Sie sind auf Seite 1von 14

5 Bauerngarten Chalupka 7 Wittkielhof 9 Louisenlund

Heidi und Michael Chalupka haben die kleinbäuerliche Hofan- Fürst Pückler, der die bedeutenden Parks von Bad Muskau und Der Landgraf Carl von Hessen, Statthalter der dänischen Krone
lage in baufälligem Zustand übernommen und inzwischen eine Branitz geschaffen hat, soll einen seiner weinseligen Gärtner zur in Gottorf, errichtete Louisenlund ab 1770 als Sommerresidenz
Route 1: Schleswig-Schlei
Oase für sich, ihre Tiere und ihre Gäste geschaffen. Über alles Entziehungskur nach Wittkielhof geschickt haben. Dieser nutzte für seine Frau Louise, die die Gutsanlage mit in die Ehe gebracht
wacht der Hauswurz (Sempervivum), der seinen Platz auf dem die Zeit und pflanzte im Park eine Vielzahl seltener und außerge- hatte. Eingebettet in die malerische Hügellandschaft Schwansens www.gartenrouten-sh.de
Reetdach des Bienenhauses mit seinen vier Völkern gefunden wöhnlicher Gehölze – so will es die Legende. eröffnet die Anlage einen fantastischen Blick auf die Schlei.
hat. Hier in Hestoft werden Gartensehnsüchte erfüllt: Schlendern Auf wessen Wirken auch immer die Anpflanzungen zurückzu- Carl war aufklärerischen Ideen sehr aufgeschlossen und gleich-
im buchsbaumgefassten Wegekreuz zwischen Margerite und Rit- führen sind, der Baumbestand ist beeindruckend. Die einzelnen zeitig der Mystik der Freimaurerei zugewandt. Den Garten ließ er
Hestoft 24, 24897 Ulsnis Louisenlund, 24357 Güby
tersporn, Schnuppern an Rosen wie ‘Louise Odier’ und ‘Celsiana’ wenn das Tor offen ist, Gruppen nach Vereinbarung, Schätze offenbaren sich erst dann, wenn man von Baum zu Baum Wittkielhof, 24409 Wittkiel als Landschaftsgarten im englischen Stil anlegen, in den er ver- ganzjährig tagsüber frei zugänglich, Gruppen nach Voranmeldung,
oder sich niederlassen unter einem Apfelbaum mit Blick auf die T 04622 – 18 00 10, Spende erbeten schlendert, in das Gewölbe einer Trauerbuche eintaucht oder Ver- ganzjährig nach Voranmeldung, T 04642 – 92 05 25 schiedene Kleinarchitekturen und Staffagebauten mit freimaure- T 04354 – 99 90
Coburger Fuchsschafe Oskar und Frieda, Vertreter einer vom Aus- straßenbegleitend, 1625 „Hestoft“ (teilweise) edlungsstellen betastet. (teilweise) rischem Symbolgehalt einbettete. straßenbegleitend, (teilweise)
sterben bedrohten Haustierrasse. Romantische Sitzplätze sind Führungen: nach Voranmeldung, T 04622 – 18 00 10 Zwei sehr alte Tulpenbäume sind aufgrund mehrerer Blitzein- Führungen: nach Voranmeldung, T 04642 – 92 05 25 Den symbolischen „Wegen der Erleuchtung“ Carls kann man auf Führungen: für Gruppen nach Voranmeldung, T 04354 – 99 90
scheinbar beiläufig in den Garten integriert – wo soll man mit schläge zu eigentümlichen Baumgestalten geraten, was ihrem einem Spaziergang von der ehemaligen Meierei zur Louisensäule
dem Sitzen beginnen? Tipp zum Grundwasser strebenden Wurzelwerk geschuldet ist. Die älte- Tipp folgen. Nahezu unverzichtbar ist ein Parkführer („Ein Spaziergang Tipp
In Ulsnis steht die romanische Kirche St. Wilhadi. Vom Südlich der Schlei bei Waabs liegt das Gut Ludwigsburg, eine Am Windebyer Noor südöstlich von Louisenlund liegt das im-
Auch den Besuch des kleinen Museums auf der „Loh“, der Diele ste Libanonzeder Schleswig-Holsteins befindet sich unter diesen durch den Park von Louisenlund“ von Alf Hermann), der das Nor-
Glockenberg mit dem hölzernen Glockenturm eröffnet sich barocke Gutsanlage, die einst eine weitläufige und aufwändige posante Gut Windeby. Das hervorragend restaurierte Herren-
des Hauses, darf man nicht versäumen. In diesem Kleinod wird ein fantastischer Schleiblick! Unterhalb des eichengesäumten Baumveteranen, eine geschlitztblättrige Linde, imposante Blut- Gartenanlage umfasste. Die einzigartige „Bunte Kammer“ und dische Haus, das „magische Auge“ des Sees, Widder und Einsie- haus beherbergt ein Café mit Parkblick. Im Park sind eine
ein Einblick in das Leben und Wirtschaften auf einer kleinbäuer- Kirchhofs befindet sich das Pastorat von 1768 mit einem der buchen und mächtige Platanen erinnern an eine Zeit herrschaft- der Garten sind nach Voranmeldung zu besichtigen, T 04358 delei und die Reste des Freimaurerturms in ihrer mythologischen mächtige Lindenallee und Skulpturen regionaler Künstler se-
lichen Hofstelle gewährt. schönsten Pastoratsgärten Schleswig-Holsteins. licher Gartengestaltung. – 988 18. Außerdem gibt es ein Hofcafé. Bedetung erläutert. henswert, T 04351 – 47 61 14, www.wohnforum-gut-windeby.de.

6 Holländerhof Bartel 8 Gut Krieseby 10 Bauerngarten Eichner

Die Holländer brachten im 17. Jahrhundert die Milchwirtschaft Die Wurzeln des Gutes Krieseby reichen bis ins 12. Jahrhundert. Die Familie Eichner hat auf ihrem ehemaligen Bauernhof ein Pa-
nach Schleswig-Holstein. Auf dem Holländerhof Bartel, auf dem Die Hofanlage in ihrer heutigen Form und das Gerüst der Parkan- radies geschaffen. Der Froschkönig nimmt Platz am Goldfisch-
auch heute noch Milch produziert wird, können ein Bauerngarten lage wurden Mitte des 18. Jahrhundert vom dänischen Kaufmann teich, Bienen und Wespen beziehen das Insektenhotel. Garten-
und eine volkskundliche Sammlung zur Hof- und Hauswirtschaft Christian Otte geschaffen. Heute ist das Gut mit dem charmanten liebhaber tauchen ein in Gartenräume mit üppiger Blütenfülle. Zu
bestaunt werden. Torhaus in fünfter Generation im Besitz der Familie Kühl. den unterschiedlichsten Gartenthemen findet man Inspirationen,
Der Garten wurde in seiner heutigen Form 1959 von der jetzigen Eine Kastanienallee im Hof lenkt den Blick auf das Herrenhaus. denn hier paart sich gärtnerisches Wissen mit Experimentier- Märchen und Mythen
Ochsenweg 17, 24867 Dannewerk
Eigentümerin, ihrer Mutter und Schwester als Staudengarten an- Diese wurde als Brandschutz gepflanzt und erfüllte ihre Funktion freude im Umgang mit der Pflanze.
gelegt. Traditionell beherbergte schon früher jeder Bauerngarten
Holländerhof, 24392 Wagersrott
beim Brand des Kuhstalls 1912. Der Funkenflug vom brennenden Gut Krieseby 1, 24354 Rieseby Die Visitenkarte ist der als formaler Stauden- und Rosengarten
Fr–So 10–17 Uhr, andere Termine & Gruppen nach der Schleigärten
Mo 14–16 Uhr, andere Termine & Gruppen nach Vereinbarung, Vereinbarung, T 04621 – 353 99, Spende erbeten
in Angeln die Rosensorten Schneeweißchen (Rosa alba ‘Maxi- T 04641 – 22 92, Eintritt € 2 Stall auf die anderen Gebäude wurde damit verhindert, die Allee- nach Voranmeldung, T 04355 – 12 79, Eintritt € 2,50 gestaltete Vorgarten. Von hier aus wandelt man durch Rosen- Roter Krug in Klein Dannewerk
ma’) und Rosenrot (Rosa centifolia ‘Major’). Inspiriert von der vor der Allee rechts an den Bahngleisen, 1623, 1624 bäume, die dem Brandherd am nächsten waren, sind wegen der bögen und Pergolen zum Teich, zu Schattenpartien oder zum Blu- Schleswig, 1508 „Klein Dannewerk-Schmiede“
„Wagersrott Bahnhof“ (teilweise) Führungen: für Gruppen nach Voranmeldung, T 04355 – 12 79 straßenbegleitend, (teilweise)
bekannten Rosenexpertin Gerda Nissen begründete Gretchen Hitzeentwicklung jedoch nach und nach abgestorben. menfeld am Obstgarten, in dem man sich – gegen ein geringes
Bartel im ehemaligen Gemüsegarten eine Rosensammlung, die Führungen: nach Voranmeldung, T 04641 – 22 92 Der Park liegt hinter dem Herrenhaus, von dessen Anhöhe aus Entgelt – einen bunten Strauß zusammenstellen kann. Führungen: nach Voranmeldung, T 04621 – 353 99
Tipp
über 100 historische Rosensorten aus Bauerngärten der Land- der Blick über die künstlich angelegten Teiche, den herrlichen Der Garten ist gespickt mit Nischen, die zum Verweilen einladen.
Tipp Im idyllischen Schleidorf Sieseby locken Fachwerkhäuser mit Tipp
schaft Angeln umfasst. Die Rosen und Stauden sind akribisch Baumbestand und dichte Rhododendren schweift. Lindenalleen, schmucken Vorgärten und die romanische Kirche aus dem 12. Betört vom Duft der Rosen und Kräuter lässt man sich in einer
Die Gärtnerei Tischler, Schmidsberg 8 in Gelting, bietet nicht Das „Danewerk“ ist eine bedeutende Befestigungsanlage aus
beschildert, einschließlich der charmanten regionalen Sortenna- nur ein breites Sortiment an Rosen, Stauden und Sommerblu- in denen Bienen summen, bilden beeindruckende Räume. Jahrhundert mit dem lindenbestandenen Kirchhof. Gartenlaube nieder, um den Farbenrausch zu bewundern und die der Wikingerzeit. Am Wikingermuseum Haithabu kann man
men wie ‘de Eierros´’, ‘Tante Dora’ oder ‘Herr Stöver’. men, sondern wartet auch mit einem ungewöhnlichen Schau- Welche Episoden der wechselvollen Geschichte dieses Landstrichs Ein reizvolles Wochenendcafé mit attraktivem Bauerngarten liebevollen Details zu entdecken. bei einer Führung die Nutzpflanzen der Wikinger kennenlernen,
garten auf, T 04643 – 182 88, www.gaertnerei-f-tischler.de. hat wohl die 800 Jahre alte Eiche erlebt? und Skulpturen ist das Café Grünlund, www.gruenlund.de. T 04621 – 81 32 22, www.haithabu.de.
1 Schloss Gottorf: Neuwerkgarten 3 Bibelgarten St. Johanniskloster,
Schleswig
Das idyllische Schleswig war im 17. Jahrhundert ein Zentrum von
Macht und Kultur. Ausdruck dessen ist der ab 1637 entstandene Unter alten Bäumen an der Schlei liegt das 800 Jahre alte St. Weitere Informationen zum Projekt unter:
Neuwerkgarten, der mit seinen Terrassen und Wasserkünsten zu Johanniskloster. Das historische Ensemble ist ein einzigartiger www.gartenrouten-sh.de und bei der
den meistbewunderten Gärten seiner Zeit gehörte. Das hohe Ort der Einkehr und Kontemplation. Der Bibelgarten, angelegt in Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein
Holstenstraße 106–108, 24103 Kiel, T 0431 – 97 97 0
gärtnerische Niveau fand Ausdruck im „Gottorfer Codex“, der den der typischen Form eines Klostergartens, lädt zu einer Reise in
Bestand von 1180 exotischen Pflanzen um 1660 bildlich dar- Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen Schloss Gottorf, die Pflanzenwelt der Bibel, der Klöster und der christlichen Le- Faltblattbestellung zu dieser und weiteren Routen:
24837 Schleswig Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein GmbH (TASH)
stellt. Eine der Kostbarkeiten war die „Hundertjährige Aloe“, ein genden. Der Garten erzählt von Wein und Wermut, Judasbaum
April – Okt. 10–18 Uhr, Eintritt frei, Globushaus: Eintritt € 9–13 Am St. Johanniskloster 4, 24837 Schleswig Wall 55, 24103 Kiel
Herkules unter den Pflanzen und Sinnbild von Macht. (Voranmeldung empfohlen, T 04621 – 81 32 22) und Jakobsleiter und der biblischen Bedeutung der Alraune, des ganzjährig frei zugänglich Info-Hotline: 01805 – 60 06 04 (€ 0,12/Min.), www.sh-tourismus.de
Seit einigen Jahren lassen Wiederherstellungen den Garten auf- Café Stampfmühle, Stampfmühle 1, täglich 14–19 Uhr Granatapfels und der Madonnenlilie. Restaurants und Kneipen im Fischervorort Holm (ca. 500 m)
erstehen. Die Kolossalstatue eines wahren Herkules, aus gebor- Schleswig, 1501, 1502, 1503, 1505 „Oberlandes- Im Wegekreuz des Bibelgartens erinnert ein wasserspendender Schleswig, 1504 „Hafen“
genen Teilstücken rekonstruiert, herrscht über den Spiegelteich gericht“ (teilweise) Findling an eine biblische Geschichte, in der Mose auf Gottes Führungen: nach Voranmeldung, T 04621 – 258 53, € 1,50 Mehr zum Thema:
am Fuß des Terrassengartens. Führungen: nach Voranmeldung, T 04621 – 81 32 08, € 35 Geheiß für das durstige Volk Israel mit seinem Stab Wasser aus Landesgartenschau Schleswig-Schlei 2008, www.lgs2008.de
Zwischen Globusgarten mit Pflanzen des Gottorfer Codex und er- dem Felsen schlägt. Aus dem farbigen Bibelgarten gelangt man Tipp „Offener Garten“, T 04564 – 99 28 50, www.offenergarten.de
ster Terrasse wurde das Globushaus neu errichtet. Dort befindet Tipp in den schattig-grünen Skulpturengarten, in dem Arbeiten von sieben
Die schönste Annäherung an das St. Johanniskloster erfolgt „Blütentour“ verschiedener Gartenbaubetriebe, www.alpine-peters.de
Unter dem Motto „Hier blüht der Norden auf“ findet 2008 die bei einem Spaziergang aus der Schleswiger Innenstadt durch
sich der Nachbau des ab 1650 entstandenen Globus, der als Landesgartenschau Schleswig-Schleiregion statt. (Garten-) BildhauerInnen gezeigt werden. Unter altem Gehölzbestand kann den historischen Fischervorort Holm. Hier liegt der Friedhof
Führungen:
frühestes Planetarium auf eine Entdeckungsreise in die Weltsicht man die biblischen Propheten und bald auch Skulpturen bib- Gartenführerinnen des LandFrauenVerbandes Schleswig-Holstein e.V.,
Kulturliebhaber werden 2008 ein buntes Programm erleben, der Holmer Beliebung, der um 1650 angelegt wurde und von
Ulrike Michaelis, T 0431 – 979 73 73
des 17. Jahrhunderts führt. das den Bogen von der Wikingerzeit bis heute spannen wird! lischer Tiere in moderner Ausdrucksform auf sich wirken lassen. einem Kranz aus Kopflinden geschmückt ist.
Verein der Natur- und LandschaftsführerInnen Schleswig-Holstein e.V.,
Eva-Maria Dieckmann, T 04101 – 20 75 19
Elbmarschenhaus, Hauptstraße 26, 25489 Haseldorf,
T 04129 – 95 54 90, www.elbmarschenhaus.de

gartenrouten zwischen den meeren* Route 1: Märchen und Mythen 2 Museumsgartenim 4 Ferienhof Oster-Bunsbüll Mehr zur Region:
Radwanderwege: www.sh-tourismus.de u. Broschüre der TASH rad-spezial*
der Schleigärten Volkskunde Museum Schleswig ÖPNV: www.fahrplanbuch.de
Die gartenrouten zwischen den meeren* zeichnen ein Bild der Die Annäherung an Oster-Bunsbüll über schmale Feldwege verheißt Stadtinformation Pinneberg, T 04101 – 21 11 01
Gartenkultur Schleswig-Holsteins und laden mit dem Drahtesel, Im Kreis Pinneberg sind die Gärten und Parks Ausdruck der tra- Der Garten des Volkskunde Museums am Schleswiger „Hester- so viel wie der Name der gastgebenden Familie: Ruhe. Die 500 m Bürgerbüro Rathaus Uetersen, T 04122 – 71 40
Stadtinformation Elmshorn, T 04121 – 611 89
per pedes oder motorisiert in die zwischen Nord- und Ostsee ditionsreichen Baumschulkultur. Hier finden sich bedeutende berg“ ist eine Oase der Ruhe und Lernstatt zugleich. Nach histo- lange Hofzufahrt begleiten Kastanien. Aus ihrem Schatten gelangt
Tourist Information im Hbf Hamburg, T 040 – 30 05 13 00
gelegenen Gärten und Parks. Die Touren umfassen im Schnitt Schau- und Sichtungsgärten, wie das Arboretum in Ellerhoop rischen Vorbildern ist ein Garten entstanden, den ein originaler man auf den Hof von 1771 und wird von einem rosengeschmückten
zehn Gärten und führen auch zu weiteren grünen Kleinoden am oder das Rosarium in Uetersen. Auch weltweit bekannte Baum- Schleswiger Gartenpavillon von 1910, eine Fliederlaube, ein Backsteinbau empfangen.
Wegesrand, die das Herz des Gartenfreundes höher schlagen schulen mit ihren Spezialgärten sowie Gutsparks mit beeindru- Rosenbogen und stilgerechte Metallzäune schmücken. Buchs- Auf der Südseite des Hauses liegt das Herzstück des weitläufigen
Suadicanistraße/Ecke Hesterberg, 24837 Schleswig
lassen: gemütlichen Gartencafés, gut sortierten Gärtnereien und ckenden dendrologischen Besonderheiten oder weit in die Land- baumgefasste Nutzpflanzenquartiere für Gemüse, Beerenobst Gartens. Im Windschatten alter Bäume überspannt eine weiße Bo- Osterfelder Weg 10, 24875 Havetoftloit (zw. Böklund & Satrup)
1. April – 31. Okt. 10–18 Uhr, 1. Nov. – 31. März Di–Fr 10–16 Uhr,
spektakulären Aussichtspunkten. Eine Mehrtagestour per Fahrrad schaft strahlenden Alleen sind Teil der Gartenkultur des Kreises. und Kräuter umschließen einen prächtigen Blumengarten. genbrücke einen Teich, der von reichblühenden Staudenflächen ge- nach Voranmeldung, T 04623 – 570, Spende erbeten
Sa & So 10–17 Uhr, Eintritt: € 2,–/1,–/Familienkarte € 4,50
ist dabei ebenso möglich wie der Sonntagsausflug zu einem der In diesen Gärten spiegelt sich das Suchen nach neuen Pflanzen- Hier wurde historischen Rosen, darunter der seit mindestens rahmt ist. Auf den weißen Gartenmöbeln möchte man sich gleich (teilweise)
Museumscafé am Garten Besuchen Sie auch die: Mit freundlicher Unterstützung von:
Führungen: Gartenführung mit Kaffee & Kuchen € 10,
Gärten mit seinen benachbarten Sehenswürdigkeiten. arten aus der ganzen Welt, die bedeutende Züchtungsarbeit der 1596 bekannten Schwarzen Samtrose, ebenso ein würdiger Platz P 1503 „Suadicanistraße“ niederlassen und am liebsten noch vor dem Studium der Pflanzen-
nach Voranmeldung, T 04623 – 570, www.osterbunsbuell.de
Jede der vorgestellten Routen hat ihren ganz eigenen Charakter alteingesessenen Baumschulfamilien und die weltweite Verbrei- eingeräumt wie selten gewordenen Pflanzen aus Schleswig-Hol- Führungen: nach Voranmeldung, T 04621 – 96 76 12 o. 96 76 0 schilder einen hausgebackenen Kuchen probieren. Darüber ist nicht
und Charme. Entstanden sind die jeweiligen Gartenbesonderheiten tung dieser Neuzüchtungen. Unter dem Arbeitstitel „Von Baum- steins Bauerngärten, so der Nachtviole und der duftenden Pflau- zu vergessen, dass reiche Rhododendrongruppen, Rodgersien, Fun- Tipp
aus regionalen Traditionen und dem Wirken ideenreicher Gärtner, schulbaronen und Pflanzenjägern“ wird dieses spannende Thema menblüte. Die Kräuterbeete zieren Pflanzen, die bereits Hildegard Tipp kien und Farne auf Bewunderung warten, ebenso wie der Duft- und Gärtnereien mit Schaugärten und viel Drumherum:
Impressum
Herausgeber: Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein, Kiel
Das Landschaftsmuseum Angeln ist mit fünf Museumsinseln
Gartenfreunde, Landesherren und Philosophen unter dem Ein- dem Garteninteressierten und Pflanzenliebhaber näher gebracht. von Bingen bekannt waren. Kulinarische Genüsse versprechen Tastpfad unbedingt erprobt werden will. Kräuter Hasbach, 24860 Klappholz-Westscheide, Konzept, Text und Fotos (soweit nicht anders angegeben): Arge Schlie und Werner,
in das Dorf Unewatt integriert, die auf einem schönen Spa- Urte Schlie und Anke Werner, Timmendorfer Strand
fluss von Wind, Wasser, Wellen und Sonnengleißen. Durch die gezielte Auswahl geeigneter Garten- und Parkanlagen Gemüsesorten wie Mairüben oder der Pflücksalat ‘Goldforelle’, Für Kinder und Jugendliche gibt es viel zu erleben und für Erwachse- T 04603 – 96 46 66
ziergang erwandert werden können. Im Rosengarten werden Titelbild: Ferien-, Reiter- und Seminar-Hof Oster-Brunsbüll, Foto: M. Kornnagel
Entdecken Sie diese gewachsene Gartengeschichte Schleswig- soll ein Bild der schleswig-holsteinischen Gartenkultur gezeich- aber – nach intensivem Studium der Porzellanschilder an den zur Blütezeit Sonderführungen durchgeführt, T 04636 – 10 21, ne lohnt sich eine Exkursion in das nahe gelegene Naturschutzgebiet Rosenschulen Clausen, 24860 Böklund, T 04623 – 185 10 Gestaltung: Cornelia Wunderlich, Berlin
Druck: Druckzentrum A. C. Ehlers GmbH & Co. KG, Kiel
Holsteins! net werden, das die einzelnen. Pflanzen – natürlich auch das Museumscafé. www.museum-unewatt.de. „Hechtmoor“. Alte Obstsorten & Obstmuseum, 24966 Sörup, T 04635 – 27 45
1. Auflage März 2006 (20.000 Stück)
5 Volkspark Gaarden 7 Gutspark Knoop 9 Künstlermuseum Heikendorf

