Sie sind auf Seite 1von 1

Muss dich hassen

Ich liege in meinem Bett und denke ber uns nach, ber alles was
passiert ist. Wie wir uns kennen gelernt haben. Ich wei es noch
ganz genau, du hast mich angeschrieben. "Hallo du schnes
Mdchen." Das war der erste Satz, den du mir geschrieben hast.
Schnes Mdchen hast du mich genannt...jetzt wei ich es. Ich
war schn genug fr eine einzige Sache. Ich war schn genug um
nackt neben dir im Bett zu liegen, doch dann warst du mir zu
schnell. Ich habe mich gewehrt. Das hat dir nicht gefallen. Du
warst ein toller Mensch, bis du wolltest und ich nicht. Ich war
einfach viel zu jung fr dich. Schade eigentlich, im Gegenteil zu dir
hab ICH dich geliebt. Du warst wirklich nicht schn, aber nett. Du
hast mich in den Himmel gelobt, das ist mir zwar ein bisschen auf
die Nerven gegangen aber ich fand das s. Du wolltest mich nie
deinen Freunden vorstellen, jetzt wei ich warum. Fr eine Sache
war ich gut genug, alles andere war dir egal. Warum sind Mnner
eigentlich so berechenbar? Weit du, ich fand dich wirklich toll.
Jetzt sehe ich unsere Fotos an und sehe nur ein kleines Mdchen,
das noch viel lernen muss in Begleitung eines notgeilen alten
Typen. Wenn ich nicht wsste, dass dieses Mdchen mal ich war,
wrde sie mir leid tun, aber sie hat schon viel schlimmere Sachen
erlebt, da wird sie diese Sache auch irgendwann vergessen. Ich
starre immer noch auf das Foto. Du umarmst das Mdchen und es
schaut dich glcklich an. Es war so eine schne Zeit...ich vermisse
dein altes Ich, nicht den Typen der dem Mdchen zu schnell war.
Ich darf dich nicht vermissen, muss dich hassen, du hast alles
zerstrt.