Sie sind auf Seite 1von 3

Gehen wir später noch ins Kino? Um acht läuft ein guter Film. Heute lieber nicht, ich muss morgen schon um zwanzig vor sechs aufstehen.

In privaten Gesprächen gibt man die Uhrzeit normalerweise informell an. Das bedeutet:

Man verwendet die 12-Stunden-Zählung. Das Wort Uhr muss man nicht benutzen:

20:00 Uhr: acht (Uhr)

Bei halben Stunden gibt man die nächste volle Stunde an:

20:30: halb neun(!)

Man verwendet meistens die Präpositionen vor und nach:

5:40 Uhr: zwanzig (Minuten) vor sechs

5:45 Uhr: Viertel vor sechs

5:50 Uhr: zehn (Minuten) vor sechs

5:55 Uhr: fünf (Minuten) vor sechs

6:00 Uhr: sechs Uhr

6:05 Uhr: fünf (Minuten) nach sechs

6:10 Uhr: zehn (Minuten) nach sechs

6:15 Uhr: Viertel nach sechs

6:20 Uhr: zwanzig (Minuten) nach sechs

6:25 Uhr: fünf (Minuten) vor halb sieben

6:30 Uhr: halb sieben

6:35 Uhr: fünf (Minuten) nach halb sieben

Ordnungszahlen im Nominativ

6:35 Uhr: fünf (Minuten) nach halb sieben Ordnungszahlen im Nominativ Heute ist der sechste Juli. Mit

Heute ist der sechste Juli.

Mit Ordnungszahlen kann man eine Reihenfolge bilden. Zum Beispiel bilden die Tage eines Monats eine Reihenfolge. Die Ordnungszahl eines Tages gibt die Position des Tages in der Reihenfolge an.

Bildung der Ordnungszahlen

Bei den Zahlen von 1 bis 19 hängt man im Singular die Endung -te an die Grundzahlen.

Die Ordnungszahlen zu eins, drei, sieben und acht werden unregelmäßig gebildet.

eins

der erste Juli

zwei

der zweite Juli

drei

der dritte Juli

vier

der vierte Juli

fünf

der fünfte Juli

sechs

der sechste Juli

sieben

der siebte Juli

acht

der achte Juli

neun

der neunte Juli

zehn

der zehnte Juli

elf

der elfte Juli

zwölf

der zwölfte Juli

dreizehn der dreizehnte Juli

...

...

Ab zwanzig sind die Ordnungszahlen regelmäßig. Sie haben die Endung -ste.

zweiundzwanzig der zweiundzwanzigste Juli dreiundzwanzig der dreiundzwanzigste Juli vierundzwanzig der vierundzwanzigste Juli ...

dreißig

... der dreißigste Juli

einunddreißig

der einunddreißigste Juli

...

...

Ordnungszahlen: Daten (2)

Ordnungszahlen im Akkusativ und im Dativ

Wenn man Daten nennt, stehen Ordnungszahlen meistens zwischen einem bestimmten maskulinen Artikel und einem Monatsnamen. Sie werden dann als Adjektiv benutzt und haben deshalb die gleichen Endungen wie ein Adjektiv.

Heute ist der 06. Juli.

= Heute ist der sechste Juli.

Manchmal verwendet man auch für den Monatsnamen eine Ordnungszahl. Diese hat dann die gleiche Endung, aber man schreibt sie groß.

Heute ist der 06.07.

= Heute ist der sechste Siebte.

Wenn man Zeitangaben machen möchte, braucht man oft temporale Präpositionen. Bei Daten sind das oft die Präpositionen an, von und bis zu. Danach steht der Dativ. Der Dativartikel wird mit der Präposition verbunden (am, vom, bis zum) und die Ordnungszahlen haben die Endung -en.

Wann möchten Sie kommen? Am zwölften Juli.

Wann ist das Restaurant geschlossen? Vom vierundzwanzigsten Dezember bis zum ersten Januar.