Sie sind auf Seite 1von 2
Information zur Schweinegrippe an alle Fachärzte für Allgemeinmedi- zin, für Innere Medizin, für Kinderheilkunde und
Information zur Schweinegrippe an alle Fachärzte für Allgemeinmedi- zin, für Innere Medizin, für Kinderheilkunde und

Information zur Schweinegrippe an alle Fachärzte für Allgemeinmedi- zin, für Innere Medizin, für Kinderheilkunde und praktischen Ärzte der Stadt Leipzig

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

aus gegebenem Anlass leite ich Ihnen die dem Gesundheitsamt Leipzig vom Robert-Koch-Institut und dem Sächsischen Staatsministerium für Soziales zur Verfügung gestellten Informationen zum Umgang mit Patienten, bei denen der Verdacht einer Erkrankung mit dem Schweinegrippevirus besteht, zu.

Beratungstelefon:

Das Gesundheitsamt hat ein Beratungstelefon mit der Telefonnummer 0341 123-6969 eingerich- tet. Das Telefon ist Montag bis Freitag von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr besetzt.

Wer ist ein Schweinegrippe-Verdachtsfall (Falldefinition)?

Ein Patient,

der an Fieber und mindestens zwei der folgenden Symptome einer akuten Atemwegsinfektion

Schnupfen oder verstopfter Nase

Halsschmerzen

Husten oder Dyspnoe erkrankt ist und

der innerhalb von 7 Tagen vor Erkrankungsbeginn

in einem Gebiet mit erhöhtem Risiko für Schweinegrippe (Influenza A/H1N1) war oder

direkten Kontakt mit einem menschlichen wahrscheinlichen oder bestätigten Fall oder Todesfall mit Schweinegrippevirus-Infektion hatte

in einem Raum/Zimmer mit einem bestätigten Fall von Schweinegrippe war

Wie müssen Sie melden?

Meldungen über Verdachtsfälle, die der Falldefinition entsprechen, richten Sie bitte unter Nut- zung eines vom Gesundheitsamt anzufordernden Meldeformulars (Tel. 0341 123-6909) an die Abteilung Hygiene des Gesundheitsamtes (Fax 0341 123-6905).

Die Abteilung Hygiene ist zu folgenden Zeiten besetzt:

Montag sowie Mittwoch bis Freitag 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr und Dienstag 08:00 bis 18:00 Uhr.

Außerhalb dieser Dienstzeiten, an Wochenenden und Feiertagen bitten wir um telefonische Mel- dung an den Bereitschaftsdienst des Gesundheitsamtes, der über die Branddirektion Leipzig unter der Telefonnummer 0341 9872522 erreichbar ist.

Branddirektion Leipzig unter der Telefonnummer 0341 9872522 erreichbar ist. Stadt Leipzig Gesundheitsamt 29.04.2009

Stadt Leipzig Gesundheitsamt 29.04.2009

Was ist bei der Diagnostik zu beachten?

Unter Einhaltung adäquater persönlicher Schutzmaßnahmen (s. u.) Abnahme eines Nasen- und eines Rachenabstriches zur Virusdiagnostik.

Der Influenzaschnelltest kann zur Differentialdiagnostik zusätzlich herangezogen werden, ist allein jedoch nicht aussagekräftig.

In Sachsen wird derzeit empfohlen, alle Proben an die LUA Standort Chemnitz zu schicken. Ab- strichtupfer können beim Gesundheitsamt angefordert werden (Erreichbarkeit s.o.). Auch der Transport der Untersuchungsproben nach Chemnitz wird durch das Gesundheitsamt organisiert.

Welche Hygienemaßnahmen sollen eingehalten werden?

Bei Verdacht auf eine Erkrankung an Influenza ist der betroffene Patient bis zur Einweisung in ein Krankenhaus möglichst in einem separaten Raum, getrennt von anderen Patienten, unterzubrin- gen. Personen, die unmittelbaren Kontakt zum Patienten haben, sollen sich mit einem Schutzkit- tel, Einweghandschuhen und mindestens einem mehrlagigen, dicht anliegenden Mund-Nasen- Schutz (besser FFP1-Maske) schützen. Bei allen Tätigkeiten, bei denen man Hustenstößen aus- gesetzt ist, wird das Tragen von FFP2-Masken empfohlen (bei Bronchoskopien FFP3-Masken).

Die Händedesinfektion mit einem begrenzt viruziden Desinfektionsmittel ist erforderlich nach di- rektem Patientenkontakt, Kontakt mit erregerhaltigem Material oder kontaminierten Objekten so- wie nach dem Ablegen der Schutzhandschuhe.

Alle Patientenkontaktflächen müssen mit einem begrenzt viruziden Desinfektionsmittel desinfiziert werden.

Das Krankenhaus ist vor der Einweisung des Patienten telefonisch zu informieren, ebenso der Rettungsdienst/Krankentransport.

Damit wir in Zukunft einfacher mit Ihnen Kontakt aufnehmen können, bitten wir Sie um Mitteilung Ihrer E-Mail-Adresse an Frau Zahn (Tel. 0341 123-6909) oder besser ingrid.zahn@leipzig.de.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. med. I. Möller Abteilungsleiterin Hygiene

Stadt Leipzig Gesundheitsamt 29.04.2009