Sie sind auf Seite 1von 1

Das Bildungswesen in Deutschland und in der Ukraine

In Deutschland mssen alle Kinder ab 6 Jahren in die Schule gehen, und zwar mindestens neun Jahren lang.
Vier Jahren gehen alle in die Grundschule. Nach der Grundschule, im Alter von zehn Jahren, wechseln sie in
eine Hauptschule, in eine Realschule, in ein Gymnasium oder in eine Gesamtschule. Die alle drei Schularten
unter einem Dach hat.
Nach Abschluss der Hauptschule knnen die Schler mit einer Berufsausbildung anfangen. Nach dem
Realschulabschluss kann man in kaufmnnische Berufe, zur Bank oder in die Verwaltung gehen.
Fr gute Schler an der Hauptschule oder Realschule gibt es immer die Mglichkeit, den hheren
Bildungsabschluss zu bekommen. Wer studieren will, muss das Gymnasium mit der Reifeprfung beendet
haben.

Es

gibt

Gymnasien

mit

verschiedenen

Zweigen,

z.B.

neusprachliche,

mathematisch-

naturwissenschaftliche, klassische Gymnasien. Es gibt keine Aufnahmeprfungen fr die Hochschulen oder


Universitten.
Und bezglich Ukraine. In unserem Land hat jeder das Recht zu lernen und sich zu bilden. Jeder Junge und
jedes Mdchen in der Ukraine muss in die Schule gehen, das heit, sie mssen die mittlere Reife bekommen.
Sie kommen mit 6 oder 7 Jahren in die Schule. In der allgemeinbildenden Schule lernen die Kinder die
ukrainische Sprache, Literatur, Mathematik, Geschichte, Biologie, Geographie, Musik und Fremdsprachen.
Nach Abschluss der 9. Klasse der Mittelschule knnen die jungen Leute ihre Ausbildung in verschiedenen
Berufsschulen, Fachschulen, Colleges fortsetzen.
Nach Absolvierung der Mittelschule, der Berufsschule oder eines Technikums knnen die jungen Leute
anfangen zu arbeiten oder auf die Hochschule oder auf die Universitt gehen.