gesundheit oder eure
physische Struktur oder euren Alterungsprozess und so weiter geht, ist vorhanden.

Dies ist ein Weckruf. Dies ist eine Gelegenheit die Rechtfertigung zu heilen ????, wenn ich
es einmal so ausdrücken darf, mehr als bisher in die Wahrheit zu lehnen, sich weiter für das
radikale zu öffnen als bis anhin, und mit Bereitschaft zu sagen: "Vielleicht ist die Substanz
von allem hier nicht Materie. Vielleicht ist es die Substanz der Schöpfung selbst und ich
meine Schöpfung als Gottes Bewegung. Vielleicht ist es! Und vielleicht ziemt es mir, meine
Aufmerksamkeit mit unendlich mehr Hingabe auf die klarere Erfahrung der Schöpfung zu
lenken, und sie dadurch zu sehen, wie sie wirklich ist. Vielleicht ist es Zeit für mich zu
erwarten, Regeneration und Erlösung zu sehen.

Was ist Erlösung? Es ist eine Rückkehr zum Ursprünglichen, und ich sage mal, eine
Rückkehr zum spirituell Ursprünglichen. Eine Rückkehr zu dem Muster, dass der Vater
gemacht hat, indem er die Idee hatte, die nun für immer und ewig immerwährend neu ist, von
Augenblick zu Augenblick zu Augenblick, und ausserdem unfähig zu Sünde, Krankheit und
Tod, so dass ich nicht mehr sagen muss, "Die Substanz meiner Leber oder die Substanz von
diesem oder jenen anderen Teils meines Körpers hat sein Muster verloren. . . ein neues
Muster ist entstanden, und das neue Muster ist wirklich schädlich für die Funktion der alten
Muster, also werde ich sehr wahrscheinlich an dieser Musterveränderung sterben. "

Nein, das ist es nicht, was Mitschöpfer sein mit Gott bedeutet, das ist Schöpfer auf eigene
Faust zu sein. "Ich sage, dass diese Niere nicht die Substanz des Geistes, und dieses andere
Muster, das aufgetreten ist und die ursprünglichen Muster stört, werde ich ‘Krebs’ nennen,.
Und ich sage, dass diese beiden miteinander unvereinbar sind, dass sie letztlich das Ergebnis
von Zerstörung sehen werden. Das ist, was ich sage. Und das ist, was ich glauben werde.
Und das ist, was ich fürchten werde. Und genau damit werde ich mich beschäftigen, bis ich
sterbe, weil ich keine Rechtfertigung habe, mich mit etwas anderem zu beschäftigen. "

Glaubt ihr, dass es das ist, was es bedeutet, ein Student des Kurses zu sein? Glaubt ihr, dass
es das ist, was es bedeutet, ein Student der Wahrheit zu sein? Glaubt ihr, das ist das Ergebnis
des Heiligen Augenblicks, über den ihr gelesen habt, über den ihr gesprochen habt, und von
dem ihr die Erfahrung haben wollt? Nein, aber der ganze Sinn und Zweck des Kurses ist,
dass ihr die Erfahrung bekommt, über die der Kurs redet. Es ist dafür da, euch die Erfahrung
zu bringen, wie Gott alles das erschaffen hat, was euer Geburtsrecht ist zu erfahren, denn
schließlich seid ihr auch nicht nur Fleischklumpen – etwas das in Materie eingehüllt ist!

Jeder ist faul und nachlässig. Und es ist Zeit, etwas Power einzusetzen. Es ist Zeit, die
Gegebenheiten vor unserer Nase zu nutzen.

Was für einen Unterschied gibt es wirklich zwischen Schweinegrippe und Radioaktivität
oder Sommer Erkältungen oder Winter Erkältungen? "Oh, gut, sie gehen herum, und sie
beeinflussen Menschen, sie sind ansteckend, sie können Einfluss haben und Leute können an
ihnen allen sterben."
Ich weiß, viele von euch haben großes Vertraün darin, dass eine Erkältung oder Grippe etwas
ist, das durch das Gebet geheilt werden kann, durch die Praxis der Zwei Schritte und den
heiligen Augenblick ist. Aber es gibt andere Dinge wie Krebs und Strahlungs Verseuchung,
von denen ihr sagt, sie können es nicht.

So können also die Auswirkungen dessen, was giftig ist, nicht umgewandelt oder
aufgehoben, unwirksam gemacht werden oder auf der anderen Seite die Folgen von einem
genügend starken Immunsystem abgewehrt warden? Versteht ihr?

