Sie sind auf Seite 1von 1

Aufgaben zu Lektüre 1

Hinweise zur Bearbeitung und Abgabe der Aufgaben:


• Die Aufgaben können in Einzelarbeit oder in Gruppen mit maximal 5 Personen
bearbeitet werden.
• Für die Bearbeitung der Aufgaben haben Sie 2 Wochen Zeit, d.h. der späteste
Abgabetermin für die Aufgaben zur 1. Lektüre ist der 12.01.2010.
• Die Abgabe erfolgt schriftlich als Word-Dokument per Email an einen der beiden
Dozenten (kleinert@sowi.uni-kl.de, kerpen@sowi.uni-kl.de).
• Die Ausarbeitung sollte einen Umfang von 2-3 Seiten pro Gruppe haben.
• Folgende Angaben müssen auf der Bearbeitung unbedingt vermerkt sein:
Namen, Vorname, Matrikelnummer, Email-Adresse aller Gruppenmitglieder.

Lektüre 1:
Luhmann, Niklas (2002): Ausdifferenzierung des Erziehungssystems, Kapitel 5 in:
Luhmann, Niklas: Das Erziehungssystem der Gesellschaft, Frankfurt/Main 2002, S.
111-141. (Text als PDF im ELSA)

Aufgaben:

1. Welche Voraussetzungen müssen nach Luhmann erfüllt sein, damit es zur


Ausdifferenzierung eines gesellschaftlichen Funktionssystems kommt. Beschreiben
Sie den Prozess der Ausdifferenzierung am Beispiel des Funktionssystems Erziehung.

2. Die Beziehung zweier Funktionssysteme ist durch bestimmte Schwierigkeiten


kennzeichnet, die in der Unterscheidung von Selbstreferenz und Fremdreferenz
angelegt sind. Beschreiben Sie diese Schwierigkeiten exemplarisch an der Beziehung
zwischen dem Erziehungssystem und einem weiteren gesellschaftlichen
Funktionssystem.