Hoch über der Kieler Förde mit Blick auf das Werftgelände ge- Das klassizistische Gutshaus Knoop wurde 1792–1800 von Axel Im sorgfältig restaurierten und zum Künstlermuseum umge-
legen, wurde der Volkspark 1899 als Park für Bedienstete der kai- Bundsen für Heinrich Friedrich von Baudissin (1753–1818) und bauten Wohnhaus des Malers Heinrich Blunck präsentiert sich
Route 2: Kiel
serlichen Werft eingeweiht. Mit der Entwicklung zum Kriegshafen seine Frau Caroline (1760–1826) erbaut. Es war umgeben von die ehemalige „Künstlerkolonie Heikendorf“. Träger des Museums
nach der Reichsgründung entstanden in Kiel zahlreiche Werften einem englischen Landschaftspark von 1785. Seine Lage an der ist die 1989 ins Leben gerufene Heinrich-Blunck-Stiftung, die es www.gartenrouten-sh.de
und im Zusammenhang damit auf kaiserliche Anordnung auch Knooper Eiderkanalschleuse lockte schon im frühen 19. Jahrhun- sich zum Ziel gesetzt hat, das Blunck’sche Erbe zu bewahren.
Wohlfahrtseinrichtungen. Der „Werfterholungspark“ war ein wich- dert Ausflügler in die landschaftlich reizvolle Gegend. Auch war Heinrich Blunck (1891–1963) und seine Frau Käte (1901–1991)
Gut Knoop, 24161 Altenholz Teichtor 9, 24226 Kiel-Heikendorf
tiger Bestandteil davon und beherbergte ein Erholungshaus mit zwischen Werftstraße & Ostring, 24143 Kiel Knoop um 1800 Treffpunkt eines literarischen Zirkels, zu dem kauften 1923 den Heikendorfer Ziegelbau mit Fachwerkschuppen
Gutspark ganzjährig frei zugänglich, hausnaher Garten privat Di–Sa 14–17 Uhr, So 11–17 Uhr, Eintritt € 2,50 / 1,50
Festsaal, einen idyllischen Karpfenteich, einen großen baumum- ganzjährig frei zugänglich auch Herder und Klopstock gehörten. Im Haus befinden sich „Kanalfeuer“, Kanalweg 1, 24161 Altenholz-Knoop aus dem 19. Jahrhundert. Der schöne dazugehörige Garten mit Cafébetrieb So & auf Vorbestellung, T 0431 – 24 80 93
standenen „Platz für Jugendspiele“ und sogar einen Bärenzwinger. Theater im Werftpark, 22, 71, 72, 101 „Ernestinenstr.“, wertvolle Réveillon-Tapeten und Leinwandgemälde von Ludwig 11 „Wik, Kanal“ & Holtenau großblütigen Schneeglöckchen, Darwintulpen, roten Kletterrosen 100, 101 „Künstlermuseum“, „Möltenort“
Nach Plänen des Städtebauers Willy Hahn (1887–1930) und 11, 100 „HDW“ & „Große Ziegelstraße“ (teilweise) Philipp Strack aus dieser Zeit. Führungen: für Gruppen im Herrenhaus nach Voranmeldung, und Stauden inspirierte bald das Werk des Malers. Ein Blauregen Künstlermuseum & Wechselausstellung zeitgenössischer Kunst
Führungen: Grünflächenamt Kiel, T 0431 – 901 38 33 T 0431 – 36 10 12, F 0431 – 369 91 35 Führungen: nach Vereinbarung, T 0431 – 24 80 93
des Gartenarchitekten Leberecht Migge (1881–1935) wurde der Der Bau des Nord-Ostsee-Kanals (1895) veränderte den Park. umspielte die Verandafenster und im Herbst tauchte der Wilde
Park von 1923–25 zum Volkspark für Sport und Spiel umgebaut. Erhalten ist ein schöner alter Baumbestand, zu dem eine 250- Wein den Hausgiebel in glühendes Rot.
Tipp Tipp Tipp
Seit 1999 entstanden im Park mit seinem lebendig bewegten Vom Bahnhof führt der Weg zum Volkspark über die Hörn-
jährige Linde auf dem Gutshof und die Allee am Teich gehören. Neben Skulpturen der Bildhauerin Karin Hertz und einer Samm-
Zum Gut Knoop gelangt man über den Treidelweg, einen Im Sommer erreicht man das Künstlermuseum am schönsten
Gelände und weiten Liegewiesen durch Wiederherstellung und brücke, eine technisch einzigartige Dreifeldzugklappbrücke. Eine idyllische Stimmung breitet sich über das landwirtschaft- lung alter Kletterrosen sind diese Pflanzen auch heute noch im
Wirtschaftsweg der sich von der Personenfähre Holtenau am mit den Fähren der Fördeschifffahrt von Friedrichsort oder
Neugestaltung ruhige Sitzplätze, Spielbereiche mit Planschbecken Das preisgekrönte Theater im Werftpark zeigt Vorstellungen liche Gut. Vom Park sind einige Bereiche zugänglich, an anderen Nord-Ostsee-Kanal entlang zieht. Ehemals wurde dieser Weg idyllischen Garten zu finden, der unter dem enthusiastischen von den Anlegestellen am Westufer der Förde. So gleitet man
und ein großartiger farbenfroher Staudengarten. speziell für Kinder und Jugendliche. Ostring 187a, 24143 Kiel, Stellen schimmert nur noch ein Hauch der ehemaligen Gestal- dazu genutzt, um Segelboote mit Pferden oder per Hand durch Einsatz von Ehrenamtlichen in Anlehnung an den alten Blumen- durch das belebte Fahrwasser vorbei an durchgrünten Ufern
T 0431 – 90 19 01, www.theater-kiel.de tung durch Unterholz und Patina. den Kanal zu ziehen, also zu treideln. garten wieder erstanden ist. und genießt einzigartige Blicke auf die Stadtkulisse.

6 Leuchtturm Holtenau mit 8 Hans-Kock-Stiftung, 10 Freilichtmuseum Molfsee


Schleusenwiesen & Allee Skulpturenpark Seekamp
Das Schleswig-Holsteinische Freilichtmuseum in Molfsee ist das
Das Licht spielt auf den gefleckten Stämmen der Platanen, die Der Park von Gut Seekamp zeigt mit den Skulpturen des Bildhau- größte seiner Art in Norddeutschland. Hier präsentiert sich Kul-
sich als Allee in der Kanalstraße Richtung Leuchtturm Holtenau ers Hans Kock, wie durch Kunst die Landschaft in eine neue Di- turgeschichte zum Anfassen und es eröffnet sich ein lebendiges
ziehen. Gepflanzt wurden sie vor gut 110 Jahren zur Eröffnung mension gerät. Nach dem Gang durch die alte Lindenallee begrüßt Bild vom Wohnen und Arbeiten vergangener Jahrhunderte.
des Nord-Ostsee-Kanals. den Besucher die monumentale in Granit gehauene „Wächterin“, Die über 70 historischen Gebäude, Hofanlagen und Mühlen, die
Die angrenzenden Schleusenwiesen begleiten das kurze noch vor- eine von 12 Großskulpturen, die im Dialog mit dem markanten Seekamper Weg 14, 24159 Kiel-Schilksee seit 1958 hier zusammengetragen wurden, sind umgeben von
handene Stück des Eiderkanals (1784), der als erster Kanalbau par- Baumbestand – wie der ehrwürdigen Hoflinde und einer mäch- ganzjährig frei zugänglich
naturgetreuen Nachbildungen typischer schleswig-holsteinischer Hamburger Landstraße 97, 24113 Molfsee Mit Picknickkorb
Kanalstraße & Tiessenkai, 24159 Kiel-Holtenau Seekamper Weg, 33, 501, 502 „Seekamp“ 18.3.–31.10.: 9–18 Uhr, 1.11.–17.03.: nur So 11–16 Uhr,
allel zum späteren Nord-Ostsee-Kanal (1895) verläuft. Ehemals tigen 200-jährigen Platane – der Parkanlage ihre stimmungsvolle Kulturlandschaften und Gärten. Dazu gehören ein Kräutergarten
befanden sich hier Kleingärten der Kanalarbeiter, und vorhan-
ganzjährig frei zugänglich, Leuchtturm: Standesamtsaußenstelle
Ruhe verleihen. Die breitgelagerte Sitzformation lädt ein zu einem
(teilweise)
mit Arzneipflanzen an einer Apotheke aus dem 19. Jahrhundert,
Eintritt € 6, Schüler € 2, Kinder unter 6 Jahren frei ins Fördegrün
„Fördeblick“, Tiessenkai 20; „Kanal-Packhaus“, Kanalstr. 63 Führungen: nach Vereinbarung. Ständige Ausstellung: Klein- „Drathenhof“ & weitere Gastronomie im Museum
dene Obstbäume erinnern noch an diese Nutzung. Romantisch straßenbegleitend, 11 „Wik, Kanal“ & Holtenau eindrucksvollen Panorama maritimer Gartenkultur, atmosphärisch plastiken von Hans Kock im Gutshaus, Sa 10–12 Uhr & nach ein bunter Bauerngarten oder das kleine Gärtchen mit histo- 501 „Freilichtmuseum“ (teilweise)
wirken auch die auf dem Wasser des Eiderkanals treibenden Dal- Führungen: Grünflächenamt Kiel, T 0431 – 901 38 33 durchflutet von Wind, Meer und Wellen. Seekamp erfuhr mit Be- Vereinbarung, T 0431 – 37 23 22, gelegentliche Sonderaus- rischen Rosensorten am Gartenhaus (1779) hinter der Mühle Führungen: für Gruppen nach Voranmeldung, T 0431 – 659 66 15
ben und die dort brütenden Wasservögel. Wahrzeichen im nostal- ginn des 19. Jahrhunderts eine Wandlung vom Guts- zum Musen- stellungen & Veranstaltungen. des Müllers Petersen aus Rurup. Im Cafégarten der Meierei las-
gischen Hafen Holtenaus ist der alte, zu Ehren Kaiser Wilhelms Tipp hof. Der bedeutende schleswig-holsteinische Maler Hans Olde sen sich neben Kuchen auch 30 Käsesorten probieren. Tipp
I. erbaute Leuchtturm (1895), der von einer grünen Anhöhe, die
Die neogotische Dankeskirche (1897) mit dem Friedhof Holte-
(1855–1917) war hier zu Hause. Seine Enkelin Anna Olde und
Tipp Auch trifft man auf die typischen Lindenschirme, die die Bauern-
Das Freilichtmuseum ist durch ein vielfältiges Programm mit
nau (1899) war als Seefahrerkirche ein Willkommensgruß für Der Hofladen von Gut Friedrichshof öffnet zur Spargelzeit Vorführungen von alten Handwerkskünsten und Workshops
aus dem Aushubmaterial des Kanals modelliert wurde, über die die von Osten einfahrenden Schiffe und wurde zur Erinnerung deren Ehemann Hans Kock gründeten die von Kunst getragene im Mai und Juni. Im Sommer kann man auf einem Feld Son- häuser der Elbmarschen rahmen, und auf Hecken, die sich in den bei Kerzenzieher oder Korbmacher für Kinder und Jugendliche
Kanalmündung wacht. Von hier hat man einen fantastischen an den erfolgreichen Bau des Nord-Ostsee-Kanals errichtet. Begegnungsstätte. Damit besitzt die Stadt Kiel ein gartenarchi- nenblumen pflücken. Zwischen Seekamp und Knoop gelegen, Schwung der holsteinischen Hügellandschaft schmiegen. Alles höchst attraktiv. Zum Angebot gehören auch ein historischer
Blick auf die Schleusenanlage und den Schiffsverkehr der Förde. Grimmstraße, 24159 Kiel-Holtenau tektonisches Gesamtkunstwerk von überregionaler Bedeutung. 24161 Altenholz, T 0431 – 32 12 20, http://gut-friedrichshof.de erscheint dabei aus einem harmonischen Guss. Jahrmarkt, die Museumsbahn und alte Haustierrassen.
© Landeshaupstadt Kiel, Grünflächenamt, T. Behrenbruch
gartenrouten zwischen den meeren* 1 Forstbaumschule, Diederichsenpark 3 Ratsdienergarten, Kleiner Kiel,
& Hirschfeldblick Hiroshimapark
Die gartenrouten zwischen den meeren* zeichnen ein Bild der
Gartenkultur Schleswig-Holsteins und laden mit dem Drahtesel, Bis zu 200 Jahre alte Baumgestalten durchziehen den abwechs- Ursprünglich war der Kleine Kiel ein Meeresarm, der mit dem Weitere Informationen zum Projekt unter:
per pedes oder motorisiert in die zwischen Nord- und Ostsee lungsreichen Stadtpark „Forstbaumschule“ von 1898. Diese sind Bootshafen und der Förde in Verbindung stand. Zur Landgewin- www.gartenrouten-sh.de und bei der
gelegenen Gärten und Parks. Die Touren umfassen im Schnitt Zeugen der ehemaligen kgl.-dänischen Forstbaumschule, die nung wurden ab 1862 große Teile zugeschüttet. Hier befinden Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein
zwischen Feldstraße, Koesterallee, Hindenburgufer, 24105 Kiel
Holstenstraße 106–108, 24103 Kiel, T 0431 – 97 97 0
zehn Gärten und führen auch zu weiteren grünen Kleinoden am Prof. August Niemann (1761–1832) ab 1788 hier schuf, um die ganzjährig frei zugänglich sich heute Opernhaus, Rathausplatz und die Parkanlagen Kleiner
Wegesrand, die das Herz des Gartenfreundes höher schlagen Waldwirtschaft zu fördern. Eingebettet in die schön modellierte „Forstbaumschule“ im Park Kiel, Hiroshimapark und Ratsdienergarten, die die Kieler Altstadt Lorentzendamm, 24103 Kiel Faltblattbestellung zu dieser und weiteren Routen:
umliegende Straßen, 32, 33, 41, 42 „Düvelsbeker ganzjährig frei zugänglich Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein GmbH (TASH)
lassen: gemütlichen Gartencafés, gut sortierten Gärtnereien und Wiesen- und Teichlandschaft liegt seit 1904/05 die Gastwirt- im Norden und Westen umschließen.
Weg“, „Diederichsenpark“, „Roonstraße“, „Bellevue“ „Werkstattcafé“, Falckstraße 16, 24103 Kiel Wall 55, 24103 Kiel
spektakulären Aussichtspunkten. Eine Mehrtagestour per Fahrrad schaft gleichen Namens. Schon im 19. Jahrhundert wurde den (teilweise) Hundeauslaufgebiet Diederichsenpark Vom Ufer des Kleinen Kiels eröffnen sich weite Blicke über das Parkleitsystem & straßenbegleitend, 32, 33, 61, 62 Info-Hotline: 01805 – 60 06 04 (€ 0,12/Min.)
ist dabei ebenso möglich wie der Sonntagsausflug zu einem der Ausflüglern an dieser Stelle im Parkwärterhaus Teewasser gereicht. Führungen: „Geo step by step e.V.“ T 0431 – 36 31 18, Wasser auf die Stadt und ihre Bauten. Der Weg durch die Parks „Schlossgarten“, 22, 71, 72, 51, 100, 101 „Rathaus/Opern- www.sh-tourismus.de
Gärten mit seinen benachbarten Sehenswürdigkeiten. Der Diederichsenpark, ehemals ein privater Villengarten, erwei- Grünflächenamt Kiel, T 0431 – 901 38 33 führt unter großen alten Bäumen entlang, vorbei an einem Brun- haus“, „Seegartenbrücke“
Jede der vorgestellten Routen hat ihren ganz eigenen Charakter terte ab 1958 die grüne Oase bis zum Hindenburgufer. An der nen (1912) mit Reliefszenen aus dem Werk des plattdeutschen Führungen: Grünflächenamt Kiel, T 0431 – 901 38 33
und Charme. Entstanden sind die jeweiligen Gartenbesonder- Stelle der blumenumrankten Aussichtsterrasse stand früher die Tipp Dichters Klaus Groth (1819–1899), an lauschigen Wasserplät- Mehr zum Thema:
heiten aus regionalen Traditionen und dem Wirken ideenreicher Villa „Forsteck“ (1867–1944). Noch davor war dieser Park Teil Von der Forstbaumschule gelangt man durch ein grünes Villen- zen, Kunstwerken und schönen Staudenpflanzungen. Voller Witz Tipp Landesgartenschau Schleswig-Schlei 2008, www.lgs2008.de
gebiet am Niemannsweg zum Düsternbrooker Gehölz und zur Vom Ratsdienergarten gelangt man in den Schlossgarten, den Grüne Wege in der Stadt, Landeshauptstadt Kiel, Grünflächenamt,
Gärtner, Gartenfreunde, Landesherren und Philosophen unter der von C.C.L. Hirschfeld (1742–1792) neben der Forstbaum- ist die Wasserinstallation „Changing Invisibility“ des dänischen
Krusenkoppel. Schon im 18. und 19. Jahrhundert war das Ge- ältesten Garten Kiels. In dem sich an den Neubau (1961–1965) www.kiel.de/wege
dem Einfluss von Wind, Wasser, Wellen und Sonnengleißen. schule gegründeten Fruchtbaumschule. Der Hirschfeldblick mit hölz durch seine landschaftlich reizvolle Lage als Ausflugsziel Künstlers Jeppe Hein im Hiroshima-Park. Wie von Geisterhand des kriegszerstörten Schlosses und den Rantzaubau (ab 1697) „Offener Garten“, T 04564 – 99 28 50, www.offenergarten.de
Entdecken Sie diese gewachsene Gartengeschichte Schleswig- wunderbarer Aussicht auf die Förde erinnert an den wichtigen über die Grenzen Kiels hinaus bekannt. Schön ist der Wechsel öffnen und schließen sich Wände aus Wasserstrahlen und lassen anschließenden Park sind die Ehrenmale und die im Frühjahr
Führungen:
Holsteins! Kieler Gelehrten, Philosophen und Gartentheoretiker. von dichtem Wald und bewegten Wiesen mit Fördeblick. Besucher trockenen Fußes in die Mitte treten – und wieder hinaus. blühenden Milchsterne Relikte ehemaliger Pracht.
Grünflächenamt der Landeshauptstadt Kiel, T 0431 – 901 38 33
Gartenführerinnen des LandFrauenVerbandes Schleswig-Holstein e.V.,
Ulrike Michaelis, T 0431 – 979 73 73
Umweltbildungsverein „Geo step by step e.V.“, T 0431 – 36 31 18,
www.geostepbystep.de
Route 2: Mit Picknickkorb 2 Alter Botanischer Garten 4 Schrevenpark Mehr zur Region:
ins Fördegrün Radwanderwege: www.sh-tourismus.de & Broschüre der TASH rad-spezial*
Es ist schon erstaunlich, einen der gebirgigsten botanischen Der beliebte Kieler Park wurde 1900–1902 nach einem Entwurf ÖPNV: www.vrk-sh.de, T 0431 – 594 12 34
Tourist Information Kiel e.V., Andreas-Gayk-Str. 31, Neues Rathaus,
In Kiel lädt die Meeresnähe zu einem Spaziergang durch die Gärten Deutschlands ausgerechnet im hohen Norden zu finden. von Gartenbauinspektor Ferdinand Hurtzig (1872–1939) für das
24103 Kiel, T 01805 – 65 67 00 (0,12 €/Min.)
hoch über dem Wasser gelegenen Parks der Stadt mit ihren Durch die reizvolle Lage hoch über dem Fördeufer eröffnet sich umliegende, um die Jahrhundertwende entstehende großbürgerliche
wunderbaren Ausblicken auf glitzerndes Fördeblau. Mit Sonnen- vom spätromantischen Aussichtspavillon (1891) ein schöner Wohnquartier angelegt. Hier promenierte man auf geschwungenen
schirm zog es schon die Lustwandelnden des 18. Jahrhunderts Blick durch die Baumwipfel auf das geschäftige Treiben des Ha- Wegen zu Schmuckgärten mit blumenreichen Teppichbeeten und
Düsternbrooker Weg 17–27, 24105 Kiel Schiller- & Goethestraße, 24116 Kiel
ins Düsternbrooker Gehölz und zur Forstbaumschule. Mit dem fens. Den oktogonalen Backsteinbau mit einer Kuppel aus fili- zeigte sich an der Uferpromenade. Auch das Bootfahren auf dem
ganzjährig frei zugänglich, Literaturhaus S-H Mo–Do 9–13 Uhr & ganzjährig frei zugänglich
Picknickkorb gerüstet, tankten die Werftarbeiter dann im 19. und granem Eisengeflecht erklimmt man dabei über eine schmale 14–17 Uhr, Fr 9–13 Uhr Schreventeich war sehr populär.
Kiosk „Castello“
frühen 20. Jahrhundert in den damals neu entstehenden Parkan- Außentreppe. Von hier überschaut man auch den Garten, der Parkleitsystem & Schwanenweg, 41, 42, 43 Spätere Umgestaltungen brachten einen duftenden Rosengarten, ein straßenbegleitend, 51 „Stadtwerke“; 81, 82, 91
lagen Frische. zwischen 1878 und 1884 als vierter botanischer Garten Kiels „Schwanenweg“, „Seegartenbrücke“ (teilweise) Planschbecken und eines der größten Freigehege für Wasservögel in „Hansastraße“/„Hauptfeuerwache“; 22, 71, 72 „Arndtplatz“ Besuchen Sie auch die: Mit freundlicher Unterstützung von:
Eine nördliche Fahrradroute führt auf dem alten Treidelweg am in einem ehemaligen privaten Landschaftspark mit malerischen Führungen: Förderverein Alter Bot. Garten, T 0431 – 56 82 86 Deutschland in den Park. Erhalten ist ein interessanter 100-jähriger
beeindruckenden Nord-Ostsee-Kanal und durch Schleusenwiesen Gehölzgruppen und Teichen angelegt wurde. Der heute öffent- Baumbestand, darunter Persische Eiche und Schlitzblättrige Buche. Führungen: Grünflächenamt Kiel, T 0431 – 901 38 33
zu grünen Oasen und weiter, auch mit der Fähre, zu den Gär- liche Park ist ein Ort der Ruhe, überschirmt von erhabenen und Tipp Viele dieser Bäume wurden nach einem Zeitungsappell 1901 von
Der Neue Botanische Garten der Christian-Albrecht-Universität Tipp Impressum
ten verschiedener Künstler, die in ihrem Schaffen vom Reiz der seltenen Bäumen wie Küstenmammut- und Amur-Korkbaum. Gartenbesitzern zur Parkverschönerung gestiftet.
mit Schaugewächshäusern, zahlreichen Sonderausstellungen Vom Schrevenpark gelangt man über die Grüntangente Nord Herausgeber: Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein, Kiel
schleswig-holsteinischen Landschaft geprägt wurden. Im Frei- Dazwischen leuchten die Blüten vieler interessanter Stauden, und umfangreichem schulpädagogischem Programm wurde Im liebevoll wiederhergestellten Rosengarten mit der Skulptur der Konzept, Text & Fotos (soweit nicht anders angegeben): Arge Schlie und Werner,
zum Alten Botanischen Garten. Der Weg führt über den Urte Schlie und Anke Werner, Timmendorfer Strand
lichtmuseum Molfsee wiederum begibt man sich auf eine un- Sträucher und Kletterpflanzen. Im alten Garteninspektorenhaus 1985 eröffnet. Am Botanischen Garten 1–9, 24118 Kiel. „Schlummernden“ (1911/1926) kann man in den Tag träumen Lessingplatz, durch eine mit Rosen- und Staudenbeeten ge- Titelbild: Volkspark Gaarden, Kiel
terhaltsame kulturlandschaftliche Reise, der man sich gelassen (1906) befindet sich das Literaturhaus Schleswig-Holstein mit Kiellinie: Fußgängerpromenade an der Förde mit Restaurants, oder auf Holzstegen am Wasser die Seele baumeln lassen. schmückte grüne Verbindung und den Pastor-Husfeldt-Park bis Gestaltung: Cornelia Wunderlich, Berlin
Druck: Druckzentrum A. C. Ehlers GmbH & Co. KG, Kiel
auch einen ganzen Tag hingeben kann. einem abwechslungsreichen Programm. Cafés und dem Aquarium des Instituts für Meereskunde. zum Garteneingang am Schwanenweg.
1. Auflage März 2006 (20.000 Stück)
5 Kloster Cismar 7 Gutsgärtnerei Sierhagen 9 Landsitz Lindenhof

