You are on page 1of 1

PZ Pforzheim vom 30.12.

2017
38 SAMSTAG, 30. DEZEMBER 2017 G E S C HICHTEN AUS DER RE GI ON Stark! UND VON DAH EI M PFORZHEIMER ZEITUNG NUMMER 300

Der Mann mit der Lizenz zum Böllern


TEXT UND FOTOS: SILKE FUX

Pyrotechniker sind an Silvester besonders gern gesehene Gäste. Für Sascha Jost aus Neuhausens Ortsteil Schellbronn ist Silvester schon immer ein Feiertag,
denn seit Kindertagen fasziniert den 42-Jährigen das Feuerwerk mit all seinen farbenfrohen Facetten, Sternen und Lichteffekten, die zum Jahreswechsel den heimischen
Nachthimmel in ein Lichtermeer verwandeln und für eine atemberaubende Kulisse am Firmament mit vielen Knallern und optischen Überraschungen sorgen.

S
eit einigen Jahren hat der ten lautstark begrüßen zu können. Be-
Neuhausener CDU-Ge- geistert war Sascha Jost bereits bei
meinderat und stellver- seinem ersten Besuch der Feuer-
tretende Bürgermeister werkerei Zink in Cleebronn, die
Sascha Jost, der beim noch eine der wenigen Feuer-
Handelsverband Baden-Würt- werks- und Raketenhersteller
temberg arbeitet, sogar die Li- in Deutschland ist. Schon da-
zenz zum Böllern in der Ta- mals interessierten den Hob-
sche. Denn um als Pyrotechni- byfeuerwerker große gelbe Ra-
ker auch hobbymäßig tätig keten, die in der Ecke standen
werden zu können, braucht – erhältlich nur mit entspre-
man einen Befähigungsschein chendem Schein. Josts Interesse
zum Umgang mit Großfeuerwerk am Großfeuerwerk war geweckt.
der Klasse IV, heute Kategorie 4. „Heute sind zu Silvester auch frei-
Und diesen gibt es nicht einfach im verkäuflich tolle Sachen im Handel, die
Handumdrehen. Jost machte Ein Feuerwerk will gut vorbereitet sein. nicht mehr weit weg von einem
2002 einen qualifizierten, staat- Großfeuerwerk sind“, betont der
lich anerkannten Lehrgang und legte im Fachmann und denkt dabei an Batterien
Anschluss erfolgreich die Fachkun- und an das aktuell und modern ge-
deprüfung ab, blickte 26-mal ei- wordene System- und Verbundfeu-
nem erfahrenen Pyrotechniker erwerk, das zum Jahreswechsel
über die Schulter und half als im Fachhandel für jedermann
Helfer bei Feuerwerken. Auch erhältlich ist.
dies gehört zur Qualifikation, Noch einen Tipp hat Sascha
ebenso wie alle fünf Jahre ein Jost für Otto-Normal-Feuer-
Wiederholungslehrgang. werker parat. „Wichtig ist das
Der Funke sprang bereits als Synchrone. Es lohnt sich
Vierjähriger über. Damals hielt manchmal, mehrere Vulkane
Sascha Jost mit glänzenden Au- oder Batterien gleichzeitig anzu-
gen seinen ersten Sternenregen zünden“, so Jost.
in der Hand und sprühte wie dieser „An Silvester ist ein Pyrotechniker
