Sie sind auf Seite 1von 1

VIZAT ŞEF COMISIE METODICĂ: VIZAT DIRECTOR:

SCHULE: LIC. TEOR. “W. SHAKESPEARE” LEHRER: MIRON LAURA - MIHAELA


LEHRFACH: MATHEMATIK KLASSE: VIII.G
ALGRBRA STD.ANZAHL/WOCHE: 2
SEMESTER: II SCULJAHR: 2005 – 2006

KALENDARISTISCHE PLANIFIZIERUNG
Lehreinheit Feinziele Inhalte Std.anzahl Woche Bemerk.
1 2 3 4 5 6

• Gleichungen der Form ax + b = 0 wobei a


und b reelle Zahlen sind
1.2 • Gleichungen der Form ax + by + c = 0
Gleichungen I. 1.3 wobei a, b und c reelle Zahlen sind
Grades und 1.6 • Systeme zweier Gleichungen mit zwei
2.2 10 W1-W5
Gleichungssysteme Unbekannten: Reduktionsmethode,
2.3 Einsetzungsmethode, graphische Methode
3.3 • Lösen der Aufgaben mit Hilfe der
4.1 Gleichungen und Gleichungssysteme
• Leistungskontrolle

• Lösen der Gleichungen der Form


ax 2 + bx + c = 0 , a ≠ 0, a, b, c ∈ R , mit
Hilfe der Zerlegung in Primfaktoren
Gleichungen 1.2 • Lösen der Gleichungen der Form
zweiten Grades. 1.3 7 W6-W9
ax 2 + bx + c = 0 , a ≠ 0, a, b, c ∈ R , mit
Ungleichungen und 1.6
Ungleichungssyste 2.2 Hilfe der Formel
me 3.3 • Ungleichungen der Form ax + b > 0 ( <, ≥,
4.1 ≤ ) wobei a und b reelle Zahlen sind
• Ungleichungssysteme.
• Lösen der Aufgaben mit Hilfe der
Gleichungen, Ungleichungen und
Ungleichungssysteme