Der Legende nach war das Benediktinerkloster Cismar im Mittel- Der Weg nach Sierhagen führt durch eine historische Kulturland- Der Landsitz Lindenhof besitzt eine einmalige Lage am Hemmels-
alter ein Wallfahrtsort. Nicht nur wegen der über 800 Reliquien, schaft, in der jahrhundertealte Eichen ihre knorrigen Äste gen dorfer See. Heute wird hier unter dem Namen Schloss Warns-
Route 2: Ostholstein
sondern auch wegen der heilkräftigen Wirkung, die der Johannis- Himmel recken. Der Europäische Fernwanderweg führt über die dorf eine Fastenklinik betrieben. Der Gartenarchitekt Erwin Barth
quelle im Brunnenhaus zugesprochen wurde, sollen sich Pilger wassergesäumte Gutsanlage. Die Gärtnerei, die früher der Versor- wusste die landschaftlichen Gegebenheiten hervorragend zu nut- www.gartenrouten-sh.de
auf den Weg nach Cismar gemacht haben. Die Bedeutung des gung des Guts mit Obst, Gemüse und Blumenschmuck diente, ist zen und inszenierte 1910–1914 für seinen Bauherrn, den Indus-
Bäderstraße 42, 23743 Cismar
Klosters fand in den Meisterleistungen der Backsteingotik ihren ganzjährig frei zugänglich
ein einzigartiges Ensemble, in dem Gewächshäuser im Schutze triellen Arthur Donner, einen abwechslungsreichen Spaziergang. Schlossstraße 10, 23626 Warnsdorf
Ausdruck, darunter der schmuckvollen Klosterkirche und dem „Klostercafé Brunnenhaus“, T 04366 – 88 88 81 einer mächtigen Gartenmauer das 20. Jahrhundert überdauert Den Besucher empfängt ein Lindenrondell, das den Blick über Einzelpersonen bei Tageslicht, Gruppen 8–12 & 14–20 Uhr
Heidberg 1, 23730 Sierhagen
Flügelaltarschrein von 1310/20.
Heute lädt die Klosteranlage nicht nur zum Besuch der Gebäu-
Neustadt & Lensahn,
Kloster“ & „Alte Meierei“
5800 & 5804 „Cismar
(teilweise)
haben. Im Jahr 2001 wurde der Gärtnerei neues Leben einge-
haucht. Das Palmenhaus aus dem Jahr 1900 beherbergt nun
März–Okt. Di–Sa 10–18 Uhr, So & Mo 14–18 Uhr, € 1 Spende eine weite Rasenfläche auf das Schloss freigibt. Im Waldpark
sind Bäume und Sträucher kunstvoll angeordnet und im späten
Nutzung der häuslichen Teeküche, bei Gruppen Voranmeldung
eine Woche im Voraus
Flanieren und Philosophieren
Café „Palmenhaus“, T 04561 – 55 84 12
de und Ausstellungen ein, sondern auch zum Wandeln über die Führungen: im Sommerhalbjahr Mi & Sa 17 Uhr, für Gruppen
nach Vereinbarung, T 04366 – 12 88
ein Café mit hervorragendem Kuchen. Gewächshäuser und Früh- Neustadt (5 km)
Führungen: zu Gärtnerei & Gut, Gartenkurse, T 04561 – 51 34 30
Frühjahr besticht die Blütenfülle riesiger Rhododendron. In Höhe (teilweise)
Führungen: nach Voranmeldung, T 04502 – 84 01 00
in lieblicher Seenlandschaft
gesamte Klosterinsel mit ihrem alten Baumbestand. Das Kloster- beete wurden saniert und wiederbelebt und außerdem wurden des Herrenhauses streift man die grünen „Zimmer“ Rosengarten
café Brunnenhaus ist darin ein besonderer Ort der Einkehr. verschiedene Schaugärten angelegt. Es ist ein besonderer Ge- und Blumenterrasse, deren Konturen noch gut nachvollziehbar
Tipp Tipp Tipp
Jenseits des Wassergrabens sind der Friedhof und ein Baumlehr- Das Haus der Natur, Bäderstraße 26, besitzt eine der größ-
nuss, durch den Rosengarten und den Küchengarten zu schlen- sind. Von der Terrasse aus schweift der Blick über die Pferde- Am Dorfmuseum Ratekau, einer ehemaligen Rauchkate,
Das Gut Görtz bei Heringsdorf ist eine typische ostholstei-
pfad sehenswert. Am Haus der Natur, mit einem kurzen Spazier- ten privaten Muschel- und Schneckensammlungen der Welt, dern, mehr über die historische Gartenpraxis zu erfahren und wiese, um die ein Rundweg bis zur Badestelle am Hemmelsdorfer liegt ein vielfältiger Bauerngarten. Hauptstr. 56b, 23626 Ratekau.
nische Gutsanlage mit schönem altem Baumbestand. In den
gang erreichbar, ist ein Kräutergarten zu bewundern, der in An- T 04366 – 12 88, www.hausdernatur.de. dabei die Pflanzenfülle zu bewundern. Diese steht exemplarisch Scheunen arbeiten Kunsthandwerker. Das Hofcafé verführt mit See führt. Hohlwege aus Flieder, Jasmin und Rosen machen den Am Ortsrand von Bad Schwartau befindet sich im Wald Riese-
lehnung an die mittelalterlichen Klostergärten entstanden ist. Bauernhofcafé mit sehenswertem Garten am Hof Mougin in für die Vielfalt ausgefallener Pflanzen, die ebenso wie Garten- leckerem Kuchen, für Kinder gibt es Spielflächen und Tiere Frühjahrs- und Sommerspaziergang zu einem einzigartigen Duft- busch ein von Harry Maasz gestaltetes Ehrenmal mit beein-
Lenste, Langenredder 66, T 04562 – 43 76, www.hof-mougin.de. utensilien im Laden der Gutsgärtnerei angeboten werden. zum Streicheln, T 04365 – 212, www.gut-goertz.de. erlebnis. druckendem Rhododendronbestand.

6 Garten Mahro 8 Alter und Neuer 10 Katengarten Dunkersche Kate Bosau


Kurpark Timmendorfer Strand
Bei Ilka Mahro in Schashagen ist der Garten in Bewegung. Die Die Dunkersche Kate stammt vermutlich von 1687 und diente
Staudenliebhaberin spielt mit ihren Pflanzen, komponiert jährlich Der Alte und der Neue Kurpark bilden Gegensätze, die sich her- als Schmiede und Leinenweber-Kate. Sie gehörte zu einer Ach-
neue Pflanzenbilder, rhythmisiert, strukturiert und kreiert Farb- vorragend ergänzen. Der im Jahr 2000 umgestaltete Rosengarten telhufe, auf deren 6 ha Land auch bescheidene Landwirtschaft,
und Blattspiele. Verschiedene Pflanzthemen umschließen das reet- ist die Flaniermeile des Seebades, an der die denkmalgeschützte unter anderen von der Familie Dunker, betrieben wurde. Seit
gedeckte Fachwerkhaus, die eine schöne Einheit mit dem Garten Trinkkurhalle, in der viele Veranstaltungen stattfinden, zwischen 1990 wird die sanierte Kate für Kunstausstellungen und Veran-
bilden und sich herrlich in die ostholsteinische Landschaft fügen. Kiefern in reinem Weiß erstrahlt. Zum ruhigen Spazieren dagegen staltungen genutzt.
Bliesdorfer Straße 31, 23730 Schashagen
Freilaufende Hühner und Bienenhaltung intensivieren den Ein- lädt der etwas landeinwärts liegende alte Kurpark ein, der um Gleichzeitig wurde in ehrenamtlicher Arbeit ein farbenfroher Bauern- Bischof-Vicelin-Damm, 23715 Bosau
jeden Mittwoch Mai – Sept. 14–18 Uhr, zusätzlich 7.5., 11.6., Bergstr./Strandallee/Kurpromenade, 23669 Timmendorfer Strand
druck von Landleben. 2.7., 6.8., 3.9., 1.10. 10–18 Uhr, 24./25.6. (offener Garten) 1930 von Harry Maasz angelegt wurde und noch viele Zeugnisse ganzjährig frei zugänglich garten angelegt. In buchsbaumgefassten Beeten sind Stauden, ganzjährig frei zugänglich, Spende erbeten
Im buchsbaumgefassten Gemüsegarten wachsen wunderschöne & nach Voranmeldung, T 04564 – 10 69, Eintritt: € 1 aus seiner Entstehungszeit enthält. verschiedene Restaurants & Cafés im Umfeld Gemüse, Kräuter und Rosen zu bewundern. Prachtvolle Bauern- verschiedene Restaurants & Cafés im Umfeld
Gemüsesorten wie Toskanischer Palmkohl, roter und grüner Man- straßenbegleitend (teilweise) Herzstück des Parks sind drei Teiche, die von einigen alten Trau- P1 Eissport- & Tenniscentrum, Timmendorfer Strand, gartenpflanzen, darunter Lilien, Kaiserkronen und eine große Sor- Bischof-Vicelin-Damm, 5516 „Feuerwehr“
Führungen: nach Voranmeldung, T 04564 – 10 69 5951 „Bergstr./Ecke Bahnhofstr.“ & „Hotel Atlantis“ Führungen: auf Anfrage, T 04527 – 970 44
gold und roter Grünkohl. Daneben lädt eine Laube am Naturteich erweiden gesäumt werden. Von Westen kommend bildet eine tenvielfalt an Dahlien stehen in Kontrast zu bescheidenen Nutz-
zum Klönschnack ein. Kastanienallee den Auftakt zu einem expressionistischen Park- pflanzen wie Johannisbeersträuchern und Petersilie.
Tipp Tipp Tipp
Neben der Rosenblüte ist der Spätsommer ein Höhepunkt im erlebnis. Dichte Baumgruppen aus Birken und Buchen wechseln mit Die sorgsame Beschilderung verführt dazu, sortenreiche Beete
Der Museumshof Lensahn ist nicht nur ein Landwirtschafts- Harry Maasz hat auch den Waldfriedhof von Timmendorfer In 300 m Entfernung am Plöner See befindet sich auf einem
Gartenjahr, wenn die Gräser und Präriestauden wogende Blüten- offenen Rasenpartien und vollführen ein zauberhaftes Licht- und im eigenen Garten anzulegen. Auch kann man ein Stück Garten Kirchhof mit doppeltem Lindenkranz die St. Petri-Kirche von
museum, sondern zeigt auch verschiedene Nutzgärten. Der Strand (an der B76) gestaltet, der vom alten Kurpark aus
schleier in den Garten zaubern. Mit etwas Glück hat Ilka Mahro 2,4 km lange Naturlehrpfad führt auf eine Erlebnisreise durch Schattenspiel. Beim Fortschreiten in Richtung Ostsee passiert auf einem Waldspaziergang erreicht werden kann. Das dun- mitnehmen: Die Ernte wird zu leckeren Marmeladen, Chutneys 1152. Sie gilt als ältester Bischofsdom der Welt.
gerade eine dieser Schönheiten vermehrt, die auf ihren Platz im die Welt der Bäume und ist besonders für Kinder geeignet, man seltene Arten von Eichen und Ahorn. Abseits vom sommer- kle Grün von Nadelgehölzen wird durch Birken in zartgrün und und Eingelegtem verarbeitet und in der Dunkerschen Kate ver- Einen Zwischenstopp lohnt der Friedhof von Niederkleveez
Garten eines anderen Liebhabers wartet. T 04363 – 911 22, www.museumshof-lensahn.de. lichen Trubel ist die Betrachtung der Seerosenblüten ein Genuss! weiß wunderbar aufgehellt. kauft. mit einem beeindruckenden Blick über Wälder und Seen.
1 Schlossgarten Eutin 3 Jagdschlösschen am Ukleisee

Eutin trägt den Beinamen „Weimar des Nordens“, den es dem Im Herzen der wald- und seenreichen Holsteinischen Schweiz
Wirken berühmter Persönlichkeiten wie J. H. Voß, Herder, Tischbein liegt der sagenumwobene Ukleisee. Die malerische Landschaft, Weitere Informationen zum Projekt unter:
und Klopstock um 1800 verdankt. In dieser kulturellen Blütezeit die idealisierten Landschaftsbildern gleichkam, inspirierte Fürst- www.gartenrouten-sh.de und bei der
wurde der Eutiner Schlossgarten von einem prunkvollen barocken bischof Friedrich August, sich von seinem Hofbaumeister Georg Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein
Holstenstraße 106–108, 24103 Kiel, T 0431 – 97 97 0
Lustgarten in einen Landschaftsgarten nach englischem Vorbild Greggenhofer 1776 ein Jagdschloss hoch über dem See errich-
umgestaltet. Der Ruf „Zurück zur Natur“ wurde nach den Ideen Jungfernstieg, 23701 Eutin
ten zu lassen. Faltblattbestellung zu dieser und weiteren Routen:
des Herzogs Peter Friedrich Ludwig und des Gartentheoretikers Ganz im Sinne der Aufklärung wurde ein „Lustgehölz“ angelegt, Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein GmbH (TASH)
ganzjährig frei zugänglich Zum Ukleisee 19, 23701 Eutin-Sielbeck Wall 55, 24103 Kiel
C.C.L. Hirschfeld zu gestalteter Landschaft. Café im Schloss das dem Naturgenuss diente und zum Lustwandeln einlud. Die ganzjährig frei zugänglich; Jagdschlösschen Mitte Mai – Mitte Sept. Info-Hotline: 01805 – 60 06 04 (€ 0,12/Min.), www.sh-tourismus.de
Der Garten symbolisiert Stationen der Läuterung auf einer Lebens- P4, P10 & P11 der Eutiner Innenstadt, Eutin historischen Pfade schlängeln sich heute wieder durch den Wald „Forsthaus am Ukleisee“, Zum Ukleisee 23, 23701 Eutin-Sielbeck
reise und führt den Lustwandelnden vom schlichten Seetempel Führungen: Mitte Mai bis Mitte September jeweils mittwochs und führen an Orte, die bereits der Gartentheoretiker C.C.L. Waldparkplätze, 5506, 5507 „Sielbeck“ (teilweise)
15.30 Uhr, T 04521 – 709 70 Konzerte im Jagdschlösschen, T 04521 – 79 84 25
am Ufer des Großen Eutiner Sees zum Sonnentempel auf dem Hirschfeld um 1780 bewundert haben soll: zum fantastischen Mehr zum Thema:
höchsten Punkt des Gartens, der für die Erleuchtung steht. Blick über die Hangterrassen auf den Ukleisee, zu Aussichts- Landesgartenschau Schleswig-Schlei 2008, www.lgs2008.de
Tipp Tipp „Offener Garten“, T 04564 – 99 28 50, www.offenergarten.de
Der „philosophische Gang“ und andere Wege bieten herrliche Aus- Sehenswert ist der Rosengarten an der Seepromenade, 1928
punkten, einem plätschernden Bach und nicht zuletzt zur bezau-
In Malente-Krummsee befindet sich das Pflanzencenter Buch- „Blütentour“ verschiedener Gartenbaubetriebe, www.alpine-peters.de
blicke über Teiche und Rasenflächen auf markante Baumgrup- von Harry Maasz angelegt. bernden weißen Anglerbrücke am Seeufer.
wald mit einem umfangreichen Sortiment an Gehölzen, Stau-
pen, Wasserfälle und romantische Brücken. Ein besonderes Natur- Auf dem Alten Eutiner Friedhof sind über 200 Jahre Grabstät- Diesen wunderbaren Ort kann man heute besonders eindrucks- den und Sommerblumen, einem Kaffeegarten und Veranstal-
Führungen:
erlebnis ist zu jeder Jahreszeit die über 335 m lange, 200-jährige voll bei einem klassischen Konzert im Jagdschlösschen oder Gartenführerinnen des LandFrauenVerbandes Schleswig-Holstein e.V.,
ten zu sehen. Beigesetzt wurden hier auch Wilhelm Wisser und tungsprogramm. Die besondere Spezialität dieser Gärtnerei ist
Ulrike Michaelis, T 0431 – 979 73 73
Lindenallee. Johann H.W. Tischbein. einem einstündigen Spaziergang um den Ukleisee erleben. die Orchideenzucht, T 04523 – 18 97.
Verein der Natur- und LandschaftsführerInnen Schleswig-Holstein e.V.,
Eva-Maria Dieckmann, T 04101 – 20 75 19
Elbmarschenhaus, Hauptstraße 26, 25489 Haseldorf,
T 04129 – 95 54 90, www.elbmarschenhaus.de