zwar nicht mit Sternen, aber vor Be- immer ein gern gesehener Gast, der
geisterung. „Mich ließ die Faszina- obendrein nicht selbst zur Party
tion des Feuerwerks nicht mehr Für die großen Raketen braucht es einladen muss“, lacht der Schell-
los“, sagt der studierte Politologe, einen speziellen Befähigungsschein. bronner, der mittlerweile auch für
Betriebs- und Volkswirt. Denn der Feuer- offene Münder und Staunen beim Talhu-
werker hatte längst Feuer gefangen benfest in Unterreichenbach, beim
für Raketen, Böller, Sterne und Flößerfest in Neuenbürg, beim 40-
mehr. Jedes Jahr zog er drei Tage jährigen Gemeindejubiläum von Sascha Jost freut sich auf das Silvesterfeuerwerk und ist gut organisiert.
vor Silvester mit seiner Oma los, Neuhausen, bei „Hamberg
die für ihn Knallerbsen sowie leuchtet“ bei Hochzeiten oder
Knallfrösche und für die Er- runden Geburtstagen sorgt.
wachsenen allerhand Zeug Dann kann auch ein Bühnen-
zum Schießen kaufte. oder Bodenfeuerwerk das
„Mein Vater zündete Böller Richtige sein.
und Raketen. Ich durfte sie Seine Leidenschaft für einen
aussuchen und dann aus siche- spektakulär beleuchteten, far-
rer Entfernung zuschauen“, sagt benprächtigen Nachthimmel teilt
der Schellbronner, der es kaum er- auch Thomas Wagner aus Sternen-
warten konnte, bis er 18 wurde, um fels, der beim Cleebronner Feuer-
sich für den Silvesterabend werkshersteller arbeitet und wie
selbst mit Knallern und Raketen Solide Abschussvorrichtung zur Sicherheit. noch weitere aus Pforzheim und
und vielem mehr einzudecken der Region, einen Befähigungs-
und am letzten Tag des Jahres selbst farbenfroh und schein für Großfeuerwerk in der Tasche hat und es
laut gen Himmel ballern zu können. „Ich hatte sogar nicht nur an Silvester ordentlich krachen lässt, son-
immer wieder denselben Albtraum: Es ist Silvester dern Volksfeste oder auch das Sternenfelser Straßen-
und ich habe nichts zum Schießen“, erzählt Jost fest glanzvoll in Szene setzt. Dies gelingt ebenso Py-
schmunzelnd. rotechniker und Großfeuerwerker Carol Braun, der
Sascha Jost erinnert sich auch noch an seinen mit seinem Pulverfass in Pforzheim und Umgebung,
ersten eigenen Kauf zurück, an Kanonenschläge und wenn es um Feuerwerk und Spezialeffekte geht,
an ein gemischtes Sortiment mit dem Namen längst eine feste Größe ist und beispielsweise bei der
„Peng“. Einige Jahre später kaufte sich der Mann ei- „Pforzemer Mess“ oder bei Lichterfesten im Enzau-
ne Signalpistole, die es damals noch ohne Waffen- enpark, Bad Liebenzell und Schömberg immer wie-
schein gab, um das neue Jahr mit glanzvollen Effek- der für Begeisterungsstürme sorgt. Was wäre Silvester ohne den gleißenden Lichtzauber am Himmel.

