Sie sind auf Seite 1von 2

Seite 1 / 2

REIFENFREIGABE UND REIFENFÜLLDRUCK FÜR PKW!


Wir bestätigen, dass keine Bedenkungen dagegen bestehen, den VREDESTEIN-
REIFEN auf folgendem Fahrzeug und Felgen zu montieren (umrüsten).
Freigabe: 12
Anschrift:
Name: edwin
Straße: vreden
PLZ, Ort: 2222 vreden

Fahrzeughersteller : BMW
Modell : 5 SERIES
Daten Fahrzeug :
Typ : 5/D
530 I
Tag der ersten Zulassung : 2-2-2002
Höchstgeschwindigkeit : 250 km/h
Achslast Vorn: 1026 kg
Hinten: 1276 kg

Datum : 9-2-2010
Reifengröße Vorn: 235 / 35 ZR 19 91 Y XL
Daten Freigabe :
Hinten: 265 / 30 ZR 19 93 Y XL
Profil: ULTRAC SESSANTA Y
Zulässige Felge Vorn: 8 8½ 9 9½ 10
Hinten: 9 9½ 10
Sturz Vorn: Max. 2 º
Hinten: Max. 2 º
Empfohlener Fülldruck Vorn: 3.20 Bar
Vredestein Hinten: 3.50 Bar

Zum Fahrverhalten und Freigängigkeit bei dieser Reifen/Radkombination können wir


keine Aussagen machen. Die Reifen/Radkombination ist ABS/ASR geeignet.

Mit freundlichen Grüßen,


VREDESTEIN GMBH VALLENDAR

Dieses Dokument wurde maschinell erstellt


und ist ohne Unterschrift gültig
Seite 2 / 2

Der korrekte Reifenfülldruck ist in der Betriebsanleitung Ihres Autos bzw. auf
einem Aufkleber an der Innenseite des Türrahmens oder der Tankklappe
angegeben. Wenn der Reifenfülldruck für Ihre Reifengröße nicht angegeben ist,
können Sie den von Vredestein berechneten Reifenfülldruck verwenden.

Diese empfohlene Reifenfreigabe und Reifenfülldruck wurden gemäß den


ETRTO-Richtlinien berechnet. Dabei wurde von Angaben Dritter über Achslast,
Höchstgeschwindigkeit und Reifengröße ausgegangen. Die Vredestein Banden
BV haftet (ebenso wie all ihre Tochtergesellschaften) nicht für Fehler in diesen
Angaben und kann daher für unrichtige Ergebnisse der
Reifenfülldruckberechnung und Reifenfreigabe nicht haftbar gemacht werden.

Der von Vredestein angegebene Reifenfülldruck ist ein empfohlener


Reifenfülldruck für durchschnittliche Einsatzbedingungen. Dieser Reifenfülldruck
ist je nach den Einsatzbedingungen (Belastung) anzupassen. Es ist zu
berücksichtigen, dass die Tragfähigkeit des Reifens bei niedrigeren
Reifenfülldrucken abnimmt.

Der Reifenfülldruck ist alle 14 Tage und auf jeden Fall vor Beginn langer Fahrten
zu prüfen. Der Reifenfülldruck ist bei kalten Reifen (nach weniger als 3 km Fahrt
oder nach mehr als 1-stündigem Stillstand) zu messen. Niemals den
Reifenfülldruck warmer Reifen senken, damit das Mindestniveau nicht
unterschritten wird.

Der Standardreifenfülldruck von Reifen des Typs 'reinforced' und 'extra load' ist
jeweils um 40 kPa zu erhöhen. In den von Vredestein berechneten empfohlenen
Reifenfülldrucken ist diese Erhöhung bereits enthalten.

Bei der Montage breiterer Reifen ist der jeweils verfügbare Einbauraum für die
Reifen/Rad-Kombination zu berücksichtigen. Es ist jeweils angegeben, auf
welche Felgengroße der betreffende Reifen montiert werden kann (gemäß
ETRTO-Richtlinien). Dabei ist die Einpresstiefe nicht berücksichtigt. Hierfür kann
eine spezielle Montageerlaubnis des Radlieferanten erforderlich sein.

Es ist möglich, dass die Montage der genannten Reifengröße an ein bestimmtes
Fahrzeug nur mit bestimmten Auflagen erlaubt ist. Diese Auflagen werden durch
den TüV (Technischer Überwachungs-Verein) bestimmt.

Reifen mit den Geschwindigkeitssymbolen V, W und Y müssen mit einem


Metallventil montiert werden.

Für eine lange und sichere Reifennutzung empfiehlt Vredestein, den


Benutzertipp auf der Vredestein-Internetsite (http://www.vredestein.com) zu
lesen.

Bewerten