gartenrouten zwischen den meeren* Route 2: Flanieren und Philosophieren 2 Kurpark Malente 4 Gut Weißenhaus Mehr zur Region:
Radwanderwege: www.sh-tourismus.de u. Broschüre der TASH rad-spezial*
in lieblicher Seenlandschaft ÖPNV: www.fahrplanbuch.de
Die gartenrouten zwischen den meeren* zeichnen ein Bild Im Herzen Malentes hat Karl Plomin in den 1960er Jahren einen Nahe der Hohwachter Bucht mit ihren Stränden und Steilküsten Stadtinformation Pinneberg, T 04101 – 21 11 01
der Gartenkultur Schleswig-Holsteins und laden mit dem Draht- Im Kreis Pinneberg sind die Gärten und Parks Ausdruck der tra- herausragenden Kurpark geschaffen. Gemeinsam mit dem Archi- liegt das Gut Weißenhaus. Der Garten entstand um 1740 in baro- Bürgerbüro Rathaus Uetersen, T 04122 – 71 40
Stadtinformation Elmshorn, T 04121 – 611 89
esel, per pedes oder motorisiert in die zwischen Nord- und Ost- ditionsreichen Baumschulkultur. Hier finden sich bedeutende tekten Peter Arp entstanden in engem Dialog zwischen Architek- cker Form und wurde durch Lindenreihen gerahmt. Ungewöhnlich
Tourist Information im Hbf Hamburg, T 040 – 30 05 13 00
see gelegenen Gärten und Parks. Die Touren umfassen im Schnitt Schau- und Sichtungsgärten, wie das Arboretum in Ellerhoop tur und Landschaft sachlich-elegante Kureinrichtungen wie die für die spätbarocke Gestaltung war die Inszenierung der Landschaft:
zehn Gärten und führen auch zu weiteren grünen Kleinoden am oder das Rosarium in Uetersen. Auch weltweit bekannte Baum- Liegehalle, die Kaminhäuser und die Musikmuschel. das Parterre lag deutlich tiefer als die angrenzenden Gartenpartien.
Wegesrand, die das Herz des Gartenfreundes höher schlagen schulen mit ihren Spezialgärten sowie Gutsparks mit beeindru- Die umgebende ostholsteinische Landschaft hat Plomin künstle- Über eine 10-stufige Treppenanlage gelangten die Bankettgäste der
Bahnhofstraße 4a, 23714 Malente
lassen: gemütlichen Gartencafés, gut sortierten Gärtnereien und ckenden dendrologischen Besonderheiten oder weit in die Land- risch inszeniert: Im Schatten schlanker Buchen auf dem Brahm- ganzjährig frei zugänglich von 9–18 Uhr, Sommer bis max. 22 Uhr Grafen von Platen Hallermund zu einem Aussichtspunkt, der einen Schloss Weißenhaus, Franz-Ernst-Str. 15, 23758 Weißenhaus
spektakulären Aussichtspunkten. Eine Mehrtagestour per Fahrrad schaft strahlenden Alleen sind Teil der Gartenkultur des Kreises. berg blühen Rhododendren, Magnolien und Blumenhartriegel zahlreiche Cafés & Restaurants im Umfeld fantastischen Blick über romantische Wiesen und Weiden auf die ganzjährig frei zugänglich, 8–20 Uhr
ist dabei ebenso möglich wie der Sonntagsausflug zu einem der In diesen Gärten spiegelt sich das Suchen nach neuen Pflanzen- begleitet von Waldstauden. Der Weg hinab in die Schwentine- P Sebastian-Kneipp-Straße, Godenbergstr. Ostsee eröffnete. Café & Bistro im Herrenhaus, T 04382 – 352 & -350 Besuchen Sie auch die: Mit freundlicher Unterstützung von:
Gärten mit seinen benachbarten Sehenswürdigkeiten. arten aus der ganzen Welt, die bedeutende Züchtungsarbeit der niederung führt ins Licht, wo im Herbst Sumpfzypressen, Flügel- Malente, „Busbahnhof Malente“ (teilweise) Um 1830 erfolgte die Umgestaltung der Barockanlage in einen am Gut, Oldenburg, 4310 „Weißenhaus B 202“
Führungen: für Gruppen ab 6 Personen nach Voranmeldung, Führungen: auf Anfrage, T 04382 – 352
Jede der vorgestellten Routen hat ihren ganz eigenen Charakter alteingesessenen Baumschulfamilien und die weltweite Verbrei- nüsse, Katsurabäume und Schildblätter ungeahnte Farbklänge Landschaftspark unter Verwendung ungewöhnlicher Gehölze. Hier-
Freunde des Kurparks e.V., T 04523 – 37 48, Spende erbeten
und Charme. Entstanden sind die jeweiligen Gartenbesonder- tung dieser Neuzüchtungen. Unter dem Arbeitstitel „Von Baum- in rot und gelb zaubern und sich in kreisrunden Himmelsaugen von zeugt noch eine Wellingtonie.
Tipp Impressum
heiten aus regionalen Traditionen und dem Wirken ideenreicher schulbaronen und Pflanzenjägern“ wird dieses spannende Thema spiegeln. Sumpfstauden, Wasservögel und Insekten beleben di- Der Park lädt heute zu einer historischen Spurensuche ein, die auch
Tipp Oldenburg i. H. war ein bedeutendes slawisches Herrschafts- Herausgeber: Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein, Kiel
Gärtner, Gartenfreunde, Landesherren und Philosophen unter dem Garteninteressierten und Pflanzenliebhaber näher gebracht. ese Teiche. Das Arboretum Malente mit 120 Baumarten ist vom Kurpark den Rosengarten im ehemaligen Küchengarten, das neugotische zentrum, von dem der imposante Ringwall zeugt. Konzept, Text und Fotos (soweit nicht anders angegeben): Arge Schlie und Werner,
Urte Schlie und Anke Werner, Timmendorfer Strand
dem Einfluss von Wind, Wasser, Wellen und Sonnengleißen. Durch die gezielte Auswahl geeigneter Garten- und Parkanlagen Der Kurpark verführt zu Entspannung und Naturgenuss in einem aus zu Fuß zu erreichen. Laves-Denkmal und einen Abstecher durch die breite Lindenallee Im Wallmuseum, Prof.-Struve-Weg 1, kann man nicht nur Ex- Titelbild: Ukleisee,
Entdecken Sie diese gewachsene Gartengeschichte Schleswig- soll ein Bild der schleswig-holsteinischen Gartenkultur gezeich- der Kaminhäuser oder an Aussichtspunkten und bietet Möglich- Vom Holzbergturm zwischen Malente und Neversfelde hat man zur Ostseeküste umfasst. Einen schönen Abschluss findet der Be- ponate zum Leben der Slawen, sondern auch einen Rosengar- Gestaltung: Cornelia Wunderlich, Berlin
Druck: Druckzentrum A. C. Ehlers GmbH & Co. KG, Kiel
Holsteins! net werden, d keiten zum Boulen, Schach spielen oder Kneippen. einen fantastischen Blick über die Holsteinische Schweiz. such bei einem Kaffee am Herrenhaus. ten mit historischen Rosen besuchen, T 04361 – 49 81 03.
1. Auflage März 2006 (20.000 Stück)
5 Langes Tannen, Uetersen 7 Schlossinsel & Seepark, Barmstedt 9 Rosengarten im Fahlt, Pinneberg

Der Name „Langes Tannen” kommt vom kieferndurchsetzten Aus der Stadt führt ein alleegesäumter Wanderweg entlang der Eingebettet in den Stadtwald „Fahlt“ trifft man auf eine rosen-
Waldgebiet, welches die Familie Lange hinter der 1727 hier erst- Krückau zur Schlossinsel. Hier befand sich um 1140 die Burg reiche Blütenfülle. An lauschigen Sitzplätzen, umspannt von
Route 4: Pinneberg
malig errichteten Windmühle anlegte. Neben dem Mühlenbetrieb der Ritter von Barmstede und später der Grafen- und Amtsver- Rankbögen, sorgen rund 8.000 Rosen in 80 Sorten mit interes-
in Uetersen baute die Müllerfamilie bald einen lebhaften Getrei- waltersitz Rantzau. Eine idyllische Atmosphäre herrscht auf der santen Bäumen, mächtigen Rhododendren und Magnolien, Blu- www.gartenrouten-sh.de
dehandel bis nach Amerika und eine Schiffsbrotbäckerei auf und Insel. Die Zeit scheint hier stillzustehen, auch wenn an der Café- © P. Steenbuck menzwiebelverwilderungen aus Krokussen und Tulpenarten sowie
gründete 1872 eine Zweigstelle in Altona. terrasse des Schlossgefängnisses (1836) die Turmuhr schlägt. schöne Staudenpflanzungen für einen Farbreigen vom Frühjahr Fahltsweide, 25421 Pinneberg
Schlossinsel und Rantzauer See, 25355 Barmstedt ganzjährig frei zugänglich, Rosengarten nachts geschlossen
Der Müller Johann Peter (III.) ließ für seine gartenbegeisterte Frau Die Geschichte der Insel und der Stadt erzählt das Museum im ganzjährig frei zugänglich, Herrenhaus privat, Museum So 14–18 Uhr bis weit in den Herbst.
Heidgrabener Straße, 25436 Uetersen Hotel Cap Polonio & Restaurant Rolin, Fahltskamp 48
Catharina 1826 einen Garten mit Lindenlauben und Blumenbee- ganzjährig frei zugänglich, Museum: Mi, Sa & So 10–18 Uhr, alten Amtsgerichtsgebäude (1863). Kunst und Kultur haben in „Schlossgefängnis“/„Seeblick“/„Zum Bootssteg“/„Seegarten“ Geplant wurde der Garten 1934 von Gartenbauinspektor Carl Rockevillestr. & Burmeisterallee/Rehmen, Pinneberg
ten aus den Sanddünen ausheben, in dessen Mitte ein großes C Eintritt € 2 Form von Galerien und einer Keramikwerkstatt ebenso ihren Ein- Pinneberger Landstraße & Seestraße Bradfisch als Teil einer größeren Anlage mit Freibad und Sportsta-
(Catharina) in Rasen geschnitten war. Aus dem 19. Jahrhundert Café Langes Mühle 14–18 Uhr, Di & Do Ruhetag, zug in den backsteinernen Inselbauten gehalten. Eine knorrige Barmstedt & Brunnenstraße dion. Pinneberg war damals beliebter Ausflugsort, und alljährlich Führungen: T 04101 – 20 75 19 (E.-M. Dieckmann),
sind noch ein riesiger alter Goldregen, Eiben und duftender Flie- Standesamtsaußenstelle im Café „1000-jährige Eiche“ steht als Naturdenkmal vor der ehemaligen veranstaltete man seit 1929 und bis in die 1950er Jahre ein Ro- Grünflächen & Bauhof, T 04101 – 21 15 94
der erhalten. Die Hausweide war damals Teil der Landwirtschaft Tornesch, 62, 67 „Langes Tannen“ Schlossbrauerei unweit der Schlossinsel. Tipp senfest mit prächtigem Rosenkorso, das die Rosenbaumschulen
Führungen: auf Anfrage, T 04122 – 97 91 06 Im Stadtzentrum am Wanderweg zur Schlossinsel liegt ein Tipp
zur Versorgung des großen Hausstandes. Den nahen Rantzauer See mit dem Seepark und der Seebade- kleiner Bauerngarten am Humburghaus. Chemnitzstraße 10,
tatkräftig unterstützten. Der Fahlt, ehemals Teil des Drosteiparks,
Das Deutsche Baumschulmuseum zeigt alte Gerätschaften
Eine harmonisch schöne Stimmung liegt über dem Gelände, und anstalt gibt es erst seit 1938. Um 1960 wurde im Seepark dann 25355 Barmstedt ist die grüne Verbindung vom Rosengarten in die Innenstadt.
Tipp vom Saatfahrrad bis zum Porsche-Trecker und erzählt die Ge-
im lindenumstandenen klassizistischen Wohnhaus findet sich Die Staudengärtnerei Jürgen Peters hat ein weites Ange- durch ansässige Baumschulen ein Rhododendronpark mit immer- Im Mai entfaltet sich im Rhododendron-Schaugarten der Der Weg führt vorbei an der sagenumwobenen Hexenkuhle mit schichte der Baumschulen. Halstenbeker Str. 29, 25421 Pinne-
heute ein Museum zur bürgerlichen Wohnkultur des 19. und 20. bot an Steingartenpflanzen und Raritäten. Auf dem Flidd 20, grünen Gehölzen zum Sortenvergleich in den schattenspendenden Baumschule H. Hachmann ein besonderes Farbenspiel. Brun- Spielplatz, alten Hochzeitsbäumen und der geschichtsträchtigen berg, OT Thesdorf, T 04101 – 415 78 (H. Lunau), Di 18–20 Uhr
Jahrhunderts. 25436 Uetersen, T 04122 – 33 12, www.alpine-peters.de Hallen des Buchenwaldes angelegt. nenstraße 68, 25355 Barmstedt, www.hachmann.de schleswig-holsteinischen Doppeleiche. & Mai – Okt. auch So 14–18 Uhr & nach Vereinbarung

6 Rosarium Uetersen 8 Arboretum Ellerhoop-Thiensen 10 Friedhof Rellingen

Die Rosenstadt Uetersen ist die Wiege der Holsteiner Rosen- Das Arboretum ist aus dem Sichtungsgarten der ehemaligen be- Die Rellinger Kirche ist ein barockes Meisterwerk des Architekten

© R.Miller
zucht. Begonnen hat alles mit dem Gärtner Ernst Ladewig Meyn, rühmten Baumschule Timm & Co. hervorgegangen. Heute wird Cai Dose. Ihr weithin sichtbarer Kirchturm mit Laterne ist Wahrzei-
der um 1880 anfing, Rosen zu veredeln. Bald darauf entstanden der Garten vom Förderkreis Arboretum Baumpark Ellerhoop- chen des Ortes und bildet mit dem lindenumsäumten Kirchplatz
in Uetersen und Umgebung viele Rosenschulen und es wurden Thiensen e.V. bewirtschaftet, und unter der Leitung von Prof. H.-D. und dem Friedhof ein bemerkenswertes Ensemble. Eine schöne
Rosenschauen durchgeführt, die über Deutschland hinaus Be- Warda entwickelte sich eine thematisch spannende Kombination Allee führt durch den ältesten Teil des Friedhofs, der spätestens
achtung fanden.
Wassermühlenstraße, 25436 Uetersen
ganzjährig frei zugänglich
aus Schulbiologie, Baumwissenschaft und Gartenkunst. Thiensen 4, 25373 Ellerhoop 1860 entstand. Bis dato wurde in und rund um die Kirche be-
Hamburger Straße 24, 25462 Rellingen
Von Baumschulbaronen
9–19 Uhr (Sommer), 9 – Anbruch Dunkelheit (Winter), Eintritt € 4,-
Das heutige Rosarium entstand 1934 in Zusammenarbeit der Das Gartenjahr beginnt mit blühenden Kamelien im Januar und stattet.
Stadt mit dem Verein der Rosenfreunde und Holsteiner Baum-
Parkhotel Rosarium
Wassermühlenstraße, Tornesch & Pinneberg, 61, 63 endet im Herbst mit den glühenden Farben der Rot-Ahorne und
Café im Münsterhof März – Oktober Sa & So 14–18 Uhr & nach
Die Entwicklung der Baumschulen im Kreis Pinneberg spiegelt
Friedhof ganzjährig frei zugänglich
Kirche: Do 18–19 Uhr, Sommermonate zusätzlich So 14–17 Uhr
und Pflanzenjägern
Voranmeldung, T 04120 – 218
schulen. Die Rosenzüchter Matthias Tantau und Wilhelm Kordes „Wassermühlenstraße“ Sumpfzypressen. Highlights sind auch die Dichternarzissenwiese, Kiosk und Pflanzenverkauf im Hof, Souvenirladen sich in den vielen Grabstätten alteingesessener und ehemaliger Hamburger Straße, 185 „Rellinger Friedhof“
hatten die Idee, den alten Mühlenteich des Klosters im Rahmen Führungen: nach Voranmeldung, T 04122 – 71 42 16 die im Mai ein riesiges duftendes Blütenmeer ausbreitet, und der 185 „Arboretum“ Baumschulbetreiber. Schöne Engelsfiguren wachen über die Führungen: Kirche T 04101 – 227 60 & Friedhof T 04101 – 20 76 82
von Notstandsarbeiten zu überarbeiten und hier einen neuen öffent- Bauerngarten mit seiner heiteren Mischung aus Nutz- und Zier- Führungen: für Gruppen, kostenpflichtig, T 04120 – 218 Familiengräber Heins, Pein und Ostermann. Auch der bekannte
lichen Rosenpark nach Plänen des Gartenarchitekten Berthold Tipp pflanzen. Der Heidegarten, die Hortensiensammlung, das große Staudenzüchter Karl Wachter und die Namenspatin der Rose Tipp
Rosenwelt Tantau, Tornescher Weg 13, 25436 Uetersen Tipp Clematiskulturen F.M. Westphal, Peiner Hof 7, 25497 Prisdorf,
Thormählen anzulegen. Über 35.000 Rosen aller weltweit führen- Strauch-Pfingstrosensortiment und die zauberhaften Farbgärten ‘Käthe Duvigneau’ fanden hier ihre letzte Ruhestätte.
W. Kordes’ Söhne Rosenschule mit Schaugarten, Am Gartenbauzentrum Schleswig-Holstein mit dem Informati- www.clematis-westphal.de Schaugarten und großes Clematis-
den Züchter in rund 1000 alten und neuen Sorten sind heute im Rosenstraße 54, 25365 Klein Offenseth-Sparrieshoop setzen besondere Akzente. Überwältigend ist auch die exotische Die Erweiterungen des Friedhofs lassen sich an Hand ehemaliger Sortiment. Nahe bei liegt das Restaurant & Café „Peiner Hof“.
onszentrum Gartenbau, der Gärtnerberufsausbildung und wei-
Garten zu bewundern. Besonders schön ist die Lage am ruhigen, Hier gibt es viele der im Rosarium und am Kloster wachsenden Lotosblumenblüte im spätsommerlichen Teich. teren gartenbaulichen Facheinrichtungen des Landes können Heckengehölze, die zu imposanten Baumriesen gewachsen sind, Natursteinvertrieb Nord, Gärtnerstraße 34–36, 25462 Rel-
von Trauerweiden und Rosen gesäumten Wasser des Mühlteichs, Rosen. Zur Rosenblüte sind die Rosenfelder sehenswert. Dazu Kinder begeistert ein Erlebnispfad mit Sauriern und Baumverstei- sich Besucher informieren und Mustergärten, die ab 2006 nachvollziehen. Über den interessanten Baumbestand wacht ein lingen, T 04101 – 222 25. Ein Schaugarten zeigt viele Bei-
an dessen Ufer man sich auf einer Caféterrasse stärken kann. gibt Kordes jährlich einen Lageplan heraus. nerungen der Urzeit. entstehen, besichtigen. Thiensen 16, 25373 Ellerhoop. Baumschulmeister als Friedhofsverwalter. spiele der Natursteinverwendung im Garten.
gartenrouten zwischen den meeren* 1 Jenischpark, Hamburg-Altona 3 Allee Seestermühe

