Sie sind auf Seite 1von 2

Die Manöver der Polisario "spiegeln ihre Bestürzung und die Versetzung

ihrer Reihen wider" (El Khalfi)

Die Manöver der Polisario, einer separatistische Bewegung; welche von


Algerien unterstützt wird, spiegeln ihre Bestürzung und die Versetzung ihrer
Reihen nach den Siegen von Marokko in der Verteidigung seiner territorialen
Integrität wider, erklärte am Donnerstag, den 29. Dezember 2017 in Rabat, der
beigeordnete Minister zur Unterstützung der Beziehungen zum Parlament und
zur Zivilgesellschaft, Sprecher der Regierung, Mustapha El Khalfi.

Im Gespräch während einer Pressekonferenz im Anschluss an die Arbeit des


Regierungsrates unter dem Vorsitz vom Premierminister Saad Eddine El
Othmani, betonte El Khalfi, dass Marokko voran heute mit festen Schritten die
Verteidigung und die Konsolidierung seiner territorialen Integrität gewährleistet
hat und im Rahmen eines Entwicklungsmodells handelt, das sich bewährt hat
und Früchte trägt.

„Wer der Gegend Besuch abstattet, stößt auf die Tragweite der laufenden
Transformationen und der Entwicklungsprojekte und wahrscheinlich auf die
Geburt eines neuen wirtschaftlichen Pols des Königreiches“, sagte der Minister,
auf die Rückkehr zu diesem Zweck zum letzten Aspekt des Fortschritts
zurückkommend, nämlich auf die Entscheidung, die der allgemeiner Bund der
marokkanischen Unternehmen (CGEM) getroffen hat.

Parallel zu diesen konkreten Fortschritten, die Teil einer vielverheißenden und


zukunftsorientierten Entwicklungsdynamik sind, hat das Königreich mehrere
politische Fortschritte geleistet, sagte er und wies auf diese Errungenschaften in
Marokko in einer fortgeschrittenen Position hin.

Das Jahr 2017 ging unter dem Siegel der Konsolidierung der Stimmung, zu
Ende, die im Jahr 2016 vorherrschte, erinnerte der Minister daran, hinzufügend,
dass dieses Jahr von der Initiative geprägt war, die Fortschritte und die
unbestreitbaren Siege des nationalen Anliegens zu verankern, Siege, welche
Niemand ableugnen kann.

In diesem Zusammenhang sagte der Minister, dass die afrikanische Union nicht
mehr als Plattform instrumentalisiert wurde und das Königreich in der
Vergangenheit provoziert hat sowie dass das nationale Gefühl innerhalb der AU
beeinträchtigt wurde, sondern dass Marokko heute im Kampf gegen den
Terrorismus ganz oben an der Spitze steht.
Ebenfalls an die Sitzungen der 4. UNO-Kommission in diesem Jahr und des
Menschenrechtsrates in Genf erinnerte El Khalfi und sagte, dass „Marokko
Siege innen und außen dank der Politik und der aufgeklärten Vision seiner
Majestät des Königs Mohammed VI davon getragen hat, immer dem Minister
zufolge.

Quellen:

http://www.corcas.com

http://www.sahara-online.net

http://www.sahara-culture.com

http://www.sahara-villes.com

http://www.sahara-developpement.com

http://www.sahara-social.com

Bewerten