U N TE R S C H I E D L I C H E ME IN UN G E N VO N P RO M I N E N TE N IN D E R RE GI ON

Zu Silvester knallen oder spenden?


Seit 35 Jahren ruft das evangeli- gen“, so der Verwaltungschef. Seit dass mehr für wohltätige Instituti-
sche Hilfswerk „Brot für die Welt“ Jahren spende er mit seiner Fami- onen und Hilfsorganisationen ge-
zum Jahresende zu Spenden auf – lie einen jährlichen Betrag.
Brot statt Böller spendet werden würde, wenn kein
nach dem Motto „Brot statt Böl- Ähnlich geht Dobels Spitzen- . . . ist eine Aktion des evangeli- Geld für Feuerwerkskörper ausge-
ler“. Auch Tierschutzorganisatio- koch Roy Kieferle vor, wenn auch schen Hilfswerks „Brot für die geben wird.
nen wie TASSO appellieren, auf nicht unbedingt an Silvester. „Ich Welt“, die 1982 ins Leben ge- Die SPD-Bundestagsabgeordne-
Feuerwerkskörper zu verzichten helfe, wenn es nötig ist“, so Kiefer- rufen wurde. Jedes Jahr wird te Katja Mast feiert wie jedes Jahr
und stattdessen etwas Gutes zu le. Silvester-Feuerwerke seien dazu aufgerufen, einen Teil der mit engen Freunden in Pforzheim.
tun. Wie stehen Persönlichkeiten nicht sein Ding, verschmutzten Summe, die für Feuerwerks- Ihr Beitrag seien keine Raketen,
der Region dazu? zudem die Umwelt. Auch beim Es- körper bezahlt werden würde, sondern ein Kartoffelsalat. Ihre
Neuenbürgs Dekan Joachim sen und Servieren verzichtet der für Menschen in Not zu spen- Kinder würden keine eigene Knal-
Botzenhardt spricht sich für bei- Koch aus Prinzip auf funkelnde den. Allein in Deutschland wer- lerei mögen, doch: „Natürlich ge-
Die richtige Verkabelung ist bei einem Großfeuerwerk wichtig. des aus: „Ich bin kein Feuerwer- Knallkörper. Zudem habe er viel den nach Angaben der Kirche hen wir auf die Straße und schau-
ker, aber auch keine Spaßbremse“. zu tun an dem Abend. Doch: zu Silvester mehr als 100 Milli- en das Feuerwerk an, die Pforzhei-
Seine Devise laute „Fröhlich und „Wenn die Arbeit getan ist, geneh- onen Euro für Feuerwerk aus- mer Hänge eignen sich dafür ja
Tipps für die Sicherheit maßvoll knallen und großzügig migen wir uns ein Glas Champag- gegeben. Die Aktion geriet hervorragend“, sagt sie.
und fröhlich spenden“. Silvester- ner und feiern in kleiner Gemein- auch teils in Kritik. ani Seit Jahrzehnten genießt auch
Pyrotechniker Sascha Jost aus l
l
l
kurz vor zwölf Uhr ins Freie ren- feuerwerke sollten nicht übertrie- schaft mit unseren Gästen“, sagt www.brot-fuer-die-welt.de Gerhard Brunner, Stadtrat und
Schellbronn gibt Sicherheitshin- nen, sondern zuvor rechtzeitig
l

ben werden, gehörten aber auch er. Rektor des Gymnasiums Neuen-
l
l
l
l

weise für das Böllern: und in Ruhe die Sicherheitshin-


l

dazu. Bei Liebhabern von Feuerwer- bürg, das Spektakel am Silvester-


l
l
l
l

: Alkohol und explosive Stoffe weise lesen und beachten.


l

Helge Viehweg, Bürgermeister ken gibt es indes die Tendenz, lie- himmel, ohne selbst tätig zu wer-
l
l
l
l

vertragen sich nicht. : Schutzbrille und Handschuhe


l

in Straubenhardt, sieht das an- ber zuzuschauen statt selbst anzu- Kind und Jugendlicher sehr gerne den. „Ich finde Feuerwerke schön,
l
l
l
l

: Kinder aus dem Gefahrenbe- verwenden.


l

ders. „Ich bin überhaupt kein zünden. So verbringt Star-Tenor Feuerwerk abgebrannt. Heute besonders wenn sie organisiert
l
l
l
l

reich bringen. Sie haben vorne : Nur geprüftes Feuerwerk mit


l

Freund von Feuerwerken“, sagt er. Jay Alexander den Silvester- liebt es mein Sohn“, erzählt der sind“, meint er. Gründe, die dage-
l
l
l
l

beim Feuerwerker nichts verloren. CE-Zeichen benutzen, denn ande-


l

Er denke dabei an die Tiere, den abend inzwischen mit einem Sänger aus Eisingen, dem die bun- gensprechen würden, seien die
l
l
l
l

: Nicht auf den letzten Drücker re sind unberechenbar. fux Gestank und den Dreck. „Man Kirchgang und gemütlichem Es- ten Ornamente am Silvesterhim- Feinstaubbelastung und der finan-
l
l
l
l

kann das Jahr auch anders anfan- sen mit Freunden. „Ich habe als mel gefallen. Er glaubt auch nicht, zielle Aspekt. Anita Molnar