Die gartenrouten zwischen den meeren* zeichnen ein Bild der Die schön modellierte Parklandschaft des Jenischparks war Teil Zwischen den Obstwiesen der Marsch und den Reetdachhäusern
Gartenkultur Schleswig-Holsteins und laden mit dem Drahtesel, einer ab 1785 angelegten „ornamented farm“ des Baron Voght, mit ihren typisch gestreiften Holzgiebeln und fröhlich blumigen Weitere Informationen zum Projekt unter:
per pedes oder motorisiert in die zwischen Nord- und Ostsee eines vehementen Verfechters aufklärerischer Ideen. Hier verband Vorgärten erblickt man schon von Weitem die rund 700 Meter www.gartenrouten-sh.de und bei der
gelegenen Gärten und Parks. Die Touren umfassen im Schnitt sich das Nützliche des Landbaues mit dem Schönen malerischer lange Allee am Horizont. Sie ist Relikt des ehemaligen prunk- Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein
Holstenstraße 106–108, 24103 Kiel, T 0431 – 97 97 0
zehn Gärten und führen auch zu weiteren grünen Kleinoden am Baumgestalten, weiter Wiesen und großartiger Aussichten auf die Hochrad 75, 22605 Hamburg (Altona) vollen Barockgartens am Herrenhaus von Seestermühe, der um
Wegesrand, die das Herz des Gartenfreundes höher schlagen Elbe mit ihren Segelschiffen. Am berühmten Mustergut lag auch ganzjährig frei zugänglich, Schaugewächshäuser: 1710 für Hans Hinrich von Ahlefeldt angelegt wurde. Der könig- Faltblattbestellung zu dieser und weiteren Routen:
Mo–Fr 9.30–15.30 Uhr, Sa & So 10.30–15.30 Uhr Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein GmbH (TASH)
lassen: gemütlichen Gartencafés, gut sortierten Gärtnereien und eine Baumschule unter der Regie des Schotten James Booth. Sie lich-dänische Diplomat war durch viele Auslandsreisen mit den
Museumscafé im Jenisch Haus, Garten-Café „Ralph’s“ Wall 55, 24103 Kiel
spektakulären Aussichtspunkten. Eine Mehrtagestour per Fahrrad gilt als Wiege der Baumzucht im Kreis Pinneberg und ihre Spuren Baron-Voght-Straße, Hochrad, S- Klein Flottbek modernsten Gartenschöpfungen in Versailles, Marly und Chantilly Allee Seestermühe, 25371 Seestermühe, Zugang: Schulstraße Info-Hotline: 01805 – 60 06 04 (€ 0,12/Min.), www.sh-tourismus.de
ist dabei ebenso möglich wie der Sonntagsausflug zu einem der lassen sich bis ins europäische Ausland verfolgen. 115 „Marxenweg“, „Teufelsbrück“ (teilweise) in Berührung gekommen und sammelte dort die Ideen für seinen Allee ganzjährig frei zugänglich, Gut, Garten & Teehaus privat
Gärten mit seinen benachbarten Sehenswürdigkeiten. Ab 1828 gestaltete Senator Martin Johann von Jenisch das Anwe- Führungen: auf Anfrage, T 040 – 428 11 29 19 Garten im klassisch-französischen Stil. Restaurant „Ton Vossbau“, 25371 Seestermühe
Jede der vorgestellten Routen hat ihren ganz eigenen Charakter sen zu einem klassischen Landschaftspark. Aus dieser Zeit stam- Die lange Hauptachse des Gartens als geschnittene, vierreihige Schulstraße, 76 „Ton Vossbau“ Mehr zum Thema:
und Charme. Entstanden sind die jeweiligen Gartenbesonder- men einige ausgefallene Bäume, insbesondere Nadelgehölze. So Tipp Hainbuchen- und Lindenallee spannt sich zwischen Herrenhaus Landesgartenschau Schleswig-Schlei 2008, www.lgs2008.de
heiten aus regionalen Traditionen und dem Wirken ideenreicher befindet sich der älteste Ginkgo Hamburgs, vielleicht aus Booths In Wedel liegt die Schiffsbegrüßungsanlage „Willkomm Höft“. und Teehaus. Im vorderen Teil spiegeln sich die fast 300-jährigen Tipp „Offener Garten“, T 04564 – 99 28 50, www.offenergarten.de
Hier genießt man einen schönen Blick auf die Ozeanriesen. Am Die St.-Johannes-Kirche mit Friedhof in Seester mit einem „Blütentour“ verschiedener Gartenbaubetriebe, www.alpine-peters.de
Gärtner, Gartenfreunde, Landesherren und Philosophen unter Baumschule, im Park. Jenisch besaß auch eine hoch geschätzte Baumgestalten in einem alten Wassergraben, wo früher Meeres-
nahegelegenen „Parnaß“ traf sich im 17. Jahrhundert Johann der schönsten Barockaltäre Holsteins und freistehendem Glo-
dem Einfluss von Wind, Wasser, Wellen und Sonnengleißen. Palmen-, Orchideen- und Kakteensammlung. Einige dieser Pflan- Rist, Pfarrer, Dichter und Gartenliebhaber, mit Künstlern und götter- und Nymphenbrunnen sprudelten. Die romantisch über- ckenturm stammt von 1428. Der anschließende alte Friedhof
Führungen:
Entdecken Sie diese gewachsene Gartengeschichte Schleswig- zenarten finden sich in den heutigen Schaugewächshäusern. wachsenen alten Kutschwege der Allee sind heute schöne, ge- Gartenführerinnen des LandFrauenVerbandes Schleswig-Holstein e.V.,
Literaten. Ein Garten mit Pflanzen Rists wurde am Stadtmu- mit Grabsteinen aus dem 18. und 19. Jahrhundert ist umgeben
Ulrike Michaelis, T 0431 – 979 73 73
Holsteins! seum Wedel, Küsterstraße 5, angelegt. schichtsreiche Spazierpfade. von 120 Jahre alten Linden. Dorfstraße 37, 25370 Seester.
Verein der Natur- und LandschaftsführerInnen Schleswig-Holstein e.V.,
Eva-Maria Dieckmann, T 04101 – 20 75 19
Elbmarschenhaus, Hauptstraße 26, 25489 Haseldorf,
T 04129 – 95 54 90, www.elbmarschenhaus.de

Route 4: Von Baumschulbaronen und 2 Gutspark Haseldorf 4 Kloster Uetersen Mehr zur Region:
Radwanderwege: www.sh-tourismus.de u. Broschüre der TASH rad-spezial*
Pflanzenjägern ÖPNV: www.fahrplanbuch.de
Der Gutspark Haseldorf beherbergt eine Vielzahl ausgefallener Am „uterst end“ der Herrschaft der Ritter von Barmstede entstand Tourist Informationen:
Der Kreis Pinneberg als größtes zusammenhängendes Anbau- Baumarten aus aller Herren Länder. Im späten 18. Jahrhundert um 1234 das ehemalige Zisterzienserinnenkloster, welches mit Stadtinformation Pinneberg, T 04101 – 21 11 01
Bürgerbüro Rathaus Uetersen, T 04122 – 71 40
gebiet für Gehölze in Europa mit seiner traditionsreichen Baum- begründete Hans Heinrich von Schilden (1745–1816) diese der Reformation in ein adeliges Damenstift umgewandelt wurde.
Stadtinformation Elmshorn, T 04121 – 611 89
schulkultur beherbergt viele interessante und bedeutende Schau- exotische Artenvielfalt, zu der Tulpenbaum, Lachshimbeere und Aus dieser späteren Phase stammt auch der Großteil der Ge- Tourist Information im Hbf Hamburg, T 040 – 30 05 13 00
und Sichtungsgärten. Hier findet sich ein ungewöhnlich breites Gurkenmagnolie gehören. bäude, die sich, umgeben von alten Bäumen, im Schatten der
Spektrum an Pflanzenarten und -sorten. Wo die Baumriesen ihr Alter zeigen, legt sich eine romantisch ver- hochbarocken Kirche von 1749 um den efeuumrankten Friedhof Klosterhof 1, 25436 Uetersen
Schloßweg, 25489 Haseldorf, Zugänge: Hauptstraße gegenüber ganzjährig frei zugänglich, Kirche: Sa & So 14–16 Uhr
Weltweit bekannte Baumschulen mit ihren Spezialgärten sowie wunschene Stimmung über den leicht verwilderten Park mit seiner ISU, Lindenallee Marktplatz, Straße „Am Park“ versammeln. Ein im späten 18. Jahrhundert errichteter klassizi-
Wohngebäude mit Gärten privat
Gutsparks mit beeindruckenden dendrologischen Besonderheiten Vogelwelt. Für die sonst in weiten Teilen baumlosen Elbmarschen Park ganzjährig frei zugänglich, Gebäude & hausnaher Garten privat stischer Gartenpavillon und verwilderte Schneeglöckchen, Win- Restaurant „St. Esprit“ im Priörinnenhaus
oder weit in die Landschaft strahlenden Alleen sind Teil der Gar- ist dieser Baumgarten, der sich in den Schutz des Elbdeiches mit „Haseldorfer Hof“, Hauptstraße 32 terlinge und Elfen-Krokusse zeugen von den früheren Gärten der Markt- & Moltkestraße, „Buttermarkt“ Besuchen Sie auch die: Mit freundlicher Unterstützung von:
P freiwillige Feuerwehr, Hauptstraße, 589 „Schloss“
tenkultur des Kreises. In den Gärten spiegelt sich das Suchen seinen begleitenden alten Eichen und Eiben schmiegt, ganz au- Priörinnen und Klosterprobste. Führungen: nach Voranmeldung, T 04122 – 830 08
Führungen: Elbmarschenhaus, T 04129 – 95 54 90 (Dr. H.H. Henningsen) & T 04122 – 24 71 (Frau E. Plath)
nach neuen Pflanzenarten aus der ganzen Welt, die bedeutende ßergewöhnlich. Vorbei an Obstbaumkulturen auf den von Gräben Zwei Rosen hat das Kloster einen Namen geliehen. Die stark
Züchtungsarbeit der alteingesessenen Baumschulfamilien, der umgebenen Inseln zieht sich eine rund 250-jährige geschnittene duftende, gefüllt pfirsichfarbene ‘Augusta Luise’ wurde zu Ehren
Tipp Tipp Impressum
Rosen-, Stauden- und Rhododendronzüchter und die weltwei- Lindenallee zum Herrenhaus. Nachdem bereits Klopstock im 18. der Uetersener Konventualin und Rosenfreundin Augusta Louise
Obstgarten der Integrierten Station Unterelbe (ISU) mit einer Der Cäcilie Bleeker Park ist Uetersens einstiger Alter Friedhof Herausgeber: Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein, Kiel
te Verbreitung ihrer Neuzüchtungen. Die Route bringt diese für Jahrhundert in Haseldorf weilte, machte der Dichterprinz Emil von Sammlung von 180 alten Obstsorten, Info: Elbmarschenhaus, Gräfin zu Stolberg-Stolberg (1753–1835) getauft, Empfängerin Konzept, Text und Fotos (soweit nicht anders angegeben): Arge Schlie und Werner,
von 1835. Im heutigen Park findet sich neben einigen alten Urte Schlie und Anke Werner, Timmendorfer Strand
Pinneberg typischen Gartenbesonderheiten ans Licht und führt Schoenaich-Carolath-Schilden (1852–1908) das Schloss end- Hauptstraße 26, 25489 Haseldorf, T 04129 – 95 54 90. der bedeutendsten Briefe des jungen Goethe. Die ‘Uetersener Grabsteinen, darunter dem der Cäcilie Bleeker, Stifterin des Titelbild: Arboretum Ellerhoop-Thiensen, Foto: Prof. Hans-Dieter Warda
zu den oft verborgenen Spuren, die die Baumschulbarone und gültig zum Dichtertreffpunkt. Der wertvolle Baumbestand im Park Obstbaumschule Cordes mit Schaugarten, Lülanden 4, Klosterrose’ erinnert an die Symbolkraft, die der Rose von den nahen Bleekerstifts, eine große Vielfalt interessanter Konife- Gestaltung: Cornelia Wunderlich, Berlin
Druck: Druckzentrum A. C. Ehlers GmbH & Co. KG, Kiel
Pflanzenjäger in den Gärten hinterlassen haben. inspirierte so die Werke Rilkes und Liliencrons. 22880 Wedel , T 04103 – 939 80. Zisterziensern zugesprochen wurde. ren. Eingänge: Bleeker- & Seminarstraße.
1. Auflage März 2006 (20.000 Stück)
5 Burgtorfriedhof 7 Brügmanngarten 9 Vorwerker Friedhof

Der Wunsch nach Heil und Erlösung spricht aus vielen Grab- Sommer, Sonne, Strand – heitere Urlaubsatmosphäre bestimmt Der 53 ha große Vorwerker Friedhof ist von Hecken und Alleen
stätten des Burgtorfriedhofs, der 1832 als erster „Allgemeiner den Veranstaltungsgarten an der Promenade in Travemünde, das durchzogen. Breite Eichenalleen zielen auf Kapellen, Säuleneichen
Route 5: Lübeck
Gottesacker“ vor den Toren Lübecks angelegt wurde, als auf- auch „Lübecks schönste Tochter“ genannt wird. Den Empfang be- fokussieren Mahnmale, Fichten- und Kiefernalleen rahmen Wege
grund einer Choleraepidemie enorme Engpässe bei Grabstellen reitet am Ende der Bertlingstraße ein Halbrund aus Kopflinden des Gedenkens und stimmen melancholischer als die heiteren www.gartenrouten-sh.de
entstanden. Zuvor fanden die Bestattungen in den Innenstadt- mit einem Wasserspiel, dessen Fontänen überraschend aufsteigen Birkenreihen. Die ungewöhnlichen Friedhofseindrücke wurden von
kirchen und auf den sie umgebenden Kirchhöfen statt. Eschenburgstraße, 23568 Lübeck und einen Tanz aufführen. Erwin Barth ersonnen, der die Planung 1906 als ersten Auftrag
täglich bis zum Einbruch der Dunkelheit Friedhofsallee 83, 23554 Lübeck
Für jede der fünf Lübecker Hauptkirchen, also St. Jacobi, St. Petri, Mit Konzerten und Sommerkino, die mit der Musikmuschel aus der Stadt Lübeck in der Wohnung seiner Mutter konzipierte.
Eschenburgstraße, 12, 31, 32, 34 „Burgtorfriedhof“ Bertlingstraße, 23570 Lübeck-Travemünde täglich bis zum Einbruch der Dunkelheit
St. Marien, Dom und St. Aegidien wurde ein eigenes Quartier den 1950er Jahren und einem an Frei Otto erinnernden Zelt ganzjährig frei zugänglich Beseelt von Reformideen war er überzeugt, dass der Friedhof gegenüber den Eingängen an der Friedhofsallee
angelegt. Bedeutende Lübecker haben sich mit imposanten Fa- Führungen: Verein für Lübeckische Geschichte, einen schönen Rahmen haben, steht der Brügmanngarten in der verschiedene Restaurants & Cafés im Umfeld auch als Park dienen sollte, um den Lebenden ein Gedenken in 12, 19 „Vorwerker Friedhof“
miliengrüften und Einzelgrabstätten Denkmale gesetzt. T 0451 – 122-41 52 langen Tradition Travemünder Kurkonzerte. Aber auch Ruhezonen Leuchtenfeld, Travemünde-Strandbahnhof, 30, harmonischer Umgebung zu ermöglichen. Deshalb schuf er son- Führungen: auf Anfrage, Bereich Stadtgrün u. Friedhöfe
Literarisch Interessierte können sich den „Buddenbrooks“ widmen. mit Ostseeblick wurden bei der Umgestaltung 2005 geschaffen: 31, 33, 35, 38, 40, 80 „Strandbahnhof“, Vorderreihe & nendurchflutete Quartiere, unterteilt durch akkurat geschnittene T 0451 – 122 67 01
Viele der auf dem Friedhof beigesetzten Mitglieder der Familie Tipp Nahe der Musikmuschel befindet sich der Klanggarten, wo auf Travepromenade Hecken und waldartige Schattenpartien. Der Spaziergänger kann Von Wasserbäumen
Mann waren, nicht gerade zu ihrem Gefallen, Vorbilder für die Ro- Als Vermächtnis des Ratsherrn H. Constin (1430–1482) wurde Drehsesseln fantastisch „gechillt“ werden kann. Und an der Ost- sich an handwerklich schönen Schöpfbecken, Lindenrondellen Tipp
manfiguren Thomas Manns. Emanuel Geibel ist ebenso auf dem
der Leidensweg Christi auf Lübeck übertragen. Auf seiner Pil-
seepromenade wurden Blumenbänder angelegt, die wie Flöße in
Tipp und hübschen Sitzecken erfreuen.
Der St. Lorenz-Friedhof (Steinrader Weg), benannt nach dem zu grünen Paradiesen
gerreise hatte er die Entfernungen von sieben Stationen des Ein Höhepunkt für Kinder ist der Strandspielplatz an der Nor- Schutzheiligen der Armen und Kranken, diente einst als Pest-
Burgtorfriedhof begraben wie der Oberbaudirektor Peter Rehder, Leidensweges abgeschritten. Zwei Reliefs, am Ausgangspunkt einer weitläufigen wassergebundenen Fläche liegen. Sitzbänke dermole. Nahe einer „einsamen Insel“ ist ein Piratenschiff tro- Viele Gedenkstätten und Kriegsgräberanlagen ermuntern zum friedhof. Imposante Familiengrüfte bekannter Lübecker Ge-
der die Wasserstraßen um Lübeck neu ordnete und an denen an der Jacobikirche und am Zielpunkt auf dem Jerusalems- im Schutze transparenter Glasscheiben vergönnen den Genuss cken gefallen. Die kleinen Piraten entern den Ausguck, gehen Erkennen und Begreifen europäischer Geschichte und zeigen be- schlechter aus dem 19. Jahrhundert und ein vielfältiger alter
viele beliebte Grünflächen liegen. berg, sind noch zu bewundern. blühfreudiger Stauden und ordnender Heckenbänder. auf Schatzsuche und erkunden das nahe gelegene Wrack. sondere Ausdrucksformen von Trauer und Gedenken. Baumbestand lohnen den Stopp.

© A. Tilch
6 Ehrenfriedhof 8 Godewindpark 10 Carlebachpark

Nicht ein Ehrenhain auf freiem Feld, sondern von Wald umgebene Travemünde wurde bereits 1802 drittes Seebad Deutschlands. Im rasch wachsenden Hochschulstadtteil wurde mit dem Carle-

