Sie sind auf Seite 1von 1

2.

Adventsonntag - Fürbitten

PRIESTER: Gottes Wege sind vielfältig. Oft spüren wir, dass unsere
eingefahrenen Gewohnheiten nicht mehr passen. Dann braucht es Mut zu
Veränderung. Bitten wir den Vater, dass er uns den Weg finden lässt, den
er für uns bestimmt hat:

Erfülle alle Priester und Laien, die unsere Gemeinden leiten, mit
persönlicher Zuwendung und Anteilnahme für die ihnen
Anvertrauten.

Leite Kolumbien und die ganze Welt auf Wegen, die deine
friedvolle Botschaft bezeugen und ein gerechtes und würdevolles
Leben für seine Bürger ermöglichen.

Schenke allen, die kranke und alte Menschen betreuen, Achtung


vor deren leidvollen Lebenssituation und Bereitschaft ihnen mit
ihrem Wissen und Können zu dienen.

Ergänze in deiner Güte unsere Schwächen und


Unvollkommenheiten im täglichen Bemühen um liebevolle und
gelingende Beziehungen.

Für alle Menschen, die unter Stress und Hektik leiden,


dass sie Momente der Ruhe finden, um ihr Bedürfnis nach Sinn in
ihrem Leben wahrnehmen zu können.

Für uns selbst, dass wir im Umgang miteinander wachsam dafür


werden, wo wir durch Unachtsamkeit und Selbstgerechtigkeit
andere verletzen.

Lass unsere Verstorbenen dein Heil schauen.

PRIESTER: Denn du, Vater, schenkst allen, was sie brauchen,


um den für sie bestimmten Weg zum Heil zu finden.
Dafür danken wir dir und loben dich jetzt und allezeit. - Amen.