Aber seht ihr, das sind wiederum Polaritäten – etwas mit negativer Energie und eine andere
Sache mit einer positiven, die die negative Macht abwehren kann. Wir sind also immer noch
in Polaritäten nicht wahr? Wir sind in einem Krieg. Wir sind immer noch in die
Unabhängigkeitshaltung: "Aber Vater, ich würde es lieber selbst definieren."

Ihr seid noch nicht darüber hinaus in die Stelle getreten, wo ihr sagt: "Vater, was ist die
Wahrheit hier?" Die Stelle wo die Gutartigkeit der Substanz des Geistes euch enthüllt wird,
wo man vollständig fühlen und erleben kann, dass es ganz und gar keine Gegensätze gibt,
und nicht nur dass es keine Polaritäten zwischen den Dingen gibt, sondern stattdessen ein
Band der Liebe, nicht eine Gefangenschaft, sondern ein umfassendes Band der Liebe in und
durch und um alles, durch alles, in einer großen Einigkeit der Liebe ausgedrückt, gegeben
und empfangen als ein ungetrenntes Ereignis.

Wenn ihr diese Erfahrung, das Gefühl dafür, in euch hereinlasst, weil es euch durch den
Vater offenbart wurde, weil du gesagt hast: "Vater, ich will nicht länger mit meinen
Definitionen herumspielen, was ist die Wahrheit hier? ". . . wenn das hereinkommt,
wiederkommt, du bist in einem Zustand, wo Gottes Gesetze vorherrschen. Und du bist einem
Zustand, wo eine radioaktive Wolke oder Schweinegrippeviren oder andere übertragbaren,
schädlichen Substanzen [keine] nachteiligen Wirkungen mehr haben können. Du bist in
einem Zustand, wo diese Möglichkeit einfach nicht mehr vorhanden ist.

Die Erde in Tschernobyl muss nicht Zehntausende von Jahren lang beschädigt, unbewohnbar
und unproduktiv bleiben. Die Erde braucht Heilung. Jegliche Schäden, die in Japan
aufgetreten sind, müssen nicht lange andauern. Und die Menschen in diesem Bereich müssen
nicht den Rest ihres Lebens in Angst leben – und ich hoffe, sie erkennen, dass es ewig und
nicht kurz ist – dass sie nicht die Jahre in Angst leben müssen, dass sich ein Krebs bilden
könnte wegen dieser Störung.

Und wisst ihr was? Krebserkrankungen, die ihr vielleicht in eurem Körper erlebt, die nicht
das Ergebnis von Radioaktivität oder Zigarettenrauchen sind oder etwas anderem, was ihr
getan habt, das es verursachen könnte, der auf natürliche Art entstanden zu sein scheint – ihr
braucht nicht noch einen einzigenTag mehr mit dieser Bedrohung zu verbringen. .
[Wiederholt] Ihr braucht nicht noch einen einzigenTag mehr mit dieser Bedrohung zu
verbringen!

Warum? Weil es keine Substanz gibt, die im Widerspruch zu einer anderen Substanz steht.
Es gibt nur Eine Substanz. Es ist die Substanz. . . es ist der Stoff, der Geist, ‘Gottes-Zeug’ ist.
Und deshalb gibt es keine legitime Rechtfertigung mehr für jegliche weiteren falschen
Vorstellungen über die Existenz von Polaritäten und Konflikten.
Das ist also die Wahrheit. Wenn ihr sie annehmt und damit in Frieden seid, werdet ihr das
Zufliessen ihres Wahrheitsgehaltes erfahren und spontane Heilungen erleben. Ihr könnt es
aber auch als allmähliche Heilung erleben, wenn ihr nicht in der Lage seid, ihre Gesamtheit
sofort zu integrieren. Die Hauptsache ist jedoch, dass Transformation, Regeneration und
Erlösung eure absolute Erwartung für jeden Tag sein sollten, egal, ob es um einen
katastrophalen Notfall oder nur um eine kleine Warze am Finger geht.

Duldet nichts. Sagt nicht: "Oh, es ist nur eine Kleinigkeit." Ich sage nicht, es ist eine große
Sache, aber ich sage: "Hey, du bist ein heiliger Sohn oder eine heilige Tochter Gottes, es ist
dein Geburtsrecht in der Lage zu sein, auf deine Finger oder sonstwo zu schauen und die
Schönheit der vollkommenen Schöpfung zu sehen.

Und du solltest nicht ruhen, bis du diese Erfahrung hast.

Wenn du dachtest, dein Leben sei langweilig, und ohne viel Sinn, könnt ihr nun sehen, dass
ihr Glück habt, genug Freizeit haben, denn jetzt habt ihr etwas wirklich bedeutungsvolles, um
die Zeit zu füllen.