© A. Tilch
geometrische Rasenplätze mahnen zum Gedenken an die Opfer Um 1900 erlebte der Badeort einen enormen Aufschwung. Seine bachpark ein moderner Bürgerpark geschaffen, der das Unikli-
der Weltkriege. Artifiziell wirkende Kreise, Ovale, Halbrunde und Beliebtheit drückte sich auch in der Gründung der von Hermann nikum mit dem neuen Stadtteilzentrum verbindet. Mit der von
Geraden, durch scharfe Konturen gegenüber dem frei wachsen- Muthesius geplanten Villenkolonie Neu-Travemünde (1905) aus, Ahornbäumen beschatteten „Esplanade“ auf der Nordseite und
den, hügeligen Wald abgegrenzt, entfalten ihre räumliche Wirkung in der Lübecker und Hamburger Gäste ihre Sommerhäuser er- einer schmaleren Promenade auf der Südseite wird diese Ver-
durch die konzentrische Anordnung der Grabmale am Rande richten konnten. Am Rand der Villenkolonie mit schönen Straßen- knüpfung ausdrucksstark inszeniert. Weitläufige Wiesenflächen Gerty-Cori-Straße, 23562 Lübeck
ganzjährig frei zugänglich
ebener Rasenflächen. Dunkle Eiben und Rhododendron heben namen wie Backbord, Steuerbord, Mittschiffs und Achterdeck laden zum Entspannen ein. Auch wenn das Blätterdach der an
Godewind, 23570 Lübeck-Travemünde Café „Cafisto“ im MFC (Multifunktionscenter)
die Wirkung gegenüber den silbrigen Stämmen der Buchen. Sandberg, 23568 Lübeck liegt der Godewindpark. Ein ausgedehnter Teich wird von weit- ganzjährig frei zugänglich markanten Punkten gesetzten Schattenspender noch wachsen straßenbegleitend, St. Jürgen, 19 „Fachhochschule“
Der Gartenarchitekt Harry Maasz hat diesen Ehrenfriedhof ge- ganzjährig frei zugänglich läufigen Rasenflächen umspannt, die von altem Baumbestand verschiedene Restaurants & Cafés im Umfeld muss, formen Amberbäume, Silberweiden und andere Gehölze (ca. 200 m Fußweg) im Stadtteilzentrum
schaffen und dort selbst seine letzte Ruhe gefunden. Totenver- straßenbegleitend, 10, 12, 31, 32, 34 „Ehrenfriedhof“ geziert werden. Besonders schöne Exemplare stammen aus den Godewind, Travemünde-Strandbahnhof, 38 „Am schon jetzt schöne Kontraste auf den Rasenflächen. Führungen: auf Anfrage, Bereich Stadtgrün u. Friedhöfe
ehrung spricht aus allen Teilen der Anlage, aber keine Hoffnung (teilweise) Gattungen der Eichen und der Ahorne. Fahrenberg“, Vorderreihe & Travepromenade In bandartigem Nebeneinander zeitgenössisch gestaltet liegen T 0451 – 122 67 01
auf Erlösung. Die Achtung vor den Gefallenen wird durch hero- Am Südausgang des Parks liegt der Strandbahnhof, der seit 1912 zwischen Esplanade und Wiese farbenfrohe Sport- und Spiel-
ische Skulpturen wie den „Sterbenden Krieger“ von Fritz Behn Tipp den Anschluss an das Kurhotel mit dem angrenzenden Kurgarten Tipp flächen. Hecken und schlichte Laubengänge bilden Nischen zum Tipp
Wer der Route nach Norden folgt, gelangt in das Naturschutz- Die Kaiserallee mit ihren vierreihigen Kopflinden erinnert Sehenswert ist der Bauerngarten des Vereins Landwege e.V.,
unterstrichen. Im Schatten von Buchen und Eichen, unter denen bildet. Im Schatten des Kalvarienberges ist eine Vielzahl alter Sonnenbaden und Verweilen. Der Park ist benannt nach dem
gebiet „Schellbruch“, ein Feuchtgebiet, das Refugium für sel- an die erste Blütezeit Travemündes als Kurbad. Sie führt der für die Bildungsarbeit mit Schulklassen genutzt wird. Zu-
Gedenksteine solch bedeutender Persönlichkeiten wie Dr. Julius tene Pflanzen- und Tierarten ist. In Gothmund, dem verträum- Bäume zu bewundern. Eine wunderschöne Lindenallee führt ins nach Norden ans Brodtener Steilufer, das sich 20m über die in Lübeck geborenen Rabbiner Felix F. Carlebach (geb. 1911), gänglich ist der Garten während der Öffnungszeiten des Hof-
Leber errichtet sind, ergreift die Melancholie vom Ort Besitz. ten Fischerdorf an der Trave, sind viele der Reetdachkaten von Zentrum von Travemünde, wo man an der Vorderreihe das Treiben Ostsee erhebt und den Blick auf die gesamte Lübecker und der wegen seines Bemühens um die Aussöhnung mit jüdischen ladens mit Café. Mo–Fr 9–13 und 15–18 Uhr, Vorrader Straße
romantischen Gärten umgeben. auf der Trave verfolgen kann. Mecklenburger Bucht eröffnet. Mitbürgern 19. Ehrenbürger Lübecks wurde. 81, T 0451 – 522 12, www.landwege.de
© A. Tilch
gartenrouten Route 5: Von Wasserbäumen 1 Wallanlagen 3 Schulgarten gartenrouten
zwischen den meeren zu grünen Paradiesen zwischen den meeren
Wie ein grüner Kranz legen sich die Wallanlagen um den Süden Eine Oase für Pflanzenfreunde ist der Schulgarten nahe der
Die gartenrouten zwischen den meeren* zeichnen ein Bild der Der Handel machte das wasserumschlossene Lübeck zur „Königin der Altstadt. Die Lübecker Wasserläufe umschließen und durch- Wakenitz. Schon Erwin Barth hatte als Lübecker Stadtgärtner Weitere Informationen zum Projekt unter:
Gartenkultur Schleswig-Holsteins und laden mit dem Drahtesel, der Hanse“. Dabei waren die Gewässer nicht nur Transportweg, fließen die baumbestandenen Wälle. Bis ins 18. Jahrhundert 1909 Pläne für einen Schulgarten entwickelt. Realisiert wurde www.gartenrouten-sh.de und bei der
per pedes oder motorisiert in die zwischen Nord- und Ostsee sondern dienten auch dem Schutz der Stadt. Sicherten landseitig dienten die Befestigungsanlagen dem Schutz der Stadt. der Garten aber erst durch seinen Nachfolger Harry Maasz 1913. Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein
Thiensen 16, 25373 Ellerhoop, T 04120 – 70 68-132
gelegenen Gärten und Parks ein. Die Touren umfassen jeweils Tore und Schlagbäume die Zugänge, stemmten sich wasserseits Als dieser entbehrlich wurde, begann man mit der Verschönerung Possehlstraße, Wallstraße, Haupteingang Puppenbrücke am Der Schulgarten war Ausdruck reformpädagogischer Ideen und
zehn Gärten und führen auch zu weiteren grünen Kleinoden am zusammengekettete Baumstämme, sogenannte Wasserbäume, der Wallanlagen, zunächst 1765 durch Alleepflanzungen, dann Holstentorplatz, 23560 Lübeck ist auch heute noch dem Zweck der Anschauung und Bildung ge- An der Falkenwiese, 23564 Lübeck Faltblattbestellung zu dieser und weiteren Routen:
ganzjährig frei zugänglich Mo–Fr 7–18 Uhr u. Sa & So 10–18 Uhr Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein GmbH (TASH), Wall 55, 24103 Kiel
Wegesrand, die das Herz des Gartenfreundes höher schlagen gegen Eindringlinge. Reste des Wehrsystems sind in den land- 1779 mit der Pflanzung exotischer Bäume wie Trompetenbaum widmet. In den verschiedenen Gartenräumen wird eine Vielzahl
„Sachers“, Hüxterdamm 14, T 0451 – 702 07 00 straßenbegleitend, 10 & 11 „An der Falkenwiese“ Info-Hotline: 01805 – 60 06 04 (€ 0,12/Min.), www.sh-tourismus.de
lassen: gemütlichen Gartencafés, gut sortierten Gärtnereien und schaftlich gestalteten Wallanlagen erlebbar. Auch andere beliebte und rotem Zedernbaum. Die Wege auf der Wallkrone und am Parkhaus Possehlstraße, Lübeck Hbf, verschiedene von gärtnerischen und naturkundlichen Themen präsentiert. „Moltkebrücke“
spektakulären Aussichtspunkten. Eine Mehrtagestour per Fahrrad Ausflugsziele liegen nahe am Wasser, so auch in Travemünde mit Wallfuß boten damals wie heute reizvolle Spaziergänge mit Blick Linien „Holstentor“, Nähe Holstenbrücke (teilweise) Den Auftakt formt der architektonisch gestaltete Senkgarten, in Führungen: auf Anfrage, Bereich Stadtgrün u. Friedhöfe Mehr zum Thema:
ist dabei ebenso möglich wie der Sonntagsausflug zu einem der seinem quirligen Strandleben und lebendigen Parks. auf die Altstadt. Mitte des 19. Jahrhunderts wurde Peter Joseph Führungen: auf Anfrage, Bereich Stadtgrün u. Friedhöfe dem sich ein wahres Blütenfeuerwerk entfacht. Sonnige Sitzplätze T 0451 – 122 67 01 Landesgartenschau 2008 Schleswig-Schleiregion, www.lgs2008.de
Gärten mit seinen benachbarten Sehenswürdigkeiten. Romantische grüne Oasen hinter alten Mauern laden in der Alt- Lenné mit der Umgestaltung der Wallanlagen beauftragt, um den T 0451 – 122 67 01 werden von Laubengängen aus Linden und Kletterpflanzen ge- „Offener Garten“, T 04564 – 99 28 50, www.offenergarten.de
Hansestadt Lübeck, Bereich Stadtgrün und Friedhöfe, T 0451 – 122 67 01
Jede der vorgestellten Routen hat ihren ganz eigenen Charakter stadt zum Träumen ein. Vor dem Burgtor beeindrucken der Stadt- Einschnitt der Lübeck-Büchener Eisenbahn zu kompensieren. Um- rahmt. Ein schattiges Plätzchen bietet das umrankte Seerosen- Tipp
und Charme. Entstanden sind die jeweiligen Gartenbesonderheiten park, ehemalige Sommerhäuser reicher Kaufmannsfamilien mit fangreiche Veränderungen der Wasser- und Verkehrswege lassen Tipp becken. Wildblumenwiese, Feuchtbiotope, der Heidegarten und Am gegenüberliegenden Ufer der Wakenitz liegt der 1908 Führungen:
Nahe der Puppenbrücke liegt der Holstentorplatz, der mit sei- von Erwin Barth geschaffene „Platz auf Marly“, seit 1977 als Welcome Center (Touristbüro), www.luebeck-tourismus.de
aus regionalen Traditionen und dem Wirken ideenreicher Gärtner, ihren üppigen Gärten und geschichtsträchtige Friedhöfe. seinen Einfluss aber nur noch als leises landschaftliches Echo er- das Alpinum geben Einblicke in natürliche Landschaften und ver-
nen farbigen Schmuckpflanzungen und dem bekannten Tor ein Drägerpark bekannt, der eine wunderschöne Aussicht auf Lü- Lübecker Stadtführer e.V., T 0451 – 59 62 20, www.luebecker-stadtfuehrer.de
Gartenfreunde, Landesherren und Philosophen unter dem Einfluss Das spannende Werk der Gartenarchitekten Erwin Barth und Harry klingen. Aber auch die Neuerungen haben einen starken Reiz: um schönes Entrée zur wasserumschlossenen Altstadt bildet. Das mitteln die ihnen innewohnenden Stimmungen. Im Rondell des becks Altstadtsilhouette bietet. Bei gutem Sommerwetter hat Lübecker Verkehrsverein e.V., T 0451–723 39, www.luebecker-verkehrsverein.de
von Wind, Wasser, Wellen und Sonnengleißen. Entdecken Sie diese Maasz verbindet viele Gärten der Stadt. Eine moderne Spielform 1920 entstanden die Sportanlage Buniamshof, die Freilichtbühne Museum im Holstentor widmet sich dem Aufstieg Lübecks zur Bauerngartens hat die Skulptur „Der Panther“ von Fritz Behn ihren das Café im Bootshaus (Alexanderstraße 2a, T 0451 – 661 10) Lübeck Service Kolossa, T 0451 – 601 24 70
gewachsene Gartengeschichte Schleswig-Holsteins! der grünen Paradiese ist der weitläufige Carlebachpark. sowie der Spielplatz am Kaisertor. Königin der Hanse (T 0451 – 122 41 29). Platz gefunden. geöffnet. Gartenführerinnen des LandFrauenVerbandes Schleswig-Holstein e.V.,
Ulrike Michaelis, T 0431 – 979 73 73

Lübecker Bucht Mehr zur Region:


Anschluss an die Garten-
route Ostholstein über Timmendorfer Strand Radwanderwege: www.sh-tourismus.de u. Broschüre der TASH rad-spezial*
den Landsitz Lindenhof ADFC Lübeck, Fischergrube 92, T 0451 – 783 63
am Hemmelsdorfer See 2 Bürgergärten 4 Stadtpark ÖPNV: www.stadtverkehr-luebeck.de, T 0451 – 88 80
Godewindpark oder ServiceCenter am ZOB, T 0451 – 888 - 28 28
A1
Lindenhof B76 8 www.regionalbahn-sh.de, T 01805 – 19 41 95 (€ 14 Cent/Min.)
Hemmelsdorfer
Travemünde
7 Versteckt hinter ehrwürdigen Bürgerhäusern und hohen Garten- Eingebettet in ein gründerzeitliches Villenviertel und gerahmt von
See Tourist Information:

Mühlenteich in Lübeck
Brügmanngarten mauern laden beschauliche grüne Paradiese zu Sehgenüssen Kirschenalleen ist der Stadtpark eine ruhige Insel zwischen den Lübeck: Welcome Center, Holstentorplatz 21, T 01805 – 88 22 33
Ratekau B75 ein. In der dicht bebauten Lübecker Altstadt verschmelzen die belebten Straßen Travemünder Allee und Roeckstraße. (€ 0,14/Min.) / Travemünde: Strandbahnhof, Bertlingstr. 21, T 01805
weitläufigen Gärten zu einer Oase der Kunst. Eine verlandete Bucht der Wakenitz wurde mit der Anlage des – 88 22 33 (€ 0,14/Min.)
Der Garten des Heiligen-Geist-Hospitals erinnert fern an Kloster- Stadtparks kultiviert. Damit wurde ein weiteres Ausflugsziel für
Bad Schwartau
Die Karte zeigt den Verlauf der Route 5: Lübeck. gärten, sprudelndes Brunnenwasser verströmt kontemplative die Lübecker Bürger vor den Toren der Stadt geschaffen. 1897
A226 Königstraße 5, 23552 Lübeck
Sie ist für die südliche Altstadt (Wallanlagen) als Fußgängerroute Stimmung. Moderne Skulpturen kontrastieren mit bizarr gewach- P Kanalstraße, Koberg, Lübeck Hbf, verschiedene legte der Lübecker Stadtgärtner Metaphius T. A. Langenbuch den
Vorwerker Friedhof Roeckstraße, 23568 Lübeck
Trave (3,7 km) konzipiert. Im Norden der Altstadt können die Gärten senen Obstbäumen. Eine andere Sicht auf Bäume gewährt eine Linien „Heiligen-Geist-Hospital“ (teilweise) Entwurf vor und 1902 wurde der Landschaftspark feierlich ein- ganzjährig frei zugänglich
9 Führungen: auf Anfrage, Bereich Stadtgrün u. Friedhöfe
B206 2–6 auf 8 km erwandert oder erradelt werden. Weiter geht es per rote Gartenmauer, auf die von der Sonne Blätter und Zweige ge- geweiht. Café Steinhusen, Am Burgfeld 3, T 0451 – 352 85 Mit freundlicher Unterstützung von:
Burgtorfriedhof 5 6 Ehrenfriedhof
Nachdruck verboten, Irrtümer vorbehalten

B104 Drahtesel (Garten 7–10), nach Travemünde auch per Boot. Die zeichnet werden. T 0451 – 122 67 01 Langenbuch hatte sein Handwerk unter anderem in der Großher- straßenbegleitend, 12, 31, 32, 34 „Adolfstraße“, 1, 3,
4 Stadtpark Zahlen auf der Karte verweisen auf die Gartenbeschreibungen in Der Nachbargarten gehört der „Gesellschaft zur Beförderung Ge- zoglichen Hofgärtnerei in Eutin und in den Anlagen des Fürsten 4, 10, 11, 21 „Schulstr.“, „Roeckstr.“
Bürgergärten 2 3 Schulgarten diesem Faltblatt. Gesamtlänge der Route: ca. 70 km. meinnütziger Tätigkeit“ – er wurde ursprünglich von Erwin Barth Tipp Pückler zu Muskau gelernt. Er legte im 12 ha großen Park einen
Wallanlagen 1 Lohnend ist ein Blick über den Gartenzaun in den von Harry Tipp Impressum
entworfen, dann 1924 von Harry Maasz umgestaltet und später See an, der von großzügigen Rasenflächen und ungewöhnlichem
Maasz gestalteten Ausstellungsgarten des Behnhauses. Der Wohlhabende Lübecker hatten im 18. und 19. Jahrhundert Herausgeber: Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein, Ellerhoop
A1
Lübeck Wakenitz Tipp noch erweitert. Die Restaurantterrasse des „Heinrichs“ gibt einen Garten kann zu den Öffnungszeiten des Museums besucht Baumbestand umgeben ist. Besonders reizvoll sind schöne Baum- Konzept, Text und Fotos (soweit nicht anders angegeben): Arge Schlie und Werner,
ihre Sommerhäuser vor den Toren der Stadt. Von dieser Som- Urte Schlie und Anke Werner, Timmendorfer Strand
Bei der genauen Routenplanung helfen unsere Internet­ guten Überblick über den inzwischen überarbeiteten, ruhig dalie- werden (T 0451 – 122 41 48). veteranen wie Blutbuchen, Silberahorne und eine Gurkenmagnolie. merfrische zeugt noch der Garten der Eschenburgvilla mit Titelbild: Schulgarten, Foto: A. Tilch
A20
10 seite www.gartenrouten-sh.de sowie im Buchhandel genden Garten. Ein schlichtes Wasserband sorgt für stete Bewe- Der Innenhof des Burgklosters, Hinter der Burg 2–6, ist den Bei den Lübeckern ist der Park im Frühjahr besonders beliebt, seinem vielfältigen Gehölzbestand. Heute ist der Landschafts- Gestaltung: Cornelia Wunderlich, Berlin
Carlebachpark erhältliche Kartenwerke. gung und bereitet Kindern unbändiges Vergnügen. Pflanzen der Klostergärten gewidmet. wenn Krokusse und Narzissen ihr Stelldichein geben. garten ein öffentlicher Park (Jerusalemsberg 4). Druck: Druckzentrum A. C. Ehlers GmbH & Co. KG, Kiel
Kartengrundlage: geoGLIS oHG, Eckernförde, www.geoglis.de, 1. Auflage Mai 2007 (20.000 Stück)
ATKIS ® Basis-DLM, © Vermessungsverwaltungen der Länder und des BKG 2006 A20
5 Garten am Caspar-von-Saldern-Haus 7 Friedenshain im Stadtwald & Stadtpark 9 Volkshaus Tungendorf

Das ehemalige Amtshaus wurde 1744–1746 für den Amtmann Der Stadtwald entstand um 1864 durch Aufforstung des Flecken- Als zu Beginn des 20. Jahrhunderts mit der rasanten Industri-
Caspar von Saldern (1711–1786) als herrschaftliches Stadt- moors zur Brechung der harschen „Wasbeker Winde“ und zur alisierung der Ruf nach Verbesserung der Lebensverhältnisse
Route 6: Neumünster
palais erbaut. Von Saldern residierte jedoch nur bis 1749 in Neu- Klimaverbesserung in der aufstrebenden Industriestadt. immer lauter wurde, entschloss sich die Arbeitergemeinde
münster, weil er Opfer einer Intrige wurde – die Gründung einer Ein Teil des Waldes an der ehemaligen Lederfabrik Sager wurde Tungendorf, ein Volkshaus im Sinne der Volkshausbewegung zu www.gartenrouten-sh.de
Schützengilde brachte ihn zu Fall. Dennoch machte von Saldern auf Initiative des Stadtverordnetenvorstehers und Salzfabrikanten bauen (1919–1922). Als Werk des Reform- und Heimatschutz-
später Karriere als holsteinisch-russischer Diplomat und Staats- Carl Geerdts ab 1906 zu einem landschaftlichen Waldpark für architekten Ernst Prinz (1878–1974) verdeutlicht die repräsen-
Junglöwweg /Forstweg, 24537 Neumünster
minister Katharinas II. von Russland. die Bürger, dem Stadtpark, verschönert. Motive des heimatlichen tative Anlage die sozialpolitischen Absichten und die Bedeutung,
ganzjährig frei zugänglich Hürsland 2, 24536 Neumünster
Vom ehemaligen ländlich barocken Garten, der sich mit Baum- Haart 32, 24534 Neumünster Naturwaldes mit malerischen Baumgruppen, Lichtungen und „Bistrorant im TierPark“, Geerdtsstr. 100 die dem Volkshaus und seinem Garten als gesellschaftlichem Außenanlagen ganzjährig frei zugänglich
garten und Pavillon bis zur Boostedter Straße erstreckte, zeugt ganzjährig frei zugänglich Waldstauden waren dabei die leitende Idee. Geerdtsstraße, „Neumünster Stadtwald“, 4, 16 Zentrum zugedacht war. straßenbegleitend, 2, 22 „Volkshaus“
noch eine Allee aus gekappten Linden. Eine zweistämmige Blut- „Kontraste“, Haart 10 & „Café Oldehus“, Großflecken 66 Ab 1921 entstand zum Gedenken an die gefallenen Soldaten „Bad am Stadtwald“, „Tierpark“, „Forstweg“ (teilweise) Im Sinne der „Gartenkunstreform“ spiegelt das Lindenraster in Führungen: Tourist-Information Neumünster, T 04321 – 432 80
buche und eine imposante fünfstämmige Rotbuche sind aus der 6, 66 „Saldernhaus“ des Ersten Weltkrieges weiter westlich im Stadtwald ein „Helden- Führungen: Tourist-Information Neumünster, T 04321 – 432 80 klaren Formen und Raumaufteilungen die Nutzungen des Hauses
späteren Gartenentwicklung des 19. Jahrhunderts erhalten. Führungen: Tourist-Information Neumünster, T 04321 – 432 80 hain“ nach den zeittypischen Vorstellungen Willy Langes (1864– im Garten wider, zu dem auch der angrenzende, mit einer Linden- Tipp
Nach Auflösung des Amtes 1867 fand das Gebäude wechselnde 1941) und des Stadtbaurates Wilhelm Junglöw (1856–1931). Tipp rahmung eingefasste Sportplatz gehört. So gab es hier Plätze für In den Tungendorfer Baumschulen, Süderdorfkamp 1–9,
Nutzungen vom Amtsgericht bis zur Jugendherberge. Zwei Flügel-
Tipp Heute zum „Friedenshain“ umgewidmet, versinnbildlicht die be- Aufschwung und Niedergang der Neumünsteraner Lederin-
geselliges Beisammensein, für Spiel, Sport und Gemüseanbau, T 04321 – 313 96 und im Paulwitz Pflanzenhof & Floristik-
Der Falderapark mit seinem stimmungsvollen Seerosenteich zieht dustrie verdeutlicht die Villa Sager, 1927/28 vom Architekten gartencenter, Norderdorfkamp 26, T 04321 – 315 21 in Neu-
bauten wurden 1947 hinzugefügt, als es englisches Offizierska- sich mit den Sienknecht’schen Gärten bis an die Schwale und liegt eindruckende kreisrunde Anlage mit dem rahmenden Raster aus Ernst Prinz (1878–1974) für den Lederfabrikanten John Sager und vielleicht wurde die Ernte sogar in der eigenen Lehrküche münster-Tungendorf kann in einem umfassenden Pflanzenange-
sino war. Heute ist das sanierte Baudenkmal Kulturzentrum. Auch verbindend zwischen der Innenstadt und der Gartengemeinschaft über 1.000 Gedenkeichen das wandelnde Verständnis von der (1884–1931) im Heimatschutzstil errichtet und 1933 nach verarbeitet. Noch heute ist die Gesamtanlage mit ihren vielfäl- bot gestöbert werden. Die Gärtnerei Lassen, Kieler Str. 406, hat
der Garten soll in Kürze in neuem Glanz erstrahlen. West. Wasbeker Str./Ecke Wernershagener Weg. Heldenverehrung zum Mahnen für den Frieden. Konkurs der Fabrik verkauft. Carlstraße 169. tigen Angeboten ein Ort der Begegnung im Stadtteil. ein großes Angebot an Beet- und Balkonpflanzen.

