Sie sind auf Seite 1von 16

ARTHUR SCHNITZLER

• Ein österreichischer Schriftsteller,Erzähler,Arzt

• Einer der bedeutendsten Vertreter der Wiener Moderne

• Der meistgespielte Dramatiker auf deutschen Bühnen


Biografie
• 15.Mai 1862 in Wien

• 1871-1879 Akademische Gymnasium und Studium der


Medizin an der Universität Wien

• Zeitschrift Internationale Klinische Rundschau

• 1885- Promotion in Medizin

• 1886-1893 Assistent und Sekundararzt im Wiener


Allgemeiner Krankenhaus
• Assistent seiner Vater in der Poliklinik

• 1893-Privatpraxis

• 1903- Heirat mit Olga Gussmann

• 2 Kinder- Heinrich und Lili

• 1921- Trennung
Wiener Moderne
• Ab 1890 Arthur Schnitzler ,Hugo von
Hofmannsthal, Hermann Bahr und Richard Beer-
Hofmann einer der Hauptvertreter des Jungen Wien-
Wiener Moderne

• Kritiker der österreichisch-ungarischen "K und K"-


Gesellschaft und ihrer Entwicklung um die
Jahrhundertwende

• Keine Kriegsbegeisterung
• Bekanntschaft mit Sigmund Freud

• Gemeinsame Interesse für das Un- und Unterbewusste

• Dramen und Novellen- Erzähltechnik des ,,Inneren


Monolog”
Brief Freuds an Schnitzler
• „Ich habe mich oft verwundert •  "Имам впечаток дека Вие,
gefragt, woher Sie diese oder jene благодарение на интуицијата
geheime Kenntnis nehmen или, подобро речено,
konnten, die ich mir durch благодарение на
mühselige Erforschung des внимателното
Objekts erworben, und endlich самонабљудување, за другите
kam ich dazu, den Dichter zu луѓе го знаете сето она што
beneiden, den ich sonst јас го открив со долготрајни
bewundert. So habe ich den проучувања. Верувам дека во
Eindruck gewonnen, daß Sie основата Вие сте еден
durch Intuition – eigentlich aber истражувач на психолошките
infolge feiner Selbstwahrnehmung длабочини."
– all das wissen, was ich in
mühsamer Arbeit an anderen
Menschen aufgedeckt habe.“
Werke
• Typische Gestalten der damaligen Wiener Gesellschaft

• Kontroverse Werke

• Inneren Monolog und inneren Konflikte

• Illusion ,Psychologie,Traumdeutung

• Sexuellen Tabus

• Ehrenkodex

• Ehebruch,heimlichen Affären und Frauenhelden


• 1880- Literarisches Debüt- Liebeslied der Ballerine”

• Leutnant Gustal

• Der Weg ins Freie- Ersten Roman

• Professor Bernhardi

• Der Reigen

• Verbot für Aufführungen

• Zweiten Roman ,,Therese.Chronik eines Frauenlebens”

• Tagesbuch
• 1928- Selbstmord seiner Tochter

• Psychischer und pysischer Probleme

• 21. Oktober 1931- Arthur Schnitzler stirbt in Wien an den


Folgen eines Gehirnschlags
Verfilmungen
• Fräulein Else

• Liebelei

• Der Reigen

• Christine

• 1999- Eyes Wide Shut

• ,,Es ist schwer, einen Schriftsteller zu finden, der die


menschliche Seele wirklich verstanden hat und der tiefer
in die Art und Weise eingedrungen ist, wie Menschen
denken, handeln und existieren ... "
Quellen
• https://gutenberg.spiegel.de/autor/arthur-schnitzler-528

• https://www.dhm.de/lemo/biografie/arthur-schnitzler

• https://mk.wikipedia.org/wiki/

• https://de.wikipedia.org/wiki/Arthur_Schnitzler
Danke auf ihre
Aufmerksamkeit

Viktorija Stojanovska