In Bezug auf den Nahen Osten, möchte ich einfach folgendes sagen, damit ihr die Wahrheit
darüber wisst: Seid interessiert zu sehen, dass Intelligenz erscheint, um Unintelligenz zu
ersetzen. Heilung findet statt. Und das, was nicht ausdrücklich Intelligenz ist geht nicht ohne
Widerstand.

Niemand von euch lässt alte Gewohnheiten einfach so los. Und es ist für Länder auch nicht
einfach, alte Gewohnheiten loszulassen. Man muss Anstrengungen unternehmen, um die
Gewohnheiten rückgängig zu machen, die keine Intelligenz oder Menschlichkeit und Würde
zeigten, die alle Söhne und Töchter Gottes nicht nur ein Recht haben zu erleben, und die alle
Söhne und Töchter Gottes, die sie nicht erfahren, mit der selben Gründlichkeit ergreifen

Lasst uns nicht nur bekennen, was der Kurs lehrt, verkörpern wir es, und lasst uns die
notwendige Arbeit tun, das Alte loszulassen und das Neue zu empfangen und ein Gelöbnis
zum Neuen zu machen weil das Königreich des Himmels [lacht vor sich hin] höllisch viel
schöner . . nein, himmlisch viel schöner ist, als das, was ihr gerade erlebt, auch wenn es das
ist, was ihr erlebt, weil ihr mittendrin steht, aber es nicht seht, weil ihr es nicht sehen wollt,
denn ihr wollt immer noch eure Definitionen sehen.

Es ist wirklich wichtig für euch, nicht zu glauben, dass das himmlische Königreich sich
irgendwo auf der anderen Seite des Todes befindet, irgendwo weit weg, denn das würde euch
erlauben, weiterhin direkt in dessen Mitte zu dösen und nichts davon mitzubekommen. Und
zu leiden ohne die geringste Ahnung zu haben, dass man Leiden anzweifeln und ablehnen
kann, dass man nicht einverstanden sein muss und eine andere Erfahrung haben kann. .

Ihr habt wunderbare Dinge um Heilungen zu erfahren. Ihr habt Dinge, deren Heilung,
wunderbar sein wird, es werden erhebliche Heilungen sein, Heilungen, die nicht zulassen,
dass jemand denkt, es gäbe keinen Gott. Nicht nur die Problembereiche werden eine
Verwandlum erfahren, sondern die ganze Menschheit. Und alle Menschen auf dieser Erde
brauchen und verdienen es, viel mehr Freude zu erleben, als ihr gerade jetzt erlebt. Daher,
seid Teil der Verwandlung in Freude.

Wenn das nicht der Grund ist, warum ihr euch für den Kurs interessiert, wenn das nicht der
Grund ist, warum ihr für die Wahrheit interessiert, wenn das nicht der Grund ist, warum ihr
euch für Gott interessiert, dann habt ihr die Hauptsache verpasst.

Ich liebe euch. Und ich schließe mich jedem einzelnen von euch an, einen Grund für die
Praxis des heiligen Augenblick finden.
Und ich freue mich darauf, nächste Woche wieder mit euch zusammen zu sein.
.

Ein Kurs in Wundern (Referenz Seiten): Raj hat heute Abend nicht aus dem Buch gelesen

Alle Aktivitäten der Nordwest-Stiftung für "Ein Kurs in Wundern" werden kostenlos und
unverbindlich zur Verfügung gestellt. Dies ist möglich durch rücksichtsvolle und
bedingungslose Liebe. Das ist das Wesen einer echten Gabe. Als Ergebnis stehen euch diese
Materialien zur Verfügung, weil jemand wie du dich schon mit ihnen beschenkt hat.

Und auf Raj's Anweisung hin, werden diese Materialien nie verkauft werden.

Wenn Sie möchten Ihre Aufmerksamkeit und Liebe hinzufügen möchten, um anderen das
Geschenk der Verfügbarkeit dieser Materialien zu machen, laden wir Sie ein, eine steürlich
absetzbare Spende auf unserer Website zu machen
oder senden Sie es an unsere Adresse,
beide sind unten erwähnt

Ein Kurs in Wundern Studien Kreis mit Raj, 20. März 2011
© Northwest Die Stiftung für "Ein Kurs in Wundern" ein Non-Profit-Unternehmen.
Alle Rechte vorbehalten
PO Box 1490 / Kingston, WA 98346-1490, USA
Telefon: 360-638-0530 Fax: 360-881-0071
Webseite: http://www.nwffacim.org
E-Mail: paul@nwffacim.org