Sie sind auf Seite 1von 1

VIZAT ŞEF COMISIE METODICĂ: VIZAT DIRECTOR:

SCHULE: LIC. TEOR. “W. SHAKESPEARE” LEHRER: MIRON LAURA - MIHAELA


LEHRFACH: MATHEMATIK KLASSE: VIII.G
ALGEBRA STD.ANZAHL/WOCHE.: 2
SEMESTER: I SCULJAHR: 2005 – 2006

KALENDARISTISCHE PLANIFIZIERUNG
Lehreinheit Feinziele Inhalte Std.anzahl Woche Bemerk.
1 2 3 4 5 6
• Zahlenmengen. N ⊂ Z ⊂ Q ⊂ R .
Schreibweise einer reellen Zahl
• Die Zahlenachse. Runden einer reellen Zahl
mit einem gegebenen Fehler. Der absolute
Betrag einer reellen Zahl.Vergleichen der
reellen Zahlen
1.1 • Intervalle
Reelle Zahlen 1.2 11 W1-W6
• Rechnen mit Intervallen
1.3
1.4 • Die Addition und die Subtraktion der reellen
1.6 Zahlen der Form a b , b ≥ 0
2.1 • Die Multiplikation und dieDivision der reellen
3.1 Zahlen der Form a b , b ≥ 0
4.1
• Rationalisierung des Nenners a b ,
a+ b ,b ≥ 0
• Leistungskontrolle
• Die Addition und die Subtraktion
• Die Multiplikation und dieDivision
1.1
• Potenzieren mit ganzem Exponenten
1.2
Die Anwendung 1.3 • Formeln der abgekürzten Rechnung:
der Buchstaben in 1.6 ( a ± b )2 = a2 ± 2ab + b2. 9 W6-W10
Rechnungen 2.3 ( a + b ) ( a − b ) = a2 − b2.
3.3 ( a + b + c)2 = a2 + b2 + c2 + 2ab + 2ac + 2bc.
4.1 • Die Zerlegung in Primfaktoren
4.2 • Leistungskontrolle