6 Gartengemeinschaft West 8 Alte Obstwiese Kieler Straße 10 Klosterinsel Bordesholm

In der Gartengemeinschaft West empfängt den Besucher eine Vor rund 100 Jahren war die idyllische Obstwiese Teil eines Obst-, Die ehrwürdige Bordesholmer Linde, die aus den Anfangsjahren
lebhafte Mischung aus Hügelbeet und Blumenpracht, Gemüt- Gemüse- und Schweinemastbetriebes, der den Markt der Indus- des Klosters stammt, breitet ihre Arme über den Lindenplatz
lichem und Kuriosem. Die liebevoll dekorierte, blütenumrankte triestadt Neumünster belieferte. Zwar gibt es nur wenige Hinweise am Eingang zum Klostergelände. 1327 waren die Augustiner
Laubenvielfalt liegt eingebettet in Melonen, Kohl und Bohnen, auf die ehemalige Gestaltung, aber aus den vorhandenen rund Chorherren aus Neumünster auf die ehemalige „ufernahe Insel“ Zu grünem Werk
zwischen denen hier und da auch ein Gartenzwerg hervorlugt. 80 Jahre alten Obstbäumen und aus vergleichbaren Anlagen übergesiedelt. Die Landschaft am Bordesholmer See und die be-
Im Zentrum der Anlage lädt die Gemeinschaftshalle zu Kaffee, lässt sich schließen, dass die Bäume in Reihen standen und da- schauliche Ruhe hatten sie hierher gezogen. Auch heute noch
Lindenplatz 11, 24582 Bordesholm und Ernteglück
ganzjährig frei zugänglich, Kirche: tägl. 9–17 Uhr (außer Mo)
Tanz und Klönschnack. Hier wird auch Honig von Bienen aus der zwischen Gemüse angebaut wurde. Kieler Straße 515, 24536 Neumünster liegt die gotische Klosterkirche (erbaut 1330–1510) eingebet- „Seecafé“, Heintzestraße 36, Bordesholm
Baumschulenweg 1b, 24537 Neumünster
Kolonie zum Kauf angeboten. 1910 gründete der Lehrer Hans ganzjährig frei zugänglich, Haupteingang Baumschulenweg Nach einem Dornröschenschlaf ist die Obstwiese heute wieder jederzeit frei zugänglich, Trittstufen über den Schafzaun tet in eine Parkanlage. Wie einst blickt man vom Lindenrondell „Hotel Seeblick“, Dorfstraße 18, Mühbrook
Saß mit seinen Weggefährten die „Kolonie West“. Diese wurde zu „Gemeinschaftshalle West“, Baumschulenweg 3b & Teil der historischen Kulturlandschaft und beherbergt viele seltene „Schanze am See“, Einfelder Schanze 96 & Apfelsaftverkauf und den Resten einer alten Hainbuchenallee auf dem Rücken „Reesdorfer Gartencafé“, Böhnhusener Weg 2, Reesdorf
einer deutschlandweit beachteten Musteranlage. Ihren Lauben „Scheffler Café & Restaurant“, Baumschulenweg 5 alte und regionaltypische Obstsorten. Eine große Anzahl ist noch aus Äpfeln der Wiese, T 0431 – 647 47 25 des Uferhangs auf den Bordesholmer See. Der Amtmannspark Bordesholm (ca. 2,5 km) (teilweise)
Baumschulenweg, 9 „Baumschulenweg“ i. d. Einfahrt, 1 „Krückenkrug“, „Waldschlößchen“ Führungen: Voranmeldung, T 04322 – 7710, Kirche: T 04322 – 2765
wurde „allgemein guter Geschmack“ bescheinigt! nicht einmal bestimmt und in keinem Laden mehr zu finden. war ehemals den Amtmännern und Landräten vorbehalten, die
Führungen: auf Anfrage, T 04321 – 422 26 Führungen: Tourist-Information Neumünster, T 04321 – 432 80
Dennoch mussten die Kleingärten 1937 für den Bau eines Flug- Um die zerfurchten Altbäume flirrt eine Tierwelt aus Hummeln, nach der Reformation hier residierten. Nach Plänen des Garten-
Tipp
hafens der Wehrmacht weichen und konnten erst 1950 an ihrem Hornissen, Schmetterlingen, Höhlenbrütern und Fledermäusen. Tipp architekten Harry Maasz wurde der alte Kirchhof 1920 umge-
Tipp Der Bauerngarten Schurbohm in Mühbrook, Dorfstraße 27, ist
alten Platz neu errichtet werden. In der Nachkriegszeit waren die Darüber thront ein Turmfalkenbrutpaar. Schafe unter den mit Eine alte Obstwiese mit vielen alten Sorten bereichert auch staltet und dabei einige Grabsteine und die Ziegelmauer aus mit seiner blumigen Mischung nach Voranmeldung (T 04322 –
Gärtnereien gaben dem Baumschulenweg seinen Namen. Die
Gärten besonders wichtig zur Versorgung der Bewohner der da- Baumschule Schneede, Wasbeker Str. 200, T 04321 – 608 10 Sorten- und Spendernamen beschilderten Bäumen helfen bei das Angebot im Demeterhof Mehrens. Am Bondenholz 26. dem 16. Jahrhundert erhalten. Ein Kräutergarten im Schutz der 69 26 76) zu besichtigen. Funkien stehen hier zum Verkauf.
mals neu entstehenden Böckler-Siedlung. Heute hat auch der und die Gärtnerei der Lebenshilfe im Baumschulenweg 5, der Wiesenpflege. Der Arbeitskreis zur Obstwiese erhält und ent- Meilensteine (z.B. Kieler Str. 333, Einfelder Schanze 14) Kirche, der Klosterhof und der Stiftsgarten mit archäologischen Bauerngarten Müller liegt schön am Einfelder See, Uferstr. 13,
Gartensessel zwischen Hacke und Spaten einen festen Platz. T 04321 – 636 34, bieten vieles für den Erntespaß. wickelt das Gelände als naturnahes Kulturbiotop. zeugen von der 1832 eröffneten Kiel–Altonaer Chaussee. Grabungsbereichen sind weitere grüne Ruhepunkte. Einfeld. Besichtigung nach Voranmeldung, T 04321 – 52 80 36.
gartenrouten Route 6: Zu grünem Werk 1 Grünes Band an der Schwale 3 Gerisch-Skulpturenpark gartenrouten
zwischen den meeren und Ernteglück zwischen den meeren
Begleitet von der Schwale erstreckt sich ein grünes Band von der Im idyllischen Tal an der Schwale liegt der Gerisch-Skulpturenpark.
Die gartenrouten zwischen den meeren* zeichnen ein Bild der In Neumünsters grünen Werken der Gartenkunst verbindet sich alten Papierfabrik an der Gartenstraße bis zum Selck’schen Park Sorgfältig abgestimmt auf den ursprünglich privaten Hauspark der Weitere Informationen zum Projekt unter:
Gartenkultur Schleswig-Holsteins und laden mit dem Drahtesel, das Schöne mit dem Nützlichen. Hier wird der industrielle Auf- an der Klaus-Groth-Straße. Die Abfolge grüner Oasen erzählt die Villa des Stifterehepaares Herbert und Brigitte Gerisch befinden www.gartenrouten-sh.de und bei der
per pedes oder motorisiert in die zwischen Nord- und Ostsee schwung der Stadt um 1900 lebendig: So schufen sich die Unter- Geschichten mehrerer hundert Jahre: Bischof Vicelin, Namens- sich dort Skulpturen bedeutender Künstler. Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein
Thiensen 16, 25373 Ellerhoop, T 04120 – 70 68-132
gelegenen Gärten und Parks ein. Die Touren umfassen jeweils nehmer private Villengärten als Rückzugsoasen vom Schmauch geber der Vicelinkirche mit ihrem baumumkränzten Kirchplatz, So schwebt ein zartes, wie aus Pergament gehauchtes Kleeblatt
zehn Gärten und führen auch zu weiteren grünen Kleinoden am der Leder-, Tuch- und Papierfabriken. In diesen Gärten fanden hatte um 1130 in Neumünster ein Chorherrenstift gegründet. von Katsuhito Nishikawa auf dem Wasser. Nahebei fügt sich das Faltblattbestellung zu dieser und weiteren Routen:
Wegesrand, die das Herz des Gartenfreundes höher schlagen die Ideen der Gartenkunstreform ihren Ausdruck. Andere Anlagen Der nahe gelegene Teich war ehemals ein klösterliches Stauge- Paar Philemon und Baucis des Künstlers Ian Hamilton Finlay har- Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein GmbH (TASH)
zwischen Kleinflecken & Klaus-Groth-Str., 24534 Neumünster
lassen: gemütlichen Gartencafés, gut sortierten Gärtnereien und dienten der Erbauung und Erholung der Arbeiter und das Enga- wässer, das Gerbereien, Tuchfabriken und Brauereien später zur monisch in das Blätterwerk einer schützenden Insel. Horst Antes Wall 55, 24103 Kiel
ganzjährig frei zugänglich
spektakulären Aussichtspunkten. Eine Mehrtagestour per Fahrrad gement der Neumünsteraner Bürger führte zur Schaffung bunter Wasserentnahme nutzten. Auf der Klosterinsel wurde ein Non- Kopffüßler gesellt sich zu einer Baumgruppe. Auf einer Lichtung Info-Hotline: 01805 – 60 06 04 (€ 0,12/Min.), www.sh-tourismus.de
„Blechnapf“, Gartenstr. 10, „Restaurant Stadthalle“, Kleinflecken 1 Brachenfelder Straße 69, 24536 Neumünster
ist dabei ebenso möglich wie der Sonntagsausflug zu einem der Kleingartenkolonien. Zur Versorgung der Stadt trugen Obstgüter nenkloster errichtet, später folgten die Nutzung als Herrensitz innerstädtische Parkplätze, Neumünster, „Teich- steht die geheimnisvolle Figurengruppe der kopflos Schreitenden Öffnungszeiten & weitere Serviceinformationen siehe
Gärten mit seinen benachbarten Sehenswürdigkeiten. bei, deren Wiesen als Fundgruben alter Obstsorten erhalten sind. und der Betrieb einer „Wollfabrique“. Heute erinnern Klostergra- Brücke“, „Kleinflecken“, „Parkcenter“ (teilweise) der polnischen Künstlerin Magdalena Abakanowicz. Villa Wachholtz (Garten Nr. 2), www.gerisch-stiftung.de Mehr zum Thema:
Führungen: Tourist-Information Neumünster, T 04321 – 432 80 Landesgartenschau 2008 Schleswig-Schleiregion, www.lgs2008.de
Jede der vorgestellten Routen hat ihren ganz eigenen Charakter Mit Kunst verwoben und durch eine lebendige Gartendenkmal- ben und Bastionen an den Ursprung des Parks. Der Park am Lauf der Schwale soll zukünftig das grüne Band der
Tipp „Offener Garten“, T 04564 – 99 28 50, www.offenergarten.de
und Charme. Entstanden sind die jeweiligen Gartenbesonderheiten pflege entwickelt sich das Gartenwerk der Stadt bis heute fort. Der Rencks Park ist eng mit dem Aufschwung Neumünsters zur Stadt um 30 Hektar erweitern. Auch hier ergreift die zeitgenös- Stadt Neumünster, T 04321 – 942-0, www.neumuenster.de
aus regionalen Traditionen und dem Wirken ideenreicher Gärtner, Von Neumünster geht es durch die schöne Landschaft des Ein- Industriestadt verbunden. Hans-Lorenz Renck stiftete 1870 das Tipp sische Kunst das Wort. Renommierte Künstler werden die Frage
Im Gerisch-Parkzentrum finden neben Ausstellungen regel-
Hinter der Vicelinkirche liegt an der Schwale der alte Land- mäßig Kulturveranstaltungen, wie Konzerte des Schleswig-
Gartenfreunde, Landesherren und Philosophen unter dem Einfluss felder Sees bis zur Klosterinsel Bordesholm. Diese Reise machten grüne Familienjuwel zur Erbauung der Bürger seiner Heimatstadt. schaftspark der Simons’schen Villa (Gartenallee 14). Der ver- nach dem heutigen Arkadien beantworten – regional auf den Ort Holstein-Musikfestivals, statt. Eine Malschule bietet museums-
Führungen:
von Wind, Wasser, Wellen und Sonnengleißen. Entdecken Sie diese 1327 auch die Augustiner Chorherren, die aus dem geschäftigen Der verwunschene Selck’sche Park führt in die Schwaleland- bezogen, aber zugleich mit internationaler Perspektive. Tourist Information Stadt Neumünster, T 04321 – 432 80
wilderte Garten mit urigen und exotischen Baumgestalten steht pädagogisch angeleitete Kurse für Kinder und Erwachsene.
ADFC Ortsgruppe Neumünster, Carsten Pusch, T 04321 – 168 77
gewachsene Gartengeschichte Schleswig-Holsteins! Neumünster mit ihrem Kloster nach Bordesholm übersiedelten. schaft und zur Villa Wachholtz. im Kontrast zu moderner Stadtentwicklung. T 04321 – 555 12-0, www.gerisch-stiftung.de
Mehr zur Region:
Volkshaus Tungendorf Radwanderwege: www.sh-tourismus.de u. Broschüre der TASH rad-spezial*
Reesdorf ÖPNV: www.stadtwerke-neumuenster.de, T 04321 – 202-122
Nachdruck verboten, Irrtümer vorbehalten

Klosterinsel Bordesholm Anruf-Linien-Taxi T 04321 – 20 24 44


2 Garten der Villa Wachholtz 4 Nord- und Südfriedhof
10 Tourist Information:
Bordesholm
Bordesholmer See Tourist-Information Stadt Neumünster, T 04321 – 432 80
K8 Als der Zeitungsverleger Karl Wachholtz 1924 die für den Bunt- Die Entwicklung Neumünsters zum wichtigen Industriestandort Tourist-Information Bordesholmer Land, T 0700 – 24 58 20 01
papierfabrikanten Paul Ströhmer errichtete Villa (1903) erwarb, mit Tuch- und Lederwerken spiegelt sich auf den beiden Fried-
A7
veranlasste er nicht nur den Umbau des Hauses, sondern ließ höfen in den Gräbern bekannter Fabrikantenfamilien. Ein Ge-
Einfelder See auch den Garten im Sinne eines Landhausgartens als Wohnraum denkstein erzählt auch vom Schicksal der 1888 bei einem Brand
im Freien modernisieren. Wachholtz beauftragte mit dem Lübecker verunglückten Arbeiter der Tuchfabrik Köster.
B205
L318
L67 Die Karte zeigt den Verlauf der Route 6: Neumünster und Um- Gartenkünstler Harry Maasz (1880–1946) einen bekannten Ver- Brachenfelder Straße 69, 24536 Neumünster Die ältesten Gräber sind auf dem Nordfriedhof zu finden, der
ab Sept. 07: April–Okt.: Mi–Fr 11–18 Uhr, Sa & So 12–19 Uhr, Mit freundlicher Unterstützung von: Besuchen Sie auch die:
Einfeld gebung. Sie ist in Neumünsters Innenstadt (Gärten 1–5) als treter der Gartenkunstreform des frühen 20. Jahrhunderts. 1869 geweiht wurde. Aus dieser Zeit stammt noch eine unge-
Nov.–März: Do & Fr 11–17 Uhr, Sa 14–17 Uhr, So 11–17 Uhr Plöner Straße 130, 24536 Neumünster
8 Alte Obstwiese Fußgängerroute (6 km) konzipiert und führt per Pedale in die Dieser schuf 1925 einen stimmungsvollen Garten mit rahmenden Café Harry Maasz wöhnlich alte Schwedische Mehlbeere (Sorbus intermedia). Zu 15.3.–31.10.: tägl. 7–19 Uhr, 1.11.–14.3.: tägl. 7.45–17.15 Uhr
Stadtrandbezirke (22 km) und bis zur Klosterinsel Bordesholm Baumalleen, sich öffnenden grünen Räumen, Natursteinmauern P City-Parkhaus Plöner Str. 27/Ecke Brachenfelder Str. ausdrucksvollen Grabfiguren gesellen sich hier kunstvolle Grab- Plöner Straße, 14 & Anruf-Linien-Taxi B,
Neumünster
Volkshaus Tungendorf (21 km). In Teilabschnitten ist sie auch mit dem Auto befahrbar. und expressiv anmutenden Beeten. Er zählt zu den wenigen noch Anruf-Linien-Taxi B „Brachenfelder Straße“ stätten mit Jugendstilelementen. Besonders eindrucksvoll ist das „Süd-Friedhof“, „Nord-Friedhof“ Stadt
Friedenshain 9 Gesamtlänge der Route: ca. 50 km. Die Zahlen auf der Karte ver- erhaltenen Gärten dieser Art, den die Gerisch-Stiftung nach seiner Führungen: auf Anfrage, T 04321 – 555 12-0 mit Terrakotten geschmückte Mausoleum Moll von 1912/13. Führungen: auf Anfrage, T 04321 – 926 70 Neumünster

7 Grünes Band weisen auf die Gartenbeschreibungen in diesem Faltblatt. Wiederherstellung als Teil des Skulpturenparks an der Schwale Der waldartige Südfriedhof mit seinen schönen Vegetations-
1 Villa Wachholtz Tipp Tipp Impressum
6 wieder erlebbar macht. bildern entstand 1929. In die durchgestaltete Anlage wurden im Herausgeber: Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein, Ellerhoop
B430 2 3 Gerisch-Skulpturenpark Tipp Schon von weitem erkennbar ist das Kunstzentrum an seiner Im Bogen der Schwale liegt auch die prächtige Villa Köster,
Laufe der Zeit neue markante Akzente wie die Lutherrose harmo-
Der Anscharkirchplatz war vor der Eröffnung des Nordfriedhofs
Konzept, Text und Fotos: Arbeitsgemeinschaft Schlie und Werner,
Gartengem. West 5 4 Nord- u. Südfriedhof B430 die 1902 für den Tuchfabrikanten Friedrich Hanssen errichtet von 1813 bis 1890 Friedhof der Stadt und mit Wegekreuz und Urte Schlie und Anke Werner, Timmendorfer Strand
Bei der genauen Routenplanung helfen unsere Internet- neuen skulpturalen Parkmauer: Der Berliner Künstler Olaf Nicolai wurde und später dem Lederfabrikanten Emil Köster gehörte. nisch integriert. Beeindruckend ist das in dunkelblauer Keramik Alleen gestaltet. Danach wurde er zum Schmuckplatz. Von Titelbild: Gerisch-Skulpturenpark
Caspar-v.-Saldern Haus seite www.gartenrouten-sh.de sowie im Buchhandel lässt den Betrachter wie durch eine Wohnzimmergardine in den schimmernde, raumgreifende Kruzifix des Bildhauers Professor
Eine Kastanienallee führt von der Parkstraße zum Garten mit 1910–13 entstand die Anscharkirche, welche nach Kriegs- Gestaltung: Cornelia Wunderlich, Berlin
Druck: Druckzentrum A. C. Ehlers GmbH & Co. KG, Kiel
L319
erhältliche Kartenwerke. Park blicken. alten Eiben, Buchen und Flügelnuss. Parkstraße 11. Jan Koblasa in der neuen Friedhofskapelle. schäden vereinfacht neu aufgebaut wurde. Christianstraße 11.
Kartengrundlage: geoGLIS oHG, Eckernförde, www.geoglis.de, 1. Auflage Juni 2007 (20.000 Stück)
ATKIS ® Basis-DLM, © Vermessungsverwaltungen der Länder und des BKG 2006
5 Barockgarten Jersbek 7 Kloster Nütschau 9 Kurpark Bad Oldesloe

Die beeindruckenden Alleen im Jersbeker Park stammen aus der Das dreigiebelige Herrenhaus in Nütschau wurde 1577–79 von Zu Beginn des 19. Jahrhunderts war der Kurpark Mittelpunkt eines

© Jessen-Fotografie, T 04531 - 2765


Barockzeit, als Bendix von Ahlefeldt (1678–1757) ab 1726 sei­ Peter Rantzau erbaut und ist seit 1951 Sitz eines Benediktiner­ beliebten Sol-, Moor- und Schwefelbades, das der Oldesloer Apo­
Route 7: Stormarn
nen schon bald weithin bekannten prunkvollen Garten anlegte. klosters. Schutzpatron der beschaulichen Anlage im Travetal ist theker Dr. Friedrich August Lorentzen 1813 gründete. Eine noch
Von Ahlefeldt gehörte zu den frühen Mitgliedern der Hamburger der Heilige St. Ansgar. Der größte Teil des Gartens hinter den im Park aufgestellte Solebadewanne aus Granit stammt aus dem www.gartenrouten-sh.de
Freimaurerloge. Nach barocken Gestaltungsprinzipien leuchtet Gebäuden ist den 17 Mönchen als Klausurbereich vorbehalten. damaligen Badepavillon. Den Kurpark plante vermutlich der Bre­
symbolisch ein Himmelsstrich an einem langen, oben offenen Mit der Sanierung des Herrenhauses in den letzten Jahren lädt Schloßstraße 30, 23843 Travenbrück, OT Nütschau mer Kunstgärtner Isaak Hermann Albert Altmann (1777–1837),
Außenanlagen ganzjährig frei zugänglich, Klausurbereich hinter Kurparkallee, 23843 Bad Oldesloe
Heckengang, und wo sich die Bäume am Zugang einer Quer­ Allee 1, 22941 Jersbek der schöne Vorplatz wieder weltliche Besucher ein. In Anlehnung und von dieser Gestaltung zeugen noch die Reste alter Kasta­
dem Kloster nicht zugänglich ganzjährig frei zugänglich
achse zum Rondell weiten, bilden die Kronen der Bäume einen ganzjährig frei zugänglich, Herrenhaus privat an historische Vorbilder wurde der Hofplatz neu gestaltet und „Landhaus Nütschau“, Am Dreieck 23, 23843 Travenbrück nien- und Lindenalleen. Ab 1898 erlebte das Kurbad dann mit Bahnhof, Bad Oldesloe, 1, 2, 3, 4 „Kurparkallee“
dunkel gerahmten Himmelsmond. Raffiniert ist auch die 500m „Landgasthof Zum Fasanenhof“, Allee 18, 22941 Jersbek mit zwei Baumreihen aus frühlingsblühenden Wildbirnen ge­ Anrufsammeltaxi 8129 (T 04531 – 174 00) „Schloß­ aufwändigen Neubauten und Schmuckbeeten eine zweite Blüte. (teilweise)
lange, perspektivisch angelegte Lindenallee zum Wald mit sei­ Fasanenhof, Bargteheide & 8111, Anrufsammeltaxi schmückt. Diese erinnern an die Baulinien zweier Scheunen, die straße“ Heute liegt der Park als naturnahe grüne Oase inmitten der Stadt, Führungen: nach Vereinbarung, T 04531 – 50 40
8119 (T 04532 – 288 33 24) „Allee“ (teilweise) Führungen: nach Absprache, T 04531 – 500 41 40
nem Jagdstern, die zu Beginn schmaler ist als am fernen Ende. im 16. Jahrhundert hier standen. gefasst von einer Schleife der Beste. Wo einst Gradierwerke am
Führungen: auf Anfrage, T 04532 – 212 27 & T 04532 – 72 64
Auch Paschen von Cossel (1714–1805), neuer Besitzer ab Knorrige alte Linden stehen schützend nahe an einem kleinen Fluss und Badehäuser am Salzteich standen, spiegeln sich ro­ Tipp
1774, besaß eine naturreligiöse und freimaurerische Haltung Kavaliershaus. Verwunschen führt eine hölzerne Brücke über das Tipp mantisch Baumgestalten im salzhaltigen Wasser. Zwar stärken Der Gutspark von Neverstaven entstand um 1920 nach
Tipp Vorbei an zwei reetgedeckten Gutskaten und ihren vier alten Plänen von Herrmann König. Im großen Vorgarten stehen
und legte 1791 im Wald ein mystisches wallumschlossenes Frei­ Ein typischer lindengerahmter Dorfanger ist in Bargfeld-Stegen Wasser des Grabens zu den jenseits liegenden Tagungs- und Bil­ sich heute keine Kurgäste mehr an der Sole, doch eine salzhal­
Linden gelangt man vom Kloster zur idyllisch im Travetal ge- mächtige Bäume und Formgehölze. Auch ein Küchengarten
grab für seine Frau an. Um 1840 dann kamen im Zuge einer zu finden, Nienwohlder Straße/Kayhuder Straße. dungshäusern des Klosters. An der Straße zieht sich eine impo­ legenen alten Nütschauer Wassermühle (1778) mit ihrem tige Quelle speist noch ein kleines Moor im Park und lässt in­ mit alten Obstbäumen ist Teil der ursprünglichen Gestaltung.
landschaftlichen Umgestaltung die heute schön gewachsenen In Bargteheide sind Orchideen die Spezialität der Gärtnerei sante und ursprünglich gekappte, knapp 200-jährige Lindenallee blumigen Vorgarten. Über die Trave spannt sich hölzern die teressante Pflanzengemeinschaften entstehen, die einer reichen Nur nach Voranmeldung: Neverstaven 1, 23843 Travenbrück,
Baumexemplare in das ehemalige barocke Parterre und Boskett. Jentsch, Hamburger Straße 33. an der ehemaligen Gutsmauer entlang. alte „Donnerbrücke“. Vogelwelt Quartier geben. T 04537 – 211.

6 Schloßpark Tremsbüttel 8 Mühlen und Wasserläufe Bad Oldesloe 10 Dorfanger Eichede

Das mit seinen Türmen wie ein Märchenschloss wirkende Herren­ Alte Wassermühlen sind im Kreis Stormarn häufig anzutreffen. Der Dorfplatz von Eichede ist einer der schönsten und am bes­
haus Tremsbüttel ist heute ein Hotel. Erbaut wurde es 1893–95 In der Stadt Bad Oldesloe gab es davon dereinst gleich drei an ten erhaltenen Angerplätze in Schleswig-Holstein. Gerahmt wird
im Stil der Neorenaissance vom Berliner Architekten Hans Grise­ den Flüssen Beste und Trave, die den Altstadtkern umfließen und er von einem prägenden Baumkranz aus Winterlinden, ringsum
bach (1848–1904) für den Unternehmer Alfred Hasenclever wasserreich prägen. Durch lauschige Gassen und über Bogen­ stehen die alten Bauernhöfe und das Pastorat. Blickpunkt des Zu Lindenpracht
(1859–1908). Der Garten jedoch entstand in weiten Teilen
schon früher, und zwar kurz nach 1777, als Graf Christian zu
brücken gelangt man zu den Relikten dieser alten Mühlenkul­
tur. Zwei Mühlen, umgebaut zu schönen Restaurants und Wein­
Angers ist die alte Fachwerkkirche (1757) mit ihrem Friedhof,
dessen heckengesäumte Feldsteinmauer sich halbrund in die
und Wassers Kraft
Mühlenstraße, Heiligengeiststraße, Pferdemarkt, Bürgerpark,
Stolberg (1748–1821) das adelige Gut übernahm. Der selbst stuben, sind davon heute noch zu entdecken. weite Rasenfläche des Angers schmiegt. Die Gebäude der ehe­ Ortsmitte Eichede, 22964 Steinburg, OT Eichede
Schloßstraße 10, 22967 Tremsbüttel, www.tremsbuettel.com Weg am Stadtarm, 23843 Bad Oldesloe
dichtende und mit Klopstock und Goethe befreundete Graf Park ganzjährig frei zugänglich, Schloß ist Hotel & Tagungszentrum An der Mühlenstraße gleich unterhalb des Kirchberges plätschert ganzjährig frei zugänglich maligen Dorfschule und Mahnmale für die Opfer der beiden ganzjährig frei zugänglich, Schlüssel zur Kirche, T 04534 – 611
machte Tremsbüttel zu einem geistigen Zentrum. Restaurant im Hotel Schloß Tremsbüttel (täglich geöffnet) das Mühlrad der ehemaligen Kornwassermühle. Weiter, vorbei „Weinhaus Alte Mühle“, Mühlenplatz 2, „Café Travestübchen“, Weltkriege vervollständigen das Ensemble. „Unter den Linden“, Mollhagener Str. 8, 22964 Steinburg, OT Eichede
In seiner ursprünglichen Konzeption sollte der Garten ein Gefühl „Restaurant Rohlfshagener Kupfermühle“, Kupfermühle 2, an gemütlichen Häusern und schönen Gärten in der Heiligen­ Heiligengeiststraße 14a, „GLORIA“, Pferdemarkt 11–12 Seine geschichtliche Bedeutung schöpft Eichede wohl aus seiner 917, 8127 „Kirche Eichede“
22967 Tremsbüttel OT Sattenfelde Bürgerpark, Bad Oldesloe, „Hagenstraße“ (teilw.) Führungen: auf Anfrage, T 04534 – 611
der Harmonie von Mensch und Natur vermitteln, und diese Stim­ geiststraße, führt die Trave zum alten Gebäude der Gloriamühle Hochlage zwischen den Quellgebieten mehrerer Flüsse an der
mung ruht auch heute noch hier. Der Park mit seinen schön mo­ Bargteheide & Kupfermühle & Anrufsammeltaxi am Pferdemarkt, die zunächst eine Loh- und später dann eine Führungen: Stadtführungen nach Vereinbarung, T 04531 – 50 40 Wasserscheide von Nord- und Ostsee. Dies führte früh zur bäuer­
8119 (T 04532 – 288 33 24) „Schloßstraße“ Tipp
dellierten Wiesen, Teichen und stattlichen Bäumen gibt dabei im­ Getreidemühle war. Die Mühlräder stehen hier zwar inzwischen lichen Besiedelung, und schon zur Zeit des Wenden Slavomir er­
Tipp Ein weiterer schöner Dorfanger mit Friedenskirche (1883), al-
mer wieder den Blick auf das Schloß frei. Ein neuer Japanischer still, jedoch ist die alte Turbine im Mühlenrestaurant Gloria aus­ hielt Eichede seinen Namen Slamersekede, was soviel bedeutet tem Gottesacker und umringt von alten Höfen, Linden und Kas-
Tipp Auf einem der längsten Obstlehrpfade Europas, am Rad-
Garten und das modern gestaltete Amphitheater bereichern den Ein blumiger Bauerngarten umspielt eine alte Fachwerkkate. gestellt. Eine neue Brücke überspannt den hier breiten Travearm wanderweg auf der alten Bahntrasse von Bad Oldesloe nach wie „Eichen des Slavomir“. Auf dem schmucken Anger jedoch tanien ist der von Siek. Kirchenweg/Hauptstraße, 22962 Siek.
Park und setzen interessante Akzente. Alte Rosensorten ranken zwischen Stauden und werden von an der Sohlgleite, und immer am Ufer entlang führt der Weg rund Henstedt-Ulzburg, können die Früchte von 163 beschilderten finden sich heute keine Eichen, daher ranken sich verschiedene Ganz in der Nähe öffnet die Landgärtnerei Beier ihr blumiges
Buchsbaumhecken gesäumt. Lasbeker Straße 1, Tremsbüttel. um die Altstadt wieder zur alten Kornwassermühle. Obstbäumen probiert werden. Deutungen und Legenden um die Herkunft dieses Namens. Paradies, Sieker Berg 13, 22962 Siek
© Stiftung Schloß Ahrensburg, Fotograf: J. Jobst
gartenrouten Route 7: Zu Lindenpracht 1 Schloßpark Reinbek 3 Schloßpark Ahrensburg gartenrouten
zwischen den meeren und Wassers Kraft zwischen den meeren
Als eine Nebenresidenz des Herzogs Adolf und seiner Gemah­ Die von Linden begleitete barocke Achse führt von der Stadt bis
Die gartenrouten zwischen den meeren* zeichnen ein Bild der Der Kreis Stormarn ist reich an großzügigen Schloss- und Herren­ lin Christine war das Schloß Reinbek (1572–1576), günstig ge­ zur Schloßinsel. Sie wurde 1759–1764 vom Hamburger Kauf­ Weitere Informationen zum Projekt unter:
Gartenkultur Schleswig-Holsteins und laden mit dem Drahtesel, hausgärten, die sich harmonisch in die von Wasserläufen geprägte legen, an der südlichen Grenze des herzoglichen Herrschaftsbe­ mann und Preußischen Geheimen Rat Heinrich Carl Schimmel­ www.gartenrouten-sh.de und bei der
per pedes oder motorisiert in die zwischen Nord- und Ostsee Landschaft schmiegen. Die Ensembles aus Schlössern mit ihren reichs entstanden. Seit 1578 schmückten Lust- und Nutzgärten mann (1724–1782) als Teil einer geplanten Stadtentwicklung Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein
Thiensen 16, 25373 Ellerhoop, T 04120 – 70 68-132
gelegenen Gärten und Parks ein. Die Touren umfassen jeweils dazugehörigen Gütern waren ehemals bedeutende Adelssitze mit im Stil der Renaissance mit Bogengängen, duftendem Lavendel, angelegt. Dabei bezog er auch die Kirche mit ihren Gottesbuden
zehn Gärten und führen auch zu weiteren grünen Kleinoden am prachtvollen Gärten, deren Spuren sich in den heutigen Park­ Salbei und Thymian und bald auch mit kostbaren Zwiebelpflan­ ein, die wie das als Schloß Ahrensburg (ca. 1575–95) bekannte Faltblattbestellung zu dieser und weiteren Routen:
Lübecker Str. 1, 22926 Ahrensburg
Wegesrand, die das Herz des Gartenfreundes höher schlagen anlagen verfolgen lassen. Besonders beeindruckend sind dabei zen wie Tulpen, Lilien und Kaiserkronen das Schloß. Im Norden prunkvolle Herrenhaus der Renaissance bereits unter der Familie Park ganzjährig frei zugänglich, Schloß & innerer Schloßgarten: Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein GmbH (TASH)
Schloßstraße 5, 21465 Reinbek
lassen: gemütlichen Gartencafés, gut sortierten Gärtnereien und die imposanten Lindenalleen, die den Parks seit barocken Tagen hinter dem Nutzgarten mit edlem Obst gingen die Gärten in die Rantzau entstanden waren. Schimmelmanns Planungen um­ März–Okt. Di–Do, Sa, So 11–17 Uhr, Nov.–Febr. Mi, Sa, So 11–17 Uhr Wall 55, 24103 Kiel, www.sh-tourismus.de
ganzjährig frei zugänglich bis Anbruch der Dunkelheit,
spektakulären Aussichtspunkten. Eine Mehrtagestour per Fahrrad prachtvolle Struktur verleihen und noch heute zum fernen Hori­ noch heute als Park erhaltene Wildkoppel mit ihren Fischtei­ fassten auch die Gärten am Schloß, die er mit Lusthäuschen, „Park Hotel Ahrensburg“, Lübecker Str. 10a, „Bistro Remise“, Lü­ Info-Hotline: 01805 – 60 06 04
Schloß Mi–Sa 10–17 Uhr
becker Str. 8, „Hotel am Schloß Ahrensburg“, Am Alten Markt 17 (€ 0,14/Min., Mobilfunkkosten abweichend)
ist dabei ebenso möglich wie der Sonntagsausflug zu einem der zont streben. An den Guts- und Herrenhäusern entstanden später chen über. Ab 1721 kam es zu Veränderungen, die sich zuneh­ Restaurant im Schloß Reinbek Broderien, Orangen- und Lorbeerbäumen gestalten ließ. Davon
Reinbek (teilweise) Marstall, Ahrensburg (teilweise)
Gärten mit seinen benachbarten Sehenswürdigkeiten. auch Landschaftsparks mit heute reifem Baumbestand. Durch mend einschneidender bis ins 20. Jahrhundert fortsetzten. Der sind noch zwei Sandsteinlöwen (1765) vom Bildhauer Ludwig Mehr zum Thema:
Führungen: im Schloß nach Voranmeldung, T 040 – 72734-60 Führungen: nach Anmeldung, T 04102 – 425 10
Jede der vorgestellten Routen hat ihren ganz eigenen Charakter den Wasserreichtum trifft man vielerorts auf alte Wassermühlen, Park wurde daher 1985 neu gestaltet. Im „Englischen Garten“ von Lücke (1703–1780) an der Schloßbrücke zu finden. Landesgartenschau 2008 Schleswig-Schleiregion, www.lgs2008.de
und Charme. Entstanden sind die jeweiligen Gartenbesonderheiten die in Cafégärten zu lauschiger Kaffeestunde an plätscherndem schmiegen sich nun alte Bäume in das schön modellierte Ufer Der heutige Landschaftspark umspielt mit Wiesen, Gräben, Müh­ „Offener Garten“, T 04564 – 99 28 50, www.offenergarten.de
Tipp Tipp
aus regionalen Traditionen und dem Wirken ideenreicher Gärtner, Wasserrad und an Mühlenteichen einladen. Besonderheiten sind des Mühlenteichs und rahmen Blicke auf die Schloßfassade. lenteich und schönen Baumgruppen das leuchtend weiße Schloß Schöne Spazierwege führen über den Ahrensburger Friedhof,
Der nahe Schlosspark Bergedorf mit Café im Innenhof des Führungen:
Gartenfreunde, Landesherren und Philosophen unter dem Einfluss auch die schmucken Dorfanger als baumumkränzte Dorfmittel­ Eine alte Lindenallee markiert die Grenze des ehemaligen Lust­ Wasserschlosses liegt auf einer Insel im Stauteich der Bille. Der und ersetzte die barocken Gärten im 19. Jahrhundert. Im zeitigen wo es auch ein Begegnungscafé gibt, Hamburger Straße 160. Stadtmarketing Bad Oldesloe, T 04531 – 50 40
von Wind, Wasser, Wellen und Sonnengleißen. Entdecken Sie diese punkte mit urigen alten Kirchen, Gedenkstätten und Mahnmalen, gartens und im Anschluss daran greift ein zarter Wasserlauf das landschaftliche Park entstand nach Abbau der Festungswälle Frühjahr betupfen Tausende von Krokussen farbenfroh die weiten In der Baumschule Andresen werden Gartengehölze aller Art und
gewachsene Gartengeschichte Schleswig-Holsteins! Friedens- und Doppeleichen. Thema der Fischteiche der alten Wildkoppel auf. nach 1808. Bergedorfer Schloßstraße 4, 21029 Hamburg. Schloßwiesen. Wasserpflanzen angeboten. Langenhorst 4, 22941 Bargteheide. Mehr zur Region:
Radwanderwege: www.sh-tourismus.de u. Broschüre der TASH rad-spezial*
ÖPNV: www.scout-sh.de
Mühlen & Wasserläufe
Kloster Nütschau 7 8
Tourist Informationen:

9
Bad Oldesloe
2 Villengarten Dobbertin 4 Gutspark Wulfsdorf Stadt Ahrensburg, Fachdienst Öffentlichkeitsarbeit T 04102 – 77-141
Bürgerbüro Bad Oldesloe T 04531 – 504-320/ -322/ -323
Kurpark Bürgerbüro im Rathaus Reinbek T 040 – 727 50-249
A21 B208
Bargfeld-Stegen Hell leuchtet die Villa, die 1923 für den Kaufmann Carl Joachim Urige Baumgestalten mit zauberhaft moosbewachsenen Wurzel­
Mühlenteich Reinbek

Heinrich Dobbertin umgebaut wurde, durch das Laub der Zufahrts­ tellern berühren weit über das Wasser geneigt mit ihren Kronen
5 6 Schloßpark Tremsbüttel
allee. Zeitgleich mit dem Haus entstand auch der Garten, archi­ das eigene Spiegelbild. Sie stammen noch aus der Zeit des al­
Barockgarten Jersbek Bargteheide
10 tektonisch gestaltet mit funktional-wohnlichen „Gartenzimmern“, ten Gutsparks, der bald nach 1900 mit dem neuen Gutshaus
B75
Mit freundlicher Unterstützung:
ATKIS ® Basis-DLM, © Vermessungsverwaltungen der Länder und des BKG 2006

Steinburg Dorfanger Eichede die das Leben des Hauses im Freien widerspiegelten. (1906–09) des Gutes Wulfsdorf im „Heimatstil“ angelegt wurde Besuchen Sie auch die:

Die Karte zeigt den Verlauf der Route 7: Stormarn. Sie ist als So lagen vor repräsentativen Innenräumen ebensolche Außen­ und damals schon älteren Baumbestand mit einbezog.
Ahrensburg 3 Schloßpark Ahrensburg Goetheallee 3, 21465 Reinbek, Zugang Schillerstraße
B404
Fahrradroute konzipiert, in Teilabschnitten aber auch mit dem räume – anspruchsvolle, geometrische Partien mit geschnittenen in Teilbereichen frei zugänglich, Villa & hausnaher Garten privat Viele exotische Gehölze sind unter den rund 50 Baumarten im der Städte Ahrensburg, Bad Oldesloe und Reinbek
4 Bornkampsweg 35, 22926 Ahrensburg, www.jordsand.de
Auto befahrbar. Für Tagesausflüge bietet sich auch die Möglich­ Gehölzen und Hochstammrosen vor Herrenzimmer, Wohnzimmer Gaststätte „Hannemann‘s Mühle“, Mühlenweg 1, 21465 Reinbek Park, die auf einem Naturerlebnispfad des Hauses der Natur ent­ des Hotel Schloß Tremsbüttel
Kartengrundlage: geoGLIS oHG, Eckernförde, www.geoglis.de,

Park & Haus der Natur tägl. 10–17 Uhr, Spende erbeten
Gutspark Wulfsdorf keit, Startpunkte mit S-, U- und Regionalbahnen von Hamburg zu und Speisesaal. P Goetheallee, Reinbek, 236 „Görlitzer Weg“ & deckt werden können. Dieser führt auch zu artenreichen Feucht­ und der Gemeinden Jersbek und Tremsbüttel
Siek Demeterhof Gut Wulfsdorf mit Ladencafé, Bornkampsweg 39
HH-Volksdorf erreichen und von dort aus auf Tour zu gehen. Gesamtlänge der Der für Anlagen dieser Zeit typische Obstgarten ist, ehemals in „Schützenstraße“ (teilweise) wiesen mit Pestwurz, Trollblume, Schachbrettblume, Schwertlilie U- U1 Buchenkamp (teilweise) (Naturlehrpfad)
Trittau
Hauptroute ca. 155 km. Die Zahlen auf der Karte verweisen auf engem Bezug zur Küche, mit alten Apfelbäumen und Beerenobst und Orchideen. Der Rundweg war als sogenannter Belt-Walk Führungen: nach Vereinbarung, T 04102 – 326 56
A1
die Gartenbeschreibungen in diesem Faltblatt. erhalten. Ein verwunschenes altes Gartenhaus, überwachsene Tipp schon Teil des Gutsparks und eröffnete abwechslungsreiche
Nahe Reinbek laden alte Wassermühlen an plätscherndem
Nachdruck verboten, Irrtümer vorbehalten

Wege, Hecken aus Hainbuche, ein geschnittener Lindengang Parkbilder. Im Gutshaus ist heute das Haus der Natur des Ver­ Tipp Impressum
A24
Wasser zu Speis und Trank, so die Fürst Bismarck Mühle, Am Eingang zum Skulpturenpark am Kunsthaus am Schü- Herausgeber: Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein, Ellerhoop
Tipp und ein mächtiger Rhododendron, der seine Stämme aus einem Mühlenweg 3, Aumühle. Sehenswert ist auch die Grander eins Jordsand ansässig und zeigt eine ständige Ausstellung zum Konzept, Text und Fotos: Arbeitsgemeinschaft Schlie und Werner,
Glinde Sachsenwald berg ist ein stattlicher Baum in ein gelbes Gewand gehüllt. Urte Schlie und Anke Werner, Timmendorfer Strand
Bei der genauen Routenplanung helfen unsere Internet­ ehemaligen Rondell inzwischen weit hat streifen lassen, zeich­ Mühle in Kuddewörde, Lauenburger Straße. Thema Vögel und Vogelschutz. Auf dem zum Ensemble gehörigen Dies ist eine der zahlreichen zeitgenössischen Skulpturen, die Titelbild: Schloß Ahrensburg
2 Villengarten Dobbertin seite www.gartenrouten-sh.de sowie im Buchhandel nen die alten Gartenstrukturen nach. Ein Hügel mit Resten einer Gärtnerei Wagschal neben dem Klosterbergenfriedhof bietet Hof des Gutes Wulfsdorf wird nach ökologischen Grundsätzen sich im Park mit der Landschaft zu anregenden Bildern verwe- Gestaltung: Cornelia Wunderlich, Berlin

Reinbek 1 Schloßpark Reinbek erhältliche allgemeine Kartenwerke. Treppe zeugt von einem ehemaligen Teepavillon. über 180 Dahliensorten, Klosterbergenstraße 26, Reinbek. angebautes Obst und Gemüse zum Verkauf angeboten. ben. Wulfsdorfer Weg 33, 22949 Ammersbek, OT Hoisbüttel. Druck: Druckzentrum A. C. Ehlers GmbH & Co. KG, Kiel
1. Auflage Mai 2008 (20.000 Stück)
HH-Bergedorf